Immobilie in Wallertheim vermietet mit GRUNDUM Immobilien

GRUNDUM Immobilien hat wieder einmal einen Auftraggeber glücklich gemacht. Ein Einfamilienhaus in Wallertheim fand innerhalb von 3 Wochen einen neuen Mietinteressent

BildFür Vermieter ist es wichtig, dass schnell und zügig die Immobilien wieder vermietet wird. Diesen Auftrag bekam GRUNDUM Immobilien kurz vor Weihnachten von einem Vermieter, welcher für sein Haus in Wallertheim im Landkreis Alzey-Worms einen Nachmieter suchte. Der Vermieter suchte einen Immobilienmakler Wallertheim für dieses Vorhaben und war schnell von den vielen Empfehlungen unserer Kunden sowie unserer Dienstleistung überzeugt.

Claudio Bonelli, Geschäftsführer der GRUNDUM Immobilien GmbH, ist sich sicher, den Ansprüchen der Kunden mit unserem (G)rundum-Sorglos-Paket genüge zu tun: “Wir können keine Garantien vergeben, aber aufgrund unserer Erfahrung sowie unserer schnellen Reaktionsfähigkeit können wir mit voller Überzeugung sagen, dass wir innerhalb von 3-4 Wochen nach Auftragserteilung den passenden Mieter finden. Diese Zeitspanne beinhaltet die Erstellung des Exposés, die Koordination und Durchführung von Besichtigungen über die Auswahl und Prüfung von Mietinteressenten bis hin zur erfolgreichen Unterschrift des Mietvertrages.”

Der Erfolg gibt ihm recht, da die GRUNDUM Immobilien GmbH bei der Vermietung von Immobilien einen Wachstumskurs eingelegt hat. Immer mehr private, aber auch institutionelle Vermieter und Gesellschaften greifen auf die Dienstleistung zurück und sind hochzufriedene Kunden.

Claudio Bonelli ist aktiv als Immobilienmakler seit zwanzig Jahren. Mit Büros in Frankfurt, Wiesbaden und Mainz agiert die Maklerfirma weitläufig und zugleich lokal. Die Immobilienberater/innen organisieren die Vermietung und den Verkauf von Ein- und Mehrfamilienhäusern, Renditeobjekten und Gewerbeimmobilien. Dabei legt das traditionelle Unternehmen Wert auf Zuverlässigkeit, Perfektion, Ehrlichkeit und Engagement. Mit dem (G)rundum-Sorglos-Paket betreuen sie Ihre Immobilien und erarbeiten damit das für Sie beste Ergebnis. Profitieren Sie von diesem Partner in Ihrer Nähe.
Alle weiteren Informationen finden Sie auf www.grundum.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GRUNDUM Immobilien GmbH
Herr Claudio Bonelli
Martinstraße 15
65189 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0611974514140
web ..: http://grundum.de
email : info@grundum.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GRUNDUM Immobilien GmbH
Herr Claudio Bonelli
Martinstraße 15
65189 Wiesbaden

fon ..: 0611974514140
web ..: http://grundum.de
email : info@grundum.de

WEALTHCORE erwirbt Wohnneubauprojekt “LEO 19” im 21. Wiener Bezirk für Wohnfonds “Wealthcore Austria Living I”

Vom Fonds gehaltener Bestand erhöht sich um 62 Einheiten auf 421 Wohnungen und mehr als 33.000 Quadratmeter/ Angestrebtes Fondsvolumen von circa 250 Mio. Euro inklusive rund 150 Mio. Euro Eigenkapital

Bildo Objekt in Toplage mit sehr guter Anbindung und Infrastruktur
o Vermietungsstand über 75 Prozent

München, 18. Januar 2022. Der deutsch-österreichische Fondsmanager WEALTHCORE Investment Management, ein Tochterunternehmen der United Benefits Holding, hat für den Spezialfonds “Wealthcore Austria Living I” ein weiteres Wohnneubauprojekt im 21. Wiener Bezirk im Rahmen eines Asset Deals erworben. Das Ensemble, bestehend aus drei Gebäudeteilen mit insgesamt 62 Wohneinheiten und 45 Tiefgaragenstellplätzen, befindet sich in perfekt angebundener Lage an der Ecke Leopoldauer Platz / Großfeldstraße im Nordosten von Wien. Entwickelt und verkauft wurde das Projekt von der Immobiliengruppe von Schubert Rechtsanwälte (Wien). Es verbindet Land- und Stadtleben sowie Natur und Nachhaltigkeit. Mehr als 75 Prozent der Wohnungen sind bereits vermietet.

“Das Projekt überzeugt vor allem durch seine intelligente Planung und nachhaltige Bauweise. Es fügt sich damit perfekt in die Anlagestrategie des Spezialfonds ein”, konstatiert Manuel Bugl, Geschäftsführer der WEALTHCORE Investment Management GmbH. Die Nachhaltigkeit wird durch eine ÖGNI-Zertifizierung bestätigt. Darüber hinaus ist eine Nachrüstung von E-Ladestationen vorgesehen.

Wie schon bei vergangenen Ankäufen waren die Lage des Neubauprojektes und die Mietnachfrage maßgebende Kriterien für die Investitionsentscheidung. Zudem zeichnet sich das Wohnneubauprojekt durch die moderne Architektur, durch großzügige Außenflächen und effiziente Grundrisse aus. Die Wohnungen am Leopoldauer Platz eignen sich mit ihren Grundrissen und Größen zwischen 39 und 116 Quadratmetern für Familien wie auch für Singles. Die Vermietung und das Asset Management wird von der Tochtergesellschaft EKAZENT Management GmbH übernommen, die eine zeitnahe Vollvermietung anstrebt.

Möglich wurde die Transaktion in Folge eines Investments eines neuen Anlegers des Immobilienfonds “Wealthcore Austria Living I” im vierten Quartal 2021. Die Neuaufnahme bestätigt die Fonds-Strategie und steht sinnbildlich für das große Interesse von Investoren, die von den Chancen des österreichischen Wohnimmobilienmarktes profitieren möchten. Der Fonds “Wealthcore Austria Living I” richtet sich an institutionelle Investoren aus Deutschland wie Versorgungswerke, Pensionskassen oder Versicherungen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wealthcore Investment Management GmbH
Herr Manuel Bugl
Possartstraße 12
81679 München
Deutschland

fon ..: +49 89 54 04 997-0
web ..: https://www.wealthcore.com/de/
email : office@wealthcore.com

Über WEALTHCORE Investment Management

WEALTHCORE Investment Management konzipiert für ihre Investoren maßgeschneiderte Investmentprodukte unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse und Risiko-Profile und liefert von einer konkreten Strategieplanung bis hin zum Reporting transparente Leistungen auf höchstem Niveau. Gemeinsam mit den Schwestergesellschaften INVESTER United Benefits (Development) und EKAZENT Management initiiert, entwickelt, realisiert und verwaltet der Konzern Immobilieninvestments in der DACH-Region und bietet damit sämtliche Services und Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette einer Immobilieninvestition. Entsprechend der klaren ESG-Strategie des Unternehmens stehen bei allen Investitionen Unabhängigkeit, Transparenz und soziale Gerechtigkeit ebenso im Fokus wie C02-Reduktion und die Schaffung nachhaltiger Werte. Der Konzern beschäftigt ca. 90 Mitarbeiter und managet ein Volumen von rund 1,8 Milliarden Euro.

Nähere Informationen unter www.wealthcore.com

Pressekontakt:

SCRIVO Public Relations
Herr Tristan Thaller
Lachnerstraße 33
80639 München

fon ..: 0892350815
web ..: https://www.scrivo-pr.de/
email : tristan.thaller@scrivo-pr.de

Der neue Immobilienratgeber ist da

Auf diesen Ratgeber haben viele gewartet. Der bekannte Immobilien- und Kapitalanleger Florian Bauer aus Köln hat die Neuauflage seines Bestsellers herausgebracht.

BildIm neuen Immobilien-Ratgeber bringt Florian Bauer auf fast 200 Seiten sein komplettes Know-how für seine Kunden sehr leserfreundlich auf den Punkt.

Wieder einmal hat es der Gründer der Bauer Immobilien GmbH geschafft, ein Werk fortzuschreiben, das in der Szene für Furore sorgen wird.

Wer denkt, dass man ein großes Vermögen besitzen oder “superreich” sein muss, irrt. Florian Bauer führt das seinen Leserinnen und Lesern wieder einmal sehr detailliert vor Augen. In der zweiten Auflage seines Bestsellers “Der Immobilien Ratgeber” zeigt der Kölner, wie man schon mit kleinen Mitteln, Schritt für Schritt zum eigenen Immobilienportfolio kommt.
Sein Buch zeigt die Strategien auf, mit denen man am besten verhandeln und entsprechend günstig einkaufen kann. Was am Anfang der zweiten Auflage steht, ist ein kleiner Grundkurs in Immobilien-Kunde: Welche Kapitalanlagen gibt es eigentlich? Warum sollte man in Immobilien investieren? Und: Immobilien das “Betongold”.

Altersvorsorge und Kapitalanlage

Ausführlich beschreibt Florian Bauer, warum man Immobilien sowohl als Altersvorsorge als auch als Kapitalanlage nutzen kann und vor allem soll. Beides geht nämlich Hand in Hand. Das Hauptaugenmerk der zweiten Auflage des Bestsellers liegt aber auf seinem Kapitel: Immobilien mit wenig oder gar ohne Eigenkapital finanzieren.

Wie das geht, weiß der Kölner sehr genau, da er das mit seiner Unternehmensgruppe seit Jahren für seine begeisterten Kunden umsetzt. Jetzt hat er das Ganze, in der zweiten Auflage seines Buches, Schwarz auf Weiß niedergeschrieben.

Wie man Immobilien findet

Besonders interessant ist auch der Abschnitt, in dem Florian Bauer zeigt, wie er und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Immobilien zur Kapitalanlage in sogenannten A- und B-Lagen finden. Die Leserinnen und Leser des Immobilien-Ratgebers können diese Tipps selbst kopieren und umsetzen.

Die Strategie für ein sorgenfreies Investment schließt sich an und wird mit den bewährten Steuer-Spartipps beim Immobilienkauf von der Bauer Immobilien GmbH abgerundet.
Wieder einmal bringt der Immobilien -Experte viele Beispiele aus der Praxis.
Wer sich also dafür interessiert, mit Immobilien nicht nur Geld zu verdienen, sondern auch eine adäquate Altersvorsorge zu haben, sollte sich unbedingt dieses Standardwerk von Florian Bauer besorgen.

Immerhin hat der gelernte Bankkaufmann selbst mittlerweile sieben verschiedene Unternehmen in seiner Unternehmensgruppe gegründet, zusammengefasst und aufgebaut. Er hat im Laufe der Zeit selbst diverse Projekte realisiert und weiß genau, wie man mit wenig oder gar keinem Eigenkapital Immobilien kaufen kann.

Fundament in Krisenzeiten

Sein besonderes Anliegen ist es aber, das Buch als Großes und Ganzes und als Fundament zu verstehen, auf dem seine Leserinnen und Leser zukünftig aufbauen und damit auch jede kommende Krisenzeit gut überstehen können.

Der Experte im Bereich Immobilien möchte mit seinem Ratgeber zeigen, dass Immobilien als Investment eine Menge Freude bereiten können und man dadurch finanziell frei werden und dies jedem Einzelnen zu mehr Zufriedenheit und Glück im Leben verhelfen kann.

Dazu möchte Florian Bauer mit diesem Buch einen Beitrag leisten und die Leserinnen und Leser mit seiner Erfahrung begleiten und unterstützen.

Natürlich rundet – wie man es von der Bauer Immobilien GmbH gewohnt ist, eine exklusive Checkliste das Standardwerk ab.

Die zweite Auflage des Bestsellers kann jederzeit als Taschenbuch auf Amazon für 12,99 Euro erworben werden (https://www.amazon.de/Immobilien-Ratgeber-Kapitalanlage-Verm%C3%B6gensaufbau-Immobilienerwerb/dp/B08BV1LCVZ).

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bauer Immobilien GmbH
Herr Florian Bauer
Friesenplatz 25
50672 Köln
Deutschland

fon ..: 0049 221 650 282 90
web ..: https://www.investment-bauer.de/
email : info@investment-bauer.de

Immobilien als Kapitalanlage gewinnt seit geraumer Zeit immer mehr an Bedeutung. Die Konsequenz: Preise und Mieten steigen. Die Frage, die sich Investoren stellen, lohnt sich die Geldanlage noch? Experten sind sich bei der Antwort zur sichersten Kapitalanlage einig: JA! Das historische Niedrigzinsumfeld und die Zukunftsaussichten der Kapitalanlage Immobilien insbesondere in den Metropolen spielen eine wesentliche Rolle und die Investoren können sich auch ertragreiche Renditen freuen! Die Kapitalanlage Immobilien ist den anderen Anlageformen überlegen.
Florian Bauer ist Gründer der Bauer Immobilien GmbH, einem in Köln ansässigen Spezialisten für deutschlandweite Immobilieninvestments. Sein Unternehmen hat sich zur Aufgabe gemacht, Kapitalanlegern den Zugang zum Immobilienmarkt zu erleichtern. Das gelingt Florian Bauer seit mehreren Jahren erfolgreich mit hoher Kundenzufriedenheit. Dabei stehen Kundenwünsche, Transparenz und absolute Zuverlässigkeit als klare Tugenden im Mittelpunkt der Unternehmensphilosophie.

Als Geschäftsführer ist er auf fachkompetente und zuverlässige Mitarbeiter angewiesen. Diese stehen ihm teilweise schon seit der Gründung zur Seite und erzielen erstklassige Ergebnisse beim Realisieren der Immobilieninvestments ihrer Kunden.
Bei der Bauer Immobilien GmbH ist jeder in guten Händen. Für seine Kunden und Investoren gehen Florian Bauer und sein Team immer die “Extrameile”.

Pressekontakt:

Bauer Immobilien GmbH
Herr Florian Bauer
Friesenplatz 25
50672 Köln

fon ..: 0049 221 650 282 90
web ..: https://www.investment-bauer.de/
email : info@investment-bauer.de

Wertvolle Unterstützung für den Hausverkauf in Mainz

Sascha Rückert ist seit Jahren erfolgreicher Immobilienmakler für die Region

Wer ein Haus in Mainz verkaufen möchte, findet bei Rückert Immobilien den richtigen Makler. Sascha Rückert und sein Team bieten Immobilieneigentümern einen Rundum-Service. Sie liefern aktuelle Informationen zum Wert eines Hauses sowie zur Immobilienmarktlage in Mainz, übernehmen die Vermarktung und finden solvente und zuverlässige Kaufinteressenten.

“Wer eine Immobilie in Mainz besitzt und sich dazu entschließt, diese zu verkaufen, der steht vor einer großen Herausforderung”, weiß der erfahrene Makler Sascha Rückert aus seiner 25-jährigen Erfahrung. “Wie finde ich den richtigen Käufer? Welchen Preis kann ich verlangen? Und wie sichere ich mich rechtlich beim Verkauf ab? Dies sind Fragen, die fast jeden Verkäufer bewegen.”

Die Immobilienexperten von Rückert Immobilien begleiten Eigentümer über den gesamten Verkaufsprozess hinweg mit ihrem ausgeprägten Fachwissen, umfassenden Leistungen und viel Leidenschaft für die Vermittlung von Immobilien.

Sie nehmen auf der Grundlage professioneller Verfahren eine Bewertung der Immobilie vor, beobachten den Mainzer Markt im Detail und liefern so eine zuverlässige Preisschätzung für den Verkauf. Um einen passenden Käufer zu finden, schöpfen die Makler aus einem breiten Portfolio von Vermarktungsmaßnahmen. Sie erstellen ein ansprechendes Exposé und machen den Verkauf über On- und Offline-Kanäle bekannt. Sie prüfen die Interessenten und führen die Besichtigungen durch. Zudem sorgen sie für einen reibungslosen Ablauf und rechtliche Sicherheit beim Kaufvertrag und der Übergabe.

Sascha Rückert ist seit vielen Jahren als Immobilienmakler in Wiesbaden, Mainz und Umgebung tätig. Er und sein kompetentes Team von Rückert Immobilien legen besonderen Wert auf eine persönliche Betreuung und Fairness. Mit viel Engagement und Leidenschaft setzen sie sich ein, Immobilieneigentümer und Kaufinteressenten zusammenzubringen und einen erfolgreichen Abschluss zu erzielen.

Mehr zu Themen wie Immobilienmakler Mainz oder Immobilienbewertung Wiesbaden finden Interessierte auf https://www.rueckert-immobilien.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rückert Immobilien
Herr Sascha Rückert
Stiftstraße 29
65183 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0611 / 1851828
fax ..: 0611 / 1851829
web ..: https://www.rueckert-immobilien.de/
email : kontakt@rueckert-immobilien.de

Bereits seit 1996 ist Rückert Immobilien in der Wiesbadener Stiftstraße ansässig. Neben Beständigkeit sind Innovationskraft und ein besonders hochwertiges Marketing wichtige Merkmale der Arbeit, um sich mittels verschiedener Alleinstellungsmerkmale von “Hobbymaklern”, aber auch manchen professionellen Mitbewerbern abzusetzen. Eigentümern bietet Rückert Immobilien ein strukturiertes und hocheffizientes Konzept, um das bestmögliche Ergebnis innerhalb eines überschaubaren Zeitraums zu erreichen.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Bonner Straße 12
51379 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Grundstück zu gutem Preis verkaufen

WHS kauft Grundstücke für neue Bauprojekte

Seit vielen Jahrzehnten erfüllt die Wüstenrot Haus- und Städtebau (WHS) Wohnträume für ihre Kunden. Dem Grundstück kommt dabei eine tragende Rolle zu – schließlich trägt es erheblich zur Wohnqualität der Bewohner bei. Verkäufer von Grundstücken treffen bei der WHS auf vertrauensvolle Partner.

Egal ob Stuttgart, München, Leipzig, Frankfurt a. M. oder Dresden – die Suche nach geeigneten Baugrundstücken hat bei der WHS einen hohen Stellenwert. Zur Umsetzung neuer Bauprojekte mit Schwerpunkt Wohnungsbau sind die Ludwigsburger laufend auf der Suche nach Grundstücken. Egal ob diese zuvor gewerblich genutzt, anderweitig bebaut oder frei sind – grundsätzlich ist die WHS an jeder Art von Grundstück interessiert. Außerdem kauft die WHS Objekte, die sich zur Umnutzung und Revitalisierung eignen. Verkäufer, die mit der WHS ins Geschäft kommen, profitieren von zahlreichen Vorteilen. So kümmern sich die Immobilienexperten beispielsweise um die komplette Abwicklung und alle vertraglichen Details. Bei der Klassifizierung der Grundstücke ist die WHS offen für verschiedenste Angebote.

Vielfältiges Ankaufsprofil

Besonders interessant sind Grundstücke mit einem Baurechtspotenzial ab 20 Wohneinheiten und einer Grundstücksfläche ab 1.000 Quadratmetern. Nach oben gibt es keine Begrenzung. Eine funktionierende Infrastruktur und eine gute Wohnlage sind beim Kauf ebenfalls von Vorteil. Weiter schaut die WHS auf die Größe des Einzugsgebiets und die Bevölkerungsentwicklung in der Region. Passen die Voraussetzungen können Verkäufer Grundstücke unkompliziert und zu einem guten Preis verkaufen

Marktkenntnis von Vorteil

Egal welches Baugrundstück verkauft werden soll, mit der WHS haben Verkäufer einen zuverlässigen Partner, der sich um alle wichtigen Details kümmert und Dank einer hervorragenden Kenntnis des Marktes stets faire Preise bezahlt.

Weitere Informationen zu diesem Thema und zu Neubau München oder Bauträger Dresden finden Interessenten auf https://www.whs-wuestenrot.de/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Frau Anja-Carina Müller
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 07141 16757291
fax ..: 07141149101
web ..: https://www.whs-wuestenrot.de
email : info@whs-wuestenrot.de

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Herr Dr. Immo Dehnert
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg

fon ..: 07141 16751470
web ..: https://www.ww-ag.com
email : immo.dehnert@ww-ag.com

Immobilienreport für Aschheim bei München 2022

Preise nähern sich Münchener Niveau

BildDie 9.000 Einwohner Gemeinde Aschheim grenzt direkt am Nordosten Münchens an das frühere Messegelände Riem. Aschheim zeigt sich als ländliche Wohngegend mit netten Wohnhäusern, mitunter mit schönen und großen Gärten. Im Umkreis Aschheims findet man auch viele Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Die Mieten bewegen sich meist noch im Rahmen, hin und wieder gibt es auch günstige Gelegenheiten für Bauland. Die Verkehrsanbindungen ins Umland sind gut, den Mittleren Ring in München erreicht man über den Autobahnring A99 und A94 in etwa 15 Minuten. In rund 25 Minuten erreicht man die Innenstadt.

Immobilienpreise Aschheim (Durchschnittliche Angebotspreise für die letzten 12 Monate):

Häuser:
21 Häuser waren in den vergangenen 12 Monaten in Aschheim auf dem Markt, alle aus dem Bestand, keine Neubauobjekte. Überwiegend waren Doppelhaushälften und Reihenhäuser im Angebot, Ein- und Mehrfamilienhäuser nur in Einzelfällen. Bei Doppelhaushälften gab es einige günstige Angebote mit Renovierungsbedarf, die bei etwa 160 m² preislich um die 600.000 EUR lagen und einige teurere Objekte, für die bei ebenfalls 160 m² Wohnfläche um die 1,5 Mio. EUR verlangt wurde. Reihenhäuser gab es von Wohngrößen ab 125 m² bis 160 m² mit Preisen zwischen 825.000 und 1,25 Mio. EUR.

Wohnungen:
Für Eigentumswohnungen in Aschheim gab es alles in allem 61 Angebote, 23 Objekte aus dem Bestand und 38 Neubauwohnungen. Für Bestandsobjekte lag der durchschnittliche Quadratmeterpreis insgesamt bei rund 7.200 EUR/m², für Neubauobjekte dagegen bei rund 9.700 EUR/m². Grundlegend ist das bereits ein Preisniveau, wie man es in mittleren bis guten Lagen in München vorfindet. Für eine durchschnittliche 80 m² Dreizimmerwohnung war aus den registrierten Verkaufsangeboten für eine wiederverkaufte Wohnung ein Preis von etwa 615.000 EUR zu ermitteln, für eine neu gebaute Wohnung gleicher Größe etwa 800.000 EUR. Die teuersten Wohnungsangebote in Aschheim entfielen auf einige Neubauwohnungen mit etwas über 100 m², die zu knapp 1,1 Mio. EUR angeboten waren.

Grundstücke:
Insgesamt waren nur 3 Grundstücke offiziell für den Verkauf ausgeschrieben. Da zusätzlich teils keine Preisdaten angegeben waren, können an dieser Stelle leider keine repräsentativen Preisangaben gemacht werden.

“Aschheim ist bei vielen Münchnern als Freizeitrückzugsort beliebt. Doch es lässt sich hier auch schick wohnen. Aschheim kann ebenso als familienfreundliche Gemeinde in der Nähe der Großstadt punkten”, sagt Rainer Fischer, Immobilienmakler München und Inhaber der Firma Fischer Immobilien aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: Wikipedia, muenchen.de, Statistik der IMV Marktdaten GmbH. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung durch einen Sachverständigen oder Makler für Aschheim. Es handelt sich stets um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rainer Fischer Immobilien
Herr Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
Deutschland

fon ..: 089-131320
web ..: https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de
email : rainer@immobilienfischer.de

Das Münchner Maklerbüro startete im August 1994 mit dem Immobilienverkauf. Nach über 22 Jahren am Rotkreuzplatz, ist es seit 2017 in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.100 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt. Ansprechpartner für Immobilienverkäufer ist Herr Rainer Fischer.

Pressekontakt:

Rainer Fischer Immobilien
Herr Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München

fon ..: 089-131320
web ..: https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de
email : rainer@immobilienfischer.de

Mit 66 Jahren, da fängt der Wohlstand an: Immobilienverrentung als eines der Top Themen in 2022

Hohe Immobilienpreise und alternde Gesellschaft befeuern die Nachfrage nach Verrentungsmodellen

München, 16. Dezember 2021. Mit Blick auf die demografische Entwicklung sowie den Immobilienboom der vergangenen zehn Jahre rechnet DEGIV, Die Gesellschaft für Immobilienverrentung, im kommenden Jahr mit einer weiter wachsenden Nachfrage nach Immobilienverrentungen. “Gerade vor dem Hintergrund der unabsehbaren wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie beobachten wir seit Monaten ein wachsendes Interesse am Verrentungsmodell und deutlich steigenden Beratungsbedarf. Unser Unternehmen hat in 2021 296 Prozent mehr Objekte verrentet als in 2020. Der Markt kommt gerade in Bewegung”, sagt Özgün Imren, geschäftsführender Gesellschafter der DEGIV, die in mehreren deutschen Städten aktiv ist. Von der positiven Preisentwicklung bei Immobilien profitieren nicht nur Verkäufer, sondern ebenso Senioren, die ihre Immobilie verrenten und bis zum Lebensende weiter in ihr wohnen möchten. Darauf weist die DEGIV (www.degiv.de) hin, die unabhängig zu verschiedenen Modellen der Verrentung berät.

18,1 Millionen Menschen in Deutschland sind 65 Jahre oder älter. Damit bildet die Zielgruppe Senioren einen prozentualen Anteil von rund 22 Prozent an der Gesamtbevölkerung in Deutschland. 2050 wird mehr als jede dritte Person älter als 60 Jahre sein. “Mit dem durch die zunehmende Lebenserwartung steigenden Alter der Senioren definiert sich die Frage der finanziellen Situation neu”, konstatiert Özgün Imren. Nach Beobachtung des Experten besitzen zwar viele Senioren eine oftmals lastenfreie Immobilie. Aber es mangelt ihnen mitunter an Liquidität für das tägliche Leben – beziehungsweise für Extras wie Reisen oder kulturelle Teilhabe oder Finanzierung der Pflege im Alter. Außerdem steigen die Preise und die Lebenshaltungskosten merklich. Die Inflation hat zuletzt die Fünf-Prozent-Marke übersprungen. “Der Abschlag beim Verkaufserlös, den eine Immobilienverrentung mit sich bringt, wird durch die extrem gestiegenen Immobilienpreise mehr als kompensiert. Neben der Überalterung der Gesellschaft sehen wir daher im aktuellen Preisniveau einen starken Nachfragetreiber”, erklärt Özgün Imren, geschäftsführender Gesellschafter der DEGIV.

Mit einer Immobilienverrentung können Senioren mit Wunsch nach mehr finanzieller Freiheit ihre Wohnung oder ihr Haus nach dem Verkauf weiter nutzen – und trennen sich lediglich als Eigentümer vom Objekt. Imren: “Einen alten Baum verpflanzt man nicht. Die wenigsten Menschen möchten im Alter das oft jahrzehntelang bewohnte Eigenheim oder die Wohnung verkaufen und umziehen. Die Immobilienverrentung verbessert die finanzielle Situation, ohne dass sich die Lebensumstände in Bezug auf die Wohnsituation ändern müssen.”

Die Besonderheiten der Immobilienverrentung haben laut DEGIV auch für Investoren Vorteile: Dadurch, dass der Wohnwert über die erwartete Wohndauer vom Kaufpreis abgezogen wird, werden selbst hochwertige Immobilien in guten Lagen erschwinglich. So können Käufer durch verrentete Immobilien Zugang zu Objekten erhalten, die noch nicht auf dem Markt sind und möglicherweise nie angeboten worden wären.

Weitere Informationen zu den Verrentungsmodellen wie Nießbrauch, Wohnrecht, Leibrente, Teilverkauf, Rückanmietung oder Umkehrhypothek finden sich unter: https://www.degiv.de/immobilienverrentung/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DEGIV – Die Gesellschaft für Immobilienverrentung GmbH
Frau Katja Kraus
Ludwigstraße 8
80539 München
Deutschland

fon ..: 089 206 021 335
web ..: http://www.degiv.de
email : info@degiv.de

Über DEGIV – Die Gesellschaft für Immobilienverrentung GmbH
DEGIV – das TÜV und DEKRA zertifizierte Unternehmen hat seinen Sitz in München und spezialisiert sich seit mehreren Jahren auf den Immobilienverkauf auf Nießbrauchbasis für die Generation 65+ und ihre Vermittlung an Investoren. Zielsetzung ist es, den Senioren das lebenslang mietfreie Wohnen im vertrauten Zuhause bei finanziellem Spielraum und hoher Lebensqualität zu ermöglichen. DEGIV ist Testsieger in der Servicestudie “Anbieter Immobilienverrentung 2021”, durchgeführt vom Deutschen Institut für Servicequalität. Neben dem Münchner Stammsitz hat das deutschlandweit tätige Unternehmen Niederlassungen in Stuttgart, Hamburg, Düsseldorf und Berlin.

Pressekontakt:

SCRIVO PUBLIC RELATIONS
Frau Katja Kraus
Lachnerstraße 33
80639 München

fon ..: 089 45 23 508 13

Neue Wohnungspolitik: Spagat zwischen Klimaschutz und Kostenexplosion

Konträre Ziele der Wohnungsbaupolitik. Energetische Vorgaben treiben Baukosten. Lieferengpässe und Rohstoffmangel erhöhen Preise . Ambitionierte Ziele der Politik. Inflation bester Tilgungsfaktor.

BildEin Kommentar von Theodor J. Tantzen

Bonn/Köln, 16. Dezember 2021. Es scheint in der Politik in diesem Jahr neben Corona nur noch ein weiteres Thema zu geben: den Klimaschutz. Keine bürgerliche Partei kommt um eine nachhaltige Positionierung herum. Anfang des Jahres erreichte die Klimadebatte den Immobiliensektor. Grüne erwogen ernsthaft das Verbot des Eigenheims. Diese Ökoblase ist längst geplatzt. Der politische Wille der Ampel-Koalition, die Treibhausgase im Bausektor zu minimieren, ist größer denn je.

Haushalte stehen bei Treibhausgasen an dritter Stelle

Immobilien haben naturgemäß an der Erzeugung umweltschädlicher Treibhausgase einen hohen Anteil. Nach dem Verkehr und der Industrie stehen Haushalte beim Energieverbrauch an der dritten Stelle, bilanzierte das Umweltbundesamt in diesem Jahr.

Energieeffizienz – ein gewaltiger Markt

Eigentümer werden folglich in den nächsten Jahren immens in die Energieeffizienz ihrer Wohnimmobilien investieren müssen. Das ist ein riesiger Markt: Über 19 Millionen Wohnhäuser gibt es hierzulande. Für den Klimaschutz ist es effizienter, erst den vorhandenen Gebäudebestand zu sanieren, als neue Gebäude zu bauen, wie das Umweltbundesamt über nachhaltiges Bauen und Wohnen festhält.

Energievorgaben haben bisher nie dagewesenen Einfluss auf die Preisentwicklung

Ob allen Eigentümern bewusst ist, dass Nachhaltigkeit und Klimaschutz auf die Preisentwicklung von Immobilien einen bisher nie dagewesenen Einfluss haben werden? Neue Investitionen werden die Preise weiter hochtreiben.
Es bleibt die alte Regel bestehen: Die heutigen Höchstpreise werden die Durchschnittspreise von morgen sein. Diese Spirale wird sich nun aber durch die geforderten stärkeren Investitionen in den Klimaschutz der Immobilien noch schneller hochdrehen. Wird das Eigenheim so zum unerfüllbaren Traum?

Bezahlbares Wohnen versus neue Investitionen in Klimaschutz

Dabei soll das Bauen und Wohnen der Zukunft bezahlbarer werden, vereinbarten die Koalitionäre. Den gleichen Stellenwert haben in ihrem Koalitionsvertrag aber auch klimaneutrales und nachhaltiges Bauen und Wohnen. Diese konträren Ziele dürften sich gleichzeitig wohl kaum verwirklichen lassen. Die rot-gelb-grüne Baupolitik wird durch höhere energetische Vorgaben zum neuen Kostentreiber.

Prophezeiungen einer bald platzenden Immobilienblase verstummen

Die immer wieder gerne gestellte Frage, ob die Immobilienpreise noch weiter steigen werden, kann man von daher nur noch rhetorisch verstehen. Selbst die gewohnten Prophezeiungen einer bald platzenden Immobilienblase verstummen.
Wenn klimaneutrale Immobilien der Zukunft zwangsläufig teurer werden, hat das weitreichende Folgen: Immer weniger Bürger werden ihren Traum vom Eigenheim noch realisieren können. Ist das politisch wirklich so gewollt?

Lieferengpässe und Rohstoffmangel werden auch 2022 Kostentreiber bei Immobilien sein

Hat die Ampel-Koalition bereits vergessen, dass in der Corona-Pandemie die Lieferketten nicht mehr funktionieren? Schon der daraus resultierende Mangel an Baustoffen hat eine nie dagewesene Preisexplosion im Bausektor respektive bei Immobilien geführt. Auch im neuen Jahr werden Lieferengpässe und Rohstoffmangel den Immobilienmarkt weiter anheizen. Steigende Lohnkosten bewirken ein Übriges. Diese derzeit unvermeidlichen Preissteigerungen werden durch die ökologischen Zielsetzungen nochmals verstärkt.

Kern des Problems – Mangel an Wohnraum

Immobilienpreise steigen seit 2010, weil es an Wohnraum mangelt. Knappe Güter sind schlicht teurer. Solange der Wohnraummangel weiterbesteht, werden die Preise für Immobilien weiter steigen. Zu wenig Wohnungsbau – das bleibt der “natürliche” grundsätzliche Beschleuniger der Preisentwicklung bei Immobilien.

Schafft die Ampel-Regierung, woran die Große Koalition scheiterte?

Ob die Ampel-Regierung ihr Ziel, 400.000 neue Wohnungen pro Jahr zu schaffen, tatsächlich erreichen wird, ist mehr als fraglich. Die Vorgänger-Regierung hatte 2018 auch ambitionierte Ziele. Der Berliner Wohngipfel scheiterte: Von den 1,5 Millionen geplanten Wohneinheiten fehlten Anfang dieses Jahres noch 620.000. Ein böses Omen?

Inflation – der wohl beste Tilgungsfaktor für Baukredite

Seit Monaten erleben wir einen ungewohnt hohen Anstieg der Inflation. Ob Baumaterial, Erdgas oder Heizöl, die Preise legen so stark zu, wie seit drei Jahrzehnten nicht mehr. Selbst die Mieten steigen. Die Inflation wird auch die Immobilienpreise erhöhen. Immobilien-Eigentümer müssen sich vor der Entwertung des Geldes nicht fürchten. Immobilien als Kapitalanlage stellen unverändert die wertstabilste Anlageform dar und sind zudem die lukrativste Wertanlage.
Wer Immobilien besitzt, kann sich nicht nur über deren Wertentwicklung freuen. Immobilienkreditnehmer profitieren von einer Inflation. Die hohe Inflationsrate vergünstigt ihnen das Baudarlehen. Der reale Wert der Schulden sinkt. Inflation ist der wohl beste Tilgungsfaktor.

Wer jetzt nicht krisenfest investiert, wann dann?

Wer aber noch keine Immobilie hat, dem werden die Hürden zum Erwerb durch die neuen energetischen Auflagen und fortgesetzte Lieferengpässe immer höher gelegt. Die Inflation wird auch die Investoren der Zukunft treffen. Wenn die Inflationsrate – nach der Korrektur der abgesenkten Mehrwertsteuer Anfang 2021 – im neuen Jahr weiterhin außerordentliche Höhen erreichen wird, werden die Banken ihre Kredite kaum noch so zinsgünstig verkaufen können, sonst zählen sie selbst zu den Inflationsverlierern. Wer also Angst um sein Gespartes hat, muss jetzt zügig handeln. Investieren Sie in krisenfeste Immobilien. Wenn nicht jetzt, wann sonst? Immobilienbesitzer sind hier schon einen lukrativen Schritt weiter.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Prinz von Preussen Grundbesitz AG
Herr Theodor J. Tantzen
Fritz-Schroeder-Ufer 37
53111 Bonn
Deutschland

fon ..: 02 28-9 85 17-980
fax ..: 02 28-9 85 17-989
web ..: http://www.prinzvonpreussen.eu
email : info@prinzvonpreussen.eu

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, Bonn, zeichnet sich durch jahrzehntelange Kompetenz auf dem Gebiet der Projektentwicklung und Projektsteuerung aus. Die Kernkompetenz des namhaften Bauträgerunternehmens liegt in der Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung sowohl historischer, denkmalgeschützter und restaurierter Bauwerke als auch von Neubauprojekten, die durch ein unverwechselbares architektonisches Flair sowie exklusive Lage und Ausstattung für sich einnehmen. Weitere Informationen unter www.prinzvonpreussen.eu

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

PR & Text Bureau Dipl.-Ing. Margit Schmitt
Frau Margit Schmitt
Hochkirchener Str. 3
50968 Köln

fon ..: 0221-2857744
web ..: http://www.prtb.de
email : info@prtb.de

Die wichtigsten Unterlagen für den Immobilienverkauf

Eigentümer können sich von den Maklern der Bubeck Immobilien GmbH beraten lassen

Möchten Eigentümer ihre Immobilie verkaufen, benötigen sie dazu verschiedene Unterlagen. “Diese sollten bereits vor dem Verkauf zusammengetragen werden”, rät Christian Bubeck, Geschäftsführer der Bubeck Immobilien GmbH mit Sitz in Stuttgart, “selbstverständlich informieren wir zum Thema und sind Eigentümern behilflich, die Probleme bei der Beschaffung der Unterlagen haben”.

Einen Grundrissplan, eine Teilungserklärung, eine Baubeschreibung, einen Energieausweis, die letzten drei Heizkostenabrechnungen und die Unterlagen für Gebäudeversicherungen – Eigentümer müssen an vieles denken, wenn sie ihre Immobilie verkaufen möchten. Wird beispielsweise eine Eigentumswohnung verkauft, sind zudem noch zusätzliche Unterlagen erforderlich. Zu diesen zählen unter anderem die letzten drei Protokolle der Eigentümerversammlungen, ein aktueller Wirtschaftsplan sowie eine Rücklagenübersicht und gegebenfalls eine Kopie des Mietvertrags.

Auch beim Verkauf von Mehrfamilienhäusern sind zusätzliche Unterlagen erforderlich wie zum Beispiel ein Feuerversicherungsnachweis, Verträge mit Dienstleistern wie zum Beispiel einem Hausmeister sowie ein Verwaltervertrag. “Verkaufen Eigentümer ihre Immobilie mit uns, können wir ihnen genau sagen, welche Dokumente notwendig sind”, so Christian Bubeck. Zudem sind er und seine Makler-Kollegen aus Stuttgart den Eigentümern behilflich, sofern Dokumente nicht mehr gültig oder abhandengekommen sind.

“Unser hauseigener Architekt erstellt Eigentümern professionelle Grundrisse und berechnet die Wohnfläche, die Einfluss auf den Wert der Immobilie hat”, sagt der Geschäftsführer, “zudem verfügen wir über Kontakte zu Behörden, sodass wir Dokumente schnell besorgen und somit auch den Immobilienverkauf schnell abwickeln können”.

Wichtig sei es, die Unterlagen bereits vor dem Verkauf zusammenzutragen. “Die Unterlagen sind nicht nur für Kaufinteressenten extrem interessant, weil sie daran zum Beispiel Kosten für mögliche Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen ableiten können”, so der Makler, “sondern der Energieausweis muss beispielsweise auch aus rechtlichen Gründen bereits bei Besichtigungsterminen vorhanden sein”, erklärt der Geschäftsführer. Er und seine Kollegen wissen aber nicht nur mehr zu relevanten Verkaufsunterlagen, sondern bieten Eigentümern mit der vollständigen Abwicklung des Verkaufsprozesses auch ein Rund-um-Sorglos-Paket an.

Eigentümer, die mehr über den Immobilienverkauf mit den Maklern aus Stuttgart erfahren möchten, können sich kostenlos und unverbindlich beraten lassen. Erreichbar sind sie unter der Rufnummer 0711 / 23 43 79 50 oder per E-Mail unter info@bubeck-immobilien.de.

Weitere Informationen zum Thema sowie zu Stuttgart Wohnung verkaufen, Verkauf von Wohnungen in Stuttgart und mehr finden Interessenten auch auf https://www.bubeck-immobilien.de/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bubeck Immobilien GmbH
Herr Christian Bubeck
Arminstraße 14
70187 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 / 23437950
fax ..: /
web ..: https://www.bubeck-immobilien.de/
email : info@bubeck-immobilien.de

Die Bubeck Immobilien GmbH ist im Jahr 1982 von Ulrich Bubeck gegründet worden. Das familiengeführte Unternehmen mit Sitzen in Stuttgart und Gerlingen wird seit 2016 von Christian Bubeck in zweiter Generation führt. Spezialisiert hat sich das Unternehmen besonders auf die Vermittlung von wohnwirtschaftlich genutzten Immobilien. Mit einem Team bestehend aus Immobilienkaufleuten, Immobilienfachwirten, Immobiliengutachtern und studierten Immobilienwirtschaftern stehen den Kunden Fachkräfte zur Verfügung, die sich am Stuttgarter Immobilienmarkt sowie in der Umgebung bestens auskennen.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Maren Tönisen
Bonner Straße 12
51379 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de