Rohstoffpreise auf hohem Niveau

Nicht nur die Fahrt zur Tankstelle ist teurer geworden, Rohstoffe insgesamt befinden sich preislich auf hohem Niveau.

Wie die Weltbank herausfand, waren im Dezember 2020 von 63 Rohstoffen, die beobachtet werden, 53 teurer als ein Jahr zuvor. Und das trotz Pandemie. Analysten gehen davon aus, dass diese Preise stimmungsgetrieben sind. Es wird allgemein damit gerechnet, dass nach der Pandemie die Nachfrage hoch sein wird, damit die Rohstoffpreise steigen werden. Öl ist heute etwa so teuer wie vor der Pandemie.

Besonders die Industriemetalle haben zum Teil Rekordpreise erzielt. Dabei hat sich besonders Kupfer sehr verteuert. Und, so der Experte Daniel Briesemann von der Commerzbank, ein Ende ist nicht in Sicht. Aber auch Digitalisierung durch mehr Homeoffice und die wachsenden Absatzzahlen bei den Elektrofahrzeugen dürften weiter für starke Kupferpreise sorgen.

Für Kupfergesellschaften ist dies ein Grund zur Freude, beispielsweise für Hannan Metals – https://www.youtube.com/watch?v=f2GjpTKLTvc -. Dessen Kupfer-Silber-Liegenschaft San Martin in Peru umfasst fast 1.000 Quadratkilometer. Daneben besitzt Hannan Metals eine 100-prozentige Beteiligung in Irland am Zink-Blei-Silber-Projekt Clare.

Auch Nickel, Zink, Zinn oder Aluminium haben ordentlich zugelegt. Bei den Industriemetallen dürfte auch das große Interesse von Spekulanten zu den hohen Preisen geführt haben.

Nickel und auch Kobalt sind etwa auf dem Crawford-Nickel-Kobaltsulfid-Projekt der Canada Nickel Company – https://www.youtube.com/watch?v=f2GjpTKLTvc – in Ontario enthalten. Dabei punktet die Liegenschaft mit einer ausgezeichneten Nickelausbeute von 52 Prozent.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Hannan Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/hannan-metals-ltd/ -) und der Canada Nickel Company (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/canada-nickel-company-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Elektroautos boomen – und brauchen Rohstoffe

Deutsche schätzen das eigene Auto, mehr als vor der Corona-Pandemie. Elektroautos sind besonders gefragt.

Im vergangenen Jahr gingen beim zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) mehr als 255.000 Anträge bezüglich Elektroautos ein. Rund 140.000 davon bezogen sich auf Batterie-Fahrzeuge und zirka 115.000 waren auf Plug-In-Hybride gerichtet. Zwei aktuelle Studien ergeben, dass die Zahl derer, die vor allem ein eigenes Fahrzeug bevorzugt, in der Pandemie angestiegen ist. Für Car-Sharing, Fahrgemeinschaften oder öffentliche Verkehrsmittel ist die Pandemie nicht der richtige Hintergrund. Im eigenen Auto kann nun mal ein Gefühl von Sicherheit genossen werden.

Auch die Zahl derer, die in den nächsten Monaten mit dem Kauf eines Autos liebäugeln, ist deutlich angestiegen. Und erholt sich mit zunehmender Beherrschung der Pandemie die Konjunktur wieder, dann sollten die Absatzzahlen steigen. Die Ladestellen sind auch mehr geworden, so dass die Entscheidung für ein umweltfreundliches, staatlich gefördertes E-Auto deutlich leichter fällt. Um diese Fahrzeuge zu produzieren, müssen wichtige Rohstoffe vorhanden sein.

Die Batterien brauchen beispielsweise Kobalt, Lithium oder Nickel und diese Rohstoffe sind knapp, Tendenz steigend. Aber auch in jedem Smartphone und Laptop stecken die Batteriemetalle. Die Fahrzeuge selbst verschlingen viel Kupfer.

Unternehmen wie die Canada Nickel Company oder Hannan Metals sollten von der boomenden Elektromobilität profitieren.

Die Canada Nickel Company – https://www.youtube.com/watch?v=f2GjpTKLTvc – besitzt Nickel und Kobalt im Nickel-Kobaltsulfid-Projekt Crawford in Ontario. Daneben sind Markenrechte im Portfolio für die Produktion von kohlenstoffreien Nickel- Kobalt- und Eisenprodukten.

Hannan Metals – https://www.youtube.com/watch?v=f2GjpTKLTvc – verfügt über Kupfer und Silber in seiner fast 1.000 Quadratkilometer großen San Martin-Liegenschaft in Peru, ein besonders hochgradiges Projekt mit einer aussichtsreichen Zukunft.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von der Canada Nickel Company (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/canada-nickel-company-inc/ -) und Hannan Metals (-https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/hannan-metals-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de