Manganese X Energy reicht Bericht zur unabhängigen wirtschaftlichen Erstbewertung für sein Projekt Battery Hill ein

Montréal, Québec, Kanada, den 27. Juni 2022, Manganese X Energy Corp. (TSXV: MN) (FWB:9SC) (OTCQB : MNXXF) (Manganese X, MN oder das Unternehmen) freut sich unter Bezugnahme auf seine Pressemeldung vom 12. Mai 2022 bekannt zu geben, dass das Unternehmen einen technischen Bericht zu einer wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, die PEA) für sein zu 100 % unternehmenseigenes Manganprojekt Battery Hill in der Nähe von Woodstock (New Brunswick) bei SEDAR eingereicht hat. Es gibt keine wesentlichen Unterschiede zwischen der PEA und den Informationen, die in der Pressemeldung vom 12. Mai 2022 veröffentlicht wurden.

Die PEA wurde von Wood Canada Ltd., einer unabhängigen Engineering-Services-Gruppe mit umfassender Erfahrung im Bereich Bergbau und Mineralienaufbereitung, erstellt. Der technische Bericht zur PEA wurde in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101), ist zum 12. Mai 2022 gültig und ist datiert mit 24. Juni 2022.

Wichtigste Ergebnisse der PEA (Alle Dollarangaben verstehen sich, soweit nicht anderweitig vermerkt, in US-Dollar):

– Solide Wirtschaftlichkeit
– Kapitalwert nach Steuern anhand eines Kalkulationszinssatzes von 10 % (NPV10): 486 Millionen USD
– Interner Zinsfuß (IZF) von 25 %
– Kapitalkosten (CAPEX) von 350 Millionen USD mit einer Amortisation über 2,8 Jahre
– Durchschnittlicher jährlicher Bruttoumsatz von 177 Millionen USD pro Jahr über eine 47-jährige Projektdauer
– Durchschnittlicher jährlicher Bruttoumsatz von 220 Millionen USD über die ersten sieben Jahre
– Betriebskosten (OPEX) über die Lebensdauer der Mine (LOM) von 122 USD/t verarbeitetes Material
– Marktpreis von HPMSM
– Der Base-Case-Marktpreis von 2.900 USD/t für hochreines Mangansulfat (HPMSM) in Batteriequalität ist weit unter dem langfristig prognostizierten Preis von 4.200 USD/t HPMSM angesetzt, der von der CPM Group geschätzt wurde.
– Preissensitivität
– Nicht diskontierter Base-Case-Cashflow nach Steuern: 3,4 Milliarden USD
– Die Sensitivitätsanalyse zeigt, dass der NPV10 nach Steuern 914 Millionen USD bei 4.200 USD/t HPMSM erreicht.
– Lange Lebensdauer der Mine
– 40-jährige Lebensdauer der Minenproduktion und sieben Jahre Rückgewinnung von Aufbereitungsgut aus den Halden
– Gesamte Produktion von 3,2 Millionen Tonnen HPMSM über die LOM
– Durchschnittliche jährliche HPMSM-Produktion von 68.000 Tonnen über die LOM
– Durchschnittliche jährliche HPMSM-Produktion von 84.000 Tonnen in den ersten sieben Jahren der Produktion
– Niedrige Umweltbelastung
– Das Fließschema ergibt ein gefiltertes Rückstandslaugen-Produkt mit anfänglicher Säure-Base-Rechnung und nicht säurebildenden Prüfergebnissen, die kein Risiko von sauren Abflüssen mit sich bringen.
– Projektziele
– Das Projekt wird momentan zu einem Pilotprojekt, einer Vormachbarkeitsstudie sowie einem Bohrprogramm weiterentwickelt, um die Manganressourcen hochzustufen und zu erweitern.
Offenlegung

Die Ergebnisse der PEA werden für die Zwecke dieser Pressemeldung zusammengefasst. Genauere Einzelheiten zum technischen Bericht zur PEA sind auf SEDAR unter dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com und auf der Website des Unternehmens verfügbar: www.manganesexenergycorp.com/wp-content/uploads/2022/06/final-pea-revised.pdf.

Die PEA ist vorläufiger Natur und enthält vermutete Mineralressourcen, die geologisch als zu spekulativ gelten, um wirtschaftliche Überlegungen zu rechtfertigen, durch die sie in die Kategorie Mineralreserven hochgestuft werden könnten, und es besteht keine Gewissheit, dass die Ergebnisse der wirtschaftlichen Erstbewertung realisiert werden. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven; für sie liegt noch kein Nachweis der wirtschaftlichen Realisierbarkeit vor.

Diese Pressemeldung wurde von Perry MacKinnon, P.Geo. Vice President of Exploration bei Manganese X Energy, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects.

Über Manganese X Energy Corp.

Manganese X hat sich zum Ziel gesetzt, sein Projekt Battery Hill zu einem Produktionsbetrieb auszubauen. Das Unternehmen hegt die Absicht, die Lithiumionenbatteriebranche und andere alternative Energiesektoren mit Mehrwertstoffen zu versorgen. Darüber hinaus strebt das Unternehmen nach neuen umweltfreundlichen und effizienteren Methoden, die auch eine Herstellung von Mangan zu geringeren, wettbewerbsfähigen Kosten ermöglichen. Das Unternehmen ist das einzige börsennotierte Manganunternehmen in Nordamerika, das die schnelle Kommerzialisierung seiner Manganlagerstätte anstrebt.

Das Tochterunternehmen Disruptive Battery Corp. hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein HLK-(Heizung, Lüftung, Kühlung)-Luftreinigungssystem für sauberere und gesündere Luft zu entwickeln, mit dem Ziel, COVID-19 und andere Schadstoffe auf Oberflächen und in der Luft zu verringern. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite www.manganesexenergycorp.com.

Für das Board of Directors von
MANGANESE X ENERGY CORP.

Martin Kepman
CEO und Director
E-Mail: martin@kepman.com
Tel: 1-514-802-1814

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen:

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Informationen, die gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen der kanadischen Provinzen zukunftsgerichtete Informationen darstellen könnten. Zu den zukunftsgerichteten Informationen zählen unter anderem die Ergebnisse der PEA, einschließlich Aussagen in Bezug auf den Kapitalwert, die künftige Produktion, die künftige Erschließung und Kommerzialisierung, die Schätzungen der Barkosten, die vorgeschlagenen Abbaupläne und -methoden, die Cashflow-Prognosen, die HPMSM-Gewinnung, den Zeitplan für die Erteilung von Genehmigungen und Umweltverträglichkeitsprüfungen, die Fähigkeit, Oberflächenrechte zu angemessenen Kosten zu erwerben, die Realisierung der Mineralressourcenschätzungen, Kapital- und Betriebskostenschätzungen, Schätzungen der Projekt- und Minenlebensdauer, die Fähigkeit, Genehmigungen zum angestrebten Zeitpunkt zu erhalten, den Zeitplan und die Höhe der geschätzten zukünftigen Produktion, Explorationsausgaben und potenzielle Vorteile und Alternativen, die Durchführbarkeit und Wirksamkeit des geschützten Extraktionsprozesses von Manganese X, einschließlich seiner Fähigkeit, ein überlegenes Manganprodukt zu produzieren, und dessen Eignung für die Verwendung in der Batterieherstellung. Die Leser sollten sich nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Manganese X wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Die PEA-Ergebnisse sind lediglich Schätzungen und basieren auf einer Reihe von Annahmen, von denen jede einzelne, falls sie falsch ist, das prognostizierte Ergebnis wesentlich verändern könnte. Es kann nicht zugesichert werden, dass das Projekt in Produktion gehen wird. Zu den Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen könnten, gehören unter anderem die tatsächlichen Ergebnisse der Erschließungsaktivitäten; Projektverzögerungen; die Unfähigkeit, die für den Abschluss der Erschließung erforderlichen Mittel aufzubringen; allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten; dass die künftigen HPMSM-Preise oder Projektkosten erheblich abweichen könnten und eine Kommerzialisierung unwirtschaftlich machen; die Verfügbarkeit alternativer Manganquellen oder Ersatzstoffe; die tatsächliche Manganausbeute; die Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen; Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne; Unfälle, Arbeitskonflikte, die Verfügbarkeit und Produktivität von Fachkräften und andere Risiken der Bergbauindustrie; politische Instabilität, Terrorismus, Aufstände oder Krieg; Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, notwendigen Zulassungen oder beim Abschluss von Erschließungs- oder Bauaktivitäten; dass sich die Mineralressourcenschätzungen in Bezug auf das Projekt aus beliebigen Gründen als ungenau erweisen könnten; dass zusätzliche, derzeit noch unvorhergesehene Arbeiten erforderlich sein könnten, um das Machbarkeitsstadium zu erreichen; dass, selbst wenn das Projekt in Produktion geht, es keine Garantie gibt, dass der Betrieb rentabel sein wird; und Risiken in Zusammenhang mit der Auslegung der GMR-Lizenzgebühr (GMR), die in der Optionsvereinbarung des Unternehmens vom 22. April 2016 mit Globex Mining Enterprises Inc. (die Optionsvereinbarung) vereinbart wurde, einschließlich in Bezug auf: (i) die Kürze und die potenziellen Herausforderungen, denen sich das Unternehmen und andere Parteien im Hinblick auf die Auslegung der Bedingungen der GMR gegenübersehen könnten; (ii) die Bestimmung der Referenzpreise, die zur Bewertung der Metalle und Produkte, die aus dem Projekt produziert werden, herangezogen werden sollen; und (iii) die Produktionsstufe in der Verarbeitungs- und Wertschöpfungskette der lieferbaren Metalle innerhalb einer Produktionsanlage, in der die GMR zahlbar wird, was alles erhebliche Auswirkungen auf die Bestimmung der vom Unternehmen zu zahlenden GMR haben könnte. Die Optionsvereinbarung war bisher nicht Gegenstand von Rechtsstreitigkeiten und dementsprechend wurden keine Feststellungen oder Entscheidungen von Gerichten oder Schiedsrichtern bezüglich der spezifischen Auslegung der Optionsvereinbarung getroffen.

Obwohl Manganese X versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse von jenen abweichen, die erwartet, geschätzt oder beabsichtigt wurden. Manganese X lehnt jegliche Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressmeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Manganese X Energy Corp.
Martin Kepman
146 Bd Brunswick
H9R 5P9 Pointe-Claire
Kanada

email : martin@kepman.com

Pressekontakt:

Manganese X Energy Corp.
Martin Kepman
146 Bd Brunswick
H9R 5P9 Pointe-Claire

email : martin@kepman.com

Yumy Candy gibt die dauerhafte Aufnahme in das Sortiment bei einer der führenden Apotheken-/Drogeriemarktketten Kanadas, London Drugs, bekannt und konnte nach der erfolgreichen Testeinführung das Auftragsvolumen verdoppeln

Vancouver, BC, 24. Juni 2022, The Yumy Candy Company Inc. (CSE: TYUM) (Yumy oder das Unternehmen), Kanadas erstes börsennotiertes Unternehmen für zuckerarme, pflanzliche Süßwaren, freut sich bekannt zu geben, dass es dauerhaft in das Produktsortiment von London Drugs, einer der führenden Apotheken-/Drogeriemarkt-Einzelhandelsketten Kanadas mit 78 Geschäften in ganz Kanada, aufgenommen wurde. Neben den Apothekendiensten konzentrieren sich die London Drugs-Filialen auch auf den Verkauf nicht verderblicher Nahrungsmittel und eine begrenzte Auswahl an Lebensmittelartikeln. London Drugs Limited ist im Besitz der Georgia Main Food Group, früher bekannt als H.Y. Louie Co., eines privaten Familienunternehmens, das 1903 gegründet wurde. Es beliefert und betreibt 34 Lebensmittelgeschäfte sowie die London Drugs-Kette.

Die dauerhafte Aufnahme war das Ergebnis einer erfolgreichen Testeinführung in ausgewählten Standorten, in denen das Produkt verkauft wurde. In der Folge hat das Unternehmen eine Reihe von Aufträgen erhalten, die das doppelte Einkaufvolumen der ursprünglichen Aufträge erreichen. Die Bestellungen sind aufgrund der gestiegenen Markenbekanntheit und Nachfrage nach der Marke Yumy Candy in Westkanada deutlich gestiegen.

Die veganen Gummibärchen der Geschmacksrichtungen Strawberry Kiwi, Peach und Sour Watermelon wurden im Rahmen von zwei Werbeaktionen in den teilnehmenden London Drugs-Filialen angeboten. Dazu gehören die Veganuary Promotion und die Mindful Choices Promotion, bei der die Produkte erfolgreich verkauft wurden.

Die dauerhafte Aufnahme in das Sortiment und die Verdopplung des Einkaufvolumens von London Drugs sind für das Unternehmen ein großer Erfolg. Die erfolgreiche Einführung bei etablierten Apotheken-/Drogeriemarkt-Einzelhandelsketten wird nicht nur die Markenbekanntheit, sondern auch das Vertrauen der Kunden in das Produkt und unsere Marke fördern. In der letzten Periode hat unser Unternehmen bei Einzel- und Vertriebshändlern gleichermaßen große Erfolge erzielt und wir erwarten in naher Zukunft weitere Meilensteine, sagte Erica Williams, CEO der Yumy Candy Company.

Die Produkte sind derzeit in teilnehmenden London Drugs-Filialen und online über ihre E-Commerce-Website erhältlich.

THE YUMY CANDY COMPANY INC.
Erica Williams, CEO
Telefon: (604) 449-2026
E-Mail: investors@yumybear.com

THE YUMY CANDY COMPANY INC.
25th Floor, 700 West Georgia Street
Vancouver, British Columbia
V7Y 1B3

The Yumy Candy Company ist ein Hersteller von kostengünstigen, zuckerarmen Süßwaren auf pflanzlicher Basis mit Sitz in Vancouver (British Columbia), das ein Portfolio von gesünderen gelatinefreien Süßigkeiten aus GVO-freien Zutaten mit eigenen Rezepturen entwickelt hat. Alle Produkte sind frei von Gelatine, Soja, Gluten, Nüssen, Milchprodukten, Eiern, Zuckeralkoholen, künstlichen Süßstoffen und genetisch veränderten Organismen.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Mit Ausnahme der Aussagen über historische Fakten enthält diese Pressemeldung zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Die Informationen in dieser Pressemeldung über zukünftige Pläne und Ziele des Unternehmens sind zukunftsgerichtete Informationen. Diese zukunftsgerichteten Informationen beruhen auf angemessenen Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt ihrer Erstellung und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche und soziale Unwägbarkeiten; lokale und globale Markt- und Wirtschaftsunwägbarkeiten, die sich aus der COVID-19-Pandemie ergeben; Rechtsstreitigkeiten, die Verfügbarkeit wichtiger Produktinhaltsstoffe, gesetzgeberische, ökologische und andere juristische, regulatorische, politische und wettbewerbliche Entwicklungen; die Fähigkeit, die Herstellungs- und Produktionskapazitäten effektiv zu erweitern; die Fähigkeit, Einzelhandelspartner für den Vertrieb der Produkte des Unternehmens zu gewinnen, der Erfolg von Marktinitiativen und die Fähigkeit, den Bekanntheitsgrad der Marke zu steigern; die Fähigkeit, Beziehungen zu wichtigen strategischen Lieferanten zu gewinnen, aufrechtzuerhalten und auszubauen; unsere Fähigkeit, die Geschmacksvorlieben der Verbraucher vorherzusagen; Verzögerungen oder das Scheitern von behördlichen Genehmigungen; die Angemessenheit unserer Barmittel zur Deckung des Liquiditätsbedarfs; die zusätzlichen Risiken, die in den öffentlichen Dokumenten des Unternehmens, die auf SEDAR unter www.sedar.com veröffentlicht sind, sowie andere in dieser Pressemeldung erwähnte Aspekte. Dementsprechend ist es möglich, dass die in dieser Pressemeldung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen nicht eintreten und aufgrund dieser bekannten und unbekannten Risikofaktoren und Ungewissheiten, die das Unternehmen betreffen, wesentlich abweichen können. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht zu sehr auf diese Aussagen verlassen, da sie nur zum Datum dieser Pressemitteilung gelten und keine Garantie dafür gegeben werden kann, dass diese Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ der auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

The Yumy Candy Company Inc.
Erica Williams
25th Floor – 700 West Georgia Street
V7Y 1B3 Vancouver, BC
Kanada

email : investors@yumybear.com

Pressekontakt:

The Yumy Candy Company Inc.
Erica Williams
25th Floor – 700 West Georgia Street
V7Y 1B3 Vancouver, BC

email : investors@yumybear.com

Great Atlantic erhöht Volumen der Finanzierung auf 816.500 Dollar und reicht Unterlagen für Abschluss ein

VANCOUVER, British Columbia – 27. Juni 2022 – GREAT ATLANTIC RESOURCES CORP. (TSXV.GR) (das Unternehmen oder Great Atlantic) freut sich bekannt zu geben, dass Great Atlantic aufgrund der positiven Resonanz seitens der Investoren seine zuvor am 16. Juni 2022 angekündigte nicht vermittelte Privatplatzierung auf 8.165.000 Einheiten zum Preis von 0,10 Dollar pro Einheit aufgestockt hat, was einem Bruttoerlös von 816.500 Dollar entspricht. Die Einheiten der Finanzierung werden aus einer Stammaktie und einem vollständigen Warrant für den Kauf einer Aktie bestehen, der während eines Zeitraums von fünf Jahren zu einem Preis von 0,12 Dollar pro Aktie ausgeübt werden kann.

Der Erlös aus der Privatplatzierung wird als allgemeines Working Capital und für Explorationstätigkeiten verwendet. An berechtigte Vermittler kann in Übereinstimmung mit den Richtlinien der TSX-V eine Vermittlungsprovision gezahlt werden. Alle Wertpapiere, die im Rahmen des Emissionsangebots ausgegeben werden, unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag ab dem Abschlussdatum. Sowohl das Emissionsangebot als auch die Zahlung der Vermittlungsprovision sind an die Genehmigung der TSX-V gebunden. Board-Mitglieder, leitende Angestellte oder andere Insider des Unternehmens können sich an dem vorgenannten Emissionsangebot beteiligen, und diese Parteien können Wertpapiere des Unternehmens, die in deren persönlichem Eigentum stehen oder von ihnen kontrolliert werden, durch die Fazilitäten der TSX Venture Exchange verkaufen, um die Beteiligung an diesem Emissionsangebot zu finanzieren.

Das Unternehmen reicht derzeit die entsprechenden Unterlagen bei der TSX Venture Exchange ein, um die Platzierung abzuschließen.

Für das Board of Directors:
Christopher R Anderson

Christopher R. Anderson
President, CEO & Director
Büro: +1 604-488-3900

Investor Relations:
Andrew Job
1-416-628-1560
IR@GreatAtlanticResources.com
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66442/GR_062722_DEPRcom.001.png

Über Great Atlantic Resources Corp.: Great Atlantic Resources Corp. ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung und Erschließung von Rohstoffprojekten im ressourcenreichen, unabhängigen und risikoarmen Gebiet von Atlantik-Kanada, eine der führenden Bergbauregionen der Welt. Great Atlantic beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Aufbau des Unternehmens anhand eines Projektgenerierungsmodells und konzentriert sich dabei auf die wichtigsten Rohstoffe des Planeten, die vor allem in Atlantik-Kanada besonders häufig vorkommen: Gold, Kupfer, Zink, Nickel, Kobalt, Antimon und Wolfram.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66442/GR_062722_DEPRcom.002.jpeg

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten sind. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf zukünftige Explorationsbohrungen, Explorationsaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind die Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen. Die eigentlichen Ergebnisse oder Entwicklungen könnten wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zu den Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Erwartungen abweichen könnten, gehören Gewinnungs- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Finanzmitteln und allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Great Atlantic Resource Corp
888 Dunsmuir Street – Suite 888, Vancouver, B.C., V6C 3K4

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Great Atlantic Resources Corp.
Chris Anderson
888 Dunsmuir Street – Suite 888
V6C 3K4 Vancouver, BC.
Kanada

email : ir@greatatlanticresources.com

Pressekontakt:

Great Atlantic Resources Corp.
Chris Anderson
888 Dunsmuir Street – Suite 888
V6C 3K4 Vancouver, BC.

email : ir@greatatlanticresources.com

Gold Terra durchschneidet 1,97 g/t Gold über 6,50 Meter mit sichtbarem Gold und 2,00 g/t Gold über 4,50 Meter in der Tiefe auf dem Campbell Shear im Con Mine Property in Yellowknife

27. Juni 2022, Vancouver, B.C. – Gold Terra Resource Corp. (TSX-V: YGT; Frankfurt: TX0; OTC QX: YGTFF) (“Gold Terra” oder das “Unternehmen”) – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/gold-terra-resource-corp/ freut sich, die Untersuchungsergebnisse von GTCM22-037 bekannt zu geben, mit denen die Campbell-Scherung in einer Tiefe von 1.000 vertikalen Metern getestet werden soll. GTCM22-037 durchteufte die Campbell-Scherung wie geplant, wobei die Hauptzone 1,60 g/t Gold (Au) auf 14,57 Metern enthielt, einschließlich zweier Goldzonen mit 1,97 g/t Au auf 6,50 Metern von 1.263,30 bis 1.269,80 Metern und 2,00 g/t Au auf 4,50 Metern von 1.256,08 bis 1.260,58 Metern.

Das Bohrloch GTCM22-037 stieß auf eine Alteration, Aderung und Mineralisierung, die mit den Beschreibungen der typischen Goldzonen des Campbell Shear aus der historischen Produktion übereinstimmen. Es wurde unterhalb der historischen Löcher Y-88 (13,72 g/t Au auf 5,27 Metern)* und oberhalb von Y-86 und Y-96A (8,32 g/t Au auf 4,45 Metern und 18,11 g/t Au auf 0,83 Metern)* entlang der Campbell-Shear-Struktur gebohrt. Auf das ehemals produzierende Grundstück Con Mine hat das Unternehmen eine Kaufoption zu 100 % von Newmont Canada FN Holdings ULC und Miramar Northern Mining Ltd. erworben, beides hundertprozentige Tochterunternehmen der Newmont Corporation (siehe Pressemitteilung vom 22. November 2021). *Hinweis: Diese Abschnitte sind historischer Natur und wurden von Gold Terra nicht verifiziert. Die Lage der Bohrlöcher, die Vermessung der Bohrlöcher, die Untersuchungsergebnisse und die lithologischen Daten stammen aus der Datenbank von Con Mine und werden daher von Gold Terra als hinreichend gültig angesehen.

Chairman und CEO Gerald Panneton kommentierte: “Unser Bohrprogramm liefert positive Ergebnisse auf der Campbell-Scherung in der Tiefe und bestätigt die Goldmineralisierung im Bereich der historischen Bohrungen Y-88 und Y-86. Bei der ehemals produzierenden Mine Con (5,0 Moz @ 15 g/t Au) war es typisch, innerhalb von 10 Metern von niedrig gradigem Gold (ca. 1-3 g/t Au) zu hochgradigem zu wechseln. Wir haben zum Beispiel sichtbares Gold beobachtet und die Campbell-Scherung ist südlich der Pud-Verwerfung vorhanden und gut alteriert und mineralisiert. Im Rahmen unseres Programms 2022 werden wir dieses Gebiet weiter erproben, indem wir in Loch 37 Keile in einem Abstand von 50 Metern anlegen. Für die zweite Hälfte des Jahres 2022 sind wir gut finanziert, um mit dem Tiefbohrprogramm fortzufahren und unsere bestehende Mineralressource zu aktualisieren, um die hochgradige Zone Yellorex für das vierte Quartal 2022 einzuschließen.”

Das Bohrprogramm 2022 entlang der Struktur Campbell Shear ist mit insgesamt 15 Bohrlöchern (GTCM22-027 bis 22-041) auf insgesamt 8.391 Metern in vollem Gange. Das Unternehmen freut sich bekannt zu geben, dass es im Rahmen des Bergbauanreizprogramms 2022-23 der Regierung der Northwest Territories für das Projekt Campbell Shear eine Finanzierung in Höhe von 132.000 $ erhalten hat.

Das Unternehmen erhielt auch die restlichen Untersuchungsergebnisse für das Bohrloch GTCM21-029. Abbildung 1 unten zeigt die Lage der Löcher GTCM21-029 und 037 in der Draufsicht und Abbildung 2 unten zeigt die Löcher im Längsschnitt der Campbell-Scherung.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66439/27062022_DE_YGT.001.png

Abbildung 1: Lage der Bohrungen GTCM22-029 und 037.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66439/27062022_DE_YGT.002.png

Abbildung 2 – Campbell Shear Längsschnitt (Blick nach Westen)

Ergebnisse der Bohrungen

Bohrloch GTCM22-037 ist ein Tiefbohrloch, das unterhalb der historischen Bohrlöcher Y-88 (13,72 g/t Au auf 5,27 Metern)* und oberhalb von Y-86 und Y-96A (8,32 g/t Au auf 4,45 Metern bzw. 18,11 g/t Au auf 0,83 Metern)* gebohrt wurde. GTCM22-037 durchteufte zwei Goldzonen mit 1,60 g/t auf 14,57 Metern und 0,59 g/t Au auf 12,65 Metern. Obwohl sich die Zonen innerhalb der Campbell-Scherung befinden, unterscheidet sich der Stil der Goldmineralisierung von der üblichen serizitreichen Alteration und den arsenopyritreichen Rauchquarzadern, die bei Yellorex durchschnitten wurden. Der Hauptunterschied ist das Fehlen einer Serizit-Alteration; Chlorit und Kalzit sind die wichtigsten vorhandenen Alterationen. Lokale serizisierte Gesteinsbrocken und kantige Fragmente von halbmassivem, geschichtetem Pyrit deuten auf eine späte Remobilisierung oder Ablagerung des Goldes hin. Das Gold steht in Verbindung mit Quarz-Turmalin-Brekzien-Adern. In einer dieser Quarz-Turmalin-Adern wurden in einer Tiefe von 1.257,38 bis 1.257,84 Metern zwei punktförmige sichtbare Goldflecken gefunden.

Zusätzliche Ergebnisse aus dem bereits zuvor veröffentlichten Bohrloch GTCM22-029, einem Tiefbohrloch, das die Campbell-Scherung in einer Tiefe von weniger als 1.000 vertikalen Metern erproben soll, ergaben 3,02 g/t Au auf 1,05 Metern zwischen 1.307,95 und 1.309,00 Metern. Um die Tiefe von 1.000 Metern auf der Campbell-Scherung zu erreichen, wurde das Bohrloch GTCM22-029 unmittelbar westlich der Con-Scherung angelegt, einer sekundären Struktur, aus der in der Mine Con etwa 1 Moz Gold mit einem Gehalt von 19,5 g/t Au abgebaut wurde. Das Ergebnis war ein Abschnitt mit 3,61 g/t Au auf 4,55 Metern, einschließlich 15,75 g/t auf 0,75 Metern in 30 Metern vertikaler Tiefe (siehe Pressemitteilung vom 15. Mai 2022). Ein 1 Kilometer langer Abschnitt der Con-Scherung in diesem Gebiet wurde zuvor nur durch zwei flache Bohrungen aus den 1940er Jahren erprobt. Eines der historischen Bohrlöcher meldete einen historischen Schnittpunkt mit 30,86 g/t Au auf einem Fuß*.

Das Bohrloch GTCM22-041 wurde bis zu einer Tiefe von 1.364 Metern abgeschlossen; die Ergebnisse stehen noch aus.
Eine Tabelle mit signifikanten Bohrabschnitten für die Bohrlöcher GTCM22- 029 und 0 37 ist in Tabelle 1 dargestellt:

Tabelle 1 : GTCM22- 029 und 037 Signifikante Bohrabschnitte

DDH # Östliche Norden Azimut Dip Von (m) Nach (m) Länge (m) Au (g/t)
Ausrichtung
GTCM22-029 635219.7 6922943.4 110 -68 37.00 41.55 4.55 3.61
einschließlich 37.00 37.75 0.75 15.75
GTCM22-029 861.00 864.80 3.80 0.55
GTCM22-029 1304.00 1309.00 5.00 0.76
Einschließlich 1307.95 1309.00 1.05 3.02
GTCM22-037 635377.6 6923550.1 088 -68 1255.23 1269.80 14.57 1.60
Einschließlich 1256.08 1260.58 4.50 2.00
Einschließlich 1263.30 1269.8 6.50 1.97
GTCM22-037 1274.70 1276.00 1.30 2.08
GTCM22-037 1287.45 1300.10 12.65 0.59
einschließlich 1290.15 1292.15 2.00 1.20

Das Unternehmen hat bisher etwa 14.402 Meter im Jahr 2022 mit dem Ziel abgeschlossen, eine hochgradige Goldmineralressource abzugrenzen, die zu den aktuellen 1.2 Millionen abgeleiteten Unzen (siehe den technischen Bericht mit dem Titel “Technical Report on the 2021 Updated Mineral Resource Estimates, Northbelt Property, Yellowknife City Gold Project, Yellowknife, Northwest Territories, Canada”, der am 14. März 2021 in Kraft getreten ist und auf der Website des Unternehmens unter www.goldterracorp.com und auf SEDAR unter www.sedar.com eingesehen werden kann) zu erweitern und letztendlich eine wirtschaftliche Studie durchzuführen.

Technischer Anhang
Diese Pressemitteilung enthält die endgültigen Untersuchungsergebnisse von zwei (2) Bohrlöchern, aus denen 374 Kernproben entnommen wurden. Die Ergebnisse beinhalten die endgültigen Ergebnisse der Bohrlöcher GTCM-029 und 037 auf 2.833 Bohrmetern. Die Untersuchungsergebnisse reichen von nicht nachweisbarem Gold bis zu einem Höchstwert von 15,75 g/t Au. Das Unternehmen fügt zertifizierte Standards und Leerproben in den Probenstrom ein, um die Qualitätskontrolle im Labor zu überprüfen. Die Bohrkernproben werden mit einer Diamantsäge in den Kernanlagen von Gold Terra in Yellowknife geschnitten. Eine halbierte Kernprobe wird in der Kernbox belassen. Die andere Hälfte des Kerns wird vom Personal von Gold Terra in sicher versiegelten Beuteln zum ALS-Aufbereitungslabor (“ALS”) in Yellowknife transportiert. Nach der Probenaufbereitung werden die Proben zur Goldanalyse in die ALS-Einrichtung in Vancouver transportiert. Goldgehalte von mehr als 3 g/t werden auf einem 30-Gramm-Split mittels Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss erneut untersucht. Proben mit sichtbarem Gold werden zusätzlich mit einer metallischen Siebmethode untersucht. ALS ist ein zertifizierter und akkreditierter Labordienst. ALS setzt routinemäßig zertifizierte Goldstandards, Leerproben und Zellstoffduplikate ein, und die Ergebnisse aller QC-Proben werden gemeldet.

Die Bohrlöcher GTCM22-029 und 037 wurden im rechten Winkel zur Struktur gebohrt, in der sich die Mineralisierung befindet, und die Neigungswinkel der Bohrlöcher wurden so konzipiert, dass sie die Zonen so nahe wie möglich an der Normalen durchschneiden. Die hier gemeldeten Zonen weisen eine tatsächliche Mächtigkeit von etwa 90 % auf.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Joseph Campbell, Chief Operating Officer, einer qualifizierten Person gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects – geprüft und genehmigt.

Über das Yellowknife City Goldprojekt von Gold Terra

Das YCG-Projekt umfasst 800 Quadratkilometer zusammenhängendes Land unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den Nordwest-Territorien. Durch eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert Gold Terra eines der sechs größten hochgradigen Goldlager in Kanada. Da das YCG nicht weiter als 10 Kilometer von der Stadt Yellowknife entfernt ist, befindet es sich in der Nähe einer lebenswichtigen Infrastruktur, einschließlich ganzjährig befahrbarer Straßen, Flugverbindungen, Dienstleistungs-unternehmen, Wasserkraft und qualifizierter Handwerker. Gold Terra konzentriert seine Bohrungen derzeit auf die ergiebige Campbell-Scherung, in der 14 Moz Gold produziert wurden, und seit kurzem auf die Con Mine Option Claims unmittelbar südlich der ehemals produzierenden Con Mine (1938-2003).

Das YCG liegt im produktiven Yellowknife-Grünsteingürtel und erstreckt sich über eine Streichenlänge von fast 70 Kilometern entlang des mineralisierten Scherensystems, das die ehemaligen hochgradigen Goldminen Con und Giant beherbergt. Die Explorationsprogramme des Unternehmens haben erfolgreich bedeutende Zonen mit Goldmineralisierungen und mehrere Ziele identifiziert, die noch erprobt werden müssen, was das Ziel des Unternehmens untermauert, Yellowknife wieder zu einem der führenden Goldabbaugebiete in Kanada zu machen.

Besuchen Sie unsere Website unter www.goldterracorp.com

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Gerald Panneton, Chairman & CEO
gpanneton@goldterracorp.com

Mara Strazdins, Leiterin der Abteilung Investor Relations
Telefon: 1-778-897-1590 | 604-689-1749 ext 102
Strazdins@goldterracorp.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Informationen

Bestimmte Aussagen und Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, stellen “zukunftsgerichtete Informationen” im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze dar (“zukunftsgerichtete Informationen”). Im Allgemeinen können diese zukunftsgerichteten Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie “plant”, “erwartet” oder “erwartet nicht”, “wird erwartet”, “Budget”, “geplant”, “schätzt”, “prognostiziert”, “beabsichtigt”, “antizipiert” oder “antizipiert nicht” identifiziert werden, jedoch nicht immer, oder “glaubt” oder Abwandlungen solcher Wörter und Sätze oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse, Bedingungen oder Ergebnisse “werden”, “können”, “könnten”, “würden”, “könnten” oder “werden ergriffen”, “eintreten” oder “erreicht werden” oder die negativen Konnotationen davon.

Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, können zukunftsgerichtete Informationen sein. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen zwangsläufig auf Schätzungen und Annahmen, die bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Informationen bezüglich der aktuellen Bohrungen auf der Campbell-Scherbe auf der Newmont Con Mine Option, die möglicherweise hochgradige Unzen zu den aktuellen YCG-Mineralressourcen des Unternehmens hinzufügen werden, sowie bezüglich der zukünftigen geplanten Bohrungen auf dem Gebiet der Con Mine Option und des Ziels des Unternehmens, Yellowknife wieder zu einem der führenden Goldabbaugebiete in Kanada zu machen.

Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse des Unternehmens aufgrund der Faktoren, die im Abschnitt “Risikofaktoren” in der jüngsten MD&A und im Jahresinformationsformular des Unternehmens, das unter dem Unternehmensprofil auf www.sedar.com verfügbar ist, erörtert werden, erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Informationen erwarteten abweichen können.

Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf Informationen, die dem Unternehmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung zur Verfügung standen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von jenen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden durch diese Warnhinweise eingeschränkt. Die Leser werden davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen, da diese mit Unsicherheiten behaftet sind. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gemäß den für das Unternehmen geltenden Wertpapiergesetzen und -vorschriften erforderlich.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Gold Terra Resource Corp.
Jochen Staiger
1605-777 Dunsmuir Street
V7Y 1K4 Vancouver, BC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Gold Terra Resource Corp.
Jochen Staiger
1605-777 Dunsmuir Street
V7Y 1K4 Vancouver, BC

email : info@resource-capital.ch

Calibre durchschneidet Bonanza-Grade-Gold im Limon-Komplex und vergrößert das enorme Potenzial zur Ressourcenerweiterung und der Panteon-Mine

Hochgradige Bohrungen durchschneiden 66,03 g/t Gold auf 5,6 Metern und 30,33 g/t Gold auf 5,0 Metern

Vancouver, B.C. – 27. Juni 2022: Calibre Mining Corp. (TSX: CXB; OTCQX: CXBMF) (das “Unternehmen” oder “Calibre” –www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/calibre-mining-corp/ ) freut sich, weitere hochgradige Bohrergebnisse aus seiner Zone Panteon North innerhalb des Limon-Minenkomplexes bekannt zu geben, die Teil des 85.000 Meter umfassenden Ressourcenerweiterungs- und Entdeckungsbohrprogramms des Unternehmens sind.

Zusätzliche hochgradige Bohrergebnisse von Panteon North

– 66,03 g/t Au auf 5,6 Metern geschätzter wahrer Breite (“ETW”), einschließlich 167,27 g/t Au auf 2,3 Metern und 14,95 g/t Au auf 1,9 Metern ETW in Loch LIM-22-4630;
– 30,33 g/t Au auf 5,0 Metern ETW, einschließlich 40,62 g/t Au auf 3,8 Metern in Bohrloch LIM-22-4628;
– 22,55 g/t Au auf 4,9 Metern ETW, einschließlich 68,51 g/t Au auf 1,7 Metern in Bohrloch LIM-22-4632;
– 17,58 g/t Au über 2,4 Meter ETW, einschließlich 28,67 g/t Au über 1,9 Meter in Bohrloch LIM-22-4627; und
– 4,66 g/t Au auf 1,7 Metern ETW, einschließlich 8,20 g/t Au auf 0,8 Metern in Bohrloch LIM-22-4637.

Darren Hall, President und Chief Executive Officer von Calibre, sagte: “Ich bin begeistert von diesen außergewöhnlich hochgradigen Bohrergebnissen aus der Zone Panteon North, die sich einen Kilometer nordwestlich der hochgradig produzierenden Untertagemine Panteon befindet, da sie weiterhin bedeutende Möglichkeiten für Entdeckungen und Ressourcenwachstum innerhalb des Limon-Minenkomplexes bieten. Panteon North ist in der Tiefe und entlang des Streichs in Richtung Nordwesten für weitere Erweiterungen offen. Diese Ergebnisse sind wesentlich hochgradiger als wir erwartet hatten, insbesondere wenn man den Gehalt der Untertage-Reserven bei Panteon von 7,17 g/t Au berücksichtigt. Diese Bohrungen untermauern unsere auf den Gehalt ausgerichtete Strategie des Produktionswachstums, wobei zu beachten ist, dass die hochgradige Entdeckung Panteon North in unserer jüngsten mehrjährigen Produktionsprognose nicht berücksichtigt wurde (siehe Pressemitteilung hier).

“Calibre schloss vor kurzem eine geophysikalische VTEM-Untersuchung innerhalb des Limon-Minenkomplexes ab, die nach Überprüfung der Daten eindeutig eine beträchtliche Möglichkeit für zusätzliche Entdeckungen und Ressourcenerweiterungen entlang der Adertrends Panteon und Santa Pancha aufzeigt. Das Adersystem Santa Pancha produzierte in der Vergangenheit über 1,3 Millionen Unzen auf einer Streichlänge von 2,5 km, wobei der Großteil dieses Goldes entlang des VTEM-Widerstandskontakts mit niedrigem/hohem Widerstand entdeckt wurde, der hier oder in den unten verlinkten Abbildungen zu sehen ist. Der Kontakt zwischen niedrigem und hohem VTEM-Widerstand wurde bei den aktuellen Bohrungen auf den Adersystemen Santa Pancha und Panteon über 6,0 km verfolgt und stellt für das Unternehmen eine Explorations- und Ressourcenerweiterungsmöglichkeit mit hoher Priorität dar. Calibre verfügt über fünf aktive Bohrgeräte bei Limon und wird beide Trends anhand der neuen Explorationsdaten weiter verfolgen.”

Link 1 – Zahlen
Link 2 – Bohrtabellen

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

Calibre unterhält für alle seine Explorationsprojekte ein Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm (“QA/QC”), das die besten Praktiken der Branche anwendet. Zu den Schlüsselelementen des QA/QC-Programms gehören eine überprüfbare Überwachungskette für Proben, die regelmäßige Einführung von zertifizierten Referenzstandards und Leerproben sowie doppelte Kontrolluntersuchungen. Der Bohrkern wird halbiert und in versiegelten Beuteln an Bureau Veritas in Managua, Nicaragua, versandt, einem unabhängigen Anbieter von Analysedienstleistungen mit weltweiten Zertifizierungen für Qualitätsmanagementsysteme nach ISO 9001:2008, Umweltmanagement: ISO14001 und Sicherheitsmanagement OH SAS 18001 und AS4801. Vor der Analyse werden die Proben in der Einrichtung von Veritas in Managua aufbereitet und dann zur Analyseeinrichtung in Vancouver, Kanada, transportiert. Goldanalysen werden routinemäßig mittels Feuerprobe/AA-Finish-Verfahren durchgeführt. Um eine höhere Präzision bei hochgradigem Material zu erzielen, werden Proben mit einem Gehalt von 10 g/t Au oder mehr mittels Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss erneut untersucht. Die Analysen auf Silber und andere Elemente von Interesse werden mittels induktionsgekoppelter Plasmaspektrometrie (ICP”) durchgeführt.

Die geschätzten wahren Mächtigkeiten der gemeldeten Aderabschnitte basieren auf 3D-Modellen der einzelnen Adern. Die Schätzungen werden im Querschnitt bestimmt, indem die modellierte Mächtigkeit der Ader senkrecht zu den Aderrändern und durch den Mittelpunkt des Bohrlochabschnitts gemessen wird. Die prozentualen Unterschiede zwischen den einzelnen ETWs und den Intervalllängen im Bohrloch variieren zwischen den einzelnen Bohrlöchern in Abhängigkeit von der Neigung des Bohrlochs, den Variationen beim Streichen und Einfallen der Adern und der Gesamtgeometrie der verschiedenen Adersysteme.

Qualifizierte Person
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von David Schonfeldt P.GEO, dem Chefgeologen von Calibre Mining und einer qualifizierten Person” gemäß National Instrument 43-101, genehmigt.

IM NAMEN DES VORSTANDES

“Darren Hall”
Darren Hall, Präsident und CEO

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Ryan King
Senior Vice President, Unternehmensentwicklung & IR
T: +1(604) 628-1012
E: calibre@calibremining.com
W: www.calibremining.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über Calibre Mining Corp.

Calibre Mining ist ein an der kanadischen Börse notierter, auf Nord- und Südamerika fokussierter, wachsender mittelgroßer Goldproduzent mit einer starken Pipeline an Erschließungs- und Explorationsmöglichkeiten in Nevada und Washington in den USA sowie in Nicaragua. Calibre konzentriert sich darauf, durch verantwortungsvolle Tätigkeiten und einen disziplinierten Wachstumsansatz nachhaltige Werte für die Aktionäre, die lokalen Gemeinden und alle Interessengruppen zu schaffen. Mit einer starken Bilanz, keiner Verschuldung, einem bewährten Managementteam, einem starken operativen Cashflow, wertsteigernden Erschließungsprojekten und Explorationsmöglichkeiten auf Distriktebene wird Calibre einen erheblichen Wert freisetzen.

Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte “zukunftsgerichtete Informationen” und “zukunftsgerichtete Aussagen” (zusammenfassend “zukunftsgerichtete Aussagen”) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die wir in der Zukunft erwarten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt und die durch Wörter wie “erwarten”, “planen”, “antizipieren”, “projizieren”, “anvisieren”, “potenziell”, “zeitlich planen”, “prognostizieren”, “budgetieren”, “schätzen”, “beabsichtigen” oder “glauben” und ähnliche Ausdrücke oder deren negative Konnotationen gekennzeichnet sind, oder dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten “werden”, “würden”, “könnten”, “sollten” oder “könnten”. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zählen unter anderem: die Erwartungen des Unternehmens in Bezug auf höhere abgebaute und verarbeitete Gehalte in der Zukunft; Aussagen in Bezug auf die vorrangigen Ressourcenexpansionsmöglichkeiten des Unternehmens im Jahr 2022; die Annahmen des Unternehmens in Bezug auf Metallpreise und Cutoff-Gehalte; die Pläne des Unternehmens für die Mine Pan im Jahr 2022, einschließlich Produktion und Exploration sowie deren Beitrag zum Produktionswachstum. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten zwangsläufig Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, von denen einige außerhalb der Kontrolle von Calibre liegen. Eine Auflistung der Risikofaktoren, die für das Unternehmen gelten, finden Sie im Jahresinformationsblatt (“AIF”) von Calibre für das am 31. Dezember 2021 zu Ende gegangene Jahr sowie in der Management Discussion and Analysis (“MD&A”) für das am 31. Dezember 2021 zu Ende gegangene Jahr, die alle auf dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar sind. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Faktoren, die die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre beeinflussen können.

Die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre beruhen auf den Annahmen und Faktoren, die das Management zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments für angemessen hält, basierend auf den Informationen, die dem Management zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Diese Annahmen beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, höhere Gehalte abzubauen und zu verarbeiten und die Produktionskosten in Zukunft relativ konstant zu halten; dass es keinen Anstieg der Produktionskosten infolge von Problemen in der Lieferkette oder anhaltenden COVID-19-Beschränkungen geben wird; dass es keinen negativen Rückgang des Metallpreises oder des Cut-off-Gehalts auf den Grundstücken des Unternehmens in Nevada geben wird. Calibre übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Überzeugungen, Erwartungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften können erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Dementsprechend sollte kein übermäßiges Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Calibre Mining Corp.
Edward Farrauto
413 – 595 Burrard Street
V7X 1J1 Vancouver, BC
Kanada

email : calibre@calibremining.com

Pressekontakt:

Calibre Mining Corp.
Edward Farrauto
413 – 595 Burrard Street
V7X 1J1 Vancouver, BC

email : calibre@calibremining.com

Aurania schließt Erneuerung ausgewählter Konzessionen in Peru ab

Toronto, Ontario, 27. Juni 2022 – Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU; OTCQB: AUIAF; Frankfurt: 20Q) (Aurania oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/aurania-resources-ltd/) gibt bekannt, dass das Unternehmen den Prozess der Erneuerung bestimmter jährlicher Mineralkonzessionsanträge in Peru abgeschlossen hat. Die ausgewählten Konzessionen gehören zu den Blöcken mit höherem geologischem Potenzial, bei denen das Antragsverfahren bereits abgeschlossen und die meisten Konzessionen erteilt wurden. Für diese Konzessionen sind in den kommenden Monaten kleinere Feldarbeiten als Vorläufer für die Erstellung des ersten technischen Berichts zur Unterstützung weiterer Arbeiten und/oder einer möglichen Unternehmenstransaktion vorgesehen.

Insgesamt wurden 130 Konzessionen mit einer Fläche von 128.700 Hektar erneuert. Dreißig dieser Konzessionen mussten im Jahr 2022 nicht bezahlt werden; die Gesamtkosten für die anderen 100 Konzessionen betrugen 296.000 USD.

Das Unternehmen verzichtete auf die Erneuerung von insgesamt 145 Konzessionen, von denen sich die meisten noch im peruanischen Antragsverfahren befinden, und konzentrierte seine Ressourcen auf jene Konzessionen, die mit einer eindeutigen Bestätigung der Eigentumsverhältnisse vorangetrieben und/oder abgewickelt werden können. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass viele dieser Konzessionen weiterhin aussichtsreich sind, entschied das Management, dass die zusätzlichen jährlichen Kosten und die anhaltende Ungewissheit, wann die verbleibenden Konzessionen erteilt werden, für ein nicht zu den Kernaktivitäten zählendes Asset nicht angemessen sind.

Die oben erwähnten erneuerten Konzessionen stellen den Großteil der Konzessionen dar, die dem Unternehmen in den letzten zwei Jahren erteilt wurden (siehe Pressemitteilung vom 22. Mai 2020). Im Januar 2020 hatte das Unternehmen 419 Mineralkonzessionen mit einer Fläche von 413.200 Hektar im Norden Perus beantragt, die auf einer potenziellen Möglichkeit für zusätzliche Kupfer- und Goldexplorationsaktivitäten infolge der möglichen Erweiterung eines Mineralgürtels von Auranias Projekt in Ecuador beruhten (siehe Pressemitteilung vom 17. Januar 2020).

Im Zusammenhang mit der Erneuerung der peruanischen Konzessionen gewährte Dr. Keith Barron (der Kreditgeber) dem Unternehmen ein Darlehen von 1.000.000 CAD. Das Darlehen ist ungesichert, wird mit 2 % pro Jahr verzinst und ist mit einer Frist von zwölf Monaten und einem Tag seitens des Darlehensgebers fällig. Bis zu 300.000 USD des Darlehens wurden für die jährlichen Konzessionszahlungen in Peru verwendet, der Restbetrag dient zur Finanzierung des Betriebskapitals und der laufenden Explorationsaktivitäten.

Dr. Keith Barron ist eine dem Unternehmen nahe stehende Person, da er der Chairman, der President und Chief Executive Officer, ein Promoter und ein Hauptaktionär des Unternehmens ist. Infolgedessen stellt jede Transaktion im Rahmen des Darlehens eine Transaktion mit einer nahe stehenden Partei im Sinne des Multilateral Instrument 61-101 – Protection of Minority Security Holders in Special Transactions (MI 61-101, Schutz der Minderheitsaktionäre in Sondertransaktionen) dar. Das Unternehmen beruft sich auf eine Befreiung von den formalen Bewertungs- und Zustimmungserfordernissen der Minderheitsaktionäre gemäß MI 61-101 in Bezug auf die Transaktionen mit nahe stehenden Parteien unter Berufung auf die Abschnitte 5.5(a) und 5.7(1) von MI 61-101, da der Marktwert der Transaktionen mit nahe stehenden Parteien insgesamt nicht mehr als 25 % der Marktkapitalisierung des Unternehmens gemäß MI 61-101 beträgt. Das Unternehmen hat nicht mehr als 21 Tage vor dem voraussichtlichen Abschluss des Darlehens einen Bericht über wesentliche Änderungen im Zusammenhang mit dem Darlehen eingereicht, wie dies gemäß MI 61-101 vorgeschrieben ist, da nach Abschluss das Unternehmen die Mittel aus fundierten geschäftlichen Gründen so schnell wie möglich benötigte.

Das Darlehen und die Insider-Beteiligung wurden von den Mitgliedern des Board of Directors des Unternehmens genehmigt, die für die Zwecke der Transaktion mit einer nahe stehenden Partei unabhängig sind, d. h. alle Directors außer Dr. Barron. Im Zusammenhang mit dem Darlehen und der Insider-Beteiligung wurde kein spezieller Ausschuss gebildet, und kein Director des Unternehmens hat in diesem Zusammenhang eine wesentlich abweichende Meinung geäußert oder sich der Stimme enthalten.

Qualifizierte Person
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Jean-Paul Pallier, MSc, überprüft und genehmigt. Herr Pallier hat die Straße vor Ort gesehen und die Beschreibungen in dieser Pressemitteilung überprüft. Herr Pallier ist ein von der European Federation of Geologists benannter EurGeol und gemäß National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineralprojekte of the Canadian Securities Administrators (Standards zur Offenlegung von Mineralprojekten) eine fachkundige Person.

Über Aurania
Aurania ist ein Explorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, dem Erwerb und der Exploration von Mineralliegenschaften beschäftigt, wobei der Schwerpunkt auf Edelmetallen und Kupfer in Südamerika liegt. Sein Vorzeigeprojekt, das Projekt The Lost Cities – Cutucu, befindet sich im jurassischen metallogenetischen Gürtel in den östlichen Ausläufern der Anden im Südosten Ecuadors.

Informationen über Aurania und die technischen Berichte erhalten Sie unter www.aurania.com und www.sedar.com sowie auf Facebook unter www.facebook.com/auranialtd/ auf Twitter unter twitter.com/auranialtd und auf LinkedIn unter www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Carolyn Muir
VP Investor Relations
Aurania Resources Ltd.
(416) 367-3200
carolyn.muir@aurania.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Vorausschauende Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die erhebliche bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten beinhalten, von denen die meisten außerhalb der Kontrolle von Aurania liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Ziele oder Vorgaben von Aurania beschreiben, einschließlich der Aussage, dass Aurania oder das Management von Aurania das Eintreten eines bestimmten Zustandes oder Ergebnisses erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie glaubt”, vorhersehen”, erwartet”, schätzt”, kann”, könnte”, würde”, wird” oder plant” gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit inhärenten Risiken und Ungewissheiten verbunden. Obwohl diese Aussagen auf Informationen basieren, die Aurania derzeit zur Verfügung stehen, gibt Aurania keine Gewähr, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die mit zukunftsgerichteten Informationen zusammenhängen, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Vorausblickende Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf die Ziele, Vorgaben oder Zukunftspläne von Aurania, Aussagen, Explorationsergebnisse, potenzielle Mineralisierung, das Portfolio des Unternehmens, das Finanzministerium, das Managementteam und ein verbessertes Kapitalmarktprofil, die Schätzung von Mineralressourcen, die Exploration, den Zeitpunkt der Betriebsaufnahme und Schätzungen der Marktbedingungen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, gehören unter anderem das Versagen, Mineralressourcen zu identifizieren, das Versagen, geschätzte Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie abzuschließen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, die vorläufige Natur der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen bei der Erlangung oder das Versagen bei der Erlangung der erforderlichen staatlichen, behördlichen, umweltbezogenen oder sonstigen Projektgenehmigungen, politische Risiken, die Unfähigkeit, die Pflicht zur Aufnahme indigener Völker zu erfüllen, Ungewissheiten hinsichtlich der Verfügbarkeit und der Kosten der in der Zukunft benötigten Finanzierung, Änderungen an den Aktienmärkten, Inflation, Wechselkursänderungen, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten, Kapital- und Betriebskosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen, und die anderen Risiken, die mit der Mineralexplorations- und Erschließungsindustrie verbunden sind, die Auswirkungen von COVID-19 auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Auswirkungen von COVID-19 auf die Rohstoffpreise, die Kapitalmarktbedingungen, die Beschränkungen für Arbeitskräfte und internationale Reisen und Lieferketten sowie die Risiken, die in den auf SEDAR eingereichten öffentlichen Dokumenten von Aurania dargelegt sind. Obwohl Aurania der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet wurden, vernünftig sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in diese Informationen gesetzt werden, die erst ab dem Datum dieser Pressemitteilung gelten, und es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Aurania lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Aurania Resources
Jochen Staiger
36 Toronto Street, Suite 1050
M5C 2C5 Toronto
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Aurania Resources
Jochen Staiger
36 Toronto Street, Suite 1050
M5C 2C5 Toronto

email : info@resource-capital.ch

GCM Mining gibt mehrere hochgradige Bohrergebnisse aus den Bohrkampagnen 2022 in der Mine und auf dem Brownfield in Segovia bekannt

– Fortsetzung bedeutender hochgradiger Abschnitte in den produzierenden Minen Sandra K und El Silencio
– Unsere Brownfield-Bohrkampagne auf dem La Guarida-Cristales-Adersystem ist weiterhin erfolgreich, einschließlich 48,45 g/t Au und 34,2 g/t Ag auf 0,47 Metern

TORONTO, KANADA, Montag, 27. Juni 2022 – GCM Mining Corp. (“GCM Mining” oder das “Unternehmen”) (TSX: GCM; OTCQX: TPRFF – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/gran-colombia-gold-corp/) meldete heute mehrere hochgradige Abschnitte aus den jüngsten 32 Diamantbohrlöchern mit insgesamt 8.299 Metern aus den Bohrprogrammen 2022 in der Mine und in der Nähe der Mine sowie aus weiteren 28 Diamantbohrlöchern mit insgesamt 7.735 Metern aus den Brownfield-Bohrprogrammen 2022 in seinem Betrieb Segovia in Kolumbien. Das Unternehmen meldete auch die Untersuchungsergebnisse eines zusätzlichen Start-Diamantbohrlochs mit einer Gesamtlänge von 748 Metern aus dem laufenden Richtungsbohrprogramm in der Zone El Silencio Deep.

Zu den bedeutenden hochgradigen Abschnitten der jüngsten Bohrergebnisse gehören:

In der Mine
– Sandra K: 146,33 g/t Au und 712,0 g/t Ag auf 0,30 Metern auf der Techo-Ader Sandra K (SK-ES-035);
– El Silencio: 271,16 g/t Au und 142,9 g/t Ag auf 0,88 Metern in der Ader 450 (ES-EU-047); und,
– El Silencio: 78,09 g/t Au und 20,0 g/t Ag auf 1,29 Metern in der Ader Nacional (ES-EU-48)
Brownfield
– Marmajito: 23,55 g/t Au und 22,0 Ag auf 0,60 Metern in der Ader Marmajito (MAR-EU-018);
– Vera: 8,81 g/t Au und 479,9 g/t Ag auf 0,54 Metern auf einer SNO-Ader (VER-ES-032A); und,
– La Guarida-Cristales Adersystem: 48,45 g/t Au und 34,2 g/t Ag auf der Ader Cristales über 0,47 Meter (CR-ES-047A)

Serafino Iacono, Executive Chairman von GCM Mining, kommentierte: “Unsere Bohrprogramme für 2022 liefern uns weiterhin hervorragende Ergebnisse, vor allem aufgrund einer 14%igen Steigerung unserer gemessenen und angezeigten Ressourcen und einer 41%-igen Steigerung unserer abgeleiteten Ressourcen, die beide in unserer Pressemitteilung vom 24. März 2022 gemeldet wurden. Die heutige Bekanntgabe unserer neuesten Explorationsergebnisse unterstreicht weiterhin das Potenzial, die Lebensdauer der Mine zu verlängern und die Produktion in unseren Minen Sandra K und El Silencio durch bekannte Explorationsziele in der Mine und in der Nähe der Mine zu steigern. Zusätzliche hochgradige Ergebnisse aus den Adern Marmajito und Cristales bilden die Grundlage für unsere laufende Brownfield-Bohrkampagne, die sich auf die anderen 24 bekannten Adern konzentriert, die wir derzeit nicht abbauen. Die anhaltenden Investitionen des Unternehmens in Geologie und Exploration liefern weiterhin hochwertige Unzen, die als Grundlage für zukünftige Produktions- und Wachstumsinitiativen dienen. Wir freuen uns darauf, diese und eine Reihe anderer vielversprechender Explorationsprojekte in den kommenden Monaten voranzutreiben.”

Die laufende In-Fill- und Step-Out-Bohrkampagne 2022 in und nahe der Mine begann Anfang Januar mit acht Diamantbohrgeräten, die von eigens dafür errichteten unterirdischen Bohrstationen und oberirdischen Bohrplattformen aus betrieben werden und insgesamt bis zu 67.000 Meter in den vier produzierenden Minen des Unternehmens umfassen, einschließlich bis zu 15.000 Meter unterirdischer In-Fill-Bohrungen, was etwa 74 % der gesamten Bohrprogramme für dieses Jahr entspricht. Die In-Fill- und Step-Out-Bohrungen innerhalb und in der Nähe der Minen konzentrieren sich auf den Ersatz der Minenproduktion im Jahr 2022 und das organische Wachstum durch die Umwandlung von Ressourcen, um die aktuellen Reserven in den wichtigsten Minen des Unternehmens zu erweitern. Ungefähr 16 % der gesamten In-Mine- und Near-Mine-Bohrprogramme für dieses Jahr wurden bis Ende April abgeschlossen, dem Stichtag für die in dieser Pressemitteilung gemeldeten Ergebnisse .

Die anderen 26 % der geplanten Bohrkampagne für 2022, die bis zu etwa 24.000 Meter umfassen, konzentrieren sich auf die Definition neuer Ressourcen aus den Brownfield-Explorationszielen, die die 24 Adern innerhalb des Bergbautitels Segovia abdecken, die derzeit nicht in Produktion sind. Ungefähr 32 % der Brownfield-Explorationsbohrprogramme für dieses Jahr wurden bis Ende April, dem Stichtag für die in dieser Pressemitteilung berichteten Ergebnisse, abgeschlossen.

GCM Mining hat derzeit insgesamt 10 Diamantbohrgeräte in Segovia in Betrieb, die sich wie folgt verteilen:

Mineninterne und bergbaunahe Bohrungen
– Zwei Bohrgeräte führen Step-Out-Bohrungen in der Mine Sandra K von zwei speziell angefertigten Oberflächenplattformen aus durch; und,
– Vier Bohrgeräte führen die Ressourcendefinition in der tiefen Zone El Silencio von einer eigens errichteten unterirdischen Bohrstation in der Mine El Silencio aus durch, um die Adern 450 und Manto aus dem Sektor Lejanias zu erproben, sowie zwei weitere eigens errichtete unterirdische Bohrstationen auf den Ebenen 11 und 17 der Mine Providencia, um die Ader Nacional zu testen. Das vierte Bohrgerät führt von einer eigens errichteten unterirdischen Bohrstation auf Ebene 3 der Mine Sandra K gerichtete Auffüllbohrungen im südlichen Erzgang unterhalb von Ebene 38A durch;
– Ein Bohrgerät führt in der Carla-Mine von einer eigens errichteten unterirdischen Station auf Ebene 3 aus eine Ressourcendefinition durch, um die Minenerschließung zu steuern.

Brownfield-Bohrungen
– Zwei Bohrgeräte sind von der Oberfläche aus im La Guarida-Cristales-Adersystem im Einsatz; und
– Ein Bohrgerät arbeitet von der Oberfläche aus auf der Ader Manzanillo.

Wichtigste Highlights

Bohrungen im Bergwerk und in der Nähe des Bergwerks

Sandra K

Anfang März wurden weitere 11 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 1.147 Metern von der unterirdischen Station SK5680 aus, die vor der Ebene 6 installiert wurde, gebohrt. Ziel dieses Programms war es, eine Gruppe von schmalen, unterbrochenen, hochgradigen Zonen, die sich am nördlichsten Ende der Mine Sandra K befinden, besser abzugrenzen und weiter in die Tiefe zu erweitern. Diese Zonen befinden sich ungefähr auf der zukünftigen Ebene 9, die durch früheren Abbau auf den oberen Ebenen umrissen wurde. Die Bohrungen bestätigten die Kontinuität des Adersystems Sandra K im Norden, doch die meisten Ergebnisse waren enttäuschend, mit Ausnahme des Bohrlochs SK-IU-216, das 6,46 g/t Au mit 159,8 g/t Ag auf 0,32 Metern in der Ader Sandra K Techo ergab.

Step-Out-Explorationsbohrungen von der Oberflächenplattform SK6020 aus, die sich am nördlichsten Ende des nördlichen Verwerfungsblocks des Sandra-K-Adersystems befindet, das von einer Reihe von Verwerfungen begrenzt wird, die nach Nordosten verlaufen und in Verbindung mit dem Lejanias-Verwerfungssystem steil nach Norden abfallen, wurden mit einem zusätzlichen Bohrloch von insgesamt 495 Metern abgeschlossen. Dieses Programm wurde in einem Bohrabstand von 150 m x 150 m konzipiert und zielte darauf ab, das Hauptgangsystem von der zukünftigen Ebene 9 bis zur Ebene 15 und entlang des Streichens neigungsabwärts zu erweitern. Diese Bohrungen waren äußerst erfolgreich und bestätigten die neigungsabwärts gerichtete Ausdehnung des Clusters von schmalen, diskontinuierlichen, hochgradigen Zonen, die durch Bohrungen auf der unterirdischen Station SK5680 getestet wurden. Bohrloch SK-IU-032 durchteufte den tiefsten, hochgradigen Abschnitt des Adersystems Sandra K, der bisher gefunden wurde, etwa 200 Meter vertikal unterhalb der tiefsten Ebene des laufenden Betriebs und ergab 20,17 g/t Au mit 887,0 g/t Ag auf 0,53 Metern auf der Ader Sandra K Techo.

Zusätzliche Step-Out-Explorationsbohrungen von der Oberflächenplattform SK5430 aus, die sich immer noch auf dem nördlichen Verwerfungsblock des Adersystems Sandra K befindet, wurden mit 7 Bohrlöchern auf insgesamt 2.989 Metern abgeschlossen. Dieses Programm wurde in einem Abstand von 80 m x 100 m gebohrt und zielte darauf ab, den Haupterzgang von Sandra K in die Tiefe zu erweitern. Die Bohrungen zeigten erfolgreich die Kontinuität zusammen mit hohen Gehalten in der Tiefe und erweiterten die Mineralisierung um 200 Meter in die Tiefe. Es wurden mehrere hochgradige Goldvorkommen mit einem Höchstgehalt von 146,33 g/t Au und 712,6 g/t Ag auf 0,30 Metern (SK-ES-035) durchteuft.

Die Explorationsbohrungen von der Oberflächenplattform SK4950 aus wurden mit weiteren 4 Bohrlöchern auf insgesamt 2.294 Metern abgeschlossen. Mit diesen Bohrungen sollte der südliche Verwerfungsblock des Sandra-K-Adersystems südlich des Hauptminengebiets erprobt werden, wobei sich bestätigte, dass die Ergebnisse weiterhin so unbeständig sind, dass es noch nicht möglich war, einen für den Betrieb interessanten Sektor eindeutig zu definieren. Es gibt einige interessante Bohrlöcher, wie z.B. Bohrloch SK-ES-36, das 12,72 g/t Au mit 19,7 g/t Ag auf 0,90 Metern in der Techo-Ader Sandra K ergab, doch sind Füllbohrungen erforderlich, um die Kontinuität der Mineralisierung zu testen.

El Silencio

Die bergwerksinternen Explorationsbohrungen von der unterirdischen Station ES4950 aus, die auf der Ebene 38 der Mine El Silencio installiert wurde, dienten dazu, die Kontinuität der Adern 450 und 450-FW in der Nähe der Grubenbaue der Ader Nacional zu erproben und die Ader Manto zu erkunden, die in der Fußwand der Ader Nacional verläuft. Die Ader 450, die durch Richtungsbohrungen im Jahr 2020 entdeckt wurde, wird als Ader mit niedrigem Winkel oder Manto interpretiert, die in der hängenden Wand der Ader Nacional, etwa 40 Meter vertikal darüber, vorkommt. Bei den Bohrungen konnte die Kontinuität der Ader 450 zusammen mit hohen Gehalten nachgewiesen werden. In 9 Bohrlöchern mit einer Gesamtlänge von 974 Metern wurden mehrere hochgradige Goldvorkommen durchteuft, mit einem maximalen Gehalt von 271,16 g/t Au und 142,9 g/t Ag auf 0,88 Metern (ES-EU-047).

Das laufende Richtungsbohrprogramm in der Zone El Silencio Deep zielt darauf ab, den südlichen Erzausläufer unterhalb der Ebene 40, der tiefsten Ebene des historischen Bergbaus in der Ader Manto, zu erweitern und besser abzugrenzen.

Das Mutterbohrloch ES-MH09 (440 m tief) durchschnitt zwei unbekannte Strukturen in einer Tiefe von 97,0 m und 267,0 m, die 11,32 g/t Au mit 13,0 g/t Ag auf 0,39 m bzw. 9,28 g/t Au mit 13,4 g/t Ag auf 0,79 m ergaben.

Im Startloch ES-MH09-01 (748 Meter) wurde ein mittelgradiger Abschnitt mit einem Gehalt von 6,32 g/t Au und 4,9 g/t Ag auf 0,52 Metern in der Ader 450 durchteuft.

In der nachstehenden Tabelle sind die wichtigsten Abschnitte der laufenden Bohrkampagnen 2022 in der Mine und in der Nähe der Mine aufgelistet, die seit der am 16. März 2022 veröffentlichten Pressemitteilung eingegangen sind:

Loch Von (m) Bis (m) Breite (m) Au (g/t) Ag (g/t) Ader
SANDRA K MINE
Übertage-Bohrplattform SK6020
SK-ES-032 457.03 457.56 0.53 20.17 887.0 SKT
Übertage-Bohrplattform SK5430
SK-ES-035 347.15 347.45 0.30 146.33 712.0 SKT
SK-ES-037 338.46 339.06 0.60 43.03 92.4 SKT
SK-ES-040 341.50 342.10 0.60 7.38 47.3 SKT
SK-ES-043 365.20 366.90 1.70 11.32 23.2 SKT
einschließlich 365.56 366.35 0.79 21.00 41.6 SKT
SK-ES-043 467.61 467.92 0.31 10.68 19.5 SNO
SK-ES-043 490.30 490.63 0.33 51.84 40.5 SNO
Übertage-Bohrplattform SK4950
SK-ES-036 530.69 531.59 0.90 12.72 19.7 SKT
UG-Bohrstation SK5680
SK-IU-216* 86.10 87.44 1.34 2.30 52.01 SNO
einschließlich 87.12 87.44 0.32 6.46 159.8 SNO
El SILENCIO MINE
UG-Bohrstation ES4950
ES-EU-041* 97.64 98.29 0.65 81.33 30.2 450-HW
ES-EU-043* 60.00 60.50 0.50 8.27 25.1 450
ES-EU-047* 0.00 4.86 4.86 10.42 22.0 NAL
einschließlich 0.53 1.10 0.57 76.39 164.9 NAL
einschließlich 3.95 4.86 0.91 7.31 6.8 NAL
ES-EU-047* 83.84 85.61 1.77 135.72 72.0 450
einschließlich 83.84 84.72 0.88 271.16 142.9 450
ES-EU-048* 0.74 13.50 12.76 9.65 18.0 NAL
einschließlich 1.37 2.66 1.29 78.09 20.0 NAL
einschließlich 11.59 13.50 1.91 6.88 39.8 NAL
El SILENCIO DEEP – DIREKTES BOHREN
UG-Bohrstation ES5690
ES-MH09** 96.87 97.26 0.39 11.32 13.0 SNO
ES-MH09** 264.71 265.50 0.79 9.29 13.4 SNO
* Bezeichnet unterirdische Bohrlöcher. Die Untertage-Infill-Bohrungen wurden in einem Winkel von 49 bis -90 Grad zur Horizontalen gebohrt. Die Gehalte der Probenabschnitte über 6,0 g/t Au werden gemeldet. Die Gehalte beziehen sich auf Quarzgangabschnitte und sind längengewichtete Komposita. Die Breite ist die Probenlänge und entspricht nicht unbedingt der tatsächlichen Breite der Ader. Alle Gold- und Silbergehalte sind ungeschnitten und werden nicht auf eine Mindestabbaubreite verdünnt.
** Bezeichnet die Mutter- und Startlöcher der Richtungsbohrungen. Es werden Probenabschnitte mit Gehalten über 6,0 g/t Au gemeldet.

Abkürzungen für Venennamen: Ader. SKT: Sandra K Techo Ader. 450: 450er Ader. 450-HW: Ader 450 Hängende Wand. NAL: Ader Nacional. SNO: unbenannte Adern.

Die Ergebnisse der Explorations- und Auffüllbohrungen in der Mine werden für 20 Löcher (2.521 m) gemeldet, darunter: 11 Löcher (1.547 m) bei Sandra K (SK-IU-207 bis SK-IU-217); und 9 Löcher (974 m) bei El Silencio (ES-EU-040 bis ES-EU-048). Für 10 Löcher bei Sandra K und 5 Löcher bei El Silencio liegen keine Ergebnisse oberhalb des Cutoff-Gehalts vor, weshalb diese Löcher in der obigen Tabelle nicht aufgeführt sind.

Die Ergebnisse der Step-out-Explorationsbohrungen an der Oberfläche werden für 12 Löcher (5.778 m) von Sandra K (SK-ES-032 bis SK-ES-043) gemeldet. Für 6 Bohrlöcher, die in der obigen Tabelle nicht aufgeführt sind, liegen keine Ergebnisse über dem Cut-off-Gehalt vor.

Die Ergebnisse der Richtungsbohrungen von einer eigens errichteten Station auf Ebene 3 bei Sandra K werden von einem Startloch (ES-MH09-01) mit einer Gesamtlänge von 748 Metern gemeldet, das auf dem südlichen Erzstamm gebohrt wurde. Darüber hinaus wurden 440 Meter in einem Mutterloch (ES-MH-009) gebohrt.

Bitte beachten Sie auch die beigefügten illustrativen Karten, die die Bohrprogramme Sandra K und El Silencio zeigen.

BROWNFIELDBOHRUNG

Vera

Die Explorationsbohrungen von der Oberflächenstation VER5420 aus sollten die Kontinuität der Ader Lluvias auf dem nördlichen Verwerfungsblock des Adersystems Vera östlich der Mine Vera mit vier Bohrlöchern auf insgesamt 816,0 Metern testen. Bohrloch VER-ES-032 und dessen Wiederholungsbohrung VER-ES-032A durchschnitten dieselbe Aderzone in der hängenden Wand der Ader Lluvia in einer Tiefe von 87,0 Metern, die 9,89 g/t Au mit 370,8 g/t Ag auf 0,47 Metern bzw. 8,81 g/t Au mit 479,9 g/t Ag auf 0,54 Metern ergab. Ein niedrig gradiger Abschnitt wurde in Bohrloch VER-ES-032 (264 Meter) mit einem Gehalt von 3,66 g/t Au und 151,0 g/t Ag auf 0,30 Metern auf der Ader Vera durchteuft.

Marmajito

Das Explorationsbohrprogramm auf der Ader Marmajito von der unterirdischen Station MAR5380 aus, die auf der Explorationsrampe installiert ist, die von der Ebene 15 der Mine Providencia ausgeht und zur westlichen Erweiterung des Grubengebäudes von Marmajito führt, wurde unterbrochen, als das Bohrloch MAR-EU-020 auf eine unbekannte, begrenzte Wasserquelle mit einer sehr hohen Fließgeschwindigkeit stieß, die einen normalen Bohrbetrieb verhinderte und die Sicherheit der Bohrer gefährdete. Seit Anfang Januar wurden 5 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 1.662 Metern niedergebracht. Mit diesem Programm sollte ein hochgradiger Abschnitt weiterverfolgt werden, auf den man bei Bohrungen von der vorherigen Bohrstation PV5630 aus gestoßen war, die ebenfalls auf derselben Rampe errichtet worden war. Die Bohrungen bestätigten erfolgreich die neigungsaufwärts verlaufende Kontinuität der Ader Marmajito mit einem Höchstgehalt von 8,61 g/t Au und 5,8 g/t Ag auf 0,50 Metern auf der Ader Marmajito (MAR-EU-018).

La Guarida-Cristales Venen-System

Die Bohrungen von der Oberflächenplattform CR6550 aus sollten die abwärts gerichtete Ausdehnung der Erzlagerstätte der Mine La Guarida innerhalb eines strukturellen Blocks erproben, der von zwei nach NW verlaufenden Verwerfungen begrenzt wird. Es wurden insgesamt 9 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 3.320 Metern niedergebracht. Die Bohrlöcher CR-ES-038, CR-ES-039, CR-ES-041, CR-ES-045, CR-ES-047 und CR-ES-047A durchschnitten eine Ader in einer durchschnittlichen Tiefe von 360 Metern, die als die Struktur interpretiert wird, die der südöstlichen Erweiterung der Ader Cristales entspricht. Es wurden mehrere hochgradige Goldvorkommen durchschnitten, wobei die höchsten Durchschneidungswerte 48,45 g/t Au mit 34,2 g/t Ag auf 0,47 Metern (CR-ES-047A) betrugen.

Zusätzliche Oberflächenexplorationsbohrungen von der Bohrplattform CR7150 aus, die sich nördlich der Mine Cristales befindet, sollten die neigungsaufwärts gerichtete Erweiterung der Ader Cristales erproben. Insgesamt wurden 5 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 792 Metern gebohrt, die auf der Ader Cristales (CR-ES-035) einen Höchstgehalt von 16,22 g/t Au und 7,8 g/t Ag auf 0,62 Metern ergaben.

In der nachstehenden Tabelle sind die wichtigsten Abschnitte der Brownfield-Bohrkampagne 2022 aufgeführt, die seit der Pressemitteilung vom 16. März 2022 eingegangen sind:

Loch Von (m) Bis (m) Breite (m) Au (g/t) Ag (g/t) Ader
VERA VEIN
Übertage-Bohrplattform VER5000
VER-ES-032 87.02 87.49 0.47 9.89 370.8 SNO
VER-ES-032 90.03 90.40 0.37 2.25 357.7 SNO
VER-ES-032 226.91 227.21 0.30 3.66 151.0 VER
VER-ES-032A 86.48 87.02 0.54 8.81 479.9 SNO
MARMAJITO VEIN
UG-Bohrstation PV5630
MAR-EU-017* 286.70 287.40 0.70 5.64 2.5 MAR
MAR-EU-018* 13.60 14.90 1.30 12.46 12.7 SNO
Einschließlich 14.00 14.60 0.60 23.55 22.0 SNO
MAR-EU-018* 315.00 315.50 0.50 8.61 5.8 MAR
DAS SYSTEM DER GUARIDA-CRISTALES-ADERN
Oberflächen-Bohrplattform CR7150
CR-ES-035 57.00 58.30 1.30 8.01 3.8 CRI
einschließlich 57.68 58.30 0.62 16.22 7.8 CRI
CR-ES-036 49.75 51.10 1.35 3.18 2.0 CRI
einschließlich 49.75 50.25 0.50 6.75 5.1 CRI
Oberflächen-Bohrplattform CR6650
CR-ES-038 387.26 387.60 0.34 21.36 66.7 CRI
CR-ES-039 353.45 354.30 0.85 43.10 30.7 CRI
CR-ES-041 312.34 315.07 2.73 5.23 19.4 CRI
einschließlich 312.76 313.32 0.56 17.79 71.8 CRI
einschließlich 313.32 313.64 0.32 7.36 26.3 CRI
CR-ES-045 353.52 354.25 0.73 16.94 6.2 CRI
CR-ES-047 371.35 372.00 0.65 10.99 7.5 CRI
CR-ES-047A 371.57 372.53 0.96 23.87 17.2 CRI
einschließlich 371.57 372.04 0.47 48.45 34.2 CRI
* Bezeichnet unterirdische Bohrlöcher. Die Untertagebohrungen wurden in einem Winkel von 9 bis 33 Grad zur Horizontalen gebohrt. Die Gehalte der Probenabschnitte über 6,0 g/t Au werden gemeldet. Die Gehalte beziehen sich auf Quarzgangabschnitte und sind längengewichtete Komposita. Die Breite ist die Probenlänge und entspricht nicht unbedingt der tatsächlichen Breite der Ader. Alle Gold- und Silbergehalte sind ungeschnitten und werden nicht auf eine Mindestabbaubreite verdünnt.

Abkürzungen für Venennamen: Ader. MAR: Marmajito-Ader. VER: Ader Vera. CRI: Ader Cristales. SNO: unbenannte Adern.

Die Ergebnisse der Brownfield-Explorationsbohrungen werden für 28 Löcher (7.735 m) gemeldet, darunter: 5 Löcher (1.326 m) bei Vera (VER-ES-029 bis VER-ES-032A), von denen eines verloren ging; 4 Löcher (1.298 m) bei Marmajito (MAR-EU-016 bis MAR-EU-019) und 19 Löcher (5.111 m) auf dem Adersystem La Guarida-Cristales (CR-ES-031B und CR-ES-034 bis CR-ES-048), von denen drei verloren gingen. Für 3 Bohrlöcher bei Vera, 2 Bohrlöcher bei Marmajito und 11 Bohrlöcher im Adersystem La Guarida-Cristales liegen keine Ergebnisse oberhalb des Cut-off-Gehalts vor, weshalb diese Bohrlöcher in der Tabelle nicht aufgeführt sind.

Bitte beachten Sie auch die beigefügten illustrativen Karten, die die Bohrprogramme für die Adersysteme Vera, Marmajito und La Guarida-Cristales zeigen.

Qualifizierte Person

Dr. Stewart D. Redwood, PhD, FIMMM, FGS, Senior Consulting Geologist des Unternehmens, ist eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure or Mineral Projects und erstellte oder überprüfte die Erstellung der wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung. Die Verifizierung umfasste eine Überprüfung der Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollproben sowie eine Überprüfung der entsprechenden Untersuchungsdatenbanken und Untersuchungszertifikate.

Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle

Die Proben aus Segovia wurden von SGS Laboratories Ltd (ISO 9001:2008) in deren Labor in Medellin aufbereitet und untersucht. Das Gold wurde mittels einer 30-Gramm-Brandprobe mit Atomabsorptionsspektroskopie (AAS”) untersucht. Proben, die über der oberen Nachweisgrenze von 10,0 g/t Gold lagen, wurden mittels einer 30-g-Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss erneut untersucht. Silber wurde mittels Königswasseraufschluss und AAS-Abschluss untersucht. Silberproben mit einem Gehalt von über 500 g/t wurden mittels Salpeter- und Salzsäureaufschluss mit AAS-Abschluss auf Erzgehalte untersucht; die Proben mit den höchsten Gehalten wurden von SGS Laboratories Ltd. in Lima, Peru, doppelt geprüft. Leer-, Standard- und Doppelproben wurden routinemäßig eingesetzt und zur Qualitätssicherung und -kontrolle überwacht.

Über GCM Mining Corp.

GCM Mining ist ein mittelgroßer Goldproduzent mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz beim Bau und Betrieb von Minen in Lateinamerika. In Kolumbien ist das Unternehmen derzeit der größte Untertage-Gold- und Silberproduzent mit mehreren Minen in seinem hochgradigen Segovia-Betrieb. In Guyana treibt das Unternehmen das Projekt Toroparu voran, eines der größten unerschlossenen Goldprojekte auf dem amerikanischen Kontinent. GCM Mining besitzt auch etwa 44 % der Aris Gold Corporation (TSX: ARIS) (Kolumbien – Marmato), eine etwa 32%-ige Beteiligung an Denarius Metals Corp. (TSX-V: DSLV) (Spanien – Lomero-Poyatos; Kolumbien – Guia Antigua und Zancudo) und eine etwa 26%-ige Beteiligung an Western Atlas Resources Inc. (TSX-V: WA) (Nunavut – Meadowbank).

Weitere Informationen über GCM Mining finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.gcm-mining.com und in seinem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com.

Vorsichtserklärung zu zukunftsgerichteten Informationen

Diese Pressemitteilung enthält “zukunftsgerichtete Informationen”, die unter anderem Aussagen über voraussichtliche Geschäftspläne oder Strategien, einschließlich Explorationsprogrammen und Mineralressourcen und -reserven, enthalten können. Oft, aber nicht immer, sind zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Wörtern wie “plant”, “erwartet”, “wird erwartet”, “Budget”, “geplant”, “schätzt”, “prognostiziert”, “beabsichtigt”, “erwartet” oder “glaubt” oder Abwandlungen (einschließlich negativer Abwandlungen) solcher Wörter und Phrasen zu erkennen, oder sie besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden “können”, “könnten”, “würden”, “könnten” oder “werden”, auftreten oder erreicht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von GCM Mining wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden, sind unter der Überschrift “Risikofaktoren” im jährlichen Informationsblatt des Unternehmens vom 31. März 2022 beschrieben, das auf SEDAR unter www.sedar.com eingesehen werden kann. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Datum dieser Pressemitteilung getätigt und GCM Mining lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, sei es aufgrund neuer Informationen, Ergebnisse, zukünftiger Ereignisse, Umstände oder falls sich die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, oder aus anderen Gründen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Dementsprechend wird der Leser davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Mike Davies
Finanzvorstand
(416) 360-4653
investorrelations@gcm-mining.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Anhang 1 – Abschnitte der In-Fill- und Step-out-Bohrungen in der Mine Sandra K an der Oberfläche
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66436/27062022_DE_GCM.001.jpeg

Anhang 2 – Querschnitt A-A’ des Adersystems Sandra K
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66436/27062022_DE_GCM.002.png

Anhang 3 – Querschnitt B-B’ des Adersystems Sandra K
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66436/27062022_DE_GCM.003.png

Anhang 4 – El Silencio Deep vein system In-fill Drilling Grade Intercepts
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66436/27062022_DE_GCM.004.png

Anhang 5 – Querschnitt durch das tiefe Adersystem El Silencio
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66436/27062022_DE_GCM.005.png

Anhang 6 – Gehaltsabschnitte der Bohrungen im Projekt Vera
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66436/27062022_DE_GCM.006.png

Anhang 7 – Querschnitt durch das Vera-Venensystem
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66436/27062022_DE_GCM.007.png

Anhang 8 – Gehaltsabschnitte der Ader Marmajito bei Bohrungen
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66436/27062022_DE_GCM.008.png

Anhang 9 – Querschnitt durch das Marmajito-Adersystem
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66436/27062022_DE_GCM.009.png

Anhang 10 – Abschnitte der Bohrungen im Trend La Guarida-Cristales
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66436/27062022_DE_GCM.010.png

Anhang 11 – Querschnitt durch das Adersystem La Guarida-Cristales
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66436/27062022_DE_GCM.011.jpeg

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GCM Mining Corp.
Mike Davies
401 Bay Street, Suite 2400, PO Box 15
M5H 2Y4 Toronto, Ontario
Kanada

email : mdavies@grancolombiagold.com

Pressekontakt:

GCM Mining Corp.
Mike Davies
401 Bay Street, Suite 2400, PO Box 15
M5H 2Y4 Toronto, Ontario

email : mdavies@grancolombiagold.com

Canada Silver Cobalt erbohrt bei Graal 0,89 % Nickeläquivalent über 5,80 m in einer Zone mit Massivsulfiden

Darüber hinaus sind die restlichen ausstehenden Analyseergebnisse des Winterbohrprogramms 2021-2022 eingegangen; dies wird die Fertigstellung eines technischen Berichts für das Konzessionsgebiet Graal ermöglichen.

Coquitlam, British Columbia. 27. Juni 2022 – Canada Silver Cobalt Works Inc. (TSXV: CCW) (OTC: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das Unternehmen oder Canada Silver Cobalt) freut sich, die neuesten Explorationsergebnisse von seiner Nickel-Kupfer-Kobalt-Entdeckung Graal in der Region Lac St-Jean in Quebec bekannt zu geben.

Wichtigste Bohrergebnisse:

– NRC-22-26 durchteufte massive bis disseminierte Sulfide über 5,80 Meter mit Analyseergebnissen von 0,89 % NiÄq, 0,57 % Ni, 0,41 % Cu und 0,08 % Co von 135,00 m bis 140,80 m.
– Ausgewählte Analyseergebnisse innerhalb des zusammengestellten Bohrkerns zeigten einen Gehalt von bis zu 1,45 % NiÄq, 1,05 % Ni, 0,43 % Cu und 0,11 % Co über 1,00 m von 139,10 m bis 140,10 m.
– Ein zusätzlicher Abschnitt aus einem tieferen Bereich der Bohrung (148,80 m bis 159,30 m) enthielt 0,19 % NiÄq, 0,10 % Ni, 0,13 % Cu und 0,02 % Co.
– Die Bohrung liegt etwa 100 m von Bohrung NRC-22-24 (Pressemitteilung vom 4. April 2022) entfernt, wo das Unternehmen 1,20 % NiÄq, 0,72 % Ni, 0,86 % Cu und 0,09 % Co über 9,30 m von 142,80 m bis 152,10 m erbohrt hat.
– Diese beiden Bohrungen befinden sich etwa 5 km südöstlich von dem Gebiet, in dem die Massivsulfide erstmals im Jahr 2021 entdeckt wurden.

Die aktuelle Bohrkampagne ist noch im Gange und wurde so konzipiert, dass sie die wichtigsten Anomalien, die bei den jüngsten geophysikalischen Untersuchungen entdeckt wurden, überprüft. Siehe Tabelle 1 unten für die Analysedaten, Abbildung 1 für ein Kernfoto und Abbildung 2 für eine Karte der Bohrungen in Bezug auf das jüngste geophysikalische TDEM-Raster.

Wir freuen uns, dass wir endlich alle ausstehenden Analyseergebnisse der letzten Bohrkampagne erhalten haben. Dies ermöglicht uns, den technischen Bericht für dieses Konzessionsgebiet zu avancieren. Nahezu jede Bohrung hat disseminierte bis massive Sulfide mit einer Nickel-Kupfer-Kobalt-Mineralisierung durchteuft. Wir werden die Explorationsarbeiten bei Graal fortsetzen und planen, die Ausdehnung dieser Nickel-Kupfer-Kobalt-Lagerstätte zu bestimmen. Dieses Konzessionsgebiet entspricht unserer Vision, ein wichtiger Lieferant von Batteriemetallen für den Elektrofahrzeugmarkt zu sein, und wir freuen uns auf seine Entwicklung, sagte Matt Halliday, P.Geo., President und COO.

Das 6.113 Hektar große Konzessionsgebiet Graal ist eines von 14 Konzessionsgebieten im Norden von Quebec, die vor Kurzem übernommen wurden und sich über 31.201 Hektar erstrecken. Diese Konzessionsgebiete sind höffig für EV-Batteriemetalle wie Nickel, Kupfer und Kobalt (siehe Pressemitteilungen vom 16. Februar, 21. April, 22. Juli, 15. November 2021 und 31. Januar 2022). Das Bohrprogramm wird derzeit von Laurentia Exploration in Zusammenarbeit mit GoldMinds Geoservices Inc. durchgeführt.

Tabelle 1: Wichtige Proben und Analysedetails für Bohrung NRC-22-26
Bohrung von (m) bis (m) Länge (m) Ni (%) Cu (%) Co (%) % NiÄq (1)
NRC-22-26 135,00 140,80 5,80 0,57 0,41 0,08 0,89
einschließlich 137,00 137,70 0,70 1,02 0,66 0,13 1,54
einschließlich 139,10 140,10 1,00 1,05 0,43 0,11 1,45
NRC-22-26 148,80 159,30 10,50 0,10 0,13 0,02 0,19
einschließlich 158,50 159,30 0,80 0,38 0,59 0,05 0,68
Bitte beachten Sie: Bei den Abschnitten handelt es sich um die Länge des Bohrkerns, wobei davon ausgegangen wird, dass sie der wahren Mächtigkeit nahekommt. Die Gehalte wurden nicht gedeckelt und es wurde ein geviertelter Bohrkern verwendet. Die fett gedruckten Abschnitte sind zusammengesetzte Gehalte. NRC-22-26 wurde mit einem Azimut von 115 Grad und einer Neigung von -50 Grad niedergebracht und befindet sich auf UTM 386123E, 5520977N.

Anmerkung (1): %NiÄq = %Ni+(%Cu x Cu-Preis/Ni-Preis) + %Co x Co-Preis/Ni-Preis), wobei Nickel 33.000 USD/t, Kupfer 10.000 USD/t und Kobalt 81.500 USD/t beträgt; Quelle: LME, 30. März 2022.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66435/CCW_062722_DEPRcom.001.png

Abbildung 1: Kernfoto von NRC-22-26 mit hervorgehobenen Massivsulfiden von 135,00 m bis 140,80 m
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66435/CCW_062722_DEPRcom.002.jpeg
Abbildung 2: Lage der Bohrung NRC-22-26 innerhalb des geophysikalischen TDEM-Rasters

QA/QC

Die Kernproben wurden mit einer Steinsäge halbiert. Eine Hälfte wurde an das ALS-Labor in Val dOr geschickt, die andere Hälfte wurde als Referenzmaterial aufbewahrt. Blind- und Standardproben wurden in die Abfolge eingefügt und entsprechen den erwarteten Gehalten, was die Offenlegung der Analyseergebnisse ermöglicht.

Qualifizierter Sachverständiger

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Claude Duplessis, P.Eng., GoldMinds Geoservices Inc., Mitglied des Québec Order of Engineers und ein qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft.

Über Canada Silver Cobalt Works Inc.

Canada Silver Cobalt Works Inc. entdeckte vor Kurzem ein bedeutendes hochgradiges Silbergangsystem im Gebiet Castle East, 1,5 km entfernt von der zu 100 % unternehmenseigenen, ehemals produzierenden Mine Castle in der Nähe von Gowganda (Ontario) im produktiven erstklassigen Silber-Kobalt-Bezirk im Norden Ontarios. Das Unternehmen hat ein 60.000 m langes Bohrprogramm abgeschlossen, das auf die Erweiterung der Lagerstätte abzielt; eine Aktualisierung der Ressourcenschätzung ist in Arbeit.

Im Mai 2020 veröffentlichte das Unternehmen auf Grundlage eines kleinen ersten Bohrprogramms die erste NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung der Region. Diese enthielt insgesamt 7,56 Millionen Unzen Silber in der vermuteten Kategorie. In 27.400 Tonnen Material aus zwei Teilbereichen (1A und 1B) der Robinson Zone, beginnend ab einer senkrechten Tiefe von rund 400 Metern, war sehr hochgradiges Silber (8.582 Gramm pro Tonne [ungedeckelt] oder 250,2 Unzen pro Tonne) enthalten. Bitte beachten Sie, dass Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel sind – siehe Pressemeldung von Canada Silver Cobalt Works vom 28. Mai 2020). Referenzierter Bericht: Rachidi, M., 2020, NI 43-101 Technical Report Mineral Resource Estimate for Castle East, Robinson Zone, Ontario, Canada, Gültigkeitsdatum 28. Mai 2020; Unterschriftsdatum 13. Juli 2020.

Das Unternehmen besitzt: (1) 14 Batteriemetallkonzessionsgebiete in Nord-Quebec, wo es vor kurzem ein fast 10.000 Meter umfassendes Bohrprogramm auf dem Konzessionsgebiet Graal abgeschlossen hat und auf dem Konzessionsgebiet Lowney-Lac Edouard eine luftgestützte geophysikalische VTEM-Untersuchung durchgeführt wird; und (2) das aussichtsreiche 1.000 Hektar große Goldgrundstück Eby-Otto in der Nähe der hochgradigen Mine Macassa von Agnico Eagle in der Nähe von Kirkland Lake, (Ontario), wo es 2022 Explorationsarbeiten durchführen wird.

Die Vorzeige-Silber-Kobalt-Mine Castle von Canada Silver Cobalt und das 78 Quadratkilometer große Konzessionsgebiet Castle weisen starke Explorationsmöglichkeiten für Silber, Kobalt, Nickel, Gold und Kupfer auf. Mit einem unterirdischen Lagerstättenzugang bei der zu 100 % unternehmenseigenen Mine Castle, einer außergewöhnlichen hochgradigen Silberentdeckung bei Castle East, einer Pilotanlage für die Herstellung von kobaltreichem Konzentrat mittels Gravitation, einer Verarbeitungsanlage (TTL Laboratories) in der Stadt Cobalt und einem geschützten hydrometallurgischen Verfahren, dem Re-2Ox-Verfahren, für die Herstellung von Kobaltsulfat in technischer Qualität sowie Nickel-Mangan-Kobalt-(NMC)-Formulierungen, ist Canada Silver Cobalt aus strategischer Sicht bestens gerüstet, um sich als kanadischer Marktführer im Silber-Kobalt-Sektor zu positionieren. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.canadasilvercobaltworks.com.

Frank J. Basa
Frank J. Basa, P. Eng.
Chief Executive Officer

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Frank J. Basa, P.Eng.
Chief Executive Officer
416-625-2342

Canada Silver Cobalt Works Inc.
3028 Quadra Court
Coquitlam, B.C., V3B 5X6
CanadaSilverCobaltWorks.Com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorgliche Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die unter anderem Aussagen zu möglichen zukünftigen Finanzierungen gemäß dem Kurzprospekt, auf den oben Bezug genommen wird, und zu anderen zukünftigen Ereignissen und Bedingungen beinhalten, die verschiedenen Risiken und Ungewissheiten unterworfen sind. Abgesehen von Aussagen über historische Fakten sind Aussagen, die sich auf das Ressourcenpotenzial, bevorstehende Arbeitsprogramme, geologische Interpretationen, den Erhalt und die Sicherheit von Mineralgrundstückstiteln, zukünftige Finanzierungen, die Verfügbarkeit von Mitteln und anderes beziehen, zukunftsgerichtet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von diesen Aussagen abweichen. Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Eine detaillierte Erörterung der Risikofaktoren von Canada Silver Cobalt ist im Jahresbericht des Unternehmens vom 19. Juli 2021 für das am 31. Dezember 2020 zu Ende gegangene Geschäftsjahr enthalten, der im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com abrufbar ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Canada Silver Cobalt Works
Frank J. Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam, BC
Kanada

email : frank@grupomoje.com

Pressekontakt:

Canada Silver Cobalt Works
Frank J. Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam, BC

email : frank@grupomoje.com

Banxa kürzt Personalkosten um 30 % und passt sich somit an Abschwung auf globalen Märkten an

Toronto und Melbourne, 27. Juni 2022. BANXA Holdings Inc. (TSX-V: BNXA, OTCQX: BNXAF, FWB: AC00) (Banxa oder das Unternehmen), die führende On- und Off-Ramp-Lösung für Web3, gab heute seinen Kostensenkungsplan bekannt, der eine Anpassung an den aktuellen Abschwung auf den globalen Märkten darstellt und einen stärkeren Fahrplan für den langfristigen Erfolg von Banxa mit einer klaren Ausrichtung auf die Profitabilität gewährleistet.

Wesentliche Höhepunkte
– Das Unternehmen hat in den vergangenen zwei Jahren ein intensives Wachstum von 100 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnet.
– Seither sind die Kryptomärkte zu einem festen Bestandteil der Weltwirtschaft geworden und werden ebenfalls vom aktuellen Abschwung des Marktes beeinflusst.
– Angesichts eines Rückgangs des weltweiten Kapitals um etwa 20 % rechnet das Management des Unternehmens für die nahe Zukunft mit einem Rückgang des Transaktionsvolumens und des allgemeinen Umsatzes.
– Das Management ist davon überzeugt, dass der Abschwung nur vorübergehend ist und das Wachstum innerhalb der nächsten sechs bis 18 Monate wieder einsetzen wird.
– Um den Betrieb unter den aktuellen Bedingungen aufrechtzuerhalten, wird das Unternehmen eine Reihe von Kostensenkungsinitiativen durchführen, einschließlich
– der Entlassung von etwa 30 % der Belegschaft (Aufrechterhaltung von 160 Mitarbeitern in allen Teilen der Welt);
– der Senkung der allgemeinen Unternehmenskosten in allen Vertriebsgemeinkostenkonten;
– der Verkleinerung der EU-Betriebe und deren Führungskräfte, einschließlich der Trennung von Managing Director Jan Lorenc.
– Die erwarteten Kosteneinsparungen belaufen sich auf über 10 Millionen $ pro Jahr.

Darüber hinaus hat Banxa in den vergangenen sechs Monaten eine Reihe von effizienten Arbeitsabläufen und Automatisierungen eingeführt, weshalb diese Änderungen die Umsetzung des Produktfahrplans oder den Service für die geschätzten Partner und Nutzer des Unternehmens nicht wesentlich beeinträchtigen dürften.

Banxa richtet sein Hauptaugenmerk wieder auf die wesentlichen, margenstärkeren Cashflows in Zusammenhang mit seinem On-/Off-Ramp-Produkt, um den Weg des Unternehmens zur Profitabilität zu priorisieren. Dies beinhaltet:
– Beschleunigung des Produktfahrplans mit Schwerpunktlegung auf die Erweiterung der Verkauf- (Off-Ramp)-Funktion, um die Unterstützung von mehr Coins und Blockchains zu ermöglichen
– Verbesserungen an der Programmierschnittstelle, um ein rascheres und effizienteres Hinzukommen neuer Partner zu ermöglichen
– Erweiterung der lokalen Zahlungen auf wichtigen amerikanischen, europäischen und APAC-Märkten
– Weiterer Ausbau des NFT-Checkout-Produkts von Banxa, da der Markt für kommerzielle Anwendungsfälle sowohl in Web3- als auch in traditionelleren Web2-Märkten weiter wächst
– Erreichen einer noch tieferen Integration von bestehenden Partnern, um sicherzustellen, dass diese die Möglichkeit haben, von der gesamten Bandbreite der Technologie von Banxa zu profitieren.

CEO Holger Arians sagte: Dies sind Maßnahmen eines verantwortungsvollen Managements. Wir haben im vergangenen Jahr ein rasantes Wachstum verzeichnet, und obwohl wir fest davon überzeugt sind, dass die Nachfrage weltweit wieder steigen wird, können wir den aktuellen Abschwung auf den Märkten nicht ignorieren und müssen danach streben, langfristig zu wachsen, damit wir sowohl für unsere Partner als auch für unsere Aktionäre einen nachhaltigen Wert schaffen können.

Domenic Carosa, Founder und Chairman von Banxa, sagte: Wir haben jetzt einen klaren Fahrplan in Richtung Profitabilität. Holger und das gesamte Managementteam von Banxa haben die volle Unterstützung des Board of Directors, wenn sie das Unternehmen durch den Prozess der Redimensionierung führen.

WEBINAR DES UNTERNEHMENS

Das Managementteam wird am Dienstag, dem 28. Juni 202, 14 Uhr EST (11 Uhr PST, 20 Uhr MEZ) einen Live-Webcast abhalten, um diese Pressemitteilung und die Geschäftsleistung zu erörtern.
Für den Live-Webcast der Telefonkonferenz müssen Sie sich hier registrieren:
bit.ly/BizUpdate-June2022

Eine Aufzeichnung des Webinars wird auf der Website sowie auf dem YouTube-Kanal des Unternehmens bereitgestellt werden.

BANXA Holdings Inc. (TSX-V: BNXA) (OTCQX: BNXAF) (FWB: AC00)

Die Mission von Banxa ist, die Welt mit seiner führenden globalen On-/Off-Ramp-Lösung auf web3 zu beschleunigen. Durch sein umfangreiches Netzwerk an lokalen Zahlungslösungen in Kombination mit den erforderlichen Krypto-Lizenzen ermöglicht Banxa seinen Partnern und Projekten den Zugang zu globalen Zielgruppen mit weniger Reibung und höheren Konversionen. Banxa verfügt über ein globales Team von web3-Experten mit Hauptsitz in den USA, Europa und den APAC-Regionen.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.banxa.com.

Kontakt

Investoren:
MZ North America
Brian M. Prenoveau, CFA
BNXA@mzgroup.us
561-489-5315

Medien:
Wachsman
Ethan Lyle
banxa@wachsman.com

ENDE

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
i.A.: DOMENIC CAROSA
twitter.com/dcarosa
Domenic Carosa
Chairman (1-888-218-6863)

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, die zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen. Solche zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht repräsentativ für historische Fakten oder Informationen oder den aktuellen Zustand, sondern stellen lediglich die Überzeugungen des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, Pläne oder Ziele dar, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie könnte, beabsichtigen, erwarten, glauben, wird, projiziert, geschätzt oder Abwandlungen solcher Wörter zu erkennen.

Indem das Unternehmen solche Informationen und Aussagen auf diese Weise kennzeichnet, macht es den Leser darauf aufmerksam, dass diese Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von den in diesen Informationen und Aussagen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Darüber hinaus hat das Unternehmen im Zusammenhang mit den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen bestimmte Annahmen getroffen. Zu den Schlüsselfaktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen prognostizierten abweichen, gehören: die Fähigkeit des Unternehmens, effektiv mit strategischen Investoren zusammenzuarbeiten; und Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen, geschäftlichen und politischen Bedingungen, einschließlich Änderungen der Finanzmärkte, Änderungen der geltenden Gesetze und der Einhaltung umfangreicher staatlicher Vorschriften. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder anderen Faktoren eintreten oder sollten sich die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen zugrunde liegen, als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den hier beschriebenen abweichen.

Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen zugrunde gelegt wurden, sowie die darin enthaltenen Erwartungen angemessen sind, sollte man sich nicht in unangemessener Weise auf solche Informationen und Aussagen verlassen, und es kann keine Zusicherung oder Garantie dafür gegeben werden, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen können, die in solchen Informationen und Aussagen erwartet werden. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind oder auf die darin Bezug genommen wird, zu aktualisieren, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen. Alle nachfolgenden schriftlichen und mündlichen zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen, die dem Unternehmen oder in seinem Namen handelnden Personen zuzuschreiben sind, werden durch diesen Hinweis ausdrücklich in ihrer Gesamtheit eingeschränkt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Banxa Holdings Inc.
Domenic Carosa
10th Floor, 595 Howe Street
V6C 2T5 Vancouver, BC
Kanada

email : dom@banxa.com

Pressekontakt:

Banxa Holdings Inc.
Domenic Carosa
10th Floor, 595 Howe Street
V6C 2T5 Vancouver, BC

email : dom@banxa.com