Entdeckungsbohrungen zeigen 105,9 Meter mit 188 Gramm pro Tonne Silberäquivalent auf Discovery Metals Cordero Projekt in Mexiko

12. Februar 2020, Toronto, Ontario – Discovery Metals Corp. (TSX-V: DSV, OTCQX: DSVMF) („Discovery“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/play/discovery-metals-well-financed-for-development-further-exploration-at-cordero/ ) freut sich, die Ergebnisse des zweiten Satzes von Diamantbohrlöchern bekannt zu geben, die auf seinem Vorzeigeprojekt Cordero („Cordero“ oder „das Projekt“) im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua abgeschlossen wurden. Discovery erwarb Cordero durch die Übernahme von Levon Resources Ltd. („Levon“) im August 2019. Die Bohrlöcher sind Teil des bereits früher angekündigten Bohrprogramms der Phase 1 mit einer Länge von 30.000-35.000 Metern (m“), das bis 2020 abgeschlossen werden soll. Der Schwerpunkt dieses Programms liegt auf der Definition und Abgrenzung von Gebieten mit hochgradiger Mineralisierung innerhalb der bestehenden Cordero-Ressource.

Taj Singh, Präsident und CEO, erklärte: „Wir sind mit diesem zweiten Satz von Bohrergebnissen zufrieden, da er das oberflächennahe hochgradige Potenzial von Cordero weiter bestätigt. Die bisher abgeschlossenen Bohrungen zeigen eindeutig, dass es eine ausgezeichnete Kontinuität und höhere Gehalte innerhalb der in der Brekzie enthaltenen Mineralisierung gibt. Mit der Aufnahme von zwei neuen Bohrgeräten im Januar freuen wir uns, dass sich nun vier Bohrgeräte auf Cordero drehen, und wir freuen uns auf die Ergebnisse dieser erhöhten Bohraktivität in den nächsten Quartalen“.

HIGHLIGHTS (1):

Loch-ID Von Zu BreiteAg Au Pb Zn AgEq2 Mineralis
(m) (m) (g/t)(g/t)(%) (%) ( ierung
(m) g/t)
C19-297 272.9 274.01.1 522 0.21 6.6 18.3 1,533 Ader
und 285.5 286.10.6 931 0.09 6.0 10.1 1,569 Ader

C19-299 43.4 101.257.8 24 0.21 0.3 0.6 78 Brekzie
einschli61.2 81.6 20.4 32 0.26 0.5 1.2 122 Brekzie
eßlich

C19-301 63.5 157.894.3 30 0.21 0.4 0.3 75 Brekzie
einschli88.9 126.037.2 58 0.32 0.9 0.5 135 Brekzie
eßlich

C19-302 14.0 80.5 66.6 33 0.16 0.4 0.4 77 Brekzie
einschli32.0 55.0 23.1 62 0.28 0.8 0.7 142 Brekzie
eßlich

C19-303 125.5 125.90.5 1,0350.11 5.1 12.6 1,743 Ader
und 246.6 267.621.1 60 0.10 0.2 0.5 94 Brekzie

C19-304 76.8 182.7105.9 74 0.38 1.1 1.1 188 Brekzie
einschli76.8 102.826.0 104 0.41 1.5 1.4 250 Brekzie
eßlich

einschli115.1 145.730.6 78 0.42 1.1 0.9 185 Brekzie
eßlich

einschli153.9 175.021.1 110 0.52 1.8 2.1 302 Brekzie
eßlich

C19-305 0.6 65.6 65.0 74 0.05 0.5 0.5 113 Brekzie
einschli49.6 65.6 16.0 122 0.12 1.6 1.5 249 Brekzie
eßlich

C19-306 58.4 78.8 20.5 39 0.17 0.6 0.5 95 Brekzie
und 103.0 165.162.1 35 0.21 0.5 0.4 84 Brekzie
einschli132.7 141.08.3 109 0.43 1.6 1.2 251 Brekzie
eßlich

und 347.2 422.575.3 24 0.01 0.3 1.9 114 Brekzie
einschli388.3 401.313.1 42 0.01 0.6 3.9 185 Brekzie
eßlich
* Die vollständigen Untersuchungsergebnisse für die Löcher C19-297 bis C19-306 finden Sie unter dem Link im Abschnitt „Diskussion“ unten. Einzelheiten zu den Annahmen und Berechnungen finden Sie im Abschnitt „Technische Hinweise“ weiter unten. Gramm pro Tonne wird mit „g/t“ abgekürzt, das Silberäquivalent mit „AgEq“.

DISKUSSION:

Der Schwerpunkt von Discovery auf Cordero liegt auf der Aufwertung des wirtschaftlichen Potenzials des Projekts durch das Verständnis der Natur der höhergradigen Zonen innerhalb des größeren mineralisierten Systems. Auf der Grundlage der Überprüfung früherer Arbeiten durch Discovery und der Neuaufzeichnung von Kernen aus historischen Bohrungen wird derzeit davon ausgegangen, dass eine hochgradige Mineralisierung vorwiegend mit zwei Arten von Mineralisierungen in Verbindung gebracht wird: (1) Sulfidmineralisierung innerhalb eines Brekzienwirts; und (2) diskrete Sulfidadern. Ziel des Phase-1-Programms ist es, ein Verständnis der Geologie, der Geometrie (Streich, Neigung, Ausrichtung) und der Kontrollen dieser Mineralisierungsstile zu erlangen, um die höhergradigen Zonen zu definieren und abzugrenzen.

Bisher wurden 23 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 8.214 m fertiggestellt, die Ergebnisse von 15 Bohrlöchern stehen noch aus. Alle Bohrlöcher wurden im südwestlichen Teil des Ressourcengebiets, wie von Levon (3) definiert, gebohrt und ungefähr senkrecht zum nordöstlichen Trend der höhergradigen Blöcke gebohrt, die im Levon-Ressourcenmodell beschrieben sind.

Die Bohrlöcher C19-297 bis C19-306 bilden den zweiten Satz der von Discovery veröffentlichten Bohrergebnisse (siehe Pressemitteilung vom 8. Januar 2020 für die Ergebnisse der Bohrlöcher C19-293 bis C19-296). Sieben der zehn Bohrlöcher waren erfolgreich bei der Suche nach einer hochgradigeren Sulfidmineralisierung innerhalb eines Brekzienwirts. In mehreren Bohrlöchern wurde die Mineralisierung auch in Dazit und Sedimentgestein in der Nähe der mineralisierten Brekzien durchschnitten. Die Sulfidmineralisierung besteht vorwiegend aus Sphalerit, Bleiglanz und Pyrit als Brekzienmatrixfüllung innerhalb der von der Dazitklasse dominierten Brekzien.

Die Bohrlöcher C19-297 und C19-303 durchschnitten eine Sulfid-Ader-Mineralisierung, wobei die wichtigsten Abschnitte 1,1 m mit 1.533 g/t AgEq (2) und 0,6 m mit 1.569 g/t AgEq (2) umfassen. Das Unternehmen wird eine Kartierung der historischen Untertagearbeiten durchführen, um sein Verständnis der strukturellen und geologischen Kontrollen der Sulfidadern zu verbessern. Die Bohrungen der Aderziele werden im Laufe des zweiten Quartals nach Abschluss der Anfangsphase des Kartierungsprogramms fortgesetzt.

Unterstützende Karten und Abschnitte, Bohrlochstandorte und vollständige Untersuchungsergebnisse finden Sie unter dem folgenden Link: dsvmetals.com/site/assets/files/5187/20200212_pr_plan_map_sections_assays.pdf

Eine vollständige Version dieser Pressemitteilung mit unterstützenden Karten und Abschnitten finden Sie unter dem folgenden Link: dsvmetals.com/site/assets/files/5361/2020-02-12-dsv-nr.pdf

EXPLORATIONSPROGRAMM 2020:

Das Bohrprogramm der Phase 1 wird 30.000-35.000 m Bohrungen umfassen. Ungefähr 6.000 m des Bohrprogramms wurden 2019 abgeschlossen. Der Rest des Bohrprogramms wird voraussichtlich in den ersten drei Quartalen des Jahres 2020 abgeschlossen werden. Der Großteil der Bohrungen im Jahr 2020 wird sich auf eine hochgradige Brekzienmineralisierung konzentrieren, während der Rest auf eine Sulfid-Ader-Mineralisierung abzielt. Die Ergebnisse von Phase 1 werden in Verbindung mit dem laufenden Neuaufzeichnungsprogramm der historischen Bohrkerne in eine aktualisierte Ressourcenschätzung für Cordero einfließen, die Anfang 2021 abgeschlossen werden soll.

Zusätzlich zu diesen Arbeiten rechnet das Unternehmen mit dem Abschluss der metallurgischen Testarbeiten in der zweiten Hälfte des Jahres 2020. Discovery geht auch davon aus, dass die Aufklärungsziele auf dem großen 35.000 Hektar großen Cordero-Grundstückspaket durch Kartierung, Probenahme und Interpretation einer kürzlich abgeschlossenen, grundstücksweiten geophysikalischen Untersuchung bis zum Jahr 2020 bohrbereit sein werden.

Das gesamte Explorationsbudget für Cordero in 2020 beträgt 11 Millionen C$. Das Unternehmen ist gut positioniert, um dieses Explorationsprogramm zu finanzieren, da es zum 1. Januar 2020 über Barmittel von ca. 24 Millionen C$ verfügt.

Über das Cordero-Projekt
Cordero liegt am östlichen Rand der Sierra Madre Occidental im nördlichen Teil des zentralmexikanischen Silbergürtels, Mexikos wichtigstem Porphyr- und Karbonat-Ersatzlagerstätten-Distrikt. Die Mineralisierung bei Cordero ähnelt in ihrer Art den bekannten nahegelegenen Edelmetallminen und -projekten (z.B. die Peñasquito-Mine der Newmont Corporation und Orla Mining Ltd. Camino Rojo-Projekt). Das Mengenpotential der Lagerstätte Cordero wurde von Levon erstmals 2009 erkannt und die Ressource wurde durch 132.000 m Bohrungen in 292 Löchern definiert. Die jüngste Ressourcenschätzung (3) (siehe Tabelle unten) wurde 2018 veröffentlicht (technischer Bericht auf der Website von Discovery und Levons SEDAR-Profil) und basierte auf einem Basisfall-Cutoff-Gehalt von 15 g/t AgEq. Die Tabelle enthält eine Sensitivitätsanalyse, die auch Tonnage- und Gehaltschätzungen bei höheren AgEq-Cutoff-Gehalten innerhalb der Ressourcenhülle zeigt.

AgEq3 Tonnage und Gehalt innerhalb der GesamteInsgesa
(g/t) Mineralressourcen-Grubenschale enthalmt
tene
Cut-off s Ag (Menthalt
/ io. enes
Unzen
Betrieb ) AgEq (3
s-schwe )
llengre (Mio.
nze Unzen
)
KlasseM AgEq3 Ag Au Pb Zn
(Tonn (g/t) (g/t (g/t (%) (%)
en) ) )

15 Angeze990 32 13 0.04 0.2 0.4 408 1,022
igt

Abgele282 56 21 0.04 0.3 0.8 188 513
itet

25 Angeze467 46 19 0.06 0.3 0.5 278 686
igt

Abgele183 77 28 0.05 0.4 1.0 163 451
itet

50 Angeze99 95 40 0.11 0.6 1.0 128 303
igt

Abgele100 112 41 0.06 0.7 1.5 131 360
itet

Die historischen Bergwerke und Aussichten in Cordero gehen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Derzeit gibt es bei Cordero etwa 40 identifizierte flache, vertikale Schächte und damit in Zusammenhang stehende Grubenbauten, die im Allgemeinen entlang der zu Tage tretenden, nach Südwesten streichenden, hochgradigen Silber-Zink-Blei-Gold-Sulfid-Adern sowie der hochgradigen Skarn-Mineralisierung erschlossen sind. Einheimische artisanale Bergleute berichten, dass der größte Teil der früheren und jüngsten Produktion aus der direkten Verschiffung von Erz bestand, das in der nahe gelegenen Stadt Parral handverlesen, verschifft und verarbeitet wurde. Trotz einer langen Bergbaugeschichte wurden diese Adern noch nie durch Bohrungen erkundet und haben das Potenzial, die hochgradige Mineralisierung bei Cordero erheblich zu steigern.

Über Discovery
Discovery Metals Corp. (TSX-V: DSV, OTCQX: DSVMF) ist ein kanadisches Explorations- und Erschließungsunternehmen mit Hauptsitz in Toronto, Kanada, das sich auf historische Bergbaugebiete in Mexiko konzentriert. Das Flaggschiff von Discovery ist das zu 100 % unternehmenseigene Silberprojekt Cordero im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua. Das 35.000 Hektar große Grundstück erstreckt sich über einen großen Bezirk, der die angekündigte Ressource sowie zahlreiche Explorationsziele für Diatrem-Lagerstätten mit großen Tonnagen, Porphyrähnlich und Karbonat Ersatzlagerstätten beherbergt. Darüber hinaus erforscht Discovery auch mehrere hochgradige Karbonat-Ersatz-Silber-Zink-Blei-Vorkommen in einem Landpaket von etwa 150.000 Hektar im mexikanischen Bundesstaat Coahuila. Der Landbesitz enthält zahlreiche historische Erzbergwerke mit direkt versendbarem Erz und eine bedeutende untertägige Erschließung. Es wurden bisher keine Bohrtests durchgeführt.

Im Auftrag des Vorstands,

Taj Singh, M.Eng, P.Eng, CPA,
Präsident, Geschäftsführer und Direktor

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Forbes Gemmell, CFA
VP Unternehmensentwicklung & Investor Relations
forbes.gemmell@dsvmetals.com
+1 416-613-9414

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

TECHNISCHE HINWEISE UND REFERENZEN:

1 Alle Ergebnisse in dieser Pressemitteilung sind gerundet. Die Proben sind unverschnitten und unverdünnt. Die Breiten sind gebohrte Breiten (nicht die wahren Breiten). Die Verbundwerkstoffe für diese Freisetzung wurden bei einem AgEq-Cutoff von 25 g/t gewählt, wobei nicht mehr als 5 m Material unterhalb des Cutoff-Gehalts in einem Verbundintervall enthalten sind.

2 AgEq-Berechnungen für die gemeldeten Bohrergebnisse basieren auf USD $16,50/oz Ag, $1.350/oz Au, $0,85/lb Pb, $1,00/lb Zn und gehen von einer 100%igen metallurgischen Ausbeute aus. Siehe Anmerkung vier unten für die metallurgischen Förderungen, die in der 2018 auf Cordero abgeschlossenen PEA angenommen werden.

3 Einzelheiten zur jüngsten Ressourcenschätzung für Cordero finden Sie im Abschnitt „Über das Cordero-Projekt“ in dieser Pressemitteilung. Die für die Ressourcenschätzung verwendeten Rohstoffpreise betrugen (USD): $17,14/oz Ag, $1,11/lb Zn, $0,96/lb Pb, $1.262/oz Au. Weitere Informationen über die Ressourcenschätzung sind auf der Website von Discovery verfügbar.

4 Eine PEA wurde von M3 Engineering, Resource by IMC, 1. März 2018 abgeschlossen (verfügbar auf der Website von Discovery). Verwendete Rohstoffpreise ($US): $17,14/oz Ag, $1,11/lb Zn, $0,96/lb Pb, $1.262/oz Au; der Minenplan verwendet eine Untergruppe von angezeigten und abgeleiteten Ressourcen mit einem Cutoff von 15 g/t AgEq. Die PEA geht von einer metallurgischen Ausbeute von 89% Ag, 84% Pb, 72% Zn, 40% Au aus.

Probenanalyse und QA/QC-Programm: Die wahre Breite der gemeldeten Bohrabschnitte wurde nicht ermittelt. Die Proben sind ungeschnitten, außer wenn dies angegeben ist. Alle Kernproben stammen von HQ-Bohrkernen, sofern nicht anders angegeben. Der Bohrkern wird in einem sicheren Kernlager am Projektstandort 40 km nördlich der Stadt Parral protokolliert und beprobt. Kernproben aus dem Programm werden mit einer Diamantschneidsäge halbiert und zur Vorbereitung nach Chihuahua City, Mexiko, an ALS Geochemistry-Mexico geschickt, und anschließend werden die Zellstoffe zur Analyse an ALS Vancouver, Kanada, geschickt, das ein akkreditiertes Mineralanalyselabor ist. Alle Proben werden mit einer Methode vorbereitet, bei der die gesamte Probe auf 70% mit einem Durchlass von -2 mm zerkleinert wird, ein Teil von 250 g entnommen und auf besser als 85% mit einem Durchlass von 75 Mikron pulverisiert wird. Die Proben werden mit Hilfe von Standard-Brandproben-AAS-Techniken (Au-AA24) aus einem 50 g schweren Zellstoff auf Gold analysiert. Überschreitungen der Grenzwerte werden mittels Brandprobe und gravimetrischem Abschluss analysiert. Die Proben werden auch mit der Methode des induktiv gekoppelten Dreißig-Elemente-Plasmas („ME-ICP61“) analysiert. Über die Grenzwerte hinausgehende Probenwerte werden erneut getestet: (1) Werte von Zink > 1%; (2) Werte von Blei > 1%; und (3) Werte von Silber > 100 g/t. Die Proben werden mit dem Analysepaket ME-OG62 (hochwertiges Material ICP-AES) erneut untersucht. Bei Silberwerten von mehr als 1.500 g/t werden die Proben mit der Analysemethode Ag-CON01, einer Standard-Brandprobe von 30 g mit gravimetrischem Abschluss, erneut untersucht. Zertifizierte Standards und Leerzeichen werden routinemäßig in alle Probenlieferungen eingefügt, um die Integrität des Testverfahrens zu gewährleisten. Ausgewählte Proben werden aus dem groben Ausschuss und den Pulpen der Originalprobe für eine Doppelbestimmung ausgewählt. Bei den hier berichteten Ergebnissen wurden keine QAQC-Probleme festgestellt.

Qualifizierte Person: Gernot Wober, P.Geo, VP Exploration, Discovery Metals Corp., ist die vom Unternehmen für diese Pressemitteilung benannte qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) und hat die Richtigkeit der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen überprüft und bestätigt.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemitteilung ist nicht zur Weitergabe an US-Pressedienste oder zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten bestimmt.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf dar, noch soll es einen Verkauf von Wertpapieren in einer Rechtsordnung geben, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre, einschließlich der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (das „Gesetz von 1933“) oder nach den Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert und dürfen nicht innerhalb der Vereinigten Staaten oder an oder für Rechnung oder zugunsten von US-Personen (wie in Regulation S des Gesetzes von 1933 definiert) angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind nach dem Gesetz von 1933 und den geltenden Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert oder es besteht eine Ausnahme von diesen Registrierungsanforderungen.

Warnhinweis zu vorausschauenden Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die inhärenten Risiken und Ungewissheiten unterliegen. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme der historischen Fakten, sind als vorausschauend zu betrachten. Obwohl Discovery der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, stellen solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar, und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, gehören Schwankungen der Marktpreise, einschließlich der Metallpreise, die fortgesetzte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Es kann nicht zugesichert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen werden, und daher wird den Lesern empfohlen, sich auf ihre eigene Einschätzung solcher Ungewissheiten zu verlassen. Es kann nicht garantiert werden, dass die Privatplatzierung zu den angekündigten Bedingungen abgeschlossen wird. Discovery übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Discovery Metals Corp.
55 University Avenue, Suite 701
M5J 2H7 Toronto
Kanada

Pressekontakt:

Discovery Metals Corp.
55 University Avenue, Suite 701
M5J 2H7 Toronto

Eilt: 567% Cannabis Hot Stock erhält 2 Mio. Dollar – Massives Kaufsignal – 568 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.402 mal günstiger als Canopy Growth (CGC) – AC-Research

567% Pot Hot Stock erhält 2 Mio. Dollar – Massives Kaufsignal. 568 mal günstiger als Aurora und 2.402 mal als Canopy

19.02.20 08:03
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-567_Pot_Hot_Stock_erhaelt_2_Mio_Dollar_Massives_Kaufsignal_568_mal_guenstiger_als_Aurora_und_2_402_mal_als_Canopy-10949366

Executive Summary
19.02.2020

567% Cannabis Hot Stock erhält 2 Mio. Dollar – Massives Kaufsignal
568 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.402 mal günstiger als

Unser neuer 567% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) meldet heute Morgen die erfolgreiche Platzierung einer Finanzierung über 2 Mio. Dollar, die unmittelbar in die Beschleunigung des Unternehmenswachstums investiert werden soll. Wir erwarten angesichts der wegweisenden Nachricht heute ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Begleitet von riesigen Handelsumsätzen haben die Aktien unseres Cannabis Aktientips zudem den mittelfristigen Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,01 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 567% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu 29.500.000 EUR
Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

161 Mio. Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche
18.600 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 64.550 mal günstiger als Canopy Growth (CGC)

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet – Wettbewerber bis zu 2.402 mal höher bewertet

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 2.402 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR – rund 2.402 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 1,00 EUR – 567% Kurschance

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-567_Pot_Hot_Stock_erhaelt_2_Mio_Dollar_Massives_Kaufsignal_568_mal_guenstiger_als_Aurora_und_2_402_mal_als_Canopy-10949366

567% Cannabis Hot Stock erhält 2 Mio. Dollar – Massives
Kaufsignal

568 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.402 mal
günstiger
als
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.002.jpeg

Unser neuer 567% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) meldet heute Morgen die erfolgreiche Platzierung einer Finanzierung über 2 Mio. Dollar, die unmittelbar in die Beschleunigung des Unternehmenswachstums investiert werden soll. Wir erwarten angesichts der wegweisenden Nachricht heute ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Begleitet von riesigen Handelsumsätzen haben die Aktien unseres Cannabis Aktientips zudem den mittelfristigen Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,01 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 567% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 2.402 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR – rund 2.402 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock Hemp for Health Inc. zunächst auf 0,70 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 367% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 1,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 567% mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu
29.500.000
EUR

Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im
Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.003.jpeg

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis (XLY) an der Börse mit rund 251 Mio. EUR bewertet – rund 84 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis (ACB) an der Börse mit 1,71 Milliarden EUR bewertet – rund 568 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR – rund 2.402 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Hot Stocks Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.004.jpeg

Hanf-Produktionsfläche vom 161 Mio. Quadratfuß (1.500
Hektar)

150 Mio. EUR Umsatz und 120 Millionen EUR operativer
Gewinn in
2022
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.005.jpeg

Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche.

Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc.

Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.006.jpeg

Europäische CBD-Markt wächst 400% pro Jahr bis 2026
Rasantes Wachstum von 1,2 Mrd. $ auf 63 Mrd. $
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.007.jpeg

Branchenexperten erwarten für den Europäischen CBD-Markt in den kommenden Jahren rasante Zuwachsraten. Analysten erwarten jährliche Zuwachsraten von 400% pro Jahr. Der Europäische CBD-Markt soll bis 2026 von 1,2 Milliarden Dollar auf 63 Milliarden Dollar explodieren. Unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) ist auf dem Weg zur neuen Nr 1 auf dem boomenden Europäischen CBD-Markt und dürfte damit zu einem der großen Gewinner dieses exponentiellen Wachstumstrends gehören.

Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,01 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.008.jpeg

Cannabis mögliche Allzweckwaffe gegen
Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst,
Alzheimer, Parkinson und
Krebs
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.009.jpeg

Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. CBD-Öl gilt als Mittel zur Reduktion von Krämpfen, für besseren Schlaf, zur Reduktion des Blutzuckerspiegels, zur Schmerzlinderung, zur Angstbekämpfung, zur Verbesserung des Immunsystems, gegen Übelkeit, gegen Entzündungen, gegen Bluthochdruck und zur Hautpflege, u.v.m. Während die tatsächliche Wirkung des CBD-Öls zur Bekämpfung der Zivilisationskrankheiten noch weiter erforscht werden muss, boomt der Verkauf von CBD-Ölen bereits. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) dürfte von diesem Boom überproportional profitieren.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.010.jpeg

Verkaufsstart in Europa
Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,01
Mio. EUR
voraus
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.011.jpeg

Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen.

Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,01 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.012.jpeg

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 2.402 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.013.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 2.402 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis (XLY) an der Börse mit rund 251 Mio. EUR bewertet – rund 84 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis (ACB) an der Börse mit 1,71 Milliarden EUR bewertet – rund 568 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR – rund 2.402 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis (XLY), 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.014.jpeg

Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel
24M 1,00 EUR – 567%
Kurschance

568 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.402 mal
günstiger als

Canopy Growth (CGC)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.015.jpeg

Unser neuer 567% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) meldet heute Morgen die erfolgreiche Platzierung einer Finanzierung über 2 Mio. Dollar, die unmittelbar in die Beschleunigung des Unternehmenswachstums investiert werden soll. Wir erwarten angesichts der wegweisenden Nachricht heute ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Begleitet von riesigen Handelsumsätzen haben die Aktien unseres Cannabis Aktientips zudem den mittelfristigen Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,01 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 567% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 2.402 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR – rund 2.402 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock Hemp for Health Inc. zunächst auf 0,70 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 367% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 1,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 567% mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.016.jpeg

Ausführliche Informationen zu Hemp for Health Inc.

Ausführliche Informationen zu Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.hempforhealth.eu

Einschätzung
Strong Outperformer

Kursziele
Kursziel 12M: 0,70 EUR
Kurschance: 367%
Kursziel 24M: 1,00 EUR
Kurschance: 567%

Stammdaten
ISIN: CA42371G1072
WKN: A2PV18
Ticker: 9HH
CSE: HFH

Kursdaten
Kurs: 0,150 EUR
52W Hoch: 0,300 EUR
52W Tief: 0,091 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 20,06 Mio.
Market Cap (): 3,01 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.017.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenkonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Hemp for Health Inc. dem Totalverlust-Risiko.

Hemp for Health Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Hemp for Health Inc

Die Aktien von Hemp for Health Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Hemp for Health Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Hemp for Health Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Hemp for Health Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Hemp for Health Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Hemp for Health Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Hemp for Health Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Hemp for Health Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Hemp for Health Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.
Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Hemp for Health Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Hemp for Health Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Hemp for Health Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Hemp for Health Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Hemp for Health Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in §9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (19.02.2020/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

Hemp for Health lanciert Privatplatzierung

19. Februar 2020 – Vancouver, British Columbia: HEMP FOR HEALTH INC. (CSE: HFH) (FSE: 9HH) (das Unternehmen), ein Anbau- und Vertriebsunternehmen für CBD-Produkte in Premiumqualität in Italien und anderen europäischen Ländern, freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine nicht über einen Makler vermittelte Privatplatzierung im Wert von bis zu $ 2.000.000 (die Finanzierung) durch die Ausgabe von bis zu 10.000.000 Einheiten (die Einheiten) zu einem Preis von $ 0,20 pro Einheit eingeleitet hat. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem halben Warrant zum Erwerb einer Stammaktie (Warrant), wobei jeder ganze Warrant den Inhaber während eines Zeitraums von 24 Monaten ab dem Transaktionsabschluss zum Kauf einer Stammaktie von Hemp for Health zu einem Preis von $ 0,30 pro Aktie berechtigt. Die Laufzeit der Warrants kann reduziert werden, wenn die Aktien des Unternehmens an 30 aufeinanderfolgenden Tagen an einer kanadischen Börse zu einem Kurs von $ 0,50 oder mehr gehandelt werden.

Das Unternehmen kann eine Vermittlungsprovision in Höhe von 8 % in bar und 8 % in Warrants für Zeichnungen zahlen, die den Vermittlern jeweils zuschreibbar sind. Die Vermittler-Warrants gelten für einen Zeitraum von zwei Jahren, wobei jeder Warrant zu einem Preis von $ 0,30 pro Aktie (vorbehaltlich einer Beschleunigung) in eine Stammaktie des Unternehmens umgewandelt werden kann.

Der Nettoerlös der Privatplatzierung soll wie folgt verwendet werden:

(CAD $)
Kaution für Landwirte $ 675.000
Einlage für Saatgut 375.000
Beratung und Technik 180.000
Betriebskosten/Kosten für die 560.000
Anlage in
Italien

Finanzierungskosten 160.000
Betriebskapital und allgemeine 50.000
betriebliche
Zwecke

Gesamt $ 2.000.000

Es liegen keine wesentlichen Fakten oder Änderungen im Unternehmen vor, die nicht allgemein offengelegt wurden.

Über Hemp for Health Inc.:
Hemp for Health ist ein Anbau- und Vertriebsunternehmen für CBD-Produkte in Premiumqualität, die von Bauern in der italienischen Region Toskana unter Vertrag genommen werden, um hanfbasierte CBD-Produkte in höchster Qualität zu produzieren. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist darauf gerichtet, seinen Kunden die absolut besten natürlichen Bio-CBD-Produkte anzubieten und das beginnt mit hervorragendem Boden, Saatgut und Sonne. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Unterlagen des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com).

FÜR HEMP FOR HEALTH INC.
(gez.) Robert Eadie
President & CEO

Die Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemeldung nicht geprüft und übernimmt keinerlei Verantwortung für ihre Angemessenheit und Genauigkeit.

NÄHERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE ÜBER:
Evan Eadie
Telefon: 416-640-1936 DW 203
Gebührenfrei: 1-866-602-4935
E-Mail: evan@hempforhealth.eu

Hemp for Health Inc.
580 Hornby St. Suite 750
Vancouver, BC, Kanada
Telefon:+1 604 602 4935
Fax +1 604 602 4936

www.hempforhealth.eu
IG: @HempForHealth_
TT: @HempForHealth_
FB: /HempForHealth1

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hemp for Health Inc.
Evan Eadie
750 – 580 Hornby Street
V6C 3B6 Vancouver
Kanada

email : evan@hempforhealth.eu

Pressekontakt:

Hemp for Health Inc.
Evan Eadie
750 – 580 Hornby Street
V6C 3B6 Vancouver

email : evan@hempforhealth.eu

Übernahmekandidat mit mehreren hundert Prozent Kurspotenzial

Bereits in den kommenden Wochen könnte ein Projektupdate kommen.

BildGoldMining´s (ISIN: CA1058651094; WKN: A2DHZ0; Symbol: GOLD) jüngster Zukauf, das kolumbianischen Goldprojekt ,Yarumalito‘, bewerten die Analysten von H.C. Wainwright und Roth Capital Partners als äußerst cleveren Schritt des Managements. Denn darin sehen die Analystenhäuser eine Option, die ohnehin schon Mega-Ressourcenbasis noch einmal signifikant zu vergrößern.

Dementsprechend löst das von Marktteilnehmern noch deutlich unterschätzte ,Yarumalito‘-Projekt unter den Analysten bereits regelrechte Jubelstürme aus. Als Begründungen führen sie die hervorragende Projektlage im mittleren Kaukasusgürtel in Zentralkolumbien an, wo bereits einige Erzvorkommen mit großen Tonnagen und hochgradigen epithermalen Eigenschaften gefunden wurden, aber auch die hervorragende Infrastruktur und dessen Umgebung an. Nun arbeite GoldMining (ISIN: CA1058651094; WKN: A2DHZ0; Symbol: GOLD) mit Hochdruck an einem Ressourcen-Update und einem technischen Bericht für dieses extrem aussichtsreiche Projekt mit Weltklassepotenzial.

Bereits in den kommenden Wochen könnte ein Projektupdate kommen, das den Analysten zufolge die bisherige Mega-Ressource von rund 23 Millionen Unzen Gold noch einmal signifikant vergrößern werde. Die Analysten von Roth Capital Parners sieht schon jetzt auf ,Yarumalito‘ Potenzial für rund 5 Millionen Unzen Gold.

In seinen Berechnungen, so Heiko Ihle von H.C. Wainwraight, sei das neue Projekt nur mit dem Selbstkostenpreis bewertet. Neu bewerten will er das Projekt erst mit der in Arbeit befindlichen Ressourcenschätzung, die dann auch noch deutlich mehr Details über die Liegenschaft beinhalten wird.

Über 350% Kursziel durch renommiertes Brokerhaus vergeben

Lesen Sie hier mehr über die Jubelstürme der Analysten und ihren Kurszielen!!!

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!
Ihr JS Research-Team

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens GoldMining zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in GoldMining und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in GoldMining einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit GoldMining und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von GoldMining im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von GoldMining halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit e

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Memphasys Limited: Verifizierungs- und Validierungsverfahren verläuft wie geplant

HÖHEPUNKTE
– Verifizierungs- und Validierungsverfahren (V&V) verläuft wie geplant und wichtige Meilensteine wurden erreicht;
– die Partner beim V&V-Verfahren – Hydrix, W&S Plastics und Monash IVF – liefern notwendigen Input;
– V&V-Verfahren soll Mitte 2020 abgeschlossen sein; und
– die Mitte 2020 abgeschlossenen V&V-Aufgaben werden als ausreichend angesehen, die Anforderungen der frühen Zielmärkte für den kommerziellen Verkauf, darunter Indien, Japan, Neuseeland und Kanada2, zu erfüllen.

Memphasys Limited (ASX: MEM) (Memphasys oder das Unternehmen), ein auf biologische Trennverfahren spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Australien, berichtet erfreut, dass das Verifizierungs- und Validierungsverfahren (V&V) für das Felix-Gerät wie geplant verläuft. Dabei handelt es sich um ein einzigartiges Gerät, das eine rasche Trennung von hochwertigen Spermien aus einer Samenprobe ermöglicht, die anschließend im Rahmen der künstlichen Befruchtung beim Menschen (In-vitro-Fertilisation/IVF) zum Einsatz kommen.

Das V&V-Verfahren, das vor dem kommerziellen Verkauf erfolgen muss, ist im Gange und wird voraussichtlich Mitte 2020 abgeschlossen sein.

Die zurzeit für das V&V-Verfahren benutzten Felix-Geräte stammen aus der gleichen Charge wie die in den Key Opinion Leader-(KOL)-Einrichtungen genutzten Geräte Siehe ASX-Meldung vom 5. Februar 2020.
.
Memphasys möchte im 3. Quartal 2020 nach Abschluss der V&V-Tätigkeiten eine klinische Studie starten. Da es sich bei Felix um ein neuartiges Gerät handelt, muss seine Sicherheit und Wirksamkeit klinisch bewiesen werden, damit die Regulierungsbehörden in Ländern mit hohen regulatorischen Anforderungen, wie zum Beispiel Australien, den USA und Europa, zufrieden sind.

Die Studie wird wohl in den Ländern, die zuvor als frühe Zielmärkte für den kommerziellen Verkauf identifiziert wurden, nicht nötig sein. Man geht davon aus, dass der kommerzielle Verkauf dort mit Abschluss der Verifizierungs- und Validierungsphase starten kann (z.B. Japan, Indien, Neuseeland und Kanada)2.

Zum Status des V&V-Verfahrens sagte Frau Alison Coutts, Executive Chairman bei Memphasys:

Das erste Feedback der KOL-Einrichtungen zu unserem Felix-Gerät hat uns sehr beflügelt. Aber um unsere Geräte an diese Einrichtungen oder andere IVF-Kliniken weltweit verkaufen zu können, ist eine erfolgreiche Verifizierung und Validierung des Produkts notwendig.

Das V&V-Verfahren ist schon sehr weit fortgeschritten und wir konzentrieren uns auf das Feedback von KOL-Einrichtungen sowie auf die Gewinnung von Vertriebspartnern, sofern notwendig, in Märkten, deren Regulierungsrahmen zu unserem Ziel, frühe kommerzielle Verkaufsoptionen zu finden, passt.

Verifizierung
Bei der Verifizierung handelt es sich um den Bestätigungsprozess, dass bestimmte Anforderungen erfüllt wurden, indem objektive Beweise vorgelegt und untersucht werden. Das ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung aller kommerziellen Produkte und gewährleistet, dass das entwickelte Produkt dem geplanten Produkt entspricht. Im Wesentlichen muss jedes Merkmal oder jede Funktion des Geräts analysiert werden, um zu gewährleisten, dass es die notwendigen Design-Ansprüche und die entsprechenden Spezifizierungen und Standards erfüllt.

Darunter fallen:
– Geräteprüfung (der Komponenten und Betriebsanleitungen)
– Test des Geräts und seiner Komponenten unter verschiedenen Bedingungen (z.B. Hitze, Kälte, unterschiedliche Stromstärken, nach einem Sturz etc.)
– Dokumentation und Analyse der Ergebnisse aller Entwurfsstadien.

Der Großteil des internen Verifizierungsverfahrens wird von Hydrix im März 2020 durchgeführt, während eine begrenzte Zahl an Aufgaben von externen Parteien nach März abgeschlossen werden.

Dazu gehören;
– Test der Konsolen und Kartuschen durch Hydrix,
– Test des gesamten Geräts und seiner verschiedenen Komponenten unter verschiedenen Umweltbedingungen, einschließlich elektrische Sicherheit, durch ein externes zertifiziertes Unternehmen sowie
– Test der Benutzerfreundlichkeit durch Hydrix und Monash IVF.

Diese Aufgaben sollen Mitte des 2. Quartals 2020 abgeschlossen sein, können aber auch parallel zum Beginn des Validierungsverfahrens erfolgen.

Validierung
Bei der Validierung handelt es sich um den Bestätigungsprozess, dass die bestimmten Anforderungen an einen speziellen Verwendungszweck durchweg erfüllt werden können, indem objektive Beweise vorgelegt und untersucht werden. Die Validierung erfolgt am Endprodukt, in den Händen des vorgesehenen Anwenders und in der vorgesehenen Umgebung. Die Validierung gewährleistet, dass das Gerät den Anforderungen des Nutzers entspricht.

Neben der Entsprechung der Nutzeranforderungen sind die wichtigsten Bestandteile der Validierung:
i. Sterilisierung der Kartusche und Bestätigung, dass diese so lange wie vorgesehen steril bleibt. Das erfordert die Validierung des Reinraums des Kartuschenherstellers und die Verfahrensvalidierung der hergestellten Kartuschen. Der spezielle Reinraum wird zurzeit extra auf dem Gelände von W&S, dem Kartuschenhersteller, gebaut.
ii. Durchführung von Studien zur Biokompatibilität des Kartuschenmaterials anhand von Proben aus dem endgültigen Validierungsverfahren.
iii. Durchführung von Stabilitätsprüfungen der Kartuschen, um sicherzustellen, dass ihre Verwendung vor dem ausgewiesenen Ablaufdatum sicher ist.

Die V&V-Phasen müssen vor Beginn der Massenproduktion abgeschlossen sein.

Reinraum
Der Reinraum auf dem Gelände von W&S soll im März 2020 fertig sein. Die Validierung der Kartuschenherstellung bei W&S wird nach der Validierung des Reinraums erfolgen. Anschließend erfolgen die Biokompatibilitätsstudien der endgültigen, mit Gammastrahlen sterilisierten Kartuschen.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50040/20200217 – Memphasys – VV Process on Track-DE_PRCOM11.001.png

Der speziell angefertigte Reinraum auf dem Gelände von W&S ist fast fertig

Man geht davon aus, dass die bis Mitte 2020 durchgeführten Validierungsaufgaben die Anforderungen der frühen Zielmärkte für den kommerziellen Verkauf, darunter Indien, Japan, Neuseeland und Kanada Memphasys wurde nun darüber informiert, dass es im Iran und anderen Nahost-Ländern wahrscheinlich erforderlich ist, dass die Felix-Geräte die regulatorische Genehmigung in Australien, den USA oder in Europa durchlaufen haben. Darum gehört der Iran nicht mehr zu den ersten Zielmärkten.
erfüllen. Im 3. Quartal 2020 sollen klinische Studien erfolgen, um auch den höheren regulatorischen Anforderungen in manchen wichtigen Märkten, wie zum Beispiel Australien, den USA und Europa, zu entsprechen.

Klinische Studien zur Vorlage bei der TGA (Therapeutic Goods Administration)
Zusammen mit Monash IVF wird an der Erarbeitung einer klinischen Studie gearbeitet.

Ein Treffen mit der Therapeutic Goods Administration (TGA), der australischen Heilmittelbehörde, hat wie erwartet bestätigt, dass für die gesetzliche Zertifizierung der Felix-Geräte eine klinische Studie nötig ist. Die Studie wird sich auf die Sicherheit und Wirksamkeit der Felix-Geräte und deren Leistung im Vergleich zu bestehenden Spermientrennverfahren konzentrieren.

Die Studie wird von Monash IVF voraussichtlich im 2. und 3. Quartal 2020 durchgeführt werden.
Diese Pressemeldung wurde vom Vorstand von Memphasys Limited zur Veröffentlichung genehmigt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Alison Coutts——
Executive Chairman—–
Memphasys Limited —–
T: +61 2 8415 7300—–
E:alison.coutts@memphasys.com—

David Tasker
Managing Director
Chapter One Advisors
T: +0433 112 936
E: dtasker@chapteroneadvisors.com.au

Über Memphasys

Memphasys Limited (ASX: MEM) ist auf die biologische Separation für hochwertige kommerzielle Anwendungen spezialisiert. Die patentierten Membranverfahren des Unternehmens in Kombination mit der Elektrophorese und der Anwendung einer elektrischen Potenzialdifferenz über ein Fluid ermöglichen die Separation hochwertiger Stoffe oder Verunreinigungen aus dem Fluid, in dem sie enthalten sind.

Die Hauptanwendung der Technologie ist die Separation der lebensfähigsten Spermien für die künstliche Fortpflanzung, insbesondere für die menschliche IVF.

Website: www.memphasys.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Memphasys Limited
ALISON COUTTS
30 Richmond Road,
NSW 2140 Homebush West,
Australien

email : info@memphasys.com

Pressekontakt:

Memphasys Limited
ALISON COUTTS
30 Richmond Road,
NSW 2140 Homebush West,

email : info@memphasys.com

Eilt: 590% Cannabis Hot Stock macht Joint Venture mit MOTA Ventures (MOTA) perfekt – Massives Kaufsignal – 140 mal günstiger als MOTA Ventures (MOTA), 345 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 1.235 mal günstiger als Canopy Growth (CGC) – AC Research

590% Pot Hot Stock macht JV mit MOTA Ventures perfekt. 345 mal günstiger als Aurora und 1.235 mal günstiger als Canopy

17.02.20 08:35
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-590_Pot_Hot_Stock_macht_JV_MOTA_Ventures_perfekt_345_mal_guenstiger_als_Aurora_und_1_235_mal_guenstiger_als_Canopy-10941304

Executive Summary-17.02.2020

590% Cannabis Hot Stock macht JV mit MOTA Ventures perfekt – Massives Kaufsignal
345 mal günstiger als Aurora (ACB) und 1.235 mal günstiger als Canopy (CGC)

Unser 590% Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) meldet heute morgen das Closing seines bahnbrechenden Joint Ventures mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa. Die wegweisende Partnerschaft mit dem führenden CBD-Unternehmen Mota Ventures dürfte heute Morgen ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips BevCanna Enterprises Inc. erst am Dienstag Nachmittag Deutscher Zeit wieder öffnet. Zudem wurde zuletzt unter stark angestiegenen Handelsumsätzen der mittelfristige Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit ein massives Kaufsignal der Chartanalyse für unseren Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. generiert. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Joint Venture-Partner Mota Ventures (MOTA) kommt derzeit bei einer Anbaufläche von 269.000 Quadratfuß auf einen Börsenwert von 34 Mio. EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 126 EUR pro Quadratfuß – das ist rund 140 mal so viel als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Unser Cannabis Aktientip hat erst vor wenigen Tagen ein bahnbrechendes Joint Venture mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa gemeldet. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2020 einen rasanten Umsatzanstieg um sagenhafte 9.360% auf 47,3 Millionen CAD. Der führende Hersteller von Cannabis-Getränken BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 590% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu 29.500.000 EUR
Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Umsatzexplosion um 9.360% auf 47,3 Mio. CAD in 2020 erwartet
Wachstumsstärkstes Cannabis-Unternehmen vor Neubewertung

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzexplosion um kolossale 9.360% von 0,5 Millionen CAD in 2019 auf 47,3 Millionen CAD in 2020. Für das Jahr 2021 wird ein Umsatzanstieg um 37% auf 64,6 Millionen CAD erwartet. Im Geschäftsjahr 2022 sollen die Umsatzerlöse um 16,2% auf 75,1 Millionen CAD steigen. Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. verfügt zudem über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 315 Acres sowie die vorläufige Genehmigung zum Ausbau der Produktionsanlage auf einer Gesamtfläche von 170.000 Quadratfuß.

Hanf-Produktionsfläche von 5,66 Mio. Quadratfuß auf 12,72 Mio. Quadratfuß erweitert
345 mal günstiger als Aurora Cannabis und 1.235 mal günstiger als Canopy Growth

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet – Wettbewerber bis zu 541 mal höher bewertet

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 541 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock BevCanna Enterprises Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR – rund 541 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc.
590% Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 2,00 EUR – 590% Aktienchance

590% Cannabis Hot Stock macht JV mit MOTA Ventures
perfekt – Massives
Kaufsignal

345 mal günstiger als Aurora (ACB) und 1.235 mal
günstiger als

Canopy (CGC)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.002.jpeg

Unser 590% Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) meldet heute morgen das Closing seines bahnbrechenden Joint Ventures mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa. Die wegweisende Partnerschaft mit dem führenden CBD-Unternehmen Mota Ventures dürfte heute Morgen ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips BevCanna Enterprises Inc. erst am Dienstag Nachmittag Deutscher Zeit wieder öffnet. Zudem wurde zuletzt unter stark angestiegenen Handelsumsätzen der mittelfristige Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit ein massives Kaufsignal der Chartanalyse für unseren Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. generiert. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Joint Venture-Partner Mota Ventures (MOTA) kommt derzeit bei einer Anbaufläche von 269.000 Quadratfuß auf einen Börsenwert von 34 Mio. EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 126 EUR pro Quadratfuß – das ist rund 140 mal so viel als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Unser Cannabis Aktientip hat erst vor wenigen Tagen ein bahnbrechendes Joint Venture mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa gemeldet. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2020 einen rasanten Umsatzanstieg um sagenhafte 9.360% auf 47,3 Millionen CAD. Der führende Hersteller von Cannabis-Getränken BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 590% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzexplosion um kolossale 9.360% von 0,5 Millionen CAD in 2019 auf 47,3 Millionen CAD in 2020. Für das Jahr 2021 wird ein Umsatzanstieg um 37% auf 64,6 Millionen CAD erwartet. Im Geschäftsjahr 2022 sollen die Umsatzerlöse um 16,2% auf 75,1 Millionen CAD steigen. Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. verfügt zudem über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 315 Acres sowie die vorläufige Genehmigung zum Ausbau der Produktionsanlage auf einer Gesamtfläche von 170.000 Quadratfuß.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 541 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock BevCanna Enterprises Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR – rund 541 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. .

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. zunächst auf 1,00 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 245% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 2,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 401% mit unserem Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu
29.500.000
EUR

Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im
Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.003.jpeg

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis an der Börse mit rund 240 Mio. EUR bewertet – rund 18 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 1,65 Milliarden EUR bewertet – rund 124 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR – rund 541 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc.

Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Hot Stocks BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.004.jpeg

Umsatzexplosion um 9.360% auf 47,3 Mio. CAD in 2020
erwartet

Wachstumsstärkstes Cannabis-Unternehmen vor Neubewertung
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.005.jpeg

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzexplosion um kolossale 9.360% von 0,5 Millionen CAD in 2019 auf 47,3 Millionen CAD in 2020. Für das Jahr 2021 wird ein Umsatzanstieg um 37% auf 64,6 Millionen CAD erwartet. Im Geschäftsjahr 2022 sollen die Umsatzerlöse um 16,2% auf 75,1 Millionen CAD steigen.

Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. verfügt zudem über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 315 Acres sowie die vorläufige Genehmigung zum Ausbau der Produktionsanlage auf einer Gesamtfläche von 170.000 Quadratfuß.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.006.jpeg

Hanf-Produktionsfläche von 5,66 Mio. Quadratfuß auf 12,72
Mio. Quadratfuß
erweitert

345 mal günstiger als Aurora Cannabis und 1.235 mal
günstiger als

Canopy Growth
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.007.jpeg

Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche.

Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc.

Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.008.jpeg

Portfolio von Premium-Marken im boomenden
Cannabis-Getränke-Sektor

Wachstumsstärkste Cannabis-Getränke-Marke
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.009.jpeg

Unser neuer Pot Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) verfügt über ein hochwertiges Portfolio von wachstumsstarken Premium-Marken im boomenden Cannabis-Getränke-Sektor. Mit einem erwarteten Umsatzwachstum von 9.360% auf 47,3 Millionen CAD im Jahr 2020 ist unser neuer Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. die derzeit wachstumsstärkste Cannabis-Getränke-Marke.

Die Cannabis-Getränke-Marke Anachrist Mountain enthält die psychoaktive Substanz THC. THC wird der Hauptanteil der berauschenden Wirkung im Hanf zugesprochen. Anachrist Mountain enthält botanische Aromen inspiriert vom Pazifischen Nordwesten und alkalisches Mineralwasser. GRÜV enthält sowohl das psychoaktive THC als auch das nicht-psychoaktive CBD. Die Cannabis-Getränke-Marke GRÜV umfasst verschiedene schmackhafte Eistee-Sorten versetzt mit alkalischem Mineralwasser. LEV ist eine nicht-psychoaktives CBD-Getränke-Marke zur Verbesserung der Lebensqualität. LEV bietet verschiedene Frucht-Geschmacksrichtungen versetzt mit alkalischem Mineralwasser.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.010.jpeg

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 541 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.011.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 541 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis an der Börse mit rund 240 Mio. EUR bewertet – rund 18 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 1,65 Milliarden EUR bewertet – rund 124 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR – rund 541 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis, 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.012.jpeg

Top-Management mit exzellentem Track Record
Erfolgreiche Serien-Unternehmer, Cannabis-Pioniere und
Börsenprofis
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.013.jpeg

Unser neuer Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) verfügt über ein sehr erfahrenes Top-Management mit exzellentem Track Record.

CEO Marcello Leone ist ein erfolgreicher Serien-Unternehmer. Der erfahrene Einzelhandels-Manager und Erfolgsunternehmer erschuf die Getränke-Marken Grace und Naturo Aqua und baute die Sportbekleidungskette RYU Apparel auf.

CSO John Campbell ist ein absoluter Börsenprofi mit über 30 Jahren Erfahrung in der Investment-Industrie.

Chief Commercialization Officer Emma Andrews gilt als Cannabis-Pionierin und war wegweisend für den erfolgreichen Aufbau globaler Wellness-Marken.

Direktor Matt Christopherson ist als CEO der Higharchy Brands Group ein erfolgreicher Cannabis-Pionier und Spezialist für Cannabis-Einzelhandel.

Direktor Phil Fontaine ist in dritter Amtszeit National Chief der Assembly of First Nations.

Direktor Camilo Lyon ist ein absoluter Börsenprofi mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung in den Bereichen Corporate Finance und Consumer Brand Experience in Top-Positionen bei Goldman Sachs, Bank of America Merrill Lynch und Canaccord Genuity.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.014.jpeg

Erfolgreiche Finanzierung über 14 Million CAD
Bahnbrechende Nachrichten voraus
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.015.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) hat vor dem Börsengang eine erfolgreiche Finanzierung im Volumen von 14 Million CAD bei Investoren platziert.

Der führende Hersteller von Cannabis-Getränken BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten, die für eine fundamentale Neubewertung unseres Cannabis Aktientips BevCanna Enterprises Inc. sorgen dürften

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis, 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.016.jpeg

590% Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer –
Kursziel 24M 2,00 EUR – 590%
Aktienchance

345 mal günstiger als Aurora Cannabis und 1.235 mal
günstiger als

Canopy Growth
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.017.jpeg

Unser 590% Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) meldet heute morgen das Closing seines bahnbrechenden Joint Ventures mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa. Die wegweisende Partnerschaft mit dem führenden CBD-Unternehmen Mota Ventures dürfte heute Morgen ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips BevCanna Enterprises Inc. erst am Dienstag Nachmittag Deutscher Zeit wieder öffnet. Zudem wurde zuletzt unter stark angestiegenen Handelsumsätzen der mittelfristige Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit ein massives Kaufsignal der Chartanalyse für unseren Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. generiert. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Joint Venture-Partner Mota Ventures (MOTA) kommt derzeit bei einer Anbaufläche von 269.000 Quadratfuß auf einen Börsenwert von 34 Mio. EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 126 EUR pro Quadratfuß – das ist rund 140 mal so viel als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Unser Cannabis Aktientip hat erst vor wenigen Tagen ein bahnbrechendes Joint Venture mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa gemeldet. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2020 einen rasanten Umsatzanstieg um sagenhafte 9.360% auf 47,3 Millionen CAD. Der führende Hersteller von Cannabis-Getränken BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 590% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzexplosion um kolossale 9.360% von 0,5 Millionen CAD in 2019 auf 47,3 Millionen CAD in 2020. Für das Jahr 2021 wird ein Umsatzanstieg um 37% auf 64,6 Millionen CAD erwartet. Im Geschäftsjahr 2022 sollen die Umsatzerlöse um 16,2% auf 75,1 Millionen CAD steigen. Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. verfügt zudem über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 315 Acres sowie die vorläufige Genehmigung zum Ausbau der Produktionsanlage auf einer Gesamtfläche von 170.000 Quadratfuß.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 541 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock BevCanna Enterprises Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR – rund 541 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. .

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. zunächst auf 1,00 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 245% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 2,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 401% mit unserem Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.018.jpeg

Ausführliche Informationen zu BevCanna Enterprises Inc.

Ausführliche Informationen zu BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.bevcanna.com

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in BevCanna Enterprises Inc. dem Totalverlust-Risiko.

BevCanna Enterprises Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der BevCanna Enterprises Inc

Die Aktien von BevCanna Enterprises Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der BevCanna Enterprises Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der BevCanna Enterprises Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der BevCanna Enterprises Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt BevCanna Enterprises Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der BevCanna Enterprises Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der BevCanna Enterprises Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die BevCanna Enterprises Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Einschätzung

Strong Outperformer
Kursziele
Kursziel 12M: 1,00 EUR
Kurschance: 245%
Kursziel 24M: 2,00 EUR
Kurschance: 590%

Stammdaten
ISIN: CA08783B1013
WKN: A2PNFY
Ticker: 7BC
CSE: BEV

Kursdaten
Kurs: 0,290 EUR
52W Hoch: 0,400 EUR
52W Tief: 0,200 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 45,81 Mio.
Market Cap (): 13,28 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.019.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenskonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft bzw mit deren Investor Relations Agentur Solem Associated S.A., Panama City, Panama eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der BevCanna Enterprises Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der BevCanna Enterprises Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der BevCanna Enterprises Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von BevCanna Enterprises Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der BevCanna Enterprises Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die BevCanna Enterprises Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in § 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (17.02.2020/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

Die Vorteile einer klassischen Unternehmensberatung

Eine klassische Unternehmensberatung durch die Bosch Unternehmensgruppe hilft Unternehmen bei der Planung und Umsetzung von Projekten, berät bei finanziellen Fragen und vermittelt neue Sichtweisen

BildEislingen, 17.02.2020
Bosch Management GmbH
www.bosch-mgmt.de
Die Vorteile der Unternehmensberatung

Viele Unternehmen sind erfolgreich, ohne eine Unternehmensberatung zu nutzen. Die beruflichen Kenntnisse, ein guter Überblick über die Marktlage und die Kundenwünsche sind Aspekte, die sich Unternehmer selbst erarbeiten können. Dennoch haben sie immer einen einseitigen Blick auf das unternehmerische Geschehen. Bosch bietet mit seinem Sortiment an Einkaufsvorteilen eine zweite Perspektive in Form einer Unternehmensberatung.

Bereits vor der Gründung eines Unternehmens ist es sinnvoll, den Markt und die Konkurrenz von einem erfahrenen Berater analysieren zu lassen. Ein vollständiger Überblick über die Marktsituation und die Möglichkeit einer Einkaufsgemeinschaft vermeiden einen unternehmerischen Fehlstart und haben überdies noch weitere Vorteile.

Die Unternehmensberatung vermittelt

Unternehmen sind ständig im Wandel und die Verantwortlichen stoßen Veränderungen an, um den Betrieb noch erfolgreicher zu gestalten. Nicht immer stoßen diese Veränderungen bei den Mitarbeitern auf Gegenliebe. Oft kommt es auch in der Führungsetage zu Meinungsdifferenzen, die einem erfolgreichen Geschäftsablauf im Wege stehen können. Eine professionelle Unternehmensberatung dient als Vermittler zwischen den Parteien und gibt neue Perspektiven auf die Prozessabläufe. Die externe Beratung bringt verschiedene Blickwinkel ein und erkennt Stärken und Schwächen. Dadurch wird auch die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens gestärkt.

Gut beraten in die Zukunft

Der Markt ist Veränderungen unterworfen und Unternehmen, die auch in Zukunft erfolgreich sein möchten, müssen sich an diese Veränderungen anpassen und davon profitieren. Die Unternehmensberatung gibt einen klaren Blick auf die aktuelle Situation auf dem Markt und die Position des Unternehmens darin. Mit diesen Erkenntnissen können Prozesse optimiert und Investitionen getätigt werden. Die fachmännische Beratung hilft beim Schritt vom Denkmodell bis zur Umsetzung und unterstützt das zu beratende Unternehmen während des Prozesses.

Unternehmensberatung bei Insolvenz

Wenn ein Unternehmen kurz vor der Insolvenz steht, sind dafür meist falsche Entscheidungen in der Führung des Betriebs ursächlich. Informationen richtig einzuordnen und die notwendigen Schritte zu unternehmen sind nur zwei Aspekte, bei denen die Hilfe einer klassischen Unternehmensberatung sinnvoll und in vielen Fällen auch notwendig ist.
Professionelle Berater fördern einen kreativen Umgang mit Problemen. Werden sie frühzeitig zurate gezogen, können Problemzonen erkannt werden, bevor es zum wirtschaftlichen Stillstand und schließlich zur Insolvenz kommt. Deshalb ist eine Unternehmensberatung sowohl für erfolgreiche Unternehmen als auch für Betriebe in schwierigen Fahrwassern sinnvoll.

Warum sollte man nicht länger warten um die Bosch Mgmt GmbH zu beauftragen?

Langes Warten lohnt sich nicht! Vier Gründe dafür, die Bosch Mgmt GmbH möglichst bald zu beauftragen

Für viele Unternehmen stellt der Prozess zur Beauftragung einer Unternehmensberatung eine wahre Herausforderung dar. Viele Unternehmen tun sich schließlich schwer, den richtigen Zeitpunkt für eine Beauftragung auszumachen. Warum es besser ist, nicht allzu lang mit der Beauftragung einer Unternehmensberatung zu warten, zeigen diese vier Gründe.

Der oft langwierige Beantragungsprozess
Die Planung, das Briefing und die formelle Abwicklung der finalen Beauftragung einer Unternehmensberatung wie die Bosch MgmT GmbH brauchen in vielen Fällen vor allem innerhalb des beauftragenden Unternehmens häufig länger als gedacht. Dieser Umstand liegt in der Regel in internen Genehmigungsschleifen und Entscheidungsprozessen begründet – und ist völlig normal. Viele Unternehmen wissen allerdings vorab nicht, dass sie aufgrund ihrer internen Prozesse oft mehr Zeit einplanen müssen. Es macht daher Sinn, die Beauftragung der Unternehmensberatung frühzeitig zu beginnen, um frühzeitig mit den tatsächlichen Veränderungen beginnen zu können.

Die Konkurrenz schläft nicht!
Es gibt jedoch auch andere gute Gründe dafür, warum man nicht länger warten sollte, um die Bosch MgmT GmbH zu beauftragen. Einer der wohl wichtigste Grund sollte für ein erfolgreiches Familienunternehmen immer der folgende sein: Die Konkurrenz schläft nicht! Wer sich nicht frühzeitig Profis ins Haus holt, der kann förmlich dabei zusehen, wie die Mitwettbewerber vorbeiziehen. Egal, ob es um die Optimierung der Produktpalette oder der eigenen Prozesse geht – diejenigen, die es schaffen, mithilfe einer Unternehmensberatung effizienter zu werden, gewinnen rasend schnell einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil, der nur schwierig wieder aufgeholt werden kann.

Probleme verschlimmern sich
Unternehmen, die zu lange mit der Beauftragung der Beratung warten, laufen jedoch nicht nur Gefahr, dass die Konkurrenz an ihnen vorbeizieht. Sie gehen auch das Risiko ein, dass sich die eigenen Probleme während der Wartezeit verschlimmern: Das andauernde Arbeiten nach ineffizienten Prozessen kann etwa dazu führen, dass eine Umstellung immer kostspieliger wird und dass Mitarbeiter sich zunehmend schwer tun, ihre Arbeitsweise anzupassen. Der Änderungsprozess wird also umso schwieriger, desto länger mit der Beauftragung einer Unternehmensberatung gewartet wird.

Das Warten ist oft unbegründet
Häufig warten Unternehmen vor allem deshalb mit dem Beantragen einer Unternehmensberatung wie der Bosch MgmT GmbH, weil sie glauben, eigentlich noch nicht bereit zu sein: Sie können ihr aktuelles Problem noch nicht genau beschreiben, haben noch keine ausreichend großen Datenbefunde und sind sich schlicht nicht sicher, ob sie ihr Anliegen gegenüber der Unternehmensberatung überhaupt klar genug formulieren können. Dass Beratungen auch dabei helfen können, vorhandene Herausforderungen greifbar zu machen, wissen die wenigsten. Unternehmen müssen daher in vielen Fällen gar nicht so lange mit der Beauftragung warten, wie sie selbst annehmen. Im Gegenteil: Wer sich frühzeitig an eine Beratung wendet, kann gemeinsam mit den Experten ein besseres Verständnis für seine aktuelle Lage erhalten.

Die Bosch Unternehmensgruppe bietet als seriöses Traditionsunternehmen mit ihrer eigenen Unternehmensberatung, der Bosch Mgmt GmbH, einen verlässlichen und professionellen Service, den Sie jederzeit beauftragen können. Gemeinsam können erste Unsicherheiten überwunden, Herausforderungen klar definiert und schließlich entscheidende Veränderungen vollzogen werden, die die Entscheidung im Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Konkurrenz schließlich bestimmen werden.

www.bosch-mgmt.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bosch Management GmbH
Herr Lukas Jung
Rückertstr. 38
73054 Eislingen
Deutschland

fon ..: 07161 15876 30
fax ..: 07161 15876 39
web ..: http://www.bosch-mgmt.de
email : lukas.jung@bosch-mgmt.de

Pressekontakt:

Bosch Management GmbH
Herr Lukas Jung
Rückertstr. 38
73054 Eislingen

fon ..: 07161 15876 30
web ..: http://www.bosch-mgmt.de
email : lukas.jung@bosch-mgmt.de

BevCanna unterzeichnet Abkommen zum Vertrieb von Cannabis-haltigen Getränken der Marke BevCanna auf dem europäischen Markt

Definitives Abkommen mit Mota Ventures über exklusive EU-Vertriebsrechte für BevCannas CBD-Produkte unterzeichnet

Vancouver, BC, Kanada (16. Februar 2020) – Der aufstrebende Marktführer im Bereich der Aufgussgetränke, BevCanna Enterprises Inc. (CSE: BEV, Q: BVNNF, FWB: 7BC) (BevCanna oder das Unternehmen), freut sich bekannt zu geben, dass es eine definitive Joint-Venture-Vereinbarung mit Mota Ventures Corp. (CSE: MOTA, FWB: 1WZ:GR, OTC: PEMTF) abgeschlossen hat, um die aus Hanf gewonnenen Cannabidiol (CBD)-Produkte von BevCanna exklusiv auf dem europäischen Markt zu vertreiben.

Das Joint Venture wird zunächst die LEV-Linie von BevCanna mit leicht sprudelnden CBD-Quellwassergetränken mit fruchtigem Aroma und wasserlöslichen Pulvern auf den Markt bringen. Bei den Getränken wird auch BevCannas patentierte Methode der Nano-Zufuhr von Cannabinoiden genutzt, eine einzigartige Technologie, die eine schnelle Wirkung der Cannabinoide ermöglicht. Das JV wird während der Laufzeit des Fünfjahresvertrags weitere Produkte auf den Markt bringen.

Im Rahmen der Vereinbarung haben BevCanna und Mota vereinbart, sich zu gleichen Teilen am Joint Venture zu beteiligen und gemeinsam für die Entwicklung und Finanzierung ihrer Aktivitäten verantwortlich zu sein. Zusätzlich zum Kapital hat BevCanna zugestimmt, eigene Marken, Produktformulierungen, Rezepturen für nano-verkapselte wasserlösliche Pulver sowie seine Marketing- und Herstellungserfahrung in das Joint Venture einbringen. Mota hat zugestimmt, die Produktions-, Marketing- und Vertriebsinfrastruktur auf dem europäischen Markt bereitzustellen.

Wir sind sehr daran interessiert, unsere CBD-Produkte auf dem europäischen Markt einzuführen, sagte der Chief Strategy Officer von BevCanna, John Campbell. Infundierte Getränke sind eine fantastische Möglichkeit, Cannabidiol in einem vertrauten, ansprechenden Konsumformat zu genießen, wobei sie einerseits nicht krebserregend und andererseits sozial verträglicher als andere Getränkesorten sind. Wir freuen uns auch darüber, dass wir unsere firmeneigene Nanotechnologie in unseren Getränken einsetzen können, eine Technologie, die das biologische Potenzial besser ausnutzt und eine schnellere Wirkung erzielt.

Der endgültige Abschluss des Joint Ventures bleibt vorbehaltlich von der Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens durch die Parteien, dem Abschluss einer Aktionärsvereinbarung und einer Vereinbarung über eine Kreditfazilität zwischen den beiden Parteien sowie von der Lizenzierung und Registrierung von geistigem Eigentum zur Nutzung in Europa abhängig.

Über BevCanna Enterprises Inc

BevCanna Enterprises Inc. (CSE:BEV, Q:BVNNF, FWB:7BC) entwickelt und produziert cannabinoidhaltige Getränke und Verbrauchsgüter sowohl für Eigenmarken als auch für White-Label-Kunden. Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Entwicklung, im Branding und im Vertrieb von Markenikonen, die bei Konsumenten in aller Welt gefragt sind, kann das Team mit einem beispiellosen Know-how im Wachstumsmarkt der Cannabisgetränke punkten. Das in der kanadischen Provinz British Columbia ansässige Unternehmen BevCanna besitzt einen 292 Acres großen Outdoor-Anbaubetrieb im Okanagan Valley sowie die Exklusivrechte an einer wasserführenden Schicht zur Versorgung mit naturreinem Quellwasser. Außerdem ist das Unternehmen Betreiber einer international führenden, HACCP-zertifizierten Produktionsanlage mit Zugang zu einer Betriebsfläche von 40.000 Quadratfuß, die derzeit eine Abfüllkapazität von bis zu 210 Millionen Flaschen pro Jahr erreicht. Die Vision von BevCanna ist es, ein weltweit führender Anbieter von Innovationen im Bereich infundierter Produkte zu sein.

Über Mota Ventures Corp.

Mota Ventures Corp. ist bestrebt, ein vertikal integriertes globales CBD-Unternehmen mit Geschäftstätigkeiten in Europa sowie Nord- und Südamerika zu werden. Seine hundertprozentige Tochtergesellschaft First Class CBD betreibt ein profitables Online-Einzelhandelsgeschäft für CBD und Produkte mit CBD-Anreicherung in den Vereinigten Staaten und das Unternehmen ist im Begriff, Sativida, einen erfolgreichen Online-Händler für CBD und CBD-Produkte in Europa, zu übernehmen. Über eine hundertprozentige Tochtergesellschaft ist Mota Ventures im Besitz einer Lizenz für den Anbau von nicht-psychoaktivem Cannabis und die Herstellung von CBD in Kolumbien und entwickelt einen Anbaubetrieb auf seinem 2,5 Hektar großen Grundstück in Guasca (Kolumbien). Nach Auffassung von Mota Ventures wird die kostengünstige CBD-Produktion auf seinem Grundstück in Kolumbien, gepaart mit internationalen Vertriebskanälen direkt zum Kunden, die Grundlage für den anhaltenden Erfolg des Unternehmens darstellen.

Für das Board of Directors:
John Campbell, Chief Financial Officer und Chief Strategy Officer Director,
BevCanna Enterprises Inc.

Ansprechpartner für Medien oder Interviews:
Wynn Theriault, Thirty Dash Communications
416-710-3370
wynn@thirtydash.ca

Ansprechpartner für Anleger:
Luca Leone, BevCanna Enterprises Inc.
604-880-6618
luca@bevcanna.com

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine Aussagen über historische Fakten sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig durch Begriffe wie können, sollten, annehmen, erwarten, potenziell, glauben, beabsichtigen, schätzen oder die Verneinung dieser Begriffe und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: Aussagen bezüglich des Joint Venture; dass das Joint Venture zunächst die „LEV“-Linie von BevCanna mit leicht sprudelnden CBD-getränkten Quellwassergetränken und wasserlöslichen Pulvern auf den Markt bringen wird; die Getränke werden auch BevCanna’s firmeneigene Methode der Nano-Lieferung von Cannabinoiden nutzen; das JV wird während der Laufzeit des Fünfjahresvertrags weitere Produkte auf den Markt bringen; die Einführung von BevCanna’s CBD-Produkten auf dem europäischen Markt; Aussagen bezüglich der Entwicklung und Herstellung von mit Cannabinoiden infundierten Getränken und Konsumgütern für Hausmarken und White-Label-Kunden; die aufstrebende Kategorie der Cannabisgetränke; die Geschäftspläne des Unternehmens; und Aussagen bezüglich der Geschäftspläne und Absichten von Mota Ventures.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf bestimmten Annahmen bezüglich der Erteilung von Lizenzen durch Health Canada an das Unternehmen im Rahmen des Cannabis-Gesetzes, der erwarteten Kommerzialisierung von Produkten im Jahr 2020, der Erfüllung der Bedingungen für das Joint Venture, einschließlich der Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens durch die Parteien, des Abschlusses einer Aktionärsvereinbarung und einer Kreditfazilitätsvereinbarung zwischen den beiden Parteien sowie der Lizenzierung und Registrierung von geistigem Eigentum zur Verwendung in Europa; der klimatischen Bedingungen, der landwirtschaftlichen Bedingungen und der Erwartungen bezüglich des zukünftigen Wachstums von Freizeit-Cannabisprodukten. Obwohl die Gesellschaft diese Annahmen auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen für angemessen hält, können sie sich als unrichtig erweisen. Die Leser werden davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Die Annahmen der Gesellschaft können sich als unrichtig erweisen, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig erachtet wurden. Darüber hinaus sind zukunftsgerichtete Aussagen notwendigerweise mit bekannten und unbekannten Risiken verbunden, einschließlich und ohne Beschränkung, das Unternehmen erhält keine Lizenzen von Health Canada; Risiken in Zusammenhang mit der allgemeinen Wirtschaftslage; Risiken in Zusammenhang mit dem Klima und der Landwirtschaft; Änderungen der Verbraucherpräferenzen; nachteilige Ereignisse in der Branche; zukünftige Entwicklungen in Bezug auf Gesetzgebung, Steuern und Vorschriften; die Unfähigkeit, ausreichend Kapital aus internen und externen Quellen zu erhalten, und/oder die Unfähigkeit, ausreichend Kapital zu günstigen Bedingungen zu erhalten; die Unfähigkeit, Geschäftsstrategien umzusetzen; Wettbewerb; Währungs- und Zinsschwankungen und andere Risiken. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste nicht vollständig ist. Der Leser wird ferner davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da es keine Gewähr dafür gibt, dass die Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf die sie sich stützen, eintreten werden. Solche Informationen können sich, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung vom Management als angemessen erachtet wurden, als unrichtig erweisen und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Für weitere Informationen über die Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die dazu führen könnten, dass die erwarteten Chancen und die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, verweisen wir auf die öffentlichen Einreichungen des Unternehmens, die auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar sind. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind durch diese Vorsichtserklärung ausdrücklich eingeschränkt und spiegeln unsere Erwartungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider und können sich daher in der Folge ändern. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für Angaben zu anderen hier erwähnten Unternehmen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BevCanna Enterprises Inc.
Marcello Leone
1672 West 2nd Avenue
V6J 1H4 Vancouver, BC
Kanada

email : marcello@bevcanna.com

Pressekontakt:

BevCanna Enterprises Inc.
Marcello Leone
1672 West 2nd Avenue
V6J 1H4 Vancouver, BC

email : marcello@bevcanna.com

Oasis – Hohe Renditen bei maximaler Sicherheit

Die Wasserpfeifen liegen im Trend. Wer sie rauchen will, geht dafür häufig in spezielle Wasserpfeifen-Bars.

BildDie öffnen meist am späten Nachmittag und füllen sich innerhalb von ein paar Stunden mit immer mehr Besuchern – so wie die Wasserpfeifen-Bar Oasis, mitten in der Horb’er Innenstadt am Neckar. Die Gäste sind schätzungsweise zwischen 18 und 26 – und tragen auffallend häufig Lederjacke und Leggings.

Eine von ihnen ist die 23-jährige Alin, Studentin im vierten Semester. Etwa ein bis zwei Mal pro Woche trifft sie sich mit ihrer Clique in der Oasis Bar. Dann stecken Alin und ihre Freunde die Köpfe zusammen, lachen und unterhalten sich, trinken Tee und Cola-Light. Zwischendurch beugt sich immer wieder jemand vor zur Wasserpfeife, nimmt das Schlauchende zwischen die Lippen, atmet tief ein, inhaliert, formt den Mund zu einem großen O und stößt dann den dichten, weißen Rauch kräftig hinaus in den Raum.

Das Ritual des Wasserpfeifen-Rauchens kommt ursprünglich aus Persien und war Jahrhunderte lang hauptsächlich in der arabischen Welt verbreitet. Doch längst ziehen nicht mehr nur Turban tragende Männer auf Orientteppichen an der Wasserpfeife, sondern auch immer mehr junge Leute in Deutschland. Die Wasserpfeifen mit Geschmacksrichtungen wie Lemon-Chili, Apfel-Wassermelone oder Schokolade-Zimt mischen den Tabakmarkt hierzulande ordentlich auf.

Weil Wasserpfeifen-Bars nicht gesondert erfasst werden, gibt es keine genauen Daten darüber, wie viele es mittlerweile in Deutschland sind. Die Pressereferentin des statistischen Bundesamtes schätzt ihre Zahl auf rund 6000. Zum Vergleich: McDonald’s hat bundesweit etwa 1500 Filialen.

Hochprofitables Investment: „Wasserpfeifen- und Cocktailbar“
Die beiden Geschäftsführer der Secret Oasis Management GmbH Sebastian Kaufmann und Tobias Ritter zusammen mit Beirat und Diplom-Kaufmann Peter W. Koch, haben ein starkes, hochprofitables Franchisekonzept für Wasserpfeifen- und Cocktailbars entwickelt. Für die schnelle Umsetzung werden Investoren gesucht, denen fürstliche Erträge winken.

Folgen Sie jetzt mit Ihrem Investment der Secret Oasis Management GmbH auf einem der Wachstumsmärkte, der Vision eines weitsichtigen, erfahrenen Mittelstandsunternehmens aus Deutschland und freuen Sie sich Tag für Tag aufs Neue über sprudelnden Renditen.

Weitere Details und Referenzen finden Sie auf: www.the-secret-oasis.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Secret Oasis Management GmbH
Herr Sebastian Kaufmann
Haugenstein 11
72160 Horb
Deutschland

fon ..: +49 170 3811 759
web ..: http://www.the-secret-oasis.com
email : sebastian@the-secret-oasis.de

Die Secret Oasis Management GmbH wurde 2011 gegründet. Sie handelt mit Grundstücken und Immobilien, sowohl privaten als auch gewerblichen Immobilien. Dazu ist die Gesellschaft tätig bei der Aufbereitung von Immobilien und Aufteilung dieser, bei Bauträgerprojekten im eigenen und fremden Auftrag. Es werden unterbewertete Immobilen, in der Regel Mehrfamilienhäuser angekauft, aufgeteilt in einfache Mietwohnungen, renoviert und verkauft über Vertriebsstrukturen.

Die Gesellschaft ist flexibel und Marktanpassungsfähig. Deshalb betreibt sie eine Cocktail- und Wasserpfeifen-Bar als Test- und Pilotprojekt für den Aufbau eines Franchisesystems in der D-A-CH Region.

Pressekontakt:

Secret Oasis Management GmbH
Herr Sebastian Kaufmann
Haugenstein 11
72160 Horb

fon ..: +49 170 3811 759
web ..: http://www.the-secret-oasis.com
email : sebastian@the-secret-oasis.de