BNI Besuchertage liefern neue Impulse für die regionale Wirtschaftsförderung

Firmen-Netzwerk-Treffen von Stuhr (bei Bremen) bis Paderborn und von Rheine bis Minden –
Empfehlung für ausgeschlafene Führungskräfte: Netzwerken live erleben

BildOsnabrück / Bissendorf. Morgens um Sieben ist die Welt schon in bester Ordnung: Ausgeschlafene Führungskräfte aus den unterschiedlichsten Branchen treffen sich um diese Uhrzeit einmal wöchentlich in ihren BNI-Teams bei Kaffee und frischen Brötchen zum Austausch und persönlichen Kennenlernen. BNI steht für Business Network International. Der wesentliche Zweck ist, sich gegenseitig auf persönlicher Basis weiterzuempfehlen, dadurch neue Kontakte herzustellen und zusätzliche Aufträge zu generieren.

Zeitverantwortlichkeit hat eine hohe Priorität bei den BNI-Treffen. Die mit Bedacht gewählte frühe Zeit für den ersten Termin des Tages soll es den Teilnehmern – hauptsächlich Inhaber, Geschäftsführer und leitende Angestellte – ermöglichen, die weiteren Geschäftstermine unbeeinträchtigt wahrzunehmen.

Wie die BNI-Teams funktionieren und welchen Nutzen die Mitglieder daraus ziehen, können Interessierte auf den Regionalen Besuchertagen des BNI jetzt “live” erfahren: Insgesamt 18 BNI-Teams in der “Region Nordwest” laden jeweils zum Besuch ihres Business-Frühstücks ein. Dazu gehören Gruppen aus Bielefeld, Bünde, Cloppenburg, Emsdetten, Ibbenbüren, Gütersloh, Hamm, Lüdinghausen, Melle, Minden, Münster, Osnabrück, Paderborn, Rheine und Stuhr.

Konsens und Kooperation statt Konkurrenz

Getreu dem Motto: “Wer gibt, gewinnt” verzichten die Mitglieder auf Ellbogenmentalität zugunsten einer ausgeprägten Vertrauenskultur. In allen BNI-Teams weltweit gelten dieselben Abläufe und Regeln. Dazu gehört insbesondere die Spartenexklusivität. Sie garantiert, dass Mitglieder aus benachbarten Gewerken nicht miteinander konkurrieren, sondern einander optimal ergänzen.

“Die Gäste können auf unseren Besuchertagen erleben, wie aus Vertrauen und zielführenden Präsentationen persönliche Geschäftsempfehlungen entstehen, die nachweislich zu neuen Aufträgen und zusätzlichen Umsätzen führen. Dabei arbeiten unsere Netzwerke nicht nur auf lokaler Ebene zusammen, sondern sind auch überregional miteinander verbunden. Unternehmen profitieren auch von Team-übergreifenden Kooperationen und können so häufig auch Großaufträge regional bearbeiten – und somit wertvolle Projekte abschließen, für die ihnen allein die personelle Kapazität fehlte”, erklärt Britta Deuwerth. Als Regionaldirektorin kümmert sie sich um die BNI-Regionen Bielefeld und Herford. Diese erstecken sich von Stuhr (bei Bremen) über Cloppenburg, Minden, Bad Oeynhausen, Herford, Gütersloh und Bielefeld bis nach Hamm und Paderborn.

Der Exekutivdirektor Michael Bühren betreut als Pendant zu Britta Deuwerth die Regionen Münster, Osnabrück, Rheine und den Kreis Steinfurt und ergänzt: “Auf unseren Besuchertagen zwischen dem 21. September und dem 5. Dezember 2017 erhalten die Besucher sehr genaue Einblicke, wie die örtliche Wirtschaftsförderung durch Netzwerken funktioniert. Wer teilnehmen und sich ganz unverbindlich einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit unserer Teams verschaffen möchte, kann über unsere Internetseite www.bni-nordwest.de die nächstgelegene BNI-Gruppe einfach aussuchen und sich für den Besuchertag anmelden.”

Erfolg des Netzwerks klar messbar

In der Region Nordwest arbeiten zurzeit 26 Teams. Aufgrund des stetig steigenden Interesses wurden allein im ersten Halbjahr 2017 vier neue Teams gegründet; weitere Gruppen sind bereits im Aufbau. Die Mitglieder sind Teil eines internationalen Netzwerks aus mehr als 222.000 Unternehmern in über 8.000 Teams.

Im Gegensatz zu anderen wirtschaftsnahen Netzwerken sind die Erfolge beim BNI klar messbar: Alle abgegebenen Empfehlungen sowie die daraus resultierenden Umsätze werden wöchentlich erfasst und monatlich für Gesamtvergleiche ausgewertet. So haben die BNI-Teams der Region Nordwest in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 35.364 Empfehlungen ausgetauscht und einen zusätzlichen, provisionsfreien Umsatz zum übrigen Geschäft in Höhe von 69.391.927 Euro zurückgemeldet. Ein Platz in einem BNI Unternehmerteam entspricht somit durchschnittlich einem Wert von 87.148 Euro.

Für Britta Deuwerth zählt aber nicht nur der Auftragszuwachs unter den Mitgliedern: “Natürlich wollen wir uns als Unternehmer gegenseitig voranbringen. Aber darüber hinaus macht dieses Empfehlungsmarketing auch die Kunden zu Gewinnern. Ihnen werden nur Dienstleister und Hersteller empfohlen, die unseren internen Qualitäts-Check durchlaufen und sich als empfehlenswert bewährt haben.”

Prädikat “Empfehlenswert” hilft bei Personalsuche

Ein weiterer Pluspunkt ist laut Britta Deuwerth und Michael Bühren die Chance, dem Fachkräftemangel gezielt zu begegnen. So seien die Frühstückstreffen und die darüber hinaus gehenden Vier-Augen-Gespräche sehr gute Gelegenheiten, den Bedarf zu kommunizieren und geeignete Kandidaten zu finden. Denn das Prädikat “Empfehlenswertes Unternehmen” sei auch bei der Personalsuche ein wichtiger Faktor. Ebenso biete das Netzwerk für qualifizierte Fachkräfte, die eine neue Herausforderung suchen, sehr gute Chancen, einen adäquaten Arbeitsplatz zu finden.

Eine Anmeldung zur Teilnahme an einem BNI-Besuchertag ist unbedingt erforderlich, um den Veranstaltungsrahmen entsprechend planen zu können.

Weitere Infos: www.bni-nordwest.de

Die regionalen BNI Besuchertage 2017 im Überblick:
(Treffen jeweils um 7.00 Uhr morgens)
21.09.2017 BNI-Team “Leineweber” in Bielefeld
27.09.2017 BNI-Team “Delina” in Gütersloh
28.09.2017 BNI-Team “Weserbogen” in Minden
06.10.2017 BNI-Team “Westphalia” in Münster
10.10.2017 BNI-Team “Graf von Ravensberg” in Bielefeld
17.10.2017 BNI-Team “Stever” in Lüdinghausen
19.10.2017 BNI-Team “Meinwerk” in Paderborn
19.10.2017 BNI-Team “Amisia” in Rheine
24.10.2017 BNI-Team “Remarque” in Osnabrück
25.10.2017 BNI-Team “Hammona” in Hamm
25.10.2017 BNI-Team “Anthrazit” in Ibbenbüren
26.10.2017 BNI-Team “A1” in Stuhr
26.10.2017 BNI-Team “Grönegau” in Melle
09.11.2017 BNI-Team “Doberg” in Bünde
16.11.2017 BNI-Team “Monasteria” in Münster
16.11.2017 BNI-Team “Morgentau” in Emsdetten
17.11.2017 BNI-Team “Paderquelle” in Paderborn
05.12.2017 BNI-Team “Oldenburger Münsterland” in Cloppenburg

Über:

BNI Nordwest
Frau Britta Deuwerth
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf
Deutschland

fon ..: 0541 / 50798870
web ..: http://www.bni-nordwest.de
email : b.deuwerth (at) bni-nordwest.de

Kurzportrait: BNI

BNI® steht für Business Network International. Das Unternehmernetzwerk wurde 1985 vom Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet. BNI ist heute mit über 8.000 Unternehmerteams in rd. 70 Ländern auf allen fünf Kontinenten präsent. Weltweit sind dadurch mehr als 222.000 Unternehmerinnen und Unternehmer miteinander vernetzt.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es aktuell mehr als 450 BNI-Unternehmerteams mit über 12.000 Mitgliedern.

Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und persönliche Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie regionale und überregionale Vernetzungen der beteiligten Firmen.

Weitere Informationen:
www.bni.de
www.bni-nordwest.de

Pressekontakt:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf

fon ..: 05402/701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de
email : info[at]perfectsoundpr.de

Neue Rekordmarke beim BNI Osnabrück: 1,5 Mio. Euro Mehrumsatz durch Weiterempfehlung in einem Monat

Team “Remarque” des Netzwerks für Empfehlungsmarketing feiert erfolgreichen Besuchertag am 24.11.2015.

BildOsnabrück. Für die Mitglieder des Osnabrücker Unternehmerteams “BNI Remarque” ist der November 2015 rundum erfolgreich verlaufen. Das Netzwerk für Empfehlungsmarketing gehört bereits seit mehreren Jahren kontinuierlich zu den erfolgreichsten Gruppen des “Business Network International” im Raum Deutschland-Österreich-Schweiz und konnte einen neuen Rekord verbuchen: Ein provisionsfreier Mehrumsatz von mehr als 1,5 Mio. Euro wurde im November aufgrund von persönlichen Weiterempfehlungen für die Teilnehmer generiert.

Außerdem konnten die 48 Mitglieder auf ihrem Besuchertag am letzten Dienstag des Monats 49 Besucher/innen begrüßen. Gleich sieben von ihnen gaben direkt im Anschluss an das Unternehmerfrühstück ihre Bewerbung für eine Mitgliedschaft ab. “Wir freuen uns natürlich über dieses hervorragende Ergebnis und die großartige Resonanz. Jetzt sichten wir die Bewerbungen und stellen sicher, dass unser Team auch weiterhin gut zusammenarbeitet. Das funktioniert, weil wir intern keine Konkurrenzsituation, sondern ein sehr vertrauensvolles Miteinander schaffen”, erklärt Dr. Thomas Richter, Direktor des Teams Remarque.

Dreh- und Angelpunkt der regionalen Wirtschaft

Die Mitglieder des Teams und ihre Gäste treffen sich jeden Dienstagmorgen um 7.00 Uhr im Parkhotel am Westerberg, um sich beim Unternehmerfrühstück besser kennen zu lernen und gezielt weiterempfehlen zu können. Dabei haben alle Teilnehmer/innen die Gelegenheit, ihr Business mit den jeweiligen Besonderheiten und Alleinstellungsmerkmalen vorzustellen und Wunschkontakte zu benennen.

Im Dezember 2009 gegründet, ist das Netzwerk bereits zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt der regionalen Wirtschaft geworden, meint Dr. Richter, der in seinem Hauptberuf einen Premium-Handel für Miele- und Liebherr-Produkte in Haushalt und Gewerbe führt: “Ein solches Netzwerk ist kein Selbstläufer – es müssen immer alle aktiv sein, damit wir erfolgreich bleiben. Aber schon die Größenordnung von rund 50 Mitgliedern aus den verschiedensten Branchen gibt uns enormen Rückenwind.”

Wöchentliches Engagement zahlt sich aus

Einer der wesentlichen Bestandteile einer jeden Frühstücksveranstaltung ist die sogenannte Engagement-Runde, in der konkrete Empfehlungen ausgetauscht, Netto-Mehrumsätze aufgrund von Empfehlungen zurückgemeldet und Referenzen ausgesprochen werden. Im November 2015 gab es 265 Empfehlungen – im Zeitraum Juni bis November waren es insgesamt 1.742 Empfehlungen, die zu einem Netto-Mehrumsatz von 3,3 Mio. Euro für die Mitglieder und Gäste geführt haben. Im letzten Halbjahr haben 85 Besucher das Netzwerk kennengelernt.

Diese und weitere Statistiken ermöglichen einen direkten Vergleich der Leistungsfähigkeit der BNI-Teams. Im deutschsprachigen Raum rangiert BNI Osnabrück ständig unter den “Top 10”, in einigen Monaten übernahm “Remarque” sogar die Spitzenposition.

Weitere Infos: www.bni-nordwest.com
www.bni-nordwest.com/chapter-remarque-osnabrueck/

Über:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf
Deutschland

fon ..: 05402-701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de
email : info@perfectsoundpr.de

Kurzportrait: BNI
BNI® steht für Business Network International. Das Unternehmernetzwerk wurde 1985 vom Unternehmens-berater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet. BNI ist heute mit über 7.024 Unternehmerteams in 58 Ländern auf allen fünf Kontinenten präsent.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es aktuell 366 BNI-Unternehmerteams mit über 9118 Mitgliedern (Stand: Ende 2014). Der Fokus liegt auf einer effizienten Organisation, erfolgsorientierten Leitlinien sowie professionellem Schulungs- und Marketingmaterial.
Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung.

Pressekontakt:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf

fon ..: 05402-701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de
email : info@perfectsoundpr.de

BNI bringt regionale Unternehmen im Oktober und November auf lokalen Besuchertagen zusammen

Netzwerk-Treffen von Rheine über Osnabrück, Münster, Bielefeld und Hamm bis Minden im Zeichen des Wachstums

BildOsnabrück / Bissendorf. Persönliche Empfehlungen sind für Unternehmen aller Branchen die beste Ausgangsposition für eine erfolgreiche Kundenansprache und gute Geschäftsbeziehungen. Getreu diesem Motto ist das Unternehmensnetzwerk Business Network International – kurz: BNI – auch im nordwestdeutschen Raum seit rund acht Jahren auf dem Vormarsch. In den Regionen zwischen Stuhr und Hamm sowie von Rheine bis Minden haben sich bereits 22 lokale BNI-Teams gebildet. Auf ihren jeweils wöchentlichen Frühstückstreffen tauschen sich die Mitglieder mit Informationen über ihre Angebote und Alleinstellungsmerkmale sowie mit konkreten Empfehlungen aus.

Auf regionsübergreifenden Besuchertagen will der BNI zwischen dem 13. Oktober und dem 25. November an 14 verschiedenen Orten die Unternehmen mit der Idee “Wer gibt, gewinnt” vertraut machen. Bei einem Angebot von 16 Terminen ist eine gute Erreichbarkeit für alle interessierten Inhaber, Geschäftsführer und leitenden Angestellten gewährleistet. So können sich die Gäste einen aussagekräftigen Eindruck von der Leistungsfähigkeit des besuchten BNI-Teams verschaffen.

Millionenumsätze durch persönliche Geschäfts-Empfehlungen

Dabei sind die Interessenten nicht auf eine persönliche Schätzung angewiesen. Vielmehr belegen Zahlen, Daten und Fakten die Relevanz des Netzwerks. “Der positive Effekt für die Teilnehmer unseres Netzwerks lässt sich eindeutig messen”, erklärt Michael Bühren, der als Exekutivdirektor die BNI-Regionen Münster und Osnabrück betreut: “Da wir beispielsweise die Anzahl der Empfehlungen und die daraus entstandenen zurückgemeldeten Umsätze erfassen, wissen wir, dass in den Gruppen im Laufe eines Jahres jeweils Millionenumsätze zusammenkommen.”

Zum Beispiel haben die Mitglieder des Osnabrücker Teams “Remarque” in den vergangenen zwölf Monaten (Stand September 2016) einen zusätzlichen provisionsfreien Netto-Umsatz von über neun Millionen Euro zurückgemeldet. “2015 konnten die damals noch 17 Teams in unserer Gesamtregion einen Netto-Umsatz von 55 Millionen Euro verbuchen. Und wir wachsen ständig weiter – sowohl in Bezug auf die Anzahl der Teams als auch in der Leistungsfähigkeit”, so Michael Bühren weiter.

Erfolgreiche Vernetzung des BNI auch mit anderen Wirtschaftsverbänden

Die im BNI übliche Handschlags-Mentalität mit starker Vertrauensbasis und hanseatischer Verlässlichkeit sollen die Gäste auf den Besuchertagen selbst erleben können. Dabei steht das Netzwerk nicht in Konkurrenz zu anderen wirtschaftlich orientierten Verbänden und Organisationen – im Gegenteil, wie Britta Deuwerth betont, die sich als Regionaldirektorin um die Areale Bielefeld, Herford und Hamm kümmert: “Wir pflegen eine gute Zusammenarbeit sowohl mit den Handwerkskammern und den Industrie- und Handelskammern, aber beispielsweise auch mit den örtlichen Abteilungen des Bundesverbands der Mittelständischen Wirtschaft und anderen Organisationen wie den Rotariern. Unser Netzwerk nimmt keine Interessenvertretung von Berufsgruppen wahr, sondern ist schlicht und einfach darauf ausgerichtet, den Austausch untereinander zu verbessern. Insofern tragen unsere BNI-Gruppen in ihren jeweiligen Regionen erheblich zur Stärkung der Wirtschaftskraft bei.”

Auch überregional arbeiten die BNI-Mitglieder häufig sehr intensiv zusammen. In vielen Fällen lernen sie sich in Team-übergreifenden Workshops und Seminaren kennen oder nehmen über das BNI-eigene Intranet gezielt Kontakt zu möglichen Kooperationspartnern auf. Selbst auf der internationalen Ebene bringt das Empfehlungsnetzwerk auf diese Weise immer wieder Firmen zusammen.

Engagement hautnah erleben

In allen der weltweit mehr als 7.550 BNI-Teams gelten dieselben Spielregeln, um Anbieter mit Interessenten zusammenzubringen. Überall wird eine sogenannte Spartenexklusivität gelebt. Das bedeutet, dass ein Gewerk in einem Team nur einmal vertreten sein kann, damit keine Konkurrenzsituation entsteht. Die wöchentlichen Treffen sind stets auf sieben Uhr morgens terminiert und dauern 90 Minuten. In dieser Zeit erhalten sowohl die Mitglieder als auch ihre Gäste die Gelegenheit, sich zu präsentieren und beispielsweise Wunschkunden zu nennen, zu denen eine Beziehung hergestellt werden soll.

Die regional organisierten Besuchertage im Oktober und November haben einen ähnlichen Ablauf: Die Gäste können hier hautnah erleben, wie sich die Akteure aus unterschiedlichsten Branchen zielgruppenorientiert darstellen. Auch werden sie in den sogenannten Engagement-Runden sehen, wie persönliche Empfehlungen unter den Mitgliedern – und im Idealfall auch mit Besuchern – ausgetauscht und erfolgte Umsätze zurückgemeldet werden.

Interessenten für eine Teilnahme können über das BNI-Portal unter www.bni-nordwest.com das nächstgelegene Team auswählen. Dort besteht jeweils die Möglichkeit, sich für den Besuchertag als Gast anzumelden.

Die regionalen BNI Besuchertage im Überblick:
(Treffen jeweils um 7.00 Uhr morgens)

20.10.2016 BNI-Team “Amisia” in Rheine
25.10.2016 BNI-Team “Remarque” in Osnabrück
27.10.2016 BNI-Team “Leineweber” in Bielefeld
03.11.2016 BNI-Team “Gönegau” in Melle
04.11.2016 BNI-Team “Westphalia” in Münster
09.11.2016 BNI-Team “Hammona” in Hamm
16.11.2016 BNI-Team “Anthrazit” in Ibbenbüren
16.11.2016 BNI-Team “Delina” in Gütersloh
17.11.2016 BNI-Team “Monasteria” in Münster
18.11.2016 BNI-Team “Wittekind” in Herford
22.11.2016 BNI-Team “Stever” in Lüdinghausen
22.11.2016 BNI-Team “Graf von Ravensberg” in Bielefeld
23.11.2016 BNI-Team “Prinzipal” in Münster
24.11.2016 BNI-Team “Weserbogen” in Minden
25.11.2016 BNI-Team “Schöneflieth” in Greven
25.11.2016 BNI-Team “Equipe” in Warendorf

Weitere Infos: www.bni-nordwest.com

Über:

BNI Nordwest – Regionalbüro
Frau Britta Deuwerth
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf
Deutschland

fon ..: +49 541-507 988 70
web ..: http://www.bni-nordwest.com
email : b.deuwerth@bni-nordwest.de

Kurzportrait: BNI

BNI® steht für Business Network International. Das Unternehmernetzwerk wurde 1985 vom Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet. BNI ist heute mit über 7.550 Unternehmerteams in 65 Ländern auf allen fünf Kontinenten präsent. Weltweit sind dadurch mehr als 200.000 Unternehmerinnen und Unternehmer miteinander vernetzt.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es aktuell mehr als 430 BNI-Unternehmerteams mit über 11.600 Mitgliedern (Stand: 08/2016).

Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und persönliche Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie regionale und überregionale Vernetzungen der beteiligten Firmen.

Weitere Informationen: www.bni.de

Pressekontakt:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf

fon ..: 05402/701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de