Berthold Schadek: Vom Angestellten zum Unternehmer: Teil 2

Teil 2 der Interviewreihe mit Herrn Schadek. Warum schnelle Entscheidungen das Wichtigste sind.

Die SECURENT GmbH
Interviewer: Sie haben sich entschieden zu kündigen und nach Bayern zu ziehen. Der nächste Schritt war die Gründung Ihres eigenen Unternehmen. Wollten Sie das alleine machen?

Berthold Schadek: Eigentlich wollte ich das mit einem Kollegen zusammen machen. Wir hatten uns verabredet im Café Extrablatt gegenüber dem Notariat in München. Und wer kam nicht, mein Kollege. Natürlich habe ich Ihn sofort angerufen. Ja, sagt er: “Ich glaube, ich mache das doch nicht.” Er hatte also kalte Füße bekommen. Daraufhin sage ich Ihm: “Ja, das brauchen wir nicht zu diskutieren. Ist gut. Ich wünsche dir alles Gute. Dann mache ich es alleine.” Anschließend bin ich zum Notariat und habe sie gebeten die Verträge umzuschreiben. Eine halbe Stunde später hatte ich den Termin und habe als Alleingesellschafter gegründet. Und, ja, damit startete die ganze Sache in München am 03. September 1982. Die SECURENT GmbH wurde gegründet.

Interviewer: Herr Schadek, waren Sie durch die plötzliche Absage Ihres Kollegen nicht verunsichert?

Berthold Schadek: Keineswegs. Meine Devise lautet nach wie vor und ich bin auch zutiefst davon überzeugt, dass sie richtig ist: Nur schnelle Entscheidungen sind gute Entscheidungen. Wenn man zu lange überlegt, zu lange mit dem Verstand herangeht und das Gefühl zu wenig beachtet, dann kommt meistens nichts Gutes dabei raus.

Lesen sie im Blog des AVT Teil 2 des Interviews. Der AVT Verbund ist Ihr Ansprechpartner wenn es um die finanzielle Absicherung und Geldanlagen geht.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AVT Verbund
Herr Jürgen Schadek
Prof.-Max-Lange-Platz 12
83646 Bad Tölz
Deutschland

fon ..: +49 8041 79957-0
web ..: https://avtportal.de
email : avt@avtportal.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

AVT Verbund
Herr Jürgen Schadek
Prof.-Max-Lange-Platz 12
83646 Bad Tölz

fon ..: +49 8041 79957-0
web ..: https://avtportal.de
email : avt@avtportal.de

Die Jugendjahre: Interview Teil 3 mit Berthold Schadek

Berthold Schadek, Finanzexperte und Vorstand! Erfahren Sie alles über Berthold Schadeks Jugend in der dreiteiligen Interviewreihe. Teil 3: Vom Taxifahrer zum Geschäftsmann

Interviewer: Zuletzt hatten Sie erwähnt Herr Schadek, dass Sie neben Ihrem Job als Ausbilder der Fahrschullehrer und der Abendschule auch noch als Taxifahrer gearbeitet. Viel Zeit zum Schlafen gab es da aber nicht?

Berthold Schadek: Ja, das geht, wenn man nur will. Wenn man natürlich nicht will, geht gar nichts. Das ist bekannt. Ich habe das dann relativ schnell abgeschlossen mit, meiner Meinung nach, auch einem sehr guten Zeugnis. Wenn man sich das Zeugnis anschaut, das ich damals bekommen habe, und dann das, wo ich als Kind und Jugendlicher in der Schule war, dann würde man nicht glauben, dass das ein und die gleiche Person ist. Somit waren die Weichen gestellt und ich habe begonnen zu überlegen, wie ich weiterkommen kann.

Interviewer: Was waren Ihre Gedanken und wie ging es dann weiter?

Berthold Schadek: Ich habe mir dann in den Kopf gesetzt, ich werde Kraftfahrzeugsachverständiger. Also, praktisch der Prüfer für Fahrschüler. Und habe den entsprechenden Antrag gestellt bei der vorgesetzten Behörde. Aber die haben sich Zeit gelassen mit der Entscheidung. Und so habe ich parallel dann nach einer anderen Nebenbeschäftigung gesucht, weil Taxifahren in der Nacht ist halt nicht unbedingt so das Eleganteste und die Verdienstmöglichkeiten sind auch übersichtlich. Ich habe dann etwas gefunden, mittlerweile schreiben wir das Jahr 1970, was meinem Leben dann noch einmal total neue Wege ermöglicht hat. Ich habe den bis heute dann durchgeführten Beruf kennengelernt. Nachdem ich mich auf eine Anzeige in der Hamburger Zeitung beworben habe, bin ich dann nach Hamburg gefahren. Und habe sofort angefangen, nämlich in der Finanzbranche. Die haben mir die Geschichte ihres Geschäftsmodells erzählt, hat mich sofort überzeugt. Ich habe gesagt: “Das kann ich, das will ich, das leuchtet mir ein.”

Interviewer: Sie haben die Entscheidung getroffen und dann?

Lesen Sie hier den gesamten Artikel.

Weitere spannende und wissenswerte Beiträge finden Sie im Blog des AVT Verbundes.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AVT Verbund
Herr Jürgen Schadek
Prof.-Max-Lange-Platz 12
83646 Bad Tölz
Deutschland

fon ..: +49 8041 79957-0
web ..: https://avtportal.de
email : avt@avtportal.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

digitalwunder.io
Herr Tobias Mitter
Dorfstr. 6
85777 Fahrenzhausen

fon ..: 08133 9178346
web ..: https://digitalwunder.io
email : hi@digitalwunder.io

“Langfristige und werthaltige Ausrichtung in der betrieblichen Krankenversicherung”

Eine betriebliche Krankenversicherung ist ein gutes Instrument, um Mitarbeitern Wertschätzung zu zeigen. Finanzexperte Manuel Wiegmann setzt dafür ein neues, flexibles Produkt ein.

BildMit betrieblichen Gesundheitsleistungen den Erfolgsfaktor “Mensch” nachhaltig zu stärken, gewinnt in den Unternehmen eine immer größere Bedeutung. Die Veränderungen in der Arbeitswelt 4.0, neue Organisationsformen, immer schneller werdende Prozesse – all das wirkt sich auch auf die Gesundheit der Mitarbeiter aus. Und es ist bewiesen: Nur gesunde Mitarbeiter sind auch gute und zufriedene Mitarbeiter! Wer sich nicht gut fühlt, ist in seiner Leistungsfähigkeit gehemmt und kann sich nicht vollständig entfalten. Die Krankheitsanfälligkeit und Ausfallhäufigkeit steigen, und auch die Bindung der Mitarbeiter sinkt – eine “kranke” Organisation wird immer Schwierigkeiten in der Positionierung als guter Arbeitgeber im Sinne des immer wichtiger werdenden Employer Branding haben.

“Wir sehen daher in der Beratungspraxis, dass eine betriebliche Krankenversicherung ein gutes Instrument ist, um Mitarbeitern Wertschätzung zu zeigen und Extras über die reine Bezahlung hinaus zu bieten. Das führt zu einer wesentlich höheren Bindung der Mitarbeiter und schafft zugleich einen Vorsprung im immer komplizierter werdenden Recruitment”, sagt Finanzexperte und Berater Manuel Wiegmann aus dem Expertennetzwerk der Finanzdienstleistungsgruppe compexx Finanz AG. Er berät, mit seinem Team deutschlandweit, Privatkunden und Unternehmen bei allen Fragen rund um die persönliche und gewerbliche Absicherung und den Vermögensaufbau.

Zu seinen Lösungen gehört aber auch die betriebliche Krankenversicherung als arbeitgeberfinanziertes Instrument zur Steigerung der Gesundheit im Unternehmen. Manuel Wiegmann hat für seine Kunden nun ein neues Produkt ausgewählt, das für ihn zu den innovativsten am Markt der betrieblichen Krankenversicherung gehört. Das Produkt einer renommierten deutschen Gesellschaft ist eine hochflexible Lösung, die jederzeit den Bedürfnissen aller Mitarbeiter individuell gerecht wird und ein modernes Gesundheitskonzept für Unternehmen bereitstellt.

“Das Produkt ermöglicht Unternehmen, ihren Mitarbeitern ein Gesundheitspaket zur Verfügung zu stellen, mit dem sich alle genau die Gesundheitsleistungen frei aussuchen können, die sie gerade benötigen. Dazu erhalten die Mitarbeiter ein persönliches und jährliches Budget, das für verschiedenste Gesundheitsleistungen zur Verfügung steht, und nicht wie sonst üblich ein bestimmter Tarif, zum Beispiel eine Zahnzusatzversicherung, mit dem ein Mitarbeiter nur eine bestimmte Gesundheitsleistung abrufen kann.”

Zu den Besonderheiten gehören beispielsweise der Terminservice zur Vereinbarung von Facharztterminen, eine medizinische Rund-um-die-Uhr-Beratung in 25 Sprachen, eine Online-Sprechstunde live per Video-Chat mit Ärzten aus verschiedenen Fachrichtungen, inklusive Psychotherapeuten sowie Pflegeexperten und vor allem auch schlanke Prozesse für das Unternehmen.

Manuel Wiegmann betont, dass der Verwaltungsaufwand für Arbeitgeber weitgehend reduziert sei, unter anderem durch ein fest vereinbartes Budget pro Mitarbeiter, das jährlich flexibel verwendet werden kann, eine große Bandbreite an medizinischen und Gesundheitsleistungen und die Möglichkeit, den Wert der Gesundheitsleistungen passend für das Unternehmen festzulegen. Es gibt verschieden Gesundheitsbudgets in unterschiedlicher Höhe zwischen 300 und 1500 Euro.

Wiegmann fasst zusammen: “Durch die langfristige und werthaltige Ausrichtung in der betrieblichen Krankenversicherung werden Mitarbeiter in allen Lebensphasen wertgeschätzt und insbesondere bei ihrer eigenen Gesundheit vorzüglich abgesichert. Die Begünstigten werden nicht durch eine Gesundheitsprüfung, tarifliche Wartezeiten oder Ausschlüsse begrenzt, denn Vorerkrankungen sind versichert, genauso wie laufende und angeratene Behandlungen.”

Der compexx-Experte ist für Unternehmer direkter Ansprechpartner für die Lösung in der betrieblichen Krankenversicherung und per Mail manuel.wiegmann@compexx-vertrieb.de oder telefonisch unter 0800 8011200 erreichbar und begleitet seine Kunden von der Planung über die Umsetzung, bis hin zur laufenden Betreuung des individuellen Gesundheitskonzepts.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater
Herr Manuel Wiegmann
Bahnhofstraße 57
46145 Oberhausen
Deutschland

fon ..: +49 800 801 12 00
web ..: http://www.manuel-wiegmann.de
email : m.wiegmann@ihre-finanz-profis.de

Über Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater

Manuel Wiegmann ist Finanzexperte und Berater mit Büros und Vertriebsmitarbeitern in ganz Deutschland. Sein Fokus ist die umfassende persönliche Absicherung seiner Mandanten. Für diesen Schutz sorgt er und sein Team mit individuellen und innovativen Konzepten rund um das Thema Finanzen. Nach der Erstellung eines eingehenden, sehr detaillierten Finanzgutachten und die Analyse Ihrer persönlichen finanziellen Situation, werden die Produkte am Markt gewählt, die am besten für das jeweilige Ziel eines Mandanten geeignet sind. So werden ein umfassender Schutz und eine stetige Vermögensentwicklung gewährleistet. Dabei achtet er mit seinem gesamten Team immer auf größtmögliche Transparenz, niedrige Kosten im Bereich der privaten Altersvorsorge, dem Vermögensaufbau, dem Vermögensschutz und auch im Sachversicherungsbereich. Eine besondere Expertise von Manuel Wiegmann ist die professionelle Begleitung von Rückabwicklungen im Bereich der Kapitallebensversicherungen und der geschlossenen Fonds. Auf diese Weise können Kunden ihre Gelder unter bestimmten Bedingungen aus nachteiligen Verträgen zurückerhalten und das Geld sinnvoll und schlau anlegen. Weiter engagiert er sich im Bereich der finanziellen Bildung. Hier sorgt er dafür, dass Menschen ein besseres Verständnis und Wissen im Bereich der Finanzen erhalten. Er gibt mit Leidenschaft sein erworbenes Wissen weiter, und besonders die Bildung von Kindern ist eine Herzensangelegenheit für ihn. Mehr Infos unter www.manuel-wiegmann.de; www.ihr-klv-check.de; https://finanzkun.de/berater/manuel-wiegmann/; www.linkedin.com/in/manuel-wiegmann-a92271158; xing.to/manuel_wiegmann; https://www.provenexpert.com/manuel-wiegmann-finanzprofi-ag;https://www.facebook.com/manuel.wiegmann.finanzexperte/

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Inflation, Steuern und Co.: Gelungene Altersvorsorge hängt von vielen Parametern ab

Analyse der finanziellen Situation und des späteren Bedarfs, detaillierte Planung, professionelle Umsetzung: So klappt es mit der privaten Vorsorge für den finanziell sicheren Ruhestand.

BildEs ist heute, wenn überhaupt, nur noch ein offenes Geheimnis, dass die staatliche Rente in Zukunft kaum noch dafür ausreichen wird, einen aus der Erwerbstätigkeit gewohnten Lebensstandard auch nur annähernd zu decken. Experten gehen in Zukunft von einer Rentenquote von rund 40 Prozent (im Verhältnis zum letzten Einkommen) aus, und auch nach oben ist der gesetzliche Rentenbezug gedeckelt.

“Für einen finanziell sicheren Ruhestand ist also die private Vorsorge unabdingbar. Nur diese sichert gegen Einkommenslücken im Alter ab, damit finanzielle Freiräume erhalten bleiben”, sagt Bastian Anders, Finanzexperte in München (www.finanzberatung-muenchen.com) in Partnerschaft mit dem deutschlandweit agierenden Finanzdienstleistungsnetzwerk compexx Finanz AG. Das verdeutlicht Bastian Anders an einem Beispiel. Ergebe sich aus der Analyse des Ist-Zustandes bei einem Kunden eine Rentenlücke von 1000 Euro (also die Lücke zwischen verfügbarem und benötigtem Einkommen) nach heutigem Stand, bedeutet dies in 30 Jahren nach Inflationsausgleich und Steuern einen Kapitalbedarf von rund 1900 Euro.

Um diesen Rentenlücke zu decken, ist bei einer weiteren Lebenserwartung von etwa 20 Jahren nach dem Renteneintritt ein Kapital von ungefähr 300.000 Euro notwendig. Daraus können dann die benötigten 1900 Euro monatlich entnommen werden, während das Kapital weiterhin angelegt wird. Durch eine professionelle Vermögensverwaltung ist es möglich, das Grundkapital so zu sichern und zu entwickeln, dass es wesentlich länger zur Verfügung steht, als dies bei einer vollständigen Entnahme zum Rentenbeginn der Fall wäre. Für knapp 300.000 Euro Altersvermögen muss ein Sparer 30 Jahre lang Monat für Monat 500 Euro aus seinem versteuerten Einkommen zur Seite legen und auf eine Verzinsung von durchschnittlich drei Prozent nach Kosten und Steuern setzen.

Der Vorteil dabei: Sparern stehen in Deutschland viele Möglichkeiten für die private Altersvorsorge zur Verfügung. “Daher ist es wichtig, diese Möglichkeiten zu kennen und im Idealfall auch zu kombinieren. Der Erfolg der Altersvorsorge hängt stark von der Strategie und der Vorbereitung ab”, betont Bastian Anders, der für seine Kunden individuellen Analysen der finanziellen Situation und des späteren Bedarfs durchführt und sie bei der gesamten Planung und Umsetzung begleitet.

Die Vermögensverwaltung mit Wertpapieren etc. ist ein wesentlicher Teil der Altersvorsorge. Vor allem durch Aktien oder passive Instrumente wie börsennotierte Indexfonds, sogenannte ETFs, in Kombination mit Instrumenten zur Absicherung lassen sich über die Jahre und Jahrzehnte regelmäßige Zinsen erwirtschaften. “Der sogenannte Zinseszinseffekt spielt dem Anleger natürlich in die Hände. Da das Geld kontinuierlich angelegt wird, wächst das Vermögen stark an: Der Zinseszinseffekt führt beim Sparen und Anlegen langfristig zu überproportionalen Wertsteigerungen”, weiß der Finanzexperte.

Bastian Anders plädiert daher dafür, sich im Rahmen der privaten Altersvorsorge neben der Wertpapier-Vermögensverwaltung gerade auch mit staatlich geförderten Instrumenten und insbesondere auch Immobilien auseinanderzusetzen. “Ein gutes Immobilieninvestment kann zu einem passiven Alterseinkommen von rund 1000 Euro und mehr monatlich führen, zuzüglich der Wertsteigerung des Objekts an sich. Und die Immobilie lässt sich, je nach Laufzeit, in der Regel aus den laufenden Mieteinnahmen finanzieren, sodass kaum eigener finanzieller Aufwand nötig ist”, sagt der Finanzberater, der seine Kunden regelmäßig bei Immobilieninvestments begleitet und durch das compexx-Expertennetzwerk auch für die richtige Finanzierung sorgen kann. Sein Rat: “Die Lage und die Wertsteigerungspotenziale sind das wichtigste. Die Immobilie darf ruhig etwas mehr kosten, wenn sie dafür auch einen echten Wert darstellt und sich dauerhaft gut vermieten lässt.”

Die Einschätzung des Versicherungsfachmanns und Finanzanlagenfachmanns Bastian Anders lautet: “In Kombination mit einer Renditeimmobilie und einer individuellen Vermögensverwaltung entsteht auf diese Weise ein sinnvolles und tragfähiges Altersvorsorgekonzept, auf das Kunden bauen können. Vor Altersarmut müssen sie sich dann keine Sorgen mehr machen, sondern können sich auf einen abgesicherten Ruhestand freuen.”

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bastian Anders – compexx Finanz München
Herr Bastian Anders
Barthstraße 26
80339 München
Deutschland

fon ..: 0176 65521500
web ..: http://www.finanzberatung-muenchen.com
email : bastian.anders@compexx-vertrieb.de

Über Bastian Anders

Bastian Anders ist Berater und Finanzexperte in Zusammenarbeit mit der compexx Finanz AG, einem deutschlandweit agierenden Finanzdienstleistungsnetzwerk. Der Versicherungsfachmann (BWV), Finanzanlagenvermittler (IHK) und Experte für Betriebliche Altersversorgung (DVA) berät seit 2006 in München und der Region Unternehmer, Unternehmen und Privatkunden bei allen Fragen rund um Finanzen, Versicherungen und Vorsorge und kann dabei bei Bedarf auf das große Expertennetzwerk der compexx Finanz AG zurückgreifen. Der Schwerpunkt von Bastian Anders liegt auf den Bereichen betriebliche und private Altersvorsorge, Kapitalanlage/Vermögensverwaltung und Immobilien. Basis der Beratung von Bastian Anders ist eine eingehende Analyse der Bedürfnisse und der persönlichen Situation eines Kunden, um daraus die optimalen Handlungsempfehlungen abzuleiten. Der Finanzexperte setzt dafür Produkte und Lösungen zahlreicher Gesellschaften ein und kann auch auf Spezialitäten zugreifen, die die compexx Finanz AG gemeinsam mit ausgewählten Partnern für ihre Kunden entwickelt hat. Insgesamt kann Bastian Anders auf 500 verschiedene Gesellschaften aus den Bereichen Bank, Investment, Immobilien, Versicherungen und Bausparen zugreifen und so eine unabhängige Finanzberatung garantieren, die sich allein an den Zielen eines Kunden orientiert. Weitere Informationen unter www.finanzberatung-muenchen.com.

Pressekontakt:

Bastian Anders – compexx Finanz München
Herr Bastian Anders
Barthstraße 26
80339 München

fon ..: 0176 65521500
web ..: http://www.finanzberatung-muenchen.com
email : bastian.anders@compexx-vertrieb.de