FE Limited: Sehr aussichtsreiche Areale auf Projekt Hillside identifiziert

Höhepunkte:

– Zwei Erkundungsfahrten auf den meisten Konzessionsgebieten durchgeführt
– Gesteinssplitterproben an mehreren Standorten genommen
– Malachit in Eisernem Hut innerhalb der Gruppe Hillside entdeckt
– Fokus auf Hillsides Gold-, Kupfer- und Basismetallpotenzial
– Dritte Lizenzgebührzahlung für Deception Hill erhalten

Fe Limited (ASX: FEL) (FEL oder das Unternehmen) hat, wie zuvor angekündigt, vor Kurzem das Lithiumprojekt Pippingarra und das Lithiumprojekt Marble Bar von Mercury Resources Group Pty Ltd (Mercury) erworben. Außerdem hat das Unternehmen von seiner Earn-in-Option für die Beteiligung an Macarthurs Lithium- und Goldprojekten, die es aufgrund seines Abkommens mit Macarthur Minerals Limited (Macarthur) (TSX-V:MMS) hat, Gebrauch gemacht.

Durch die Transaktionen mit Mercury und Macarthur hat FEL Zugang zu 23 Konzessionsgebieten in der Region Pilbara im Westen Australiens, die von südlich von Nullagine bis zu Pippingarra in der Nähe von Port Hedland reichen. Die Liegenschaft ist vielversprechend hinsichtlich Lithium, Gold, Kupfer, Basismetallen und Eisenerz und es gibt viele bekannte Lagerstätten innerhalb und in der Nähe der Liegenschaft und dem östlichen Pilbara-Gebiet im Allgemeinen.

Nachdem die regionale und lokale Geologie sowie die Explorationsvergangenheit in den relevanten Gebieten zuerst am Schreibtisch bewertet wurden, haben Geologen von FEL anschließend zwei Exkursionen zur Felderkundung durchgeführt, um die Zugänglichkeit jedes Konzessionsgebiets zu bewerten und Zielgestein für die weitere Exploration zu identifizieren.

Die Konzessionsgebiete sind weitgestreut und der Zugang erfolgt meist über Bahngleise oder kaum genutzte und nicht gepflegte, alte Explorationstrassen. Es werden Arbeiten erforderlich sein, um an den nötigen Stellen den Zugang für Explorationsbohrungen und Lagerausrüstung zu schaffen, obwohl, wenn möglich, die bestehende Infrastruktur genutzt werden soll.

Aussichtsreiche Areale wurden in den meisten Konzessionsgebieten identifiziert und es wurden für erste Tests Gesteinssplitterproben genommen (die Ergebnisse stehen noch aus). Eine Standortkarte, Fotos und Beschreibungen finden Sie in den untenstehenden Abbildungen.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.001.png

Standortkarte – FEL Pilbara-Konzessionsgebiet

Abbildungen 1, 2 und 3 zeigen intensive oxidierte Quarzgänge, die in den Hillside-Grünsteinen gefunden wurden. Während den Standortbesichtigungen wurden viele aussichtsreiche Quarzgänge identifiziert und es folgen Anschlussarbeiten, bestehend aus intensiver Luftbildmessung und Bodenkartierung, um das Ausmaß und die Kontinuität von potenziell mineralisierten Quarzgängen sowie größere Strukturverschiebungen als Schwerpunkt der Mineralisierung zu identifizieren. Der in Ausbiss gefundene Kupfer-Eiserne Hut (Abbildung 4) wird ebenfalls kartiert, ehe die Bohrungen geplant werden, um diese Gänge in der Tiefe zu testen.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.001.png

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.002.png

Abbildung 1
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.003.png

Abbildung 2

Hillside Project
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.004.png

Hillside Project
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.005.png

Abbildung 3

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.006.png

Abbildung 4

Abbildungen 5, 6 zeigen Konglomerate, die unten im Mt Roe Basalt gefunden wurden, der für Konglomeratgold bekannt ist, das anderswo in der Region Pilbara in der Konzessionsgebietgruppe Panorama gefunden wurde.

0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM7.007

Abbildung 5
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.008.jpeg

Abbildung 6

Abbildungen 7, 8 und 9 zeigen brekziöses Gestein, das mit größerer Faltenbildung am Rand des Mt Roe Basalt assoziiert wird. Proben in den Abbildungen 7 und 9 enthielten sichtbare Sulfide.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.009.jpeg

Abbildung 7

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.010.png

Abbildung 8

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.011.jpeg

Abbildung 9

Abbildung 10 zeigt alteriertes ultramafisches Gestein mit intensiver Quarzgangbildung, das in Tamborah North direkt oberhalb der kürzlichen Nuggetfunde durch lokale Schürfer gefunden wurde.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.012.jpeg

Abbildung 10
Abbildung 11 zeigt einen Lepidolith-reichen (lithiumhaltigen Glimmer) Pegmatit aus einem der zahlreichen Gesteinsgänge, die in Tamborah North gefunden wurden.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.013.jpeg

Abbildung 11

Abbildungen 12 und 13 zeigen eine Eisenerzprobe und ein Konglomerat, die direkt nebeneinander gefunden wurden. Die Eisenerzprobe stammt aus einer direkten Erweiterung der Grube Atlas Abydos Leighton, die rund 300 Meter westlich gefunden wurde. Das Konglomerat wurde als eine mögliche Quelle alluvialer Goldvorkommen, die in dem Gebiet bekannt sind, beprobt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.014.jpeg

Abbildung 12 —–

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48502/0392 – Pilbara Reconnaissance Update-DE_PRCOM.015.jpeg

Abbildung 13

Es wird eine Überprüfung der Liegenschaft auf Grundlage dieser ersten Arbeiten und der Ergebnisse (sobald sie vorliegen) erfolgen. Die anschließenden Explorationsprogramme sind systematisch konzipiert, um die riesigen Gebiete mit Konzessions- und Prospektionsgebieten bestmöglich explorieren zu können.

Eisenerz-Lizenzgebühr
Das Unternehmen gibt erfreut bekannt, dass es die Bestätigung der Zahlung einer Lizenzgebühr in Höhe von 241.498 $ bezüglich des Versuchsabbaus durch Mineral Resources Ltd (ASX: MIN) auf seiner Eisenerzmine Deception im Juni-2019-Quartal erhalten hat. Das ist die dritte Lizenzgebühr, die das Unternehmen für diesen Vermögensgegenstand in Höhe von insgesamt 495.205 $ erhält.

FEL hält eine Lizenzgebühr von 1,5 % (FOB, Tonne Trockengewicht) (die Eisenerzlizenzgebühr Evaston) für die Konzession M77/1259, die sich rund 20 km nördlich der Mine Windarling befindet. Die Konzession, die Gegenstand der Eisenerzlizenzgebühr Evaston ist, liegt in der Southern Yilgarn Iron Province in Western Australia.

Mit freundlichen Grüßen
FE LIMITED

Tony Sage
Non-Executive Chairman

ENDE
Börsensymbol Australian Securities Exchange: FEL
Stammaktien:
457,034,953
Nicht notierte Optionen:
20,000,000 at $0.045 Exp 31/05/2020
5,625,000 at $0.03 Exp 13/03/2021
3,125,000 at $0.03 Exp 12/04/2021
1,250,000 at $0.03 Exp 8/05/2021
Board of Directors:
Tony Sage
Non-Executive Chairman
Kenneth Keogh
Non-Executive Director
Nicholas Sage
Non-Executive Director

Kontaktdaten:
www.felimited.com.au
32 Harrogate St, West Leederville
Western Australia 6007 Australia
Telefon: +61 8 6181 9793
E-Mail: ir@felimited.com.au
Fe Limited ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen für Mineralressourcen mit Sitz in Australien.

Fe Limited
ABN: 31 112 731 638

KOMPETENTE PERSON

Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Olaf Frederickson zusammengestellt wurden. Herr Frederickson ist ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy (AusIMM) und verfügt über ausreichend Erfahrung, wie sie für die hier dargestellte Art der Mineralisierung und die Lagerstättenart und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten nötig sind, um ihn als kompetente Person gemäß der Definition der Ausgabe von 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (der JORC Code) zu qualifizieren. Herr Frederickson ist Berater von Cape Lambert Resources und stimmt zu, dass die Explorationsergebnisse in der bestehenden Form und im jeweiligen Kontext in den Bericht aufgenommen werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

FE Limited
Tony Sage
32 Harrogate Street
6007 West Leederville
Australien

email : admin@felimited.com.au

Pressekontakt:

FE Limited
Tony Sage
32 Harrogate Street
6007 West Leederville

email : admin@felimited.com.au

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.