Prominenter Besuch für BNI-Unternehmerteam Karneol in Starnberg

Am 22. August, traf sich das BNI-Unternehmerteam Karneol zum Frühstücksmeeting. Auch Ehrengast Thomas Sattelberger, Bundetagabgeordneter der FDP ließ sich von der frühen Tageszeit nicht abschrecken.

BildSo wurde ein aufgewecktes Interview mit dem Politiker, geführt von Michael Morgott, Exekutivdirektor BNI Südbayern, zu einem Highlight des Treffens.
Sattelberger stufte eine gegenseitige Verstärkung in den Regionen, wie sie bei BNI praktiziert wird, als außerordentlich wichtig ein. Auch weil hier im Zeitalter der Digitalisierung noch der persönliche Kontakt und Austausch im Mittelpunkt stehe. Angesprochen auf seine Unterstützung für Unternehmer, betonte der Bundestagsabgeordnete, dass sein besonderes Engagement den Soloselbständigen gelte. Er setze sich dafür ein, dass die Gruppe der Freiberufler nicht vom Schwert des Gesetztes bedroht werde. Des Weiteren ziele seine Arbeit darauf, Unterstützung durch den Bund für kleine und mittlere Handwerksbetriebe zu erreichen im Bereich Innovationen vor dem Hintergrund der Digitalisierung. “Nur darüber sprechen, dass der Dachdecker auch Drohnen einsetzen kann”, reiche nicht aus. Unbedingt anzustreben sei eine deutliche Entschlackung des Verwaltungsaufwandes solcher Betriebe. Daneben beschrieb Sattelberger sich selbst als Dauernetzwerker und bestätigte BNI aus diesem eigenen Erfahrungshorizont heraus den erheblichen Wert der BNI-Arbeit. Solche Initiativen seien es schließlich, die Wertschöpfung im Land generieren und dort auch halten. Angesprochen auf die aktuell um ein 0,1 Prozent gefallenen Einnahmen des Bundes, betonte der FDP-Mann die astronomisch gestiegenen Steuereinnahmen. Da müsse man sich in erster Linie Gedanken um Entlastung für die Menschen machen, die sich in der Mitte “dieses aufgeblähten Steuerbauches” befinden. Bei dieser Gelegenheit plädierte er für eine Steuerentlastung auch für Unternehmen, damit das etwas anpassungsträge Deutschland wieder Anschluss findet im internationalen Wettbewerb bei Themen wie Maschinen- und Anlagenbau sowie Digitalisierung.

Die BNI (Business Network International)-Frühstückstreffen der Gruppe Karneol finden immer am Donnerstagmorgen im Hotel Bayerischer Hof statt. Lokale Geschäftsleute, Handwerker und Dienstleister verfolgen ein gemeinsames Ziel: mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftskontakte.

Das Vorgehen bei den Treffen ist klar strukturiert: Es gibt bestimmte Regeln, an die sich jeder hält. Der Direktor des Unternehmerteams, Christian Reyer eröffnete das Frühstücksmeeting und erklärte, wie wichtig die regelmäßigen Treffen für den Aufbau des Vertrauens unter den Mitgliedern sind. Je mehr Vertrauen, desto mehr Geschäftsempfehlungen, ist die Devise. Eine Maßnahme, die das Vertrauen fördert, sind die 60 Sekunden Präsentationen, die ein fixer Bestandteil des morgendlichen Programms sind. In wenigen Worten stellt sich jeder Unternehmer vor, fasst zusammen, was seine Firma macht und welchen Wunschkunden er sich vorstellt. Diese Angaben erleichtern das Weiterempfehlen. Unter den Eindrücken von der Veranstaltung lobte Sattelberger die Starnberger Unternehmer in einem schlichten, aber eindringlichen Satz: “Ich finde das sehr gut, wie sie das hier machen.”
Während tausende deutsche Unternehmer kämpfen, machen die BNI-organisierten Firmeninhaber Zusatzgeschäfte in Millionenhöhe – provisionsfrei.

Das Starnberger BNI-Unternehmerteam wurde im Mai 2006 gegründet und zählt aktuell 17 Mitglieder. Seitdem wurden 10.112 Empfehlungen ausgetauscht und ein Umsatz von 8,8 Mio. Euro erzielt. Seit der Gründung haben bereits 1.761 Besucher einem Frühstückstreffen beigewohnt. Die Unternehmergruppe sucht aktuell noch gezielt Mitglieder aus den Branchen Maler, Elektriker und Fotograf. Besucher sind herzlich willkommen: Sie können sich jederzeit kostenfrei und unverbindlich zum wöchentlichen Netzwerken anmelden, um sich selbst ein Bild davon zu machen.

Über BNI
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 8.211 Unternehmerteams in 71 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim
Deutschland

fon ..: +49 89 23515575
fax ..: +49 89 452135744
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

BNI ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen, der Grundgedanke lautet dabei “Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen”. Mehr als700 aktive Netzwerker tauschen in der Region Südbayern Empfehlungen aus und haben dieses Jahr einen Mehrumsatz von über 36 Euro erwirtschaftet. In 58 Ländern sind in über 7.000 Unternehmerteams mehr als 175.000 Unternehmer vernetzt. Interessierte Geschäftsleute können sich über das Netzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni-suedbayern.de

Pressekontakt:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim

fon ..: +49 89 23515575
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

BNI: Netzwerken fängt Umsatzverluste durch DSGVO auf

Die DSGVO bremst KMU in ihren Vertriebsaktivitäten aus. Nur ein tragfähiges Netzwerk kann Umsatzeinbußen verhindern.

BildKleine und mittelständische Unternehmen sind durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in ihrem Vertrieb stark eingebremst. Müssten sie auf die Unterstützung ihres Netzwerks verzichten, hätten sie erhebliche Umsatzeinbußen zu befürchten. Das zeigte die DACH-Konferenz des Unternehmernetzwerks, die im Juni 2018 in Berlin stattfand. 450 Unternehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kamen zusammen, um ihre Kontakte auch über ihre eigenen Unternehmerteams hinaus zu pflegen.

Dabei können sich die 13.500 Netzwerker in der DACH-Region in den ersten fünf Monaten im Jahr 2018 über zusätzlich 389 Millionen Euro Umsatz freuen.

Das Prinzip des Netzwerks: Wer gibt, gewinnt. Allein in Deutschland treffen sich wöchentlich 331 Unternehmerteams zum Frühstück. Pro Team ist jede Branche beziehungsweise jeder Beruf nur einmal vertreten. Sinn und Zweck der wöchentlichen Treffen: Kontakte knüpfen, Geschäftsempfehlungen generieren, das Netzwerken perfektionieren. Zahlreiche Trainingsangebote, Schulungen oder Treffen wie die jährliche DACH-Konferenz oder Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Netzwerkwoche dienen zum Erfahrungsaustausch.

“Persönliche Kontakte sind durch nichts zu ersetzen. Sind sie gut gepflegt, fangen sie auch Umsatzlöcher auf, wie sie durch die DSGVO entstehen können”, sagt Michael Morgott, Geschäftsführer BNI Südbayern.

Über:

BNI® Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85746 Oberschleißheim
Deutschland

fon ..: Tel: 089 23 51 55 75
web ..: http://www.bni.de
email : michael.morgott@bni-munich.com

Business Network International (BNI) ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen. In der Region Südbayern gibt es 32 BNI-Unternehmerteams mit über 810 Mitgliedern. BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 8.211 Unternehmerteams in 71 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Pressekontakt:

Nikui Text und Rat
Frau Manuela Nikui
Oskar-Messter-Str. 8
85737 Ismaning

fon ..: 0176 60952 064
web ..: http://www.nikui-textundrat.de
email : manuela@nikui-textundrat.de

Das Kölner BNI-Unternehmerteam MELCHIOR feiert sein 10-jähriges Bestehen.

Mit einem großen Fest im Ruderclub Köln-Rodenkirchen feiert das BNI- Unternehmerteam MELCHIOR am 18.03.2016 sein zehnjähriges Bestehen.

BildDenn genau vor zehn Jahren trafen sich die damaligen Gründungsmitglieder zum ersten Mal zu ihrem wöchentlichen Unternehmerfrühstück, dessen Ziel das gemeinsame Netzwerken ist.

Neben den aktuell im Team engagierten Unternehmern werden zahlreiche Ehemalige aus den vergangenen zehn Jahren erwartet, sowie die Geschäftsführer des Unternehmernetzwerkes BNI-Rheinland Frau Katja Lambricht und Herr Dominik von Braun. Für niveauvolle Stimmung sorgt Soul-Sängerin Petra Kirchner mit ihrer Band, die auch Mitglied des Unternehmerteams MELCHIOR ist.

Die Unternehmerrunde MELCHIOR trifft sich jeden Mittwochmorgen um 7:00 Uhr zum gemeinsamen Frühstück, um gemeinsame Kontakte und Geschäftsempfehlungen auszutauschen. MELCHIOR ist dabei Teil des internationalen Unternehmernetzwerkes BNI, zu dem weltweit insgesamt 7.300 lokale Gruppen gehören, die von der gegenseitigen provisionsfreien Weitergabe von Neukunden-Empfehlungen profitieren.

Es besteht Branchenexklusivität, jedes Gewerk darf nur einmal vertreten sein. In der Gruppe sind verschiedene Handwerker, ein Hausverwalter, ein Architekt, ein Steuerberater, ein Unternehmensberater, eine Fotografin, eine Werbeagentur und zahlreiche weitere Berufsgruppen vertreten. Die meisten Mitglieder sind schon seit vielen Jahren dabei.

Einige der Gründungsmitglieder sind noch heute im Team und freuen sich, ihre zehnjährige Mitgliedschaft zu feiern. Dazu gehört auch Günther Hinz mit seinem in Köln-Sülz ansässigen Heizungs- und Sanitärbetrieb, der 2013 als “Handwerker des Jahres” von der IHK Köln ausgezeichnet wurde. Er ist eine der tragenden Figuren des wöchentlichen Frühstücks.

Auch Bernd Roland ist seit zehn Jahren dabei. Sein Unternehmen ist für das Gewerk Malerarbeiten zuständig. Er selbst ist auch als Künstler tätig und streicht bei seinen Kunden nicht nur die Wände, sondern kann bei Gefallen auch eine zum Wohnraum passende Skulptur oder ein Gemälde schaffen.

Martin Hammacher ist das dritte noch im sogenannten “Chapter” aktive Gründungsmitglied. Als Heilpraktiker ist er mit seiner Praxis in Köln-Rodenkirchen ansässig. Im Laufe der Jahre sind zwischen den einzelnen Mitgliedern nicht nur unternehmerische Beziehungen gewachsen, sondern auch Freundschaften entstanden; sicherlich auch ein Geheimnis für den Erfolg der Gruppe.

Wichtigste Säule dieses Unternehmerteams sind verbindliche wöchentliche Frühstückstreffen, die morgens um sieben Uhr beginnen. Das ist zwar früh, aber um diese Uhrzeit sind alle Unternehmer am ehesten regelmäßig verfügbar. Und das ist wichtig, um verbindliche Geschäftsbeziehungen zu pflegen und Kontakte austauschen zu können. Nach dem Frühstück um 8:30 Uhr können dann alle wieder ihren Berufen nachgehen. Es hat sich gezeigt, dass regelmäßige Treffen der Schlüssel für ein erfolgreiches gemeinsames Netzwerken sind. Das wöchentliche Frühstück im Rheinauhafen mit Blick auf ein tolles Rhein-Panorama ist ein weiterer Erfolgsfaktor, der die angenehme, kollegiale und produktive Zusammenarbeit stärkt.

Die Treffen sind klar strukturiert, im Mittelpunkt stehen die Kurzpräsentationen der Mitglieder, der Beziehungsaufbau und die Weitergabe von qualifizierten Geschäftsempfehlungen, die zu mehr Umsatz für alle Beteiligten führen – dem erklärten Ziel des Netzwerkes. Die Empfehlungen werden ausschließlich auf provisionsfreier Basis gegeben. Verbindlichkeit ist dabei nicht nur ein Wort; deshalb erhalten Empfehlungsgeber eine Rückmeldung, was aus ihren Empfehlungen geworden ist. Das ist die Grundlage für die stets professionelle und zuverlässige Geschäftsabwicklung.

Die Gruppe Melchior ist immer offen für Gäste, die an einer Zusammenarbeit mit den Unternehmern der Gruppe interessiert sind. Sie können sich über die Webseite bni-rheinland.de unkompliziert zum Frühstück anmelden. Da es immer wieder neu zu besetzende Gewerke gibt und auch gerne neue Berufsgruppen aufgenommen werden, lohnt sich der Besuch.

Im Wirtschaftsraum Deutschland-Österreich-Schweiz (D-A-CH) sind schon über 10.500 mittelständische Unternehmer und Freiberufler von diesem Konzept überzeugt und nutzen die Plattform für ihre unternehmerischen Ziele. 2015 wurde dabei in der gesamten D-A-CH-Region ein Umsatz von 630 Millionen Euro erzielt.


Kontakte für Rückfragen:
Michael Quack, Tel. 0160/5318278, E-Mail info@unternehmensberatung-quack.de
Gerhard Ostfalk, Tel. 0174/9285657, E-Mail ra@rechtsanwalt-ostfalk.de
Hakan Citak, Tel. 0177/7701388, E-Mail info@citak-immobilien.de

Über:

BNI Business Services GmbH
Frau Katja Lambricht
Paul-Kemp Str. 9
53173 Bonn
Deutschland

fon ..: 0228-88 60 04 31
fax ..: 0221-790 76 10 24
web ..: http://www.bni-rheinland.de
email : backoffice@bni-rheinland.de

Über BNI
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.300 Unternehmerteams in 69 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Pressekontakt:

Citak Immobilien e.K.
Herr Hakan Citak
Yorckstraße 12
50733 Köln

fon ..: 0221-29887120
web ..: http://www.citak-immobilien.de
email : info@citak-immobilien.de

BNI Besuchertage liefern neue Impulse für die regionale Wirtschaftsförderung

Firmen-Netzwerk-Treffen von Stuhr (bei Bremen) bis Paderborn und von Rheine bis Minden –
Empfehlung für ausgeschlafene Führungskräfte: Netzwerken live erleben

BildOsnabrück / Bissendorf. Morgens um Sieben ist die Welt schon in bester Ordnung: Ausgeschlafene Führungskräfte aus den unterschiedlichsten Branchen treffen sich um diese Uhrzeit einmal wöchentlich in ihren BNI-Teams bei Kaffee und frischen Brötchen zum Austausch und persönlichen Kennenlernen. BNI steht für Business Network International. Der wesentliche Zweck ist, sich gegenseitig auf persönlicher Basis weiterzuempfehlen, dadurch neue Kontakte herzustellen und zusätzliche Aufträge zu generieren.

Zeitverantwortlichkeit hat eine hohe Priorität bei den BNI-Treffen. Die mit Bedacht gewählte frühe Zeit für den ersten Termin des Tages soll es den Teilnehmern – hauptsächlich Inhaber, Geschäftsführer und leitende Angestellte – ermöglichen, die weiteren Geschäftstermine unbeeinträchtigt wahrzunehmen.

Wie die BNI-Teams funktionieren und welchen Nutzen die Mitglieder daraus ziehen, können Interessierte auf den Regionalen Besuchertagen des BNI jetzt “live” erfahren: Insgesamt 18 BNI-Teams in der “Region Nordwest” laden jeweils zum Besuch ihres Business-Frühstücks ein. Dazu gehören Gruppen aus Bielefeld, Bünde, Cloppenburg, Emsdetten, Ibbenbüren, Gütersloh, Hamm, Lüdinghausen, Melle, Minden, Münster, Osnabrück, Paderborn, Rheine und Stuhr.

Konsens und Kooperation statt Konkurrenz

Getreu dem Motto: “Wer gibt, gewinnt” verzichten die Mitglieder auf Ellbogenmentalität zugunsten einer ausgeprägten Vertrauenskultur. In allen BNI-Teams weltweit gelten dieselben Abläufe und Regeln. Dazu gehört insbesondere die Spartenexklusivität. Sie garantiert, dass Mitglieder aus benachbarten Gewerken nicht miteinander konkurrieren, sondern einander optimal ergänzen.

“Die Gäste können auf unseren Besuchertagen erleben, wie aus Vertrauen und zielführenden Präsentationen persönliche Geschäftsempfehlungen entstehen, die nachweislich zu neuen Aufträgen und zusätzlichen Umsätzen führen. Dabei arbeiten unsere Netzwerke nicht nur auf lokaler Ebene zusammen, sondern sind auch überregional miteinander verbunden. Unternehmen profitieren auch von Team-übergreifenden Kooperationen und können so häufig auch Großaufträge regional bearbeiten – und somit wertvolle Projekte abschließen, für die ihnen allein die personelle Kapazität fehlte”, erklärt Britta Deuwerth. Als Regionaldirektorin kümmert sie sich um die BNI-Regionen Bielefeld und Herford. Diese erstecken sich von Stuhr (bei Bremen) über Cloppenburg, Minden, Bad Oeynhausen, Herford, Gütersloh und Bielefeld bis nach Hamm und Paderborn.

Der Exekutivdirektor Michael Bühren betreut als Pendant zu Britta Deuwerth die Regionen Münster, Osnabrück, Rheine und den Kreis Steinfurt und ergänzt: “Auf unseren Besuchertagen zwischen dem 21. September und dem 5. Dezember 2017 erhalten die Besucher sehr genaue Einblicke, wie die örtliche Wirtschaftsförderung durch Netzwerken funktioniert. Wer teilnehmen und sich ganz unverbindlich einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit unserer Teams verschaffen möchte, kann über unsere Internetseite www.bni-nordwest.de die nächstgelegene BNI-Gruppe einfach aussuchen und sich für den Besuchertag anmelden.”

Erfolg des Netzwerks klar messbar

In der Region Nordwest arbeiten zurzeit 26 Teams. Aufgrund des stetig steigenden Interesses wurden allein im ersten Halbjahr 2017 vier neue Teams gegründet; weitere Gruppen sind bereits im Aufbau. Die Mitglieder sind Teil eines internationalen Netzwerks aus mehr als 222.000 Unternehmern in über 8.000 Teams.

Im Gegensatz zu anderen wirtschaftsnahen Netzwerken sind die Erfolge beim BNI klar messbar: Alle abgegebenen Empfehlungen sowie die daraus resultierenden Umsätze werden wöchentlich erfasst und monatlich für Gesamtvergleiche ausgewertet. So haben die BNI-Teams der Region Nordwest in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 35.364 Empfehlungen ausgetauscht und einen zusätzlichen, provisionsfreien Umsatz zum übrigen Geschäft in Höhe von 69.391.927 Euro zurückgemeldet. Ein Platz in einem BNI Unternehmerteam entspricht somit durchschnittlich einem Wert von 87.148 Euro.

Für Britta Deuwerth zählt aber nicht nur der Auftragszuwachs unter den Mitgliedern: “Natürlich wollen wir uns als Unternehmer gegenseitig voranbringen. Aber darüber hinaus macht dieses Empfehlungsmarketing auch die Kunden zu Gewinnern. Ihnen werden nur Dienstleister und Hersteller empfohlen, die unseren internen Qualitäts-Check durchlaufen und sich als empfehlenswert bewährt haben.”

Prädikat “Empfehlenswert” hilft bei Personalsuche

Ein weiterer Pluspunkt ist laut Britta Deuwerth und Michael Bühren die Chance, dem Fachkräftemangel gezielt zu begegnen. So seien die Frühstückstreffen und die darüber hinaus gehenden Vier-Augen-Gespräche sehr gute Gelegenheiten, den Bedarf zu kommunizieren und geeignete Kandidaten zu finden. Denn das Prädikat “Empfehlenswertes Unternehmen” sei auch bei der Personalsuche ein wichtiger Faktor. Ebenso biete das Netzwerk für qualifizierte Fachkräfte, die eine neue Herausforderung suchen, sehr gute Chancen, einen adäquaten Arbeitsplatz zu finden.

Eine Anmeldung zur Teilnahme an einem BNI-Besuchertag ist unbedingt erforderlich, um den Veranstaltungsrahmen entsprechend planen zu können.

Weitere Infos: www.bni-nordwest.de

Die regionalen BNI Besuchertage 2017 im Überblick:
(Treffen jeweils um 7.00 Uhr morgens)
21.09.2017 BNI-Team “Leineweber” in Bielefeld
27.09.2017 BNI-Team “Delina” in Gütersloh
28.09.2017 BNI-Team “Weserbogen” in Minden
06.10.2017 BNI-Team “Westphalia” in Münster
10.10.2017 BNI-Team “Graf von Ravensberg” in Bielefeld
17.10.2017 BNI-Team “Stever” in Lüdinghausen
19.10.2017 BNI-Team “Meinwerk” in Paderborn
19.10.2017 BNI-Team “Amisia” in Rheine
24.10.2017 BNI-Team “Remarque” in Osnabrück
25.10.2017 BNI-Team “Hammona” in Hamm
25.10.2017 BNI-Team “Anthrazit” in Ibbenbüren
26.10.2017 BNI-Team “A1” in Stuhr
26.10.2017 BNI-Team “Grönegau” in Melle
09.11.2017 BNI-Team “Doberg” in Bünde
16.11.2017 BNI-Team “Monasteria” in Münster
16.11.2017 BNI-Team “Morgentau” in Emsdetten
17.11.2017 BNI-Team “Paderquelle” in Paderborn
05.12.2017 BNI-Team “Oldenburger Münsterland” in Cloppenburg

Über:

BNI Nordwest
Frau Britta Deuwerth
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf
Deutschland

fon ..: 0541 / 50798870
web ..: http://www.bni-nordwest.de
email : b.deuwerth (at) bni-nordwest.de

Kurzportrait: BNI

BNI® steht für Business Network International. Das Unternehmernetzwerk wurde 1985 vom Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet. BNI ist heute mit über 8.000 Unternehmerteams in rd. 70 Ländern auf allen fünf Kontinenten präsent. Weltweit sind dadurch mehr als 222.000 Unternehmerinnen und Unternehmer miteinander vernetzt.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es aktuell mehr als 450 BNI-Unternehmerteams mit über 12.000 Mitgliedern.

Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und persönliche Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie regionale und überregionale Vernetzungen der beteiligten Firmen.

Weitere Informationen:
www.bni.de
www.bni-nordwest.de

Pressekontakt:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf

fon ..: 05402/701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de
email : info[at]perfectsoundpr.de

Empfehlungsmarketing boomt – Rekordumsatz in Südbayern

Jahresbilanz 2015: Unternehmer in Deutschland und Österreich machen 509 Mio. Euro durch Netzwerken – 48 Mio. Euro für KMUs in Südbayern

Über kräftige Umsatzgewinne können sich die 9.200 BNI-Unternehmer in Deutschland und Österreich freuen. Sie erwirtschafteten 2015 mehr als 509 Millionen Euro an Mehrumsatz durch 346.000 ausgetauschte Geschäftsempfehlungen, ein Plus von 21 Prozent im Vergleich zu 2014. In Südbayern wurden im vergangenen Jahr 26.500 Empfehlungen ausgesprochen, die klein- und mittleren Betrieben in der Region 48 Mio. Mehrumsatz eingebracht haben.

BNI (Business Network International) wächst und wächst. “Im vergangenen Jahr konnten unsere Mitglieder wieder ein enormes Plus an Umsätzen erzielen. Das freut nicht nur uns als Netzwerk, sondern vor allem die vielen Unternehmer, die ihr Business durch gezieltes Empfehlungsmarketing optimieren. Wir erleben wirtschaftlich schwierige Zeiten und vor allem KMU und EPU müssen sehen, wie sie darin bestehen können. Netzwerken ist da eine bewährte und sehr hilfreiche Strategie”, sagt BNI-Nationaldirektor für Deutschland und Österreich, Michael Mayer.

“Wer gibt, gewinnt”
Die 7.500 deutschen und 1.700 österreichischen BNI-Mitglieder gaben im vergangenen Jahr insgesamt 346.000 Empfehlungen ab, 279.000 kamen dabei von deutschen, 67.000 von österreichischen Firmen. Bei BNI treffen sich die Unternehmer regelmäßig einmal in der Woche in regionalen Gruppen, um sich kennenzulernen und weiter zu empfehlen, Provisionen gibt es bei diesem Netzwerk nicht. Das Motto lautet “Wer gibt, gewinnt”.

Netzwerk belebt lokales und regionales Geschäft
Von dem Rekordumsatz von 48 Mio. Euro (+ 31,1 % zu 2014) profitierten in erster Linie viele kleine und mittlere Betriebe in der Region. Michael Morgott, Exekutivdirektor in Südbayern fasst die positive Entwicklung so zusammen: “Immer mehr Unternehmerinnen und Unternehmer möchten statt “Türklinken putzen” lieber Geschäfte mit Handschlagsqualität machen. Wir sind unserer Vision von “Wir verändern die Art und Weise wie die Welt miteinander Geschäfte macht” wieder ein ganzes Stück näher gekommen. Besonders freut mich der hohe Umsatz, den unsere Unternehmerinnen und Unternehmer zusätzlich provisionsfrei haben machen können.”

In Südbayern gibt es 32 BNI-Unternehmerteams mit über 740 Mitgliedern. Interessierte Geschäftsleute können sich über das Netzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni-suedbayern.de

Umsätze 2015: Top 10 Ranking in Deutschland und Österreich
1. Südbayern (48 Mio. Euro)
2. Münster-Osnabrück (27,9 Mio. Euro)
3. Niederösterreich (23,9 Mio. Euro)
4. Bremen (22,8 Mio. Euro)
5. Stuttgart (22,0 Mio. Euro)
6. Wien (21,4 Mio. Euro)
7. Oberösterreich (21,2 Mio. Euro)
8. Karlsruhe (20,7 Mio. Euro)
9. Heidelberg (20,5 Mio. Euro)
10. Bielefeld (19,1 Mio. Euro)

Über BNI
BNI wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.000 Unternehmerteams in nunmehr 60 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen.

Über:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim
Deutschland

fon ..: +49 89 23515575
fax ..: +49 89 452135744
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

BNI ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen, der Grundgedanke lautet dabei “Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen”. Mehr als700 aktive Netzwerker tauschen in der Region Südbayern Empfehlungen aus und haben dieses Jahr einen Mehrumsatz von über 36 Euro erwirtschaftet. In 60 Ländern sind in über 7.000 Unternehmerteams mehr als 175.000 Unternehmer vernetzt. Interessierte Geschäftsleute können sich über das Netzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni-suedbayern.de

Pressekontakt:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim

fon ..: +49 89 23515575
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Kölner BNI-Unternehmerteam ‘Melchior’ erspielt mit seiner Stadt-Rallye 1.111,- Euro für Pänz vun Kölle e.V.

BNI-Unternehmerteam “Melchior” übergibt Spendenscheck an Herrn Michael Meier von Pänz vun Kölle e.V.

Bild“Wer gibt gewinnt” ist das Motto des professionell organisierten Unternehmernetzwerks BNI (Business Networking International). Diesen Wahlspruch haben die fünfundzwanzig engagierten Unternehmer der Kölner Gruppe “Melchior” mehr als verinnerlicht. Sie unterstützen sich nicht nur gegenseitig, sondern denken auch an jene, denen es gerade nicht so gut geht. So übergaben sie heute morgen einen Scheck in Höhe von typisch kölschen 1.111,- EUR an den Vorstand von Pänz vun Kölle.

Die Event-Koordinatorin der “Melchioren” Alice Baker hatte sich für das Sommerfest ihres Unternehmer-Teams etwas ganz Besonderes einfallen lassen: eine Rallye durch Köln in kleinen Gruppen. Ausgestattet mit einem 60 Fragen umfassenden Ratebogen machten sich die Unternehmer am Samstag, den 27. September auf den Weg durch die Kölner Altstadt. Dabei lernten sie neue Aspekte ihrer Stadt kennen. Die Startgebühren, die von den Teilnehmern großzügig aufgerundet wurden, kommen nun dem Verein Pänz vun Kölle e.V. zu Gute. Der Verein sorgt pragmatisch und schnell für Hilfe u.a. an Kölner Schulen und Kinderkliniken – überall da, wo Kinder schwierige Situationen zu meistern haben.

Vorstand Michael Meier nahm heute beim Netzwerktreffen des sogenannten BNI-“Chapters” den Spendenscheck in Höhe von 1.111,- EUR entgegen. Er freut sich, denn mit dem Geld ist die Ferienfahrt der Patienten der KfH Kinder- und Jugenddialyse gesichert.

Das BNI Unternehmerteam Melchior trifft sich immer mittwochs von 6.55 Uhr bis 8.30 Uhr im Restaurant Limani im Kölner Rheinauhafen, um in entspannter Atmosphäre beim gemeinsamen Frühstück zu netzwerken. Dabei ist Branchenexklusivität garantiert. Interessierte Unternehmer sind herzlich zum Besuch eingeladen.

BNI Unternehmerteam Melchior

Pänz vun Kölle e.V.

Über:

BNI Unternehmerteam Melchior
Herr Henry Buschle
Agrippinawerft 6
50678 Köln
Deutschland

fon ..: 0228-88 60 04 31
fax ..: 0221-790 76 10 24
web ..: http://www.bni-rheinland.de/chapter-melchior-koeln/
email : backoffice@bni-rheinland.de

BNI Unternehmerteam Melchior
Treffen: mittwochs, 6.55 – 8.30 Uhr
Restaurant Limani
Agrippinawerft 6
50678 Köln
www.bni-rheinland.de/chapter-melchior-koeln.de
www.facebook.com/bni.melchior

Pressekontakt:

ARCH-ING Citak Immobilien IVD
Herr A. Hakan Citak
Yorckstr. 12
50733 Köln

fon ..: 0221-29887120
web ..: http://www.arch-ing-immobilien.de
email : info@arch-ing-immobilien.de

Richtig netzwerken: “Verkaufen können Sie woanders”

Netzwerken mit Sinn und Verstand, hat sich BNI Business Network International BNI®, auf die Fahne geschrieben.

BildIn Südbayern treffen sich unter diesem Motto wöchentlich 800 Mitglieder in 33 Unternehmerteams zum Frühstück, noch vor 7.00 Uhr. Das Ergebnis: 65 Millionen Umsatz mehr Umsatz in 2016. Unternehmer, die nur verkaufen wollen, kommen allerdings nicht auf ihre Kosten.

“Wer gibt, gewinnt”. Unter diesem Motto hat Dr. Ivan Misner BNI Business Network International BNI® 1985 gegründet. Neben dem wöchentlichen Frühstück können sich Mitglieder im Netzwerken schulen lassen. Richtig weiterempfehlen, Kontakte wertschätzend aufbauen und sich gemeinsam erfolgreich weiterentwickeln sind nur einige Themen aus dem umfangreichen Angebot.

International netzwerken

Inzwischen gibt es zahlreiche weitere BNI® Netzwerkveranstaltungen weltweit. Eine davon ist die internationale Netzwerkwoche, 2006 von Dr. Ivan Misner aus der Taufe gehoben. Ziel ist es, Menschen, Unternehmen und Organisationen zu guten Netzwerkern zu machen. Das Konzept ist auf dem Siegeszug: Inzwischen findet die Netzwerkwoche in über 40 Ländern gleichzeitig statt.

Das Motto 2017: “Follow-up”. “Gutes Netzwerken funktioniert nach der Formel 24-7-30: sich innerhalb von 24 Stunden für das Gespräch bedanken, innerhalb von 7 Tagen den Kontakt über soziale Medien suchen und innerhalb von 30 Tagen ein persönliches Gespräch vereinbaren mit dem Ziel, ein Problem für den Ansprechpartner zu lösen”, sagt Michael Morgott, Geschäftsführer BNI Südbayern.

Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen

Dieses Ziel erreichen Unternehmer, wenn sie bereit sind, etwas für ihre Kontakte zu tun. Das zeigt auch die Erfahrung der BNI-Mitglieder. Sie versuchen, ihrem Unternehmerteam Umsatz zu bringen, indem sie ihre eigenen Netzwerke mit einbringen. Und das mit Erfolg: So ist eine Weiterempfehlung in der Region Südbayern im Schnitt 2.400 Euro wert. Michael Morgott bringt es auf den Punkt: “Wer gibt, gewinnt!”

Über:

BNI® Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85746 Oberschleißheim
Deutschland

fon ..: Tel: 089 23 51 55 75
web ..: http://www.bni.de
email : michael.morgott@bni-munich.com

Über BNI
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.800 Unternehmerteams in 71 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk. In Deutschland arbeiten derzeit knapp 8.500 KMUs aufgeteilt auf 50 Regionen in 305 Unternehmerteams zusammen und haben 2016 526 Millionen Euro mehr Umsatz mit dem BNI-Netzwerk erwirtschaftet.

Über BNI Südbayern

BNI® Südbayern umfasst die vier Regionen Augsburg, Ingolstadt, München und Rosenheim/Traunstein. Unternehmerteams gibt es in Aichach, Augsburg, Bad Aibling, Bad Grönenbach, Bad Wörishofen, Dachau, Freilassing, Friedberg, Germering, Holzkirchen, Kempten, Königsbrunn, Landsberg, Moosinning, Mühldorf am Inn, München, Nussdorf, Rosenheim, Starnberg, Wasserburg und Zorneding. In Südbayern haben 800 Mitglieder in 33 Unternehmerteams 65 Millionen Euro mehr Umsatz in 2016 erzielt.

Pressekontakt:

Nikui Text und Rat
Frau Manuela Nikui
Geroldstr. 17
85737 Ismaning

fon ..: 0176 60952 064
web ..: http://www.nikui-textundrat.de
email : manuela@nikui-textundrat.de

Neue Rekordmarke beim BNI Osnabrück: 1,5 Mio. Euro Mehrumsatz durch Weiterempfehlung in einem Monat

Team “Remarque” des Netzwerks für Empfehlungsmarketing feiert erfolgreichen Besuchertag am 24.11.2015.

BildOsnabrück. Für die Mitglieder des Osnabrücker Unternehmerteams “BNI Remarque” ist der November 2015 rundum erfolgreich verlaufen. Das Netzwerk für Empfehlungsmarketing gehört bereits seit mehreren Jahren kontinuierlich zu den erfolgreichsten Gruppen des “Business Network International” im Raum Deutschland-Österreich-Schweiz und konnte einen neuen Rekord verbuchen: Ein provisionsfreier Mehrumsatz von mehr als 1,5 Mio. Euro wurde im November aufgrund von persönlichen Weiterempfehlungen für die Teilnehmer generiert.

Außerdem konnten die 48 Mitglieder auf ihrem Besuchertag am letzten Dienstag des Monats 49 Besucher/innen begrüßen. Gleich sieben von ihnen gaben direkt im Anschluss an das Unternehmerfrühstück ihre Bewerbung für eine Mitgliedschaft ab. “Wir freuen uns natürlich über dieses hervorragende Ergebnis und die großartige Resonanz. Jetzt sichten wir die Bewerbungen und stellen sicher, dass unser Team auch weiterhin gut zusammenarbeitet. Das funktioniert, weil wir intern keine Konkurrenzsituation, sondern ein sehr vertrauensvolles Miteinander schaffen”, erklärt Dr. Thomas Richter, Direktor des Teams Remarque.

Dreh- und Angelpunkt der regionalen Wirtschaft

Die Mitglieder des Teams und ihre Gäste treffen sich jeden Dienstagmorgen um 7.00 Uhr im Parkhotel am Westerberg, um sich beim Unternehmerfrühstück besser kennen zu lernen und gezielt weiterempfehlen zu können. Dabei haben alle Teilnehmer/innen die Gelegenheit, ihr Business mit den jeweiligen Besonderheiten und Alleinstellungsmerkmalen vorzustellen und Wunschkontakte zu benennen.

Im Dezember 2009 gegründet, ist das Netzwerk bereits zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt der regionalen Wirtschaft geworden, meint Dr. Richter, der in seinem Hauptberuf einen Premium-Handel für Miele- und Liebherr-Produkte in Haushalt und Gewerbe führt: “Ein solches Netzwerk ist kein Selbstläufer – es müssen immer alle aktiv sein, damit wir erfolgreich bleiben. Aber schon die Größenordnung von rund 50 Mitgliedern aus den verschiedensten Branchen gibt uns enormen Rückenwind.”

Wöchentliches Engagement zahlt sich aus

Einer der wesentlichen Bestandteile einer jeden Frühstücksveranstaltung ist die sogenannte Engagement-Runde, in der konkrete Empfehlungen ausgetauscht, Netto-Mehrumsätze aufgrund von Empfehlungen zurückgemeldet und Referenzen ausgesprochen werden. Im November 2015 gab es 265 Empfehlungen – im Zeitraum Juni bis November waren es insgesamt 1.742 Empfehlungen, die zu einem Netto-Mehrumsatz von 3,3 Mio. Euro für die Mitglieder und Gäste geführt haben. Im letzten Halbjahr haben 85 Besucher das Netzwerk kennengelernt.

Diese und weitere Statistiken ermöglichen einen direkten Vergleich der Leistungsfähigkeit der BNI-Teams. Im deutschsprachigen Raum rangiert BNI Osnabrück ständig unter den “Top 10”, in einigen Monaten übernahm “Remarque” sogar die Spitzenposition.

Weitere Infos: www.bni-nordwest.com
www.bni-nordwest.com/chapter-remarque-osnabrueck/

Über:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf
Deutschland

fon ..: 05402-701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de
email : info@perfectsoundpr.de

Kurzportrait: BNI
BNI® steht für Business Network International. Das Unternehmernetzwerk wurde 1985 vom Unternehmens-berater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet. BNI ist heute mit über 7.024 Unternehmerteams in 58 Ländern auf allen fünf Kontinenten präsent.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es aktuell 366 BNI-Unternehmerteams mit über 9118 Mitgliedern (Stand: Ende 2014). Der Fokus liegt auf einer effizienten Organisation, erfolgsorientierten Leitlinien sowie professionellem Schulungs- und Marketingmaterial.
Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung.

Pressekontakt:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf

fon ..: 05402-701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de
email : info@perfectsoundpr.de

Osnabrücker BNI-Team erhält “Platin-Status” – Hohe Auszeichnung für “Remarque”:

“BNI 19”-Event der Osnabrücker BNI-Gruppe am 14. Juli 2015 im Autohaus Starke: Austausch und neue Kontakte unter mehr als 220 Unternehmern

BildOsnabrück. Eines der stärksten Unternehmer-Netzwerke in der Region Deutschland-Österreich-Schweiz kommt aus Osnabrück: Das Team “Remarque” des Business Network International (BNI) gehört im Vergleich der mehr als 370 Gruppen zu den erfolgreichsten hinsichtlich der ausgesprochenen Geschäftsempfehlungen und der daraus zurückgemeldeten Umsätze für die Mitglieder und Gäste.

Außerdem wurden die Osnabrücker auf ihrem eigenen “BNI 19”-Event am 14. Juli im Volkswagenzentrum des Autohauses Starke mit dem “Platin-Status” ausgezeichnet. Diesen haben von den weltweit mehr als 7.000 BNI-Gruppen bisher erst 270 erlangt. Den “”Platin-Status” erhalten nur solche BNI-Teams, die über einen Zeitraum von mindestens drei aufeinander folgenden Monaten 50 oder mehr Mitglieder haben.

Videobotschaft aus den USA nach Osnabrück

Aus diesem Anlass richtete der Gründer des weltweiten Netzwerkes, Ivan Misner, in einer Videobotschaft aus den USA seine Glückwünsche direkt an die mehr als 220 Teilnehmer der Veranstaltung. Er sei sehr stolz auf die Leistungen der Osnabrücker. Die immer wieder kehrenden hervorragenden Platzierungen im internen BNI Ranking belegen die hohe Leistungsfähigkeit und die Erkenntnis, “dass gute Geschäfte nicht mit den Ellbogen, sondern mit einem Handschlag besiegelt werden.”

Dies unterstrich auch Michael Bühren, Geschäftsführer der Hofmann Büroorganisation in Osnabrück und zugleich Direktor der BNI-Region Nordwest: “Ich freue mich ganz besonders, dass der Einladung zu diesem Netzwerk-Abend neben unserem Deutschland-Chef Harald Lais viele BNI-Kollegen aus der ganz Region gefolgt sind. 18 der momentan 20 Teams von Bünde und Herford über Paderborn, Bielefeld, Münster und Steinfurt bis nach Ibbenbüren und Vechta sind hier vertreten. Und ebenso schön ist, dass etwa 100 Gäste außerhalb des BNI ebenfalls an unserer Feier teilnehmen. Sie können hier hautnah erleben, wie unser Netzwerk funktioniert: Als ein Gleichgewicht aus Geben und Nehmen auf einer starken Vertrauensbasis.”

BNI-Awards für Wachstum und Umsatz

Gemeinsam mit Britta Deuwerth, die ebenfalls als Direktorin die Region Nordwest repräsentiert, nutzte er den festlichen Rahmen des “BNI 19”-Events, um besonders erfolgreiche Gruppen aus der Region mit den neuen BNI-Awards auszuzeichnen. Unternehmerteams, die zuletzt einen Netto-Jahresumsatz von mindestens drei Millionen Euro generieren konnten, erhielten einen Award, wie auch solche Gruppen, die ein überdurchschnittliches Mitgliederwachstum verzeichnen oder als kontaktstärkstes Ensemble die meisten Besucher begrüßen konnten. Besonders gewürdigt wurden außerdem zahlreiche Mitglieder, die bereits seit mindestens fünf Jahren mit Engagement dabei sind.

Das “BNI 19” bildet als Abendveranstaltung um 19.00 Uhr eine Ausnahme in der Praxis des BNI. Die normalen Treffen beginnen als Frühstückstreffen im wöchentlichen Rhythmus jeweils um 7.00 Uhr morgens. Darüber hinaus treffen sich die Mitglieder regionsübergreifend in Seminaren und Workshops sowie zu Vier-Augen-Gesprächen. Ziel ist dabei, die eigenen Netzwerkfähigkeiten ständig zu verbessern und den anderen BNI-Kollegen deutlich zu machen, warum das eigene Unternehmen empfehlenswert ist.

Konkurrenzlos: Gewerke-übergreifende Kooperationen

Höhepunkte eines jeden Frühstückstreffens des BNI sind die 60-Sekunden-Präsnetationen aller Mitglieder und Gäste sowie die Engagement-Runden, in denen konkrete Empfehlungen ausgetauscht und ein “Danke für Umsatz” an erfolgreiche Empfehlungsgeber ausgesprochen wird.

Das Osnabrücker BNI-Team “Remarque besteht seit Dezember 2009 und hat zurzeit 50 Mitglieder. Diese treten nicht in Wettbewerb zueinander auf, sondern streben langfristige Kooperation an. Seither wurden unter den Mitgliedern und Besuchern mehr als 16.000 Empfehlungen ausgetauscht, die zu Mehrumsätzen von mindestens 19 Mio. Euro geführt haben. Das Führungsteam des “Remarque” besteht aus Dr. Thomas Richter (Chapterdirektor), Simone Reukauf (Schatzeisterin), Dirk Kühn (Mitgliederkoordinator) und Arno Weerd (Back-up).

Weitere Infos: www.bni-nordwest.com

Über:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf
Deutschland

fon ..: 05402-701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de
email : info@perfectsoundpr.de

Kurzportrait: BNI
BNI® steht für Business Network International. Das Unternehmernetzwerk wurde 1985 vom Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet. BNI ist heute mit 7.024 Unternehmerteams in 58 Ländern auf allen fünf Kontinenten präsent. Weltweit sind hier 175.842 Mitglieder organisiert (Stand 31.12.2014).
In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es aktuell 370 BNI-Unternehmerteams mit über 9.000 Mitgliedern. Der Fokus liegt auf einer effizienten Organisation, erfolgsorientierten Leitlinien sowie professionellem Schulungs- und Marketingmaterial.
Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung.
Weitere Informationen: www.bni.de

Pressekontakt:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf

fon ..: 05402-701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de