Schluss mit Vorurteilen beim Wohnen in Denkmalimmobilien

Knarrende Böden waren gestern

Knarrende Dielenböden, undichte Fenster, enge Flure und Raumhöhen, die kaum angenehm zu beheizen sind – dies sind nur einige Vorurteile, die in Verbindung mit Baudenkmälern häufig genannt werden. Zwar empfinden viele Menschen die optische Erscheinung einer Denkmalimmobilie als überaus attraktiv, scheuen jedoch ein näheres Interesse aufgrund der weit verbreiteten Vorurteile.

Aktuell locken die verhältnismäßig günstigen Anschaffungskosten, für die Denkmalimmobilien mittlerweile angeboten werden, aber auch die Angst vor unüberschaubaren Sanierungsarbeiten und demnach auch Folgekosten steigt. Es gelten bei Baudenkmälern in Bezug auf die Sanierung ganz andere Regelungen; sie müssen darüber hinaus zwingend mit den zuständigen Ämtern für Denkmalpflege abgesprochen werden. Auch dies sind Gründe, warum sich viele Interessenten nicht an eine Denkmalimmobilie herantrauen.

Unternehmen wie die investition-baudenkmal.de räumen mit den Vorurteilen auf und geben ein gutes Beispiel dafür, wie komfortabel und wirtschaftlich das Leben im Baudenkmal sein kann. Wer nämlich die Sanierung durch kompetente Fachkräfte durchführen lässt, hat stets die Kosten im Blick und profitiert von einer ganz besonderen Immobilie, die auch in Bezug auf Energieeinsparung, Vermietbarkeit und Wirtschaftlichkeit überzeugen kann. Die Kosten für die Sanierung werden darüber hinaus nahezu komplett über die Steuer abgesetzt, solange die Denkmalschutz-AfA diese Vorteile einräumt.

Die investition-baudenkmal.de kooperiert ausnahmslos mit Fachbetrieben, die vorab auf Wertigkeit überprüfte Baudenkmäler durchdacht saniert. Neben Restaurationsarbeiten an Fassaden und historischen Elementen erhalten die Denkmalimmobilien Wohneinheiten mit großzügigen Schnitten sowie einer komfortablen Ausstattung. Aus ehemaligen Gründerzeitvillen werden so Mehrfamilienhäuser, die beispielsweise mit lichtdurchfluteten Räumen, offenen Küchenbereichen und puristischen Bädern für angenehmes Wohnen sorgen.

Auch sanierte Industriedenkmäler liegen nach Auskunft der investition-baudenkmal.de wegen ihres besonderen Flairs im Trend. Hier kombinieren die Denkmalexperten moderne Apartments mit geräumigen Lofts und gestalten die Außenanlagen mit parkähnlichen Flächen als Quelle der Erholung. Nahezu alle erdenklichen Komfortelemente des modernen Lebens lassen sich durch die Sanierung in eine Denkmalimmobilie integrieren, sodass die noch immer verbreiteten Vorurteile völlig überholt sind.

Selbst den Anforderungen an die Energieeinsparverordnung können sanierte Baudenkmäler entsprechen. Im Zuge der Arbeiten werden auch Dämmmaterialien, den Ursprungsfenstern nachempfundene Isolierfenster und moderne Heizungsanlagen integriert, was sich naturgemäß bei den Nebenkosten der Immobilien bemerkbar macht und zugleich für eine rentable Vermietbarkeit der Objekte sorgt.

Für nähere Informationen: investition-baudenkmal.de

Über:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Pressekontakt:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de