East Africa Metals veröffentlicht Unternehmens-Update

East Africa Metals veröffentlicht Unternehmens-Update

Vancouver, British Columbia, Kanada – 27. Mai 2019 – East Africa Metals Inc. (TSX-V: EAM) (East Africa oder das Unternehmen). Vor der anstehenden Jahreshauptversammlung (die am 31. Mai 2019 um 10 Uhr Pacific Time in Suite 1100 – 595 Howe Street, Vancouver, British Columbia, Kanada, stattfindet) gibt das Unternehmen seinen Aktionären erfreut das folgende Unternehmens-Update bekannt.

Höhepunkte:

– East Africa wurden offiziell die Abbaulizenzen für Mato Bula und Da Tambuk gewährt; und
– Verhandlungen mit Tibet Huayu Mining Co. Ltd. (Tibet Huayu) über den Verkauf einer Beteiligung von bis zu 70% an der Gewährung von Lizenzen (siehe Pressemitteilung vom 21. Mai 2019) und Projektfinanzierung von Tibet Huayu (siehe Pressemitteilung vom 11. Februar 2019).

Lizenzen in Äthiopien

Nach Bekanntgabe der Gewährung der Abbaulizenzen (siehe Pressemitteilung vom 21. Mai 2019) hat Andrew Lee Smith, CEO des Unternehmens, am Donnerstag, 23. Mai 2019, einer Unterzeichnungszeremonie in Addis Ababa beigewohnt, bei welcher der Bergbauminister EAM offiziell die Lizenzen überreicht hat. Die Zeremonie markiert den finalen Schritt des Lizenzverfahrens.

Andrew Lee Smith, CEO des Unternehmens, sagte: Mit der formellen Genehmigung der Abbaulizenzen für Mato Bula und Da Tambuk, umfassen East Africas Vermögenswerte nun vier, vollständig genehmigte Gold- und Edelmetallprojekte in Afrika. Im Laufe der vergangenen sieben Jahre konnte East Africa die Projekte von der Entdeckung bis zur fortgeschrittenen Entwicklungsphase mit einer Geschwindigkeit voranbringen, die im aufsteigenden Rohstoffsektor nur selten zu sehen ist. Die Leistung des von East Africa zusammengestellten und umgesetzten Explorationsprogramms ist beachtlich, nicht nur angesichts der kurzen Zeit, innerhalb der in der letzten Woche dieser wichtige Meilenstein erreicht wurde, sondern auch aufgrund der extrem niedrigen Entdeckungskosten von 11 US-$/Unze. Diese Zahlen sprechen nicht nur für die enormen Mineralvorkommen Äthiopiens, sondern auch für das Können und die Erfahrung, die East Africas technische Mitarbeiter in die äußerst aussichtsreiche geologische Umgebung der Region Tigray hat einfließen lassen. Wenn wir auf die Errungenschaften der letzten sieben Jahre in Äthiopien zurückblicken, sind wir sicher, dass der Erfolg sich fortsetzen wird.

Verkauf von Tibet Huayu und Finanzierung der Projekterschließung

Nach mehreren Treffen in Peking vom 14. bis 16. Mai sind das Unternehmen und Tibet Huayu jetzt dabei, die Entwürfe der Kauf- und Joint Venture-Verträge fertig zu stellen und die Konditionen der geplanten Transaktion, die in der bindenden Absichtserklärung beschrieben wird (siehe Pressemitteilung vom 9. Februar 2019), festzulegen. Diese Dokumente werden die Transaktion definieren, deren Bestandteil die Übertragung von East Africa auf Tibet Huayu Mining, bis zu 70% der Eigenkapitalbeteiligung des Unternehmens an seine äthiopischen Tochterunternehmen; Tigray Resources Inc. (TRI – 100-iger Eigentümer von East Africas Projekts Adyabo) und Tigray Ethiopia Holdings Inc. (TEHI – 70-iger Eigentümer von East Africas Projekt Harvest) ist.

Die in der bindenden Absichtserklärung festgelegten Konditionen beinhalten, unter anderem, Tibet Huayus Verpflichtung:

– zu einer Barzahlung von 1,7 Mio. US-$ an East Africa;
– zu Finanzierung, Erschließung und Betrieb der Projekte Terakimti, Da Tambuk und Mato Bula.

Die Transaktion beinhaltet auch, dass East Africa die Mineralrechte sowie alle Explorationsverpflichtungen für die aussichtsreichen Ziele behält, die nicht in den drei Abbaulizenzen enthalten sind (Mineralressourcen von EAM). East Africa wird Tibet Huayu ein Vorkaufsrecht von angemessener Dauer auf den Erwerb der Mineralressourcen von EAM einräumen, das auf beidseitig zu vereinbarenden Konditionen ähnlich der in der aktuellen Transaktion definierten Konditionen basiert.

Nähere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.eastafricametals.com.

Für das Board of Directors:
Andrew Lee Smith, P.Geo., CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Nick Watters, Business Development
Tel: +1 (604) 488-0822
E-Mail: investors@eastafricametals.com
Webseite: www.eastafricametals.com

East Africa Metals Inc.
Suite 1100 – 595 Howe Street
Vancouver, BC, Canada V6C 2T5
Tel: 604.488.0822
Toll Free: 866.488.0822
Fax: 604.899.1240
Web: www.eastafricametals.com

Haftungsausschluss und vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwarten, glauben, planen, beabsichtigen, schätzen, prognostizieren, vorhersagen, budgetieren, können, werden, könnten, dürften, sollten, anzeigen, zuversichtlich oder Abwandlungen solcher Begriffe oder an ähnlichen Bezeichnungen oder Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf begründeten Annahmen, die von der Gesellschaft zum Zeitpunkt dieser Informationen getroffen wurden, und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, das Ausmaß der Aktivitäten, die Leistung oder die Erfolge der Gesellschaft wesentlich von denen unterscheiden, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen ausdrücklich oder implizit enthalten sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Abschluss der Tibet-Huayu-Transaktion; Einholung aller erforderlichen Genehmigungen für die Tibet-Huayu-Transaktion; die Fähigkeit von Tibet Huayu, die äthiopischen Projekte und Liegenschaften im Rahmen der erforderlichen Gesetze und Vereinbarungen zu entwickeln und zu betreiben; das Ergebnis des Schiedsverfahrens mit dem Bauherrn; wenn der Schiedsverfahrensfall erfolgreich ist, dass das Unternehmen das Gelände belegen und die tansanischen Projekte vorantreiben kann; wenn das Schiedsverfahren erfolgreich ist, sind die Zahlungen des tansanischen endgültigen Vertrages nicht rückerstattungsfähig; die Einbringlichkeit der äthiopischen und tansanischen Mehrwertsteuerforderung; frühzeitige Erkundung; die Fähigkeit Ostafrikas, andere unternehmerische Möglichkeiten für das Unternehmen zu erkennen; die Möglichkeit, dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, genügend Barmittel zu generieren, um seine geplanten Aktivitäten zu bedienen, und dass es gezwungen ist, andere Optionen in Anspruch zu nehmen; das Risiko, dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, die Geschäftstätigkeit fortzusetzen; die Möglichkeit, dass das Unternehmen zusätzliche Finanzmittel benötigt, um die äthiopischen Projekte zu einem Bergbauunternehmen auszubauen; die Risiken, die mit dem Erhalt notwendiger Lizenzen oder Genehmigungen verbunden sind, einschließlich und nicht beschränkt auf die Genehmigung der äthiopischen Regierung von EAM Mineral Resources Erweiterungen für die äthiopischen Grundstücke und Projekte des Unternehmens; Risiken im Zusammenhang mit der Mineralexploration und -entwicklung; Metall- und Mineralpreise; Verfügbarkeit von Kapital; Genauigkeit der Prognosen und Schätzungen des Unternehmens, einschließlich der ersten und aller Aktualisierungen der Mineralressourcen für die Projekte Adyabo, Harvest und Handeni; Realisierung von Mineralressourcenschätzungen; Zinsen und Wechselkurse; Wettbewerb; Aktienkursschwankungen; Verfügbarkeit von Bohrgeräten und Zugang; tatsächliche Ergebnisse von Explorationsaktivitäten; staatliche Regulierung; politische oder wirtschaftliche Entwicklungen; ausländische Steuerrisiken; Umweltrisiken; Versicherungsrisiken; Investitionen; operative oder technische Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Entwicklungsaktivitäten; Personalbeziehungen; der spekulative Charakter der strategischen Metallexploration und -entwicklung, einschließlich der Risiken von Auseinandersetzungen um Eigentum an Liegenschaften; und Änderungen der Projektparameter im Zuge der Weiterentwicklung der Pläne sowie die Risikofaktoren, die im Listingsantrag der Gesellschaft, im Jahresabschluss von East Africa und in der Diskussion und Analyse der Geschäftsleitung für das Jahr 2018 und im Börsenzulassungsantrag von East Africa vom 8. Juli 2013 dargelegt sind. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine wirtschaftliche Tragfähigkeit bewiesen. Die Schätzung der Bodenschätze kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Titel-, Steuer-, gesellschaftspolitische, Marketing- oder andere relevante Aspekte erheblich beeinflusst werden. Die Menge und der Grad der gemeldeten abgeleiteten Mineralressourcen sind aufgrund der Schätzung unsicher, und es gab nicht genügend Explorationsergebnisse, um abgeleitete Mineralressourcen als angezeigte oder gemessene Mineralressourcen zu definieren. Es ist ungewiss, ob eine weitere Exploration zu einer Aufwertung der abgeleiteten Mineralressourcen führen wird eine angegebene oder gemessene Mineralressourcenkategorie. Die enthaltenen Gold-, Kupfer- und Silberzahlen sind in situ. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass die geschätzten Mengen produziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Preis von Edel- und Basismetallen, die Nachfrage nach Edel- und Basismetallen, die Möglichkeit, Explorations- und Erschließungsaktivitäten fortzusetzen, den rechtzeitigen Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen, die Fähigkeit, qualifiziertes Personal, Ausrüstung und Dienstleistungen rechtzeitig und kostengünstig zu beschaffen, die Fähigkeit, sicher, effizient und effektiv zu arbeiten, sowie den gesetzlichen Rahmenbedingungen, einschließlich und nicht beschränkt auf Lizenzgenehmigungen, soziale und ökologische Angelegenheiten und andere Annahmen und Faktoren, wie hierin dargelegt. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Informationen enthaltener abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht den Erwartungen, Schätzungen oder Absichten entsprechen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen Unterlagen erwarteten abweichen können. Das Unternehmen aktualisiert oder überarbeitet keine zukunftsgerichteten Informationen, auch wenn neue Informationen verfügbar werden, es sei denn, die Gesetzgebung verlangt dies von dem Unternehmen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen verlassen, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EAST AFRICA METALS INC
Andrew Lee Smith
700 – 1055 W.Georgia Street
BC V6E 3P3 Vancouver
Kanada

email : investors@eastafricametals.com

Zu den wichtigsten Projekten und Beteiligungen des Unternehmens gehören das zu 70 % unternehmenseigene polymetallische VMS-Explorationsprojekt Harvest, das sich über eine Fläche von rund 116 Quadratkilometern in der äthiopischen Region Tigray rund 600 Kilometer nord-nordwestlich der Hauptstadt Adis Ababa erstreckt, und das Projekt Adyabo, das unmittelbar im Westen des Projekts Harvest eine Fläche von 312 Quadratkilometern einnimmt. Das Unternehmen hat eine Vereinbarung zum Erwerb einer Beteiligung von bis zu 80 % am Projekt Adyabo unterzeichnet.

Pressekontakt:

EAST AFRICA METALS INC
Andrew Lee Smith
700 – 1055 W.Georgia Street
BC V6E 3P3 Vancouver

email : investors@eastafricametals.com

Centurion berichtet über den aktuellen Stand der Aktienzusammenlegung

Centurion berichtet über den aktuellen Stand der Aktienzusammenlegung

Vancouver, B.C., 27. Mai 2019 – Centurion Minerals Ltd. (CTN: TSX-V) (Centurion oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen von der TSX Venture Exchange die Genehmigung zur Zusammenlegung der ausgegebenen und sich im Umlauf befindlichen Stammaktien des Unternehmens erhalten hat. Der Handel mit den zusammengelegten Stammaktien wird am 29. Mai 2019 aufgenommen. Der Name und das Börsenkürzel des Unternehmens bleiben unverändert.

Die Zusammenlegung erfolgt im folgenden Verhältnis: eine (1) Stammaktie nach der Zusammenlegung gegen jeweils sechs (6) Stammaktien vor der Zusammenlegung. Es befinden sich derzeit 82.267.924 Aktien des Unternehmens im Umlauf; nach der Zusammenlegung beträgt die Zahl der sich im Umlauf befindlichen Aktien rund 13.711.320. Die Anzahl der Aktienoptionen und Warrants sowie die jeweiligen Ausübungspreise werden ebenfalls entsprechend dem Zusammenlegungsverhältnis angepasst. Die neue CUSIP-Nummer des Unternehmens lautet 15643T305, die neue ISIN CA1564T3055.

Centurion setzt seine Bewertung von Möglichkeiten in der legalen Cannabis- und Hanfbranche in Südamerika mit einem besonderen Schwerpunkt auf Uruguay, Argentinien und Paraguay fort. Das unternehmenseigene Agrargips-Dünger-Projekt Ana Sofia (Ana Sofia) befindet sich weiterhin im Standby-Modus, während der argentinische Partner des Unternehmens versucht, neue Kundenaufträge in Argentinien und Paraguay zu gewinnen.

Über Centurion
Centurion Minerals Ltd. ist ein kanadisches Unternehmen, das sich auf die Erschließung von Agromineralvorkommen für die Herstellung von Düngemitteln auf internationaler Ebene konzentriert. Darüber hinaus verfolgt das Unternehmen aktiv ähnliche Geschäftsmöglichkeiten, um seinen Unternehmenswert zu steigern, und die Geschäftsleitung prüft das Potenzial für den Einstieg in die südamerikanische Branche für Cannabis und verwandte Produkte.

David G. Tafel
President und CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
David Tafel
604-484-2161

Suite 520 – 470 Granville Street
Vancouver, BC Kanada V6C 1V5

Tel: (604) 484-2161
Fax: (604) 683-8544

www.centurionminerals.com
info@centurionminerals.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen zum zukünftigen Betrieb von Centurion Minerals Ltd. (das Unternehmen). Alle zukunftsgerichteten Aussagen zur zukünftigen Planung und Betriebstätigkeit des Unternehmens – z.B. wie die Unternehmensführung die Erwartungen oder Meinungen des Unternehmens in Bezug auf das Projekt bewertet – unterliegen möglicherweise bestimmten Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Leistungen sowie die Explorations- und Finanzergebnisse erheblich von allfälligen Schätzungen oder Prognosen unterscheiden können. Solche Aussagen beinhalten unter anderem: mögliche Änderungen der Mineralisierung, des Erzgehalts oder der Gewinnungsraten; die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsarbeiten; die tatsächlichen Ergebnisse von Sanierungsarbeiten; Schlussfolgerungen hinsichtlich zukünftiger wirtschaftlicher Bewertungen; Änderungen der Projektparameter aufgrund der laufend verbesserten Planung; technische Gebrechen oder unerwartete Prozessabläufe; Unfälle und andere Risiken im Zusammenhang mit den Bauarbeiten und den betrieblichen Aktivitäten; der zeitgerechte Erhalt der behördlichen Betriebsgenehmigungen; die Einhaltung der behördlichen Auflagen durch das Unternehmen und andere relevante Parteien; die Finanzierbarkeit der geplanten Transaktionen, Programme und Investitionsauflagen zu vernünftigen Bedingungen; die angemessene und zeitgerechte Durchführung von Arbeiten durch Drittunternehmen; die Marktlage sowie allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsrelevante, politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Centurion Minerals Ltd.
Amy Mendez
Suite 520 – 470 Granville Street
V6C 1V5 Vancouver
Kanada

email : amy@centurionminerals.com

Pressekontakt:

Centurion Minerals Ltd.
Amy Mendez
Suite 520 – 470 Granville Street
V6C 1V5 Vancouver

email : amy@centurionminerals.com

Belmont beantragt Genehmigung für eine geänderte Aktienzusammenlegung im Verhältnis acht (8) zu eins (1)

Belmont beantragt Genehmigung für eine geänderte Aktienzusammenlegung im Verhältnis acht (8) zu eins (1)

Vancouver, B.C. Kanada, 27. Mai 2019; Belmont Resources Inc. (Belmont oder das Unternehmen) (TSX-V: BEA; FWB: L3L1; DTC-berechtigt – CUSIP 080499403).

Aktienzusammenlegung

Belmont Resources Inc. (TSX-V: BEA) (das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen aufgrund der aktuellen Marktlage und nach eingehender Beratung unmittelbar davorsteht, Dokumente im Hinblick auf eine geänderte Zusammenlegung der ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Aktien des Unternehmens bei der TSX Venture Exchange einzureichen und eine entsprechende Genehmigung zu beantragen. Die beabsichtigte Zusammenlegung soll im folgenden Verhältnis erfolgen: eine (1) Stammaktie nach der Zusammenlegung gegen jeweils acht (8) Stammaktien vor der Zusammenlegung. Das Unternehmen wird nicht mit der zuvor angekündigten Aktienzusammenlegung im Verhältnis von einer (1) Stammaktie nach der Zusammenlegung zu drei (3) Stammaktien vor der Zusammenlegung fortfahren.

Das Board of Directors ist davon überzeugt, dass die geplante Aktienzusammenlegung notwendig ist, um neue Beteiligungsinvestitionen am Unternehmen zu ermöglichen mit dem Ziel, die weitere Geschäftstätigkeit zu finanzieren, ein erweitertes Explorationsprogramm im Projekt Pathfinder-Greenwood durchzuführen und neue Geschäftschancen zu prüfen, die sich dem Unternehmen bieten.

Durch diese Zusammenlegung reduzieren sich die ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Aktien des Unternehmens von 92.229.906 auf 11.528.738 Aktien, sofern keine sonstigen Änderungen am Aktienkapital eintreten. Die im Umlauf befindlichen Optionen und Warrants des Unternehmens werden im selben Verhältnis (1 neue(r) gegen 8 alte) angepasst wie die Stammaktien, wobei die Ausübungspreise entsprechend angepasst werden. Es werden keine Bruchteile von Stammaktien ausgegeben, und anstelle von Bruchteilen von Stammaktien nach der Zusammenlegung werden keine Barzahlungen geleistet. Die Zahl von Stammaktien, die ein Aktionär nach der Zusammenlegung erhält, wird auf die nächste ganze Stammaktie gerundet. Die Aktionäre erhalten ein Übermittlungsschreiben (Letter of Transmittal), das sie darüber informiert, dass: (i) die Zusammenlegung erfolgt ist; und (ii) die Aktionäre ihre bestehenden Aktienzertifikate (welche die Stammaktien vor der Zusammenlegung verbriefen) zurückgeben und gegen Ersatz-Aktienzertifikate (welche die Stammaktien nach der Zusammenlegung verbriefen) eintauschen sollten. Bis zur Rückgabe gilt für jedes bestehende Aktienzertifikat, dass es für sämtliche Zwecke die Zahl der Stammaktien verbrieft, auf die der Inhaber infolge der Zusammenlegung Anspruch hat. Durch die Satzung des Unternehmens ist das Board of Directors befugt, gewisse Änderungen der Kapitalstruktur des Unternehmens, unter anderem eine Aktienzusammenlegung, zu genehmigen. Somit ist keine Genehmigung der Aktionäre erforderlich. Die Aktienzusammenlegung unterliegt der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, im Zusammenhang mit der geplanten Aktienzusammenlegung umzufirmieren oder sein derzeitiges Handelssymbol zu ändern. Das Inkrafttreten der Aktienzusammenlegung wird in einer späteren Pressemitteilung gemeldet. Ungeachtet des Vorstehenden kann das Board of Directors nach eigenem Ermessen entscheiden, die Aktienzusammenlegung nicht durchzuführen.

Über Belmont Resources Inc.

Belmont ist ein aufstrebendes Ressourcenunternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten in Kanada und Nevada (USA) beschäftigt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.BelmontResources.com.
–Facebook www.facebook.com/Nevadalithium/
–Twitter twitter.com/Belmont_Res

i. Am 28. März 2019 unterzeichnete Belmont eine Vereinbarung über den Erwerb sämtlicher Anteile (100 %) an Mineralclaims mit 253,34 Hektar Grundfläche (mittlerweile auf 295,56 Hektar erweitert), die Teil des ehemaligen Konzessionsgebiets Pathfinder im Goldgebiet Republic-Green ist, in dem in der Vergangenheit Bergbau betrieben wurde. Der Kupfer- und Goldbergbau in dieser Region geht auf die Jahrhundertwende zurück. Das Konzessionsgebiet ist derzeit an drei Seiten von Claims im Besitz von KG Exploration (Canada) Inc., einer hundertprozentigen Tochter von Kinross Gold Corporation, umgeben.

ii. Belmont ist im Besitz des Lithiumprojekts Kibby Basin, das sich über 2.056 Hektar (5.080 Acres) in Esmeralda County (Nevada, USA) erstreckt. Das Konzessionsgebiet Kibby Basin befindet sich 65 Kilometer nördlich des Clayton Valley (Nevada), das Standort des einzigen Lithiumproduzenten in den USA ist. MGX Minerals Inc. (CSE: XMG) besitzt eine Beteiligung von 25 Prozent am Projekt Kibby Basin.

iii. Gemeinsam mit International Montoro Resources Inc. (Verhältnis 50/50) besitzt Belmont im Uranium City District im Norden der kanadischen Provinz Saskatchewan eine wichtige Urankonzessionen (Crackingstone – 982 Hektar) und prüft nun die Möglichkeit, diese in Form eines Joint Ventures zu bearbeiten.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:
James H. Place
James H. Place
CEO/President

Diese Pressemeldung kann zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, die möglicherweise auch diverse Risiken und Unsicherheiten in sich bergen. Sie basieren auf Annahmen und Einschätzungen der Unternehmensleitung im Hinblick auf zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse und könnten sich aufgrund von Explorationsergebnissen oder anderen Risikofaktoren, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen, als falsch erweisen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zählen auch Aussagen zu einer möglichen Kapitalbeschaffung und der Exploration in unseren Konzessionsgebieten. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen und Erwartungen des Unternehmens unterscheiden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem: dass wir möglichweise nicht in der Lage sein werden, die notwendigen behördlichen Genehmigungen einzuholen; dass wir möglicherweise die notwendigen Mittel nicht aufbringen können; dass die Abschlusskonditionen der Transaktion nicht erfüllt werden können; dass es uns nicht möglich ist, 2019 ein Explorationsprogramm zu organisieren oder durchzuführen; sowie andere Risiken, die sich für ein Mineralexplorations- und -erschließungsunternehmen ergeben könnten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen bzw. die Gründe für die Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen gefordert.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BELMONT RESOURCES INC
Gary Musil
625 Howe St #600
V6C 2T6 Vancouver, BC
Kanada

email : gmusil@belmontresources.com

Pressekontakt:

BELMONT RESOURCES INC
Gary Musil
625 Howe St #600
V6C 2T6 Vancouver, BC

email : gmusil@belmontresources.com

dynaCERT ernennt Steven Christou zum Global Product Support Manager

dynaCERT ernennt Steven Christou zum Global Product Support Manager

TORONTO, ON–(27. Mai 2019) – dynaCERT Inc. (TSX VENTURE: DYA) (OTCQB: DYFSF) (FRA: DMJ) (dynaCERT oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen Steven Christou zum Global Product Support Manager ernannt hat, um den Kunden des Unternehmens sowie seinen Handelspartnern weltweit einen effektiven Produktsupport zu bieten. Herr Christou wird das Field Service Technician-Programm von dynaCERT leiten und als Technical Training Instructor (zu Deutsch: Leiter der technischen Schulungen) fungieren. Herr Christou wird die Mitarbeiter von dynaCERT und die Techniker der Kunden in der Installation der HydraGEN-Einheiten schulen, Installationen bei Erstaufträgen planen und Anfragen von Kunden bearbeiten.

Herr Christou ist als Dieselmechaniker zertifiziert, hat langjährige Erfahrung in der Diesel-Lkw-Branche und verfügt über die höchsten Berechtigungsnachweise und Lizenzen als technischer Experte für zahlreiche Dieselanwendungen, u.a. für CAT und Mercedes Benz. Er ist eine hochangesehene Lehrkraft am Conestoga College, wo er einen erstklassigen Lehrplan auf dem Niveau der Standards des Ministeriums von Ontario anbietet.

Herr Christou war 5 Jahre lang bei Liebherr Canada als Technical Training Manager und Technical Trainer tätig und entwickelte und implementierte in dieser Funktion ein technisches Schulungsprogramm für die Mitarbeiter in ganz Kanada. Er leistete zudem technische Unterstützung für Kunden und interne Techniker und führte Schulungen für Kunden durch.

Herr Christou kann Erfahrung als Diesel Engine Technician, Field Service Technician und Technical Training Instructor für Toromont Caterpillar vorweisen. Dort war er für die Diagnose und Reparatur von Dieselmotoren für Langstreckenlastkraftwagen, die Diagnose von Schiffs- und Generatormotoren direkt am Einsatzort sowie die Motorüberholung verantwortlich. Später wechselte er in eine Position in der technischen Schulung und schulte in dieser Funktion Techniker in der elektronischen Diagnose und Reparatur.

Herr Steven Christou, der neue Global Product Support Manager von dynaCERT, sagte: Die Gelegenheit, meine langjährige technische Erfahrung und mein Know-how in der Schulung zur Unterstützung der Kunden von dynaCERT und der HydraGENTM-Technologie einzusetzen, ist unwiderstehlich. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe beim Unternehmen, um die Anwendung einer revolutionären Reihe von Produkten, die weltweit Kraftstoff sparen und Verschmutzungen bekämpfen, zu fördern.

Robert Maier, Director und COO von dynaCERT, meinte: Angesichts unserer globalen Präsenz ist der Aufbau eines Teams von Experten wie Steven Christou, das die HydraGENTM-Technologie weiterentwickeln und eine weitreichende Marktdurchdringung erreichen wird, von entscheidender Bedeutung. Im Rahmen unserer Strategie, die darin besteht, die bestmöglichen Fachleute anzustellen und einzusetzen, ist es mir eine große Freude, Steven willkommen zu heißen, um der wachsenden Nachfrage von dynaCERT nach hochwertigem und zuverlässigem Kundenservice zu begegnen.

Über dynaCERT Inc.
dynaCERT Inc. produziert, vertreibt und installiert eine Technologie zur Reduktion von CO2-Emissionen, die in Verbrennungsmotoren zum Einsatz kommt. Im Rahmen der international immer wichtiger werdenden Wasserstoffwirtschaft erzeugen wir mit unserer zum Patent angemeldeten Technologie nach Bedarf Wasserstoff und Sauerstoff durch Elektrolyse. Diese sollen über die Luftzufuhr die Verbrennung optimieren und zu einem geringeren CO2-Ausstoss bzw. einem höheren Brennstoffwirkungsgrad beitragen. Unsere Technologie ist mit allen Arten und Größen von Dieselmotoren kompatibel, wie sie in PKWs, Kühl-LKWs, bei Bauarbeiten im Gelände, in der Stromerzeugung, in Bergbau- und Forstmaschinen, Schiffen und Eisenbahnloks zum Einsatz kommen. Webseite:www.dynaCERT.com

HINWEIS FÜR DEN LESER
Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Insbesondere beinhalten die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung, sind aber nicht beschränkt auf die mögliche Expansion in neue Märkte, Branchen und Segmente, wie z.B. die dieselbetriebene Nutzung von dynaCERT-Produkten und den Verkauf. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Manche Risiken und Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden, beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf die Ungewissheit, ob unsere Strategien und Geschäftspläne die erwarteten Vorteile bringen werden; die Verfügbarkeit und die Investitionskosten; die Fähigkeit, neue Produkte und Technologien zu identifizieren und zu entwickeln und damit kommerziellen Erfolg zu haben; die Höhe der erforderlichen Ausgaben, um die Qualität von Produkten und Dienstleistungen aufrechtzuerhalten und zu steigern; Änderungen der Technologie sowie von Gesetzen und Vorschriften; die Ungewissheit der aufstrebenden Wasserstoffwirtschaft, einschließlich der Wasserstoffwirtschaft, die sich in einem nicht erwarteten Tempo entwickelt; unsere Fähigkeit, strategische Beziehungen und Vertriebsvereinbarungen zu erzielen und aufrechtzuerhalten; sowie die anderen Risikofaktoren, die in unserem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com beschrieben werden. Die Leser sind dazu angehalten, diese Auflistung der Risikofaktoren nicht als vollständig zu betrachten.

Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

Die Börse TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit der Meldung.

Für das Board:
Murray James Payne, CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Jim Payne, CEO & President
dynaCERT Inc.
#101 – 501 Alliance Avenue Toronto, Ontario M6N 2J1
(416) 766-9691 x 2
jpayne@dynaCERT.com

Investor Relations
dynaCERT Inc.
Nancy Massicotte
(416) 766-9691 x 1
ir@dynaCERT.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

dynaCERT Inc.
101 – 501 Alliance Ave.
M6N 2J1 Toronto, ON
Kanada

Pressekontakt:

dynaCERT Inc.
101 – 501 Alliance Ave.
M6N 2J1 Toronto, ON

Manganese X erhält schriftliche Zusage von Mountain Springs Oil and Gas Limited

Manganese X erhält schriftliche Zusage von Mountain Springs Oil and Gas Limited

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE BESTIMMT

Montréal, Québec, Kanada, 28. Mai 2019, Manganese X Energy Corp. (TSXV: MN) (FWB: 9SC2) (TRADEGATE: 9SC2) (OTC Pink: SNCGF) (Manganese oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass Manganese X eine schriftliche Bestätigung von Mountain Spring Oil and Gas Limited (MSOG) erhalten hat, in der festgehalten wird, dass das am 17. Mai 2019 abgegebene finale Kaufangebot für den Erwerb der geplanten Öl- und Gaskonzession in Westkanada erfolgreich war und als höchstes Angebot für diese Konzession den Zuschlag erhalten hat. Der Zeitplan sieht eine Klärung der Rechtsansprüche, der umweltrechtlichen Due-Diligence-Prüfung und die Unterzeichnung des Kaufvertrags bis spätestens 3. Juni 2019 vor. Der endgültige Abschluss der geplanten Transaktion soll bis spätestens 14. Juni 2019 erfolgen.

Wie in unserer vorhergehenden Pressemeldung vom 11. April 2019 erwähnt, verfügt diese in Westkanada gelegene, gut etablierte, zahlungsmittelgenerierende Öl- und Gaskonzession über eine komplette Infrastruktur in den bestehenden und potenziellen künftigen Produktionsgebieten und es liegt ein geschlossener Vertrag vor. Manganese X besitzt derzeit 15 % der Anteile an MSOG. Das Unternehmen hat die Möglichkeit, seine Beteiligung an MSOG durch den Erwerb von zusätzlich 10 % der Anteile an MSOG zu erhöhen, sobald MSOG seine aktuelle Übernahme abgeschlossen hat bzw. das Board von Manganese X seine Zustimmung erteilt hat.

Die Strategie des Unternehmens besteht darin, den potenziellen Cashflow aus den Dividendenzahlungen aufgrund der Beteiligung an den produktiven Öl- und Gasbohrlöchern von MSOG für den weiteren Ausbau des Manganprojekts Battery Hill und des Kupfer-Nickel-Kobaltprojekts Peter Lake sowie für die Sondierung weiterer Projektkandidaten zu verwenden.

Manganese hat es sich zur Aufgabe gemacht, Manganbergbauprojekte in Nordamerika mit großem Potenzial zu erwerben und auszubauen. Das Unternehmen hat die Absicht, die Lithiumionenbatteriebranche und andere alternative Energiesektoren mit Mehrwertstoffen zu versorgen. Außerdem ist unser Unternehmen bemüht, neue Methoden, die aus umweltfreundlichen, geographisch und ethisch vertretbaren sowie ökologisch nachhaltigen bzw. emissionsfreien Verfahren entwickelt werden, einzusetzen und gleichzeitig Mangan zu geringeren, wettbewerbsfähigen Kosten herzustellen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite www.manganesexenergycorp.com.
Für das Board of Directors von

MANGANESE X ENERGY CORP.

Martin Kepman
CEO & Director
E-Mail: martin@kepman.com
Tel: 1-514-802-1814

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen:

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, in denen auch Aussagen in Bezug auf zukünftige Explorationserfolge des Unternehmens enthalten sind. Diese zukunftsgerichteten Informationen unterliegen typischerweise bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen des Unternehmens, auf die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt oder indirekt Bezug genommen wird, abweichen. Diese und andere Risiken wurden in den Unterlagen, die das Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission (SEDAR) vorlegen muss, veröffentlicht. Anlegern wird empfohlen, sich im Vorfeld einer Transaktion in Zusammenhang mit den Wertpapieren des Unternehmens diesbezüglich zu informieren. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Das Unternehmen ist außerhalb der gesetzlichen Vorschriften nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Informationen, aus welchen Gründen auch immer, zu aktualisieren. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht vorbehaltslos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Manganese X Energy Corp.
Martin Kepman
146 Bd Brunswick
H9R 5P9 Pointe-Claire
Kanada

email : martin@kepman.com

Pressekontakt:

Manganese X Energy Corp.
Martin Kepman
146 Bd Brunswick
H9R 5P9 Pointe-Claire

email : martin@kepman.com