Danny Ortwein ab sofort Leitungsmitglied der KENSTON Unternehmensgruppe

Ortwein verstärkt Leitungsstab

Zum 01.04.2015 hat Danny Ortwein die Leitung des Stabsbereichs Unternehmenskommunikation der KENSTON Unternehmensgruppe in Köln übernommen. In dieser Position folgt Ortwein auf Thomas Neumann, der sich ab sofort in vollem Umfang seiner Kerntätigkeit als Leiter “Akquisitionen und Partnerbetreuung” bei KENSTON widmet.

Mit der getroffenen Personalentscheidung unterstreicht die KENSTON Unternehmensgruppe Ihren Anspruch auf Wachstums- und Qualitätsführerschaft im bAV- und HR-Markt. Hierbei werden die Wachstumsmaßnahmen auf dem Weg in Richtung Marktführung nicht nur in den Themenbereichen der betrieblichen Altersversorgung und Zeitwertkontenlösungen betrieben. Vielmehr werden
auch die Weiterentwicklungen der Geschäftsbereiche “Personal und Personalentwicklung, Entgeltabrechnung und Outsourcing inkl. zugehöriger IT-Administration, Rentner-Lohnbuchhaltung, Human Resource (HR) und betriebliches Gesundheitsmanagement” (BGM) enorm forciert.

Danny Ortwein blickt auf fast 20 Jahre Erfahrung als Hörfunk-Redakteur und Moderator zurück. Von 1995 bis 2013 war er für den ersten lokalen Radiosender NRWs Radio Duisburg tätig, wo er auch volontierte und als einer der beiden Hauptmoderatoren die Morgensendung präsentierte. 2013 wechselte er zum Nachbarsender Radio K.W. in den Kreis Wesel – ebenfalls als Prime-Time-Moderator, Chef vom Dienst und Stellvertreter des Chefredakteurs.

Danny Ortwein zu seinem Wechsel zur KENSTON Unternehmensgruppe:
“Ich freue mich sehr auf meine neuen Aufgaben bei KENSTON als Teil einer Unternehmensgruppe, die durch ihre fortschrittliche Strategie, eine offene Unternehmenskultur und das Erschließen neuer Geschäftsfelder auf Wachstumskurs ist. Insbesondere bin ich froh, als Leiter der Unternehmenskommunikation auch eng in die Arbeit und Vermarktung des Eishockey-Oberligisten Füchse Duisburg eingebunden zu sein. Vor zehn Jahren hatte ich die Ehre, das entscheidende Spiel der Füchse zum Aufstieg in die Deutsche Eishockey-Liga als Radio-Reporter zu übertragen – die schönste Erinnerung an meine Hörfunkzeit! Der Geschäftsbereich Sport als Plattform zur Gewinnung neuer Kunden ist die perfekte Ergänzung im KENSTON-Portfolio.”

Sebastian Uckermann, KENSTON-Inhaber, zur getroffenen Personalentscheidung:
“Wir freuen uns, mit Danny Ortwein eine herausragende Persönlichkeit für den Bereich “Außendarstellung” für unsere Unternehmensgruppe gewonnen zu haben. Hiermit unterstreichen wir unseren qualitativ hochwertigen Alleinstellungsanspruch im bAV- und HR-Markt, der durch die Erschließung neuer Geschäftsfelder und Kooperationspartner, insbesondere im Sportbereich,
noch erheblich weiter ausgebaut werden soll. Herr Ortwein wird als Mitglied des Leitungsstabes unserer Unternehmensgruppe alleinverantwortlich seine Zuständigkeiten betreuen und gleichzeitig als weiteres, führendes “Gesicht” unserer Häuser agieren.”

Über:

KENSTON Unternehmensgruppe
Herr Patrick Drees
Hohenstaufenring 48-54
50674 Köln
Deutschland

fon ..: +49 (0)221-9333 933-0
fax ..: +49 (0)221-9333 933-50
web ..: http://www.kenston.de
email : info@kenston.de

Die KENSTON Unternehmensgruppe agiert als unabhängiger Lösungspartner für sämtliche Themenbereiche der betrieblichen Altersversorgung und von Arbeitszeitkonten- bzw. Zeitwertkontensystemen.

Darüber hinaus gehören zum Dienstleistungsspektrum der KENSTON Unternehmensgruppe alle relevanten Beratungs- und Abwicklungsdienstleistungen, die die betriebliche Vergütung eines Unternehmens ergänzend zur betrieblichen Altersversorgung und zu Zeitwertkontenlösungen tangieren. Diese Dienstleistungen sind im Einzelnen:

oPersonal- und Entgeltabrechnung,
oRentner-Lohnbuchhaltung,
oHuman Resource (HR) und
obetriebliches Gesundheitsmanagement (“Work-Life-Balance”).

Mit dem Unternehmen KENSTON Sport GmbH engagiert sich KENSTON darüber hinaus aktiv in der Sportförderung.

Pressekontakt:

KENSTON Unternehmensgruppe
Herr Patrick Drees
Hohenstaufenring 48-54
50674 Köln

fon ..: +49 (0)221-9333 933-0
web ..: http://www.kenston.de
email : info@kenston.de

Erste Anlaufstellen für Existenzgründer in Duisburg

Existenzgründern aus Duisburg stehen gleich mehrere Angebote von der Beratung über die Weiterbildung bis hin zum Austausch mit Gleichgesinnten zur Verfügung.

BildDie Niederrheinische Industrie- und Handelskammer hat mit dem STARTERCENTER NRW eine zentrale Anlaufstelle für Gründer aus der Region Niederrhein ins Leben gerufen. Neben Beratungsangeboten von der Erstinformation bis hin zur Intensivberatung werden auch Existenzgründungsseminare angeboten. Überdies stellt das Startercenter online Leitfäden und Formulare bereit, die die Erledigung von Gründungsformalitäten erleichtern sollen. Nicht nur für Start-Ups, sondern auch für Unternehmen in der Festigungsphase bietet die IHK diverse Programme für die Mittelstandsförderung an. Nähere Informationen sind online abrufbar oder können im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs erfragt werden.

Eine zweite Anlaufstelle für Gründer ist die GründungsInitiative Innovation Duisburg (GRIID), ein Gemeinschaftsprojekt der Wirtschaftsförderung Duisburg und der Universität Duisburg-Essen. Zentraler Bestandteil des Projekts sind die regelmäßig stattfindenden Lehrgänge, Kurse und Seminare des Universitäts-Projekts “small business management”. GRIID kombiniert diese Lehrgänge mit individuellen Beratungsangeboten, Gründerstammtischen und der Möglichkeit zur Teilnahme an branchenübergreifenden Treffen des GFW-Mittelstands-Forums. Auch die Kontaktherstellung zu potenziellen Kredit- und Geldgebern sowie die Vermittlung preiswerter Geschäftsräume sind Teil des GRIID-Angebots.

Neben dem bereits angesprochenen “small business management” (smb) Projekt hält die Universität Duisburg-Essen noch weitere Angebote bereit. Zielgruppe sind Studenten, die als potenzielle Existenzgründer auf diesen wichtigen Schritt vorbereiten sollen. Im Rahmen des Projekts netCampus des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship werden fachübergreifende Seminare angeboten, für die sich die Studierenden bewerben können. Studierende der Fächer BWL, Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik können sich für die Teilnahme an Gründercamps bewerben. Hier sollen die Entstehung und Umsetzung innovativer Gründungskonzepte gefördert und die benötigten Soft Skills vermittelt werden.

Über:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Pressekontakt:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de