Mota Ventures schließt mit Sativida, einem führenden europäischen zertifizierten Bio- und Öko-CBD-Unternehmen, eine Absichtserklärung ab

VANCOUVER, BC, KANADA (13. Dezember 2019). Mota Ventures Corp. (CSE: MOTA FWB: 1WZ:GR OTC: PEMTF) (das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit VIDA BCN LABS SL (Spain) und Sativida OU (Estonia) (zusammen Sativida) eine Absichtserklärung datiert mit 13. Dezember 2019 unterzeichnet hat, welcher zufolge das Unternehmen eine mögliche Übernahme des Geschäfts von Sativida prüfen wird. Sativida ist ein Produzent und Online-Händler von Cannabidiol (CBD) und Markenprodukten auf CBD-Basis in verschiedenen europäischen Nationen, darunter Spanien, Portugal, Österreich, Deutschland, Frankreich und Großbritannien.

Seit der Gründung im Jahr 2016 hat Sativida seine Umsätze von Monat zu Monat im Schnitt um jeweils 20 % ausgebaut und erwartet auch 2020 einen weiteren bedeutenden Zuwachs. Mota Ventures wird Sativida voraussichtlich Kontakte zu Vertriebshändlern und Partnern in ganz Europa und Nordamerika verschaffen können, um eine schnelle Expansion der Sativida-Marke zu ermöglichen. Außerdem wird das Unternehmen Sativida logistische und finanzielle Unterstützung bieten.

Sativida entwickelt und vertreibt derzeit eine große Auswahl an Bio-Ölen und -Kosmetika auf CBD-Basis in Europa und ist darum bemüht, sein Vertriebsnetzwerk international auszubauen, unter anderem auch auf die Vereinigten Staaten. Sativida hat sich in Spanien und Mexiko zum meist gesuchten Online-Vertriebshändler im Internet entwickelt und möchte seine Expansion in andere Länder in Europa und Lateinamerika fortsetzen.

Sativida wurde in Europa dank seiner hochwertigen Formulierungen mehrfach für seine Produktqualität ausgezeichnet. Sativida, dessen Produkte für ihren geringen Schwermetallgehalt und ihre präzisen CBD-Konzentrationen bekannt sind, gehört zu den angesehensten CBD-Marken auf dem europäischen Markt. Sein einzigartiger Ansatz bei der Aufklärung seiner Kunden hat es Sativida ermöglicht, seine Marketingstrategie in mehreren Ländern umzusetzen.

Joel Shacker, Chief Executive Officer des Unternehmens, sagt dazu: Mit der Aufnahme von Sativida in das Portfolio des Unternehmens steigern wir den Unternehmenswert weiter, indem wir Unternehmen mit bestehenden Umsätzen an Bord bringen. Die Synergien, die zwischen Ihuana SAS und Sativida geschaffen werden, werden den Weg für Umsatzsteigerungen und nachhaltiges Wachstum ebnen. Darüber hinaus könnte Mota sich mit dieser Übernahme zu einem vertikal integrierten Unternehmen mit internationaler Reichweite entwickeln. Wir gehen davon aus, dass diese Übernahme den Grundstein für unseren Einstieg in den europäischen CBD-Markt legen wird.

Noah Laith, CEO von Sativida, meint: Wir freuen uns über die Möglichkeit, mit Mota zusammenzuarbeiten. Eine Übernahme bietet uns Zugang zu Teams mit Erfahrung in der Cannabis- und der Finanzbranche, womit wir unser Wachstum weiter steigern werden können. Mit dieser Übernahme erlangen wir Zugang zu Finanzmitteln und Ressourcen, die erforderlich sind, um unser Ziel zu erreichen, ein führendes Unternehmen in der Produktion und dem Vertrieb von CBD auf internationalen Märkten zu werden.

Die endgültigen Bedingungen und die endgültige Struktur einer Transaktion zwischen dem Unternehmen und Sativida wurden noch nicht festgelegt. Der Abschluss einer Transaktion mit Sativida steht unter dem Vorbehalt der Aushandlung der endgültigen Unterlagen, der Durchführung einer üblichen Due-Diligence-Prüfung und des Erhalts aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen. Das Unternehmen wird zusätzliche Informationen über eine Transaktion mit Sativida bereitstellen, sobald diese verfügbar sind.

Über Mota Ventures Corp.

Mota Ventures ist bestrebt, ein großer, vertikal integrierter, kostengünstiger globaler Hersteller und Exporteur von CBD-Produkten von höchster Qualität zu werden. Der 2,5 Hektar große Standort in Kolumbien bietet optimale Anbaubedingungen während des gesamten Jahres sowie Zugang zur gesamten erforderlichen Infrastruktur. Der Standort befindet sich etwa zwei Stunden außerhalb von Bogota, 20 Minuten von der Freihandelszone und 30 Minuten vom internationalen Flughafen entfernt. Phase 1 wird ein modernes, 60.000 Quadratfuß großes Gewächshaus, das die erforderliche Kapazität aufweist, um mehr als 14.000.000 Gramm pro Jahr zu produzieren, sowie den Ausbau der Extraktionsanlagen des Unternehmens umfassen. Das Unternehmen wird sein Hauptaugenmerk auf die CBD-Extraktion zur Herstellung von reinem, rohem CBD richten, um wertschöpfende CBD-Produkte herzustellen und eine eigene Marke für den internationalen Vertrieb zu schaffen.

Über Sativida

Sativida ist ein Produzent und Online-Händler von Cannabidiol (CBD) und Markenprodukten auf CBD-Basis in verschiedenen europäischen Nationen wie Spanien und Großbritannien. Seit der Gründung im Jahr 2016 hat Sativida seine Umsätze von Monat zu Monat im Schnitt um jeweils 20 % ausgebaut und erwartet auch 2020 einen weiteren bedeutenden Zuwachs. Sativida entwickelt und vertreibt derzeit eine große Auswahl an Bio-Ölen und -Kosmetika auf CBD-Basis in Europa und baut sein Vertriebsnetzwerk international auf internationaler Ebene aus. Weitere

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

MOTA VENTURES CORP.
Joel Shacker
Chief Executive Officer

Nähere Informationen erhalten Sie über Chief Executive Officer Joel Shacker unter der Rufnummer +1.236.521.2177 oder per E-Mail an IR@motaventuresco.com oder auch auf der Website unter www.motaventuresco.com.

Diese Pressemeldung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 bzw. geltender kanadischer Wertpapiergesetze enthalten. Bei Verwendung in dieser Pressemeldung machen die Wörter rechnen mit, glauben, schätzen, erwarten, anzielen, planen, prognostizieren, können, Plan und vergleichbare Begriffe oder Ausdrücke zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen kenntlich. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf die erwarteten Geschäftsaktivitäten des Unternehmens und die Zuverlässigkeit von Informationen Dritter sowie auf andere Faktoren und Informationen beziehen. Solche Aussagen stellen die aktuellen Ansichten des Unternehmens im Hinblick auf zukünftige Ereignisse dar und beruhen zwangsläufig auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die das Unternehmen zwar für angemessen hält, aber naturgemäß bedeutenden geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und gesellschaftlichen Risiken, Unwägbarkeiten und Unsicherheiten unterworfen sind. Viele bekannte und unbekannte Risiken können dazu führen, dass die Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, in solchen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden oder können. Diese Faktoren beinhalten die Ergebnisse einer Due-Diligence-Prüfung der Geschäfts- und Betriebstätigkeiten von Sativida und die Festlegung der endgültigen Struktur für eine Transaktion. Das Unternehmen hat keine Absicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, um Änderungen der Annahmen oder Umstände bzw. anderen Ereignissen Rechnung zu tragen, die solche Aussagen oder Informationen betreffen, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen, Richtlinien und Vorschriften vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Mota Ventures Corp.
Joel Shacker
800-1199 West Hastings St.
V6E 3T5 Vancouver, BC
Kanada

email : ir@motaventuresco.com

Pressekontakt:

Mota Ventures Corp.
Joel Shacker
800-1199 West Hastings St.
V6E 3T5 Vancouver, BC

email : ir@motaventuresco.com

Benchmark durchteuft im Zuge von Bohrungen bei Duke’s Ridge 18,23 g/t AuÄq auf 3,34 Metern

Edmonton, 11. Dezember 2019 – Benchmark Metals Inc. (Benchmark oder das Unternehmen) (TSX-V: BNCH) (OTCQB: CYRTF) (WKN: A2JM2X) freut sich, über weitere aktuelle Bohrerfolge aus der Zone Dukes Ridge zu berichten. Die Ergebnisse aus Bohrloch 19DRDD004 beinhalteten Abschnitte mit hohen Gehalten und großen Tonnagen auf 14,46 Meter Kernlänge mit 2,30 g/t Gold und 191,88 g/t Silber oder 4,7 g/t AuÄq, einschließlich 7,85 g/t Gold und 830 g/t Silber oder 18,23 g/t AuÄq auf 3,34 Meter Kernlänge. Damit wurde die Mineralisierung von der Oberfläche bis in eine vertikale Tiefe von 50 Metern erweitert (Tabelle 1). Ein einzigartiger Aspekt der herausragenden Ergebnisse aus 19DRDD004 war die Durchörterung eines Erzgangs des Typs, der in der Zone Phoenix vorkommt, zusätzlich zu den gewöhnlichen mächtigen Zonen mit einer Alteration und Brekzienbildung, die eher für die Zone Dukes Ridge typisch sind. Diese Ergebnisse unterstreichen das Potenzial der Zone Dukes Ridge und der verbleibenden vier Löcher in dieser Zone, deren Ergebnisse noch nicht vorliegen.

CEO John Williamson sagt dazu: Die Entdeckung einer Mineralisierung ähnlich jener in der Zone Phoenix bei Dukes Ridge schafft eine bedeutende Chance für sich überlappende Mineralisierungen mit Bonanza-Gehalten bzw. großen Tonnagen im Korridor der Zonen Dukes Ridge und Phoenix. Im Gebiet Dukes Ridge fanden noch nie Abbauarbeiten statt; die Zone stellt ein Gebiet für die Ressourcenerweiterung dar, das eine Mineralisierung an der Oberfläche aufweist. Die Ergebnisse unterstreichen auch die Überzeugung von Benchmark, dass alle diese Mineralisierungstypen im Projekt Lawyers noch nicht ausreichend erkundet sind.

Zusätzlich zu 19DRD004 wurde auch in 19DRDD003, 90 Meter weiter westlich, ein ähnlicher Erzgang vermerkt. Das Vorkommen Phoenix zeichnet sich durch 1 bis 4 Meter mächtige, separate Quarzerzgänge mit reichlich Goldsilber/gediegenem Silber und Sulfiden, darunter Akanthit, Sulfosalze, Chalkopyrit und Pyrit, aus, die Bohrergebnisse mit Bonanza-Gehalten geliefert haben, die zuvor in den Jahren 2018 und 2019 bekannt gegeben wurden (siehe Tabelle 1). Die neuen Ergebnisse aus 19DRDD004 und die ausstehenden Ergebnisse aus 19DRDD003 erweitern die Zone mit den sich überlappenden Mineralisierungstypen auf eine Streichlänge von mindestens 350 Metern.

Definiert ist die Zone Dukes Ridge durch Bohrungen, die Ergebnisse von Boden- und Gesteinsproben an der Oberfläche, Kaliumalterationen, radiometrische geophysikalische Messungen und die jüngsten Bohrergebnisse von 5,76 g/t Gold und 128,65 g/t Silber auf 33,52 Meter Kernlänge, einschließlich 52,02 g/t Gold und 846,44 g/t Silber auf 3,05 Meter Kernlänge (siehe Tabelle 1). Die obigen geologischen Kriterien und die sich überlappenden Mineralisierungstypen legen nahe, dass die Zone Dukes Ridge weiterhin in alle Richtungen offen ist und möglicherweise mit der Zone Cliff Creek, 600 Meter südwestlich, der Zone Phoenix, 150 Meter südöstlich, und der Zone Phoenix East, weitere 650 Meter in Streichrichtung, verbunden ist. Zusammengenommen stellen die Zonen das mehr als 3 Kilometer lange Herzstück des über 20 Kilometer langen Lawyers Trends dar.

Tabelle 1. Ausgewählte Ergebnisse aus 19DRDD004 (neu) und zuvor gemeldeten Bohrlöchern.

Bohrloch von (m) bis (m) Gold (gSilber *AuÄq (Abschn
/t) (g/t) g/t) itt
**
Zone Dukes
Ridge

19DRDD004 (ne83,54 98,00 2,30 191,88 4,70 14,46
u
)
einschließlic86,88 90,22 7,85 830,71 18,23 3,34
h

18DRRC010 0,00 33,52 5,76 128,65 7,37 33,52
einschließlic9,14 10,67 8,32 235 11,26 1,52
h

einschließlic10,67 13,72 52,02 846,44 62,6 3,05
h

Zone Phoenix
19PXDD001 130,13 133 46,9 3055,5 85,1 2,87
einschließlic131 131,9 132,5 8560 239,5 0,9
h

18PXDD002 66,00 72,95 6,39 469,76 12,26 6,95
einschließlic69,00 72,95 10,99 819,43 21,23 3,95
h

einschließlic70,19 72,00 18,43 1129,5032,55 1,81
h
*Der Goldäquivalentwert (AuÄq) wurde mit einem Gold-Silber-Verhältnis von 80:1 berechnet
** Die Abschnitte sind Kernlängen. Die wahre Mächtigkeit wird auf 80 bis 90 Prozent der Kernlänge geschätzt

Abbildung 1. Lageplan des Trends Dukes Ridge-Phoenix mit dem Standort von 19DRDD004 und dem Vorkommen Phoenix, was einer Streichlänge von mindestens 350 Metern der sich überlappenden Mineralisierungstypen entspricht.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49592/BNCH News Release -11 December 2019_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 2. Querschnitt von 19DRDD004 mit den abgegrenzten Mineralisierungen des Phoenix-Typs und mit großen Tonnagen in einer Tiefe von 50 Metern.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49592/BNCH News Release -11 December 2019_DEPRcom.002.png

Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

Die Ergebnisse zu den Proben wurden von ALS Global Laboratories (Geochemische Abteilung) in Vancouver, Kanada (einem ISO 9001:2008-zertifizierten Betrieb) analysiert. Die Probenahme erfolgte durch Mitarbeiter der Firma unter der Leitung von Rob L’Heureux, P.Geol. Beim Transport und bei der Einlagerung sämtlicher Proben wird eine sichere Überwachungskette gewährleistet. Der Goldgehalt wurde anhand einer Flammprobe mit Atomemissionsspektrometrie und soweit erforderlich abschließend noch gravimetrisch untersucht (+10 g/t Au). Bei allen Proben erfolgte ein Aufschluss mit vier Säuren mit einer 48-Element-ICP-MS-Analyse, Silber- und Basismetallwerte über dem Grenzwert wurden nochmals anhand der Atomabsorption oder Emissionsspektrometrie ausgewertet. Gesteinssplitterproben aus Ausbissen/Grundgestein sind naturgemäß selektiv und möglicherweise nicht repräsentativ für die im Projektgelände vorhandene Mineralisierung.

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

Über Benchmark Metals Inc.

Benchmark ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Stammaktien in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQB Venture Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt werden. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten der Rohstoffbranche geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können. Das Projekt Lawyers befindet sich im Stikine Terrane im Norden von British Columbia (Kanada) und zählt zum produktiven, mineralhaltigen Golden Horseshoe.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

John Williamson e.h.

John Williamson, Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Jim Greig
E-Mail: jimg@BNCHmetals.com
Telefon: +1 604 260 6977

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Benchmark Metals Inc.
Suite 210, 8429 24th St. NW
T6P 1L3 Edmonton
Kanada

Pressekontakt:

Benchmark Metals Inc.
Suite 210, 8429 24th St. NW
T6P 1L3 Edmonton

Halo meldet Abschluss der Aktienerwerbsvereinbarung mit Ukiah Ventures und schließt Abnahmevertrag ab

Nicht zur Verbreitung über US-Nachrichtendienste oder in den Vereinigten Staaten bestimmt

Toronto, Ontario, 10. Dezember 2019. Halo Labs Inc. (Halo oder das Unternehmen) (NEO: HALO, OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen seine bereits am 28. August 2019 angekündigte Transaktion (die Transaktion) mit Ukiah Ventures Inc. (Ukiah) abgeschlossen hat. Im Rahmen der Transaktion schlossen Halo und Ukiah eine Aktienerwerbsvereinbarung ab, wonach Halo 1.333.333 Stammaktien von Ukiah (die Ukiah-Aktien) im Austausch für 5.940.000 Stammaktien von Halo (die Halo-Aktien) erwarb; zudem Halo schloss mit einer dritten Partei, einem Cannabisverarbeitungs- und vertriebsunternehmen mit Sitz in Kalifornien, einen Abnahmevertrag (der Abnahmevertrag) ab.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49591/Press Release – Halo – Ukiah – Final Clean_DEPRcom.001.jpeg

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49591/Press Release – Halo – Ukiah – Final Clean_DEPRcom.002.png

Der Abnahmevertrag gewährt Halo das Vorkaufsrecht auf den Erwerb von bis zu 15.000 Pfund von Cannabisprodukten pro Monat zum Großhandelspreis. Der Abnahmevertrag hat eine dreijährige Laufzeit und soll Halo Zugang zu einer bedeutenden Menge an hochwertigem Cannabis zu Marktpreisen verschaffen, bevor sie an andere Unternehmen verkauft wird.

Die von Halo erworbenen Ukiah-Aktien entsprechen einer Beteiligung von 17,5 Prozent an Ukiah. Die Ausgabe der Halo-Aktien im Rahmen der Transaktion erfolgte zu einem angenommenen Wert von 0,50 CAD pro Halo-Aktie, was einer Gesamtgegenleistung von 2.970.000 CAD entspricht. Die Halo-Aktien sind im Einklang mit den geltenden Wertpapiergesetzen an eine gesetzlich vorgeschriebene Haltedauer von vier Monaten und einem Tag ab dem Ausgabedatum gebunden. Bestimmte Board-Mitglieder von Halo halten insgesamt 45.303 Ukiah-Aktien, also rund 0,6 % der ausgegebenen und ausstehenden Ukiah-Aktien nach Abschluss der Transaktion.

Halo freut sich, den Abschluss der Transaktion zwecks des Erwerbs von 17,5 Prozent der Anteile an Ukiah zu berichten, womit Halo eine Beteiligung an einem einzigartigen Geschäftsmodell erhält, meint Kiran Sidhu, CEO und Mitbegründer von Halo. Darüber hinaus wird der Abnahmevertrag voraussichtlich reichliche Mengen an Biomasse für die Extraktion liefern. Der Zugang zu hochwertiger Biomasse ist für die Steigerung der Umsätze in Kalifornien von Bedeutung.

Über Ukiah

Ukiah bedient lizenzierte Cannabis-Verarbeitungs- und -Vertriebsunternehmen und konzentriert sich derzeit auf die Beschaffung von Biomasse bei landwirtschaftlichen Betrieben primär in Nordkalifornien sowie auf den Vertrieb an Herstellungs- und Verarbeitungsbetriebe in ganz Südkalifornien. Ukiah bietet lizenzierten Betreibern eine mögliche Verbindung für den Warenfluss von Cannabis von Anbau- zu Herstellungsbetrieben. Ukiah Ventures Inc., das seinen Sitz in Ukiah (Kalifornien) hat, besitzt eine skalierbare Anlage mit rund 30.000 Quadratfuß Nutzfläche, die in strategisch günstiger Lage am Highway 101 gelegen ist und für die große Anzahl an lizenzierten Anbaubetrieben in der Umgebung leicht zugänglich ist. Ukiah plant zudem, Mehrwertdienste für kalifornische Anbaubetriebe anzubieten, darunter Beschneiden, Haltbarmachen, Trocknen, Gefrieren und Lagern. Seine langjährigen Beziehungen zu den Landwirten in seinem Tätigkeitsraum ermöglichen es Ukiah, Arbitragemöglichkeiten für Betreiber beim Erwerb von Biomasse zu identifizieren und die Versorgung zu wettbewerbsfähigen Preisen sicherzustellen.

Über Halo

Halo ist ein globales Cannabisextraktionsunternehmen, das hochwertige Cannabisöle und -konzentrate entwickelt und herstellt. Dieses Marktsegment verzeichnet das rascheste Wachstum in der Cannabisbranche. Halo ist ein weltweit führender Anbieter von Cannabisöl und -konzentraten, der seit seiner Gründung über 4 Millionen Gramm Öl und Konzentrate produziert hat. Halo ist in allen wichtigen Verfahrensbereichen der Cannabisproduktion bestens bewandert, und setzt verschiedenste selbst entwickelte Verfahren und Produkte ein. Das zukunftsorientierte Unternehmen wird von einem starken Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit Blue Chips verfügt. Das Unternehmen ist derzeit in Kalifornien und Oregon sowie in Nevada mit unserem Partner Just Quality, LLC und in Lesotho mit dem 205 Hektar großen Anbaugebiet von Bophelo tätig.

Mit seinem kundenorientierten Ansatz wird Halo auch weiterhin innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien vermarkten. Halo hat vor Kurzem auch die Dispensary Track-Plattform übernommen, die Einschränkungen des Kundenflusses verringern wird, denen Ausgabestellen zurzeit ausgesetzt sind, und eine direkte Interaktion mit den Konsumenten ermöglicht.

Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite www.sedar.com veröffentlicht wurden.

KONTAKTDATEN

Halo Labs
Investor Relations
info@halocanna.com

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem den Abnahmevertrag und die Beschaffung von Biomasse beinhalten.

Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Halo Labs Inc.
3675 Market St, Suite 200
1910 Philadelphia, P
USA

Pressekontakt:

Halo Labs Inc.
3675 Market St, Suite 200
1910 Philadelphia, P

Emgold erwirbt bis zu 55 % der Eigentumsanteile am Konzessionsgebiet East-West in Val d’Or (Quebec)

Vancouver, British Columbia – Emgold Mining Corporation (TSXV: EMR) (Emgold oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass eine Konzessionskauf- und Optionsvereinbarung unterzeichnet wurde, mit der das Unternehmen die Option (die Erstoption) erhält, bis zu 50 % der Besitzanteile am Konzessionsgebiet East-West in der Provinz Quebec (das Konzessionsgebiet) von einer Privatperson (dem Verkäufer) zu erwerben. Die übrigen 50 % der Besitzanteile am Konzessionsgebiet gehören der Firma Knick Exploration Inc. (Knick) (TSXV: KNX). Emgold hat außerdem eine zweite Option (die Zweitoption) erworben, mit der das Unternehmen seine Beteiligung am Konzessionsgebiet zusätzlich auf 55 % erhöhen kann (siehe unten). Die Transaktion muss von der Börsenaufsicht der TSX Venture Exchange (die Börse) genehmigt werden.

Über das Konzessionsgebiet East-West

Das Konzessionsgebiet befindet sich im Bergbaucamp Val dOr, unmittelbar westlich in Streichrichtung des von der Firma Wesdome Gold Mines Ltd. (TSX: WDO) betriebenen Konzessionsgebiets Kiena Complex, wo sich der ehemalige Produktionsbetrieb der Mine Kiena befindet. Aus dem Kiena Complex wurden zwischen 1981 und 2013 mehr als 2,8 Millionen Unzen Gold gefördert. Die Verarbeitungs- und Veredelungsanlage mit einer autorisierten Betriebskapazität von 2.000 Tonne pro Tag wird derzeit gewartet. Das Konzessionsgebiet liegt außerdem unmittelbar östlich des von Osisko Mining Inc.(TSX: OSK) geführten Konzessionsgebiets Marban Block, in dem sich drei ehemalige Produktionsbetriebe (Marban, Norlartic und Kierrans) befinden, aus denen über 590.000 Unzen Gold gefördert wurden. Es wird darauf hingewiesen, dass die benachbarte Lage des Konzessionsgebiets zu den Konzessionen Kiena Complex und Marban Block keinen Explorationserfolg garantiert bzw. nicht gesichert ist, ob im Konzessionsgebiet East-West tatsächlich Mineralressourcen und Mineralreserven definiert werden können.

Für das Konzessionsgebiet hat die Firma Knick Exploration Inc. im Jahr 2018 einen NI 43-101-konformen Fachreport(1) erstellt, der in den von Knick eingereichten Unterlagen auf www.sedar.com nachzulesen ist. Im Rahmen der historischen Arbeiten, die vor 2007 im Konzessionsgebiet durchgeführt wurden, wurden über 41.000 Bohrmeter in 180 Bohrlöchern absolviert. Knick übernahm das Konzessionsgebiet im Jahr 2007 und führte anschließend drei Bohrprogramme mit insgesamt 17.728 Bohrmeter in 100 Bohrlöchern durch. Der Verkäufer erwarb von Knick im Jahr 2018 insgesamt 50 Prozent der Eigentumsanteile am Konzessionsgebiet. Die bisherigen Bohrergebnisse lassen auf ein potentielles Goldsystem mit einer Streichlänge von rund 1,5 km schließen.

Bedingungen der Transaktion

Am Abschlusstag gewährt der Verkäufer Emgold die Erstoption, die ihn zum Erwerb von 50 % der Eigentumsanteile bzw. Besitzansprüche am Konzessionsgebiet berechtigt, sowie sämtliche Rechte, die im Rahmen einer zwischen dem Verkäufer und Knick am 27. November 2018 unterzeichneten und am 29. November 2019 ergänzten Kaufvereinbarung (zusammen die Kaufvereinbarung) erworben wurden. Im Gegenzug erhält der Verkäufer von Emgold:

(i) 4.000.000 Stammaktien aus dem Aktienkapital von Emgold (die Aktienvergütung), die dem Verkäufer am Abschlusstag zu übergeben sind;
(ii) eine Barsumme in Höhe von 35.000 CAD, die dem Verkäufer exakt drei Monate nach dem Abschluss zu entrichten ist;
(iii) eine Barsumme in Höhe von 50.000 CAD, die dem Verkäufer exakt sechs Monate nach dem Abschluss zu bezahlen ist; und
(iv) eine Barsumme in Höhe von 50.000 CAD, die dem Verkäufer exakt neun Monate nach dem Abschluss übergeben wird.

Sobald sämtliche Vergütungen in Form von Aktien und Barmittel entrichtet wurden, wird der Eigentumsanteil, den der Verkäufers am Konzessionsgebiet hält, auf Emgold übertragen.

Emgold wird die Zweitoption zum Erwerb von zusätzlich 5 % (und somit insgesamt 55 %) der Anteile am Konzessionsgebiet wahrnehmen, indem das Unternehmen innerhalb von drei Jahren nach der ursprünglich am 27. November 2018 zwischen dem Verkäufer und Knick abgeschlossenen Kaufvereinbarung neben den vom Verkäufer bereits getätigten Aufwendungen insgesamt 200.000 CAD in das Konzessionsgebiet investiert. Emgold erwirbt wie geplant das Recht, während der ersten Optionsperiode und möglicherweise auch während der zweiten Optionsperiode als Betreiber des Konzessionsgebiets zu fungieren. Nach Abschluss der Erst- und Zweitoption hat Emgold nach eigenem Ermessen die Möglichkeit, ein dem Branchenstandard entsprechendes Joint Venture zu gründen, das zwischen Knick und Emgold als Betreiber abgeschlossen wird.

Qualifizierter Sachverständiger

Robert Pease, C.P.G., hat in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne der Vorschrift NI 43-101 den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Über Emgold

Emgold ist ein junges Gold- und Basismetall-Explorationsunternehmen, das sich auf strategische Akquisitionen und Explorationen in Nevada und Quebec konzentriert, die Nummer 1 und Nummer 4 der laut dem Annual Survey of Mining Companies 2018 des Fraser Institute besten Rechtsgebiete für Bergbauinvestitionen – gerichtet ist. Die Strategie des Unternehmens besteht darin, nach qualitativ hochwertigen Akquisitionen zu suchen, diesen Assets durch Exploration einen Mehrwert zu verschaffen und sie durch Verkauf, Joint Ventures, Optionen, Lizenzgebühren und andere Transaktionen zu monetarisieren, um einen Mehrwert für unsere Aktionäre zu schaffen (A&D). Zu unseren Projekten gehören der Golden Arrow, New York Canyon, Buckskin Rawhide East, Buckskin Rawhide West und Koegel Rawhide Properties in Nevada und das Casa South Property in Quebec. Weitere Informationen über das Unternehmen erhalten Anleger in den Unterlagen des Unternehmens, die unter www.sedar.com oder auf der Website des Unternehmens unter www.emgold.com verfügbar sind.

(1) Der NI 43-101-konforme Fachreport zum Konzessionsgebiet East-West im Gebiet von Val-dOr, Nordwest-Quebec, Region Abitibi, NTS 32C04, wurde im Auftrag von Knick Exploration Inc. am 21. November 2017 von D. Theberge erstellt.

Für das Board of Directors
David G. Watkinson, P.Eng.
President & CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
David G. Watkinson, P.Eng.
Tel: 530-271-0679 DW 101
E-Mail: info@emgold.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Aussagen und Informationen, die hierin enthalten sind, können „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze darstellen. Diese Aussagen und Informationen basieren auf den derzeit dem Unternehmen zur Verfügung stehenden Informationen, und es besteht keine Gewähr dafür, dass die tatsächlichen Ergebnisse die Erwartungen des Managements erfüllen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen können durch Begriffe wie „erwartet“, „glaubt“, „Ziele“, „schätzt“, „plant“, „erwartet“, „kann“, „wird“, „könnte“ oder „würde“ gekennzeichnet sein. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die hierin enthalten sind, basieren auf bestimmten Faktoren und Annahmen, unter anderem über die Schätzung von Mineralressourcen und -reserven, die Realisierung von Ressourcen- und Reservenschätzungen, Metallpreise, Steuern, die Schätzung, den Zeitpunkt und die Höhe zukünftiger Explorationen und Erschließungen, Kapital- und Betriebskosten, die Verfügbarkeit von Finanzierungen, den Erhalt von behördlichen Genehmigungen, Umweltrisiken, Rechtsstreitigkeiten und andere Angelegenheiten. Obwohl das Unternehmen seine Annahmen zum jetzigen Zeitpunkt für angemessen hält, sind zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen keine Garantie für zukünftige Entwicklungen, und die Leser sollten solchen Aussagen keine übermäßige Bedeutung beimessen, da die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse wesentlich von den hierin beschriebenen abweichen können. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben. Die kanadischen Veröffentlichungen des Unternehmens können über www.sedar.com abgerufen werden, und die Leser werden dringend gebeten, diese Materialien zu überprüfen, einschließlich aller technischen Berichte, die in Bezug auf die Mineralgrundstücke des Unternehmens eingereicht wurden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Emgold Mining Corporation
Lisa Maxwell
789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, B.C.
Kanada

email : lmaxwell@sequoiacsi.com

Pressekontakt:

Emgold Mining Corporation
Lisa Maxwell
789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, B.C.

email : lmaxwell@sequoiacsi.com

Halo schließt mit DNA Genetics Partnerschaftsabkommen zur Vermarktung eines weltweit führenden Genpools in Oregon

Einziger Züchter und Produzent von Markenprodukten der Firma DNA Genetics in Oregon

Nicht zur Verbreitung über US-Nachrichtendienste oder in den Vereinigten Staaten bestimmt

Toronto, Ontario – 9. Dezember 2019 – Halo Labs Inc. (Halo oder das Unternehmen)(NEO: HALO, OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit der Firma OG DNA Genetics Inc. (DNA Genetics), einem der renommiertesten Namen in der Cannabisbranche, ein strategisches Partnerschaftsabkommen unterzeichnet hat, das die exklusive Entwicklung von genetischem Pflanzenmaterial über Züchtung, Anbau, Phänotypisierung und Verarbeitung in Oregon regelt. Das Partnerschaftsabkommen wird zunächst auf fünf Jahre abgeschlossen und kann danach um weitere Fünfjahresintervalle verlängert werden.

Wichtigste Eckdaten der Partnerschaft

– DNA Genetics wurde in der Cannabisbranche mit mehr als 180 Preisen ausgezeichnet (u.a. High Times Top 10 Cannabis Strains of the Year, Seedbank Hall of Fame und Trail Blazers Award).
– Die Cannabisstämme der Firma und die daraus hergestellten Produkte zählen zu den besten am Markt und werden von den Cannabiskonsumenten stark nachgefragt.
– Mit dem exklusiven Fünfjahresvertrag wird Halo seinen bereits beachtlichen Genpool weiter ausbauen und in Oregons Cannabisbranche neue Maßstäbe setzen.
– Die Partnerschaft ist eine ideale Ergänzung zur Erweiterung des Anabaubetriebs in East Evans Creek um eine 1 Acre große Zusatzfläche.
– Halo wird als einziger Züchter und Produzent von Markenprodukten der Firma DNA Genetics in Oregon auftreten.

Seit ihrer Gründung in Amsterdam im Jahr 2004 ist die Firma DNA Genetics ein führender Influencer in der globalen Cannabisbranche, der unter Einsatz professioneller, verantwortungsbewusster und technischer Methoden hochwertiges Saatgut entwickelt. DNA Genetics schuf durch die Verbindung von hochwertigem Genmaterial und erstklassigen Anbaupraktiken einige der bekanntesten Produkte der Branche. Die Firma wurde bereits in jeder einzelnen Kategorie des HIGH TIMES Cannabis Cup ausgezeichnet, und so liegt auf der Hand, dass viele der führenden Saatgutfirmen der Branche das Material von DNA Genetics in ihren Züchtungsprogrammen verwenden.

Gestärkt durch sein fachliches Know-how und seine zahlreichen Auszeichnungen, wird DNA Genetics Cannabisstämme herstellen, die in der kanadischen Provinz Oregon exklusiv über Halo erhältlich sind. Diese Exklusivität bedingt, dass Firmen in Oregon, die an diesen DNA-Stämmen interessiert sind, diese nur von Halo in Lizenz erwerben können.

Andreas Met, Mitbegründer und COO von Halo, erklärt: Wir haben gesehen, dass die Konsumenten nach Qualität bzw. nach den Top-Marken in unserer Branche verlangen. Genau das bietet DNA Genetics. Wir gehen davon aus, dass wir mit den Co-Branding-Möglichkeiten, die sich über diese Allianz ergeben, die Nachfrage nach unseren Produkten weiter ankurbeln können. Herr Met weiter: Mit der aktuellen Erweiterung unserer Anbauflächen können wir auch von der Partnerschaft mit DNA Genetics optimal profitieren. Wir werden die genetischen Eigenschaften der Cannabispflanzen, die von Halo derzeit produziert werden, weiter verfeinern und gleichzeitig neue DNA-Stämme auf den Markt bringen.

Wir freuen uns sehr, Halo Labs als Partner zu haben. Das Unternehmen kann mit seinen erstklassigen Produktkategorien beeindruckende Erfolge vorweisen, erklärt Charles Phillips, CEO von DNA Genetics. Für zwei wachstumsstarke Cannabisunternehmen ist dieses Abkommen ein Multiplikator, der uns den Weg zu weiteren Partnern ebnen wird. Unsere beide Unternehmen arbeiten aktiv daran, ihre Geschäftsaktivitäten und ihre globale Präsenz weiter auszubauen. In diesem Sinne hoffen wir auf eine sehr erfolgreiche Partnerschaft von beiderseitigem Nutzen.

Kiran Sidhu, Mitbegründer und CEO von Halo, erklärt: Wir sind begeistert, gemeinsam mit DNA Genetics unser Cannabissortiment in Oregon weiter auszubauen. DNA Genetics ist in der gesamten Cannabisbranche für seine erstklassigen Züchtungen bekannt. Indem wir uns in Oregon die Exklusivrechte an den genetischen Entwicklungen der Firma sichern, können wir unsere Führungsposition in diesem Markt festigen und dem Markt in Oregon einen neuen Aufschwung bringen, fügt er hinzu. Wir hoffen, dass diesem Markt noch viele weitere folgen werden, die Halo und DNA Genetics gemeinsam erobern.

Über Halo
Halo ist ein international tätiges Cannabisextraktionsunternehmen, das hochwertige Cannabisöle und -konzentrate entwickelt und herstellt. Dieses Marktsegment verzeichnet das rascheste Wachstum in der Cannabisbranche. Halo ist ein weltweit führender Anbieter von Cannabisöl und -konzentraten, der seit seiner Gründung über 4,5 Millionen Gramm Öl und Konzentrate produziert hat. Halo ist in allen wichtigen Verfahrensbereichen der Cannabisproduktion bestens bewandert, und setzt verschiedenste selbst entwickelte Verfahren und Produkte ein. Das zukunftsorientierte Unternehmen wird von einem starken Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit Blue Chips verfügt. Das Unternehmen ist derzeit in Kalifornien und Oregon sowie in Nevada mit unserem Partner Just Quality, LLC und in Lesotho mit dem 205 Hektar großen Anbaugebiet von Bophelo tätig.

Mit seinem kundenorientierten Ansatz wird Halo auch weiterhin innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien vermarkten. Halo hat vor kurzem die Plattform Dispensary Track übernommen, mit der die Ausgabestellen die bestehenden Einschränkungen bei den Kundenströmen besser in den Griff bekommen und einen direkten Kundenkontakt herstellen können.

Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite www.sedar.com veröffentlicht wurden.

Über OG DNA Genetics Inc.
DNA Genetics hat seine Wurzeln in Los Angeles und wurde 2004 in Amsterdam von Don Morris und Aaron Yarkoni gegründet. In den letzten zehn Jahren hat das Unternehmen einen beachtlichen Genpool zusammengetragen und kuratiert bzw. standardisierte Betriebsprozesse für die Genselektion und Züchtung sowie den Anbau entwickelt und erprobt. In einer Welt, die sich immer mehr der kommerziellen Vermarktung von Cannabis öffnet, ist DNA Genetics auf bestem Wege, um sich als erstes, geographisch wirklich diversifiziertes Unternehmen zu positionieren, das auf zahlreiche Partnerschaften mit führenden Lizenzherstellern und Marken verweisen kann, welche mit dem Powered by DNA-Modell ihr Geschäft und ihre globale Präsenz erfolgreich ausbauen konnten. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.dnagenetics.com.

KONTAKTDATEN

Halo Labs
Investor Relations
info@halocanna.com

DNA Genetics
Public Relations
rezwan@dnagenetics.com

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem Aussagen über die Partnerschaft mit DNA Genetics und die Entwicklung und Verbreitung neuer Cannabissorten in Oregon und anderswo beinhalten.

Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Halo Labs Inc.
3675 Market St, Suite 200
1910 Philadelphia, P
USA

Pressekontakt:

Halo Labs Inc.
3675 Market St, Suite 200
1910 Philadelphia, P

ClearVue Technologies Limited: IEC-Prüfung abgeschlossen: Weg für Verkauf in Europa geebnet

Höhepunkte
– ClearVue schließt IEC-Prüfung von IGU von ClearVue ab
– Solar-PV-Produkt IGU von ClearVue hat Zertifizierungsanforderungen gemäß IEC 61730 und IEC 61215 erfüllt
– IEC-Zertifizierung ebnet Weg für Verkauf des Produkts von ClearVue in Europa und anderen internationalen Regionen

9 December 2019: Das Smart Building Materials Unternehmen ClearVue Technologies Limited (ASX:CPV) (ClearVue oder das Unternehmen), ein Hersteller von smarten Baustoffen, freut sich, im Anschluss an die vorhergehenden Mitteilungen bekannt zu geben, dass ClearVue mittlerweile die Bestätigung erhalten hat, dass das ClearVue-PV-Isolierglasprodukt nun sämtliche Anforderungen für eine ICE 61730 und ICE 61215-Zertifizierung.

Die ICE-Zertifizierung ist Voraussetzung für den Verkauf der ClearVue-PV-Solar-Isolierglasprodukte in den Europa und vielen anderen internationalen Märkten.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49570/ASX Announcement 9 December 2019 – IEC v4_de_PRCOM.001.jpeg

Die Zertifizierungsprüfung gemäß den Normen IEC 61730 und IEC 61215 wurde vom internationalen Prüfunternehmen TÜV SÜD hinsichtlich der Konformität der elektrischen und produktsicherheitsbezogenen Leistung der Produkte von ClearVue ausgewählt.

Die Internationale Elektrotechnische Kommission (die IEC) ist eine internationale Organisation zur Festlegung von Normen mit Sitz in Genf (Schweiz), die internationale Normen für alle elektrischen, elektronischen und damit in Zusammenhang stehenden Technologien erstellt und veröffentlicht.

TÜV SÜD Shanghai wurde von ClearVue damit beauftragt, die Prüfungen gemäß den beiden IEC-Normen durchzuführen. Wie bei der UL-Prüfung (gemeldet am 28. November 2019) wurden die Prüfprotokolle für die Prüfung gemäß diesen beiden Normen von TÜV SÜD in Zusammenarbeit mit dem Team von ClearVue entwickelt und in den vergangenen etwa zwölf Monaten anhand der beiden Normen geprüft, um das Produkt von ClearVue hinsichtlich der elektrischen und produktsicherheitsbezogenen Leistung zu zertifizieren.

Nun, da die Zertifizierungsprüfung des Produkts von ClearVue abgeschlossen wurde, wird TÜV SÜD die Erstausrüster-Herstellerwerke von ClearVue zur Qualitätskontrolle in der Fertigung inspizieren. Nach dem Abschluss der Werksinspektionen wird ClearVue berechtigt sein, die IEC-Nummern und das TÜV SÜD-Logo auf seinen Produkten anzubringen. Diese Werksinspektionen werden danach vierteljährlich fortgesetzt, um eine fortlaufende Qualitätskontrolle sicherzustellen, die eine kontinuierliche Genehmigung zur Anbringung des TÜV SÜD-Logos und der IEC-Nummern auf den Produkten von ClearVue ermöglicht.

Victor Rosenberg, Executive Chairman von ClearVue, sagte hinsichtlich des Abschlusses der IEC-Zertifizierungsprüfungen des IGU-Produkts von ClearVue:

Die IEC-Zertifizierung sowie die kürzlich bekannt gegebene UL-Zertifizierung sind wichtige Meilensteine für das Unternehmen und es ist das erste Mal, dass diese Art von Produkt zertifiziert wurde.

Die IEC-Zertifizierung ebnet Weg für den Verkauf des Produkts in Europa und anderen Regionen, in denen IEC eine Rolle spielt. Die UL-Zertifizierung ebnet Weg für den Verkauf in den USA und bestimmten anderen Regionen, in denen UL eine Rolle spielt.

Europa und die USA sind die am weitesten entwickelten Märkte für den Verkauf und die Nutzung von gebäudeintegrierter Photovoltaik – zurzeit machen diese Regionen zusammen etwa 70 Prozent des globalen Marktanteils für BIPV-Verkäufe aus, weshalb diese Zertifizierungen für das Unternehmen entscheidend sind, um seine größten Märkte zu erreichen.

Diese Zertifizierungen geben nicht nur Endkunden, Architekten, Fassadentechnikern, Entwicklern, Spezifikateuren usw. volles Vertrauen, sondern stimmen auch potenzielle Lizenznehmer – Hersteller gleichermaßen wie Händler – zuversichtlich, dass die Produkte in ihren Regionen verkauft werden können, was ein Schlüsselfaktor bei der Aufnahme von Lizenzierungsgesprächen ist.

Darüber hinaus stellen die Produktzertifizierungen – wie das starke Patentportfolio des Unternehmens – eine erhebliche weitere Eintrittsbarriere dar, zumal es sich um einen Nachahmungswettbewerb handelt, bei dem nicht zertifizierte Produkte bei großen gewerblichen Bauprojekten nicht verkauft werden können.

Weitere Informationen erhalten Sie über:
ClearVue Technologies Limited —-
Victor Rosenberg——
Executive Chairman——
ClearVue Technologies Limited —–
victor@clearvuepv.com —–
T: +61 8 9482 0500——

Ansprechpartner für Medien:
David Tasker
Director
Chap ter One Advisors
dtasker@chapteroneadvisors.com.au
M: +61 433 112 936

Über ClearVue Technologies Limited
ClearVue Technologies Limited (ASX: CPV) ist ein australisches Technologieunternehmen, das im Bereich gebäudeintegrierte Photovoltaik (Building Integrated Photovoltaic, BPIV) tätig ist. Dies umfasst die Integration von Solartechnik in Gebäude- und Agrarindustrie, insbesondere Glas und Gebäudeoberflächen, zur Bereitstellung erneuerbarer Energien. ClearVue hat eine hochmoderne Glastechnik entwickelt, mit der die Transparenz des Glases erhalten bleibt, um die ästhetische Wirkung des Gebäudes zu erhalten, während gleichzeitig jedoch Strom erzeugt wird.

Die Solarzellen/PV-Module werden in die Kanten der für Fenster verwendeten Isolierglasscheiben integriert; die Laminierungszwischenschicht zwischen dem Glas in der Isolierglasscheibe enthält die durch Patent geschützten Nano- und Mikropartikel von ClearVue sowie eine spektralselektive Beschichtung an der hinteren Außenfläche der Isolierglasscheibe.

Die Fenstertechnik von ClearVue findet (unter anderem) im Bau- und Konstruktionssektor und in der Landwirtschaft Anwendung.

ClearVue arbeitet bei der Entwicklung der Technologie eng mit führenden Fachleuten des Electron Science Research Institute und der Edith Cowan University (ECU) in Perth, Westaustralien, zusammen.

Nähere Details finden Sie unter www.clearvuepv.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, insbesondere Aussagen zu möglichen oder angenommenen zukünftigen Leistungen, Erträgen, Kosten, Dividenden, Produktionsmengen oder -leistungen, Preisen oder zum potenziellen Wachstum von ClearVue Technologies Limited sind zukunftsgerichtete Aussagen oder können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Erwartungen und sind daher mit bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten behaftet. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich davon abweichen, was in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt.

Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ClearVue Technologies Limited
PO Box 902
6872 West Perth, WA
Australien

Pressekontakt:

ClearVue Technologies Limited
PO Box 902
6872 West Perth, WA

Neuer 525% Cannabis Hot Stock beschleunigt Wachstum mit revolutionärer Technologie – 200 mal günstiger als Aurora Cannabis und 527 mal günstiger als Canopy Growth. – AC Research

Neuer 525% Cannabis Hot Stock beschleunigt Wachstum mit revolutionärer Technologie. 200 mal günstiger als Aurora

09.12.19 09:05
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Neuer_525_Cannabis_Hot_Stock_beschleunigt_Wachstum_revolutionaerer_Technologie_200_mal_guenstiger_als_Aurora-10677108

Executive Summary-09.12.2019

Neuer 525% Cannabis Hot Stock beschleunigt Wachstum mit revolutionärer Technologie
200 mal günstiger als Aurora und 527 mal günstiger als Canopy

Unser neuer 525% Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) meldet heute Morgen den Start einer wegweisenden Zusammenarbeit mit dem führenden Anbieter für Cannabis-Aufzucht-Technologie Reiziger aus Holland. Der Einsatz der revolutionären Cannabis-Aufzucht-Technologie soll das Wachstum der Cannabis-Pflanze beschleunigen und damit die Qualität und Rendite der Cannabis-Pflanze massiv steigern. Erst vor wenigen Tagen hat unser Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. ein rasantes Umsatzwachstum von kolossalen 378% von 916.340 CAD$ auf 4.378.545 CAD$ für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2019 gemeldet. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem nach dem erfolgreichen Start der Cannabis-Produktion im laufenden Monat Dezember bereits der operative Break Even erreicht werden. Die bahnbrechende Nachricht über das rasante Umsatzwachstum dürfte heute eine Kursrallye bei unserem Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Core One Labs Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Begleitet von riesigen Handelsumsätzen hat unser neuer Cannabis Aktientip zudem den mittelfristigen Abwärtstrend nach oben durchbrochen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Jetzt ist der Weg frei bis zum 12-Monats-Hoch im Bereich von 2,71 EUR. Damit bietet sich kurzfristig orientierten Anlegern eine Aktienchance von bis zu 465%. Nach dem vor wenigen Tagen gemeldeten Produktionsstart bei seiner Tochtergesellschaft Core Isogenetics Inc. 6.400 Cannabis-Pflanzen sind in den Blüte-Raum überführt worden. Die erste Ernte wird bereits im Dezember erwartet. Unternehmenskreisen zufolge werde damit zudem der Break Even bei unserem Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. erreicht. Unser neuer Pot Hot Stock Core One Labs Inc. hat eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis im Kampf gegen Alzheimer, Parkinson und Krebs entwickelt und ist damit auf dem Weg zu einem der profitabelsten Cannabis-Produzenten der Welt. Die innovativen CannaStrips (Cannabis-Streifen) enthalten eine genaue Dosis Cannabis und ermöglichen die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen. Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,16 Mio. EUR massiv unterbewertet. Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 525% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu 29.500.000 EUR
Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Medizinisches Cannabis gegen Alzheimer, Parkinson, Krebs, Angst und Schmerzen
Vertrieb in 50 Filialen – Ausweitung auf bis zu 150 Filialen in Kürze

Unser neuer 525% Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. hat mit den CannaStrips eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis entwickelt. Jeder Cannabis-Streifen enthält eine genaue Dosis Cannabis und ermöglicht die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen. Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Damit sollen bereits im laufenden Geschäftsjahr 2019 14 Mio. CAD$ Umsatz mit den begehrten Cannabis-Streifen erzielt werden. Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,16 Mio. EUR massiv unterbewertet.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet – Wettbewerber bis zu 527 mal höher bewertet

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Core One Lab Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 527 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Core One Lab Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 5,88 Milliarden EUR – rund 527 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Core One Lab Inc.
525% Cannabis Hot Stock – Strong Outperformer – Kursziel 24M 3,00 EUR – 525% Aktienchance

Neuer 525% Cannabis Hot Stock beschleunigt Wachstum mit
revolutionärer
Technologie

200 mal günstiger als Aurora und 527 mal günstiger als Can
opy
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.002.jpeg

Unser neuer 525% Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) meldet heute Morgen den Start einer wegweisenden Zusammenarbeit mit dem führenden Anbieter für Cannabis-Aufzucht-Technologie Reiziger aus Holland. Der Einsatz der revolutionären Cannabis-Aufzucht-Technologie soll das Wachstum der Cannabis-Pflanze beschleunigen und damit die Qualität und Rendite der Cannabis-Pflanze massiv steigern. Erst vor wenigen Tagen hat unser Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. ein rasantes Umsatzwachstum von kolossalen 378% von 916.340 CAD$ auf 4.378.545 CAD$ für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2019 gemeldet. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem nach dem erfolgreichen Start der Cannabis-Produktion im laufenden Monat Dezember bereits der operative Break Even erreicht werden. Die bahnbrechende Nachricht über das rasante Umsatzwachstum dürfte heute eine Kursrallye bei unserem Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Core One Labs Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Begleitet von riesigen Handelsumsätzen hat unser neuer Cannabis Aktientip zudem den mittelfristigen Abwärtstrend nach oben durchbrochen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Jetzt ist der Weg frei bis zum 12-Monats-Hoch im Bereich von 2,71 EUR. Damit bietet sich kurzfristig orientierten Anlegern eine Aktienchance von bis zu 465%. Nach dem vor wenigen Tagen gemeldeten Produktionsstart bei seiner Tochtergesellschaft Core Isogenetics Inc. 6.400 Cannabis-Pflanzen sind in den Blüte-Raum überführt worden. Die erste Ernte wird bereits im Dezember erwartet. Unternehmenskreisen zufolge werde damit zudem der Break Even bei unserem Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. erreicht. Unser neuer Pot Hot Stock Core One Labs Inc. hat eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis im Kampf gegen Alzheimer, Parkinson und Krebs entwickelt und ist damit auf dem Weg zu einem der profitabelsten Cannabis-Produzenten der Welt. Die innovativen CannaStrips (Cannabis-Streifen) enthalten eine genaue Dosis Cannabis und ermöglichen die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen. Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,16 Mio. EUR massiv unterbewertet. Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 525% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser neuer 525% Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. hat mit den CannaStrips eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis entwickelt. Jeder Cannabis-Streifen enthält eine genaue Dosis Cannabis und ermöglicht die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen. Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Damit sollen bereits im laufenden Geschäftsjahr 2019 14 Mio. CAD$ Umsatz mit den begehrten Cannabis-Streifen erzielt werden. Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,16 Mio. EUR massiv unterbewertet.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Core One Lab Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 527 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Core One Lab Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 5,88 Milliarden EUR – rund 527 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. zunächst auf 1,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von 212% für mutige und risikobereite Investoren mit unserer Cannabis Aktienempfehlung Core One Labs Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 3,00 EUR für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 525% mit unserem Pot Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu
29.500.000
EUR

Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im
Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.003.jpeg

Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 525% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis an der Börse mit rund 239 Mio. EUR bewertet – rund 21 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von bis zu 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 2,23 Milliarden EUR bewertet – rund 200 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc.

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 5,88 Milliarden EUR – rund 527 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Hot Stocks Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.004.jpeg

Medizinisches Cannabis gegen Alzheimer, Parkinson, Krebs,
Angst und
Schmerzen

Vertrieb in 50 Filialen – Ausweitung auf bis zu 150
Filialen in
Kürze
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.005.jpeg

Unser neuer 525% Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) hat mit den CannaStrips eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis entwickelt.

Jeder Cannabis-Streifen enthält eine genaue Dosis Cannabis und ermöglicht die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen.

Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs.

Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden.

Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Damit sollen bereits im laufenden Geschäftsjahr 2019 14 Mio. CAD$ Umsatz mit den begehrten Cannabis-Streifen erzielt werden.

Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,16 Mio. EUR massiv unterbewertet.

Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 525% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.006.jpeg

Vertikal integrierter Cannabis-Produzent im boomenden
Cannabis-Markt
Kaliforniens

Im Branchenvergleich beispiellos hohe Gewinnmarge
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.007.jpeg

Unser neuer 525% Pot Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) ist als vertikal integrierter Cannabis-Produzent einzigartig positioniert für das rasante und nachhaltige Wachstum des boomenden Cannabis-Marktes im US-Bundesstaat Kalifornien.

Unsere Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. bildet die komplette Wertschöpfungskette von der Kultivierung, Extraktion, Destillation, innovativen medizinischen Cannabis-Produkten wie den CannaStrips sowie den Direktvertrieb über eigene Cannabis-Filialen an.

Mit der Extraktion und Destillation von Cannabis-Öl wird unser Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. im Branchenvergleich beispiellos hohe Gewinnmargen erzielen. Der Cash-flow pro 100 Quadratfuß soll sagenhafte 1 Mio. CAD$ betragen. Damit ist die Gewinnmarge im Branchenvergleich beispiellos hoch und dürfte unseren Cannabis Aktientip zu einem der profitabelsten Cannabis-Produzenten machen.

Mit dem ersten Flagship-Store Highway 395 startet unsere Cannabis Aktienempfehlung Core One Labs Inc. in Sichtweite des berühmten Highways 395 in Kalifornien den Direktvertrieb an Cannabis-Kunden. Über 120.000 Fahrzeuge passieren den idealen Standort für den Start einer eigenen Cannabis-Filialkette.

Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,16 Mio. EUR massiv unterbewertet.

Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 525% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.008.jpeg

Umsätze von 34,17 Mio. CAD$ in 2019 geplant
Operativer Break Even erwartet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.009.jpeg

Unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2019 ein rasantes Umsatzwachstum von 4 Mio. CAD$ auf 34,17 Mio. CAD$ Umsatz. Unternehmenskreisen zufolge wird zudem der operative Break Even erwartet.

Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,16 Mio. EUR massiv unterbewertet.

Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Damit sollen bereits im laufenden Geschäftsjahr 2019 14 Mio. CAD$ Umsatz mit den begehrten Cannabis-Streifen erzielt werden.

Die Umsätze mit der Extraktion von Cannabis sollen von 1 Mio. CAD$ in Q2 2019, über 2 Mio. CAD$ in Q3 2019 auf 3 Mio. CAD$ in Q4 2019 hochschnellen. Insgesamt will unsere Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. in 2019 6 Mio. CAD$ mit der Extraktion von Cannabis-Öl erzielen.

Die Destillation von Cannabis-Öl soll 1,5 Mio. CAD$ Umsatz in Q2 2019, 3,0 Mio. CAD$ Umsatz in Q3 2019 und 4,5 Mio. CAD$ Umsatz in Q4 2019 einspielen. Im Gesamtjahr 2019 will unser Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. 9 Mio. CAD$ Umsatz mit der Destillation von Cannabis-Öl erzielen.

Die Kultivierung von Cannabis soll 1,5 Mio. CAD$ Umsatz in 2019 erzielen. Für den Geschäftsbereich Iso Gen werden Umsätze von 1,35 Mio. CAD$ in 2019 erwartet. Mit den Direktvertrieb von Cannabis über die eigene Cannabis-Filialen sollen Umsätze von 2,325 Mio. CAD$ erzielt werden.

Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 525% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 527 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.010.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 527 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis an der Börse mit rund 239 Mio. EUR bewertet – rund 21 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von bis zu 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 2,23 Milliarden EUR bewertet – rund 200 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc.

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 5,88 Milliarden EUR – rund 527 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.011.jpeg

525% Cannabis Hot Stock – Strong Outperformer – Kursziel
24M 3,00 EUR – 525%
Aktienchance

Neuer 525% Cannabis Hot Stock bekämpft Alzheimer,
Parkinson und
Krebs
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.012.jpeg

Unser neuer 525% Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) meldet heute Morgen den Start einer wegweisenden Zusammenarbeit mit dem führenden Anbieter für Cannabis-Aufzucht-Technologie Reiziger aus Holland. Der Einsatz der revolutionären Cannabis-Aufzucht-Technologie soll das Wachstum der Cannabis-Pflanze beschleunigen und damit die Qualität und Rendite der Cannabis-Pflanze massiv steigern. Erst vor wenigen Tagen hat unser Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. ein rasantes Umsatzwachstum von kolossalen 378% von 916.340 CAD$ auf 4.378.545 CAD$ für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2019 gemeldet. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem nach dem erfolgreichen Start der Cannabis-Produktion im laufenden Monat Dezember bereits der operative Break Even erreicht werden. Die bahnbrechende Nachricht über das rasante Umsatzwachstum dürfte heute eine Kursrallye bei unserem Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Core One Labs Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Begleitet von riesigen Handelsumsätzen hat unser neuer Cannabis Aktientip zudem den mittelfristigen Abwärtstrend nach oben durchbrochen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Jetzt ist der Weg frei bis zum 12-Monats-Hoch im Bereich von 2,71 EUR. Damit bietet sich kurzfristig orientierten Anlegern eine Aktienchance von bis zu 465%. Nach dem vor wenigen Tagen gemeldeten Produktionsstart bei seiner Tochtergesellschaft Core Isogenetics Inc. 6.400 Cannabis-Pflanzen sind in den Blüte-Raum überführt worden. Die erste Ernte wird bereits im Dezember erwartet. Unternehmenskreisen zufolge werde damit zudem der Break Even bei unserem Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. erreicht. Unser neuer Pot Hot Stock Core One Labs Inc. hat eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis im Kampf gegen Alzheimer, Parkinson und Krebs entwickelt und ist damit auf dem Weg zu einem der profitabelsten Cannabis-Produzenten der Welt. Die innovativen CannaStrips (Cannabis-Streifen) enthalten eine genaue Dosis Cannabis und ermöglichen die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen. Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,16 Mio. EUR massiv unterbewertet. Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 525% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser neuer 525% Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. hat mit den CannaStrips eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis entwickelt. Jeder Cannabis-Streifen enthält eine genaue Dosis Cannabis und ermöglicht die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen. Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Damit sollen bereits im laufenden Geschäftsjahr 2019 14 Mio. CAD$ Umsatz mit den begehrten Cannabis-Streifen erzielt werden. Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,16 Mio. EUR massiv unterbewertet.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Core One Lab Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 527 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Core One Lab Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 5,88 Milliarden EUR – rund 527 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. zunächst auf 1,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von 212% für mutige und risikobereite Investoren mit unserer Cannabis Aktienempfehlung Core One Labs Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 3,00 EUR für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 525% mit unserem Pot Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Ausführliche Informationen zu Core One Labs Inc.

Ausführliche Informationen zu Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.lifestyledeliverysystems.com

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Core One Labs Inc. dem Totalverlust-Risiko.

Core One Labs Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Core One Labs Inc

Die Aktien von Core One Labs Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Core One Labs Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Core One Labs Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Core One Labs Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Core One Labs Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Core One Labs Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Core One Labs Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Core One Labs Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Core One Labs Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Core One Labs Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Einschätzung

Strong Outperformer
Kursziele
Kursziel 12M: 1,50 EUR
Kurschance: 212%
Kursziel 24M: 3,00 EUR
Kurschance: 525%

Stammdaten
ISIN: CA21872J1093
WKN: A2PRLQ
Ticker: LD61
CSE: cool

Kursdaten
Kurs: 0,480 EUR
52W Hoch: 2,520 EUR
52W Tief: 0,262 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 23,24 Mio.
Market Cap (): 11,16 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49569/Neuer 525.013.png

Interessenkonflikte

Es liegen Interessenskonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Core One Labs Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Core One Labs Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Core One Labs Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Core One Labs Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen.

Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in § 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (09.12.2019/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweise: www.shutterstock.com, www.lifestyledeliverysystems.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

EnWave wird die Finanzergebnisse für das vierte Quartal 2019 am 10. Dezember 2019 veröffentlichen und für Investoren eine Telefonkonferenz ausrichten

Vancouver, British Columbia, 4. Dezember 2019

EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FSE:E4U) (EnWave oder das Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/play/the-game-changer-in-dehydration-update-on-enwave-corporation/), ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Vakuum-Mikrowellen-Dehydrationstechnologie, gab heute bekannt, dass das Unternehmen seine konsolidierten Jahresergebnisse 2019 und die Ergebnisse für das vierte Quartal am Dienstag, den 10. Dezember 2019, nach Börsenschluss, bekannt geben wird.

Das Unternehmen hat eine Telefonkonferenz geplant, um die Ergebnisse für das Geschäftsjahr und das vierte Quartal mit Ende 30. September 2019 am Mittwoch, dem 11. Dezember 2019, um 6 Uhr pazifischer Zeit (15 Uhr MEZ) zu besprechen. Brent Charleton, Chief Executive Officer, John Budreski, Executive Chairman, und Dan Henriques, Chief Financial Officer, werden die Telefonkonferenz sowie eine Frage-und-Antwort-Runde leiten.

Einzelheiten zur Telefonkonferenz:

Datum: 11. Dezember 2019
Zeit: 6:00 Uhr PST / 15 Uhr MEZ
Teilnehmerzug1-877-407-2988 (gebührenfreie Nummer)
ang:

Webcast: 78449.themediaframe.com/dataconf/pro
ductusers/enw/mediaframe/33641/indexl.html

Über EnWave

EnWave Corporation, ein fortschrittliches Technologieunternehmen mit Sitz in Vancouver, hat Radiant Energy Vacuum (REV) entwickelt – eine geschützte innovative Methode zur präzisen Dehydration organischer Materialien. EnWave hat weitere zum Patent angemeldete Methoden für die einheitliche Trocknung und Dekontaminierung von Cannabis unter Einsatz der REV-Technologie entwickelt, mit denen sich die Zeit von der Ernte bis zum verkaufsfertigen Cannabisprodukt verkürzt.

Die kommerzielle Machbarkeit der REV-Technologie wurde nachgewiesen und wächst in zahlreichen Marktsegmenten der Lebensmittel- und Pharmabranche einschließlich legalen Cannabis sehr rasch. Die Strategie von EnWave besteht darin, gebührenpflichtige kommerzielle Lizenzen für die Nutzung der REV-Technologie an Branchen führende Unternehmen in mehreren Segmenten zu vergeben. Das Unternehmen hat bis dato über 30 gebührenpflichtige Lizenzen vergeben und dabei neun unterschiedliche Marktsegmente für die Kommerzialisierung neuer, innovativer Produkte betreten. Abgesehen von diesen Lizenzen gründete EnWave auch eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Limited Liability Company), NutraDried Food Company LLP, um naturreine Käse-Snack-Produkte in den USA unter dem Markennamen Moon Cheese® zu entwickeln, herzustellen, zu vermarkten und zu verkaufen.

EnWave hat REV als neuen Dehydrationsstandard in der Lebensmittel- und Biomaterialbranche eingeführt: schneller und billiger als die Gefriertrocknung mit höherer Produktqualität als bei Luft- oder Sprühtrocknung. EnWave bietet zurzeit zwei kommerzielle REV-Plattformen an:

1. nutraREV® ist ein trommelbasiertes System, das organische Materialien schnell und kostengünstig entwässert, während es gleichzeitig ein hohes Maß an Nährstoff, Geschmack, Textur und Farbe beibehält; und
2. quantaREV®, ein schalenbasiertes System zur kontinuierlichen, volumenstarken Niedertemperaturtrocknung.

Weitere Informationen über EnWave finden Sie unter www.enwave.net.

EnWave Corporation
Mr. Brent Charleton, CFA
President and CEO

Für weitere Informationen:

Brent Charleton, CFA, President und CEO
Tel.: +1 (778) 378-9616
E-mail: bcharleton@enwave.net

Dan Henriques, CPA, CA, Chief Financial Officer
Tel.: +1 (604) 835-5212
E-mail: dhenriques@enwave.net

Deborah Honig, Corporate Development
Tel.: + 1 (647) 203-8793
E-mail: dhonig@enwave.net

In Europa
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Safe Harbour für zukunftsgerichtete Aussagen (Forward Looking Information Statements): Diese Pressemitteilung kann entsprechende zukunftsgerichtete Informationen enthalten, basierend auf Erwartungen der Geschäftsleitung bzw. deren Schätzungen und Projektionen. Alle Aussagen, die Erwartungen oder Projektionen betreffen bzgl. der Zukunft inklusive Aussagen über die Strategie des Unternehmens für Wachstum, Produktentwicklung, Marktposition, erwartete Ausgaben und Synergien nach dem Abschluss sind Forward-Looking Statements. Alle Drittparteireferenzen, auf die sich diese Pressemitteilung bezieht, haben keine Garantie auf Richtigkeit. Alle Drittparteireferenzen zu Marktinformationen in dieser Pressemitteilung haben keine Garantie auf Richtigkeit, da das Unternehmen keine Untersuchung des Ursprungs durchgeführt hat. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und beinhalten eine Anzahl an Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Obwohl das Unternehmen Versuche unternommen hat, wichtige Faktoren zu bestimmen, die aktuelle Ergebnisse stark beeinflussen können, kann es andere Einflussfaktoren geben, die nicht erwartet, angenommen oder beabsichtigt waren. Es gibt keine Sicherheit, dass solche Aussagen richtig sind, da aktuelle und zukünftige Ergebnisse von den gemachten Aussagen stark abweichen können. Folglich sollte der Leser diese forward-looking Statements nicht als Bezugsgröße verwenden.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulation Services Provider (wie bestimmt in den Regeln der TSX Venture Exchange) akzeptieren irgendeine Verantwortlichkeit hinsichtlich der Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

EnWave Corporation ist ein in Vancouver ansässiges Technologieunternehmen das kommerzielle Applikationen für ihre geschützte Radiant Energy Vacuum (REV(TM)) Trocknungstechnologie anbietet.

Pressekontakt:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC

email : info@resource-capital.ch

Übernahme von PolyMet durch Canada Cobalt schreitet voran

4. Dezember 2019 – Canada Cobalt Works Inc. (TSXV: CCW) (OTC: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das Unternehmen oder Canada Cobalt) freut sich, über den aktuellen Stand seines geplanten Erwerbs sämtlicher ausgegebener und ausstehender Aktien von PolyMet Resources Inc. (PolyMet) zu berichten.

Canada Cobalt und PolyMet haben zum 3. Dezember 2019 eine Änderung ihrer ursprünglichen verbindlichen Absichtserklärung (die Transaktion, siehe Pressemeldung vom 10. Oktober 2019), die die Ausgabe von Aktien durch Canada Cobalt zu einem Preis von 0,34 Dollar als Gegenleistung für den Erwerb der PolyMet-Aktien vorsah, beschlossen. Infolge der Änderung wird Canada Cobalt an die Aktionäre von PolyMet insgesamt 704.444 Einheiten zu einem angenommenen Preis von 0,45 Dollar pro Einheit begeben, was einer Gegenleistung von insgesamt 317.000 Dollar entspricht. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem Stammaktienkaufwarrant. Jeder Warrant berechtigt den Inhaber innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren nach Abschluss der Transaktion zum Erwerb einer weiteren Stammaktie von Canada Cobalt zum Ausübungspreis von 0,50 Dollar. Der Baranteil der Gegenleistung im Rahmen der Transaktion wurde von 333.000 Dollar auf 343.623,30 Dollar geändert, woraus sich ein Gesamtwert der Gegenleistung (Barmittel und Aktien) von 660.623,30 Dollar ergibt.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange und der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen. Alle in Verbindung mit der Transaktion begebenen Wertpapiere sind im Einklang mit den geltenden Wertpapiergesetzen an eine Haltedauer von vier Monaten und einem Tag gebunden.

Canada Cobalt und PolyMet arbeiten zügig daran, die Transaktion in Kürze offiziell zum Abschluss zu bringen.

Über Canada Cobalt Works Inc.

Canada Cobalt besitzt sämtliche Eigentumsanteile an der Mine Castle und dem 78 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet Castle im aussichtsreichen, ehemals produzierenden hochgradigen Silver-Bergbaucamp Gowganda im Norden von Ontario, das starkes Explorationspotenzial hat. Mit unterirdischem Zugang zu Castle, einer Pilotanlage zur Herstellung von kobaltreichen Gravitationskonzentraten am Standort und einem eigens entwickelten hydrometallurgischen Verfahren namens Re-2OX zur Herstellung von Kobaltsulfat- und Nickel-Mangan-Kobalt-Formulierungen für den technischen Einsatz ist Canada Cobalt strategisch positioniert, um sich zu einem vertikal integrierten Branchenführer in der Kobaltextraktion und -gewinnung in Nordamerika zu entwickeln, während das Unternehmen zugleich den starken neuen Marktzyklus für Silber und Gold für sich nutzt.

Frank J. Basa
Frank J. Basa, P. Eng.

President und Chief Executive Officer

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

Frank J. Basa, P.Eng.,
President and CEO
1-416-625-2342

Marc Bamber,
Director
mb@buffaloassociates.com
+44-7725-960939

Canada Cobalt Works Inc.
3028 Quadra Court
Coquitlam, B.C., V3B 5X6
CanadaCobaltWorks.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Canada Cobalt Works
Frank J. Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam, BC
Kanada

email : frank@grupomoje.com

Pressekontakt:

Canada Cobalt Works
Frank J. Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam, BC

email : frank@grupomoje.com