Zukunftstrends im Immobilienmarkt machen Makler zum Schlüssel für glückliches Wohnen

Beim Wohnen werden persönliche Soft Skills statt kollektive Digitalisierung zu Erfolgsfaktoren. Die Wertsteigerin für Immobilien, Kerstin Elpel, wagt einen Blick in die Zukunft

BildVerschwinden ganze Einfamilienhaussiedlungen? Werden Sharing und Clusterwohnen die Antwort auf unendlich steigende Miet- und Energiekosten? Wie sehr werden Städte und Gemeinden Einfluss auf die städtebauliche Entwicklung nehmen, um die politische Idee von weiteren Mehrfamilienhausbebauung umzusetzen? Werden unsere Kinder gar beim Vererben von Immobilien enteignet? Gesellschaftliche Veränderungen und Normen prägen unser Wohnen. Neue Formen entstehen, bekannte wandeln sich. Immobilienmakler müssen sich schon jetzt den künftigen Herausforderungen stellen.
Betrachten wir das Haus der Zukunft: Wir sehen ein Gebäude, bestehend aus zehn Einheiten. Gebaut aus Hanfbeton und atmungsaktiven Lehmwänden, eingedeckt mit einem Pappdach, isoliert mit Stroh. Die Küche aus buntem Kunststoff wurde aus Kunststoffflaschen recycelt. Die Fußböden bestehen aus Natursteinen, an den Wänden und der Fassade wurde Kreidefarbe genutzt. Holz finden wir überhaupt nicht mehr, denn es ist für die Baubranche der Zukunft nicht mehr bezahlbar. Das gilt auch für das eigene Auto, sodass auf Garagen weitgehend verzichtet wird. Öffentliches Car-Sharing sorgt für Mobilität. Solarkollektoren und Photovoltaikanlagen liefern nachhaltige Energie und im Garten wird biologisches Gemüse angebaut. Die Wohneinheiten selbst sind deutlich kleiner geworden. Extreme Quadratmeterpreise haben, zusammen mit erheblich steigenden Nebenkosten, das Wohnen auf großer Fläche für die meisten Menschen unbezahlbar gemacht. Der Trend Clusterwohnen sorgt dafür, dass sich mehrere Familien Wohnraum teilen, um ihn sich überhaupt noch leisten zu können. Gewohnt wird ländlich, denn in den Ballungsräumen sind die Wohnkosten noch höher. Gleichzeitig sind Eigentümer aufgrund der energetischen Vorgaben nicht mehr in der Lage, ihre Immobilien den Anforderungen anzupassen. Mehrfamilien- und Einfamilienhäuser verfallen oder sind unbewohnbar. Auch der Versuch der Städte und Gemeinden, Eigentümer zu enteignen, sorgt nicht für mehr Wohnraum. Denn auch hier fehlt voraussichtlich das Geld, um nach den neuen Standards zu modernisieren.
Düstere Prognose oder echte Zukunftsmusik?
Was erschreckend düster und zukunftspessimistisch klingt, kann tatsächlich Realität werden. Angesichts der aktuellen Baukostenentwicklung, die steil nach oben geht, wird Bauen zum unerschwinglichen Luxus. Dazu kommen Baustoffmangel und extreme Auflagen aus der Politik. Es ist aktuell schwer absehbar, in welche Richtung die Entwicklung gehen wird. Jahrelang herrschte die sogenannte Landflucht. Viele Menschen zogen in die Stadt, um näher an der Arbeitsstelle und der Infrastruktur zu sein. Ökonomische und ökologische Zwänge könnten den Trend genau umkehren: Allerdings fehlt in ländlichen Regionen bisher oft die Infrastruktur, die Digitalisierung.
Cluster-Wohnen und Homeoffice als Normalität
Ich behaupte, dass es in Zukunft weniger Einfamilienhausbebauung geben wird und das sogenannte Clusterwohnungen wieder ein Revival erleben werden. Wohnzentren mit Bedarf und Zusammenschluss aller notwendigen Infrastrukturen könnten eine Lösung für ländliche Strukturen liefern. Alternative Baustoffe müssen heutige Materialien ersetzen. Die Arbeitswelt verändert sich ebenfalls. Wohnen und arbeiten fallen immer mehr zusammen. In Zukunft werden digitale Arbeitsplätze eine größere Rolle spielen als heute noch. Der Einzelhandel wird kleiner, Lieferservices werden florieren.
Sterben Makler aus?
Schon jetzt hat auch bedingt durch Corona eine zunehmende Digitalisierung in der Immobilienbranche mit immer stärkerer Technologiekompetenz stattgefunden. Kleine, alleinstehende Büros werden langfristig den Anschluss verlieren. Der Zusammenschluss von Einzelmaklern, auch durch immer mächtiger werdende Franchisesysteme, wird schnell voranschreiten. Sogenannte PropTech setzen ausschließlich auf die digitale Transformation. Um eine entsprechende Skalierung zu erreichen, werden diese Unternehmen auch versuchen, den persönlichen Dienstleistungsmarkt von den regionalen Maklern zu übernehmen.
Aufgrund der zu befürchtenden Veränderungen behaupte ich aber, dass genau der individuelle, persönliche Einsatz direkt vor Ort im regionalen Markt zum Alleinstellungsmerkmal für Qualität werden kann und muss. Persönliche Nähe wird zur Eigenschaft, die den Unterschied macht. Netzwerke werden in Zukunft von noch mehr Bedeutung sein.
Die Sehnsucht nach der echten Begegnung
Durch Corona, die starke Digitalisierung und auch den Verlust von persönlichen Begegnungen, wird die Sehnsucht nach persönlichen Kontakten in der Zukunft wieder größer werden. Neben der sinnvollen Digitalisierung von Standardprozessen sollten sich die regionalen Makler bereits jetzt auf die veränderte Situation einstellen, um zukunftsfähig aufgestellt zu sein. PropTech Unternehmen benötigen bereits jetzt millionenschwere Unterstützung, um die Fassade des erfolgreichen Immobilienverkaufs aufrecht zu erhalten. Schaut man sich dagegen die Bilanzen der Firmen an, ist nicht selten von vielen Millionen Verlust die Rede. Die Eigentümer werden durch künstliche Intelligenz im Internet zu den PropTech Unternehmen gezogen. Dabei werden Daten gesammelt, verkauft und im Internet veröffentlicht. Schon jetzt kann man erleben, wie der Nachbar wertmäßig wohnt. Genau da liegt die Chance für regionale Qualitäts-Makler.
Wir müssen die Chance ergreifen, eigenständig digital zu werden. Wir müssen unabhängige Platt-formen für Makler aufbauen. Von Maklern für Makler. Wir müssen die persönliche Bindung zum Kunden in den Vordergrund stellen. Unsere Arbeit muss eine Wertigkeit bekommen, die digital nicht darstellbar ist. Eine qualifizierte und anerkannte Ausbildung muss in der Branche verpflichtend sein, um eine höhere Akzeptanz zu erreichen. Beratung, Marktkenntnis und der Respekt gegenüber persönlichen Daten muss selbstverständlich sein.
In Zukunft werden wir nicht mehr nur makeln, bewerten oder verwalten. Ein Zusatzangebot an Dienstleistungen ist gefordert: Möbliertes Zeitwohnen, das Zusammenstellen von kostengünstigen Energiepartnern für Mieter, Umzugsmanagement, Zusammenarbeit mit Städten und Gemeinden, um neue Wohngebiete zu schaffen: Es gibt viele Möglichkeiten, die Zukunft zu gestalten. Aber das Umdenken muss bereits heute stattfinden.
Ich fordere politische Unterstützung und nicht Unterdrückung und Eingreifen seitens der Politik in unseren Berufstand. Betrachtet man andere Länder dieser Welt, so wird erschreckend klar, dass die Wertschätzung für Makler dort eine viel Höhere ist und es dort selbstverständlich ist, Immobilienkäufe über die Fachmakler vor Ort abzuwickeln. Ich halte es für unverzichtbar, sogenannte Kompetenzzentren aufzubauen. Hier können sich Immobilienmakler mit weiteren Dienstleistungsbereichen aus Handwerk und Finanzierung zusammenschließen, um Kunden vor Ort den Vorteil zu bieten, den digitale Unternehmen ohne regionalen Bezug nicht leisten können. Der Zusammenschluss in Berufsverbänden wie zum Beispiel dem Bvfi und dem IVD werden in der Berufsbranche meines Erachtens unverzichtbar. Verbände ermöglichen es auch, von Politikern wahrgenommen und eine starke Stimme zu haben. Für Eigentümer, für Mieter und für unsere Kinder. Individuelles Wohnen muss bezahl- und realisierbar bleiben und darf nicht zu einem futuristischen Albtraum werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Century 21 Elpel & Kollegen
Frau Kerstin Elpel
Bismarckstrasse 241
26382 Wilhelmshaven
Deutschland

fon ..: 04421 5003880
web ..: https://century21wilhelmshaven.de
email : info@kerstinelpel.com

Die Wilhelmshavener Immobilien-Maklerin Kerstin Elpel ist überzeugt: Persönliches regionales Engagement von Maklern ist der Zukunftstrend auf dem Immobilienmarkt.

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Medienhaus Jade/Weser
Frau Inga Bernsau
Gökerstrasse 77
26386 Wilhelmshaven

fon ..: 04421 777 2200
web ..: http://www.medienhaus-jadeweser.de
email : info@medienhaus-jadeweser.de

Neuer Ausbildungs-Rekord für die DFK-Unternehmensgruppe

Erstmals beginnen zeitgleich acht junge Menschen ihre Ausbildung bei den Unternehmen und Abteilungen des DFK-Konzerns.

BildEs ist ein neuer Rekord, den die neuen Auszubildenden der DFK-Unternehmensgruppe mit dem Beginn ihrer Ausbildung aufgestellt haben. Das bestätigt die Personalleiterin der DFK-Unternehmensgruppe, Olga Peselev: “Zum ersten Mal starten acht Azubis in der DFK-Zentrale in ihr erstes Ausbildungsjahr – so viele neue Azubis gab es bei uns noch nie.” Am Dienstag, 3. August 2021, wurden die jungen, neuen Auszubildenden in der DFK-Zentrale in Kaltenkirchen in Empfang genommen.

Rundgang durch die Zentrale

Nachdem Olga Peselev die Auszubildenden offiziell begrüßt hatte, stand zunächst eine Führung durch die Zentrale auf der Agenda. Dabei lernten die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuerst die Abteilungen der Vertragsverwaltung und den IT-Bereich kennen. Anschließend ging es in die Vorstandsetage sowie zur DFK Bau GmbH. Zum Abschluss wurden auch die MIAG GmbH, die Buchhaltung sowie die DFM Deutsche Finanzmakler AG besucht.

“Schnitzeljagd”

Als die Gruppe wieder am Ausgangspunkt im Foyer versammelt war, stand als nächster Punkt eine “Schnitzeljagd” auf dem Programm. Diese hatten die Auszubildenden im zweiten und dritten Lehrjahr vorbereitet. Aufgeteilt in zwei Gruppen, machten sich die Teams auf die Jagd nach den Antworten auf insgesamt sechs Fragen. Dabei führte sie jede Frage zu einem anderen Unternehmen bzw. zu einer anderen Abteilung in der DFK-Zentrale.

Ab nach draußen

Nachdem die Fragen allesamt beantwortet waren, ging es für die zwei Gruppen nach draußen. Auf dem Plan stand ein kurzer Besuch im Büro der DFM AG in der Kaltenkirchener Innenstadt. Dazu konnten sich die Auszubildenden bei der Besichtigung einer der Wohnungen im großen Mehrfamilienhaus in der Süderstraße einen ersten Eindruck von den Neubau-Immobilien der DFK-Gruppe machen. Wieder zurück in der Zentrale ließen die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Empfang bei einem Brunch ausklingen. Dabei wurden außerdem Geschenktüten mit kleinen Präsenten an die Neuankömmlinge verteilt.

Ein Meilenstein in der Ausbildung

Für die DFK ist der gleichzeitige Start von acht Azubis ein Meilenstein, der zeigt, welchen Stellenwert die Ausbildung junger Menschen in der Unternehmensgruppe besitzt. “Wir sind stolz darauf, acht junge Menschen von unseren Unternehmen und Abteilungen überzeugt zu haben – denn gute Auszubildende zu finden und diese auszubilden, ist heute kein Selbstläufer mehr.”, sagt Olga Peselev und ergänzt: “Neben der Tatsache, dass jeder Auszubildende aufgrund seines Charakters und seiner Eigenschaften einzigartig ist, verfügen Ausbildungsbetriebe über spezifische Rahmenbedingungen. Aus diesem Grund ist es entscheidend, dass die Wünsche, Bedürfnisse und Ziele von Unternehmen und Auszubildenden zueinander passen.” Diese Kombination stimmt bei den neuen Mitarbeitern und der DFK.

Von Beginn an vollwertige Mitglieder der DFK-Familie

Die Auszubildenden erwartet jetzt in den jeweiligen Bereichen eine spannende und abwechslungsreiche Zeit. Wobei sie bereits vom Start weg als vollwertige Mitglieder der DFK-Familie gelten: “Ein positiver Ehrgeiz und innerbetrieblicher Wettbewerb sind Garanten dafür, dass Jugendliche zu erfolgsorientierten Mitarbeitern heranwachsen – deshalb legen wir darauf einen sehr großen Wert.”

Erfahrene Azubis als Mentoren

Motivation zum Lernen und Arbeiten bilden in diesem Zusammenhang die Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung. Dabei erhalten die neuen Mitarbeiter echte Ausbildungsprofis als Unterstützung an die Hand. So fungieren die Auszubildenden des zweiten und dritten Lehrjahres als Mentoren bzw. Berater, welche den neuen Kollegen stets zur Seite stehen. Olga Peselev abschließend: “Wir wünschen unseren neuen Kollegen viel Spaß und Erfolg bei ihrer Ausbildung und stets viel Motivation.”

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DFK Deutsches Finanzkontor AG
Herr Sebastian Pfläging
Gottlieb-Daimler-Straße 9
24568 Kaltenkirchen
Deutschland

fon ..: 04191 – 910000
fax ..: 04191 – 910002
web ..: http://www.dfkag.de
email : info@dfkag.de

Über die DFK-Unternehmensgruppe

Die DFK-Unternehmensgruppe ist ein dynamisch wachsender Finanzdienstleister mit Sitz in Kaltenkirchen bei Hamburg. Mit der Muttergesellschaft, der DFK Deutsches Finanzkontor AG, an der Spitze hat sich die Gruppe vor allem auf den Bereich des Immobilieninvestments spezialisiert und erbringt dabei umfassende Dienstleistungen rund um die Immobilie. Hierzu zählen insbesondere Erwerb und Vertrieb, Versicherung sowie die Haus- und Wohnungsverwaltung. Des Weiteren zählt mit der DFK Bau GmbH ein Bauunternehmen zur Gruppe. Die DFK-Gruppe verfügt über ein gut ausgebautes Vertriebs- und Servicenetz mit 18 Filialen im gesamten Bundesgebiet. Die DFK-Unternehmensgruppe betreut aktuell mehr als 30.000 Familien mit rund 80.000 Verträgen. Vorstandsvorsitzender der DFK Deutsches Finanzkontor AG ist Valeri Spady.

Pressekontakt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Herr Sebastian König
Eichendorffstraße 6
37181 Hardegsen

fon ..: +49 (0) 176 – 232 66 867
web ..: http://www.freitexter.com
email : redaktion@dfk24.de

Neue Experten Methode bringt Unternehmen in die digitale Zukunft

Dieter Hofer gilt als Problemlöser für Klein und Mittelbetriebe, wenn es um die Verknüpfung von Off- und Online-Business geht. Seine neue Methode klingt vielversprechend und dürfte sich gut bewähren.

BildWer als Einzelunternehmer, als kleines oder mittleres Unternehmen seinen Umsatz steigern möchte, muss am Ball bleiben. Neue Ideen und insbesondere die Umstellung auf digitalisierte Prozesse sind unabdingbare Voraussetzungen. Die aktuelle Krise als Chance nutzen, um sich neu aufzustellen und die Digitalisierungsprozesse im Unternehmen voranzutreiben ist hierbei die Devise des Experten Dieter Hofer. Auf Grundlage seiner langjährigen Erfahrung als Unternehmer, aber auch als Berater und Digital Consultant hat Dieter Hofer nun seine ganz eigene Methode “Unternehmung entspannter Erfolg” entwickelt.

Der Experte aus Oberösterreich hilft laut eigener Aussage besorgten Unternehmern, deren Umsätze wegbrechen, durch seine spezielle Methode, sichere und einfach bedienbare digitale Lösungen zu schaffen, um garantiert begeisterte Wunschkunden zu bekommen. Dieter Hofer garantiert den Erfolg seinen Klienten und bietet eine entsprechende Rückerstattung an, falls das Ziel trotz Absolvierung aller Vorgaben verfehlt wird. Die ausgezeichneten Kundenbewertungen lassen darauf schließen, dass die Arbeit des Profis rasch Früchte trägt und tatsächlich funktioniert.

Wenn Unternehmer etwas verändern oder etwas umsetzen wollen, dann sind dies nach Meinung des Experten die 3 Dinge, die sie meistens davon abhalten, sofort zu starten:
1. Die Angst vor der Technik
Wenn es zu kompliziert ist, versteckt man sich gerne dahinter. Technik, gerade im Online Marketing kann einen den letzten Nerv rauben.

2. Unklarheit – Blockaden
Welches ist mein bestes Angebot, meine Zielgruppe und wie verkaufe ich das… Weil: WIE IST MEINE MESSAGE?

3. Der eigene Saboteur
Oh gibt es da viele Varianten… den Perfektionisten, den Besserwisser, den “schaffst du eh nicht” und “du kannst es nicht” Kritiker usw…

Der Kernpunkt von “Unternehmung entspannter Erfolg” ist die Schaffung von kundenfreundlichen und erfolgsfördernden Strukturen, die das Leben von Unternehmer und Mitarbeiter entspannter machen sowie den Betrieb zukunftssicher und digital fit neu zu positionieren. Nach einer ausführlichen Analyse aus interner und externer Sicht geht es mit neuen Ideen und einem innovativen Konzept an die Umsetzung und Implementierung der ausgewählten Lösungen. Auf Wunsch begleitet der Experte dabei sämtliche Maßnahmen und gibt Unterstützung bei Technik, Software, Werbekampagnen usw.

Welche Vorteile die Digitalisierung bietet

Manchmal reichen kleine Korrekturen aus, um einem Unternehmen zu mehr Umsatz und höheren Gewinnen zu verhelfen. Beispiele sind ein modernes Kundenbindungsprogramm, das als Marketing-Instrument hilft, Konsumenten zum Kauf zu motivieren und die Kundenbindung zu intensivieren. Auch die Beschaffenheit der Website, ihre Struktur und Übersichtlichkeit sowie ihre Funktionalitäten tragen dazu bei, dass ein Unternehmen und seine Dienstleistungen besser gefunden und über automatisierte Abläufe mehr Anfragen und Kunden generiert werden. Mit Videoschaltungen sind Kundenkontakte jederzeit möglich. Sie sind zeitsparend und machen den persönlichen Kontakt vor Ort zumindest teilweise entbehrlich. Das ist eine interessante Lösung für diejenigen, deren Kundenbeziehung vorwiegend von der persönlichen Kontaktaufnahme abhängig ist, zum Beispiel für Immobilienmakler, aber auch für Anwälte, Steuerberater und viele weitere Dienstleistungsunternehmen.

Der kurze Ratgeber “Unternehmung entspannter Erfolg” gibt Einblick in die Experten-Methode und dient gleichzeitig als Vorbereitung auf den kostenfreien Erfolgs-Call, bei dem geklärt wird, ob die Methode für den Unternehmer geeignet erscheint.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dieter Hofer
Herr Dieter Hofer
Lagerstraße 25/3
4614 Marchtrenk
Österreich

fon ..: 00436606421020
web ..: https://www.dieter-hofer.at/
email : info@dieter-hofer.at

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Dieter Hofer
Herr Dieter Hofer
Lagerstraße 25/3
4614 Marchtrenk

fon ..: 00436606421020
web ..: https://www.dieter-hofer.com/
email : info@dieter-hofer.at

Strukturierter Arbeitsschutz ist ein Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen

Wertschöpfung steigern durch systematischen Sicherheits- und Gesundheitsschutz

BildSicherheits- und Gesundheitsschutz – wo steht das Unternehmen heute?

Der Geschäftsführer weiß, sein Unternehmen ist auf einem guten Stand!

Bislang hat die Geschäftsleitung viel Zeit und Geld in Maßnahmen des Sicherheits- und Ge-sundheitsschutzes gesteckt. Die Geschäftsleitung arbeitet auch nicht allein an der Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen. Die Geschäftsleitung arbeitet eng mit ihrer Fachkraft für Arbeitssicherheit und ihrem Betriebsarzt zusammen – beides engagierte Fachleute.

Die Geschäftsleitung hat ihre Führungskräfte verpflichtet, kaskadenförmig von oben nach unten, den Arbeitsschutz in deren Bereichen zu organisieren.

Viermal pro Jahr trifft sich die Geschäftsleitung mit ihrem Betriebs- oder Personalrat, den Sicherheitsbeauftragten, der Fachkraft für Arbeitssicherheit und dem Betriebsarzt um über vergangene Maßnahmen, den Umsetzungserfolg und neue Ziele zu sprechen (Arbeitssicherheitsausschuss).

Die Unfallzahlen und auch der Krankenstand geben der Geschäftsleitung Recht.

Das Unternehmen ist gut aufgestellt.

Und trotzdem hat die Geschäftsleitung großes Unbehagen, wenn sie an das Thema denkt. Sie weiß aber nicht exakt, warum. Ihr Unterbewusstsein signalisiert ihr, es ist doch nicht so perfekt. Gibt es nicht doch noch Lücken?

Die Geschäftsleitung fürchtet irgendetwas übersehen zu haben. Angst macht der Geschäftsleitung auch, dass sie in letzter Zeit häufiger lesen muss, dass Berufsgenossenschaften bei den Unternehmen Regress nehmen.

“Und was das alles jetzt schon kostet”,schwirrt es der Geschäftsleitung durch den Kopf.

Die Gesellschafter fragen die Geschäftsleitung auch immer wieder, warum sie so viel Geld für das Thema ausgeben; die Gesellschafter stellen regelmäßig das Handeln und die getätigten Investitionen infrage. Ein Totschlagargument, dass die Geschäftsleitung häufig zu hören bekommt: “Mit Arbeitsschutz haben wir noch nie einen Cent mehr verdient”.

Lösungen sind möglich. Ziel muss es sein, Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz als einen wichtigen Erfolgsfaktor im Unternehmen zu etablieren.

Wie aber umsetzen?

Lesen Sie mehr dazu in meinem kostenfreien Whitepaper.

Wie bekomme ich das Whitepaper? Ganz einfach onlie als PDF-Dokument unter https://www.hartmut-frenzel.de/whitepaper/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Hartmut H. Frenzel – Nachhaltig. Exzellent. Beraten.
Herr Dr. Hartmut H. Frenzel
Fuhlrottstr. 15
42119 Wuppertal
Deutschland

fon ..: +49-202-2541472
web ..: https://hartmut-frenzel.de
email : frenzel@frenzel.com

Pressekontakt:

Dr. Hartmut H. Frenzel – Nachhaltig. Exzellent. Beraten.
Herr Dr. Hartmut H. Frenzel
Fuhlrottstr. 15
42119 Wuppertal

fon ..: +49-202-2541472
web ..: https://hartmut-frenzel.de
email : frenzel@frenzel.com

Die Vorteile einer klassischen Unternehmensberatung

Eine klassische Unternehmensberatung durch die Bosch Unternehmensgruppe hilft Unternehmen bei der Planung und Umsetzung von Projekten, berät bei finanziellen Fragen und vermittelt neue Sichtweisen

BildEislingen, 17.02.2020
Bosch Management GmbH
www.bosch-mgmt.de
Die Vorteile der Unternehmensberatung

Viele Unternehmen sind erfolgreich, ohne eine Unternehmensberatung zu nutzen. Die beruflichen Kenntnisse, ein guter Überblick über die Marktlage und die Kundenwünsche sind Aspekte, die sich Unternehmer selbst erarbeiten können. Dennoch haben sie immer einen einseitigen Blick auf das unternehmerische Geschehen. Bosch bietet mit seinem Sortiment an Einkaufsvorteilen eine zweite Perspektive in Form einer Unternehmensberatung.

Bereits vor der Gründung eines Unternehmens ist es sinnvoll, den Markt und die Konkurrenz von einem erfahrenen Berater analysieren zu lassen. Ein vollständiger Überblick über die Marktsituation und die Möglichkeit einer Einkaufsgemeinschaft vermeiden einen unternehmerischen Fehlstart und haben überdies noch weitere Vorteile.

Die Unternehmensberatung vermittelt

Unternehmen sind ständig im Wandel und die Verantwortlichen stoßen Veränderungen an, um den Betrieb noch erfolgreicher zu gestalten. Nicht immer stoßen diese Veränderungen bei den Mitarbeitern auf Gegenliebe. Oft kommt es auch in der Führungsetage zu Meinungsdifferenzen, die einem erfolgreichen Geschäftsablauf im Wege stehen können. Eine professionelle Unternehmensberatung dient als Vermittler zwischen den Parteien und gibt neue Perspektiven auf die Prozessabläufe. Die externe Beratung bringt verschiedene Blickwinkel ein und erkennt Stärken und Schwächen. Dadurch wird auch die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens gestärkt.

Gut beraten in die Zukunft

Der Markt ist Veränderungen unterworfen und Unternehmen, die auch in Zukunft erfolgreich sein möchten, müssen sich an diese Veränderungen anpassen und davon profitieren. Die Unternehmensberatung gibt einen klaren Blick auf die aktuelle Situation auf dem Markt und die Position des Unternehmens darin. Mit diesen Erkenntnissen können Prozesse optimiert und Investitionen getätigt werden. Die fachmännische Beratung hilft beim Schritt vom Denkmodell bis zur Umsetzung und unterstützt das zu beratende Unternehmen während des Prozesses.

Unternehmensberatung bei Insolvenz

Wenn ein Unternehmen kurz vor der Insolvenz steht, sind dafür meist falsche Entscheidungen in der Führung des Betriebs ursächlich. Informationen richtig einzuordnen und die notwendigen Schritte zu unternehmen sind nur zwei Aspekte, bei denen die Hilfe einer klassischen Unternehmensberatung sinnvoll und in vielen Fällen auch notwendig ist.
Professionelle Berater fördern einen kreativen Umgang mit Problemen. Werden sie frühzeitig zurate gezogen, können Problemzonen erkannt werden, bevor es zum wirtschaftlichen Stillstand und schließlich zur Insolvenz kommt. Deshalb ist eine Unternehmensberatung sowohl für erfolgreiche Unternehmen als auch für Betriebe in schwierigen Fahrwassern sinnvoll.

Warum sollte man nicht länger warten um die Bosch Mgmt GmbH zu beauftragen?

Langes Warten lohnt sich nicht! Vier Gründe dafür, die Bosch Mgmt GmbH möglichst bald zu beauftragen

Für viele Unternehmen stellt der Prozess zur Beauftragung einer Unternehmensberatung eine wahre Herausforderung dar. Viele Unternehmen tun sich schließlich schwer, den richtigen Zeitpunkt für eine Beauftragung auszumachen. Warum es besser ist, nicht allzu lang mit der Beauftragung einer Unternehmensberatung zu warten, zeigen diese vier Gründe.

Der oft langwierige Beantragungsprozess
Die Planung, das Briefing und die formelle Abwicklung der finalen Beauftragung einer Unternehmensberatung wie die Bosch MgmT GmbH brauchen in vielen Fällen vor allem innerhalb des beauftragenden Unternehmens häufig länger als gedacht. Dieser Umstand liegt in der Regel in internen Genehmigungsschleifen und Entscheidungsprozessen begründet – und ist völlig normal. Viele Unternehmen wissen allerdings vorab nicht, dass sie aufgrund ihrer internen Prozesse oft mehr Zeit einplanen müssen. Es macht daher Sinn, die Beauftragung der Unternehmensberatung frühzeitig zu beginnen, um frühzeitig mit den tatsächlichen Veränderungen beginnen zu können.

Die Konkurrenz schläft nicht!
Es gibt jedoch auch andere gute Gründe dafür, warum man nicht länger warten sollte, um die Bosch MgmT GmbH zu beauftragen. Einer der wohl wichtigste Grund sollte für ein erfolgreiches Familienunternehmen immer der folgende sein: Die Konkurrenz schläft nicht! Wer sich nicht frühzeitig Profis ins Haus holt, der kann förmlich dabei zusehen, wie die Mitwettbewerber vorbeiziehen. Egal, ob es um die Optimierung der Produktpalette oder der eigenen Prozesse geht – diejenigen, die es schaffen, mithilfe einer Unternehmensberatung effizienter zu werden, gewinnen rasend schnell einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil, der nur schwierig wieder aufgeholt werden kann.

Probleme verschlimmern sich
Unternehmen, die zu lange mit der Beauftragung der Beratung warten, laufen jedoch nicht nur Gefahr, dass die Konkurrenz an ihnen vorbeizieht. Sie gehen auch das Risiko ein, dass sich die eigenen Probleme während der Wartezeit verschlimmern: Das andauernde Arbeiten nach ineffizienten Prozessen kann etwa dazu führen, dass eine Umstellung immer kostspieliger wird und dass Mitarbeiter sich zunehmend schwer tun, ihre Arbeitsweise anzupassen. Der Änderungsprozess wird also umso schwieriger, desto länger mit der Beauftragung einer Unternehmensberatung gewartet wird.

Das Warten ist oft unbegründet
Häufig warten Unternehmen vor allem deshalb mit dem Beantragen einer Unternehmensberatung wie der Bosch MgmT GmbH, weil sie glauben, eigentlich noch nicht bereit zu sein: Sie können ihr aktuelles Problem noch nicht genau beschreiben, haben noch keine ausreichend großen Datenbefunde und sind sich schlicht nicht sicher, ob sie ihr Anliegen gegenüber der Unternehmensberatung überhaupt klar genug formulieren können. Dass Beratungen auch dabei helfen können, vorhandene Herausforderungen greifbar zu machen, wissen die wenigsten. Unternehmen müssen daher in vielen Fällen gar nicht so lange mit der Beauftragung warten, wie sie selbst annehmen. Im Gegenteil: Wer sich frühzeitig an eine Beratung wendet, kann gemeinsam mit den Experten ein besseres Verständnis für seine aktuelle Lage erhalten.

Die Bosch Unternehmensgruppe bietet als seriöses Traditionsunternehmen mit ihrer eigenen Unternehmensberatung, der Bosch Mgmt GmbH, einen verlässlichen und professionellen Service, den Sie jederzeit beauftragen können. Gemeinsam können erste Unsicherheiten überwunden, Herausforderungen klar definiert und schließlich entscheidende Veränderungen vollzogen werden, die die Entscheidung im Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Konkurrenz schließlich bestimmen werden.

www.bosch-mgmt.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bosch Management GmbH
Herr Lukas Jung
Rückertstr. 38
73054 Eislingen
Deutschland

fon ..: 07161 15876 30
fax ..: 07161 15876 39
web ..: http://www.bosch-mgmt.de
email : lukas.jung@bosch-mgmt.de

Pressekontakt:

Bosch Management GmbH
Herr Lukas Jung
Rückertstr. 38
73054 Eislingen

fon ..: 07161 15876 30
web ..: http://www.bosch-mgmt.de
email : lukas.jung@bosch-mgmt.de

1000 Euro pro Tag durch ein einfaches Amazon Kindle?!

Ein legales Online Business, das 1000 Euro pro Tag bringt? Klingt irgendwie unrealistisch, oder?
Nicht für Jens Neubeck, der das tatsächlich immer und immer wieder schafft!

1000 Euro pro Tag verdienen klingt für viele Menschen wie ein unerreichbarer Traum. Nicht so für Jens Neubeck und Pascal Schildknecht.

Die zwei behaupten, eine einfache Lösung gefunden zu haben, mit der sie seit über einem Jahr 1000 Euro oder mehr pro Tag verdienen. Ausserdem befindet sich in ihrem Team jemand, der 7000 – 12000 Euro im Monat verdient mit nur einer Stunde Aufwand pro Woche. Wie soll das möglich sein? Was machen die Jungs und ihr Team richtig, dass solche Erfolge mit minimalem Aufwand erreichbar sind?

Jens Neubeck und Pascal Schildknecht begleiten mit ihrem Team seit über einem Jahr Leute, die genau dieses Ziel erreichen wollen. Mittlerweile sind es über 3000 Kunden, die erfolgreich ihr Amazon Kindle geschrieben haben und damit ihr Business enorm vorangetrieben haben! Darunter befanden sich fast ausschliesslich Menschen, die keine Autoren sind und mit dem Schreiben nicht viel am Hut haben. Teilweise berichten die Anwender der Strategie, dass sie sogar Legastheniker seien und es trotzdem kein Problem war, ein eigenes Kindle auf den Markt zu bringen und damit sogar noch Bestseller zu werden!

Laut dem Landauer Jens Neubeck, kann das jeder erreichen. Jeder kann mit einem Amazon Kindle ganz einfach seinen Umsatz steigern und automatisiert Neukunden gewinnen. JEDER!

Wir haben ihn gefragt, wie das möglich sein soll.

Seine Antwort: “Mit unserer Schritt für Schritt Anleitung ist alles schon gegeben. Alles, was die Kunden selbst noch tun müssen, ist dieser Anleitung 1 zu 1 folgen. Die Erfolge unserer Kunden sprechen für sich.”

Wow… Das macht sprachlos. Das Leben, von dem so viele träumen soll also gar nicht so weit entfernt sein?

Zu ihrer Strategie und wie das Ganze möglich ist, erschien heute ein Beitrag auf ihrem Blog, der alles erklärt.

Hier geht es zum Blogbeitrag.

Neubeck fordert dich heraus: “Willst du die nächste Erfolgsgeschichte schreiben? Worauf wartest du?”

Wir sind gespannt, was wir von Jens und seinem Team in Zukunft noch lesen werden!

Den Blogbeitrag verlinken wir hier.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Saleway GmbH
Herr Jens Neubeck
Zuzwilstrasse 12
3256 Bangerten
Schweiz

fon ..: +49 176 40222622
web ..: http://www.salesangels.org
email : info@salesangels.org

Pressekontakt:

Saleway GmbH
Herr Jens Neubeck
Zuzwilstrasse 12
3256 Bangerten

fon ..: +49 176 40222622
web ..: http://www.salesangels.org
email : info@salesangels.org

Darum hast du kein erfolgreiches Online Business

Ein Online Business zu haben, das ordentlich Umsatz und Leads bringt scheint nur für einige Menschen wirklich umsetzbar zu sein. Aber warum ist das so und wie kannst auch du Erfolg haben?

Viele Leute wünschen es sich, ein erfolgreiches Online Business zu haben und Geld im Internet zu verdienen – am besten passiv. Wie kann es also sein, dass viele davon reden, es aber nur wenige tatsächlich schaffen?

Kann es sein, dass nur gewisse Menschen privilegiert sind, Erfolg zu haben in einem eigenen Online Business? Kann nicht jeder Mensch ein Online Business starten?

Die Antwort darauf ist einfach: Natürlich kann jeder Mensch ein erfolgreiches Online Business starten und damit sein Traumleben leben. Die meisten Menschen schaffen es nur nicht, weil sie sich selbst so dermaßen im Weg stehen. Sie haben Ausreden und Vorurteile, die sie hindern, den Erfolg zu erfahren, den sie wirklich für sich wollen.

Klingt viel zu einfach, um zu sagen, dass es wirklich nur daran liegt?

Es ist aber so. In den meisten Fällen. Natürlich können auch andere Fehler begangen werden, die dich vom Erfolg abhalten. Im Großen und Ganzen ist es aber so, dass die meisten Leute ihren Traum nicht leben, weil sie zu viele Ängste im Kopf haben und alles zerdenken, bevor sie sich überhaupt wirklich informieren.

– “Ein Online Business ist schwierig.”
– “Ich muss ein Marketing Profi sein, um Erfolg zu haben.”
– “Mein technisches Wissen reicht nicht aus, um ein Online Business zu starten.”

Die oben beschriebenen Glaubenssätze sind unglaublich häufig anzutreffen. Genau deshalb haben es sich Jens Neubeck und Pascal Schildknecht zur Aufgabe gemacht, allen zu zeigen, wie einfach es sein kann.

Sie verdienen mittlerweile über 1000 Euro am Tag mit ihrem eigenen Online Business und ihrer eigenen Strategie, die sie selbst entwickelt haben und jetzt an Kunden weitergeben, damit auch diese endlich ihr Leben so leben können, wie sie es sich immer vorgestellt haben.

Die Strategie ist so einfach, dass wirklich jeder Mensch sie umsetzen kann. Dazu ist keine Ausbildung nötig oder technisches Wissen. Alles, was du brauchst wird dir Schritt für Schritt gezeigt.

All das läuft unter dem Motto “Einfach ist zu kompliziert”, damit wirklich jeder die Chance hat, damit gleiche oder bessere Erfolge wie Jens Neubeck und Pascal Schildknecht zu erzielen.

Hier findest du mehr Informationen dazu und ein kostenloses Webinar von den zwei Jungs. Sie sagen, dass du direkt nach dem Webinar mit der Umsetzung anfangen kannst. Klingt verrückt, oder?

Zeit, das auszutesten!

Hier beginnt dein neues Leben!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Saleway GmbH
Herr Jens Neubeck
Zuzwilstrasse 12
3256 Bangerten
Schweiz

fon ..: +49 176 40222622
web ..: http://www.salesangels.org
email : info@salesangels.org

Pressekontakt:

Saleway GmbH
Herr Jens Neubeck
Zuzwilstrasse 12
3256 Bangerten

fon ..: +49 176 40222622
web ..: http://www.salesangels.org
email : info@salesangels.org

Warum wollen Sie für den Versicherungsschwindel anderer zahlen?

In diesem Beitrag erklärt Ihnen Berthold Schadek, Geschäftsführer des AVT Verbunds, wer in der Praxis seinen Kopf hinhalten muss.

BildDie Versicherung zahlt

Es gibt immer noch Menschen, die meinen mit Versicherungsschwindel würde man die Versicherungsgesellschaften zahlen lassen. Das ist natürlich recht naiv. In der täglichen Praxis werden durch den Versicherungsprellerei vielmehr diejenigen getroffen, die bei der gleichen Gesellschaft ihre Verträge haben, also die Versicherten der sogenannten “Versicherungsgemeinschaft”. Hier gilt dann: Mitgefangen ist mitgehangen.  Diese Kunden zahlen mit entsprechend höheren Beiträgen die zusätzlichen Ausgaben der Versicherungsgesellschaften für den Schwindel, also das Geld für die Betrüger. Die Versicherungsgesellschaften kalkulieren die Kosten natürlich in den Beiträgen ein – sie wollen natürlich nicht drauf zahlen. Nach Angaben der Versicherungswirtschaft sind das Jahr für Jahr 5 Milliarden Euro – vielleicht sind es aber sogar noch mehr.

Versicherungen betrügen als Kavaliersdelikt

Handelt es sich bei Versicherungsmauschelei wirklich wie wohl viele meinen, um ein “Kavaliersdelikt” ? Kann man es als “Volkssport” bezeichnen, nach der Devise “das macht doch jeder”? Die Hemmschwelle für diesen gängigen Schwindel wird immer niedriger – Nachbarn und Freunde dienen als Komplizen, Unfälle werden absichtlich herbeigeführt, Rechnungen werden gefälscht und es spricht sich herum, dass es bei Beträgen von unter 500.- Euro von den Versicherungsgesellschaften in der Regel kaum Nachprüfungen gibt und man kann dann schon mal etwas schummeln. Es ist halt verlockend andere zahlen zu lassen und sich so die Beiträge zurückzuholen, die man vermeintlich zuviel gezahlt hat.  Die Dinge müssen aber einfach mal beim Namen genannt werden: Es ist ein Delikt und die vorgesehene Strafe lautet: Geldstrafe bzw. Freiheitsstrafe bis zu 6 Monaten. 

Bei Versicherungen sparen

Bei den Versicherungsbeiträgen zu sparen ist natürlich eine gute Idee und die sollten Sie auf jeden Fall weiter verfolgen. Aber es ist keine gute Idee diese Einsparungen über Versicherungstäuschung zu erreichen. Die gute Nachricht: Es gibt einen viel besseren und vor allem legalen Weg viel Geld bei den Beiträgen für Versicherungen zu sparen. Wenn Sie zum Beispiel solche Versicherungen ins Auge fassen, bei denen es im Schadenfall um “harte Fakten” geht, die klar messbar sind, dann ist es Betrügern hier viel schwieriger ihre Täschung zu landen. Das bedeutet zum Beispiel dass die Absicherung des Risikos durch eine Krankheit oder Verletzung nicht mehr arbeiten zu können durch eine “Grundfähigkeitsversicherung” viel preiswerter erfolgen kann als durch eine übliche “Berufsunfähigkeitsversicherung”. Lassen Sie sich das einfach mal ausrechnen und entscheiden Sie sich dann.  Außerdem gibt es ohnehin große Beitragsunterschiede bei den einzelnen Gesellschaften. Vor allen Dingen sind viele Versicherungen schlicht und ergreifend unnötig und die Beiträge dafür Geld, das quasi zum Fenster heraus geschmissen ist.

Konsequenzen

Sie können sicher nicht das Verhalten derjenigen ändern, die sich für Versicherungsmauschelei entschieden haben, Sie können auch nicht beeinflussen, dass Versicherungsgesellschaften die Kosten auf die Prämien umlegen und so die Ehrlichen für den Betrüger bezahlen lassen. Aber es ist Ihr Geld und Sie können entscheiden welche Versicherungen Sie unbedingt haben müssen und welche Sie einfach weglassen um sich die Beiträge zu sparen.Sie können vor allem auf die Gesellschaften ausweichen, die günstige Prämien bieten. Nehmen Sie deshalb den kostenlosen Service der AVT in Anspruch und lassen Sie von den AVT Experten prüfen auf welche Versicherungen Sie verzichten können und bei welchen Versicherungen Sie Einsparungen erzielen können.
Die Erfahrung hat gezeigt, dass im Durchschnitt mehr als 1000.- Euro im Jahr zusätzlich auf Ihrem Konto bleiben können. Dieses Geld ist bei Ihnen besser aufgehoben als dass sie es den Versicherungen geben.
Fordern Sie deshalb gleich die kostenlose Broschüre über notwendige und wenig sinnvolle Versicherungen an. Der kostenlose Versicherungscheck bringt Ihnen wahrscheinlich mehrmals 1000 Euro pro Jahr auf Ihrem Konto. Die Experten unseres AVT Verbundes  stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Sie können auch direkt mit Berthold Schadek, Markus Berendes oder auch Benjamin Berendes Kontakt aufnehmen. 

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AVT Verbund
Herr Jürgen Schadek
Prof.-Max-Lange-Platz 12
83646 Bad Tölz
Deutschland

fon ..: +49 8041 79957-0
web ..: https://avtportal.de
email : avt@avtportal.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

digitalwunder.io
Herr Bruno Spindler
Dorfstr. 6
85777 Fahrenzhausen

fon ..: 08133 9178346
web ..: https://digitalwunder.io
email : hi@digitalwunder.io

AVT Portal: Investitionskonto statt Sparkonto

Warum Sparen gut ist, aber Investieren Sie reich machen wird.

BildSparen ist die Basis

Sparsam zu sein ist eine Tugend und diese Tugend sollten wir uns auch bewahren. Wahr ist aber auch, dass Sparsamkeit allein noch keinen Wohlstand schafft. Am Ende kommt es darauf an, dass das eingesparte Geld auch auf Ihrem Konto landet- und zwar auf dem richtigen Konto. 
Wie häufig sagen wir, dass wir bei einem Kauf 30% “gespart” hätten. Aber auf welchem Konto ist denn diese “Ersparnis” eingezahlt? In der Regel führt diese Form des “Sparens” nur dazu, dass wir einfach noch etwas anderes, zusätzliches kaufen, weil wir uns das ja jetzt “leisten” können. Am Monatsende bleibt dann trotz vieler “Schnäppchen”, die gemacht wurden, nichts mehr auf dem Konto übrig, was gespart werden könnte. Diesem Trick bedienen sich Marketer seit Jahrzehnten. Die Regale sind voll mit reduzierten Artikeln, Firmen werben mit Sonderaktionen und großen Ersparnissen. Doch wir müssen uns ganz klar bewusst machen. Ob wir beispielsweise fünf Konsumgüter pro Monat mit unserem Geld kaufen oder doch nur ein teures macht keinen Unterschied. Es wurde kein Geld gespart, sondern ausgegeben.

Bereit für die Lösung

Die Lösung ist einfach, wenn auch nicht bequem – aber in jedem Fall erfolgreich. 
Sie legen am Anfang eines jeden Monats einen bestimmten Betrag auf ein separates Konto. Bitte nicht auf ein Sparkonto oder in eine Versicherung, oder haben Sie schon einmal jemanden kennengelernt, der mithilfe eines Sparbuchs, oder von Versicherungsverträgen reich geworden wäre?  
Hier empfiehlt es sich, es den erfolgreichen Investoren gleich zu machen. Ihr Geld muss dahin, wo es durch andere vermehrt wird. Also in die Wirtschaft, in Unternehmen, denn da wird echter Mehrwert mit Ihrem Geld geschaffen. Oder Sie investieren Ihr Geld in Immobilien. Auch da wird ein Mehrwert durch ihre Investition geschaffen. Sie ermöglichen dem Mieter ein Dach über dem Kopf. Im Gegenzug bedankt dieser sich in Form von Mietzahlungen, welche für Sie als Vermieter für Gewinn sorgen. 

Reich nur durch die Investition in Sachwerte

Ihr Geld muss dahin wo es durch andere vermehrt wird. Also in die Wirtschaft, denn da erarbeiten andere für Sie und Ihren Profit oder in Immobilien, da sorgen die Mieter für Ihren Gewinn. Nur so erreichen Sie überdurchschnittliche Erträge und können sich später all die Dinge leisten, von denen Sparbuch und Versicherungssparer nur träumen können.

Sparen Sie bei Versicherungen

Nutzen Sie vor allem die Möglichkeit bei den Versicherungen Einsparungen vorzunehmen und investieren sie Ihr Geld stattdessen lieber in die richtige Anlage. Versicherungen sind wichtig, aber keine Geldanlagen. Auch zum Thema Versicherungen steht Ihnen unser Team aus Experten zur Seite. Wir untersuchen, zusammen mit Ihnen, welche Versicherung in Ihrem speziellen Fall wirklich sinnvoll ist. Das dadurch neu gewonnene freie Kapital kann dann gewinnbringend investiert werden und trägt somit zu Ihrem Reichtum bei. 
Mehr zu unserem Unternehmen, seinem Gründer Berthold Schadek und dem richtigen Investieren finden sie unter AVTPortal.de. Bei Fragen rund um das Thema Anlagemöglichkeiten, Steuer sparen und Versicherungen freuen wir uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen. 

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AVT Verbund
Herr Jürgen Schadek
Prof.-Max-Lange-Platz 12
83646 Bad Tölz
Deutschland

fon ..: +49 8041 79957-0
web ..: https://avtportal.de
email : avt@avtportal.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

digitalwunder.io
Herr Bruno Spindler
Dorfstr. 6
85777 Fahrenzhausen

fon ..: 08133 9178346
web ..: https://digitalwunder.io
email : hi@digitalwunder.io