Trendviertel in Leipzig

Trendviertel in Leipzig – Hochbetrieb in der Messestadt

BildSchnäppchen für Immobilienanleger: Für Investoren ist Leipzig nach wie vor attraktiv, denn die Stadt hat noch Potential. Überschaubares Investitionsrisiko in der Messestadt, der Wohnungsleerstand ist gesunken, er liegt derzeit bei (8 % gesamt) 5% vermietbar.

Nicht überall stehen Wohnungen leer. Vier-Raum-Wohnungen sind äußerst selten bis gar nicht verfügbar. In einigen Vierteln muss mann lange auf eine Wohnung warten. Die Inn-Viertel in Leipzig sind: Gohlis-Süd, Südvorstadt, das Musikviertel und das Waldstraßenviertel. Plagwitz entwickelt sich zunehmend und hat bereits den Anschluss geschafft.

In den Inn-Vierteln in Leipzig sind bedauerlicherweise, aber auch im restlichen Leipzig die Mietnebenkosten gestiegen, Gründe dafür gibt es eigentlich keine. Hauptkostentreiber sind die Posten Warmwasser/Heizung, Versicherung und eventuelle Wartungskosten. In der heutigen Zeit haben die Verwaltungen alle Möglichkeiten die Nebenkosten drastisch zu senken, jedoch fehlt es an Personal, Zeit, Überblick über die ins gesamten Möglichkeiten und Investitionsscheu(Lust).
Bsp. Eine Leuchtstoffröhre (58 Watt) im Dauerbetrieb, zumeist in Tiefgaragen, hat sich inkl. Trägermedium binnen 2 Jahren amortisiert und das gänzlich ohne Förderung. In Zahlen bedeutet dies eine Halbierung der Energiekosten.

Nicht nur für die Hausverwaltungen in Leipzig, auch im gesamten Bundesgebiet sind Unternehmen wie der IV-O Serviceportal für Hausverwalter aktiv, https://www.iv-o.de, diese Unternehmen sind wichtig um Trendviertel entstehen zu lassen, bzw. dem Verwalter und Investor dahingehend den Rücken fürs wesentliche frei zu halten. Diese Unternehmen übernehmen Themen der Ausschreibung, Marktbeobachtung, Beratung im Bereich Energieeffizienz, Einsatz neuer Technologien, Mediapräsenz uvm.

Insgesammt sind die Weichen für Leipzig sehr positiv gestellt: Packen wir es an!

Über:

IV-O Serviceportal für Verwalter
Herr J. Kolpin
Schongauer-Str. 29-31
04328 Leipzig
Deutschland

fon ..: 034292 44 90 93
web ..: https://www.iv-o.de
email : info@iv-o.de

Serviceportal für Verwalter und Gewerbe

Themen:
Energieeffizienz
Energieausschreibung
Rahmenverträge
Websitengestaltung und Optimierung
Sozial Media – Konzept und Beratung

Pressekontakt:

IV-O eine Marke der Presolaris Unternehmensgesellschaft
Herr J. Kolpin
Schongauer-Str. 29-31
04328 Leipzig

fon ..: 034292 44 90 93
web ..: https://www.iv-o.de
email : info@iv-o.de

Präzise Fachübersetzungen Schwedisch-Deutsch und Deutsch-Schwedisch: Dr. Kerstin Lehmann aus Görlitz

Bei Fachübersetzungen und dem Konferenzdolmetschen spielt Genauigkeit eine sehr große Rolle. Dr. Kerstin Lehmann ist Expertin für exakte Übersetzungen, bei denen Sinn und Inhalt stimmen.

Übersetzungen von Fachtexten aus Recht und Wirtschaft sowie Vertrags- und Urkundenübersetzungen bedürfen großer Präzision. Dr. Kerstin Lehmann ist seit 1994 freiberufliche Dolmetscherin und Übersetzerin. Öffentlich bestellt und allgemein beeidigt sorgt die Dolmetscherin und Übersetzerin für professionelle Fachübersetzungen und Dolmetscherleistungen in den Sprachen Schwedisch-Deutsch, Deutsch-Schwedisch und Englisch-Deutsch.

Beeidigte Übersetzungen von Urkunden, Verträgen und Zeugnissen

Dr. Kerstin Lehmann ist Mitglied im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. und dem Verband der Konferenzdolmetscher. Mehr als 450 Einsatztage im Simultandolmetschen verschiedener Fachgebiete für große internationale Unternehmen zeichnen Dr. Kerstin Lehmann aus. In einer ausführlichen Beratung erstellt die Übersetzerin und Dolmetscherin einen kostenfreien und unverbindlichen Kostenvoranschlag für Übersetzungen, individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten. Von der Unterstützung bei Behördenkontakten im Ausland über beeidigte Übersetzungen von Urkunden, Verträgen gerichtlichen und behördlichen Dokumenten bis zu medizinischen Unterlagen reicht das Angebot von Dr. Kerstin Lehmann. Zu ihren Kunden zählen Behörden, Gerichte, Notare, Rechtsanwälte, Wirtschaftsunternehmen und Privatpersonen. Für Übersetzungen außerhalb der Sprachen Schwedisch, Englisch und Deutsch verfügt die Übersetzerin und Dolmetscherin über ein Netzwerk qualifizierter und erfahrener Kollegen.

Über:

Übersetzungsbüro Dr. Kerstin Lehmann
Frau Dr. Kerstin Lehmann
Paul-Taubadel-Str. 68
02827 Görlitz
Deutschland

fon ..: 03581 – 40 99 03
web ..: http://www.uebersetzungen-schwedisch.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

Übersetzungsbüro Dr. Kerstin Lehmann
Frau Dr. Kerstin Lehmann
Paul-Taubadel-Str. 68
02827 Görlitz

fon ..: 03581 – 40 99 03
web ..: http://www.uebersetzungen-schwedisch.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Mitarbeitermotivation – aber wie?

Leistungssteigerung durch Motivation – Geld allein ist ein zu schwacher Motor

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Motivation, Förderung sowie Teambuilding.

> Welches Führungsverhalten motiviert Mitarbeiter?

> Wie kann ich mein Team auch ohne finanzielle Anreize motivieren?

> Verschiedene Mitarbeiterpersönlichkeiten ansprechen und motivieren

> Wie kann man Low-Performer zur Höchstleistung führen und Eigeninitiative fördern ?

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

16.08.2016 Leipzig
06.10.2016 Hamburg
21.12.2016 Leipzig

Ihr Nutzen:

> Erfolgreich motivieren: Selbst-, Mitarbeiter- und Teammotivation

> Motivation mit System: Instrumente für die gezielte Förderung der Leistungsbereitschaft

> Überwindung von Motivationstiefs und Misserfolgen

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:

+ Standortbestimmung Führungsstärke und passende Motivationsinstrumente
+ Zielvereinbarungs- und Mitarbeitergespräche erfolgreich führen
+ S&P Test: Mitarbeitertypen sicher bestimmen und richtig motivieren
+ S&P Test: Welcher Leistungstyp bin ich ?
+ Handbuch Motivations-Kompass: 10 Schritte für mehr Mitarbeiter-Motivation

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular per Fax zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Inhouse-Trainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Mehr Wohnkomfort im Alter

Auch ältere Eigentümer finden bei König Immobilien umfassende Beratung und Unterstützung

Der Körper spielt nicht mehr hundertprozentig mit, die Räume der Kinder stehen leer, weil diese längst das Nest verlassen haben, im Garten droht das Unkraut überhand zu nehmen, weil das Bücken und Zupfen nicht mehr so leicht von der Hand geht – wer ein Haus sein Eigen nennt, überlegt mit zunehmendem Alter häufiger, ob es den geänderten Wohnbedürfnissen noch gerecht wird. Die Experten von König Immobilien wissen, wie sich der Wohnkomfort im höheren Alter wieder steigern lässt und geben Eigentümern wertvolle Tipps.

„Während die heutige Generation nicht selten schon beim Kauf darauf achtet, ob die Traumimmobilie auch noch in vielen Jahren zu den eigenen Bedürfnissen passt und dementsprechend plant, stehen die jetzigen älteren Eigentümer häufig vor der Entscheidung, was mit dem Haus passieren soll, weil es sich allein nicht mehr bewirtschaften lässt“, weiß Björn König, Geschäftsführer der König Immobilien GmbH aus Homberg.

Nicht nur der große Garten kann im Alter Probleme bereiten. Auch Treppen, Badewannen oder Türschwellen werden dann schnell zu Hindernissen. Eine barrierefreie Umgestaltung kann hier die Lösung sein und das Team von König Immobilien berät ältere Eigentümer gern umfassend dazu. „Oftmals entscheiden sich Senioren jedoch gegen einen Umbau“, erklärt Björn König. „Viele möchten sich gern verkleinern, weil sie nicht mehr so viel Platz brauchen, näher zu Einrichtungen des täglichen Bedarfs wohnen oder einfach die vielen Verpflichtungen, die ein Haus mit sich bringt nicht mehr tragen wollen.“ Wieder andere wollen in die Nähe der Enkelkinder ziehen oder die Welt entdecken.

Der Verkauf oder die Vermietung des Hauses ist deshalb oft eine attraktive Alternative für ältere Eigentümer, wie die erfahrenen Berater von König Immobilien schon häufig beobachtet und miterlebt haben. „Natürlich hängen sie nach so vielen Jahren besonders an ihrem Zuhause, haben viele Fragen und machen sich die Entscheidung nicht leicht“, so Björn König. Deshalb bringen er und sein Team nicht nur die fachliche, sondern auch die menschliche Kompetenz mit, um älteren Hausbesitzern alle Informationen zu geben, die sie für eine Entscheidung brauchen. Diese bereiten sie übersichtlich, transparent und verständlich auf und erklären den Eigentümern sorgfältig die jeweiligen Vor- und Nachteile. „Und im Fall eines Verkaufs oder einer Vermietung helfen wir natürlich gern auch dabei, schnell ein neues Zuhause zu finden, das auch im Alter maximalen Wohnkomfort bietet“, verspricht Björn König.

Weitere Infos wie zum Beispiel auch zu Homberg Haus verkaufen, Haus verkaufen Kassel und mehr sind auf http://www.koenig-immobilien.de erhältlich.

Über:

König Immobilien GmbH
Herr Jürgen König
Ziegenhainer Str. 13
34576 Homberg
Deutschland

fon ..: 05681 / 99 29 9
fax ..: 05681 / 99 29 77
web ..: http://www.koenig-immobilien.de
email : info@koenig-immobilien.de

1991 in Homberg gegründet, ist die König Immobilien GmbH mit drei Filialen auf den Verkauf, die Vermietung und Verwaltung von Bestands- und Neubauimmobilien in Nordhessen spezialisiert. Zum professionellen Komplettservice für Käufer, Verkäufer und Vermieter mit allen damit verbundenen Dienstleistungen gehören zudem die Erstellung von Energieausweisen sowie die umfassende, bankenneutrale Finanzierungsberatung. Auch die Verwaltung von Wohn- und Sondereigentum gehört zum umfangreichen Leistungsportfolio, und König Immobilien zählt hier zu den führenden nordhessischen Anbietern. Darüber hinaus ist die König Immobilien GmbH im Rahmen ihrer Kooperation mit der Tochterfirma BK Wohnungsbaugesellschaft mbH auch kompetenter und zuverlässiger Partner für den Bau von Wohnimmobilien in Massiv- oder Holz-Ständer-Bauweise.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Claudia Proske
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 7079011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

IfKom zur Netzneutralität: Sanktionen müssen sich bewähren!

Die von der Bundesregierung beschlossenen Sanktionen zur Netzneutralität sind bezüglich ihrer Praxistauglichkeit zu prüfen. Gegebenenfalls muss der Gesetzgeber nachregeln.

Die Bundesregierung hat in der letzten Woche einen Entwurf zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes verabschiedet. Die vorgesehenen Bußgelder bei Verstößen gegen die neue EU-Verordnung zur Netzneutralität sollen bis zu 500.000 Euro betragen. Wie wirkungsvoll diese Sanktionen tatsächlich sein werden, sollte nach Ansicht des Verbandes der Ingenieure für Kommunikation (IfKom e. V.) erst einmal abgewartet werden. Befürchtungen, große Provider könnten solche Strafen aus der Portokasse zahlen, sind möglicherweise nicht unbegründet. Doch ein festgestellter Verstoß gegen die EU-Verordnung bleibt rechtswidriges Verhalten, unabhängig von der Höhe der Strafe. Auch große Konzerne werden solche Negativmeldungen nicht als geschäftsfördernd ansehen. Für die geplanten Gesetzesänderungen ist zwar keine Befristung vorgesehen. Sollten sich die Sanktionen jedoch nicht bewähren, muss der Gesetzgeber aus Sicht der IfKom selbstverständlich angemessen nachregeln. Der Gesetzentwurf nimmt nun den Weg über den Bundesrat in den Bundestag.

Zeitgleich ist die Konsultation zur Auslegung der EU-Verordnung zur Netzneutralität durch das Gremium europäischer Regulierungsbehörden (BEREC) beendet worden. Nach Abschluss dieser Konsultation will das Gremium Leitlinien vorlegen, mit denen sie die EU-Verordnung Digitaler Binnenmarkt und Netzneutralität (EU) 2015/2120 vom Oktober 2015 konkretisieren will.

Beim Thema Netzneutralität rät der Ingenieurverband zu einer Versachlichung der Diskussion. Zu oft werden technische Fragen mit Geschäftsmodellen vermischt, die nur bedingt etwas miteinander zu tun haben. Mit der rapiden Ausweitung der Datenmengen stoßen Übertragungssysteme an Grenzen. Solange die Netze mit allen Komponenten nicht für den Maximalverkehr ausgelegt werden, muss ein Verkehrsmanagement die Datenpakete steuern. Ein angemessenes Verkehrsmanagement ist nach der EU-Verordnung auch zulässig, um die Netzwerkressourcen effizient zu nutzen und die Qualität der Dienste entsprechend den Anforderungen zu gewährleisten. Dabei dürfen die Internetzugangsanbieter zwischen Verkehrskategorien unterscheiden, die verschiedene Anforderungen stellen, beispielsweise in Bezug auf Latenz, Paketverlust und Bandbreite. Hierzu wäre es wünschenswert, wenn die BEREC-Leitlinien die Abgrenzung des Verkehrsmanagements zu den sogenannten Spezialdiensten noch deutlicher als im bisherigen Entwurf vornehmen.

Als Spezialdienste werden solche Dienste bezeichnet, die, anders als der so genannte „best effort“-Verkehr, bestimmte Qualitätsstufen aufweisen dürfen, also mit Vorrang durch das Netz transportiert werden, solange genügend Kapazität für die übrigen Datenpakete bleibt. Davon zu trennen sind aus Sicht der IfKom Geschäftsmodelle, die nicht willkürlich den Internetverkehr verlangsamen oder blockieren, was aus gutem Grund nicht erlaubt ist, sondern bestimmte Kapazitäten zu bestimmten Preisen regeln. Die Freiheiten, unterschiedliche Preismodelle vereinbaren zu dürfen, sollten Provider und ihre Kunden behalten.

Die IfKom halten die Netzneutralität und das „best effort“-Prinzip für wichtige Pfeiler eines freien Internets, also der Möglichkeit für jedermann, Informationen aus dem Netz zu erhalten. Einschränkungen, sowohl durch das Netzwerkmanagement als auch durch andere Maßnahmen, drohen am wenigsten, wenn die Kapazität des Netzes ausreichend hoch ist. An dieser grundsätzlichen Voraussetzung sollten Politik und Wirtschaft noch intensiver als bisher arbeiten. Der flächendeckende Breitbandausbau ist hierfür ein wichtiger Schritt.

Über:

IfKom – Ingenieure für Kommunikation e.V.
Herr Heinz Leymann
Castroper Str. 157
44357 Dortmund
Deutschland

fon ..: 0231 93699329
web ..: http://www.ifkom.de
email : info@ifkom.de

Die Ingenieure für Kommunikation e. V. (IfKom) sind der Berufsverband von technischen Fach- und Führungskräften in der Kommunikationswirtschaft. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder – Ingenieure und Ingenieurstudenten sowie fördernde Mitglieder – gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Der Verband ist offen für Studenten und Absolventen von Studiengängen an Universitäten und Hochschulen aus den Bereichen Telekommunikation und Informationstechnik sowie für fördernde Mitglieder. Der Netzwerkgedanke ist ein tragendes Element der Verbandsarbeit. Gerade ITK-Ingenieure tragen eine hohe Verantwortung für die Gesellschaft, denn sie bestimmen die Branche, die die größten Veränderungsprozesse nach sich zieht. Die IfKom sind Mitglied im Dachverband ZBI – Zentralverband der Ingenieurvereine e. V. Mit über 50.000 Mitgliedern zählt der ZBI zu den größten Ingenieurverbänden in Deutschland.

Pressekontakt:

IfKom – Ingenieure für Kommunikation e.V.
Herr Heinz Leymann
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

fon ..: 0231 93699329
web ..: http://www.ifkom.de
email : info@ifkom.de