Benchmark durchteuft bei Bohrungen 25 Meter mit 5,01 g/t Goldäquivalent – Mineralisierung in der ersten Bohrung in der AGB-Zone wird in der Tiefe und entlang des Streichens ausgedehnt

Edmonton – 20. September 2019 – Benchmark Metals Inc. (das Unternehmen oder Benchmark) (TSX-V: BNCH) (OTCQB: CYRTF) (WKN: A2JM2X)

Benchmark freut sich, über die Ergebnisse der ersten Bohrungen in der Amethyst-Gold-Brekzienzone (AGB-Zone) zu berichten. Im Rahmen der Bohrungen wurde auf 25 Metern Kernlänge eine Mineralisierung mit 2,79 g/t Gold und 177 g/t Silber durchschnitten. Darin enthalten war auch ein 7 Meter breiter Kernlängenabschnitt mit 5,37 g/t Gold und 214 g/t Silber sowie ein 2,1 Meter breiter Kernlängenabschnitt mit 10,02 g/t Gold und 654 g/t Silber in Loch 19AGBDD001 (siehe Tabelle 1). Anhand der von Benchmark ermittelten Ergebnisse und der historischen Daten misst die AGB-Zone mindestens 550 Meter Streichlänge, ist bis zu 30 Meter mächtig und reicht mindestens 170 Meter in die Tiefe. Das Projekt Lawyers befindet sich im Bereich des Stikine Terrane im Norden der Provinz British Columbia (Kanada) und liegt innerhalb des ertragreichen und mineralisierten Golden Horseshoe.

CEO John Williamson erklärt: Seit der Schließung des ehemaligen Gold-Silber-Produktionsbetriebs Lawyers haben wir im ersten Bohrloch in der AGB-Zone seit 27 Jahren eine nennenswerte Gold- und Silbermineralisierung durchteuft. In diesem Loch wurden über enorme Mächtigkeiten hohe Mineralisierungsgrade sowie ein 25 m breiter Alterierungs- und Mineralisierungsmantel durchteuft, ähnlich wie das in der annähernd parallel verlaufenden Cliffs Creek Zone 500 m weiter westlich der Fall war. Die Entdeckung enormer Mineralisierungsvolumina in der AGB-Zone, welche die historischen Ergebnisse übertreffen, erhöht das Potenzial für die Erweiterung der Ressourcen im Projekt Lawyers. Zusätzlich ist die Mineralisierung in der AGB-Zone in nördlicher und südlicher Richtung nach wie vor offen. Wie auch in allen anderen Zonen im gesamten Konzessionsgebiet Lawyers wurden in diesem Gebiet in der Vergangenheit kaum Explorationsaktivitäten durchgeführt; daraus ergeben sich enorme Chancen für den Nachweis neuer Gold- und Silberunzen.

In Bohrloch 19AGBDD001 sollte planmäßig die Kontinuität der bekannten hochgradigen Mineralisierung in der Tiefe, unterhalb der am weitesten südlich gelegenen historischen Abbaubereiche und Bohrungen in der AGB-Zone untersucht werden. Im Rahmen der Bohrungen wurde nicht nur das Bohrziel, die hochgradige Mineralisierung, durchteuft, sondern auch eine zuvor unbekannte breitere Alterierungs- und Mineralisierungszone mit einem Goldgehalt von 2,79 g/t und einem Silbergehalt von 177 g/t auf 25 Metern Kernlänge, die große Ähnlichkeiten mit einer bereits bekannten Mineralisierung in der benachbarten Cliff Creek Zone (siehe Pressemeldung vom 16. August 2019) aufweist. Dieses Bohrloch ist eine wichtige Ergänzung zu den historischen Bohrlöchern, sowohl in seitlicher (80 m) als auch in vertikaler (60 m) Richtung (siehe Abbildungen 1 und 2), und dehnt die Mineralisierung in der Tiefe auf über 170 Meter ab Oberflächenniveau aus. Die Mineralisierung ist weiterhin offen. Zusätzlich deuten die sichtbaren Ergebnisse aus den Bohrlöchern 19AGBDD002 und 19AGBDD004 (Ergebnisse noch ausständig) darauf hin, dass die Mineralisierung auch entlang des Streichens und sowohl in südlicher als auch nördlicher Richtung offen ist. Angesichts des Erfolgs dieser ersten Bohrlöcher in der AGB-Zone hat Benchmark das Programm um mindestens drei zusätzliche Explorationsbohrungen erweitert, um die Erkundung der Mineralisierung in der Tiefe und entlang des Streichens fortzusetzen. Im Bohrloch 19AGBDD005 finden derzeit Bohrungen statt.

Tabelle 1 – Ausgewählte Ergebnisse aus Loch 19AGBDD001
Loch von bis Gold Silber *Au-Äqu. Abschnit
(m) (g/t) (g/t) (g/t) t**

19AGBDD001 210,00235,002,79 177,42 5,01 25,0
einschließl212,00219,005,37 213,66 8,04 7,0
ich

und 232,90235,0010,02 654,43 18,20 2,1
*Bei der Berechnung der Goldäquivalente (Au-Äqu.) wurde für das Verhältnis Gold zu Silber ein Wert von 80:1 herangezogen.
**Bei den angegebenen Abschnitten handelt es sich um Kernlängen. Die wahre Mächtigkeit wird auf 80 bis 90 % der Kernlänge geschätzt.

Die in Bohrloch 19AGBDD001 durchschnittene Mineralisierungszone besteht aus von siliziumreichem Wasser überfluteter, multiphasischer, hydrothermaler Brekzie und enthält feinkörnige Sulfide (Akanthit, Sulfosalze, Kupferkies und Pyrit) sowie seltenes natives Silber. In der gesamten Zone sind die Textur zerstörende Silikateinlagerungen und Kalialterierungen sichtbar.

Im Rahmen einer historischen Schätzung durch Wright (1985) wurde in der Zone AGB eine nachgewiesene Reserve von 452.600 Tonnen mit 8,321 g/t Gold und 263,5 g/t Silber abgegrenzt; diese wurde zwischen 1989 und 1992 in begrenztem Maße abgebaut. Die potenzielle Menge und der potenzielle Gehalt, wie oben angegeben, stellen eine historische Schätzung dar; Teile dieser Mineralisierung wurden gefördert. Die Schätzung sollte daher nicht als verlässlich erachtet werden. Kein qualifizierter Sachverständiger hat ausreichende Arbeiten durchgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven einzustufen. Benchmark behandelt die historische Schätzung deshalb nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven.

Historische Schlitzproben, die an der Oberfläche über 300 m Streichlänge südlich der historischen untertägigen Abbaustätten in der AGB-Zone gewonnen wurden, lieferten 5,13 g/t Gold und 20,79 g/t Silber auf 27,03 Meter (siehe Abbildung 1). Diese historischen Ergebnisse wurden anhand von im Jahr 2018 aus dem Gestein gewonnenen Stichproben bestätigt, die 16,15 g/t Gold und 107,00 g/t Silber, 22,20 g/t Gold und 80,90 g/t Silber sowie eine Reihe weiterer Stichproben aus Ausbissen zwischen 1 und 5 g/t Au-Äqu. lieferten. Basierend auf den bisherigen Explorationsaktivitäten weist der Mineralisierungsmantel in der AGB-Zone eine Streichlänge von mindestens 550 m auf, ist bis zu 30 m mächtig und erstreckt sich bis mindestens 170 m in die Tiefe. Das Unternehmen plant weitere Bohrungen, um die Größe der noch nicht erfassten gold- und silberführenden Mineralisierungszone während der kommenden Monate des Jahres 2019 bewerten zu können.

Die in den Jahren 2018 und 2019 durchgeführten Probenahmen aus dem Erdreich in noch unberührten Gebieten und über weite Teile des 127 km² großen Konzessionsgebiets Lawyers führten zur Entdeckung von Gold- und Silber-in-Boden-Anomalien, die in neuen Bohrzielzonen und potenziellen Ausläufern von Ressourcengebieten zutage treten. Eine dieser Anomalien konnte östlich des Zentrums der AGB-Zone definiert werden; hier dehnt sich die Anomalie rund 400 Meter entlang des Streichens aus, wird in südlicher Richtung stärker und bleibt offen. In diesem Gebiet sind zusätzliche Ergänzungsbohrungen (Infill) und eine Erweiterung dieses Rasters geplant (siehe Abbildung 1).

Abbildung 1 – Lageplan 2019 und historische Bohrungen im Bereich der AGB-Zone innerhalb des Lawyers Trend.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48908/BNCH News Release – 20 September 2019__DEPrcom.001.png

Abbildung 2 – Querschnitt durch Loch 19AGBDD001; zu erkennen sind die in seitlicher und vertikaler Richtung ergänzend zu den historischen Bohrungen niedergebrachten Löcher im Bereich der AGB-Zone innerhalb des Lawyers Trend.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48908/BNCH News Release – 20 September 2019__DEPrcom.002.png

Benchmark rechnet damit, dass die Bohrungen bis in die 2. Oktoberwoche hinein andauern und wird die Bohrergebnisse nach Erhalt aus dem Labor und entsprechender Auswertung veröffentlichen.

Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung
Die Ergebnisse zu den Proben wurden von ALS Global Laboratories (Geochemische Abteilung) in Vancouver, Kanada (einem ISO 9001:2008-zertifizierten Betrieb) analysiert. Die Probenahme erfolgte durch Mitarbeiter der Firma unter der Leitung von Rob L’Heureux, P.Geol. Beim Transport und bei der Einlagerung sämtlicher Proben wird eine sichere Überwachungskette gewährleistet. Der Goldgehalt wurde anhand einer Flammprobe mit Atomemissionsspektrometrie und soweit erforderlich abschließend noch gravimetrisch untersucht (+10 g/t Au). Bei allen Proben erfolgte ein Aufschluss mit vier Säuren mit einer 48-Element-ICP-MS-Analyse, Silber- und Basismetallwerte über dem Grenzwert wurden nochmals anhand der Atomabsorption oder Emissionsspektrometrie ausgewertet. Gesteinssplitterproben aus Ausbissen/Grundgestein sind naturgemäß selektiv und möglicherweise nicht repräsentativ für die im Projektgelände vorhandene Mineralisierung.

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, P.Geol., P.Geo., in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

Über Benchmark Metals Inc.

Benchmark ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Stammaktien in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQB Venture Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt werden. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten der Rohstoffbranche geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

John Williamson e.h.

John Williamson, Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Jim Greig
E-Mail: jimg@BNCHmetals.com
Telefon: +1 604 260 6977

Benchmark Metals Inc.
10545 – 45 Avenue NW
250 Southridge, Suite 300
Edmonton, AB KANADA T6H 4M9

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Benchmark Metals Inc.
Suite 210, 8429 24th St. NW
T6P 1L3 Edmonton
Kanada

Pressekontakt:

Benchmark Metals Inc.
Suite 210, 8429 24th St. NW
T6P 1L3 Edmonton

MGX Renewables Inc. gibt Änderung des Firmennamens und Umstrukturierung in der Firmenleitung bekannt

DIESE PRESSEMELDUNG IST NUR ZUR VERBREITUNG IN KANADA BESTIMMT UND DARF NICHT IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE VERBREITET WERDEN.

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA / 19. September 2019 / MGX Renewables Inc., das unter dem Geschäftsnamen Zinc8 Energy Solutions (Zinc8 oder das Unternehmen) firmiert, freut sich, im Folgenden über Neuigkeiten aus dem Unternehmen zu informieren.

Infolge des Börsengangs an der Canadian Securities Exchange am 8. Juli 2019 und zur Unterstützung der Einführung unseres marktführenden langlebigen und kostengünstigen Zink-Luft-Energiespeichersystems hat das Board of Directors einer Namensänderung in Zinc8 Energy Solutions zugestimmt. Mit dem Namen Zinc8 Energy Solutions wird dem Umstand besser Rechnung getragen, dass unser revolutionäres Zink-Luft-Energiespeichersystem die kostengünstigste Lösung für jene Kunden darstellt, die einen Energiespeicherbedarf von mehr als acht Stunden haben. Das Unternehmen wird diesen eingetragenen Firmennamen mit sofortiger Wirkung übernehmen und verwenden und in den kommenden Wochen den Firmennamen und das Börsensymbol auch offiziell ändern.

Zusätzlich möchte das Unternehmen folgende Umstrukturierungen in seinem Führungsteam bekannt geben:
Mit sofortiger Wirkung wird Herr Ron MacDonald die Funktion des President und CEO von Zinc8 Energy Solutions übernehmen.

Herr MacDonald verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung mit börennotierten und privaten Unternehmen. Sein Einsatzbereich reicht von internationalen Positionen im kanadischen Parlament bis hin zu Führungspositionen in zahlreichen börsennotierten Rohstoffunternehmen.

In den letzten Jahren zeichnete Ron MacDonald als President von NRStor Remote Communities and Mines verantwortlich. Dieses kanadische Unternehmen mit Sitz in Toronto fungiert als Partner von nicht an das öffentliche Netz angeschlossenen indigenen Gemeinschaften und Bergwerksbetrieben und unterstützt diese bei der Entwicklung von Projekten auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien und Energiespeicherlösungen. Dieses Engagement hat zur Entstehung von zwei Projekten geführt, die derzeit im Norden der Provinz British Columbia und in Nunavut umgesetzt werden. Herr MacDonald war auch als Executive Chairman und Director bei der American Vanadium Corp (Vanadium-Lieferkette und CellCube-Energiespeichersystem) und als Executive Chairman bei Critical Elements Corp (Lithium) tätig. Des Weiteren war er an der Ausarbeitung des Grundsatzpapiers zum 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Kommission zum Thema Knappheit strategischer Ressourcen beteiligt und referierte als Vortragender auf Konferenzen in den Vereinigten Staaten, Kanada, Europa und Asien über strategische Rohstoffe, die als Unterstützung der Branchen für erneuerbare Energien und Energiespeicher benötigt werden.

Herr MacDonald fungierte über ein Jahrzehnt lang als Parlamentsmitglied für Halifax (Nova Scotia). Während dieser Zeit wurde er vom kanadischen Premierminister zum Parlamentssekretär für den internationalen Handel bestellt. Herr MacDonald war außerdem fünf Jahre lang President und CEO des Council of Forest Industries, dem größten Holzproduktions-, -verarbeitungs- und -marketingkonzern Kanadas. Dort war er für die Erschließung neuer Märkte in China, Korea, Indien und Japan zuständig. Außerdem war er ein Director und Gründungsmitglied von Canada Wood, einem der erfolgreichsten Marketingprogramme Kanadas, das kanadischen Holzprodukten den Weg in die internationalen Märkte ebnete.

Weiterhin als Mitglieder im Board of Directors vertreten sind:
– Michael Reimann (Ph.D.) – Director & CFO
– Jared Lazerson – Director
– Lyndon Patrick (LLB) – Director
– David Hodge – Director
– Ron Macdonald – Director, President & CEO

Zinc8 Energiespeichersystem

Das Zinc8 ESS ist ein modulares Energiespeichersystem, das einen Leistungsbereich zwischen 20 kW und 50 MW und eine Energiespeicherkapazität zwischen 120 kWh und 1 GWh über einen längeren Zeitraum bereitstellen kann. Das System profitiert von der wiederaufladbaren Zink-Luft-Batterietechnik und kann so konfiguriert werden, dass es die verschiedensten Anforderungen bezüglich Entladeleistung, Wiederaufladeleistung und Betriebszyklus abdeckt. Die Energiespeicherkapazität des Systems hängt allein von der Größe des Zinkvorratsbehälters ab; dadurch entsteht eine sehr kosteneffektive und skalierbare Lösung als Alternative zum fixen Energie-Strom-Verhältnis einer Lithium-Ionen-Batterie.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48906/MGXR Press Release – Corporate Name Change Sept 19_DePrcom.001.png

Technologie
Das Zinc8 ESS basiert auf einer einzigartigen, patentierten Zink-Luft-Batterie-Technologie. Die Energie wird in Form von Zinkpartikeln gespeichert, die so groß sind wie Sandkörner. Wenn das System Energie liefert, werden die Zinkpartikel mit Sauerstoff aus der Umgebungsluft angereichert. Beim Wiederaufladen des Systems werden die Zinkpartikel regeneriert, und der Sauerstoff wird wieder an die Umgebungsluft abgegeben.

Anwendungen
Durch die Flexibilität des Zinc8 ESS werden die verschiedensten Anwendungsbereiche abgedeckt. Typische Beispiele sind:
– Speicherung und Glättung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen, wie Wind- und Solaranlagen
– kommerzielle, industrielle Backupsysteme anstatt Dieselgeneratoren
– abrufbare Energie im industriellen Maßstab für Spitzenausgleich oder Standby
– netzdimensionierte Energiespeicherung für Energiehandel und -arbitrage

Architektur
Das Design des Zinc8 ESS basiert auf einer modularen Architektur, die vielfältige Systemkonfigurationen mit wenigen gemeinsamen Teilsystemen unterstützt. Jedes Teilsystem implementiert ein einzelnes Element der Technologie:
– Das Zinc Regeneration Subsystem (ZRS) ist für das Wiederaufladen verantwortlich
– Das Fuel Storage Subsystem (FSS) kümmert sich um die Energiespeicherung
– Das Power Generation Subsystem (PGS) stellt die Entladefunktion bereit

Über Zinc8 Energy Solutions

Zinc8 hat ein erfahrenes Team zusammengestellt, das sich um Entwicklung und Kommerzialisierung einer zuverlässigen, kostengünstigen Zink-Luft-Batterie kümmert. Dieses Massenspeichersystem bietet sowohl Umweltnutzen als auch Effizienzvorteile. Zinc8 hat es sich um Ziel gemacht, die steigende Nachfrage nach sicherer und zuverlässiger Energie zu bedienen.

Um ein kurzes Video über die Technologie von Zinc8 zu sehen, besuchen Sie bitte: www.mgxrenewables.com

Kontaktdaten

Patrick Butler
Corporate Development
Telephone: 1.604.623.2667
Web: www.mgxrenewables.com

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen oder Offenlegungen in Bezug auf Zinc8 Energy Solutions , die auf den Erwartungen des Managements basieren, sowie Annahmen und Informationen, die Zinc8 Energy Solutions derzeit zur Verfügung stehen und die zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen („zukunftsgerichtete Aussagen“) nach geltendem Wertpapierrecht darstellen können. Alle diese Aussagen und Offenlegungen, mit Ausnahme von historischen Fakten, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse, Resultate, Ergebnisse oder Entwicklungen beziehen, die Zinc8 Energy Solutions erwartet, können oder werden in der Zukunft (ganz oder teilweise) auftreten, sollten als zukunftsorientierte Aussagen betrachtet werden. In einigen Fällen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung der Wörter „wird“, „könnte“, „erwarten“, „kann“ und anderer ähnlicher Begriffe identifiziert werden.

Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, dass wir unseren Firmennamen ändern werden, dass wir die Entwicklung und Vermarktung einer zuverlässigen, kostengünstigen Zink-Luft-Batterie durchführen können, dass unser Massenspeichersystem sowohl Umwelt- als auch Effizienzvorteile bietet und dass wir dazu beitragen können, den Bedarf an sicherer und zuverlässiger Energie zu decken. Zinc8 Energy Solutions ist der Ansicht, dass die wesentlichen Faktoren, Erwartungen und Annahmen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, zu diesem Zeitpunkt angemessen sind, aber es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Faktoren, Erwartungen und Annahmen als richtig erweisen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar, daher sollte man sich nicht übermäßig auf diese verlassen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf diese: dass unsere Namensänderung nicht von den Aufsichtsbehörden genehmigt wird; dass unsere Technologie nicht wie erwartet oder überhaupt nicht funktioniert; dass sich unsere Technologie als zu teuer erweist, um sie auf breiter Basis umzusetzen; dass Kunden unsere Produkte nicht anpassen, weil sie zu komplex, kostspielig oder nicht zu ihren aktuellen Produkten oder Plänen passen; allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen; Erhöhte Kosten und Ausgaben; Unvermögen, qualifizierte Mitarbeiter zu halten; unsere Patente bieten möglicherweise nicht den erwarteten Schutz und wir verletzen möglicherweise die Patente anderer; und bestimmte andere Risiken, die von Zeit zu Zeit in den öffentlichen Offenlegungsdokumenten i von Zinc8 Energy Solution aufgeführt sind, von denen Kopien auf dem SEDAR-Profil von MGX Renewables Inc. unter www.sedar.com. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste der Faktoren nicht vollständig ist und dass sie sich nicht zu sehr auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen sollten.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf den Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben.

Weder die CSE noch eine Marktregulierungsbehörde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MGX Renewables Inc.
Jared Lazerson
#1 – 8765 Ash Street
V6P 6T3 Vancouver, BC
Kanada

email : jared@mgxminerals.com

Pressekontakt:

MGX Renewables Inc.
Jared Lazerson
#1 – 8765 Ash Street
V6P 6T3 Vancouver, BC

email : jared@mgxminerals.com

Mit Pferde-Portfolio zur Traumrendite: Unternehmer Holger Hetzel und seine Investitionsstrategie

Im Kontext niedriger Zinsniveaus für Anleger und der kürzlich von der EZB angehobenen Strafzinsen für Banken werden alternative Investmentstrategien immer wichtiger.

BildSchattenbanken spielen im internationalen Finanzsystem eine wachsende Rolle. Wein, Schmuck, Oldtimer und Kunst versprechen größere Renditen als viele traditionsreiche Anlagestrategien. Der aktuelle Luxury Investment Index des Immobilienhauses Knight Frank wird in diesem Jahr von Whisky angeführt. Die Werte seltener Whiskys seien laut Knight Frank in 2018 um satte 40 Prozent gestiegen. Weit abgeschlagen dagegen waren Münzen auf Platz 2 (12 Prozent) sowie Wein und Kunst an Position 3 (jeweils 9 Prozent). Was bisher in diesem Index nicht auftaucht, aber in Zukunft aus Sicht von Unternehmer Holger Hetzel dort durchaus einen Platz verdient hätte, ist der Pferdesport. Der Pferde-Experte beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit Pferden als renditestarke Investitionsalternativen.

Holger Hetzel, Gründer von Hetzel Horses, ist ein leidenschaftlicher Reitportprofi und gleichzeitig ein versierter Geschäftsmann, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat. „Der Pferdesport ist in den vergangenen zwei Jahrzehnten zu einem ernstzunehmenden Wirtschaftszweig geworden, der aus meiner Sicht noch gar nicht genug Beachtung findet! Aktuell gibt es in Deutschland knapp vier Millionen Reiter. Die Leidenschaft für das Pferd ernährt hier mehr als 250.000 Menschen. Ställe, Ausbildung, Futter, Ausrüstung – allein in Deutschland ein Milliarden-Euro-Geschäft!“

Die Entwicklung ist bemerkenswert. Vor 15 Jahren galt es noch als Sensation, wenn der Kaufpreis für ein Springpferd auf einer Auktion die Millionen-EUR-Grenze überschritt. Heute werden weltweit zahlreiche Pferde im sieben- und achtstelligen Bereich gehandelt. All diese Pferde waren einmal jung und wurden von versierten Ausbildern wie Holger Hetzel entdeckt und behutsam gefördert. Insgesamt werden nur durch den Verkauf von Pferden in Deutschland knapp 886 Millionen Euro umgesetzt. Rund 90 Millionen Euro werden allein auf Auktionen erzielt.

„Wirtschaftsfaktor Pferd“: Renditen von bis zu 30 Prozent

Holger Hetzel ist im Premiumsegment des Sports aktiv. Auf seiner alljährlichen November-Auktion im niederrheinischen Goch erzielt der studierte Betriebswirt für einzelne Pferde Erlöse von bis zu einer Million Euro. Zuvor hat er die Pferde sorgfältig ausgewählt und in aller Regel selbst auf seinem Anwesen ausgebildet. Seine Kunden kommen aus Deutschland und 40 weiteren Ländern.

Hetzel: „Ich investiere seit Jahren selbst erfolgreich in Pferde und berate Investoren in diesem Segment. Für eine breitere Streuung des eingesetzten Kapitals ist es sinnvoll, sich mit anderen Interessenten zusammen zu tun und in ein Pferde-Portfolio zu investieren. Renditen von 10 bis 30 Prozent sind hier durchaus realistisch. Investiert man hingegen in ein einzelnes Pferd können die Renditen sogar wesentlich höher ausfallen. Ähnlich wie es Fußballvereine mit ihren Spielern tun, werden auch Pferde durch eine Lebensversicherung abgesichert.“

Holger Hetzel hat mit seiner Expertise vor einigen Jahren dazu beigetragen, den ersten Pferdefonds der Welt in Luxemburg aufzubauen. Für den Aufbau ähnlicher Konstrukte engagieren ihn regelmäßig wohlhabende Investoren aus der ganzen Welt. Der Nierderrheiner erzielt damit für seine Kunden nachweislich gute wirtschaftliche Erfolge.

Pferdewohl steht über allem!

Der entscheidende Margenhebel liegt in der Auswahl der Pferde. Hetzel pflegt sein internationales Züchternetzwerk intensiv und hat damit direkten Zugang zu vielversprechenden Jungtieren. Viele von ihnen kommen dabei aus Deutschland – es gilt seit jeher als eines der stärksten Exportländer für Reitpferde.

Holger Hetzel: „Als leidenschaftlicher Turnierreiter weiß ich genau, was gefragt ist. Ich verfüge über das nötige Netzwerk und habe ein gutes Gespür dafür, in jungen Pferden große Potenziale zu erkennen. Es erfüllt mich immer wieder mit Stolz, wenn ich über Jahre mit den Tieren arbeite und ich ihre Entwicklung sehe. Dabei steht das Wohl des Tieres für mich immer an erster Stelle. Ohne diese Haltung funktioniert es nicht. Wir bilden die Tiere ganz behutsam aus. Individuell auf die Tiere zugeschnittenes Top-Training ist dabei genauso wichtig wie die liebevolle Fürsorge. Wir sprechen hier nicht von Aktien, sondern von Lebewesen. Das dürfen wir nicht vergessen. Wer in Pferde investiert, muss auch eine Leidenschaft für den Reitsport und die Tiere haben!“

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hetzel Horses GmbH
Herr Holger Hetzel
Buschstraße 21
47574 Goch
Deutschland

fon ..: +49 (0) 2823 18524
web ..: https://www.holger-hetzel.de/
email : info@holger-hetzel.de

Die Reisportanlage von Holger Hetzel befindet sich in Goch, direkt an der niederländischen Grenze, unweit von Düsseldorf. Zwei Reithallen, eine Turnierhalle, überdachte Führmaschine, Horse-Gym, Solarien, ausgedehnte Weideflächen – das Gelände ist die optimale Plattform für die Kernkompetenzen von Hetzel Horses. Mit Leidenschaft für Tier und Sport sowie Innovationskraft hat Holger Hetzel sich mit dem Thema Springsport über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht. Sein Portfolio wächst kontinuierlich, organisch und in Anlehnung an den Bedürfnissen der Kunden. Sie kommen inzwischen aus der ganzen Welt zu ihm. Seine Zielgruppe: Reiter, Pferdebesitzer, Pferdeliebhaber und Investoren.

Pressekontakt:

The Storybuilders
Herr Steven Buttlar
Taunusstr. 7
65343 Eltville am Rhein

fon ..: +49 177 74 811 68
web ..: http://www.storybuilders.de
email : mystory@storybuilders.de

Motel Falcon rockt den Markt mit einer ungewöhnlichen Kapitalanlage

Die innerstädtischen Hotels waren bislang belegt von Geschäftsreisenden unter der Woche und am Wochenende von finanziell gut gestellten Familien in der Erwartung eines erholsamen Kurzurlaubes.

BildEin Low-Budget Motel nach der Konzeption von CEO Georg Hörner von der ARGUS INVESTMENT HOLDING PLC erfüllt die Anforderungen der „klassischen“ Hotelgäste und empfiehlt sich gleichzeitig Familien mit beschränktem Etat und Monteuren, die von Ihrer Firma entsandt wurden, um bei einem anderen Unternehmen fern der Heimat einen Auftrag abzuarbeiten. Sogenannte Montagearbeiter kommen meistens in Gruppen von 5 bis 10 Mann oder mehr und bleiben eine Woche bis zu mehreren Monaten.

Ein Profi aus der Baubranche

CEO Georg Hörner, ein Profi aus der Baubranche mit dem Fingerspitzengefühl für Märkte mit hohem Gewinnpotential hat aus neuen Erkenntnissen einer Marketing-Studie ein Geschäftsmodell entwickelt, dass an vielen Standorten in Deutschland realisiert werden kann.

Immer in der näheren Umgebung von deutschen Großbetrieben und inmitten reizvoller Landschaft und kulturellen Highlights werden Motels gebaut in einer Größe von 80 bis 120 Zimmern mit 2 oder 3 Betten. Dabei wird Wert auf eine zweckmäßige und gleichzeitig robuste Zimmerausstattung gelegt, wobei der Fernseher und eine Internetverbindung ebenfalls zum Standard gehören.

Für Familien mit Kleinkindern gibt es saisonal abgestimmte Angebote, wobei grundsätzlich Kinder mit bis zu 6 Jahren kostenlos mit Eltern übernachten.

Die Statistiken im Hotellerie-Bereich verweisen auf ein überdurchschnittliches Wachstum bei 3 weiteren Kunden-Gruppen: Hostels, Jugendherbergen und asiatische Gäste. So haben zum Beispiel die Gäste aus China die Zahl der Übernachtungen um über 15% gesteigert, im Vergleich zum Vorjahr. Gerade diese Gruppen brauchen Parkplätze für Busse, viele Schafzimmern und vor allem preiswerte Unterkünfte. Und genau das bieten Motels der Falcon-Gruppe.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Hotel in Städten liegt unverändert bei 2,17 Tagen pro Aufenthalt. Die Falcon-Motels werden als Kette mit dynamischer Entwicklung aufgebaut. In der erster Stufe sind 6 Motels geplant.

Einen positiven Einfluss auf die künftige Entwicklung des Falcon-Motels in Frontenhausen hat der Bayernpark mit Besuchern aus ganz Europa und Übernachtungsbedarf für vielfältige Zielgruppen.

Investieren Sie jetzt und sichern Sie sich doppelten Profit
Eine Anlage bei der ARGUS INVESTMENT HOLDING PLC Anlage ist besonders interessant für diejenigen, die Wert auf die Sicherheit ihres Investments legen. Investiert wird vom Grundsatz hier in eine Immobilie, und die Immobilienpreise steigen in Deutschland jährlich um 5 Prozent im Durchschnitt.

Wenn Sie eine Kapitalanlage suchen, die ein hohes Gewinnpotential bei zu vernachlässigen geringen Risiko bietet, dann sollten Sie jetzt in die ARGUS INVESTMENT HOLDING PLC investieren.

Mehr Info bei: www.motel-falcon.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ARGUS INVESTMENT HOLDING PLC
Herr Georg Hörner
Unity House, Suite 888 Westwood Park Wigan 888
WN3 4HE Manchester
Großbritannien

fon ..: +44 844 500 6563
web ..: http://www.motel-falcon.eu
email : info@motel-falcon.eu

Ein Low-Budget Motel nach der Konzeption von Georg Hörner erfüllt die Anforderungen der „klassischen“ Hotelgäste und empfiehlt sich gleichzeitig den Familien mit beschränktem Etat und den Monteuren, die von Ihrer Firma entsandt wurden, um bei einem anderen Unternehmen fern der Heimat einen Auftrag abzuarbeiten. Diese Anlage ist besonders interessant für Investoren, die Wert auf Sicherheit legen. Investiert wird vom Grundsatz in eine Immobilie, und die Immobilienpreise steigen in Deutschland jährlich um 5 Prozent im Durchschnitt. Sie können also doppelt Geld verdienen: Jedes Jahr durch die hohe Dividende auf Ihre Aktien und in ein paar Jahren durch die erwartete Kurssteigerung der Aktien.

Pressekontakt:

ARGUS INVESTMENT HOLDING PLC
Herr Georg Hörner
Unity House, Suite 888 Westwood Park Wigan 888
WN3 4HE Manchester

fon ..: +44 844 500 6563
web ..: http://www.motel-falcon.eu
email : info@motel-falcon.eu

Ehemaliger Geologe von Dundee, BHP und Northern Empire verstärkt das Team von Blue Lagoon als Chefgeologe

CSE: BLLG
FWB: 7BL
OTC: BLAGF

20. September 2019 – Vancouver, British Columbia – Blue Lagoon Resources Inc. (Blue Lagoon oder Unternehmen) (CSE: BLLG; FWB:7BL -WKN A2PNJ8; OTC: BLAGF) freut sich, die Bestellung von Bill Cronk, P.Geo zum Chefgeologen des Unternehmens bekannt zu geben.

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung als Geologe und Manager von Explorationsprogrammen für Edelmetall- und Basismetalllagerstätten war Herr Cronk vor allem in Afrika, Europa sowie in Nord- und Südamerika tätig.

Wir sind gerade dabei, unser Team zu verstärken und ich freue mich daher sehr, dass wir Bill in unser Unternehmen holen konnten. Sein Know-how reicht von der Exploration in noch unerschlossenen Gebieten bis hin zu fortgeschrittenen Projekten und Vormachbarkeitsstudien, erklärt Rana Vig, President & CEO von Blue Lagoon Resources.

Der vielleicht wichtigste Aspekt: Bill hat nicht nur für führende Bergbaufirmen wie Dundee Precious Metals und Northern Empire gearbeitet – letztere wurde übrigens von der in New York notierten Gesellschaft Coeur Mining (NYSE: CDE) übernommen -, sondern konnte auch wertvolle Führungserfahrungen sammeln und sich in der Unternehmensentwicklung, der Projektgenerierung, der Konzeption von Programmen, der Budgetimplementierung und im Projektmanagement profilieren. Von all diesen Fertigkeiten wird Blue Lagoon nun in seinen Projekten maßgeblich profitieren, fügt Herr Vig hinzu.

Darüber hinaus freut sich das Unternehmen bekannt zu geben, dass im Rahmen des rollierenden Aktienoptionsplans, in dem festgelegt wurde, dass jederzeit bis zu 10 % des für die Emission vorgesehenen Kapitals ausgegeben werden können, 100.000 Incentive-Optionen (die Aktienoptionen) auf Herrn Cronk übertragen wurden. Die Aktienoptionen können innerhalb von zwei Jahren ab dem Gewährungsdatum zum Preis von 1,20 Dollar pro Aktie ausgeübt werden und werden, beginnend in drei Monaten, pro Quartal begeben.

Nach Gewährung dieser Incentive-Optionen sind insgesamt 1.310.000 Aktienoptionen des Unternehmens ausstehend, was einem Prozentsatz von 4,1 % der ausstehenden Stammaktien des Unternehmens entspricht.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Rana Vig –
President und Chief Executive Officer
Tel: 604-218-4766
Email: ranavig@gmail.com

Die Börsenaufsicht der CSE hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Blue Lagoon Resources Inc.
610, 700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver
Kanada

Pressekontakt:

Blue Lagoon Resources Inc.
610, 700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver