Core One Labs schließt Verkauf von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögenswerten ab

Vancouver, British Columbia, Kanada – 15. Januar 2021 – Core One Labs Inc. (CSE: COOL), (OTC: CLABF), (Frankfurt: LD62, WKN: A2P8K3) (das Unternehmen oder Core One) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Anschluss an seine Pressemitteilung vom 30. Oktober 2020 den Verkauf bestimmter, nicht zum Kerngeschäft gehörender Vermögenswerte und Tochtergesellschaften in Kalifornien für CAD$3.000.000 zuzüglich der Übernahme von etwa USD$4.000.000 an damit verbundenen Verbindlichkeiten abgeschlossen hat.

Der Abschluss dieses Verkaufs ermöglicht es dem Unternehmen, sich auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren, und zwar auf die weitere Entwicklung von alternativen, psychedelischen Arzneimitteln und Erlebnistherapien sowie auf seine CannaStripTM-Verabreichungstechnologie.

Das Ziel des Unternehmens ist es, seine proprietären Technologien zu nutzen, um natürliche Arzneimittel für die Behandlung von psychischen Erkrankungen und Suchtkrankheiten voranzutreiben. Das aus führenden Wissenschaftlern bestehende Team von Core One, das auf Proteinexpression und biosynthetische Fermentation spezialisiert ist, hat eine patentierbare Methode zur Herstellung von Psilocybin entwickelt, die es dem Unternehmen ermöglicht, gleichbleibend hochwertiges GMP-API-Psilocybin in großem Maßstab herzustellen und pharmazeutischen Unternehmen, API-Herstellern und medizinischen Forschungsorganisationen, die klinische Studien durchführen, den Zugang zu dem Produkt zu deutlich niedrigeren Kosten als andere Psilocybin produzierende Unternehmen zu gewähren.

Als Gegenleistung für die Übernahme der Vermögenswerte (wie unten definiert) wird der Käufer eine Reihe von Barzahlungen an das Unternehmen in Höhe von insgesamt CAD$3.000.000 leisten und die Verantwortung für alle ausstehenden Verbindlichkeiten und Verpflichtungen von Rêveur Holdings Inc., Core, CSPA, LDS Agrotech Inc., LDS Scientific Inc., Agrotech LLC und LDS Development Corp. übernehmen, einschließlich aller fortbestehenden Beschäftigungsverpflichtungen und bestimmter zusätzlicher Verbindlichkeiten des Unternehmens im Zusammenhang mit diesen Vermögenswerten. Der Gesamtwert der übernommenen Verbindlichkeiten beläuft sich auf ca. USD$4.000.000.

Die zu veräußernden Vermögenswerte setzen sich wie folgt zusammen:

· dem gesamten ausgegebenen und ausstehenden Aktienkapital von Rêveur Holdings Inc. (Rêveur), einer kalifornischen Aktiengesellschaft, einschließlich ihrer wichtigsten Vermögenswerte, die das gesamte ausgegebene und ausstehende Aktienkapital von Core Isogenics Inc. (Core), einer kalifornischen Kapitalgesellschaft, und CSPA Group, Inc. (CSPA), einer kalifornischen Kapitalgesellschaft, umfassen;
· das gesamte ausgegebene und ausstehende Aktienkapital von LDS Agrotech Inc. (AgroCo), einer Gesellschaft aus Nevada, die von Core One gehalten wird, was 75 % des ausstehenden Aktienkapitals von AgroCo entspricht;
· das gesamte ausgegebene und ausstehende Aktienkapital von LDS Scientific Inc. (SciCo), einer Kapitalgesellschaft in Nevada, die von Core One gehalten wird und 75 % des ausstehenden Aktienkapitals von SciCo darstellt;
· die von Core One gehaltene Beteiligung an Agrotech LLC (AgroLLC), einer kalifornischen Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die eine 50%ige Beteiligung an der AgroLLC darstellt;
· das gesamte ausgegebene und ausstehende Aktienkapital der LDS Development Corporation (DevCo), einer kalifornischen Kapitalgesellschaft, mit Ausnahme aller materiellen und immateriellen Vermögenswerte von DevCo, die mit der Herstellung und dem Vertrieb von CannaStrips zusammenhängen, einschließlich aller damit verbundenen geistigen Eigentumsrechte und Produktionsanlagen (die ausgeschlossenen Vermögenswerte); und
· alle materiellen und immateriellen Vermögenswerte, die sich derzeit im Besitz von Rêveur, Core, CSPA und DevCo befinden und von diesen genutzt werden, einschließlich, aber ohne Beschränkung, aller bestehenden Verträge, Mietverträge, Kundenakten, Kundenabrechnungsunterlagen, Lieferantenunterlagen, Möbel, Einrichtungsgegenstände, Geräte, Mitarbeiterakten, Mitarbeiterzeitaufzeichnungen und andere Informationen, die für den Anbau, die Herstellung und den Vertrieb von Cannabis und Cannabis-Produkten üblich sind, jedoch mit Ausnahme der Ausgeschlossenen Vermögenswerte.

(zusammen die Vermögenswerte)

Mit dem Abschluss dieses Verkaufs entfallen die monatlichen Ausgaben im Zusammenhang mit dem Betrieb in Adelanto, Kalifornien, und das Unternehmen erhält ein erhöhtes Betriebskapital. Dieses erhöhte Betriebskapital wird es uns ermöglichen, unsere Ressourcen auf die Entwicklung von Psychedelika als alternative Arzneimittel zu konzentrieren, von denen wir glauben, dass sie einen signifikanten und positiven Einfluss auf die Zukunft derjenigen haben werden, die an psychischen Erkrankungen und Süchten leiden, erklärte der CEO des Unternehmens, Joel Shacker.

In Verbindung mit dem Abschluss des Asset-Verkaufs hat das Unternehmen 350.000 Stammaktien an zwei unabhängige Drittparteien ausgegeben, die bei der Abwicklung dieses Verkaufs behilflich waren. Diese Aktien unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag.

Das Unternehmen gibt im Zusammenhang mit der Veräußerung der Adelanto-Vermögenswerte ebenfalls den Rücktritt von Herrn Casey Fenwick als President von Core One bekannt. Das Unternehmen dankt Herrn Fenwick für seinen Dienst und wünscht ihm viel Erfolg bei seinen zukünftigen Bemühungen.

Das Unternehmen gibt weiters bekannt, dass es beabsichtigt, ausstehende Schulden in Höhe von $74.000,00 gegenüber einer unabhängigen Partei durch die Ausgabe von 88.095 Stammaktien zu einem Preis von $0,84 pro Aktie zu begleichen. Die im Rahmen der Schuldentilgung ausgegebenen Aktien unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag ab dem Ausgabetag.

Zu guter Letzt gibt das Unternehmen außerdem bekannt, dass es beabsichtigt, bis zu 6.720.000 Incentive-Aktienoptionen (die Optionen) an bestimmte Direktoren, leitende Angestellte, Mitarbeiter und Berater des Unternehmens zu gewähren. Die Optionen können zu einem Preis von $1,05 über einen Zeitraum von drei Jahren ab dem Tag der Gewährung ausgeübt werden. Der Aktienoptionsplan des Unternehmens regelt diese Incentive-Optionen sowie die Bedingungen für ihre Ausübung, die in Übereinstimmung mit den Richtlinien der Canadian Securities Exchange erfolgt.

Über Core One Labs Inc.

Core One Labs Inc. ist ein Forschungs- und Technologieunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf Biowissenschaften und die Markteinführung psychedelischer Arzneimittel durch neuartige Verabreichungssysteme und psychedelisch unterstützte Psychotherapie gerichtet ist. Das Unternehmen hat einen zum Patent angemeldeten, dünnen oralen Filmstreifen (die Technologie) entwickelt, der sich sofort auflöst, wenn er in den Mund genommen wird, und organische Moleküle in präzisen Mengen an den Blutkreislauf abgibt, wobei eine hervorragende Bioverfügbarkeit aufrechterhalten wird. Mit dieser Technologie beabsichtigt das Unternehmen, die Technologie seines geistigen Eigentums weiterzuentwickeln, um sich auf die Verabreichung psychedelischer Moleküle zu konzentrieren, wobei der Schwerpunkt zunächst auf Psilocybin liegt. Core One besitzt auch eine Beteiligung an Ambulanzen, die zusammen eine Datenbank mit über 200.000 Patienten unterhalten. Durch die Forschung und Entwicklung in diesen Ambulanzen, einschließlich der Integration seines geistigen Eigentums in Zusammenhang mit psychedelischen Behandlungen und neuartigen Arzneimitteltherapien, beabsichtigt das Unternehmen, an einer behördlichen Zulassung für die Forschung zu arbeiten, die Behandlungen psychischer Erkrankungen auf Basis von Psychedelika weiterentwickelt.

Core One Labs Inc.
Joel Shacker
Chief Executive Officer

Nähere Informationen erhalten Sie über:
info@core1labs.com
1-866-347-5058

Vorsorglicher Hinweis/Haftungsausschluss:

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemeldung.

Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen der Unternehmensführung wider. Sie stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar. Das Unternehmen weist darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind, und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe bedeutsamer Faktoren beeinflusst werden können, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die relativ kurze betriebliche Existenz des Unternehmens und die Notwendigkeit der Einhaltung umweltrechtlicher und behördlicher Vorschriften. Außerdem zählt Marihuana zu den Medikamenten, die im Schedule I des US-Suchtgiftmittelgesetzes von 1970 gelistet sind. Obwohl der Kongress dem US-Justizministerium verboten hat, Bundesmittel aufzuwenden, um in die Umsetzung von Gesetzen zu medizinischem Marihuana einzugreifen, muss dieses Verbot jährlich erneuert werden um in Kraft zu bleiben. Demnach können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu berichtigen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Darüber hinaus ist Psilocybin derzeit eine Schedule-III-Droge gemäß dem Controlled Drugs and Substances Act (Kanada) und es ist eine Straftat, Substanzen gemäß dem Controlled Drugs and Substances Act (Kanada) ohne Rezept zu besitzen. Health Canada hat Psilocybin nicht als Medikament für irgendeine Indikation zugelassen. Core One Labs Inc. ist weder direkt noch indirekt am illegalen Verkauf, der Produktion oder dem Vertrieb von psychedelischen Substanzen in den Ländern beteiligt, in denen das Unternehmen tätig ist. Core One Labs Inc. glaubt zwar, dass psychedelische Substanzen zur Behandlung bestimmter Erkrankungen eingesetzt werden können, befürwortet aber nicht für die Legalisierung psychedelischer Substanzen für den Freizeitgebrauch. Core One Labs Inc. handelt nicht mit psychedelischen Substanzen, es sei denn, sie werden im Rahmen von Laborversuchen und klinischen Studien innerhalb eines genehmigten regulatorischen Rahmens eingesetzt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Core One Labs Inc.
Michelle Borthwick
820 – 1130 West Pender Street
BC V6E 4A4 Vancouver
Kanada

email : mborthwick@fiorecorporation.com

Pressekontakt:

Core One Labs Inc.
Michelle Borthwick
820 – 1130 West Pender Street
BC V6E 4A4 Vancouver

email : mborthwick@fiorecorporation.com

Canada Silver Cobalt beauftragt SGS mit der Re-2OX-Pilotanlage für die Produktion von Batteriemetallen

15. Januar 2021 – Canada Silver Cobalt Works Inc. (TSXV: CCW) (OTCQB: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das Unternehmen oder Canada Silver Cobalt) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit SGS Canada Inc. eine Vereinbarung unterzeichnet hat, um mit der Re-2OX-Pilotanlage fortzufahren. Mit diesem kritischen Schritt wird das Unternehmen die Produktion von Batteriemetallen entsprechend der Spezifikationen von Kunden für den nordamerikanischen Markt für Elektrofahrzeuge (EV) forcieren – eine Schlüsselstrategie für das Unternehmen.

Wichtigste Ergebnisse der Arbeiten von SGS
– Optimierungsprogramm im Labormaßstab
– Erarbeitung des Fließschemas der Pilotanlage
– Bau und Betrieb der Phase-I-Pilotanlage in Lakefield (Ontario)

Im Jahr 2018 gelang SGS Lakefield mit dem umweltfreundlichen Re-2OX-Verfahren die Gewinnung von 99 % des Kobalts und 81 % des Nickels aus einer Verbundprobe von Gravitationskonzentraten und entfernte dabei gleichzeitig 99 % des Arsens, welches im kobaltreichen Cobalt Camp seit langem ein Problem darstellt. Die Gravitationskonzentrate hatten einen Gehalt von 9,25 % Kobalt, 5,65 % Nickel, 49,9 % Arsen und 9.250 g/t Silber. SGS setzte das Re-2OX-Verfahren ein, um direkt aus den kobaltreichen Gravitationskonzentraten, die aus Material aus der ersten Sohle der Mine Castle hergestellt wurden, ein für technische Anwendungen geeignetes Kobaltsulfat-Hexahydrat mit einem Gehalt von 22,6 % zu produzieren. Die 22,6-%-Kobaltsulfatverbindung übertraf die von Batterieherstellern zu diesem Zeitpunkt geforderten Spezifikationen.

Laut Plan wird SGS die Phase-I-Pilotanlage entwerfen und in Lakefield (Ontario) errichten. Das Einsatzmaterial für diese Testarbeiten stammt aus dem Untertagebau in der Mine Castle, der hochgradigen Silberentdeckung in der Robinson Zone, der Zone Beaver, den Bergehalden bei Castle, recycelten Batterien und neu erworbenen Konzessionsgebieten.

Temiskaming Testing Laboratories (TTL) ist eine Analyseeinrichtung, die das Unternehmen im Jahr 2020 übernommen hat. Als ein prominentes Explorationsunternehmen für Silber und Kobalt in der Region werden wir alle notwendigen Schritte unternehmen, um uns zu einem Produzenten von Silber und Batteriemetallen für den EV-Markt zu entwickeln und gleichzeitig all unsere Aktiva voll zu erschließen. Das Einsatzmaterial ist nordamerikanischen Ursprungs und die Produktion ist speziell auf den nordamerikanischen EV-Markt ausgerichtet.

Die Re-2OX-Pilotanlage bietet nach Einschätzung des Managements einen langfristigen strategischen Nutzen und wird die Produktion von Batteriemetallen für den EV-Markt für viele Jahre ermöglichen. Noch wichtiger ist, dass die Produktion im Rahmen der strengen kanadischen Umweltstandards als ethisch unbedenklich zertifiziert werden kann; außerdem wäre eine rückverfolgbare Verifizierung einer geschlossenen Lieferkette möglich, die dafür sorgen wird, dass das Produkt stark nachgefragt ist und aufgrund der Ursprungsverifizierung möglicherweise gar einen Premium-Preis erzielen könnte. Das Kobalterz wird aus der Region Cobalt stammen, u.a. auch aus dem Konzessionsgebiet Castle, in dem derzeit offensive, auf hochgradige Silber- und Batteriemetallvorkommen ausgerichtete Bohrungen stattfinden.

Frank Basa, CEO und Director, meint dazu: Früher war der Ansatz im Cobalt Camp einfach: Man folgte den hochgradigen Silbererzgängen und warf sämtliches anderes Material weg, wobei es sich aber tatsächlich um Batteriemetalle handelte. Das Material enthielt Basismetalle mit einem Gehalt von mehr als 10 Prozent Kobaltäquivalent. Die Wirtschaftlichkeit der Gewinnung von Basismetallen und Silber sowie die anschließende Wertschöpfung durch die Verarbeitung zu hochwertigen EV-Batteriemetallen wird dem Unternehmen zwei solide Einnahmequellen bescheren und wir sehen der Zukunft als führendes Unternehmen für hochgradige und Technologiemetalle in Kanadas Silber- und Kobaltzentrum mit Begeisterung entgegen.

Das Unternehmen hat außerdem ONSite Labs als unabhängigen Vertragsbetreiber der TTL-Anlage unter Vertrag genommen. ONSite ist ein Unternehmen, das kommerzielle Betriebsleistungen für Analyselabore anbietet. In den nächsten vier Monaten wird ONSite Labs Proben verarbeiten, um seine Fähigkeit zur Lieferung von brauchbaren Daten unter Einhaltung der höchsten Qualitätskontrollstandards unter Beweis zu stellen. Das Labor wird voraussichtlich im Sommer 2021 voll betriebsbereit und für den Geschäftsbetrieb geöffnet sein. CEO Frank Basa merkt an, dass die Beauftragung von ONSite ein großes Plus sein wird und die Bearbeitungszeiten deutlich kürzer sein sollten als bisher. Der Schlüssel dazu ist, dass ONSite zwar bei TTL tätig sein wird, aber dennoch unabhängig ist, weshalb wir dessen Dienste im Rahmen einer unabhängigen Beziehung in Anspruch nehmen können.

Elektrofahrzeuge werden zwar verstärkt in den Nachrichten behandelt und sind auch mit zunehmender Regelmäßigkeit auf den Straßen zu sehen, der EV-Megatrend steht jedoch tatsächlich erst am Anfang. Jeden Monat verkündet ein anderes Land, ein Staat, eine Provinz oder ein Rechtsgebiet das Datum, ab dem sie den Verkauf von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor nicht länger zulassen werden. EV-Industrieanalysten haben angemerkt, dass Elektrofahrzeuge von der breiten Öffentlichkeit vollständig angenommen werden, sobald der Preis für ein neues Fahrzeug dem eines Benzinfahrzeuges entspricht. Ihrer Meinung nach sollte die Nachfrage infolgedessen senkrecht in die Höhe schnellen. Die primäre Antriebsquelle für Elektrofahrzeuge sind nach wie vor Lithiumionenbatterien, in deren chemischer Zusammensetzung Kobalt für Stabilität und eine erhöhte Reichweite sorgt.

Kobalt ist aufgrund seines breiten Anwendungsspektrums zusätzlich zu Batterietechnologien ein strategisches Metall. Kobalt kommt unter anderem auch in medizinischen Geräten zum Einsatz und spielt eine wichtige Rolle in Verteidigungs- und Militäranwendungen. Nordamerika, insbesondere die USA, ist dringend auf eine sichere Versorgung angewiesen. Der Mangel und die ungewollte Unabhängigkeit von externen Quellen traten am 9. Januar 2020 zutage, als die Vereinigten Staaten und Kanada eine gemeinsame Pressemeldung mit dem Titel Canada and the U.S. Finalize Joint Action Plan on Critical Metals Collaboration (in etwa: Kanada und die USA legen endgültigen gemeinsamen Aktionsplan hinsichtlich Zusammenarbeit im Bereich kritische Metalle vor) herausgaben.

Es gibt andere Batteriemetall, die ebenfalls gefragt sein werden, wie etwa Nickel und Mangan, weshalb das Unternehmen zusätzliche Konzessionsgebiete erworben hat, die Potenzial für diese und andere Batteriemetalle aufweisen. Es wurden mehrere Konzessionsgebiete – hauptsächlich in Quebec – erworben oder abgesteckt, um ein Portfolio von Konzessionsgebieten zu schaffen.

Standort

Das Konzessionsgebiet Castle liegt 15 Kilometer östlich der von Pan American Silver betriebenen Goldlagerstätte Juby, 30 Kilometer südlich der Mine Young-Davidson (Alamos Gold), 75 Kilometer südwestlich des Macassa Complex (Kirkland Lake Gold) sowie 100 Kilometer südöstlich der neuen Goldentdeckungen in der Region Timmins West.

Qualifizierter Sachverständiger

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen wurden unter der Aufsicht von Herrn Matthew Halliday, P.Geo., (APGO), seines Zeichens President von Canada Silver Cobalt Works Inc. und qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101, erstellt.

Canada Silver Cobalt Works veröffentlichte die allererste Ressourcenschätzung im Gowganda Camp bzw. im Großraum des Cobalt Camp im Mai 2020. Es ergaben sich insgesamt 7,56 Millionen Unzen Silber in der abgeleiteten Kategorie. In 27.400 Tonnen Material aus zwei Teilbereichen (1A und 1B) der Robinson Zone, beginnend ab einer senkrechten Tiefe von rund 400 Metern, war sehr hochgradiges Silber (8.582 Gramm pro Tonne [ungedeckelt] oder 250,2 Unzen pro Tonne) enthalten. Die Entdeckung ist in allen Richtungen offen (1A und 1B sind rund 800 Meter von den gegen Osten ausgerichteten Abbaustätten der Mine Capitol Mine entfernt). Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel (siehe Pressemeldung von Canada Silver Cobalt Works vom 28. Mai 2020). Referenzierter Bericht: Rachidi, M., 2020, NI 43-101 Technical Report Mineral Resource Estimate for Castle East, Robinson Zone, Ontario, Canada, Gültigkeitsdatum 28. Mai 2020; Unterschriftsdatum 13. Juli 2020.

Der Vorzeigebetrieb Castle und das 78 km² große Konzessionsgebiet Castle, beide in Besitz von Canada Silver Cobalt, befinden sich im ehemals produktiven, ertragreichen Silberbergbaurevier Gowganda im Norden der Provinz Ontario und bergen im Hinblick auf Silber, Kobalt, Nickel, Gold und Kupfer beachtliches Explorationspotenzial. Mit einem unterirdischen Zugang zu Castle, einer Pilotanlage für die Herstellung von kobaltreichem Konzentrat mittels Gravitation vor Ort, einer Verarbeitungsanlage (TTL Laboratories) in der Stadt Cobalt und einem geschützten hydrometallurgischen Verfahren, dem Re-2OX-Verfahren, für die Herstellung von Kobaltsulfat in technischer Qualität sowie Nickel-Mangan-Kobalt-(NMC)-Formulierungen, ist Canada Silver Cobalt aus strategischer Sicht bestens gerüstet, um sich als kanadischer Marktführer im Silber-Kobalt-Sektor zu positionieren.

Frank J. Basa
Frank J. Basa, P. Eng.
Chief Executive Officer

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner:

Frank J. Basa, P.Eng.
Chief Executive Officer
416-625-2342

Canada Silver Cobalt Works Inc.
3028 Quadra Court
Coquitlam, B.C., V3B 5X6
CanadaSilverCobaltWorks.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Canada Silver Cobalt Works
Frank J. Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam, BC
Kanada

email : frank@grupomoje.com

Pressekontakt:

Canada Silver Cobalt Works
Frank J. Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam, BC

email : frank@grupomoje.com

Clarity Gold bereitet sich auf Explorationen 2021 bei Destiny vor und erfasst historische Daten mit 25 % früherer Bohrlöcher, die sichtbares Gold durchschnitten haben

Vancouver (British Columbia), 15. Januar 2021. Clarity Gold Corp. (CSE: CLAR, OTC: CLGCF, FWB: 27G) (Clarity oder das Unternehmen) freut sich, über die Fortschritte einer kürzlichen Standortbesichtigung durch Personal von Clarity im Rahmen der Explorationsplanungen für 2021 zu berichten sowie eine Zusammenfassung der laufenden Dateninterpretation und -erfassung bereitzustellen, wobei 25 Prozent der 172 Bohrlöcher von früheren Betreibern im gesamten Projektgebiet sichtbares Gold durchschnitten haben, wie in den Bohrprotokollen des kürzlich im Rahmen einer Option erworbenen Projekts Destiny, das 75 Kilometer nordöstlich von Val dOr in der kanadischen Provinz Quebec, innerhalb des produktiven Abitibi-Grünstein-Gold-Gürtels liegt, vermerkt wurde.

Höhepunkte der Standortbesichtigung sowie der laufenden Datenerfassung und -interpretation:
– Besichtigung von historischem Bohrkern des Projekts, der in Val dOr gelagert wird
– Entnahme von 24 Bohrkernproben für geophysikalische Untersuchungen der Gesteinseigenschaften
– Beauftragung von Abitibi Geophysics mit Durchführung von Datenerfassung und solider Inversion
– Besichtigung von Projektgelände zur Bewertung der Bedingungen und des Zugangs vor der Beantragung von Bohrgenehmigungen
– Treffen mit weiteren potenziellen wichtigen Auftragnehmern, Experten und Lieferanten
– 65 Abschnitte mit durchschnittlicher Mächtigkeit von 0,71 m, die > 10 g/t Au enthalten, in 43 von 172 Bohrlöchern in der Datenbank
– 43 (25 %) von 172 Bohrlöchern durchschnitten sichtbares Gold
– Sammlung von Multimedia- und Videomaterial zur Unterstützung der Erfassung historischer Daten

Laufende Datenerfassung und -bewertung
Seit der Unterzeichnung des Optionsabkommens hinsichtlich des Erwerbs des Projekts Destiny hat das Team von Clarity Gold alle verfügbaren Daten sorgfältig erfasst und interpretiert. Von den 172 bekannten Diamantbohrlöchern im gesamten Konzessionsgebiet wurden in 43 (25 Prozent) davon sichtbares Gold in den Bohrprotokollen gemeldet. 38 dieser Bohrlöcher befinden sich innerhalb der Zone DAC, in der sich die Ressource aus dem Jahr 2011 befindet.

Name der ZoneAnzahl der Anzahl der B
Bohrlöcher ohrlöcher
mit insgesamt
sichtbarem
Gold

DAC 38 77
Darla 2 23
Gap 2 19
West 1 7
Außerhalb 0 46
von DAC,
Gap, Darla
und
West

Gesamt 43 172
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55143/Clarity_DE_PRcom.001.png

Abb. 1: Foto von sichtbarem Gold im Bohrkern vom vorherigen Betreiber in einem Bohrloch aus dem Jahr 2006. Dieses Bild stammt von einem 1,0-m-Intervall in Bohrloch DES06-85 ab 221,70 m, das 167 g/t Au innerhalb der Zone DAC ergab.

Während wir mit der Planung eines Explorations- und Ergänzungsbohrprogramms fortfahren, ist es wichtig, das Projekt weiterhin zu beschreiben, sagte James Rogers, CEO von Clarity. Die Anzahl der gemeldeten sichtbaren Goldvorkommen in den früheren Bohrungen ist keine Überraschung angesichts der hochgradigen Abschnitte, die von früheren Betreibern im gesamten Projektgebiet gemeldet wurden. Das Team von Clarity freut sich darauf, am Standort zu arbeiten und das Projekt Destiny als aufregendes Abitibi-Goldprojekt weiter zu unterstützen.

Die durchschnittliche Tiefe der Bohrungen unterhalb der Oberfläche beträgt im gesamten Projektgebiet etwa 220 Meter. In der Zone DAC, in der sich die Ressource aus dem Jahr 2011 befindet, wurden die tiefsten Bohrungen mit einer durchschnittlichen Tiefe von etwa 275 Metern unterhalb der Oberfläche verzeichnet. Nur drei Bohrlöcher wurden 600 Meter oder tiefer gebohrt, wobei das tiefste etwa 710 Meter unterhalb der Oberfläche gebohrt wurde, wodurch das Vorkommen der mineralisierten Struktur in der Tiefe bestätigt und anomales Gold durchschnitten wurde. In der grob bebohrten Zone Gap, die sich unmittelbar auf dem Streichen östlich von DAC befindet, wurden nur eingeschränkte Bohrungen durchgeführt, wobei nur vier Bohrlöcher tiefer als 200 Meter bis zu einer maximalen Tiefe von nur etwa 360 Metern unterhalb der Oberfläche gebohrt wurden.

Abitibi ist eine Region, in der Minen in Tiefen von über 2.000 Metern betrieben werden. Die eingeschränkten Tiefenbohrungen und die hochgradigen Abschnitte, die beim Projekt Destiny vorgefunden wurden, stellen eine hervorragende Möglichkeit für zusätzliche Entdeckungen und Erweiterungen beim Vorzeigeprojekt von Clarity dar, sagte Michel Robert, Berater von Clarity.

Abschluss von jüngsten Standortbesichtigungen und laufende Planungen
Der Bohrkern wird in einem eingezäunten Grundstück in der Stadt Val dOr sicher gelagert, wo er ordentlich gestapelt oder palettiert wird und für eine Überprüfung einfach zugänglich ist. Das Personal von Clarity konnte den Bohrkern besichtigen und es wurden 24 Proben entnommen, um repräsentative Gesteinseigenschaften zu ermitteln, was von Abitibi Geophysics durchgeführt wurde. Die Ergebnisse dieser Erprobungen werden Abitibi und das Unternehmen bei der weiteren Beschreibung des Gesteins durch eine umfassende geophysikalische Inversion mit mehreren Techniken unterstützen. Dies wird uns dabei helfen, ein besseres Verständnis früherer geophysikalischer Untersuchungsergebnisse zu erlangen und die Interpretation sowie die Zielermittlung fortzusetzen, während wir das Verständnis des Projekts verbessern.

Die Crew ist auf gut gewarteten, befestigten Straßen in Val dOr gefahren, einem Epizentrum für Bergbau- und Explorationsarbeiten in der Region Abitibi, etwa eine Stunde vom Projektgebiet entfernt. Der Standort ist über ein Netz von Bohrwegen im gesamten Bereich des Konzessionsgebiets einfach zugänglich.

Darüber hinaus hat sich das Personal von Clarity mit mehreren lokalen Vertragspartnern und Lieferanten getroffen, um die Planung und Budgetierung für das bevorstehende Explorationsprogramm 2021 zu unterstützen.

Wir sind sehr zufrieden mit dem Abschluss dieser Standortbesichtigung, die den Beginn des Eintritts in das Projekt Destiny markiert, fügte James Rogers, CEO von Clarity, hinzu. Die Anwesenheit vor Ort ermöglichte es uns, zusätzliche Erkenntnisse für die Planung zu erlangen und weitere Daten zu erfassen, die unser Verständnis der Möglichkeiten beim Projekt Destiny erweitern werden. Dank unseres Teams haben wir bereits damit begonnen, die Strategie für die kommenden Monate zu entwickeln.

Qualifizierte Person
Rory Kutluoglu, P.Geo., ist die qualifizierte Person (Qualified Person, die QP) gemäß NI 43-101 für die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung und hat die entsprechenden und verfügbaren Daten für das Projekt Destiny geprüft und den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung genehmigt.

Über das Projekt Destiny
Das 5.013 ha große Projekt Destiny befindet sich in dem höfffigen Grünsteingürtel Abitibi, in dem historisch mehr als 180 Millionen Unzen Gold produziert wurden, und erstreckt sich entlang einer bedeutenden strukturellen Störungszone, die insgesamt wenig erkundet ist.

Das Projekt verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur mit einem Straßenzugang ca. 75 km nordnordöstlich der Stadt Val dOr; es wurden schon erhebliche Arbeiten durchgeführt, unter anderem Diamantbohrungen über mehr als 50.000 m.

Die Goldmineralisierung tritt in hochgradigen Quarzgängen innerhalb von Scherzonen auf. Wesentliche Ergebnisse früherer Bohrprogramme im Projekt Destiny bewegen sich in einem Spektrum von 1,5 g/t über 1,5 m bis zu 167 g/t über 1,0 m mit mehreren zwei doppelstelligen Gehalten dazwischen.

Detailliertere Angaben finden Sie auf der Website des Unternehmens oder in der Pressemitteilung vom 30. November 2020 oder im technischen Bericht mit dem Titel NI 43-101-konformer technischer Bericht und Ressourcenschätzung zur Lagerstätte DAC, Projekt Destiny, Quebec vom 1. März 2011, verfasst von Todd McCracken, P. Geo., und am 7. März 2011 von Big Ridge Gold Corp. bei Sedar eingereicht, mehr über das Projekt zu erfahren.

Über Clarity

Clarity Gold Corp. ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Schwerpunkt auf der Übernahme, Exploration und Erschließung von Goldprojekten in Kanada liegt Das Unternehmen hat eine Optionsvereinbarung über den Kauf von 100 % Projekts Destiny, dem Vorzeigeprojekt von Clarity, ein 5.013 ha großen Goldprojekts im mineralienreichen Abitibi-Gebiet in Quebec, unterzeichnet. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Vancouver, British Columbia, und ist am CSE unter dem Symbol CLAR notiert. Um mehr über Clarity Gold Corp. und seine Projekte zu erfahren, besuchen Sie bitte www.claritygoldcorp.com.

FÜR DAS BOARD

James Rogers
Chief Executive Officer
Tel: 1 (833) 387-7436
E-Mail: info@claritygoldcorp.com
Website: www.claritygoldcorp.com

WARNHINWEIS ZU ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte “zukunftsgerichtete Aussagen” gemäß der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen bestehen aus Aussagen, die nicht rein historischer Natur sind, einschließlich Aussagen über Meinungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft. Solche zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten unter anderem Aussagen darüber, dass die technische Erfahrung und die Erfolgsbilanz des neuen Beiratsmitglieds in Bezug auf Management und Projektbewertung für das Unternehmen immens wertvoll sein werden. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen, die in den Aussagen enthalten sind, einschließlich Risiken im Zusammenhang mit Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Es kann nicht zugesichert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintreten werden oder, falls sie eintreten, welche Vorteile das Unternehmen daraus ziehen wird. Es kann nicht zugesichert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Zu den Risiken, die das Eintreten dieser Aussagen verändern oder verhindern könnten, gehören unter anderem die allgemeinen Marktbedingungen und andere Faktoren, die außerhalb der direkten Kontrolle des Unternehmens liegen. Dementsprechend sollte sich der Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Canadian Securities Exchange (von CNSX Markets Inc. betrieben) hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch missbilligt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Clarity Gold Corp.
James Rogers
915 – 1055 West Hastings Street
V6E 2E9 Vancouver, BC
Kanada

email : info@claritygoldcorp.com

Pressekontakt:

Clarity Gold Corp.
James Rogers
915 – 1055 West Hastings Street
V6E 2E9 Vancouver, BC

email : info@claritygoldcorp.com

Voyager kündigt Aufstockung der Privatplatzierung an

NICHT ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE BZW. ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERÖFFENTLICHUNG, AUSSENDUNG ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, WEDER ZUR GÄNZE NOCH IN TEILEN, BESTIMMT.

NEW YORK (USA), 15. Januar 2021 – Voyager Digital Ltd. (CSE:VYGR) (das Unternehmen oder Voyager) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen das Volumen seiner zuvor angekündigten Privatplatzierung mit Stifel GMP auf Best Efforts-Basis erhöht hat. Demzufolge wird das Unternehmen jetzt Stammaktien des Unternehmens (die Aktien) zum Preis von 5,50 USD pro Aktie (rund 7,00 CAD pro Aktie) zum Verkauf anbieten, um einen Bruttoerlös von insgesamt 40.000.000 USD zu erzielen (die Platzierung).

Der Nettoerlös aus der Platzierung wird für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet.

Die Platzierung soll am oder um den 21. Januar 2021 abgeschlossen werden und steht unter dem Vorbehalt bestimmter Bedingungen, u.a. des Erhalts aller erforderlichen behördlichen und sonstigen Genehmigungen, einschließlich der Genehmigung durch die Canadian Securities Exchange. Für ihre Dienstleistungen werden der Vermittler oder mit ihm verbundene Unternehmen eine Barprovision in Höhe von 7 % sowie Vergütungswarrants erhalten, die ihn zum Erwerb einer Anzahl von Aktien berechtigen, die 7 % im Rahmen der Platzierung verkauften Aktien entspricht.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden weder unter dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der U.S. Securities Act) noch unter einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch an – bzw. auf Rechnung oder zugunsten von – US-Personen (in Vorschrift S des U.S. Securities Act als U.S. person bezeichnet) abgegeben bzw. verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem U.S. Securities Act bzw. den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt und keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht.

Über Voyager Digital Ltd.

Voyager Digital Ltd. ist ein Krypto-Asset-Broker, der Privatanlegern und institutionellen Investoren eine schlüsselfertige Lösung für den Handel mit Kryptowerten bietet. Voyager bietet seinen Kunden die bestmögliche Abwicklung und eine sichere Verwahrung für eine große Auswahl an gängigen Kryptowerten. Voyager wurde von etablierten Unternehmern der Wall Street und des Silicon Valley gegründet, die gemeinsam eine bessere, transparentere und kostengünstigere Alternative für den Handel mit Kryptowerten auf den Markt bringen wollten. Bitte besuchen Sie uns unter www.investvoyager.com, wenn Sie weitere Informationen benötigen und die aktuelle Unternehmenspräsentation einsehen möchten.

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen wurden von keiner Wertpapierregulierungsbehörde genehmigt oder abgelehnt.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Erwartungen, Schätzungen, Vorhersagen und Interpretationen zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie planen, erwarten, vorhersagen, anstreben, beabsichtigen, glauben, annehmen, schätzen, nahelegen, andeuten und andere vergleichbare Wörter gekennzeichnet bzw. beinhalten Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse oder Umstände eintreten können oder werden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören ohne Einschränkung Aussagen über die Verwendung des Erlöses aus der Platzierung; die Fähigkeit, Mittel zur Finanzierung der laufenden Geschäftstätigkeit des Unternehmens einzunehmen; und die erwartete finanzielle Leistung und das Kundenwachstum. Zukunftsgerichtete Aussagen sind bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweisen, die in zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Diese Risiken und anderen Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Fähigkeit, den Erlös wie beabsichtigt zu verwenden; die Ergebnisse des Geschäftsbetriebs; die Fähigkeit des Unternehmens, weitere Kunden zu akquirieren; den Zeitpunkt und die Verfügbarkeit externer Finanzierungen zu annehmbaren Bedingungen; sowie die im auf SEDAR eingereichten Lagebericht des Unternehmens (Management Discussion and Analysis) beschriebenen Risikofaktoren. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Die vollständige Meldung in englischer Sprache können Sie unter folgendem Link einsehen: money.tmx.com/en/quote/VYGR:APH/news/5951431311178941/Voyager_Announces_Upsized_Private_Placement.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Voyager Digital Ltd.
Stephen Ehrlich
54 Thompson Street 3rd Floor
10012 New York, NY
USA

email : sehrlich@investvoyager.com

Pressekontakt:

Voyager Digital Ltd.
Stephen Ehrlich
54 Thompson Street 3rd Floor
10012 New York, NY

email : sehrlich@investvoyager.com

Sernovas Hauptprüfer präsentiert weitere positive, vorläufige Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten aus der laufenden klinischen Phase-I/II-Studie zur “Cell Pouch” bei Typ-1-Diabetes in den USA

– Sernovas Cell Pouch-System zeigt nachhaltigen klinischen Nutzen bei Studienpatienten mit Typ-1-Diabetes durch mehrere Wirksamkeitsindikatoren sowie laufende Sicherheit und Verträglichkeit
– Insulinunabhängigkeit bei einem Patienten erreicht / Patient ist seit neun Monaten insulinfrei (benötigt kein injizierbares Insulin) und hat eine optimale Blutzuckereinstellung

LONDON, ONTARIO – 18. Januar 2021 – Sernova Corp. (TSX-V: SVA)(OTCQB: SEOVF)(FWB: PSH), ein führendes Unternehmen für Therapeutika der regenerativen Medizin, das sich in der klinischen Phase befindet, hat heute bekannt gegeben, dass der Hauptprüfer der klinischen Studie, Dr. Piotr Witkowski, anlässlich des 2021 American Society of Transplant Surgeons Winter Symposium weitere positive, vorläufige Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten präsentiert hat.

Sernovas Cell Pouch, die Patienten mit Typ-1-Diabetes zusammen mit insulinproduzierenden Zellen implantiert wurde, zeigt eine anhaltende Funktion der Inselzellen und eine klinisch bedeutsame Verbesserung der Glukosetoleranzparameter.

Dr. Witkowski strich in seiner Präsentation folgende wesentliche Punkte hervor:

– 5 von 7 Patienten nehmen derzeit an der Studie teil.
– 5 von 7 Patienten wurde die Cell Pouch implantiert.
– 3 von 7 Patienten haben ihr erstes/ein Inselzelltransplantat erhalten.
– 2 von 7 Patienten haben ihr erstes und zweites Inselzelltransplantat erhalten.
– Die übrigen 2 Patienten werden für die erfolgreiche Aufnahme in die Studie derzeit aktiv einem vorbereitenden Screening unterzogen.

Das Gesamtziel der Studie ist es, die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit der Cell Pouch mit den insulinproduzierenden Inselzellen zu bewerten. Neben anderen Kriterien müssen die Patienten vor der Aufnahme in die Studie nachweisen, dass sie schon über einen längeren Zeitraum an Typ-1-Diabetes mit schwerwiegenden Episoden einer Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung leiden und bei ihnen kein glukosestimuliertes C-Peptid im Blut nachgewiesen werden kann.

In seiner Präsentation bestätigte Dr. Witkowski nicht nur die anhaltende Sicherheit und Verträglichkeit bei allen derzeit in die Studie eingebundenen Patienten, sondern konzentrierte sich auch auf die ersten transplantierten Patienten, die am weitesten in der Studie fortgeschritten sind und bereits ein zweites Inselzelltransplantat erhalten haben. Von Bedeutung ist, dass diese Patienten einen definierten klinischen Nutzen mit einer klinisch bedeutsamen Reduktion des täglichen Bedarfs an injizierbarem Insulin zeigen und zusätzlich kontinuierlich folgende Wirksamkeitsindikatoren aufweisen:

– Keine lebensbedrohlichen, schwerwiegenden hypoglykämischen Ereignisse;
– Anhaltend hohe C-Peptid-Werte im Blut (C-Peptid ist ein Biomarker für Insulin, das von den Zellen in der Cell Pouch produziert wird);
– Senkung des HbA1c-Werts (gibt Auskunft über die langfristige Blutzuckereinstellung);
– Verbesserung der gesamten mit dem kontinuierlichen Glukosemonitoring (CGM) gemessenen Glukosetoleranzparameter (z. B. die Time in Range, die Zeit in welcher sich der Blutzucker im Zielbereich befindet).

Aufgrund des positiven klinischen Nutzens, der bei den Patienten mit den Cell Pouch-Inselzellen erzielt wurde, erhielt ein Patient später eine Einzelinfusion von Inselzellen über die Pfortader. Mit dieser Aufstockung der bereits über die Cell Pouch erhaltenen Inselzellen konnte bei diesem Patienten eine Insulinunabhängigkeit erreicht und aufrechterhalten werden. Dieser Patient ist nun seit neun Monaten insulinfrei (benötigt kein injizierbares Insulin) und hat eine optimale Blutzuckereinstellung.

Ich freue mich über die Einladung, meinen geschätzten Fachkollegen auf der ASTS-Tagung 2021 weitere positive, vorläufige Ergebnisse aus der klinischen Studie präsentieren zu können, sagte Dr. Witkowski. Während der laufenden Validierung des therapeutischen Potenzials von Sernovas Cell Pouch mit Inselzellen für Typ-1-Diabetes optimieren wir auch kontinuierlich die Rahmenbedingungen des konzipierten klinischen Protokolls im Hinblick auf eine Therapie, die wir Diabetespatienten zur Verfügung stellen können. Daneben beobachten wir laufend die Sicherheits- und Wirksamkeitsparameter unserer Studienpatienten. Ich freue mich sehr, Teil dieser evolutionären Patientenbehandlung zu sein, bei der wir den Ansatz der Zelltherapie mittels Cell Pouch in Richtung einer funktionellen Heilung von Diabetespatienten weiterentwickeln.

ÜBER SERNOVAS KLINISCHE STUDIE

Sernova führt eine nicht-randomisierte, entblindete, einarmige, vom Unternehmen gesponserte Phase-I/II-Studie durch, um die Sicherheit und Verträglichkeit der Inselzelltransplantation in der patentierten Cell Pouch des Unternehmens bei diabetischen Probanden mit Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung und Unfähigkeit, eigenes Insulin zu produzieren, zu untersuchen. Als sekundäres Ziel soll anhand einer Reihe definierter Maßnahmen die Wirksamkeit bewertet werden.

Geeignete Probanden werden Cell Pouches (Gewebetaschen) implantiert. Nachdem sich in der Gewebetasche Kammern aus vaskularisiertem Gewebe gebildet haben, werden die Probanden mit Immunsuppressiva stabilisiert und es wird eine Initialdosis gereinigter Inselzellen nach strengen Verabreichungskriterien in die Gewebetasche eingebracht.

Ein sogenannter Wächter-Pouch wird frühzeitig zur Bewertung der Inselzelltransplantation entfernt. Während eines Nachuntersuchungszeitraums von rund sechs Monaten wird die Sicherheit und Wirksamkeit der Behandlung für die Probanden verifiziert. Zu diesem Zeitpunkt wird über die Transplantation einer zweiten Inselzelldosis mit einer weiteren Folgeuntersuchung zum Nachweis der Sicherheit und Wirksamkeit entschieden. Nach diesem Zeitraum kann den Patienten, die in Frage kommen, eine Einzeldosis Inselzellen über die Pfortader verabreicht werden. Die Patienten werden dann ein Jahr lang weiter beobachtet, um die längerfristige Sicherheit und Wirksamkeit zu bewerten.

Diese Studie wird zum Teil von der JDRF, der weltweit führenden Organisation zur Finanzierung der Typ-1-Diabetes (T1D)-Forschung, unterstützt.

Für weiterführende Informationen zu dieser klinischen Studie besuchen Sie bitte die Webseite www.clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03513939. Nähere Informationen über die Voraussetzungen zur Aufnahme in die Studie finden Sie auf der Webseite www.pwitkowski.org/sernova.

Über Sernova

Sernova befasst sich mit der Entwicklung regenerativer Technologien für Medizin und Therapeutik, bei denen mit Hilfe eines Medizinprodukts und immungeschützten Therapiezellen(d.h. menschlichen Spenderzellen, korrigierten menschlichen Zellen und aus Stammzellen gewonnene Zellen) die Behandlung und Lebensqualität von Menschen mit chronischen Stoffwechselerkrankungen wie insulinabhängige Diabetes, Bluterkrankungen wie Hämophilie, sowie weiteren Erkrankungen durch den Ersatz von Proteinen oder Hormonen, die im Körper fehlen oder nur unzureichend vorhanden sind, verbessert werden kann. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.sernova.com.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Dominic Gray
Sernova Corp
Tel: (519) 858-5126
dominic.gray@sernova.com
www.sernova.com

ZUKUNFTSGERICHTETE INFORMATIONEN
Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl Sernova annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf zukünftige Leistungen zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen der Unternehmensführung von Sernova zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Dazu zählt auch unser Glaube an die Umsetzung und den Erfolg der klinischen Studien. Sernova hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sernova Corp.
Philip Toeikis
700 Collip Circle, Ste 114
N6G 4X8 London
Kanada

email : info@sernova.com

Pressekontakt:

Sernova Corp.
Philip Toeikis
700 Collip Circle, Ste 114
N6G 4X8 London

email : info@sernova.com

Voyager Digital gibt bekannt, dass das verwaltete Vermögen 500 Mio. USD überschritten hat

NEW YORK , Jan. 15, 2021 – Voyager Digital Ltd. (Voyager oder das Unternehmen) (CSE: VYGR) (OTCQB: VYGVF) (FWB: UCD2), ein börsennotierter, lizenzierter Krypto-Asset-Broker, der Anlegern eine schlüsselfertige Lösung für den Handel mit Krypto-Vermögenswerten bietet, gab heute bekannt, dass das verwaltete Vermögen (Assets Under Management – AUM) heute Morgen die Marke von 500 Mio. USD überschritten hat. Mit Stand vom 15. Januar 2021 liegt das AUM von Voyager derzeit bei rund 485 Mio. USD.

Das signifikante Wachstum unseres Anlagevermögens in einem so kurzen Zeitraum zeigt die Stärke des Voyager-Modells, sagte Steve Ehrlich, Mitbegründer und CEO von Voyager. Das AUM von Voyager wächst weiterhin exponentiell, ebenso wie das Wachstum der täglichen Nettoeinlagen und neuen Konten auf der Plattform.

Nähere Informationen zu Voyager Digital finden Sie auf der Webseite www.investvoyager.com. Die Voyager-App ist für Android und iPhone verfügbar.

Über Voyager Digital Ltd.

Voyager Digital Ltd. ist ein Krypto-Asset-Broker, der Privatanlegern und institutionellen Investoren eine schlüsselfertige Lösung für den Handel mit Kryptowerten bietet. Voyager bietet seinen Kunden die bestmögliche Abwicklung und eine sichere Verwahrung für eine große Auswahl an gängigen Kryptowerten. Voyager wurde von etablierten Unternehmern der Wall Street und des Silicon Valley gegründet, die gemeinsam eine bessere, transparentere und kostengünstigere Alternative für den Handel mit Kryptowerten auf den Markt bringen wollten. Bitte besuchen Sie uns unter www.investvoyager.com, wenn Sie weitere Informationen benötigen und die aktuelle Unternehmenspräsentation einsehen möchten.

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen wurden von keiner Wertpapierregulierungsbehörde genehmigt oder abgelehnt.

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen über das zukünftige Wachstum und die Performance des Unternehmens, die Dynamik in den Geschäftsbereichen, die zukünftige Akzeptanz digitaler Assets und die erwarteten Ergebnisse des Unternehmens, können zukunftsgerichtete Informationen darstellen (zusammenfassend als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet), die durch die Verwendung von Begriffen wie kann, wird, sollte, erwarten, antizipieren, projizieren, schätzen, beabsichtigen, fortsetzen oder glauben (oder deren Verneinungen) oder anderen ähnlichen Variationen gekennzeichnet sind. Aufgrund verschiedener Risiken und Ungewissheiten, einschließlich der unten genannten, können die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen widergespiegelt oder in Betracht gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen dem Risiko, dass sich die Weltwirtschaft, die Branche oder die Geschäfte und Investitionen des Unternehmens nicht wie erwartet entwickeln, dass Umsatz- oder Aufwandsschätzungen nicht erreicht werden oder wesentlich geringer oder höher als erwartet ausfallen, dass die Handelsdynamik nicht anhält oder die Nachfrage nach Handelslösungen zurückgeht, dass die Kundenakquise nicht wie geplant zunimmt, dass die Produkt- und internationale Expansion nicht wie geplant erfolgt und dass andere Risiken bestehen, die in den öffentlich eingereichten Unterlagen des Unternehmens enthalten sind, einschließlich der Management Discussion and Analysis und des Annual Information Form (AIF). Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens und seiner Geschäfte wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Erwartungen abweichen, gehören unter anderem ein Rückgang des Marktes für digitale Vermögenswerte oder der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen; das Scheitern oder die Verzögerung bei der Akzeptanz von digitalen Vermögenswerten und des Blockchain-Ökosystems durch Institutionen; eine Verzögerung oder ein Scheitern bei der Entwicklung der Infrastruktur für die Handelsgeschäfte oder das Erreichen von Mandaten und das Erreichen von Traktion; das Scheitern des Wachstums bei den verwalteten Vermögenswerte; eine nachteilige Entwicklung in Bezug auf einen Emittenten oder eine Partei der Transaktion oder das Scheitern, eine erforderliche behördliche Genehmigung zu erhalten. Im Zusammenhang mit den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen hat das Unternehmen Annahmen getroffen, dass keine wesentlichen Ereignisse außerhalb des normalen Geschäftsverlaufs des Unternehmens eintreten und dass die aktuellen Trends in Bezug auf digitale Vermögenswerte anhalten. Zukunftsgerichtete Aussagen, vergangene und gegenwärtige Leistungen und Trends sind keine Garantie für zukünftige Leistungen, dementsprechend sollten Sie sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen, vergangene Leistungen oder aktuelle Trends verlassen. Informationen, die Annahmen, Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf das Unternehmen aufzeigen, sind in den Einreichungen des Unternehmens bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden enthalten, die unter www.sedar.com verfügbar sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gelten nur zum Datum dieser Pressemitteilung oder zu dem in der jeweiligen zukunftsgerichteten Aussage angegebenen Datum, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse oder Umstände nach diesem Datum oder das Eintreten unvorhergesehener Ereignisse zu berücksichtigen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die in der Vergangenheit erzielten Ergebnisse kein Indikator für zukünftige Ergebnisse sind und dass die aktuellen Trends im Geschäft und in der Nachfrage nach digitalen Vermögenswerten möglicherweise nicht anhalten werden, und die Leser sollten sich nicht übermäßig auf die in der Vergangenheit erzielten Ergebnisse und die aktuellen Trends verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Voyager Digital Ltd.
Stephen Ehrlich
54 Thompson Street 3rd Floor
10012 New York, NY
USA

email : sehrlich@investvoyager.com

Pressekontakt:

Voyager Digital Ltd.
Stephen Ehrlich
54 Thompson Street 3rd Floor
10012 New York, NY

email : sehrlich@investvoyager.com

Versus Systems Inc. meldet Preise seines Emissionsangebots

LOS ANGELES, CA – 15. Januar 2021 – Versus Systems Inc. (Versus oder das Unternehmen) (CSE: VS) (OTCQB: VRSSF) (FRANKFURT: BMVA) gab heute die Preise seines öffentlichen Emissionsangebots von 1.280.000 Einheiten zu einem Angebotspreis von USD 7,50 pro Einheit bekannt; erzielt werden soll ein Bruttoerlös von USD 9.600.000 vor Abzug von Emissionsabschlägen, Provisionen und sonstigen Ausgabekosten, die Versus zu zahlen hat. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie, einem Einheit-A-Warrant und einem Einheit-B-Warrant, die jeweils zum Kauf einer Stammaktie zu einem Preis von USD 7,50 pro Aktie berechtigen. Alle Einheiten werden von Versus angeboten. Darüber hinaus gewährt Versus den Zeichnern eine 30-tägige Option zum Kauf von bis zu 192.000 weiteren Stammaktien zum Angebotspreis abzüglich von Emissionsabschlägen und Provisionen.

Es wird erwartet, dass der Handel mit den Stammaktien und den Einheit-A-Warrants am 15. Januar 2021 unter den Handelssymbolen VS bzw. VSSYW am Nasdaq Capital Market beginnt. Das Emissionsangebot wird vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen voraussichtlich am 20. Januar 2021 abgeschlossen.

Lake Street Capital Markets, LLC, fungiert als alleiniger Book-Running-Manager für das Emissionsangebot.

Die Registrierungserklärung im Hinblick auf die zu verkaufenden Wertpapiere wurde am 14. Januar 2021 von der Securities and Exchange Commission (SEC) für wirksam erklärt. Dieses Emissionsangebot erfolgt ausschließlich mittels eines Prospekts. Kopien des endgültigen Prospekts für dieses Emissionsangebot können, sobald dieser vorliegt, bei Lake Street Capital Markets, LLC, angefordert werden: schriftlich unter der Anschrift 920 Second Avenue South, Suite 700, Minneapolis, Minnesota 55402, telefonisch unter der Nummer (612) 326-1305 oder per E-Mail unter info@lakestreet.com. Diese Dokumente können, sobald sie vorliegen, auch kostenlos über die Website der SEC unter www.sec.gov abgerufen werden.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots für diese Wertpapiere dar, und in einem Bundesstaat oder Rechtssystem, in welchem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung gemäß dem Wertpapierrecht dieses Bundesstaats oder Rechtssystems rechtswidrig wären, dürfen die angebotenen Wertpapiere nicht verkauft werden. Sämtliche Angebote oder Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere erfolgen in Übereinstimmung mit den Registrierungsanforderungen des Securities Act (Wertpapiergesetz) von 1933 in der jeweils geltenden Fassung.

Über Versus Systems

Versus Systems Inc. hat eine eigene In-Game-Belohnungs- und Promotions-Engine entwickelt, die es Herausgebern, Entwicklern und Erzeugern von Spielen, Apps und anderen interaktiven Medieninhalten ermöglicht, innerhalb ihrer Inhalte echte Preise anzubieten. Spieler, Zuschauer und Benutzer können aus den angebotenen Preisen wählen und dann im Spiel oder in der Anwendung Herausforderungen absolvieren, um die Preise zu gewinnen.
Die Plattform von Versus kann in Handy-, Konsolen- und PC-Spiele sowie in Streaming-Medien und Handy-Apps integriert werden.

Für Versus Systems kontaktieren Sie bitte:
Cody Slach, Sean McGowan
Gateway Investor Relations
949-574-3860
VS@gatewayir.com

oder

press@versussystems.com

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Mit Ausnahme historischer Fakten handelt es sich bei allen Aussagen in dieser Pressemeldung um zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung basieren. Sämtliche Aussagen, die Erörterungen hinsichtlich Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftiger Ereignisse oder Leistungen beinhalten (die oftmals, jedoch nicht immer, mittels Phrasen wie erwartet oder erwartet nicht, wird erwartet, geht davon aus oder geht nicht davon aus, plant, budgetiert, prognostiziert, schätzt, glaubt oder beabsichtigt und Variationen solcher Begriffe und Phrasen oder mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen könnten, würden oder werden), stellen keine historischen Tatsachen dar und könnten zukunftsgerichtete Aussagen sein. In dieser Pressemitteilung beinhalten solche Aussagen, ohne Einschränkung, Aussagen bezüglich des Erlöses des öffentlichen Angebots, des Handels der Stammaktien und Unit A Warrants am Nasdaq Capital Market und des Abschlusses des öffentlichen Angebots. . Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf angemessenen Annahmen und Schätzungen der Unternehmensführung und gelten zum Zeitpunkt, an dem sie geäußert werden. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen, da zukunftsgerichtete Aussagen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens erheblich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, einschließlich der Ungewissheiten in Bezug auf die Möglichkeit, dass wir einen Teil oder den gesamten Bruttoerlös aus dem Angebot nicht erhalten, dass wir nicht in der Lage sind, den Handel mit unseren Stammaktien und Unit-A-Warrants am Nasdaq Capital Market wie geplant aufzunehmen, oder dass der Abschluss nicht wie geplant erfolgt. Obwohl die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung auf Annahmen beruhen, von denen die Unternehmensführung glaubt bzw. zum gegebenen Zeitpunkt glaubte, dass sie angemessen sind, kann das Unternehmen den Aktionären nicht garantieren, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit den zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen, da es auch andere Faktoren geben kann, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind in den bei der SEC eingereichten Unterlagen des Unternehmens, einschließlich der Registrierungserklärung auf Formular F-1 in der geänderten Fassung (Aktenzeichen 333-250868), unter der Überschrift “Risikofaktoren” aufgeführt. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen. Es gibt keine Gewissheit dafür, dass sich zukunftsgerichtete Informationen oder die wesentlichen Faktoren und Annahmen, die zur Erstellung solcher zukunftsgerichteter Informationen verwendet werden, als richtig erweisen werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, etwaige Änderungen bzw. Aktualisierungen von freiwillig bereitgestellten, zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, es sei denn, dies ist in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

Die Canadian Securities Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Versus Systems Inc.
Kelsey Chin
1558 West Hastings Street
V6G 3J4 Vancouver
Kanada

email : kchin@intrepidfinancial.ca

Pressekontakt:

Versus Systems Inc.
Kelsey Chin
1558 West Hastings Street
V6G 3J4 Vancouver

email : kchin@intrepidfinancial.ca

Adventus Mining gibt Anpassungen im Vorstand und erhöhte Insiderbeteiligung bekannt

Toronto, 15. Januar 2021 – Adventus Mining Corporation (“Adventus” oder das “Unternehmen”) (TSX-V: ADZN, OTCQX: ADVZF – www.youtube.com/watch?v=HR9WfzsvVe0&t=14s ) gibt Anpassungen im Board of Directors bekannt, um den Corporate-Governance-Richtlinien besser zu entsprechen und um interne geschäftliche Änderungen bei einigen strategischen Aktionären zu berücksichtigen.

Mark Wellings, einer der ursprünglichen unabhängigen Direktoren von Adventus, wird die Rolle des Chairman von Adventus übernehmen. Brian Dalton, der Gründungs-Chairman von Adventus und derzeitige President und CEO von Altius Minerals Corporation (“Altius”), hat seine Absicht bekannt gegeben, sich bei der kommenden Hauptversammlung des Unternehmens, die für Juni 2021 geplant ist, nicht zur Wiederwahl zu stellen. Brian erwartet, dass er bis zu diesem Zeitpunkt seine Rolle als nicht-unabhängiger Director von Adventus weiterführen wird und hat sich anschließend bereit erklärt, dem Unternehmen bei Bedarf als Berater zur Verfügung zu stehen.

Brian Dalton kommentierte: “Ich bin sehr stolz darauf, in den vergangenen Jahren eine Rolle bei der Gründung und Entwicklung des Unternehmens gespielt zu haben. Aufgrund zunehmender zeitlicher Verpflichtungen in anderen Geschäftsbereichen von Altius glaube ich jedoch, dass es im besten Interesse der Unternehmensführung von Adventus ist, dass ich nun in eine weniger intensive Rolle zurücktrete. Diese Entscheidung wurde durch mein volles Vertrauen in Mark, Christian und das gesamte Board- und Management-Team erleichtert, die Strategien umzusetzen und die Interessen aller Aktionäre, einschließlich Altius, auch in Zukunft bestmöglich zu vertreten. Ich werde weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung stehen, wenn meine derzeitige Amtszeit im Board of Directors ausläuft, und ich kann weiterhin vermitteln, dass Altius beabsichtigt, ein enthusiastischer und unterstützender Großaktionär von Adventus zu sein, während die beeindruckende Geschäftsentwicklung des Unternehmens weiter voranschreitet.”

Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass Roberto Salas, vorbehaltlich der Genehmigung durch die TSX-V, Roberto Dunn als nominiertes Mitglied von Consorcio Nobis im Board von Adventus ersetzen wird. Herr Salas hat vor kurzem die Nachfolge von Roberto Dunn als CEO von Nobis angetreten. Roberto ist ein in Ecuador geborener Wirtschaftswissenschaftler und ehemaliger CEO und Vorstandsmitglied mehrerer multinationaler Unternehmen in Chile und Brasilien. Derzeit ist er stellvertretender Vorsitzender und CEO von Consorcio Nobis, redaktioneller Dienstleister für Ecuadors El Comercio und AméricaEconomia.com sowie Professor für Management an der Katholischen Universität von Guayaquil-Ecuador. Roberto hat einen MBA der Esade-Adolfo Ibáñez Business School und studierte Managementprogramme an den Wharton und Kellogg Business Schools.”

Das Unternehmen weist außerdem darauf hin, dass Insider des Unternehmens im vergangenen Monat mehr als 1,25 Millionen Adventus-Aktien erworben haben und dass insbesondere der neue Direktor Herr Salas 782.500 Adventus-Aktien für sein persönliches Konto erworben hat.

Mark Wellings kommentierte: “Der Vorstand und ich möchten Brian für seinen Weitblick, seine Leidenschaft und seine Expertise bei der Gründung von Adventus vor einigen Jahren und seine Führung als Vorsitzender in den letzten Jahren danken. Brian war maßgeblich daran beteiligt, unser derzeitiges Managementteam und unsere außergewöhnliche Vermögensbasis in Ecuador zu fördern. Darüber hinaus möchten der Vorstand und ich auch Roberto Dunn für seinen unermüdlichen Einsatz und seine Unterstützung in den letzten 20 Monaten danken, einschließlich seiner Kontakte zu den öffentlichen Märkten und seiner Kenntnis Ecuadors.

Über Adventus
Adventus Mining Corporation ist ein einzigartiges Kupfer-Gold-Explorations- und Entwicklungsunternehmen, das sich hauptsächlich auf Ecuador konzentriert. Zu seinen strategischen Aktionären gehören Altius Minerals Corporation, Greenstone Resources LP, Wheaton Precious Metals Corp. und die Nobis Group of Ecuador. Adventus ist federführend bei der Exploration und technischen Weiterentwicklung des Kupfer-Gold-Projekts Curipamba in Ecuador als Teil eines Earn-in-Abkommens, um eine 75%ige Beteiligung zu erhalten. Darüber hinaus ist Adventus an einer landesweiten Explorationsallianz mit seinen Partnern in Ecuador beteiligt, die bisher die Kupfer-Gold-Projekte Pijili und Santiago umfasst. Adventus kontrolliert auch ein Explorationsprojekt-Portfolio in Irland mit South32 als Finanzierungspartner sowie ein Investment-Portfolio von Aktien in mehreren Junior-Explorationsunternehmen. Adventus hat seinen Sitz in Toronto, Kanada, und ist an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol ADZN gelistet und wird an der OTCQX unter dem Symbol ADVZF gehandelt.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält “zukunftsgerichtete Informationen” im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Jegliche Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder Diskussionen darüber beinhalten (häufig, aber nicht immer, gekennzeichnet durch Wörter oder Phrasen wie “glaubt”, “antizipiert”, “erwartet”, “wird erwartet”, “geplant”, “schätzt”, “steht bevor”, “beabsichtigt”, “plant”, “prognostiziert”, “zielt” oder “hofft”, oder Variationen solcher Wörter und Phrasen oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse “können”, “könnten”, “würden”, “werden”, “sollten”, “könnten”, “werden” oder “eintreten” und ähnliche Ausdrücke) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein.

Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die Adventus erwartet oder voraussieht, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können. Obwohl Adventus versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Informationen erwarteten abweichen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Adventus verpflichtet sich, alle zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Für weitere Informationen von Adventus kontaktieren Sie bitte Christian Kargl-Simard, President und Chief Executive Officer, unter 1-416-230-3440 oder christian@adventusmining.com. Bitte besuchen Sie auch die Adventus-Website unter www.adventusmining.com und die LinkedIn-Seite des Unternehmens unter www.linkedin.com/company/adventus-mining-corporation.

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Adventus Mining Corporation
Christian Kargl-Simard
#550 – 220 Bay Street
M5J 2W4 Toronto, ON
Kanada

email : christian@adventusmining.com

Pressekontakt:

Adventus Mining Corporation
Christian Kargl-Simard
#550 – 220 Bay Street
M5J 2W4 Toronto, ON

email : christian@adventusmining.com

Plant&Co. beauftragt Digitonic mit Marketingdienstleistungen

Toronto, Ontario – 15. Januar 2021 – Plant & Co. Brands Ltd. (CSE: VEGN) (FWB: VGP) (OTCPK: VGANF) (Plant & Co. oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass die Firma Digitonic Ltd. mit der Erbringung von Marketingleistungen für die nordamerikanischen Märkte beauftragt wurde. Digitonic ist ein Marktführer im Bereich Investor Relations und Mobile Marketing mit Sitz in Glasgow (Schottland).

Im Rahmen der Vereinbarung ist vorgesehen, dass Digitonic in Nordamerika Content-Creation-, Vertriebs- und Werbemaßnahmen bereitstellt. Das Unternehmen erklärt sich bereit, dem Dienstleister über einen Leistungszeitraum von vier Monaten ein Honorar von bis zu 500.000 USD zu bezahlen.

Über Plant & Co. Brands Ltd.

Plant & Co. Brands (CSE: VEGN) (FWB: VGP) (OTCPK: VGANF) ist ein modernes Gesundheits- und Wellness-Unternehmen, das schmackhafte Lebensmittel auf pflanzlicher Basis kuratiert.

Nähere Informationen erhalten Sie bei ir@plantandco.com oder plantandco.com

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung, die von der Unternehmensführung erstellt wurde.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Sämtliche in dieser Pressemeldung enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von historischen Fakten, sind im Hinblick auf das Unternehmen als zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze zu verstehen. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen”, erwarten”, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Geschäftspläne für Plant&Co. Brands tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen nicht verlässlich sind. Die Leser finden eine Beschreibung der Risiken und Unsicherheiten, mit denen das Unternehmen in Ausübung seiner Geschäftstätigkeit konfrontiert ist, in der Stellungnahme und Analyse der Unternehmensführung (Managements Discussion & Analysis) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen, die auf www.sedar.com veröffentlicht wurden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Plant & Co Brands Ltd.
Lindsay Hamelin
804 – 750 West Pender Street
V6C 2T7 Vancouver, BC
Kanada

email : info@eurolifebrands.com

Pressekontakt:

Plant & Co Brands Ltd.
Lindsay Hamelin
804 – 750 West Pender Street
V6C 2T7 Vancouver, BC

email : info@eurolifebrands.com