Royal Helium gibt bekannt, dass Produktionstests an Climax-1 und Climax-2 im Gange sind

SASKATOON, SASKATCHEWAN – (3. März 2021) Royal Helium Ltd. (Royal oder das Unternehmen) (TSXV: RHC) gibt bekannt, dass zwei Service-Rigs in Betrieb genommen wurden und mit den Fertigstellungsarbeiten und dem Testprogramm an Climax-1 und Climax-2 begonnen wurde. Das endgültige Testprogramm, das in Zusammenarbeit mit Sproule Associates Ltd. entwickelt wurde, umfasst die sequenzielle Perforation und Gasflussprüfung in mehreren getrennten Abschnitten, die während der Bohrarbeiten identifiziert wurden. Die endgültigen Ergebnisse des Testprogramms werden bekannt gegeben, sobald die Informationen verfügbar sind.

Ferner gibt Royal bekannt, dass die Heliumbohrung Climax-3 bis zu ihrer Zieltiefe von 2.600 m niedergebracht wurde. Royals Fertigstellungsteam überprüft die Protokolldaten bei Climax-3, um die Abschnitte zu bestimmen, in denen die Förderrate überprüft werden soll. Die Fertigstellungsarbeiten und das Testprogramm an Climax-3 beginnen, sobald die Tests an Climax-2 abgeschlossen sind.

Andrew Davidson, Royals President und CEO, kommentiert: Wir freuen uns, dass unsere ersten drei Bohrungen auf Climax bis zur Zieltiefe niedergebracht wurden, und wir sind begeistert, in diesen hochwertigen Zielen die Förderraten zu überprüfen. Wir möchten dem Team von Savanna 419 für seine sorgfältige Arbeit bei der sicheren und effektiven Durchführung dieses Bohrprogramms danken.

Herr Davidson fährt fort: Mit 2 in Betrieb befindlichen Service-Rigs erwarten wir, dass in den nächsten Wochen die Tests an allen 3 Bohrungen abgeschlossen sein werden. Während alle signifikanten Entwicklungen bekannt gegeben werden, sobald sie eingegangen sind, bewertet Sproule alle Ergebnisse hinsichtlich einer potenziellen Heliumressource und Förderung aus mehreren separaten Zonen innerhalb dieses großen Strukturschlusses.

Die drei Climax-Bohrungen wurden direkt unterhalb der Deadwood-Formation in das präkambrische Grundgebirge niedergebracht. Die Deadwood-Formation ist eine Sand- und Schieferabfolge, die eine bekannte Heliumproduktionszone in Saskatchewan ist. Diese ersten drei Bohrungen zielen auf verschiedene Teile derselben großen Strukturfalle ab, die im zentralen Teil des Climax-Landblocks identifiziert wurde.

Qualifizierter Sachverständiger: Stephen P. Halabura, P. Geo. und Vice President of Exploration des Unternehmens, ist ein qualifizierter Sachverständiger (in der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects als Qualified Person bezeichnet) und hat den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Über Royal Helium Ltd.

Royal konzentriert sich auf die Exploration und Entwicklung der primären Heliumproduktion im Süden von Saskatchewan. Mit über 400.000 Hektar aussichtsreicher Helium-Landflächen, für die Genehmigungen, Pachtverträge und Lizenzanträge vorliegen, ist Royal einer der größten Helium-Pächter in Nordamerika. Royals Projekte, die sich in der Nähe von Autobahnen, Straßen, Städten und, was noch wichtig ist, in der Nähe der bestehenden Öl- und Gasinfrastruktur befinden, wurden mehr als zwei Jahre lang methodisch auf ihr Heliumpotenzial hin untersucht und von Heliumexperten, professionellen Geologen und Ingenieuren überprüft.

Nähere Informationen können Sie über Andrew Davidson, Chairman, President und CEO des Unternehmens, anfordern.

Andrew Davidson, CEO
Royal Helium Ltd.
1 (306) 653-2692
1 (306) 281-9104
davidson@royalheliumltd.com

Dean Nawata, VP Business Development
Royal Helium Ltd.
1 (604) 561-2821
dean@royalheliumltd.com

Suite 602 I 224, 4th Ave S.
Saskatoon I SK I S7K 5M5

VORSORGLICHER HINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE INFORMATIONEN

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten können. Alle Aussagen in dieser Mitteilung – ausgenommen Aussagen zu historischen Fakten -, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die von der Unternehmensführung erwartet werden, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl die Unternehmensführung der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Erwartungen auf angemessenen Annahmen basieren, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Schätzungen oder Prognosen der Unternehmensführung bzw. andere Faktoren ändern. Faktoren, die eine Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen bewirken können, beinhalten Marktpreise, Explorations- und Erschließungserfolge, die weitere Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens unter www.sedar.com.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Royal Helium Ltd
Andrew Davidson
Suite 602 – 224 4th Avenue S
S7K 5M5 Saskatoon
Kanada

email : davidson@royalheliumltd.com

Pressekontakt:

Royal Helium Ltd
Andrew Davidson
Suite 602 – 224 4th Avenue S
S7K 5M5 Saskatoon

email : davidson@royalheliumltd.com

EXMceuticals Inc. meldet revolutionäre Fusion mit Global Cannabinoids und beginnt gleichzeitig mit Kapitalfinanzierung

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER AN U.S. NACHRICHTENAGENTUREN BESTIMMT

Vancouver (British Columbia), 3. März 2021. EXMceuticals Inc. (CSE: EXM, FWB: A2PAW2) (EXM oder das Unternehmen), ein aufstrebendes Biowissenschaftsunternehmen, das auf die Herstellung einzigartiger Cannabinoidformulierungen spezialisiert ist, freut sich, folgendes bekannt zu geben: (i) eine geplante Fusion (die Fusion) mit Global Cannabinoids (GC), einem führenden US-amerikanischen B2B-Vertriebshändler von aus Hanf gewonnenen Cannabinoiden und Fertigprodukten in großen Mengen und im Großhandel; sowie (ii) eine Privatplatzierung (die Privatplatzierung) von bis zu 6,0 Millionen kanadischen Dollar nach besten Möglichkeiten (zusammen die Transaktion). Durch diese Transaktion wird ein führendes Unternehmen für den Vertrieb von Produkten auf Hanf- und Cannabinoidbasis entstehen (der resultierende Ausgeber). Nach dem Abschluss der Fusion wird der aus der Fusion resultierende Ausgeber unter dem Firmennamen von GC tätig sein.

Die Transaktion bringt GC, eine führende US-amerikanische Online-Plattform für den Vertrieb von amerikanischem Premium-Hanföl, -extrakt, -isolaten und -fertigprodukten im Großhandel, mit EXM zusammen, was es dem aus der Transaktion resultierenden Ausgeber ermöglichen wird, möglicherweise über die USA hinaus zu expandieren und Cannabinoide und Produkte auf Cannabisbasis über das Vertriebszentrum von EXM in Portugal in die Europäische Union zu importieren, zu exportieren, zu erforschen und zu raffinieren.

EXM könnte nicht aufgeregter sein, seine Betriebe mit GC zusammenzulegen. Als Pioniere in der Branche hat das Managementteam von GC ein äußerst beeindruckendes Geschäftsprofil und ein Vertriebsnetz aufgebaut und dabei beträchtliche Umsätze generiert. GC bietet B2B-Kunden Produkte und Dienstleistungen, die ein noch nie dagewesenes Maß an Konsistenz und Qualität in kürzestmöglicher Zeit liefern. Wir sind der Auffassung, dass es enorme Wachstumsmöglichkeiten auf dem US-Markt und darüber hinaus gibt, wobei die Betriebe von EXM in Portugal ein unmittelbares Sprungbrett für den Zugang zum gesamten aufstrebenden europäischen Markt für alle legalen Cannabinoide darstellen, sagte Jonathan Summers, CEO von EXM.

Das Team von EXM teilt dieselbe Vision für die Zukunft wie wir. Das Streben von GC nach Qualität, Konsistenz und den besten Preisen, kombiniert mit der globalen Reichweite von EXM, wird eine rasche Expansion zu Kunden in aufstrebenden Märkten ermöglichen. Wir freuen uns über die Möglichkeiten in der Zukunft!, sagte Kelly Ann Lewis-Bortman, Chief Executive Officer von GC.

Gemeinsam werden sich die in den USA und Vancouver ansässigen Unternehmen darauf konzentrieren, ihr Profil weltweit zu erweitern und Produkte auf Hanf-, CBD- und schließlich auf Cannabisbasis anzubieten. Das umfassende globale Netzwerk des zusammengelegten Teams wird die organischen, kostensparenden Synergien der Fusion ergänzen und den Marktanteil auf dem prognostizierten CBD-Markt im Wert von 123 Milliarden Dollar bis 2027 weiter ausbauen. www.researchandmarkets.com/

Geplante Transaktion

EXM hat mit GC eine exklusive, unverbindliche Absichtserklärung mit Wirksamkeitsdatum 28. Februar 2021 unterzeichnet, gemäß der die Vertragsparteien einen Unternehmenszusammenschluss planen, wobei EXM und GC ihre jeweiligen Geschäfte zusammenlegen würden. Gemäß der Absichtserklärung werden die Vertragsparteien an der Erstellung und Unterzeichnung eines endgültigen Transaktionsabkommens (das endgültige Abkommen) arbeiten. Das endgültige Abkommen wird voraussichtlich die Zusammenlegung von EXM und GC durch die Ausgabe von insgesamt 168.000.000 Stammaktien von EXM (die EXM-Aktien) umfassen. Die Vertragsparteien haben eine Exklusivität vereinbart und der Abschluss der Fusion unterliegt üblichen Abschlussbedingungen, die im endgültigen Abkommen festgelegt werden. EXM und GC gehen davon aus, innerhalb der nächsten 30 Tage ein endgültiges Abkommen zu unterzeichnen und die Transaktion im zweiten Quartal 2021 abzuschließen.

Nach dem Inkrafttreten des endgültigen Abkommens werden die Inhaber von GC etwa 66 Prozent der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von EXM auf einer Pro-forma-Basis besitzen und die bestehenden EXM-Aktionäre werden etwa 33 Prozent der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von EXM auf einer Pro-forma-Basis besitzen. Die Fusion stellt eine grundlegende Änderung des Unternehmens gemäß den Bestimmungen der Canadian Stock Exchange (die CSE) dar. EMX ist von GC unabhängig.

Höhepunkte der Transaktion

Das Management ist davon überzeugt, dass die Bedingungen der Fusion für den resultierenden Ausgeber überaus wachstumsfördernd sind und dazu führen werden, dass der resultierende Ausgeber starke Umsätze und Cashflows aus den Betrieben erzielen wird, was ihn zu einem weltweit führenden Unternehmen auf dem Großhandelsmarkt für CBD auf Hanfbasis und darüber hinaus macht.

– Marktmöglichkeiten: Bringt resultierenden Ausgeber in günstige Lage, um mit einzigartiger digitaler Plattform für globalen Vertrieb von Produkten auf Cannabinoidbasis von bis 2027 erwarteter weltweiter CBD-Industrie im Wert von 123 Mrd. $ zu profitieren1
– Globaler Fokus: Starke US-Absatzwege von GC kombiniert mit bestehenden Aktiva und Lizenz in Portugal von EXM etabliert wachsende globale Umsatzmöglichkeiten sowie vertikale Lieferkette auf aufstrebendem Cannabinoidmarkt der EU
– Führendes CBD-Online-Unternehmen: GC beliefert zurzeit über 70.000 Kunden mit seinen über 1.000 Produktbestandseinheiten im Jahr 2020
– Auf Verbraucher ausgerichtete Daten: Vertriebsnetz für Großhandel und landesweit geschätzte CBD-Marken mit Vielzahl an Kunden liefern wertvolle Daten, Einblicke in Verbraucher sowie Produktkenntnisse, während globale Unternehmen in Cannabismarkt einsteigen möchten
– Starkes Umsatzprofil: GC erzielte im Jahr 2020 Umsätze von ca. 16 Mio. C$ (untestiert)
– Keine langfristigen Schulden

Luminous Capital fungierte bei der Transaktion als Unternehmensfinanzierungsberater sowohl von GC als auch von EXM.

Führungsteam von resultierendem Ausgeber

Der resultierende Ausgeber wird von einem erstklassigen Managementteam und einem Board of Directors geleitet werden, die eine starke Erfolgsbilanz in den Bereichen Verbrauchsgüter, Vertrieb und Cannabis in allen Teilen der Welt vorweisen können. Nach dem Abschluss der Fusion wird der aktuelle Chief Executive Officer von GC, Kelly Ann Lewis-Bortman, den aus der Fusion resultierenden Ausgeber und das Managementteam als Chief Executive Officer leiten. Jonathan Summers wird zum Chairman des resultierenden Ausgebers ernannt werden. Das zusammengelegte Board of Directors wird aus insgesamt fünf Mitgliedern bestehen, von denen drei, einschließlich Frau Bortman, aktuelle Directors von GC sind, und zwei, einschließlich Jonathan Summers, von EXM kommen werden. Mike Kinley, Chief Financial Officer von EMX, wird weiterhin als Chief Financial Officer des zusammengelegten Unternehmens tätig sein.

Weitere Führungspositionen des resultierenden Ausgebers werden zu einem späteren Zeitpunkt besetzt werden.

Privatplatzierung

Das Unternehmen führt gleichzeitig mit der Fusion die Privatplatzierung von Einheiten nach besten Möglichkeiten zu einem Preis von 0,15 kanadischen Dollar pro Einheit (die Einheiten) durch (Bruttoeinnahmen von insgesamt bis zu 6,0 Millionen kanadischen Dollar).

Jede Einheit wird aus Folgendem bestehen: (i) einer EXM-Aktie; und (ii) und einem halben EXM-Aktien-Warrant (jeweils ein Warrant). Jeder Warrant berechtigt seinen Inhaber, jederzeit bis zu 24 Monate nach dem Ausgabedatum eine EXM-Aktie zu einem Ausübungspreis von 0,25 kanadischen Dollar zu erwerben. Falls der volumengewichtete durchschnittliche Handelskurs der Stammaktien an der CSE oder einer anderen wichtigen Börse, an der die EXM-Aktien notieren, zu irgendeinem Zeitpunkt vor dem Verfalldatum der Warrants an zehn aufeinanderfolgenden Handelstagen bei über 0,50 kanadischen Dollar liegt, könnte das Unternehmen innerhalb von zehn Werktagen nach einem solchen Ereignis eine Mitteilung über die Vorverlegung des Verfalldatums der Warrants an die Inhaber von Warrants versenden (das Recht auf vorzeitige Fälligstellung), wodurch das Verfalldatum der Warrants auf das Datum 30 Tage nach dem Datum einer solchen Mitteilung (der vorverlegte Ausübungszeitraum) vorverlegt wird. Nicht ausgeübte Warrants verfallen automatisch am Ende des vorverlegten Ausübungszeitraums.

Die Nettoeinnahmen aus der Privatplatzierung werden voraussichtlich zur Finanzierung der Fusion, des Pro-forma-Geschäftsplans des resultierenden Ausgebers sowie für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Die im Rahmen der geplanten Privatplatzierung auszugebenden Einheiten werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung (der Securities Act), dem Wertpapierrecht eines Bundesstaats oder dem Wertpapierrecht einer anderen Rechtsprechung registriert. Solange sie nicht registriert sind, dürfen die Einheiten nur im Rahmen von Transaktionen angeboten werden, die von der Registrierung gemäß dem Securities Act, dem Wertpapierrecht eines Bundesstaats oder dem Wertpapierrecht einer anderen Rechtsprechung ausgenommen sind, oder im Rahmen einer Transaktion, die nicht dem genannten Wertpapierrecht unterliegt.

Weitere Informationen über die Transaktion, GC, die Geschäftsberichte von GC sowie die Pro-forma-Geschäftsberichte des Unternehmens nach dem Inkrafttreten der Transaktion werden von EXM zu gegebener Zeit veröffentlicht werden, unter anderem im Rahmen einer Notierungserklärung, die in Zusammenhang mit der Transaktion auf SEDAR unter www.sedar.com eingereicht wird.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen oder Angaben in Bezug auf EXM, die auf den Erwartungen der Geschäftsleitung sowie auf Annahmen und Informationen, die EXM gegenwärtig zur Verfügung stehen, beruhen und die nach den geltenden Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen darstellen können (zukunftsgerichtete Aussagen”). Alle derartigen Aussagen und Angaben, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und sich auf Aktivitäten, Ereignisse, Ergebnisse oder Entwicklungen beziehen, von denen EXM annimmt oder erwartet, dass sie in der Zukunft (ganz oder teilweise) eintreten können oder werden, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. In einigen Fällen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung der Wörter “erwarten”, “antizipieren”, “können”, “schlagen vor”, “glauben”, “werden” und ähnliche Ausdrücke identifiziert werden. Insbesondere, aber ohne das Vorstehende einzuschränken, enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf Folgendes beziehen: den Abschluss des Zusammenschlusses und der Privatplatzierung (einschließlich der Bedingungen und des Zeitpunkts, wenn überhaupt), den zukünftigen Erfolg der entstehenden Gesellschaft, wenn die vorgeschlagene Transaktion abgeschlossen wird, und die Pro-forma- und andere mögliche zukünftige kombinierte Kennzahlen der entstehenden Gesellschaft.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln verschiedene wesentliche Faktoren und Erwartungen und Annahmen von EXM wider, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: dass EXM seine Geschäftstätigkeit in einer Weise fortsetzen wird, die mit der bisherigen Geschäftstätigkeit übereinstimmt; die allgemeine Fortsetzung der aktuellen oder, wo immer zutreffend, angenommenen Branchenbedingungen; die Verfügbarkeit von Fremd- und/oder Eigenkapitalquellen, um die Kapital- und Betriebsanforderungen von EXM nach Bedarf zu finanzieren; und bestimmte Kostenannahmen.

EXM ist der Ansicht, dass die wesentlichen Faktoren, Erwartungen und Annahmen, die sich in den zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, zum jetzigen Zeitpunkt angemessen sind, es kann jedoch keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich diese Faktoren, Erwartungen und Annahmen als richtig erweisen werden. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen und sollten nicht übermäßig als verlässlich angesehen werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen erwartet werden, einschließlich und ohne Einschränkung: allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen; erhöhte Kosten und Ausgaben; die Abhängigkeit von Industriepartnern; der Zugang zu angemessenem Kapital, Risiken im Zusammenhang mit Cannabispreisschwankungen und eine signifikante Ausweitung von COVID-19, die den Betrieb von EXM einschränkt oder unterbindet oder die Lieferkette von EXM erheblich beeinträchtigt. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste von Faktoren nicht erschöpfend ist, und werden darauf hingewiesen, sich nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Mitteilung gemacht und EXM übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS VON EXMCEUTICALS INC.

Jonathan Summers, Chairman und Chief Executive Officer
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Investor Relations
E-Mail: investors@exmceuticals.com
Telefon: 1-403-554-1562

Medienanfragen:
E-Mail: media@exmceuticals.com

FÜR WEITERE UPDATES ZUM UNTERNEHMEN

Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/EXMceuticals
Folgen Sie uns auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/exmceuticalsinc/

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EXMceuticals Inc.
24 West 4th Avenue
V5Y 1G3 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

EXMceuticals Inc.
24 West 4th Avenue
V5Y 1G3 Vancouver, BC

Klondike Gold Corp. stellt Investoren Update Video bereit

Klondike Gold Corp. (TSX.V: KG; FRA: LBDP; OTC: KDKGF) freut sich ein Investoren Update Video bereitzustellen. President & CEO Peter Tallman berichtet im Video über die vergangene Bohrsaison und gibt einen Ausblick auf die kommende Saison:

We continue to find lots of gold
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57074/Klondike_030321_DEPRcom.001.png

youtu.be/5InInpx2kNI

ÜBER KLONDIKE GOLD CORP.

Klondike Gold Corp. ist ein in Vancouver ansässiges Goldexplorationsunternehmen, das sein zu 100 % unternehmenseigenes Goldprojekt Klondike District in Dawson City, Yukon Territory, einer der führenden Bergbauregionen der Welt, erschließt. Die Explorationen im Goldprojekt Klondike District zielen auf Gold ab, das in Verbindung mit distriktweiten orogenen Verwerfungen entlang der 55 Kilometer Länge des berühmten Seifenerzgebiets Klondike Goldfields stehen. Bisher wurden neben anderen Zielgebieten in der Zone Lone Star und in der Zone Stander Goldmineralisierungen über mehreren Kilometern identifiziert. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Erkundung und Erschließung seines 586 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiets, das sowohl über Linienflüge als auch über gut gewartete staatliche Straßen erreichbar ist. Das Konzessionsgebiet befindet sich außerhalb der Stadt Dawson City (Yukon) in einem Gebiet, das traditionell der Trondëk HwëchinFirst Nation gehört.

Für KLONDIKE GOLD CORP.

Peter Tallman
President & CEO

(604) 609-6138
E-Mail: info@klondikegoldcorp.com
Webseite: www.klondikegoldcorp.com

IR-Kontakt für deutschsprachige Investoren:
ir-europe@klondikegoldcorp.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen, wie sie in den einschlägigen Wertpapiergesetzen definiert sind. Diese Informationen und Aussagen beziehen sich auf zukünftige Aktivitäten, Ereignisse, Pläne, Entwicklungen und Prognosen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen. Solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen sind häufig durch Begriffe wie könnte, wird, sollte, prognostiziert, plant, erwartet, glaubt, schätzt, beabsichtigt und ähnliche Formulierungen zu erkennen und reflektieren die Annahmen, Schätzungen, Meinungen und Analysen des Managements von Klondike in Anbetracht seiner Erfahrung, der aktuellen Situation, der Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die als vernünftig und relevant erachtet werden. Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von Klondike erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen explizit zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, weshalb diese nicht als verlässlich angesehen werden sollten.

Zu den Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse unterscheiden, zählen unter anderem die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, Schwankungen bei den Rohstoffpreisen, Änderungen und Vereinbarkeit mit den geltenden Gesetzen und Bestimmungen, einschließlich den Umweltgesetzen, der Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, politische, wirtschaftliche und andere Risiken sowie sonstige Risiken und Ungewissheiten, die in unserer jährlichen und vierteljährlichen Analyse (Managements Discussion & Analysis) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen (veröffentlicht unter www.sedar.com) genauer beschrieben werden. Klondike ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, außer dies wird vorgeschrieben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Klondike Gold Corp.
Jasvir Kaloti
2833 – 595 Burrard Street
V7X 1K8 Vancouver, BC
Kanada

email : jkaloti@fiorecorporation.com

Pressekontakt:

Klondike Gold Corp.
Jasvir Kaloti
2833 – 595 Burrard Street
V7X 1K8 Vancouver, BC

email : jkaloti@fiorecorporation.com

Gesteinsproben enthalten 6,19 % Kupfer und 0,404 g/t Gold aus Kupfer-, Kobalt-, Nickel-, Zink-, Gold-Liegenschaft Mascarene, New Brunswick

VANCOUVER, British Columbia, 3. März 2021 – GREAT ATLANTIC RESOURCES CORP. (TSXV.GR) (das Unternehmen oder der Große Atlantik) gibt bekannt, dass die Analyseergebnisse für die Gesteinsproben eingetroffen sind, die im Jahr 2020 im Rahmen des Prospektionsprogramms auf ihrer Liegenschaft Mascarene im Südwesten von New Brunswick gesammelt wurden.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57073/GR-March32021_DEPRcom.001.jpeg

6,19 % Kupfer und 0,404 g/t Gold (Probe aus Bergematerial neben dem Schacht der historischen Mine Wheal Louisiana)

Mehrere Proben aus dem südlichen Bereich der Liegenschaft an und in der Nähe der historischen Mine Wheal Louisiana lieferten signifikante Gehalte von Kupfer (bis zu 6,19 % Cu) mit +/- anomalen Gehalten von Gold, Nickel und Kobalt.

In der Nähe der Schächte der historischen Mine Wheal Louisiana wurden drei Gesteinsproben aus dem Bergematerial entnommen, zwei dieser Proben enthielten:

– 6,19 % Kupfer und 0,404 Gramm pro Tonne (g/t) Gold (mafisches Gestein mit Sulfiden).
– 0,86 % Kupfer und 0,197 g/t Gold (Quarzgangmaterial mit Sulfiden).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57073/GR-March32021_DEPRcom.002.png

Etwa 300 Meter nördlich der historischen Mine Wheal Louisiana wurden drei Gesteinsproben aus Bergematerial in der Nähe einer historischen Tagebaugrube entnommen. Zwei dieser Proben (mafische Intrusionsgesteine mit Sulfiden) enthielten:

– 0,84 % Kupfer, 355 ppm Nickel und 250 ppm Kobalt.
– 0,75 % Kupfer.

Prospektionsarbeiten und geochemische Gesteinsprobenentnahmen wurden auch im südwestlichen Bereich der Liegenschaft Mascarene, westnordwestlich der historischen Mine Wheal-Louisiana, durchgeführt. Eine Probe aus einem Lesestein, der aus einem Quarzgang stammt, lieferte anomale Gehalte von 2880 ppm Kupfer (0,288 %), 884 ppm Nickel und 250 ppm Kobalt.

Die Gesteinsproben aus dem Jahr 2020 wurden an ALS Canada Ltd. zur Goldanalyse mittels Brandprobe – Atomabsorptions-Verfahren und für eine Mehrelementanalyse mittels Vier-Säureaufschluss und ICP-AES-Analyse geschickt. Die Prospektionsarbeiten und geochemische Gesteinsprobenentnahmen im Jahr 2020 wurden von einer qualifizierten Person durchgeführt. ALS Canada Ltd. ist unabhängig von Great Atlantic.

Historische Gruben/Schächte, die aus dem 19. Jahrhundert stammen, werden in mehreren Bereichen der Liegenschaft Mascarene beschrieben (New Brunswick. Dept. of Natural Resources and Energy Development Mineral Assessment Reports and Mineral Occurrence Database files). Great Atlantic hat diese Art der Abbaustätten in den südlichen, westlichen und östlichen Bereichen der Liegenschaft lokalisiert.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57073/GR-March32021_DEPRcom.003.png

Great Atlantic führt derzeit ein Diamantbohrprogramm in der östlichen Region des Grundstücks Mascarene durch (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 26. Februar 2021), und zwar in einem Gebiet mit anomalen (Kupfer, Zink und / oder Gold) Gesteins- und Bodenproben, die vom Unternehmen im Jahr 2020 gesammelt wurden, und innerhalb eines breiten magnetischen Hochtrends (der bei einer luftgestützten magnetischen Untersuchung der Regierung im Jahr 2001 identifiziert wurde). Diese Zone mit anomalen magnetischen Hochs erstreckt sich über das gesamte Konzessionsgebiet Mascarene. Eine Gold-, Silber-, Kupfer-, Nickel-, Kobalt- und/oder Zinkmineralisierung wird lokal innerhalb und/oder neben diesem Magnetik-Trend beobachtet, einschließlich zweier Mineralvorkommen mit historischen Abbaustätten (die Mine Oliver Cameron und die Mine Wheal Louisiana) und innerhalb eines kleinen Steinbruchs, der als North Pit bezeichnet wird. Great Atlantics Management vermutet, dass dieser Trend mit magnetischen Hochs mit einer oder mehreren verdeckten mafischen Intrusionen in Zusammenhang steht und ein mögliches Ziel für in mafischen Intrusionen beherbergte Kupfer-Nickel-Kobalt-Lagerstätten sein könnte.

Das Konzessionsgebiet Mascarene erstreckt sich über eine Fläche von ca. 2.080 Hektar. Das Konzessionsgebiet befindet sich ca. 6 km südwestlich der Stadt Saint George. Der Zugang ist ausgezeichnet, da asphaltierte Provinzstraßen das Konzessionsgebiet durchqueren und sich in unmittelbarer Nähe des Konzessionsgebiets befinden.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57073/GR-March32021_DEPRcom.004.png

David Martin, P.Geo., VP Exploration von Great Atlantic, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 für die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen verantwortlich.

Für das Board of Directors:

Christopher R Anderson

Herr Christopher R. Anderson – Always be positive, strive for solutions, and never give up
President, CEO & Director
604-488-3900 – Direktwahl

Investor Relations:
Tel. 604-488-3900

Über Great Atlantic Resources Corp.: Great Atlantic Resources Corp. ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung und Erschließung von Rohstoffprojekten im ressourcenreichen, unabhängigen und risikoarmen Gebiet von Atlantik-Kanada, eine der führenden Bergbauregionen der Welt. Great Atlantic beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Aufbau des Unternehmens anhand eines Projektgenerierungsmodells und konzentriert sich dabei auf die wichtigsten Rohstoffe des Planeten, die vor allem in Atlantik-Kanada besonders häufig vorkommen: Antimon, Wolfram und Gold.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57073/GR-March32021_DEPRcom.005.jpeg

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten sind. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf zukünftige Explorationsbohrungen, Explorationsaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind die Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen. Die eigentlichen Ergebnisse oder Entwicklungen könnten wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zu den Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Erwartungen abweichen könnten, gehören Gewinnungs- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Finanzmitteln und allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Great Atlantic Resource Corp
888 Dunsmuir Street – Suite 888, Vancouver, B.C., V6C 3K4

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Great Atlantic Resources Corp.
Chris Anderson
888 Dunsmuir Street – Suite 888
V6C 3K4 Vancouver, BC.
Kanada

email : ir@greatatlanticresources.com

Pressekontakt:

Great Atlantic Resources Corp.
Chris Anderson
888 Dunsmuir Street – Suite 888
V6C 3K4 Vancouver, BC.

email : ir@greatatlanticresources.com

Aspermont schließt Platzierung von 3 Mio. $ ab

3. März 2021

– Erfolgreicher Abschluss einer Platzierung von 100 Mio. Aktien zu jeweils 3 Cent
– Platzierung mit einem neuen institutionellen Investor aus Deutschland
– Platzierungspreis entspricht 329% der letzten Kapitalerhöhung.
– Neue Finanzmittel werden für die Entwicklung und Erweiterung der bestehenden organischen Modelle XaaS und Data verwendet
– Aspermonts Liquidität beträgt jetzt mehr als 7 Mio. $ und wächst weiter

Aspermont Limited (das Unternehmen oder Aspermont) gibt bekannt, dass es erfolgreich Bruttoerlöse von 3 Mio. $ durch die Platzierung von 100 Mio. neuen Stammaktien des Unternehmens erzielt hat.

Die Platzierung wurde zu einem Preis von 3 Cent pro Aktie abgeschlossen. Das entspricht 329% des Bezugsrechtsemissionspreises vom Mai 2020. Durch diese Platzierung konnte Aspermont einen neuen institutionellen Investor einführen, der die Geschäftsstrategie unterstützt.

Alex Kent, Managing Director von Aspermont, sagte:

Wir freuen uns, einen hoch angesehenen institutionellen Investor aus Deutschland als neuen Aktionär begrüßen zu können. Durch unsere Notierung an der Frankfurter Börse (Ticker: OOW) sind deutsche und europäische Investoren auf uns aufmerksam geworden, die schnell unser Leistungsversprechen erkannt haben. Das hat sowohl unseren Aktienpreis als auch das gehandelte Volumen positiv beeinflusst.

Unsere Notierungen in Deutschland, insbesondere die an der Tradegate Exchange, haben uns eine größere Liquidität beschert und verhelfen uns zu einer angemesseneren Marktbewertung. Es liegt zwar noch ein längerer Weg vor uns, aber diese Platzierung ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung einer neuen europäischen Value-Investorenbasis.

Die Erlöse aus der Platzierung bringen unseren Cash-Bestand auf über 7 Mio. $, der für die Finanzierung der organischen Fortentwicklung unserer bestehenden, wichtigsten Handelsmodelle XaaS und Data sowie für die weitere Entwicklung unserer operative Kapazitäten verwendet wird.

Die Platzierungsaktien wurden zu den gleichen Bedingungen ausgegeben wie die bestehenden vollständig bezahlten Stammaktien des Unternehmens und sind diesen in jeglicher Hinsicht gleichgestellt. Das Unternehmen wird bei der ASX eine Notierung dieser Aktien beantragen. Die Aktien werden unter der Platzierungskapazität des Unternehmens gemäß ASX Listing Rule 7.1 ausgegeben.

Wealth Express Holdings Group Limited fungierte bei der Platzierung als Lead Manager.

Diese Pressemitteilung wurde vom Board of Directors genehmigt.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

Aspermont Limited
Alex Kent, Geschäftsführer +44 207 216 6060
Tim Edwards, Company Secretary +61 8 6263 9100

Über Aspermont

Aspermont ist der führende Mediendienstleister für die globale Rohstoffindustrie. Aspermont hat ein kommerzielles XaaS-Modell für B2B-Medien erstellt, das hochwertige Inhalte an ein wachsendes globales Publikum vertreibt. Dieses vielseitige Modell kann skaliert werden, um neue Geschäftsbereiche in neuen Ländern und Sprachen zu bedienen. Die zunehmende Größe des (bezahlten) Publikums von Aspermont hat eine Möglichkeit zur Datenmonetarisierung eröffnet, die das Unternehmen nun erschließt.

Aspermont notiert an der ASX und an der Börse Frankfurt. Es notiert auch an der Tradegate und anderen regionalen Börsen in Deutschland. Das Unternehmen unterhält Niederlassungen im Vereinigten Königreich, Australien, Brasilien, den USA, Kanada, Singapur sowie auf den Philippinen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.aspermont.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Aspermont Limited
Tim Edwards
613 – 619 Wellington Street
6000 Perth,Western Australia
Australien

email : contact@aspermont.com

Pressekontakt:

Aspermont Limited
Tim Edwards
613 – 619 Wellington Street
6000 Perth,Western Australia

email : contact@aspermont.com

Megawatt unterzeichnet Absichtserklärung für den Erwerb von Nickel-Kobalt-Scandium-Seltenerd-Projekten in Australien

Vancouver, British Columbia–(3. März 2021) – Megawatt Lithium and Battery Metals Corp. (CSE: MEGA) (FWB: WR20) (OTC PINK: WALRF) (das Unternehmen oder Megawatt) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen am 1. März 2021 eine Absichtserklärung (die Absichtserklärung) mit 1260945 B.C. Ltd. (TargetCo) abgeschlossen hat, nach welcher das Unternehmen vorbehaltlich der aufsichtsrechtlichen Genehmigung sämtliche ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Aktien von TargetCo (die geplante Transaktion) kaufen und (vorbehaltlich einer NSR in Höhe von 1 %) indirekt eine Beteiligung von 100 % an bestimmten Bergbaugebieten im Nordterritorium (NT) und in New South Wales (NSW) in Australien erwerben wird; die Einzelheiten dazu werden nachstehend beschrieben.

Seltenerdmetalle (SEM) (NT) – Arctic Fox und Isbjorn

Für beide Konzessionsgebiete im NT liegen Untersuchungsergebnisse aus Oberflächenproben vor, die die Grundlage für die weitere Exploration bilden; sie befinden sich in einer Region mit guter Bergbauinfrastruktur. Arctic Fox grenzt an das SEM-Projekt von Nolans Bore an, für welches eine Inbetriebnahme Mitte 2022 anvisiert wird. Das Projekt Isbjorn grenzt an das fortgeschrittene SEM-Projekt Charley Creek an.

Nickel-Kobalt-Scandium-HA (NSW) – Chinook, Kodiak und Caribou

Die drei Konzessionsgebiete mit Nickel, Kobalt, Scandium und hochreinem Aluminiumoxid (HA) – Chinook, Kodiak und Caribou – liegen im Zentrum von NSW in einer äußerst vielversprechenden Region. In dieser Region befinden sich sowohl das Nickel-Kobalt-Scandium-HA-Projekt Collerina von Alpha HPA (ASE: A4N) als auch die Nyngan-Lagerstätte von Scandium International (TSE: SCY). Für Collerina wie auch für Nyngan werden JORC-konforme Mineralressourcen unterstützt.

Die geplante Transaktion

Das Unternehmen und TargetCo haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, in der bestimmte Bedingungen für die Durchführung der geplanten Transaktion enthalten sind. Die in der Absichtserklärung vereinbarten Bedingungen sind daran geknüpft, dass die Parteien spätestens am 31. März 2021 erfolgreich eine endgültige Vereinbarung über die geplante Transaktion abschließen (die verbindliche Vereinbarung). Gemäß den Bedingungen der Absichtserklärung ist vorgesehen, dass Megawatt 100 % der ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Wertpapiere von TargetCo erwirbt; die Gegenleistung besteht in der anteiligen Ausgabe von 11.000.000 Stammaktien des Unternehmens (die Vergütungsaktien) an die Aktionäre von TargetCo zu einem angenommenen Preis von $ 0,44 pro Vergütungsaktie. Die Vergütungsaktien unterliegen keinen Haltefristen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen.

Die geplante Transaktion ist eine Transaktion zu Marktbedingungen; zum jetzigen Zeitpunkt ist mit ihr keine Änderung der Geschäftsleitung oder des Board of Directors von Megawatt geplant. Die geplante Transaktion unterliegt bestimmten Vollzugsbedingungen, unter anderem (a) dem Abschluss der verbindlichen Vereinbarung; (b) der Durchführung der Due-Diligence-Prüfungen; und (c) dem Erhalt aller ggf. erforderlichen unternehmens- und aufsichtsrechtlichen Genehmigungen durch das Unternehmen, unter anderem der Genehmigung der Canadian Securities Exchange. Es besteht keinerlei Gewissheit, dass die geplante Transaktion wie geplant oder überhaupt durchgeführt wird.

Über MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.

MegaWatt ist ein Unternehmen mit Sitz in British Columbia, das sich mit dem Erwerb und der Exploration von Rohstoffkonzessionsgebieten in Kanada befasst. Das Unternehmen hält eine ungeteilte Beteiligung von 100 % am Konzessionsgebiet Cobalt Hill, vorbehaltlich einer NSR-Lizenzgebühr von 1,5 % auf alle Basis-, Seltenerd- und Edelmetalle. Das Konzessionsgebiet umfasst acht Mineralclaims mit einer Grundfläche von 1.727,43 Hektar und befindet sich im Bergbaugebiet Trail Creek in der kanadischen Provinz British Columbia.

Darüber hinaus hat das Unternehmen eine 60-prozentige Beteiligung an einem Unternehmen erworben, das indirekt eine 100-prozentige Beteiligung (vorbehaltlich einer 2 %igen NSR) an zwei aussichtsreichen Silber-Zink-Projekten in Australien hält, nämlich dem Tyr Silver Project und dem Century South Silver-Zinc Project (siehe Pressemitteilung vom 13. August, 2020) und eine 100 %-Beteiligung (vorbehaltlich einer 2 %-NSR) an der Liegenschaft Route 381 Lithium, die aus 40 Mineral-Claims besteht, die sich im James Bay Territory, nördlich von Matagami in der Provinz Quebec, befinden und 2.126 Hektar umfassen (siehe Pressemitteilung vom 3. Februar 2021).

Investoren können unter megawattmetals.com mehr über das Unternehmen und das Team erfahren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

David Thornley-Hall
Chief Executive Officer
david@walcottresources.com
+1 604.306.7821

Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die einer Reihe von Annahmen, Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die größtenteils außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über den Handel der Stammaktien des Unternehmens an der Börse und der Verwendung des Erlöses durch das Unternehmen. Sie unterliegen allen Risiken und Unsicherheiten, die normalerweise mit solchen Ereignissen verbunden sind. Die Investoren werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Aussagen keine Garantie für zukünftige Ereignisse sind und dass die tatsächlichen Ereignisse und Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen stellen das beste Urteilsvermögen der Unternehmensführung auf Basis der derzeit verfügbaren Informationen dar. Keine Wertpapieraufsichtsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemitteilung genehmigt oder missbilligt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
Tracy Mabone
1315 Moody Avenue
V7L 3T5 North Vancouver
Kanada

email : tracy@ascentafinance.com

Pressekontakt:

MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
Tracy Mabone
1315 Moody Avenue
V7L 3T5 North Vancouver

email : tracy@ascentafinance.com

Eat Beyond wird Mitglied des Superclusters Protein Industries Canada

Vancouver, B.C. – 3. März, 2021 – Eat Beyond Global Holdings Inc. (CSE: EATS) (OTCPK: EATBF) (FSE: 988) (Eat Beyond oder das Unternehmen), ein Investment-Emittent mit Fokussierung auf den internationalen Markt für pflanzliche und alternative Lebensmittel, gibt seinen Beitritt zur kanadischen Organisation Protein Industries Canada (PIC) bekannt.

PIC ist eine industriegeleitete Non-Profit-Organisation, die geschaffen wurde, um Kanada als internationalen Lieferanten für hochwertige pflanzliche Proteingrundstoffe und pflanzenbasierte Produkte zu positionieren. Die PIC ist einer von fünf Innovations-Superclustern, die 2017 von der kanadischen Regierung eingerichtet wurden, um über fünf Jahre hinweg eine Investition von nahezu 1 Milliarde Dollar in die fünf vielversprechendsten innovativen Branchen des Landes zu lenken, zu denen auch die Herstellung pflanzenbasierter Proteine gehört.

Pflanzenbasierte Proteine sind einer ursprünglichen Gründungsaspekte dieser Branche, sagt Patrick Morris, CEO von Eat Beyond. Glücklicherweise sind wir Kanada ansässig, ein Land, das sich als Marktführer für pflanzenbasierte Proteine etabliert hat, vor allem wegen der einzigartigen, proteinreichen Kulturen, die hier angebaut werden. Die PIC liegt ganz auf unserer Linie, denn wir wollen mit Unternehmen zusammenarbeiten, um ihnen den Zugang zu Kunden, Märkten und Partnerschaften zu ermöglichen, die andernfalls unerreichbar für sie wären, und so ihre Fortschritte unterstützen.

Die PIC investiert gemeinsam mit der Industrie, um die Innovation und Wettbewerbsfähigkeit des kanadischen Pflanzenproteins zu fördern. Sie konzentriert sich auf Projekte, die das Potenzial haben, den Sektor der Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion zu reformieren und Kanadas Position an der Spitze des Weltmarktes für pflanzenbasierte Produkte zu festigen.

Eat Beyond und sein Investitionskomitee freuen sich darauf, eng mit der PIC zusammenzuarbeiten, um neue Unternehmungen in diesem Bereich zu unterstützen. Wir werden diese Chance nutzen, um die Suche nach kanadischen Talenten im Bereich der Pflanzenproteine in der Nahrungsmitteltechnologie zu optimieren.

Über Eat Beyond Global Holdings

Eat Beyond Global Holdings Inc. (Eat Beyond) (CSE: EATS) (OTCPK: EATBF) (FWB: 988) ist ein Investmentunternehmen, der es einfach macht, in die Zukunft von Lebensmitteln zu investieren. Eat Beyond identifiziert und tätigt Kapitalinvestitionen in globale Unternehmen, die innovative Lebensmitteltechnologien sowie pflanzliche und alternative Lebensmittelprodukte entwickeln und kommerzialisieren. Eat Beyond wird von einem Team von Experten der Lebensmittelindustrie geleitet und ist der erste Emittent seiner Art in Kanada. Es versucht Privatanlegern die einzigartige Möglichkeit zu bieten, am Wachstum eines umfassenden Spektrums an Möglichkeiten, um am Sektor der alternativen Lebensmittel teilzunehmen, und Zugang zu Unternehmen zu erhalten, die eine Vorreiterrolle auf dem Weg zu einer intelligenteren und sichereren Lebensmittelversorgung spielen. Weitere Informationen: eatbeyondglobal.com/

Folgen Sie Eat Beyond in den sozialen Medien auf LinkedIn, Instagram, Twitter und Facebook.

Für Medienanfragen kontaktieren Sie bitte: Brittany@Exvera.com

Investment-Anfragen kontaktieren Sie bitte: Info@Eatbeyondglobal.com

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Patrick Morris unter Info@Eatbeyondglobal.com oder (236) 521-6499

Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Eat Beyond Global Holdings Inc.
Kelvin Lee
1570 – 505 Burrard Street
V7X 1M5 Vancouver, BC
Kanada

email : kelvin@eatbeyondglobal.com

Pressekontakt:

Eat Beyond Global Holdings Inc.
Kelvin Lee
1570 – 505 Burrard Street
V7X 1M5 Vancouver, BC

email : kelvin@eatbeyondglobal.com

Palladium erweitert Bohrprogramm von 2021 auf 27.000 Meter, Explorationsbudget auf 11,5 Mio. $ und gibt Neuigkeiten zu Projekt LK bekannt

3. März 2021 – Toronto, Ontario, Kanada – Die für 2021 geplanten Explorationsaktivitäten wurden sowohl auf dem palladiumdominanten PGE-Ni-Cu-Projekt Läntinen Koillismaa (LK) in Finnland als auch dem Nickel-Kupfer-Projekt Tyko in Ontario, Kanada, erweitert, hieß es heute seitens Palladium One Mining Inc. (Palladium One oder das Unternehmen) (TSXV: PDM, FWB: 7N11, OTC: NKORF).

Derrick Weyrauch, President und CEO von Palladium One, sagte: Ein Cash-Bestand von 19,7 $ ermöglicht die Beschleunigung der Explorationsaktivitäten und die Erweiterung des ersten Explorationsbudgets für 2021 auf 11,5 Mio. $. Das erweiterte Programm in Finnland lässt uns die Bohrungen zur Ressourcendefinition auf den Zonen Kaukua South und Haukiaho abschließen, während wir gleichzeitig die Bohrungen auf den potenziellen östlichen und westlichen Ausläufern von Kaukua South beginnen können. Auf dem Projekt Tyko wird sich unser erweitertes Programm auf die Erschließung neuer Ziele, Infill-Bohrungen und die Erweiterung bekannter hochgradiger Nickelmineralisierung auf der Zone Smoke Lake konzentrieren.

Einzelheiten zum erweiterten Programm für 2021

– Anfangsbudget von 11,5 Mio. $.
– Geplante Bohrungen von 27.000 Metern (Finnland – 23.000 Meter, Kanada – 4.000 Meter)
– Geplante Bohrungen in Finnland beinhalten den Abschluss eines Bohrprogramms der Phase II von 17.500 Metern in Vorbereitung auf eine erste NI43-101-konforme Ressourcenschätzung auf der Zone Kaukua South (H1 2022), Infill-Bohrungen von 2.000 Metern auf der Zone Haukiaho in Vorbereitung auf eine erste NI43-101-konforme Ressourcenschätzung und 6.500 Meter Erkundungsbohrungen für potenzielle Streichlängenerweiterungen auf Kaukua South.
– IP-(Induced Polarization) und magnetische Vermessungen auf potenziellen westlich und östlich streichenden Erweiterungen von Kaukua South.
– Metallurgische Tests der Phase II auf Projekt LK.
– Bohrlochelektromagnetik (BHEM), Horizontalspulenmethode und regionale luftgestützte magnetische und elektromagnetische Vermessungen auf Projekt Tyko.
– Erwarteter Cash-Bestand von mehr als 8 Mio. $ am Jahresende, wodurch ausreichende Finanzierung für zusätzliche Erweiterungen des Programms von 2021 sowie eine Erweiterung des Programms bis ins Jahr 2022 zur Verfügung steht.

Außerdem plant das Unternehmen regionale Explorationsarbeiten im Laufe des Jahres 2021 mit Bodenuntersuchungen und Kartierung. Möglicherweise werden die Pläne für 2021 noch verändert, wenn die Ergebnisse vorliegen.

Explorations-Update – Finnland

Ende Februar wurden die Analyseergebnisse für die Bohrlöcher LK21-034 bis 036 von der Zone Kaukua South erhalten. Allerdings werden sie momentan überprüft, da die Analyseergebnisse bei den Qualitätsanalyse- und -kontrollstandards für Nickel und Kupfer über drei Standardabweichungen lagen. Die Ergebnisse dieser Bohrlöcher werden veröffentlicht, sobald die Probleme bei der Qualitätsanalyse und -kontrolle gelöst wurden.

Die zusätzlichen Bohrungen auf Murtolampi ergeben weiterhin signifikante Mineralisierung an der Oberfläche, was auf ein Potenzial für eine wertvolle Satellitengrube zwei Kilometer nordöstlich der Lagerstätte Kaukua schließen lässt. Drei Bohrlöcher wurden auf der Zone Murtolampi niedergebracht (LK20-039 bis 041) und ergaben Mineralisierung an der Oberfläche bzw. oberflächennahe Mineralisierung, darunter Bohrloch LK20-041, das 64,0 Meter mit 1,38 g/t Pd_Äquivalent (Pd_Äq.) ab einer Bohrlochtiefe von 1,5 Metern und einen Kernabschnitt von 6,0 Metern mit 3,19 g/t Pd_Äq ab einer Bohrlochtiefe von 54,5 Metern ergab.

Die Kernzone von Murtolampi wurde jetzt über 150 Meter abgegrenzt und wird so interpretiert, dass sie sich über 600 Meter erstreckt (Abbildung 1 und 2) mit Abschnitten von bis zu 78,5 Metern mit 2,0 g/t Pd_Äq. in Bohrloch LK20-026 (Pressemitteilung vom 16. November 2020).

Murtolampi ist nach Südwesten hin für eine Erweiterung offen. IP- (Induced Polarization) und magnetische Vermessungen lassen darauf schließen, dass günstiges Peridotit-Wirtsgestein bis zu Bohrloch LK20-024 weiterverläuft, das 3,0 Meter mit 1,41 g/t Pd_Äq. innerhalb von 21,0 Metern mit 0,85 g/t Pd_Äq. ergab (Pressemitteilung vom 16. November 2020) (Abbildung 2). Weitere Bohrungen sind geplant, um das Gebiet weiter zu untersuchen.

Bohrlöcher LK21-037 und LK21-038 waren Erkundungsbohrlöcher, um IP und/oder magnetische Anomalien abseits der bekannten mineralisierten Gebiete zu testen. Bohrloch LK21-037 durchteufte mafische bis dazwischenliegende Vulkangesteine und Bohrloch LK21-038 granophyrisch alteriertes, felsisches Vulkangestein. Keins der Bohrlöcher durchteufte das mafisch-ultramafische Zielgestein des Koillismaa-Komplexes.

Abbildung 1. Lageplan des Gebiets Kaukua mit den Umrissen des Grubenmodells der aktuellen NI 43-101-konformen Lagerstätte Kaukua (gelb gestrichelt), den Anomalien der IP-Aufladbarkeit Kaukua South und Murtolampi sowie den Standorten der Bohrlöcher von Palladium One.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57066/PalladiumOne_2021-03-02_DEPRcom.001.png

Abbildung 2. Längsschnitt durch die Zone Murtolampi mit Blick in Richtung Nordwesten und Darstellung der Isoshells (IP-Aufladbarkeit) und der Platinäquivalentgehalte. Die wieder aufgenommenen Phase-I-Bohrungen sind rot markiert.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57066/PalladiumOne_2021-03-02_DEPRcom.002.png

Tabelle 1: Ergebnisse der Phase-II-Bohrungen bei Murtolampi und zur Erkundung

Zone Bohrlovon bis MächPdÄq PGE Pd Pt Au Cu Ni
ch (m) (m)tigkg/t* g/t g/ g/ g/ % %
eit ( t t t
(m) Pd+Pt+
Au
)
MurtolamLK20-05,8 92,987,21,43 0,53 0,30,10,00,00,1
pi 12 2 7 4 8 8

einsch28,548,720,22,26 1,05 0,60,30,00,10,2
ließl 3 5 7 3 4
.
und 61,480,619,11,84 0,72 0,40,20,00,10,2
3 2 8 3 1

MurtolamLK20-093,0114,21,00,85 0,25 0,10,00,00,00,1
pi 24 0 6 8 1 4 2

einsch93,096,03,0 1,41 0,71 0,40,20,00,10,1
ließl 8 1 2 2 2
.
MurtolamLK20-086,0111,25,00,65 0,01 0,00,00,00,00,1
pi 25 0 0 0 1 2 4

MurtolamLK20-011,089,578,52,03 1,07 0,60,30,00,10,1
pi 26 2 7 9 4 7

einsch59,588,028,52,69 1,45 0,80,50,00,10,2
ließl 5 1 9 5 4
.
einsch65,578,312,83,44 1,92 1,10,70,10,10,2
ließl 2 0 0 8 9
.
einsch67,074,07,0 3,84 2,19 1,20,70,10,20,3
ließl 9 8 1 1 2
.
einsch72,874,01,2 4,53 2,59 1,40,80,30,20,3
ließl 8 0 2 9 4
.
ReconnaiLK20-0No significant values
ssance 37

ReconnaiLK20-0No significant values
ssance 38

MurtolamLK20-02,6 69,066,40,84 0,32 0,10,10,00,00,0
pi 39 8 1 3 8 9

einsch49,469,019,61,25 0,55 0,30,10,00,10,1
ließl 2 9 5 1 2
.
einsch63,069,06,0 1,45 0,80 0,40,30,00,10,1
ließl 6 0 4 1 1
.
MurtolamLK20-044,586,642,11,33 0,69 0,40,20,00,00,1
pi 40 1 3 5 9 2

einsch71,486,615,31,77 0,90 0,50,20,00,10,1
ließl 3 9 8 2 6
.
einsch71,476,04,7 2,15 1,21 0,70,30,10,10,1
ließl 1 8 3 3 7
.
MurtlolaLK20-01,5 65,564,01,38 0,55 0,30,10,00,10,1
mpi 41 3 8 3 1 5

einsch1,5 18,016,51,72 0,81 0,40,20,00,10,1
ließl 7 8 5 7 5
.
einsch7,5 13,56,0 2,02 0,99 0,50,30,00,20,1
ließl 8 5 6 0 6
.
und 54,560,56,0 3,19 1,83 1,10,50,00,20,2
6 8 9 9 1

einsch54,557,32,8 3,90 2,16 1,30,60,10,30,2
ließl 8 5 3 7 6
.
* Die angegebenen Mächtigkeiten entsprechen den erbohrten Abschnitten, nicht den wahren Mächtigkeiten.
** Die hinterlegten Werte wurden bereits früher veröffentlicht (siehe Pressemeldungen vom 25. August 2020 und 16. November 2020)

*Palladiumäquivalent
Die Berechnung von Palladiumäquivalent erfolgt auf Basis folgender Werte: 1.100 USD pro Unze Palladium, 950 USD pro Unze Platin, 1.300 USD pro Unze Gold, 6.614 USD pro Tonne Kupfer und 15.4332 pro Tonne Nickel. Diese Werte wurden auch in der NI 43-101-konforme Mineralressourcenschätzung des Unternehmens vom September 2019 für die Lagerstätte Kaukua ausgewiesen.

Qualitätskontrolle
Das Phase-I-Bohrprogramm wurde unter der Aufsicht von Neil Pettigrew, M.Sc., P. Geo., Vice President of Exploration und ein Direktor des Unternehmens absolviert.

Die Bohrkernproben wurden mit Hilfe einer Steinsäge von den Mitarbeitern des Unternehmens aufgespalten; eine Hälfte verblieb im Behälter mit dem Bohrkernmaterial und wurde in einem sicheren Betriebsgebäude in Taivalkoski (Finnland) eingelagert. Die Bohrkernproben wurden per Boten von der Bohrkernaufbereitungsanlage des Unternehmens in Taivalkoski (Finnland) in das Labor von ALS Global (ALS) in Outokumpu (Finnland) gebracht. ALS ist ein akkreditiertes Labor, das im Einklang mit den ISO-Normen ISO 9001:2008 und ISO/IEC 17025:2005 geführt wird. Für die Analyse der Platingruppenelemente wurde eine Einwaage von 30 Gramm einer Flammprobe unterzogen und anschließend nach dem ICP-MS- bzw. ICP-AES-Verfahren untersucht. Für die Multi-Element-Analyse, einschließlich Kupfer und Nickel, wurde eine Einwaage von 0,25 Gramm einem Aufschlussverfahren mit vier Säuren unterzogen und anschließend mit Hilfe des ICP-MS-Verfahrens untersucht.

Dem Probenstrom werden auch zertifizierte Normproben, Leerproben und zermahlene Duplikate im Verhältnis eine Kontrollprobe zu je 10 Kernproben beigefügt. Die Ergebnisse werden beim Import analysiert und genehmigt. Alle mit den Ergebnissen dieser Pressemeldung assoziierten Normproben wurden innerhalb der definierten Grenzwerte der verwendeten Normproben als annehmbar bewertet.

Qualifizierter Sachverständiger
Die Fachinformationen in dieser Pressemeldung wurden von Neil Pettigrew, M.Sc., P.Geo., Vice President of Exploration und Director des Unternehmens, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und verifiziert.

Über Palladium One:
Palladium One Mining Inc. ist ein Explorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf regional bedeutende Lagerstätten mit Platingruppenelement- (PGE), Kupfer- und Nickelvorkommen in Finnland und Kanada gerichtet ist. Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens, das Projekt Läntinen Koillismaa (oder Projekt LK), ist ein palladiumdominiertes Projekt mit Platingruppenelementen, Kupfer und Nickel. Es befindet sich im nördlichen Zentrum von Finnland, das vom Fraser Institute unter die weltweit führenden Länder auf dem Gebiet der Exploration und Erschließung von Minerallagerstätten gereiht wird. Die Explorationsaktivitäten bei LK sind auf die Sulfidversprengungen entlang einer 38 Kilometer langen vielversprechenden basalen Kontaktzone gerichtet und zielen auf den Ausbau einer bereits bestehenden NI 43-101-konformen obertägigen Ressource ab.

FÜR DAS BOARD:
Derrick Weyrauch
President, CEO & Direktor

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Derrick Weyrauch, President & CEO
E-Mail: info@palladiumoneinc.com

Die TSX Venture Exchange und deren Marktregulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die Gegenstand einiger Annahmen, Risiken und Ungewissheiten sind, von denen sich viele dem Einfluss des Unternehmens entziehen. Aussagen bezüglich der Notierung der Stammaktien des Unternehmens an der TSXV sind allen Risiken und Ungewissheiten unterworfen, die normalerweise mit solchen Ereignissen verbunden sind. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Ereignisse darstellen und dass die tatsächlichen Ereignisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen stellen die beste Einschätzung des Managements auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen dar. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Erwartungen abweichen, gehören das behördliche Maßnahmen und die allgemeine Geschäftslage. Die zukunftsgerichteten Informationen sind Ausdruck der Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse und unterliegen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, einschließlich jener, die im Jahresinformationsformular des Unternehmens vom 29. April 2020 beschrieben sind, das unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com eingereicht wurde. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen können.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Palladium One Mining Inc.
Suite 550 – 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

Palladium One Mining Inc.
Suite 550 – 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC

GF Global Cannabis Opportunity Fund: 9 von 47 Aktien mit einer Performance von über 80% seit Januar 2021 – Lesen Sie jetzt News & Fakten zum Cannabis- und Psychedelika-Sektor

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57071/GFGlobalCannabis_030321_DEPRcom.001.png

Ihre kompakte Fach-Kolumne von Carsten Ringler, Fondsmanager des GF Global Cannabis Opportunity Fund

Marktkommentar und Zusammenfassung der wichtigsten Sektor-News:

Die Aktien aus dem Cannabissektor befinden sich seit dem 10. Februar in einer deutlichen Konsolidierungsphase. Kursrückgänge zwischen 20-50% waren keine Seltenheit. Wir sind jedoch der Meinung, dass diese Konsolidierung sehr gesund ist, zumal die Aktien seit dem politischen Wechsel in USA teilweise mehrere Hundert Prozent zulegen konnten.

Die Volatilität im Sektor lässt sich auch schön auf dem Chart unten ablesen:
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57071/GFGlobalCannabis_030321_DEPRcom.002.png

Quelle: www.newcannabisventures.com

Ganz besonders spannend dürfte die in wenigen Tagen beginnende Berichtssaison der Zahlen für das vierte Quartal der amerikanischen MSOs (Multi-State-Operators) werden. Da die Q3 Zahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bei vielen Unternehmen Umsatzzuwächse von deutlich mehr als 100% ergeben haben, dürfte die Erwartungshaltung hoch sein. MSOs wie Trulieve Cannabis oder auch Curaleaf Holdings gehören zu den Kernpositionen im GF Global Cannabis Opportunity Fund.

Und auch die öffentliche Unterstützung der Bevölkerung gegenüber Cannabis ist ganz klar positiv. So haben sich 68% der Befragten bei einer Umfrage des Marktforschungsunternehmen Gallop im November 2020 klar zugunsten einer Legalisierung in USA ausgesprochen.

Alles in allem sind wir für den Sektor weiterhin bullisch.

Von den 47 Titeln im Anlagevermögen konnten insgesamt 9 Titel mehr als 80% seit Jahresbeginn zulegen.

Die folgenden Titel gehören zu den besten Performern im Fonds-Anlagevermögen seit Jahresanfang:
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57071/GFGlobalCannabis_030321_DEPRcom.003.png

Quelle: Marketscreener.com

Cannabis und Psychedelika jetzt im Mediziner-Check: Dr. med. Julian Wichmann von Algea Care

Für wen kommt medizinisches Cannabis in Frage?

Seit einigen Jahren herrscht ein regelrechter Boom rund um medizinisches Cannabis. Vor allem aufgeschlossene Mediziner sehen darin für viele Menschen eine wirksame Therapiemöglichkeit.

Jüngst veröffentlichte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) die Zwischenergebnisse seiner Begleiterhebung im Auftrag des Gesetzgebers im Zusammenhang mit der Verschreibung von medizinischem Cannabis.

Die Studie verdeutlicht eindrucksvoll, wie vielfältig Cannabis in der Medizin eingesetzt werden kann. So wurden u.a. in der Frauenheilkunde, Psychotherapie, Neurochirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie Patienten mit medizinischem Cannabis behandelt. Den größten Anwendungsbereich fand die Heilpflanze in der Schmerztherapie, Allgemeinmedizin und Neurologie. 56 % der Ärztinnen und Ärzte gaben an, medizinisches Cannabis im Rahmen einer Schmerztherapie verschrieben zu haben.

Die Schmerztherapie gewinnt immer mehr an Bedeutung. Laut Arztreport der Barmer GEK wuchs die Anzahl der Patienten auf zuletzt 3,24 Millionen. Die Deutsche Schmerzliga geht sogar von 10 bis 15 Millionen Betroffenen aus. Wer die Begleitstudie des BfArM aufmerksam liest stellt fest, dass rund zwei Drittel der Patienten die Therapie nach einem Jahr Behandlung fortführten. Hier spielt das häufig geringere Nebenwirkungsprofil von Cannabis bei der dauerhaften Therapie z.B. im Vergleich zu Opioiden eine wichtige Rolle. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass eine überwältigende Mehrheit der Schmerzpatienten mit der Wirkung und Verträglichkeit von medizinischem Cannabis zufrieden sind. Viele Mediziner und Patienten sehen daher in den Wirkstoffen der Cannabispflanze zu Recht eine anerkannte und hilfreiche Therapie für Schmerzpatienten. Das Spektrum der Schmerzpatienten ist breit und die Ursachen sind vielfältig. Sie reichen von Rückenschmerzen, beispielsweise aufgrund eines Bandscheibenvorfalls, bis hin zu Muskelschmerzen, verursacht durch Fehlbelastungen des Muskelapparates oder Unfälle. Nicht zu vergessen die vielen Migränepatient*innen. Auch bei Folgesymptomen wie Schlafstörungen kann eine Cannabis-Therapie den Durchbruch bringen. Die Ergebnisse der Begleitstudie lassen vermuten, dass Cannabis in der Medizin und Therapie weiter stark an Bedeutung gewinnen wird.

Über Algea Care

Algea Care ist der erste und bisher einzige telemedizinische Anbieter mit Fokus auf medizinisches Cannabis. Die Behandlung mit medizinischem Cannabis ist seit 2017 in Deutschland erlaubt. Das Angebot richtet sich an Menschen, die zur Behandlung ihrer chronischen Erkrankungen oder Beschwerden auf natürliche Arzneimittel wie Cannabis setzen. Über die Plattform können Patienten schnell und unkompliziert einen Arzttermin in einem der sechs Therapiezentren in Deutschland buchen. Dort beraten und behandeln insgesamt 15 auf Cannabis-Therapie und andere natürliche Arzneimittel spezialisierte Ärzte. Nach einem Ersttermin in einem der Therapiezentren, können Folgetermine bequem telemedizinisch per Videosprechstunde erfolgen. Mittels modernster telemedizinischer Technologie bieten die Ärzte von Algea Care den Patienten einen umfangreichen Full-Service: Angefangen von Terminbuchung über Anamnese, Medikation und Therapiebegleitung bis hin zur Aufklärung und Beratung im Therapieverlauf. Hinter Alega Care steht die im Juni 2020 gegründete Algea Health GmbH, mit Sitz in Frankfurt am Main. Das 45-köpfige Algea Care Team steht zahlreichen Menschen bei der Bewältigung ihrer Krankheiten bei, wie beispielsweise chronischen Schmerzen, Schlafstörungen, Depressionen u.a.

Weitere Informationen unter www.algeacare.com

Hintergrundinformationen zum GF Global Cannabis Opportunity Fund:

Das Expertenteam des GF Global Cannabis Opportunity Fund (WKN: A2P2FA) analysiert für Sie die Trends im Cannabis- und Psychedelika-Sektor und allokiert in die attraktivsten Unternehmen der beiden Anlage-Megatrends. Das Titelselektionsverfahren umfasst u.a. eine tiefgehende Analyse der Bilanz und der charttechnischen Situation jeder Aktie mit klar definierten Ein- und Ausstiegsmarken. Ein schnelles Reagieren auf Firmen- und Branchen-News ist in diesem noch recht jungen Sektor für den nachhaltigen Anlageerfolg unabdingbar!

Im Anlagevermögen des Fonds befinden sich per 01.03.2021 insgesamt 47 Titel. Vertrauen Sie der hohen Expertise und langjährigen Erfahrung des Fondsmanagements – lesen Sie gerne weitere Informationen hier: LINK

Vertrauen Sie der hohen Expertise und langjährigen Erfahrung des Fondsmanagements und lesen Sie gerne weitere Informationen zum Fonds hier.

Weitere Informationen zum Fonds finden Sie auf der Webseite von IFM Independent Fund Management AG.

Kurzprofil des Fonds:

Name: GF Global Cannabis
Opportunity Fund

Fondstyp: Organismus für gemeinsame
Anlagen in Wertpapieren
(OGAW/UCITS)
/

(als UCITS-Zielfonds
geeignet)

ISIN: LI0507461338

WKN: A2P2FA
Ticker Bloomberg: CANABIS LE
Ticker Deutschland: 4TYA
Ausgabeaufschlag: Max. 5% (100% Rabatt auf den
Ausgabeaufschlag durch

Smartbroker.de)
Erfolgsverwendung: Thesaurierend
Managementvergütung: 1,30% p.a.
Performance-Fee: 15%, Hurdle-Rate 6% und High
Watermark

Asset Manager des OGAW:First Capital Management
Group
GmbH

Verwahrstelle: Liechtensteinische
Landesbank
AG

VerwaltungsgesellschaftIFM Independent Fund
: Management
AG

Informationsstelle für Hauck & Aufhäuser
Anleger in Privatbankiers
Deutschland: AG

Kaiserstrasse 24, D-60311
Frankfurt am
Main

Aktuelle Kurse des Fonds können Sie u.a. auf Wallstreet-Online.de nachverfolgen: LINK

Risikohinweis / Interessenskonflikt:

Interessenskonflikt: Die im Beitrag angesprochenen Unternehmen Trulieve Cannabis / Curaleaf Holdings / Organigram Holdings Inc. / Tilray / Aphria / RIV Capital und Vireo Health befinden sich derzeit im Anlagevermögen des GF Global Cannabis Opportunity Fund. Der Fondsmanager Carsten Ringler besitzt Anteile des GF Global Cannabis Opportunity Funds.

Die wallstreet:online capital AG, welche den Fonds vertreibt, sowie deren Hauptaktionärin, die wallstreet:online AG besitzen Namensaktien an der Emittentin GF Global Fund SICAV. Der Fondsmanager Carsten Ringler besitzt Anteile des GF Global Cannabis Opportunity Funds

Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Langfristige Erfahrungen und Auszeichnungen garantieren keinen Anlageerfolg. Wertpapiere unterliegen marktbedingten Kursschwankungen, die möglicherweise nicht durch das aktive Management des Vermögensverwalters oder des Anlageberaters ausgeglichen werden können. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Alle Angaben sind mit Sorgfalt und nach bestem Wissen entsprechend dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung gemacht worden. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Weitere Informationen zu Chancen und Risiken finden Sie auf der Webseite www.hanffonds.de und www.ifm.li. Den Verkaufsprospekt und weitere Informationen sind in deutscher Sprache kostenlos bei der Verwaltungsgesellschaft IFM Independent Fund Management AG (Link) erhältlich. Der Asset Manager des OGAW ist die First Capital Management Group GmbH, München. Verwahrstelle ist die liechtensteinische Landesbank AG.

Pressekontakt:

wallstreet:online capital AG
FondsDISCOUNT.de
Michaelkirchstraße 17 / 18
10179 Berlin
Telefon: 030-2757764-00

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GF Global Cannabis Opportunity Fund
Info
Michaelkirchstraße 17 / 18
10179 Berlin
Liechtenstein

email : info@fondsdiscount.de

Pressekontakt:

GF Global Cannabis Opportunity Fund
Info
Michaelkirchstraße 17 / 18
10179 Berlin

email : info@fondsdiscount.de