MGX Minerals bildet strategische Allianz mit DST Co. Ltd. hinsichtlich Entwicklung von vertikal integrierter Vanadium-Redox-Abbau- and -Produktionspartnerschaft

Vancouver (British Columbia), 20. September 2019. MGX Minerals Inc. (CSE: XMG, FKT: 1MG, OTCQB: MGXMF) (MGX oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es mit DST Co. Ltd. (DST) eine Absichtserklärung hinsichtlich der Bildung eines Joint Ventures unterzeichnet hat, um einen vertikal integrierten Lieferanten von Vanadium-Redox-Batterien zu schaffen. Das Ziel der Partnerschaft besteht darin, eine sedimenthaltige Vanadiumlagerstätte in Südkorea weiterzuentwickeln und eine Produktionsanlage für Vanadium-Redox-Flussbatterien und -Energiespeichersysteme zu entwickeln.

Darüber hinaus haben das Unternehmen und DST vereinbart, Standorte im US-Bundesstaat New York zu identifizieren, die für die Errichtung einer Produktionsanlage zur Herstellung von Vanadiumbatterien geeignet sind. DST wird eine eigene Batterietechnologie bereitstellen und eine Produktionsanlage errichten, während MGX den Vertrieb und die Vermarktung von Endprodukten in ganz Nordamerika durchführen wird.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48905/PR-DST_v2_deprcom.001.png

Qualifizierte Person
Andris Kikauka, P.Geo., Vice President of Exploration von MGX Minerals, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung erstellt, geprüft und genehmigt. Herr Kikauka ist keine unabhängige qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß den Bestimmungen von National Instrument 43-101.

Über DST Co. Ltd.
DST Co. Ltd. ist ein börsennotiertes Unternehmen, das an der KOSDAQ in Südkorea notiert. Es beschäftigt sich mit der Erschließung und dem Vertrieb von Mineralressourcen. Es ist in den folgenden Geschäftsbereichen tätig: Ressourcenerschließung, Maschinen und andere. Zu seinen Produkten und Dienstleistungen zählen Molybdän, Lebensmittel, Klimaanlagenzubehör für Automobile, Mietservice und andere. Das Unternehmen wurde am 11. Mai 1995 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Changwon-si (Südkorea). Weitere Informationen finden Sie unter www.ds-t.co.kr.

Über MGX Minerals Inc.

MGX Minerals ist ein diversifiziertes kanadisches Ressourcen- und Technologieunternehmen mit Beteiligungen an internationalen fortschrittlichen Rohstoff-, Energie- und Wasserprojekten im fortgeschrittenen Entwicklungsstadium.

Kontaktdaten
Jared Lazerson
President & CEO
Telefon: 1.604.681.7735
Web: www.mgxminerals.com

Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange definiert) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen (zusammen „zukunftsgerichtete Informationen“) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsorientierte Informationen werden typischerweise durch Wörter wie: „glauben“, „erwarten“, „antizipieren“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „potenziell“ und ähnliche Ausdrücke, oder sind solche, die sich ihrer Natur nach auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass alle von der Gesellschaft zur Verfügung gestellten zukunftsgerichteten Informationen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen und dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von denen in zukunftsgerichteten Informationen abweichen können. Der Leser wird auf die öffentlichen Unterlagen des Unternehmens verwiesen, um eine umfassendere Diskussion über diese Risikofaktoren und ihre möglichen Auswirkungen zu ermöglichen, die über das Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com abgerufen werden können.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MGX Minerals Inc.
Jared Lazerson
303 – 1080 Howe Street
Vancouver V6Z 2T1
Kanada

email : jared@mgxminerals.com

MGX is involved in the acquisition and exploration of industrial mineral properties in Western Canada. MGX has the right to acquire a 100% interest in the Driftwood Creek Magnesite Property located in the Golden mining district in southeast British Columbia. In addition to Driftwood Creek, MGX holds a portfolio of magnesite exploration properties in British Columbia. MGX’s wholly owned subsidiary, Manto Gold Corp., is engaged in gold exploration and holds a right to acquire a 100% interest in the 10,000 ha. Fran Gold Property, located 20km southwest of Mount Milligan in central British Columbia.

Pressekontakt:

MGX Minerals Inc.
Jared Lazerson
303 – 1080 Howe Street
Vancouver V6Z 2T1

email : jared@mgxminerals.com

Halo berichtet über aktuellen Stand der Unterzeichnung und des Abschlusses einer Vereinbarung mit Bophelo Biosciences

Nicht zur Verbreitung über US-Nachrichtendienste oder in den Vereinigten Staaten bestimmt

Toronto, Ontario, 19. September 2019. Halo Labs Inc. (NEO: HALO, OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) (Halo oder das Unternehmen) freut sich, ein Update zu einer vorherigen Pressemeldung am 4. September bereitzustellen und bekannt zu geben, dass das Unternehmen erwartet, dass die endgültigen Unterlagen mit Bophelo Biosciences Ltd. (Bophelo) aus Lesotho (Afrika) in den nächsten zwei bis drei Wochen unterzeichnet werden.

Die geplante Übernahme von Bophelo ist ein sehr wichtiger Meilenstein für Halo. Bophelos anfänglicher Standort mit 5 Hektar ist fast doppelt so groß wie der Standort Evans Creek im Süden Oregons und Bophelos bedingte Genehmigung für den Freilandanbau auf bis zu 200 Hektar könnte unserer Kenntnis nach eines der größten Cannabisanbauprojekte der Welt ermöglichen, sagte Kiran Sidhu, CEO und Mitbegründer von Halo Labs.

ÜBER HALO

Halo ist ein Cannabisextraktionsunternehmen, das hochwertige Cannabisöle und -konzentrate entwickelt und herstellt. Dieses Marktsegment verzeichnet das rascheste Wachstum in der Cannabisbranche. Halo ist ein weltweit führender Anbieter von Cannabisöl und -konzentraten, der seit seiner Gründung über 4 Millionen Gramm Öl und Konzentrate produziert hat. Halo ist in allen wichtigen Verfahrensbereichen der Cannabisproduktion bestens bewandert, und setzt verschiedenste selbst entwickelte Verfahren und Produkte ein. Das zukunftsorientierte Unternehmen wird von einem starken Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit Blue Chips verfügt. Das Unternehmen ist derzeit in Kalifornien und Oregon sowie in Nevada mit unserem Partner Just Quality, LLC und in Lesotho mit der strategischen Partnerschaft Bophelo tätig. Mit seinem kundenorientierten Ansatz wird Halo auch weiterhin innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien vermarkten.

Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite www.sedar.com veröffentlicht wurden.

KONTAKTDATEN

Halo Labs
Investor Relations
info@halocanna.com

ÜBER BOPHELO BIOSCIENCE

Bophelo Bioscience hat seinen Sitz im Königreich Lesotho im Süden von Afrika und ist der Inhaber einer der wenigen in Lesotho erteilten Lizenzen für die Produktion von medizinischen Cannabisprodukten. Der Betriebsstandort des Unternehmens, der 70 Kilometer von der Hauptstadt Maseru entfernt ist, ist ein idealer Standort mit zahlreichen Arbeitskräften, kostenlosem Wasser, einem flachen Land und einer niedrigen Kriminalitätsrate. Das günstige Klima in großer Höhe sowie die geringe Luftfeuchtigkeit bieten saubere und biologische Anbaubedingungen in der unberührten Bergregion. Mit dem Motto Sechaba se tlisa lerou (Gemeinschaft bringt Wohlstand) verdeutlicht Bophelo den Wert der Gemeinschaft und die Stärkung des Volkes der Basotho, wobei der Schwerpunkt auf der Förderung von Frauen und Jugendlichen liegt.

ÜBER LESOTHO

Lesotho war das erste afrikanische Land, das den Anbau und die Herstellung von medizinischem Cannabis legalisiert und sich zu einem der begehrtesten Standorte der Welt für Cannabisbetriebe entwickelt hat. Seit der Legalisierung im Jahr 2016 hat das Land eine begrenzte Anzahl an Lizenzen erteilt und exportiert seit Anfang 2018 Cannabis.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem Aussagen über die Unterzeichnung und den Abschluss der endgültigen Vereinbarung mit Bophelo Biosciences und die Größe und den Umfang der Lizenz von Bophelo beinhalten.

Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Halo Labs Inc.
3675 Market St, Suite 200
1910 Philadelphia, P
USA

Pressekontakt:

Halo Labs Inc.
3675 Market St, Suite 200
1910 Philadelphia, P

Ausbau der Marketingmaßnahmen für Graphit nach Abschluss der Pilottests

Sovereign Metals Limited (das Unternehmen oder Sovereign) freut sich, den erfolgreichen Abschluss seines Programms in der Graphit-Pilotanlage von SGS Lakefield in Kanada bekannt zu geben. Im Rahmen des Programms wurden mehr als vier Tonnen hochwertiges Graphitkonzentrat hergestellt. Das Rohmaterial dazu stammte aus dem renommierten Saprolith-Graphitprojekt Malingunde in Malawi. Der Abschluss der Pilottests hat eine Steigerung der Graphitumsätze und eine Forcierung der entsprechenden Marketingmaßnahmen ermöglicht; mit dem Vertrieb des Konzentrats an zahlreiche potenzielle Abnahmepartner wurde bereits begonnen.

Der aktuelle Betriebsschwerpunkt des Unternehmens liegt auf den vor kurzem entdeckten, aussichtsreichen Rutilvorkommen. Gleichzeitig wird die Abnahme von Graphit angekurbelt und es gibt auch Fortschritte im Hinblick auf die Finanzierungs- und Genehmigungsauflagen.

Wichtigste Fakten:

– Produktion von mehr als vier Tonnen Graphitkonzentrat für den Vertrieb an potenzielle Abnahmepartner bzw. für Tests seitens der Händler zur Optimierung des Verarbeitungsanlagenkonzepts.
– Enormes Echo seitens potenzieller Abnahmekunden; mehr als zehn Firmen haben bereits angefragt und wurden mit Proben für eine allfällige Bewertung versorgt.
– Das in der Pilotanlage hergestellte Produkt hat in puncto Größe und Mineralisierungsgrad beste Vermarktungschancen, erfüllt die aktuellen Anforderungen der traditionellen Branchenmärkte und eignet sich für den Einsatz als Rohstoff in Lithiumionenbatterien.
– Das Unternehmen ist nun in der Lage, das Produkt in größeren Mengen on demand an bestehende Geschäftspartner sowie neue potenzielle Auftragskunden auszuliefern, um es direkt testen und bewerten zu lassen.
– Sovereign steht mit zahlreichen Graphithändlern sowie renommierten Endkunden vor allem aus der Industrie im Gespräch, die in erster Linie an großflockigem Material interessiert sind.
– Bestätigung eines äußerst soliden Prozessfließbilds; Massenproben stammen aus verschiedenen lateralen Bereichen und vertikalen Tiefen und liefern Produkte von konsistenter Qualität sowie hohe Ausbeuten.
– Die Ergebnisse des Pilotanlagenprogramms haben das Fließbild, bei dem standardmäßige Rohstoffverarbeitungsmaschinen zum Einsatz kommen und das in der prozesstechnischen Planung der finalen Machbarkeitsstudie verwendet wird, bestätigt.

Dr. Julian Stephens, Geschäftsführer von Sovereign, erklärt:

Die Ergebnisse des Pilotanlagenprogramms zeigen ein sehr solides, einfaches und nunmehr auch bestätigtes Fließbild. Das hochgradige, weiche Erz, das in Saprolith eingebettet ist und einfach durch Grabung gewonnen werden kann bzw. keine Vorbearbeitung (erstes Brechen oder Zermahlen) erfordert, bietet uns einen enormen Vorteil gegenüber unseren Branchenkollegen, die Material aus Hartgestein verarbeiten. Diese Best-Practice-Verfahrenstests liefern informatives Datenmaterial für eine weitere Validierung und Verfeinerung der Produktionsprozesse, die in die finale Machbarkeitsstudie eingebunden werden. Die starke Nachfrage nach Konzentratproben seitens potenzieller Abnahmepartner stimmt uns äußerst optimistisch und das Unternehmen freut sich darauf, den Markt über die Ergebnisse der weiteren Gespräche zu informieren.

Anfragen richten Sie bitte an:

Dr Julian Stephens (Perth)
Geschäftsführer
+61(8) 9322 6322

Sam Cordin (Perth)
+61(8) 9322 6322

Sapan Ghai (London)
+44 207 478 3900

Ergebnisse aus der Pilotanlage

Hauptziel des Pilotanlagenprogramms war es, eine erheblich Menge des repräsentativen Flockengraphitprodukts herzustellen, um einer großen Anzahl an potenziellen Abnahmekunden in verschiedenen Industriezweigen entsprechende Proben zukommen zu lassen. Die Pilotanlage hatte den Zusatzvorteil, dass sie detaillierte Informationen für das Anlagendesign und die Produktanforderungen für eine Produktion im industriellen Maßstab zur Einbindung in die Machbarkeitsstudie lieferte.

Im Rahmen des bei der international anerkannten Firma SGS Lakefield in Kanada durchgeführten Programms wurden mehr als vier Tonnen hochwertiges Graphitkonzentrat aus rund 40 Tonnen repräsentativem Beschickungsmaterial gewonnen. Die Mineralisierung bei Malingunde wies äußerst solide metallurgische Eigenschaften auf; die Massenproben stammten aus verschiedenen lateralen Bereichen und vertikalen Tiefen und lieferten Produkte von konsistenter Qualität sowie hohe Ausbeuten (im Schnitt > 94 % mit einem durchschnittlichen Kohlenstoffanteil von 96,6 %).

Es war möglich, einen Flockengraphit mit einer Größenverteilung zwischen ~45 % und ~70 % +150 µm herzustellen. Ein weiterer interessanter Aspekt, der sich aus dem Programm ableiten lässt, betrifft die letzte Abriebphase im Fließbild (Abbildung 2), die eine wichtige Rolle bei der Bewertung des Mineralisierungsgrades und der Flockengrößenverteilung des Produkts spielt. Dies ist insofern von Bedeutung, als es dem Unternehmen ermöglicht, seine Verarbeitungsanlage so zu optimieren, dass Graphitprodukte für die speziellen Anforderungen jedes einzelnen Kunden hergestellt werden können.

Die potenziellen Kunden aus der Industrie, die als Käufer von Sovereigns Graphitprodukten in Frage kommen, machen es in Summe erforderlich, umfangreiche Abwandlungen bei den Produktanforderungen vorzunehmen. Der erforderliche Mineralisierungsgrad schwankt zwischen 85 % und 99 % C und die Produktgröße variiert quer über das gesamte Spektrum.

Das Echo seitens potenzieller Abnahmekunden ist enorm und zahlreiche Firmen haben bereits Proben angefordert. Sovereign steht mit einer Reihe dieser renommierten Endkunden und Graphithändler vornehmlich aus der Industrie im Gespräch, die in erster Linie an grobflockigem Material interessiert sind. Bis dato hat das Unternehmen mehr als zehn Probenchargen des hochwertigen Graphitkonzentrats an Abnehmer zur Bewertung und Einstufung ausgeliefert.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48902/190920 Pilot Plant and Marketing Update_FINAL DRAFT_gekürzt_DEPRcom.001.png

Abbildung 1: Fotos von der in Betrieb befindlichen Pilotanlage bei SGS Lakefield
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48902/190920 Pilot Plant and Marketing Update_FINAL DRAFT_gekürzt_DEPRcom.002.jpeg

Abbildung 2: Vereinfachtes Verfahrensfließbild für Malingunde

Stellungnahme des Sachverständigen

Die in diesem Bericht enthaltenen Informationen, die sich auf metallurgische Untersuchungsergebnisse beziehen, basieren auf Datenmaterial, das von Oliver Peters, M.Sc., P.Eng., MBA zusammengestellt wurde. Herr Peters ist ein Mitglied der Vereinigung Professional Engineers of Ontario (PEO), einer anerkannten Fachorganisation (Recognised Professional Organisation/RPO), die in einer von der ASX von Zeit zu Zeit veröffentlichten Liste angeführt ist. Herr Peters ist ein Berater der Firma SGS Canada Inc. (SGS). SGS führt für Sovereign Metals Limited Beratungsleistungen durch. Herr Peters hat ausreichende Erfahrungen, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten relevant sind. Er verfügt somit über die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Herr Peters stimmt zu, dass die auf seinen Angaben basierenden Informationen in einer der Form und dem Kontext entsprechenden Weise in den Bericht aufgenommen werden.

Die in diesem Bericht enthaltenen Informationen zu den Explorationsergebnissen basieren auf Daten, die von Dr Julian Stephens, seines Zeichens Sachverständiger (Competent Person) und Mitglied des Australian Institute of Geoscientists (AIG), zusammengestellt wurden. Dr. Stephens ist Managing Director von Sovereign Metals Limited und Inhaber von Stammaktien und nicht notierten Optionen von Sovereign Metals Limited. Dr Stephens verfügt über ausreichende Erfahrungen, wie sie für den Mineralisierungstyp und die Art der hier betrachteten Lagerstätte sowie die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich sind. Er verfügt somit über die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Dr Stephens stimmt zu, dass die auf seinen Informationen basierenden Angaben in einer der Form und dem Kontext entsprechenden Weise in den Bericht aufgenommen werden.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die durch Wörter wie „erwartet“, „antizipiert“, „angenommen“, „voraussichtlich“, „geplant“ und ähnliche Begriffe gekennzeichnet sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Sovereigns Erwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, von denen viele nicht im Einflussbereich von Sovereign liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Es gibt keine Gewähr für die Richtigkeit von zukunftsgerichteten Aussagen. Sovereign hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Meldung nachträglich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um damit den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum der Meldung Rechnung zu tragen.

Die vollständige Meldung in Englisch finden Sie unter folgendem Link:
www.asx.com.au/asxpdf/20190920/pdf/448pqbpgqd3mj8.pdf

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sovereign Metals Limited
Ian Middlemas
Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
6000 PERTH
Australien

email : info@sovereignmetals.com.au

Pressekontakt:

Sovereign Metals Limited
Ian Middlemas
Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
6000 PERTH

email : info@sovereignmetals.com.au

Canasil schließt geologische Kartierungen und Oberflächenprobenahmen zur Definition von Kupfer-Gold-Zielen im Projekt Vega in Nord-Zentral-British Columbia (Kanada) ab

Vancouver, 19. September 2019 – Canasil Resources Inc. (TSX-V: CLZ, DB Frankfurt: 3CC, Canasil) freut sich, den Abschluss der Feldexplorationsarbeiten 2019 im zu 100 % unternehmenseigenen Kupfer-Gold-Konzessionsgebiet Vega im nördlichen Zentrum von British Columbia (Kanada) bekannt zu geben, u.a. wurden geologische Kartierungen, Gesteinsprobenahmen und geochemische Bodenprobenahmen absolviert. Die Feldarbeiten erfassten einen großen Teil des Projektgebiets, um Ziele mit Potenzial für die Auffindung von porphyrischen Kupfer-Gold-Mineralisierungen zu bewerten. Diese Explorationsarbeiten bauten auf früheren Projektdaten auf, die aeromagnetische Flug- und LiDAR-Messungen beinhalteten. Ein Schwerpunkt der Feldarbeiten 2019 war die Entnahme von über 300 Bodenproben auf Kontur-Messlinien über 30 Linienkilometer. Die Proben wurden zur Analyse eingereicht; die Ergebnisse werden nach Eingang geprüft und dann veröffentlicht werden.

Die Feldarbeiten 2019 haben bereits wesentlich zum geologischen Verständnis des Projektgebietes Vega beigetragen. Es wurden Bereiche mit Verkieselung sowie Serizit-Pyrit- und Feldspat-Hämatit-Alterationen entdeckt, was vielversprechende Anzeichen eines Mineralisierungsmilieus für porphyrische Kupfer-Gold-Mineralisierungen sind. Die umfassenden Bodenprobenahmen in Bereichen, die bei magnetischen Flugmessungen identifiziert wurden, werden die Ermittlung von Zielen für weitere Explorationen und Bohrungen unterstützen.

Das Interesse an der Exploration der Region des Projekts Vega hat 2019 deutlich zugenommen. Es wurden mehrere Optionsvereinbarungen für Konzessionsgebiete von anderen Unternehmen abgeschlossen, das Abstecken hat zugenommen und zahlreiche Explorationsprogramme sind in der Region im Gange.

Bahman Yamini, President von Canasil, meinte: Das Projekt Vega erstreckt sich über ein großes, sehr aussichtsreiches Gebiet entlang eines Trends, der dafür bekannt ist, wichtige porphyrische Kupfer-Gold-Lagerstätten im nördlichen Zentrum von British Columbia zu beherbergen. Die Feldarbeiten 2019 sind ein wichtiger Schritt nach vorne für das Verständnis der Geologie des Projektgebiets und die Verfeinerung von Zielgebieten, die im Zuge vorheriger Explorationen, darunter magnetische Flug- und LiDAR-Messungen, abgegrenzt wurden. Die Alterationssignaturen, die wir jetzt beobachten konnten, sind sehr vielsprechend und wir sehen den Ergebnissen der Bodenproben entgegen.

Über das Kupfer-Gold-Projekt Vega:

Die zu 100 Prozent unternehmenseigenen Konzessionen bei Vega erstrecken sich auf 9.125 Hektar zwischen den Flusssystemen Osilinka und Mesilinka im Bergbaugebiet Omineca in British Columbia, 300 Kilometer nordwestlich von Prince George. Das Konzessionsgebiet befindet sich in einer Region, die für porphyrische Kupfer-Gold-Lagerstätten bekannt ist. Der Zugang zum Konzessionsgebiet, das auf einer Höhe von 1.100 bis 1.600 Metern liegt, erfolgt über die Omineca-Zufahrtsstraße sowie Forststraßen. Das Konzessionsgebiet befindet sich in einer nördlich bis nordwestlich verlaufenden Verwerfungsstruktur in Vulkangestein der Takla Group aus dem Obertrias/Jura. Diese vulkanische Sequenz wurde von Syenit-, Monzonit- und Dioritstockwerken, -gängen und -lagern durchdrungen, die möglicherweise mit dem Hogem-Batholithen in Zusammenhang stehen. Intrusive vulkanisch-sedimentäre Kontakte verlaufen für gewöhnlich parallel zum regionalen nordwestlichen strukturellen Trend. Das Projekt Vega befindet sich zwischen der Mine Mt. Milligan (145 km südöstlich) und dem Projekt Kemess (145 km nordwestlich) sowie etwa 70 km nord-nordwestlich der Lagerstätte Kwanika (zu 65 % im Besitz von Serengeti Resources Inc., 35 % Posco International Group.). Außerdem liegt es 65 km vom Projekt Stardust von Sun Metals Corp. und 40 km von der Lagerstätte Lorraine (zu 51 % im Besitz von Teck Resources Ltd., 49 % Sun Metals Corp.) entfernt.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von J. Blackwell (P. Geo.), einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne des National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt. Herr Blackwell ist ein technischer Berater von Canasil.

Über Canasil:

Canasil ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen mit Alleinrechten an umfangreichen Silber-, Gold-, Kupfer-, Blei- und Zinkprojekten in den mexikanischen Bundesstaaten Durango und Zacatecas bzw. in der kanadischen Provinz British Columbia. Zu den Direktoren und Führungsmitgliedern des Unternehmens zählen Fachleute der Branche, die bereits umfangreiche Erfahrungen in der Auffindung und im Ausbau von erfolgreichen Rohstoffexplorationsprojekten über die Entdeckung bis hin zur Erschließung sammeln konnten. Das Unternehmen führt aktiv Explorationsarbeiten in seinen Mineralprojekten durch und betreibt in Durango (Mexiko) ein Tochterunternehmen. Die dort beschäftigten geologischen Vollzeitkräfte und das Hilfspersonal sind für die Betriebsstätten in Mexiko verantwortlich.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Bahman Yamini
President & CEO
Canasil Resources Inc.
Tel: (604) 709-0109

Suite 1760 – 750 West Pender Street
Vancouver, BC
Kanada V6C 2T8

Tel: 604-708 3788
Fax: 604-708 3728
E-Mail: admin@canasil.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die zukünftige Mineralproduktion, das Reservenpotenzial, Erkundungsbohrungen, Explorationsarbeiten und andere Ereignisse und Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angenommenen Ereignissen oder Ergebnissen abweichen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Veränderungen der Rohstoffpreise, Explorationserfolge, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Weitere Informationen zu diesen und anderen Risiken entnehmen Sie bitte der öffentlichen Berichterstattung des Unternehmens bei der kanadischen Wertpapierbehörde. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Anleger sollten sich deshalb nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Canasil Resources Inc.
Bahman Yamini
Suite 1760 – 750 West Pender Street
V6C 2T8 Vancouver
Kanada

email : byamini@canasil.com

Canasil ist ein kanadisches Rohstoffexplorationsunternehmen mit Beteiligungen an Edel- und Basismetallprojekten in den mexikanischen Bundesstaaten Durango, Sinaloa und Zacatecas sowie in British Columbia (Kanada)

Pressekontakt:

Canasil Resources Inc.
Bahman Yamini
Suite 1760 – 750 West Pender Street
V6C 2T8 Vancouver

email : byamini@canasil.com

Millennial Lithium Corp. informiert über den aktuellen Stand des Projekts Pastos Grandes in Argentinien

Millennial Lithium Corp. (ML: TSX.V) (A3N2: GR: Frankfurt) (MLNLF: OTCQB) (Millennial“ oder das Unternehmen“ – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298888) informiert über den aktuellen Stand der Aktivitäten auf ihrem Projekt Pastos Grande in der Provinz Salta, Argentinien. Zu den Fortschritten auf dem Projektgelände zählen die fortlaufende Kalkung und Zufuhr von Sole zu Pilotteichen, der Bau der Pilotanlage und ein zusätzlicher Langzeitpumpentest. Darüber hinaus hat Millennial bedeutende Fortschritte bei der Sicherung des Status Fiscal Stability (steuerliche Stabilität) erzielt, um die Steuerregelung und andere Vorteile für das Projekt für die nächsten 30 Jahre festzulegen.

Farhad Abasov, President und CEO, kommentierte: Wir sind sehr zufrieden mit den bisherigen Fortschritten auf unserem Projekt Pastos Grandes. Die Inbetriebnahme der Pilotanlage wird ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen sein, da wir Lithiumkarbonat in Batteriequalität herstellen werden, indem wir den kommerziellen Entwurf der Lithiumkarbonat-Anlage mit ihrer Kapazität von 24.000 Tonnen pro Jahr, wie sie in der Machbarkeitsstudie beschrieben wurde, im Wesentlichen verdoppeln werden. Auf Unternehmensebene wird das Unternehmen durch die Zustimmung der verschiedenen nationalen, regionalen und lokalen Behörden hinsichtlich unseres Antrags auf Schutz der steuerlichen Stabilität ermutigt, was uns zuversichtlich macht, dass die Regierung unser Projekt und den Bergbausektor im Allgemeinen unterstützt. Das Unternehmen treibt auch die Finanzierungs-, die Abnahmegespräche und andere strategische Gespräche mit großen Branchenakteuren aktiv voran.

Die Kalkungsanlage an Millennials Pilotteichkomplex ist voll funktionsfähig und behandelt bis zu 100 m3 Sole pro Tag. Die teilweise gereinigte Sole wird zur Aufkonzentrierung des Lithiums in Vorbereitung der Aufbereitung in der Pilotanlage des Unternehmens in einen großen Auffangteich geleitet. Mit dem Kalkungsvorgang konnte der Sulfat- und Magnesiumgehalt der Sole gesenkt werden und laut Erwartungen wird man bis Dezember 2019 Lithiumgehalte in der Sole erreichen, um damit die Aufbereitungsanlage zu beschicken.

Die Pilotanlage befindet sich zurzeit im Bau und wird voraussichtlich im Dezember 2019 Sole in Industriequalität verarbeiten. Laut Planung wird die Pilotanlage ungefähr 3 Tonnen Lithiumkarbonat in Batteriequalität pro Monat produzieren und umfasst eine abschließende Bikarbonat-Reinigungsstufe, um eine gleichmäßige Produktion von Lithiumkarbonat in Batteriequalität zu gewährleisten. Alle Materialkomponenten, einschließlich des Lösungsmittelextraktionssystems zur Entfernung von Bor, Reaktoren für die Primär- und Sekundärkarbonisierung, Ionenaustauschereinheiten und Reaktoren für die abschließende Bikarbonisierung sowie ein System zur Wasserreinigung durch Umkehrosmose sind vor Ort und die Montage sowie der Bau sind im Gange. Alle elektrischen Systeme sind vorhanden und der Pilotanlagenkomplex wird mit dem Solarhybrid-Stromerzeugungssystem des Unternehmens betrieben.

Zur Unterstützung der Machbarkeitsstudie und zum Erhalt zusätzlicher hydrogeologische Informationen wurde ein 15-tägiger Langzeit-Pumptest mit konstanter Förderrate im Bohrloch PGPW16-01 durchgeführt. Das Bohrloch PGPW16-01 ist 358 m tief und hat eine 10-Zoll-Verrohrung bis in eine Tiefe von 100 m und eine 6-Zoll-Verrohrung von 100 m Tiefe bis 351 m Tiefe. Die Bohrung PGPW16-01 wurde mittels des Rotary-Bohrverfahrens bis in eine Endtiefe von 358 m niedergebracht. Der Bohrlochdurchmesser betrug 17 Zoll von der Oberfläche bis zur Tiefe von 125 m und 13,5 Zoll bis zur Endtiefe. Das Bohrloch wurde mit einem glatten 10-Zoll-PVC-Rohr von 20 m bis 80 m Tiefe und mit einem geschlitzten 6-Zoll-PVC-Rohr von 100 m bis 351 m Tiefe ausgekleidet. Der Ringraum zwischen Bohrung und Verrohrung wurde mit Kies ausgefüllt.

Im Jahr 2017 wurde ein kurzfristiger Pumptest (60 Stunden) in PGPW16-01 mit einer durchschnittlichen Pumprate von 27,7 Liter/Sekunde (l/s) durchgeführt und lieferte ein robustes Durchlassvermögen von 550 m2/Tag (siehe Pressemitteilung vom 10. Juli 2017). Der Langzeit-Pumptest mit konstanter Förderrate in PGPW16-01 über einen Zeitraum von 15 Tagen im Jahr 2019 verwendete eine durchschnittliche Förderrate von 23,2 l/s und ergab ein Durchlassvermögen von ca. 400 m2/Tag, was die robusten Messungen des Durchlassvermögens des Tests im Jahr 2017 bestätigt. Nach 15-minütigem Abpumpen wurde eine maximale Absenkung von ca. 15 m festgestellt und dann während des gesamten 15-tägigen Abpumpzyklus auf diesem Niveau stabilisiert, was den robusten Solefluss im Grundwasserleiter bestätigte. Diese Ergebnisse, zusammen mit den Ergebnissen der Testarbeiten aus dem Jahr 2017, unterstützen hohe Durchflussraten in diesem Teil des Projekts Pastos Grandes und zukünftige Förderquellenstandorte im Solefeld werden weiter untersucht, um die Leistung in der detaillierten Engineering-Phase des Projekts zu optimieren.

Neben dem technischen Fortschritt auf Pastos Grandes treibt Millennial das Projekt auf Unternehmensebene weiter voran. Jüngste Treffen mit dem nationalen Bergbauminister in Buenos Aires haben bestätigt, dass Millennial unter die im nationalen Bergbaugesetz festgelegten Vorteile der Finanzstabilität fällt. Die Finanzstabilität legt die maximalen Steuersätze fest und bringt Millennial über einen Zeitraum von 30 Jahren zusätzliche Vorteile, die eine langfristige Planung des Projekts und den Schutz vor potenziellen zukünftigen politischen Schwankungen ermöglichen. Millennial beantragte ursprünglich die Finanzstabilität im vierten Quartal 2018. Die Treffen in dieser Woche mit dem Bergbauminister und seinen Stellvertretern deuten darauf hin, dass die endgültige Genehmigung erteilt wurde und der endgültig unterzeichnete Beschluss Anfang des vierten Quartals 2019 ausgehändigt wird.

Das Unternehmen hat eine Vereinbarung (die AX1-Vereinbarung“) für Investor Relations-Beratungstätigkeiten mit AX1 Capital Corp. (AX1″) geschlossen. AX1 ist ein Unternehmen, das sich zu 100 % im Besitz von Alexander Langer befindet. Herr Langer ist ein erfolgreicher Spezialist für öffentliche Märkte mit über 15 Jahren Erfahrung in allen Aspekten der Eigenkapitalfinanzierung. Herr Langer begann seine Karriere als Anlageberater bei Canaccord Wealth Management und bietet Managementberatungsservices für börsennotierte und private Emittenten an. Derzeit ist er Vizepräsident des Unternehmens und hält 235.000 Optionen auf Belegschaftsaktien des Unternehmens. Die Dienstleistungen im Rahmen der AX1-Vereinbarung werden voraussichtlich hauptsächlich von den Niederlassungen des Unternehmens in Vancouver, Kanada, aus erbracht. Gemäß den Konditionen der AX1-Vereinbarung wird AX1 die Investor-Relations-Aktivitäten für das Unternehmen koordinieren

und leiten. Die Vergütung für die Dienstleistungen beträgt 15.000 USD pro Monat. Alle Vergütungen müssen von dem Unternehmen gemäß den Corporate Governance-Richtlinien des Unternehmens (die Investor-Relations-Aktivitäten abdecken) vorab genehmigt werden. Es wird erwartet, dass die Mittel für Zahlungen im Rahmen der AX1-Vereinbarung aus dem allgemeinen Betriebskapital des Unternehmens stammen. Für Dienstleistungen im Rahmen der AX1-Vereinbarung ist keine Zahlung in Form von Wertpapieren des Unternehmens zu leisten. Die Laufzeit der AX1-Vereinbarung endet am 1. August 2021.

Diese Pressemitteilung wurde von Iain Scarr, AIPG CPG, Chief Operating Officer des Unternehmens und einer qualifizierten Person im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft.

Um mehr über Millennial Lithium Corp. zu erfahren, kontaktieren Sie bitte Investor Relations unter (604) 662-8184 oder senden Sie eine E-Mail an info@millenniallithium.com.

MILLENNIAL LITHIUM CORP.

Farhad Abasov

President, CEO and Director

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Suite 2310 – 1177 West Hastings Street
Vancouver, BC Kanada V6E 2K3
Tel: 604-662-8184 Fax: 604-602-1606
www.millenniallithium.com

WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH IHR REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (WIE DIESER BEGRIFF IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE DEFINIERT IST) ÜBERNEHMEN DIE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER FREIGABE.

Diese Pressemitteilung kann bestimmte „Forward-Looking Statements“ im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze enthalten. Wenn in dieser Pressemitteilung verwendet, kennzeichnen die Wörter „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „streben“, „planen“, „prognostizieren“, „können“, „planen“ und ähnliche Wörter oder Ausdrücke zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf zukünftige Rohstoffpreise, die Genauigkeit der Mineral- oder Ressourcenexplorationstätigkeiten, Reserven oder Ressourcen, regulatorische oder behördliche Anforderungen oder Genehmigungen, die Zuverlässigkeit von Informationen Dritter, den fortgesetzten Zugang zu Mineralgrundstücken oder Infrastrukturen, Währungsrisiken einschließlich des Wechselkurses von USD für CAD, Schwankungen des Lithiummarktes, Änderungen der Explorationskosten und staatliche Lizenzgebühren oder Steuern in Argentinien sowie andere Faktoren oder Informationen beziehen. Solche Aussagen stellen die gegenwärtigen Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse dar und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar von dem Unternehmen als angemessen erachtet werden, aber von Natur aus wesentlichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsrechtlichen, politischen und sozialen Risiken, Ungewissheiten und Unsicherheiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass sich die Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen oder impliziert werden können. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, um Änderungen der Annahmen oder Änderungen der Umstände oder andere Ereignisse, die diese Aussagen und Informationen betreffen, widerzuspiegeln, die nicht den geltenden Gesetzen, Regeln und Vorschriften entsprechen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Millennial Lithium Corp.
2000-1177 West Hastings Street
V6E 2K3 Vancouver
Kanada

Pressekontakt:

Millennial Lithium Corp.
2000-1177 West Hastings Street
V6E 2K3 Vancouver