Garten für Faule: Zeit sparen mit Sträuchern und Hochbeeten

Garten für Faule: Zeit sparen mit Sträuchern und Hochbeeten

Kahle Mauern mit Sträuchern beleben und Hochbeete anlegen: Gartenexperte Werner Ollig zeigt, wie man einen kleinen Garten auch mit wenig Zeit herausputzen kann.
Mehr Infos zur Sendung auf unsere Homepage: http://www.swr.de/marktcheck und auf unserer Facebook-Seite http://www.facebook.com/marktcheck
Kommentare sind willkommen – aber bitte unter Beachtung der Netiquette: http://www.swr.de/netiquette
Video Rating: / 5

20 Gedanken zu “Garten für Faule: Zeit sparen mit Sträuchern und Hochbeeten”

  1. so so, der herr verwendet torf um nährstoffe in den boden zu bringen, welch unsinn, torf ist natürlich nährstoffarm. zur hortensie gibt er den torf weil diese es gerne "sauer" hat. und bis der panaschierte efeu diese wand zugewachsen hat werden die beiden herrschaften noch ca 15 jahre warten müssen, die ersten jahre wächst efeu langsam, danach je nach bedingung 1-2 meter im jahr. und das hochbeet ist ein schlechter scherz. was soll die ansage das die wurzeln der rose angeschnitten werden damit sie sich verzweigt ? das macht man das sie "angeregt wird und besser anwächst, mit einer verzweigung hat das nichts zu tun. lg ein landschaft und gartenplaner.

  2. ich bin immer wieder total fasziniert von diesen schönen gärten, würde
    allzu gerne auch einen schönen großen garten bewirtschaften!
    ich bin ganz eindeutig ein fan des gartenbaus. ich glaube im nächsten leben werde ich auch gärtner!
    @t

  3. Was laber hier alle "vorher Mauer streichen"? So ein Blödsinn. Wenn der Efeu da alles zurankt, ist es völlig wurst wie die Mauer vorher aussah. Dann sieht man gar nix mehr davon! Die Idee ist gut. Hässliche Mauer und hässlicher Rasen zu ner grünen Oase umgestalten. Natürlich sieht man das Ergebnis erst in Jahren.

  4. Torf ist aber weder Dünger, noch ökologisch vertretbar! Und die vergammelte Mauer bleibt auch, was ist daran toll???

  5. Man sollte vielleicht erwähnen, dass Minze wuchert wie blöd und man sie lieber einzeln Pflanzen sollte und nicht zu den anderen Kräutern…

  6. Was für ne scheiße
    Hässlich wie die Nacht, im Titel steht Hochbeet und dann bepflanzt ihr einen Blumenkasten das hat nix mit Hochbeet zu tun.
    Und bevor ich den Garten gemacht hätte, würde ich zuerst mal die gammligen Maunern neu verputzen und Streichen

  7. also einiges will mir nicht in den Kopf: auch wenn beide arbeiten gehen und zwei Kinder haben -> zwischendrin paar Sachen zu pflanzen oder mal fix 2 Wände zu streichen…. das macht man mal eben zwischendrin an einem SA.
    (für "Cocktails" schlürfen ist ja immerhin genug Zeit da…..!)

    Sorry, das ist plumpe Ausrede….. sonst dürfte man auch kein Haus haben, weil man dann auch nicht mal zum Staub saugen kommt!!!

    Das Ergebnis finde ich jetzt nicht so prall, und ich hätte die Mauer in jedem Fall vorher gestrichen.
    Verstehe ausserdem nicht, wieso dann keine Rankgitter/Seile installiert wurden – die Pflanzen müssen doch nicht zwangsläufig den Putz schädigen….

    Aber das alles ist natürlich nur meine persönliche Meinung, jeder muss entscheiden was er mag.

  8. Naja das Ergebnis ist jetzt eher sehr mies. Bekommen ja sogar Hobbygärtner besser hin. Wenn schon mehrere Pflanzen geholt werden warum dann nur auf eine Seite stopfen?Ich dachte Anfangs wo es hieß ja nur "30" Quadratmeter das der Garten weitläufiger genutzt werden würde.Und wenn man nie etwas am Gras und der Erde macht ist die Beschaffenheit zu schlecht für Anpflanzungen

  9. Das Gärtle würde ich gern in einem Jahr sehen. Ich hoffe mal das etwas angewachsen ist. Die Pflanzgruben waren teils zu klein und der umgebene Boden hart und trocken.

  10. Vor ein paar Wochen ratet ihr davon ab Erde mit Torf zu nutzen und hier erzählt ihr Mann soll Platz für Torf lassen?! Irgendwas läuft da schief

Schreibe einen Kommentar