Tipps für Privatverkäufer von Immobilien

Marquardt Immobilien weiß, was bei der Veräußerung beachtet werden muss

Ansprechende Bilder, wertvolle Informationen zum Objekt und einen angemessenen Preis – diese Informationen sollten Privatverkäufer von Immobilien Kaufinteressenten liefern und nennen können. Sylvia Gairing, Vertriebsleiterin bei Marquardt Immobilien, erklärt, worauf Privatverkäufer noch achten müssen.

Hat sich ein Eigentümer dazu entschieden, seine Wohnung oder sein Haus auf eigene Faust zu verkaufen, sollte er zunächst alle erforderlichen Dokumente zusammentragen. “Für den Verkauf werden unter anderem Fotos, Grundrisse sowie ein Energieausweis benötigt”, erklärt Sylvia Gairing, “darüber hinaus sind beispielsweise auch der Grundbuchauszug sowie eine Flurkarte erforderlich”.

Hat der Eigentümer alle erforderlichen Dokumente zusammengetragen, muss er noch einen optimalen Verkaufspreis für seine Immobilie festlegen. “Hierbei ist es wichtig, den örtlichen Immobilienmarkt genau zu analysieren”, erklärt Sylvia Gairing, “denn der Immobilienwert wird von mehreren Faktoren beeinflusst wie zum Beispiel der Lage, dem Alter und der Ausstattung der Immobilie”.

Nach der Verkaufspreisfestlegung geht es auf die Suche nach einem passenden Kaufinteressenten. Die Immobilie kann unter anderem mit Exposés, Web- und Printanzeigen sowie Mailings angepriesen werden.

Interessiert sich jemand für die Immobilie, sollte sie auf Vordermann gebracht und ein Besichtigungstermin mit dem Kaufinteressenten vereinbart werden. “Ich rate Eigentümern dringend dazu, den Kaufinteressenten hinsichtlich seiner Seriosität und Kaufkraft zu prüfen”, sagt Vertriebsleiterin Sylvia Gairing, “damit es später keine bösen Überraschungen gibt, kann ruhig auch nach der Finanzierung gefragt werden. Denn diese muss idealerweise bereits stehen”.

Bei einem Immobilienverkauf können aber nicht nur auf die Kaufinteressenten unangenehmen Fragen zukommen, sondern auch auf die aktuellen Eigentümer. “Eigentümer müssen beispielsweise Fragen nach Mängeln ehrlich beantworten. Ansonsten kann das sogar rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen”, weiß Vertriebsleiterin Sylvia Gairing.

Haben die Eigentümer alle Fragen beantwortet und sagt ihnen der Kaufinteressent zu, können die Preisverhandlungen starten. Hierzu hat die Vertriebsleiterin einen Tipp: “Wer sich vorab über die Argumente der Kaufinteressenten Gedanken macht, kann natürlich entsprechend reagieren”.

Sind sich Eigentümer und Kaufinteressent einig geworden, muss der Eigentümer einen rechtsgültigen Kaufvertrag aufsetzen. Dieser wird später bei einem Notartermin unterzeichnet und vom Notar besiegelt.

Danach findet die Übergabe statt. “Bei dieser sollte ein Übergabeprotokoll angefertigt werden, in dem der Zustand der Immobilie vermerkt ist”, so Sylvia Gairing, “alle Mängel, die Zählerstände sowie die Anzahl der übergebenen Schlüssel können hier festgehalten werden”.

Haben Eigentümer keine Lust oder keine Zeit, sich selbst um den Immobilienverkauf zu kümmern, können sie die erfahrenen Immobilienmakler aus Herrenberg kontaktieren. Diese übernehmen von der Beschaffung fehlender Dokumente über die Vermarktung bis hin zum Abschluss den gesamten Verkaufsprozess und erzielen einen angemessenen Preis.

Weitere Informationen zu diesem Thema oder zu Hausverkauf Sindelfingen, Hausverkauf Weinstadt und mehr sind auf https://www.immobilien-marquardt.de zu finden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Marquardt Immobilien GmbH + Co.KG
Frau Sylvia Gairing
Spitalgasse 4
71083 Herrenberg
Deutschland

fon ..: 07032 95575-60
fax ..: 07032 95575-61
web ..: https://www.immobilien-marquardt.de/
email : willkommen@immobilien-marquardt.de

Seit 1993 bietet Marquardt BPI Projektentwicklung, Baudienstleistungen und Immobilien in Herrenberg und der gesamten Region Böblingen an und blickt damit auf eine langjährige Erfolgsgeschichte zurück. Auf dieser Grundlage setzt sich der Geschäftsbereich von Marquardt Immobilien für den Verkauf von attraktiven Neubau- und Bestandsimmobilien ein.

Die Experten von Marquardt Immobilien unterstützen ihre Kunden mit großem Know-How und einem Rundum-Sorglos-Service vom Erstkontakt bis zum erfolgreichen Abschluss, also dem Verkauf einer Immobilie. Dazu stehen die Mitarbeiter von Marquardt Immobilien immer in engem Kontakt mit ihren Kunden und gehen sensibel auf die individuellen Bedürfnisse ein.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Maren Tönisen
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Jetzt alle 4 Energieausweisarten bei Bene Immobilien Management erhältlich

Bei Verkauf und Vermietung von Immobilien muss ein Energieausweis vorliegen. Die Daten müssen auch schon in Immobilienanzeigen veröffentlicht werden. Bene Immobilien Management kann hier helfen.

BildDer Immobilienmakler aus Hofheim am Taunus, Bene Immobilien Management, erstellt für seine Kunden, unabhängig von einem Verkaufs- oder Vermietungsauftrag, Energieausweise.
Energieausweise müssen bei Verkauf und Vermietung vorgelegt werden. Auch in Immobilienanzeigen müssen Angaben zum Energieausweis gemacht werden.
Wie Energieausweise erstellt werden müssen, regelt die Energieeinsparverordnung (EnEV).
Es gibt zwei verschiedene Arten von Energieausweisen, den Verbrauchsausweis, der den Energieverbrauch der Immobilie nachweist. Dazu müssen Abrechnungen von 3 aufeinanderfolgenden Jahren ausgewertet werden.
Der aussagekräftigere Bedarfsausweis analysiert die thermische Gebäudehülle der Immobilie.
Wann ein Verbrauchsausweis erstellt werden kann, oder wann ein Bedarfsausweis erstellt werden muss, darüber berät und informiert Bene Immobilien Management.
Dasselbe gilt in etwa für gewerblich genutzte Immobilien, sogenannte Nichtwohngebäude (NWG)
Es gibt also einen Verbrauchsausweis für Wohngebäude, einen Bedarfsausweis für Wohngebäude,
einen Verbrauchsweis für NWG und einen Bedarfsausweis für NWG.
Der Bedarfsausweis für NWG ist sehr aufwendig und zeitintensiv bei der Erstellung und damit auch der kostenintensivste Ausweis.
Bene Immobilien Management bietet nun alle 4 Arten des Energieausweises für Kunden an.
“Wir freuen uns, jetzt alle Varianten des Energieausweises anbieten zu können, bei Energieausweisen für Wohngebäude garantieren wir eine Ausstellung innerhalb von 3 Werktagen nach dem Vor-Ort-Termin”, weiß Berthold G. Neitzel, Inhaber von Bene Immobilien Management.
Nach Terminvereinbarung nimmt Bene Immobilien Management alle relevanten Daten für alle Ausweisarten vor Ort auf. Der Ortstermin dauert etwa 45 bis 60 Minuten.
Der fertigen Ausweis, mit amtlicher Registriernummer vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt),
der offiziellen EnEV Registrierstelle und einem Objektfoto, wird dem Kunden dann per pdf- Dokument übermittelt.
Bei Energieausweisen für Nichtwohngebäude dauert die Bearbeitungszeit etwas länger.
“Wir haben verschiedene Webseiten für unsere Kunden erstellt, einmal mit Informationen für den Bedarfsausweis für Wohngebäude, oder eine Seite für Bedarfsausweise für Nichtwohngebäude. Der Kunde kann dann gleich sehen, welche Unterlagen er bereithalten muss”, erklärt Dr. Joachim Näder, der für das Marketing zuständig ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bene Immobilien Management
Herr Berthold G. Neitzel
Am Hochfeld 10
65719 Hofheim
Deutschland

fon ..: 06192-8079545
web ..: http://www.bene-immobilien.net
email : info@bene-immobilien.net

Pressekontakt:

Bene Immobilien Management
Herr Joachim Näder
Am Hochfeld 10
65179 Hofheim

fon ..: 06192-8079437
web ..: http://www.bene-immobilien.net
email : j.naeder@bene-immobilien.net

“Makler to go” – Bene Immobilien mit Einzelleistungen am Markt

Der Hofheimer Makler Bene Immobilien Management, bietet ab sofort einen Makler-Baukasten mit einzelnen Dienstleistungen an und launcht eine neue Webseite.

BildDer Makler Bene Immobilien Management, bietet ab sofort einzelne Dienstleistungen an und präsentiert dazu auch eine neue Webseite. Viele Immobilienverkäufer oder Vermieter möchten keinen Makler zur Vermittlung einschalten, brauchen aber bei bestimmten Prozessen Hilfe. “Einen rechtsgültigen Mietvertrag erstellen, eine gründliche Wohnungsübergabe, tolle Objektfotos, das sind einige Leistungen, die wir ab sofort separat vom Alleinauftrag anbieten. Die Resonanz ist beindruckend”, meint Dr. Joachim Näder, Marketingleiter bei Bene Immobilien.
“Wir haben diesen Bedarf aus vielen Befragungen von Kunden oder potentiellen Kunden erfragt. Hilfeleistungen von einem professionellen Makler zum kleinen Preis, unabhängig vom Makler-Alleinauftrag, ist eine neues Modell, das ich für zukunftsweisend halte”, so Berthold G. Neitzel, Inhaber von Bene Immobilien.
Dazu passend hat das Maklerbüro eine neue Webseite gelauncht, die diese Pakte vorstellt und buchbar macht. Die neue Seite www.berthold-neitzel-immobilien.de hat dazu den namen des Inhabers. “Unser Inhaber möchte damit noch mehr persönlich für Kunden in Erscheinung treten, da Herr Neitzel in Hofheim und im Main-Taunus-Kreis durch vielfältige ehrenamtliche Tätigkeiten schon sehr bekannt ist” ergänzt Näder.
Berthold Neitzel ist in Hofheim als ehrenamtlicher Seniorenberater für Sicherheit (SfS) vom Präventionsrat des MTK, in Zusammenarbeit mit der Polizei und als Vorstandsmitglied im Familientreff Hofheim sehr engagiert.
“Netzwerke zu bilden, halte ich für eine gute Möglichkeit, verlässliche und vertrauensvolle Dienstleistungen anzubieten” meint Berthold G. Neitzel.
Die Einzelleistungen umfassen Wertermittlung, Erstellung des Energieausweises, Exposé Erstellung, Immobilienfotos, Besichtigungen durchzuführen, Miet- und Kaufvertragserstellung, sowie Notarterminvorbereitung. Optional werden auch Luftaufnahmen von Grundstücken oder großen Anwesen angeboten.
Die drei leistungsstarken Pakete für Vermieter sind nach wie vor im Angebot.

Über:

Bene Immobilien Management
Herr Berthold G. Neitzel
Am Hochfeld 10
65719 Hofheim
Deutschland

fon ..: 06192-8079545
web ..: http://www.bene-immobilien.net
email : info@bene-immobilien.net

Pressekontakt:

Bene Immobilien Management
Herr Joachim Näder
Am Hochfeld 10
65179 Hofheim

fon ..: 06192-8079437
web ..: http://www.bene-immobilien.net
email : j.naeder@bene-immobilien.net

Ohne Energieausweis kein Immobilienverkauf

Welche Dokumente und Maßnahmen die Energieeinsparverordnung fordert

Die Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) ist ein wichtiger Baustein der Energie- und Klimaschutzpolitik der Bundesrepublik Deutschland. Doch was bedeutet dies konkret für Immobilienbesitzer? Immobilienexperte Stefan Sagraloff aus Nürnberg informiert, welche Anforderungen die Energieeinsparverordnung an Immobilien stellt und was es beim Verkauf zu beachten gilt.

Am 1. Mai 2014 ist die neue Energieeinsparverordnung in Kraft getreten. “Der Energieausweis hat seitdem über den gesamten Verkaufsprozess einer Immobilie eine enorme Bedeutung”, erklärt Stefan Sagraloff, der erfahrene Immobilienmakler und Inhaber von Immopartner. “Und wer sich nicht an die gesetzlichen Vorschriften hält, der muss mit hohen Bußgeldern von bis zu 15.000 Euro rechnen – wovor wir unsere Kunden natürlich schützen.” Deshalb kümmern sich die Immobilienexperten von Immopartner um den Energieausweis und begleiten die Kunden umfassend beim Verkauf ihres Eigentums.

Schon bei der Vermarktung muss eine Immobilienanzeige die sogenannten Energiekennzahlen wie die Art des Energieausweises oder die Energieeffizienzklasse eines Gebäudes beinhalten. Kommt es dann zu einem Besichtigungstermin hat der Interessent das Recht, den Energieausweis ohne Aufforderung ausgehändigt zu bekommen. Und auch für den Notartermin gilt, dass ohne einen gültigen Ausweis keine Beurkundung des Kaufvertrags vollzogen wird. Spätestens bei der Objektübergabe wechselt dann auch der Energieausweis den Besitzer. Doch wie sieht ein rechtssicherer Energieausweis aus?

Generell gibt es zwei Energieausweis-Typen: Der Verbrauchsausweis gibt den tatsächlichen Energieverbrauch eines Gebäudes an. Dafür werden die Wärmeverbrauchsdaten der letzten drei Jahre sowie weitere Kennzahlen des Gebäudes analysiert. Der umfangreichere Bedarfsausweis gilt hingegen für Neubauten sowie Altbauten, die den Standards der Wärmeschutzverordnung von 1977 nicht genügen, und begutachtet den Energiebedarf unabhängig vom individuellen Heizverhalten. Beide Ausweise sind in der Regel zehn Jahre gültig. Stefan Sagraloff und sein Team kennen sich mit den Anforderungen der EnEV genauestens aus und bewahren damit Immobilienverkäufer vor drohenden Fallstricken.

“Wir beraten unsere Kunden außerdem auch zu Sanierungsmaßnahmen, die die Heizung oder Dämmung betreffen”, so Stefan Sagraloff. “Denn wer eine moderne Heizung einbaut oder sein Haus gut dämmt, der spart bares Geld und das rechnet sich für Zukunft.”

Für alle Immobilienfragen haben die Immopartner-Makler immer ein offenes Ohr und stehen mit ihrer langjährigen Expertise allen Immobilienbesitzern und -suchenden zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Themen wie Immobilie verkaufen Nürnberg oder Nürnberg Immobilienmarkt gibt es auf https://www.immopartner.de.

Über:

IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e.K.
Herr Stefan Sagraloff
Färberstr. 5
90402 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 / 47 77 60 13
fax ..: 0911 / 47 77 60 14
web ..: http://www.immopartner.de
email : info@immopartner.de

IMMOPARTNER hat sich seit der Gründung im Jahr 2003 als Immobilienmakler in Nürnberg mit Sitz im Herzen der Altstadt bei seinen Kunden und Geschäftspartnern einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Durch seine kompetente Beratungsleistung und die fundierte Marktkenntnis gehört das Familienunternehmen, das von Geschäftsführer Stefan Sagraloff geleitet wird, zu den führenden Maklern für Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Region Nürnberg, Fürth und Erlangen. Bei der Maklertätigkeit legt das junge und dynamische Unternehmen besonderen Wert auf hohes Sorgfaltsbewusstsein und den regionalen Fokus. Das Leistungsportfolio reicht von der realistischen Marktwertermittlung über die intensive, persönliche Beratung, die professionelle Vermarktungs- und Vertriebsleistung bis hin zur erfolgreichen Objektübergabe.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Verkehrswert und Energieausweis

Der Gesetzgeber hat in der Energieeinsparverordnung die Erstellungpflicht eines Energieausweises verankert. Beim Verkehrswertgutachten hat der Gesetzgeber die Sachwertrichtlinie ins Leben gerufen.

BildBeim Verkauf einer Immobilie ist der dazugehörige Energieausweis zwingend erforderlich. Genau gesagt vor dem veröffentlichen einer Verkaufsanzeige. Verstöße hierbei stellen Ordnungswidrigkeiten dar. Diese können mit einem Bußgeld von bis zu 15.000 EUR geahndet werden.
Auch der Personenkreis der den Energieausweis erstellen darf ist im § 21 der Energieeinsparverordnung genau definiert. Hier sollte man nicht einfach ins Internet gehen und sich auf bestimmte Plattformen einen Energieausweis selber erstellen. Erstens ist die Fehlerquelle recht hoch. Und zweitens kommt neben der Ordnungswidrigkeit auch noch der mögliche Schadensersatzanspruch des Käufers auf einem zu. Deshalb ist es am sinnvollsten sich für den Verkehrswert und den Energieausweis an Profis zu wenden.
Der Verkehrswert und Energieausweis gehören zusammen, jedoch wird das in der Praxis so gut wie gar nicht angewendet. Immobiliengutachter Carsten Engel bietet genau das an. Die Ermittlung vom Verkehrswert und dem Energieausweis. Bei Immobilienbewertung Engel erhalten Sie auf Wunsch alles aus einer Hand. Keine Sucherei, kein lästiges hin- und hertelefonieren. Bei Carsten Engel erhalten Sie den Verkehrswert und den Energieausweis. Damit können Sie sofort die Immobilie auf den Markt bringen.
Verkehrswert und Energieausweis zusammen sind Vermarktungsreif.
Mit dem Verkehrswert und dem Energieausweis sind Sie startklar und können Ihre Immobilie im Netz oder in Printmedien zu Verkauf anbieten. Mit Carsten Engel als einem Ansprechpartner erhalten Sie alles aus einer Hand. Führen Sie Ihre Immobilie sicheren Weges dem Markt zu. Damit sind Sie aus der Haftung und riskieren kein Bußgeldverfahren.
Bei Immobiliengutachter Carsten Engel erhalten Sie nicht nur den Verkehrswert und Energieausweis. Sie bekommen Empfehlungen und technische Unterstützung, um Ihre Immobilie dem Markt zur Verfügung zu stellen. Sie könnten Ihre Immobilie damit selber vermarkten.
Falls Sie das jedoch nicht möchten, wenden Sie sich mit dem Verkehrswert und Energieausweis an einem Makler und lassen die Immobilie vermarkten. Er wird sich freuen, dass Sie die notwendigen Unterlagen schon vorliegen haben. Das macht die Vermarktung um ein Vielfaches einfacher.

Über:

Immobilienbewertung Engel
Herr Carsten Engel
Agnes-Miegel-Weg 8A
47475 Kamp-Lintfort
Deutschland

fon ..: 02842-3399031
web ..: http://immobilienbewertung-engel.de
email : ce-marketing@online.de

Pressekontakt:

Immobilienbewertung Engel
Herr Carsten Engel
Agnes-Miegel-Weg 8A
47475 Kamp-Lintfort

fon ..: 02842-3399031
web ..: http://immobilienbewertung-engel.de
email : ce-marketing@online.de

Hausverkauf nur mit gültigem Energieausweis

Haferkamp Immobilien berät Eigentümer umfassend zum rechtssicheren Verkauf

Wer ein Auto kauft, will wissen, wieviel Kraftstoff es verbraucht. Sei es, um möglichst umweltschonend zu fahren oder um die monatlichen Tank-Kosten kalkulieren zu können. Bei künftigen Hausbesitzern ist das nicht anders, und auch sie wollen schon vor dem Kauf erfahren, wieviel Energie ihr Traumhaus voraussichtlich verbraucht. Doch dieser Wunsch nach Wissen ist nicht der einzige Grund, weshalb Eigentümer beim Verkauf ihrer Immobilie deren Energieausweis vorlegen müssen.

Seit der Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) ist die Vorlage eines Energieausweises beim Verkauf und bei der Vermietung von Immobilien gesetzlich vorgeschrieben. Doch längst nicht alle Eigentümer halten sich daran und riskieren so drastische Bußgelder von bis zu 15.000 Euro. Dabei ist die Lösung ganz einfach: Professionelle Immobilienmakler wie die Haferkamp Immobilien GmbH kümmern sich gern um die Erstellung des Energieausweises, stellen die dafür nötigen Unterlagen zusammen und übernehmen viele weitere Aufgaben.

Wenn Eigentümer früher eine Immobilie annoncierten, mussten sie sich um Begriffe wie Energieeffizienzklasse, Bedarfs- und Verbrauchsausweis keine Gedanken machen. Was zählte, war ein hübsches Objektfoto, der Preis und der Bezugstermin. Heute kommen Eigentümer, die verkaufen möchten, nicht mehr umhin, sich frühzeitig mit den Energiewerten ihres Hauses vertraut zu machen. Schon in der Anzeige müssen bestimmte Pflichtangaben zur Energieeffizienz enthalten sein, sonst drohen hohe Bußgelder. Wer die Hürde der rechtlich einwandfreien Immobilienanzeige gemeistert hat, ist jedoch noch lange nicht auf der sicheren Seite. Spätestens bei der ersten Besichtigung muss der gültige Energieausweis vorgelegt werden – so verlangt es das Gesetz. Darüber hinaus muss bei Abschluss des Kauf- bzw. Mietvertrages der Energieausweis an den neuen Eigentümer bzw. Mieter übergeben werden.

Doch welcher Energieausweis wird für die betreffende Immobilie überhaupt benötigt? Wie lange ist er gültig? Welche Daten muss er enthalten? Antworten auf diese Fragen zu finden, kostet die meisten Eigentümer wertvolle Zeit. Die Experten von Haferkamp Immobilien wissen genau, worauf zu achten ist und sind in der Lage, schnell den richtigen Energieausweis zu liefern. Durch jahrelange Erfahrung in der Immobilienbewertung können mögliche energetische Schwachstellen der Immobilie zudem aufdeckt und behoben werden. Eigentümer bekommen so die Chance, ihr Haus durch entsprechende Vorschläge energetisch aufzuwerten und damit einen besseren Preis zu erzielen.

Details dazu sowie zu weiteren Themen wie z.B. Wohnungen Hamburg, Wohnung Hamburg und mehr sind auf http://www.haferkamp-immobilien.de erhältlich.

Über:

Haferkamp Immobilien GmbH
Herr Jens-Hendrik Haferkamp
Bremer Str. 181
21073 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 766 500-0
fax ..: +49 (0)40 / 766 500-9
web ..: http://www.haferkamp-immobilien.de
email : info@haferkamp-immobilien.de

Haferkamp Immobilien bietet eines der größten Immobilienangebote in Hamburg und der gesamten Region. Seit 1966 überzeugen wir als inhabergeführtes Unternehmen durch erfolgreiche Immobilienvermarktungen und eine schriftliche Leistungsgarantie. Haferkamp Immobilien besitzt drei Filialen in Hamburg und wird überregional durch kompetente Netzwerk-Partner vertreten. Um Eigentümern einen passgenauen Service zu bieten, vereint Haferkamp die Geschäftsbereiche Wohnen, Miete, Commercial, Investment und Neubau unter einem Dach. Durch die enge Vernetzung der Kompetenzen bietet Haferkamp bereichsübergreifende, auf die Wünsche der Kunden abgestimmte Vermarktungsmöglichkeiten, die von individuellen Vermarktungsstrategien begleitet werden. Eigentümer profitieren von erstklassigem fachlichen Know-how, innovativem Prozessmanagement, transparenter Leistungsdokumentation und einem Netzwerk starker Partner. Der größte Vorteil für Haferkamp-Kunden ist ein im Großraum Hamburg bislang einzigartiges Matching-Tool, das die Interessen von Anbietern und Bewerbern abgleicht und optimal verbindet.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Claudia Proske
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 7079011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Ein Immobilienverkauf ohne Energieausweis kann teuer werden

Immobilienmakler Gerdt Menne gibt wichtige Hinweise zur Energieeinsparverordnung

Wer seine Immobilie verkaufen möchte, sollte sich unbedingt frühzeitig um den passenden Energieausweis kümmern. Denn ein Verkauf ohne den gültigen Energieausweis kann Bußgelder in einer Höhe von 15.000 Euro nach sich ziehen. Mit der Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) ab dem 1. Mai 2014 haben sich die Bestimmungen für energieeffizientes Wohnen weiter verändert. Der Immobilienexperte Gerdt Menne informiert Immobilieneigentümer über die Anforderungen zum Thema Energieausweis und berät seine Kunden umfassend zum Immobilienverkauf.

“Bereits zu Beginn des Verkaufsprozesses muss der rechtskräftige Energieausweis vorliegen”, erklärt Gerdt Menne, Geschäftsführer des gleichnamigen Maklerunternehmens. Schon die Vermarktungsanzeigen im Internet oder in der Tageszeitung müssen laut EnEV 2014 die wichtigsten Energiedaten wie Baujahr oder Energieeffizienzklasse enthalten. Beim Besichtigungstermin ist es dann Pflicht, den Energieausweis unaufgefordert dem potentiellen Käufer vorzulegen. So sind Kaufinteressenten bereits von Anfang an über die Energiewerte informiert und können diese bei der Entscheidungsfindung mit einbeziehen.

“Wir beraten unsere Kunden umfassend zum Thema Verkaufsunterlagen, damit diese vorbereitet in den Verkaufsprozess starten und hohe Bußgelder vermeiden”, erklärt Gerdt Menne. “Gerne sind wir bei der Beschaffung des passenden Ausweises behilflich”. Dafür klären die Experten, ob ein bedarfs- oder verbrauchsorientierter Energieausweis erforderlich ist. “Der Bedarfsausweis ist umfangreicher als der Verbrauchsausweis, der das Heizverhalten und damit nur den tatsächlichen Energieverbrauch anzeigt”, weiß der Immobilienexperte. Der Energieausweis wird von qualifizierten Personen wie Architekten, Bauingenieuren oder Technikern erstellt.

Das Team von Gerdt Menne berät Immobilieneigentümer nicht nur umfassend zum Thema Energieausweis und vermittelt für die Erstellung die entsprechenden Fachleute, sondern übernimmt auf Wunsch auch das gesamte Verkaufsmanagement von A bis Z, von der Wertermittlung über die Vermarktung, die Interessentenqualifikation, die Besichtigungstermine, die Preisverhandlungen bis zur Objektübergabe. Kunden finden darin wertvolle Unterstützung und Entlastung.

Weitere Infos wie zum Beispiel auch zu Haus kaufen in Bochum, Wohnung Bochum und mehr sind auf https://www.gerdt-menne.de erhältlich.

Über:

Gerdt Menne Immobilien e.K.
Herr Gerdt Menne
Viktoriastraße 29
44787 Bochum
Deutschland

fon ..: 02 34 / 325 87-0
fax ..: 02 34 / 325 87-29
web ..: https://www.gerdt-menne.de
email : info@gerdt-menne.de

Gerdt Menne Immobilien e.K. als Spezialist für den Verkauf von gebrauchten Wohnimmobilien in Bochum gewährleistet durch professionelles Immobilienmarketing mit einem Erfahrungsschatz von über 25 Jahren optimale Ergebnisse für Käufer und Verkäufer einer Immobilie.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Experteninterview: Gesamtkonzeptionelle Betrachtung des Kellerprojekts sichert langlebigen Erfolg

Keller oder Bodenplatte – diese Frage zu beantworten ist eine der wichtigsten Fragen, die im Reifeprozess für ein eigenes Haus auf der Agenda steht.

BildDie Entscheidung für einen Keller wird von vielen positiven Faktoren getragen: Auf kleineren Grundstücken wird eine optimale Ausnutzung der nutzbaren Fläche ermöglicht – ohne Abstriche an den Komfort machen zu müssen. Der Wert des Hauses steigt im Wiederverkauf insgesamt und wertvoller Stauraum, der sonst auf dem Grundstück vorgesehen werden müsste, wird unter dem eigentlichen Haus ermöglicht. Bei allen Überlegungen ist eine von besonderer Wichtigkeit: Ein Keller ist dabei immer gesamtkonzeptionell zu betrachten und sollte ausschließlich von einer Fachfirma ausgeführt werden. Warum erklärt Dipl.-Ing. Dirk Wetzel, Geschäftsführer der Firma glatthaar-fertigkeller und Vorstand der Gütegemeinschaft Fertigkeller (GÜF).

Frage: Herr Wetzel, noch immer kursiert die Ansicht, dass ein Keller zu einem Preis x zu haben ist, der sich aus bestimmten Elementen zusammensetzt, die man bemustert und der dann “einfach” aufgestellt wird. Kann man dies tatsächlich so pauschalisieren?

D.W.: Nein, auf keinen Fall. Dazu muss man vor allem definieren, was das Wort “Bemusterung” bedeutet. Es ist keinesfalls so zu verstehen, dass ich mir wie beim Haus, die Fliesen, die Böden, die Sanitärbestandteile etc. aussuche, sondern der Kunde kauft immer ein Haus mit Keller. Das bedeutet, dass das Projekt damit immer in seiner Gesamtheit betrachtet werden muss! Man könnte hier auch eine erste wichtige Faustformel nennen – bei der Wahl des Bauprojektpartners darauf zu achten, das Haus und Keller aus einer Hand geplant werden oder als Kunde zumindest den Hausanbieter zu fragen, mit wem er langjährige Erfahrung im Kellerbau hat. Das Sprichwort “der Deckel muss zum Topf passen” hat hier im wahrsten Sinne des Wortes seine Gültigkeit.

Frage: Für angehende Bauherren stellen sich rund um den Keller damit viele technische und organisatorische Fragen, die bis zu den so genannten Schnittstellen wie beispielsweise den Ausbaugewerken gehen. Können Sie einige Tipps und Hinweise geben, über die man sich bereits im Vorfeld Gedanken machen soll und kann?

D.W. Gern. In allererster Linie geht es natürlich um die Überlegung, wie will ich den Keller nutzen. Dabei sollte nicht nur an den Moment, sondern auch vorausschauend gedacht werden. Auch wenn man zunächst nur zusätzlichen Stauraum benötigt, kann sich das über die Jahre ändern, Kindern werden größer, Eltern werden älter, Arbeitsgewohnheiten verändern sich – und damit wird vielleicht zusätzlicher Wohn- und Arbeitsraum benötigt. Da bei der Planung und Durchführung die Gesetzgebungen des jeweiligen Landes, der Kommune, aber auch des Bundes zu berücksichtigen sind, empfiehlt es sich, solche Möglichkeiten frühzeitig durchzusprechen und zu bedenken. Der geforderte Energieausweis ist auch beim Keller zu berücksichtigen, ebenso die örtlichen Gegebenheiten, die für den Keller das Umfeld bilden. Befindet sich das künftige Haus zum Beispiel in Erdbebenzonen, welche Schnee- oder Windlastzonen sind zu beachten, welche Beschaffenheit der Böden weist das Baugrundgutachten aus, wie schaut es mit dem Lastfall Wasser aus, welche Entwässerungsnotwendigkeiten bestehen vor Ort? Das sind nur einige wenige Aspekte. Aus all den Parametern, die mit einem Fachmann im Vorfeld besprochen werden, wird so der Keller individualisiert. Und daraus lässt sich ableiten, dass es den Keller von der Stange nicht geben kann – ohne dass spätere Schäden auszuschließen wären. Aber das muss einen nicht schrecken – denn mit dem entsprechenden Kellerbauer, der über eine langjährige Erfahrung verfügt, ist eine umfassende Beratung und späterhin professionelle Ausführung gesichert. Im Übrigen ist ein Großteil der Fragen auch bei einer reinen Bodenplatte zu klären, sodass man also nicht von weniger Aufwand sprechen kann.

Frage: Wie gehen Sie, als europäischer Marktführer im Fertigkellerbau mit den Fragen Ihrer Kunden um? Sicher ergeben sich ja bereits in der Planungsphase noch mehr Wünsche, den Keller nutzen, als man sich dies im Vorfeld überlegt hat?

D.W. Ja, das ist tatsächlich so. Wir erleben oft, dass sich die gesamte Potenz und Tragweite, die ein Kellerbau mit sich bringt, im Laufe des Gespräches erst richtig zum Tragen kommt und den meisten bewusst wird, welch wertvollen vielfältigen Raum und welche Lebensqualität sie im Endeffekt mit der Entscheidung pro Keller hinzugewinnen. Unser glatthaar-Ansprechpartner zum Beispiel fährt zu den Kunden, besichtigt den Bauort direkt, nimmt die örtlichen Gegebenheiten genau in Augenschein. Auch hier ist besondere Weitsicht gefragt, geht es doch auch darum zu prüfen, wie kommt der Keller für den Bauherren und die Anwohner so “geschmeidig” wie möglich auf die Baustelle, welche Kranart ist vor Ort möglich, wie schaut es mit der Lagerung von Baumaterialien aus. Im Übrigen wird dies genau protokolliert, sodass ein hohes Qualitätsmanagement gewährleistet ist und alle den gleichen Informationsstand haben. Auch solch wichtige Aspekte wie die Versorgerfragen und einzuholenden Genehmigungen werden besprochen. Größtmögliche Detailplanung ist aus unserer Sicht heute für einen Kellerbau unabdingbar. Wissen Sie, ein Keller ist mehr als nur vier Wände plus Bodenplatte und Kellerdecke. Die Vielzahl der heute einzusetzenden Techniken, die immer dichtere und hochwertige Bauweise lässt auch ein Kellerbauprojekt immer komplexer werden – sei es bei Dämmung oder den technischen Details, wie zu berücksichtigende Leerrohre oder -dosen , Fensterarten – und -größen, Belichtungen, Belüftungen usw. Wenn man da keinen ausgewiesenen Experten an seiner Seite weiß, sind die Fehler vorprogrammiert. Und das sind dann in den meisten Fällen genau jene, die in der Öffentlichkeit stehen und den Ruf einer ganzen Branche schädigen können.

Frage: glatthaar-fertigkeller geht mit der Aufklärung des Kunden einen bislang einzigartigen Weg – Sie haben in der nunmehr 8. Auflage einen 60-seitigen Leitfaden für Fertigkeller und Bodenplatten herausgegeben. Muss man angesichts dieses Umfangs doch Respekt vor einem Kellerbau haben?

D.W. Nein, ganz und gar nicht! Im Gegenteil, mit unserem Kellerleitfaden erhält der Kellerkunde ein allumfassendes Lese- und Aufklärwerk, das detailliert und Schritt für Schritt beschreibt und erklärt, welche Aspekte und Komponenten bis hin zur Pflege, Nutzung und nachträglichen statischen Veränderungen zu beachten sind. Konstruktionen und Elemente werden ausführlich und leicht verständlich erklärt. In dieses Handbuch sind die Erfahrungen von inzwischen 35 Jahren Kellerbau und über 42.627 gebauten Objekte (Stand 7. Juli 2015) eingeflossen. Wir haben damit ein für den europäischen Markt tatsächlich einzigartiges Werk entwickelt, mit dem wir dafür Sorge tragen, dass sich Kunden bei dieser in der Regel so einmaligen Entscheidung rundum sicher fühlen. Unserer Meinung nach gehört gerade dies auch zu einer sauberen Ausführungsplanung und unterstreicht, dass ein Kellerprojekt immer in seiner Gesamtheit, unter Einbeziehung aller individuellen Gegebenheiten des Kunden und des jeweiligen Grundstückes und natürlich auch in der Verzahnung mit dem Haus betrachtet werden muss, will man dauerhaft einen werthaltiges Haus und Keller mit allem Komfort investieren.

Vielen Dank für die aufklärenden Informationen!

Über:

glatthaar-fertigkeller gmbh & co. kg
Herr Michael Gruben
Joachim-Glatthaar-Platz 1
78713 Schramberg/Waldmössingen
Deutschland

fon ..: +49 (7402) 9294 -0
fax ..: +49 (7402) 9294 -24
web ..: http://www.glatthaar.com
email : info@glatthaar.com

Über glatthaar-fertigkeller
Die Firma Glatthaar wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg (Baden – Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen.

Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten: Einzigartige Patente und Marken, wie unter anderem das geschützte AquaSafeFAST®- System oder die ThermoSafePLUS® Wand, zeichnen glatthaar-fertigkeller als das innovativste Unternehmen im Bereich Fertigkeller aus und unterstreichen die Marktführerschaft. Aktuell garantiert glatthaar für die exklusiv patentierte ThermoSafe-Wand einen verbesserten U-Wert von acht Prozent. Darüber hinaus bietet das Unternehmen in seinem Produktportfolio eine kerngedämmte Wand an, die über die herkömmliche Dämmdicke von 12 Zentimetern hinausgeht.

Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie ist im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Daher zeichnen sich die Produkte aus dem Hause Glatthaar durch hohe Umweltorientierung aus. Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer “intelligenterer Keller” bis hin zu Passivhausqualität. Ausgewiesene Fachkompetenz und hohe Qualitätsmaßstäbe bei allen Produkten “Made in Germany” brachten dem Unternehmen auch gerade deshalb zahlreiche Auszeichnungen ein: z.B. den Creativ Preis, die Wirtschaftsmedaille für herausragende wirtschaftliche Verdienste um die Wirtschaft Baden-Württembergs, TÜV-Zertifizierungen für nachweisbare Bauherrensicherheit, den Sieg im bundesweiten Wettbewerb als Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister mit bester Weiterempfehlungsquote oder zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung nach einem FOCUS Money – Test als Fairster Fertigkeller Anbieter Deutschlands!

Der Unternehmenserfolg basiert auf einer soliden Entwicklung zu einem starken, gesunden mittelständischen Familienunternehmen, das Firmengründer Joachim Glatthaar von einer Ein-Mann-Firma zum europäischen Marktführer für Fertigkeller gemeinsam mit aktuell mehr als 500 Ingenieuren, Betriebswirten, Projektleitern und hochausgebildeten Verwaltungs-, Produktions- und Montagemitarbeitern aufbaute. Eigenverantwortlichkeit und Motivation der Mitarbeiter sind wesentliches Element für den inzwischen 35-jährigen Erfolg. Die Begeisterungsfähigkeit und hohe Identifikation der Mitarbeiter gründet sich dabei auch auf den Fakt, bei einem Markt- und Innovationsführer tätig zu sein, bei dem eine soziale Unternehmens-Leit-Kultur wesentliches Erfolgsmoment ist.

Glatthaar unterhält Niederlassungen in Österreich, England und der Schweiz. Glatthaar-Produkte werden nach Luxemburg, Österreich, Italien, Großbritannien, Belgien, Niederlande und Frankreich geliefert.

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: +49 (0) 3329/ 69 18 47
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : presse@glatthaar.com

Mehr Sicherheit für Verkäufer und Vermieter

Von König Immobilien rechtskonformen Energieausweis erstellen lassen und hohe Bußgelder vermeiden

Wer ein Haus oder eine Wohnung verkaufen möchte, muss sich um vieles kümmern. Neben der Festlegung des richtigen Preises, der passenden Vermarktung und vielen anderen Aufgaben darf auch der Energieausweis nicht vergessen werden. Eigentümer, die hier die entsprechenden Vorschriften nicht einhalten, riskieren inzwischen hohe Bußgelder von mehreren tausend Euro. Björn König, Geschäftsführer der König Immobilien GmbH, einer der führenden Immobilienmakler im nordhessischen Raum rät deshalb zu professioneller Unterstützung.

“Mit der am 1. Mai 2014 in Kraft getretenen Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 wurden die Anforderungen an Immobilien sowie ihren Verkauf und ihre Vermietung deutlich verschärft”, so Björn König. “Der Energieausweis ist seitdem für alle Wohngebäude und Gewerbebauten Pflicht und er muss schon bei der ersten Besichtigung unaufgefordert vorgelegt werden.”

Doch auch schon, bevor es zu einer Besichtigung kommt, sind Verkäufer und Vermieter hinsichtlich des Energieausweises gefordert. Die wichtigsten der darin enthaltenen Werte müssen bereits in den Inseraten zur Bewerbung des Objektes aufgeführt werden. “Wer hier nachlässig ist, riskiert Bußgelder von bis zu 15.000 Euro”, erklärt Björn König. “Eine Summe, die den Verkaufspreis erheblich schmälert und schließlich hat kaum jemand Geld zu verschenken.”

Auch Haus- und Wohnungsbesitzer, die in Nordhessen ein Haus oder eine Wohnung verkaufen oder vermieten möchten, sollten deshalb von Anfang an rechtlich und finanziell auf Nummer sicher gehen. Professionelle Immobilienmakler wie die Mitarbeiter von König Immobilien kümmern sich innerhalb ihres Vermarktungsauftrages auch um die gesetzeskonforme Erstellung des richtigen Energieausweises. Exposés und Anzeigen wecken durch ihre attraktive Gestaltung nicht nur das Interesse der richtigen Zielgruppe, sondern enthalten auch alle geforderten Angaben zum Energieverbrauch der Immobilie. Bei Besichtigungen sorgt das erfahrene Team von König Immobilien zudem dafür, dass Interessenten eine Kopie des Energieausweises erhalten.

Der Energieausweis ist jedoch nur einer von vielen Gründen, warum sich die Immobilienvermarktung mit König Immobilien in jedem Fall lohnt: Durch ihre langjährige Marktkenntnis und ihre tiefgehende fachliche Kompetenz können die engagierten Berater ihren Kunden alle mit dem Verkauf und der Vermietung einhergehenden Aufgaben zuverlässig und erfolgsorientiert abnehmen.

Von der professionellen Verkehrswertermittlung und Festlegung des optimalen Preises über vielseitige Werbemaßnahmen und das gesamte Vermittlungsmanagement einschließlich Besichtigungen bis hin zur Vertragsgestaltung, Objektübergabe und Hausverwaltung kümmern sich Björn König und sein Team um alles. “Mit unserer Rundum-Unterstützung sparen Verkäufer und Vermieter wertvolle Zeit, schonen ihre Nerven und haben mehr Zeit für die schönen Dinge.”

Auf http://www.koenig-immobilien.de finden Interessenten weiterführende Informationen auch zu vielen anderen Themen wie beispielsweise Kassel Haus verkaufen, Homberg Haus verkaufen und mehr.

Über:

König Immobilien GmbH
Herr Jürgen König
Ziegenhainer Str. 13
34576 Homberg
Deutschland

fon ..: 05681 / 99 29 9
fax ..: 05681 / 99 29 77
web ..: http://www.koenig-immobilien.de
email : info@koenig-immobilien.de

1994 in Homberg gegründet, ist die König Immobilien GmbH mit drei Filialen auf den Verkauf, die Vermietung und Verwaltung von Bestands- und Neubauimmobilien in Nordhessen spezialisiert. Zum professionellen Komplettservice für Käufer, Verkäufer und Vermieter mit allen damit verbundenen Dienstleistungen gehören zudem die Erstellung von Energieausweisen sowie die umfassende, bankenneutrale Finanzierungsberatung. Auch die Verwaltung von Wohn- und Sondereigentum gehört zum umfangreichen Leistungsportfolio, und König Immobilien zählt hier zu den führenden nordhessischen Anbietern. Darüber hinaus ist die König Immobilien GmbH im Rahmen ihrer Kooperation mit der Tochterfirma BK Wohnungsbaugesellschaft mbH auch kompetenter und zuverlässiger Partner für den Bau von Wohnimmobilien in Massiv- oder Holz-Ständer-Bauweise.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Claudia Proske
Münsters Gäßchen 16
51375 Leverkusen

fon ..: 0214 7079011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de