Gold, die letzte Werteinstanz

Simbabwes Inflation macht die Bevölkerung arm. Simbabwe macht es vor, was Politiker und Bürger tun können: In Gold anlegen.

Ende Juli war es so weit, die Zentralbank von Simbabwe gab das Debut für ihre Mosi-oa-Tunya-Goldmünze bekannt. Damit wollen Notenbanker und Politiker ihre Bürger vor der ausufernden Inflation schützen. Denn nur, wenn die Geldentwertung für Anleger kein Problem darstellt, kann eine Sparkultur aufgebaut werden. Sparen ist dann wieder die Grundlage für Wohlstand und späteren Konsum. Man darf gespannt sein, wie diese Art des Sparens bei den Bürgern Simbabwes ankommen wird. Auf jeden Fall sieht die Münze sehr schön aus. Mosi-ao-Tunya bedeutet “Donnernder Rauch” und steht wohl für die Victoria-Wasserfälle, die sich im Mosi-ao-Tunya-Nationalpark, der sich in Sambia, aber an der Grenze zu Simbabwe, befinden. Diese sind auch auf der Münze abgebildet. Das Gewicht beträgt 33,93 Gramm und die Reinheit 22 Karat (91,67%), was genau einer Unze reinem Gold entspricht. Der Preis für die Goldmünze beträgt den Goldpreis am jeweiligen Kauftag für eine Unze zuzüglich fünf Prozent Präge- und Bearbeitungsgebühren und kann in US-Dollar oder Simbabwe-Dollar berappt werden.

“Nach Ermessen des Inhabers der Goldmünze kaufen die Bank oder ihre Vertreter die Goldmünzen nach einer Sperrfrist von 180 Tagen zurück, um eine Sparkultur im Land zu fördern”, schreibt die Reserve Bank of Zimbabwe auf ihrer Homepage. Anleger können den Verkaufspreis in US-Dollar oder Simbabwe-Dollar zurückbekommen. Diese Beispiel Simbabwes zeigt, dass Gold weiterhin hochgeachtet ist, wenn es um die Absicherung des Wohlstands und eine Sparkultur geht. Gold gehört nun mal in ein ausgewogenes Portfolio. Neben einem Grundbaustein aus physischem Gold können Investoren dabei auch an die Aktien von Goldunternehmen denken.

Dabei scheint gerade Caledonia Mining – https://www.youtube.com/watch?v=ub25UbOOeyM – derzeit besonders aktuell. Denn Caledonia schürft das Gold in Simbabwe aus dem Boden. Das Unternehmen betreibt erfolgreich die Goldproduktion bei der Blanket-Goldmine. Gerade hat Caledonia Mining Bilboes Gold gekauft, damit das hochgradige Bilboes-Goldprojekt in Simbabwe hinzugefügt.

Ein weiteres Beispiel für ein aussichtsreiches Goldunternehmen, das bereits produziert, ist OceanaGold – https://www.youtube.com/watch?v=ywsYsMG5sRc -. Im Portfolio befinden sich die Didipio-Mine auf den Philippinen, die Liegenschaften Waihi und Macraes in Neuseeland und die Haile Gold Mine in den USA.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -) und OceanaGold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/oceanagold-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Der Herbst wird spannend

Eine nachhaltige Gold- und Rohstoff-Hausse ist nur eine Frage der Zeit.

Leicht gestiegene Zinsen, aber noch negative Realrenditen und Inflationsraten von rund acht Prozent sollten für einen interessanten Herbst sorgen. Denn steigende Zinsen und gleichzeitig steigende Rohstoff- und Goldpreise gab es bereits früher, waren eher sogar die Regel. Steigt die Inflation, dann steigen meist die Zinsen und Gold und Rohstoffe profitieren, weil die Zinsen der Inflation eher hinterherhinken. Neben dem Goldpreis besitzen insbesondere Minenunternehmen beste Chancen auf deutlich höhere Kurse. Weil nämlich die Gewinnmarge heute beispielsweise weit über der des Jahres 2000 liegt. Produktionskosten und Goldpreis liegen heute viel weit auseinander. Goldgesellschaften sind daher jetzt günstig zu haben, denn die Bewertung der Minenbetriebe hat mit dieser Entwicklung nicht mitgehalten. Diese Tatsachen veranlassen etwa den Rohstoff-Experten Tobias Tretter (Gründer und CEO von Commodity Capital) aktuell bei den Goldminengesellschaften von einem Verdreifachungspotenzial zu sprechen.

Besonders wichtig, so der Rohstoff-Experte, sei das Management eines Unternehmens sowie die ESG-Gesichtspunkte (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung), welche an Bedeutung zugenommen haben. Haben ESG-Richtlinien einen hohen Stellenwert, dann profitieren die Minen mittel- bis langfristig von mehr Rentabilität. Ein Projekt kann noch so gut sein, aber wenn das Management nicht über Erfahrung und Weitsicht verfügt, kann der Erfolg trotzdem ausbleiben, deshalb ein Blick auf Caledonia Mining und OceanaGold, zwei erfolgreiche Produzenten.

Caledonia Mining – https://www.youtube.com/watch?v=DrGSs_uLZwo – ist auf dem besten Weg das Produktionsziel für 2022 von 73.000 bis 80.000 Unzen Gold zu erreichen, dies in der Blanket-Mine in Simbabwe. Vierteljährlich zahlt das Unternehmen Dividende.

OceanaGold – https://www.youtube.com/watch?v=I_rtE6KD4t8 – besitzt unter anderem Projekte auf den Philippinen, in Neuseeland und eine Goldmine in den USA. Auf ökologische und soziale Leistungen wird besonderer Wert gelegt.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -) und OceanaGold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/oceanagold-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Der Fiat-Geld-Standard der Welt und das Gold

Experten streiten sich, ob der Fiat-Standard oder der Goldstandard für wirtschaftliche Stabilität sorgen.

Der Goldstandard hindere die Zentralbanken daran bei Verwerfungen eine Politik zu betreiben, die für Stabilität in der Wirtschaft sorgen kann. Denn der Goldstandard bestimmt die Geldmenge. Und da würden sich Zentralbanken schwertun, Zinssätze zu senken oder zu erhöhen. Auf der anderen Seite steht der Vorteil, dass die Gelddruckmaschine nicht endlos arbeiten kann – was wiederum zu Verwerfungen in der wirtschaftlichen Stabilität führen kann. Entscheidend bei Geld ist aber nicht dessen Wachstumsrate, sondern seine Kaufkraft. In einem freien Markt ist Geld nämlich wie eine Ware, der US-Dollar und andere Währungen sind nun mal keine unabhängigen Einheiten. Der Name US-Dollar wurde übrigens vor 1933 gebraucht, um sich auf eine Goldeinheit zu beziehen, die ein Gewicht von 23,22 Körnern oder 1,50 Gramm hatte. Auch andere Währungen standen für einen bestimmten Goldbetrag.

In einer Tauschwirtschaft wird Gold gegen Waren und Dienstleistungen getauscht. Gold ist Teil des Reichtums, damals wie heute, es fördert das Leben und das Wohlbefinden des Einzelnen. Nimmt das Geld ohne Deckung zu, dann entsteht eine Zunahme der Warenproduktion. Geht das aus dem Nichts geschaffene Geld zurück, geht auch die Produktion zurück. Die Politik der Zentralbanken, die die Wirtschaft stabilisieren möchte, führt zu Boom- und Bustzyklen (die Wirtschaft wächst und kommt wieder zurück). Der Goldstandard verursacht keine Instabilität. Gold ist ein stabiles Mittel zum Werterhalt, daher bei Anlegern beliebt. Mit Werten von Goldgesellschaften können Investoren auf jeden Fall ihr Depot aufwerten. Da kämen Maple Gold Mines oder Caledonia Mining in Betracht.

Maple Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=zwzMgOG_A-M – treibt zusammen mit dem Partner Agnico Eagle (50/50) die aussichtsreichen Projekte Douay und Joutel im Abitibi Grünsteingürtel in Quebec voran.

Caledonia Mining – https://www.youtube.com/watch?v=kNcPzXxVTno -, mit 64 Prozent an der Blanket-Mine in Simbabwe beteiligt, gehört seit Jahren zu den erfolgreichen Goldproduzenten.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Maple Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/maple-gold-mines-ltd/ -) und Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mitzuverantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Der Goldpreis sollte bis Jahresende gut unterstützt sein

Marktanalysten gehen von einer guten Unterstützung des Goldpreises aus, da Stagflationsängste und die zunehmende Rezession gegenwärtig sind.

Die Zinserhöhung der Fed um 75 Basispunkte war die größte Zinserhöhung seit knapp 30 Jahren. Dies hat die Anleger wachgerüttelt, damit Sorgen vor einer Rezession geschürt. Laut der Fed könnte eine weitere Zinsanhebung um 75 Punkte im Juli erfolgen sowie am Jahresende eine Zinsrate von 3,5 Prozent möglich sein. Die Fed ist also besorgt. Und das sonst normale Verhältnis zwischen Zinsen und Gold ist heute anders. Schwächere Aktienmärkte und höhere Goldpreise könnten also kommen.

Noch sind die Inflationserwartungen nicht so hoch wie etwa in den 1980er Jahren, sie lagen damals bei zirka 9,7 Prozent. Zu dieser Zeit hatte der damalige Fed-Vorsitzende die Zinssätze so nach oben geschraubt, dass dies einerseits die Inflation zum Erliegen brachte, aber andererseits eine Rezession einläutete. Die Inflationsgefahr steigt heute noch, aber eine Rezession kann vielleicht auch vermieden werden, denn so dramatisch wie in den 1980er Jahren ist es noch nicht. Die Ökonomen von Goldman Sachs beispielsweise haben die Wahrscheinlichkeit für eine Rezession im kommenden Jahr von 15 auf 30 Prozent erhöht. Die Schätzung bezüglich des BIP hat Goldman nun für das vierte Quartal 2022 von 1,3 auf 0,9 gesenkt. Jedenfalls ist es in diesen Zeiten sicher eine gute Idee ein Goldinvestor zu sein. Zwei Goldproduzenten sind beispielsweise Caledonia Mining oder Karora Resources.

Caledonia Mining – https://www.youtube.com/watch?v=kNcPzXxVTno – besitzt 64 Prozent an der Blanket-Mine in Simbabwe. Diese produziert seit Jahren erfolgreich.

Karora Resources – https://www.youtube.com/watch?v=taBGR_GunhY – hat zwei produzierende Goldprojekte in Westaustralien. Bis 2024 soll die Produktion auf 185.000 bis 205.000 Unzen jährlich erhöht werden.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -) und Karora Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/karora-resources-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mitzuverantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Russland kauft wieder Gold

Nun kauft Russland für einen festen Preis bei lokalen Banken Gold.

Im März kauften Russen enorm viel Gold, denn der Rubel verlor an Wert und Ersparnisse sollten geschützt werden. Mit den neuen Käufen durch die russische Zentralbank ist ein Festpreis von 52 US-Dollar je Gramm verbunden. Der wahre Marktwert liegt bei rund 68 US-Dollar. Da fragt sich welche Absichten da wohl dahinterstecken. Laut Aussage der dortigen Zentralbank sei Gold die “ideale Alternative” zum US-Dollar. Der Festpreis erinnert an die Zeiten des Goldstandards in den USA zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise. Dieser fand 1973 mit Richard Nixon nach 40 Jahren ein Ende. Vielleicht will Russland jetzt den Rubel mit Gold koppeln. Es würde Finanzierungen außerhalb des US-Dollar-Bereiches erleichtern. Und es wäre einfacher Sanktionen aus dem Weg zu gehen. Hat doch gerade das US-Finanzministerium alle Goldgeschäfte mit der russischen Zentralbank verboten.

Vielleicht gibt es auch Pläne Russlands sich das Gas in Gold bezahlen zu lassen. Inwieweit der von Russland aufgebaute Goldschatz gegen Sanktionen hilft, ist allerdings fraglich. Zwar ist, nachdem die Hälfte etwa der russischen Devisenreserven nicht mehr zugänglich ist, die Goldreserve in den landeseigenen Tresoren. Doch wäre es schwierig für die russische Zentralbank große Mengen Gold zu verkaufen und so den Rubel zu stützen, denn so liquide ist der Goldmarkt nicht. Jedenfalls hat der von Russland angezettelte Krieg zwei Seiten, einmal die Sache mit der Ukraine und zum anderen ist es ein Wirtschaftskrieg. Und wie so oft spielt Gold eine wichtige Rolle.

Auch für den Einzelnen bedeutet ein kleiner Goldschatz eine gewisse Sicherheit. Auf Gold setzen gelingt auch mit den Werten der Goldgesellschaften, die für den Nachschub sorgen können, wie etwa die Goldproduzenten Caledonia Mining oder OceanaGold.

Caledonia Mining – https://www.youtube.com/watch?v=yJ3BkvMkQ3s – zahlt Dividenden und produziert erfolgreich in seiner Blanket-Goldmine in Simbabwe unter Beteiligung einheimischer Investoren.

OceanaGold – https://www.youtube.com/watch?v=gDJM1Hx6qAw – besitzt Liegenschaften auf den Philippinen, in den USA und in Neuseeland.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -) und OceanaGold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/oceanagold-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?

Mit einer wirtschaftlichen Erholung nach zwei Jahren Corona-Pandemie wird es wohl so schnell nichts werden, denn der Ukraine-Krieg wird sich auswirken.

Die Hoffnungen auf ein Frühjahr 2022, das wieder ein Wirtschaftsniveau wie vor der Pandemie erlangt, scheinen vorerst vernichtet. Die Sanktionen gegen Russland schwächen die Wirtschaft hierzulande und anderswo. Lieferketten, die teilweise unterbrochen waren und immer noch anfällig sind, könnten nun erneut geschwächt werden. In Sachen Energie besteht für Deutschland eine Abhängigkeit von Russland. Über Abhängigkeiten von anderen Ländern beim Thema Rohstoffe wird sich die deutsche Regierung wohl vermehrt Gedanken machen.

Auf den Goldpreis haben Kriege meist nur einen vorübergehenden Effekt. Stärker wirkt und treibt den Goldpreis nach oben, wenn die breite Bevölkerung einen Vertrauensverlust in Sachen Finanzsystem erleidet. Im Februar war im Euroraum eine Inflation von 5,8 Prozent im Vorjahresvergleich zu verzeichnen, dies war mehr als erwartet. Ursächlich für diese Teuerungsrate waren besonders die Bereiche Nahrungsmittel und Energie. Regierungen stecken in teils gewaltigen Schuldenfallen, die Realzinsen sind niedrig und das Vermögen verliert an Wert. Dem entgegenzuwirken und Kaufkraft zu erhalten wäre der Wunsch. Dies gelingt, wie die Geschichte gezeigt hat, mit Gold. Vor allem in widrigen und wirtschaftlich schlechten Zeiten eignet sich Gold als Fels in der Brandung. Es dient als Wertaufbewahrungsmittel und steht als Eckpfeiler für eine ausgewogene Anlagestrategie. Dazu gehören auch Aktien von Goldgesellschaften, die einen Hebel auf den Goldpreis dazu liefern.

Fury Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=ZHKiwpLAMNQ – besitzt aussichtsreiche Projekte in Quebec und British Columbia. Dabei geht es um mehrere Millionen Unzen Gold.

Caledonia Mining – https://www.youtube.com/watch?v=Dfg4N1-USss – ist in Simbabwe erfolgreicher Goldproduzent. Das Dividenden zahlende Unternehmen hat dank der Beteiligung einheimischer Investoren deren Akzeptanz für die Blanket-Mine hinter sich.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Fury Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/fury-gold-mines-ltd/ -) und Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Gold glänzt

Sterntaler und Goldesel, Gold ist in Erzählungen und Mythen allgegenwärtig. Zu Recht, denn Gold ist unvergänglich und erhält Werte.

Dagobert Duck, sicherlich an diesem Geldsack scheiden sich die Geister, doch er ist bekannt über die Kinderzimmer hinaus. Seinen Reichtum legt der Fantastilliardär in Gold an. Wie auch sonst? Würde er nur Talerchen in Scheineform nehmen, würde die Geldpresse wohl Tag und Nacht laufen müssen. Doch von wem käme dann das Geld? Die unabhängige Notenbank von Entenhausen wäre eine Möglichkeit. Der auf den Scheinchen gedruckte Wert wäre nur den guten Ruf Entenhausens wert.

Parallelen erkannt? Derzeit geht es Anlegern weltweit ähnlich wie Dagobert. Sie könnten sich auf den guten Ruf einer Notenbank und die wirtschaftliche Stärke des jeweiligen Landes verlassen. Also vor allem der US-Notenbank Fed und einem immerwährenden Wachstum der US-Volkswirtschaft trauen und somit mit US-Dollar das Ruhe- oder Ruhestandskissen beziehungsweise Sparschwein befüllen. Oder sind die Europäische Zentralbank und die Euros besser geeignet, weil Europas Wirtschaft besser aufgestellt ist?

Womöglich ist aber der Weg, den Dagobert gegangen ist, nicht der schlechteste. Also Gold ins Portfolio heben. Als Grundbausteil sind die goldenen Münzchen und Barren sicherlich in harten Zeiten eben Gold wert. Wer sich darüber hinaus eine Rendite wünscht, kann einen Teil in Aktien von Goldunternehmen mit herausragenden Projekten investieren. Das ist zwar etwas spekulativer als das Gold selbst, könnte aber das Gesamtdepot langfristig aufwerten. Beispiele für gute Werte sind Caledonia Mining oder Condor Gold.

Caledonia Mining – https://www.youtube.com/watch?v=Dfg4N1-USss – ist seit Jahren erfolgreicher Goldproduzent mit seiner Blanket-Mine in Simbabwe, einheimische Investoren sind beteiligt.

Condor Gold – https://www.youtube.com/watch?v=kylBHygyO-Q – besitzt in Nicaragua das aussichtsreiche La India-Projekt. Die beiden ersten Jahre soll die Goldproduktion im Schnitt im Jahr rund 157.000 Unzen Gold ausmachen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Starkes fundamentales Umfeld für Rohstoffe

Auch wenn das neue Jahr nicht so rosig für Gold begann, erwarten Analysten steigende Goldpreise.

Es gibt diverse Gründe, warum der Goldpreis im Jahr 2022 über 2.000 US-Dollar je Feinunze steigen kann. Zum einen ist es die Inflation, die zunehmend problematischer und hartnäckiger wird als anfangs angenommen. Zum anderen werden die Realzinsen stark negativ bleiben. Allein diese beiden Gründe sollten Kaufsignale für Goldinvestoren generieren. In Zeiten negativer Realzinsen erwirtschaftete Gold durchschnittlich nämlich hervorragende 21 Prozent Jahresrendite. Hinzu kommt, dass die Erwartung von drei Zinserhöhungen im laufenden Jahr bereits eingepreist ist. Gerechnet wird mit einem Zinserhöhungszyklus ab März. Sollten sich dabei Änderungen ergeben und weitere Unsicherheiten, dann kann der Goldpreis davon nur profitieren.

Auch die Weltwirtschaft läuft nicht so rund, wie man es gerne hätte. Schwächelt die Konjunktur weiterhin, so dürfte es für Zentralbanken schwierig werden, Straffungsmaßnahmen durchzusetzen. Denn bei Staatsschulden von fast 30 Billionen US-Dollar sind höhere Zinszahlungen natürlich äußerst problematisch. Bei der Betrachtung der Vergangenheit zeigt sich zudem, dass in Zinserhöhungszyklen der Fed, etwa zwischen 2015 und 2019 oder zwischen 2004 und 2005, der Goldpreis deutlich angestiegen ist. So erhöhte die Fed zwischen 2015 und 2019 neunmal die Zinsen und gleichzeitig ging der Goldpreis um fast 35 Prozent nach oben. Ähnliches geschah auch in den 1970er Jahren.

Da besteht also kein Grund am Werterhaltungsvehikel Gold zu zweifeln. Anleger könnten sich daher Werte wie Gold Terra Resource oder Caledonia Mining anschauen.

Gold Terra Resource – https://www.youtube.com/watch?v=cvm8Dv_f9Pc – arbeitet in den Nordwest-Territorien am Yellowknife City Goldprojekt, einem großen Projekt mit früher produzierenden Goldminen.

Caledonia Mining – https://www.youtube.com/watch?v=99SkpxGuyRA – produziert seit Jahren erfolgreich in Simbabwe in der Blanket-Goldmine.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Gold Terra Resource (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/gold-terra-resource-corp/ -) und Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Gold schlägt Picasso – als Weihnachtsgeschenk

Ob in Bayern oder dem Rest der Welt, Gold dürfte als Geschenk immer gut ankommen. Sich selbst beschenken kann man zudem auch mit Gold-Aktien.

Die Zeit ist reif sich Weihnachtsgeschenke zu überlegen, sehr reif sogar. Wer in Bayern wohnt, hat es da eher leicht. Ein Bild vom legendären König Ludwig II. in einem idealen Rahmen und “da Kas is bissn”, wie die Südbayern sagen. In anderen Teilen der Erde kommt man mit dem Märchenkönig wohl nicht so gut weg. Doch hätte Pablo Picasso den Pinsel auch dazu benutzt den Ludwig zu malen, wäre er vielleicht noch größer rausgekommen, der Pablo versteht sich. Ludwig hat’s nicht nötig mit seinen Schlössern. Pablo Picassos Meisterwerke brachten bei Auktionen bisher 1,1 Milliarden US-Dollar ein. Was ihn aber wohl ärgern würde: Der Durchschnitt seiner versteigerten 15 Bilder liegt bei 73 Millionen Dollar. Da haben Leonardo da Vinci (398 Mio.), Gustav Klimt (138 Mio.) und sogar Andy Warhol (88 Mio.) die Nase vorn vor Pablo.

Wer seinen Geldbeutel zum heurigen Weihnachten nicht ganz so weit aufmachen will und mit dem Märchenkönig aus Bayern nichts am Hut hat, muss sich guten Ersatz suchen. In der Regel dürfte mit Gold-Geschenken kaum etwas falsch zu machen sein. Ein Krügerrand (Eine Unze) oder ein Barren zu fünf Gramm sind für rund 1.650 Euro und 270 Euro zu haben. Der Vorteil gegenüber zum Beispiel Blumen oder Schokolade: Gold überdauert auch längere Zeiträume, ohne zu verwelken oder gegessen zu werden.

Wer das Risiko zu Weihnachten nicht scheut, kann sich selbst auch im Goldsektor ein Präsent bereiten: Die Aktien von Goldunternehmen mit guten Goldprojekten könnten langfristig lohnen, zumindest wenn der Goldpreis nach oben strebt, was bei der heutigen Lage mit inflationären Tendenzen gut begründbar wäre.

Wer zudem eine laufende Rendite aus seinem Goldinvestment ziehen will, kann zum Beispiel zu Caledonia Mining – https://www.youtube.com/watch?v=99SkpxGuyRA – greifen. Der Konzern bearbeitet in Simbabwe die Blanket-Goldmine und ist somit sicherlich auch spekulativ. Doch Caledonia hat schon bewiesen, dass sie wirtschaftlich Gold fördern können und schütten seit mehreren Quartalen auch Dividenden aus.

Noch nicht produzierend ist dagegen GoldMining – https://www.youtube.com/watch?v=ZHugneIJLHY -, die mehrere Goldprojekte von Brasilien bis Kanada besitzen. GoldMining besticht vor allem mit seiner großen Ressourcen-Basis, die aus heutiger Sicht unterbewertet aussieht.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -) und GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/goldmining-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de