Brickblock startet öffentlichen Security Token Offering in Deutschland für 2 Mio. EUR Immobilienvermögen

Die bei dem STO ausgeschütteten Security Tokens repräsentieren Teilnahmescheine für eine Immobilie in Wiesbaden.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat das erste Wertpapierinformationsblatt (WIB) genehmigt, mit dem Kleinanleger an einem Security Token Offering (STO) für Immobilien teilnehmen können.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat das erste Wertpapierinformationsblatt (WIB) für einen öffentlichen STO in Deutschland genehmigt.

Die bei dem STO ausgeschütteten Security Tokens repräsentieren Teilnahmescheine für eine Immobilie in Wiesbaden. Das Immobilienvermögen beträgt 2,2 Mio. EUR. Die Rendite der Security Tokens korreliert mit den Mieteinnahmen der Zweckgesellschaft der Property Schönbergstraße 31 GmbH.

Für öffentliche Wertpapierangebote in Deutschland mit einem Gesamtzeichnungsvolumen von bis zu 8 Mio. EUR ist ein WIB erforderlich. Angebote im Wert von 8 Mio. EUR oder mehr erfordern einen vollständigen Verkaufsprospekt.

Die Security Tokens werden in einem allgemein als „Tokenisierung“ bezeichneten Prozess in der Blockchain registriert. Die Tokenisierung ermöglicht kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) den Zugang zum Kapitalmarkt mit weniger finanziellem und bürokratischem Aufwand.

„STO’s bieten eine Finanzierungsoption, bei der keine Bankdarlehen zur Verfügung stehen“, sagte Axel von Goldbeck, Partner des globalen Rechtsgeschäfts DWF. „Dies ist ein großer Vorteil für KMUs, die Probleme damit haben, Bankdarlehen für den Zugang zum Kapitalmarkt zu erhalten, und insbesondere für Immobilieneigentümer.“

„Neue Technologien wie Blockchain und Smart Contracts eliminieren unnötige Vermittler, senken Kosten und beschleunigen Transaktionen“, sagte Peter Schott, Manager der Property Schönbergstraße 31 GmbH. „Weniger Managementaufwand und mehr Transparenz sind ein Gewinn für Manager und Investoren.“

Die Technologie und das Portal zur Erschließung dieses Potenzials liefert das Berliner Unternehmen Brickblock. Brickblock betreibt die Plattform ScalingFunds, die Fondsmanagern digitale Tools zur effizienteren Beschaffung und Verwaltung von Investitionen bietet. Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin ausschließlich auf die Betreuung von institutionellen Kunden und akkreditierten Anlegern und verleiht sein Whitelabel-Produkt für dieses Projekt, um das Potenzial der Blockchain-Technologie im Einzelhandel zu demonstrieren.

Bis vor kurzem war unklar, wann dieses Potenzial realisiert werden konnte. Dies änderte sich am 18. September 2019, als die Bundesregierung eine umfassende Blockchain-Strategie veröffentlichte, die auch einen gesetzlichen Entwurf für das Angebot von STO’s enthielt. Die Genehmigung der BaFin für die Liegenschaft Schönbergstraße erfolgte weniger als eine Woche nach Veröffentlichung der Strategie.

„Ich freue mich sehr, dass die Bundesregierung beschlossen hat, Blockchain-Regelungen einzuführen, die immaterielle Anlagen ermöglichen“, sagte Jakob Drzazga, CEO und Geschäftsführer von Brickblock. „Es ist an der Zeit, dass die Branche von einer effizienteren und transparenteren Art der Wertpapieranlage profitiert.“

Die Technologie von Brickblock wird derzeit von Peakside Capital zur Verwaltung eines Immobilieninvestmentvehikels mit einem Eigenkapitalziel von 200 Mio. EUR eingesetzt und von Uavend Property and Leisure zur Verwaltung einer Zweckgesellschaft, die eine Immobilie im Wert von 35 Mio. EUR in Großbritannien repräsentiert.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Brickblock Digital Services GmbH
Herr Jakob Drzazga
Ohlauer Str. 43
10999 Berlin
Deutschland

fon ..: –
web ..: https://www.brickblock.io/
email : contact@brickblock.io

Brickblock Digital Services ist Teil der Brickblock Group und betreibt mehrere Produkte für Immobilien und alternative Investmentfonds. Das Kernprodukt des Unternehmens ist ScalingFunds, eine Business-to-Business Software-as-a-Service-Plattform. Die digitalen Lösungen umfassen Online-Know-your-customer (KYC), Investor Clearing, Data Room, Reporting, Auditierung und Compliance sowie automatisierte Clearing-Registraturen und Dividenden Auszahlungen. Die Verwaltung dieser Aufgaben ermöglicht es ScalingFunds‘ Kunden, Geld und Zeit zu sparen und sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren: das Fundraising und das Portfolio Management.

Brickblock hat Büros in Berlin, Amsterdam und Gibraltar. Das Team unter der Leitung von Jakob Drzazga (Gründer und CEO) verfügt über umfassende Erfahrung in der Gründung und Skalierung von Wachstumsunternehmen für Unternehmen wie Barclays Bank, Verivox und McKinsey. Ergänzt wird dies durch Branchenerfahrung in den Bereichen Fintech, Banking und Vermögensverwaltung.

Pressekontakt:

Brickblock Digital Services GmbH
Herr Jakob Drzazga
Ohlauer Str. 43
10999 Berlin

fon ..: –
web ..: https://www.brickblock.io/
email : contact@brickblock.io

BlockRock Ventures wird zur BLOCKCHANCE Ventures GmbH

Erstes europäisches Blockchain Ökosystem für Distributed Ledger-Technologien in Deutschland

BildHamburg, 10. September 2019 “ Die Hamburger Blockchain-Unternehmen BLOCKCHANCE UG und BlockRock Ventures GmbH vereinen ihre Aktivitäten zu einem gemeinsamen, internationalen Blockchain-Ökosystem. Der Seriengründer Fabian Friedrich und der Venture Capital Investment-Spezialist Dr. Christoph Lymbersky bringen dazu ihre Aktivitäten auf einer gemeinsam Business-Plattform ein.

Gemeinsames Ziel des nach der erfolgreichen BLOCKCHANCE-Konferenz initiierten Verbunds ist der Aufbau eines Ökosystems rund um Blockchain und weitere Distributed Ledger-Technologien in der Wirtschaftsmetropole Hamburg. Im Mittelpunkt stehen europaweit vernetzte Aktivitäten u. a. mit Startups, Investoren und Unternehmen.

Schlüsselelemente der neuen BLOCKCHANCE-Plattform sind:

– ein Blockchain-Hub für Startups in der Pre-/Seed- und Early-Stage-Phase
– Ventures-Fonds zur Finanzierung von zukunftsweisenden Neugründungen
– ein Startup-Accelerator mit Mentoring-Programm in der Pre-/Seed-Phase für bis zu 50 Unternehmen
– ein lokales Campus-Programm mit wöchentlichen Workshops und Events
– die int. verankerte BLOCKCHANCE Conference am Standort Hamburg
– Unterstützung von Anbietern und Anwendern im Bereich Blockchain

Die Initiatoren vereinen die Expertise unternehmerischem Engagements und der Finanzierung von erfolgversprechenden Jungunternehmen. Hinzu kommen die ab dem 2. Quartal 2020 im neuen Startup-Hub für das 12-monatige Accelerator-Programm betreuten Hightech-Startups, national und international renommierte Mentoren, visionäre Investoren der 2 geplanten Fonds für das umfassende Investment-Programm sowie lokale, nationale und internationale Business- und Netzwerkpartner.

BLOCKCHANCE: Plattform mit Startups, Ventures, Network, Community, Events

Mit der in Hamburg verankerten Business-Plattform bündeln die Initiatoren “ der Visionär und Seriengründer Fabian Friedrich und der erfolgreiche Investment-Manager Dr. Christoph Lymbersky “ zugleich die Kräfte für den Aufbau der Blockchain-Community in derWirtschaftsmetropole Hamburg. Durch das internationale Blockchain-Netzwerk des Fachkongresses BLOCKCHANCE und das Investoren-Netzwerk von BlockRock Ventures entsteht ein außergewöhnliche Kombination unternehmerischer Werte.

BLOCKCHANCE Ventures Co-Founder und Geschäftsführer Dr. Christoph Lymbersky: „Unsere Vision ist es, ein gemeinsames Ökosystem für eine der entscheidenden Technologien des 21. Jahrhunderts zu entwickeln. Dabei unterstützen wir junge Startups und ihre visionären Ideen, finanzieren zukunftsweisende Jungunternehmen, vernetzen Technolgieanbieter und -anwender, bauen eine regionale und überregionale Business-Plattform auf und bringen die Chancen der Blockchain-Technologie aus Hamburg in die Welt. Die Fusion ermöglicht es uns wesentlich mehr Unternehmen zu fördern und größere Fonds aufzusetzen.“

In enger Zusammenarbeit mit dem Hanseatic Blockchain Institute und führenden Vertretern der rd. 60 vornehmlich jungen Hamburger Blockchain-Unternehmen stärkt BLOCKCHANCE Ventures mit seiner unternehmerischen und kommunikativen Erfahrung zugleich die in Deutschland unter den führenden Blockchain-Communities rangierende Technologie-Szene an der Alster. Der BLOCKCHANCE-Verbund sieht sich als aktiver Förderer der wirtschaftlichen Entwicklung Hamburgs.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BLOCKCHANCE Ventures GmbH
Herr Christoph Lymbersky
Kleine Johannisstraße 9
20457 Hamburg
Deutschland

fon ..: +4916090496677
web ..: http://www.blockchance.vc
email : contact@blockchance.vc

Pressekontakt:

Alstercompany
Herr Thomas Keup
Kleine Johannisstraße 9
20457 Hamburg

fon ..: +491714180084
email : thomas.keup@alstercompany.de

ScalingFunds und Uavend tokenisieren eine 35 Millionen Euro Immobilie in Großbritannien

Die von Brickblock entwickelte Technologie ermöglicht es, Anteile des Anlagevehikels auf der Blockchain zu registrieren, ein Prozess, der als „Tokenisierung“ bezeichnet wird.

ScalingFunds, eine Marke von Brickblock, ist eine Technologieplattform mit Sitz in Berlin. Uavend Property and Leisure hat sich mit ScalingFunds zusammengeschlossen, um eines ihrer Immobilienvehikel mit einem Volumen von 35 Millionen Euro zu tokenisieren.

Die britische Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft Uavend Property and Leisure beauftragt ScalingFunds mit der Tokenisierung eines ihrer Real Estate Investment Vehicles (SPV) mit einem Immobilienwert von 35 Millionen Euro.

Bei der Immobilie handelt es sich um ein luxuriöses Wohngebäude im Südwesten Englands, Großbritannien, das im Sommer 2019 eröffnet werden soll. Es wird von einem Premium-Anbieter betrieben, der landesweit mehr als 50 Immobilien aus internationalen und britischen Fonds betreut.

Die von Brickblock entwickelte Technologie ermöglicht es, Anteile des Anlagevehikels auf der Blockchain zu registrieren, ein Prozess, der als „Tokenisierung“ bezeichnet wird. Durch die Tokenisierung geschaffene digitale Anteile berechtigen den Inhaber zum wirtschaftlichen Nutzen des zugrunde liegenden Immobilienvermögens (z.B. Dividenden aus Miete, Zinsen, Kapitalausschüttungen). Darüber hinaus schafft die Tokenisierung Liquidität, da digitale Anteile auf dem Sekundärmarkt ohne die Teilnahme traditioneller Finanzinstitute gehandelt werden können.

Eamon O’Connor, Geschäftsführer von Uavend, sagt: „Durch die Integration der hochmodernen Technologie von ScalingFunds können wir unsere Finanzbeteiligungen effizienter strukturieren. Dies ergänzt ebenfalls unseren innovativen Ansatz im Bereich Immobilienbau und -entwicklung. Unsere Partnerschaft mit ScalingFunds ist das erste von voraussichtlich vielen weiteren Projekten, um neue Finanzierungsmechanismen zu erforschen.“

Jakob Drzazga, Gründer und CEO von Brickblock, fügte hinzu: „Die Tokenisierung dieser britischen Immobilie ist ein großer Meilenstein nicht nur für ScalingFunds, sondern für die gesamte Immobilien- und Blockchainbranche in Europa. Wir arbeiten zunehmend mit institutionellen Kunden zusammen, die sich für die Möglichkeiten der Nutzung der Blockchain-Technologie als dezentrale, sichere und unveränderliche Registrierungsstelle interessieren. Wir freuen uns auf weitere Projekte mit Uavend in der Zukunft.“

Zu ScalingFunds: https://www.scalingfunds.com
Zu Uavend: http://www.uavend.com/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Brickblock Digital Services GmbH
Herr Jakob Drzazga
Ohlauer Str. 43
10999 Berlin
Deutschland

fon ..: .
web ..: https://www.brickblock.io/
email : contact@brickblock.io

Über Brickblock:
ScalingFunds.com, eine Marke der Brickblock Digital Services GmbH, ist eine B2B Fonds-as-a-Service Technologieplattform, die Fondsmanagern Blockchain-basierte Investmentlösungen anbietet. Diese Lösungen umfassen Online-Know-Your-customer (KYC), Investor Clearing, Data Room, Reporting, Auditierung und Compliance sowie automatisierte Clearing-Registraturen und Dividendenzahlungen. Die Verwaltung dieser Aufgaben ermöglicht es Brickblock’s Kunden, Zeit und Geld zu sparen und sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren: das Fundraising und das Portfolio Management.

Brickblock hat Niederlassungen in Berlin und London. Das Team hat langjährige Erfahrung in der Skalierung von Konzernen wie der Barclays Bank, AXA und McKinsey und wird geleitet von Jakob Drzazga (Gründer & CEO), der ebenfalls über einen umfangreichen Hintergrund in Unternehmens- und Immobilientransaktionen verfügt. Ergänzt wird dies durch Branchenerfahrung in den Bereichen Fintech, Banking und Vermögensverwaltung.

Über Uavend Property and Leisure:
Uavend Property and Leisure ist eine führende Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft in Großbritannien mit mehr als 30 Jahren Branchenerfahrung. Das Unternehmen ist auf die Sanierung von repräsentativen Gebäuden, Schlössern und Herrenhäusern zu Wohn- und Gewerbeeinheiten spezialisiert und arbeitet mit einigen der größten Blue-Chip-Unternehmen in Großbritannien zusammen.

Pressekontakt:

Brickblock Digital Services GmbH
Herr Jakob Drzazga
Ohlauer Str. 43
10999 Berlin

fon ..: .
web ..: https://www.brickblock.io/
email : contact@brickblock.io

Digital-Asset-Berater L1 Digital verstärkt sein Team mit Experten von Vontobel Asset Management und Swisscom B

Die L1 Digital AG, ein in Zürich ansässiger Digital Asset Advisor, verstärkt ihr Team um drei Experten. Das Unternehmen setzt seinen Fokus auf Wachstum, nachdem es erfolgreich bei der Umsetzung einer

BildZürich, 29. August 2019 – L1 Digital freut sich miteilen zu können, Julien Godat und Neil Schwam als neuen Head of Business Deveolpment beziehungsweise Head of Operations begrüßen zu dürfen. Darüber hinaus wurde das Team mit Johannes Kern von Swisscom Blockchain verstärkt.

Julien Godat kommt von Vontobel Asset Management, wo er institutionelle Kunden in der Schweiz betreute, zu L1 Digital. Er wird das Business Development Team anführen, das hart daran arbeitet, die Vision von L1 Digital zu verwirklichen und institutionellen Investoren beim Einstieg in diese neue Anlageklasse zu helfen. Julien Godat hat einen Master-Abschluss in Maschinenbau und einen Master of Advanced Studies (MAS) in Mathematikingenieurwesen, beide von der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne (EPFL).

Neil Schwam verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Risikomanagement, operative Strategie und Technologiemanagement. Neil ist zertifizierter Chartered Alternative Investment Analyst (CAIA). Er wird das Operations Team von L1 Digital leiten und die Bedürfnisse der traditionellen Finanzprozesse und -infrastrukturen mit den Möglichkeiten der neu entstehenden digitalen Asset-Klasse verbinden. Er wird bei der Operational Due Diligence überdies eng mit Ray Hindi, CIO von L1 Digital, zusammenarbeiten.

„Die Aufnahme dieser Schlüsselpersonen in unser Team ermöglicht es uns, weiter zu wachsen und unser Versprechen zu halten, institutionelle Investoren innerhalb dieser neuen, aufstrebenden Anlageklasse qualitativ hochwertige Beratungsdienstleistungen anzubieten“,

betont Ray Hindi, Chief Investment Officer bei L1 Digital.

„Wir haben unsere Strategie seit der Gründung von L1 Digital bewiesen und bauen nun die Ressourcen auf, um unser Geschäft zu skalieren und digitale Assets zu einer rentablen alternativen Anlageklasse für Institutionen zu machen. Die Aufnahme von Julien, Neil und Johannes hilft uns dabei dieses Ziel zu erreichen“,

ergänzt Dr. Philipp Cottier, Chairman von L1 Digital.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

L1 Digital AG
Herr Philipp Cottier
Limmatquai 1
8001 Zürich
Schweiz

fon ..: +41 44 515 00 20
web ..: https://l1.digital
email : media@l1.digital

Press Release
Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.
Zürich, 29. August 2019 – L1 Digital freut sich miteilen zu können, Julien Godat und Neil Schwam als neuen Head of Business Deveolpment beziehungsweise Head of Operations begrüßen zu dürfen. Darüber hinaus wurde das Team mit Johannes Kern von Swisscom Blockchain verstärkt.

Julien Godat kommt von Vontobel Asset Management, wo er institutionelle Kunden in der Schweiz betreute, zu L1 Digital. Er wird das Business Development Team anführen, das hart daran arbeitet, die Vision von L1 Digital zu verwirklichen und institutionellen Investoren beim Einstieg in diese neue Anlageklasse zu helfen. Julien Godat hat einen Master-Abschluss in Maschinenbau und einen Master of Advanced Studies (MAS) in Mathematikingenieurwesen, beide von der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne (EPFL).

Neil Schwam verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Risikomanagement, operative Strategie und Technologiemanagement. Neil ist zertifizierter Chartered Alternative Investment Analyst (CAIA). Er wird das Operations Team von L1 Digital leiten und die Bedürfnisse der traditionellen Finanzprozesse und -infrastrukturen mit den Möglichkeiten der neu entstehenden digitalen Asset-Klasse verbinden. Er wird bei der Operational Due Diligence überdies eng mit Ray Hindi, CIO von L1 Digital, zusammenarbeiten.

Die Aufnahme dieser Schlüsselpersonen in unser Team ermöglicht es uns, weiter zu wachsen und unser Versprechen zu halten, institutionelle Investoren innerhalb dieser neuen, aufstrebenden Anlageklasse qualitativ hochwertige Beratungsdienstleistungen anzubieten,

betont Ray Hindi, Chief Investment Officer bei L1 Digital.

Wir haben unsere Strategie seit der Gründung von L1 Digital bewiesen und bauen nun die Ressourcen auf, um unser Geschäft zu skalieren und digitale Assets zu einer rentablen alternativen Anlageklasse für Institutionen zu machen. Die Aufnahme von Julien, Neil und Johannes hilft uns dabei dieses Ziel zu erreichen,

ergänzt Dr. Philipp Cottier, Chairman von L1 Digital.

Über L1 Digital
Die L1 Digital AG („L1D“) wurde 2018 in Zürich von erfahrenen Partnern mit langjähriger Erfahrung im Management alternativer Investments und im Aufbau erfolgreicher Unternehmen gegründet. L1D wurde als Anlageberater gegründet, um Anlagemöglichkeiten in der disruptiven Blockchain-Industrie zu erschließen und die weltweit besten Krypto- und Blockchain-Fonds für L1D-Kunden zu beschaffen. Seit seiner Gründung hat sich L1 Digital zum Berater des größten europäischen Multi-Manager-Fonds im Bereich der digitalen Assets entwickelt.

Das operative Geschäft wird von einem dynamischen und professionellen Team mit langjähriger Erfahrung und Erfolg in den Bereichen Fund of Funds, Fintech und Digital Asset Markets sowie einem starken globalen Netzwerk im Blockchain-Bereich unterstützt.

L1D ist Mitglied der Crypto Valley Association (CVA), Bitcoin Association Switzerland (BAS), Multichain Asset Management Association (MAMA) und des Bundesverbandes Alternative Investments e.V. (BAI).

Pressekontakt:

L1 Digital AG
Herr Philipp Cottier
Limmatquai 1
8001 Zürich

fon ..: +41 44 515 00 20
web ..: https://l1.digital
email : media@l1.digital

Brickblock bringt die Plattform ScalingFunds für Fondsmanager auf den Markt

Brickblock Digital Services GmbH führt die neue Blockchain-basierte Plattform ScalingFunds zur Verwaltung von Fonds ein.

Parallel wird auf der Plattform der erste tokenisierte Immobilienfonds Europas von Peakside Capital aufgelegt.

Brickblock Digital Services GmbH, ein Berliner Tech-Startup, hat die neue Marke ScalingFunds ins Leben gerufen. Zeitgleich mit der Markteinführung, startet Europas erster tokenisierter Immobilienfonds, den ScalingFunds-Kunde Peakside Capital auflegt.

ScalingFunds ist ein Fonds-as-a-Service White-Label-Produkt, das Blockchain-Technologie wirksam einsetzt, um Fondsmanagern zu helfen, das Investoren-Onboarding zu automatisieren und den Handel oder Transfer von Fondsanteilen zwischen berechtigten Investoren zu ermöglichen.

Fondsmanager können den Service auch nutzen, um einen komplett neuen Fonds aufzulegen. Dabei sind die Fonds nicht nur auf Immobilien beschränkt, sondern können jede Art von Vermögenswerten beinhalten.

Herzstück der technischen Infrastruktur von ScalingFunds ist ein von Brickblock Limited entwickeltes Smart-Contract-Ecosystem, welches es Fondsmanagern ermöglicht, von papierbasierten Prozessen auf innovative, digitale, Blockchain-basierte Lösungen umzusteigen.

ScalingFunds funktioniert als Portal zu der von Brickblock entwickelten robusten technischen Infrastruktur und führt Fondsmanager und Investoren direkt zusammen “ ohne Mittelsmänner.

„Unsere neue Marke ScalingFunds spiegelt die Prinzipien wieder, auf die wir als Unternehmen viel Wert legen: Das Versprechen, unseren Kunden Sicherheit und Transparenz im Anlageprozess zu bieten. Sie unterstreicht auch, dass richtungsweisende Technik unserer Meinung nach klar, einfach und intuitiv funktionieren muss. Investoren dürfen nicht durch komplexe, papierbasierte Onboarding-Prozesse von Investitionsmöglichkeiten abgehalten werden“, sagt Jakob Drzazga, Gründer und CEO von Brickblock, dem Unternehmen hinter ScalingFunds.

Als erstes Projekt wird Peakside Capital die Technologie von ScalingFunds nutzen, um einen AIFMD-konformen, ertragsorientierten Immobilienfonds mit einem Volumen von 200 Millionen Euro für deutsche Immobilien aufzulegen.

„Wir freuen uns, endlich den ersten tokenisierten Fonds in Europa aufzulegen. Wir haben viel Energie und Zeit in dieses Projekt investiert – das zahlt sich jetzt aus. Und die nächsten Fonds sind bereits in Vorbereitung“, so Jakob Drzazga.

Weitere Informationen unter https://www.brickblock.io/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Brickblock Digital Services GmbH
Herr Jakob Drzazga
Ohlauerstr. 43
10999 Berlin
Deutschland

fon ..: –
web ..: https://www.brickblock.io/
email : contact@brickblock.io

ScalingFunds.com, eine Marke der Brickblock Digital Services GmbH, ist eine B2B Fonds-as-a-Service Technologieplattform, die Fondsmanagern Blockchain-basierte Investmentlösungen anbietet. Diese Lösungen umfassen Online-Know-our-customer (KYC), Investor Clearing, Data Room, Reporting, Auditierung und Compliance sowie automatisierte Clearing-Registraturen und Dividenden-Auszahlungen. Die Verwaltung dieser Aufgaben ermöglicht es Brickblock’s Kunden, Zeit und Geld zu sparen und sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren: das Fundraising und das Portfolio Management.

Brickblock hat Niederlassungen in Berlin und London. Das Team hat langjährige Erfahrung in der Skalierung von Konzernen wie der Barclays Bank, AXA und McKinsey und wird geleitet von Jakob Drzazga (Gründer & CEO), der ebenfalls über einen umfangreichen Hintergrund in Unternehmens- und Immobilientransaktionen verfügt. Ergänzt wird dies durch Branchenerfahrung in den Bereichen Fintech, Banking und Vermögensverwaltung.

Pressekontakt:

Brickblock Digital Services GmbH
Herr Jakob Drzazga
Ohlauerstr. 43
10999 Berlin

fon ..: –
web ..: https://www.brickblock.io/
email : contact@brickblock.io