Gold Lion erwirbt vier weitere Projekte in Idahos Goldbezirk Orogrande

Vancouver, British Columbia / 9. Juli 2020 – Gold Lion Resources Inc. (Gold Lion oder das Unternehmen) (CSE: GL) (OTC: GLIOF) (FWB: 2BC) gibt bekannt, dass das Unternehmen ein Abkommen zum Erwerb von vier weiteren Goldliegenschaften durch den Kauf eines privaten Unternehmens in Idaho getroffen hat. Die Liegenschaften befinden sich südlich von Gold Lions Liegenschaft South Orogrande in der Nähe von Dixie, Idaho. Die zusätzlichen Liegenschaften ergänzen die kürzlich erfolgte Akquisition von 40 Gangfeldern durch das Unternehmen in South Orogrande, wie bereits in der Pressemitteilung vom 10. Juni 2020 bekannt gegeben wurde.

Die Liegenschaften Doc, Majestic, Mammoth und Red Cloud enthalten acht (8) ehemals produzierende Goldminen, die zu Beginn der 1900er Jahre betrieben wurden, bevor sie während des Zweiten Weltkriegs aufgrund einer Durchführungsverordnung geschlossen wurden. Die Liegenschaften befinden sich innerhalb des südlichen Ausläufers der ausgedehnten Orogrande Shear Zone (Scherzone) und wurden noch nicht in nennenswertem Umfang mittels moderner Explorationsverfahren systematisch erkundet. Nach Abschluss werden diese Akquisitionen einen Teil der Unternehmensstrategie des Unternehmens bilden, den nur sehr wenig erkundeten Bezirk Orogrande zu konsolidieren. Orogrande ist ein sich entwickelnder Goldgürtel im bergbaufreundlichen Bundesstaat Idaho.

Gemäß den Bedingungen des Abkommens, laut dem Gold Lion alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien des in Idaho ansässigen Unternehmens erwerben wird, wird Gold Lion bei Abschluss der Transaktion insgesamt 2,6 Millionen Stammaktien der Gold Lion zu einem Preis von 0,56 Dollar pro Aktie an die Aktionäre dieses Unternehmens ausgeben. Jeder der verkaufenden Aktionäre ist unabhängig von Gold Lion. Bei Ausgabe werden die Gold Lion-Aktien gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen eine Haltefrist von vier Monaten haben.

Ergänzend zur laufenden geophysikalischen Erkundung (IP, induzierte Polarisation) durch das Unternehmens auf seinen Projekten in Erickson Ridge und South Orogrande werden zusätzliche Teams zu den Liegenschaften Doc, Majestic, Mammoth und Red Cloud mobilisiert, um weitere Prospektionsarbeiten, Kartierungen und geochemische Untersuchungen durchzuführen.

Oliver Friesen, CEO von Gold Lion, erklärte: Wir freuen uns, dieses Abkommen für die jüngste Erweiterung unseres Landbesitzes in Idaho in einem stark höffigen und noch wenig erkundeten Goldbezirk bekannt zu geben. Die jüngste Transaktion wird dazu führen, dass das Unternehmen eine 100%ige Beteiligung an vier neuen Liegenschaften in Idaho besitzt, die acht ehemalige Goldbergbaubetriebe abdecken, ohne zugrunde liegende fällige Meilensteinzahlungen oder Royalties. Wir freuen uns darauf, die Ergebnisse unserer im Bezirk laufenden Explorationsarbeiten, einschließlich der vier neuen Projekte, in den kommenden Wochen zu veröffentlichen.

Eine aktualisierte Karte des Landbesitzes in South Orogrande finden Sie auf der Website des Unternehmens unter der folgender URL:

goldlionresources.com/wp-content/uploads/2020/07/south-orogrande-project-dixie-district-land-holdings-map.jpeg

Qualifizierter Sachverständiger

Agnes Koffyberg, P.Geo., hat als qualifizierte Sachverständige gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 den fachlichen Inhalt dieser Mitteilung überprüft und freigegeben.

Über Gold Lion Resources Inc.

Gold Lion Resources Inc. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich aktiv der Exploration in seinen Projekten mit Edelmetallfokus widmet. Es sind dies die Konzessionsgebiete South Orogrande, Erikson Ridge, Robber Gulch, Cuteye und Fairview, die sich entweder im US-Bundesstaat Idaho oder in der kanadischen Provinz British Columbia befinden. Nähere Informationen erhalten Sie unter goldlionresources.com/.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

Oliver Friesen
CEO
T: +1 (778) 772-1751

305-1770 Burrard St. Vancouver, British Columbia V6J 3G7
T: (778) 772-1751
W: goldlionresources.com/

Die Börsenaufsicht der CSE und ihr Informationsdienstleister (in den Statuten als Information Services Provider bezeichnet) haben diese Meldung nicht geprüft und übernehmen keine Verantwortung für deren Richtigkeit oder Angemessenheit.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen”, erwarten”, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Geschäftspläne für Gold Lion Resources tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen nicht verlässlich sind. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Gold Lion Resources Inc.
Nikolay Vassev
305-1770 Burrard St.
V6J3G7 Vancouver, British Columbia
Kanada

email : goldlionresources@gmail.com

Pressekontakt:

Gold Lion Resources Inc.
Nikolay Vassev
305-1770 Burrard St.
V6J3G7 Vancouver, British Columbia

email : goldlionresources@gmail.com

Nature’s Exclusive von Mota Ventures gewinnt bis zum 2. Quartal 2020 102.844 Kunden

Vancouver, BC, Kanada (10. Juli 2020) – Mota Ventures Corp. (CSE:MOTA FWB: 1WZ:GR OTC: PEMTF) (das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass seine in den USA ansässige Marke Nature’s Exclusive (Nature’s Exclusive oder die Marke) in den sechs Monaten bis zum 30. Juni 2020 102.844 neue Kunden gewonnen hat. Die Gesamtzahl der während des Berichtszeitraums gewonnenen Neukunden stellt ein Allzeithoch für Neukunden innerhalb eines bestimmten Sechsmonatszeitraums für die Marke dar.

Diese Rekordzahl an gewonnenen Kunden kann auf die verstärkten Marketinganstrengungen des Unternehmens für seine Marke Nature’s Exclusive sowie auf eine erfolgreiche Ausweitung der Lieferkette des Unternehmens und seine Fähigkeit zurückgeführt werden, auf die Marktnachfrage inmitten einer globalen Pandemie durch die Einführung neuer und relevanter Produkte zu reagieren.

Der CEO, Ryan Hoggan, kommentierte die neuen Rekorde des Unternehmens wie folgt: Da das Jahr 2020 mit so vielen Unsicherheiten verbunden ist, auch was die Wirtschaft weltweit betrifft, bin ich mit der bisherigen Performance des Unternehmens im Jahr 2020 sehr zufrieden. Mota und seine Marke Nature’s Exclusive zeigen ihre Beständigkeit und Relevanz. In der ersten Hälfte dieses Jahres haben wir nicht nur eine Rekordzahl an Neukunden von über 100.000 erreicht, sondern auch einen Rekordumsatz von $5,1 Millionen allein für den Monat Mai erzielt und veröffentlicht. Angesichts dieser beruhigenden Anzeichen dafür, dass Mota und Nature’s Exclusive den Bekanntheitsgrad und die Nachfrage nach unserer Marke steigern, sind wir zunehmend zuversichtlich, dass sich die fortgesetzte Konzentration auf das Wachstum in den USA und die Expansion in Europa als erfolgreich erweisen und weiterhin Wert für unsere Aktionäre und Stakeholder gleichermaßen schaffen wird.

Über Mota Ventures Corp.

Mota Ventures ist ein etabliertes Unternehmen für natürliche Gesundheitsprodukte und eCommerce-Technologie, das sich auf die Bereiche CBD und psychedelische Medizin konzentriert. Das Unternehmen hat eine starke Präsenz sowohl in Nordamerika als auch in Europa. In den Vereinigten Staaten bietet das Unternehmen über seine Marke Natures Exclusive eine CBD-Hanföl Produktlinie an, die aus in den USA angebautem Hanf gewonnen und formuliert wurden. Innerhalb Europas führt der Verrian-Betrieb des Unternehmens derzeit klinische Studien durch, bei denen firmeneigene Produkte zur Behandlung der Opiatabhängigkeit eingesetzt werden. Das hochqualifizierte Team von Verrian leitet auch die 110.000 Quadratfuß große Produktionsstätte von Mota Ventures in Radebeul, Deutschland. Darüber hinaus werden die preisgekrönten 100% biologischen CBD-Öle und Kosmetika der Marke Sativida von Mota Ventures in Spanien, Portugal, Österreich, Deutschland, Frankreich und Großbritannien verkauft. Das Unternehmen strebt auch den Erwerb von umsatzgenerierenden natürlichen Gesundheitsprodukten und Betrieben in Europa und in Nordamerika an, um ein internationales Vertriebsnetz unter Verwendung seiner eCommerce-Technologieplattform aufzubauen.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

MOTA VENTURES CORP.
Ryan Hoggan
Chief Executive Officer

Für weitere Informationen werden die Leser ersucht, sich an Joel Shacker, President des Unternehmens, unter der Telefonnummer 604.423.4733 oder per E-Mail an IR@motaventuresco.com oder www.motaventuresco.com zu wenden.

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung, die von der Unternehmensführung erstellt wurde.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Sämtliche in dieser Pressemeldung enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von historischen Fakten, sind im Hinblick auf das Unternehmen als zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze zu verstehen. Dazu zählen auch Aussagen über ihre Pläne, Einnahmen produzierende CBD-Marken und Betriebe in Europa und Nordamerika zu erwerben, und sich als internationales Vertriebsnetz für CBD-Produkte zu etablieren. Mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen verfolgt das Unternehmen den Zweck, Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne im Hinblick auf die Zukunft bereitzustellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen für andere Zwecke möglicherweise nicht geeignet sind. Diese Informationen sind naturgemäß mit typischen Risiken und Unsicherheiten behaftet, die allgemeiner oder spezifischer Natur sein können und dazu führen könnten, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen oder Schlussfolgerungen als unrichtig herausstellen, dass Annahmen nicht der Wahrheit entsprechen und dass Ziele, strategische Vorgaben und Prioritäten nicht erreicht werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem auch jene, die in den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens identifiziert und aufgelistet sind und im Firmenprofil auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlicht wurden. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen erheblich von solchen Aussagen abweichen. Das Unternehmen hat, sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Mota Ventures Corp.
Joel Shacker
800-1199 West Hastings St.
V6E 3T5 Vancouver, BC
Kanada

email : ir@motaventuresco.com

Pressekontakt:

Mota Ventures Corp.
Joel Shacker
800-1199 West Hastings St.
V6E 3T5 Vancouver, BC

email : ir@motaventuresco.com

Spearmint erweitert seinen Grundbesitz im Goldprojekt Hammernose im Goldgürtel Spences Bridge, British Columbia

10. Juli 2020 – Spearmint Resources Inc. (CSE: SPMT) (OTC Pink: SPMTF) (FWB: A2AHL5) (das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen seinen Grundbesitz im Goldprojekt Hammernose erweitern konnte. Das Projekt besteht aktuell aus 8.685 Acres Grundfläche und grenzt unmittelbar an das von Westhaven Resources Inc. (WHN.v) betriebene Goldkonzessionsgebiet Shovelnose. Das Goldprojekt Hammernose befindet sich im Goldgürtel Spences Bridge (SBGB) im Süden der kanadischen Provinz British Columbia und liegt abseits einer wichtigen Straßenverbindung, in unmittelbarer Nähe zu Stromversorgungseinrichtungen, Bahnverbindungen, großen Bergbauproduktionsstätten und in einer für Pendler geeigneten Entfernung von der Stadt Merritt. Gestern, am 9. Juli 2020, gab Westhaven seine Bohrergebnisse bei Shovelnose bekannt: ein 34,00 Meter (m) Abschnitt lieferte einen Goldgehalt von 1,21 g/t (Au) und einen Silbergehalt von 3,68 g/t (Ag); darin enthalten war ein 1,00 m breiter Abschnitt mit 15,70 g/t Au und 77,50 g/t Ag in weniger als 200 m Tiefe. Die Unternehmensführung weist darauf hin, dass frühere Ergebnisse oder Entdeckungen in Konzessionsgebieten im Nahbereich zu Spearmints Konzessionen nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Mineralisierung in den Konzessionsgebieten des Unternehmens zulassen.

James Nelson, President von Spearmint, erklärt:Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Grundbesitz unmittelbar an der Grundgrenze zu der von Westhaven Resources Inc. gemachten Entdeckung entscheidend erweitern konnten. Angesichts der jüngsten Aufwertung des Goldpreises und einem wieder erstarkten Junior-Bergbausektor ist die Unternehmensführung für das Jahr 2020 optimistisch und will die Exploration auch in den kommenden Sommermonaten fortsetzen.

Spearmint Resources Inc. gab zuvor am 19. Juni 2020 bekannt, dass das Unternehmen derzeit die Pläne für die Lithiumprojekte in Nevada erarbeitet. Spearmint verfügt über zwei separate Konzessionseinheiten in Nevada, die Potenzial für Lithium aufweisen: das Konzessionsgebiet Elon (Sole) und das Konzessionsgebiet McGee (Tonstein), die zusammen eine Grundfläche von 1160 Acres haben. In seinem Lithiumprojekt Clayton Valley (Konzessionsgebiet McGee) wurden Explorationsbohrungen abgeschlossen (am 17. April 2018 bekannt gegeben). Im Zuge der Bohrungen wurde eine Lithiummineralisierung mit Werten von bis zu 1.670 ppm Li durchschnitten.

Herr Greg Thompson, P.Geo., ein Director von Spearmint, hat in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt. Diese neuen Claims wurden über Mtonline erworben.

Über Spearmint Resources

Die aktuellen Projekte von Spearmint beinhalten die Lithiumprojekte Clayton Valley in Nevada, die aus zwei Konzessionen mit 1.160 Acres (ca. 4,7 km²) Grundfläche neben den Projekten von Pure Energy Minerals (PE.v) und Cypress Development Corp. (CPY.v) bestehen und die bei Bohrungen durch Spearmint Lithiumwerte von bis zu 1.670 ppm Li lieferten; das Platinmetallprojekt Escape Lake North in Ontario, das sich über etwa 4.000 Acres (16,19 km2) neben dem Grundbesitz von Clean Air Metals Inc. (AIR.v) erstreckt, das Cäsiumprojekt Case Lake South in Ontario, das sich über eine zusammenhängende Grundfläche von ca. 5.000 Acres (20,23 km2) neben dem von Power Metals Corp. (PWM.v) betriebenen Cäsiumkonzessionsgebiet Case Lake erstreckt; das Platin-Palladium-Projekt River Valley East in Ontario, das sich über eine zusammenhängende Fläche von ungefähr 4.700 Acres (19,02 km2) direkt neben dem wichtigen Platinmetallprojekt River Valley von New Age Metals (NAM:CSE) erstreckt; das Goldprojekt Carscallen West, das sich in direkter Nähe des Grundbesitzes von Melkior Resources Inc. (MKR.v) über eine zusammenhängende Fläche von rund 2.500 Acres (10,12 km2); das Goldprojekt Perron-East, das aus 5 Mineralkonzessionseinheiten mit rund 10.910 Acres (44,2 km2) besteht und im Grünsteingürtel Abitibi im Nordwesten der kanadischen Provinz Quebec in unmittelbarer Nähe des von Amex Exploration Inc. (AMX.v) betriebenen Konzessionsgebiets Perron und der ehemals aktiven Mine Normetal liegt; und das Vanadiumprojekt Chibougamau, das sich über eine zusammenhängende Fläche von 15.493 Acres (62,7 km2) erstreckt. Dieses Vanadiumprojekt grenzt direkt an die Vanadiumlagerstätte im Vanadiumprojekt Ilmenite von BlackRock Metals (Privatunternehmen).

Die aktuellen Projekte von Spearmint umfassen auch ein Portfolio von Goldprojekten in British Columbia: die Goldprojekte im Golden Triangle, die aus fünf eigenständigen Konzessionseinheiten mit einer Gesamtfläche von 8.265 Acres (ca. 33,4 km²) bestehen und an das Gebiet von GT Gold Corp. (GTT.v) angrenzen; die Kupfer-Gold-Projekte NEBA mit 6.805 Acres (ca. 27,5 km²), die an den Grundbesitz von Aben Resources Ltd (ABN.v) angrenzen; und das Nickel-Kupfer-Projekt EL North, ein zusammenhängendes Landpaket mit 1.053 Acres (4,2 km²) Grundfläche im Bergbaurevier Eskay Creek, das an den Grundbesitz von Garibaldi Resources Corp. (GGI.v) grenzt; und die jüngste Akquisition, das 4.980 Acres (ca. 20,15 km2) große Konzessionsgebiet Prickle, das an den Grundbesitz von Brixton Metals Corp. (BBB.v) grenzt.

Die anderen Projekte von Spearmint in British Columbia beinhalten das Kupfer-Goldprojekt Safari, das sich auf 9.007 Acres (ca. 36,5 km²) im nördlichen Bereich der Region Quesnel Trough im Norden von Zentral-British Columbia erstreckt; und das 8.685 Acres große Goldprojekt Hammernose, das direkt an das Shovelnose-Goldgrundstück von Westhaven Resources Inc. (WHN.v) im Goldgürtel Spences Bridge im Süden von Britisch-Kolumbien (Kanada) angrenzt.

Wenn Sie in den Nachrichtenverteiler von Spearmint aufgenommen werden möchten, senden Sie Ihre E-Mail-Adresse bitte an info@spearmintresources.ca.

Kontaktdaten:
Tel: 1604646-6903
www.spearmintresources.ca

James Nelson
President
Spearmint Resources Inc.

SPEARMINT RESOURCES INC.
1470 – 701 West Georgia St.
Vancouver BC V7Y 1C6

Die Börsenaufsicht der CSE hat den Inhalt dieser Pressemeldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Spearmint Resources Inc.
James Nelson
1470 – 701 West Georgia St
V7Y 1C6 Vancouver
Kanada

email : spearmintresources@gmail.com

Pressekontakt:

Spearmint Resources Inc.
James Nelson
1470 – 701 West Georgia St
V7Y 1C6 Vancouver

email : spearmintresources@gmail.com

Rock Tech Lithium Inc.: Batterie-Boom: Gigafactories schießen aus dem Boden

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52581/Newsletter 43 Batterie-Fabriken.001.jpeg

Dirk Harbecke, Chairman von Rock Tech Lithium, erläutert Hintergründe zum Lithiummarkt

Der vielleicht stärkste Beleg für den unmittelbar bevorstehenden Durchbruch von Elektroautos ist die explodierende Zahl großer Batterie-Fabriken, die derzeit hochgezogen werden. Aktuell befinden sich 142 Gigafactories in Planung, im Bau oder sind bereits in Betrieb. Werden nur die aktuellen Planungen umgesetzt wird sich weltweit die Zahl der fertiggestellten Großfabriken für die Zellenproduktion in den kommenden Jahren in etwa verdoppeln – mindestens.

Der größte Ausbau der Produktions-Kapazitäten findet in China statt. Dort stieg die Zahl der Produktionsstätten seit 2017 von neun auf 107, von denen die Hälfte bereits Akkus für Elektroautos herstellt. Derzeit entsteht in der Volksrepublik jede Woche das Äquivalent einer Batterie-Megafabrik. Doch die chinesische Übermacht bei der Zellenproduktion ist nicht ungefährlich.

Mittlerweile machen daher auch in Europa die Regierungen und Autoproduzenten Druck, eine eigene Zellenfertigung hochzuziehen. Nur die USA hinken hinterher – bis auf Tesla. Es gibt einige Indizien dafür, dass der E-Auto-Pionier selbst in die Zellenfertigung einsteigt. Bislang produziert Tesla seine Akkus in den USA zusammen mit Panasonic. In China kooperiert Tesla dagegen mit dem weltweit größten Zellenproduzenten CATL.

Doch angeblich hat sich Tesla schon die nötigen Spezialmaschinen vor einiger Zeit in Korea bei der Hanwha Group bestellt. Außerdem gibt es Dokumente der Stadt Fremont, aus denen hervorgeht, dass Tesla seine Produktion in dem Ort ausbauen möchte – möglicherweise für die eigene Herstellung von Batteriezellen. Schließlich gibt es Gerüchte, dass Tesla neue Zellen bereits auf der Rennstrecke Nürburgring getestet hat. Nähere Information dürfte Tesla-Chef Elon Musk auf dem Battery Day am 15. September liefern.

Autoproduzenten weiten ihr Geschäft aus

Bei immer mehr Autoproduzenten setzt sich die Erkenntnis durch, dass sie die Wertschöpfungskette bis zur Zellenfertigung selbst kontrollieren müssen. So hat GM mit dem südkoreanischen Batterie-Hersteller LG Chem ein Joint Venture gegründet, um ein Werk im US-Bundessaat Ohio zu bauen. Das Investitionsvolumen ist bislang auf rund 2,2 Milliarden Dollar veranschlagt. Die Fabrik soll fast so groß werden wie die Gigafactory von Tesla und Panasonic.

Volkswagen ist in China für circa 1,1 Milliarden Dollar beim Batterie-Hersteller Gotion High-Tech eingestiegen und kontrolliert nun als größter Gesellschafter gut ein Viertel der Anteile. Gleichzeitig bauen die Deutschen ihre Beteiligung an QuantumScape aus und investieren in den amerikanischen Batterie-Spezialisten weitere 200 Millionen US-Dollar. Jetzt ist auch Daimler nachgezogen. Der Konzern ist zumindest mit drei Prozent der Anteile bei dem chinesischen Zellenhersteller Farasis Energy eingestiegen. Der Preis ist nicht bekannt.

Viele Autohersteller litten in den vergangenen Monaten unter Lieferengpässen bei Batterie-Zellen. Dazu zählen offenbar Audi, Jaguar und Kia. Das verdeutlichte die Abhängigkeit von der Zellen-Belieferung, die bereits bei den noch vergleichsweise geringen Mengen nicht 100-prozentig funktioniert hat.

Jetzt fehlt nur noch der letzte Schritt: Die Kontrolle der Batterie-Rohstoffe. Derzeit kauft diese China weltweit im großen Stil ein und verarbeitet sie im eigenen Land weiter – zum Beispiel zu Lithium-Carbonat der Lithium-Hydroxid. Doch die Volksrepublik setzt den Handel immer wieder als politisches Druckmittel ein. Zuletzt hat China Fleischimporte aus Australien untersagt, weil Canberra eine unabhängige Corona-Untersuchung in Wuhan fordert.

Sicherung der Rohstoffe

Europa und die USA müssen also nicht nur die Zellen-Produktion kontrollieren, sondern auch die Batterie-Rohstoffe. Dazu ist der Bau von Konvertern zur Weiterverarbeitung notwendig und der Zugriff auf Vorkommen wie Lithium in politisch sicheren Ländern – zum Beispiel in Australien oder in Kanada. Für diese Strategie liefert China gewissermaßen die Blaupause.

Kontaktieren Sie uns:

Dirk Harbecke
Chairman of the Board
E-Mail: dharbecke@rocktechlithium.com
Mobil: +41-76-816 60 67

Rock Tech Lithium Inc.
600 -777 Hornby Street
Vancouver, British Columbia V6Z 1S4
Tel: +1 (778) 358-5200
Fax: +1 (604) 670-0033
www.rocktechlithium.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC
Kanada

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Pressekontakt:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC

email : bbarnett@rocktechlithium.com

NetCents Technology liefert weitere Details zur Kreditfazilität

Vancouver, B.C., 9. Juli 2020 – NetCents Technology Inc. (NetCents oder das Unternehmen) (CSE: N.C. / Frankfurt: 26N / OTCQB: NTTCF), ein Unternehmen für Kryptowährungs-Zahlungstechnologien, freut sich, weitere Informationen über die erhaltene institutionelle Kreditfazilität in Höhe von insgesamt 1,4 Milliarden USD für die Finanzierung von Handelsverträgen zur Verfügung zu stellen.

NetCents ist eine Partnerschaft mit Bison Digital LLC eingegangen, die von BKCoin Capital LP unterstützt wird, um den Auftragseingang für Händler als Angebot für ein kurzfristiges Krypto-Portfolio zu nutzen. Die Kreditfazilität wird es NetCents ermöglichen, über einen längeren Zeitraum über Gelder auf dem Markt zu verfügen und von Arbitragemöglichkeiten zu profitieren. Die Erträge aus dieser Arbitrage werden es NetCents letztendlich ermöglichen, die Gebühren für seinen Kundenstamm zu senken.

In der kurzen Zeit, in der wir zusammenarbeiten, ist NetCents schnell zu unserem strategischsten Partner für Krypto-Währungsberatung geworden, erklärte der Gründungsdirektor und Chief Investment Officer von BKCoin Capital, Kevin Kang. Wir freuen uns darauf, diese Beziehung weiter auszubauen, da ihr Volumen weiterhin schnell wächst, wobei wir unsere Kompetenz und Erfahrung in der Betreuung von, und im Handel mit, Multi-Asset-Portfolios nutzen werden, um ein neues Profit Center für alle Parteien voranzutreiben.

BKCoin Capital ist ein quantitativer Hedge-Fonds für digitale Assets, der sich der Erzielung stetiger, nicht korrelierter absoluter Erträge durch marktneutrale – Long/Short, Arbitrage-Strategien verschrieben hat. Das Team verfügt über mehr als 45 Jahre weitreichende Erfahrung an der Wall Street, einschließlich der Betreuung und des Handels mit Multi-Asset-Portfolios im Wert von über 40 Milliarden Dollar bei mehreren der etabliertesten Finanzinstitutionen wie AllianceBernstein, Evercore ISI, JPMorgan, Merrill Lynch und anderen Hedge-Fonds.

NetCents baut seine bereits beeindruckende Händlerbasis weiter aus und kommende Produktangebote wie die NetCents Kryptowährungs-Kreditkarte werden das Wachstum des Auftragsflusses vorantreiben, der das kurzfristige Krypto-Portfolio bedienen wird, erklärte der Mitbegründer und geschäftsführende Gesellschafter von Bison Digital, Carlos Betancourt. Wir gehen davon aus, dass unsere tägliche Kreditfazilität von 5 Millionen Dollar schnell über dieses Volumen hinauswachsen wird, und wollen expandieren, so Betancourt.

Bison Digital ist ein FinTech-Unternehmen, das Börsen, Zahlungsabwicklern und anderen Unternehmen, die auf der Suche nach Liquidität im Krypto-Währungsmarkt sind, eine Plattform bietet. Das Unternehmen fasst die Liquidität von einigen der größten Börsen der Welt, OTC [Over the Counter]-Desks und anderen Liquiditätsanbietern unter einer einzigen API [Progammierschnittstelle] zusammen.

Ich glaube, dass unser Engagement für die Entwicklung von Best-in-Class-Lösungen die institutionellen Beziehungen erleichtert hat, die wir nutzen, um die Chancen in der Blockchain und im Krypto-Währungsraum auszubauen. Ich freue mich auf die Skalierung des Geschäfts, das wir durch diese starken Partnerschaften aufgebaut haben, erklärte der Gründer und CEO von NetCents Technology, Clayton Moore.

Willkommen in der Zukunft!

Über BKCoin Capital LP

BKCoin Capital ist ein quantitativer Hedge-Fonds für digitale Assets, der sich der Erzielung stetiger, nicht korrelierter absoluter Erträge durch unsere marktneutralen Long/Short- und Arbitrage-Strategien verschrieben hat. Das Unternehmen verfügt auch über ein Market-Making-Desk, das an den wichtigsten Börsen für Liquidität bei über zehn Währungspaaren sorgt.

Als einer der ersten wichtigen institutionellen Anleger in der digitalen Anlageklasse verfügt das Team über mehr als 45 Jahre weitreichende Erfahrung an der Wall Street, einschließlich der Betreuung und des Handels mit Multi-Asset-Portfolios im Wert von über 40 Milliarden US-Dollar bei mehreren der etabliertesten Finanzinstitute wie AllianceBernstein, Evercore ISI, JPMorgan, Merrill Lynch und anderen Hedge-Fonds.

bkcoincapital.com/

Über Bison Digital LLC

Bison Digital ist ein FinTech-Unternehmen, das eine Plattform für Börsen, Zahlungsabwickler und andere Unternehmen bietet, die auf dem Krypto-Währungsmarkt nach Liquidität suchen. Das Unternehmen fasst die Liquidität von einigen der größten Börsen der Welt, OTC-Desks und anderen Liquiditätsanbietern unter einer einzigen API zusammen. Die Kunden von Bison genießen die einfache Nutzung unserer einzigen API, um sich zur bestmöglichen Auftragsabwicklung mit den verschiedenen Liquiditätsanbietern zu verbinden.

Die einzigartigen Fähigkeiten und Dienstleistungen von Bison sind darauf ausgerichtet, die Transaktionskosten zu senken und den Liquiditätsbedarf von Unternehmen zu decken, die mit digitalen Assets noch nicht vertraut sind. Die Kunden zählen auf die Marktkenntnis erfahrener institutioneller Händler, wodurch der Zugang zu Liquidität erleichtert, die Anonymität gewahrt wird und die Auswirkungen auf den Markt minimiert werden. Das Team institutioneller Händler bietet qualitativ hochwertige Transaktionsdienstleistungen, die ein tiefes Verständnis der Märkte und eine maßgeschneiderte Handelstechnologie nutzen, um effizient mit der institutionellen Liquidität von Bison zu interagieren.

bisondigital.io/

Über NetCents
NetCents Technology Inc., das Transaktionszentrum für alle Kryptowährungszahlungen, stattet zukunftsorientierte Unternehmen mit der Technologie aus, um die Verarbeitung von Kryptowährungen nahtlos in ihr Zahlungsmodell zu integrieren, ohne dabei dem Risiko oder der Volatilität des Kryptomarktes ausgesetzt zu sein. NetCents Technology ist als Money Services Business (MSB) bei FINTRAC registriert.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.net-cents.com oder kontaktieren Sie investor@net-cents.com.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, stellen Sie sicher, dem Telegrammkanal unter t.me/NetCents beizutreten.

Für das Board of Directors:
NetCents Technology Inc.

Clayton Moore
Clayton Moore, CEO, Gründer & Director

NetCents Technology Inc.
1000 – 1021 West Hastings Street
Vancouver, BC, V6E 0C3

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Handlungen der Regulierungsbehörden, die Marktpreise und die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

NetCents Technology Inc.
Gord Jessop
505 Burrard Street, Suite 880, Box 92
V7X 1M4 Vancouver, BC
Kanada

email : gord.jessop@net-cents.com

Pressekontakt:

NetCents Technology Inc.
Gord Jessop
505 Burrard Street, Suite 880, Box 92
V7X 1M4 Vancouver, BC

email : gord.jessop@net-cents.com

Silber und Sonne – ein ideales Paar

Die Photovoltaikbranche ist ein wichtiger Verbraucher des Edelmetalls. Und der globale Markt für Sonnenenergie wächst.

BildDer Silberverbrauch soll sich, so prognostiziert es das renommierte Silver Institute, bis zum Jahr 2025 fast verdoppeln. Verantwortlich dafür sind vor allem China (40 Prozent), Europa (17 Prozent), Nordamerika (12 Prozent) sowie asiatische Länder und Indien. Europa hat im Jahr 2019 rund 20 Gigawatt an Kapazität hinzugefügt, damit doppelt so viel als sonst in den Jahren zwischen 2013 und 2018. Die globalen Anstrengungen zur Verminderung fossiler Brennstoffe und die Gesetzgebung vieler Länder zur Senkung der CO2-Immissionen sind ursächlich.

100 Millionen Unzen Silber, damit rund 11 Prozent der gesamten Silberproduktion im vergangenen Jahr dürften in die Photovoltaikindustrie gegangen sein. Europa hat im Jahr 2019 rund 20 Gigawatt an Kapazität hinzugefügt, damit doppelt so viel wie sonst in den Jahren zwischen 2013 und 2018.

Silber besitzt nun mal starke Reflexionseigenschaften sowie den niedrigsten elektrischen Widerstand und damit ist kein anderes Metall so geeignet für die Solarbranche. Auch was die Lebensdauer anbelangt, ist Silber einzigartig. In Kalifornien beispielsweise wird für Neubauten eine Solarstromanlage vorgeschrieben. Der Bergbau profitiert ebenfalls von der grünen Energie. Denn gerade an Standorten wie Südafrika, Chile oder Westaustralien, wo es sonnig ist, aber abgelegen, kann so Strom produziert werden.

So bleibt der Photovoltaiksektor ein wichtiger Bereich für die zukünftige Silbernachfrage und auch für abgelegene Bergbauunternehmen. Gesellschaften wie MAG Silver oder Endeavour Silver dürften sich derzeit auch über den hohen Silberpreis freuen.

MAG Silver – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-summa-silver-karora-resources-und-mag-silver/ – hat sich auf Silberprojekte auf dem amerikanischen Kontinent spezialisiert. Besonders auf das Juanicipio-Silberprojekt in Mexiko, das zusammen mit dem Partner Fresnillo vorangetrieben wird. Aktuell wird die Infrastruktur über und unter Tage entwickelt.

Endeavour Silver – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-vizsla-resources-oceanagold-goldmining-und-endeavour-silver/ – hat sich seit vielen Jahren als Silberproduzent in Mexiko etabliert, betreibt dort drei Minen und ist immer auf der Suche nach neuen Projekten. Einige gibt es bereits in Mexiko und Chile.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von MAG Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/mag-silver-corp/ -) und Endeavour Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/endeavour-silver-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Gold – beliebt wie nie zuvor

Wer auf Gold und Goldaktien setzt, dürfte sich freuen. Seit Jahresanfang hat Gold bereits 27 Prozent im Preis zugelegt.

BildBlickt man noch weiter in die Vergangenheit, sind die Gewinne mit dem Edelmetall noch deutlich größer. Auf die letzten fünf Jahre berechnet sind es gewaltige 52 Prozent. Viele Experten gehen heute von weiteren Preissteigerungen aus. Ein deutliches Zeichen sprechen auch die Zuflüsse in Gold-ETFs, die seit Monaten unvermindert anhalten.

Gold ist und bleibt das Krisenmetall. Die Stabilität der Währungen wird durch die immense Anhäufung der Schuldenberge weiter verschlechtert. Auch die Nullzinspolitik stärkt den Goldpreis. Dies konnte schon vor dem Ausbruch der Covid-19-Krise beobachtet werden. Anleger wollen sich vor der Geldentwertung schützen und an vorderster Stelle stehen heute Gold und auch Silber. Hier drohen keine Minuszinsen. Die früher als sichere Wertaufbewahrung angesehene Hausbank scheint ausgedient zu haben.

Und für langfristig orientierte Investoren ist es nie zu spät in Gold zu investieren. Auch aus saisonalen Gesichtspunkten wäre Anfang Juli eine goldene Zeit. Denn von Mitte Juli bis Mitte Januar ist ein Anstieg des Goldpreises zu verzeichnen. Dabei spielt auch der Schmuckhandel für das Weihnachtsgeschäft mit.

Wenn die Verdienste und Ersparnisse in Rauch aufgehen, Krisen uns begleiten und Corona wohl noch nicht ausgestanden ist – weltweit sowieso nicht – da sollte der Goldpreis noch einiges an Chancen bereithalten. Dies besonders auch für mutige Investoren, die sich starke Goldwerte ins Depot holen wollen wie etwa Treasury Metals oder Skeena Resources.

In Kanada arbeitet Treasury Metals – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-rnc-minerals-karora-resources-auryn-resources-und-treasury-metals/ – an verschiedenen Projekten. Vorzeigeprojekt ist das Goliath-Goldprojekt in Ontario. Der Produktionsbeginn ist nicht mehr weit, erst als Tagebaumine, später als Untertagebetrieb. Die Infrastruktur ist bestens.

Skeena Resources – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-skeena-resources-canada-nickel-und-corvus-gold/ – kümmert sich in British Columbia um die Entwicklung der Gold- und Silberminen Snip und Eskay Creek. Beide haben bereits früher erfolgreich produziert. Skeena Resources ist finanziell gut aufgestellt und hat als Anteilseigner Barrick Gold.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Treasury Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/treasury-metals-inc/ -) und Skeena Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/skeena-resources-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 0015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 0015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Vanstar bereitet erstes Bohrprogramm beim Felix-Projekt vor

Montreal, den 9.Juli 2020 – Das Management von Vanstar Mining Resources (TSX-V: VSR /OTC (U.S.): VMNGF / Frankfurt: 1V8) meldet die Vorbereitung eines ersten, etwa 2.500 Meter umfassenden Bohrprogramms beim Felix-Projekt, das auf den unterschiedlichen Zielen basiert, die infolge einer im Juni des letzten Jahres durchgeführten magnetischen Helikopter-Untersuchung definiert wurden.
Im Rahmen dieser Luftbildvermessung wurden mehrere Gebiete identifiziert, die zur Erprobung mittels Bohrungen geeignet sind. Mehrere Ziele befinden sich in der Nähe von Verwerfungen und gefalteten Gebieten in einem günstigen geologischen Umfeld. Es wird auch eine Bohrung durchgeführt werden, um ein historisches Bohrloch zu verifizieren, das mehrere bedeutsame Goldwerte ergeben hatte. Andere Bohrlöcher werden einige Megatem-Leiter erproben, die mit magnetischen Höchstwerten in Zusammenhang stehen und sich in einem sedimentären Umfeld befinden.

Das Felix-Projekt befindet sich in einem Umfeld vulkanischen Sedimentgesteins, das aus einer Einheit mit Vulkangestein im Norden und einer weiteren im Süden besteht, während der mittlere Teil aus Sedimentgestein besteht. Späte Intrusionen in Form von Batholithen, Plutonen oder Erdwallen werden ebenfalls überall im Konzessionsgebiet beobachtet.

Das Konzessionsgebiet liegt vorwiegend auf dem Gestein der Chicobi Group. Das Sedimentbecken enthält Lehmstein und grafitisch-turbiditischen Sandstein, mit einer geringfügigen Magnetit-Hornstein- und Hämatit-Jaspis-gebänderten Eisenformation und einem Konglomerat. Eine bedeutsame Algoma-artige Eisenformation ist im nördlichen Teil des Konzessionsgebiets vorhanden. Die Goldgehalte, die bei den historischen Bohrungen durchschnitten wurden, befinden sich in der Nähe des südlichen Kontakts des letzteren.

Darüber hinaus durchschneidet die regionale Verwerfung Chicobi-Nord den nördlichen Teil des Konzessionsgebiets. Diese Verwerfung von regionaler Dimension grenzt im Süden an das Abbaugebiet Normetal. Das Projekt befindet sich in der östlichen Erweiterung dieses Abbaugebiets, wo es ehemalige Massivsulfidminen und zahlreiche Goldvorkommen gibt, wie etwa jene der ehemaligen Perron-Goldmine, an der Amex Exploration aktiv arbeitet.

Scherzonen parallel zur Verwerfung Chicobi-Nord werden auch in den Sedimenten der Chicobi Group vorgefunden, was durch die Authier-Goldvorkommen westlich des Konzessionsgebiets belegt wird.

Darüber hinaus wird das Unternehmen in den kommenden Tagen eine magnetische Helikopter-Untersuchung auf etwa 5.375 Kilometern durchführen, um alle seine Projekte (Amanda, Frida und Eva abzudecken, die sich allesamt in der Region James Bay befinden. Diese Untersuchung wird schließlich das Ergebnis der geologischen Arbeiten und Schürfgrabungen unterstützen, die zurzeit im Rahmen dieser Projekte durchgeführt werden, und dazu beitragen, potenzielle Bohrziele besser zu definieren.

Was schließlich die zurzeit laufenden Arbeiten beim Projekt Nelligan betrifft, so wartet das Unternehmen noch immer auf die Ergebnisse der im Winter 2020 durchgeführten Bohrungen.

Diese Pressemitteilung wurde von Herrn Gilles Laverdière, einem beratenden Geologen und einer qualifizierten Person (Qualified Person) gemäß dem kanadischen Standard 43-101, gelesen und genehmigt.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Aufsichtsbehörde (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit von deren Inhalt.

Kontakt:
Sébastien Plouffe
Vice-President – Public Relations
splouffe@vanstarmining.com
514-947-2272

Gary Claytens
Vice-President – Western Corporate Development
604-761-3233
info@rvanstar.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Vanstar Mining Resources Inc.
Guy Morissette
824 Taschereau Blvd.
J5R 1V9 La Prairie, Quebec
Kanada

email : resvanstar@videotron.ca

Pressekontakt:

Vanstar Mining Resources Inc.
Guy Morissette
824 Taschereau Blvd.
J5R 1V9 La Prairie, Quebec

email : resvanstar@videotron.ca

Endeavour Silber produziert 596.545 Unzen Silber und 5.817 Unzen Gold im verkürzten zweiten Quartal 2020

VANCOUVER, British Columbia, 9. Juli 2020 — Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK) (TSX: EDR) www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/endeavour-silver-corp/ meldet eine Produktion von 596.545 Unzen Silber und 5.817 Unzen Gold im zweiten Quartal 2020 für eine Produktion von 1,06 Millionen Unzen Silberäquivalent (“AgEq”) bei einem Silber:Gold-Verhältnis von 80:1 (1,18 Millionen Unzen bei einem Verhältnis von 100:1).

Während des Quartals wurden die Bergbaubetriebe am 1. April ausgesetzt, da die mexikanische Regierung den Auftrag erteilt hatte, die Ausbreitung der COVID-19-Pandemie zu stoppen. Ende Mai wurde der Bergbau dann von den mexikanischen Behörden als eine wesentliche Aktivität eingestuft, was die Wiederaufnahme des Bergbaubetriebs mit den geltenden Gesundheitsvorschriften ermöglichte.

Endeavour hatte den Vorteil, dass es bereits einen rigorosen Präventions- und Reaktionsplan für das Coronavirus aufgestellt und an jedem Bergwerksstandort Erzvorräte angelegt hatte. Dies ermöglichte es Endeavour, den Betrieb wieder aufzunehmen; zunächst nur mit Betriebspersonal, um die im 1. Quartal 2020 angelegten Erzvorräte zu verarbeiten.

Daher ging der Anlagendurchsatz im zweiten Quartal nur um 52 % und die Produktion von Silberäquivalent nur um 42 % im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 zurück. Das Management erwartet, die Aktionäre über seine Produktions- und Kostenprognosen für die zweite Hälfte und das Gesamtjahr zu informieren, wenn es am 6. August 2020 die Finanzergebnisse für das 2. Quartal präsentiert.

Höhepunkte des zweiten Quartals 2020

– Erfolgreiche Wiederinbetriebnahme der Minen: Jeder Minenplan wurde angepasst, um den kurzfristigen Cashflow zu verbessern. Im Juni überschritten die Minen diese korrigierten konsolidierten Durchsätze mit höheren als die neu festgelegten Erzgehalte.
– Guanacevi setzte seine Outperformance fort: Die verarbeiteten Tonnen, die Silber- und Goldgehalte und die Ausbeute lagen weiterhin deutlich über dem Plan. Der Betriebsumschwung und der Übergang zum Abbau der neuen, hochgradigeren Erzkörper El Curso, Milache und SCS hatten einen beträchtlichen positiven Einfluss auf den Neubeginn. Erzhalden und vorbereitete Langlochstollen ermöglichten einen zügigen Wiederbeginn, während die Erprobung der neu installierten Kegelbrecher im April einen beträchtlichen Anlagendurchsatz im Mai ermöglichte.
– Bolanitos und El Compas beständig: Die Wiederaufnahme der Arbeiten in Bolanitos und El Compas verlief langsamer als in Guanacevi, was auf kleinere Lagerbestände und eine stärkere Konzentration auf die Minenerschließung und die Kontrolle des Erzgehalts während der Anlaufphase zurückzuführen ist. Die Goldgehalte überstiegen im Juni die historischen Gehalte, während die Silbergehalte aufgrund von Schwankungen in den Erzkörpern niedrig blieben.
– Metallverkäufe und Lagerbestände: Verkaufte 634.839 Unzen Silber und 5.218 Unzen Gold, 221.100 Unzen Silber und 738 Unzen Gold an Goldbarrenbeständen und 14.000 Unzen Silber und 1.215 Unzen Gold in konzentrierten Beständen.
– Positive Ergebnisse der Bolanitos-Bohrungen: Die Bohrungen durchschnitten eine neue hochgradige Gold-Silber-Mineralisierung im Erzgang Melladito in der Nähe der Bolanitos-Anlage mit Untersuchungsergebnissen von bis zu 24,3 Gramm pro Tonne (gpt) Gold und 787 gpt Silber für 3.217 gpt Silberäquivalent (AgEq) bei einem Silber:Gold-Verhältnis von 100:1 über eine tatsächliche Mächtigkeit von 1,5 Metern (m) in Bohrloch BN27. Die neue mineralisierte Zone ist 100 m lang und 200 m tief und bleibt innerhalb von 300 m des aktuellen Minenbetriebs in alle Richtungen offen.
– Positive Ergebnisse der Guanacevi-Bohrungen: Die Bohrungen im 1. Quartal 2020 durchschnitten eine neue hochgradige Gold-Silber-Mineralisierung im Erzgang Santa Cruz auf dem Grundstück El Curso mit Untersuchungsergebnissen von bis zu 1.085 g/t Silber und 3,25 g/t Gold für 1.410 g/t AgEq auf einer tatsächlichen Breite von 10,0 m in Bohrloch UCM-27. Die neue mineralisierte Zone ist 250 m lang und 150 m tief und entlang des Streichens und in der Tiefe innerhalb von 100 m von der aktuellen Minenzugangsrampe noch offen.
– 2019 veröffentlichter Nachhaltigkeitsbericht: Das Unternehmen hat seinen 8. Nachhaltigkeitsbericht in Folge unter csr.edrsilver.com veröffentlicht, in dem es seine Nachhaltigkeitsinitiativen und -ergebnisse für 2019 vorstellt.
– Finanzierung am Markt eingeführt: Das Unternehmen schloss eine Verkaufsvereinbarung mit einem Bankenkonsortium über den Verkauf von Stammaktien im Wert von bis zu $ 23 Millionen ab, um das Terronera-Projekt voranzubringen und in diesen unsicheren globalen Wirtschaftsbedingungen Betriebskapital bereitzustellen.

Bradford Cooke, CEO von Endeavour, kommentierte: “Ich freue mich, berichten zu können, dass das Personal von Endeavour ungeachtet der Herausforderungen der COVID-19-Pandemie proaktiv daran gearbeitet hat, die Auswirkungen auf unsere Bergbaubetriebe in Mexiko so gering wie möglich zu halten. Wir haben unseren Coronavirus-Präventions- und Reaktionsplan Mitte März umgesetzt, und er hat sich als sehr wirksam erwiesen. Ich spreche unserem Management und unseren Mitarbeitern in Mexiko meine Anerkennung dafür aus, dass sie so positiv reagiert haben, als diese außergewöhnlichen Umstände dies erforderten.

“Während der Zeit der Aussetzung des Bergwerks schickten wir unsere Mitarbeiter mit vollem Gehalt nach Hause, während das benötigte Personal, um die Sicherheit zu gewähren und das Equipment Instand halten zu können, an jedem Bergwerksstandort weiterarbeitete. Nachdem die Minen wieder in Betrieb genommen wurden, konnten wir unsere angepassten Minenpläne im Juni übertreffen. Wir werden nun nach Möglichkeiten suchen, unsere Produktion im zweiten Halbjahr 2020 zu steigern, um den Rückstand des ersten Halbjahres 2020 teilweise aufzuholen”.

Minenbetrieb

Die konsolidierte Silber- und Goldproduktion im zweiten Quartal 2020 war aufgrund der Aussetzung der Minen Guanacevi, Bolanitos und El Compas infolge der COVID-19-Pandemie und der Aussetzung der Mine El Cubo aufgrund des Erzmangels im November 2019 niedriger als im zweiten Quartal 2019. Lässt man El Cubo weg, so stieg die Produktion im zweiten Quartal 2020, anteilig für die Anzahl der Betriebstage, aufgrund des verbesserten Anlagendurchsatzes und der Erzgehalte in Guanacevi, deutlich an.

Die Silber- und Goldgehalte von Guanacevi waren höher als im zweiten Quartal 2019 und lagen deutlich über dem Plan, während die Silbergewinnung niedriger und die Goldgewinnung höher als im zweiten Quartal 2019 war. Der Abbau der neuen, hochgradigeren Erzkörper El Curso, Milache und SCS sowie die Verarbeitung der hochgradigen Erzhalden und die Verwendung von zwei überholten Kegelbrechern, die im April installiert wurden, ermöglichten eine schnelle, effiziente Produktionssteigerung im Mai. Der Anlagendurchsatz betrug im Juni durchschnittlich 1.051 Tagestonnen, wobei eine Steigerung auf 1.150 Tagestonnen im zweiten Halbjahr 2020 geplant ist.

Die Goldgehalte bei Bolanitos waren höher und die Silbergehalte niedriger als im zweiten Quartal 2019 und näherten sich den geplanten Gehalten. Die Wiederinbetriebnahme der Mine konzentrierte sich auf eine beschleunigte Minenerschließung und eine zusätzliche Verwässerungskontrolle, um im dritten Quartal 2020 wieder zum ursprünglichen Plan zurückzukehren. Der Anlagendurchsatz betrug im Juni durchschnittlich 1.070 Tonnen pro Tag (tpd). Die Minenentwicklung wird sich weiterhin auf den Zugang zum Erzkörper von San Miguel und die Entwicklung der Entdeckung Medallito konzentrieren.

Die El Compas-Goldgehalte waren höher und die Silbergehalte niedriger als im zweiten Quartal 2019 und lagen über bzw. unter den geplanten Gehalten. Bei der Wiederinbetriebnahme der Mine lag der Schwerpunkt auf Verwässerungskontrollen und höherwertigem Material im oberen Erzgang El Compas, um den kurzfristigen Geldfluss zu verbessern. Das Management beendete den Austausch des Minenunternehmers durch neue Mitarbeiter im Juni, als der Durchsatz durchschnittlich 240 Tonnen pro Tag betrug. Der Übergang vom Cut-and-Fill-Bergbau des Auftragnehmers zum Langlochbergbau mit Angestellten sollte im zweiten Halbjahr 2020 abgeschlossen sein.

Produktionshöhepunkte für drei Monate und sechs Monate bis zum 30. Juni 2020.

Drei Monate bis zum Höhepunkte Sechs Monate bis zum
30. von Q2 30.
Juni 2020 Juni

2020 2019 Veränder2020 2019 Veränder
ung in ung in
%. %.

114.12237.64(52%) Durchsatz 313,.4484.15(35%)
0 0 (Tonnen) 47 9

596.541.059.(44%) Produzierte 1.454.2.130.(32%)
5 322 Silberunzen 204 677

5.817 9.558 (39%) Produzierte 14.29319.613(27%)
Goldunzen

590.611.039.(43%) Produzierte 1.440.2.089.(31%)
8 596 Silberunzen 409 811
zum Verkauf
5.717 9.332 (39%) Produzierte 14.03719.141(27%)
Goldunzen
zum Verkauf
1.061.1.823.(42%) Produzierte 2.597.3.699.(30%)
905 962 Unzen 644 717
Silberäquival
ent(
1)
634.831.100.(42%) Verkaufte 1.300.2.169.(40%)
9 065 Unzen 339 450

Silber
5.218 9.416 (45%) Verkaufte 12.67218.975(33%)
Unzen
Gold
(1) Unzen Silberäquivalente, berechnet im Verhältnis 80:1.

Produktionstabellen für das zweite Quartal 2020 nach Minen (2)

ProduktTonneTonneGehalt GehaltGewinnuGewinnuSilbeGold
ion n n ng ng r

nach Verarpro Ag gpt(Au gptAg % Au %. Oz Oz
Mine – Tag 1) (1)
beite
t

Guanace62.23684 304 1,05 86,7% 87,9% 527.31.847
ví 1 47

Bolañit41.68458 47 2,10 88,4% 89,1% 55.682.508
os 0 2

El 10.20112 60 5,55 68,6% 80,3% 13.511.462
Compas9 6

Konsoli114.11.254188 1,84 86,3% 86,3% 596.55.817
diert 20 45
(1) gpt = Gramm pro Tonne
(2) Die Ergebnisse für das zweite Quartal stellen eine Teilperiode der Produktion dar, da der Betrieb für mehr als die Hälfte des Quartals ausgesetzt wurde, wie von der mexikanischen Regierung als Reaktion auf die Pandemie angeordnet.

Produktionstabellen für sechs Monate bis zum 30. Juni 2020 nach Minen (2)

ProduktTonneTonneGehalt GehaltGewinnuGewinnuSilbeGold
ion n n ng ng r

nach Verarpro Ag gpt(Au gptAg % Au %. Oz Oz
Mine -beit Tag 1) (1)
et

Guanace156.4860 289 0,94 87,5% 90,4% 1.2724.274
ví 38 .
461
Bolañit124.8686 43 1,84 82,1% 87,0% 141.86.430
os 97 07

El 32.11292 59 4,50 65,6% 77,3% 39.933.589
Compas2 6

Konsoli313.41.838167 1,66 86,2% 85,3% 1.45414.29
diert 47 . 3
204

Veröffentlichung der Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2020 und Telefonkonferenz

Die Finanzergebnisse für das erste Quartal 2020 werden am Donnerstag, dem 6. August 2020 vor Markteröffnung veröffentlicht. Am selben Tag findet um 10:00 Uhr PT (13:00 Uhr ET) eine Telefonkonferenz statt. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte die untenstehenden Nummern. Ein Passwort ist nicht erforderlich.

Gebührenfrei in Kanada und den USA: 1-800-319-4610
Lokal aus Vancouver: 604-638-5340
Außerhalb Kanadas und der USA: +1 604-638-5340

Die Telefonkonferenz wird aufgezeichnet. Sie können diese Aufzeichnung unter der Rufnummer 1-800-319-6413 in Kanada und den USA (gebührenfrei) oder unter +1 604-638-9010 (außerhalb Kanadas und der USA) abrufen. Das erforderliche Passwort lautet 4879#. Die Audiowiedergabe und eine schriftliche Abschrift werden auf der Website des Unternehmens unter www.edrsilver.com unter der Rubrik Investor Relations, Veranstaltungen, verfügbar sein.

Über Endeavour Silver – Endeavour Silver Corp. ist ein mittelständisches Edelmetall-Bergbauunternehmen, das drei hochgradige Untertage-Silber-Gold-Minen in Mexiko besitzt und betreibt. Endeavour treibt derzeit das Minenprojekt Terronera zu einer Erschließungsentscheidung voran und erkundet sein Portfolio an Explorations- und Erschließungsprojekten in Mexiko und Chile, um seinem Ziel, ein führender Senior-Silberproduzent zu werden, einen Schritt näher zu kommen. Unsere Philosophie der sozialen Integrität von Unternehmen schafft Mehrwert für alle Beteiligten.

Quelle: Endeavour Silver Corp.

Kontaktinformationen:
Galina Meleger, Direktorin, Investor Relations
Gebührenfrei: (877) 685-9775
Tel: (604) 640-4804
E-Mail: gmeleger@edrsilver.com
Website: www.edrsilver.com

In Europa:
Schweizer Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Folgen Sie Endeavour Silver auf Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält “zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und “zukunftsgerichtete Informationen” im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Solche zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen hinsichtlich der Auswirkungen der Einstellung des Bergbaubetriebs, der erwarteten Leistung von Endeavour im Jahr 2020, einschließlich Produktionsprognosen, Kostenschätzungen und Metallpreisschätzungen, sowie des Zeitplans und der Ergebnisse der Minenerweiterung und -erschließung und des Erhalts verschiedener Genehmigungen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistung oder die Erfolge von Endeavour und seiner Betriebe erheblich von den in solchen Aussagen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem die Ungewissheit über die letztendlichen Auswirkungen der COVID 19-Pandemie auf den Betrieb, Änderungen der nationalen und lokalen Regierungen, der Gesetzgebung, der Besteuerung, der Kontrollen, der Vorschriften und der politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen in Kanada und Mexiko; betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei der Exploration, Erschließung und dem Abbau von Mineralien; Risiken und Gefahren der Mineralexploration, -erschließung und des Bergbaus; Metallpreise; den spekulativen Charakter der Mineralexploration und -erschließung, Risiken bei der Erlangung der erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen und Anfechtungen der Eigentumsrechte des Unternehmens an Grundstücken; sowie die Faktoren, die im Abschnitt “Risikofaktoren” im jüngsten Formular 40F/Jahresinformationsformular des Unternehmens beschrieben sind, das bei der S.E.C. und den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht wurde.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für vernünftig hält, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf: den fortgesetzten Betrieb des Bergbaubetriebs des Unternehmens, die Auswirkungen der COVID 19-Pandemie auf den Bergbaubetrieb in Mexiko und im Allgemeinen und den Betrieb des Unternehmens im Besonderen, keine wesentlichen nachteiligen Veränderungen des Marktpreises für Rohstoffe, der Bergbaubetrieb wird betrieben und die Bergbauprodukte werden gemäß den Erwartungen des Managements fertiggestellt und die angegebenen Produktionsergebnisse, Ressourcen- und Reservenschätzungen, Metallpreise und andere Annahmen und Faktoren, wie hier dargelegt, werden erreicht. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass sich die Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die angenommen, beschrieben, geschätzt, bewertet oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen oder Informationen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Endeavour Silver Corp.
Meg Brown
1130-609 Granvile Street
V7Y 1G5 Vancouver, BC
Kanada

email : mbrown@edrsilver.com

Wir sind ein mittelständisches Silberexplorationsunternehmen, das sich auf die Silberproduktion in Mexiko spezialisiert hat.

Pressekontakt:

Endeavour Silver Corp.
Meg Brown
1130-609 Granvile Street
V7Y 1G5 Vancouver, BC

email : mbrown@edrsilver.com