Die Nachhaltigkeits-Falle – Welt retten geht anders, Impulse für eine Verbesserung

Unaufgeregt und ohne erhobenen Mittelfinger zeigt der Autor Christian Mangold in seinem neuen Buch “Die Nachhaltigkeits-Falle”, in welcher Situation sich unser Planet aktuell befindet.

BildWenn wir nichts ändern, dann wird sich die Erde eines Tages des Störenfriedes Mensch entledigen. Dies ist eine der düsteren Thesen, die Christian Mangold in seinem neuen Buch aufstellt. Für ihn ist der zentrale Punkt nicht die Rettung der Welt, sondern die Rettung von uns selbst. Zudem kommt der Autor zu dem Schluss, dass die fehlende Spiritualität beim Thema Nachhaltigkeit meist zu einem Denken in Schwarz und Weiß, Gut und Böse sowie Richtig und Falsch führt und dadurch die bisherigen Ansätze zur Lösung der Probleme zum Scheitern verurteilt sind. Mit wenigen konkreten Handlungsempfehlungen zeigt Mangold auf, was jeder Einzelne zu einer besseren Welt beitragen kann.

Christian Mangold lebt in Göttingen und stieg 2020 aus seiner Tätigkeit bei einer Firma in den Bereichen Naturkosmetik und Naturheilmittel aus. Seitdem folgt er auch beruflich seiner Bestimmung. Schon in seiner Jugend beobachtete er mit zunehmender Besorgnis, wie sich der Zustand unseres Planeten Erde kontinuierlich verschlechterte. Durch die Beschäftigung mit spirituellen Themen gelangte er zu der Überzeugung, dass nur eine Veränderung in unserem Bewusstsein mit daraus folgender Veränderung unseres Verhaltens etwas an der Situation ändern wird.

“Die Nachhaltigkeits-Falle” von Christian Mangold ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-18233-2 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online”Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

“THE DIGNIFIEDS SELF” gibt Tipps für mehr Achtsamkeit im digitalen Weihnachtstrubel

Auch in diesem Jahr werden traumhafte Weihnachtsumsätze für den Bereich digitaler Technologien erwartet. Wie ein bewusster Umgang mit Technik-Geschenken gelingen kann zeigen zwei Digital-Expertinnen.

BildBewusster Umgang mit Technik-Geschenken:

“THE DIGNIFIEDS SELF” GIBT TIPPS FÜR MEHR ACHTSAMKEIT IM DIGITALEN WEIHNACHTSTRUBEL

The Dignified Self – eine Initiative für mehr Achtsamkeit in Zeiten der Digitalisierung – gibt auf dem gleichnamigen Blog Hinweise und Tipps für einen bewussteren Umgang mit technischen Weihnachtsgeschenken und einer gesunden Balance zwischen Online- und Offline- Zeiten während der Feiertage. Auf der Webseite, thediginfiedself.com, verraten die beiden Digital-Expertinnen Lilian Güntsche und Heike Scholz ihre Geheimnisse, wie die Freude über neue technische Geräte nicht zu Lasten der Weihnachtsstimmung geht. Von “Schluss mit Multi-Tasking” bis zu “Offtime-Zeiten” hat Lilian Güntsche, Gründerin und Initiatorin von The Dignified Self, zehn Achtsamkeitstipps verfasst, deren Umsetzung kinderleicht und lehrreich zugleich ist, um Achtsamkeit zu trainieren und somit entspannter über die Feiertage zu kommen. In ihrem Blog-Beitrag “Weihnachten Offline” setzt sich Güntsches Geschäftspartnerin Heike Scholz mit der Frage auseinander, warum nur über die Weihnachtsfeiertage ein bewussterer Umgang mit technischen Geräten propagiert wird. In dem ihr eigenen und fesselnden Schreibstil fragt sie: “Es ist ein toller Vorsatz, sich ohne die uns umgebenden digitalen, sozialen Kontakte, ganz auf die anwesenden Menschen zu konzentrieren. Nur sollte man das nicht immer tun, wenn man Menschen trifft, die man liebt?”

Auf der Plattform können Besucher ganz einfach auch selbst über ihre eigenen “bewussten Momente” oder auch “Dignified Moments” berichten und diese online veröffentlichen. The Dignified Self ist im Oktober dieses Jahres gestartet und erntet seit Beginn positive Reaktionen aus der ganzen Welt. Die Reichweite der zweisprachigen Webseite wächst stetig und auch Buchungen von Vorträgen oder entsprechenden Workshops verzeichnen Zuwächse.

Für 2016 sind viele weitere Schritte in Planung. “Ein guter Zeitpunkt, sich bei Interesse als potenzieller Kooperationspartner oder Gastautor vorzustellen”, sagt Lilian Güntsche. Die Gründerin der Initiative für Achtsamkeit in der digitalen Zeit, freut sich sehr darüber, dass die Relevanz hinter der Thematik von The Dignified Self gesehen wird.

“Wir bekommen fast täglich positive Rückmeldungen. Unsere Aktivitäten und Inhalte werden sehr gut angenommen. Es ist schön zu sehen, dass der achtsame Umgang mit sich selbst und seinem Umfeld sowie im Umgang mit Technologie nun höher auf der Tagesordnung steht – selbst bei den Unternehmen.” Dass nun auch das deutsche Zukunftsinstitut “Achtsamkeit” als Megatrend 2016 benannt hat, bestätigt diesen Eindruck. In 2016 wird Lilian Güntsche auch ein Buch zu dem Thema Achtsamkeit in der schnelllebigen, digitalen Zeit veröffentlichen.

Über:

The Dignified Self
Frau Lilian Güntsche
Lietzenseeufer 6
14057 Berlin
Deutschland

fon ..: 01525-3637810
web ..: http://thedignifiedself.com
email : michael@hauspresse.de

The Dignified Self ist eine Initiative, die für mehr Achtsamkeit im digitalen Zeitalter wirbt. Unter thedignifiedself.com betreibt die Diplom-Medien-Ökonomin und Digitalberaterin Lilian Güntsche (Güntsche Concepts) seit Oktober 2015 eine Webseite, die sich mit umfassenden Informationen dem Thema widmet. The Dignified Self versteht sich als Ergänzung zu “The Quantified Self” und stellt den Menschen und dessen Intuition in den Vordergrund, und nicht nur Technologie und Daten. Schwerpunkt ist ein Blog, den Lilian Güntsche gemeinsam mit der Autorin, Bloggerin und Mobile-Fachfrau Heike Scholz betreibt. Güntsche selbst ist als Digitale-Bewusstseinsexpertin für Workshops und als Speaker gefragt. Mit ihrer Bewegung verbindet sie die beiden Wachstumssegmente “Technologie” mit “Achtsamkeit und Selbsterkenntnis”.

Pressekontakt:

hauspresse.de
Herr Michael d Aguiar
Kettelerstr. 87
76863 Herxheim

fon ..: 07276-5050621
web ..: http://www.hauspresse.de
email : michael@hauspresse.de