Was tut sich in der Schweiz in Sachen Gold

Die Schweiz hat das erste Mal seit dem Ukraine-Krieg wieder Gold aus Russland importiert.

Im Mai wurden mehr als drei Tonnen Gold aus Russland in die Schweiz verschifft. Dies steht für rund zwei Prozent der schweizerischen Goldimporte, wobei die Schweiz das wichtigste Raffineriezentrum ist. Da scheint eine Veränderung eingetreten zu sein, denn nach der russischen Invasion war Gold aus Russland tabu. Noch im März weigerten sich mindestens zwei große Goldraffinerien russische Barren einzuschmelzen, dabei wäre es erlaubt gewesen. In der Schweiz gibt es vier große Goldraffinerien (MKS PAMP SA, Metalor Technologies SA, Argor-Heraeus SA und Valcambi SA), die für zwei Drittel der weltweiten Goldverarbeitung stehen. Diese ließen nun verlauten, sie hätten das Gold nicht angenommen. Auf jeden Fall wirbelt der Tabustatus des russischen Goldes Einiges durcheinander.

Preislich befindet sich Gold immer noch in einer Seitwärtsbewegung. Doch ein neuer Trend könnte sich bald abzeichnen. Wie Fed-Chef Powell kürzlich betonte, sei die Fed bedingungslos bereit der Inflation Paroli zu bieten. Die Zinsen könnten durch die Fed bis auf vier Prozent angehoben werden. Damit wird eine Rezession in den USA immer wahrscheinlicher. Für den Goldpreis sollte diese Entwicklung zuträglich sein und vielleicht zu der längst fälligen Trendwende führen. Denn nachdem diesen Monat eine Inflationsrate von 8,6 Prozent in den USA festgestellt wurde, ist das Thema Rezession in den Köpfen der US-Bürger angekommen. Da sollte als nächster Schritt das Thema Absicherung mit Gold folgen. Um von einem steigenden Goldpreis zu profitieren, kann mit einem Hebel auf die Werte von Goldunternehmen gesetzt werden. Dies wären zum Beispiel Skeena Resources oder CanaGold Resources.

Skeena Resources – https://www.youtube.com/watch?v=OpqZaxerkcI – wird die früher produzierende Gold-Silber-Liegenschaft Eskay Creek in British Columbia wieder zum Leben erwecken.

CanaGold Resources – https://www.youtube.com/watch?v=RZ_5tRlQDGI – besitzt ebenfalls in British Columbia das aussichtsreiche New Polaris Projekt.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Skeena Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/skeena-resources-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mitzuverantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Goliath Resources: Drei Bohrungen – drei Treffer auf Golddigger-Projekt

Goliath Resources meldet einen Traumstart in die aktuelle Bohrsaison auf seinem Golddigger Projekt.

BildGoliath Resources (TSX-V: GOT; OTCQB: GOTRF; FRA: B4IF) meldet einen Traumstart in die aktuelle Bohrsaison auf seinem Golddigger-Projekt am Südende des Golden Triangle in British Columbia. Die drei ersten Bohrungen dieser Saison auf dem Step-Out-Bohrpad J im Gebiet “New Extension” am südöstlichen Rand des 5,25 km² großen Explorationsfensters (siehe Abbildung 1) haben bedeutende Abschnitte mit Sulphid-Mineralisierung von bis zu 135 m durchteuft. Alle drei Bohrungen waren Treffer. Die Laborergebnisse stehen noch aus.

Die neuen Bohrungen sind Teil der 24.000 Meter umfassenden Bohrkampagne in diesem Jahr. Weitere drei Bohrgeräte werden in den kommenden Wochen zum Einsatz kommen. Im vergangenen Jahr hatte Goliath rund 5.300 Meter in 24 Löchern gebohrt, von denen jedes Mineralisierung durchteufte. Insgesamt plant Goliath in diesem Jahr 84 Bohrungen von 24 verschiedenen Bohrpads aus.

Hier mehr erfahren:

Goliath Resources: Drei Bohrungen – drei Treffer auf Golddigger-Projekt

Jetzt den Goldinvest-Newsletter abonnieren!

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf https://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt, gerade bei Aktien im Penny Stock-Bereich, hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Goliath Resources halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen Goliath Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Newcore Gold gibt Bought-Deal-Finanzierung von 5 Mio. CAD bekannt

DIESE PRESSEMITTEILUNG DARF NUR IN KANADA VERBREITET WERDEN UND IST NICHT FÜR US-NACHRICHTENDIENSTE ODER FÜR DIE VERBREITUNG IN DEN USA GEEIGNET

28. Juni 2022 – Vancouver (British Columbia). Newcore Gold Ltd. (TSX-V: NCAU, OTCQX: NCAUF) (Newcore oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es ein Abkommen mit einem Zeichnerkonsortium (die Zeichner) unter der Leitung von Stifel GMP unterzeichnet hat, dem zufolge die Zeichner zugestimmt haben, 16.700.000 Stammaktien des Unternehmens (die Stammaktien) zu einem Preis von 0,30 $ pro Stammaktie (der Angebotspreis) für Bruttoeinnahmen in Höhe von insgesamt 5.010.000 $ zu erwerben (das Angebot).

Das Unternehmen beabsichtigt, die Nettoeinnahmen aus dem Angebot zur Finanzierung von Explorations- und Erschließungsaufwendungen beim unternehmenseigenen Goldprojekt Enchi in Ghana sowie als Betriebskapital- und zu allgemeinen Unternehmenszwecken zu verwenden.

Die Stammaktien werden mittels eines Prospektnachtrags in allen Provinzen und Territorien Kanadas, ausgenommen Quebec, gemäß National Instrument 44-102 – Shelf Distributions angeboten werden. Die Aktien werden auch in den USA im Rahmen einer Privatplatzierung gemäß einer Befreiung von den Registrierungsanforderungen des United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der U.S. Securities Act) sowie in anderen Rechtsprechungen außerhalb Kanadas auf Basis einer Befreiung angeboten und verkauft werden.

Das Angebot soll um den 12. Juli 2022 herum abgeschlossen werden und unterliegt bestimmten Bedingungen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf den Erhalt sämtlicher erforderlicher Genehmigungen der TSX Venture Exchange und der Wertpapierregulierungsbehörden.

Diese Pressemitteilung darf nicht als Kauf- oder Verkaufsangebot angesehen werden. Auch dürfen in Staaten, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wäre, keine Verkäufe stattfinden. Die angebotenen Wertpapiere wurden nicht und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act registriert und dürfen in den USA nicht angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem U.S. Securities Act und dem geltenden bundesstaatlichen Wertpapierrecht befreit.

Über Newcore Gold Ltd.

Newcore Gold entwickelt sein Goldprojekt Enchi in Ghana, dem größten afrikanischen Goldproduzenten, weiter.1 Newcore Gold bietet Investoren eine einzigartige Kombination aus erstklassigen Führungskräften, die durch ihre 27-%-Eigentümerschaft am Firmenkapital mit den Aktionären in Einklang stehen, und erstklassigen Explorationsmöglichkeiten auf regionaler Ebene. Das 216 Quadratkilometer große Landpaket von Enchi erstreckt sich über 40 Kilometer der produktiven Scherzone Bibiani in Ghana, einem Goldgürtel, der mehrere Goldvorkommen mit fünf Millionen Unzen beherbergt, einschließlich der 50 Kilometer weiter nördlich gelegenen Mine Chirano von Kinross. Die Vision von Newcore ist der Aufbau eines reaktionsschnellen, kreativen und leistungsstarken Goldunternehmens, das die Renditen für die Aktionäre maximiert.

(1) Quellangabe: Produktionsvolumen für 2020 nach Angaben des World Gold Council

Im Namen des Board of Directors von Newcore Gold Ltd.
Luke Alexander
President, CEO und Director

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Mal Karwowska | Vice President, Corporate Development and Investor Relations
+1 604 484 4399
info@newcoregold.com
www.newcoregold.com

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung enthalten (zukunftsgerichtete Aussagen). Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und basieren auf Erwartungen, Schätzungen und Prognosen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Jede Aussage, die eine Diskussion in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen, zukünftige Ereignisse oder Leistungen beinhaltet (oft, aber nicht immer unter Verwendung von Formulierungen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, antizipiert oder glaubt oder Variationen – einschließlich negativer Variationen – solcher Wörter und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erzielt werden können”, könnten, würden, dürften oder werden) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein. In dieser Pressemitteilung beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen unter anderem auf: die Wahrscheinlichkeit des Abschlusses des Angebots, die Verwendung der Verkaufserlöse aus dem Angebot, den Abschluss des Angebots und die Fähigkeit, die erforderlichen behördlichen Genehmigungen und Zulassungen zu erhalten, Aussagen über die Schätzung von Mineralressourcen; die Ergebnisse unseres laufenden Bohrprogramms; die Größe oder Qualität der Minerallagerstätten; voraussichtliche Weiterentwicklung von Mineralkonzessionsgebieten oder -programmen; und die zukünftige Explorationsaussichten.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen und alle Annahmen, auf denen sie beruhen, werden in gutem Glauben gemacht und spiegeln unsere derzeitige Einschätzung hinsichtlich der Richtung unseres Geschäfts wider. Die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, basieren auf Informationen, die Newcore derzeit zur Verfügung stehen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die das Management von Newcore für vernünftig hält oder zu diesem Zeitpunkt für vernünftig hielt, kann Newcore seinen Aktionären nicht versichern, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit solchen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden, da es andere Faktoren geben kann, die dazu führen können, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten auch bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Risiken in Zusammenhang mit dem spekulativen Charakter des Geschäfts des Unternehmens; das formative Entwicklungsstadium des Unternehmens; die finanzielle Lage des Unternehmens; mögliche Schwankungen der Mineralisierung, des Gehalts oder der Gewinnungsraten; die tatsächlichen Ergebnisse der laufenden Explorationsaktivitäten; Schwankungen der allgemeinen makroökonomischen Bedingungen; Schwankungen der Wertpapiermärkte; Schwankungen der Kassa- und Terminpreise von Gold und anderen Rohstoffen; Schwankungen der Währungsmärkte (wie etwa der Wechselkurs des kanadischen Dollars zum US-Dollar); Änderungen der nationalen und lokalen Regierung, der Gesetzgebung, der Besteuerung, der Kontrollen, der Vorschriften und der politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen; Risiken und Gefahren, die mit dem Geschäft der Mineralexploration, – erschließung und des Bergbaus verbunden sind (einschließlich Umweltgefahren, ungewöhnlicher oder unerwarteter geologischer Formationen); das Vorhandensein von Gesetzen und Vorschriften, die den Bergbau einschränken könnten; die Beziehungen zu den Mitarbeitern; die Beziehungen zu und Ansprüche von lokalen Gemeinden; der spekulative Charakter der Mineralexploration und – erschließung (einschließlich der Risiken, die mit der Erlangung der erforderlichen Lizenzen, Genehmigungen und Zulassungen durch die Regierungsbehörden verbunden sind); und die Eigentumsrechte an Konzessionsgebieten.

Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Newcore Gold Ltd.
Mal Karwowska
Suite 413 – 595 Burrard Street
V7X 1J1 Vancouver, BC
Kanada

email : mal@newcoregold.com

Pressekontakt:

Newcore Gold Ltd.
Mal Karwowska
Suite 413 – 595 Burrard Street
V7X 1J1 Vancouver, BC

email : mal@newcoregold.com

EnWave verkauft 10kW Maschine an Fungaria Snack Ltd. für Obst- und Gemüseproduktion in Ungarn

Vancouver, B.C., 28. Juni 2022 – EnWave Corporation (TSX-V: ENW | FSE: E4U) (“EnWave”, oder das “Unternehmen” – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/enwave-corp/ ) gab heute bekannt, dass es einen unterzeichneten Kaufvertrag von Fungaria Snack Ltd. (“Fungaria”) über eine 10kW Radiant Energy Vacuum (“REV”) Dehydrierungsmaschine für deren Produktionsstätte in Budapest, Ungarn, unterzeichnet hat. Die 10-kW-Maschine wurde im Februar 2021 im Rahmen einer Technologiebewertung in Betrieb genommen und wird für die Entwicklung und Vermarktung von hochwertigen Obst- und Gemüsesnacks für den ungarischen Markt eingesetzt werden.

Fungaria möchte vom stetig wachsenden Snack-Sektor in Ungarn profitieren, indem es nährstoffreiche Snacks mit nur einer Zutat einführt, die besser für Sie sind und lokale Geschmacksrichtungen und Zutaten enthalten.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66458/ENW_28062022_DEPRcom.001.jpeg

Über EnWave

EnWave ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Innovation und Anwendung der Vakuum-Mikrowellentrocknung. Von seinem Hauptsitz in Vancouver, BC, aus hat EnWave ein solides Portfolio an geistigem Eigentum entwickelt, seine Radiant Energy Vacuum (REV)-Technologie perfektioniert und eine innovative Idee in eine bewährte, konsistente und skalierbare Trocknungslösung für die Lebensmittel-, Pharma- und Cannabisindustrie umgewandelt, die herkömmliche Trocknungsmethoden in Bezug auf Effizienz, Kapazität, Produktqualität und Kosten deutlich übertrifft.

Mit mehr als fünfundvierzig lizenzierten Partnern in zwanzig Ländern und fünf Kontinenten kreieren EnWave’s lizenzierte Partner profitable, noch nie dagewesene Snacks und Zutaten, verbessern die Qualität und Konsistenz ihrer bestehenden Angebote, arbeiten schlanker und kommen mit der patentierten Technologie des Unternehmens, den lizenzierten Maschinen und der fachkundigen Anleitung schneller auf den Markt.

Darüber hinaus gründete EnWave eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, NutraDried Food Company, LLC, um REV-getrocknete Snackprodukte in Nordamerika herzustellen, zu vermarkten und zu verkaufen, einschließlich der beliebten Marke Moon Cheese®, und um als Co-Hersteller für Dritte zu fungieren.

Die Strategie von EnWave besteht darin, lizenzpflichtige kommerzielle Lizenzen mit Lebensmittel- und Cannabisproduzenten zu unterzeichnen, die besser, schneller und wirtschaftlicher als Gefriertrocknung, Gestelltrocknung und Lufttrocknung trocknen und von den folgenden Vorteilen profitieren möchten:

– Lebensmittel- und Zutatenhersteller können aufregende neue Produkte herstellen, den optimalen Feuchtigkeitsgehalt bis zu sieben Mal schneller erreichen und den Geschmack, die Textur, die Farbe und den Nährwert ihrer Produkte verbessern.

– Cannabisproduzenten können vier- bis sechsmal schneller trocknen, 20 % mehr Terpene und 25 % mehr Cannabinoide zurückhalten und eine Reduzierung der pflanzenschädigenden Mikroben um mindestens 3 Logs erreichen.

Erfahren Sie mehr unter EnWave.net.

EnWave Corporation

Herr Brent Charleton, CFA
Präsident und Geschäftsführer

Für weitere Informationen:

Brent Charleton, CFA, Präsident und CEO unter +1 (778) 378-9616
E-Mail: bcharleton@enwave.net

Dan Henriques, CFO unter +1 (604) 835-5212
E-Mail: dhenriques@enwave.net

In Europe:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Safe Harbour für zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen der Geschäftsleitung basieren. Alle Aussagen, die sich auf Erwartungen oder Prognosen über die Zukunft beziehen, einschließlich Aussagen über die Wachstumsstrategie des Unternehmens, die Produktentwicklung, die Marktposition, die erwarteten Ausgaben und die erwarteten Synergien nach dem Abschluss der Transaktion, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Für die Richtigkeit aller Angaben Dritter, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen wird, wird keine Gewähr übernommen. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Verweise auf Marktinformationen Dritter sind ohne Gewähr, da das Unternehmen die ursprüngliche Primärforschung nicht durchgeführt hat. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und beinhalten eine Reihe von Risiken, Ungewissheiten und Annahmen. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

EnWave Corporation ist ein in Vancouver ansässiges Technologieunternehmen das kommerzielle Applikationen für ihre geschützte Radiant Energy Vacuum (REV(TM)) Trocknungstechnologie anbietet.

Pressekontakt:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC

email : info@resource-capital.ch

International Graphite: Beginn der Bohrungen bei Springdale

Highlights

– International Graphite Limited (ASX: IG6) hat mit den Bohrungen auf seinem Graphitvorkommen in Springdale im südlichen Western Australia begonnen.

– Reverse-Circulation- und Diamantbohrgeräte haben ein 7.100 m langes Bohrprogramm begonnen, das darauf abzielt, die Mineralressourcen zu erweitern und die bestehenden Mineralressourcenschätzungen vom vermuteten zum angedeuteten Status aufzuwerten.

– Das Bohrprogramm zielt auch auf zusätzliche Zonen ab, die als äußerst aussichtsreich für eine hochwertige Graphitmineralisierung gelten.

– Die Bohrungen werden auch Graphitproben für die nächsten Stufen der metallurgischen Testarbeiten und der Weiterverarbeitung in der Anlage Collie von International Graphite liefern.

Zwei Bohrgeräte sind mobilisiert worden und haben inzwischen ihre Arbeiten auf den Grundstücken von International Graphite in Springdale in der Nähe von Hopetoun an der Südküste von Westaustralien aufgenommen.

Ziel der Kampagne ist die aktive Erkundung neuer Graphitziele sowie die Erweiterung und Aufwertung der bestehenden Ressource vom vermuteten zum angedeuteten Status. Sie baut auf früheren Untersuchungen von Comet Resources Ltd (ASX:CRL) auf und ist das erste Arbeitsprogramm vor Ort, seit International Graphite die Liegenschaften im April dieses Jahres erworben hat.

Der Executive Chairman von International Graphite, Phil Hearse, sagte, dass das Unternehmen die Entwicklung seiner Springdale Ressource so schnell wie möglich vorantreibt.

Springdale ist ein wichtiger Aktivposten, der den Bogen zu unseren Plänen spannt, eine neue Lieferkette für Batteriegraphit in Westaustralien aufzubauen, sagte Herr Hearse.

Bis 2025 wird von Analysten ein weltweiter Graphitmangel prognostiziert, da Elektrofahrzeuge und erneuerbare Energien die Nachfrage nach Batterien ankurbeln, weshalb eine schnelle Markteinführung sehr wichtig ist.1 Siehe die Meldung des Unternehmens vom 30. Mai 2022
2 Weitere Einzelheiten zur Mineralressourcenschätzung, einschließlich des unabhängigen technischen Bewertungsberichts (Independent Technical Assessment Report) für das Graphitprojekt Springdale, finden Sie im Prospekt des Unternehmens vom 21. Februar 2022, der durch den Zusatzprospekt vom 4. März 2022 aktualisiert wurde.

Als Quelle für hochwertiges Graphitrohmaterial wird Springdale der Schlüssel zu unserer Fähigkeit sein, Batterieanodengraphit zu produzieren, um die wachsende Nachfrage in Australien und auf den globalen Märkten zu decken.

Kurzfristig werden die Proben von Springdale verwendet, um die metallurgischen Testarbeiten voranzutreiben und das Flussdiagramm für die Produktion von Batterieanodenmaterial bei Collie zu verfeinern.

Bohrprogramm angelaufen

Ein Programm mit 54 Bohrlöchern (ca. 3.300 m) mit Reverse-Circulation-Bohrungen und 12 Bohrlöchern (ca. 900 m) mit Diamantbohrungen hat bei Springdale begonnen. Die Explorationsarbeiten zielen auf die Ressourcenbereiche Western Zone und Eastern Zone ab, um das Vertrauensniveau für die Ressource zu erhöhen und zusätzliche Proben für die laufenden metallurgischen Testarbeiten sowie Daten für erste geotechnische Bewertungen und die Minenplanung zu liefern (siehe Abbildung 4).

Darüber hinaus werden 37 RC-Bohrungen über weitere 3.000 m niedergebracht, um die Western und Eastern Zone weiter zu erkunden. Vorbehaltlich der üblichen Genehmigungen wird erwartet, dass ein ähnliches Programm für die Ressource der Northern Zone folgen wird.

International Graphite hat ein Explorationsziel1 (ohne die bestehende Mineralressourcenschätzung) von 18 – 54 Mio. t mit 4 – 18 % TGC (Total Graphitic Carbon) geschätzt, das auf einer Kombination aus Kartierungen, früheren Bohrungen und geophysikalischen Modellierungen elektromagnetischer (EM) Daten beruht. Graphitmineralisierungen sind in der Regel stark leitfähig, was elektromagnetische geophysikalische Kartierungstechniken effektiv macht.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66456/IG6_280622_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Von links nach rechts: Der Geologe Darren Sparks, Executive Chairman Phil Hearse, Community Relations Manager Ian Gale und der Grundeigentümer Richard Wickstein vor Ort mit dem RC-Bohrgerät.

Warnhinweise

Bei den in dieser Meldung gemeldeten Explorationszielen handelt es sich nicht um Mineralressourcen. Die potenzielle
Menge und der Gehalt der Explorationsziele sind konzeptioneller Natur, und es wurden nicht genügend
Explorationsarbeiten durchgeführt, um eine Mineralressource zu bestimmen. Es besteht keine Gewissheit, dass
zusätzliche Explorationsarbeiten zu einer Schätzung und Meldung von Mineralressourcen führen
werden.

Graphitprojekt Springdale

Das Graphitprojekt Springdale befindet sich am westlichen Rand des Esperance-Goldfields-Distrikts in Westaustralien. Das Projekt liegt 25 km von der Nickelmine Ravensthorpe und 45 km von der Lithiummine Galaxy entfernt in einem im Entstehen begriffenen Bergbauzentrum rund um die Stadt Ravensthorpe.

Springdale ist eine Graphitlagerstätte in geringer Tiefe mit hervorragenden metallurgischen Eigenschaften für Batterieanodenmaterial sowie besten Aussichten auf zusätzliche Ressourcen. Vorbehaltlich der Definition von JORC-Reserven hat International Graphite die Absicht, einen Bergbaubetrieb im Projekt Springdale zu errichten, wo Graphitkonzentrat als primäres Ausgangsmaterial für die geplanten nachgelagerten Verarbeitungsanlagen des Unternehmens in Collie gefördert wird.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66456/IG6_280622_DEPRcom.002.png

Abbildung 4: Geplante Bohrlöcher

Springdale verfügt nachweislich über eine hochwertige Graphitmineralisierung, die sich laut aktueller JORC-konformen vermuteten Mineralressourcenschätzung (MRE) auf 15,6 Mio. Tonnen mit einem TGC von 6 % beläuft, einschließlich einer hochgradigen Komponente von 2,6 Mio. Tonnen mit einem TGC von 17,5 % (nähere Einzelheiten siehe Tabelle 1). 2

Bereich Tonnen (Mio. t) Dichte (t/m3) Graphit (TGC %) Klassifizierung
hoher Erzgehalt 2,6 2,1 17,5 vermutete R.
geringer Erzgehalt 13,0 2,2 3,7 vermutete R.
Gesamt 15,6 2,2 6,0 vermutete R.

Tabelle 1: Schätzung der vermuteten Mineralressourcen des Projekts Springdale
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66456/IG6_280622_DEPRcom.003.jpeg

Abbildung 5: Mineralisierungszonen und die Anordnung der Bohrungen, die für die vermutete Mineralressourcenschätzung (MRE) verwendet wurden

Das Explorationsziel ergibt sich aus den in Abbildung 5 als SDW_1, SDW_2, SDW_3, SDW_4, SDE_1 und SDE_2 benannten Gebieten. Bei den hervorgehobenen Bohrlöchern handelt es sich entweder um einzelne Löcher oder um einen einzelnen Bohrfence (SDE_1); alle Leitschichten sind nach wie vor vollständig offen und gelten in Bezug auf wirtschaftlich rentable Graphitmengen als noch nicht erkundete Zonen. Die Areale sind nachfolgend zusammengefasst; die Rangfolge der VTEM-Leitschichten und das Größenpotenzial sind in Tabelle 2 detailliert aufgeführt.

Ziel Ziel RL Durchschn. Volumen (m3) G Tonnen Gehalt
Fall Mächtigkeit Bereich (%
(m) TGC)
SDW_1 Niedrig 0 – 100m 5 475.000 2,1 997.500 4 18
950m Streichen
Mittel 10 950.000 2,1 1.995.000 4 18
Hoch 15 1.425.000 2,1 2.992.500 4 18
SDW_2 Niedrig 0 – 100m 5 1.900.000 2,1 3.990.000 4 18
3800m
Streichen
Mittel 10 3.800.000 2,1 7.980.000 4 18
Hoch 15 5.700.000 2,1 11.970.000 4 18
SDW_3 Niedrig 0 – 100m 5 465.000 2,1 976.500 4 18
950m Streichen
Mittel 10 930.000 2,1 1.953.000 4 18
Hoch 15 1.395.000 2,1 2.929.500 4 18
SDW_4 Niedrig 0 – 100m 5 1.300.000 2,1 2.730.000 4 18
2600m
Streichen
Mittel 10 2.600.000 2,1 5.460.000 4 18
Hoch 15 3.900.000 2,1 8.190.000 4 18
SDW_5 Niedrig 0 – 100m 5 490.000 2,1 1.029.000 4 18
980M Streichen
Mittel 10 980.000 2,1 2.058.000 4 18
Hoch 15 1.470.000 2,1 3.087.000 4 18
SDE_1 Niedrig 0 – 100m 5 3.500.000 2,1 7.350.000 4 18
7000m
Streichen
Mittel 10 7.000.000 2,1 14.700.000 4 18
Hoch 15 10.500.000 2,1 22.050.000 4 18
SDE_2 Niedrig 0 – 100m 5 450.000 2,1 945.000 4 18
900m Streichen
Mittel 10 900.000 2,1 1.890.000 4 18
Hoch 15 1.350.000 2,1 2.835.000 4 18
Total Niedrig 0 – 100m 5 8.580.000 2,1 18.018.000 4 18
Mittel 10 17.160.000 2,1 36.036.000 4 18
Hoch 15 25.740.000 2,1 54.054.000 4 18

Tabelle 2: Explorationszielbereich des Springdale-Projekts
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66456/IG6_280622_DEPRcom.004.png

Abbildung 6: Luftgestütztes elektromagnetisches Bild, das die stratigrafischen Graphitziele in Bezug auf die MRE zeigt

Erklärung der sachkundigen Personen

Die Informationen in dieser Mitteilung, die sich auf Explorationsziele, Explorationsergebnisse oder Mineralressourcen beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Darren Sparks zusammengestellt und von Herrn Peter Langworthy geprüft wurden. Herr Sparks ist der leitende Berater und Vollzeitmitarbeiter von OMNI GeoX Pty Ltd. Er ist Mitglied des Australischen Instituts für Geowissenschaftler (“AIG”). Herr Sparks und Herr Langworthy verfügen über ausreichende Erfahrungen, die für die Art der Mineralisierung und die Art der Lagerstätte, um die es hier geht, sowie für die Tätigkeit, die er ausübt, relevant sind, um sich als kompetente Personen gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves” (JORC-Code) zu qualifizieren. Herr Sparks und Herr Langworthy erklären sich mit der Veröffentlichung der Informationen in dieser Mitteilung in der Form und dem Zusammenhang, in dem sie erscheinen, einverstanden.

Die sachkundige Person bestätigt, dass ihr keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in der ursprünglichen Veröffentlichung enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen, und dass im Falle von Schätzungen von Mineralressourcen alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die den Schätzungen in der entsprechenden Veröffentlichung zugrunde liegen, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben. Die Form und der Kontext, in dem die Ergebnisse der zuständigen Person präsentiert werden, wurden gegenüber der ursprünglichen Veröffentlichung nicht wesentlich geändert.

Diese Meldung wurde vom Board of Directors von International Graphite zur Veröffentlichung freigegeben.

Phil Hearse
Executive Chairman

FÜR WEITERE INFORMATIONEN WENDEN SIE SICH BITTE AN:

Robert Hodby
CFO/Company Secretary
robert.hodby@internationalgraphite.com.au
+61 407 770 183

Marie Howarth
Media & Communication
marie.howarth@internationalgraphite.com.au
+61 412 111 962

ÜBER INTERNATIONAL GRAPHITE

International Graphite ist ein aufstrebender Lieferant von verarbeiteten Grafitprodukten, einschließlich Batterieanodenmaterial, für die globalen Märkte für Elektrofahrzeuge und erneuerbare Energie.

Das Unternehmen entwickelt eine souveräne australische Mine-to-Market-Fähigkeit mit integrierten Betrieben, die zur Gänze in Western Australia angesiedelt sind. Das Unternehmen beabsichtigt, mit dem zukünftigen Abbau und der Produktion von Grafitkonzentraten vom zu 100 % unternehmenseigenen Grafitprojekt Springdale und der nachgelagerten Verarbeitung im kommerziellen Maßstab in Collie auf dem Ruf Australiens für technische Exzellenz und herausragende ESG-Leistungen aufzubauen. International Graphite notiert an der ASX (ASX: IG6) sowie an der Börse Frankfurt (FWB: H99, WKN: A3DJY5) und ist ein Mitglied der European Battery Alliance (EBA250) sowie der European Raw Minerals Alliance (ERMA).

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

International Graphite Limited
Phil Hearse
Level 1, 333 Charles Street
6006 North Perth
Kanada

email : media@internationalgraphite.technology

Pressekontakt:

International Graphite Limited
Phil Hearse
Level 1, 333 Charles Street
6006 North Perth

email : media@internationalgraphite.technology

Pathfinder präsentiert Marktausblick: Reservierungsplus von 36 % trotz steigender Spritkosten und Inflation

VANCOUVER, British Columbia, 28. Juni 2022 – Pathfinder Ventures Inc. (TSXV: RV) (OTCQB: RVRVF) (das Unternehmen oder Pathfinder) freut sich, im Vorfeld der herannahenden Hochsaison einen Ausblick auf den Wohnmobil- und Campingmarkt zu präsentieren. Trotz Inflation und steigender Treibstoffkosten meldet das Unternehmen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ein Plus von 36,3 % bei den Buchungen.

Für den Zeitraum vom 20. Juni bis zum 4. September 2022 kann Pathfinder Reservierungen für insgesamt 16.149 Übernachtungen in allen drei Camping-Resorts vorweisen. Das sind insgesamt 4.304 Übernachtungen mehr als im selben Zeitraum des Jahres 2021 und entspricht einem Plus von 36,3 % bei den Gesamtübernachtungen im Jahresvergleich.

Steigende Spritpreise wirken sich nur minimal auf die Buchungen aus

Das Unternehmen beobachtet, dass immer mehr auswärtige Gäste aus dem Norden von British Columbia und aus Alberta vor allem wegen der steigenden Treibstoffkosten in der Nähe ihres Wohnortes bleiben wollen. Pathfinder hat außerdem erfreut festgestellt, dass diese Reservierungen rasch von Gästen aus dem Lower Mainland und aus Vancouver Island nachgebucht werden.

Gerne würden wir Gäste von außerhalb bewirten und ihnen das einzigartige Erlebnis der Pathfinder Camp Resorts bieten, aber wir verstehen natürlich, dass die steigenden Anreisekosten eine Bürde darstellen, meint COO Stan Duckworth. Um so mehr freut es uns natürlich, mehr Gäste aus der Region begrüßen zu können, die sich ebenfalls für einen Aufenthalt in vertrauter Umgebung entschieden haben und den Urlaub in einem erstklassigen Camping-Resort, aber ohne hohe Treibstoffkosten, genießen wollen.

Neue Unterkünfte mit festem Dach bieten noch mehr Möglichkeiten zum Übernachten

Das Unternehmen hat vor kurzem das Unterkunftsangebot an seinen Standorten in Fort Langley und Parksville erweitert. Das Fort Camping Resort in Fort Langley bietet ab sofort eine Wohnmobilvermietung vor Ort an, bei der die Gäste das Wohnmobilerlebnis genießen können, ohne sich selbst um Benzin- und Versicherungskosten oder das Schleppen eines Wohnwagens kümmern zu müssen. Pathfinder Parksville gibt zudem bekannt, dass nun auch eine neu renovierte Feriensuite für Gäste ohne Wohnmobil bzw. Wohnwagen verfügbar ist.

Herr Joe Bleackley, der als CEO, Gründer und Director von Pathfinder verantwortlich zeichnet, meint dazu: Wir haben ein Pilotprogramm mit Wohnmobilvermietung vor Ort und Vermietung von Bungalows gestartet. Wir testen den Markt und können schon jetzt zu Beginn eine starke Nachfrage und ein sehr positives Feedback verzeichnen. Außerdem sondieren wir mögliche Geschäftsbeziehungen und Partnerschaften mit Wohnmobilvermietern und internationalen Reiseveranstaltern, um den wiederkehrenden Trend der europäischen Touristen, die British Columbia und Kanada mit dem Camper erkunden wollen, zu stärken.

Über Pathfinder Ventures

Pathfinder Ventures Inc. hat sich dem Aufbau eines Netzes von erstklassigen, gehobenen und familienfreundlichen Wohnmobilparks und Campingplätzen unter dem Namen Pathfinder Camp Resorts verschrieben. Pathfinder betreibt derzeit drei Camping-Resorts in British Columbia und setzt beim Ausbau seines Netzwerks sowohl auf Übernahmen als auch auf Neubauten. Das Unternehmen sieht seine Geschäftschance im wachstumsstarken Markt der Kanadier, die mit einem Wohnmobil die freie Natur erleben wollen.

Im Namen des Board of Directors des Unternehmens:

Joe Bleackley
Chief Executive Officer, Gründer und Director
Pathfinder Ventures Inc.

Unternehmenskontakt:
Joe Bleackley
Chief Executive Officer und Director
Tel.: (604) 914 2575
E-Mail: ir@PathfinderVentures.ca
Website: PathfinderVentures.ca

Investor Relations Kontakt:
Anthony Simone
Simone Capital Corp.
Telefon: (416)-881-5154
E-Mail: asimone@simonecapital.ca

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die hierin enthaltenen Informationen genehmigt oder abgelehnt.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung (der “U.S. Securities Act”) oder den Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert und dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder an US-Personen angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind gemäß dem U.S. Securities Act und den anwendbaren Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert oder es liegt eine Befreiung von einer solchen Registrierung vor.

Vorausschauende Informationen Vorsichtshinweis

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf die zukünftige Geschäftstätigkeit des Unternehmens beziehen, sowie andere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Begriffe wie “wird”, “kann”, “sollte”, “erwartet” und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten darstellen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen über die zukünftigen Pläne und Ziele des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, gehören die Risiken, die von Zeit zu Zeit in den von dem Unternehmen bei den Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen aufgeführt werden.

Der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich die Annahmen, die bei der Erstellung von zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, als falsch erweisen können. Ereignisse oder Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich von den vorhergesagten abweichen. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Solche Informationen können sich, auch wenn sie vom Management zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Vorsichtshinweis ausdrücklich eingeschränkt. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu überarbeiten.

Im Falle von RV enthält diese Pressemitteilung bestimmte “zukunftsgerichtete Aussagen”, die RV betreffen und nicht aus historischen Fakten bestehen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele von RV beschreiben, einschließlich Formulierungen, die besagen, dass RV oder sein Management den Eintritt eines bestimmten Zustands oder Ergebnisses erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie “glaubt”, “geht davon aus”, “erwartet”, “schätzt”, “kann”, “könnte”, “würde”, “wird” oder “plant” gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Ungewissheiten behaftet. Obwohl diese Aussagen auf Informationen beruhen, die RV derzeit zur Verfügung stehen, kann RV nicht garantieren, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen der Geschäftsleitung entsprechen werden. Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die mit zukunftsgerichteten Informationen verbunden sind, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem die Zielsetzungen, Ziele oder Zukunftspläne von RV, Aussagen zu den prognostizierten Einnahmen und Erträgen sowie das erwartete zukünftige Wachstum in neuen Märkten. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von solchen vorausschauenden Informationen abweichen, gehören unter anderem die Fähigkeit von RV, seine Entwicklungsstrategie erfolgreich umzusetzen, und die Frage, ob dies die erwarteten Vorteile bringt; Wettbewerbsfaktoren in der Branche von RV; der Erfolg oder Misserfolg von Produktentwicklungsprogrammen; derzeit geltende oder künftig geltende Gesetze und Vorschriften, die sich auf das Geschäft von RV auswirken könnten; Entscheidungen von Regulierungsbehörden und deren Zeitplan; Risiken im Zusammenhang mit Covid-19, die Verfügbarkeit von Grundstücken; die wirtschaftlichen Umstände, die das Geschäft von RV umgeben, einschließlich der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen in Kanada, den USA und weltweit; Wechselkursänderungen; Änderungen auf dem Aktienmarkt; Inflation; Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten der in der Zukunft benötigten Finanzmittel; und jene anderen Risiken, die in der Einreichungserklärung oder anderen Offenlegungsdokumenten, die auf Sedar erstellt und bereitgestellt werden, dargelegt werden. Obwohl RV davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht zu sehr auf diese Informationen verlassen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann nicht zugesichert werden, dass diese Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. RV lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pathfinder Ventures Inc.
Joe Bleackley
9451 Glover Road, PO Box 610
V1M 2R9 Fort Langley, BC
Kanada

email : ir@pathfinderventures.ca

Pressekontakt:

Pathfinder Ventures Inc.
Joe Bleackley
9451 Glover Road, PO Box 610
V1M 2R9 Fort Langley, BC

email : ir@pathfinderventures.ca

Fortune Bay stößt bei erstem Bohrprogramm auf dem Uranprojekt Strike auf erhöhte Radioaktivität

HALIFAX, Nova Scotia. 28. Juni 2022 – Fortune Bay Corp. (TSXV: FOR, FWB: 5QN, OTCQX: FTBYF) (Fortune Bay oder das Unternehmen) freut sich, erste Bohrergebnisse für das zu 100 % unternehmenseigene Uranprojekt Strike (Strike oder das Projekt) im Norden Saskatchewans bekannt zu geben (siehe Abbildungen 1 und 2). Insgesamt wurden neun Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.064 Metern niedergebracht. Die Ergebnisse beinhalteten oberflächennahe Abschnitte mit erhöhter Radioaktivität zwischen 35 und 95 Metern unter der Oberfläche, die in einem günstigen geologischen Milieu für hochgradige, im Grundgebirge beherbergte Lagerstätten liegen, wie sie für das Athabasca-Becken typisch sind.

Wichtigste Bohrergebnisse

– In vier der neun fertiggestellten Bohrungen wurde eine erhöhte Radioaktivität von über 300 Zählimpulsen pro Sekunde (cps, Counts per Second) festgestellt (Tabelle 2). Die erhöhte Radioaktivität stand in Zusammenhang mit höffigen grafitführenden Verwerfungen und einer günstigen hydrothermalen Alteration:
o Bohrung S22-013 (Ziel K3) traf auf durchschnittlich 840 cps von 145,5 bis 145,8 Metern (etwa 90 Meter unter der Oberfläche), einschließlich 1.800 cps von 145,7 bis 145,8 Metern.
o Bohrung S22-005 (Ziel Tena) traf auf durchschnittlich 365 cps zwischen 82,1 und 84,1 Metern (etwa 70 Meter unterhalb der Oberfläche), einschließlich 1.300 cps zwischen 82,3 und 82,4 Metern.
o Bohrung S22-006 (Ziel Tena) traf auf durchschnittlich 390 cps von 106,9 bis 107,5 Metern (etwa 95 Meter unterhalb der Oberfläche), einschließlich 500 cps von 107,0 bis 107,1 Metern.
o Bohrung S22-010 (Ziel K4) traf auf 300 cps von 53,8 bis 53,9 Metern und 330 cps von 55,0 bis 55,1 Metern (beide etwa 35 Meter unterhalb der Oberfläche). Diese oberflächennahen Abschnitte entsprechen einer neuen Entdeckung von radioaktiven Vorkommen an der Oberfläche mit einer Radioaktivität von bis zu 5.000 cps. Zwischen 135,1 und 135,4 Metern (ca. 80 Meter unter der Oberfläche) wurden ebenfalls im Durchschnitt 340 cps gemessen.
o Bohrungen S22-013 und S22-010 sind etwa 1,1 Kilometer voneinander entfernt und liegen entlang derselben grafitischen Einheit (K-Leiter) und definieren einen Trend für Nachfolgearbeiten. Zu den nahegelegenen historischen übertägigen Stichproben gehören HY080 mit 1,51 % U3O8, Stancliff mit 0,19 % U3O8 und Hacker Atompower mit 0,13 % U3O8 (siehe Abbildung 3).

Dale Verran, CEO von Fortune Bay, sagte: Wir sind mit den ersten Ergebnissen des ersten Explorationsbohrprogramms auf dem Uranprojekt Strike sehr zufrieden. Dies war das erste Bohrprogramm, das darauf abzielte, die ausgedehnten elektromagnetischen Leiter auf dem Projekt in geringer Tiefe zu überprüfen, und die Ergebnisse haben die wichtigsten Bestandteile für hochgradige, im Grundgebirge beherbergte Entdeckungen hinsichtlich des Athabasca-Beckens identifiziert. Der Abschnitt mit erhöhter Radioaktivität und günstiger Alteration in Zusammenhang mit höffigen grafitischen Strukturen deutet auf das Vorhandensein eines Uranmineralisierungssystems in der Nähe des heutigen Randes des Athabasca-Beckens hin. Unser erfahrenes technisches Team ist besonders ermutigt von den Ergebnissen aus Bohrung S22-013, die sich durch 1.800 cps innerhalb einer grafitführenden Verwerfung mit hydrothermaler Alteration auszeichnete, und ein vorrangiges Gebiet für Folgearbeiten entlang des K-Leiters darstellt. Die Ergebnisse der Laboranalysen auf Uran und der geochemischen Untersuchungen in Verbindung mit der strukturellen Analyse des Bohrkerns und der detaillierten Oberflächenkartierung werden zur Planung eines Folgeprogramms herangezogen.

Herr Verran fügte hinzu: Die Explorationsbohrungen auf dem Uranprojekt Murmac haben jetzt begonnen. Dort plant das Unternehmen, eine Reihe von acht bis zehn attraktiven Zielen zu überprüfen, die anhand von elektromagnetischen Vermessungen und Gravitationsmessungen in der Nähe zahlreicher radioaktiver und uranhaltiger Vorkommen an der Oberfläche und/oder günstiger struktureller Merkmale identifiziert wurden. Wir freuen uns auf die weiteren Bohrergebnisse auf unseren Uranprojekten Strike und Murmac.

Bohrergebnisse von Strike

Zusammenfassung des Bohrprogramms

Im Zeitraum vom 21. Mai bis 15. Juni 2022 wurden insgesamt neun Bohrungen (2.064 Meter) niedergebracht. Die Bohrungen wurden niedergebracht, um die in der Pressemitteilung vom 26. April 2022 dokumentierten Ziele zu überprüfen, die nach Abschluss der bodengestützten Gravitationsmessungen im Mai verfeinert wurden. Zwei Bohrungen wurden auf dem Ziel Tena niedergebracht, einem historischen Prospektionsgebiet, auf dem in den 1950er-Jahren mehr als 1.000 Tonnen Uranerz mit gemeldeten Gehalten von 0,6 % bis 3,5 % U3O8 abgebaut wurden. Eine dritte Bohrung wurde auf dem Ziel Tena South niedergebracht, einem übereinstimmenden Gravitationstief und elektromagnetischen (EM) Leiter unmittelbar südlich des Zielgebiets Tena. Die restlichen sechs Bohrungen zielten auf separate Gravitationstiefs, die sich entlang markanter EM-Leiterkorridore (mit den Bezeichnungen J, K und L) in der Nähe günstiger geochemischer Ergebnisse und struktureller Merkmale befinden. Die Informationen zu den Bohransatzpunkten sind in Tabelle 1 zusammengefasst; die Lage der Bohrungen ist in Abbildung 3 dargestellt.

Tabelle 1: Übersicht über die Bohrungen bei Strike.

Bohrloch-Nr. Ziel Rechtswert Hochwert Neigung Azimut Länge (m)
S22-005 Tena 609135.1 6601530.4 -50° 342° 152,0
S22-006 Tena 609080.7 6601509.9 -50° 342° 131,0
S22-007 Tena South 608954.6 6601392.9 -45° 155° 251,0
S22-008 L1 610086.2 6601679.4 -45° 315° 173,0
S22-009 J3 608637.9 6605013.5 -45° 225° 350,0
S22-010 K4 610188.5 6603465.7 -45° 100° 284,0
S22-011 L4 611726.0 6605012.0 -45° 300° 233,0
S22-012 J2 607786.3 6604938.2 -45° 145° 230,0
S22-013 K3 609312.7 6602761.6 -45° 115° 260,0
Anmerkungen: Die Koordinaten sind in UTM NAD83 Zone 12N angegeben, der Azimut ist der wahre Norden.

Erste Bohrergebnisse

Die ersten Bohrergebnisse für jede Bohrung sind nachstehend zusammengefasst; die endgültigen Bohrergebnisse werden nach Erhalt der Urananalysen, geochemischen Daten und Reflexionsdaten bekannt gegeben. Die Radioaktivitätsergebnisse werden als minimale und maximale Zählimpulse pro Sekunde (cps, Counts per Second) angegeben, die innerhalb des gemeldeten Intervalls aufgezeichnet wurden. Die Messungen erfolgten mit einem tragbaren Super-SPEC RS-125-Gammastrahlenspektrometer. Eine Zusammenfassung aller festgestellten erhöhten Radioaktivitätswerte (> 300 cps) ist in Tabelle 2 enthalten.

– Bohrung S22-005 (Tena) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem bis pelitischem Migmatit, Diatexit und Granit. Die Tena-Verwerfung, eine grafitische, spröde Bruchzone mit Hämatisierung und Chloritisierung, wurde von 82,1 bis 85,6 Metern durchteuft. Von 82,1 bis 84,1 Metern wurde eine disseminierte bis in Klüften beherbergte Radioaktivität mit durchschnittlich 365 cps (zwischen 250 und 1.300 cps) angetroffen (siehe Abbildung 4).
– Bohrung S22-006 (Tena) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem bis pelitischem Migmatit und Diatexit. Die oben beschriebene Tena-Verwerfung wurde von 106,7 bis 107,7 Metern durchteuft. In der Verwerfung wurde von 106,9 bis 107,5 Metern eine disseminierte bis durch Klüfte kontrollierte Radioaktivität mit durchschnittlich 390 cps (zwischen 320 und 500 cps) angetroffen. Bohrung S22-006 war eine Step-out-Bohrung, die 60 Meter weiter westlich von S22-005 niedergebracht wurde.
– Bohrung S22-007 (Tena South) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge aus semipelitischem bis pelitischem Migmatit und Diatexit mit vereinzelten Quarzit-Einheiten mit lokal erhöhtem Sulfidgehalt, die das Leiterziel erklären. Es wurde keine über der Hintergrundstrahlung liegende Radioaktivität festgestellt.
– Bohrung S22-008 (L1) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem Gneis, Granit und pelitischem Migmatit. Schwach gebleichtes und vertontes Gestein wurde durchteuft (88,7 bis 91,5 Meter), das mit einer spröden Verwerfungsbruchzone in Zusammenhang steht (89,3 bis 90,0 Meter). Gescherter grafit- und pyrithaltiger pelitischer Gneis wurde von 125,5 bis 136,3 m mit einer Reaktivierung einer spröden Verwerfungszone von 134,9 bis 135,3 m durchteuft. Schwach gebleichte und tonüberzogene Klüfte stehen mit der Verwerfungszone in Zusammenhang. Es wurde keine über der Hintergrundstrahlung liegende Radioaktivität festgestellt.
– Bohrung S22-009 (J3) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem bis pelitischem Migmatit und Diatexit mit vereinzeltem grafithaltigem pelitischem Gneis (104,8 bis 197,5 Meter). Die grafitischen Einheiten sind unterschiedlich stark geschert und weisen reichlich Sulfid und spröde Reaktivierungsmerkmale auf. In den grafitischen Scherzonen kommt es sporadisch zu schwachen Bleichungserscheinungen. Es wurde keine über der Hintergrundstrahlung liegende Radioaktivität festgestellt.
– Bohrung S22-010 (K4) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem bis pelitischem Migmatit und Diatexit. Eine schwache Bleichungserscheinung und Tonalteration sowie eine schwach erhöhte Radioaktivität (bis zu 330 cps von 55,0 bis 55,1 Meter) treten lokal in einem gescherten und verworfenen Abschnitt von 53,0 bis 56,2 Meter auf (siehe Abbildung 4). Unterschiedlicher grafitischer und pyritischer Pelitgneis tritt zwischen 135,9 und 180,5 Metern mit reichlich Scherung und halbspröder Deformation auf. Lokale spröde Verwerfungsreaktivierungen im Submeterbereich treten zwischen 138,9 und 149,9 m, 155,5 und 158,2 m sowie 171,9 und 172,4 m auf. Eine schwach erhöhte Radioaktivität mit durchschnittlich 340 cps (zwischen 300 und 400 cps) tritt entlang der Schieferung oberhalb der grafitischen Stratigrafie von 135,1 bis 135,4 m auf (siehe Abbildung 4).
Der Abschnitt aus geringerer Tiefe (53,0 bis 56,2 Meter) stimmt mit neuen (zuvor nicht dokumentierten) radioaktiven Vorkommen überein, die an der Oberfläche beim Ansetzen der Bohrung entdeckt wurden. Diese Vorkommen stehen in Zusammenhang mit grafitischen Verwerfungsbrekzien in granitähnlichen Wirtsgesteinen mit einer Radioaktivität von bis zu 5.000 cps (siehe Abbildung 4).
– Bohrung S22-011 (L4) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge einer psammitischen, semipelitischen und pelitischen Gneisstratigrafie mit flözförmig eingelagertem Granit und grafithaltigem pelitischem Gneis. Die vorherrschende grafitische Einheit wurde von 127,9 bis 149,6 m durchteuft. Schwache bis moderate Bleichungserscheinungen treten von 127,9 bis 162,3 Metern in Verbindung mit vereinzelten, metergroßen grafitführenden Verwerfungen auf. Lokale hohe Sulfidgehalte stehen in Zusammenhang mit sporadischen Quarzgangbildungen. Es wurde keine über der Hintergrundstrahlung liegende Radioaktivität festgestellt.
– Bohrung S22-012 (J2) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem bis pelitischem Migmatit und Diatexit mit unterschiedlichem grafithaltigem pelitischem Gneis von 79,6 bis 153,1 Metern mit vereinzelten grafitischen Scherungszonen und spröder Reaktivierung. Schwache Bleichungserscheinungen und eine Vertonung treten von 100,5 bis 106,0 Metern in Zusammenhang mit grafitführenden Verwerfungen auf. Es wurde keine Radioaktivität über der Hintergrundstrahlung festgestellt.
– Bohrung S22-013 (K3) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem bis pelitischem Migmatit bis Diatexit mit unterschiedlichem grafithaltigem pelitischem Gneis von 110,4 bis 147,0 Metern. Grafitführende Scherungszonen und halbspröde Verformungen treten von 110,4 bis 124,0 m auf, mit einer spröden Überprägung von 122,0 bis 124,0 m. Eine Zone mit grafitführenden Scherungsbereichen und einer reaktivierten grafitführenden Verwerfung mit hydrothermaler Alteration tritt von 143,3 bis 147,0 Metern auf und beherbergt von 145,5 bis 145,8 Metern eine erhöhte Radioaktivität von durchschnittlich 840 cps (zwischen 300 und 1.800 cps) (siehe Abbildung 4).

Tabelle 2: Zusammenfassung der durchteuften erhöhtenRadioaktivität.

Ziel Bohrloch-Nr. Radioaktivität Zusammenhang
Tena S22-005 365 cps von 82,1 bis 84,1 m, einschließlich Grafitführende, spröde Bruchzone mit Hämatisierung
1.300 cps von 82,3 bis 82,4 und Chloritisierung –
m Tena-Verwerfung.
Tena S22-006 390 cps von 106,9 bis 107,5 m, einschließlich Grafitführende, spröde Bruchzone mit Hämatisierung
500 cps von 107,0 bis 107,1 und Chloritisierung –
m Tena-Verwerfung.
K4 S22-010 300 cps von 53,8 bis 53,9 m Radioaktivität in geringer Tiefe, die in
330 cps von 55,0 bis 55,1 m grafitführenden Verwerfungen
340 cps von 135,1 bis 135,4 m vorkommt.
Tiefer liegende Radioaktivität in Verbindung mit
grafitischem Pelit, der Scherungserscheinungen und
spröde Reaktivierung
aufweist.
K3 S22-013 840 cps von 145,5 bis 145,8 m, einschließlich Reaktivierte grafitführende Verwerfung mit
1.800 cps von 145,7 bis 145,8 disseminiertem bis in Gängen beherbergtem Vorkommen
m in Verbindung mit schwacher bis mäßiger
hydrothermaler
Alteration.
Anmerkungen: Die Radioaktivitätsmessung (cps) wurde mit einem tragbaren Super-SPEC RS-125-Gammastrahlenspektrometer durchgeführt. Die cps-Werte sind Durchschnittswerte für den gemeldeten Bohrabschnitt. Für das Projekt betrachtet das Unternehmen Werte von > 300 cps als erhöht.

Technische Offenlegung

Alle Bohrungen werden mit dem Durchmesser NQ3 oder NQ2 niedergebracht. Die Radioaktivität in Zählimpulsen pro Sekunde (cps, Counts per Second) wurde mit einem Super-SPEC RS-125-Spektrometer gemessen. Einzelne Messungen werden über 0,1 Meter lange Kernabschnitte vorgenommen, was der ungefähren Breite des Gerätesensors entspricht, und über größere Intervalle gemittelt, wenn diese erhöht sind. Der Kern wird aus der Kernkiste entnommen und gegebenenfalls an eine Stelle gebracht, an der das Gerät unterhalb der Hintergrundstrahlung misst. Die Messung erfolgt durch Anlegen des Sensors an den Kern an der gewünschten Stelle. Die Hintergrundradioaktivität wird auf 200 cps geschätzt, und Werte über 300 cps werden als erhöht angesehen. Die orientierten Bohrkerne werden einer umfassenden Protokollierung und Probenahme unterzogen, um die Mineralisierung, Alteration und Struktur zu charakterisieren. Die Proben werden den geoanalytischen Laboratorien des Saskatchewan Research Council (SRC), die nach ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert sind, zur Urananalyse und zur Charakterisierung mehrerer Elemente vorgelegt.

Sofern nicht anders angegeben, wurden die in dieser Pressemitteilung enthaltenen historischen Ergebnisse (einschließlich der Bohrergebnisse) nicht verifiziert, und es besteht das Risiko, dass zukünftige Bestätigungsarbeiten und Explorationen zu Ergebnissen führen, die erheblich von den historischen Ergebnissen abweichen. Das Unternehmen hält diese Ergebnisse für relevant, um die Mineralisierung und das wirtschaftliche Potenzial des Konzessionsgebiets zu bewerten. Weitere Einzelheiten über das historische Prospektionsgebiet Tena sind im Saskatchewan Mineral Deposit Index (SMDA #1511) zu finden. Weitere Einzelheiten zu den historischen Oberflächenstichproben von HY080, Stancliff und Hacker Atompower sind in den Bewertungsberichten von Cameco Corp. verfügbar, die in der Saskatchewan Mineral Assessment Database (SMAD File Number 74N-0102, 74N-0103 und 74N-0106) veröffentlicht wurden.

Qualifizierter Sachverständiger und Datenqualität

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen und wissenschaftlichen Daten wurden von Dale Verran, M.Sc., P.Geo., Chief Executive Officer des Unternehmens, der auch ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 ist, geprüft und genehmigt. Herr Verran ist ein Mitarbeiter von Fortune Bay und daher nach NI 43-101 nicht unabhängig vom Unternehmen.

Über Fortune Bay

Fortune Bay Corp. (TSXV: FOR, Frankfurt: 5QN, OTCQX: FTBYF) ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das über sämtliche Anteile (100 %) an zwei Goldprojekten in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium verfügt: das Projekt Goldfields in Saskatchewan (Kanada) und das Projekt Ixhuatán in Chiapas (Mexiko). Beide Projekte verfügen über Explorations- und Erschließungspotenzial. Das Unternehmen baut auch die zu 100 % unternehmenseigenen Uranexplorationsprojekte Strike und Murmac aus, die sich unweit des Projekts Goldfields befinden und ein für das Athabasca-Becken typisches Potenzial für hochgradige Vorkommen aufweisen. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, durch den Ausbau seiner bestehenden Projekte und die strategische Akquisition neuer Projekte zur Schaffung einer Pipeline von Wachstumsmöglichkeiten ein mittelständisches Explorations- und -erschließungsunternehmen aufzubauen. Die Unternehmensstrategie wird von einem Vorstands- und Managementteam mit nachweislichen Erfolgen in der Entwicklung, Projekterschließung und Wertschöpfung vorangetrieben. Weitere Informationen über Fortune Bay und seine Projekte erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.fortunebaycorp.com bzw. per E-Mail an info@fortunebaycorp.com oder unter der Rufnummer 902-334-1919.

Für Fortune Bay Corp.

Dale Verran
Chief Executive Officer
902-334-1919

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Wörter wie erwarten, anvisieren, annehmen, anzielen, Ziele, vorhersagen, beabsichtigen, planen, glauben, anstreben, schätzen, fortsetzen, können, sowie Variationen dieser Wörter und ähnliche Begriffe bzw. Bezugnahmen auf zukünftige Zeiträume sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kenntlich machen. Fortune Bay Corp. (Fortune Bay oder das Unternehmen) weist darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächlichen Leistungen durch eine Reihe von wesentlichen Faktoren beeinflusst werden können, von denen viele jenseits des Einflussbereiches von Fortune Bay liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf Metallpreise; wetterbedingte Änderungen der geplanten Arbeiten; Einschränkungen infolge von COVID-19; die Verfügbarkeit von Vertragspartnern; logistische, technische oder andere Faktoren; die Möglichkeit, dass die Arbeitsergebnisse nicht den Erwartungen entsprechen und das wahrgenommene Potenzial der Mineralkonzessionsgebiete von Fortune Bay nicht realisiert werden kann; Ungewissheiten in Bezug auf die Interpretation von Bohrergebnissen und anderen Untersuchungen; die Möglichkeit, dass erforderliche Genehmigungen nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht erteilt werden; das Risiko von Unfällen, Geräteausfällen oder anderen unvorhergesehenen Schwierigkeiten oder Unterbrechungen; die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Ausgaben im Rahmen von Arbeitsprogrammen; das Risiko von Umweltkontaminationen oder -schäden infolge von Explorationstätigkeiten; die Notwendigkeit der Einhaltung von Umwelt- und Regierungsvorschriften; und die mangelnde Verfügbarkeit von notwendigem Kapital, das Fortune Bay möglicherweise nicht – nicht zu akzeptablen Bedingungen oder überhaupt nicht – zur Verfügung steht. Fortune Bay ist den spezifischen Risiken, die mit dem Bergbaugeschäft verbunden sind, sowie der allgemeinen Wirtschafts- und Geschäftslage ausgesetzt. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse wesentlich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Sofern nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, übernimmt Fortune Bay keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Fortune Bay beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Nähere Informationen über Fortune Bay erhalten Leser auf der Website von Fortune Bay unter www.fortunebaycorp.com.

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsdienstleister (in den Statuen der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66446/FOR_062822_DEPRcom.001.png

Abbildung 1: Lage der Projekte Goldfields, Strike und Murmac im Verhältnis zum Athabasca-Becken.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66446/FOR_062822_DEPRcom.002.png

Abbildung 2: Lage der Projekte Goldfields, Strike und Murmac.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66446/FOR_062822_DEPRcom.003.jpeg

Abbildung 3: Standort der neun Bohrlöcher, die auf dem Uranprojekt Strike absolviert wurden.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66446/FOR_062822_DEPRcom.004.png

Abbildung 4. Fotos von Bohrkernen und Ausbissen aus dem Uranprojekt Strike.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fortune Bay Corp.
Dale Verran
1969 Upper Water Street
B3J 3R7 Halifax
Kanada

email : info@fortunebaycorp.com

Pressekontakt:

Fortune Bay Corp.
Dale Verran
1969 Upper Water Street
B3J 3R7 Halifax

email : info@fortunebaycorp.com

Troilus erzielt im Zuge des Testprogramms im Pilotanlagenmaßstab eine Kupferausbeute von 94 % und eine Goldausbeute von 88,3 % für die Southwest Zone

28. Juni 2022, Montreal, Quebec – Troilus Gold Corp. (TSX: TLG; OTCQX: CHXMF) (Troilus oder das Unternehmen) freut sich, hervorragende metallurgische Gewinnungsergebnisse für die Southwest Zone im Rahmen eines laufenden metallurgischen Testprogramms im Pilotanlagenmaßstab für jedes der Hauptmineralvorkommen auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Troilus im Norden von Quebec (Kanada) zu melden. Insgesamt etwa 9 Tonnen (9.000 kg) Probenmaterial, jeweils rund 3 Tonnen aus den drei Hauptmineralzonen (Zone Z87, J Zone und Southwest Zone) wurden im vergangenen Jahr an die metallurgische Testanlage von Eriez in Erie (Pennsylvania, USA) geschickt, um die Ausbeute an Gold, Kupfer und Silber mittels Standard-Schwerkraft- und Säulenflotationstechnologie zu bestätigen. Die Ergebnisse des Testprogramms werden zur Unterstützung der bevorstehenden Vormachbarkeitsstudie (PFS) sowie zukünftiger wirtschaftlicher Studien herangezogen.

Zusammenfassung und Ergebnisse des Testprogramms für die Southwest Zone

– Eine ca. 3 Tonnen (3.000 kg) schwere Mischprobe von mineralisiertem Material aus der Southwest Zone, die aus grobem Ausschussmaterial aus der Analyse aus den verschiedenen Bereichen der gesamten mineralisierten Zone zusammengestellt wurde, wurde Eriez für Tests vorgelegt.

– Bei der kombinierten Knelson-Abscheidung und der Säulenflotation mit Rougher-Scavenger-Reinigern – einer branchenüblichen Verarbeitungsmethode – wurde eine Gesamtausbeute an Kupfer von 93,5 %, an Gold von 88,3 % und an Silber von 89,4 % erzielt.

– Diese Ergebnisse entsprechen den in der wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA, siehe Pressemitteilung vom 20. August 2020) verwendeten Gewinnungsraten und übertreffen diese im Allgemeinen. Die damaligen Gewinnungsraten betrugen 90 % für Kupfer und Gold und 40 % für Silber.

Justin Reid, CEO und Director von Troilus Gold, sagt dazu: Wir sind mit den Gewinnungsergebnissen aus der Southwest Zone sehr zufrieden. Sie entsprechenden den Ergebnissen, die vor einigen Monaten aus der J Zone veröffentlicht wurden. Die Southwest Zone befindet sich etwa zwei Kilometer von den ehemaligen Fördergruben entfernt und wurde erst vor etwa zwei Jahren entdeckt; daher ist es sehr ermutigend, dass die metallurgischen Ergebnisse aus diesem Gebiet mit früheren Arbeiten und neuen Ergebnissen aus den Hauptzonen übereinstimmen.

Am 28. Februar 2022 meldete Troilus hervorragende metallurgische Testergebnisse für die J Zone mit Gold-, Kupfer- und Silberausbeuten von 92,9 %, 90,4 % bzw. 88,8 %. Die laufenden Tests an der dritten und letzten Probe für die Zone Z87 werden derzeit abgeschlossen und werden nach Abschluss bekannt gegeben.

Qualifizierte Sachverständige

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von Joseph C. Milbourne, Registered Member SME, Manager of Technical Services von Troilus Gold Corp., der als Sachverständiger gemäß NI 43-101 qualifiziert ist, geprüft und genehmigt.

Über Eriez

Eriez wurde im Jahr 1942 gegründet und ist ein weltweit führender Anbieter von Trenntechnologien, die in verschiedenen Mineralverarbeitungsbetrieben für Basismetalle, Gold, Industriemineralien, Kohle und Ölsand sowie Phosphat und Kali eingesetzt werden.

Über Troilus Gold Corp.

Troilus Gold Corp. ist ein in Kanada ansässiges Junior-Bergbauunternehmen, das sich auf den systematischen Ausbau und die Risikominimierung der ehemaligen Gold- und Kupfermine Troilus im Hinblick auf die Errichtung eines Produktionsbetriebs konzentriert. Zwischen 1996 und 2010 wurden aus der Mine Troilus mehr als 2 Millionen Unzen Gold und knapp 70.000 Tonnen Kupfer gefördert. Das Konzessionsgebiet Troilus liegt im führenden Bergbaurevier der kanadischen Provinz Quebec, wo das Unternehmen strategische Liegenschaften auf einer Grundfläche von 1.420 km² im Grünsteingürtel Frôtet-Evans besitzt. Seit dem Erwerb des Projekts im Jahr 2017 konnte durch eine kontinuierlich erfolgreiche Exploration das enorme Größenpotenzial des Goldsystems auf dem Projektgelände mit einem enormen Mineralressourcenwachstum freigelegt werden. Das Unternehmen forciert derzeit seine technischen Studien, nachdem eine im Jahr 2020 erstellte, solide PEA ergeben hat, dass das Projekt Troilus gute Chancen hat, sich zu einem erstklassigen kanadischen Gold- und Kupferproduktionsbetrieb zu entwickeln. Unter der Leitung eines erfahrenen Teams mit einer Erfolgsbilanz in der Minenerschließung ist Troilus auf bestem Weg, sich zu einem Vorzeigeprojekt in Nordamerika zu entwickeln.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Caroline Arsenault
VP Corporate Communications
+1 (647) 407-7123
info@troilusgold.com

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen

Die PEA hat vorläufigen Charakter und beinhaltet vermutete Mineralressourcen, die geologisch als zu spekulativ angesehen werden, um wirtschaftliche Überlegungen anzustellen, die es ermöglichen würden, sie als Mineralreserven zu kategorisieren, und es gibt keine Gewissheit, dass die PEA realisiert werden wird. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Rentabilität. Die PEA unterliegt einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten. Nähere Informationen zu den wichtigsten Annahmen, Parametern, Methoden und Bestimmungsrisiken in Zusammenhang mit dem Vorstehenden finden Sie unten und im jüngsten technischen Bericht des Unternehmens, der auf SEDAR verfügbar ist.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem Aussagen über die potenziellen Auswirkungen des Testprogramms auf das Unternehmen und die Wahrscheinlichkeit dass die prognostizierten Ergebnisse, insbesondere die Ausbeute, im angestrebten Zeitrahmen oder überhaupt realisiert werden, den Zeitplan für zukünftige Studien, einschließlich der Vormachbarkeitsstudie, Umweltbewertungen (einschließlich des Zeitplans für eine Umweltverträglichkeitsstudie) und Erschließungspläne, die Möglichkeit, den Umfang des Projekts zu erweitern, das Projekt, das zu einem Eckpfeiler des Bergbauprojekts in Quebec und Kanada werden wird, das Erschließungspotenzial und den Zeitplan des Projekts, die Schätzung der Mineralressourcen; die Realisierung der geschätzten Mineralressourcen; der Zeitplan und der Umfang der geschätzten zukünftigen Exploration; die Kosten zukünftiger Aktivitäten; die Kapital- und Betriebsausgaben; der Erfolg der Explorationsaktivitäten; die erwartete Fähigkeit der Investoren, weiterhin von den niedrigen Entdeckungskosten des Unternehmens, dem technischen Know-how und der Unterstützung durch die lokalen Gemeinden zu profitieren, der Zeitplan und der Umfang der geschätzten zukünftigen Exploration; die erwarteten Ergebnisse des Bohrprogramms 2022 des Unternehmens und deren mögliche Auswirkungen auf die potenzielle Größe der Mineralressourcenschätzung; die anhaltenden Auswirkungen des neuartigen Coronavirus (COVID-19) und die erheblichen Ungewissheiten hinsichtlich der geografischen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen auf das Unternehmen. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie plant, erwartet bzw. erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, vorgesehen, schätzt, prognostiziert, “beabsichtigt”, “setzt fort, nimmt an bzw. nimmt nicht an oder glaubt oder Abwandlungen solcher Wörter und Begriffe oder an Aussagen erkannt werden, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erreicht werden könnte, können, würden, werden oder dürften. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf bestimmten Annahmen und anderen wichtigen Tatsachen, die, wenn sie nicht zutreffen, dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Troilus wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Solche Aussagen und Informationen beruhen auf zahlreichen Annahmen bezüglich der gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsstrategien und des Umfelds, in dem Troilus in Zukunft tätig sein wird. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, gehören unter anderem Währungsschwankungen, das globale Wirtschaftsklima, Verwässerung, Aktienkursvolatilität und Wettbewerb. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen wichtigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Troilus wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die Auswirkungen der COVID 19-Pandemie auf die Aktivitäten des Unternehmens (einschließlich und ohne Einschränkung auf seine Mitarbeiter und Lieferanten) und die Wirtschaft im Allgemeinen; die Auswirkungen der Erholung nach der COVID 19-Pandemie und deren Auswirkungen auf Gold und andere Metalle; dass es keine Garantie gibt, dass das Explorationsprogramm oder die Explorationsprogramme des Unternehmens zu erweiterten Mineralressourcen führen werden; Risiken und Ungewissheiten, die mit Mineralressourcenschätzungen verbunden sind; das hohe Maß an Ungewissheiten, das mit vorläufigen wirtschaftlichen Bewertungen und anderen Bergbau- und Wirtschaftsstudien verbunden ist, die zu einem erheblichen Teil auf verschiedenen Annahmen beruhen; Schwankungen der Goldpreise und anderer Edelmetalle, Wechselkursschwankungen; Schwankungen der Kosten für Lieferungen und Arbeit; Erhalt notwendiger Genehmigungen; allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Ungewissheiten; zukünftige Goldpreise und andere Mineralpreise; Unfälle, Arbeitskonflikte und -engpässe; Umwelt- und andere Risiken der Bergbaubranche, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, der Risiken und Ungewissheiten, die im technischen Bericht und in anderen kontinuierlichen Offenlegungsdokumenten des Unternehmens erörtert werden, die unter dem Profil des Unternehmens auf www.sedar.com verfügbar sind. Obwohl Troilus versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Troilus verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Troilus Gold Corp.
Caroline Arsenault
36 Lombard Street, Floor 4
M5C 2X3 Toronto, ON
Kanada

email : caroline.arsenault@troilusgold.com

Pressekontakt:

Troilus Gold Corp.
Caroline Arsenault
36 Lombard Street, Floor 4
M5C 2X3 Toronto, ON

email : caroline.arsenault@troilusgold.com

Victory setzt Exploration im Lithiumprojekt Smokey mit Abschluss von Bodenprobenahmen fort

– Das Explorationsteam von Victory unternimmt umfassende Anstrengungen, um eine bedeutende Lithiummineralisierung auf dem Lithiumkonzessionsgebiet Smokey abzugrenzen und zu erweitern
– Als Reaktion auf die Bohrergebnisse hat das Unternehmen ein umfangreiches Bodenprobenahmeprogramm abgeschlossen, das dazu beitragen soll, Klarheit über die besten potenziellen Bohrstandorte für die nächste Bohrrunde zu schaffen
– Auf Grundlage der Ergebnisse seiner gesamten Bemühungen erwartet das Unternehmen eine vorteilhafte Überarbeitung seines Bohrantrags mit der Verlegung mehrerer Bohrlöcher, der im Eilverfahren bearbeitet wird, sobald der überarbeitete Antrag eingereicht wird

VANCOUVER, BC, KANADA (28. Juni 2022) – Victory Resources Corporation (CSE: VR) (FWB: VR61) (OTC: VRCFF) (Victory oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Explorationsteam des Unternehmens ein umfassendes Bodenprobenahmeprogramm auf dem Lithiumkonzessionsgebiet Smokey in Nevada abgeschlossen hat, das auf den günstigen Bohrergebnissen aufbaut und darauf abzielt, die vorrangigsten Bohrstandorte für die nächste Bohrrunde auf dem Projekt zu ermitteln.

Das Hauptaugenmerk des Bodenprobenahmeprogramms war auf die Erprobung der Formation Esmeralda auf dem Lithiumkonzessionsgebiet Smokey und dem umliegenden Gelände gerichtet, was dazu führte, dass das Unternehmen eine Zone mit höheren Werten im Süden und Südwesten ausfindig gemacht hat. Es wurden Kartierungen durchgeführt, um den Standort der Kontrollstrukturen für die Lithiumtonablagerung und der Tonschichten zu ermitteln. In der Folge wurde zusätzlicher Boden abgesteckt, um die Interessen des Unternehmens zu schützen.

Wir setzen unsere Explorationsbemühungen auf dem Konzessionsgebiet durch eine Kombination aus Oberflächenprobenahmen, geologischen Kartierungen und geologischen Modellierungen fort. Ziel dieser Arbeiten ist es, zusätzliche Bohrziele zu ermitteln, meint Herr Mark Ireton, President und CEO von Victory. Victory konzentriert sich bei seinem ersten Bohrprogramm auf die Erweiterung der unterirdischen, in Tonstein gelagerten Lithiummineralisierung und unser Explorationsteam ist auf dem Konzessionsgebiet und in der Umgebung aktiv, um dies zu erreichen.

Im Namen des Führungsteams und des Board of Directors von Victory Resources freut sich das Unternehmen, den Unternehmer Gerald Tritt als Director begrüßen zu dürfen. Gerald Tritt ist ein erfahrener Wirtschaftsführer mit umfangreicher Erfahrung auf den Kapitalmärkten, u.a. als Frühphaseninvestor bei mehreren Unternehmen und im Gastgewerbe als Mitbegründer und Miteigentümer mehrerer Restaurantkonzepte, zuletzt der Kette Veras Burger Shack. Zu Beginn seiner Karriere war er in leitenden Positionen in nationalen und internationalen Gastgewerbekonzernen tätig. Als Investor in mehreren Start-ups in verschiedenen Branchen verfügt Herr Tritt über eine enorme Kapitalmarkterfahrung aus erster Hand, einschließlich umfangreicher Kontakte, Corporate Governance und eines starken Private-Equity-Hintergrunds.

Über das Lithiumprojekt Smokey, Nevada

Victorys Projekt Smokey Lithium ist ein Lithium-Ton-Konzessionsgebiet etwa 20 Meilen nördlich von Clayton Valley, das sich westlich des Vorzeige-Lithiumprojekts von American Lithium befindet. Smokey Lithium liegt nordwestlich des Lithiumprojekts Clayton Valley von Cypress und südwestlich der Lithiumkonzessionen Tonopah von American Lithium Corporation im südwestlichen Nevada. Esmeralda County, Nevada, ist eine an Lithium-Ton-Vorkommen reiche Region (Noram, Cypress, American Lithium, Spearmint, Enertopia und Jindalee).

Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Bob Marvin (PGeo) in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Mark Ireton, President
Tel: +1 (236) 317 2822 oder gebührenfrei 1 (855) 665-GOLD (4653)
E-Mail: IR@victoryresourcescorp.com

Über Victory Resources Corporation

VICTORY RESOURCES CORPORATION (CSE: VR) ist eine börsennotierte Investmentfirma mit Beteiligungen an Rohstoffprojekten in Nordamerika. Das Unternehmen sucht auch aktiv nach anderen Explorationsmöglichkeiten.

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemeldung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die mit einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Dazu zählen unter anderem auch Aussagen zur zukünftigen Finanzlage, Geschäftsstrategie, Verwendung von Einnahmen, Vision des Unternehmens, zu geplanten Übernahmen, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischen Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Plänen und Zielen des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten der Unternehmensführung wider und basieren auf Informationen, die der Unternehmensführung derzeit zur Verfügung stehen. Häufig, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder an Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, erkannt werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Dazu zählen unter anderem auch der Einfluss der allgemeinen Wirtschaftslage, die Branchensituation und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass Annahmen, die zur Erstellung solcher Informationen herangezogen werden, möglicherweise ungenau sind, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten daher nicht als zuverlässig. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch aufgrund von zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen -, sofern dies nicht in den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Victory Resources Corporation
David Lane
Suite1780-355 Burrard Street
V6C 2G8 Vancouver
Kanada

email : davidwlane@live.com

Pressekontakt:

Victory Resources Corporation
David Lane
Suite1780-355 Burrard Street
V6C 2G8 Vancouver

email : davidwlane@live.com