Steigende Kosten durch Einkaufsoptimierung in der Hotellerie reduzieren: KAJ Hotel Networks setzt auf Netzwerk

Gründer Karsten Jeß will unter anderem mit seinen Partnern Finest Linen und Martens & Prahl mehr als nur Anbieter sein. Neben Kostensenkungen sollen auch Personalressourcen geschaffen werden.

BildKAJ Hotel Networks verfügt derzeit über 17 spezialisierte Partner, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen bereits seit vielen Jahren in der Branche etabliert sind. Nach Themen wie Nachhaltigkeit und Innovation ist die Optimierung von Kosten gerade zum jetzigen Zeitpunkt von hoher Relevanz für die Hoteliers: “Den aktuellen Kostendruck spürt gerade unsere Branche sehr stark. Im Vergleich zur Industrie sind die Margen oft nicht sehr groß. Somit ist eine regelmäßige Optimierung des Einkaufsmanagements von besonderer Bedeutung. Hier gibt es tatsächlich zahlreiche Möglichkeiten, die unter dem Strich für eine spürbare Entlastung sorgen können”, so Karsten Jeß, Gründer von KAJ Hotel Networks.

Martens & Prahl erreicht mit speziell auf die Hotelbranche zugeschnittenen Versicherungskonzepten sehr gute Konditionen. Gegenüber Standardversicherungen werden in der Regel 10-20 % Beitragseinsparungen erzielt – trotzdem erhöhen sich die Versicherungsleistungen deutlich: “Dieser Vorteil wird dadurch erzielt, dass wir mit einer Vielzahl von Versicherern Hotelkonzepte vereinbart haben und somit die beste Kondition anbieten können. Das Niveau der Absicherung bleibt dabei hervorragend und lässt keine Wünsche offen. Alle versicherbaren Risiken können abgedeckt werden”, erklärt Volker Ebert, geschäftsführender Gesellschafter der Martens & Prahl Hotelversicherung.

Auch eigene Personalressourcen in den Hotelbetrieben lassen sich verringern, da Martens & Prahl wie eine ausgelagerte Versicherungsabteilung das vollständige Versicherungsmanagement übernimmt. Der zeitliche Aufwand für eine Quick-Check-Analyse der bestehenden Versicherungen und dem Erhalt eines Angebotes ist für die Hotels gering. Darüber hinaus kann eine Überprüfung der bestehenden Versicherungen ebenfalls zur Schließung etwaiger Deckungslücken Sorge tragen, um bekannte Risiken zu vermeiden.

Das Gleiche gilt auch für andere relevante Produkte oder Dienstleistungen für die Hotellerie, welche mit spürbaren Kosten verbunden sind: “Ein effektiver Einkauf beginnt bei Erstellung der Ausschreibungsunterlagen. Dort entscheidet sich, ob man bei den Angeboten Äpfeln mit Äpfeln vergleichen kann oder bei der Lieferung eine große Überraschung erlebt, was die Qualität, Langlebigkeit sowie Mangelergebnisse angeht. Dort können wir jederzeit unterstützend tätig werden”, fügt Christian Lacherdinger, Geschäftsführer der Finest Linen GmbH, hinzu.

Der Experte für den Verkauf von Bettwaren empfiehlt außerdem, dass es bei Hotelketten wichtig ist, eine Standardisierung von Größen und Qualitäten vorzunehmen, um über die Quantitäten bessere Preise zu erzielen. Auch gäbe es eher die Möglichkeit, direkt mit den Produzenten Rahmenverträge abzuschließen, welche dann die Liefertermine erheblich reduzieren. Eine just in time-Lieferung könne ebenfalls vereinbart werden.

Die Partner von KAJ Hotel Networks verfügen über unterschiedliche Produkte und Dienstleistungen, die Hoteliers umfangreich unterstützen können. Inhaber und Gründer Karsten Jeß arbeitet derzeit mit 17 Partnern aus unterschiedlichen Bereichen der Zulieferindustrie für die Hotellerie. Zu den aktuellen Partnern von KAJ Hotel Networks gehören unter anderem Astrein Exzellent, Axent Switzerland, Belurra, Blycolin, BlueStewo, FinestLinen GmbH, Hasenkampf, icecreek, Martens & Prahl/Hoga Protect, RB Hoteleinrichtungen, Robotise, Qausal, Sea of Spa, sharemagazines, Wirelane, Technisches Büro Haber, und Swissfeel.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

KAJ Hotel Networks
Herr Karsten Jeß
Dorfstrasse 7
27419 Klein Meckelsen
Deutschland

fon ..: +49 171 – 6307732
web ..: http://kaj-hotel-networks.de
email : karsten.jess@kaj-hotel-networks.de

Über KAJ Hotel Networks:

KAJ Hotel Networks wurde zu Beginn des Jahres 2019 durch den Hotelexperten Karsten Jeß gegründet. Dabei hat er sich zum Ziel gesetzt, führende Unternehmen aus verschiedenen Bereichen der Zuliefererindustrie mit der Hotellerie zu vernetzen, um ihnen den Zugang zur deutschen Hotellerie zu ermöglichen. Hoteliers partizipieren neben exklusiven Dienstleistungen und innovativen Produkten von einer maßgeschneiderten, individuellen Beratung.
Zu den Leistungen für die Partner von KAJ Hotel Networks gehören unter anderem ein gemeinsamer Internetauftritt, Gemeinschaftsstände auf den führenden Messen der Branche, Anzeigen in der Fachpresse, Öffentlichkeitsarbeit sowie eine Plattform zum gegenseitigen Austausch.

Pressekontakt:

Wolf.Communication & PR
Herr Wolf-Thomas Karl
Schulhausstrasse 3
8306 Brüttisellen

fon ..: 0041 76 4985993
web ..: http://www.wolfthomaskarl.com
email : mail@wolfthomaskarl.com

Patent Management in der Blockchain

Mit dem ICO von Trend Patent stehen jetzt jedem die Trends und Patente über eine neue Kryptowährung offen. Der Trend-Patent-Token ist in Zukunft an der Börse frei handelbar.

BildDas Unternehmen Trend Patend baut seine Position durch einen ICO mit Blockchaintechnologie aus. Trend Patent startet am 24. Juli einen ICO (Initial Coin Offering), eine Finanzierungsform für Blockchain-Projekte.
Der Token Presale ist bereits live geschaltet und bietet Investoren in der 1. Finanzierungsrunde bis 31. August 2018 einen zusätzlichen Bonus von 25%.
Der Trend Patent Token (TPT) wurde auf Basis der ETHEREUM-BLOCKCHAIN als ERC20-Token speziell entwickelt, um die Möglichkeiten vom Patenthandel über Beteiligung und Eigenentwicklung unabhängig und frei nach den Marktvorgaben zu handeln und je nach Trends und Nachfrage zu befriedigen.
Olaf Starke, CEO und Gründer der Trend Patent, sagt: “Mein Team und ich beschäftigen uns seit über 30 Jahren mit Erfindungen und Patenten. Wir möchten mit unserer blockchainbasierten Patentverwertung auch gerade jungen Erfindern und Startups die Möglichkeit bieten, ihre Patentenwicklungen über unsere innovative Blockchainlösung abzusichern und sicher verwertbar zu machen. Unsere Plattform versteht sich als Brückenbauer zwischen der Realwirtschaft, den Erfindern und Entwicklern und bietet so echten Mehrwert. Jeder der möchte kann teilhaben, entweder als Investor beim aktuellen ICO, als Nutzer oder als Partnerunternehmen das Innovationen oder Erfindungen einbringt.”
Weitere Informationen zum ICO unter https://www.trendpatent.com

Das Trend Patent Projekt ist ähnlich wie ein Found mit interessanten Patenten und Innovationen als eigenständige Firma, die unabhängig in Patenten investieren oder handeln kann. Hierzu hat sich ein überschaubares Team von Spezialisten zusammen getan um die gesamte Palette von der Idee über die Patentierung bis zur Marketingstrategie und der letztlichen Umsetzung und Produktion zu realisieren.
Anlegen mit Chancen über die Blockchain-Technologie in Patent-Assets und einem Höchstmaß an Sicherheit, ist jetzt mit dem neuen Trend Patent-ICO als “PATENT MANAGEMENT IN THE BLOCKCHAIN” zu haben. Bereits in den nächsten Monaten soll der TPT-Token an den Kryptobörsen frei handelbar sein.
Hier finden sich Möglichkeiten zu jedem Budget, sich an neuen Ideen und Innovationen im Bereich Trend-Marketing zu beteiligen und gemeinsam Chancen zu nutzen, die dem einzelnen so nicht geboten werden.
Der neue Trend-Patent-Token (TPT) bietet hier über einen Patentpool die Möglichkeit sich in die neue Generation von Patent-Assets einzubringen.
Die Trend Patent Ltd. entwickelt die Patente und gibt dem Anleger bereits ab 100 EUR die Möglichkeit in Blockchain gestützten Patent-Assets zu investieren und damit absolut neue Perspektiven. Hinzu kommen noch die Entwicklungen an der Börse, die der zukünftigen Kursentwicklung weitere Stabilität geben.
Weiterführende Informationen finden Interessenten auf https://www.trendpatent.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

TREND PATENT LIMITED
Herr Olaf Starke
CLIFTON HOUSE OFFICE, FITZWILLIAM STREET LOWER 70
2 DUBLIN
Irland

fon ..: +49 157 87828221
web ..: https://www.trendpatent.com
email : info@trendpatent.com

Die Trend Patent Ltd. In Dublin, Irland, ist ein weltweit operierender Patentver-werter. Hier finden Partner eine innovative Community, in der sie sich gegensei-tig inspirieren, lernen, sich austauschen und Geschäfte machen können. Trend Patent begleitet Erfinder bei ihren Entwicklungen und sichert das Patentmanage-ment durch Smart Contracts in der ERC20 Blockchain von Ethereum. Ab 24. Juli 2018 startet ein ICO für eine eigene Blockchain Plattform für die Verwertung von Patenten und Erfindungen. Weitere Informationen unter https://www.trendpatent.com
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

BLOCKCHAIN TECHNOLOGIES AG
Herr Manfred Mayer
Thurn-und-Taxies-Platz 6
60313 Frankfurt am Main

fon ..: +49 6124 51198600
web ..: http://www.bctag.de
email : info@bctag.de

Immobilienmakler-Services auf höchstem Niveau

Dirk Küppers und sein Team von top-conception verstehen sich als Verkäufermakler und bieten ihren Kunden eine umfangreiche Angebotspalette für ein gewinnbringendes Immobiliengeschäft.

Für einen erfolgreichen Immobilienverkauf sind nicht nur umfassende Branchen- und Fachkenntnisse, sondern auch professionelle Maßnahmen für eine zielgerichtete Bewerbung am Markt erforderlich. Dirk Küppers und sein Team von top-conception verstehen sich als Verkäufermakler und bieten ihren Kunden eine umfangreiche Angebotspalette für ein gewinnbringendes Immobiliengeschäft.

“Aufgrund des derzeit niedrigen Kreditzinsniveaus können wir eine steigende Immobiliennachfrage verzeichnen. Sehr hohe Immobilienpreise in Düsseldorf und Köln führen dazu, dass Immobilieninteressierte auch in Monheim, Langenfeld und der Umgebung nach Wohnungen und Häusern suchen”, erklärt der versierte Immobilienmakler. Das umfassende Angebotsportfolio des professionellen Immobilienmaklers und seines Teams enthält alle Maßnahmen, die einen Verkauf zu einem vollen Erfolg machen.

Zu Beginn einer Immobilienveräußerung stehen die detaillierte Bewertung sowie eine ausführliche Marktanalyse, auf deren Basis ein realistischer Verkehrswert ermittelt wird. “Ein zu hoher Verkaufspreis kann potentielle Käufer möglicherweise abschrecken, ist der Preis zu niedrig angesetzt, sind finanzielle Einbußen zu befürchten”, so der erfahrene Makler.

Im Anschluss nutzen Dirk Küppers und sein Team ein erprobtes Vermarktungskonzept für eine erfolgreiche Bewerbung des Objekts am Markt – so gehören neben der Erstellung hochwertiger Exposés und virtueller 360°-Rundgänge auch die Veröffentlichung von Anzeigen in Online- und Print-Medien sowie die Anfertigung hochwertiger Verkaufsschilder zum breiten Leistungsspektrum der top-conception. Mit Hilfe des so genannten “Homestaging” werden leerstehende Objekte optisch aufgewertet und die Verkaufschancen signifikant verbessert.

Ein zweiter Fokus der top-conception liegt auf schwierigen Immobilienproblemen, zum Beispiel im baurechtlichen und erbbaurechtlichen Bereich, bei weiteren Übertragungsproblemen sowie in der Absicherung von Immobilienbesitz in angespannten wirtschaftlichen Zeiten. Mit der kürzlich erfolgten Modernisierung und Renovierung ihrer Räumlichkeiten tragen der erfahrene Immobilienmakler und seine Mitarbeiter der weiter steigenden Nachfrage bei top-conception Rechnung. “Wir möchten, dass sich unsere Kunden so wohl wie möglich bei uns fühlen”, so Dirk Küppers.

Details zum professionellen Immobilienmakler Hilden oder zu Immobilienmakler Langenfeld, Immobilienmakler Monheim und vielem mehr sind unter http://www.top-conception.de abrufbar.

Über:

Dirk Küppers Immobilien top-conception
Herr Dirk Küppers
Richrather Str. 195
40723 Hilden
Deutschland

fon ..: 02103 / 96 72 88-1
fax ..: 02103 / 96 72 88-4
web ..: http://www.top-conception.de
email : info@top-conception.de

Die Tätigkeitsschwerpunkte der top-conception liegen in den Bereichen der Immobilienberatung und -vermittlung. Beim klassischen Immobilien-Maklergeschäft liegt der Schwerpunkt des Unternehmens auf der wohnwirtschaftlichen Immobilienvermittlung. Das erfahrene Team erstellt auf Basis einer umfangreichen Bewertung und Analyse einer Immobilie ein individuelles Verkaufskonzept für das Objekt. Dirk Küppers ist staatlich geprüfter Betriebswirt Wohnungswirtschaft und Realkredit sowie Kaufmann der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. Außerdem ist er Immobiliengutachter für Verkehrswerte und Ausbilder. Das Hauptarbeitsgebiet der top-conception umfasst Monheim, Langenfeld, Hilden und den Süden Düsseldorfs.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Claudia Hoffmann
Münsters Gäßchen 16
51375 Leverkusen

fon ..: 0214 7079011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Win-Win für alle Seiten: IT-gestützte Beschäftigungsmodelle als Brandenburger Exportschlager

Ergebnispräsentation des Brandenburger Pilotmodells “Work@Home – Talent schlägt Standort – Wie IT die Arbeit zu den Menschen bringt”

BildBerlin/ Wildau/ Herzberg. Zwei Jahre Telearbeit in Brandenburg: Am 12. November 2014 zogen die Projektbeteiligten GFT Gesellschaft für Telearbeit GmbH, HSE24 und die Arbeitsagentur Herzberg des Projekts “Work@Home” im Rahmen eines Pressegesprächs, organisiert vom IT-Branchenverband Berlin Brandenburg, SIBB e.V., in Herzberg ein einhellig positives Fazit. Vicky Giourgia von HSE24 fasste in einem Satz zusammen, was wohl als wichtige Botschaft für solche Piloten und deren Weiterführung stehen kann: “Das Projekt hätte scheitern können – ja. Aber dass es ein solcher Erfolg für alle geworden ist, ist dem Engagement und Willen aller am Projekt Beteiligten zu danken! Hier kann man von wirklicher Teamarbeit sprechen – was diese bewirkt hat, zeigen die Ergebnisse. Das ist ein Grund für alle, stolz zu sein!”

Im Ergebnis kann das bundesweit einmalige Pilotprojekt auf 95 sozialversicherungspflichtige geschaffene Arbeitsplätze, daraus generierter wirtschaftlicher Wertschöpfung in einer strukturschwachen Region verbunden mit künftigen Entwicklungsperspektiven nicht nur in ländlichen Regionen Brandenburgs, verbesserter Lebensqualität für den Menschen der Region, aber auch der Verhinderung von Abwanderung und alternativen Arbeitsformen im Hinblick auf den demografischen Wandel verweisen. Die Ergebnisse zeigen, dass besonders die boomende E-Commerce-Branche mit Telearbeit im Kundenservice aus der Distanz heraus funktioniert. Perspektiven eröffnen sich für Branchen wie Handel, Reise & Touristik, Digital oder Lifestyle. Auch im Dienstleistungssegment, der IT- oder Kreativwirtschaft, so das Fazit, besteht großes Potenzial zur Schaffung bzw. Etablierung weiterer Telearbeitsplätze.

Initiator und Geschäftsführer der GFT GmbH Thomas Dehler: Unsere Erfahrungen mit unserem Modell-Landkreis Elbe-Elster haben gezeigt, dass wir sehr viele Menschen erreichen konnten, denen vorher aufgrund ihres Wohnorts auf dem Arbeitsmarkt wenige Chancen eingeräumt wurden. Sie sind sehr motiviert und freuen sich ungemein über die Möglichkeit, wieder aktiv am Arbeitsmarkt teilnehmen zu können. Die Arbeit in der Musterregion Brandenburg-Süd hat gezeigt, dass wir Menschen mit dem Konzept Telearbeit begeistern können. Mehr noch: Wir beschäftigen glückliche Menschen, was für uns als Arbeitgeber das höchste Gut überhaupt ist. Die Arbeit in ländliche Regionen zu bringen, direkt zu den Menschen nach Hause, wird mehr und mehr Standard werden. Brandenburg birgt ein grenzenloses Know-how, was vielerorts noch unentdeckt ist. Die Aussicht, eine flexible und erfüllende Tätigkeit mit einem idyllischen Wohnort zu verbinden, könnte generell durchaus zu einer Zuwanderung in ländliche Gebiete führen. Die Attraktivität unserer modernen Beschäftigungsform steigt.

Die Vielzahl der positiven Ergebnisse haben all unsere Erwartungen übertroffen. Ich glaube, mit Recht sagen zu können, dass hier mit dem Work@Home-Modell ein Brandenburger Exportschlager entstanden ist, von dem künftig nicht nur das Land profitieren wird. Unsere Vision mit Blick auf die Veränderungen in der heutigen Arbeitswelt, dass nur in Ergänzung durch einen dezentralisierten und somit standortunabhängigen Organisationsansatz grenzenloser Zugang auf relevantes Know-How geschaffen und sichergestellt werden kann, ist komplett aufgegangen. Unter dem Aspekt “Für die Region arbeiten, regional verantwortlich denken und handeln” haben wir mit der Schaffung von Telearbeitsplätzen gerade in ländlichen Gebieten ganz neue Perspektiven geschaffen. Dabei danke ich natürlich im Besonderen auch unseren beiden Projektpartnern HSE24, der Arbeitsagentur Herzberg und den Arbeitnehmern, die den Mut hatten, dieses Projekt mit offenem Ausgang mitzutragen. Dafür ernten nicht nur wir Partner, sondern auch die Beschäftigten nach zwei Jahren den Lohn! Wir haben gemeinsam echte Lebensperspektiven dank IT-gestützter Geschäftsmodelle geschaffen, Trends der Zeit nicht nur erkannt, sondern dank moderner digitalisierter Arbeitsplätze die Arbeit zu den Menschen gebracht und nicht umgekehrt.

Vicky Giourga, Senior Vice President Customer Service bei HSE24: Die Service-Devise von HSE24 ist es, unsere Kunden stets aufs Neue zu begeistern. Das geht nur mit zufriedenen Mitarbeitern, denn der Kunde merkt sofort, ob sein Kundenberater mit Herzblut dabei ist. Unserer Erfahrung nach gehören die Work@Home-Mitarbeiter mit zu unseren loyalsten und besten Kundenberatern. Das bestätigen sowohl unsere internen Audits als auch die HSE24 Kunden. Für uns als Auftraggeber ist das Work@Home-Modell ideal, weil es perfekt auf die Bedürfnisse unseres Geschäftsmodells eingeht. Es ermöglicht genau die Flexibilität in der Kommunikation, die wir unseren Kunden bieten möchten. Wir möchten bei einem Kaufwunsch möglichst schnell für unsere Kunden erreichbar sein. Dabei geht es aber nicht nur um Geschwindigkeit, sondern auch um Qualität. Die Kunden sollen sich rundum wohl fühlen. Unsere Kundenberater sind mit großem Engagement für sie da. Wir wollen mit Service-Exzellenz begeistern – bei der Bestellung genauso wie bei Rückfragen nach der Lieferung.

Mit Work@Home bringen wir die Arbeit zu den Menschen – und nicht umgekehrt. Die Flexibilität der Work@Home-Kundenberater und das HSE24 Geschäftsmodell passen perfekt zusammen. Wir erreichen mit dem Modell standortunabhängig qualifizierte und äußerst motivierte Arbeitskräfte. Es ist eine Win-Win-Situation für alle Seiten. Wir sind im Servicefall schnell und flexibel für unsere Kunden da, und die Kundenberater können sich ohne lange und kostenintensive Anfahrtswege die Arbeit individuell und ganz nach ihren Bedürfnissen einteilen. Es ist ein ideales Klima, um gemeinsam Großes zu leisten und erfolgreich für unsere Kunden dazu sein.

Homeshopping ist Impulsgeschäft und lebt von der spontanen Kaufentscheidung seiner Kunden. Der Serviceverlauf eines Tages sieht niemals normal aus. Wir haben es permanent mit erheblichen Anrufspitzen zu tun. Wir wollen die Erreichbarkeit für unsere Kunden auf einem konstant hohen Niveau halten und dabei exzellenten Service bieten. Das bedeutet, wir müssen in der Struktur unserer Kundenbetreuung sehr flexibel aufgestellt sein und schnell reagieren können. Work@Home ist eine äußerst passende Antwort auf dieses Bedürfnis, das unserem Geschäftsmodell zugrunde liegt: flexibel und schnell auf unsere Kundenbedürfnisse zu reagieren und das mit flexiblen und motivierten Kundenberatern.

SIBB-Geschäftsführer René Ebert: Unser SIBB-Mitglied GFT GmbH hat als Vorreiter gemeinsam mit den Projektpartnern den Beweis angetreten, dass das Thema “Daseinsvorsorge im ländlichen Raum” auch durch die Privatwirtschaft sicher gestellt werden kann, wenn dank entsprechender Dienstleistungen und Infrastrukturen – hier im speziellen IT-Infrastrukturen – Chancengerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt auch in dünner besiedelten Räumen hergestellt werden kann. Das Projekt beweist, dass der Erhalt und die Stärkung der ländlichen Räume als eigenständige Lebens- und Wirtschaftsräume bewältigt werden kann. Wenn man bedenkt, dass in der Europäischen Union die Hälfte der Bevölkerung in ländlichen Räumen lebt, ist dies eine herausragende Chance, nachhaltige Beschäftigungsmodelle dank IT-gestützter Dienstleistungen zu schaffen. Für uns als Verband ergibt sich für die zukünftige Arbeit als Fazit dieses Projekts die Aufgabe, die Vernetzung der Unternehmen, die beispielsweise über eine ausgewiesene Expertise bei Cloud-Technologien verfügen, auch in Bezug zum Thema Work@Home weiter voranzutreiben. Gerade mit dem Erfahrungsaustausch oder der gemeinsamen Weiterentwicklung bestehender Systeme, können wir mit dem SIBB einen wichtigen Beitrag leisten, dass sich dezentrales Arbeiten als wichtiger Betriebsführungsansatz in den Anwenderbranchen implementieren lässt und wichtiges Hintergrundwissen transparent und umfassend bereit gestellt wird. So werden Hemmungen abgebaut und der Mut, dass Unternehmen mit modernen Technologien die Zeichen der Zeit erkennen und neue Arbeitsmodelle aufgreifen, belohnt.

Marion Richter, Geschäftsführerin operativ der Agentur für Arbeit Cottbus: Aus Sicht der Agentur für Arbeit Cottbus ist das Projekt ein Glücksfall für die Region Südbrandenburg. Insbesondere in der strukturschwachen Region Elbe-Elster zählt jeder neu geschaffene sozialversicherungspflichtige Arbeitsplatz- und in diesem Fall konnten insbesondere Frauen in der Altersgruppe ab 45 Jahren profitieren, die regional nur sehr wenige Alternativen haben. Wir werden die zukünftigen Entwicklungen auf jeden Fall weiterhin aktiv begleiten!”

Gabriele Knütter, Mitarbeiterin der ersten Stunde: Ich habe hier eine Beschäftigungsform gefunden, die einfach ideal für mich ist. Man lernt viele neue Menschen kennen, arbeitet trotz Entfernung in einem super Team, kann sich einbringen, wird von allen Seiten unterstützt, und man hat immer das Gefühl, wertvoll zu sein. Ich habe hier eine ganz andere Lebensqualität als in früheren Tätigkeiten. Sicher gibt es auch mal stressige Momente, aber ich kann mir meine Freiräume selber schaffen. Für die Zukunft wünsche ich mir, noch lange so arbeiten zu können. Ich habe früher, als ich noch im Einzelhandel gearbeitet habe, häufig darüber nachgedacht: Wie werde ich es im Alter von 60 Jahren schaffen, wenn die Gesundheit die körperliche Fitness einschränkt, Regale im Markt einzuräumen? Diese Frage brauche ich mir jetzt nicht mehr zu stellen.

Gabi Lang, Wirtschaftsförderin und stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Herzberg: Die Stadt Herzberg unterstützt das Pilotprojekt der Telearbeit und findet es gerade im ländlichen Raum zukunftsweisend und erfolgreich. Es wird eine Perspektive geboten, welche selbstbestimmte Arbeitszeiten zulässt und individuelle Bedürfnisse berücksichtigt werden können. Gerade in unserer infrastrukturarmen Gegend mit vielen Ortsteilen ist dieser Weg der Heimarbeit für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen eine große Bereicherung und nach zwei Jahren zu einer Erfolgsgeschichte geworden.

Über:

SIBB e.V.
Herr René Ebert
Potsdamer Platz 10
10785 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 / 40 81 91 280
fax ..: 030 / 40 81 91 289
web ..: http://www.sibb.de
email : info@sibb.de

Hintergrund
Über den IT-Branchenverband SIBB e. V.
1992 gründeten engagierte Unternehmer den Verband als Software-Initiative Berlin Brandenburg. Heute ist der SIBB e.V. etablierter Partner der gesamten Branche in der Hauptstadtregion und Mitgestalter der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Er ist Interessenverband für Unternehmen der IT- und Internetwirtschaft in Berlin und Brandenburg. Der SIBB e.V. vernetzt die Akteure der Branche und vertritt ihre Interessen in Politik und Gesellschaft. Der Verband sorgt für einen aktiven Austausch über die Branchengrenzen hinaus. Zahlreiche Veranstaltungen des Verbands fördern Austausch, Kooperation und Wissenszuwachs. Zum regelmäßigen Angebot gehören Foren, Netzwerke, Stammtische und kompakte Seminare. SIBB-Kongresse und Messeauftritte bilden Höhepunkte des Jahres. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören IT-Dienstleister und Software-Anbieter, Telekommunikationsunternehmen, Unternehmen der digitalen Wirtschaft sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Etablierte Institutionen und namhafte Unternehmen finden sich ebenso darunter wie Startups.

SIBB region ist das Netzwerk für die IT- und Internetwirtschaft in Brandenburg und Bestandteil des SIBB e.V. und hat seinen Sitz in Wildau. Das Netzwerk SIBB region wird vom Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe “Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” (GRW) aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg gefördert.
www.sibb.de

Über GFT
Die GFT (www.gfta.eu) ist ein Work@Home Dienstleistungsunternehmen, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat, einer zukunftsweisenden Ausprägung der Arbeitsform Work@Home zum Standard im Bereich Telearbeit zu verhelfen. Daher unterstützt die Gesellschaft Unternehmen bei der Einführung und Umsetzung sowie dem Betrieb von dezentralen Arbeitsplätzen in allen organisatorischen, technischen und rechtlichen Fragestellungen. Die Kernkompetenzen für alle Themen und Belange im Zusammenhang mit Distanzarbeit der GFT sind: Personalbeschaffung, Organisationsberatung, IT- und IT-SEC-Consulting, Interims- und Projektmanagement, Technischer Helpdesk, Ident- und Authentifikationsverfahren sowie Training & Weiterentwicklung. Mit dem zukunftsweisenden Konzept der Distanzarbeit stellt die GFT den Mensch in den Mittelpunkt und ermöglicht ihren Mitarbeitern auf diese Weise eine faire und sinnvolle Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und Freizeit. Die GFT wurde im November 2012 von Thomas Dehler in Berlin gegründet und beschäftigt derzeit 85 Mitarbeiter in Festanstellung. Mit dem Ansatz, Arbeit in strukturschwache Gebiete zu bringen, ist die GFT zukunftsweisend und erster Anlaufpunkt für Menschen, die vom Arbeitsmarkt aufgrund ihres Wohnortes oder ihres Alters vernachlässigt werden. Bis Ende 2014 werden so beispielsweise schon mehr als 100 Menschen aus Brandenburg-Süd in der GFT einen attraktiven Arbeitgeber gefunden haben.

Über HSE24
HSE24 ist eine der führenden Adressen für modernes und multimediales Homeshopping. Der innovative Versandhändler informiert Frauen ab 40 mit seinen Sender-Marken HSE24, HSE24 Extra, HSE24 Trend und seinem Online-Shop über neueste Trends. Dabei vernetzt er konsequent die interaktiven Plattformen TV, Online und Mobile und bietet umfangreiche Anwendungen für Smartphone, SmartTV und Tablet. Rund um die Uhr präsentiert die Lifestyle-Marke HSE24 ihren Kunden ein emotionales Einkaufserlebnis. Das inspirierende Angebot umfasst jährlich mehr als 20.000 Produkte aus den Bereichen Mode, Schmuck, Beauty, Home & Living – die meisten davon exklusiv. Das Geschäftsjahr 2013 konnte mit einem Nettoumsatz von 551 Millionen Euro und einer deutlichen Gewinnsteigerung abgeschlossen werden. HSE24 beschäftigt in der Zentrale rund 725 Mitarbeiter, mehr als 2.200 Beschäftigte sind bei Call Center- und Logistik-Partnern tätig.
www.HSE24.de

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: 03329 – 691847
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : presse@sibb.de

Neue Live-Video-Plattform ‘be Here and There’: Dienste & Erlebnisse ortsunabhängig anbieten, nutzen, erleben

— /via JETZT-PR.de

Bild+ ,myWorld’ testen: Nikoläuse und Weihnachtmänner per Live-Video in die eigene Wohnung holen

Die neue Internet-Plattform ‘be Here and There’ führt Angebot und Nachfrage in Sachen Live-Video-Dienste zusammen. “Mit ‘be Here and There’ werden bisher ortsgebundene Dienstleistungen und Erlebnisse mobil, für Anbieter ergibt sich daraus ein vollkommen neuer Sales und Marketing Channel”, sagt Kai Schick, Gründer von ‘be Here and There’. “Nutzer erhalten über das Live-Video-Angebot die Freiheit, auf Dienste und Erlebnisse von und an jedem beliebigen Ort zuzugreifen und individuell zu erfahren – insbesondere auch für Menschen mit Beeinträchtigung eine neue Option, die Grenzen ihrer Umwelt zu überwinden.” Alle Informationen zu ‘be Here and There’ finden Interessenten ab sofort online unter www.behereandthere.com.

‘be Here and There’ unterteilt sich in die Bereiche “Experten” für Wissen und Fachkenntnisse, “Videoscouts” für individuelle Besichtigungen bis Reiseerlebnisse und “myWorld” für Angebote unterschiedlichster Art und Kreativität. Anbieter und Nutzer erfahren mit der neuen Plattform so vollkommen neue orts- und zeitunabhängige Möglichkeiten – bei z.B. Sport, Freizeit, Erlebnissen, Fertigkeiten, Reparaturen, Beratung, Kochen wie ebenso für Immobilien-Besichtigungen, Autopräsentationen oder Museums-, Konzert- und Theaterbesuche bis hin zu Events jeder Art. Wer fachkundigen Ratschlag, Hilfe, Beratung oder Kurse in Anspruch nehmen möchte, kann dies künftig einfach online im persönlichen Live-Video-Dialog in Anspruch nehmen. Ebenso lassen sich touristische Sehenswürdigkeiten ganz individuell online erleben oder kulturelle Events in Echtzeit online miterleben .

Ein Problem, kein Problem – jederzeit an jedem Ort einen Experten fragen

Der ‘be Here and There’ Bereich “Experten” umfasst alles spezifische Know-how, das dabei hilft, dass Kunden – unabhängig vom jeweiligen Ort – Probleme lösen können, Hilfestellungen erhalten, sich weiterbilden, ihre Talente entfalten können. Schnell, direkt, persönlich, im unmittelbaren Austausch per Live-Video. Mögliche Dienste sind Schüler-Nachhilfe, Studenten-Tutorials, Musikunterricht, technische Erklärungen, IT-Problemlösungen, Hilfestellungen bei grafischer Gestaltung bis Heimwerken, Gartengestaltung und -pflege, private Kochkurse, Organisation von Festen bis hin zur Styling- und Beauty-Beratung. Im Unterschied zu üblichen Internet-Erklärungsvideos bietet ‘be Here and There’ die persönliche, individuelle Betreuung mit direkter Beantwortung spezifischer Fragen.

Unendliche Möglichkeiten und professionelle Videoscouts für überzeugende Momente

Nutzer stehen über ‘be Here and There’ mit Anbietern via Live-Video in direkter Kommunikation und können sich so alles persönlich zeigen, erklären oder sich unterhalten lassen. Der Service stellt bei Bedarf ebenso einen erfahrenen “Videoscouts”, der für den Auftraggeber einen professionellen Live-Stream erstellt und sendet. Baustellen-, Produktions- oder Immobilienbesichtigungen, Autopräsentationen, Besuche kultureller Einrichtungen, Events und Konzerte bis hin zur Heirat und anderen Familienfeiern lassen sich so fast ohne Einschränkung des Selbsterlebens verwirklichen. Der Videoscout sorgt währenddessen ebenfalls für die reibungslose Live-Video-Übertragung.

“myWorld” – stelle dich vor, schaffe Erlebnisse, lebe deine Kreativität und verdiene damit

Mit “myWorld” schafft ‘be Here and There’ einen offenen Bereich, in dem Anbieter unterschiedlichste Services bereitstellen wie auch für ihr eigenes Marketing nutzen können. Dazu zählen u.a. die Vorstellung von Unternehmen, Freizeit-Locations und -Angeboten, kulturellen Einrichtungen, Teasern zu Events bis hin zum ,Tag der offenen Tür’, der damit per Live-Video für Besucher und Mitarbeiter ortsunabhängig erlebbar wird. “myWorld” ist aber genauso Plattform für kreative Dienstleistungen, die den Alltag bunter gestalten – wie z.B. Clowns für Kindergeburtstage oder Nikoläuse und Weihnachtsmänner, die per Live-Video Kinderherzen höher schlagen lassen.

Rechtzeitig zur vorweihnachtlichen Zeit kann das “myWorld” Angebot getestet werden. Interessenten finden in diesem Bereich einen “myWorld” Nikolaus und teilen diesem mit, was er den Kindern sagen soll. Zur gebuchten Zeit kommt der Nikolaus dann per Live-Video mit seiner Botschaft direkt ins Wohnzimmer und sorgt für staunende, glückliche Kinderaugen.

Einfache Nutzung – hohe Qualität – preiswerter Sales Channel

‘be Here and There’ bietet Anbietern die kostenlose Einrichtung eines individuellen Live-Video-Profils, das die Dienstleistung oder das Angebot sowie alle weiteren Information professionell abbildet. Interessenten registrieren sich ebenfalls kostenfrei. Zum Zeitpunkt des Auftrags stellt ‘be Here and There’ entsprechende, leistungsstarke Audio- und Videokanäle bereit. Die Kosten für einen “Videoscout”, einen “Experten” oder des Erlebnisses “myWorld” orientieren sich am jeweiligen Aufwand und werden mit dem Auftraggeber online fixiert. ‘be Here and There’ erhält für die Vermittlung des Auftrages eine Provision.

+++
Suche nach buchbaren Live-Video-Diensten: http://www.behereandthere.com/suche.php
Informationen zu Abläufen: http://www.behereandthere.com/faq.php
+++

Über:

behereandthere GmbH
Herr Kai Schick
Friedrichstrasse 15
70174 Stuttgart
Deutschland

fon ..: +49 (0) 711 490 399 29
web ..: http://www.behereandthere.com
email : pr@behereandthere.com

‘be Here and There’ ist ein Online-Marktplatz für Live-Video-Dienstleistungen, der Angebot und Nachfrage ortsunabhängig vermittelt und dabei ebenso die sichere, zuverlässige Abwicklung der Zahlung übernimmt. ‘be Here and There’ dient damit als Plattform für Live-Video-Dienste zu Expertenwissen bis hin zu Erlebnissen in thematisch unbegrenzter Vielfalt, die Nutzer in die Lage versetzen, eine jeweilige, persönliche Betreuung via Video-Live-Stream Zuhause oder im Büro zu erhalten. Ebenso bringen professionelle “Videoscouts” ihre Kunden per Live-Video-Stream an ihre Wunschorte – ohne eigene Anreise.

Pressekontakt:

behereandthere GmbH
Herr Kai Schick
Friedrichstrasse 15
70174 Stuttgart

fon ..: +49 (0) 711 490 399 29
web ..: http://www.behereandthere.com
email : pr@behereandthere.com

Der erste Eindruck ist entscheidend – auch beim Hauskauf

Wüstenrot Immobilien Region Rhein-Neckar nutzt Immobilien-Styling zur Verkaufsförderung

Mit einem Immobilien-Styling können die Verkaufschancen bei einem Immobiliengeschäft gesteigert werden. Denn wie in vielen Situationen ist auch beim Besichtigungstermin der erste Eindruck entscheidend. Vielen Menschen fehlt allerdings die Vorstellungskraft, das Potenzial von Räumlichkeiten zu erkennen, wenn sie sich nicht auf Anhieb wohlfühlen. Das Team rund um Martin Goldberg von Wüstenrot Immobilien Region Rhein-Neckar gibt deshalb Tipps zum Immobilien-Styling und macht es sich zum Ziel, den Wohlfühlfaktor bei Besichtigungen zu steigern.

“Wir wollen Interessenten zu Käufern machen”, erklärt Martin Goldberg, der Leiter des Teams von Wüstenrot Immobilien Region Rhein-Neckar. “Wir wissen aus unserer langjährigen Erfahrung, dass sich Interessenten in einer Immobilie direkt wohlfühlen müssen, damit diese mit einer Kaufabsicht wiederkommen.”

Mit einem Immobilien-Styling werden Häuser und Wohnungen für den Verkauf hergerichtet. “Wir nehmen uns viel Zeit, um eine Immobilie mit ihren Vorzügen und Nachteilen kennenzulernen und erstellen dann ein Konzept mit Tipps zu möglichen Verschönerungen oder Maßnahmen für eine Wertsteigerung. Ein ordentliches und aufgeräumtes Erscheinungsbild oder frische Blumen werten nicht nur die Fotos im Exposé enorm auf, sondern tragen entscheidend zum Wohlfühlfaktor bei einer Besichtigung bei”, so Martin Goldberg. Mit dem richtigen Ambiente können nachweislich die Verkaufsdauer verkürzt, die Verhandlungen vereinfacht und der Verkaufserlös gesteigert werden.

Martin Goldberg sieht starke Parallelen zwischen einem Hausverkauf und einer Bewerbung für einen Job. “Aktuelle Unterlagen müssen zusammengestellt sowie die wichtigsten Daten und Fakten zusammengefasst und aufbereitet werden. Ist dann das Interesse geweckt, kommt es zu einem persönlichen Kennenlernen und passt alles zusammen, wird über die Konditionen verhandelt”, erläutert Goldberg das Beispiel.

Genau für diesen Prozess des Immobilienverkaufs ist bei den Experten von Wüstenrot Immobilien Region Rhein-Neckar ein Full-Service möglich. Das Team kümmert sich zuverlässig um die Wertermittlung und fehlende Dokumente, eine optimale Bewerbung eines Objekts und die Entwicklung einer individuellen Besichtigungsstrategie je nach Zielgruppe. Bei allen Aufgaben, die bis zum erfolgreichen Abschluss anfallen, werden Eigentümer kompetent und erfolgsorientiert beraten und begleitet.

Auf http://www.immobilienpartner-rhein-neckar.de finden Interessierte ausführliche Informationen zu Immobilien Mannheim sowie Haus verkaufen Rhein Neckar und vielem mehr.

Über:

Wüstenrot Immobilien Region Rhein-Neckar
Herr Martin Goldberg
Seckenheimer Hauptstraße 111
68239 Mannheim
Deutschland

fon ..: 0621 3250328
fax ..: 0621 48448095
web ..: http://www.immobilienpartner-rhein-neckar.de
email : info@immobilienpartner-rhein-neckar.de

Makeln auf hohem Niveau und mit Leidenschaft – Wüstenrot Immobilien Region Rhein-Neckar steht seit vielen Jahren für individuelle, umfassende Beratung und Abwicklung bei der Vermittlung und dem Verkauf von Immobilien. Wir begleiten Sie mit Sachverstand, fundierten Marktkenntnissen sowie der Seriosität eines Großkonzerns und werden von einem umfangreichen Spezialisten-Netzwerk unterstützt. Als Experten für Scheidungs- und Erbschaftsimmobilien sowie Fachmakler für Neubauprojekte sind wir so selbst für die schwierigsten Herausforderungen Ihr zuverlässiger Partner. Darüber hinaus vermarkten wir Immobilien auch über unsere regionalen Kooperationspartner Württembergische Versicherung und Commerzbank und erreichen Ihre Zielgruppe noch schneller. Auch bei Finanzierung und Versicherung punkten die uns angeschlossenen Spezialisten durch optimalen, maßgeschneiderten Service und bedarfsgerechte Lösungen von mehr als 300 Banken.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Der Blick hinter die Kulissen

Woran Immobilienkunden professionelle Makler erkennen und messen können

Die Verwendung von Begriffen wie seriös, kompetent und diskret ist in der Immobilienbranche inzwischen gang und gäbe. Doch wie finden Laien, die Unterstützung bei einem Immobilienverkauf benötigen heraus, ob sich der betreffende Makler diese Attribute wirklich zu eigen gemacht hat? Pascal Weß, Immobilienökonom und Geschäftsführer der etablierten VR Immobilien GmbH aus Fulda gibt erste wertvolle Tipps.

Was ist ein Makler bereit, zu tun? Wie kann er dazu verpflichtet werden? Woran lässt sich die Qualität der Dienstleistung erkennen? Welche Möglichkeiten haben Kunden, wenn sie mit den Leistungen nicht zufrieden sind? “Dies sollten Auftraggeber unbedingt vorab klären, denn die finanziellen Schäden, die durch fehlende Marktkenntnis, falsche Werteinschätzung und Fehler in der Vermarktung entstehen können, erreichen bei einem Einfamilienhaus in und um Fulda schnell den fünfstelligen Bereich”, rät Pascal Weß.

Der Experte empfiehlt, sich vom Immobilienmakler Referenzen, ein Musterexposé oder andere Werbemittel zeigen zu lassen. Auch der Blick auf seinen Internetauftritt gibt wertvolle Aufschlüsse. “Ein wirklich guter Makler berät ausführlich”, so Pascal Weß. Dazu gehört auch eine schriftliche Wertermittlung einschließlich einer Erläuterung, in die auch seine Erfahrungswerte einfließen, denn nur so kann ein realistischer Kaufpreis festgelegt werden. “Von diesem können Eigentümer weit entfernt sein, wenn der Preis erst einmal zu hoch angesetzt wurde und später nach unten korrigiert werden muss”, erklärt Pascal Weß.

Ergänzend sollte eine Angebots- und Nachfrageanalyse erstellt werden, welche die aktuelle Konkurrenzsituation der Immobilie am Markt sowie die Nachfragesituation der letzten drei bis sechs Monate nach Lage, Immobiliengröße und Kaufpreis aufzeigt. Auch hier muss die Wertermittlung der Immobilie im Vergleich standhalten können. Seriöse Makler definieren die Zielgruppe des potenziellen Käufers und legen einen Marketingplan fest, der die einzelnen Vermarktungswege von der Direkt- bis zur Internetbewerbung aufzeigt. So wissen Eigentümer, wer, wann, wie und wo über die Immobilie informiert wird.

Der Marketingplan und der Maklerauftrag sollten von einem guten Makler mit einer schriftlichen Leistungsübersicht ergänzt werden. “All diese Punkte können Ihnen nur von einem Makler garantiert werden, der den Immobilienmarkt genau kennt”, sagt Pascal Weß. Dazu zähle nicht nur Kenntnis von Preis, Angebot und Nachfrage, sondern auch der Vor- und Nachteile der Lage oder zum Beispiel die Infrastruktur vor Ort. Dafür sollte ein Makler möglichst selbst vor Ort sein und sein Büro in seinem Tätigkeitsgebiet haben. “So sind zum Beispiel der Vogelsberg, die Rhön und Fulda drei völlig unterschiedliche Märkte, die von jeweiligen Experten separat betreut werden sollten.” Viele Immobilien im Angebot sind noch kein Indiz für gute Maklerarbeit. Nur ein Profi mit einem zur Mitarbeiteranzahl passenden und überschaubaren Angebot kann sich um seine Objekte kümmern, den Auftraggeber stets über den Stand der Dinge informieren und die Vermarktung bei Bedarf aktualisieren.

Sein abschließender Tipp: den Makler in seinem Büro besuchen! Der Ersttermin zum Kennenlernen sollte im Vermittlungsobjekt stattfinden, der Zweittermin zur Beratung im Immobilienbüro. Gibt es ein professionelles Büro oder handelt es sich nur um ein Homeoffice? Liegt das Büro im Gebiet des Vermittlungsobjektes? Gibt es Mitarbeiter, die assistierend im Verkauf tätig sind? Wer hier einen guten Eindruck gewinnt und für den auch der Rest stimmt, hat einen guten Makler gefunden.

Auf http://www.v-r-immobilien.de sind weitere Informationen zu Themen wie Immobilien Fulda, Makler Fulda und vielen mehr zu finden.

Über:

VR Immobilien GmbH
Herr Pascal Weß
Bahnhofstraße 1
36037 Fulda
Deutschland

fon ..: 0661 / 289-660
fax ..: 0661 / 289-499
web ..: http://www.v-r-immobilien.de
email : info@v-r-immobilien.de

Als Immobilienexperten mit langjähriger Marktkenntnis und umfassendem Know-how in allen Bereichen der Immobilienvermittlung zählt die VR Immobilien GmbH zu den führenden Immobilienunternehmen in der Region Fulda in Osthessen. Die professionellen Immobilienmakler unterstützen Käufer und Verkäufer zielorientiert sowie mit maßgeschneiderten Beratungs- und Serviceangeboten zuverlässig bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Immobiliengeschäfte zum bestmöglichen Preis.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Claudia Proske
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 7079011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Verbraucher- und Vergleichsportal DSW setzt auf regionale Dienstleistungen

Das Online-Vergleichsportal DieServicewelt.de erweitert sein Portfolio mit Angeboten und Vergleichen im Bereich regionaler Dienstleistungen.

Langenfeld, 10.09.2016. Das erst seit 2014 bestehende Internet-/Vergleichsportal DieServicewelt.de erfreut sich dank seiner verbraucherfreundlichen Ausrichtung trotz seines schlichten Aufbaus eines regen Besucherstroms. In erster Linie hat man es sich bei DSW zur Aufgabe gemacht, den schon in der TV-Werbung suggerierten Druck auf Konsumenten, hin zu Preis- und Tarifvergleichen, möglichst transparent zu gestalten. Umfangreich aufbereitete, leicht verständliche Informationen sollen dem Besucher des Portals dabei schnell auf wichtige Aspekte des jeweiligen Angebots aufmerksam machen. Information und Aufklärung steht als Serviceleistung also mit im Vordergrund. Entsprechend sollen die kostenlos nutzbaren Vergleichsrechner (z.B. im Bereich von Kreditvergleichen, Versicherungsvergleichen oder Gas- und Stromtarifen) im Ergebnis nicht nur die besten bzw. billigsten / günstigsten Konditionen und Tarife liefern. Vielmehr soll dem jeweiligen Nutzer schnell und mit kompakten Informationen übersichtlich aufgezeigt werden, auf welche Punkte es für ihn z.B. bei der Entscheidung für oder gegen einen Anbieterwechsel wirklich ankommt, welche Risiken bestehen oder welche Vorteile ihm bei der Nutzung eines scheinbar günstigen Angebotes entgehen könnten.

Der gleiche Ansatz soll nun auch im Bereich regionaler Dienstleistungen, zunächst allerdings nur im Rahmen eines Probelaufs in der Region Mettmann / Langenfeld (Rheinland), verfolgt werden. Neben eigenen Angeboten im Bereich haushaltsnaher Dienstleistungen (u.a. Senioren-, Haushalts- und Einkaufshilfe) werden hier entsprechende Vergleichsmöglichkeiten eingerichtet. Neben der Unterstützung kleiner Anbieter / Gewerbetreibender steht dabei auch die Vermittlung günstiger Schüler-für-Schüler Nachhilfe ganz oben auf der Agenda.

Das Kerngeschäft von DSW liegt aber weiterhin im Bereich der klassischen Preisvergleiche. So werden in Spitzenzeiten mehr als 70 Millionen Angebote aus über 20.000 Online-Shops gelistet und verglichen. Eine Besonderheit dabei ist die freie Suchfunktion, die auch seltene oder ‘exotische’ Artikel findet. Im Gegenzug ist die Kategorie- und Rubrikenstruktur allerdings eher spartanisch aufgebaut. Im Angebot finden sich zudem Vergleiche, die man auf vielen Vergleichsportalen vergeblich sucht, so z.B. ein Solaranlagen-Rechner, Baufinanzierungsvergleiche, Gehaltsvergleiche und sogar ein Bußgeld-/Vergleichsrechner für den Straßenverkehr. Um bestmögliche Daten zu liefern, verlässt sich das Team von DieServicewelt.de grundsätzlich nicht nur auf einen einzelnen, sondern greift auf eine Vielzahl an Datenzulieferern zurück. Zudem werden eigene Recherchen angestellt (z.B. im Bereich Partner-/Singlebörsen) und man scheut auch nicht davor zurück, weniger transparente oder tendenziell unseriöse Angebote entsprechend kenntlich zu machen oder bei Vergleichen gänzlich auszuschließen.

Über:

DieServicewelt.de Verbraucher- und Vergleichsportal
Frau Spomenka Borgstädt
Zur Schlenkhecke 16
40764 Langenfeld
Deutschland

fon ..: +49 (0)2173 / 993 76 22
web ..: http://www.dieservicewelt.de
email : info@dieservicewelt.de

DSW betreibt ein Vergleichsportal mit Verbraucherinformationen sowie eine Preis- und Produktsuchmaschine mit aktuellsten Preisvergleichen zu Millionen Produkten und Angeboten aus bis zu 20.000 Shops. Tarifvergleiche erfolgen in den Bereichen Versicherungen, Finanzen (neben Krediten u.a. auch Kreditkarten), Reise und Urlaub, Hotel, Mietwagen, Flüge, Singlebörsen, Strom / Gas, DSL- und Mobilfunk. Das integrierte Gutscheinportal listet viele tausend Gutscheine und Rabattcodes zahlloser Anbieter. Ratgeber, Servicetipps und lokale Dienstleistungsangebote in Langenfeld (Rheinland) runden das Leistungsspektrum ab.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

DieServicewelt.de Verbraucher- und Vergleichsportal
Frau Spomenka Borgstädt
Zur Schlenkhecke 16
40764 Langenfeld

fon ..: +49 (0)2173 / 993 76 22
web ..: http://www.dieservicewelt.de
email : info@dieservicewelt.de