Warum bei Investments der Trend zur Denkmalimmobilie geht

Denkmalgeschützte Gebäufe werden als Investition immer beliebter

Durch die Aufnahme in die Denkmalliste wird Immobilien der Rang des kulturellen Erbes zugesprochen, dessen Erhalt für die Nachwelt durch den Staat gesichert und gefördert werden soll. Baudenkmäler sind nicht nur prachtvolle Bauwerke und Beispiele für die deutsche Baukunst, sondern gelten als währende Zeitzeugen wichtiger kultureller Epochen. Durch Denkmalimmobilien zeichnet sich die geschichtliche Entwicklung der Baukultur ab. Historisch verleihen Baudenkmäler dem Stadtbild einen einzigartigen und einmaligen Charme.

Baudenkmäler bieten schon in dieser Hinsicht Vorteile, mit denen andere Immobilien nicht mithalten können. “Ausschlaggebend bei einer Denkmalimmobilie ist die Lage. Hier sollten sich Investoren gut beraten lassen, um an renditestarke Wohnobjekte in exponierten Lagen zu geraten”, führt Kai Albert, Geschäftsführer der Investition Baudenkmal, aus.

Sanierte Baudenkmäler – Steuervorteile und staatliche Förderungen

Denkmalimmobilien als Investment gehören zu den interessantesten Anlagemöglichkeiten. Durch die enormen Abschreibungsmöglichkeiten in Bezug auf die Sanierungskosten gehört die Kapitalanlage in Baudenkmäler zu den sinnvollen und bevorzugten Investitionen von gut situierten Anlegern. Dies, zumal die Investition in Baudenkmäler zu den letzten Chancen gehört, Steuern zu sparen und Vermögen anzuhäufen.

Vorteile von Investitionen in Baudenkmäler im Überblick:

– Professionelle Sanierung in Absprache mit Denkmalschutzbehörden inklusive Überwachung und Abnahme.

– Hoher Wohnkomfort durch Sanierung gewährleistet eine optimale und rentable Vermietbarkeit.

– Absicherung gegen Mietausfälle ist bei vielen Objekten möglich.

– Bei vielen Denkmalimmobilien kommt eine Förderung durch KfW-Darlehen mit niedrigen Zinsen in Betracht.

– Hohe Mietrenditen von durchschnittlich 3 % bis 6 %.

– Große Steuervorteile durch Denkmalschutz-AfA, die bis zu 80 % einer Refinanzierung dienen können.

– Kapitalanlagen in Baudenkmäler sind inflationsgeschützt.

Investition Baudenkmal – Beratender Experte für Baudenkmäler

Die Investition Baudenkmal bietet nicht nur auf Lage, Substanz und Werthaltigkeit überprüfte Denkmalimmobilien in exponierten Lagen an, sondern versteht sich in erster Linie als Berater und Betreuer von potenziellen Investoren sowie Eigennutzern.

Interessenten werden vom Team rund um Geschäftsführer Kai Albert detailliert und ehrlich über die zahlreichen Vorteile von Denkmalimmobilien informiert, ohne jedoch im Einzelfall potenzielle Nachteile zu vergessen. Neben Kalkulationen zu Finanzierungen und Steuerersparnissen gehören auch Besichtigungen oder Wirtschaftlichkeitsberechnungen zum Leistungsspektrum der Investition Baudenkmal.

Mehr Informationen, insbesondere einen Steuerspar-Rechner für den ersten Überblick, bietet das Unternehmen unter: www.investition-baudenkmal.de an.

Über:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Pressekontakt:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Großer Zulauf beim Tag des offenen Denkmals erwartet

Das Interesse an Geschichte und Baudenkmälern wächst

BildDer Tag des offenen Denkmals ist eine jährlich wiederkehrende Veranstaltung, die je nach Bundesland regelmäßig am zweiten Sonntag im Monat September stattfindet. Diese Veranstaltung sensibilisiert die Öffentlichkeit für die Bedeutung von Baudenkmälern als Kulturgut und präsentiert die vielen Facetten der Denkmalimmobilien. Koordiniert wird der Tag des offenen Denkmals von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, wobei die Organisation den einzelnen Bundesländern obliegt.

Die Besucherzahlen sprechen für ein wachsendes Interesse an Denkmalimmobilien. Im Jahr 2010 wurden die 7.500 geöffneten Baudenkmäler in mehr als 2.600 Städten oder Gemeinden von mehr als 4,5 Millionen Besuchern besichtigt. In diesem Jahr liegt der Fokus der Veranstaltung auf den Bereichen Handwerk, Industrie und Technik rund um Baudenkmäler und Denkmalpflege, was angesichts des Trends des Baudenkmals als Wohnimmobilie insbesondere potenziellen Erwerbern zugutekommt. Ausschlaggebend für die wirtschaftlichen und wohntechnischen Vorteile von Denkmalimmobilien ist nämlich die fachgerechte Sanierung, was sicherlich auch Thema am Tag des offenen Denkmals sein wird.

Denkmalsanierung – Grundvoraussetzung für Steuervorteile

Die Sanierung von Denkmalimmobilien ist nicht ganz einfach und gehört in fachkundige Hände. Zu berücksichtigen sind bei der Sanierung die Vorschriften der Denkmalschutzbehörden, mit denen Absprachen unbedingt vor Durchführung der Arbeiten getroffen werden müssen. Denn erst dann, wenn die Sanierung regelkonform durchgeführt wird, profitieren Eigentümer von den zahlreichen Pluspunkten historischer Gebäude.

Zunächst können durch die Sanierung des Baudenkmals steuerliche Vorteile durch die Denkmalschutz-AfA realisiert werden. Kapitalanleger dürfen hiernach die kompletten Sanierungskosten über zwölf Jahre absetzen, während Eigennutzer 90 % der Kosten über zehn Jahre geltend machen können. Hinzu kommt die lineare Abschreibungsmöglichkeit des Altbauanteils, die sich nach dem Baujahr des Denkmals richtet.

Sanierung von Baudenkmälern auch vor energetischen Gesichtspunkten

Im Rahmen einer Denkmalsanierung müssen Vorgaben seitens der Denkmalämter berücksichtigt werden. Diese schließen jedoch die Integration energiesparender Baumaßnahmen nicht aus. Nicht selten können historische Sprossenfenster um Isolierglasscheiben ergänzt werden, oder aber bei der Restauration von Stuckdecken und Böden finden gleichzeitig Dämmmaßnahmen statt. Auch die Haustechnik wird bei professionell sanierten Baudenkmälern, wie beispielsweise den von investition-baudenkmal.de angebotenen Denkmalimmobilien, auf den neusten Stand gebracht.

Derart hochwertig ausgestattete Immobilien verbinden dann den nostalgischen Charme historischer Denkmäler mit der Wirtschaftlichkeit moderner Wohnimmobilien, was sich für Eigennutzer und Vermieter gleichermaßen rechnet.

Über:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Pressekontakt:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Energieeffizientes Wohnen in der Denkmalimmobilie

Baudenkmäler mit besonderem Flair

Baudenkmäler sind nicht nur zum Bestaunen da, sondern bieten häufig auch ein apartes Umfeld zum Wohnen und Leben. Sie haben einen ganz besonderen Flair, der jedoch oft von hohen Heiz- und Energiekosten in Mitleidenschaft gezogen wird. Hohe Decken, riesige Sprossenfenster und altes Mauerwerk fordern eben ihren Tribut; so lautet in der Regel die Meinung der Allgemeinheit.

Dass beide Aspekte – also Leben mit Stil und wirtschaftliches Wohnen – auch unter einem denkmalgeschützten Dach stattfinden können, haben die Experten von investition-baudenkmal.de schon unzählige Male unter Beweis gestellt. Das Team rund um Geschäftsführer Kai Albert hat sich auf sanierte Denkmalimmobilien in wertbeständigen Lagen spezialisiert. Alte Denkmaljuwelen werden von kompetenten Fachkräften in Bezug auf Werte, Beständigkeit und Substanz überprüft, bevor wiederum andere Experten in Absprache mit den Denkmalschutzämtern den Plan für die Sanierung entwerfen.

In Rahmen der Sanierung werden bei den Baudenkmälern die charakteristischen Elemente wie Fassaden, Stuckarbeiten oder meisterhafte Böden aufwendig restauriert. Jedoch finden auch Umbauten statt, die allein dem Wohnkomfort und der Wirtschaftlichkeit dienen. Zwischendecken erhalten beispielsweise eine Dämmung, Heizungsanlagen werden auf den neusten Stand gebracht und auch beim Fensteraustausch wird auf den schmalen Grad zwischen historischer Optik und energiesparendem Glas geachtet.

Das Wohnen in der Denkmalimmobilie wird dadurch bezahlbar gemacht, wobei in vielen von der Investition Baudenkmal angebotenen Immobilien auch exklusive Elemente wie Design-Bäder mit bodentiefen Duschanlagen oder raffinierte Haustechniken integriert werden, die den modernen Stil der Wohneinheiten untermauern. Ein derart hoher Wohnkomfort macht es auch möglich, sanierte Baudenkmäler als sicheres Renditeobjekt durch eine Vermietung zu nutzen.

Nicht zuletzt die staatliche Unterstützung durch die Denkmalschutz-AfA macht den Erwerb von Denkmalimmobilien als Investment interessant. Die Sanierungskosten, die regelmäßig einen großen Anteil am Gesamtaufwand einnehmen, können über die Abschreibung nämlich zu 100 %, verteilt auf einen Zeitraum von zwölf Jahren, steuerlich geltend gemacht werden. Bei Eigennutzern reduziert sich die Abschreibungsmöglichkeit auf 90 % der Sanierungskosten, die zehn Jahre lang die Steuerlast erleichtern.

Die Kombination aus restauriertem Baudenkmal und energieeffizientem Wohnen birgt daher für Kapitalanleger und Eigennutzer zahlreiche Vorteile. Selbst dann, wenn die Immobilie nach einer Sperrfrist von zehn Jahren wieder verkauft werden sollte, muss keine Abgeltungssteuer auf den Gewinn gezahlt werden. Nähere Informationen unter: www.investition-baudenkmal.de.

Über:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Pressekontakt:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Jetzt noch Denkmalimmobilien kaufen

Großer Ansturm auf den Immobilienmarkt

ach Angaben des Marktforschungsinstituts Empirica sind bereits in 73 Landkreisen die Preise für Immobilien aus dem Ruder gelaufen. Grund hierfür sei die Überflutung der Europäischen Zentralbank mit sogenanntem “billigen Geld”, was ein niedriges Zinsniveau und damit auch günstige Baufinanzierungen mit sich brachte. Kapitalanleger und Eigennutzer stürmen demnach den Immobilienmarkt, um in ansonsten wirtschaftsschwachen Zeiten sichere und rentable Anlagen zu erhaschen.

Folgen dieses Ansturms sind kontinuierlich und schnell steigende Immobilienpreise in bevorzugten Regionen. Berlin, Düsseldorf, Essen, München, Wiesbaden oder Hamburg gehören schon zu den Metropolen, die auf dem Immobilienmarkt Höchstkurse präsentieren. Bei derartig hohen Kaufkosten besteht für Investoren jedoch das Risiko, das Investment durch adäquate Mieteinnahmen nicht wieder hereinholen zu können.

Baudenkmäler sind bislang nach Angaben der Denkmalspezialisten von Investition Baudenkmal noch von diesem Trend ausgenommen. Aktuell lassen sich die Kaufpreise in den verschiedenen Regionen noch als moderat bezeichnen, wobei es eher die steuerlichen Vorteile von Baudenkmälern sind, die Investoren hellhörig machen. Die Kapitalanleger erhalten bei dem Erwerb von sanierten Denkmalimmobilien die Möglichkeit, die Sanierungskosten über die Denkmalschutz-AfA über einen Zeitraum von zwölf Jahren komplett bei der Steuer geltend zu machen. In dieser Hinsicht zeichnet sich noch keine Änderung seitens des Gesetzgebers ab, so die vorsichtige Prognose von Geschäftsführer Kai Albert. Zu befürchten sei jedoch der starke Anstieg von Immobilienpreisen generell, der wohlmöglich auch alsbald die Baudenkmäler betrifft.

Aktuell bieten beispielsweise die Denkmalimmobilien der investition-baudenkmal.de, die es ebenfalls in begehrten Lagen von Berlin, Dresden, Frankfurt, Köln oder Leipzig gibt, noch vernünftige Kaufpreise mit von Fachleuten überprüften Werten. Dennoch könnte sich der allgemeine Run auf Gebrauchtimmobilien auch hier bald bemerkbar machen. Die Denkmalexperten raten Interessenten deshalb, sich jetzt detailliert über die zahlreichen Vorteile von sanierten Baudenkmälern zu informieren.

Nicht nur die steuerlichen Vergünstigungen sprechen nach Ansicht des Denkmal-Teams für die historische Immobilie, sondern auch die außergewöhnliche Kombination aus Zeitgeschichte und modernstem Equipment. So erhalten beispielsweise die Gutshäuser, Vorstadtvillen und Industriedenkmäler der investition-baudenkmal.de zwar ein mit den Denkmalschutzbehörden vereinbartes Facelift, bieten in ihrem Inneren jedoch mit großzügigen Schnitten, moderner Haustechnik und zahllosen Raffinessen den höchsten Wohnkomfort. Alles zusammen bürgt nicht selten für eine hervorragende Vermietbarkeit mit langen Vertragsperioden, rentablen Mieten und dem stark verringerten Risiko von Leerständen.

Für nähere Informationen: investition-baudenkmal.de

Über:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Pressekontakt:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Vor- und Nachteile von Denkmalimmobilien

Was ist beim Erwerb von Baudenkmälern zu beachten?

Viele Menschen sind der Meinung, dass die Investition in ein Baudenkmal unvernünftig ist. Jüngere Immobilien wären nach ihrer Ansicht nicht so renovierungsbedürftig und kämen auch den Vorstellungen des modernen Wohnens näher als die ältere Denkmalimmobilie. Gefürchtet ist auch die meist schlechte Energieeffizienz historischer Gebäude. Nicht zuletzt meinen die meisten Interessenten, dass die denkmalschutzrechtlichen Auflagen eine individuelle Gestaltung des Wohnraums nicht zulassen.??

Fakt ist zwar, dass die Bausubstanz und damit auch der historische Charme von Baudenkmälern durch das Denkmalschutzgesetz geschützt wird. Hintergrund ist der Erhalt historischer Gebäude, die zum Kulturgut gehören. Dennoch ist es möglich und vor allem aus steuerlicher Sicht interessant, ein altes Baudenkmal im neuen Glanz erscheinen zu lassen. ??

Zunächst ist der Erwerb inklusive der Sanierung einer Denkmalimmobilie in der Regel günstiger als ein Neubau. Darüber hinaus gehören sanierte Baudenkmäler zu den letzten legalen Steuertricks, Anlagevermögen zu bilden und zu vermehren. Möglich macht dies die Denkmalschutz-AfA, wonach Eigennutzer 90 % und Kapitalanleger 100 % der nicht unerheblichen Sanierungskosten über zehn bzw. zwölf Jahre absetzen können. Zusätzlich zu diesen Steuervorteilen können Investoren nach einer Schutzfrist von zehn Jahren die Immobilie ohne Versteuerung des Gewinns wieder verkaufen und profitieren während dieses Zeitraums von den Abschreibungen für die Altbausubstanz.??

Gleichzeitig Vor- und Nachteil historischer Immobilien kann dessen Sanierung sein. Die Sanierung von Denkmalimmobilien unterliegt dem Reglement des Denkmalschutzgesetzes und ist mit vielen Auflagen verbunden. Denkmalschutz-Experten wie investition-baudenkmal.de raten Interessenten zu baulich und wirtschaftlich überprüften Baudenkmälern, die in Ansprache mit Behörden von spezialisierten Unternehmen saniert werden. Das Unternehmen selbst bietet derartig hochwertige Denkmalimmobilien in vielen verschiedenen Lagen Deutschlands an und berät Kunden vom bekundeten Interesse bis weit nach Einzug oder der erfolgreichen Vermietung. ??

Bei der Sanierung der angebotenen Baudenkmäler setzt die Investition Baudenkmal auf eine gelungene Kombination aus Erhaltung historischer Elemente und die Einbringung energieeffizienter Einbauten sowie moderner Standards. Letztendlich wird auf diese Art geschichtlicher Flair mit aktuellem Wohnkomfort kombiniert, was sich positiv auf die Renditen in der Vermietung auswirkt. Liebevoll restaurierte Ornamente in Treppenhäusern, an Türen oder in Kombination mit edlem Stuck an Decken sind demnach nur kleine Details, die eine sanierte Denkmalimmobilie zu etwas ganz Besonderem machen.

Über:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Pressekontakt:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Denkmalsanierung ohne böse Überraschungen

Der Fiskus unterstützt den Erhalt von Baudenkmälern

Der allgemeine Trend zur Denkmalimmobilie hat einen Grund: die Denkmalschutz-AfA. Durch diese Absetzung für Abnutzung (AfA) fördert der Fiskus die Erhaltung schützenswerter Baudenkmäler. Eigennutzer und Kapitalanleger können dadurch die regelmäßig erheblichen Sanierungskosten über die Steuererklärung absetzen. Wer selbst in seiner Denkmalimmobilie wohnt, kann über einen Zeitraum von zehn Jahren 90 % der Sanierungskosten bei seiner Einkommenssteuerklärung geltend machen. Bei Investoren sind es sogar 100 %, die über zwölf Jahre abgeschrieben werden können. Deshalb kann sich der Erwerb einer Denkmalimmobilie für Eigennutzer und Kapitalanleger durchaus lohnen.

Ausschlaggebend für die Inanspruchnahme der Denkmalschutz-AfA ist demnach die Sanierung des Baudenkmals, bei der zahlreiche Kriterien zu berücksichtigen sind. Schon bei der Einholung von Genehmigungen können gravierende Fehler passieren, die den Eigentümer um seine Steuervorteile bringen. Wer nur an baurechtliche Genehmigungen denkt und keine steuerrechtlichen Vorabbescheinigungen einholt, riskiert seine Absetzungsmöglichkeiten. Die steuerlichen Bescheinigungen müssen vor Beginn der Sanierung eingeholt werden, da keine Behörde im Nachhinein entsprechende Dokumente ausstellen darf. Fehlen die erforderlichen Unterlagen, entfällt der Steuervorteil durch die Denkmalschutz-AfA komplett.

Auch bei der Sanierung selbst können dem Laien schnell fatale Fehler unterlaufen. Staatlich gefördert wird nämlich nur Schützenswertes und Geschütztes, sodass nicht alle baurechtlich genehmigten Sanierungsarbeiten auch unter die Denkmalschutz-AfA fallen. Anbauten oder Gartenarbeiten fallen nämlich gerade nicht unter diesen Schutz und müssen vom Eigentümer selbst getragen werden.

Die Richtlinien für die Sanierung von Denkmalimmobilien müssen zwingend eingehalten werden. Wer statt der vorgegebenen Holzfenster einfach Kunststofffenster montiert, kann diese Kosten nicht bei der Steuer geltend machen. Wer sogar bei der Entkernung des Gebäudes wichtige Elemente wie Stuckdecken oder historische Treppenanlagen entfernt, riskiert den kompletten Denkmalstatus seiner Immobilie und damit naturgemäß auch die Steuervorteile.

Nicht zuletzt ist auch die Bausubstanz eines Baudenkmals immer wieder für böse Überraschungen gut, weshalb Anschaffungs- und Sanierungskosten im Vorhinein durch Experten kalkuliert werden sollten. Derartige Risiken können durch die Hinzuziehung von Denkmalschutzspezialisten wie bei investition-baudenkmal.de minimiert werden. Die Sanierung der bis in das kleinste Detail auf ihren Wert überprüften Baudenkmäler wird dem Eigentümer komplett abgenommen. Ausnahmslos versierte Architekten und Fachbetriebe versetzen die in attraktiven Lagen befindlichen Denkmalimmobilien in einen Zustand, der dem Denkmalschutz und dem Anspruch an modernes Wohnen gerecht wird. So muss sich der Eigentümer nicht mit der komplexen Materie beschäftigen und kommt gleichzeitig in den Genuss der Steuervorteile.

Über:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Pressekontakt:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Schluss mit Vorurteilen beim Wohnen in Denkmalimmobilien

Knarrende Böden waren gestern

Knarrende Dielenböden, undichte Fenster, enge Flure und Raumhöhen, die kaum angenehm zu beheizen sind – dies sind nur einige Vorurteile, die in Verbindung mit Baudenkmälern häufig genannt werden. Zwar empfinden viele Menschen die optische Erscheinung einer Denkmalimmobilie als überaus attraktiv, scheuen jedoch ein näheres Interesse aufgrund der weit verbreiteten Vorurteile.

Aktuell locken die verhältnismäßig günstigen Anschaffungskosten, für die Denkmalimmobilien mittlerweile angeboten werden, aber auch die Angst vor unüberschaubaren Sanierungsarbeiten und demnach auch Folgekosten steigt. Es gelten bei Baudenkmälern in Bezug auf die Sanierung ganz andere Regelungen; sie müssen darüber hinaus zwingend mit den zuständigen Ämtern für Denkmalpflege abgesprochen werden. Auch dies sind Gründe, warum sich viele Interessenten nicht an eine Denkmalimmobilie herantrauen.

Unternehmen wie die investition-baudenkmal.de räumen mit den Vorurteilen auf und geben ein gutes Beispiel dafür, wie komfortabel und wirtschaftlich das Leben im Baudenkmal sein kann. Wer nämlich die Sanierung durch kompetente Fachkräfte durchführen lässt, hat stets die Kosten im Blick und profitiert von einer ganz besonderen Immobilie, die auch in Bezug auf Energieeinsparung, Vermietbarkeit und Wirtschaftlichkeit überzeugen kann. Die Kosten für die Sanierung werden darüber hinaus nahezu komplett über die Steuer abgesetzt, solange die Denkmalschutz-AfA diese Vorteile einräumt.

Die investition-baudenkmal.de kooperiert ausnahmslos mit Fachbetrieben, die vorab auf Wertigkeit überprüfte Baudenkmäler durchdacht saniert. Neben Restaurationsarbeiten an Fassaden und historischen Elementen erhalten die Denkmalimmobilien Wohneinheiten mit großzügigen Schnitten sowie einer komfortablen Ausstattung. Aus ehemaligen Gründerzeitvillen werden so Mehrfamilienhäuser, die beispielsweise mit lichtdurchfluteten Räumen, offenen Küchenbereichen und puristischen Bädern für angenehmes Wohnen sorgen.

Auch sanierte Industriedenkmäler liegen nach Auskunft der investition-baudenkmal.de wegen ihres besonderen Flairs im Trend. Hier kombinieren die Denkmalexperten moderne Apartments mit geräumigen Lofts und gestalten die Außenanlagen mit parkähnlichen Flächen als Quelle der Erholung. Nahezu alle erdenklichen Komfortelemente des modernen Lebens lassen sich durch die Sanierung in eine Denkmalimmobilie integrieren, sodass die noch immer verbreiteten Vorurteile völlig überholt sind.

Selbst den Anforderungen an die Energieeinsparverordnung können sanierte Baudenkmäler entsprechen. Im Zuge der Arbeiten werden auch Dämmmaterialien, den Ursprungsfenstern nachempfundene Isolierfenster und moderne Heizungsanlagen integriert, was sich naturgemäß bei den Nebenkosten der Immobilien bemerkbar macht und zugleich für eine rentable Vermietbarkeit der Objekte sorgt.

Für nähere Informationen: investition-baudenkmal.de

Über:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Pressekontakt:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Alte Buchbinderei in Heilbronn wird zum Wohnkomplex der Extraklasse

Wohnen in der Heilbronner Nordstadt

BildDas ehemalige Fabrikgebäude der Alten Buchbinderei wird kernsaniert und in einen modernen Wohnkomplex mit 92 Wohneinheiten vom Apartment bis zum Loft umgebaut. Der Charme des Denkmals mit imposanten Deckenhöhen, luftiger Architektur und historischem Ambiente bleibt bestehen.

Zentral inmitten der Heilbronner Nordstadt gelegen bietet die Alte Buchbinderei demnächst modernen Wohnkomfort für Individualisten mit hohem Anspruch. Im Baudenkmal werden 92 Wohnungen mit Größen zwischen 25 qm und 140 qm errichtet, die allesamt über große Balkone oder Terrassen verfügen. Zur Ausstattung der Apartments und Lofts gehören edle Echtholz-Böden, Design-Bäder mit bodentiefen Duschen, Deckenspots und Fußbodenheizungen. Das Gebäude selbst erhält durch Personenaufzüge sowie liebevoll gestaltete Außenanlagen mit Erholungs-Charakter einen besonderen Komfort.

Die in Kooperation mit der investition-baudenkmal.de errichteten Wohnungen eignen sich für jeden. Sie bieten dem Studenten oder Single praktischen Wohnraum, verwöhnen die Familie mit großzügigen Zimmern und dienen dem Kapitalanleger als renditestarkes Vermietungs-Objekt.

Die Nachfrage ist nach Angaben von Kai Albert, Geschäftsführer der Investition Baudenkmal, bereits jetzt enorm groß. Bis heute haben sich für 70 % der Wohnungen schon Kaufinteressenten gemeldet. Grund hierfür ist nicht nur die staatliche Denkmal-AfA, die den 70 %-igen Sanierungsanteil der Denkmalimmobilie bezahlbar macht, sondern auch die Fördermaßnahmen durch die KfW-Bank. Über KfW-Darlehen können bis zu einem Betrag in Höhe von 125.000,00 verschiedene Wohnungen finanziert werden, für die lediglich Zinsen zwischen 1 % und 1,4 % bezahlt werden müssen.

Nicht zuletzt lohnt sich für Investoren der Kauf einer Wohneinheit in der Alten Buchbinderei. Neben einer Mieterwartung von EUR 8,50 bis EUR 14,00 pro Quadratmeter Wohnfläche wird eine Erstvermietungsgarantie zu EUR 8,50 angeboten. Auch Kapitalanleger profitieren naturgemäß von den steuerlichen Vorteilen, die beim Erwerb eines sanierten Baudenkmals gegeben sind. Über die Denkmalschutz-AfA können über einen Zeitraum von zwölf Jahren die Sanierungskosten zu 100 % geltend gemacht werden. Zusätzlich greift die lineare Abschreibung für den Altbauanteil, der je nach Errichtungsjahr 2 % bis 2,5 % p.a. beträgt. Natürlich können auch Kapitalanleger die KfW-Darlehen in Anspruch nehmen, sodass letztendlich ein finanzierbares Geschäft mit hoher und vor allem sicherer Rendite möglich ist. Informationen zur Denkmalimmobilie, den Sanierungsmaßnahmen und steuerlichen Behandlungsmöglichkeiten erteilt die investition-baudenkmal.de.

Über:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Pressekontakt:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Träume erfüllen mit Denkmalimmobilien

Leben Sie sich jetzt Ihren Traum

Wer träumt nicht davon, in einer herrschaftlichen Villa oder in einem extravaganten Industriedenkmal zu leben? Auch sind die Immobilienpreise für Denkmalimmobilien aktuell sehr moderat, sodass sich der eine oder andere Interessent Hals über Kopf für ein historisches Gemäuer entscheidet und zuschlägt. Die Ernüchterung ist beim Kauf vermeintlicher Schnäppchen jedoch nicht weit entfernt und macht sich in der Regel schon bei der ersten Planung von Sanierungs- und Umbaumaßnahmen breit.

Dann nämlich, wenn es um Arbeiten am Kern der Denkmalimmobilie geht, schreitet das Denkmalschutzgesetz samt der mit dessen Durchsetzung beauftragten Behörden ein. Fassaden können nicht einfach so gedämmt oder Fenster ausgetauscht werden. Baudenkmäler bedürfen nach den Vorschriften einer besonderen Behandlung, weshalb die Einbindung der Denkmalschutzbehörden sowie die Hinzuziehung von Experten und Fachbetrieben empfohlen werden.

Dann kann aus dem günstigen Schmuckkästchen auch die repräsentative Vorzeige-Immobilie werden, so Kai Albert, Geschäftsführer des Expertenteams der Investition Baudenkmal. Grundvoraussetzung hierfür sei die Überprüfung der Werthaltigkeit des Denkmals. Es darf sich dabei nicht um eine Bauruine handeln, deren Sanierung wohlmöglich unwirtschaftlich wäre. Stattdessen würde sein Unternehmen schon lange auf die Meinung von Bau- und auch Banksachverständigen vertrauen, die die Baudenkmäler zunächst auf ihre Substanz, Lage und damit ihren Wert überprüfen. Erst dann kann in Abstimmung mit den Denkmalschutzbehörden, entsprechend spezialisierten Architekten und Fachbetrieben mit Sanierungsarbeiten begonnen werden.

Bei der Sanierung selbst rät der Denkmal-Experte zu einer gekonnten Mischung aus energetisch sinnvollen Maßnahmen und Einbauten, die den Wohnkomfort nachhaltig erhöhen. Die von der Investition Baudenkmal angebotenen Immobilien werden allesamt nach diesen Kriterien saniert, ohne jedoch den historischen Flair der Denkmäler zu beeinflussen. Moderne Heizungsanlagen werden integriert, alte Fenster durch identische Modelle mit Isoliergläsern eingesetzt und edle Holzböden verlegt.

Viele einzelne und regelmäßig auch komplexe Sanierungsabschnitte erwarten den frischgebackenen Baudenkmal-Hausherrn. Jedoch ist es insbesondere dieser Aufwand, der sich nach Angaben von Kai Albert gleich doppelt lohnt; einerseits wird dadurch die Denkmalimmobilie komfortabel bewohnbar und andererseits können die meist nicht unerheblichen Sanierungskosten über die Denkmalschutz-AfA zwischen 90 % und 100 % steuerlich abgesetzt werden. Insbesondere bei Kapitalanlegern sind sanierte Baudenkmäler deshalb hoch im Kurs. Weitere Informationen auf www.investition-baudenkmal.de

Über:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de

Pressekontakt:

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Herr Kai Albert
Flughafenstrasse 52 a
22335 Hamburg

fon ..: 040 – 53 29 91 94
web ..: http://www.investition-baudenkmal.de
email : info@investition-baudenkmal.de