Memphasys Limited: Verifizierungs- und Validierungsverfahren verläuft wie geplant

HÖHEPUNKTE
– Verifizierungs- und Validierungsverfahren (V&V) verläuft wie geplant und wichtige Meilensteine wurden erreicht;
– die Partner beim V&V-Verfahren – Hydrix, W&S Plastics und Monash IVF – liefern notwendigen Input;
– V&V-Verfahren soll Mitte 2020 abgeschlossen sein; und
– die Mitte 2020 abgeschlossenen V&V-Aufgaben werden als ausreichend angesehen, die Anforderungen der frühen Zielmärkte für den kommerziellen Verkauf, darunter Indien, Japan, Neuseeland und Kanada2, zu erfüllen.

Memphasys Limited (ASX: MEM) (Memphasys oder das Unternehmen), ein auf biologische Trennverfahren spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Australien, berichtet erfreut, dass das Verifizierungs- und Validierungsverfahren (V&V) für das Felix-Gerät wie geplant verläuft. Dabei handelt es sich um ein einzigartiges Gerät, das eine rasche Trennung von hochwertigen Spermien aus einer Samenprobe ermöglicht, die anschließend im Rahmen der künstlichen Befruchtung beim Menschen (In-vitro-Fertilisation/IVF) zum Einsatz kommen.

Das V&V-Verfahren, das vor dem kommerziellen Verkauf erfolgen muss, ist im Gange und wird voraussichtlich Mitte 2020 abgeschlossen sein.

Die zurzeit für das V&V-Verfahren benutzten Felix-Geräte stammen aus der gleichen Charge wie die in den Key Opinion Leader-(KOL)-Einrichtungen genutzten Geräte Siehe ASX-Meldung vom 5. Februar 2020.
.
Memphasys möchte im 3. Quartal 2020 nach Abschluss der V&V-Tätigkeiten eine klinische Studie starten. Da es sich bei Felix um ein neuartiges Gerät handelt, muss seine Sicherheit und Wirksamkeit klinisch bewiesen werden, damit die Regulierungsbehörden in Ländern mit hohen regulatorischen Anforderungen, wie zum Beispiel Australien, den USA und Europa, zufrieden sind.

Die Studie wird wohl in den Ländern, die zuvor als frühe Zielmärkte für den kommerziellen Verkauf identifiziert wurden, nicht nötig sein. Man geht davon aus, dass der kommerzielle Verkauf dort mit Abschluss der Verifizierungs- und Validierungsphase starten kann (z.B. Japan, Indien, Neuseeland und Kanada)2.

Zum Status des V&V-Verfahrens sagte Frau Alison Coutts, Executive Chairman bei Memphasys:

Das erste Feedback der KOL-Einrichtungen zu unserem Felix-Gerät hat uns sehr beflügelt. Aber um unsere Geräte an diese Einrichtungen oder andere IVF-Kliniken weltweit verkaufen zu können, ist eine erfolgreiche Verifizierung und Validierung des Produkts notwendig.

Das V&V-Verfahren ist schon sehr weit fortgeschritten und wir konzentrieren uns auf das Feedback von KOL-Einrichtungen sowie auf die Gewinnung von Vertriebspartnern, sofern notwendig, in Märkten, deren Regulierungsrahmen zu unserem Ziel, frühe kommerzielle Verkaufsoptionen zu finden, passt.

Verifizierung
Bei der Verifizierung handelt es sich um den Bestätigungsprozess, dass bestimmte Anforderungen erfüllt wurden, indem objektive Beweise vorgelegt und untersucht werden. Das ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung aller kommerziellen Produkte und gewährleistet, dass das entwickelte Produkt dem geplanten Produkt entspricht. Im Wesentlichen muss jedes Merkmal oder jede Funktion des Geräts analysiert werden, um zu gewährleisten, dass es die notwendigen Design-Ansprüche und die entsprechenden Spezifizierungen und Standards erfüllt.

Darunter fallen:
– Geräteprüfung (der Komponenten und Betriebsanleitungen)
– Test des Geräts und seiner Komponenten unter verschiedenen Bedingungen (z.B. Hitze, Kälte, unterschiedliche Stromstärken, nach einem Sturz etc.)
– Dokumentation und Analyse der Ergebnisse aller Entwurfsstadien.

Der Großteil des internen Verifizierungsverfahrens wird von Hydrix im März 2020 durchgeführt, während eine begrenzte Zahl an Aufgaben von externen Parteien nach März abgeschlossen werden.

Dazu gehören;
– Test der Konsolen und Kartuschen durch Hydrix,
– Test des gesamten Geräts und seiner verschiedenen Komponenten unter verschiedenen Umweltbedingungen, einschließlich elektrische Sicherheit, durch ein externes zertifiziertes Unternehmen sowie
– Test der Benutzerfreundlichkeit durch Hydrix und Monash IVF.

Diese Aufgaben sollen Mitte des 2. Quartals 2020 abgeschlossen sein, können aber auch parallel zum Beginn des Validierungsverfahrens erfolgen.

Validierung
Bei der Validierung handelt es sich um den Bestätigungsprozess, dass die bestimmten Anforderungen an einen speziellen Verwendungszweck durchweg erfüllt werden können, indem objektive Beweise vorgelegt und untersucht werden. Die Validierung erfolgt am Endprodukt, in den Händen des vorgesehenen Anwenders und in der vorgesehenen Umgebung. Die Validierung gewährleistet, dass das Gerät den Anforderungen des Nutzers entspricht.

Neben der Entsprechung der Nutzeranforderungen sind die wichtigsten Bestandteile der Validierung:
i. Sterilisierung der Kartusche und Bestätigung, dass diese so lange wie vorgesehen steril bleibt. Das erfordert die Validierung des Reinraums des Kartuschenherstellers und die Verfahrensvalidierung der hergestellten Kartuschen. Der spezielle Reinraum wird zurzeit extra auf dem Gelände von W&S, dem Kartuschenhersteller, gebaut.
ii. Durchführung von Studien zur Biokompatibilität des Kartuschenmaterials anhand von Proben aus dem endgültigen Validierungsverfahren.
iii. Durchführung von Stabilitätsprüfungen der Kartuschen, um sicherzustellen, dass ihre Verwendung vor dem ausgewiesenen Ablaufdatum sicher ist.

Die V&V-Phasen müssen vor Beginn der Massenproduktion abgeschlossen sein.

Reinraum
Der Reinraum auf dem Gelände von W&S soll im März 2020 fertig sein. Die Validierung der Kartuschenherstellung bei W&S wird nach der Validierung des Reinraums erfolgen. Anschließend erfolgen die Biokompatibilitätsstudien der endgültigen, mit Gammastrahlen sterilisierten Kartuschen.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50040/20200217 – Memphasys – VV Process on Track-DE_PRCOM11.001.png

Der speziell angefertigte Reinraum auf dem Gelände von W&S ist fast fertig

Man geht davon aus, dass die bis Mitte 2020 durchgeführten Validierungsaufgaben die Anforderungen der frühen Zielmärkte für den kommerziellen Verkauf, darunter Indien, Japan, Neuseeland und Kanada Memphasys wurde nun darüber informiert, dass es im Iran und anderen Nahost-Ländern wahrscheinlich erforderlich ist, dass die Felix-Geräte die regulatorische Genehmigung in Australien, den USA oder in Europa durchlaufen haben. Darum gehört der Iran nicht mehr zu den ersten Zielmärkten.
erfüllen. Im 3. Quartal 2020 sollen klinische Studien erfolgen, um auch den höheren regulatorischen Anforderungen in manchen wichtigen Märkten, wie zum Beispiel Australien, den USA und Europa, zu entsprechen.

Klinische Studien zur Vorlage bei der TGA (Therapeutic Goods Administration)
Zusammen mit Monash IVF wird an der Erarbeitung einer klinischen Studie gearbeitet.

Ein Treffen mit der Therapeutic Goods Administration (TGA), der australischen Heilmittelbehörde, hat wie erwartet bestätigt, dass für die gesetzliche Zertifizierung der Felix-Geräte eine klinische Studie nötig ist. Die Studie wird sich auf die Sicherheit und Wirksamkeit der Felix-Geräte und deren Leistung im Vergleich zu bestehenden Spermientrennverfahren konzentrieren.

Die Studie wird von Monash IVF voraussichtlich im 2. und 3. Quartal 2020 durchgeführt werden.
Diese Pressemeldung wurde vom Vorstand von Memphasys Limited zur Veröffentlichung genehmigt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Alison Coutts——
Executive Chairman—–
Memphasys Limited —–
T: +61 2 8415 7300—–
E:alison.coutts@memphasys.com—

David Tasker
Managing Director
Chapter One Advisors
T: +0433 112 936
E: dtasker@chapteroneadvisors.com.au

Über Memphasys

Memphasys Limited (ASX: MEM) ist auf die biologische Separation für hochwertige kommerzielle Anwendungen spezialisiert. Die patentierten Membranverfahren des Unternehmens in Kombination mit der Elektrophorese und der Anwendung einer elektrischen Potenzialdifferenz über ein Fluid ermöglichen die Separation hochwertiger Stoffe oder Verunreinigungen aus dem Fluid, in dem sie enthalten sind.

Die Hauptanwendung der Technologie ist die Separation der lebensfähigsten Spermien für die künstliche Fortpflanzung, insbesondere für die menschliche IVF.

Website: www.memphasys.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Memphasys Limited
ALISON COUTTS
30 Richmond Road,
NSW 2140 Homebush West,
Australien

email : info@memphasys.com

Pressekontakt:

Memphasys Limited
ALISON COUTTS
30 Richmond Road,
NSW 2140 Homebush West,

email : info@memphasys.com

Eilt: 590% Cannabis Hot Stock macht Joint Venture mit MOTA Ventures (MOTA) perfekt – Massives Kaufsignal – 140 mal günstiger als MOTA Ventures (MOTA), 345 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 1.235 mal günstiger als Canopy Growth (CGC) – AC Research

590% Pot Hot Stock macht JV mit MOTA Ventures perfekt. 345 mal günstiger als Aurora und 1.235 mal günstiger als Canopy

17.02.20 08:35
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-590_Pot_Hot_Stock_macht_JV_MOTA_Ventures_perfekt_345_mal_guenstiger_als_Aurora_und_1_235_mal_guenstiger_als_Canopy-10941304

Executive Summary-17.02.2020

590% Cannabis Hot Stock macht JV mit MOTA Ventures perfekt – Massives Kaufsignal
345 mal günstiger als Aurora (ACB) und 1.235 mal günstiger als Canopy (CGC)

Unser 590% Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) meldet heute morgen das Closing seines bahnbrechenden Joint Ventures mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa. Die wegweisende Partnerschaft mit dem führenden CBD-Unternehmen Mota Ventures dürfte heute Morgen ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips BevCanna Enterprises Inc. erst am Dienstag Nachmittag Deutscher Zeit wieder öffnet. Zudem wurde zuletzt unter stark angestiegenen Handelsumsätzen der mittelfristige Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit ein massives Kaufsignal der Chartanalyse für unseren Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. generiert. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Joint Venture-Partner Mota Ventures (MOTA) kommt derzeit bei einer Anbaufläche von 269.000 Quadratfuß auf einen Börsenwert von 34 Mio. EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 126 EUR pro Quadratfuß – das ist rund 140 mal so viel als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Unser Cannabis Aktientip hat erst vor wenigen Tagen ein bahnbrechendes Joint Venture mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa gemeldet. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2020 einen rasanten Umsatzanstieg um sagenhafte 9.360% auf 47,3 Millionen CAD. Der führende Hersteller von Cannabis-Getränken BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 590% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu 29.500.000 EUR
Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Umsatzexplosion um 9.360% auf 47,3 Mio. CAD in 2020 erwartet
Wachstumsstärkstes Cannabis-Unternehmen vor Neubewertung

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzexplosion um kolossale 9.360% von 0,5 Millionen CAD in 2019 auf 47,3 Millionen CAD in 2020. Für das Jahr 2021 wird ein Umsatzanstieg um 37% auf 64,6 Millionen CAD erwartet. Im Geschäftsjahr 2022 sollen die Umsatzerlöse um 16,2% auf 75,1 Millionen CAD steigen. Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. verfügt zudem über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 315 Acres sowie die vorläufige Genehmigung zum Ausbau der Produktionsanlage auf einer Gesamtfläche von 170.000 Quadratfuß.

Hanf-Produktionsfläche von 5,66 Mio. Quadratfuß auf 12,72 Mio. Quadratfuß erweitert
345 mal günstiger als Aurora Cannabis und 1.235 mal günstiger als Canopy Growth

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet – Wettbewerber bis zu 541 mal höher bewertet

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 541 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock BevCanna Enterprises Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR – rund 541 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc.
590% Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 2,00 EUR – 590% Aktienchance

590% Cannabis Hot Stock macht JV mit MOTA Ventures
perfekt – Massives
Kaufsignal

345 mal günstiger als Aurora (ACB) und 1.235 mal
günstiger als

Canopy (CGC)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.002.jpeg

Unser 590% Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) meldet heute morgen das Closing seines bahnbrechenden Joint Ventures mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa. Die wegweisende Partnerschaft mit dem führenden CBD-Unternehmen Mota Ventures dürfte heute Morgen ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips BevCanna Enterprises Inc. erst am Dienstag Nachmittag Deutscher Zeit wieder öffnet. Zudem wurde zuletzt unter stark angestiegenen Handelsumsätzen der mittelfristige Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit ein massives Kaufsignal der Chartanalyse für unseren Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. generiert. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Joint Venture-Partner Mota Ventures (MOTA) kommt derzeit bei einer Anbaufläche von 269.000 Quadratfuß auf einen Börsenwert von 34 Mio. EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 126 EUR pro Quadratfuß – das ist rund 140 mal so viel als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Unser Cannabis Aktientip hat erst vor wenigen Tagen ein bahnbrechendes Joint Venture mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa gemeldet. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2020 einen rasanten Umsatzanstieg um sagenhafte 9.360% auf 47,3 Millionen CAD. Der führende Hersteller von Cannabis-Getränken BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 590% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzexplosion um kolossale 9.360% von 0,5 Millionen CAD in 2019 auf 47,3 Millionen CAD in 2020. Für das Jahr 2021 wird ein Umsatzanstieg um 37% auf 64,6 Millionen CAD erwartet. Im Geschäftsjahr 2022 sollen die Umsatzerlöse um 16,2% auf 75,1 Millionen CAD steigen. Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. verfügt zudem über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 315 Acres sowie die vorläufige Genehmigung zum Ausbau der Produktionsanlage auf einer Gesamtfläche von 170.000 Quadratfuß.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 541 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock BevCanna Enterprises Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR – rund 541 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. .

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. zunächst auf 1,00 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 245% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 2,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 401% mit unserem Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu
29.500.000
EUR

Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im
Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.003.jpeg

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis an der Börse mit rund 240 Mio. EUR bewertet – rund 18 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 1,65 Milliarden EUR bewertet – rund 124 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR – rund 541 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc.

Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Hot Stocks BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.004.jpeg

Umsatzexplosion um 9.360% auf 47,3 Mio. CAD in 2020
erwartet

Wachstumsstärkstes Cannabis-Unternehmen vor Neubewertung
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.005.jpeg

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzexplosion um kolossale 9.360% von 0,5 Millionen CAD in 2019 auf 47,3 Millionen CAD in 2020. Für das Jahr 2021 wird ein Umsatzanstieg um 37% auf 64,6 Millionen CAD erwartet. Im Geschäftsjahr 2022 sollen die Umsatzerlöse um 16,2% auf 75,1 Millionen CAD steigen.

Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. verfügt zudem über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 315 Acres sowie die vorläufige Genehmigung zum Ausbau der Produktionsanlage auf einer Gesamtfläche von 170.000 Quadratfuß.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.006.jpeg

Hanf-Produktionsfläche von 5,66 Mio. Quadratfuß auf 12,72
Mio. Quadratfuß
erweitert

345 mal günstiger als Aurora Cannabis und 1.235 mal
günstiger als

Canopy Growth
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.007.jpeg

Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche.

Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc.

Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.008.jpeg

Portfolio von Premium-Marken im boomenden
Cannabis-Getränke-Sektor

Wachstumsstärkste Cannabis-Getränke-Marke
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.009.jpeg

Unser neuer Pot Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) verfügt über ein hochwertiges Portfolio von wachstumsstarken Premium-Marken im boomenden Cannabis-Getränke-Sektor. Mit einem erwarteten Umsatzwachstum von 9.360% auf 47,3 Millionen CAD im Jahr 2020 ist unser neuer Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. die derzeit wachstumsstärkste Cannabis-Getränke-Marke.

Die Cannabis-Getränke-Marke Anachrist Mountain enthält die psychoaktive Substanz THC. THC wird der Hauptanteil der berauschenden Wirkung im Hanf zugesprochen. Anachrist Mountain enthält botanische Aromen inspiriert vom Pazifischen Nordwesten und alkalisches Mineralwasser. GRÜV enthält sowohl das psychoaktive THC als auch das nicht-psychoaktive CBD. Die Cannabis-Getränke-Marke GRÜV umfasst verschiedene schmackhafte Eistee-Sorten versetzt mit alkalischem Mineralwasser. LEV ist eine nicht-psychoaktives CBD-Getränke-Marke zur Verbesserung der Lebensqualität. LEV bietet verschiedene Frucht-Geschmacksrichtungen versetzt mit alkalischem Mineralwasser.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.010.jpeg

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 541 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.011.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 541 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis an der Börse mit rund 240 Mio. EUR bewertet – rund 18 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 1,65 Milliarden EUR bewertet – rund 124 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR – rund 541 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis, 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.012.jpeg

Top-Management mit exzellentem Track Record
Erfolgreiche Serien-Unternehmer, Cannabis-Pioniere und
Börsenprofis
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.013.jpeg

Unser neuer Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) verfügt über ein sehr erfahrenes Top-Management mit exzellentem Track Record.

CEO Marcello Leone ist ein erfolgreicher Serien-Unternehmer. Der erfahrene Einzelhandels-Manager und Erfolgsunternehmer erschuf die Getränke-Marken Grace und Naturo Aqua und baute die Sportbekleidungskette RYU Apparel auf.

CSO John Campbell ist ein absoluter Börsenprofi mit über 30 Jahren Erfahrung in der Investment-Industrie.

Chief Commercialization Officer Emma Andrews gilt als Cannabis-Pionierin und war wegweisend für den erfolgreichen Aufbau globaler Wellness-Marken.

Direktor Matt Christopherson ist als CEO der Higharchy Brands Group ein erfolgreicher Cannabis-Pionier und Spezialist für Cannabis-Einzelhandel.

Direktor Phil Fontaine ist in dritter Amtszeit National Chief der Assembly of First Nations.

Direktor Camilo Lyon ist ein absoluter Börsenprofi mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung in den Bereichen Corporate Finance und Consumer Brand Experience in Top-Positionen bei Goldman Sachs, Bank of America Merrill Lynch und Canaccord Genuity.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.014.jpeg

Erfolgreiche Finanzierung über 14 Million CAD
Bahnbrechende Nachrichten voraus
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.015.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) hat vor dem Börsengang eine erfolgreiche Finanzierung im Volumen von 14 Million CAD bei Investoren platziert.

Der führende Hersteller von Cannabis-Getränken BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten, die für eine fundamentale Neubewertung unseres Cannabis Aktientips BevCanna Enterprises Inc. sorgen dürften

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis, 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.016.jpeg

590% Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer –
Kursziel 24M 2,00 EUR – 590%
Aktienchance

345 mal günstiger als Aurora Cannabis und 1.235 mal
günstiger als

Canopy Growth
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.017.jpeg

Unser 590% Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) meldet heute morgen das Closing seines bahnbrechenden Joint Ventures mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa. Die wegweisende Partnerschaft mit dem führenden CBD-Unternehmen Mota Ventures dürfte heute Morgen ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips BevCanna Enterprises Inc. erst am Dienstag Nachmittag Deutscher Zeit wieder öffnet. Zudem wurde zuletzt unter stark angestiegenen Handelsumsätzen der mittelfristige Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit ein massives Kaufsignal der Chartanalyse für unseren Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. generiert. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Joint Venture-Partner Mota Ventures (MOTA) kommt derzeit bei einer Anbaufläche von 269.000 Quadratfuß auf einen Börsenwert von 34 Mio. EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 126 EUR pro Quadratfuß – das ist rund 140 mal so viel als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Unser Cannabis Aktientip hat erst vor wenigen Tagen ein bahnbrechendes Joint Venture mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa gemeldet. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2020 einen rasanten Umsatzanstieg um sagenhafte 9.360% auf 47,3 Millionen CAD. Der führende Hersteller von Cannabis-Getränken BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 590% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzexplosion um kolossale 9.360% von 0,5 Millionen CAD in 2019 auf 47,3 Millionen CAD in 2020. Für das Jahr 2021 wird ein Umsatzanstieg um 37% auf 64,6 Millionen CAD erwartet. Im Geschäftsjahr 2022 sollen die Umsatzerlöse um 16,2% auf 75,1 Millionen CAD steigen. Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. verfügt zudem über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 315 Acres sowie die vorläufige Genehmigung zum Ausbau der Produktionsanlage auf einer Gesamtfläche von 170.000 Quadratfuß.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 13,28 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 1,04 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,65 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 359 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 345 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.284 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.235 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 541 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock BevCanna Enterprises Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 7,19 Milliarden EUR – rund 541 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. .

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. zunächst auf 1,00 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 245% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 2,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 401% mit unserem Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.018.jpeg

Ausführliche Informationen zu BevCanna Enterprises Inc.

Ausführliche Informationen zu BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.bevcanna.com

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in BevCanna Enterprises Inc. dem Totalverlust-Risiko.

BevCanna Enterprises Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der BevCanna Enterprises Inc

Die Aktien von BevCanna Enterprises Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der BevCanna Enterprises Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der BevCanna Enterprises Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der BevCanna Enterprises Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt BevCanna Enterprises Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der BevCanna Enterprises Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der BevCanna Enterprises Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die BevCanna Enterprises Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Einschätzung

Strong Outperformer
Kursziele
Kursziel 12M: 1,00 EUR
Kurschance: 245%
Kursziel 24M: 2,00 EUR
Kurschance: 590%

Stammdaten
ISIN: CA08783B1013
WKN: A2PNFY
Ticker: 7BC
CSE: BEV

Kursdaten
Kurs: 0,290 EUR
52W Hoch: 0,400 EUR
52W Tief: 0,200 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 45,81 Mio.
Market Cap (): 13,28 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50039/590.019.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenskonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft bzw mit deren Investor Relations Agentur Solem Associated S.A., Panama City, Panama eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der BevCanna Enterprises Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der BevCanna Enterprises Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der BevCanna Enterprises Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von BevCanna Enterprises Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der BevCanna Enterprises Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die BevCanna Enterprises Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in § 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (17.02.2020/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

BevCanna unterzeichnet Abkommen zum Vertrieb von Cannabis-haltigen Getränken der Marke BevCanna auf dem europäischen Markt

Definitives Abkommen mit Mota Ventures über exklusive EU-Vertriebsrechte für BevCannas CBD-Produkte unterzeichnet

Vancouver, BC, Kanada (16. Februar 2020) – Der aufstrebende Marktführer im Bereich der Aufgussgetränke, BevCanna Enterprises Inc. (CSE: BEV, Q: BVNNF, FWB: 7BC) (BevCanna oder das Unternehmen), freut sich bekannt zu geben, dass es eine definitive Joint-Venture-Vereinbarung mit Mota Ventures Corp. (CSE: MOTA, FWB: 1WZ:GR, OTC: PEMTF) abgeschlossen hat, um die aus Hanf gewonnenen Cannabidiol (CBD)-Produkte von BevCanna exklusiv auf dem europäischen Markt zu vertreiben.

Das Joint Venture wird zunächst die LEV-Linie von BevCanna mit leicht sprudelnden CBD-Quellwassergetränken mit fruchtigem Aroma und wasserlöslichen Pulvern auf den Markt bringen. Bei den Getränken wird auch BevCannas patentierte Methode der Nano-Zufuhr von Cannabinoiden genutzt, eine einzigartige Technologie, die eine schnelle Wirkung der Cannabinoide ermöglicht. Das JV wird während der Laufzeit des Fünfjahresvertrags weitere Produkte auf den Markt bringen.

Im Rahmen der Vereinbarung haben BevCanna und Mota vereinbart, sich zu gleichen Teilen am Joint Venture zu beteiligen und gemeinsam für die Entwicklung und Finanzierung ihrer Aktivitäten verantwortlich zu sein. Zusätzlich zum Kapital hat BevCanna zugestimmt, eigene Marken, Produktformulierungen, Rezepturen für nano-verkapselte wasserlösliche Pulver sowie seine Marketing- und Herstellungserfahrung in das Joint Venture einbringen. Mota hat zugestimmt, die Produktions-, Marketing- und Vertriebsinfrastruktur auf dem europäischen Markt bereitzustellen.

Wir sind sehr daran interessiert, unsere CBD-Produkte auf dem europäischen Markt einzuführen, sagte der Chief Strategy Officer von BevCanna, John Campbell. Infundierte Getränke sind eine fantastische Möglichkeit, Cannabidiol in einem vertrauten, ansprechenden Konsumformat zu genießen, wobei sie einerseits nicht krebserregend und andererseits sozial verträglicher als andere Getränkesorten sind. Wir freuen uns auch darüber, dass wir unsere firmeneigene Nanotechnologie in unseren Getränken einsetzen können, eine Technologie, die das biologische Potenzial besser ausnutzt und eine schnellere Wirkung erzielt.

Der endgültige Abschluss des Joint Ventures bleibt vorbehaltlich von der Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens durch die Parteien, dem Abschluss einer Aktionärsvereinbarung und einer Vereinbarung über eine Kreditfazilität zwischen den beiden Parteien sowie von der Lizenzierung und Registrierung von geistigem Eigentum zur Nutzung in Europa abhängig.

Über BevCanna Enterprises Inc

BevCanna Enterprises Inc. (CSE:BEV, Q:BVNNF, FWB:7BC) entwickelt und produziert cannabinoidhaltige Getränke und Verbrauchsgüter sowohl für Eigenmarken als auch für White-Label-Kunden. Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Entwicklung, im Branding und im Vertrieb von Markenikonen, die bei Konsumenten in aller Welt gefragt sind, kann das Team mit einem beispiellosen Know-how im Wachstumsmarkt der Cannabisgetränke punkten. Das in der kanadischen Provinz British Columbia ansässige Unternehmen BevCanna besitzt einen 292 Acres großen Outdoor-Anbaubetrieb im Okanagan Valley sowie die Exklusivrechte an einer wasserführenden Schicht zur Versorgung mit naturreinem Quellwasser. Außerdem ist das Unternehmen Betreiber einer international führenden, HACCP-zertifizierten Produktionsanlage mit Zugang zu einer Betriebsfläche von 40.000 Quadratfuß, die derzeit eine Abfüllkapazität von bis zu 210 Millionen Flaschen pro Jahr erreicht. Die Vision von BevCanna ist es, ein weltweit führender Anbieter von Innovationen im Bereich infundierter Produkte zu sein.

Über Mota Ventures Corp.

Mota Ventures Corp. ist bestrebt, ein vertikal integriertes globales CBD-Unternehmen mit Geschäftstätigkeiten in Europa sowie Nord- und Südamerika zu werden. Seine hundertprozentige Tochtergesellschaft First Class CBD betreibt ein profitables Online-Einzelhandelsgeschäft für CBD und Produkte mit CBD-Anreicherung in den Vereinigten Staaten und das Unternehmen ist im Begriff, Sativida, einen erfolgreichen Online-Händler für CBD und CBD-Produkte in Europa, zu übernehmen. Über eine hundertprozentige Tochtergesellschaft ist Mota Ventures im Besitz einer Lizenz für den Anbau von nicht-psychoaktivem Cannabis und die Herstellung von CBD in Kolumbien und entwickelt einen Anbaubetrieb auf seinem 2,5 Hektar großen Grundstück in Guasca (Kolumbien). Nach Auffassung von Mota Ventures wird die kostengünstige CBD-Produktion auf seinem Grundstück in Kolumbien, gepaart mit internationalen Vertriebskanälen direkt zum Kunden, die Grundlage für den anhaltenden Erfolg des Unternehmens darstellen.

Für das Board of Directors:
John Campbell, Chief Financial Officer und Chief Strategy Officer Director,
BevCanna Enterprises Inc.

Ansprechpartner für Medien oder Interviews:
Wynn Theriault, Thirty Dash Communications
416-710-3370
wynn@thirtydash.ca

Ansprechpartner für Anleger:
Luca Leone, BevCanna Enterprises Inc.
604-880-6618
luca@bevcanna.com

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine Aussagen über historische Fakten sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig durch Begriffe wie können, sollten, annehmen, erwarten, potenziell, glauben, beabsichtigen, schätzen oder die Verneinung dieser Begriffe und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: Aussagen bezüglich des Joint Venture; dass das Joint Venture zunächst die „LEV“-Linie von BevCanna mit leicht sprudelnden CBD-getränkten Quellwassergetränken und wasserlöslichen Pulvern auf den Markt bringen wird; die Getränke werden auch BevCanna’s firmeneigene Methode der Nano-Lieferung von Cannabinoiden nutzen; das JV wird während der Laufzeit des Fünfjahresvertrags weitere Produkte auf den Markt bringen; die Einführung von BevCanna’s CBD-Produkten auf dem europäischen Markt; Aussagen bezüglich der Entwicklung und Herstellung von mit Cannabinoiden infundierten Getränken und Konsumgütern für Hausmarken und White-Label-Kunden; die aufstrebende Kategorie der Cannabisgetränke; die Geschäftspläne des Unternehmens; und Aussagen bezüglich der Geschäftspläne und Absichten von Mota Ventures.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf bestimmten Annahmen bezüglich der Erteilung von Lizenzen durch Health Canada an das Unternehmen im Rahmen des Cannabis-Gesetzes, der erwarteten Kommerzialisierung von Produkten im Jahr 2020, der Erfüllung der Bedingungen für das Joint Venture, einschließlich der Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens durch die Parteien, des Abschlusses einer Aktionärsvereinbarung und einer Kreditfazilitätsvereinbarung zwischen den beiden Parteien sowie der Lizenzierung und Registrierung von geistigem Eigentum zur Verwendung in Europa; der klimatischen Bedingungen, der landwirtschaftlichen Bedingungen und der Erwartungen bezüglich des zukünftigen Wachstums von Freizeit-Cannabisprodukten. Obwohl die Gesellschaft diese Annahmen auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen für angemessen hält, können sie sich als unrichtig erweisen. Die Leser werden davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Die Annahmen der Gesellschaft können sich als unrichtig erweisen, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig erachtet wurden. Darüber hinaus sind zukunftsgerichtete Aussagen notwendigerweise mit bekannten und unbekannten Risiken verbunden, einschließlich und ohne Beschränkung, das Unternehmen erhält keine Lizenzen von Health Canada; Risiken in Zusammenhang mit der allgemeinen Wirtschaftslage; Risiken in Zusammenhang mit dem Klima und der Landwirtschaft; Änderungen der Verbraucherpräferenzen; nachteilige Ereignisse in der Branche; zukünftige Entwicklungen in Bezug auf Gesetzgebung, Steuern und Vorschriften; die Unfähigkeit, ausreichend Kapital aus internen und externen Quellen zu erhalten, und/oder die Unfähigkeit, ausreichend Kapital zu günstigen Bedingungen zu erhalten; die Unfähigkeit, Geschäftsstrategien umzusetzen; Wettbewerb; Währungs- und Zinsschwankungen und andere Risiken. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste nicht vollständig ist. Der Leser wird ferner davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da es keine Gewähr dafür gibt, dass die Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf die sie sich stützen, eintreten werden. Solche Informationen können sich, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung vom Management als angemessen erachtet wurden, als unrichtig erweisen und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Für weitere Informationen über die Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die dazu führen könnten, dass die erwarteten Chancen und die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, verweisen wir auf die öffentlichen Einreichungen des Unternehmens, die auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar sind. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind durch diese Vorsichtserklärung ausdrücklich eingeschränkt und spiegeln unsere Erwartungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider und können sich daher in der Folge ändern. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für Angaben zu anderen hier erwähnten Unternehmen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BevCanna Enterprises Inc.
Marcello Leone
1672 West 2nd Avenue
V6J 1H4 Vancouver, BC
Kanada

email : marcello@bevcanna.com

Pressekontakt:

BevCanna Enterprises Inc.
Marcello Leone
1672 West 2nd Avenue
V6J 1H4 Vancouver, BC

email : marcello@bevcanna.com

Aurani gibt Auflistung der Veranstaltungen während der PDAC 2020 bekannt und ernennt Carolyn Muir zum VP Investor Relations

Toronto, Ontario, 14. Februar 2020 – Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) (Aurania oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/play/aurania-resources-following-track-of-possible-road-lidar-program-started/) berichtet, dass das Unternehmen an der internationalen Konvention PDAC 2020 teilnehmen wird, die vom 1. bis 4. März im Metro Toronto Convention Centre (MTCC) in Toronto, Kanada, stattfindet.

Aurania gibt ebenfalls die Ernennung von Frau Carolyn Muir zur Vizepräsidentin für Investor Relations bekannt.

Standort des PDAC-Standes
Aurania wird am Stand 2905 in der Investors Exchange im MTCC South Building, Level 800, ausstellen. Weitere Informationen zur PDAC finden Sie unter www.pdac.ca/convention/registration.

1. März – 9:05 Uhr Präsentation zum Ecuador-Tag
Auranias Chairman und CEO, Dr. Keith Barron, wird am Sonntag, dem 1. März, um 9:05 Uhr in Raum 205D des MTCC am Ecuador-Tag sprechen. Der Ecuador-Tag wird von der Ecuador Chamber of Mines (ecuadorianische Bergbaubehörde) organisiert sowie veranstaltet und findet von 8 Uhr bis 12 Uhr statt. Nach den geplanten Unternehmenspräsentationen wird die Regierung von Ecuador ein Update zur Bergbauindustrie in Ecuador bereitstellen.

1. März – 17 Uhr Meet-and-Greet der Aktionäre mit der Geschäftsleitung
Aurania veranstaltet am Sonntag, dem 1. März, von 17Uhr bis 20Uhr im Salon 1, 19. Stock, im Fairmont Royal York Hotel, 100 Front Street West, Toronto, Ontario, ein Meet-and-Greet für die Aktionäre.

3. März – 10:45 Uhr Unternehmenspräsentationsforum
Auranias President, Dr. Richard Spencer, wird am Dienstag, dem 3. März, um 10:45 Uhr im Raum 801A des MTCC im Rahmen des Unternehmenspräsentationsforums für Investoren sprechen. www.pdac.ca/convention/programming/corporate-presentation-forum-for-investors/sessions/corporate-presentation-forum-for-investors/gold-americas-3.

Ernennung des VP Investor Relations
Aurania gibt die Ernennung von Carolyn Muir zum VP, Investor Relations, bekannt. Frau Muir verfügt über 17 Jahre Erfahrung in ihrer Investor Relations-Funktion im Rohstoffsektor und arbeitet seit Dezember 2017 beratend mit Aurania zusammen, wo sie für die Betreuung der Investoren- und Unternehmenskommunikationsaktivitäten des Unternehmens verantwortlich ist. Bevor sie zu Aurania kam, war sie bei dem an der ASX notierten Basismetallentwicklungsunternehmen Heron Resources Ltd. für die Investorenkommunikation und Unternehmensberichterstattung in Kanada verantwortlich. Carolyn hatte auch Investor Relations-Aufgaben bei Tri Origin Exploration und Titanium Corporation tätig. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Kapitalmärkte, Aktionärsbeziehungen, Unternehmenskommunikation, Unternehmensberichterstattung und Kapitalbeschaffung. Carolyn hat einen Bachelor of Science der University of Western Ontario und ist Mitglied des Canadian Investor Relations Institute (CIRI). Diese Ernennung unterliegt der Genehmigung der TSX Venture Exchange.

Wir freuen uns sehr, dass Carolyn in dieser Funktion dem Management-Team von Aurania beigetreten ist“, erklärte Dr. Keith Barron, Vorsitzender und CEO. Carolyn hat die Aufgabe, die Kommunikation mit unseren Aktionären und dem Markt im Allgemeinen weiter zu verbessern, während wir uns bemühen, den Shareholder Value durch Gold- und/oder Kupferentdeckungen in Auranias Projekt Lost Cities – Cutucu im Südosten Ecuadors zu steigern.“

Gemäß dem Aktienoptionsplan des Unternehmens hat der Board of Directors Mitarbeitern und Mitgliedern des Managementteams insgesamt 300.000 Aktienoptionen des Unternehmens zu einem Ausübungspreis von jeweils 3,16 CAD gewährt. Alle Optionen haben eine Laufzeit von 5 Jahren und werden sofort zu 1/3 übertragen, wobei ein weiteres Drittel ein Jahr nach dem Datum der Gewährung und das letzte Drittel zwei Jahre nach ihrem Gewährungsdatum übertragen wird.

Über Aurania
Aurania ist ein junges Explorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, dem Erwerb und der Exploration von Mineralliegenschaften beschäftigt, wobei der Schwerpunkt auf Edelmetallen und Kupfer liegt. Ihr Flaggschiff, das Projekt The Lost Cities – Cutucu, befindet sich im jurassischen metallogenetischen Gürtel in den östlichen Ausläufern der Anden im Südosten Ecuadors.

Informationen über Aurania und die technischen Berichte erhalten Sie unter www.aurania.com und www.sedar.com sowie auf Facebook unter www.facebook.com/auranialtd/ auf Twitter unter twitter.com/auranialtd und auf LinkedIn unter www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Carolyn Muir
VP – Investor Relations
Aurania Resources Ltd.
Tel.: (416) 367-3200
carolyn.muir@aurania.com

Dr. Richard Spencer
President
Aurania Resources Ltd.
Tel. : (416) 367-3200
richard.spencer@aurania.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger
info@resource-capital.chwww.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die erhebliche bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten, von denen die meisten außerhalb der Kontrolle von Aurania liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Ziele oder Ziele von Aurania beschreiben, einschließlich der Worte, dass Aurania oder sein Management einen bestimmten Zustand oder ein bestimmtes Ergebnis erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie „glaubt“, „erwartet“, „erwartet“, „schätzt“, „kann“, „könnte“, „würde“, „wird“ oder „plant“ gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Unsicherheiten verbunden. Obwohl diese Aussagen auf Informationen basieren, die Aurania derzeit zur Verfügung stehen, kann Aurania nicht garantieren, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren im Zusammenhang mit zukunftsgerichteten Informationen können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Vorausschauende Informationen in dieser Pressemitteilung umfassen unter anderem die Ziele, Ziele oder Zukunftspläne von Aurania, Aussagen, Explorationsergebnisse, potenzielle Mineralisierung, das Portfolio des Unternehmens, das Treasury, das Managementteam und ein verbessertes Kapitalmarktprofil, die Schätzung von Bodenschätzen, Explorations- und Minenentwicklungspläne, den Zeitpunkt der Aufnahme der Geschäftstätigkeit und Schätzungen der Marktbedingungen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen vorausschauenden Informationen abweichen, gehören unter anderem die fehlende Identifizierung von Bodenschätzen, die fehlende Umwandlung von geschätzten Bodenschätzen in Reserven, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie abzuschließen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, der vorläufige Charakter der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen bei der Erlangung oder das Fehlen der erforderlichen behördlichen, behördlichen, umweltbezogenen oder sonstigen Projektgenehmigungen sowie politische Risiken, Unfähigkeit, die Pflicht zur Aufnahme indigener Völker zu erfüllen, Unsicherheiten hinsichtlich der Verfügbarkeit und der Kosten der künftig erforderlichen Finanzierung, Veränderungen an den Aktienmärkten, Inflation, Wechselkursschwankungen, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten, Kapital- und Betriebskosten, die erheblich von den Schätzungen und den anderen Risiken der Mineralexplorations- und Erschließungsindustrie abweichen, sowie die Risiken, die in den auf SEDAR eingereichten öffentlichen Dokumenten Auranias beschrieben sind. Obwohl Aurania der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet werden, angemessen sind, sollte man sich nicht auf solche Informationen verlassen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Aurania lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, die nicht gesetzlich vorgeschrieben sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Aurania Resources
Jochen Staiger
36 Toronto Street, Suite 1050
M5C 2C5 Toronto
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Aurania Resources
Jochen Staiger
36 Toronto Street, Suite 1050
M5C 2C5 Toronto

email : info@resource-capital.ch

Sibanye-Stillwater: Trading Statement und Betriebsupdate für das Jahr mit Ende 31. Dezember 2019

Johannesburg, 14. Februar 2020: Sibanye-Stillwater (Ticker JSE: SGL und NYSE: SBGL – www.commodity-tv.com/play/sibanye-stillwater-diversifying-globally-in-metals-and-jurisdictions/) legt das Trading Statement und ein Betriebsupdate für das Geschäftsjahr mit Ende 31. Dezember 2019 vor. Die umfassenden Finanz- und Betriebsergebnisse für das Halbjahr und das Geschäftsjahr (H2 2019 bzw. 2019) mit Ende 31. Dezember 2019 werden am Mittwoch, den 19. Februar 2020 veröffentlicht.

Gemäß Ziffer 3.4(b) der Listings Requirements of the JSE Limited (Kotierungsvoraussetzungen an der Börse Johannesburg, JSE) ist ein an der JSE notiertes Unternehmen verpflichtet, ein Trading Statement (Handelsbericht) zu veröffentlichen, sobald es davon überzeugt ist, dass ein hinreichender Grad an Sicherheit besteht, dass die Finanzergebnisse für den nächstfolgenden Berichtszeitraum um mindestens 20 % von den Finanzergebnissen des entsprechenden vorangegangenen Zeitraums abweichen werden.

Trading Statement

Eine Erholung der operativen Leistung des Konzerns im zweiten Halbjahr 2019 und höhere Beiträge von DRDGOLD und Marikana sowie ein deutlicher Anstieg der Edelmetallpreise führten zu einer Steigerung des Konzernumsatzes um 44 % gegenüber dem Vorjahr auf ZAR 72.925 Mio. (5.043 Mio. USD) ) für 2019 verglichen mit ZAR 50.656 Mio. (3.826 Mio. USD) im Jahr 2018. Das bereinigte EBITDA stieg im Jahr 2019 gegenüber dem Vorjahr um 79 % auf ZAR 14.956 Mio. (1.034 Mio. USD).

Die finanzielle Leistung im zweiten Halbjahr 2019 stand in krassem Gegensatz zum ersten Halbjahr, das erheblich von Streikaktionen im SA Gold-Betrieb und anderen Betriebsstörungen beeinflusst wurde. Infolge der verbesserten Betriebsleistung und des starken Anstiegs der Edelmetallpreise im zweiten Halbjahr 2019 stieg der Umsatz im Zeitraum gegenüber ZAR 23.535 Mio. (1.657 Mio. USD) im ersten Halbjahr 2019 um 110 % auf ZAR 49.390 Mio. (3.386 Mio. USD) und um 85 % gegenüber der ZAR 26.746 Mio. (1.884 Mio. USD) im zweiten Halbjahr 2018. Das bereinigte EBITDA für das zweite Halbjahr 2019 lag mit ZAR 12.938 Mio. (881 Mio. USD) um 541 % über dem bereinigten EBITDA von ZAR 2.019 Mio. (316 Mio. USD) im ersten Halbjahr 2019 Millionen) und um 189 % höher als im Vergleichszeitraum 2018.

Infolge dieser starken finanziellen Leistung haben sich die Fortschritte beim Schuldenabbau in der Konzernbilanz beschleunigt, wodurch das Geschäftsrisiko reduziert und eine solide Basis für weitere künftige Erfolge geschaffen wird. Pro forma-Nettoverschuldung: Das bereinigte EBITDA hat sich zum 31. Dezember 2019 deutlich auf das 1,2-fache* verringert, gegenüber dem 2,5-fachen des Vorjahres und ist deutlich besser als unser 1,8-fachen Ziel für das Jahresende 2019.

Den Aktionären wird mitgeteilt, dass der Konzern aufgrund der nachstehend aufgeführten Faktoren für 2019 einen Gewinn von ZAR 433 Mio. (30 Mio. USD) erwartet, was eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Verlust von ZAR 521 Mio. (191 Mio. USD) für 2018 darstellt.

Die Verbesserung gegenüber dem Vorjahr spiegelt unter anderem Folgendes wider:
– Deutlich höhere Preise für Metalle der Platingruppe (PGM) und Gold
– Die Einbeziehung der Marikana-Betriebe für sieben Monate im Vergleich zu null Monaten im Vergleichszeitraum.
– Die Einbeziehung von DRDGOLD für ein ganzes Jahr im Vergleich zu fünf Monaten im Vergleichszeitraum.
– Ein Gewinn von ZAR 1.103 Mio. (77 Mio. USD) aus der Akquisition von Lonmin Plc (Marikana-Betriebe).
– Eine latente Steuergutschrift in Höhe von ZAR 1.567 Mio. (110 Mio. USD), die von den US-amerikanischen PGM-Betrieben verbucht wurde.

Diese Verbesserungen wurden teilweise ausgeglichen durch:
– Verluste, die den südafrikanischen Goldbergbaubetrieben aufgrund der im April 2019 endenden Arbeitskampfmaßnahmen entstanden sind, gefolgt vom anschließenden Hochfahren der Betriebe zur vollen Produktionskapazität.
– Erfassung eines beizulegenden Zeitwertverlusts in Höhe von ZAR 3.912 Mio. (271 Mio. USD) für US-Wandelanleihen im Anschluss des Anstiegs des Aktienkurses von Sibanye-Stillwater um 258% im Jahr 2019, was dazu führte, dass die Anleihen deutlich über dem Nennwert gehandelt wurden.
– Umstrukturierungskosten in den südafrikanischen Goldbergbaubetrieben und Marikana-Betrieben.

Infolgedessen erwartet der Konzern für 2019, ein unverwässertes Ergebnis je Aktie von 2,5 Cent (0,2 US-Cent) bekannt zu geben, was einer Verbesserung um 102 % gegenüber dem im Vorjahr verbuchten unverwässerten Verlust je Aktie von 110,4 Cent (8,3 US-Cent) entspricht. Der Konzern erwartet einen Headline Loss pro Aktie (HEPS, Gesamtverlust) von 40,2 Cent (2,8 US-Cent), was einem Rückgang von 39,5 Cent (2,7 US-Cent) oder 5.643 % gegenüber dem HEPS von 0,7 Cent (0,1 US-Cent) für 2018 entspricht. Dies ist hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass der Gewinn aus dem Erwerb von Lonmin Plc in Höhe von ZAR 1.103 Mio. (77 Mio. USD) aus dem HEPS ausgeschlossen wurde, aber der Verlust des beizulegenden Zeitwerts in Höhe von ZAR 3,912 Mio. (271 Mio. USD) aus den US$-Wandelanleihen eingeschlossen wurde.

Der normalisierte Gewinn1, der das Betriebsergebnis besser widerspiegelt, stieg von einem Verlust von ZAR 1.437 Mio. (109 Mio. USD) im Jahr 2018 um ZAR 3.797 Mio. (263 Mio. USD) auf ZAR 2.360 Mio. (163 Mio. USD).

Die Umrechnung der Randbeträge in US-Dollar basiert auf durchschnittlichen Wechselkursen von ZAR 14,46/US$ für 2019, ZAR 13,24/US$ für 2018 und ZAR 14,69/US$ im zweiten Halbjahr 2019. Diese Informationen werden als Zusatzinformation bereitgestellt.

Die Finanzinformationen, worauf dieses Trading Statement basiert, wurden von den Wirtschaftsprüfern von Sibanye-Stillwater weder geprüft noch berichtet.

Alle nachstehend aufgeführten bereinigten/normalisierten Informationen wurden nur zur Veranschaulichung erstellt und werden von der JSE Limited als Pro forma-Finanzinformationen behandelt. Die Informationen liegen in der Verantwortung des Board of Directors des Konzerns und können aufgrund ihrer Art die Finanzlage des Konzerns, Änderungen des Eigenkapitals, Betriebsergebnisse oder Cashflows möglicherweise nicht angemessen darstellen. Das Unternehmen wird die relevanten Anpassungen, die verwendet werden, um zu den Pro forma-Informationen zu gelangen, detailliert beschreiben, wenn die Ergebnisse für das Gesamtjahr veröffentlicht werden.

1Gemäß der Abkommensfestlegung, die 12 Monate mit Gewinn aus den Marikana-Betrieben einschließt.

2Das normalisierte Ergebnis umfasst Gewinne und Verluste aus Finanzinstrumenten und Währungsdifferenzen, Wertminderungen, Gewinne aus der Veräußerung von Sachanlagen, betriebliche Gesundheitsausgaben, Umstrukturierungskosten, Transaktionskosten, aktienbasierte Vergütung aus BEE-Transaktionen, Gewinn aus Akquisition andere Geschäftsentwicklungskosten, Anteil der Ergebnisse von Beteiligungsunternehmen nach Steuern und Änderungen des geschätzten latenten Steuersatzes.

Betriebsupdate

Die operative Leistung des Konzerns für das Geschäftsjahr mit Ende 31. Dezember 2019 war solide. Die operativen Probleme, die das erste Halbjahr 2019 betrafen, waren bis Ende des Jahres weitgehend behoben. Die konstante operative Leistung der südafrikanischen PGM-Bergbaubetriebe setzte sich trotz der Integration und Umstrukturierung der Marikana-Betriebe und der Auswirkungen des Lastabwurfs gegen Ende des Jahres fort. Die 4E-PGM-Produktion von 1.100.734 4E-Unzen (ohne Marikana-Betrie) lag über dem oberen Ende der jährlichen Prognose. Die 4E PGM-Produktion von 1.608.332 4E-Unzen einschließlich der Marikana-Aktivitäten (sieben Monate seit der Akquisition) lag gegenüber dem Vorjahr um 37 % höher.

Die südafrikanischen Goldbergbaubetriebe erzielten im vierten Quartal 2019 normalisierte Produktionslaufraten bei einem reduzierten operativen Umfang und lieferten eine jährliche Goldproduktion von 753.194 Unzen (ohne DRDGOLD) und 932.659 Unzen (einschließlich DRDGOLD).

Die US-amerikanischen PGM-Bergbaubetriebe meldeten eine 2E-PGM-Produktion von 593.974 2E-Unzen, die den überarbeiteten jährlichen Leitlinien entsprach, nachdem bei Blitz im zweiten Halbjahr 2019 betriebliche Probleme aufgetreten waren.

Präsentation der Ergebnisse

Sibanye-Stillwater wird ihre Ergebnisse für das Halbjahr und Geschäftsjahr mit Ende 31. Dezember 2019 am Mittwoch, 19. Februar 2020, nach 08:00 Uhr (CAT, Zeitzone Zentralafrika) veröffentlichen und um 10:00 Uhr (CAT) eine Live-Präsentation und einen Webcast veranstalten. Einzelheiten zu Webcasts und Telefonkonferenzen finden Sie auf unserer Website unter www.sibanyestillwater.com.

Kontakt Investor Relations:

E-Mail: ir@sibanyestillwater.com

James Wellsted
Head of Investor Relations
Tel: +27 (0) 83 453 4014

Sponsor: J.P. Morgan Equities South Africa Proprietary Limited

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Die Informationen in dieser Mitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der „Safe Harbor“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich unter anderem derjenigen, die sich auf die Finanzlage, die Geschäftsstrategien, die Pläne und die Ziele des Managements für zukünftige Geschäftstätigkeiten von Sibanye Gold Limited (Handel als Sibanye-Stillwater) (Sibanye-Stillwater“ oder der Konzern“) beziehen, sind notwendigerweise Schätzungen, die das beste Urteil des oberen Managements und der Direktoren von Sibanye-Stillwater widerspiegeln.

Alle Aussagen, mit Ausnahme der in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen über historische Fakten, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen verwenden auch oft Wörter wie wird“, Prognose“, Potenzial“, Schätzung“, erwarten“ und Wörter von ähnlicher Bedeutung. Zukunftsgerichtete Aussagen bergen naturgemäß Risiken und Unsicherheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen und im Hinblick auf verschiedene wichtige Faktoren zu berücksichtigen sind, einschließlich derjenigen, die in diesem Disclaimer und im am 29. März 2019 veröffentlichten integrierten Jahresbericht und Jahresfinanzbericht des Konzerns sowie im Jahresbericht der Gruppe auf Formular 20-F, der von Sibanye-Stillwater am 5. April 2019 bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurde (SEC File No. 001-35785) und das von Sibanye Stillwater Limited am 4. Oktober 2019 bei der Securities and Exchange Commission eingereichte Formular F-4 (SEC-Datei Nr. 333-234096) sowie etwaige Änderungen daran. Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht unangemessen auf solche Aussagen zu verlassen.

Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Sibanye-Stillwater wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, gehören unter anderem unsere zukünftigen Geschäftsaussichten, unsere Finanzlage, unsere Verschuldungssituation und unsere Fähigkeit, den Verschuldungsgrad zu reduzieren, unsere geschäftlichen, politischen und sozialen Bedingungen im Vereinigten Königreich, Südafrika, Simbabwe und anderswo, Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Operationen, unsere Fähigkeit, die Vorteile von Streaming-Vereinbarungen oder Pipeline-Finanzierungen zu nutzen, unsere Fähigkeit, unsere Anleiheinstrumente (Hochzinsanleihen und Wandelanleihen) zu bedienen; Änderungen der Annahmen, die der Schätzung der aktuellen Mineralreserven und -ressourcen von Sibanye-Stillwater zugrunde liegen; die Fähigkeit, erwartete Effizienzsteigerungen und andere Kosteneinsparungen im Zusammenhang mit früheren, laufenden und zukünftigen Akquisitionen sowie bei bestehenden Betrieben zu erzielen; unsere Fähigkeit, eine stabile Produktion im Rahmen des Blitz-Projekts zu erreichen; der Erfolg der Geschäftsstrategie von Sibanye-Stillwater; Explorations- und Entwicklungsaktivitäten; die Fähigkeit von Sibanye-Stillwater, die Anforderungen an einen nachhaltigen Betrieb zu erfüllen; Änderungen des Marktpreises für Gold, PGM und/oder Uran; das Auftreten von Gefahren im Zusammenhang mit unter- und übertägigen Gold-, PGMs- und Uranbergbau; das Auftreten von Arbeitsunterbrechungen und Arbeitskampfmaßnahmen; die Verfügbarkeit, die Bedingungen und der Einsatz von Kapital oder Krediten; Änderungen der einschlägigen staatlichen Vorschriften, insbesondere der Umwelt-, Steuer-, Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften und der neuen Rechtsvorschriften, die Wasser, Bergbau, Mineralrechte und Unternehmenseigentum betreffen, einschließlich aller Interpretationen davon, die Gegenstand von Streitigkeiten sein können; das Ergebnis und die Folgen etwaiger oder anhängiger Gerichts- oder Regulierungsverfahren oder anderer Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsfragen; Stromunterbrechungen, Beschränkungen und Kostensteigerungen; Engpässe in der Lieferkette und Preissteigerungen bei Produktionsmitteln; Wechselkursschwankungen, Währungsabwertungen, Inflation und andere makroökonomische geldpolitische Maßnahmen; das Auftreten vorübergehender Stillstände von Minen aufgrund von Sicherheitsvorfällen und ungeplanter Instandhaltung; die Fähigkeit, leitende Angestellte oder ausreichende technisch qualifizierte Mitarbeiter einzustellen und zu halten, sowie ihre Fähigkeit, eine ausreichende Vertretung historisch benachteiligter Südafrikaner in Führungspositionen zu erreichen; Versagen der Informationstechnologie- und Kommunikationssysteme; die Angemessenheit des Versicherungsschutzes; alle sozialen Unruhen, Krankheiten oder Naturkatastrophen oder vom Menschen verursachte Katastrophen in informellen Siedlungen in der Nähe einiger der Operationen von Sibanye-Stillwater; und die Auswirkungen von HIV, Tuberkulose und anderen ansteckenden Krankheiten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum des Inhalts. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung oder Zusage ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten (außer in dem gesetzlich vorgeschriebenen Umfang).

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov,www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sibanye Gold Limited
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon
Südafrika

email : info@resource-capital.ch

Sibanye ist der größte eigenständige Goldproduzent Südafrikas und einer der 10 größten Goldproduzenten weltweit.

Pressekontakt:

Sibanye Gold Limited
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon

email : info@resource-capital.ch

EnWave gibt Änderungen im Gerätekaufvertrag mit The Green Organic Dutchman bekannt

Vancouver, British Columbia, 14. Februar 2020. EnWave Corporation (TSX-V: ENW | FSE: E4U) (EnWave oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/play/enwave-targeting-profitability-in-2020-signed- Joint-Development-Deal-with-Gea-Lyophil/) gab heute bekannt, dass sich das Unternehmen zu einer Änderung seines Gerätekaufvertrags mit Medican Organic Inc., einer Tochtergesellschaft der The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. (TSX: TGOD) (TGOD), bereit erklärt hat. Der Vertrag wurde bereits am 26. März 2019 bekannt gegeben (der Kaufvertrag). Gemäß den Konditionen des ursprünglichen Kaufvertrags kaufte TGOD drei 120-kW-Radiant Energy Vacuum-Maschinen (REV ), die mit optionaler Zusatzausrüstung und Roboterarmen für die Installation in ihrem Werk in Valleyfield, Quebec, ausgerüstet waren. Auf Wunsch von TGOD wurde die Kapazität der REV-Maschinen, die an TGOD geliefert werden sollen, aufgrund der abgeänderten Verarbeitungsanforderungen und des schrittweisen Ausbaus der Produktionsstätte in Valleyfield auf eine einzige 120-kW-REVTM-Maschine mit optionaler Zusatzausrüstung und Roboterarmsystem reduziert. TGOD hat bereits eine 60-kW-REV-Maschine zur Verarbeitung in ihrer Produktionsstätte in Ancaster, Ontario, in Besitz genommen, deren Inbetriebnahme in den kommenden Monaten vorgesehen ist.

TGOD hat EnWave für die erste 120-kW-REV-Maschine vollständig und teilweise für die beiden REVTM-Systeme bezahlt, die nach der Änderung des Kaufvertrags nicht mehr geliefert werden. Die Barzahlungen an EnWave für die beiden REVTM-Systeme, die nicht von TGOD übernommen werden, decken alle Kosten ab, die dem Unternehmen im Zusammenhang mit der Herstellung entstehen, einschließlich einer akzeptablen Marge. Dem Unternehmen sind durch die Änderung des Kaufvertrags keine Verluste entstanden. Gemäß der Änderung des Kaufvertrags ist EnWave jetzt im Besitz der beiden teilweise gefertigten 120-kW-REVTM-Systeme und wird versuchen, die Systeme in alternativen Projekten innerhalb der Cannabis- oder Lebensmittelbranche neu einzusetzen.

Das kommerzielle gebührenpflichtige Lizenzabkommen zwischen EnWave und TGOD ist weiterhin in gutem Zustand und TGOD plant, die durch REVTM ermöglichten betrieblichen Vorteile für die hochpräzise, kontrollierte und schnelle Dehydration von Cannabis wirksam einzusetzen. Das Unternehmen erwartet, im Geschäftsjahr 2020 die ersten Lizenzgebühren von TGOD zu erhalten.

Über EnWave

EnWave Corporation, ein fortschrittliches Technologieunternehmen mit Sitz in Vancouver, hat Radiant Energy Vacuum (REV) entwickelt – eine geschützte innovative Methode zur präzisen Dehydration organischer Materialien. EnWave hat weitere zum Patent angemeldete Methoden für die einheitliche Trocknung und Dekontaminierung von Cannabis unter Einsatz der REV-Technologie entwickelt, mit denen sich die Zeit von der Ernte bis zum verkaufsfertigen Cannabisprodukt verkürzt.

Die kommerzielle Machbarkeit der REV-Technologie wurde nachgewiesen und wächst in zahlreichen Marktsegmenten der Lebensmittel- und Pharmabranche einschließlich legalen Cannabis sehr rasch. Die Strategie von EnWave besteht darin, gebührenpflichtige kommerzielle Lizenzen für die Nutzung der REV-Technologie an Branchen führende Unternehmen in mehreren Segmenten zu vergeben. Das Unternehmen hat bis dato über 30 gebührenpflichtige Lizenzen vergeben und dabei neun unterschiedliche Marktsegmente für die Kommerzialisierung neuer, innovativer Produkte betreten. Abgesehen von diesen Lizenzen gründete EnWave auch eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Limited Liability Company), NutraDried Food Company LLP, um naturreine Käse-Snack-Produkte in den USA unter dem Markennamen Moon Cheese® zu entwickeln, herzustellen, zu vermarkten und zu verkaufen.

EnWave hat REV als neuen Dehydrationsstandard in der Lebensmittel- und Biomaterialbranche eingeführt: schneller und billiger als die Gefriertrocknung mit höherer Produktqualität als bei Luft- oder Sprühtrocknung. EnWave bietet zurzeit zwei kommerzielle REV-Plattformen an:

1. nutraREV® ist ein trommelbasiertes System, das organische Materialien schnell und kostengünstig entwässert, während es gleichzeitig ein hohes Maß an Nährstoff, Geschmack, Textur und Farbe beibehält; und.,
2. quantaREV®, ein schalenbasiertes System zur kontinuierlichen, volumenstarken Niedertemperaturtrocknung.

Weitere Informationen über EnWave finden Sie unter www.enwave.net.
EnWave Corporation
Mr. Brent Charleton, CFA
President und CEO

Für weitere Informationen:
Brent Charleton, CFA , President und CEO
Tel.: +1 (778) 378-9616
E-mail: bcharleton@enwave.net

Dan Henriques, CFO
Tel.: +1 (604) 835-5212
E-mail: dhenriques@enwave.net

Deborah Honig, Corporate Development
Tel: + 1 (647) 203-8793
E-mail: dhonig@enwave.net

In Europa
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Safe Harbour für zukunftsgerichtete Aussagen (Forward Looking Information Statements): Diese Pressemitteilung kann entsprechende zukunftsgerichtete Informationen enthalten, basierend auf Erwartungen der Geschäftsleitung bzw. deren Schätzungen und Projektionen. Alle Aussagen, die Erwartungen oder Projektionen betreffen bzgl. der Zukunft inklusive Aussagen über die Strategie des Unternehmens für Wachstum, Produktentwicklung, Marktposition, erwartete Ausgaben und Synergien nach dem Abschluss sind Forward-Looking Statements. Alle Drittparteireferenzen, auf die sich diese Pressemitteilung bezieht, haben keine Garantie auf Richtigkeit. Alle Drittparteireferenzen zu Marktinformationen in dieser Pressemitteilung haben keine Garantie auf Richtigkeit, da das Unternehmen keine Untersuchung des Ursprungs durchgeführt hat. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und beinhalten eine Anzahl an Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Obwohl das Unternehmen Versuche unternommen hat, wichtige Faktoren zu bestimmen, die aktuelle Ergebnisse stark beeinflussen können, kann es andere Einflussfaktoren geben, die nicht erwartet, angenommen oder beabsichtigt waren. Es gibt keine Sicherheit, dass solche Aussagen richtig sind, da aktuelle und zukünftige Ergebnisse von den gemachten Aussagen stark abweichen können. Folglich sollte der Leser diese forward-looking Statements nicht als Bezugsgröße verwenden.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulation Services Provider (wie bestimmt in den Regeln der TSX Venture Exchange) akzeptieren irgendeine Verantwortlichkeit hinsichtlich der Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

EnWave Corporation ist ein in Vancouver ansässiges Technologieunternehmen das kommerzielle Applikationen für ihre geschützte Radiant Energy Vacuum (REV(TM)) Trocknungstechnologie anbietet.

Pressekontakt:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC

email : info@resource-capital.ch

Börsengurus neuer 549% Cannabis Hot Stock mit massivem Kaufsignal – 515 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 1.987 mal günstiger als Canopy Growth (CGC). Börsenwert nur 0,02 EUR pro Quadratfuß gegenüber 346 EUR bei Aurora Cannabis und 1.096 EUR bei Canopy Growth – AC-Research

Neuer 549% Cannabis Hot Stock mit massivem Kaufsignal. 515 mal günstiger als Aurora und 1.987 mal günstiger als Canopy

12.02.20 08:03
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Neuer_549_Cannabis_Hot_Stock_massivem_Kaufsignal_515_mal_guenstiger_als_Aurora_und_1_987_mal_guenstiger_als_Canopy-10921085

Executive Summary
12.02.2020

Neuer 549% Cannabis Hot Stock mit massivem Kaufsignal
515 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 1.987 mal günstiger als Canopy Growth (CGC)

Massives Kaufsignal bei unserem neuen 549% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH). Begleitet von riesigen Handelsumsätzen haben die Aktien unseres Cannabis Aktientips den mittelfristigen Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,09 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,59 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 346 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 17.300 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,14 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.096 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 54.800 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,09 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 549% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu 29.500.000 EUR
Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

161 Mio. Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche
17.300 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 54.800 mal günstiger als Canopy Growth (CGC)

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,09 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,59 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 346 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 17.300 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,14 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.096 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 54.800 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet – Wettbewerber bis zu 1.987 mal höher bewertet

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 1.987 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,14 Milliarden EUR – rund 1.987 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 1,00 EUR – 549% Kurschance

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Neuer_549_Cannabis_Hot_Stock_massivem_Kaufsignal_515_mal_guenstiger_als_Aurora_und_1_987_mal_guenstiger_als_Canopy-10921085

Neuer 549% Cannabis Hot Stock mit massivem Kaufsignal
515 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 1.987 mal
günstiger als

Canopy Growth (CGC)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.002.jpeg

Massives Kaufsignal bei unserem neuen 549% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH). Begleitet von riesigen Handelsumsätzen haben die Aktien unseres Cannabis Aktientips den mittelfristigen Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,09 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,59 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 346 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 17.300 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,14 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.096 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 54.800 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,09 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 549% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,09 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,59 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 346 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 17.300 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,14 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.096 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 54.800 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 1.987 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,14 Milliarden EUR – rund 1.987 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock Hemp for Health Inc. zunächst auf 0,70 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 355% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 1,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 549% mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu
29.500.000
EUR

Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im
Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.003.jpeg

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis (XLY) an der Börse mit rund 254 Mio. EUR bewertet – rund 82 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis (ACB) an der Börse mit 1,59 Milliarden EUR bewertet – rund 515 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,14 Milliarden EUR – rund 1.987 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Hot Stocks Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.004.jpeg

Hanf-Produktionsfläche vom 161 Mio. Quadratfuß (1.500
Hektar)

150 Mio. EUR Umsatz und 120 Millionen EUR operativer
Gewinn in
2022
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.005.jpeg

Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,09 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche.

Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,59 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 346 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 17.300 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc.

Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,14 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.096 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 54.800 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.006.jpeg

Europäische CBD-Markt wächst 400% pro Jahr bis 2026
Rasantes Wachstum von 1,2 Mrd. $ auf 63 Mrd. $
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.007.jpeg

Branchenexperten erwarten für den Europäischen CBD-Markt in den kommenden Jahren rasante Zuwachsraten. Analysten erwarten jährliche Zuwachsraten von 400% pro Jahr. Der Europäische CBD-Markt soll bis 2026 von 1,2 Milliarden Dollar auf 63 Milliarden Dollar explodieren. Unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) ist auf dem Weg zur neuen Nr 1 auf dem boomenden Europäischen CBD-Markt und dürfte damit zu einem der großen Gewinner dieses exponentiellen Wachstumstrends gehören.

Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,09 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.008.jpeg

Cannabis mögliche Allzweckwaffe gegen
Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst,
Alzheimer, Parkinson und
Krebs
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.009.jpeg

Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. CBD-Öl gilt als Mittel zur Reduktion von Krämpfen, für besseren Schlaf, zur Reduktion des Blutzuckerspiegels, zur Schmerzlinderung, zur Angstbekämpfung, zur Verbesserung des Immunsystems, gegen Übelkeit, gegen Entzündungen, gegen Bluthochdruck und zur Hautpflege, u.v.m. Während die tatsächliche Wirkung des CBD-Öls zur Bekämpfung der Zivilisationskrankheiten noch weiter erforscht werden muss, boomt der Verkauf von CBD-Ölen bereits. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) dürfte von diesem Boom überproportional profitieren.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.010.jpeg

Verkaufsstart in Europa
Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,09
Mio. EUR
voraus
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.011.jpeg

Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen.

Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,09 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.012.jpeg

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 1.987 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.013.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 1.987 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis (XLY) an der Börse mit rund 254 Mio. EUR bewertet – rund 82 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis (ACB) an der Börse mit 1,59 Milliarden EUR bewertet – rund 515 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,14 Milliarden EUR – rund 1.987 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis (XLY), 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.014.jpeg

Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel
24M 1,00 EUR – 549%
Kurschance

515 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 1.987 mal
günstiger als

Canopy Growth (CGC)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.015.jpeg

Massives Kaufsignal bei unserem neuen 549% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH). Begleitet von riesigen Handelsumsätzen haben die Aktien unseres Cannabis Aktientips den mittelfristigen Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,09 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,59 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 346 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 17.300 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,14 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.096 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 54.800 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,09 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 549% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,09 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,59 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 346 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 17.300 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,14 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.096 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 54.800 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 1.987 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,14 Milliarden EUR – rund 1.987 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock Hemp for Health Inc. zunächst auf 0,70 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 355% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 1,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 549% mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.016.jpeg

Ausführliche Informationen zu Hemp for Health Inc.

Ausführliche Informationen zu Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.hempforhealth.eu

Einschätzung
Strong Outperformer

Kursziele
Kursziel 12M: 0,70 EUR
Kurschance: 355%
Kursziel 24M: 1,00 EUR
Kurschance: 549%

Stammdaten
ISIN: CA42371G1072
WKN: A2PV18
Ticker: 9HH
CSE: HFH

Kursdaten
Kurs: 0,154 EUR
52W Hoch: 0,300 EUR
52W Tief: 0,091 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 20,06 Mio.
Market Cap (): 3,09 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50002/AC_HempforHealth.017.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenkonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Hemp for Health Inc. dem Totalverlust-Risiko.

Hemp for Health Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Hemp for Health Inc

Die Aktien von Hemp for Health Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Hemp for Health Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Hemp for Health Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Hemp for Health Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Hemp for Health Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Hemp for Health Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Hemp for Health Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Hemp for Health Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Hemp for Health Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.
Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Hemp for Health Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Hemp for Health Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Hemp for Health Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Hemp for Health Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Hemp for Health Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in §9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (12.02.2020/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

Hemp for Health informiert über den aktuellen Stand der Hanfaktivitäten in Italien

12. Februar 2020 – Vancouver, British Columbia: HEMP FOR HEALTH INC. (CSE:HFH) (FWB:9HH) (das Unternehmen), ein Anbau- und Vertriebsunternehmen für CBD-Produkte in Premiumqualität in Italien und anderen europäischen Ländern, möchte seine Aktionäre und potenzielle Investoren über die Geschäftstätigkeit im Jahr 2019 und seine Wachstumserwartungen für 2020 informieren.

In unserem ersten Betriebsjahr konzentrierten wir uns auf einen Testanbau in einem Tal in der Toskana, zu der auch die CBD-Sorte Carmagnola gehörte. Wir haben diese Sorte auf 3 Hektar angepflanzt und konnten rund 3.000 Kilogramm Biomasse und 340 Kilogramm Hanfblüten ernten. Aus dieser erfolgreichen Ernte werden wir voraussichtlich einen Umsatzerlös von rund 700.000 Euro (brutto) generieren können.

Für die Anbausaison 2020 ist der Anbau von 4 verschiedenen Sorten auf 150 Hektar vorgesehen. Das Saatgut wurde bereits bestellt. Auf Grundlage der Ergebnisse unseres Testanbaus im Jahr 2019 rechnet das Unternehmen 2020 mit einem Ertrag von über 100.000 Kilogramm Biomasse und 12.000 Kilogramm getrockneten Blüten.

Wir freuen uns, dem Versprechen an unsere Aktionäre mit den Ergebnissen und dem Testanbau der Hanfsorte Carmagnola Taten folgen zu lassen, berichtet CEO und Gründer Robert Eadie. Das Jahr 2020 wird im Zeichen der Transformation stehen. Das Unternehmen verfügt über erstklassige Landwirte und hervorragenden Boden sowie eine Beteiligung an einem europäischen Vertriebskanal und kann mit Ergebnissen aufwarten, die letztlich zu unserem Endziel beitragen werden, das Wohlbefinden unserer Kunden zu steigern.

Über Hemp for Health Inc.:

Hemp for Health ist ein Anbau- und Vertriebsunternehmen für CBD-Produkte in Premiumqualität, das über einen langfristigen Exklusivvertrag für Anbauflächen mit Landwirten in der italienischen Toskana verfügt, um hanfbasierte CBD-Produkte in höchster Qualität zu produzieren. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist darauf gerichtet, seinen Kunden die absolut besten natürlichen Bio-CBD-Produkte anzubieten und das beginnt mit hervorragendem Boden, Saatgut und Sonne. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Unterlagen des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com).

FÜR HEMP FOR HEALTH INC.

(gez.) Robert Eadie
President & CEO

Die Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemeldung nicht geprüft und übernimmt keinerlei Verantwortung für ihre Angemessenheit und Genauigkeit.

NÄHERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE ÜBER:
Evan Eadie
Telefon: 416-640-1936 DW 203
Gebührenfrei: 1-866-602-4935
E-Mail: evan@hempforhealth.eu

Hemp for Health Inc.
580 Hornby St. Suite 750
Vancouver, BC, Kanada
Telefon:+1 604 602 4935
Fax +1 604 602 4936

HINWEIS FÜR DEN LESER

Abgesehen von Aussagen über historische Fakten enthält diese Pressemitteilung bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des geltenden Wertpapierrechts. Insbesondere beinhalten die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung unter anderem Aussagen bezüglich (i) der Monetarisierung des aktuellen Hanfbestandes des Unternehmens und (ii) der Pflanzung und Ernte bestimmter Hanfmengen im Jahr 2020. Im Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Aussagen hat das Unternehmen zahlreiche Annahmen getroffen, unter anderem bezüglich der Fähigkeit, Hanf ohne signifikante Verluste aufgrund von ungünstigen Wetterbedingungen oder Naturkatastrophen anzupflanzen, zu züchten und zu ernten. Obwohl das Unternehmen diese Annahmen für vernünftig hält, sind diese Annahmen von Natur aus mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Eventualitäten behaftet, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den hierin enthaltenen vorausschauenden Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu den Risikofaktoren gehören: allgemeine Risiken im Zusammenhang mit der Landwirtschaft, einschließlich Dürre, Befall, Feuer, Hagel, Überschwemmungen und Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen; eine wesentliche Erhöhung des regionalen oder weltweiten Angebots von Hanf, die den allgemeinen Preis für Hanf und Hanfprodukte drückt; unvorhergesehene Betriebsverzögerungen oder -unterbrechungen; Konkurrenz durch andere Erzeuger oder Lieferanten; das Versäumnis, alle erforderlichen Genehmigungen von Aufsichtsbehörden zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; und Änderungen der Vorschriften im Zusammenhang mit dem Anbau, der Verarbeitung und dem Vertrieb von Hanf und Hanfprodukten. Eine vollständigere Diskussion der Risiken und Ungewissheiten, denen sich das Unternehmen gegenübersieht, ist in seinem Börsenprospekt vom 1. November 2019, der auf SEDAR eingereicht wurde, enthalten. Alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind in ihrer Gesamtheit durch diese Vorsichtserklärung eingeschränkt und das Unternehmen lehnt jede Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu revidieren oder zu aktualisieren oder das Ergebnis von Revisionen der hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich bekannt zu geben, um zukünftige Ergebnisse, Ereignisse oder Entwicklungen widerzuspiegeln, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hemp for Health Inc.
Evan Eadie
750 – 580 Hornby Street
V6C 3B6 Vancouver
Kanada

email : evan@hempforhealth.eu

Pressekontakt:

Hemp for Health Inc.
Evan Eadie
750 – 580 Hornby Street
V6C 3B6 Vancouver

email : evan@hempforhealth.eu

LOOPShare verkündet erste Vertriebspartnerschaft mit London Drugs für den Verkauf der Scoot-E-Bikes®

LOOPShare verkündet erste Vertriebspartnerschaft mit London Drugs für den Verkauf der Scoot-E-Bikes®

Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

Vancouver, BC – 11. Februar 2020 – LOOPShare Ltd. (TSX:LOOP) (OTC:LPPPF) (WKN:A2PTCW) (LOOPShare oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit London Drugs einen ersten Kaufvertrag für die Bestellung von Scoot-E-Bikes abgeschlossen hat. Die ersten Scoot-E-Bikes werden in Kürze in ausgewählten Filialen von London Drugs verfügbar sein. London Drugs ist zu 100% ein kanadisches Unternehmen und fokussiert sich auf die Zufriedenheit seiner Kunden. In Alberta, Saskatchewan, Manitoba und British Columbia betreibt London Drugs 80 Filialen mit mehr als 7000 Angestellten. Das Scoot-E-Bike ist zudem über die Webseite www.scootebike.ca erhältlich.

Das Scoot-E-Bike ist ein elektrischer Falt-Roller und ein Produkt, welches elektrische Fortbewegung zu günstigen Preisen den Verbrauchern verfügbar macht. Zu den eindrucksvollen Features des Scoot-E-Bikes gehören u.a. ein starker Motor, hochwertige Bluetooth-Lautsprecher, ein Diebstahlalarm und Pedale. Durch die Pedale darf das Scoot-E-Bike in Nordamerika auf den offiziellen Fahrradwegen fahren, da es so als motorbetriebenes Elektro-Fahrrad kategorisiert wird. Die Marke Scoot-E-Bike wurde ursprünglicherweise von Ray J gegründet, einem erfolgreichen Unternehmensgründer, Fernsehstar und Musiker. Bekannte Prominente wie Sean Diddy Combs, Justin Bieber, Chris Brown, Brandy Norwood und Snoop Dogg nutzen das Scoot-E-Bike bereits. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der offiziellen Instagram-Seite unter @scootebike_official oder unter www.scootebike.ca.

Über LOOPShare:
LOOPShare Ltd. ist ein aufstrebender globaler Marktführer im Bereich des Ridesharings, der Mikromobilität und der nachhaltigen Transportdienstleistungen. Mehr zum Unternehmen unter:
Web: www.loopscooters.com.
Facebook: @loopelectricscooters
Instagram: @loopelectricscooters
Twitter: @loopescooters

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
Email: info@loopshareltd.com
Tel: +1 604-568-1598

Über diese Pressemitteilung:
Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von Aktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für kleine und mittelgroße börsennotierte Unternehmen in Deutschland. Weitere Informationen finden Sie unter akt.ie/nnews.

Rechtliche Hinweise zu in die Zukunft gerichteten Aussagen:
Diese Pressemitteilung enthält „vorausschauende Informationen“ über erwartete Entwicklungen und Ereignisse im Zusammenhang mit LOOPShare Ltd. (oder das „Unternehmen“), die in der Zukunft eintreten können. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen über den Einsatz von Elektrorollern, die Arten von E-Roller-Dienstleistungen, die das Unternehmen anzubieten beabsichtigt, und die Wachstumspläne des Unternehmens.

In bestimmten Fällen können zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von Wörtern wie „erwartet“, „beabsichtigt“, „antizipiert“ oder Variationen solcher Wörter und Ausdrücke identifiziert werden, oder es wird angegeben, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Ziele, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hinweisen „würden“ oder „könnten“. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen vorausschauenden Informationen basieren auf bestimmten Faktoren und Annahmen, die sich unter anderem auf die Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Anwendbarkeit des Geschäftsmodells des Unternehmens, den rechtzeitigen Erhalt staatlicher Genehmigungen und Lizenzen, den rechtzeitigen Erhalt von E-Scootern durch das Unternehmen, den Erfolg des Betriebs, die Fähigkeit des Unternehmens, seinen Geschäftsplan wie beabsichtigt umzusetzen, die Fähigkeit des Unternehmens, Zugang zu Finanzierungen zu erhalten, und die Auswirkungen des Wettbewerbs beziehen. Obwohl das Unternehmen diese Annahmen für vernünftig hält, können sie sich als nicht korrekt erweisen.

Vorausblickende Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den vorausblickenden Informationen zum Ausdruck gebrachten zukünftigen Ergebnissen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören Risiken in Bezug auf höhere Gewalt, die Auswirkungen allgemeiner wirtschaftlicher Bedingungen, sich ändernde Bedingungen in der Transportindustrie, Erhöhungen der Betriebskosten, Terrorismus, Währungsschwankungen, Zinssätze, spezifische Risiken in der Transportindustrie, die Fähigkeit, qualifiziertes Management und Personal zu finden, Arbeitskonflikte, behördliche Risiken, einschließlich Risiken in Bezug auf den Erwerb der erforderlichen Lizenzen, Finanzierungs-, Kapitalisierungs- und Liquiditätsrisiken, einschließlich des Risikos, dass die Finanzierung nicht erreicht werden kann, sowie die zusätzlichen Risiken, die im Abschnitt „Risikofaktoren“ der Unterlagen des Unternehmens bei den zuständigen kanadischen Wertpapierbehörden angegeben sind.

Obwohl das Unternehmen versucht hat, Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den vorausblickenden Informationen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet ausfallen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht unangemessen auf vorausblickende Informationen verlassen. Die zukunftsgerichteten Informationen werden zum Datum dieser Pressemitteilung erstellt. Mit Ausnahme der geltenden Wertpapiergesetze übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) haben die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung überprüft oder übernehmen die Verantwortung dafür.

Scoot-E-Bike® ist ein von LOOPShare Ltd. registrierter Markenname.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Loopshare Ltd.
Juliet Jones
106-131 Water Street
V6B 4M3 Vancouver, BC
Kanada

email : jjones@saturnagreen.com

Pressekontakt:

Loopshare Ltd.
Juliet Jones
106-131 Water Street
V6B 4M3 Vancouver, BC

email : jjones@saturnagreen.com