Geben Sie die spanische Steuer vor Dezember aus der Hand.

Wer seiner Steuererklärung in Spanien nicht fristgerecht nachkommt, den bestraft das Finanzamt mit Strafzahlungen und Aufschlägen. Der nächste Abgabetermin ist der 23. Dezember 2017.

BildDas spanische Finanzamt setzt auf
die Eigenverantwortlichkeit jedes
Steuerpflichtigen und macht auch
keine Unterschiede zwischen inländischen
oder ausländischen Bürgern. So schickt das
Amt keine Aufforderungen oder Mitteilun-
gen, sondern erwartet, dass sich derjenige
selbst über seine Pflichten und Abgabeter-
mine informiert.

Grundsätzlich gibt es drei Steuerklassen die
ausländische Immobilienbesitzer betreffen:

1) Die Gemeindesteuer, die regelmäßig in
der zweiten Jahreshälfte von der Gemeinde
(automatisch) berechnet wird. Darunter fällt
die IBI (Grundsteuer) und die Müllentsor-
gung. Die Sätze variieren von Gemeinde zu
Gemeinde.

2) Gefolgt von der staatlichen Steuer, die
selbst Immobilienbesitzer trifft, die keine Ein-
nahmen mit der Immobilie erzielen. Deut-
sche Immobilienbesitzer zahlen 19 % vom
letztjährigen Katasterwert x Faktor 0,011. Die
Schweizer werden sogar mit 24 % vom Katas-
terwert zur spanischen Kasse gebeten. Um es
auf den Punkt zu bringen: bei einem Katas-
terwert von 200.000 Euro fallen rund 418 Euro
Steuer an.

3) Die Vermögenssteuer wurde 2012 wieder
reaktiviert, d.h für Nicht-Residente bezieht
sich die Vermögenssteuer auf Immobilienbe-
sitz, Bankkonten und Yachten sowie sonstige
Vermögensgegenstände in Spanien. Diese
Besteuerung ist gestaffelt und beträgt bis zu
dreieinhalb Prozent, wobei ein Freibetrag von
700.000 Euro pro Person angerechnet wird.

In Zeiten leerer Kassen hat das spanische
Finanzamt hat die Konsequenzen aus nicht
eingereichten Steuererklärungen gezogen
und fordert die nicht deklarierten Steuern
zurück mit einer Strafgebühr von mindes-
tens 75 Euro. Weiteres behält sich das Fi-
nanzamt vor, Verzugszinsen und Gebühren
zu berechnen. Das geht bis zur Pfändung
eines bestehenden spanischen Kontos oder
im schlimmsten Fall sogar mit einer Pfän-
dung im Grundbuch.

Spätestens bei dem
Verkauf einer Immobilie steht das Finanzamt
an erster Stelle und treibt die Steuerschulden
ein. Es ist äußerst ratsam, die jährliche Steu-
ererklärung fristgerecht beim spanischen
Finanzamt einzureichen. Aufgrund der Kom-
plexität ist es empfehlenswert einen Steuer-
berater dafür einzuschalten.

Bei SMART SERVICIOS finden Sie die Pro-
fessionalität und Routine in der Abwicklung von
Steuerangelegenheiten,
insbesondere bei Nicht-Residenten. Das hat
den Vorteil, dass man sich weiterhin den ange-
nehmen Dingen auf Mallorca widmen kann
die wertvolle Zeit mit Familie und
Freunden genießt, während SMART SERVICIOS die Steu-
ern unter Kontrolle hat.
Das geht soweit, dass die gesam-
te Korrespondenz der Gemeinden und des
Finanzamts zentral auf die Büroanschrift von
SMART SERVICIOS umgeleitet
wird, damit keine Fristen oder wichtige Termine
verpaßt werden.

Vertrauen Sie der Service-Marke auf Mallor-
ca. SMART SERVICIOS steht für Schnellig-
keit, Professionalität und vor allem Verant-
wortungsbewusstsein bei Finanzierungen,
NIE-Nummern, Steuern und Erbschaften.

Über:

Smart Servicios
Herr Daniel Pires
Font i Monteros 6
07003 Palma de Mallorca
Spanien

fon ..: 0034 971 571 044
web ..: http://www.smart-servicios.com
email : info@smart-servicios.com

SMART SERVICIOS ist eine eingetragene Service-Marke für Finanzierungen, NIE-Nummern, Steuern, Versicherungen und Erbschaften mit Sitz in Palma de Mallorca.

Pressekontakt:

Smart SERVICIOS
Herr Daniel Pires
Font i Monteros 6
07003 Palma de Mallorca

fon ..: 0034 971 571 044
web ..: http://www.smart-servicios.com
email : info@smart-servicios.com

Reverse Skiptracing: “Ich bin dann mal weg”

Das Untertauchen im Ausland ist keine Praktik, derer sich nur Kriminelle bedienen. Sie kann sogar hilfreich sein wenn es darum geht, Mandanten zu schützen und heikle Angelegenheiten sicher zu klären.

Bild“Skiptracing” ist ein moderner Begriff des Detektivjargons und bedeutet übersetzt so viel wie
“Personenlokalisierung”. Ursprünglich um verschollene Zeugen in Kriminalfällen zu finden, wird es heute im allgemeinen Sprachgebrauch verwendet um alle möglichen Personen aufzuspüren, deren Aufenthaltsorte nicht einfach ersichtlich oder nachvollziehbar sind. Doch es gibt noch eine weitere Variante, deren Schwerpunkt in der Umkehr dieser Methodik liegt und die von unseren weltweiten Ermittlern perfektioniert wurde. Um es einfach auszudrücken: Genauso gut wie man durch Skiptracing Personen aufspüren kann, kann man sie dadurch auch verschwinden lassen.
“Abzutauchen” gilt heutzutage keineswegs mehr nur als eine Praktik, die Verbrechern dient, sich vor den Hütern des Gesetzes zu verstecken. Ganz im Gegenteil. Untertauchen kann in einer Vielzahl von Angelegenheiten äußerst hilfreich sein. Wird ein Klient beispielsweise bedroht, erpresst oder gestalked, so kann es zum einen vor allem zu seinem Schutz dienen, zum anderen kann es aber auch laufende Ermittlungen gegen die Urheber der Gefahr erheblich erleichtern. Personenkreise, die vor häufiger auf Reverse Skiptracing zurückgreifen sind vor allem Prominente, die in hitzige Medienskandale verwickelt sind, aber auch aus ihrem Betrieb scheidende Unternehmer, Bänker, die von einer Erpressung bedroht sind oder betrogene Ehefrauen gehören dazu.

Selbstverständlich muss jedes Reverse Skiptracing individuell auf einen Mandanten abgestimmt sein. Da kommt es auf die Vorgeschichte an, den Grad der Involviertheit in verschiedene soziale Kreise, den Beruf, natürlich auch die Zielsetzung des gesamten Unterfangens. Für jeden Klienten wird vor einem solchen Vorhaben deshalb sorgfältig sowohl das Begründungs- als auch das Gefährdungspotenzial ermittelt, anhand dessen die weiteren Maßnahmen abgeleitet werden. Darüber hinaus müssen eine Vielzahl weiterer Fragen geklärt werden, die abhängig von der genauen Sachlage das weitere Vorgehen bestimmen: Wie lange wird empfohlen unterzutauchen? Zu wem ist es empfehlenswert Kontakt zu halten und wie kommuniziert man zu diesen Personen? Wie verhält es sich mit Geräten, die GPS-Signale senden? Oder auch ganz simpel: wie bekommt man seine Post? Durch das einzigartige Konzept der weltweiten Vernetzung von Sicherheitsexperten kann die Detektei ManagerSOS ein vollumfängliches End-to-End – Schutzprogramm für ihre Mandanten bieten: Wir begleiten Sie von Anfang an, bringen Sie an einen sicheren, ausgewählten Ort und betreuen Sie von dort aus solange wie nötig und gewünscht. Das bedeutet, dass wir gemeinsam mit Ihnen ausnahmslos alle nötigen Vorbereitungen treffen um Sie sicher und spurlos ins Zielland überstellen zu können, dass wir uns um eine sichere und angemessene Unterkunft kümmern und vor allem ein Bindeglied darstellen zwischen Ihnen und Ihrem alten Leben – das heißt, dass wir für Sie während Ihrer Abwesenheit kommunizieren, beobachten und Sie informieren, sofern gewünscht. Die klaren Ziele solcher Operationen sind also entweder dem Betroffenen eine Zeitspanne zu verschaffen, die es
ihm ermöglicht aus sicherer Entfernung Angelegenheiten zu klären oder aber es besteht die Absicht, den Mandanten während laufenden Ermittlungen in seiner Sache in Sicherheit zu wissen.

Dennoch gibt es eine Sache, die potenziellen Mandanten klar sein und die auch offen kommuniziert werden muss: Ausnahmslos niemand kann Ihnen eine hundertprozentige Sicherheit garantieren – wer das tut, der lügt. Was allerdings mit der richtigen Strategie durchaus möglich ist, ist die Wahrscheinlichkeit auf ein Minimum zu reduzieren, sodass das Auffinden des Mandanten nahezu unmöglich gemacht wird. Das bedarf einer sorgfältigen Planung von Profis, einer sauberen Durchführung und einer einwandfreien Nachbereitung. Und das wiederum kann Ihnen die Detektei ManagerSOS zu Hundertprozent garantieren. Übrigens wären Sie vor allem deshalb auch nicht der erste Mandant, der es vorzieht ein untergetauchtes Leben zu führen, irgendwo auf der Welt, weitestgehend sorglos und in Sicherheit.

Über:

Detektei und Wirtschaftsdetektei ManagerSOS
Herr Elean Van Boem
Hugo Eckener Ring 15
60549 Frankfurt
Deutschland

fon ..: 0700 97797777
web ..: http://www.managersos.info
email : frankfurt@managersos.info

Die Detektei und Wirtschaftsdetektei ManagerSOS besteht aus einem Netzwerk global aktiver Profiermittler mit militärischen und polizeilich fundierten Ausbildungen, die deutschlandweit und international operativ verdeckte Privat- und Wirtschaftsermittlungen in hochsensiblen Angelegenheiten durchführen. Zu unseren festen Partnern aus mehr als 22 Nationen zählen Funktionäre aus der freien Wirtschaft; darunter Unternehmer, Manager und Führungskräfte, Rechtsanwälte, Journalisten, internationale Ermittler und IT-Spezialisten unabhängig von Religion, Gesellschaftsstatus oder Herkunft. ManagerSOS Mitarbeiter leben und arbeiten mit unserer bewährten, globalen Netzwerk-Philosophie “WeAreOne”. Wir agieren weltweit, unter allen Bedingungen und sind grundsätzlich im Inland binnen 24 und im Ausland binnen 72 Stunden einsatzbereit.

Pressekontakt:

Detektei und Wirtschaftsdetektei ManagerSOS
Herr Elean Van Boem
Hugo Eckener Ring 15
60549 Frankfurt

fon ..: 0700 97797777
web ..: http://www.detektiv-international.de
email : frankfurt@managersos.info

Semesterstart: Kreditkartentypen und -anbieter für Studenten

Das Online-Portal www.kreditkarte-studenten.net informiert über Kreditkartentypen sowie deren spezifische Vor- und Nachteile und stellt Anbieter vor.

BildDer Studienbeginn geht für die meisten Studierende mit zahlreichen Veränderungen einher: Nach Wohnungssuche und dem Umzug in eine neue Stadt stellt sich in vielen Fällen die Frage nach einem passenden Anbieter für Girokonto und Kreditkarte. Das Online-Portal www.kreditkarte-studenten.net informiert.

Generell stellt sich vor der Auswahl eines Kreditkartenanbieters die Frage nach dem überwiegenden Verwendungszweck des Zahlungsmittels. Kreditkarten werden heute nicht mehr unbedingt für den “Kauf auf Raten” genutzt, sondern dienen vielmehr der Bargeldversorgung auf Reisen und als Zahlungsmittel in Online-Shops. So erlauben viele Kreditkarten den gebührenfreien Zugang zu Bargeld im europäischen Ausland und sind damit deutlich günstiger als die meist gebührenpflichtigen Bankkarten. Der Einkauf in Online-Shops im Ausland wird durch Kreditkarten in vielen Fällen erleichtert, teilweise wird vom Betreiber gar kein anderes Zahlungsmittel akzeptiert.

Für die meisten Studenten dürfte damit der praktische Nutzen der Kreditkarte im Vordergrund stehen. Der “Kauf auf Raten” mit einer Kreditkarte ist zwar prinzipiell auch für Studierende möglich, ist allerdings immer mit Risiken verbunden. Die Möglichkeit, über den eigenen finanzielle Verhältnissen zu leben, kann verlockend sein.

Das Portal www.kreditkarte-studenten.net rät Studierenden daher zu Kreditkarten, bei denen
die Umsätze des Kunden in regelmäßigen Intervallen vollständig ausgeglichen werden oder bei denen die Möglichkeit zur Teilrückzahlung deaktiviert werden kann. Generell stellen echte Kreditkarten mit Ratenzahlung meist erhöhte Anforderungen an die Bonität des Kunden und sind für Studenten damit in vielen Fällen ohnehin nicht verfügbar. Eine Übersicht
über die gängigen Kreditkartentypen finden Sie unter der URL http://www.kreditkarte-studenten.net/wissen/kreditkartentypen.html.

Die gute Nachricht: Die oben genannten Kreditkarten mit vollständiger Abbuchung der Umsätze stehen auch Studierenden offen und sind nicht selten sogar ohne Jahresgebühr erhältlich. Gerade Direktbanken bieten hier überregional ein Paket aus Girokonto ohne Kontoführungsgebühren sowie Kreditkarte ohne Jahresgebühr an. Wer bereits ein Girokonto besitzt und eine separate Kreditkarte einer anderen Bank nutzen möchte, hat deutlich weniger Auswahl.

Eine Übersicht über die gängigen Kreditkartentypen mit deren Vor- und Nachteilen, eine Auswahl passender Kreditkartenanbieter für Studenten sowie weitere redaktionelle Inhalte bietet unser Online-Portal unter der URL http://www.kreditkarte-studenten.net.

Über:

www.kreditkarte-studenten.net
Herr P. Erb
Münchner-Str. 25
63607 Wächtersbach
Deutschland

fon ..: +49.1577.9 316 809
web ..: http://www.kreditkarte-studenten.net
email : uncover-it@shared-files.de

Das Online-Portal www.kreditkarte-studenten.net bietet vielfältige redaktionelle Inhalte rund um das Themenfeld “Kreditkarten”. Welchen Kreditkartentypen gibt es? Welche Kreditkarte ist für Studierende geeignet? Welche Kosten fallen beim Einsatz einer Kreditkarte im Ausland an?

Pressekontakt:

www.kreditkarte-studenten.net
Herr P. Erb
Münchner-Str. 25
63607 Wächtersbach

fon ..: +49.1577.9 316 809
web ..: http://www.kreditkarte-studenten.net
email : uncover-it@shared-files.de