DGWA – Finest Financial Engineering: Launch der DGWA SportInvest

DGWA nimmt den Sportmarkt in das Portfolio auf
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52434/DGWA-Sportinvest-konvertiert.001.jpeg

Frankfurt am Main, 28.06.2020: Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapieranalyse (DGWA – Finest Financial Engineering) wird das Thema Sportinvestments ab sofort in das Portfolio aufnehmen. DGWA-SportInvest bringt künftig sportinteressierte Investoren auf der einen und kapitalsuchende Vereine/Unternehmen und der anderen Seite im Rahmen ihrer professionellen Beratung und Markt-Expertise zusammen.

Ein Schwerpunkt ist der Profifußball

Einen Schwerpunkt von DGWA-SportInvest bildet der Profi-Fußball – die bei weitem wichtigste Sportart in Europa. Hier bieten sich für Investoren u.a. vielfältige Chancen bei Fußball-Kapitalgesellschaften. Wie Investoren-affin die Branche ist, beweisen aktuell zum Beispiel der Börsengang der Spielvereinigung Unterhaching und der Einstieg eines Großinvestors beim Bundesligisten Hertha BSC Berlin. Dass die Deutsche Börse AG als Sponsor bei Eintracht Frankfurt aktiv ist, kann ebenfalls als ein klares Zeichen in diese Richtung gewertet werden. Die DGWA-SportInvest legt hier den Schwerpunkt u.a. auf ambitionierte Traditionsvereine (2. bis 4. Liga) im deutschsprachigen Raum. In diesem Segment sieht die DGWA-SportInvest großes Potenzial und Wachstumschancen.

Ambitionierte Start-ups in der Branche

Weitere Optionen für Investoren bieten sich u.a. bei ambitionierten Startups in der gesamten Breite des Sports. Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung der

Sportbranche drängen immer mehr junge Unternehmen mit innovativen Ideen und Produkten auf den Markt. Hierzu zählen zum Beispiel Tech-Produkte für das Golftraining genauso wie spezielle Tech-Apps für das Ausleihen von Sportausrüstungen und E-Sports-Games. Neben dem rasch wachsenden Bereich eSports verfügt auch das Thema Sportwetten weltweit über ein enormes Wachstumspotenzial. Die DGWA-SportInvest unterstützt mit ihrer breiten Expertise auch hinsichtlich Investments in mittelständische Sportartikelhersteller sowie andere Sportarten und Sportsegmente mit Potenzial.

Hintergrund Sportmarkt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft Zahlen über den deutschen Sportmarkt vorgelegt. Der sportbezogene Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Branche liegt derzeit bei rund 72 Milliarden Euro. Insgesamt betrugen die Ausgaben für den gesamten Sportkonsum in Deutschland 85 Milliarden Euro. Davon entfielen 32,7% auf Erzeugnisse des Produzierenden Gewerbes, 32,6% auf Dienstleistungen. Betrachtet man die Wertschöpfungsanteile verschiedener Wirtschaftsbereiche in Deutschland, liegt Sport mit 2,2% etwa auf einem Niveau mit der produzierenden Metallbranche (2,1%) sowie dem Verkehrsbereich (2,4%). In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass das globale Potenzial der Sportbranche riesig und bei weitem noch nicht voll erschlossen ist. Wir gehen weiter davon aus, dass es in der Sportbranche nach der Corona-Pandemie große Nachholeffekte geben wird.

Treten Sie mit uns in Kontakt:

Ansprechpartner bei DGWA-SportInvest:

Dieter Hintermeier, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Wirtschafts- und Finanzjournalist u.a. Anlegermagazin Telebörse und Handelsblatt, Expertise: Sportbusiness, Beratung, lizenzierter Fußballtrainer, Auswahlspieler Fußball (Jugend)

Dieter Hintermeier Kaiserhofstraße 13 60313 Frankfurt am Main
E-Mail: dieter.hintermeier@dgwa-sportinvest.org
Mobil: 0170 – 48 18 573

Udo Rettberg: Diplom-Betriebswirt, lange Jahre Erfahrung als Finanzjournalist (einen Schwerpunkt bildete dabei das Thema Sport und Wirtschaft) beim Handelsblatt, Expertise: Sportbusiness, Beratung und Buchautor Geld schießt Tore

Udo Rettberg
Kaiserhofstraße 13
60313 Frankfurt am Main
E-Mail: udo.rettberg@dgwa-sportinvest.org
Mobil: 0151 – 704 019 97

Über DGWA GmbH
DGWA, die Deutsche Gesellschaft für Wertpapieranalyse GmbH, ist der Partner für die europäischen Finanzmärkte – bekannt und geschätzt als eine der führenden deutschen Corporate Boutiquen für globale Small- und Mid-Cap-Beratung und Investments.

Wir bauen solide, substanzielle und umfassende Brücken für börsennotierte und nicht börsennotierte Unternehmen zu Investoren, Finanzinstitutionen und Multiplikatoren wie Presse und Medien und bieten auf unsere Kunden zugeschnittene Lösungen im Financial Engineering, so Gründer und Geschäftsführer Stefan Müller.

Das Management-Team von DGWA kann auf eine 25-jährige Erfolgsgeschichte im Handel, bei Investitionen und der Analyse von KMUs auf der ganzen Welt zurückblicken. Es war bisher an über 250 Börsengängen, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual Listings und Unternehmensfinanzierungstransaktionen sowie an entsprechenden Roadshows und Sensibilisierungskampagnen beteiligt.

Der Unternehmenssitz ist in Frankfurt am Main, dem Sitz der Europäischen Zentralbank und dem Zentrum der europäischen Finanzaktivitäten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DGWA – Finest Financial Engineering
Stefan Müller
Kaiserhofstraße 13
60313 Frankfurt am Main
Deutschland

email : info@dgwa.org

Pressekontakt:

DGWA – Finest Financial Engineering
Stefan Müller
Kaiserhofstraße 13
60313 Frankfurt am Main

email : info@dgwa.org

Gold Richtung 2000 US-Dollar

Die Investmentgemeinde setzt stark auf Gold. Wie es weitergehen könnte, kann derzeit in Online-Roadshows mit Branchenkennern verfolgt werden.

BildMark Learmonth, Chief Financial Officer und Direktor von Caledonia Mining – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-condor-gold-caledonia-mining-and-maple-gold-mines/ äußerte sich aktuell in einem Webinar zum Goldpreis. Er hält einen Preis von 2.000 US-Dollar für gut möglich. Wobei er 4.000 US-Dollar nicht sehen möchte, denn “wie würde die Welt dann aussehen”, so Learmonth, welche Katastrophen würden uns blühen.

Caledonia Mining befindet sich mit seiner Blanket-Goldmine, an der das Unternehmen zu 64 Prozent beteiligt ist, in Simbabwe auf einem erfolgreichen Weg in einem nicht einfachen Land, wie Learmonth ausführte, aber für Gold-Bergbau gutem Land. Die Beteiligung einheimischer Investoren stärkt die Position von Caledonia in Simbabwe. Seit 2012 werden Dividenden gezahlt. Ende April besaß Caledonia Mining mehr als 14 Millionen US-Dollar in der Kasse. Die Goldproduktion soll von rund 75.000 Unzen im Jahr 2021 auf 80.000 Unzen im Jahr 2022 gesteigert werden.

Tatsächlich strebt Gold bereits Richtung 2.000 US-Dollar. Jüngst hat der Goldpreis die Marke von 1.770 US-Dollar je Feinunze übersprungen. Davon profitieren alle Unternehmen mit Goldprojekten.

Zu diesem Kreis zählt auch OceanaGold – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-vizsla-resources-oceanagold-goldmining-und-endeavour-silver/ -. Ebenso wie Caledonia Mining gehören sie zu den bereits produzierenden Gesellschaften. Das Unternehmen mittlerer Größe besitzt auf den Philippinen die Gold-Kupfermine Didipio, sowie in Neuseeland die Goldminen Waihi und Macraes. Dazu kommt in South Carolina die Haile-Goldmine. Für 2020 erwartet OceanaGold insgesamt eine Goldproduktion von geschätzten 360.000 bis 380.000 Unzen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -) und OceanaGold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/oceanagold-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Ausgewählte Mining-Highlights KW 26-2020

Obendrein herrscht große Verunsicherung des Fortgangs der Corona-Krise. Auch eine zweite Infektionswelle gilt als großes Konjunkturrisiko.

BildGold bekommt derzeit starken Rückenwind von mehreren Faktoren. Profitierte das Edelmetall zuletzt von einem schwächeren USD, waren es in den letzten Tagen schwächelnde Aktienmärkte. Obendrein herrscht große Verunsicherung des Fortgangs der Corona-Krise. Denn eine zweite Infektionswelle gilt als großes Konjunkturrisiko.

Auch die wieder aufkommenden Auseinandersetzungen im Außenhandel sind wirtschaftsbelastend. Während lange Zeit das angespannte Verhältnis zwischen den USA und China im Mittelpunkt stand, ist es nun wieder der jahrelange Subventionsstreit zwischen den USA und Europa. So streben die USA neue Zölle in Milliardenhöhe an, um damit aus ihrer Sicht verbotene Subventionen für Europas Flugzeughersteller Airbus zu bestrafen. Weitere Faktoren, die für Gold sprechen, sind die niedrigen Zinsen und die Geldfluten der Zentralbanken, um die Wirtschaft wieder zu stimulieren.

Umso erfreulicher kommen da gute Nachrichten von Rohstoffunternehmen an. Die von den Unternehmen aus unserer Bobachtungsliste wichtigsten Nachrichten haben wir im Folgenden für Sie unter folgendem Link (- https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12667459-vizsla-resources-corp-filo-mining-aurania-resources-mawson-resources-ausgewaehlte-mining-highlights-kw-26-2020 -) mit allen dazugehörenden Videos und Grafiken zusammengefasst.

Viel Spaß beim Lesen und viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den “Webseiten”, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte “third parties”) bezahlt. Zu den “third parties” zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten “third parties” mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte “Small Caps”) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Korrekturphasen gewinnbringend nutzen

Eines ist sicher: Korrekturen an der Börse sind nicht ungewöhnlich – besonders auf lange Sicht.
Dies zeigt sich nicht nur an den weltweiten Aktienbörsen, sondern auch an den Rohstoff- und

BildDies zeigt sich nicht nur an den weltweiten Aktienbörsen, sondern auch an den Rohstoff- und Währungsmärkten.
Nimmt man z. B. den US-Aktienindex S&P 500 in den letzten 20 Jahren. In diesem Zeitraum hat der Index mehr als 10 Mal von seinen Höchstständen teilweise mehr als 10 % verloren. In acht Fällen ist die Korrektur relativ gering. Mit anderen Worten, es hörte auf, bevor es zu einem starken Rückgang kam, und die Preise kehrten schnell auf historische Höchststände zurück. Genau wie die schnellen Anpassungen in 2015 und Anfang 2016. In beiden Fällen fiel der S & P 500 Index um 12% bis 13%. Aber nach ungefähr drei Monaten begann sich der Index zu erholen. Die aktuelle Korrektur selbst scheint jedoch nicht gänzlich vorüber zu sein.
Seit 1998 sind die Preise in zwei von zehn Fällen um mehr als 20% kollabiert (sogenannter Bärenmarkt): Die Cyberkrise nach der Jahrtausendwende und die globale Finanzkrise im Jahr 2008.
Dennoch haben alle Korrekturphasen im S&P Index eines gemein.
Sie waren historisch betrachtet ideale Einstiegsgelegenheiten.
Genauso verhält es sich bei den Forex-Handelssystemen von MSA-Systems.
Korrekturphasen von 10 Prozent oder auch in seltenen Fällen von 20 Prozent sind eine ideale Einstiegsgelegenheit für neue Investoren.
Auch bestehende Investoren können die Chance nutzen und ihren Investitionsgrad ausbauen.
Nähere Informationen erhalten Sie unter:
www.msa-systems.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MSA-Systems
Herr Sascha Müller
Birkenweg 8
35466 Rabenau
Deutschland

fon ..: +49 (06407) 9779999
web ..: http://www.msa-systems.com
email : info@msa-systems.com

MSA-Systems

Hier kam es zur Symbiose von geballtem Handels-Know-how und Computerprogrammierung. Daraus sind profitable Handelssysteme entstanden, die in jeder Marktlage im Stande sind, Geld zu verdienen. Besonders wurde stets auf die Risikominimierung geachtet. Nur dadurch konnte ein überaus überdurchschnittlicher Vermögenszuwachs mit konstanten zweistelligen Renditen generiert werden.

Leasen sie unsere erfolgreiche Handelsystemsoftware

Ihre Vorteile:

keine versteckten Kosten

transparente Abrechnung

erfolgsabhänge Vergütung

stetig wachsende Erträge

Rendite im zweistelligen Prozentbereich

Pressekontakt:

MSA-Systems
Herr Sascha Müller
Birkenweg 8
35466 Rabenau

fon ..: +49 (06407) 9779999
web ..: http://www.msa-systems.com
email : info@msa-systems.com

Twitter Marketing – für viele Unternehmen ein sinnvolles Sprachrohr

Twitter hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen, nicht nur für manche Politiker, sondern vor allem für Unternehmen, die mit ihren Kunden zeitnah in Verbindung bleiben wollen.

BildSchindellegi, 26.06.2020 – Twitter ist unschlagbar, wenn es um Aktualität geht

Für viele Unternehmen kann Twitter ein wichtiger Kanal im Marketingmix sein. Doch wie nutzt man das Medium sinnvoll, und welche Rolle spielen Twitter Follower dabei?

Twitter Marketing ist besonders für Unternehmen sinnvoll, die mit ihrer Zielgruppe in Kontakt bleiben wollen. Der Mikroblogging-Dienst ist bekannt für seine Echtzeitnachrichten, die eine schnelle und intensive Kommunikation erfordern. Für das Twitter Marketing muss man sich Zeit nehmen, denn Kontakte, Kunden und Interessenten wünschen sich Antworten auf ihre Nachrichten. Natürlich spielen dabei auch die Twitter Follower eine große Rolle.

Twitter ist auch geeignet, um kontroverse Diskussionen anzustoßen. Nicht immer müssen alle Kommentatoren derselben Meinung wie der Verfasser eines Tweets sein. Auch für Fragen der Kunden und für aktuelle Nachrichten aus dem Unternehmen, etwa Ankündigungen, ist der Dienst sehr gut geeignet. Bei Twitter dreht sich alles um das geschriebene Wort. Themen werden mit Hilfe von #hashtags gefunden.

Wie wichtig sind Twitter Follower für den Erfolg eines Profils?

Wie in jedem sozialen Netzwerk sondiert auch Twitter, welche Tweets bevorzugt angezeigt werden und wer sie zu sehen bekommt. Wer viele Twitter Follower hat, dessen Inhalte gelten als besonders relevant und werden auch häufiger angezeigt. Diesen Status muss man sich erst einmal erarbeiten, was durch die vielen Mitbewerber keine einfache Angelegenheit ist.

An diesem Punkt kann Fanslave helfen, denn das Unternehmen vermittelt Twitter Follower. So kann ein Unternehmen sich erst einmal eine Reputation aufbauen und wird sichtbar. Ansonsten kann es sehr lange dauern, bis ausreichend Reaktionen und Twitter Follower vorhanden sind, sodass die Tweets an oberer Stelle angezeigt werden.

Neue Kunden mit Twitter gewinnen

Bei Twitter werden alle aktuellen Themen diskutiert. Wer auf Twitter aktiv ist und die Tweets rund um die Themen verfolgt, die die eigene Zielgruppe betreffen, der weiß genau, was den Menschen unter den Nägeln brennt und kann entsprechend reagieren. Wer Lösungsvorschläge für bestimmte Probleme hat und darüber tweetet, wird von Interessenten besonders leicht gefunden. So kann Twitter Marketing zu neuen Kunden und Verbindungen führen, die sich für die Zukunft ausbauen lassen.

Doch auch für die Bindung bestehender Kunden ist Twitter Marketing nützlich, denn es kann das Gefühl unterstützen, dass ein Unternehmen für seine Kunden da ist. Wenn Fragen auftauchen, können diese schnell beantwortet werden. Wer in Kontakt und erreichbar ist, der schafft Vertrauen und bindet Kunden an sein Unternehmen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Snakelink GmbH
Frau Maria Weber
Einsiedlerstr. 23
8834 Schindellegi
Schweiz

fon ..: 0041-445085622
web ..: https://www.fanslave.eu
email : mail@snakelink.ch

FanSlave – inzwischen weltweit als Marke etabliert – kann mit Recht als der Pionier im Social Media Marketing bezeichnet werden, seit bald einem Jahrzehnt werden unter der Marke Fanslave für alle, die Ihren Social Media Account besser vermarkten möchten eine ganze Reihe unterschiedlicher Marketing Möglichkeiten angeboten. Ende 2018 wurde beschlossen, das Europa Geschäft neu aufzustellen und neu zu strukturieren. Seit 1.12. zeichnet die schweizerische Snakelink GmbH dafür verantwortlich. Der Fanslave Shop ist unter fanslave.eu erreichbar und bietet aktuell für Facebook, Instagram, YouTube, Twitter und Google Promotion Angebote.

Pressekontakt:

Snakelink GmbH
Frau Maria Weber
Einsiedlerstr. 23
8834 Schindellegi

fon ..: 0041-445085622
web ..: https://www.fanslave.eu
email : mail@snakelink.ch

NetCents Technology stellt weitere Einzelheiten der Kreditlinie bereit

VANCOUVER, British Columbia, 26. Juni 2020 – NetCents Technology Inc. (NetCents oder das Unternehmen) (CSE: NC / Frankfurt: 26N / OTCQB: NTTCF) – ein disruptives Unternehmen mit Geschäftsschwerpunkt auf Kryptowährungszahlungstechnologien – freut sich, weitere Informationen über die dem Unternehmen gewährte institutionelle Kreditlinie in Höhe von insgesamt 1,4 Milliarden US-Dollar zur Unterstützung der Zahlungsabwicklung und Auszahlung an die Händler bekannt zu geben.

Die Laufzeit der Kreditlinie beträgt 15 Monate und wird automatisch um jeweils ein Jahr verlängert. Die Kreditlinie ist nicht verzinst. In den ersten drei Monaten der Laufzeit fallen keine Gebühren in Verbindung mit der Kreditlinie an. Nach Ablaufen der ersten drei Monate der Vertragslaufzeit wird die Gebührenstruktur in Form eines Prozentsatzes der durch die Kreditlinie erzielten Einnahmen ausgehandelt.

NetCents hat mit einer Reihe von zukunftsorientierten Institutionen Partnerschaftsabkommen unterzeichnet, um mit dem Auftragsvolumen seiner Händler ein kurzfristiges Kryptowährungsportfolio aufzubauen. Die Kreditlinie wird NetCents in die Lage versetzen, über einen längeren Zeitraum Geld im Markt zu haben und von Arbitragemöglichkeiten zu profitieren. Die aus dieser Arbitrage resultierenden Gewinne werden es NetCents letztendlich möglich machen, die Gebühren seiner Kunden zu senken.

Das Unternehmen hat leitenden Angestellten, Board-Mitgliedern, Mitarbeitern und Beratern des Unternehmens insgesamt 3.000.000 Aktienoptionen gewährt. Die Aktienoptionen können zum Preis von 2,26 Dollar pro Aktienoption ausgeübt werden und verfallen am 24. Juni 2021. Die Aktienoptionen werden sofort zugeteilt.

Über NetCents

NetCents Technology Inc., das Transaktionszentrum für alle Kryptowährungszahlungen, stattet zukunftsorientierte Unternehmen mit der Technologie aus, um die Verarbeitung von Kryptowährungen nahtlos in ihr Zahlungsmodell zu integrieren, ohne dabei dem Risiko oder der Volatilität des Kryptomarktes ausgesetzt zu sein. NetCents Technology ist als Money Services Business (MSB) bei FINTRAC registriert.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.net-cents.com oder über den Anlegerservice: investors@net-cents.com.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, stellen Sie sicher, dem Telegrammkanal unter t.me/NetCents beizutreten.

Für das Board of Directors:
NetCents Technology Inc.

Clayton Moore
Clayton Moore, CEO, Gründer & Director

NetCents Technology Inc.
1000 – 1021 West Hastings Street
Vancouver, BC, V6E 0C3

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Handlungen der Regulierungsbehörden, die Marktpreise und die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

NetCents Technology Inc.
Gord Jessop
505 Burrard Street, Suite 880, Box 92
V7X 1M4 Vancouver, BC
Kanada

email : gord.jessop@net-cents.com

Pressekontakt:

NetCents Technology Inc.
Gord Jessop
505 Burrard Street, Suite 880, Box 92
V7X 1M4 Vancouver, BC

email : gord.jessop@net-cents.com

Hollister Biosciences Inc. und Allied Corp. unterzeichnen eine definitive Vereinbarung für den Vertrieb von Produkten unter der Veteranenmarke: Tactical Relief(TM)

Hollister Biosciences Inc. – der Erfinder von HashBone, Kaliforniens Nr. 1 unter den Haschisch-Prerolls – kündigt eine endgültige Vereinbarung mit Allied Corp. für die Herstellung und den Vertrieb von Produkten für Veteranen und Notfallpersonal unter der Marke Tactical Relief in Kalifornien an

Vancouver, BC, 26. Juni 2020 – Hollister Biosciences Inc. (CSE: HOLL, OTC:HSTRF, FRANKFURT: HOB) (das Unternehmen oder Hollister) freut sich, in Bezugnahme auf die Pressemeldung vom 7. Februar 2020 bekannt zu geben, dass das Unternehmen über seine Tochtergesellschaft Hollister Cannabis Co. am 22. Juni 2020 eine endgültige Vereinbarung unterzeichnet hat, um gemeinsam mit Allied Corp. (Allied) eine Reihe von Produkten auf den Markt zu bringen, die darauf ausgelegt sind, Veteranen und Notfallpersonal zu helfen. Diese Produkte werden unter der Marke Tactical Relief, einer von Veteranen gegründeten CBD-Öl-Marke im Besitz von Allied Corp. (OTCQB: ALID), vermarktet werden.

Die ersten Produkte, die unter der Marke Tactical Relief hergestellt werden, sind Produkte, deren medizinisch wirksame Eigenschaften in der Behandlung der posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) anerkannt sind. Im Einklang mit der Mission von Hollister werden die Produkte in kleinen Chargen von Hand gefertigt, um höchste Qualität zu garantieren, und aus Premium-Cannabis aus kalifornischem Anbau hergestellt.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Allied für die Markenbetreuung für Tactical Relief, einschließlich der Verwendung des Markenzeichens, der künstlerischen Gestaltung, der Logos und des Verpackungsdesigns einer Reihe von Produkten, verantwortlich zeichnen und auch dauerhaft die Finanzierung des Designs und der Betreuung aller Marketingaktivitäten übernehmen. Hollister wiederum trägt die Verantwortung für sämtliche Aspekte der Produktion und die Beschaffung der erforderlichen Inhaltsstoffe. Außerdem wird Hollister alle Kosten in Verbindung mit dem Vertrieb und der Vertriebsunterstützung übernehmen. Der gesamte Herstellungsprozess der Cannabisprodukte erfolgt unter der Aufsicht und im Rahmen der Lizenzen von Hollister. Darüber hinaus werden Allied und Hollister in den kommenden Jahren gemeinsam an der Entwicklung und Vermarktung weiterer Produkte arbeiten und auch die Expansion in andere Regionen in den Vereinigten Staaten forcieren.

Die neuen Tactical Relief-Produkte werden exklusiv über den Vertriebspartner von Hollister, Indus Holdings Inc. (CSE: INDS), vertrieben und voraussichtlich im dritten Quartal 2020 in Ausgabestellen in ganz Kalifornien erhältlich sein. Schätzungsweise 5 % des Reingewinns aus dem Verkauf werden wohltätigen Zwecken zugeführt. Die restlichen Einnahmen aus dem Verkauf der Produkte werden im Verhältnis 60:40 zwischen Hollister und Allied aufgeteilt.

Mit dieser Partnerschaft werden zwei mächtige Unternehmen im Cannabisbereich mit einer gemeinsamen Mission vereint: die Unterstützung von Veteranen und Notfallpersonal bei der Bewältigung von PTBS und Schädel-Hirn-Trauma. Diese riesige Veränderung muss landesweit erfolgen und diese Partnerschaft ist der Anfang dieses Wandels, erklärt Adam Smith, VP Natural Health von Allied Corp.

Carl Saling, CEO von Hollister, meint: Wir freuen uns ungemein, mit Allied Corp. zusammenzuarbeiten, um unseren fantastischen Veteranen und Ersthelfern, die unter PTBS und anderen Beschwerden leiden, eine dringend benötigte Linderung zu verschaffen. Die Möglichkeit, einen riesigen Einfluss auf das Leben unserer Veteranen zu nehmen, ist eine sehr wichtige Mission für Hollister.

Über die Marke Tactical Relief
Die Marke Tactical Relief, die von einem Green Beret (Militärveteran) und Ausbilder für Einsatzkräfte der Exekutive geleitet wird, kreiert, bewirbt und verkauft hochwertige und patriotische CBD-Öle im ganzen Land. Die CBD-Öle von Allied werden aus dem gesamten Spektrum der Pflanze gewonnen und aktuell aus erstklassigem Hanf hergestellt, der in Kentucky angebaut wird. Adam Smith (VP of Natural Health bei Allied Corp.) war als Green Beret fast 17 Jahre lang im Militärdienst tätig und kann aus eigenen Erfahrungen bestätigen, wie CBD sowohl Veteranen als auch aktiven Militaristen und Ersthelfern bei der Bewältigung ihrer physischen und psychischen Belastungen infolge von posttraumatischer Belastungsstörung und Schädel-Hirn-Trauma hilft. Tactical Relief hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Stigmatisierung von Hanf- und Cannabisprodukten ein Ende zu setzen und so vielen Mitgliedern der Einsatzkräfte wie möglich Linderung zu verschaffen.

Website: tacticalrelief.com/

Über Allied Corp.Allied Corp. ist ein internationaler Hersteller von Cannabis für medizinische Zwecke und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die heutigen medizinischen Leiden – allen voran posttraumatische Belastungsstörungen bei Veteranen und Notfallpersonal – anzugehen. Allied hilft den Personen, die gedient haben, indem das Unternehmen gezielte Gesundheitslösungen auf Cannabinoid-Basis für diejenigen, die sie benötigen, erforscht, entwickelt und herstellt. Allied Corp. verwendet einen evidenzbasierten wissenschaftlichen Ansatz, um diese Mission durch eine fortschrittliche pharmazeutische Forschungs- und Entwicklungsarbeit, eine innovative Herstellung pflanzlicher Produkte und die einzigartige Entwicklung therapeutischer Produkte zu realisieren.

Nähere Informationen über Allied Corp. erhalten Sie unter www.allied.health.

Anlegerservice für Allied:
ir@allied.health
1-877-255-4337

Über Hollister Biosciences Inc.

Hollister Biosciences Inc. ist ein in Kalifornien ansässiges, vertikal integriertes Cannabisunternehmen mit der Vision, das gefragte Premium-Markenportfolio an innovativen, qualitativ hochwertigen kalifornischen Cannabis- und Hanfprodukten zu sein. Hollister wendet ein vertikal integriertes Modell mit hohen Margen an und kontrolliert dabei den gesamten Prozess – von der Herstellung über den Verkauf bis hin zum Vertrieb bzw. vom Saatgut zum Regal. Die Produkte von Hollister Cannabis Co. umfassen HashBone, das erste handwerklich hergestellte, mit Haschisch angereicherte, vorgerollte Produkt der Marke, sowie das lösungsmittelfreie Bubble-Hash, vorverpackte Blüten, vorgerollte Produkte, Tinkturen, Verdampfungsprodukten und Vollspektrum-CBD-Tinkturen für Haustiere. Hollister Cannabis Co. bietet außerdem die White-Label-Herstellung von Cannabisprodukten. Unsere kalifornische 100-%-Tochtergesellschaft Hollister Cannabis Co. ist das erste staatliche und lokal lizenzierte Cannabisunternehmen in der Stadt Hollister (Kalifornien), dem Geburtsort des American Biker.

Website: www.hollistercannabisco.com

HOLLISTER BIOSCIENCES INC.:

Kontaktperson des Unternehmens:

klee@k2capital.ca
Tel: 604-961-0296

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Informationen Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Durch den Gebrauch der Wörter erwarten, fortsetzen, schätzen, rechnen mit, könnten, werden, planen, sollten, glauben und ähnlicher Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kenntlich gemacht werden. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollten solche zukunftsgerichteten Aussagen nicht überbewertet werden, da das Unternehmen nicht garantieren kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, sind sie typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Diese Aussagen wurden unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt. Aufgrund verschiedener Faktoren und Risiken können sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die derzeit erwartet werden. Dazu zählen auch diverse Risikofaktoren, die in den vom Unternehmen veröffentlichten Unterlagen beschrieben werden und im Unternehmensprofil auf www.sedar.com zu finden sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hollister Biosciences Inc.
Kelvin Lee
Suite 1570 – 505 Burrard Street One Bentall Centre
V7X 1M5 Vancouver, BC
Kanada

email : klee@k2capital.ca

Pressekontakt:

Hollister Biosciences Inc.
Kelvin Lee
Suite 1570 – 505 Burrard Street One Bentall Centre
V7X 1M5 Vancouver, BC

email : klee@k2capital.ca

Eilmeldung: 826% Cannabis Hot Stock übernimmt Kultmarke zu 100%. 1.138% Umsatzwachstum. 156 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 525 mal günstiger als Canopy Growth (CGC). Jetzt 826% mit Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited – AC-Research

826% Cannabis Hot Stock übernimmt Kultmarke zu 100%. 156 mal günstiger als Aurora Cannabis und 525 mal als Canopy Growth

24.06.20 09:03
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-826_Cannabis_Hot_Stock_uebernimmt_Kultmarke_100_156_mal_guenstiger_als_Aurora_Cannabis_und_525_mal_als_Canopy_Growth-11492965

Executive Summary
24.06.2020

826% Cannabis Hot Stock übernimmt Kultmarke zu 100%
156 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 525 mal günstiger als Canopy Growth (CGC)

Unser 826% Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V2084 / WKN A2PYR9, Ticker: 0OS2, CSE: POT) kündigt heute Morgen im Rahmen einer Absichtserklärung (LOI) die Übernahme von 100% der Markenrechte der preisgekrönten Kultmarke Ruby Mae aus Oklahoma an. Die Cannabis-Marke Ruby Mae ist in Oklahoma in 350 Apotheken vertreten und erzielte im Zeitraum vom 1. April 2020 bis 18. Juni 2020 einen Umsatzsprung von 74% auf 414.127 USD sowie einen Auftragseingang von 700.923 USD. Die Brutto-Gewinnmarge kletterte auf stattliche 63%. Die hoch erfreuliche Nachricht dürfte heute eine Kursrallye bei unserem Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Erst vor wenigen Tagen meldete unser Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. ein sensationelles Umsatzwachstum von 1.138% für das dritte Quartal 2020 auf 376.104 CAD$ und einen Bruttogewinn von 10%. Erst kürzlich hatte unser Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. den Erhalt einer Lizenz zur Cannabis-Produktion für seine Tochtergesellschaft Northern Lights Organics gemeldet. Mit dem angekündigten Ausbau der Hanf-Produktion seiner 70% Tochtergesellschaft Northern Lights Organics auf bis zu 600 Acres bzw 2.427.600 Quadratfuß und einem angepeilten Jahresumsatz von bis zu 36 Mio. USD im Jahr 2020 ist unser Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. im Vergleich zum Wettbewerb massiv unterbewertet. In Anbetracht des aktuellen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. von nur 4,61 Mio. EUR würde dies einer Bewertung von nur 1,92 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche entsprechen. Zum Vergleich: Cannabis-Aktien-Highflyer Aurora Cannabis kommt bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf eine Marktkapitalisierung von 1,38 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 300 EUR pro Quadratfuß – rund 156 mal soviel als beim unserem Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. Cannabis-Riese Canopy Growth kommt bei einer lizensierten Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 5,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 1.009 EUR pro Quadratfuß – rund 525 mal mehr als bei unserem Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. Branchenexperten trauen dem CBD-Markt in den kommenden Jahren das stärkere Marktwachstum von 22 Milliarden Dollar bis ins Jahr 2022 zu. Unser Cannabis Aktientip will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Unternehmenskreisen zufolge stehen weitere spektakuläre Cannabis-Übernahmen unmittelbar vor dem Abschluss. Die Aktien unseres Cannabis Aktientips Friday Night explodierten um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurden innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. Die Cannabis-Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Unser neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Unlimited Inc. ist auf dem Weg zu einem der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas aufzusteigen. Unternehmenskreisen zufolge sollen schon in Kürze weitere spektakuläre Zukäufe unter Dach und Fach gebracht werden. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. Mit unserem letzten Cannabis Aktientip Canafarma konnten Aktionäre bis zu 846% Kursgewinn in wenigen Monaten erzielen, mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma konnten Investoren in wenigen Wochen 900% Kursgewinn erzielen – unsere neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. könnte diese Performance noch in den Schatten stellen. Nach Kursgewinnen von 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

Aus 10.000 EUR wurden bis zu 27.522.000
Verpassen Sie die nächste Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre zuletzt ein Vermögen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 49.200% von 0,03 CAD auf bis zu 14,79 CAD. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 1.226 mal höher bewertet

Unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 1.226 mal höher bewertet als unser neue Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von bis zu 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 5,65 Milliarden EUR – rund 1.226 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc.

Pot Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 0,75 EUR – 826% Kurschance
Bester Cannabis Aktientip 2020

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-826_Cannabis_Hot_Stock_uebernimmt_Kultmarke_100_156_mal_guenstiger_als_Aurora_Cannabis_und_525_mal_als_Canopy_Growth-11492965

826% Cannabis Hot Stock übernimmt Kultmarke zu 100%
156 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 525 mal
günstiger als

Canopy Growth (CGC)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.002.jpeg

Unser 826% Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V2084 / WKN A2PYR9, Ticker: 0OS2, CSE: POT) kündigt heute Morgen im Rahmen einer Absichtserklärung (LOI) die Übernahme von 100% der Markenrechte der preisgekrönten Kultmarke Ruby Mae aus Oklahoma an. Die Cannabis-Marke Ruby Mae ist in Oklahoma in 350 Apotheken vertreten und erzielte im Zeitraum vom 1. April 2020 bis 18. Juni 2020 einen Umsatzsprung von 74% auf 414.127 USD sowie einen Auftragseingang von 700.923 USD. Die Brutto-Gewinnmarge kletterte auf stattliche 63%. Die hoch erfreuliche Nachricht dürfte heute eine Kursrallye bei unserem Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Erst vor wenigen Tagen meldete unser Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. ein sensationelles Umsatzwachstum von 1.138% für das dritte Quartal 2020 auf 376.104 CAD$ und einen Bruttogewinn von 10%. Erst kürzlich hatte unser Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. den Erhalt einer Lizenz zur Cannabis-Produktion für seine Tochtergesellschaft Northern Lights Organics gemeldet. Mit dem angekündigten Ausbau der Hanf-Produktion seiner 70% Tochtergesellschaft Northern Lights Organics auf bis zu 600 Acres bzw 2.427.600 Quadratfuß und einem angepeilten Jahresumsatz von bis zu 36 Mio. USD im Jahr 2020 ist unser Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. im Vergleich zum Wettbewerb massiv unterbewertet. In Anbetracht des aktuellen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. von nur 4,61 Mio. EUR würde dies einer Bewertung von nur 1,92 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche entsprechen. Zum Vergleich: Cannabis-Aktien-Highflyer Aurora Cannabis kommt bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf eine Marktkapitalisierung von 1,38 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 300 EUR pro Quadratfuß – rund 156 mal soviel als beim unserem Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. Cannabis-Riese Canopy Growth kommt bei einer lizensierten Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 5,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 1.009 EUR pro Quadratfuß – rund 525 mal mehr als bei unserem Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. Branchenexperten trauen dem CBD-Markt in den kommenden Jahren das stärkere Marktwachstum von 22 Milliarden Dollar bis ins Jahr 2022 zu. Unser Cannabis Aktientip will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Unternehmenskreisen zufolge stehen weitere spektakuläre Cannabis-Übernahmen unmittelbar vor dem Abschluss. Die Aktien unseres Cannabis Aktientips Friday Night explodierten um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurden innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. Die Cannabis-Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Unser neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Unlimited Inc. ist auf dem Weg zu einem der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas aufzusteigen. Unternehmenskreisen zufolge sollen schon in Kürze weitere spektakuläre Zukäufe unter Dach und Fach gebracht werden. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. Mit unserem letzten Cannabis Aktientip Canafarma konnten Aktionäre bis zu 846% Kursgewinn in wenigen Monaten erzielen, mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma konnten Investoren in wenigen Wochen 900% Kursgewinn erzielen – unsere neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. könnte diese Performance noch in den Schatten stellen. Nach Kursgewinnen von 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre zuletzt ein Vermögen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 49.200% von 0,03 CAD auf bis zu 14,79 CAD. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 1.226 mal höher bewertet als unser neue Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von bis zu 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 5,65 Milliarden EUR – rund 1.226 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung “Strong Outperformer” für unseren neuen Pot Hot Stock 2020 Weekend Unlimited Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Cannabis Aktientip zunächst auf 0,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 517% für mutige und risikobereite Investoren mit unserer Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 0,75 EUR für unseren Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 826% mit unserem Cannabis Aktientip Unlimited Inc. (ISIN CA94856V2084 / WKN A2PYR9, Ticker: 0OS2, CSE: POT).

Aus 10.000 EUR wurden bis zu 27.522.000
Verpassen Sie die nächste Vervielfachungschance im
Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.003.jpeg

Mit unserem letzten Cannabis Aktientip FSD Pharma konnten unsere Leser in wenigen Wochen 900% Kursgewinn erzielen – unser neuer Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. könnte diese Performance noch in den Schatten stellen. Nach Kursgewinnen von 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre zuletzt ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 27.522.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 6.400.000 EUR.

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 49.200% von 0,03 CAD auf bis zu 14,79 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 1,38 Milliarden EUR bewertet – rund 299 mal soviel als unser neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc.

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 5,65 Milliarden EUR – rund 1.226 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc.

Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V2084 / WKN A2PYR9, Ticker: 0OS2, CSE: POT).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.004.jpeg

Rasantes Wachstum durch Übernahmen
Eines der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas
entsteht
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.005.jpeg

Unser Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited erwartet für das Geschäftsjahr 2020 eine Umsatzexplosion. Die Umsätze mit der Premium-Cannabis-Marke WKND sollen in den US-Bundesstaaten Washington und Oklahoma auf 3,6 Mio. USD klettern und eine operative Gewinnmarge von 30% bis 55% erreichen.

Erst kürzlich hatte unser Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. den Erhalt einer Lizenz zur Cannabis-Produktion für seine Tochtergesellschaft Northern Lights Organics gemeldet. Mit dem angekündigten Ausbau der Hanf-Produktion seiner 70% Tochtergesellschaft Northern Lights Organics auf bis zu 600 Acres bzw 2.427.600 Quadratfuß und einem angepeilten Jahresumsatz von bis zu 36 Mio. USD im Jahr 2020 ist unser Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. im Vergleich zum Wettbewerb massiv unterbewertet. In Anbetracht des aktuellen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. von nur 4,61 Mio. EUR würde dies einer Bewertung von nur 1,92 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche entsprechen. Zum Vergleich: Cannabis-Aktien-Highflyer Aurora Cannabis kommt bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf eine Marktkapitalisierung von 1,38 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 300 EUR pro Quadratfuß – rund 156 mal soviel als beim unserem Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. Cannabis-Riese Canopy Growth kommt bei einer lizensierten Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 5,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 1.009 EUR pro Quadratfuß – rund 525 mal mehr als bei unserem Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc.

Nach Kursgewinnen von 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.006.jpeg

Führender, vertikal integrierter Cannabis-Konzern
Nordamerikas
entsteht

Neuer Cannabis Aktientip nach bis zu 846% mit Canafarma un
d bis zu 14.143% mit

Friday Night
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.007.jpeg

Unser Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V2084 / WKN A2PYR9, Ticker: 0OS2, CSE: POT) ist auf dem Weg zu einem führenden, vertikal integrierten Cannabis-Konzerne Nordamerikas.

Innovativen Cannabis-Marken wird die komplette Wertschöpfungskette beginnend mit der Cannabis-Aufzucht, über die Cannabis-Verarbeitung, die Distribution bis hin zum Einzelhandel geboten.

In Schritt eins wird das Geschäftsmodell entwickelt, in Schritt zwei erfolgt die Expansion mit Hilfe von Kapital und den Netzwerk-Effekten unseres Pot Hot Stock Weekend Unlimited, in Schritt drei erfolgt die Internationalisierung.

Als vertikal integrierter Cannabis-Konzern kann unser Cannabis Aktientip Weekend Unlimited die übernommenen Cannabis-Unternehmen in allen Schritten der Wertschöpfung unterstützen und sorgt damit für Effizienzsteigerung und Wachstumsbeschleunigung.

Wir erwarten daher bereits in Kürze weitere bahnbrechende Nachrichten unseres Pot Hot Stock Weekend Unlimited.

Die Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Frühe Investoren konnten ihren Einsatz damit nahezu verzwanzigfachen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurden 197.101 EUR.

Die Aktien unseres Cannabis Aktientips Friday Night explodierten gar um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR.

Jetzt startet mit unserer Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc der nächste große Cannabis-Deal und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.008.jpeg

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 1.226 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.009.jpeg

Unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V2084 / WKN A2PYR9, Ticker: 0OS2, CSE: POT) erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 1.226 mal höher bewertet als unser neue Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc.

Die Cannabis-Aktien von Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 6.400.000 EUR.

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 49.200% von 0,03 CAD auf bis zu 14,79 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von bis zu 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 1,38 Milliarden EUR bewertet – rund 299 mal soviel als unser neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc.

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von bis zu 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 5,65 Milliarden EUR – rund 1.226 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc.

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Aktien von Auxly Cannabis, 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V2084 / WKN A2PYR9, Ticker: 0OS2, CSE: POT) die einmalige Chance dabei zu
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.010.jpeg

Pot Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel 24M
0,75 EUR- 826% Kurschance – Bester Cannabis

Aktientip
Die beste neue Cannabis-Aktie nach 49.200% mit Aurora
Cannabis
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.011.jpeg

Unser 826% Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V2084 / WKN A2PYR9, Ticker: 0OS2, CSE: POT) kündigt heute Morgen im Rahmen einer Absichtserklärung (LOI) die Übernahme von 100% der Markenrechte der preisgekrönten Kultmarke Ruby Mae aus Oklahoma an. Die Cannabis-Marke Ruby Mae ist in Oklahoma in 350 Apotheken vertreten und erzielte im Zeitraum vom 1. April 2020 bis 18. Juni 2020 einen Umsatzsprung von 74% auf 414.127 USD sowie einen Auftragseingang von 700.923 USD. Die Brutto-Gewinnmarge kletterte auf stattliche 63%. Die hoch erfreuliche Nachricht dürfte heute eine Kursrallye bei unserem Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Erst vor wenigen Tagen meldete unser Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. ein sensationelles Umsatzwachstum von 1.138% für das dritte Quartal 2020 auf 376.104 CAD$ und einen Bruttogewinn von 10%. Erst kürzlich hatte unser Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. den Erhalt einer Lizenz zur Cannabis-Produktion für seine Tochtergesellschaft Northern Lights Organics gemeldet. Mit dem angekündigten Ausbau der Hanf-Produktion seiner 70% Tochtergesellschaft Northern Lights Organics auf bis zu 600 Acres bzw 2.427.600 Quadratfuß und einem angepeilten Jahresumsatz von bis zu 36 Mio. USD im Jahr 2020 ist unser Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. im Vergleich zum Wettbewerb massiv unterbewertet. In Anbetracht des aktuellen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. von nur 4,61 Mio. EUR würde dies einer Bewertung von nur 1,92 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche entsprechen. Zum Vergleich: Cannabis-Aktien-Highflyer Aurora Cannabis kommt bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf eine Marktkapitalisierung von 1,38 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 300 EUR pro Quadratfuß – rund 156 mal soviel als beim unserem Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. Cannabis-Riese Canopy Growth kommt bei einer lizensierten Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 5,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 1.009 EUR pro Quadratfuß – rund 525 mal mehr als bei unserem Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. Branchenexperten trauen dem CBD-Markt in den kommenden Jahren das stärkere Marktwachstum von 22 Milliarden Dollar bis ins Jahr 2022 zu. Unser Cannabis Aktientip will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Unternehmenskreisen zufolge stehen weitere spektakuläre Cannabis-Übernahmen unmittelbar vor dem Abschluss. Die Aktien unseres Cannabis Aktientips Friday Night explodierten um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurden innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. Die Cannabis-Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Unser neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Unlimited Inc. ist auf dem Weg zu einem der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas aufzusteigen. Unternehmenskreisen zufolge sollen schon in Kürze weitere spektakuläre Zukäufe unter Dach und Fach gebracht werden. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. Mit unserem letzten Cannabis Aktientip Canafarma konnten Aktionäre bis zu 846% Kursgewinn in wenigen Monaten erzielen, mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma konnten Investoren in wenigen Wochen 900% Kursgewinn erzielen – unsere neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. könnte diese Performance noch in den Schatten stellen. Nach Kursgewinnen von 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre zuletzt ein Vermögen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 49.200% von 0,03 CAD auf bis zu 14,79 CAD. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 1.226 mal höher bewertet als unser neue Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von bis zu 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 5,65 Milliarden EUR – rund 1.226 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung “Strong Outperformer” für unseren neuen Pot Hot Stock 2020 Weekend Unlimited Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Cannabis Aktientip zunächst auf 0,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 517% für mutige und risikobereite Investoren mit unserer Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 0,75 EUR für unseren Pot Hot Stock Weekend Unlimited Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 826% mit unserem Cannabis Aktientip Unlimited Inc. (ISIN CA94856V2084 / WKN A2PYR9, Ticker: 0OS2, CSE: POT).

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.012.jpeg

Ausführliche Informationen zu Weekend Unlimited Inc.

Ausführliche Informationen zu Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V2084 / WKN A2PYR9, Ticker: 0OS2, CSE: POT) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.weekendunlimited.com/

Einschätzung
Strong Outperformer

Kursziele
Kursziel 12M: 0,50 EUR
Kurschance: 517%
Kursziel 24M: 0,75 EUR
Kurschance: 826%

Stammdaten
ISIN: CA94856V2084
WKN: A2PYR9
Ticker: 0OS2
CSE: POT

Kursdaten
Kurs: 0,081 EUR
52W Hoch: 0,740 EUR
52W Tief: 0,043 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 56,86 Mio.
Market Cap (): 4,61 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52394/AC_Weekend.013.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenkonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Weekend Unlimited Inc. dem Totalverlust-Risiko.

Weekend Unlimited Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Weekend Unlimited Inc.

Die Aktien von Weekend Unlimited Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Weekend Unlimited Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Weekend Unlimited Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Weekend Unlimited Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Weekend Unlimited Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Weekend Unlimited Inc.-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‘erwarten’, ‘wollen’, ‘antizipieren’, ‘beabsichtigen’, ‘planen’, ‘glauben’, ‘anstreben’, ‘einschätzen’, ‘werden’ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Weekend Unlimited Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Weekend Unlimited Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Weekend Unlimited Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Weekend Unlimited Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Weekend Unlimited Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Weekend Unlimited Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Weekend Unlimited Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Weekend Unlimited Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in § 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (24.06.2020/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

Ximen erwirbt Lizenzgebühren für wichtige Liegenschaften im Greenwood Camp

Vancouver, B.C., 24. Juni 2020 – Ximen Mining Corp. (TSX.v: XIM) (FRA: 1XMA) (OTCQB: XXMMF) (das Unternehmen oder Ximen – www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/ximen-mining-corp/) freut sich bekannt zu geben, dass es 3%-NSR-Lizenzgebühren für die Liegenschaften Golden Crown und May Mac sowie eine Lizenzgebühr für das in May Mac (Boundary Falls-Anlage) verarbeitete Material erworben hat. Alle Liegenschaften befinden sich im Greenwood Mining-Camp im südlichen British Columbia.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52391/NR-XIM-Jun 24-2020 – Ximen Acquires Royalties_DEPRcom.001.jpeg

Foto einer Lokomotive und eines Grubenwagens in der May Mac-Mine

Golden Crown-Lizenzgebühren

Ximen hat vor kurzem zwei NSR-Lizenzgebühren von unabhängigen Parteien auf der Liegenschaft Golden Crown erworben, die sich im Besitz von Golden Dawn Minerals Inc. befindet. Bei der ersten handelt es sich um eine 3%ige NSR, die zwischen zwei Parteien auf eine Gruppe von 11 Pachtkonzessionen aufgeteilt wurde, die einen Teil der Liegenschaft ausmachen. Bei der zweiten handelt es sich um eine separate 3%ige NSR auf zwei anderen Mineral-Claims auf der Liegenschaft.

Die Liegenschaft Golden Crown, für die diese Lizenzgebühren gelten, umfasst eine Mineralressource, die von Golden Dawn im Jahr 2017 wie folgt gemeldet wurde (siehe Anmerkung 1):

– Angezeigt: -163.000 Tonnen, 11,09 Gramm pro Tonne Gold, 0,56 Prozent Kupfer,
– Abgeleitet: – 42.000 Tonnen, 9,04 Gramm pro Tonne Gold, 0,43 Prozent Kupfer.

Anmerkung 1: Aktualisierte vorläufige wirtschaftliche Bewertung des Greenwood-Edelmetallprojekts, Greenwood, British Columbia, Kanada, Datum des Inkrafttretens: 5. Mai 2017, Erstellt für Golden Dawn Minerals Inc. von P&E Mining Consultants Inc., eingereicht auf SEDAR am 19. Juni 2017.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52391/NR-XIM-Jun 24-2020 – Ximen Acquires Royalties_DEPRcom.002.jpeg

Foto von sichtbarem Gold in einem Bohrkern von Golden Crown, Bohrloch 03-CDH-01.

Die Mineralressourcen von Golden Crown wurden in eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung für die Minenerschließung und -verarbeitung in der Greenwood-Anlage aufgenommen, die sich ebenfalls auf der Liegenschaft Golden Crown befindet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52391/NR-XIM-Jun 24-2020 – Ximen Acquires Royalties_DEPRcom.003.jpeg

Perspektivische Ansicht der konzipierten Mine auf der Liegenschaft Golden Crown (siehe Anmerkung 1).

May Mac-Lizenzgebühren

Ximen hat vor kurzem eine NSR-Lizenzgebühr von 3%, die zwischen zwei Parteien auf der Minen-Liegenschaft May Mac (ein Mineral-Claim und zwei Minenpachtverträge) aufgeteilt wurde, sowie eine bestehende Lizenzgebühr in Höhe von $5 pro Tonne für Material, das in der May Mac-Anlage (Boundary Falls-Anlage) verarbeitet wurde, von einem privaten Unternehmen erworben. Diese Anlage wurde 1980 als Schwerkraftflotations-Anlage mit einer Kapazität von 100 Tonnen pro Tag (90,7 Tonnen) gebaut, um Material aus der Mine May Mac (Skomac) zu verarbeiten. Sowohl das Bergwerk als auch die Verarbeitungsanlage verfügen über bestehende Genehmigungen, die für eine zukünftige Nutzung geändert werden können.

Die Mine May Mac (Skomac) wird seit der Absteckung des ursprünglichen Crown Grant (Nonsuch) im Jahr 1887 mit Unterbrechungen betrieben. Zunächst wurden zwei durch 23 m vertikal getrennte Stollen (Nr. 1 unten und Nr. 2 oben) aufgefahren und eine kleine Tonnage aus einer unter einem Meter breiten, Gold führenden Quarzader produziert. Im Jahr 1905 wurde die Sohle Nr. 3 zwischen den Stollen Nr. 1 und Nr. 2 auf einer kurzen Strecke aufgefahren. Zwischen 1962 und 1983 wurden die Sohlen 4, 5, 6 und 7 auf sukzessiv niedrigeren Ebenen über den ersten drei Sohlen der oberen Skomac-Ader erschlossen, und es wurde abgebaut und verarbeitet. Die Abbildung unten ist ein Längsschnitt, der die Minenebenen und eine Interpretation der Herkunft der Produktion zeigt.

Die Gesamtproduktion der Mine wird auf 4.228 Tonnen mit einem Gehalt von 5,35 Gramm pro Tonne Gold (0,16 Unzen pro Tonne Au) und 908 g/t Silber (26,5 Unzen pro Tonne) geschätzt. Die anfängliche Produktion (37,3 Tonnen) stammte aus den ersten beiden Minenebenen und die Aufzeichnungen weisen auf einen relativ hohen Goldgehalt (9,37 Unzen pro Tonne) hin. Die Produktion danach stammte aus der Upper Skomac-Ader, die eine polymetallische Silber-, Gold-, Bleizink- und Kupfer-Mineralisierung enthält. Die Daten für Blei und Zink sind unvollständig, aber bis 1977 wurden Berichten zufolge 49.462 kg Blei und 26.243 kg Zink produziert, was einen berechneten Durchschnittsgehalt von 2,0 % Blei und 1,1 % Zink ergibt. Die Produktion von 894 kg Kupfer im Jahr 1983 ist ebenfalls dokumentiert (siehe Anmerkung 1).

Die Ebene Nr. 7 folgte zunächst einer schwach mineralisierten Ader und entfernte sich dann von der Ader. 1987 führte Empire Gold Bohrungen unterhalb der Ebene Nr. 6 durch, um die nach unten gerichtete Erweiterung der Upper Skomac-Ader zu erproben. Es wurden fünfzehn unterirdische Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 450 m gebohrt, die zeigten, dass die Upper Skomac-Ader flacher abfällt als zuvor interpretiert. Die daraus resultierende Interpretation ergab, dass die Sohle Nr. 7 etwa 45 m weit in das Liegende der Upper Skomac-Ader getrieben worden war. 1994 wurde empfohlen, die Ebene Nr. 7 zu erweitern, um die Ader auf dieser Ebene zu testen.

Golden Dawn Minerals Inc. erwarb eine Option auf die Liegenschaft und stellte zwischen 2010 und 2012 Daten zusammen, führte geochemische und geophysikalische Oberflächenuntersuchungen durch und bohrte neun Löcher. Im Jahr 2015 wurde eine zweite Serie von Oberflächenbohrungen durchgeführt, die die bekannten Aderstrukturen in der Mine bestätigte und eine untere Zone mit einer polymetallischen Silber-Gold-Mineralisierung entdeckte. In den Jahren 2016 und 2017 wurden aus dem Untergrund insgesamt 3.833 Meter in 31 Bohrlöchern gebohrt, die das Vorkommen einer polymetallischen Silber-Gold-Mineralisierung in der Upper Skomac-Ader und parallelen Adern oberhalb und unterhalb des Endes von Ebene Nr. 7 bestätigten. Zusätzliche Oberflächenbohrungen wurden 2016 (1.300 Meter in 12 Löchern) und 2017 (1.886 m in 8 Löchern) durchgeführt, die zeigten, dass sich das Adersystem mindestens 215 m über das Ende von Stollen Nr. 7 hinaus erstreckt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52391/NR-XIM-Jun 24-2020 – Ximen Acquires Royalties_DEPRcom.004.jpeg

Auf der Grundlage aller verfügbaren Informationen schlug Golden Dawn ein Explorationsziel für May Mac vor, das zwischen 150.000 und 250.000 Tonnen mit einem Gehaltsbereich von 100-200 g/t Ag, 1-2 g/t Au, 1-2% Pb und 1-2% Zn umfasst.

Der Leser wird darauf hingewiesen, dass die potenzielle Menge und der Gehalt dieser Explorationsziele konzeptueller Natur sind; es gab bisher keine ausreichenden Explorationen, um eine Mineralressource zu definieren, und es ist ungewiss, ob weitere Explorationen dazu führen werden, dass die Ziele als Mineralressource eingestuft werden können (siehe Anmerkung 1).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52391/NR-XIM-Jun 24-2020 – Ximen Acquires Royalties_DEPRcom.005.jpeg

Foto eines Bohrkerns von der Liegenschaft May Mac mit einer polymetallischen Silber-Gold-Blei-Zink-Mineralisierung.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die historischen Aufzeichnungen, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, von einem Sachkundigen geprüft, jedoch nicht verifiziert wurden. Weitere Arbeiten sind erforderlich, um zu überprüfen, ob die historischen Aufzeichnungen, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, korrekt sind.

Zu den Hauptpunkten der Transaktion gehören:

– 1.000.000 an zwei unabhängige Verkäufer gezahlte Ximen-Aktien;
– Die Transaktion unterliegt der Genehmigung der TSX Venture Exchange.
– Die Verkäufer haben einen Treuhandvertrag mit Stimmrecht abgeschlossen, wonach die Aktien zugunsten des Managements zur Abstimmung stehen werden.

Dr. Mathew Ball, P.Geo., VP Exploration von Ximen Mining Corp. hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen freigegeben.

Für das Board of Directors:

Christopher R. Anderson

Christopher R. Anderson,
President, CEO & Director
604 488-3900

Investor Relations:
Sophy Cesar
604-488-3900
ir@XimenMiningCorp.com

Über Ximen Mining Corp.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52391/NR-XIM-Jun 24-2020 – Ximen Acquires Royalties_DEPRcom.006.jpeg

Ximen Mining Corp. besitzt sämtliche Rechte an drei seiner Edelmetallprojekte, die sich im Süden der Provinz British Columbia befinden. Die beiden Goldprojekte von Ximen sind das Goldprojekt Amelia und das epithermale Goldprojekt Brett. Ximen besitzt auch das Silberprojekt Treasure Mountain, das an den ehemaligen Produktionsbetrieb der Silbermine Huldra grenzt. Derzeit ist das Silberprojekt Treasure Mountain Gegenstand einer Optionsvereinbarung. Der Optionspartner tätigt jährlich gestaffelte Zahlungen in Form von Barmittel und Aktien und finanziert auch die Erschließung dieses Projekts. Das Unternehmen hat kürzlich die Kontrolle über die Goldmine Kenville in der Nähe von Nelson (British Columbia) übernommen, die alle ober- und unterirdischen Rechte, Gebäude und Gerätschaften umfasst.

Ximen ist ein börsennotiertes Unternehmen, das unter dem Kürzel XIM an der TSX Venture Exchange, unter dem Kürzel XXMMF in den USA und unter dem Kürzel 1XMA und der Wertpapierkennnummer A2JBKL in Deutschland an den Börsen Frankfurt, München und Berlin notiert.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52391/NR-XIM-Jun 24-2020 – Ximen Acquires Royalties_DEPRcom.007.png

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des kanadischen Wertpapierrechts, unter anderem Aussagen über den Erhalt der Genehmigung der TSX Venture Exchange und die Ausübung der Option. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen auf vernünftigen Annahmen basieren, kann nicht garantiert werden, dass diese Erwartungen auch tatsächlich eintreffen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, versucht, potentiell, Ziel, aussichtsreich und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, könnten oder sollten. Es handelt sich auch um Aussagen, die sich naturgemäß auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen gibt zu bedenken, dass zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen basieren und eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Es kann folglich nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen, zählen die Möglichkeit, dass die TSX Venture Exchange die geplante Transaktion nicht zeitgerecht oder überhaupt genehmigt. Für weitere Details zu Risikofaktoren und deren mögliche Auswirkungen empfehlen wir dem Leser, die Berichte des Unternehmens zu konsultieren, die über das System für Elektronische Dokumentenanalyse und -abfrage der kanadischen Wertpapierbehörde (SEDAR) unter www.sedar.com öffentlich zugänglich sind.

Diese Pressemeldung stellt in US-Bundesstaaten, wo ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre, kein Verkaufsangebot bzw. Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere dar.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Ximen Mining Corp
888 Dunsmuir Street- Suite 888, Vancouver, B.C., V6C 3K4 Tel: 604-488-3900

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Ximen Mining Corp.
Christopher Anderson
888-888 Dunsmuir Street
V6C 3K4 Vancouver, BC
Kanada

email : mrchristopherranderson@gmail.com

Ximen Mining Corp. ist ein börsennotiertes Unternehmen, das an der TSX Venture (XIM) sowie in Deutschland an den Börsen in Frankfurt, Stuttgart und Berlin (U9U) unter dem Kürzel A1W2EG notiert.

Pressekontakt:

Ximen Mining Corp.
Christopher Anderson
888-888 Dunsmuir Street
V6C 3K4 Vancouver, BC

email : mrchristopherranderson@gmail.com