Wilfried Orth Consulting mit Erklärvideos

Interessante Themen kurz und übersichtlich dargestellt.

BildDie Unternehmensberatung Wilfried Orth Consulting stellt nun ihr Leistungsangebot mit kleinen Videos vor. Damit haben die Interessenten die Möglichkeit, sich kurz einen Eindruck über das Beratungsangebot zu verschaffen.

Die bisherigen Themen beschäftigen sich mit der Existenzgründung, dem Businessplan, der Verkaufsoptimierung und dem Sanierungskonzept nach IDW S6.

Alle Videos finden sich auf den bekannten Videoportalen wie Youtube oder myvideo.

Weitere Erklärvideos sind geplant.

Über Wilfried Orth Consulting

Wilfried Orth Consulting berät und betreut sowohl kleinere und mittlere Unternehmen als auch Existenzgründer. Weiterhin werden junge Unternehmer in den ersten Jahren ihrer Selbstständigkeit gecoacht.

Von den beiden zwei Standorten Würzburg und Stuttgart aus leistet die Unternehmensberatung Wilfried Orth Consulting Unterstützung bei allen Aufgaben, die wegen fehlendem Know-how oder knapper Management-Ressourcen nicht aus eigener Kraft zu bewältigen sind. Dabei wird die gesamte Beratung als Hilfe zur Selbsthilfe verstanden.

Ein Schwerpunkt von Wilfried Orth Consulting ist die Beratung bei der Existenzgründung. Sie geht von der Weiterentwicklung der ersten Geschäftsidee über die Ausarbeitung eines marktgerechten und überzeugenden Gründungskonzepts – Businessplan – bis hin zur Begleitung bei den erforderlichen Bankgesprächen.

Ein weiterer Schwerpunkt von Wilfried Orth Consulting bei der Beratung von Unternehmen ist das Krisen- und Turnaround Management. Dabei stehen die Erstellung einer Fortbestehensprognose (auch Fortführungsprognose genannt) und die Erarbeitung eines “Sanierungskonzept” nach IDW S6 sowie die anschließende Umsetzung in die Praxis im Mittelpunkt.

Weiterhin stehen Themen wie Marketingeffizienz, Verkaufsoptimierung, Controlling und Unternehmensplanung im Mittelpunkt der Beratungen.

Die Arbeit endet nicht bei der Analyse und der Ausarbeitung eines Konzeptes, sondern erst dann, wenn dieses seine Praxisreife gezeigt hat und beim Kunden implementiert ist. In vielen Fällen übernimmt Wilfried Orth in Unternehmen auch das Interim Management und geht in die Ergebnisverantwortung.

Wilfried Orth Consulting coacht junge Unternehmer nach dem KfW-Programm “Gründercoaching Deutschland” und ist somit Sparringspartner in allen Fragen der Unternehmensführung.

Die MitarbeiterInnen von Wilfried Orth Consulting sind einer Unternehmenskultur verpflichtet, die auf drei Grundsätzen basiert: Die Sprache der Kunden verstehen und sprechen, praxisnahe und umsetzungsorientierte Lösungen finden sowie immer flexibel, pragmatisch und unkompliziert arbeiten.

Wilfried Orth Consulting steht für erstklassige Leistungen, die zu messbaren Erfolgen führen.

www.wo-consulting.de

Über:

Wilfried Orth Consulting
Herr Wilfried Orth
Waldleite 9a
97295 Waldbrunn
Deutschland

fon ..: 0176-64022634
web ..: http://www.wo-consulting.de
email : w.orth@wo-consulting.de

Pressekontakt:

Wilfried Orth Consulting
Herr Wilfried Orth
Waldleite 9a
97295 Waldbrunn

fon ..: 0176-64022634
web ..: http://www.wo-consulting.de
email : w.orth@wo-consulting.de

Sonderfall Franchising: Businessplan-Erstellung für Franchisenehmer

Der Einstieg in ein bestehendes Franchise-System beinhaltet meist weniger Risiken als die Ausarbeitung und Umsetzung einer völlig neuen Geschäftsidee

BildFranchisenehmer können auf ein erprobtes Konzept zurückgreifen, das Vorgaben für Marketingmaßnahmen, Vertriebskanäle und Beschaffungsorganisationen umfasst. Auch der typische Finanzbedarf lässt sich aus bestehenden Praxiserfahrungen anderer Franchisenehmer ableiten. Ein eigener Businessplan ist als Geschäftsgrundlage, Finanzierungsvorlage und effizientes Steuerungsinstrument dennoch unverzichtbar.

Der Businessplan als solide Geschäftsgrundlage

Den Entschluss, zum Franchisenehmer zu werden, fällt ein Jungunternehmer typischerweise während der Ausarbeitung seines Businessplans. Der erste Schritt ist die Entwicklung einer zugrunde liegenden eigenen Geschäftsidee. Durch die schriftliche Überführung in ein konkretes Geschäftsmodell lässt sich die Tragfähigkeit und grundsätzliche Realisierbarkeit der Idee besser abschätzen. Bei der Einarbeitung des gewünschten Franchise-Systems in den Businessplan zeigt sich, ob es sinnvoll mit dem avisierten Geschäftsmodell vereinbart werden kann.

Auch beim Franchising unentbehrlich: ein guter Finanzierungsplan

Bei der Ausarbeitung von Finanzierungs- und Marketingplänen profitieren Franchisenehmer häufig von dem Vorteil, auf den Erfahrungsschatz ihrer Franchisegeber zurückgreifen zu können. Mitunter besteht sogar die Möglichkeit, vorgefertigte Pläne ihrer künftigen Geschäftspartner unverändert in ihren Businessplan zu integrieren.

Ungeachtet dieser Vorteile sind Franchisenehmer ebenso wie unabhängig agierende Unternehmer darauf angewiesen, potenzielle Geldgeber für die Finanzierung ihres Vorhabens zu gewinnen. Sie allein tragen letztlich die Verantwortung für die Ausarbeitung eines stimmigen Businessplans, der als Finanzierungsvorlage auf ganzer Linie überzeugt.

Unternehmenssteuerung per Businessplan

Auch wenn es um die dauerhafte Überwachung und Steuerung des Unternehmens geht, erweist sich der Businessplan immer wieder als wertvolles Werkzeug. Trotz der von Anfang an vorgegebenen Richtung im Hinblick auf Marketing, Vertrieb und Beschaffung stellt das Franchise hier keine Ausnahme dar. Indem der Unternehmer etwa die vordefinierten Ziele des Marketingsplans mit der aktuellen Situation vergleicht, ist er in der Lage, zeitnahe Korrekturen an der Unternehmenskommunikation vorzunehmen.

Falls Sie weitere Fragen zum Thema Businessplan im Franchising haben oder sich umfassend beraten lassen möchten, sind wir die richtigen Ansprechpartner für Sie. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Über:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Pressekontakt:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Diverse Tipps zur Existenzgründung – so wird ein Businessplan erstellt!

Die rosarote Brille steht dem Traum der Gründung im Weg!

BildDie Gründung eines Unternehmens ist zunächst mit einer wahren Herkules Aufgabe verbunden. Die intensive Planung, die umfassende Recherche sowie das Finden geeigneter Finanzierungsmöglichkeiten sind nur drei der vielen Schritte, aus denen sich der Weg zur Umsetzung der Unternehmensidee zusammensetzt. Man sollte, auch wenn der Optimismus nichts Schlechtes ankündigt, nie die Realität aus den Augen verlieren. In diesem Sinne sind die folgenden entscheidenden Tipps sehr hilfreich, um die Hürden und Steine auf dem Weg zum erfolgreichen Unternehmen zu überwinden.

Die rosarote Brille steht dem Traum der Gründung im Weg!
In der Regel verläuft in der Idealvorstellung des jungen zukünftigen Unternehmers alles reibungslos. Der Unternehmer geht fast schon selbstverständlich in jedem erdenklichen Bereich vom Optimum aus und währt sich in Sicherheit, dies auch zu erreichen. Die Idee ist innovativ, steht und verspricht viel Erfolg. Eventuell haben sich sogar bereits mehrere Investoren gemeldet, um das Unternehmen in Zukunft finanziell zu unterstützen. Die Beteiligten des Unternehmens arbeiten reibungslos wie eine perfekte geölte Maschine und sorgen dafür, dass die eigenen Pläne so schnell wie möglich realisiert werden. Schwierigkeiten sind einfach nur Herausforderungen, die mit der richtigen Motivation einfach und schnell aus dem Weg geräumt sind. Ein “Nein” oder ein “Geht nicht” ist keineswegs ein Grund zur Besorgnis, weil es immer noch alternative Wege ans Ziel gibt.

Der Existenzgründer ist bei dem vorangegangenen perfekten Szenario nur auf seine Vision und sich selbst konzentriert. Was andere machen oder sagen verschwimmt im Hintergrund. Das entscheidende, der Erfolgsmotor, ist der eigene Antrieb. Dieser lässt sich auch dann nicht aus der Ruhe bringen, wenn Zweifel und Kritik aufkommen; der Antrieb bleibt der Idee treu und weich pessimistischen Einflüssen aus. Der Jungunternehmer will sich nicht bekehren lassen und hat den Wunsch, sein Unternehmen in möglichst kurzer Zeit erfolgreich aus der Taufe zu heben. Führt man die perfekte Vorstellung weiter, so stehen mit dem Startschuss die Kunden bereits Schlange und die ehemalige Idee ist zum starken Umsatzgenerator geworden.

Jetzt Existenzgründung mit zertifiziertem Businessplan absichern

Über:

businessplan-experte.de
Herr Andreas Schilling
Parkstrasse 3
02826 Görlitz
Deutschland

fon ..: +49(0)3581.64 90 456
fax ..: +49(0)3581.76 71 58
web ..: http://www.businessplan-experte.de
email : info@businessplan-experte.de

Der Markt für kostenpflichtige und kostenlose Businesspläne und Hilfen zur Erlangung von Einstiegsgeld, Gründungszuschuss und Klein-Krediten ist für den Gründer mehr als intransparent. businessplan-experte.de bietet Gründern mit dem kostenlosen Businessplan-Tool, das aus der Beratungspraxis von mehr als 5.000 Gründungsberatungen entwickelt worden ist, einen einzigartigen Service. So lässt sich nur bei businessplan-experte.de innerhalb von 15 Minuten online ein vollständiger Businessplan erstellen (pdf, Word, Excel), der dann durch den Gründer weiterbearbeitet werden kann. Zusätzliche Branchenkennzahlen erleichtern dem Gründer die richtige Finanzplanung und schaffen so die Basis für einen Bankkredit. Über die Partnerschaft mit einem bundesweiten Fach-Beraternetzwerk kann zudem jederzeit eine qualifizierte Vor-Ort-Gründungsberatung sichergestellt werden. Neben der Unterstützung bei der Finanzierung und Beantragung von Fördermitteln wird dem Gründer an den Beratungspunkten des Netzwerks immer auch das bekannte KfW Gründercoaching angeboten. Weitere Informationen unter www.businessplan-experte.de.

Pressekontakt:

businessplan-experte.de
Herr Andreas Schilling
Parkstrasse 3
02826 Görlitz

fon ..: +49(0)3581.64 90 456
web ..: http://www.businessplan-experte.de
email : info@businessplan-experte.de

Businessplanwettbewerbe Ruhrgebiet Stadt Essen

Die Stadt Essen im Herzen des Ruhrgebiets bietet jungen Gründern einen idealen Ausgangspunkt zum Umsetzen ihrer Business-Ideen

BildWer in Essen oder in einer der angrenzenden Städte wohnt, kann im Rahmen von Businessplanwettbewerben wertvolle Kontakte knüpfen und Praxistipps aus erster Hand erhalten. Darüber hinaus besteht auch die Chance auf attraktive Preisgelder.

Eine wichtige Adresse ist in diesem Zusammenhang die Lindenallee 55: Hier hat die Startbahn Ruhr GmbH ihren Sitz. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, Gründer aus den Branchen Klima, Umwelt, Energieeinsparung und Ressourcenschonung sowie Medizin und Medizintechnik zu fördern. Gemäß der ganz unterschiedlichen Anforderungen dieser zukunftsträchtigen Branchen veranstaltet das Unternehmen in Kooperation mit pro Ruhrgebiet e.V. alljährlich zwei Businessplanwettbewerbe.

Den umweltrelevanten Themenbereichen widmet sich der KUER Businessplan Wettbewerb. Er erstreckt sich über je vier Monate und ist in zwei Phasen unterteilt. In der ersten Phase geht es um das Erstellen eines Basis-Businessplans, begleitet von einem kontinuierlichem Mentoren-Coaching und Austauschmöglichkeiten mit anderen Teilnehmern, Experten und Unternehmensnetzwerken. Die zehn besten Ideen werden mit je 300 Euro prämiert. Die zweite Phase dauert 2,5 Monate und setzt die Teilnahme an der ersten Phase nicht voraus. Hier werden – ebenfalls mit Expertenhilfe – die bestehenden Businessplan detaillierter ausgearbeitet. Eine Fachjury kürt die Sieger, denen wiederum attraktive Preisgelder winken.

Im Rahmen des Businessplanwettbewerbs Medizinwirtschaft, der sich über sechs Monate erstreckt, erhalten Gründer und Teams mit guten Gründungsideen im Bereich mit dem Medizin- und Gesundheitswirtschaft ebenfalls kompetente Unterstützung bei der Ausarbeitung ihres Businessplans. Die Anmeldung für 2017 ist bereits möglich.

Die Teilnahme an beiden Wettbewerben ist kostenlos. Vorausgesetzt wird allerdings, dass das Unternehmen entweder noch nicht gegründet wurde oder sich im ersten Jahr nach der Gründung befindet. Auskunft über eventuelle Ausnahmefälle können die jeweiligen Ansprechpartner erteilen.

Über weitere aktuelle Businessplanwettbewerbe in Essen und im gesamten Ruhrgebiet können sich Gründer im STARTERCENTER NRW informieren.

Über:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Pressekontakt:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Businessplanwettbewerbe nahe der Bergischen Region

Gründer, die im Bergischen Land ansässig sind und an einem Businessplanwettbewerb teilnehmen möchten, sollten eine überregionale Suche in Betracht ziehen

BildDenn während in den Städten Wuppertal, Solingen, Velbert und Haan keine jährlichen Wettbewerbe veranstaltet werden, sieht dies in größeren rheinischen Städten wie Düsseldorf oder Köln schon anders aus.

Selbstverständlich bietet das Bergische Land jedoch zahlreiche Anlaufstellen, um sich über aktuelle regionale Wettbewerbe zu informieren. Dazu zählen etwa das Gründer- und Technologiezentrum Solingen (GuT) in der Grünewalder Straße 29-31 sowie das Startercenter NRW für das Bergische Städtedreieck. Letzteres hat Standorte in Wuppertal in der Grünewalder Straße 29 -31 sowie in Solingen am Heinrich-Kamp-Platz 2. Ebenfalls am Heinrich-Kamp-Platz 2 befindet sich die IHK für das Bergische Städtedreieck. Hinzu kommen die in Wuppertal, Solingen, Velbert und Haan ansässigen städtischen Wirtschaftsförderungen.

Der größte überregionale Businessplanwettbewerb nahe des Bergischen Landes wird von NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V. ausgerichtet. Der Wettbewerb für 2017 hat bereits begonnen; der unverbindliche Einstieg ist jedoch jederzeit möglich. Gründer aus Wuppertal und Umgebung brauchen nicht allzu weit zu fahren: Einige der den Wettbewerb begleitenden Coaching-Veranstaltungen, Workshops und Vorträge finden in Düsseldorf, andere in Köln statt.

Der Wettbewerb gliedert sich in drei Stufen, in denen bis Anfang Mai 2017 der Businessplan Schritt für Schritt ausgearbeitet und zwischendurch immer wieder von Experten geprüft und mit schriftlichem Feedback quittiert wird. Voraussetzung für die Teilnahme an den einzelnen Stufen ist die Einhaltung der online abrufbaren Einsendetermine. Die finale Prämierungs- und Abschlussfeier findet am 21. Juni 2017 in Köln statt. Die drei Erstplatzierten können sich über Preisgelder zwischen 2500 und 10 000 Euro freuen.

Ein weiterer großer Businessplanwettbewerb wird von der Universität Duisburg-Essen in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH veranstaltet. Das Gemeinschaftsprojekt nennt sich Gründungsinitiative Innovation Duisburg (GRIID). Die Auftaktveranstaltung des aktuellen Wettbewerbs fand am 18. November statt; seitdem läuft die Anmeldephase. Gründer aus dem Bergischen Land erhalten telefonisch weitere Informationen bei Angel Alava-Pons (0203 3639 365) oder bei Alina Dost (0203 379 2639).

Über:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Pressekontakt:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Als ausländischer Selbständiger eine Niederlassungserlaubnis erhalten

Ausländische Selbständige, die bereits über eine Aufenthaltserlaubnis verfügen, können eine dauerhafte und räumlich unbeschränkte Niederlassungserlaubnis beantragen.

BildDamit dieser Antrag Aussicht auf Erfolg hat, müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt sein.

Zunächst einmal muss sich der Businessplan als erfolgreich erwiesen haben: Das Unternehmen muss so rentabel sein, dass der Antragsteller sowie auch seine Familie von den Einkünften leben können. Zu beachten ist hier, dass Einkünfte von Familienangehörigen oder Gewinne aus Kapital-Vermögen grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Auch die Zeitspanne, die seit Erhalt der Aufenthaltserlaubnis verstrichen ist, spielt eine Rolle. Sofern die Genehmigung nach Absatz 1 oder 2a des § 21 AufenthG erteilt wurde, der Antragsteller also entweder unternehmerisch tätig ist oder als Akademiker bestimmte Voraussetzungen erfüllt, müssen bis zur Erteilung der Niederlassungserlaubnis drei Jahre vergangen sein. Freiberufler hingegen müssen fünf Jahre warten.

Ein weiteres Kriterium ist, dass eine ausreichende Krankenversicherung vorliegt und dass fürs Alter vorgesorgt wurde. Gesetzliche Krankenversicherungen werden grundsätzlich als ausreichend angesehen, während Privatversicherte im Rahmen der Antragstellung Details zu Versicherungsumfang und -leistungen darlegen müssen. In punkto Altersvorsorge kann wahlweise eine Lebensversicherung vorgelegt oder Einblick in die aktuellen Vermögensverhältnisse gewährt werden.

Dass der Antragsteller über ausreichende Deutschkenntnisse verfügt und sich keiner Straftaten schuldig gemacht hat, wird ebenfalls vorausgesetzt. Wenn alle genannten Kriterien erfüllt sind, bestehen gute Chancen auf eine Niederlassungserlaubnis. Zusammen mit dem formellen Antrag werden von der zuständigen Ausländerbehörde für gewöhnlich noch die folgenden Unterlagen verlangt:

Reisepass und Aufenthaltserlaubnis
Biometrisches Lichtbild
Nachweis/Aufschlüsselung der erzielten Einnahmen
Bescheinigung über gezahlte Rentenversicherungsbeiträge oder gleichwertige private Leistunge)
Mietvertrag zum Nachweis des (Haupt-)Wohnsitzes
Zertifikat über einen erfolgreich absolvierten Integrationskurs

Auf die Antragstellung folgt, sofern dem Antrag stattgegeben wird, die Zusendung eines Gebührenbescheids. Sollten seitens der Behörde noch Fragen offen sein, erhält man stattdessen eine Einladung zu einem Termin.

Über:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Pressekontakt:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Das Bankgespräch für Fördermittel zur Existenzgründung

Gut vorbereitet und sicher als Existenzgründer das Kreditgespräch zur Beantragung vorbereiten und führen.

BildIst das Gründungsvorhaben in einen professionellen Businessplan konzipiert, steht im Zuge der Existenzgründung häufig der nächste Meilenstein an: Das Bankgespräch um einen Fördermittelkredit zu beantragen.
Der Gedanke an diese Situation hat schon vielen Gründern schlaflose Nächte und Schweißperlen auf der Stirn verursacht.
Sind Finanzierungsmittel erforderlich um die Gründungsidee umzusetzen, entscheidet dieses Gespräch darüber ob es umgesetzt werden kann.

In der Vergangenheit kam häufig das Gefühl auf, dass man als Start up ist man ein Bittsteller bei der Bank ist. Diese Gedanken sind leider noch ein Stück weit in den Köpfen verankert, die Situation in der Praxis sieht jedoch ganz anders aus.
Den Banken ist mittlerweile durchaus bewusst, dass auch Gründer ein interessantes Kundenklientel darstellen (können).

Bei einem Fördermittelkredit handelt es sich keinesfalls um einen Gefallen, den die Bank gewährt. Die
Aufnahme eines Gründerkredits und das damit verbundene Bankengespräch stellt ein ganz normales Bankgeschäft dar, auf das sich der Antragsteller umfassend und selbstbewusst vorbereiten sollte.

Erforderliche Unterlagen für die Beantragung von Förderkrediten
Für das Bankgespräch müssen neben einem professionellen Businessplan weitere Unterlagen, die je nach Bank und Umfang variieren können, bereitgehalten werden.
Je besser die Sorgfalt und die Vorbereitung auf das Bankgespräch, desto größer die Chance am Ende erfolgreich aus diesem Gespräch hervorzugehen.
Zu den üblichen Dokumenten gehört der Lebenslauf, die Zeugnisse und ggf. Dokumente über Zusatzqualifikationen. Die zur Verfügung gestellten Unterlagen sollen dem Bankmitarbeiter die Möglichkeit geben, ein Bild über die Qualifikation als angehender Firmenchef zu erhalten.
Neben den persönlichen Qualifikationen entscheidet selbstverständlich auch im Wesentlichen die Geschäftsidee darüber, ob die Bank bereit ist, Geld für das Gründungsvorhaben heraus zu geben.
Im Bankgespräch ist es von großer Bedeutung, dass das Geschäftsmodell anhand eines klar ausformulierten und sinnvoll strukturierten Businessplans, insbesondere auch die Finanzplanung, vorgestellt werden kann. Zur Finanzplanung gehört ein Kapitalbedarfsplan, Liquiditätsplan und eine Rentabilitätsvorschau.
Zur Vorbereitung auf das Gespräch ist es erforderlich der Bank vorab alle Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Für den gesamten Beantragungsprozess sollte ausreichend Zeit eingeplant werden.

Die Wahl der richtigen Bank zur Existenzgründung
Ist der Businessplan fertig und Unterlagen beisammen, stellt sich nun die Frage nach der Wahl der richtigen Bank. Prinzipiell laufen die meisten Förderkredite nach dem sog. Hausbankprinzip. Dies bedeutet, die gesamte Beantragung läuft über eine Bank, mit den nötigen Vor-Ort Marktkenntnissen, und wird an die Fördermittelbank, z.B. die KfW, weiter geleitet.
Nicht jede Bank ist gleichzeitig Kooperationspartner einer Fördermittelbank und hat Existenzgründer als Zielgruppe. Je nach Gründungsvorhaben gibt es auch Spezialbanken, die sich einer Branche oder einem Thema widmen wie z.B. die Umweltbank, die ausschließlich ökologische Projekte finanziert.
Auch die bestehenden Bankkontakte sind kein Garant dafür, dass der Ablauf der Beantragung leichter läuft. Für die Beantragung und Betreuung von Gründungskonzepten gibt es in der Regel separate Abteilungen, die sich den ganzen Tag nur mit diesen Themen und der Start-up-Szene beschäftigen.
Wie schon vorher angedeutet, sollte im Bankgespräch vermieden werden, als Bittsteller aufzutreten und das Gespräch idealerweise auf Augenhöhe führen.
In der Vorbereitung sollte überlegt werden an welchen Punkten ggf. Skepsis und Einwände aufkommen könnten und wie diese aufgelöst werden.

Übungslauf mit Berater und Co.
Eine Möglichkeit zur Vorbereitung ist, vorab das Bankengespräch mit einem versierten und erfahrenen Gründungsberater -in und/oder mit Freunden durchzusprechen. Idealerweise ist der Businessplan für die Bank ohnehin gemeinsam mit einem Gründungsberater- in erstellt, der die wichtigen Fragestellungen und Kniffe kennt.
Gut ist eine Übung im Umfeld, ob die Geschäftsidee flüssig einem Laien näher gebracht werden kann.

Die häufigsten Banker-Fragen
Mit einer guten Vorbereitung steigt die Chance, aus dem Bankgespräch erfolgreich hervorzugehen. Bereits auf grundlegende Fragen sollten die Fragen parat sein.
Die Frage, wofür und welches Kapital genau benötigt wird sollte dargelegt werden können (Fremd- und Eigenkapital). Die Frage nach den Sicherheiten ist neben dem Eigenkapital für die Kreditentscheidung mitunter ein wichtiger Punkt. Sollte kein Eigenkapital vorhanden sein, erschwert dass die Kreditzusage schließt diese aber nicht gänzlich aus.
Der Banker möchte weiterhin die Grundlagen für die Liquiditäts- und Budgetplanung erläutert haben. Außerdem muss er davon überzeugt sein, dass der oder die Gründer sich intensiv mit dem Vorhaben auseinander gesetzt haben und nicht aufgrund mangelhafter Planung in Gefahr geraten, bereits nach kurzer Zeit Schiffbruch mit einer Insolvenz zu erleiden. Auf Fragen zur aktuellen Marktlage sollten beantwortet werden können.

Unterstützung zur Existenzgründung suchen
Es empfiehlt sich diesen wichtigen und entscheidenden Weg nicht alleine zu gehen und sich einen Existenzgründungsberater oder Steuerberater zur Unterstützung von Anfang an zur Seite zu nehmen. Dies verstärkt den professionellen Eindruck bei der Bank, dass das Gründungsvorhaben fachlich unterstützt wird und das Ausfallrisiko aus einem anderen Blickwinkel betrachtet wird.
Weiterhin kann dies eine gute Unterstützung im Bankgespräch darstellen und zusätzliche Sicherheit geben.
Hauptgesprächsführer mit der Bank sollte der oder die Gründer jedoch bleiben.
Für die Unterstützung gibt es je nach Bundesland unterschiedliche Fördertöpfe und Förderhöhen, aus denen hierfür eine sog. Beratungsförderung beantragt werden kann.

Nach dem Bankgespräch
Sollte wider erwarten und trotz umfassender Vorbereitung der Kreditantrag abgelehnt werden, sind die Beweggründe entscheidend für weitere Handlungen und Schritte um begangene “Fehler” erneut, bei einem weiteren Bankgespräch, zu machen.

Häufiger Ablauf eines Bankengespräches:
1. Gegenseitiges Kennenlernen
2. Gründungsidee vorstellen
3. Fragerunde des Bankers
4. Besprechung der Fördermöglichkeiten
5. Angebot der Bank für weitere Produkte passend zum Gründungskredit

Danach:
6. erneute Prüfung der Geschäftsidee und Schufa
7. Erstellung Finanzierungsangebot
8. Annahme des Angebotes
9. Genehmigung / Befürwortung durch die Hausbank
10. Weiterleitung zur Fördermittelkreditbank
11. Genehmigung
12. Auszahlung

Zusätzlich wird die Kreditwürdigkeit durch ein Schufa-Auskunft und ggf. einer Bankauskunft über die Kontoführung der bisherigen Bankverbindung die Kreditentscheidung bekräftigen.
Ein Tipp gilt für alle Gründungsvorhaben:
Ein ausgefeilter und professioneller Businessplan von Anfang an ist die “halbe Miete”.

Über:

1a-STARTUP Unternehmensberatung für Existenzgründung, Marketing und Fördermittel
Frau Dagmar Schulz
Prinz-Georg-Str. 116
40479 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211/73171160
web ..: http://www.1a-startup.de
email : kontakt@1a-startup.de

Die 1a-STARTUP ist die erfolgsorientierte Unternehmensberatung für Existenzgründung, Marketing, Businessplan, Finanzierung und Fördermittel mit Sitz in Düsseldorf für Existenzgründer, Freiberufler sowie kleine und mittelständische Unternehmen.
1a-STARTUP steht für qualifizierte Beratung die mit staatlichen Fördermitteln und Zuschüssen unterstützt werden kann, die Sie nicht zurückzahlen müssen, z.B. das KfW Gründercoaching. Wir betreuen und helfen Ihnen von der kurzfristigen Einzelmaßnahme bis zum langfristigen Gesamtprojekt.

Pressekontakt:

1a-STARTUP Unternehmensberatung für Existenzgründung, Marketing und Fördermittel
Frau Dagmar Schulz
Prinz-Georg-Str. 116
40479 Düsseldorf

fon ..: 0211/73171160
web ..: http://www.1a-startup.de
email : kontakt@1a-startup.de

Interessant für Existenzgründer: Schnell, einfach und kostengünstig zum Businessplan

Die Internet-Seite www.mein-businessplan.net ist für alle Existenzgründer die Möglichkeit, schnell, einfach und kostengünstig ihren Businessplan erstellen zu lassen.

BildFür alle Existenzgründer gibt es die Möglichkeit, ihren Businessplan erstellen zu lassen: Die Wilfried Orth Consulting mit Standorten in Stuttgart und Würzburg betreibt seit einiger Zeit die Internetseite www.mein-Businessplan.net.

Ein Businessplan kann unterschiedliche Adressaten haben wie zum Beispiel eine Bank, eine Investorengruppe oder Förderinstitute. Wenn der Gründer die Arbeitslosigkeit verlassen will, muss er in der Regel ebenfalls einen Businessplan erstellen, mit dem er die Tragfähigkeit seines Gründungsvorhabens darlegt.

Nicht nur für Externe ist ein Businessplan wichtig: Auch dem Gründer selbst dient er zur Analyse seiner Geschäftsidee. Erst wenn die zu erwartenden Erlöse (Einnahmen) und den Aufwand (Kosten) abgeschätzt sind, zeigt es sich, ob die Geschäftsidee rentabel ist.

Ein Businessplan beschreibt eine geplante Existenzgründung klar und verständlich. Er stellt die Geschäftsidee vor und plant das Vorgehen bei der Umsetzung. Eine Marktanalyse hat eine zentrale Bedeutung im Businessplan. Vor allem die Frage nach den Zielkunden und den Wettbewerbern sind dabei wichtig.

Weiterhin gibt der Businessplan Informationen über den voraussichtlichen Kapitalbedarf, zeigt eine Voraussage über die erwartenden Ergebnisse des Unternehmens und die Entwicklung der Liquidität.

Über:

Wilfried Orth Consulting
Herr Wilfried Orth
Waldleite 9a
97295 Waldbrunn
Deutschland

fon ..: 093063090932
web ..: http://www.mein-businessplan.net
email : w.orth@mein-businessplan.net

Pressekontakt:

Wilfried Orth Consulting
Herr Wilfried Orth
Waldleite 9a
97295 Waldbrunn

fon ..: 093063090932
web ..: http://www.mein-businessplan.net
email : w.orth@mein-businessplan.net

Mesterharm Wirtschaftsberatung bringt Kapitalnachfrage und Kapitalangebot schnell an einen Tisch

Erfolgreiche Finanzierung von Projekten:
Auch anspruchsvolle geschäftliche Vorhaben sind finanzierbar, wenn es gelingt, unternehmerische Vorstellungen mit den Anforderungen von Geldgebern abzustimmen

BildHamburg, 24. Februar 2015, Dass es möglich ist, Kapitalziele wie Finanzierung, Kredit oder Anteilsverkauf schneller und sogar ohne Mehrkosten für Unternehmen und Selbständige zu erreichen, zeigen nicht nur die Erfahrungen der Mesterharm Wirtschaftsberatung sondern auch eine Analyse realisierter Vorhaben, wie beispielsweise das der i-SmartHome UG. “Als Unternehmens- und Wirtschaftsberatung mit zielorientierten Aufträgen wollten wir herausfinden, welche unserer Projekte sich wie schnell realiseren lassen, ohne dass unsere Mandanten zusätzlich belastet werden. Tatsächlich konnten wir rund dreiviertel der untersuchten Projekte schneller als von Mandanten geplant finanzieren. Und zwar deswegen, weil die zugrunde liegenden Business Pläne und Geschäftskonzepte für beide Seiten ideal konzipiert waren. Bei mehr als der Hälfte konnten wir sogar noch weiter gehen und die Konditionen wie Zinsen und Laufzeiten spürbar optimieren,” schildert Olaf Mesterharm von der Mesterharm Wirtschaftsberatung.
Olaf Mesterharm weiter: “Wir können durch die Erstellung optimierter Business Pläne und Geschäftskonzepte nicht nur die Vorteile effizienter Konzepterstellung an die Mandanten weitergeben, sondern bringen Kapitalnachfrage und Kapitalangebot so unkompliziert und schnell zusammen, dass daraus deutliche Vorteile für beide Seiten entstehen.”

Bei der finanziellen Umsetzung geschäftlicher Vorhaben benötigen Unternehmen und Finanzdienstleister eine möglichst maßgeschneiderte und vertrauensvolle Grundlage, damit sie bewerten können, ob und wie weit sich finanzielle Engagements für beide Seiten lohnen.
Hier unterstützt die Mesterharm Wirtschaftsberatung sowohl Kapital suchende Unternehmen und Selbständige als auch Kapitalgeber wie Banken und Investoren mit der Erstellung eines individuellen Geschäftskonzepts oder Businessplans.
“Fragen nach finanziellen Spielräumen, individuellen Rahmenbedingungen und finanztechnischen Möglichkeiten können mit Hilfe eines auf das Vorhaben zugeschnittenen Business Plans oder Geschäfts-Konzepts viel besser beantwortet werden” erklärt Olaf Mesterharm.
Die Mesterharm Wirtschaftsberatung bringt deshalb mit ihrem Kooperationsnetzwerk diese Kompetenzen zusammen. Und sorgt so dafür, dass Kapitalnachfrage und Kapitalangebot ohne Streuverluste schneller zueinander finden. Mandanten können so ihre Vorhaben schneller umsetzen und als Bonus ihre Konditionen wie beispielsweise Zinsen, Tilgung und Laufzeiten optimieren.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Mesterharm Wirtschaftsberatung
Olaf Mesterharm
kontakt@mesterharm-wirtschaftsberatung.de
Tel: +49 (0)40 357 759 13
www.mesterharm-wirtschaftsberatung.de
D-22397 Hamburg

Über:

Mesterharm Wirtschaftsberatung
Herr Frank zur Wieden
Hinter den Tannen 4
22397 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040-35775913
web ..: http://www.mesterharm-wirtschaftsberatung.de
email : frank.zurwieden@mesterharm-wirtschaftsberatung.de

Mesterharm Wirtschaftsberatung
ist eine Kanzlei für Wirtschaftsberatung, Unternehmensberatung und Consulting mit Sitz in Hamburg und führt ein überregionales Netzwerk unabhängiger Kooperationspartner aus Juristen, Wirtschaftsfachleuten und Finanzdienstleistern. Die Mesterharm Consulting, Wirtschafts- und Unternehmensberatung hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen direkten und unkomplizierten Zugang zu Kapital zu ermöglichen und Mandanten nicht nur im Rahmen allgemeiner Unternehmens- und Wirtschaftsberatung sondern auch bei konkreten Kapitalisierungsmaßnahmen als zielorientierter Partner zur Seite zu stehen.
Mesterharm Wirtschaftsberatung unterstützt somit Unternehmen und Finanzdienstleister bei der Identifizierung, Bewertung und Realisierung wirtschaftlicher Chancen und sorgt dafür, dass Kapitalnachfrage und Kapitalangebot schneller und besser zueinander finden.

Mesterharm Wirtschaftsberatung
www.mesterharm-wirtschaftsberatung.de
Olaf Mesterharm
kontakt@mesterharm-wirtschaftsberatung.de
Tel: +49 (0)40 357 759 13
Hinter den Tannen 4
D-22397 Hamburg

Pressekontakt:

Mesterharm Wirtschaftsberatung
Herr Frank zur Wieden
Hinter den Tannen 4
22397 Hamburg

fon ..: 040-35775913
web ..: http://www.mesterharm-wirtschaftsberatung.de
email : frank.zurwieden@mesterharm-wirtschaftsberatung.de