CO.DON AG: Erste Spherox Transplantation in der Schweiz erfolgreich durchgeführt

Berlin / Teltow / Leipzig, 26.10.2020 – Am Inselspital Bern, einem der führenden orthopädischen Zentren der Schweiz, wurde der erste Patient mit dem körpereigenen Knorpelzelltransplantat Spherox behandelt. In der vergangenen Woche transplantierte Prof. Dr. med. Dr. phil. nat. Frank M. Klenke, stellvertretender Klinikdirektor und Teamleiter Knie und Sportorthopädie an der Universitätsklinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie am Inselspital Bern das Arzneimittel.

Professor Klenke: Ich freue mich, dass die erste Transplantation mit Spherox im Inselspital, dem Universitätsspital der Universität Bern, mit meinem Team erfolgreich durchgeführt wurde. Der Patient hat durch ein Sporttrauma einen Knorpelschaden erlitten. Ich bin zuversichtlich, dass der Patient nach Abschluss der Rehabilitation seinen beruflichen und sportlichen Interessen nachgehen kann.

Tilmann Bur, Vorstand der CO.DON AG: In der Schweiz werden jedes Jahr ca. 1.800 Knorpelschäden diagnostiziert, die grundsätzlich in die Indikation des von der CO.DON angebotenen Arzneimittels fallen. Wir bedanken uns für das große Engagement des Inselspitals, diesen Menschen eine regenerative Option anzubieten, damit sie nach erfolgreicher Behandlung Alltag und sportliche Aktivitäten wieder beschwerdefrei meistern können.

Die CO.DON AG entwickelt, produziert und vertreibt körpereigene Zelltherapien zur minimalinvasiven Reparatur von Knorpeldefekten. Das angebotene Arzneimittel ist ein Zelltherapieprodukt zur minimalinvasiven Behandlung von Knorpelschäden am Kniegelenk mit ausschließlich körpereigenen Knorpelzellen. Die von CO.DON angebotene Methode wird in Deutschland derzeit in über 200 Kliniken angewandt und wurde bereits bei über 15.000 Patienten eingesetzt. Im Juli 2017 erhielt CO.DON die EU-weite Zulassung für dieses Arzneimittel, im März 2019 die Zulassung für die Schweiz. Am Standort Leipzig errichtete CO.DON eine der größten Anlagen für die Produktion von humanen Zellen im industriellen Maßstab für Eigen- und Auftragsproduktion. Die Aktien der CO.DON AG sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE000A1K0227). Vorstand der Gesellschaft: Tilmann Bur.

Weitere Informationen finden Sie unter www.codon.de.

Kontakt
Matthias Meißner
Director Corporate Communications
Investor Relations / Public Relations
T: +49 (0)30-240352330
F: +49 (0)30-240352309
E: ir@codon.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

CO.DON AG
Matthias Meißner
Warthestraße 21
14513 Teltow
Deutschland

email : m.meissner@codon.de

Pressekontakt:

CO.DON AG
Matthias Meißner
Warthestraße 21
14513 Teltow

email : m.meissner@codon.de

Barrick Gold: Die Suche nach der nächsten Kibali-Mine hat begonnen!

Die Kibali-Mine des Goldgiganten Barrick Gold ist noch lange nicht ausgebeutet, doch die Suche nach der nächsten Kibali hat bereits begonnen – auf auf einem Projekt von Loncor Resources!

BildGoldgigant Barrick Gold (WKN 870450) geht laut CEO Mark Bristow davon aus, dass seine Goldmine Kibali in der Demokratischen Republik Kongo (DRC) 2020 das obere Ende der Prognosespanne erreichen wird.

Es handelt sich bei Kibali um die erste in der DRC errichtete Untertagegoldmine, deren Produktionsprognose für das laufende Jahr bei 340.000 bis 370.000 Unzen Gold liegt. Im gerade abgelaufenen, dritten Quartal erreichte Kibali zudem einen Rekord, was die Menge der untertage erzielten Erzgewinnung angeht. Zum ersten Mal seit der Schacht 2018 kommissioniert wurde, übertraf man dabei das Leistungssoll.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Barrick Gold: Die Suche nach der nächsten Kibali-Mine hat begonnen!

Besuchen Sie uns auf Youtube

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Loncor Resources halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Loncor Resources) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Loncor Resources entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Loncor Resources profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

TUDOR GOLD durchschneidet 1.152 Meter mit 0,741 g/t AuEq, einschließlich 1,561 g/t AuEq über 121,5 Meter und 0,968 g/t AuEq über 414 Meter beim Bohrloch GS-20-75.

Das Step-Out Bohrloch GS-20-70 erweitert den 300 Horizon und die CS-600-Zone bei Goldstorm um weitere 150 Meter nach Nordosten. Das Bohrprogramm wird mit sechs Bohrgeräten auf Treaty Creek fortgesetzt.

VANCOUVER, BC, 26. Oktober 2020 – Tudor Gold Corp. (TSXV: TUD) (Frankfurt: TUC) (das “Unternehmen” oder “Tudor Gold”) freut sich, die Ergebnisse für den vierten Satz Diamantbohrlöcher beim Flaggschiffprojekt Treaty Creek präsentieren zu können, dass sich im Herzen des Goldenen Dreiecks im Nordwesten von British Columbia befindet.

Die Diamantbohrungen werden derzeit mit sechs Bohrgeräten in der Goldstorm-Zone fortgesetzt, die sich im Trend des 5 km südwestlich liegenden KSM-Projektes von Seabridge, befindet. Alle neun der jüngsten Bohrlöcher haben das Goldstorm-System erfolgreich durchschnitten und die Mineralisierung nach Nordosten und Südosten sowie in die Tiefe ausgedehnt. Das Goldstorm System 300 Horizon wurde jetzt für 1100 Meter entlang der Nordostachse nachverfolgt, und außerdem wurden die Systeme CS-600 und DS-5 nach Nordosten und in die Tiefe erweitert. Alle 26 Bohrlöcher, die im Rahmen des Programms 2020 in Goldstorm fertiggestellt wurden, sind auf eine erhebliche Edelmetallmineralisierung gestoßen.

Ken Konkin, P.Geo., Vizepräsident für Projektentwicklung bei Tudor Gold, erklärt:
Ziel ist es, die Grenzen der Mineralisierung des Goldstorm-Systems genau zu definieren. Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen von den Bohrlöcher in 2020, die noch keine Begrenzungen oder Grenzen für das mineralisierte Ziel entlang der nordöstlichen und südöstlichen Achse sowie in die Tiefe hinab festgelegt haben, und wir stoßen weiterhin auf Mineralisierung im Vergleich zu nicht mineralisiertem Wirtsfelsen. Die Bohrlochergebnisse von GS-20-75 zeigen, dass verschiedene Aspekte des mineralisierten Horizonts in der Tiefe an Stärke zu gewinnen scheinen, da in der CS-600-Zone eine signifikante Au-Cu-Ag-Mineralisierung auftritt, die im Durchschnitt 0,968 g/t AuEq über 414 Meter betrug. Unser technisches Team hat bisher Bohrlochergebnisse von 26 Diamantbohrlöchern bei Goldstorm und drei Bohrlöchern aus der PSZ-Zone mit einer Gesamtlänge von 24.343,6 Metern erhalten. Proben von 12 Bohrlöchern warten auf Ergebnisse von MSA Labs mit einer Gesamtlänge von 12.443,7 Metern. Derzeit werden sechs zusätzliche Bohrungen durchgeführt, die voraussichtlich mehr als 6.500 Meter betragen werden. Die bisher veröffentlichten Informationen stellen etwas mehr als die Hälfte der Bohrinformationen dar, die wir für das diesjährige Programm bei Goldstorm sammeln möchten. Wir haben auch gute Nachrichten von MSA Labs erhalten, dass sie hoffen, zu unserer geplanten 15-tägigen Bearbeitungszeit für Ergebnisse zurückzukehren. Wir sind zuversichtlich, dass unsere gemeinsamen Anstrengungen den Nachrichtenfluss in naher Zukunft beschleunigen werden.

Zu den Goldstorm-Highlights gehören:

– Die neun Diamantbohrlöcher in dieser Pressemeldung hatten eine Gesamtlänge von 10.234,2 Metern und trafen alle die beabsichtigten Ziele mit günstigen Ergebnissen, die in den folgenden Tabellen aufgeführt sind.

– Der beste Abschnitt war bei GS-20-75 in Abschnitt 114+00 NE, der durchschnittlich 0,741 g/t AuEq über 1.152,0 Meter (112,0-1264,0 Meter) enthielt, inklusive einem angereicherten Intervall mit durchschnittlich 1,561 g/t AuEq über 121,5 Meter (232,0-353,5 Meter).

– GS-20-75 hatte auch einen bemerkenswerten Abschnitt von 414,0 Metern (833,5-1.247,5 Meter) mit 0,968 g/t AuEq innerhalb der CS-600-Zone. Dies war der längste Abschnitt, der bisher in der CS-600 Zone gebohrt wurde.

– Tudor Gold hat mit GS-20-79 in Abschnitt 112+00 NE, 150 Meter südwestlich von GS-20-75, den zuvor längsten mineralisierten Abschnitt übertroffen. Dieses Loch kreuzte 1.338 Meter (81,5-1419,5 Meter) mit 0,595 g/t AuEq inklusive einem Abschnitt im oberen Teil des 300 Horizon mit durchschnittlich 0,877 g/t AuEq über 484,5 Meter (81,5-566,0 Meter).

– Eine 150-Meter-Erweiterung der Zonen 300, CS-600 und DS-5 wurde durch ein aggressives Ausstiegsbohrloch (step-out) nach Nordosten mit Loch GS-20-70 in Abschnitt 115+50 NE bestätigt. Der Achsenabschnitt betrug durchschnittlich 0,500 g/t AuEq über 1.218,0 Meter und die Mineralisierung bleibt in Richtung Nordosten, Nordwesten und Südosten entlang des Abschnitts 115+50 NE offen.

– Das DS-5-System scheint im Nordosten an Stärke zu gewinnen. Das nordöstlichste Bohrloch GS-20-64, lieferte das stärkste Ergebnis für DS-5 mit durchschnittlich 0,983 g/t AuEq über 550,55 Meter und einem angereicherten Intervall mit durchschnittlich 1,482 g/t AuEq über 154,5 Meter (Pressemitteilung vom 27. Juli 2020).

Die folgenden drei Tabellen enthalten die vollständige Liste der zusammengesetzten Bohrlochergebnisse sowie die Bohrlochdaten, einschließlich Lochposition, Höhe, Tiefe, Neigung und Azimut.

Tabelle l: Diamantbohrlochdaten (DDH-Daten) aus der Pressemitteilung vom 26. Oktober 2020
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53964/IRW_TUD_26_10_20_De.001.png

Tabelle II: Goldäquivalente Verbundwerte von neun Diamantbohrlöchern in der Goldstorm Zone.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53964/IRW_TUD_26_10_20_De.002.png

– Alle Testwerte sind ungeschnitten und die Intervalle spiegeln die gebohrten Schnittlängen wider.
– Kernproben mit HQ- und NQ2-Durchmesser wurden in zwei Hälften gesägt und typischerweise in Standardintervallen von 1,5 Metern entnommen
– Die folgenden Metallpreise wurden zur Berechnung des Au Eq-Metallgehalts verwendet: Gold 1322 USD / Unze, Ag: 15,91 USD / Unze, Cu: 2,86 USD / Pfund. Verwendete Formel zur Berechnunge der AuEq g/t = (Au g/t) + (Ag g/t × 0,012) + (Cu% × 1,4835). Alle Metalle werden in USD angegeben und Berechnungen berücksichtigen keine Metallrückgewinnung. (metal recoveries)

Die tatsächlichen Breiten (true widths) wurden nicht bestimmt, da der mineralisierte Körper in alle Richtungen offen bleibt. Weitere Bohrungen sind erforderlich, um die Ausrichtung des mineralisierten Körpers und die tatsächlichen Breiten zu bestimmen.

Tabelle III: Bohrdaten für abgeschlossene Löcher, ausstehende Ergebnisse und aktuelle Bohrungen
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53964/IRW_TUD_26_10_20_De.003.png

Im Anhang befinden sich die Abschnitte 109+00 NE, 112+50 NE, 114+00 NE und 115+50 NE mit Bohrlochverläufen, Gold- und Kupferhistogrammergebnissen sowie eine Plan-Karte mit den Bohrloch- und Abschnittspositionen.

Walter Storm, Präsident und CEO, erklärte:
Zum vierten Mal in Folge in diesem Jahr freuen wir uns sehr, ein Ergebnis bekannt zu geben, dass unser bestes Ergebnis aus dem Bohrprogramm 2019 übertrifft. Letztes Jahr hatten wir einen ausgezeichneten Abschnitt bei Bohrloch GS-19-47, der 1.081,5 Meter 0,697 g/t AuEq ergab (Abschnitt 114+00 NE) – und jetzt haben wir noch ein weiteres Bohrloch, GS-20-75 mit einem vergleichbaren Ergebnis, dass entlang des gleichen Abschnitts, jedoch in entgegengesetzten Richtung von GS-19-47 gebohrt wurde. Die Ergebnisse bei Bohrloch GS-20-75 lagen bei durchschnittlichen 0,741 g/t AuEq über eine beeindruckende Länge von 1.152,0 Metern. Mit jedem Bohrloch, dass unser technisches Team fertigstellt, definieren wir das mineralisierte Gebiet weiter. Es ist jedoch klar, dass aufgrund der Größe und Robustheit der Mineralisierung deutlich mehr Bohrungen erforderlich sind, um die Grenzen des Systems zu definieren. Unser Anspruch ist es, das Projekt in diesem Jahr so weit wie möglich weiterzuentwickeln und das Bohrprogramm solange fortzuführen, wie es die Winterkonditionen zulassen. Wir sind stolz auf das, was wir in den letzten zwei Jahren der Exploration erreicht haben. Angesichts des geologischen Potenzials, das das gesamte Projekt mit den Systemen Goldstorm, Perfect Storm Z, Eureka und Orpiment besitzt, glauben wir, dass ähnliche Ergebnisse die Aussichten für das Treaty Creek-Projekt weiter verbessern werden.

Tudor Gold Corp und unsere verbundenen Serviceunternehmen haben extreme Maßnahmen ergriffen, um die höchsten professionellen Standards aufrechtzuerhalten, während sie innerhalb der COVID-19-Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle arbeiten. Nur wesentliches Personal darf das Camp und die Bereitstellungsbereiche betreten. Bei den Personen, die sich am Projekt- und Staging-Standort befinden, findet eine strenge tägliche Überwachung der Körpertemperaturen und des allgemeinen Gesundheitszustands statt. Wir haben einen zertifizierten Sanitäter im Bereitstellungsbereich, der alle ein- und ausgehenden Tudor-Mitarbeiter sowie alle Dienstleister untersucht.

QA / QC

Bohrkernproben wurden im Vorbereitungslabor von MSA Labs in Terrace, BC, hergestellt und im geochemischen Labor von MSA Labs in Langley, BC, getestet. Die analytische Genauigkeit und Präzision wird überwacht, indem vom Personal von Tudor Gold in regelmäßigen Abständen Rohlinge, zertifizierte Standards und doppelte Proben in den Probenstrom eingefügt werden. Das Qualitätssystem von MSA Laboratories entspricht den Anforderungen der internationalen Standards ISO 17025 und ISO 9001. MSA Labs ist unabhängig vom Unternehmen.

Qualifizierte Person

Die qualifizierte Person für diese Pressemitteilung im Sinne des National Instrument 43-101 ist der Vizepräsident für Projektentwicklung des Unternehmens, Ken Konkin, P.Geo. Er hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen gelesen und genehmigt, die die Grundlage für die Offenlegung in dieser Pressemitteilung bilden.

Über Tudor Gold

Tudor Gold ist ein Edelmetall- und Basismetall-Explorationsunternehmen mit Konzessionsflächen im Goldenen Dreieck von British Columbia, einem Gebiet, in dem produzierende bzw. in der Vergangenheit produzierende Minen sowie mehrere großen Lagerstätten, die sich einer möglichen Erschließung nähern. Das 17.913 Hektar große Treaty Creek Projekt (an dem Tudor Gold zu 60% beteiligt ist) grenzt im Südwesten an das KSM-Grundstück von Seabridge Gold Inc. und im Südosten an das Brucejack-Grundstück von Pretium Resources Inc. Darüber hinaus kontrolliert das Unternehmen 100% des Electrum-Projektes und verfügt über earn-in Optionen bzw. ist zu 100% an weiteren Projekten im Goldenen Dreieck beteiligt.

“Walter Storm”
Walter Storm.
Präsident and Chief Executive Officer

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter
www.tudor-gold.com oder wenden Sie sich an:
Carsten Ringler
Head of Investor Relations and Communications
Telefon: +1 604 559 8092 oder +49 151 55362000
E-Mail: carsten.ringler@tudor-gold.com

Neither TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

Cautionary Statements regarding Forward-Looking Information

This news release contains “forward-looking information” within the meaning of applicable Canadian securities legislation. Forward-looking information includes, but is not limited to, statements with respect to the activities, events or developments that the Company expects or anticipates will or may occur in the future, including the completion and anticipated results of planned exploration activities. Generally, but not always, forward-looking information and statements can be identified by the use of words such as plans, expects, is expected, budget, scheduled, estimates, forecasts, intends, anticipates, or believes or the negative connotation thereof or variations of such words and phrases or state that certain actions, events or results may, could, would, might or will be taken, occur or be achieved or the negative connation thereof.

Such forward-looking information and statements are based on numerous assumptions, including among others, that the Companys planned exploration activities will be completed in a timely manner. Although the assumptions made by the Company in providing forward-looking information or making forward-looking statements are considered reasonable by management at the time, there can be no assurance that such assumptions will prove to be accurate.

There can be no assurance that such statements will prove to be accurate and actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements. Important factors that could cause actual results to differ materially from the Company’s plans or expectations include risks relating to the actual results of current exploration activities, fluctuating gold prices, possibility of equipment breakdowns and delays, exploration cost overruns, availability of capital and financing, general economic, market or business conditions, regulatory changes, timeliness of government or regulatory approvals and other risks detailed herein and from time to time in the filings made by the Company with securities regulators.

Although the Company has attempted to identify important factors that could cause actual results to differ materially from those contained in the forward-looking information or implied by forward-looking information, there may be other factors that cause results not to be as anticipated, estimated or intended. There can be no assurance that forward-looking information and statements will prove to be accurate, as actual results and future events could differ materially from those anticipated, estimated or intended. Accordingly, readers should not place undue reliance on forward-looking statements or information.

The Company expressly disclaims any intention or obligation to update or revise any forward-looking statements whether as a result of new information, future events or otherwise except as otherwise required by applicable securities legislation.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Tudor Gold Corp.
Cathy Hume
Suite 900, 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver
Kanada

email : cathy@chfir.com

Pressekontakt:

Tudor Gold Corp.
Cathy Hume
Suite 900, 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver

email : cathy@chfir.com

Sirona Biochems klinische Studie zu TFC-1067 zur Veröffentlichung im Journal of Cosmetic Dermatology angenommen

Vancouver, Kanada – 26. Oktober 2020 – Sirona Biochem Corp. (TSX-V: SBM) (FWB: ZSB) (US-OTC: SRBCF) (Sirona) freut sich bekannt zu geben, dass die von Dr. Zoe Draelos von der Firma Dermatology Consulting Services in North Carolina durchgeführte klinische Studie unter Anwendung von 0,2%igem TFC-1067 von Fachkollegen begutachtet und zur Veröffentlichung im Journal of Cosmetic Dermatology angenommen wurde.

Die Zusammenfassung der Studie finden Sie unter dem folgenden Link: doi.org/10.1111/jocd.13771

Die Annahme einer von Fachkollegen geprüften Studie in einer angesehenen dermatologischen Fachzeitschrift zeugt vom Engagement und von der Glaubwürdigkeit unseres Teams sowie von der nachhaltigen Unterstützung für unseren innovativen Wirkstoff TFC-1067, meint Dr. Geraldine Deliencourt-Godefroy, Chief Scientific Officer von Sirona Biochem. Neben unseren laufenden Bemühungen zur Festigung unserer globalen Partnerschaften wird uns diese Publikation einen enormen wirtschaftlichen Mehrwert bringen, da Konsumenten vermehrt klinische Produktvalidierungen fordern. Angesichts des einzigartigen Nutzens von TFC-1067, der in dieser Studie nachgewiesen werden konnte, sind wir schon sehr gespannt auf die nächste klinische Studie, die derzeit mit einer höheren Konzentration und einer verbesserten Formulierung durchgeführt wird, fügt sie hinzu.

Im Rahmen der im Jahr 2019 durchgeführten 12-wöchigen Doppelblindstudie an 48 Studienteilnehmern erreichte der Wirkstoff TFC-1067 nachweislich den Endpunkt der Aufhellung dyschromer Hautareale (dunkler Flecken). Bei Anwendung von TFC-1067 kam es zu einer deutlichen Aufhellung von hyperpigmentierten Hautarealen; gleichzeitig blieb der eigene Hautton insgesamt erhalten. Es zeigte sich, dass TFC-1067 in der Lage ist, dunkle Flecken so aufzuhellen, dass ein gleichmäßiger Übergang zur angrenzenden Haut erzielt wird und das eigene Hautbild erhalten bleibt. Im Rahmen der Studie wurde dieses Ziel durch TFC-1067 erreicht, während Hydrochinon versagte. Dies stellt einen enormen Nutzen für Verbraucher und einen kommerziellen Vorteil dar.

Weitere Studien sind in Planung, eine ist zurzeit in Umsetzung. Die Erforschung des Potenzials von TFC-1067 bei verschiedenen Hauttypen, Formulierungen und Konzentrationen eröffnet den Verbrauchern und auch dem Handel weitere einmalige Vorteile.

Hydrochinon ist trotz seiner bekannten toxischen Eigenschaften nach wie vor der Goldstandard bei der Hautaufhellung, was sowohl bei der FDA als auch bei den Dermatologen auf große Besorgnis stößt. Hydrochinon wird in immer mehr Ländern verboten bzw. nur noch in geringer Dosierung zugelassen. Obwohl viele alternative Hautaufhellungsprodukte ohne Hydrochinon als Inhaltsstoff entweder toxische Eigenschaften besitzen oder unwirksam sind, nehmen trotz geringer ästhetischer Erfolge leider nach wie vor Millionen von Menschen toxische Methoden zur Behandlung ihrer Hyperpigmentierung in Kauf. In diesem 20 Milliarden US-Dollar schweren Markt für Hautaufhellungsprodukte sind sichere und wirksame Behandlungsmethoden eindeutig Mangelware. Fact.MR (Juli 2018) Quelle: globenewswire.com/news-release/2018/07/10/1535161/0/en/Key-Insights-on-Skin-Lightening-Products-Market-through-2022-by-Fact-MR.html

Über das Journal of Cosmetic Dermatology

Das Journal of Cosmetic Dermatology ist die offizielle Fachzeitschrift der International Academy of Cosmetic Dermatology (IACD) und der Canadian Association of Aesthetic Medicine (CAAM). In der Fachzeitschrift werden hochwertige und von Fachkollegen begutachtete Beiträge zu sämtlichen Aspekten der kosmetischen Dermatologie veröffentlicht.

Ziel ist die Förderung der höchsten Standards für eine sichere Patientenversorgung in der kosmetischen Dermatologie. Das vierteljährlich erscheinende Journal of Cosmetic Dermatology ermöglicht die dauerhafte fachliche Weiterentwicklung und bietet ein Forum für den Austausch von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen sowie innovativen Behandlungsmethoden.

Nähere Informationen über das Journal of Cosmetic Dermatology finden Sie unter: onlinelibrary.wiley.com/page/journal/14732165/homepage/productinformation.html

Über Sirona Biochem Corp.

Sirona Biochem ist ein Unternehmen, das sich mit kosmetischen Inhaltsstoffen und der Arzneimittelforschung beschäftigt und über eine eigene Technologieplattform verfügt. Sirona hat sich auf die Stabilisierung von Kohlehydratmolekülen zur Verbesserung von Wirksamkeit und Sicherheit spezialisiert. Neue Wirkstoffkomplexe werden patentiert, um das Umsatzpotenzial zu maximieren.

Sironas Wirkstoffverbindungen werden an führende Unternehmen in aller Welt in Lizenz vergeben. Diese verpflichten sich im Gegenzug zur Zahlung von Lizenzgebühren, Meilensteingebühren (die bei Erreichen von Vertragszielen fällig werden) und laufenden Umsatzbeteiligungsgebühren. Sironas Labor, TFChem, befindet sich in Frankreich und wurde dort bereits mehrfach mit wissenschaftlichen Preisen ausgezeichnet bzw. hat von der Europäischen Union und der französischen Regierung diverse Förderungen erhalten. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.sironabiochem.com.

Nähere Informationen zu dieser Pressemeldung erhalten Sie über:

Ansprechpartner für Anleger:

Jonathan Williams
Geschäftsführer
Momentum PR
Kanada
Tel: 1.450.332.6939
E-Mail: jwilliams@momentumpr.com-

Marcus Kaemper
Deutschland
Tel: +49 160 920 340 25
E-Mail:- mk@sironabiochem.com

Anfragen richten Sie bitte an:

Dr. Howard Verrico
CEO, Board-Chairman
Sirona Biochem Corp.
Tel: 1.604.641.4466
E-Mail:- info@sironabiochem.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

———————————————

Sirona Biochem weist darauf hin, dass Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine Beschreibung historischer Tatsachen darstellen, zukunftsgerichtete Aussagen sein könnten. Bei zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sind lediglich um Prognosen, die auf aktuellen Erwartungen basieren und sowohl bekannten als auch unbekannten Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Sie sollten sich nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der relevanten Informationen gültig sind, sofern nicht explizit anders angegeben. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge könnten sich bedingt durch die inhärenten Risiken und Unsicherheiten der Geschäftstätigkeit von Sirona Biochem erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen von Sirona Biochem explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Dazu zählen unter anderem Aussagen über: den Fortschritt und Zeitplan seiner klinischen Studien; Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Entwicklung, der Erprobung, dem Erhalt der behördlichen Genehmigung, der Produktion oder der Vermarktung seiner Produkte; unerwartete Nebenwirkungen oder die unzureichende Wirksamkeit seiner Produkte, die zu einer Verzögerung oder Verhinderung der Produktentwicklung oder -vermarktung führen könnten; den Umfang und die Gültigkeit des Patentschutzes für seine Produkte; den Mitbewerb anderer Pharmazie- und Biotechnologieunternehmen; und die Fähigkeit, weitere Finanzmittel zur Unterstützung seiner Betriebstätigkeit aufzubringen. Sirona Biochem ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sirona Biochem Corp.
Christopher Hopton
595 Burrard St.
V7X 1L3 Vancouver
Kanada

email : chopton@sironabiochem.com

Sirona Biochem ist ein Unternehmen mit eigens entwickelter chemischer Verfahrenstechnik, das sich auf die Forschung und Entdeckung in den Bereichen Kosmetik-Inhaltsstoffe und Arzneimittel spezialisiert hat.

Pressekontakt:

Sirona Biochem Corp.
Christopher Hopton
595 Burrard St.
V7X 1L3 Vancouver

email : chopton@sironabiochem.com

Canadian GoldCamps Corp. erwirbt fortgeschrittenes Gold-Asset in der Nähe von Bathurst Camp

Toronto, Ontario – 23 Oktober, 2020 – Canadian GoldCamps Corp. (Canadian GoldCamps, oder das Unternehmen) (CSE: CAMP) (FWB: A68) freut sich bekannt zu geben, dass es eine Vereinbarung über den Erwerb von dreizehn Mineral-Claims, die als Elmtree und Alcida Gold Claims bezeichnet werden und sich in New Brunswick, Kanada (die Liegenschaft) befinden, durch die Übernahme einer privaten BC Corporation abgeschlossen hat.

Zu den Highlights der Liegenschaft gehören:

– Das gesamte Liegenschaftspaket umfasst etwa 7.000 Acres [2833 ha].
– Ein Preliminary Economic Assessment1 [vorläufige wirtschaftliche Bewertung] von Micon aus dem Jahr 2010 weist auf einen robusten IRR von 1.100 $/oz Gold hin. Das Unternehmen beabsichtigt, diese PEA für das historische Elmtree-Projekt zu aktualisieren.
– Auf der aktuellen Liegenschaft befindet sich der Großteil (265.000 Unzen) der 294.000 Unzen Gold gemäß NI 43-1012 aus dem historischen Elmtree-Projekt, das nahe der Oberfläche liegt und eine hochgradigere Umhüllung von 5 g/t beinhaltet.
– Die Lagerstätte ist nach wie vor in alle Richtungen offen – eine vollständige digitale Datenbank mit Bohrungen auf dem Gelände sowie geochemischen und geophysikalischen Daten wird es dem Unternehmen ermöglichen, neue Ziele schnell zu identifizieren, die bekannten Mineralisierungszonen zu erweitern und die Exploration wieder aufzunehmen.
– 176 Bohrlöcher im Liegenschaftsbezirk, von denen 69 in den Jahren 1985-87 und die restlichen in den Jahren 2005-10 abgeschlossen wurden.
– Bedeutendes, zusätzliches aussichtsreiches Gelände in dem Gebiet erworben.
– Für den Tagebau geeignet.
– Von SGS und RPC abgeschlossene metallurgische Studien weisen auf eine 98%ige Goldausbeute in der hochgradigeren westlichen Gabbro-Zone (WGZ) hin.
– Qualifizierte Arbeitskräfte einschließlich eines regionalen DNR-Büros.
– Bergbaufreundlicher Standort in der Nähe der Stadt Bathurst und des Flughafens 30 km südöstlich, asphaltierter Straßenzugang zum Projekt, Highway und Stromanschluss angrenzend an die Liegenschaft.

Der Präsident & CEO, Alex Terentiew, erklärte dazu: Diese Investition ist ein zusätzlicher Baustein in der sich entwickelnden Strategie des Unternehmens für Atlantik-Kanada und in seiner Strategie der Konsolidierung interessanter Projekte in bekannten Goldlagern in ganz Kanada. Das Unternehmen beabsichtigt, überall dort, wo es tätig ist, eine kritische Masse zu erreichen und wirklich nicht nur ein Explorationsunternehmen, sondern auch ein Erschließungsunternehmen mit einer Pipeline der vielversprechendsten Projekte in jeder Phase von der Neuentdeckung bis zur Vorproduktion zu werden.

Das historische Elmtree-Gold-Projekt enthält drei definierte Mineralisierungszonen, die 294.000 Unzen Gold in den abgeleiteten und angezeigten Kategorien enthalten. Der Erwerb von der Lagerstätte umfasst die WGZ- und SGZ-Zonen, die 90 Prozent dieser Ressource ausmachen.

Die historischen Bohrungen auf dem Elmtree-Gold-Projekt umfassten neun Gräben und 176 Bohrlöcher, wobei 69 Bohrungen in den Jahren 1985-87 und die restlichen Bohrungen in den Jahren 2005-2010 abgeschlossen wurden. 2008 wurde von Mercator Geological Services Limited3 eine Ressourcenschätzung erstellt, die 2011 von Micon International Limited2 unter Einbeziehung zusätzlicher Bohrungen aus den Bohrkampagnen 2007-2009 aktualisiert wurde. Es gibt drei identifizierte goldhaltige Zonen innerhalb des Elmtree-Gold-Projekts: die West Gabbro Zone (WGZ), die Discovery Zone (DZ) und die South Gold Zone (SGZ).

Zusammenfassung der Mineralressourcen des Elmtree-Gold-Projekts mit Stand vom 4. März 20112

(Gerundet auf die nächsten Tausend)

LagerstäKategorTonnen Au Au oz Ag Pb Zn
tte / ie (g/t) (g/t)% %
Zone

WGZ Angezei1.611.001,91 99.000 – – –
gt 0

WGZ Abgelei2.053.001,67 110.000- – –
tet 0

SGZ Abgelei2.367.000,74 56.000 – – –
tet 0

DZ Zone Abgelei741.000 1,18 29.000 8,43 0,15 0,43
tet

Gesamte 6.772.00 294.000
Ressourc 0
en

Wie in der PEA1 von Micon 2010 detailliert beschrieben wird, weist die WGZ einen hochgradigeren Kern mit Goldgehalten von durchschnittlich etwa 5,0 g/t innerhalb einer niedriggradigeren Hülle mit Goldgehalten von durchschnittlich 1,4 g/t auf. Die SGZ weist niedrigere Goldgehalte auf, die durchschnittlich 0,74 g/t betragen.

Die WGZ wurde durch Bohrungen und Schürfungen über eine Streichlänge von mindestens 400 m definiert, wobei Bohrungen und geophysikalische Untersuchungen die Neigungsausdehnung auf mindestens 200 m und die Mächtigkeit von weniger als 5 m bis etwa 45 m weiter definieren. Das Gold in der WGZ kommt in sulfidhaltigen Aderanordnungen und auch innerhalb von intensiv alteriertem Wirts-Gabbro in Verbindung mit fein verteiltem Arsenopyrit und anderen Sulfiden vor.

Abbildung 1 – Gold- und Arsenopyrit-Mineralisierung in geschertem und verkieseltem Gabbro2
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53955/20-10-26CAMP-NB-FINALv2_deRPCOM.001.png

Bedingungen

Gemäß den Bedingungen des Aktienkaufvertrags vom 21. Oktober, 2020 (der Kaufvertrag) übernimmt das Unternehmen alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien des BC-Unternehmens von einem unabhängigen Verkäufer. Als Gegenleistung wird Canadian GoldCamps dem Verkäufer C$425.000 (d.h. die Rückzahlung aller Ausgaben, die bisher im Zusammenhang mit der Lokalisierung, Absteckung und Instandhaltung der Liegenschaft angefallen sind) zahlen und insgesamt 17,5 Millionen Stammaktien ausgeben.

Überprüfung durch eine sachkundige Person

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen und wissenschaftlichen Informationen wurden von Bob Komarechka, P.Geo., einem Direktor der kanadischen GoldCamps Corp. und qualifiziertem Sachkundigen im Sinne der Richtlinie National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

Literaturhinweise:

1 Murahwi, C., Martin, A. und Godard, M., 2011: Technischer Bericht NI 43-101 über die Mineralressourcenschätzung für das Goldliegenschaft Elmtree, Gloucester County, New Brunswick Canada, Seiten 56, 61-62 und 65.

2 Shoemaker, S., Jacobs, C., Cullen, M., 2010: Technischer Bericht über die vorläufige Bewertung des Goldliegenschafts Elmtree, Gloucester County, New Brunswick, Kanada.

3 Mercator Geological Services Limited, 2008. Technischer Bericht über die Mineralressourcenschätzung, Stratabound Minerals Corp., Goldliegenschaft Elmtree, Gloucester County, New Brunswick, Kanada. Erstellt von Michael Cullen, P.Geo. und Matthew Harrington.

Im Namen des Board of Directors,
Alex Terentiew

Alex Terentiew, Präsident und Chief Executive Officer.

Über Canadian GoldCamps Corp.
Canadian GoldCamps ist ein in Kanada ansässiges Goldexplorations- und Erschließungsunternehmen, das gegründet wurde, um Investoren die besten Chancen zu zeigen, die die nächste Generation kanadischer Goldfunde bieten kann. Das Unternehmen ist bestrebt, in der unmittelbaren Nähe großer neuer Entdeckungen zu sein und eine führende Position in diesen hochaktiven Goldcamps einzunehmen, sowie Führungspositionen in Fördergebieten zu besetzen, die alle Voraussetzungen für die nächste große kanadische Goldentdeckung bieten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Canadian GoldCamps
Alex Terentiew
Präsident und CEO
647-640-2141 | info@goldcamps.ca

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf Annahmen und Einschätzungen des Managements bezüglich zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse beruhen. Solche Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen. Die historischen Werte, die in dieser Pressemitteilung angegeben sind, wurden zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht von einer qualifizierten Person validiert. Zu diesem Zeitpunkt ist die potentielle Menge und der potentielle Gehalt konzeptueller Natur, es wurden keine ausreichenden Explorationen durchgeführt, um eine Mineralressource zu definieren, und es ist ungewiss, ob eine Mineralressource abgegrenzt wird. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, solche Aussagen zu revidieren oder zu aktualisieren.

Weder die kanadische Wertpapierbörse noch ihre Marktregulierungsbehörde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der kanadischen Wertpapierbörse definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Canadian Goldcamps Corp.
Alex Terentiew
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : info@goldcamps.ca

Pressekontakt:

Canadian Goldcamps Corp.
Alex Terentiew
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC

email : info@goldcamps.ca

Hoher Zulauf beim Makler Nachfolger Club e.V. in der Corona-Kriese.

Thomas Suchoweew und Oliver Petersen vom Makler Nachfolger Club e.V. berichtet über die steigende Nachfrage von Maklern, die Ihre Bestände oder Maklerunternehmen verkaufen möchten.

BildSeit der Gründung des Makler Nachfolger Club e.V. im Jahr 2014 steht der Verein seinen Mitgliedern als neutraler, unabhängiger Ansprechpartner zur Verfügung, wenn es um den Kauf oder Verkauf von Maklerbeständen oder Maklerunternehmen geht.

Die Vorstände Thomas Suchoweew und Oliver Petersen stehen mit einem großen Vereinsnetzwerk an Spezialisten für die strategische Nachfolgeplanung und der Übergabe des Lebenswerkes an einen geeigneten Nachfolger mit Rat und Tat bereit.

Die permanente Erweiterung des Dienstleistungsangebotes, die große Zahl an erfolgreichen Vorbereitungen bzw. Übergabebegleitungen und nicht zuletzt die Verunsicherungen durch die Corona-Krise führte dazu, dass seit Jahresbeginn 2020 verstärkt Anfragen beim Makler Nachfolger Club e.V. eintrafen. Der Verein hat mittlerweile über 500 Mitglieder gewinnen können. Es wurden bereits über 150 Maklerbestände und Maklerunternehmen erfolgreich übergeben und ca. weitere 50 befinden sich zurzeit in der Übergabephase. Der Vorstand schätzt das mit weiteren ca. 200 Mitgliedern im nächsten Jahr der Vorbereitungs- und Übergabeprozess begonnen wird.

Auch auf der Käuferseite hat die Nachfrage nach gut vorbereiteten Maklerbeständen oder Maklerunternehmen weiter zugenommen und die Kaufpreise verzeichnen trotz Krise einen leichten Anstieg.

Die Finanzierungen der Kaufpreise können bei Bedarf durch Kombinationen von Eigen- und Fremdkapital, Fördermitteln, Venture Capital und Investoren aus dem In- und Ausland dargestellt werden. Das Training von Bankgesprächen incl. der Erstellung von begeisternden Company-Stories mit Businessplänen, bereiten den Käufer optimal auf die Übernahme vor. Für Interessenten hat der Verein eine neue Informationsseite https://www.finanzierung-maklerbestand.de entwickelt auf der sich Kaufinteressenten informieren können.

Somit können auf der Verkäuferseite durch optimale Vorbereitung auf den Übergabeprozess höhere Kaufpreise durchgesetzt werden. Auf der Käuferseite können sich durch eine strategisch aufgebaute Finanzierung und durch die optionalen Post-Merger-Services des Vereinsnetzwerkes die Amortisationszeiten deutlich verkürzen. Die einzelnen Stationen von der Vorbereitung bis zur Übergabe und der Nachsorge finden sich auch im zum Jahresbeginn veröffentlichten Nachfolge-Fahrplan https://www.nachfolgeplanung-makler.de des Vereins wieder.

Als weitere Dienstleistung hat der Makler Nachfolger Club e.V. eine neue Plattform erstellt auf dem Verkäufer bundesweit passende Nachfolger finden können: https://www.bestandsnachfolge24.de Makler die einen Nachfolger suchen können dort nach Städten oder Bundesländern suchen und bekommen dann die interessierten Nachfolger präsentiert.

Der Makler Nachfolger Club e.V. ist trotz der erschwerten Marktbedingungen durch die Corona-Krise weiterhin auf Wachstumskurs. Durch die erneute Erweiterung des Dienstleisternetzwerkes baut der Verein seine führende Rolle als Spezialist für die strategische Nachfolgeplanung in der Finanzdienstleistung weiter aus.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Makler Nachfolger Club e.V,
Herr Thomas Suchoweew
Rothenbühlstraße 1
96163 Gundelsheim
Deutschland

fon ..: 0951-420256
fax ..: 0951-4072667
web ..: http://www.makler-nachfolger-club.de
email : info@makler-nachfolger-club.de

Der Makler-Nachfolger-Club e.V. soll ältere Makler auf die Übergabe ihrer Maklerbestände vorbereiten. Er bietet die geeignete Plattform um Makler-Unternehmen mit geeigneten Nachfolgerkandidaten oder potenziellen Kaufinteressenten zusammenzubringen.

Ziel des Makler-Nachfolger-Club e.V.:

oSicherstellung eines nachhaltigen Generationenwechsels
oSicherung des aufgebauten Lebenswerkes und nachhaltige Betreuung der Kundenbestände
oErzielung eines optimalen Verkaufspreises

Pressekontakt:

Makler Nachfolger Club e.V,
Herr Thomas Suchoweew
Rothenbühlstraße 1
96163 Gundelsheim

fon ..: 0951-420256
web ..: http://www.makler-nachfolger-club.de
email : info@makler-nachfolger-club.de

Wie es mit dem Silberpreis weitergeht

Beim Silberpreis ging es in den letzten Monaten rund. Silberfans hoffen auf weiteres Potenzial.

BildNachdem der Silberpreis im Frühjahr wegen Corona auf ein neues Tief unter 13,50 US-Dollar je Feinunze einbrach, startete ein neuer Bullenmarkt. Zu Beginn des dritten Quartals stieg der Preis stark an und konnte dann bis Mitte August ein Plus von 61 Prozent verzeichnen. Ein Siebenjahreshoch von gut 29 US-Dollar wurde erreicht. Heute kostet die Unze knapp 25 US-Dollar.

Wann das Edelmetall bei 30 US-Dollar je Unze landen wird, da ist die Entwicklung offen, denn es gibt verschiedene Möglichkeiten. Da sollten Anleger den Markt genau beobachten und flexibel bleiben. Es herrscht eine Unsicherheit am Markt, wobei aber viele Experten von einer anhaltenden Gold- und auch Silberpreisaufwertung ausgehen. Denn der sichere Hafen Silber wird weiter Investoren angesichts der aktuellen unsicheren Lage anziehen.

Dazu gehören etwa die Analysten von Goldman Sachs, die 30 US-Dollar bald für möglich halten. Als Grund wird der erwartete Ausbau der Solarindustrie genannt. Vor allem, wenn Joe Biden die Präsidentschaftswahlen in den USA gewinnen sollte, dann würden Erneuerbare Energien vermehrt ausgebaut werden. Ebenfalls halten die Experten des Silver Instituts die 30 US-Dollar und eine Gold-Silber-Ratio von 70 für möglich. Geldpolitische Lockerungen und Konjunkturprogramme verursachen nun mal Inflationssorgen.

Zu den fünf besten Silberaktien zählt das Investing News Network MAG Silver – https://www.youtube.com/watch?v=Zk-PLlqc0dU -. Das Unternehmen treibt zusammen mit dem Partner Fresnillo das Juanicipio-Projekt in Mexiko voran und besitzt daran 44 Prozent. Die ersten knapp 43.000 Tonnen Material wurden gerade verarbeitet und führten zur Produktion von 394.000 Unzen Silber, 610 Unzen Gold sowie Blei und Zink – ein Meilenstein für das Juanicipio-Projekt.

Ebenfalls im Silbersektor (und auch im Goldbereich) unterwegs ist Vizsla Resources – https://www.youtube.com/watch?v=ZlChjR4cugQ&t=1s -. Die Panuco-Gold-Silber-Mine in Mexiko wird auch bald den Produktionsstatus erreichen und punktet immer wieder mit sehr guten Bohrergebnissen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Vizsla Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/vizsla-resources-corp/ -) und MAG Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/mag-silver-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Gold und moderne Energie-Technologien

Goldgesellschaften haben manchmal auch etwas mit moderner Energiegewinnung zu tun.

BildSo hat etwa Sibanye-Stillwater, ein großer Goldproduzent, im Jahr 2016 begonnen in Metalle der Platingruppe einzusteigen. Nun, so die Aussagen des CEO, Neal Froneman, wird noch eine Diversifizierung in Batteriemetalle erwogen. Sibanye-Stillwater – https://www.youtube.com/watch?v=_247–54n9s – besitzt in Südafrika und in den USA große Platin- und Palladiumprojekte.

Bei der Brennstoffzellen-Technologie, die vor allem für Transportlösungen von Bedeutung ist, spielt Platin eine wichtige Rolle. Wasserstoff und Sauerstoff reagieren miteinander und für die Stromerzeugung wird ein Platinkatalysator verwendet. Und die Brennstoffzellen-Technologie wird gefördert und könnte in Zukunft an Gewicht gewinnen.

Daneben gibt es auch Goldproduzenten, die auf grüne Energie wie beispielsweise Sonnenenergie setzen, so gerade Caledonia Mining – https://www.youtube.com/watch?v=JVQrPbUG3Vc -, um die Stromversorgung für die Minentätigkeiten abzusichern. Caledonia Mining betreibt in Simbabwe die Blanket-Mine erfolgreich, zahlt auch regelmäßig Dividenden. Bis in etwa zwei Jahren soll die Goldproduktion auf jährlich rund 80.000 Unzen Gold ansteigen. Nun wird Caledonia in den Bau eines Solarkraftwerks investieren.

Der Trend zu Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung macht auch vor dem Bergbaubereich nicht halt. Elektromobilität wird immer stärker im Bergbau eingesetzt. Und auch der Einsatz von Solarenergie ist ebenfalls ein Plus aus klimatechnischer Sicht.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Sibanye-Stillwater (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/sibanye-stillwater-ltd/ -) und Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Modern Meat meldet Vertriebspartnerschaft mit Grey Jay Sales and Distribution

24. Oktober 2020, Vancouver, BC – Modern Meat Inc., (CSE: MEAT) (Modern Meat) oder (das Unternehmen), ein preisgekrönter Hersteller von Fleisch auf pflanzlicher Basis, gab heute eine Vertriebspartnerschaft mit Grey Jay Sales and Distribution bekannt. Im Rahmen der Vereinbarung wird Grey Jay die Produktlinie der pflanzlichen Fleischprodukte von Modern Meat vermarkten und an Einzelhandelspartner in ganz Ontario, Kanada, vertreiben. Es wird erwartet, dass die Vereinbarung einen großen Einfluss auf die direkte Ladenbelieferung und die Regalverfügbarkeit des Unternehmens in diesem Markt haben wird.

Grey Jay Sales and Distribution ist einer der führenden Lebensmitteldistributoren Kanadas, der sich auf die Lieferung von qualitativ hochwertigen regionalen und Spezialitätenprodukten an nationale Lebensmittelketten in ganz Ontario konzentriert. Zu den Kunden von Grey Jay gehören weltweit geschätzte Marken wie Blue Diamond Almonds, Haribo, Olive Garden, Grimm’s Fine Foods, Clif Bar, illy und viele andere.

Die Verpflichtung von Grey Jay als Vertriebspartner stärkt unser Engagement, die Verfügbarkeit von unseres Fleischersatz auf pflanzlicher Basis zu verbessern, erklärt Tara Hadadd, CEO von Modern Meat. Der Ausbau unseres Vertriebsnetzes in ganz Ontario ist der zentrale Faktor für unser Wachstum, und die Partnerschaft mit Grey Jay verschafft uns Zugang zu einem Netz von über 400 Einzelhändlern.

Wir sind stolz darauf, Marken zu vertreten, die innovativ sind und unseren geschätzten Einzelhändlern etwas Einzigartiges bieten, erklärt Laura Ender, CEO von Grey Jay. Wir sind der Meinung, dass Modern Meat eine im Lebensmittelmarkt noch nicht entdeckte Lücke füllt, indem es sich auf hochwertige Zutaten konzentriert, die vegan und gesund sind. Zu unseren Einzelhandelspartnern gehören einige der größten Lebensmittelmärkte in Kanada, und wir möchten die Marke Modern Meat in dieser Kategorie nach oben bringen, so Laura Ender.

Wir erwarten, dass die Aufnahme von Grey Jay das Interesse an unseren Fleischsorten auf pflanzlicher Basis steigern wird. Die Verbrauchernachfrage ist hoch, und wir sind weiterhin bestrebt, das Netz zu erweitern, in dem unsere Produkte angeboten werden, mit der Zielsetzung, die bevorzugte Alternative zu Fleisch in Kanada zu werden, erklärte Tara.

Über Modern Meat

Modern Meat ist ein kanadisches Lebensmittelunternehmen mit Firmensitz in Vancouver (British Columbia), das ein umfangreiches Sortiment von Fleischersatzprodukten auf pflanzlicher Basis anbietet. Modern Meat hat erkannt, wie wichtig es ist, die Konsumenten mit nährstoffreichen und nachhaltigen Fleischalternativen zu versorgen, ohne dabei auf den Geschmack verzichten zu müssen. Wir wählen ganz bewusst Inhaltsstoffe aus, die kein Soja, kein Gluten und keine Nüsse enthalten und nicht gentechnisch verändert wurden. Unser Leitprinzip besteht darin, die Herstellung und den Konsum von Lebensmitteln zum Wohle der Menschen, der Tiere und der Umwelt zu verändern und dafür ausschließlich 100 % natürliche, pflanzliche Inhaltsstoffe zu verwenden.

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Tanya Todd
Director, Corporate Communications
info@themodernmeat.com
604-395-0974

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen, die keine historischen Fakten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bestimmten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Prognosen und Chancen erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen direkt oder indirekt erwähnt werden. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen in Bezug auf: das Geschäft und die Aussichten von Modern Meat; die Zielsetzungen, Ziele oder Zukunftspläne des Unternehmens; das zukünftige Wachstum des alternativen Fleischsektors und des Marktanteils von Modern Meat; das Umsatzwachstum von Modern Meat; Einzelheiten und Vorteile der Vereinbarung mit Grey Jay Sales and Distribution, Expansion in den Einzelhandel in Ontario, sowie das Geschäft, die Abläufe, das Management und die Kapitalausstattung des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren zwangsläufig auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die zwar vernünftig sind, aber dennoch bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Solche Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche und soziale Ungewissheiten; lokale und globale Markt- und wirtschaftliche Ungewissheiten, die sich in Bezug auf die COVID-19-Pandemie ergeben; Rechtsstreitigkeiten; die Verfügbarkeit der wichtigsten Produktzutaten; legislative, umweltbezogene und andere gerichtliche, behördliche, politische und wettbewerbliche Entwicklungen; die Fähigkeit, die Herstellungs- und Produktionskapazität effektiv auszubauen; den Erfolg der Marketinginitiativen und die Fähigkeit, die Markenbekanntheit zu steigern; die Fähigkeit, Beziehungen mit wichtigen strategischen Partnern in der Gastronomie aufzubauen, zu wahren und auszubauen; die Fähigkeit, die Geschmackspräferenzen der Verbraucher vorherzusagen; Verzögerungen oder Unfähigkeit, behördliche Genehmigungen einzuholen; die Angemessenheit unseres Barbestands zur Deckung des Liquiditätsbedarfs; jene zusätzliche Risiken, die in den öffentlichen Dokumenten des Unternehmens, die auf SEDAR unter www.sedar.com veröffentlicht wurden, aufgeführt sind; und andere in dieser Pressemitteilung genannten Angelegenheiten. Dementsprechend kann es sein, dass die in dieser Pressemitteilung genannten zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund dieser bekannten und unbekannten Risikofaktoren und Ungewissheiten, die sich auf das Unternehmen auswirken, nicht eintreten und erheblich abweichen können. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, angemessen sind, sollten die Leser sich nicht übermäßig auf diese Aussagen, die nur zum Zeitpunkt ihrer Äußerung gelten, verlassen. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen offiziell zu aktualisieren, ab, sei es aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Modern Meat Inc
Tanya Todd
1120 – 625 Howe Street
V6C 2T6 Vancouver, BC
Kanada

email : tanya@themodernmeat.com

Pressekontakt:

Modern Meat Inc
Tanya Todd
1120 – 625 Howe Street
V6C 2T6 Vancouver, BC

email : tanya@themodernmeat.com