Immobilien Marktbericht Kölner Norden 2015

Die ARCH-ING Citak Immobilien IVD veröffentlicht einen eigenen Immobilien-Marktbericht für Köln-Nord.

BildDas Unternehmen ARCH-ING Citak Immobilien IVD mit Sitz in Köln-Nippes ist im November 2008 von Herrn A. Hakan Citak gegründet worden. Spezialisiert ist das Immobilienmaklerunternehmen auf den An- und Verkauf von privatgenutzten Wohn- Immobilien wie Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern im Kölner Norden. Zudem Spezialist für Kapitalanlageimmobilien in Nordrhein-Westfalen.

Um den Expertenstatus für die Kölner Stadtbezirke Chorweiler und Nippes mitsamt allen 19 Stadtteilen unter Beweis zu stellen, wurde der eigene Immobilienmarktbericht für Köln Nord erstellt. Es wurde sehr großer Wert darauf gelegt, dass dieser Marktbericht nicht nur Zahlen aufzeigt, sondern auch erste Informationen zu den Stadtteilen selbst enthält. Die einzelnen Stadteile wurden beschrieben, Trends aufgezeigt und eigens Stadteilvideos produziert. Weiterführende Informationen zu den Stadteilen selbst sind auf der unternehmenseigenen Homepage zu finden.

Im Vorwort äußert sich A. Hakan Citak wie folgt zum Marktentwicklung.
„Seit der Weltwirtschaftskrise im Jahre 2008 hat das Vertrauen in die Banken stark gelitten. Fast alle Spezialisten aus der Wirtschaft haben die Empfehlung ausgesprochen, nun in Sachwerte wie Gold und Immobilien zu investieren. Vor allem die Immobilienbranche hat einen Boom erlebt. Die Investition in „Betongold“, so hieß es, sei die beste Anlage in Zeiten wirtschaftlicher Ungewissheit.

Dies hat zu einer enorm hohen Nachfrage nach Immobilien geführt, was zwangsläufig zu einer Verknappung führt. Aus diesem Grund sind die Immobilienpreise seit 2008 stetig, teilweise sogar sprunghaft (in guten bis sehr guten Lagen) gestiegen. Wenn man allerdings die Inflationsraten seit 1975 berücksichtigt, sind die Immobilienpreise im Bundesdurchschnitt relativ unverändert geblieben. Dies ist ein Indiz dafür, dass der Immobilienmarkt in Deutschland ein sehr stabiler Markt ist.

Wo sind wir nun heute mit den Immobilienpreisen im Kölner Norden angekommen? Um dieser Frage nachzugehen, haben wir als Experten für den Kölner Norden unseren eigenen Marktbericht für Sie als erste Informationsquelle erstellt. Dieser Immobilienmarktbericht soll Ihnen einen Einblick in allgemeingültige Immobilienpreise geben.

Wichtig war uns hierbei, nicht nur Angebotspreise abzubilden, sondern auch tatsächlich erzielte Verkaufspreisspannen unter realen Gesichtspunkten wiederzugeben, da der Angebotspreis nicht zwangsläufig der erzielbare Verkaufspreis ist! Dies bestätigt dieser Marktbericht, weil im Durchschnitt 16% Unterschied zwischen Angebots- und Verkaufspreis zu erkennen ist.“
Alle Veedel, alle Zahlen, Daten und Fakten sowie Stadtteilvideos enthält die Citak-Marktanalyse 2015. Einfach bestellen unter

Marktbericht Köln-Nord

Über:

ARCH-ING Citak Immobilien IVD
Herr A. Hakan Citak
Yorckstraße 12
50733 Köln
Deutschland

fon ..: 0221-29887120
web ..: http://www.arch-ing-immobilien.de
email : info@arch-ing-immobilien.de

Pressekontakt:

ARCH-ING Citak Immobilien IVD
Herr A. Hakan Citak
Yorckstraße 12
50733 Köln

fon ..: 0221-29887120
web ..: http://www.arch-ing-immobilien.de
email : info@arch-ing-immobilien.de

Crowdfunding Start für erstes Elektromotorrad auf Indiegogo

Elektro Sport Bund und Speedwayweltmeister Egon Müller starten internationales Crowdfunding für Electric-Speedway-Motorräder

BildMit einem innovativen Konzept setzt der Elektro Sport Bund e.V. zum Sprung auf die Bühne des internationalen Crowdfundings an.
Am 15. September startet der eingetragene Verein ein sorgfältig vorbereitete Kampagne auf der weltgrößten Crowdfunding-Plattform Indiegogo.

Mit der ersten Electric-Speedwaymaschine www.electric-speedway.com wird ein neues Zeitalter für die älteste Motorradsportart, Speedway oder besser bekannt als Sandbahnrennen, eingeläutet.
Die komplett neuentwickelte elektrobetriebenen Rennmaschinen sind in lanjähriger Zusammenarbeit mit dem einzigen deutschen Speedwayweltmeister, Egon Müller, entwickelt worden und sollen nun weltweit vermarktet werden.
Der größte Nutzen für die Motorsportler besteht darin, dass die fast geräuschlosen
Electric-Speedwaymaschinen zu jeder Tages- und Nachtzeit auf den Rennstrecken in Deutschland bewegt werden können. Viele Rennstrecken können nur noch zwei-dreimal im Jahr für Training und Wettbwerbe genutzt werden.
Auf Grund der enormen Lautstärke, der kraftstoffbetriebenen Motoren, gibt es keine Genehmigung für die Veranstalter. Die behördlichen Auflagen werden immer höher und so ist es für 80 Prozent der Motorsportvereine nicht möglich ein wöchentliches Training für Jugendliche und Profis anzubieten. Die Nachwuchsförderung gestaltet sich unter diesen schlechten Bedingung extrem schwierig und ist sehr kosten-und zeitaufwendig.

„Diese Entwicklung zeichnet sich auch in allen anderen europäischen Ländern ab.
Die Anwohner haben immer das letzte Wort und schon muss eine Speedwayveranstaltung abgesagt werden.“ bestätigt Manuel Eliseo Köppl, Vorstandsvorsitzender vom Elektro Sport Bund.

Ein weiteren Vorteil bei den Electric-speedwaymotorrädern ist die Senkung der Betriebskosten für Motorinstandsetzung, Kupplung und Öl um 98 Prozent. Das bedeutet eine Einsparung für ein Rennwochenende schon mal zwischen 700 und 1000 Euro.
Dies ist der Neuanfang für den Nachwuchs und Speedwayfahrer, die aus Kostengründen den Stahlschuh an den Nagel hängen mussten.
Weitere Infos unter: www.e-sbd.com

Über:

ELEKTRO SPORT BUND e.V.
Herr Manuel Köppl
Irgenhöhe 28
66119 Saarbrücken
Deutschland

fon ..: 01637842146
web ..: http://www.e-sbd.de
email : mek@e-sbd.de

Der im November 2014 in Saarbrücken gegründete ELEKTRO SPORT BUND e.V. unterstützt Motorradsportvereine bei der Einführung von elektroangetriebenen Motorrädern für optimales Training und Jugendarbeit.
Mit 100% emissionsfreien Elektromotorrädern können alle Motorradrennstrecken wieder täglich befahren werden, was wegen der Lärmbelästigung mit benzinmotorisierten Maschinen nicht mehr möglich ist.
Neue Motorrad-Rennstrecken in Innenstädten sollen errichtet werden.
Kooperationspartner werden gesucht

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

ELEKTRO SPORT BUND e.V.
Herr Manuel Köppl
Irgenhöhe 28
66119 Saarbrücken

fon ..: 01637842146
web ..: http://www.e-sbd.de
email : mek@e-sbd.de