Modern Meat meldet Vertriebspartnerschaft mit Grey Jay Sales and Distribution

24. Oktober 2020, Vancouver, BC – Modern Meat Inc., (CSE: MEAT) (Modern Meat) oder (das Unternehmen), ein preisgekrönter Hersteller von Fleisch auf pflanzlicher Basis, gab heute eine Vertriebspartnerschaft mit Grey Jay Sales and Distribution bekannt. Im Rahmen der Vereinbarung wird Grey Jay die Produktlinie der pflanzlichen Fleischprodukte von Modern Meat vermarkten und an Einzelhandelspartner in ganz Ontario, Kanada, vertreiben. Es wird erwartet, dass die Vereinbarung einen großen Einfluss auf die direkte Ladenbelieferung und die Regalverfügbarkeit des Unternehmens in diesem Markt haben wird.

Grey Jay Sales and Distribution ist einer der führenden Lebensmitteldistributoren Kanadas, der sich auf die Lieferung von qualitativ hochwertigen regionalen und Spezialitätenprodukten an nationale Lebensmittelketten in ganz Ontario konzentriert. Zu den Kunden von Grey Jay gehören weltweit geschätzte Marken wie Blue Diamond Almonds, Haribo, Olive Garden, Grimm’s Fine Foods, Clif Bar, illy und viele andere.

Die Verpflichtung von Grey Jay als Vertriebspartner stärkt unser Engagement, die Verfügbarkeit von unseres Fleischersatz auf pflanzlicher Basis zu verbessern, erklärt Tara Hadadd, CEO von Modern Meat. Der Ausbau unseres Vertriebsnetzes in ganz Ontario ist der zentrale Faktor für unser Wachstum, und die Partnerschaft mit Grey Jay verschafft uns Zugang zu einem Netz von über 400 Einzelhändlern.

Wir sind stolz darauf, Marken zu vertreten, die innovativ sind und unseren geschätzten Einzelhändlern etwas Einzigartiges bieten, erklärt Laura Ender, CEO von Grey Jay. Wir sind der Meinung, dass Modern Meat eine im Lebensmittelmarkt noch nicht entdeckte Lücke füllt, indem es sich auf hochwertige Zutaten konzentriert, die vegan und gesund sind. Zu unseren Einzelhandelspartnern gehören einige der größten Lebensmittelmärkte in Kanada, und wir möchten die Marke Modern Meat in dieser Kategorie nach oben bringen, so Laura Ender.

Wir erwarten, dass die Aufnahme von Grey Jay das Interesse an unseren Fleischsorten auf pflanzlicher Basis steigern wird. Die Verbrauchernachfrage ist hoch, und wir sind weiterhin bestrebt, das Netz zu erweitern, in dem unsere Produkte angeboten werden, mit der Zielsetzung, die bevorzugte Alternative zu Fleisch in Kanada zu werden, erklärte Tara.

Über Modern Meat

Modern Meat ist ein kanadisches Lebensmittelunternehmen mit Firmensitz in Vancouver (British Columbia), das ein umfangreiches Sortiment von Fleischersatzprodukten auf pflanzlicher Basis anbietet. Modern Meat hat erkannt, wie wichtig es ist, die Konsumenten mit nährstoffreichen und nachhaltigen Fleischalternativen zu versorgen, ohne dabei auf den Geschmack verzichten zu müssen. Wir wählen ganz bewusst Inhaltsstoffe aus, die kein Soja, kein Gluten und keine Nüsse enthalten und nicht gentechnisch verändert wurden. Unser Leitprinzip besteht darin, die Herstellung und den Konsum von Lebensmitteln zum Wohle der Menschen, der Tiere und der Umwelt zu verändern und dafür ausschließlich 100 % natürliche, pflanzliche Inhaltsstoffe zu verwenden.

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Tanya Todd
Director, Corporate Communications
info@themodernmeat.com
604-395-0974

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen, die keine historischen Fakten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bestimmten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Prognosen und Chancen erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen direkt oder indirekt erwähnt werden. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen in Bezug auf: das Geschäft und die Aussichten von Modern Meat; die Zielsetzungen, Ziele oder Zukunftspläne des Unternehmens; das zukünftige Wachstum des alternativen Fleischsektors und des Marktanteils von Modern Meat; das Umsatzwachstum von Modern Meat; Einzelheiten und Vorteile der Vereinbarung mit Grey Jay Sales and Distribution, Expansion in den Einzelhandel in Ontario, sowie das Geschäft, die Abläufe, das Management und die Kapitalausstattung des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren zwangsläufig auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die zwar vernünftig sind, aber dennoch bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Solche Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche und soziale Ungewissheiten; lokale und globale Markt- und wirtschaftliche Ungewissheiten, die sich in Bezug auf die COVID-19-Pandemie ergeben; Rechtsstreitigkeiten; die Verfügbarkeit der wichtigsten Produktzutaten; legislative, umweltbezogene und andere gerichtliche, behördliche, politische und wettbewerbliche Entwicklungen; die Fähigkeit, die Herstellungs- und Produktionskapazität effektiv auszubauen; den Erfolg der Marketinginitiativen und die Fähigkeit, die Markenbekanntheit zu steigern; die Fähigkeit, Beziehungen mit wichtigen strategischen Partnern in der Gastronomie aufzubauen, zu wahren und auszubauen; die Fähigkeit, die Geschmackspräferenzen der Verbraucher vorherzusagen; Verzögerungen oder Unfähigkeit, behördliche Genehmigungen einzuholen; die Angemessenheit unseres Barbestands zur Deckung des Liquiditätsbedarfs; jene zusätzliche Risiken, die in den öffentlichen Dokumenten des Unternehmens, die auf SEDAR unter www.sedar.com veröffentlicht wurden, aufgeführt sind; und andere in dieser Pressemitteilung genannten Angelegenheiten. Dementsprechend kann es sein, dass die in dieser Pressemitteilung genannten zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund dieser bekannten und unbekannten Risikofaktoren und Ungewissheiten, die sich auf das Unternehmen auswirken, nicht eintreten und erheblich abweichen können. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, angemessen sind, sollten die Leser sich nicht übermäßig auf diese Aussagen, die nur zum Zeitpunkt ihrer Äußerung gelten, verlassen. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen offiziell zu aktualisieren, ab, sei es aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Modern Meat Inc
Tanya Todd
1120 – 625 Howe Street
V6C 2T6 Vancouver, BC
Kanada

email : tanya@themodernmeat.com

Pressekontakt:

Modern Meat Inc
Tanya Todd
1120 – 625 Howe Street
V6C 2T6 Vancouver, BC

email : tanya@themodernmeat.com

BevCanna erhält Einnahmen in Höhe von 750.000 Dollar – vor allem von der Geschäftsleitung – zur Förderung des anhaltenden Wachstums

DIESE PRESSEMELDUNG IST NICHT ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT

Die Mittel werden zur Optimierung der Herstellungsanlage in Vorbereitung auf die Einführung von Aufgussgetränken auf dem kanadischen Markt verwendet

VANCOUVER, BC, 23. Oktober 2020. BevCanna Enterprises Inc. (CSE:BEV, OTCQB:BVNNF, FWB:7BC) (BevCanna oder das Unternehmen), ein Hersteller von Cannabisaufgussgetränken mit Führungspotenzial, gibt heute bekannt, dass das Unternehmen eine Finanzspritze von 750.000 Dollar erhalten hat. Bei den Mitteln handelt es sich um den Erlös aus einer Privatplatzierung von Einheiten (die Privatplatzierung) zum Preis von 0,25 Dollar pro Einheit mit einem Gesamterlös von 250.000 Dollar und der Ausübung von 1.500.000 Aktienoptionen zu einem Ausübungspreis von 0,30 Dollar pro Aktie durch Mitglieder des gehobenen Managements, wodurch 500.000 Dollar eingenommen wurden.

Die Mittel werden zur Aufstockung des Working Capital verwendet, das unter anderem für die Vorbereitung des branchenführenden hochleistungsfähigen Getränkeherstellungsbetriebs des Unternehmens in Kanada auf den bevorstehenden Eingang der Standard-Verarbeitungslizenz von der kanadischen Gesundheitsbehörde Health Canada veranschlagt ist. Mit dem Erhalt dieser Lizenz kann BevCanna die Produktion für seine White-Label-Kunden in der Herstellungsanlage aufnehmen und mit dem Verkauf seiner Produkte über lizenzierte kanadische Einzelhändler beginnen.

Diese Kapitalspritze hat es uns ermöglicht, die Ausstattung unserer erstklassigen Getränkeherstellungsanlage zu forcieren, um eine Reihe von Cannabisaufgussgetränken verarbeiten zu können, meint John Campbell, Chief Financial Officer von BevCanna. Wir stehen kurz vor der Genehmigung unserer Standard-Verarbeitungslizenz und diese Verbesserungen stellen sicher, dass wir sofort nach Erhalt der Lizenz loslegen können.

Ein Teil des Erlöses wird in die Verbesserung der kürzlich von BevCanna übernommenen Direktvertriebswebsite Pure Therapy investiert, um das Umsatzwachstum durch Investitionen in die Kundenakquise und die Aufnahme neuer Produkte zu fördern.

Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie aus dem Kapital des Emittenten (jede eine Aktie) und einer Hälfte eines übertragbaren Stammaktienkaufwarrant (jeder ganze Warrant ein Warrant). Jeder Warrant berechtigt seinen Inhaber bis 17 Uhr PT am Ablaufdatum der Warrants, das zwei Jahre nach dem Abschlussdatum liegt, zum Erwerb einer Aktie (jede eine Warrant-Aktie) zum Preis von je 0,40 Dollar pro Warrant-Aktie.

Die Wertpapiere, die im Rahmen der Privatplatzierung erworben werden, werden nicht nach dem United States Securities Act von 1933 in der gültigen Fassung (das Gesetz von 1933) registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, sofern keine Registrierung besteht bzw. keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von der Registrierungspflicht vorliegt. Diese Pressemeldung stellt in Rechtsgebieten, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre, kein Verkaufsangebot bzw. Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere dar.

Die in Verbindung mit der Privatplatzierung begebenen Wertpapiere sind an Weiterverkaufsbeschränkungen gemäß geltenden Gesetzen oder Vorschriften gebunden, einschließlich einer gesetzlich vorgeschriebenen Haltedauer, die vier Monate und einen Tag nach dem Abschlussdatum der Privatplatzierung abläuft.

Über BevCanna Enterprises Inc.

BevCanna Enterprises Inc. (CSE:BEV, OTCQB:BVNNF, FWB:7BC) entwickelt und produziert cannabinoidhaltige Getränke und Verbrauchsgüter sowohl für Eigenmarken als auch für White-Label-Kunden. Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Entwicklung, im Branding und im Vertrieb von Markenikonen, die bei Konsumenten in aller Welt gefragt sind, kann das Team mit einem beispiellosen Know-how im Wachstumsmarkt der Cannabisgetränke punkten. Das in der kanadischen Provinz British Columbia ansässige Unternehmen BevCanna besitzt die Exklusivrechte an einer wasserführenden Schicht zur Versorgung mit naturreinem Quellwasser. Außerdem hat das Unternehmen Zugang zu einer international führenden, HACCP-zertifizierten Produktionsanlage mit einer Betriebsfläche von 40.000 Quadratfuß, die derzeit eine Abfüllkapazität von bis zu 210 Millionen Flaschen pro Jahr erreicht. BevCanna hat kürzlich auch die US-amerikanische E-Commerce-Plattform Pure Therapy für natürliche Gesundheit und Wellness erworben. BevCannas Vision besteht darin, ein weltweit führender Anbieter von Innovationen im Bereich Aufgussprodukte zu sein.

Für das Board of Directors:
John Campbell, Chief Financial Officer & Chief Strategy Officer
Director, BevCanna Enterprises Inc.

Ansprechpartner für Medien:
Wynn Theriault, Thirty Dash Communications
4167103370
wynn@thirtydash.ca

Anlegerkontakt:
Luca Leone, BevCanna Enterprises Inc.
6048806618
luca@bevcanna.com

Zukunftsgerichtete Informationen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze beinhalten, die sich auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens beziehen. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf bestimmten wesentlichen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung. Dazu zählen auch Aussagen zu folgenden Aspekten: dass das Unternehmen mit dem unmittelbaren Eingang seiner Standard-Verarbeitungslizenz rechnet; die erwartete Verwendung der vor Kurzem vom Unternehmen eingenommenen Erlöse; dass das Unternehmen mit dem Erhalt der Standard-Verarbeitungslizenz die Produktion für seine White-Label-Kunden in der Herstellungsanlage aufnehmen und mit dem Verkauf seiner Produkte über lizenzierte kanadische Einzelhändler beginnen kann; dass die Investitionen in die Verbesserung von Pure Therapy das Umsatzwachstum fördern werden, indem in die Kundenakquise und die Aufnahme neuer Produkte investiert wird; sowie sonstige Aussagen zu den Geschäftsplänen des Unternehmens.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf bestimmten Annahmen bezüglich der Erteilung von Lizenzen durch Health Canada an das Unternehmen im Rahmen des kanadischen Cannabis Act, einer weiterhin hohen regulatorischen Eintrittsbarriere für mit Cannabis infundierte Getränke, der erfolgreichen und zeitgerechten Kommerzialisierung der Produkte des Unternehmens, der erfolgreichen und zeitgerechten Aushandlung verschiedener Vereinbarungen und der Erwartungen hinsichtlich des zukünftigen Wachstums von Cannabisprodukten als Genussmittel. Obwohl das Unternehmen diese Annahmen auf der Grundlage derzeit verfügbarer Informationen für vernünftig hält, könnten sie sich als falsch erweisen. Die Leser werden davor gewarnt, sich unangemessen auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Die Annahmen des Unternehmens, obwohl sie zum Zeitpunkt der Vorbereitung als vernünftig erachtet wurden, können sich als falsch erweisen. Darüber hinaus sind zukunftsgerichtete Aussagen notwendigerweise mit bekannten und unbekannten Risiken verbunden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Tatsache, dass das Unternehmen bisher keine Lizenzen von Health Canada erhalten hat; Risiken im Zusammenhang mit der allgemeinen Wirtschaftslage; Risiken im Zusammenhang mit Klima und Landwirtschaft; Veränderungen der Verbraucherpräferenzen; nachteilige Ereignisse in der Branche; zukünftige Entwicklungen in den Bereichen Gesetzgebung, Steuern und Vorschriften; die Unfähigkeit, ausreichend Kapital aus internen und externen Quellen zu erhalten und/oder die Unfähigkeit, ausreichend Kapital zu günstigen Bedingungen zu erhalten; die Unfähigkeit, Geschäftsstrategien umzusetzen; Wettbewerb; Währungs- und Zinsschwankungen und andere Risiken. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste nicht erschöpfend ist. Die Leser werden ferner davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da es keine Garantie dafür geben kann, dass die Pläne, Absichten oder Erwartungen, die diesen zugrunde liegen, eintreten werden. Solche Informationen können sich, obwohl sie vom Management zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Weitere Informationen über die Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die eine wesentliche Abweichung der erwarteten Gelegenheiten und tatsächlichen Ergebnisse bewirken können, finden Sie in den öffentlichen Einreichungen des Unternehmens, die auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar sind. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt und spiegeln unsere Erwartungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider und können sich daher in der Folge ändern. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, und das Unternehmen übernimmt keine Haftung für die Offenlegung in Bezug auf andere hierin erwähnte Unternehmen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BevCanna Enterprises Inc.
Marcello Leone
1672 West 2nd Avenue
V6J 1H4 Vancouver, BC
Kanada

email : marcello@bevcanna.com

Pressekontakt:

BevCanna Enterprises Inc.
Marcello Leone
1672 West 2nd Avenue
V6J 1H4 Vancouver, BC

email : marcello@bevcanna.com

NetCents Technology berichtet über aktuellen Stand seiner Kryptowährungs-Visakarte

Das Unternehmen verpflichtet die führende Technologieplattform i2c Inc., um das Wachstum zu forcieren

VANCOUVER, B.C., 23. Oktober 2020. NetCents Technology Inc. (NetCents oder das Unternehmen) (CSE: NC / Frankfurt: 26N / OTCQB: NTTCF), ein Kryptowährungszahlungs-Unternehmen, freut sich, über aktuelle Entwicklungen zur Kryptowährungs-Kreditkarte von NetCents zu berichten.

Als zusätzlicher Hintergrund: Am 10. August 2020 gab das Unternehmen bekannt, dass es zwecks der Einführung einer Visakarte auf Kryptowährungsbasis dem Fintech Fast Track-Programm von Visa beigetreten ist. Das Unternehmen hat i2c Inc. (i2c) als Backend-Anbieter mit direkter Einbindung in das Visa-Netz verpflichtet.

NetCents hebt sich im Bereich der wahren Zahlungsinnovatoren, die große Ideen in die Realität umsetzen, von der Masse ab, meint Kevin Fox, EVP of Sales von i2c. Wir freuen uns sehr darauf, als Partner des Unternehmens dazu beizutragen, seine Produktvisionen zum Leben zu erwecken.

i2c hat seinen Hauptsitz im Silicon Valley (USA) und hat eine einzigartige Software entwickelt, mit der die Einführung des Visa-Produkts von NetCents forciert werden soll. i2c arbeitet derzeit mit mehr als 1.000 auf die globale Zahlungsbranche spezialisierten Unternehmen zusammen und ist in über 200 Ländern tätig.

i2c ist ein Technologieanbieter, der die größten Unternehmen in der Zahlungsindustrie bedient. Die Firma hat Tausende von Software-Bausteinen entwickelt, die für die vielen Anwendungsfälle, die wir im Rahmen unseres Zahlungs-Ökosystems erwarten, konfiguriert werden können, erklärt Clayton Moore, Gründer und CEO von NetCents Technology. Sie beschleunigen effektiv unser Fast Track-Programm mit Visa. Unsere Beziehung mit i2c wird die nahtlose Einführung unseres Visakarte – vom nordamerikanischen Markt zum globalen Markt – ermöglichen.

i2c wird NetCents in seiner bevorstehenden Visionary-PR-Kampagne vorstellen, die zur Vermarktung von NetCents bei Zahlungsunternehmen und Händlern weltweit beitragen wird. Mehr erfahren über i2c können Sie unter: www.i2cinc.com/about/.

NetCents freut sich, zu berichten, dass das Unternehmen alle technischen Entwicklungen abgeschlossen hat, die für den Start des Visa-Programms erforderlich sind, und wird in der Woche vom 26. Oktober 2020 mit der endgültigen Zertifizierung beginnen. Dieser Prozess wird voraussichtlich zwei Wochen dauern. Das Unternehmen erledigt derzeit alle Arbeiten, die für die Bestätigung der Bank Compliance erforderlich sind. Danach kann dem Unternehmen eine Issuer Identification Number (oder Bank Identification Number) ausgestellt werden, die für die Einführung der Karte erforderlich ist.

Das Unternehmen visiert die Einführung seines virtuellen Kartenprodukts für den 15. November an. Sollte dieser Termin jedoch verstreichen, hat Visa leider eine intern auferlegte Sperrfrist, die die Ausgabe von Karten während der Feiertage verhindert. Das nächste Einführungsdatum wäre dann der 15. Januar 2021. Zu diesem Zeitpunkt wird NetCents aufgestellt sein, sowohl virtuelle als auch physische Visa-Karten auszugeben.

Zusätzlich zu den ursprünglichen Funktionen des Kartenprogramms wird NetCents sein Programm auch in Google Pay und Apple Pay integrieren, sodass die Nutzer ihre Kryptowährungs-Visakarte von NetCents in ihre Google Pay- und Apple Pay-Wallets einzubinden. Damit werden sie die virtuelle Karte in Einzelhandelsgeschäften zur Zahlung verwenden können.

Das Unternehmen hat bestimmten leitenden Angestellten, Board-Mitgliedern, Mitarbeitern und Beratern des Unternehmens insgesamt 2 Millionen Aktienoptionen gewährt. Die Aktienoptionen können bis zum 22. Oktober 2021 zum Preis von je 0,98 Dollar ausgeübt und gegen eine Stammaktie des Unternehmens eingelöst werden. Die Aktienoptionen werden sofort zugeteilt.

Über NetCents

NetCents Technology Inc., das Transaktionszentrum für alle Kryptowährungszahlungen, stattet zukunftsorientierte Unternehmen mit der Technologie aus, um die Verarbeitung von Kryptowährungen nahtlos in ihr Zahlungsmodell zu integrieren, ohne dabei dem Risiko oder der Volatilität des Kryptomarktes ausgesetzt zu sein. NetCents Technology ist als Money Services Business (MSB) bei FINTRAC registriert.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.net-cents.com oder über den Anlegerservice: investors@net-cents.com.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, stellen Sie sicher, dem Telegrammkanal unter t.me/NetCents beizutreten.

Für das Board of Directors:
NetCents Technology Inc.

Clayton Moore
Clayton Moore, CEO, Gründer & Director
NetCents Technology Inc.
1000 – 1021 West Hastings Street
Vancouver, BC, V6E 0C3

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in diese Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Handlungen der Regulierungsbehörden, die Marktpreise und die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

NetCents Technology Inc.
Gord Jessop
505 Burrard Street, Suite 880, Box 92
V7X 1M4 Vancouver, BC
Kanada

email : gord.jessop@net-cents.com

Pressekontakt:

NetCents Technology Inc.
Gord Jessop
505 Burrard Street, Suite 880, Box 92
V7X 1M4 Vancouver, BC

email : gord.jessop@net-cents.com

Arbor Metals schließt geochemisches Programm beim Goldprojekt Rakounga (Westafrika) ab

Vancouver (Kanada). 23. Oktober 2020. Arbor Metals Corp. (das Unternehmen) (TSXV: ABR, FWB: 432) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen vor Kurzem sein jüngstes geochemisches Bodenprogramm entlang eines Rasters im 250 Quadratkilometer großen Goldprojekt Rakounga (das Projekt) in Burkina Faso (Westafrika) abgeschlossen hat.

Ziel des geochemischen Bodenprogramms über 55 Kilometer Luftlinie war es, die im Jahr 2019 ermittelten geochemischen Goldanomalien zu erweitern und die Kontinuität dieser geochemischen Goldtrends ausgehend von der benachbarten Konzession Bouboulou zu erproben. Bouboulou grenzt im Norden an die Konzession Rakounga. Im Rahmen des Bodenprogramms wurden an 50-Meter-Stationen entlang von Linien im Abstand von jeweils 200 Metern insgesamt 779 Proben entnommen. Die Entnahme der Proben erfolgte aus Tiefen von durchschnittlich 50 Zentimetern unter der Oberfläche.

Schwerpunkt des Programms war es, die Lücke zwischen den vorherigen Bodenprogrammen, die sich auf den Südwesten konzentrieren, und dem Kleinbergbaubetrieb (Orpaillage) Bouboulou 1 an der Grenze des Konzessionsgebiets im Nordosten zu schließen (siehe Abbildung unten). Die Proben wurden zur Analyse an die Einrichtung von Activation Laboratories (Actlabs) in Ouagadougou, ein unabhängiges, gemäß ISO 9001:2015 akkreditiertes Labor, übermittelt. Die Ergebnisse werden veröffentlicht, sobald sie vom geologischen Team des Unternehmens entgegengenommen, geprüft und verifiziert worden sind.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53951/ArborMetals_DE_PRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Goldkonzession Rakounga mit bestehendem PR-Goldtrend. Deutlich wird die Lücke in Richtung des Kleinbergbaubetriebs (Orpaillage) Bouboulou 1.

Warren Robb, P.Geo., ist als designierter qualifizierter Sachverständige gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 für die Fachinformationen in dieser Mitteilung verantwortlich und hatte diese genehmigt.

Über das Goldprojekt Rakounga

Das Goldprojekt Rakounga besteht aus einer Explorationskonzession mit zweihundertfünfzig Quadratkilometer Grundfläche und erstreckt sich entlang des Grünsteingürtels Goren im Zentrum von Burkina Faso. Das Unternehmen ist über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Kruger Gold Corp. (Kruger) berechtigt, eine bis zu hundertprozentige Beteiligung am Projekt zu erwerben, vorbehaltlich bereits bestehender Lizenzgebührenverpflichtungen. Kruger hat die Aufsicht über sämtliche Betriebsaktivitäten im Projekt und plant die auf dem Projektgelände bereits absolvierten Bohrungen und Messungen zu erweitern.

Nähere Informationen erhalten Sie über Chief Executive Officer Mark Ferguson unter info@arbormetalscorp.com oder auf der Website des Unternehmens unter www.arbormetals.com.

Für das Board,

Arbor Metals Corp.
Mark Ferguson, Chief Executive Officer

ARBOR METALS CORP.
Suite 2200, 885 West Georgia Street
Vancouver, British Columbia
V6C 3E8

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze enthalten. Bei Verwendung in dieser Pressemitteilung kennzeichnen Wörter wie antizipieren, glauben, schätzen, erwarten, Ziel, planen, prognostizieren, können, Zeitplan und ähnliche Wörter oder Ausdrücke verwendet werden, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf den Abschluss des Arbeitsprogramms im Projekt, den erwarteten Zeitpunkt der Aufnahme eines solchen Programms sowie andere Faktoren oder Informationen beziehen. Diese Aussagen spiegeln die derzeitige Auffassung des Unternehmens im Hinblick auf zukünftige Ereignisse wider und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar vom Unternehmen als realistisch eingeschätzt werden, jedoch beträchtlichen Unsicherheiten und Eventualitäten in Bezug auf die Geschäftstätigkeit, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, den Mitbewerb und die politische und gesellschaftliche Situation unterliegen. Es gibt viele bekannte und unbekannte Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, wie sie in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebracht werden (können), abweichen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht bzw. ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen so anzupassen, dass sie geänderte Annahmen oder Umstände oder auch andere Ereignisse widerspiegeln, die Einfluss auf solche Aussagen oder Informationen haben, es sei denn, dies wird in den einschlägigen Gesetzen und Vorschriften gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Arbor Metals Corp.
Mark Ferguson
885 West Georgia Street Suite 2200, HSBC Building
V6C 3E8 Vancouver, BC
Kanada

email : info@arbormetals.com

Pressekontakt:

Arbor Metals Corp.
Mark Ferguson
885 West Georgia Street Suite 2200, HSBC Building
V6C 3E8 Vancouver, BC

email : info@arbormetals.com

True Leaf meldet Zustimmung der Gläubiger zu den Vorschlägen

Das Unternehmen erreicht einen wichtigen Schritt für den Ausstieg aus dem Gläubigerschutz und die Unternehmensumstrukturierung

Vernon (British Columbia), 23. Oktober 2020. True Leaf Brands Inc. (CSE: MJ) (OTCQX: TRLFF) (FWB: TLA) (True Leaf oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass die den Gläubigern vorgelegten Vorschläge des Unternehmens gemäß dem Bankruptcy and Insolvency Act (Canada) (Anm.: kanadisches Insolvenzgesetz) einstimmig von den Gläubigern angenommen wurden.

Dies ist ein entscheidender Schritt, der den True Leaf-Unternehmen den Ausstieg aus ihren jeweiligen Umstrukturierungsverfahren sowie Canguard Entities (Canguard) die Übernahme der Vermögenswerte und der Aktien der Unternehmen ermöglicht.

Dies ist ein Schritt in die richtige Richtung und wir freuen uns über das Vertrauensvotum der Gläubiger und unserer neuen Kreditgeber bei Canguard, meint der interimistische CEO Darcy Bomford. Damit kann das Unternehmen aus dem Gläubigerschutz aussteigen und mit einem neuen Team und einer soliden Erfolgsstrategie für die sich entwickelnde Cannabisstrategie aus den Herausforderungen im Jahr 2020 hervorgehen.

Zustimmung der Gläubiger zu den Vorschlägen

– Am 23. September 2020 legte True Leaf Cannabis Inc. (TLC) seinen Gläubigern einen Vorschlag vor. Der Vorschlag von TLC wurde bei der Versammlung der Gläubiger am 6. Oktober 2020 von der erforderlichen Mehrheit der Gläubiger angenommen.
– Am 1. Oktober 2020 legte True Leaf Brands Inc. seinen Gläubigern einen Vorschlag vor. Der Vorschlag wurde bei der Versammlung der Gläubiger am 20. Oktober 2020 von der erforderlichen Mehrheit der Gläubiger angenommen.
– Am 2. Oktober 2020 legte True Leaf Investments Corp. (TLI) seinen Gläubigern einen Vorschlag vor. Der Vorschlag von TLI wurde bei der Versammlung der Gläubiger am 20. Oktober 2020 von der erforderlichen Mehrheit der Gläubiger angenommen.

Jeder der Vorschläge erfolgte gemäß einer Refinanzierungstransaktion (die Transaktion) zwischen Lind Asset Management XV, LLC, The Australian Special Opportunity Fund, LP, Canguard Mortgage Investment Corporation und den mit ihr verbundenen Gesellschaften gemäß eines Termsheets zwischen den Parteien vom 11. September 2020.

Am 6. November 2020 wird beim Obersten Gerichtshof von British Columbia (der Gerichtshof) die Anordnung zur Genehmigung der Vorschläge beantragt. Die Genehmigung durch den Gerichtshof ist eine Voraussetzung für die Umsetzung der Vorschläge. Nach der erwarteten Genehmigung durch den Gerichtshof werden die Parteien auf den Abschluss der Transaktion und die Umsetzung der Vorschläge hinarbeiten.

Aktueller Stand des Handelsverbots für das Management

Das Unternehmen stellt diesen zweiwöchentlichen Statusberichts im Einklang mit der kanadischen Vorschrift National Policy 12-203 – Management Cease Trade Orders (NP 12-203) bereit.

Am 15. September 2020 teilte das Unternehmen mit, dass es bei der British Columbia Securities Commission (Anm.: Wertpapieraufsichtsbehörde von British Columbia) (die BCSC) einen Antrag auf Erteilung eines temporären Handelsverbots für das Management (Management Cease Trade Order, das MCTO) gemäß NP 12-203 beantragt hatte, nachdem es die Versäumnis der Einreichungsfrist für die geprüften Betriebs- und Finanzergebnisse des Unternehmens für das zum 31. März 2020 endende Geschäftsjahr, der entsprechenden Begleitunterlagen (Managements Discussion and Analysis) und der damit verbundenen CEO- und CFO-Zertifizierungen (zusammen der Jahresabschluss) erwartet hatte. Am 16. September 2020 berichtete das Unternehmen, dass die MCTO erteilt wurde. Das Unternehmen arbeitet weiterhin mit seinem Wirtschaftsprüfer zusammen, um seinen Jahresabschluss fertigzustellen.

Abgesehen von den obigen Bekanntmachungen bestätigt das Unternehmen, dass sich seit seiner letzten Pressemeldung vom 5. Oktober 2020 keine nicht offengelegten wesentlichen Geschäftsentwicklungen in Bezug auf den Stand seiner fortlaufenden Einreichungen, die das Unternehmen in einer Pressemeldung nicht anderweitig bekannt gegeben hat, ereignet haben. Es besteht auf Seiten des Unternehmens kein Versäumnis im Hinblick auf die Erfüllung seiner erklärten Absichten, den Bestimmungen der in NP 12-203 festgelegten alternativen Informationsrichtlinien nachzukommen.

Das Unternehmen bestätigt, dass es während der Gültigkeit des MCTO den Bestimmungen der alternativen Informationsrichtlinien gemäß NP 12-203 nachkommen wird, solange es sich in Verzug befindet. Dazu gehört auch die Herausgabe von zweiwöchentlichen Statusberichten in Form von Pressemeldungen. Darüber wird das Unternehmen für den Fall, dass es während des Zeitraums, in dem es hinsichtlich der Einreichung des Jahresabschlusses in Verzug ist, seinen Gläubigern Informationen bereitstellt, auch entsprechende Material Change Reports (Anm.: Berichte über wesentliche Änderungen) mit diesen Informationen auf SEDAR einreichen.

Das MCTO untersagt dem Chief Executive Officer und dem Chief Financial Officer des Unternehmens den Handel mit den Wertpapieren des Unternehmens, bis der Jahresabschluss eingereicht und das MCTO aufgehoben wurde. Es beeinträchtigt jedoch nicht die Fähigkeit anderer Investoren, mit den Wertpapieren des Unternehmens zu handeln.

Über True Leaf

True Leaf Brands Inc. ist ein Wellness-Unternehmen. Seine Tochtergesellschaft True Leaf Cannabis Inc. ist ein lizenzierter Produzent und der Besitzer des True Leaf Campus, einer 18.000 Quadratfuß großen Cannabisanbau- und -produktionsanlage auf einem 40 Acres großen Grundstück mit Widmung für den Anbau, die Verarbeitung und den Verkauf von Cannabis s in Lumby (British Columbia).

ir.trueleafbrands.com

Ansprechpartner für Anleger :

Darcy Bomford
Interimistischer Chief Executive Officer
darcy@trueleafbrands.com
250-260-0676

Medienkontakt: media@trueleaf.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und das Management könnte als Antwort auf Ihre Fragen weitere zukunftsgerichtete Aussagen treffen. Solche schriftlichen und mündlichen Mitteilungen erfolgen gemäß der Safe-Harbor-Bestimmung des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und True Leaf beansprucht hiermit die Anwendung der Safe-Harbor-Bestimmungen für alle zukunftsgerichteten Aussagen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über die erwartete Verzögerung bei der Fertigstellung des Jahresabschlusses des Unternehmens und die Fähigkeit des Unternehmens, seinen Audit abzuschließen und den Jahresabschluss bis 14. Oktober 2020 einzureichen sowie Aussagen in Bezug auf die geplante Umstrukturierung und die Übernahme durch Canguard Entities.

Insbesondere und ohne Einschränkung enthält diese Meldung zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen bezüglich der Durchführung der Transaktion und des Zeitplans. Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen basieren auf bestimmten wesentlichen Erwartungen und Annahmen von True Leaf. Im Folgenden werden bestimmte wesentliche Annahmen genannt, auf denen die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen basieren: die Erfüllung aller Bedingungen für die Durchführung der Transaktion; der rechtzeitige Erhalt der erforderlichen gerichtlichen Genehmigungen; die Fähigkeit von True Leaf, den Fortbestand des Unternehmens zu sichern; die zukünftige Liquiditätsposition von True Leaf und der Zugang zu Kapital zur Finanzierung der laufenden Geschäfte und Verpflichtungen; die Fähigkeit von True Leaf, seine geschäftliche und finanzielle Lage zu stabilisieren; die Fähigkeit von True Leaf, seine vorrangigen Geschäftsziele umzusetzen und erfolgreich zu erreichen; die Fähigkeit von True Leaf, seinen vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen, einschließlich, ohne Einschränkung, seiner Verpflichtungen im Rahmen von Schuldenvereinbarungen; das allgemeine regulatorische Umfeld, in dem True Leaf tätig ist; die steuerliche Behandlung von True Leaf und die Wesentlichkeit rechtlicher und regulatorischer Verfahren; die Zeitplanung und der Umfang von Entwicklungsplänen und Kapitalausgaben; die Genauigkeit von Betriebskostenschätzungen.

Andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind, beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: dass True Leaf sein Audit nicht abschließen und den Jahresabschluss wie aktuell erwartet oder überhaupt einreichen kann; dass True Leaf Gegenstand eines allgemeinen Handelsverbots wird, falls der Jahresabschluss nicht fertiggestellt und eingereicht wird; dass True Leaf seine Umstrukturierung nicht wie derzeit geplant oder überhaupt abschließen kann; sowie andere Risiken, die in den auf SEDAR eingereichten öffentlichen Unterlagen von True Leaf beschrieben sind. Folglich sind alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung durch diesen vorsorglichen Hinweis und andere vorsorgliche Hinweise oder hierin enthaltene Faktoren eingeschränkt. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen realisiert werden oder – selbst, wenn sie im Wesentlichen realisiert werden – sie die erwarteten Auswirkungen auf True Leaf haben werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Sofern nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, übernimmt True Leaf keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um anschließenden Informationen, Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen.

Die Canadian Securities Exchange (von der CNSX Markets Inc. betrieben) hat die Vorzüge der geplanten Transaktion in keiner Weise geprüft und den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

True Leaf Brands Inc.
Kevin Bottomley
100 Kalamalka Lake Road, Unit 32
V1T 9G1 Vernon
Kanada

email : kevin@trueleaf.com

Pressekontakt:

True Leaf Brands Inc.
Kevin Bottomley
100 Kalamalka Lake Road, Unit 32
V1T 9G1 Vernon

email : kevin@trueleaf.com

Sibanye-Stillwater unterzeichnet Dreijahresvertrag für Kroondal-Betriebe

Johannesburg, 23. Oktober 2020. Sibanye-Stillwater (Ticker JSE: SSW und NYSE: SBSW – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sibanye-stillwater-ltd/) freut sich bekannt zu geben, dass sie für ihren Betrieb in Kroondal, der zu ihrem Betrieb der SA Platinum Group Metals (PGM) gehört, dreijährige Lohnabkommen abgeschlossen hat. Die Lohnvereinbarungen wurden mit der National Union of Mineworkers (NUM) und der Association of Mineworkers and Construction Union (AMCU) hinsichtlich der Löhne und Arbeitsbedingungen für einen Zeitraum von drei Jahren vom 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2023 unterzeichnet.

Der Grundlohnanstieg für Übertage- und Untertagebeschäftigte der Kategorie 4-9 beträgt im ersten Jahr 5 % oder R1000 pro Monat (je nachdem, welcher Betrag höher ist) für jedes der drei Jahre.

Bergleute, Handwerker und Offizielle erhalten ebenfalls 5% oder R1.000 pro Monat (je nachdem, welcher Betrag höher ist) pro Jahr über den Zeitraum von drei Jahren.

Der CEO von Sibanye-Stillwater, Neal Froneman, kommentierte: “Wir freuen uns, dass wir eine weitere Lohnvereinbarung mit den repräsentativen Gewerkschaften erreicht haben und es ist ermutigend, dass eine weitere Reihe von Lohnverhandlungen in konstruktiver Weise ohne jegliche Unterbrechung geführt wurde. Das Ergebnis steht im Einklang mit unserer Vision und unserem Ziel und führt zu einer wettbewerbsfähigen Vergütung für unsere Mitarbeiter unter Berücksichtigung der längerfristigen Nachhaltigkeit unseres Betriebs in Kroondal”.

Sibanye-Stillwater beschäftigt derzeit mehr als 5.495 Mitarbeiter (ohne Auftragnehmer) in seinem Betrieb in Kroondal, während der gesamte PGM-Betrieb von SA 47.599 Mitarbeiter (36.120 Mitarbeiter und 11.479 Auftragnehmer) beschäftigt.

Ende.

Ansprechpartner für Investor Relations:
E-Mail: ir@sibanyestillwater.com
James Wellsted
Leiter der Abteilung Investor Relations
Tel: +27 (0) 83 453 4014
Website: www.sibanyestillwater.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Förderer: J.P. Morgan Equities Südafrika Proprietary Limited

Ende.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Die Informationen in dieser Ankündigung können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der “Safe Harbour”-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich u.a. derer, die sich auf die Finanzlage von Sibanye Stillwater Limited (“Sibanye-Stillwater” oder die “Gruppe”), Geschäftsstrategien, Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Operationen beziehen, sind notwendigerweise Schätzungen, die das beste Urteil der Geschäftsleitung und der Direktoren von Sibanye-Stillwater widerspiegeln.

Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und in dieser Mitteilung enthalten sind, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen verwenden oft auch Wörter wie “wird”, “Prognose”, “Potenzial”, “schätzen”, “erwarten” und Wörter mit ähnlicher Bedeutung. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit Risiken und Unsicherheiten verbunden, da sie sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen und im Lichte verschiedener wichtiger Faktoren, einschließlich der in diesem Haftungsausschluss dargelegten, betrachtet werden sollten. Die Leser werden davor gewarnt, sich unangemessen auf solche Aussagen zu verlassen.

Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Sibanye-Stillwater erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, gehören unter anderem unsere zukünftigen Geschäftsaussichten; unsere Finanzlage; unsere Schuldenposition und unsere Fähigkeit, den Verschuldungsgrad zu reduzieren; die geschäftlichen, politischen und sozialen Bedingungen in den Vereinigten Staaten, Südafrika, Simbabwe und anderswo; Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Operationen; unsere Fähigkeit, die Vorteile von Streaming-Vereinbarungen oder Pipeline-Finanzierungen zu nutzen; unsere Fähigkeit, unsere Anleiheinstrumente zu bedienen; Änderungen der Annahmen, die der Schätzung der aktuellen Mineralreserven und Ressourcen von Sibanye-Stillwater zugrunde liegen; die Fähigkeit, erwartete Effizienzen und andere Kosteneinsparungen im Zusammenhang mit vergangenen, laufenden und zukünftigen Akquisitionen sowie bei bestehenden Betrieben zu erzielen; unsere Fähigkeit, beim Blitz-Projekt eine stabile Produktion zu erreichen; den Erfolg der Geschäftsstrategie von Sibanye-Stillwater; Explorations- und Erschließungsaktivitäten; die Fähigkeit von Sibanye-Stillwater, die Anforderungen an einen nachhaltigen Betrieb zu erfüllen; Änderungen des Marktpreises von Gold, Platinmetallen und/oder Uran; das Auftreten von Gefahren im Zusammenhang mit unterirdischem und oberirdischem Gold-, Platinmetall- und Uranabbau; das Auftreten von Arbeitsunterbrechungen und Arbeitskampfmaßnahmen; die Verfügbarkeit, die Bedingungen und den Einsatz von Kapital oder Krediten; Änderungen der einschlägigen Regierungsbestimmungen, insbesondere der Umwelt-, Steuer-, Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften und neue Gesetze, die sich auf Wasser, Bergbau, Mineralrechte und Unternehmenseigentum auswirken, einschließlich aller Auslegungen dieser Gesetze, die Gegenstand von Streitigkeiten sein können; das Ergebnis und die Folgen potenzieller oder anhängiger Rechtsstreitigkeiten oder behördlicher Verfahren oder anderer Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsfragen; Stromunterbrechungen, Einschränkungen und Kostensteigerungen; Versorgungsengpässe und Preissteigerungen bei den Produktionsmitteln; Wechselkursschwankungen, Währungsabwertungen, Inflation und andere makroökonomische geldpolitische Maßnahmen; das Auftreten vorübergehender Stilllegungen von Minen wegen Sicherheitsvorfällen und ungeplanter Wartung; die Fähigkeit, Führungskräfte oder ausreichend technisch versierte Mitarbeiter einzustellen und zu halten, sowie deren Fähigkeit, eine ausreichende Vertretung von historisch benachteiligten Südafrikanern in Führungspositionen zu erreichen; Versagen von Informationstechnologie und Kommunikationssystemen; die Angemessenheit des Versicherungsschutzes; alle sozialen Unruhen, Krankheiten oder natürlichen oder von Menschen verursachten Katastrophen in informellen Siedlungen in der Nähe einiger Betriebe von Sibanye-Stillwater sowie die Auswirkungen von HIV, Tuberkulose und die Ausbreitung anderer ansteckender Krankheiten wie des Coronavirus (“COVID-19”). Weitere Einzelheiten zu den potenziellen Risiken und Unsicherheiten, die die Sibanye-Stillwater betreffen, sind in den von der Sibanye-Stillwater bei der Johannesburger Börse und der United States Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen beschrieben.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum des Inhalts. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung oder Zusage ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren (außer in dem gesetzlich vorgeschriebenen Umfang).

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sibanye Stillwater
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon
Südafrika

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Sibanye Stillwater
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon

email : info@resource-capital.ch

Renforth beginnt Feld-Arbeitsprogramm am Surimeau Sulfid-Nickel/VMS-System

Pickering, ON, 21. Oktober 2020. Renforth Resources Inc. (CSE: RFR) (OTC Pink: RFHRF) (WKN: A2H9TN) (Renforth oder das Unternehmen) freut sich, die Aktionäre darüber zu informieren, dass die Feldarbeiten bei Surimeau mit der Entsendung eines geologischen Teams in den Abschnitt Victoria West von Surimeau begonnen haben. Dieses Gebiet erstreckt sich über ca. 5 km Streichlänge am westlichen Ende des südlichen mineralisierten Zweigs bei Surimeau.

Das 7.336 ha große Surimeau Projekt, das von Renforth in den Jahren 2019 und 2020 zusammengestellt wurde, besteht aus 128 abgesteckten Claims, darunter einige, die zuvor als das südliche Ende von Renforth´s angrenzendem Malartic West Projekt identifiziert wurden. Die nördliche Grenze von Surimeau liegt etwa 4 km südlich des Cadillac-Bruchs, unterlegt von den Pontiac Sedimenten und angrenzend an das Canadian Malartic Minenprojekt im Nordwesten Quebecs. Das Surimeau Projekt von Renforth stellt das erste Mal dar, wo die mineralisierten Sichtungen Victoria West, Colonie, Lalonde und Surimeau zu einem Projekt zusammengefasst wurden und als Ganzes evaluiert werden. Das Projekt wird so interpretiert, dass es ein großflächiges mineralisiertes System beherbergt, das aus zwei “Asten” besteht, dem südlichen und dem nördlichen Ast. Der südliche Ast wird anhand der geologischen und geophysikalischen Aufzeichnungen der regionalen Regierung und der ersten Feldarbeiten von Renforth so interpretiert, dass er sich zwischen dem Victoria West Sektor im Westen und dem Colonie Sektor im Osten erstreckt, wobei das Gebiet zwischen den beiden völlig unerforscht ist. Der Teil des nördlichen Astes, der auf Renforth´s Grund vermutet wird, erstreckt sich über eine Streichlänge von ca. 30 km, einschließlich des Sektors Lalonde im zentralen Bereich und Surimeau am nordwestlichen Ende des Astes.

Victoria West

Die Explorationsarbeiten bei Victoria West begannen nach der Entdeckung Anfang der 1940er Jahre, während des Baus des Rapide-Sept Wasserkraftwerks, dessen Stromleitung das Projekt überquert und dessen Zufahrtsstraße durch Surimeau verläuft, mit der Erkundung der Zink- und Nickelmineralisierung in diesem Gebiet. Mit Unterbrechungen wurden bei Victoria West durch mehrere Besitzer bis in die 1980er Jahre Arbeiten durchgeführt und ~5 km Streichlänge von felsischen und nickelhaltigen, ultramafischen Mineralisierungen durch umfangreiche Grabenziehungen, einige Bohrungen und EM- und Magnet-Untersuchungen abgegrenzt. Historisch gesehen wurde die Colonie Zone im Osten zu unterschiedlichen Zeiten von verschiedenen Gruppen gehalten, das Gebiet zwischen den beiden ist völlig unexploriert, jetzt jedoch die geophysikalische Anomalie und die geologische Struktur fort.

Renforth beginnt ein auf Victoria West ausgerichtetes Feldprogramm, das historische Daten, Renforth´s jüngste Ergebnisse und die Bedingungen vor Ort integrieren soll. Dies soll durch die Kartierung identifizierter Gräben und Prospektierung weiter westlich bei Victoria West erreicht werden. Das letztendliche Ziel dieser Arbeit ist die Feldauswahl von Bohrzielen für ein Bohrprogramm in naher Zukunft bei Victoria West. Wenn es die Wetterbedingungen und die verbleibende Zeit im Feld erlauben, möchte Renforth auch ein erstes Prospektierungsprogramm bei der Surimeau-Zone im nordwestlichen Teil des Projekts durchführen. Dieses Gebiet wurde im Aschluss an Renforth´s erste Prospektierungskampagne bei Surimeau erworben, die Besuche bei Victoria West, Colonie und Lalonde umfasste und bei der erfolgreich Oberflächenmineralisierung an jedem Standort gewonnen wurde.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53913/Renforth_Resources_211020.001.png

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53913/Renforth_Resources_211020.002.png

Renforth möchte auch bekanntgeben, dass die Jahreshauptversammlung des Unternehmens mit der Anwesenheit von acht Aktionären, die 90.132.035 Aktien halten, abgeschlossen wurde und den Empfehlungen des Managements gefolgt wurde, darunter die Wahl des Board of Directors, bestehend aus Nicole Brewster, Wally Rudensky CA, Judi Wood, Kurt Breede P. Eng, John Webster und Dr. Killie Leitch.

Brian H. Newton, P. Geo., ist eine “qualifizierte Person” gemäß NI 43-101 und hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen geprüft und genehmigt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Renforth Resources Inc.
Nicole Brewster
Präsidentin und Chief Executive Officer
Tel.: (416) 818-1393
Email: nicole@renforthresources.com
#269 – 1099 Kingston Road, Pickering, ON L1V 1B5

Deutsche Anleger:
Metals& Mining Consult Ltd.
Tel.: 03641 / 597471

Über Renforth

Renforth Resources Inc. ist ein in Toronto ansässiges Gold-Explorationsunternehmen mit 5 vollständig im Besitz befindlichen Liegenschaften mit Oberflächen-Goldmineralisierung in den Provinzen Quebec und Ontario, Kanada.

In Quebec hält Renforth das Parbec Projekt im Malartic Gold-Camp am Cadillac Bruch, das Gold an der Oberfläche und bis in eine gewisse Tiefe aufweist und an den East Amphi Teil des Canadian Malartic Minenprojekts angrenzt. Parbec besitzt eine grubenbezogene und außerhalb der Gruben gelegene NI 43-101 Ressource mit weiteren goldhaltigen Strukturen außerhalb des Cadillac Bruchs auf dem Projekt, außerhalb der aktuellen Ressource. Renforth besitzt auch Malartic West, das sich an die westliche Grenze des Canadian Malartic Minenprojekts anschließt und sich in den Pontiac-Sedimenten befindet. Dieses Projekt ist goldhaltig und dort wurde jüngst eine Kupferentdeckung gemacht. Renforth hat das Surimeau Projekt erworben, das ebenfalls an Canadian Malartic und die südliche Grenze des Malartic West Projekts angrenzt. Surimeau beherbergt eine polymetallische Mineralisierung und stellt zum ersten Mal die Konsolidierung von vier historischen Projekten zu einem dar. Außerdem hat Renforth das zu 100% eigene, goldhaltige Denain-Pershing Projekt in der Nähe von Louvicourt, Quebec, an O3 Mining Inc. veroptioniert.

In Ontario besitzt Renforth das Nixon-Bartleman Oberflächen-Goldvorkommen westlich von Timmins, das über 500 m gebohrt, von Kanälen durchzogen und beprobt wurde. Dieses historische Projekt erfordert weitere Exploration, um die Ausdehnung der Mineralisierung zu testen.

Keine Wertpapier-Regulierungsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt oder nicht genehmigt.

In die Zukunft gerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen und Informationen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen. Alle Aussagen, mit Ausnahme der Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtet. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie “können”, “werden”, “planen”, “erwarten”, “glauben”, “voraussehen”, “schätzen”, “beabsichtigen” und ähnliche Wörter gekennzeichnet, die sich auf zukünftige Ereignisse und Ergebnisse beziehen. Solche Aussagen und Informationen basieren auf den aktuellen Meinungen und Erwartungen des Managements. Alle vorausschauenden Informationen sind von Natur aus unsicher und unterliegen einer Vielzahl von Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, einschließlich der spekulativen Natur der Mineralexploration und -entwicklung, schwankender Rohstoffpreise, der Risiken beim Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Erlaubnisse und der Verfügbarkeit von Finanzierungen, wie in den Wertpapierunterlagen des Unternehmens näher beschrieben, die unter www.sedar.com verfügbar sind. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können sich erheblich von den in den vorausschauenden Aussagen prognostizierten unterscheiden und der Leser wird davor gewarnt, sich unangemessen auf diese zu verlassen. Vorausschauende Informationen gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, diese vorausschauenden Aussagen zu revidieren oder zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der Canadian Securities Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Renforth Resources Inc.
#269 – 1099 Kingston Road
L1V 1B5 Pickering, Ontario
Kanada

Pressekontakt:

Renforth Resources Inc.
#269 – 1099 Kingston Road
L1V 1B5 Pickering, Ontario

Brigadier Gold: Bohrungen beim Picachos-Projekt durchschneiden 5 Meter mächtigen Erzgang unterhalb hochgradiger historischer Goldmine

Vancouver (British Columbia), 21. Oktober 2020 – Brigadier Gold Limited (TSX-V: BRG, FWB: B7LM) (Brigadier oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das erste Diamantbohrloch (BRG-001) eines 40 Bohrlöcher auf 5.000 Metern umfassenden Programms in seinem Konzessionsgebiet Picachos (Picachos) den Erzgang San Agustín 65 Meter unterhalb der historischen hochgradigen Goldgrubenbaue durchschnitten hat.

Das zweite Bohrloch des Programms ist im Gange und wird den Erzgang San Agustín voraussichtlich 25 Meter unterhalb von BRG-001 durchschneiden. Der Kern von BRG-001 wurde nach Mazatlán verschifft, wo er von SGS Labs abgeholt und zu dessen Anlage in Durango transportiert wird, wobei die Ergebnisse nach dem Abschluss der Analysen veröffentlicht werden sollen.

Das 3.954 Hektar große Gold-Silber-Konzessionsgebiet Picachos befindet sich im Zentrum der historischen nationalen Mineralreserve Viva Zapata im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa und weist 46 Erzgänge auf, einschließlich San Agustín. Die Mine San Agustín war Gegenstand von Untertage-Schlitzprobennahmen durch einen früheren Betreiber, die einen Durchschnittsgehalt von 81,22 Gramm Gold und 73,36 Gramm Silber pro Tonne auf 1,2 Metern ergaben (Pressemitteilung von Thunderbird Projects vom 18. Juni 1997). An der Basis eines Förderschachtes wurden Werte von 185 Gramm Gold pro Tonne durchschnitten (Probe HBM-73175).

Das Durchschneiden des Erzgangs San Agustín in der Nähe jener Stelle, an der wir sie vermutet haben, trägt dazu bei, unser Verständnis sowohl der Beständigkeit des Erzgang in der Tiefe als auch dessen Geometrie zu bestätigen, sagte Michelle Robinson, die qualifizierte technische Person von Brigadier. Darüber hinaus wird der Einsatz eines Diamantbohrgeräts mit relativ großer Kerngröße bis dato unbekannte Details der Geologie und der Struktur der vier verschiedenen Erzgangsysteme liefern, die im Rahmen dieses Bohrprogramms erprobt werden sollen. Dies sind äußerst frühe Eindrücke und es müssen noch viele Arbeiten durchgeführt werden, doch wir sind hinsichtlich des Potenzials von Picachos äußerst optimistisch.

RFA-Messwerte von Probentrüben, die mit einem Makita-Schleifer (unten beschriebenes Verfahren) geschnitten wurden, weisen darauf hin, dass in Quarz-Carbonat-Erzgängen sowie in schmalen Erzgängen oberhalb und unterhalb des Erzgangs San Agustín in einer Tiefe von 65 bis 94 Metern erhöhte Silberwerte vorkommen. Silber stimmt weitestgehend mit Gold überein und wird in Probentrüben mit dem Feld-RFA auf zuverlässigere Weise gemessen. Der Erzgang San Agustín wurde zwischen 75,2 und 81,5 Meter auf einer Höhe von etwa 609 Metern durchschnitten. Die wahre Mächtigkeit wird auf fünf Meter geschätzt. Eine verschobene Stoffprobe bestätigt, dass Gold im Erzgang vorhanden ist. Weitere Mineralien sind Hämatit, Bleiglanz, Sphalerit, Kalzit und grauer mikrokristalliner Quarz. Erhöhte Silberwerte wurden auch durch RFA-Analysen oberhalb des Erzgangs San Agustín in Tiefen von 14 bis 15 Metern bzw. von 33 bis 48 Metern nachgewiesen.

Der Schwerpunkt des Bohrprogramms liegt auf dem Nachweis der Tiefe, der Streichenlänge und der Beständigkeit mehrerer hochgradiger Gold-Silber-Erzgänge sowie auf dem Verständnis der Quelle der im Erzgang enthaltenen Mineralisierung und deren potenziellen Zusammenhang mit der im Konzessionsgebiet identifizierten Kupfer-Porphyr-Mineralisierung.

Ranjeet Sundher, CEO von Brigadier, sagte: Wir sind sehr zufrieden mit den Fortschritten, die beim allerersten Diamantbohrprogramm bei Picachos verzeichnet wurden. Nachdem sie das Landpaket zusammengestellt und über zehn Jahre lang im Konzessionsgebiet gearbeitet haben, gibt es niemanden, der besser geeignet wäre, ein Programm dieses Umfangs zu leiten, als Michelle Robinson und ihr erfahrenes Team. Wir freuen uns darauf, unsere Aktionäre hinsichtlich der Fortschritte des Bohrprogramms kontinuierlich auf dem Laufenden zu halten.

BRG-001 wird im Stollen El Carrito gebohrt. El Carrito ist auf einer Höhe von 673 Metern nach Osten (Azimut von 110 Grad) ausgerichtet und durchschneidet Argillit im Hangenden des Erzgangs San Agustín. Erhöhte Gold- und Silberwerte kommen zwischen 49 und 51,5 Metern vor, wobei Ergebnisse von 2,59 Gramm Gold und 22 Gramm Silber pro Tonne auf 2,5 Metern verzeichnet wurden. Obwohl der Stollen durch den Erzgang verlief, ist dieser Bereich eingestürzt und nicht mehr zugänglich.

BRG-001 wurde in Richtung Osten (Azimut von 112 Grad) auf 96,7 Metern gebohrt und fällt mit 55 Grad unter den Stollen El Carrito ab. Die ersten 75 Meter haben feinkörnigen, kalkhaltigen Argillit wahrscheinlich tiefen marinen Ursprungs durchschnitten und die letzten 21,7 Meter waren in Kaliumfeldspat und porphyrischem Quarz-Vulkangestein-Ignimbrit und Gangdomen, die wahrscheinlich mit der kontinentalen Formation Tarahumara übereinstimmen. Quarz-Carbonat-Erzgänge kommen in beiden Gesteinsarten vor und sind daher jünger als die späte Kreide.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53910/BRG_October212020_DEPRcom.001.png

Querschnitt des Erzgangs San Agustín mit Silber in ppm von RFA-Messwerten

Bekanntmachung gemäß National Instrument 43-101

Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Frau Michelle Robinson, MASc., P.Eng., in ihrer Eigenschaft als eine qualifizierte Sachverständige im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt. Die Kern- und Probenbehandlungsverfahren sind folgende:

1. Die Kernkisten werden am Bohrstandort versiegelt und mittels Pick-up zum gesicherten Kernlabor transportiert.
2. Der Kern wird mit einem Maßband vermessen und die Abstände von bis werden auf der Kiste angegeben.
3. Die Kernkisten werden mit einer Industriewaage gewogen.
4. Die lineare Gewinnung und der RQD-Wert werden mit einem Maßband gemessen.
5. Die Proben werden in den meisten Gesteinen jeden Meter und in offensichtlich mineralisiertem Gestein jeden halben Meter markiert. Den Probensätzen werden Feldduplikat-, Standard-Stoff- und Doppelproben hinzugefügt.
6. Die Gesteinsdichte wird für alle Proben mit der Wasserverdrängungsmethode geschätzt.
7. Der Kern wird in einer IMAGO-Bildgebungsstation fotografiert.
8. Geologische, strukturelle und Alterationsbeobachtungen werden mit der Software MX Deposit aufgezeichnet. Zur Überprüfung der Beobachtungen wird ein binokulares Meiji-Mikroskop verwendet.
9. Ein vier Millimeter breiter Schlitz wird mit einem Makita-Probenschleifer entlang jeder Probe geschnitten. Diese Trübe wiegt zwischen fünf und 20 Gramm und wird mit einem Niton FXL Benchtop-RFA-Analysegerät auf Metalle und die wichtigsten Elemente untersucht.
10. Die oben angegebenen Informationen werden vom Geologen überprüft und die Entscheidung hinsichtlich der Proben, die für kommerzielle Laboruntersuchungen entnommen werden sollen, wird getroffen.
11. Die Proben werden entweder mit einer Steinsäge oder einem mechanischen Spalter geschnitten. Sie werden in einem dreifachen Kunststoffbeutel gesammelt, wobei das Probenetikett zwischen den Beuteln geschützt ist.
12. Die Probenbeutel werden in versiegelten Versandbeuteln gesammelt.
13. Die Versandbeutel werden mittels LKW nach Mazatlán transportiert und anschließend in einer verschlossenen Garage bis zur Abholung durch SGS Laboratories in Durango gelagert.

Die qualifizierte Sachverständige ist der Auffassung, dass die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung zuverlässig sind.

Über Brigadier Gold

Brigadier Gold wurde gegründet, um von der nächsten großen Hausse im Bereich der Rohstoffe, insbesondere der Edelmetalle, zu profitieren. Unsere Aufgabe besteht darin, unterbewertete und übersehene Projekte mit nachweislichem Entwicklungspotenzial zu erwerben.

Unter der Leitung eines Managementteams mit jahrzehntelanger Erfahrung in den Bereichen Mineralexploration und Kapitalmarktentwicklung richten wir unser Hauptaugenmerk auf fortgeschrittene Explorationsmöglichkeiten in politisch stabilen Rechtsprechungen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Brigadier Gold Limited
www.brigadiergold.ca
Ranjeet Sundher, CEO
(604) 377-0403
corporate@brigadiergold.ca

Leah Hodges, Corporate Secretary
(604) 377-0403

Hinweise für Leser

Diese Pressemitteilung kann Aussagen enthalten, die zukunftsgerichtete Informationen darstellen, einschließlich Aussagen bezüglich der Pläne, Absichten, Überzeugungen und aktuellen Erwartungen des Unternehmens, seiner Direktoren oder seiner leitenden Angestellten in Bezug auf die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens. Die Wörter können, würden, könnten, werden, beabsichtigen, planen, antizipieren, glauben, schätzen, erwarten und ähnliche Ausdrücke, soweit sie sich auf das Unternehmen oder sein Management beziehen, sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Geschäftsaktivitäten darstellen und Risiken und Ungewissheiten beinhalten und dass die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens aufgrund verschiedener Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Schwankungen der Marktpreise, Erfolge der Geschäftstätigkeit des Unternehmens, anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln und allgemeine wirtschaftliche, Markt- oder Geschäftsbedingungen, erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Es kann nicht zugesichert werden, dass sich solche Informationen als genau erweisen werden, und daher wird den Lesern empfohlen, sich auf ihre eigene Einschätzung solcher Ungewissheiten zu verlassen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich.

Weder die TSX Venture Exchange noch die Investment Industry Regulatory Organization of Canada übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Brigadier Gold Limited
Leah Hodges
40440 Thunderbird Ridge PO Box 1831
V0N 1T0 Garibaldi Highlands, BC
Kanada

email : lhodges@benchmarkgovernance.com

Pressekontakt:

Brigadier Gold Limited
Leah Hodges
40440 Thunderbird Ridge PO Box 1831
V0N 1T0 Garibaldi Highlands, BC

email : lhodges@benchmarkgovernance.com

Aztec stößt bei Bohrungen in Loch TR20-09 im Projekt Tombstone, Arizona auf 15,14 m breiten Abschnitt mit 6,18 g/t Gold & 77,2 g/t Silber (7,15 g/t Au-Äqu.)

– Analyseergebnisse aus dem vier Löcher umfassenden North Spoke Pattern werden hier beschrieben
– Löcher 6-9 wurden rund 300 Meter nördlich des bereits veröffentlichten, vier Löcher umfassenden Central Spoke Pattern (Löcher 2-5) entlang des Tagebaubetriebs Contention gebohrt
– Loch TR20-09 brachte das bis dato höchstgradige Bohrergebnis
– Das 20 Löcher umfassende Phase-I-Bohrprogramm wird fortgesetzt, die Ergebnisse aus dem vier Löcher umfassenden South Spoke Pattern am Südende der Grube Contention sind noch ausständig

Vancouver, Kanada – 21. Oktober 2020 – Aztec Minerals Corp. (AZT: TSX-V, OTCQB: AZZTF – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/aztec-minerals-corp/) gibt den Erhalt der Analyseergebnisse aus den Bohrlöchern TR20-06 bis 09 am Nordende des Tagebaubetriebs Contention bekannt, die im Rahmen der laufenden Phase-I-Bohrungen im Umkehrspülverfahren (Reverse Circulation/RC) im Projekt Tombstone im Südosten des US-Bundesstaates Arizona gebohrt wurden.

Zu den wichtigsten Entdeckungen zählt Bohrloch TR20-09, in dem auf 15,14 Metern (m) 6,18 Gramm Gold pro Tonne (g/t) und 77,2 g/t Silber (7,15 g/t Goldäquivalent (Au-Äqu.) – unter Berücksichtigung eines Silber/Gold-Verhältnisses von 80:1 – gefunden wurden. Dieser Abschnitt ist in einen 30,48 m breiten Abschnitt mit 3,21 g/t Gold und 45,6 g/t Silber eingebettet, der ab 32,00 Metern Tiefe beginnt. Die angegebenen Längen entsprechen der augenscheinlichen Mächtigkeit, nicht der wahren Mächtigkeit, und liegen in einem Bereich zwischen 30 % und 55 % der augenscheinlichen Mächtigkeit.

Das vier Löcher umfassende North Spoke Pattern wurde rund 300 Meter nördlich des vier Löcher umfassenden Central Spoke Pattern entlang des Tagebaubetriebs Contention gebohrt (Analyseergebnisse dazu wurden bereits am 29. September 2020 veröffentlicht). Die besten Ergebnisse aus dem North Spoke Pattern stammen aus Loch TR20-09; hier wurde der bis dato höchstgradige Bohrabschnitt im Projekt Tombstone ermittelt.

Hier finden Sie die Planansicht des RC-Bohrprogramms 2020 bei Tombstone und der Bohrabschnitte:
Link zur Abschnittsansicht Loch TR20-06 und Loch TR20-09
Link zur Abschnittsansicht Loch TR20-07 und Loch TR20-09
Link zur Abschnittsansicht Loch TR20-08 und Loch TR20-09

Aztecs allererstes Bohrprogramm im Projekt Tombstone liefert nach wie vor sehr vielversprechende Ergebnisse. Diese zweite Charge der Probenanalyse umfasst bedeutende Abschnitte einer oberflächennahen, für einen Tagebau typischen Gold- und Silbermineralisierung, die sich für den Massenabbau eignet, sowie einer für den Untertagebau typischen, tiefergelegenen, hochgradigen Mineralisierung am Nordende des Tagebaubetriebs Contention, erläutert CEO Simon Dyakowski.

In allen vier Löchern des North Spoke Pattern wurden alte Abbaustätten durchteuft, die wahrscheinlich bis ins späte 19. Jahrhundert zurückreichen. Dies lässt darauf schließen, dass die Mineralisierung mit dem höchsten Erzgehalt (Bonanza) in diesem Gebiet bereits erschöpft ist. Allerdings stieß man im Zuge der Bohrungen rund um die Tunnel auf eine hochgradige Gold- und Silbermineralisierung mit Werten von 20,9 g/t Gold, 12,8 g/t Gold und 283 g/t Silber auf 1,52 m.

Hochgradige Abschnitte wurden auch in anderen Bohrlöchern durchteuft, wie z.B. in Loch TR20-06, wo man unterhalb einer alten Abbaustätte auf einen 4,57 Meter breiten Abschnitt mit 3,65 g/t Gold und 48,5g/t Silber (4,26 g/t Au-Äqu.) stieß. Die für den Massenabbau geeigneten Mineralisierungsabschnitte wurden in mehreren Löchern durchörtert, unter anderem auch in Loch TR20-08, in dem ein 57,91 m breiter Abschnitt ab einer Tiefe von 12,19 m 0,59 g/t Gold und 11,8 g/t Silber (0,74 g/t Au-Äqu.) enthielt. Auch hier ist Potenzial für einen oberflächennahen Tagebaubetrieb mit Massenabbau gegeben.

Das North Spoke Pattern erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über 125 Meter entlang des Streichens und in Ost-West-Richtung über 75 Meter senkrecht zur Mineralisierungsstruktur Contention. Die Gold- und Silbermineralisierung ist nach wie vor in allen Richtungen, vor allem im Süden, offen. Das derzeit anhand von Bohrungen erkundete South Spoke Pattern (Löcher 10-13) befindet sich 350 Meter südlich des Central Spoke Pattern.

In den Löchern TR20-10 bis 13 wurde eine ausgedehnte Jasperoidalterierung bzw. eine Oxidmineralisierung durchörtert, die sich über ein 130 m langes und 60 m breites Areal erstreckt. Die Alterierung geht in geringer Tiefe von Goethit in einen stark mit Hämatit mineralisierten Quarz sowie Manganschaum (Wad) mit kalzitalterierten Sedimenten über. Die Ergebnisse aus diesen nächsten vier Bohrlöchern sind noch ausständig.

Bei den Bohrungen trifft man in allen Bereichen immer wieder auf hydrothermales Brekziengestein, reichlich Quarzgänge und Verkieselungen, die mit einer Gold- und Silbermineralisierung assoziiert sind, mäßig bis stark ausgeprägte Alterierungen, Porphyrgänge mit Quarz- und Feldspateinlagerungen sowie stark alteriertes Wirtsgestein (Sandstein und Schluffstein). Eine intensive Hämatit- und Goethitmineralisierung ist häufig im Randbereich der Porphyrgänge zu beobachten; in den Kalksteinzwischenschichten finden sich Verdrängungszonen aus Manganschaum (Wad), Quarz und Kalzit. Auf Chlorargyrit (Silberchlorid) und feinkörniges sichtbares Gold trifft man häufig in Porphyrgängen und im umgebenden hydrothermalen Brekziengestein. Der Großteil der Silber- und Goldmineralisierung befindet sich proximal zu den alten Untertagebaubetrieben, sowohl im Hängenden als auch im Liegenden.

Hier die Bohrergebnisse für das North Spoke Pattern:

Bohrlochvon bis * Au Ag AuÄq (gAnmerkungen
(m) (m) Abschn (g/t (g/t/t)
itt ) )
(m)

TR20-06 10,6739,6213,71 0,78 23,5 1,07 *ausschließl
155 ich Tunnel
über 15,24
Az, -45 m

10,6722,8612,19 * * * *unterirdisc
her Tunnel,
keine
Gewinnung

24,3828,964,58 * * * *unterirdisc
her Tunnel,
keine
Gewinnung

28,9633,534,57 3,65 48,5 4,26

TR20-07 22,8650,2919,81 0,41 11,1 0,55 *ausschließl
040 ich Tunnel
über 7,62
Az, -50 m

25,9130,484,57 * * * *unterirdisc
her Tunnel,
keine
Gewinnung

32,0035,053,05 * * * *unterirdisc
her Tunnel,
keine
Gewinnung

38,1044,206,10 0,77 13,3 0,94

TR20-08 12,1971,6357,91 0,59 11,8 0,74 *ausschließl
098 ich Tunnel
über 1,52
Az, -60 m

12,1924,3810,67 1,57 22,8 1,85 *ausschließl
ich Tunnel
über 1,52
m

15,2416,761,52 * * * *unterirdisc
her Tunnel,
keine
Gewinnung

62,4868,586,10 1,58 10,8 1,72

TR20-09 32,0065,5330,48 3,21 45,6 3,78 *ausschließl
098 ich Tunnel
über 3,05
Az, -85 m

32,0050,2915,24 6,18 77,2 7,15 *ausschließl
ich Tunnel
über 3,05
m

41,1544,203,05 * * * *unterirdisc
her Tunnel,
keine
Gewinnung

126,4132,56,10 0,45 8,1 0,55
9 9
1. Goldäquivalent (AuÄq) wird unter Verwendung eines Silber-Gold-Verhältnisses von 80:1 berechnet
2. Wahre Mächtigkeit von TR20-06 wird auf 30 % der offensichtlichen Länge geschätzt. Wahre Mächtigkeit von TR20-07 wird auf 40 % der offensichtlichen Länge geschätzt. Wahre Mächtigkeit von TR20-08 wird auf 55 % der offensichtlichen Länge geschätzt. Wahre Mächtigkeit von TR20-09 wird auf 30 % der Länge des Bohrabschnitts geschätzt.

Aztec verfügt über eine Option zum Erwerb einer Beteiligung von 75 % am Konzessionsgebiet Tombstone, das den Großteil der ursprünglich patentierten Bergbaukonzessionen in dem Revier sowie einige kürzlich erworbene Konzessionen umfasst. Primäres Ziel des aktuellen RC-Bohrprogramms ist die Überprüfung auf eine flache epithermale Gold-Silber-Oxid-Mineralisierung mit großer Tonnage, bei der Haufenlaugung möglich ist, die an die früher betriebene Grube von Contention angrenzt und sich unterhalb dieser befindet.

Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollmaßnahmen

Joey Wilkins, B.Sc., P.Geo., der VP Exploration und Chefgeologe von Aztec, ist der qualifizierte Sachverständige und beaufsichtigt das Explorationsprogramm bei Tombstone. Das Bohrgut wird alle fünf Fuß (1,52 Meter) von allen Bohrlöchern entnommen. Die Proben wurden mit einer Probengröße von 50 Gramm mit der FA450-Methode, gefolgt von AQ200, auf Gold analysiert. Proben über dem Grenzwert, sofern vorhanden, werden mittels AR404 oder FA550 analysiert. Bei allen Bohrlöchern wurden im Rahmen des Qualitätskontrollprogramms zertifizierte Leer-, Standard- und Doppelproben eingefügt. Alle Proben werden an das Labor von Bureau Veritas Minerals in Hermosillo (Mexiko) bzw. in Vancouver (BC, Kanada) zur geochemischen Analyse geschickt. Die Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle hat bis dato hervorragende Ergebnisse und eine gute Datenintegrität verzeichnet. Herr Wilkins hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung überprüft und freigegeben.

Simon Dyakowski
—-
Simon Dyakowski, Chief Executive Officer
Aztec Minerals Corp.

Über Aztec Minerals – Aztec ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Entdeckung von große polymetallischer Mineralienvorkommen in Nord-, Mittel- und Südamerika gerichtet ist. Das Kernprojekt des Unternehmens ist das aussichtsreiche porphyrische Gold-Kupfer-Konzessionsgebiet Cervantes im mexikanischen Sonora. Das historische distriktweite Konzessionsgebiet Tombstone in Cochise County in Arizona beherbergt sowohl eine epithermale Gold-Silber-Mineralisierung mit großen Tonnagen als auch eine Silber-Blei-Zink-Mineralisierung des CRD-Typs. Die Aktien von Aztec werden an der TSX Venture Exchange (Kürzel: AZT) und am OTCQB in den USA (Kürzel: AZZTF) gehandelt.

Kontaktdaten – Nähere Informationen erhalten Sie über:
Simon Dyakowski, CEO oder Bradford Cooke, Chairman
Tel: (604) 619-7469
Fax: (604) 685-9744
E-Mail: simon@aztecminerals.com
Internet: www.aztecminerals.com

Die TSXV und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze als zukunftsgerichtete Aussagen gelten können. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwartet oder wird erwartet bzw. von Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich erheblich von den Ergebnissen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Gewisse Faktoren können dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Die tatsächlichen Ereignisse können daher wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Anleger und andere Personen sollten, wenn sie sich bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen stützen, die zuvor erwähnten Faktoren und andere Unsicherheiten ausreichend berücksichtigen und solchen zukunftsgerichteten Aussagen kein übermäßiges Vertrauen entgegenbringen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Wertpapiergesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Aztec Minerals Corp.
Philip Yee
#1130 – 609 Granville Street
V7Y 1G5 Vancouver, BC
Kanada

email : philip@aztecminerals.com

Pressekontakt:

Aztec Minerals Corp.
Philip Yee
#1130 – 609 Granville Street
V7Y 1G5 Vancouver, BC

email : philip@aztecminerals.com