Fitness Mitgliedschaften – Frauen entscheiden anders als Männer

Antonio e Silva: International anerkannter Experte für Gesundheitswirtschaft & Fitnessstudio Consulting

BildBei meinen Beratungsterminen in Fitnessstudios ist bundesweit eine Mangelhaftigkeit bezüglich der Beratungen von weiblichen und männlichen Kunden zu verzeichnen: Bei beiden wird die gleiche Verkaufsmethode praktiziert. Die Begründung für dieses Modell lautet unisono: “Wir haben das immer so gemacht”. Doch vermutlich ist dieses Manko auf die Fehlinterpretation der Eigenschaften von Frauen und Männern seit der frühen Menschheitsgeschichte zurückzuführen.

Frauen sind anders…Männer auch

Bereits Millionen von Jahren vor Erscheinung des Bestsellers von John Gray hat sich gezeigt, dass Frauen beispielsweise eher als Sammlerinnen unterwegs waren, Männer hingegen vorwiegend als Jäger. Das Praktizieren einer identischen Verkaufsmethode für beide Geschlechter ist wenig effektiv. Industriebranchen wie Bekleidungshäuser, Parfümerien oder Friseure machen sich vorzugsweise differenzierte Verkaufsstrategien zunutze. Wie das folgende Schaubild demonstriert, ist die Motivation für den Erwerb von Objekten bei Frauen/Männern unterschiedlich.

Wie kann ich meine Verkaufseffektivität steigern?

Wenn Sie ein Probetraining anbieten, dann sollten Sie am besten das “2DAYS- Erlebnis” anbieten. Es beinhaltet einen Tag Fitnesstraining und einen Tag Gruppenfitness, wobei bei letzterer Variante immer die Möglichkeit bestehen sollte, einen oder zwei fitnessbegeisterte Freunde mitzubringen. Warum 2 Tage Probe-Training? Auf diese Weise erhält der Kunde zum einen immer einen tieferen Einblick in Ihr Fitnessangebot, zum anderen hat sich herauskristallisiert, dass Frauen bevorzugt das Gruppenfitness besuchen.

Wichtig bei der Fitnessberatung für Frauen:

Aus der Erfahrung, dass Frauen eher das Bedürfnis des “positiven Erlebens” nach dem Probetraining mitbringen, d.h. sich auf die Schulter klopfen zu können im Sinne von: Das kann ich schaffen und es macht sogar Spaß, sollten für sie viele Trainingsübungen, die Freude machen, gepaart mit anstrengenden, aber zu bewältigenden Übungen angeboten werden.

Als Studiobesitzer sollten Sie unterschwellig stets auf die Qualität der Geräte sowie auf die Sauberkeit/Hygiene des gesamten Studios hinweisen.

Frauen sind, was die Realisierung von Trainingszielen betrifft, sehr realistisch. Sie bevorzugen das Setzen von langfristigen Zielen, wenn es ums Abnehmen oder die Mobilität geht. Für kurzfristige Effekte sind sie weniger zu begeistern.

Ein wesentlicher Faktor bei der Entscheidung für ein Fitness Abo ist die Palette der Angebote für ein zu realisierendes Fitnesspaket. Es hat sich gezeigt, dass Frauen Module bevorzugen, die ihnen mit diversen Gestaltungsmöglichkeiten entgegenkommen. Die Kosmetikindustrie nutzt dieses Bedürfnis der Frauen seit Jahren marktstrategisch aus, wie man unschwer am Inhalt der meisten Kosmetikschränke weiblicher Besitzer erkennen kann.

Wichtig bei der Beratung von Männern:

Männer benötigen einen Fitnesstrainer, der ihnen eine genaue Richtung vorgibt. Die Aussage: “Mit dieser Trainingsmethode erreichen Sie die optimalsten Ergebnisse” ist Musik in Männerohren. Männer sind häufig technikorientiert und bevorzugen oftmals eine strikte Richtlinie anstatt zwei oder drei Alternativen.

Schnelle Ergebnisse mit einem minimalen Zeitaufwand werden favorisiert. Aus diesem Grund sind Zirkeltrainings oder Vibrations Trainingskonzepte die ideale Konstellation.

“Big ist beautiful”. Männer fühlen sich wohl in überwiegend großen Räumlichkeiten. Weisen Sie sie öfter auf die hohe Anzahl Ihrer Fitnessgeräte bzw. auf die zahlreichen Parkmöglichkeiten außerhalb Ihres Studios hin.

Offerieren Sie Vergünstigungen innerhalb Ihres Studios. Es hat den Anschein, dass sich Männer als sog. “Schnäppchenjäger” entpuppen können und auf Rabatt Deals anspringen. Ein Beispiel aus der Textilindustrie: Sind vier Hemden als Paket im Angebot, so werden sie häufig von Männern “erbeutet”, obwohl vielleicht nur eines der Modelle regelmäßig getragen wird.

Tipp: Kopieren Sie diesen Artikel und lassen Sie bei einem der nächsten Mitarbeitertreffs darüber diskutieren und abstimmen, ob Sie in Ihrem Studio die oben beschriebene Differenzierte Verkaufsstrategie realisieren wollen. Führen Sie darüber hinaus eine Statistik über Ihre Erfolgsquote.

Autor: Antonio Silva

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg
Deutschland

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

Fitnessstudio Kundenneugewinnung.

Antonio Silva: Seit nunmehr 33 Jahren sammelt er Erfahrungen in einem der wohl härtesten Wirtschaftsbereiche, dem internationalen Freizeit- und Fitness-Markt.

Bild“Im Kindergarten sitze ich häufig auf kleinen Stühlen und nehme oft eine gebückte Haltung an, um mit den Kindern auf Augenhöhe kommunizieren zu können. “Dadurch habe ich dauerhaft Rückenschmerzen”, schilderte mir eine Erzieherin. Die Anzahl der Kindergärtnerinnen mit Rückenschmerzen ist enorm, die Statistik zeigt, die Muskel-Skelett- System Erkrankung liegt bei 59,9 %. An erster Stelle sind Stelle Nacken- und Schulterschmerzen zu beklagen, an zweiter Stelle Kreuz- und Rückenschmerzen.

Daraus resultiert für die personelle Besetzung eines Kindergartens:
o Reduzierte Leistungsfähigkeit der Erzieherinnen
o Unzufriedenheit über die gesundheitlichen Belastungen
o Höhere Fehlzeiten bei den Mitarbeiterinnen

Ich habe eine Externe Kampagne Idee für Kindergärtnerinnen entwickelt um diese Berufsgruppe als motivierten Fitness Kunden zu gewinnen.

Besondere Belastungen für Kita-Erzieherinnen

Ihr Rücken muss täglich Schwerstarbeit leisten, wie bereits in der Einleitung kurz erwähnt wurde. Die Belastungen für den Skelettapparat sind hoch, da Kindergärtnerinnen die Kleinen manchmal tragen, schwere Spielgeräte mit wegräumen, Toilettengänge begleiten müssen und ihre Wirbelsäule stark beanspruchen. Auch wenn hier nur einige Beispiele angeführt werden, die tägliche Wiederholung der Tätigkeiten summiert sich und macht sich eventuell erst nach Jahren bemerkbar. Hier muss der Arbeitgeber gefragt sein und die Kitas rückengerecht für alle Arbeitnehmerinnen einrichten (Ergonomische Kindertageseinrichtung). In der Regel herrscht diesbezüglich nach wie vor ein Defizit. Ihr Fitnessstudio ist hier gefragt, eine professionelle Gesundheitsberatung vor Ort anzubieten.

Nehmen Sie Kontakt mit der Kindergartenleitung vor Ort auf und bieten Sie ein Mitarbeiter Info-Seminar zum Thema Rückenschmerzen in dieser Einrichtung an. Sie werden sehen, wie viele interessierte und neue Kunden Sie dadurch gewinnen können. Die Adressen und die Kontakte zu der Kindergartenleitung können Sie unter kita.de erfahren.

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg gegen Rückenschmerzen

Für den Termin mit der Kindergartenleitung bereiten Sie eine Info Mappe mit den Titel: ” Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg gegen Rückenschmerzen” vor. Inhaltlich bieten Sie darin folgendes Konzept an:

Die Ursachen der Rückenschmerzen (Muskelkraft, Muskelverkürzung)

Die Präsentation eines Rücken Gymnastik Programms mit individueller Betreuung

Der Rücken Eingangs Fitness- Test

Erläutern Sie gemeinsam mit der Kindergartenleitung:

Die Ausgangssituation und Zieldefinition

Die Arbeitsplatzanalyse (Ergonomie)

Die Definition der zielführenden Maßnahmen

Kindergarten Mitarbeiter Infoabend

Organisieren Sie gemeinsam mit der Kindergartenleitung einen Infoabend für alle Erzieherinnen, das Interesse wird groß sein. Innerhalb einer Stunde präsentieren Sie den Kausalzusammenhang zwischen der Arbeit im Kindergarten und den häufig auftretenden Rückenschmerzen der Erzieherinnen. Halten Sie dafür entsprechende Lösungen bereit. Gegen Ende der Veranstaltung überreichen Sie jeder Mitarbeiterin einen Gutschein für drei Trainingstermine.

Mit jeder dieser Veranstaltungen hatten wir nahezu 100 % Erfolg, da wir die richtige Interessengruppe angesprochen haben. Das Interessante war, dass diese Informationen auch den Eltern der Kinder zuteil wurden, sodass in Folge auch die Anmeldungen in den Einrichtungen stiegen.

Die Multiplikation ist sehr einfach

Wie erreichen Sie die Publikation Ihrer Projektidee durch die Erzieherinnen?
Stellen Sie zwei bis drei Videos (jeweils eine Minute) mit Aussagen von Kindergärtnerinnen zum Thema “Rückenschmerzen am Arbeitsplatz” vor, die mit der Empfehlung für Ihr erfolgreiches Rückentrainingsprogramm enden.

Derartige Präsentationseinheiten können Sie auch in weiteren Kindertageseinrichtungen nutzen, um auf das Problem der Haltungsschäden durch den Arbeitsplatz aufmerksam zu machen.
Ein weiterer Multiplikator ist die Kontaktaufnahme mit Kindergartenvereinigungen und Trägern vor Ort, so haben Sie mehrere Einrichtungen unter einem Dachverband.

“Der frühe Vogel fängt den Wurm”

Um Fehler zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie mit dem von Ihnen entwickelten Programm gegen die Verschleißerscheinungen am Arbeitsplatz unmittelbar in die Marktlücke stoßen, bevor die Konkurrenz vor Ort mit ähnlichen Konzepten an die Öffentlichkeit tritt.
Ratsam ist, von Werbung auf Facebook oder Ihrer Website abzusehen.
Ihre Kampagne wird auch ohne diese “Helfer” erfolgreich sein.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg
Deutschland

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

Das Erlebnis Fitness Probetraining

Antonio e Silva: International anerkannter Experte für Gesundheitswirtschaft & Fitnessstudio Consulting

BildAb 1991 hat sich die Fitnessbranche rapide entwickelt und so konzipierte Antonio Silva ein System für professionelles Probetraining. Es bereitete ihm so viel Freude, dass er selbst
über 12.000 Probetrainings betreut hat und immer wieder das System verbesserte.

Heutzutage ist es schwieriger – die Konkurrenz ist groß und wächst stetig,
der Kunde ist sehr gut durch Internet,
Fernsehen und andere Medien informiert. Die Statistik zeigt, dass 40 % aller Probetraining-Teilnehmer schon Erfahrungen im Fitnessbereich haben und 70 % haben bereits mehrere
Probetrainings absolviert. Kunden gehen in mehrere Fitness-Studios und
absolvieren Probetrainings – danach entscheiden sie sich für das für sie
beste Fitness-Studio. Aber was sind die Kriterien für eine Entscheidung – die
Qualität, der Preis? Ein Fitness-Studio muss anders sein als die anderen Studios
im Ort, um so viele Kunden wie möglich zu gewinnen.

Die Probetraining-Tombola

Ich liebe diese Idee, weil es Wunder wirkt. Jeder Probetraining- Kunde erhält beim Check-In die Möglichkeit ein Los zu ziehen und in die Tombola-Trommel zu werfen. Die Gewinne können sein: Solarium, Getränke, Eiweiß-Riegel, Geschenkgutscheine und als Hauptgewinn eine kostenlose
Fitness-Jahresmitgliedschaft. Pro Quartal sollte eine Ziehung erfolgen. Das
Interessante daran ist, dass sich der Interessent beim Probetraining schon wie
ein Mitglied integriert fühlt. Meine Erfahrung:
Die Probetraining-Tombola steigert signifikant die Abschlussquote.

Probetraining – Ja oder Nein? Wichtig ist, das Richtige zu machen.
Natürlich kann man den Kunden beraten und ihm danach ein Abo verkaufen. Das
allerdings kommt bei älteren Kunden nicht gut an. Ältere Menschen, die noch nie
ein Fitnesstraining gemacht haben und sofort ein Abo abschließen,fühlen sich
nicht gut beraten. Sie benötigen Zeit für die Entscheidung, sind aber dafür auch
bereit, mehr Geld für gute Qualität zu zahlen. Silva machte eine
Kundenzufriedenheitsumfrage bei Abo-Kunden (50 Kunden mit Probetraining und 50
Kunden nur mit Beratung) – das Ergebnis zeigte, dass ein Abo mit vorangehendem
Probetraining nicht so häufig zu Kündigungen führt wie ein Abo ohne
Probetraining mit reiner Beratung.
Ganz wichtig für ein Probetraining ist, es nicht kostenlos anzubieten – eine Probestunde mit geprüftem Gesundheitsberater kostet 10 bis 25 EUR. Sollte sich der Kunde dann für ein Abo
entscheiden, kann der Betrag mit dem Abo verrechnet werden. Man sollte mit
kostenlosen Kampagnen- Gutscheinen sparsam umgehen – was nichts kostet, ist
nichts wert.

Ist mein Fitness-Studio noch gefragt?

Das ist schnell herauszufinden
– unter 100 Probetrainings von Januar bis Mai sind nicht gut, ebenso wie unter
30 Probetrainings von Juni bis August und unter 70 Probetrainings von September
bis Dezember. Wichtig ist eine Jahreszielplanung zu haben.

Telefonberatung

Häufig ist der Telefonkontakt der erste Kontakt zum Fitness-Studio. Ganz
wichtig ist dabei, dass das Personal an der Theke genauso gut beraten kann, wenn
der Trainer keine Zeit hat.
Anrufe an der Rezeption haben einen Wert von
ca. 90.000 EUR pro Jahr

Einer der sensibelsten Punkte in Ihrem Fitness-Studio ist die Theke/Rezeption.

Leider sind nicht alle Mitarbeiter optimal für diesen Bereich geschult. Wenn ein Anruf hereinkommt, können sie sich zwar wunderbar melden, aber am Ende des
Anrufs wird kein Ergebnis (Termin) erzielt.

Wichtig sind drei Punkte:

1. Einen Termin (Beratung oder Einführungstraining) zu
bekommen

2. Den Kunden fragen, ob er allein kommt oder einen Freund
mitbringt.90 % aller Kunden sind überrascht, dass sie einen Freund mitbringen können.

Das bedeutet 30 % mehr Umsatz.

3. Fragen Sie nach der Kundenadresse, um den Termin zu bestätigen. Senden Sie 3 Tage vor dem
Termin eine Postkarte mit der Bestätigung. Das ist Professionalität und Sie heben sich von Ihren Mitbewerbern ab. Der Service macht den Unterschied.

Erlebnis “Check-in”

Den ersten Eindruck bekommt der Kunde an der Rezeption oder auch schon vorher – eine Tafel am Eingang, an der steht, welche Kunden zum Probetraining kommen, sorgen für ein willkommenes Gefühl. Ganz wichtig ist eine nette Begrüßung an der Rezeption. Dann beginnt das
Erlebnis für den Kunden – ein Schlüssel für die Umkleidekabine und eine Karte
mit handschriftlich eingetragenem Kunden -name sowie dem Satz: “Sie werden heute
vom Personal Trainer persönlich betreut.” Der Ablauf des Probetrainings sollte
ein Gespräch über Ziele beinhalten sowie eine Blutdruckmessung,
ACCUNIQ Körperanalyse und individuelles Personal Training über 30 min. mit einem
anschließenden Willkommensgetränk – das gibt dem Kunden das Gefühl professionell
betreut und gut aufgehoben zu sein. Wurden meine Wünsche berücksichtigt?

Oft erlebt Antonio Silva bei seinen deutschlandweiten “Probetrainingtests”, dass Trainer nach einem einfachen “Schema F” arbeiten und nicht direkt auf die Kundenwünsche eingehen. Wichtig
sind daher Fragen wie: “Warum möchten Sie mit dem Fitnesstraining beginnen?”,
oder:”Haben Sie schon vorher trainiert?”

Hat ein Kunde Rückenprobleme,
dann sollte ein Probetraining speziell für den Rücken gemacht werden. Möchte der
Kunde hingegen abnehmen, so sollte ein Probetraining gemacht werden, dass auf
das Abnehmen spezialisiert ist. Der Kunde soll sich gut beraten fühlen und
möchte, dass auf seine Wünsche eingegangen wird. Gehöre ich hier hin? Silva hat
herausgefunden, dass die Ergebnisse zu 35 % besser sind, wenn man im Probetraining beispielsweise zwei Mitarbeiter und zwei Kunden dem neuen Kunden vorstellt. Das sorgt dafür, dass man Kontakte knüpft und das Gefühl bekommt

“Hier gehöre ich hin”.

Jahresplanung Ist das Probetraining beendet, sollte man dem Kunden einen Fitness-drink als Belohnung anbieten. Anschließend kann man eine Jahreszielplanung machen – der Kunde soll
erfahren, wie lang und wie oft er trainieren soll und mit welchem
Trainingssystem er seine Ziele erreichen kann. Das individuelle Jahresziel kann
man dem Kunden in Papierform präsentieren. All diese aufgeführten Punkte,
wenn man sie beachtet, geben Kunden beim Probetraining ein gutes Gefühl – sie
fühlen sich gut aufgehoben, gut betreut und herzlich willkommen

Antonio Silva

Über:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg
Deutschland

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

Injoy Studios und abcfinance schließen Kooperationsvereinbarung

Durch die Kooperation mit dem Finanzpartner abcfinance soll den den Studiobetreibern die Tür zu unkomplizierter Finanzierung ihrer Geräte, des Fuhrparks oder auch der Ausstattung geöffnet werden.

BildKöln, 26. Februar 2018. Seit 2016 sind die Injoy Franchisekette und die Muttergesellschaft Inline Teil der schweizerischen Migros-Gruppe. Auf dem deutschen Fitnessmarkt wird seitdem ein Expansionskurs verfolgt, der zu umfangreichem Investitionsbedarf in bestehende Standorte und bei der Neugründung von Injoy-Studios führt. “Der ungebrochene Trend zu qualitativ hochwertigem Training mit topmoderner Ausstattung, Technik und einem ansprechenden Ambiente verspricht ausgezeichnete Wachstumschancen”, meint Cristina Brandtstetter, Geschäftsführerin der Inline Unternehmensberatung. “Für unsere Franchisenehmer muss es möglich sein, schnell Investitionsentscheidungen zu treffen. Mit abcfinance haben wir einen Finanzpartner an der Seite, der nicht nur exzellente Branchenerfahrung hat, sondern auch die Professionalität von 40-jähriger Erfahrung.”

Finanzielle und organisatorische Entlastung

abcfinance ist ein Finanzdienstleister für Leasing, Mietkauf und Factoring. In speziellen Branchenteams, wie etwa der fitness-solutions, werden hauptsächlich Kunden aus dem deutschsprachigen Mittelstand bei ihren Investitionsvorhaben unterstützt. “Unsere Finanzierungslösungen passen optimal für Kunden aus der Fitnesswirtschaft. Wir bieten mit Rund-um-sorglos-Paketen und flexiblen Ratenverläufen maximale finanzielle und organisatorische Entlastung für die Injoy-Betreiber”, erklärt Frank Adler, Regionalleiter und Fitness-Branchenexperte bei abcfinance. Von einer Zusammenarbeit mit Injoy/Inline war er direkt überzeugt. “Injoy hat einen ausgezeichneten Ruf und wir sind froh, das Unternehmen als unseren Partner gewonnen zu haben.”

Vor allem mangelndes Verständnis für die Branche oder geringe Kenntnis der Objekte, wie zum Beispiel computergesteuerte Zirkeltrainings, führen bei Hausbanken und branchenfremden Anbietern oft zur Zurückhaltung. Durch eine Kooperation mit einem Kenner der Fitnessbranche können diese Hindernisse überwunden und weiteres Wachstum generiert werden.

Schnelle Entscheidungen finanzieren

Die Kooperation wurde beim alljährlichen Inline Kongress am 21. und 22.02.2018 in Berlin verkündet. Ab sofort können alle Injoy-Betreiber nun einen individuellen Leasingrahmen, ähnlich einem Dispokredit oder Kreditrahmen, beantragen. Die Bereitstellung des Rahmens ist kostenfrei und kann nach der Einrichtung für kurzfristige Investitionsentscheidungen unkompliziert in Anspruch genommen werden.

Über:

abcfinance GmbH
Herr Jan Königshofen
Kamekestr. 2-8
50672 Köln
Deutschland

fon ..: 0221/579 08-178
web ..: http://www.abcfinance.de
email : jan.koenigshofen@abcfinance.de

Über INLINE / INJOY
INLINE
Die INLINE Unternehmensberatung wurde im Jahr 1989 gegründet und hat sich seitdem zum idealen Businesspartner für kleine und große Unternehmen der Fitnessbranche entwickelt. Mehr als 100 Fachleute bilden ein exzellentes Expertenteam, das mit konzentriertem Fachwissen für den Erfolg der betreuten Unternehmen sorgt. INLINE ist bekannt als Franchisegeber der INJOY Fitnessstudios.
INJOY
Zu INJOY zählen in Europa mehr als 180 Studios. Alle Studios sind nach einem bewährten Franchisesystem inhabergeführt und stehen für eine qualitativ hochwertige und umfassende Betreuung der Mitglieder durch bestens ausgebildetes Personal. Rund 200.000 Mitgliedern vermittelt INJOY auf diese Weise einen aktiven und gesunden Lebensstil. INJOY ist mehrfach von verschiedenen Testinstituten ausgezeichnet worden.
Zum 01.01.2016 sind die Unternehmen INJOY und INLINE zu 100% von der Genossenschaft Migros Zürich (GMZ) respektive ihrer deutschen Tochtergesellschaft Migros Freizeit Deutschland GmbH übernommen worden.

Über abcfinance GmbH
abcfinance mit Sitz in Köln ist seit 40 Jahren auf Mobilienleasing und Factoring für mittelständische Unternehmen spezialisiert. In der Kölner Zentrale und bislang zwölf weiteren Geschäftsstellen im Bundesgebiet, Tochtergesellschaften in den Niederlanden und Österreich sowie der hauseigenen abcbank sind rund 730 Mitarbeiter beschäftigt.
Mit der abcbank verfügt abcfinance über ein Kreditinstitut, das auf die Refinanzierung von Forderungen aus Leasing- und Factoringgeschäften spezialisiert ist. Die Unternehmen gehören zur weltweit agierenden Werhahn-Gruppe.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

abcfinance GmbH
Herr Jan Königshofen
Kamekestr. 2-8
50672 Köln

fon ..: 0221/579 08-178
web ..: http://www.abcfinance.de
email : jan.koenigshofen@abcfinance.de

Fitnesscenter Marketing Tipps – Antonio Silva

Autor: Antonio e Silva: International anerkannter Experte für Gesundheitswirtschaft & Fitnessstudio Consulting: – Marketing Management Konzepten für Fitnessstudios

Bild1. Exakte Kenntnis der Umsatzzahlen
Wissen sie wie viel Kunde Umsatz pro Besuch (an Extras) im ihre Fitnessstudio ist? In einem guten Fitnessstudio konsumiert der Besucher (alle Besucher) zwischen 0,70 und 1,50EUR pro Tag und pro Besuch. Die Nutzungskosten (alle Mitglieder) bei gleichen Konditionen liegen zwischen 0,25 und 1,70EUR.Leider die Regel im eine Fitnessstudio ist das 30% der Kunden bringen 80% des Umsatzes an Extras. Ganz wichtig zu wissen: Welche Produkte lassen
die Kasse klingeln? Sortieren sie raus jede Produkt die nicht Umsatz bringt, und jede Produkt braucht ein Verkäufer die nur funktioniert wenn er Sonderprovision bekommt pro jede verkauf. Nicht vergessen; dass Verkaufs-Ziele immer klar formuliert sein sollten, damit alle Beteiligten wissen, wohin die Reise gehen soll.

2. Steigerung des Umsatzes
Es sollte zur Routine werden, dem Kunden nach der Gymnastik oder dem Indoorcycling bzw. davor, ein Fitnessgetränk zu empfehlen. Nach jede Gymnastik/ Indoorcycling bring der Instruktor immer alle Kunden zu Theke, z. B bei 5 Kurse am Tag sind 50 kunden mehr an der Fitness Theke die gerne ein Shape-Eiweiß Drink gerne nehmen.

3. Skicycling
Ein sehr kompaktes und effektives Training ist die Kombination von Indoorcycling und Ski-Training Gruppen Kurs-Stunde. Kunden für diese Sportart lassen sich über Kontakte zu Reisebüros ermitteln. Werbeslogan Mailing für alle Reisebüro Kunde : Skicycling. So wird man fit für den Ski-Urlaub. 8 Wochen Kurs nur 129,-EUR im Verbindung mit ihre Ski Reisebuchung.

4. Aufbau einer Empfehlungsmarketingstrategie
Gute Kontakte zu Friseurstudios, deren Kundenstamm ca 300-700 Kunden beträgt, können maßgeblich dazu beitragen, durch Empfehlungsmarketing die Kundenzahl des Firnessstudios zu erhöhen.

5. Erhaltung von Loyalität
Sind Kunden heute überhaupt noch loyal? Unzufriedene Kunden sind es nicht, zufriedene Kunden sind es auch nicht. Nur begeisterte Kunden sind Ihnen und Ihrem Fitnessstudio gegenüber loyal. Nur durch regelmäßige Überraschungen und Sondereinsätze erhalten Sie die Begeisterung Ihrer Kunden für Sie und Ihr Studio.
Kunden Aktivitäten: Lauftreffs, Moutain-Bike-Cross, Wasser-Ski-Kurs. Foto-Workshops, Ernährungsberatung mit Kochkurs, Welcome Party (4xJahr), Grillabend, Clubspiele etc.

6. Vorgabe fester Trainingszeiten
Der Trainer muss den Kunden durch gezielte Festlegung der Zeitpläne in Kombination mit bestimmtem Fitnesstraining steuern. Der Kunde erfährt sich dadurch als wichtig und das Kündigungsrisiko und Kosten werden minimiert. Trainingsplanung und -Steuerung ist Fitnesstrainer Verantwortung gebiet, nutzen sie check ins für Mehrkosten Steuerung. Der Umsatz lässt sich über zwei Hebel steigern (1.-weniger trainingsbesuche, 2.-weniger Kündigungen).

7. Fitnessstudioempfehlung durch Kunden
Gelegentlich lässt sich wochenweise eine Aktion “Kunde wirbt Kunde” durchführen, bei dem bestehende Kundenbeziehungen genutzt werden, um Neukunden zu akquirieren. Probetrainings werden mit Rabattgutscheinen für Autowäschen, Abos mit entsprechend höheren Vergünstigungen bei Autopflegecentern angeboten. Es empfiehlt sich, derartige Aktionen mit einer in der Nähe gelegenen Tankstelle zu vereinbaren. Bei Autowäsche Kunden Aktionen Gutscheinen sind typischerweise sehr erfolgreich das ganze Jahr eingesetzt werden

8. Konkurrenzlos durch Spezialisierung
Unterscheiden Sie sich von der Konkurrenz – wenn sie nicht von ihrer Konkurrenz sich deutlich unterscheiden können, dann unterscheide sich nur der Preis und das ist sehr gefährlich für sie. Es entspricht dem Kundenwunsch, sich für ein Fitnessstudio zu entscheiden, das sich genau auf die Problematik spezialisiert hat, für die der Kunde Unterstützung beanspruchen möchte. So ist es sehr zu empfehlen, sich beispielsweise auf Bereiche wie “Abnehmen”, “Rückentraining” oder “Gruppen Training” zu spezialisieren.
Ein “misch wahre handeln Fitnessstudio” funktioniere nicht mehr. Kunden wollen Spezialisten.

9. Einsatz von Werbeslogans – Die “Whow-Effekte” erzeugen
Ein Werbeslogan wie “Unsere Kunden verlieren durchschnittlich 8cm Hüftumfang pro Jahr – Jetzt sind Sie dran.” in entsprechender Aufmachung in Ihrem Fitnessstudio, auf Plakaten, in Zeitungen oder im Internet präsentiert, lockt Kunden an.

10. Umgang mit “passiven Mitgliedern”
Wie viele Ihrer Fitnessstudiomitglieder haben einen Vertrag, sind jedoch nicht aktiv? Wenn Sie mehr als 35% “passive Mitglieder” in Ihrem Kundenstand haben, wird es bezüglich der Rentabilität Ihres Studios problematisch. In dem Moment, in dem die Passivkunden (mehr als 60 Tage ohne Training besuch) realisieren, dass sie ausschließlich zahlende Mitglieder sind, kündigen sie ihren Vertrag. Dem entgegenzuwirken lässt es sich beispielsweise durch Telefonaktionen (“Wir haben dich vermisst”), die die Fitnessstudiomitarbeiter durchführen und dafür entsprechende Vergütung (z.B. in Form von Urlaubstagen) erhalten. Über die Softwarestatistik erfahren Sie den Erfolg Ihrer Aktion.

11. Gewinn erzielen mit Mitgliedskündigungen
Erhalten Sie die schriftliche Kündigung eines Kunden, erhält er eine Kündigungsbestätigung. Gleichzeitig bieten Sie ihm an, dass, falls er sein Abo an einen Bekannten weitergibt, dieser sofort in den Vertrag einsteigen kann, und er selbst 50EUR Prämien erhält. Ein weiteres Angebot könnte dahingehend ausfallen, dass bei Fortsetzung seines Vertrags der Partner des Kunden 12 Monate für die Hälfte des Beitrages trainieren kann.

12. Facebook als Kundenmultiplikator
Informieren Sie Ihre Mitglieder darüber, dass ab sofort sämtliche Fitnessstudionews (Interviews mit Trainern, Fotos und Filme von der Anlage, Gymnastikprogramme) ausschließlich über eine Fitnessstudio Facebook Seite zu lesen sein werden. Voraussetzung ist die Anmeldung eines jeden Kunden bei Facebook, was die Trainer bei Vertragsabschluss automatisch tun.

13. Kundengewinn durch qualitativ gute Eingangstests
Qualität bedeutet in diesem Fall, speziell auf den Kunden zugeschnittene Problemlösungen auszuarbeiten. Ein Rahmenprogramm zu erstellen, mittels dessen der Kunde innerhalb von drei Monaten bereits Erfolge erzielt.

14. Titel als Werbeträger
Anzeigen, die Kunden auf Ihr Fitnessstudio aufmerksam machen sollen, bedürfen eines ausgefeilten und treffenden Titels. Beispielsweise “Es reicht – Ich kann nicht mehr” als Anzeige für ein Gewichtsverlustprogramm oder “Düsseldorf wird fit” als Kampagne gegen Kreislaufprobleme.

15. Kundengewinnung durch Urlaubszeitnutzer
Bieten Sie den Kunden für die Zeit, in denen sie in Urlaub fahren (also nicht bei Ihnen trainieren) an, eine Ersatzperson trainieren zu lassen. Diese könnte ein potentieller Neukunde sein.

16. Diabetiker als neue Fitnesskunden
Der International Diabetes Federation (IDF) ist zu entnehmen, dass 12% der Deutschen Diabetiker sind. Täglich erkranken mehr als 700 Menschen an Diabetes Typ 2. Reha-Sport für Diabetiker könnte ein Sportangebot sein, für das Ihre Mitarbeiter geschult werden sollten und das von der Krankenkasse bezuschusst wird.

17. Preiserhöhungsklausel als Bestandteil des Fitnessstudiovertrags
Der Kunde muss diese Klausel in seinem Vertrag finden (jedes Jahr eine Preisanhebung von 1 EUR pro Monat), da er ansonsten den festgelegten Preis als “essentiale negotii”, also Grundkonsens des Vertrags betrachten kann, der nicht veränderbar ist und ihm erlauben würde, das Abo fristlos zu kündigen.

18. Taxen als fahrbare Werbefläche
Die Gründe für die Werbung für Ihr Studio auf Taxen liegen auf der Hand. Das Taxi ist als fahrende Werbung 24 Stunden an interessanten Plätzen in Ihrer Stadt unterwegs. Kontaktieren Sie Taxifahrer, die für Sie Miniortspläne mit Fitnesstageskarten an ihre Fahrgäste auf Provisionsbasis verteilen können.

19. Interesse an Fitness wecken
Zwei Möglichkeiten, das Interesse an Fitness schon vor dem Probetraining zu wecken, sind
– Eingangsgehwegtafeln (vor Ihrem Studio wird auf einer Tafel angezeigt, welche Kunden zum Probetraining kommen)
– Erlebnis check-in (mit dem Umkleideschrankschlüssel erhält jeder Kunde eine Karte im DIN A 4 Format, auf der Folgendes vermerkt ist: 1. Name des Kunden (handschriftlich) ebenso wie der Satz:” Sie werden heute vom Personaltrainer ….. betreut.) Abschließend erhält jeder Kunde ein Willkommensgetränk. Die Kunden fühlen sich professionel betreut und gut aufgehoben. Die Chancen auf eien Vertrag werden optimiert.
2. Anamnese, Probetrainingsablauf, Zielvereinbarung, Blutdruckmessung, Jawon Medical Körperanalyse.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien bereits jetzt ein Frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Neues Jahr 2015 – www.antoniosilva.de

Über:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg
Deutschland

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

Autor: Antonio e Silva: International anerkannter Experte für Gesundheitswirtschaft & Fitnessstudio Consulting: – Marketing Management Konzepten für Fitnessstudios – kennt den internationalen Gesundheits-und Fitnessmarkt wie seine eigene Westentasche: Seit nunmehr 34 Jahren sammelt er Erfahrungen in einem der wohl härtesten Wirtschaftsbereiche, dem internationalen Freizeit- und Fitness-Markt. Dabei kommen ihm seine Marktkenntnisse im In- und Ausland zugute, die ihm helfen, Trends und neue Entwicklungen für viele prominente Unternehmen in der Fitness Industrie umzusetzen. Durch zahlreiche Beiträge und seiner Tätigkeit als Referent (über 300 Fachartikel- Fitness Management International ,BodyMedia, Bodylife, FitnessClub), 3 Fitness Management Bücher und 1 Multi Media Fitness Manager CD) in der Internationalen Fachpresse hat sich Antonio e Silva darüber hinaus einen Namen gemacht

Pressekontakt:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

Erhöhung der Anzahl der Fitness-Mitglieder

Antonio e Silva: International anerkannter Experte für Gesundheitswirtschaft & Fitnessstudio Consulting: – Marketing Management Konzepten für Fitnessstudios – kennt den internationalen Fitness Markt.

BildDas Hauptziel jedes Fitnessstudios ist eine Gewinnerzielung, zufriedenstellende Rentabilität, Liquidität, zufriedene Fitness Kunden, gutes Betriebsklima. Um den Umsatz Ihres Fitnessstudios jedes Jahr zu steigern, bieten sich folgende fünf Möglichkeiten an:

Erhöhung der Anzahl der Mitglieder
Erhöhung der Monatsbeiträge
Erhöhung der Zusatzverkäufe
Reduzierung der Kosten
Reduzierung der Kündigungen

Erhöhung der Anzahl der Mitglieder

Der einfachste Weg die Zahl der Fitnessmitglieder zu erhöhen, bedeutet Konzentration auf:

Firmen Fitness Konzepte
Organisation eines Fitnessstudio Promotion Teams
Einführung eines Partner Abo Konzeptes

Wir bringen deinen Arbeitgeber” ins Schwitzen”

Der Fitnesstrainer informiert seinen Kunden über die Kampagne: “Wir bringen deinen Arbeitgeber ins Schwitzen.” Die Vorgehensweise ist einfach: Der Kunde vermittelt seinem Arbeitgeber einen Termin zum Thema BGM(Betriebliches Gesundheitsmanagement) und erhält für jeden neu geworbenen Kollegen einen kostenlosen Monatsbeitrag. Ihr Ziel ist, eine Firmen Fitnessvereinbarung zu verkaufen. Parallel dazu senden Sie allen Mitgliedern einen Brief mit Folder, in dem diese Kampagne erklärt ist. Sie werden bemerken, dass Sie in kürzester Zeit Termine mit dem Arbeitgeber in Ihrer Region bekommen.

Ein Tipp: Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Industrie- und Handelskammer (IHK) vor Ort auf, denn dort finden sich Ansprechpartner, die Sie beraten können.

Die Industrie- und Handelskammer organisiert regelmäßig einen Erfahrungsaustausch zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Mit diesem Infoaustausch soll erreicht werden, dass Unternehmen vor Ort gemeinsam mit der IHK Firmenfitness Konzepte organisieren.

Sie müssen natürlich ein festes Konzept für BGM haben:

Analyse zur Zielsetzung (Welche Bedürfnisse haben die Mitarbeiter?)
Planung und praktische Umsetzung von Maßnahmen (Welche konkreten Maßnahmen sind sinnvoll?)
Evaluation (Auswertung und Feedback)

Natürlich macht dies einen oder mehrere Mitarbeiter, die für diese Abteilung verantwortlich sind, um das gesamte Projekt kontinuierlich am Laufen zu halten, erforderlich.

Fitnessstudio Promotion Team

Die Zeit, auf neue Kunden zu warten, ist vorbei, es obliegt einzig Ihrer Initiative, ob die Zahl der Fitnesskunden in Ihrem Studio sinkt oder steigt.

Der Konsument benötigt immer mehr Kaufimpulse, um sich für ein Produkt zu entscheiden. Fitnessstudios müssen radikal umdenken, das Anspruchsniveau der Fitness Kunden steigt permanent, deshalb ist es sehr wichtig, die Interessenten mit Outdoor Promotion zu informieren. Das ist ein harter Prozess, der jedoch exzellent funktioniert. Die persönliche und individuelle Ansprache Ihrer Zielgruppe eröffnet Ihnen Raum für den aktiven Dialog mit Ihren zukünftigen Kunden. Mit einem nachhaltigen Erlebnis in den Fokus eine Kaufentscheidung.

Sie als Studiomanager müssen dafür sorgen, dass stets neue Interessenten Ihr Studio regelmäßig besuchen. Statistisch muss wöchentlich die Anzahl der Anrufe, der Besucher und der Probetrainings erfasst werden. Es empfiehlt sich, sofort eine Out Door Promotion zu starten, falls die wöchentliche Statistik eine mehr als 20% Differenz aufweist.

Einkaufszentren oder Apotheken sind ideal, um Kunden anzusprechen, ihnen einen Termin in Ihrem Fitnesscenter schmackhaft zu machen, stellen Sie im Gespräch eine Körperanalysemessung (Kennen Sie ihr biologisches Alter? Wie alt sind Sie wirklich?) vor und vereinbaren möglicherweise einen ersten Trainings Termin.

Meine Erfahrung: 5 Stunden Promotion Aktion = 70 Körperanalysemessung = 50 Probetraining Termine = 30 Fitness Abos.

Partner-Plus Card

Kennen Sie den Hauptgrund, warum viele Kunden das Fitnessstudio nach kurzer Zeit wieder verlassen?

Weil der Partner (Freund, Freundin, Ehepartner) unzufrieden ist, wenn Ihr Kunde regelmäßig in der Anlage trainiert und der Partner währenddessen gelangweilt zuhause sitzt.

Schaffen Sie Abhilfe:

Laden Sie den Partner des Kunden zum Probetraining ein – und bieten Sie einen deutlich günstigeren Ehepartner-Tarif (die zweite Person bezahlt nur den halben Preis) für den Lebensgefährten oder Ehepartner an. So ist dieser und ihr Kunde gleichzeitig zufrieden, und Sie haben gleich zwei Fliegen – pardon, zwei Kunden – mit einem Schlag gefangen.

Informieren Sie Ihre Mitglieder mit einer Brief Mailing Aktion und begrenzen Sie die Entscheidungszeit auf maximal 6 Wochen.

Über:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg
Deutschland

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

Antonio e Silva: International anerkannter Experte für Gesundheitswirtschaft & Fitnessstudio Consulting: – Marketing Management Konzepten für Fitnessstudios – kennt den internationalen Gesundheits-und Fitnessmarkt wie seine eigene Westentasche: Seit nunmehr 38 Jahren sammelt er Erfahrungen in einem der wohl härtesten Wirtschaftsbereiche,dem internationalen Freizeit- und Fitness-Markt. Dabei kommen ihm seine Marktkenntnisse im In- und Ausland zugute, die ihm helfen, Trends und neue Entwicklungen für viele prominente Unternehmen in der Fitness Industrie umzusetzen. Durch zahlreiche Beiträge und seiner Tätigkeit als Referent (über 200 Fachartikel- Fitness Management International ,BodyMedia, Bodylife, FitnessClub, EuropeanSports), 3 Fitness Management Bücher und 1 Multi Media Fitness Manager CD) in der Internationalen Fachpresse hat sich Antonio e Silva darüber hinaus einen Namen gemacht. Antonio Silva bietet zur Zeit etwa 140 Seminare pro Jahr an und betreuet in jedem Jahr mehr als 1.700 Seminarbesucher.

Pressekontakt:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

“Sport, Sicherheit und Gesundheit gehören zusammen”

Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft: Hamburger Softwarehaus kooperiert mit Krankenkassen und Versicherern im Fitness- und Sportmarkt.

Bild“NoRisk”: Unter diesem Arbeitstitel startet die Magicline GmbH, Marktführer für Fitnessstudio-Verwaltungssoftware im deutschsprachigen Raum, derzeit ein Pilotprojekt mit verschiedenen Versicherungsunternehmen. Das Ziel: Die sportlichen Aktivitäten der zurzeit über drei Millionen Trainierenden mit einem individuellen Sicherheitskonzept zu verknüpfen, das sich hautnah an das sportliche Leben der Menschen anpasst. Die Konfiguration soll dabei einfach und bequem über die neue Fitness-App “NoExcuse” aus der Hamburger Softwareschmiede erfolgen.

“Sport, Sicherheit und Gesundheit sind Themen, die eindeutig zusammengehören”, sagt Daniel Hanelt, Geschäftsführer von Magicline. Mit der App “NoExcuse”, die seit April 2017 in den AppStores für iOS und Android zur Verfügung steht, wolle Magicline den Trainierenden in den rund 3.400 angeschlossenen Studios einen “zentralen Hub für das gesamte sportliche Leben” bieten, so Hanelt. Neben vielen nützlichen Funktionen rund um das Training und der Kommunikation mit dem Studio soll hier auch eine flexible Gesundheitsvorsorge- und Sicherheitswelt entstehen.

“Kooperationen zwischen Krankenkassen und Studios gibt es seit vielen Jahren. Durch die Integration in die App ergeben sich ganz neue Möglichkeiten, sowohl für die Studios als auch für die Mitglieder. Hinzu kommen freiwillige Optionen, zeitgenaue, günstige Absicherungen etwa gegen Unfall und Diebstahl für die Zeit des Trainigs zu nutzen”, erläutert Hanelt, und fügt hinzu: “Die Studios profitieren gleich mehrfach: Sie positionieren sich neu und vor allem modern am Gesundheitsmarkt, reduzieren ihr Haftungsrisiko, bieten ihren Trainierenden neue Mehrwerte und haben einen neuen Zugang zu gesundheitsbewussten Zielgruppen der Kassen und Versicherer”.

Den beteiligten Versicherern und Kassen böte das Konstrukt nicht nur spannende Mehrwerte und Kommunikationswege, sondern auch die Option, in einem hochwertigen und vor allem digitalen Umfeld mit neuen Leistungen präsent zu sein und ein ganzheitliches Sport- und Freizeiterlebnis mit zu prägen.

Erste Krankenkassen und Versicherer sind bereits an Bord

Die Konzepte reichen dabei vom Angebot modularer und kostengünstiger Sicherheits-Bundles wie Unfallversicherung, Diebstahlversicherung oder Krankenzusatz-Angeboten bis hin zur Anreicherung von Mehrwert- und Bonussystemen. Mehrere Versicherer und Krankenkassen haben sich bereits zur Kooperation mit Magicline im Rahmen des Projektes entschieden. Mit weiteren Unternehmen der Branche sei man im kreativen Austausch.

“Wir rechnen damit, dass die ersten Features und Angebote der Sicherheitswelt bereits Ende 2017 in unserer App verfügbar sein werden”, kündigt Hanelt an. Für die Versicherungsunternehmen bedeute dies nicht nur einen neuen Zugang zu einer besonders attraktiven Zielgruppe, sondern auch einen Einstieg in einen dynamischen digitalen Markt und eine Möglichkeit, den eigenen Versicherten einen Zusatznutzen außerhalb der eigenen Produkte zu liefern.

Magicline zählt zu den Softwarepionieren der Fitnessbranche und bietet seit über 25 Jahren Branchensoftware an. Das über 140köpfige Team erschließt neben dem deutschen derzeit auch internationale Märkte.

Erfolgreicher Start für “NoExcuse”

Indessen berichtet Magicline von einer positiven Resonanz in den Fitnessstudios und bei den Trainierenden. Daniel Wischer, Chief Product Officer bei Magicline, berichtet: “Für Studios und Trainierende ist die kostenfreie “NoExcuse” App eine tolle Bereicherung. Sie steigert damit nicht nur den Trainingserfolg, sondern verbessert auch die Kommunikation zwischen Studio, Trainer und Mitglied erheblich.”

Versicherer und Krankenkassen, die auch an einer Kooperation mit Magicline interessiert sind, können sich unter http://newfinance-exklusiv.de/ml-partnerinfo/ weiter informieren.

Über:

Magicline GmbH
Herr Jens Kappe
Raboisen 6
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 0404293420
web ..: http://www.magicline.com
email : info@magicline.com

Magicline ist Marktführer für Managementsoftware im Fitnessmarkt in Deutschland.

Pressekontakt:

NewFinance Mediengesellschaft mbH
Herr Rainer Demski
Planegger Straße 9a
81241 München

fon ..: 089 922 864 17
web ..: https://newfinance.de
email : redaktion@newfinance.de

Fitnessstudio – Steigern Sie Ihr Umsatzpotenzial

Antonio e Silva: International anerkannter Experte für Gesundheitswirtschaft & Fitnessstudio Consulting: – Marketing Management Konzepten für Fitnessstudios

BildSteigern Sie Ihr Umsatzpotenzial

Ein durchschnittliches Fitnessstudio nutzt nur etwa 40% seines Umsatzpotenzials. Die Frage muss also lauten: “Wie schöpfe ich auch die restlichen 60% aus?”

Bei der Frage nach den Umsatzpotenzialen wird zu häufig auf das Umfeld des Fitnessstudios geschaut. Wichtiger ist jedoch ein Blick auf das Fitnessstudio selbst. Besonders das Angebot und dessen Nutzung durch die Mitglieder bedürfen dabei kritischer Betrachtung. So ist z.B. ein Fitnesstest nicht bloß als Angebot zu bewerten, da er gleichzeitig auch ein Bild des Unternehmens zeichnet und als Visitenkarte Ihrer Arbeit dient – ebenso wie die Art, wie Sie mit Ihren Mitgliedern, z.B. im Verkauf, umgehen. Stimmen Angebot und Unternehmensbild nicht, werden die Mitglieder Sie verlassen. Doch wohin gehen Sie? Und wie kann ich mit den eingehenden Kündigungen immer noch Geld verdienen?

Sie brauchen sich diese Fragen jedoch nicht zu stellen, wenn Sie Ihr Umsatzpotenzial voll ausschöpfen. Denn dann bleiben die Mitglieder Ihnen treu. Da durchschnittlich leider nur 40% der Umsatzpotenziale genutzt werden, geht es darum, Ideen für Umsatzsteigerungen zu entwickeln und auch die Mitarbeiter produktiv einzubinden.

Qualität im Studio als Umsatz-Wachstumsmotor.

Die drei wichtigsten Eigenschaften, die ein Fitnessstudio mit sich bringen sollte:

Qualitativ sein
Verlässlich sein
Transparent sein

Qualitativ, Verlässlich und Transparent zu sein, das bedeutet, Sie setzen nur auf Medizinische Konzepte. Es gibt leider immer wieder Fitnessstudio Inhaber, die stärker auf dubiose Konzepte setzen ( z.B. zum Abnehmen oder Rücken Training ), die in einem seriösen Fitnessstudio nichts zu suchen haben. Ausschließlich schnelles Geld verdienen zu wollen, zieht schnell einen schlechten Ruf Ihres Fitnessstudios nach sich. Je häufiger Sie sogenannte “Zauberei Produkte” anbieten, desto eher bleiben die guten 50plus Kunden aus. Die entscheidenden Kriterien für ein Fitness Abo bei 50plus Kunden sind Qualität, Verlässlichkeit und Transparenz. Sie erzielen eine effizientere und schnellere Umsatzsteigerung, wenn Sie langfristig auf solide Kompetenz setzen. Mehr “Medizin und Krankheit Themen ” im Fitnessstudio sorgt auf Dauer für Geschäftsstabilität. Das Motto lautet: Stabilität ist die Basis des Geschäfts.

Freizeitstress, keine Zeit! Das FIT-Wochenende ABO

Bieten Sie ein Intensiv- und Effektivtraining für Menschen, die weniger Zeit haben. Zirkeltraining, Galileo® Training oder EMS Angebote sind eine sehr gute Lösung. Mehr als 40% der potentiellen Kunden, die Interesse an einem Fitness Training haben, gehen nicht ins Fitnessstudio, weil sie denken, sie müssen bei jedem Besuch2 bis 2,5 stunden Zeit investieren und das dreimal die Woche. “So viel Zeit habe ich in die Woche nicht” lautet das Argument, das sie davon abhält, langfristig einen Kursbeitritt zu erwägen. Das ist auch der Grund, weshalb die Mikro-Studios einen enormen Zuwachs in Deutschland haben. “Kurz und effektiv” ist das Motto. Reduzieren Sie die Trainingszeit für die Kunden und Ihr Umsatz wird wieder steigen. Das Wochenende bietet ausreichend Zeit für Sport, deshalb offerieren Sie Ihr bestes Angebot (Gruppentraining) am Wochenende. Das Konzept: Das FIT-Wochenende ABO ist dafür ein großartiges Beispiel. Ein Jahres Abo nur mit Trainingsmöglichkeit an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen. Werben Sie mit: Keine Zeit für Sport? Bei uns kein Problem, testen Sie unser Wochenende FIT ABO all inklusive.

Entwicklung eines positiven Bildes Ihres Fitnessstudios.

Wissen Sie wie ihr Fitnessstudio Image in Ihrer Stadt ist? Möglicherweise nicht, Sie haben vielleicht noch nie darüber nachgedacht. Ein positives Image ist Gold wert. Die Regel dafür lautet: ein Top Image= Top Umsätze. Projizieren Sie diese Gleichung auf Ihr Lieblingsrestaurant. Was fördert das gute Image? Gute Qualität, tolles Ambiente und ein abgerundetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wie ist es dazu gekommen? Unter anderem durch regelmäßige Platzierung des Restaurants in der Lokalpresse mit Berichten über exklusive Menükonzepte.

Der effektivste Weg Ihr Fitnessstudio Image zu verbessern ist: Starten Sie eine PR Spenden Aktion mit einer neuen Kampagne. Der Titel – Sie nehmen ab und wir spenden. Abnehmen für einen guten Zweck. Für jedes verlorene Kilo spenden wir einen Euro.

Wichtig: Ein lokales Spendenengagement hat einige Vorteile. Viele Spender finden es befriedigend, gut nachvollziehbar und überprüfbar, wenn die Spendengelder in der Nähe ihres Heimatortes verbleiben (Kinderheime, Altenhilfe, Kinderstationen von Krankenhäusern).

Mit Kündigung von Mitgliedschaften Geld verdienen.

Erhalten Sie die schriftliche Kündigung eines Fitness Kunden, erhält er eine Kündigungsbestätigung. Gleichzeitig bieten Sie ihm an, dass, falls er sein Abo an einen Bekannten weitergibt, dieser sofort in den Vertrag einsteigen kann, und er selbst 50EUR Prämie erhält. Ein weiteres Angebot könnte dahingehend ausfallen, dass bei Fortsetzung seines Fitness Vertrags der Partner des Kunden 12 Monate für die Hälfte des Beitrages trainieren kann. 35% meiner ausgetretenen Mitglieder haben mir einen “Nachfolger” besorgt. Auf diese Weise fangen die Neuabschlüsse die Mitgliederkündigungen besser auf, und die Geschäftsbilanz bleibt in einem relativen Gleichgewicht.

Über:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg
Deutschland

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

Antonio e Silva: International anerkannter Experte für Gesundheitswirtschaft & Fitnessstudio Consulting: – Marketing Management Konzepten für Fitnessstudios

Pressekontakt:

formedo GmbH
Herr Antonio Silva
Schloßbergstr. 28
38315 Hornburg

fon ..: 01722704735
web ..: http://www.formedo.de
email : silva@formedo.de

3P erweitert MyKronoz Portfolio mit Activity Tracker ZeCircle2

Sondershausen/Genthod, 16. Mai 2017 – Der Sales-Added Distributor 3P Price Performance Products GmbH führt ein weiteres Wearables Modell der Marke MyKronoz in Deutschland ein.

BildDie Schweizer Wearables Spezialisten Kronoz LLC entwerfen, entwickeln und produzieren Produkte, die zu einem zunehmend mobilen, vernetzten und digitalen Lebensstil sehr gut passen. Der Kern der Marke MyKronoz zielt dabei auf die Erleichterung und Verbesserung des mobilen Benutzererlebnisses durch stilvolles und funktionales Zubehör.

Seit 2014 überzeugt MyKronoz mit Smartwatch und Fitnesstracker Kollektionen wie ZeFit, ZeRound oder ZeWatch. Neu ist nun die zweite Generation des Bestsellers ZeCircle2. Der Fokus liegt auch hier nicht nur auf aktueller App-Technologie, sondern wie üblich bei MyKronoz auf dem modernen Schweizer Design.

“Mit ZeCircle2 haben wir wieder einen topaktuellen Activity Tracker bekommen. Er bietet für diese Preiskategorie Super Ausstattungen wie OLED Touchscreen, Schrittzähler, Kalorienzähler, Schlafmodi, Anrufbenachrichtigungen, Social Media News und die Finde-Mein-Telefon-Funktion. Vom Markt hebt sich der Tracker dahingehend zusätzlich ab, dass auch kontaktlose Bezahlen via NFC mit MyKronoz Pay möglich ist” sagt Andreas Hartung, Geschäftsführer der 3P GmbH.

Anders als bei vielen Wettbewerberprodukten ist die Kompatibilität der MyKronoz-Sortimente nicht auf einzelne Smartphones beschränkt. Vielmehr können über Bluetooth Verbindung die meisten Handy-Modelle, die über die Betriebssysteme Android, iOS und Windows Phone laufen, mit den MyKronoz Smartwatches verbunden werden.

Die neue Kollektion ZeCircle2 ist mit einer sehr attraktiven UVP von je 59,99 Euro versehen und ab sofort im Fachhandel und ausgewählten online-Portalen erhältlich.

Über:

3P – Price Performance Products GmbH
Herr Jörg Liesenhoff
Kurt-Lindner-Str. 8
99706 Sondershausen
Deutschland

fon ..: +49 3632 5420033
fax ..: +49 3632 5420035
web ..: http://www.3p.de
email : pr@3p.de

Der Sales-Added-Distributor 3P – Price Performance Products GmbH wurde aus dem Etailer OVT hervorgehend 2006 gegründet. Aktivitätsschwerpunkte sind seitdem die Distribution und der konzeptionelle Vertrieb von elektronischen Konsumgeräten, die im Fachhandel, Etail und Großvertriebsformen platziert werden. Zusätzlich bietet 3P komplette Fulfillment Dienstleistungen (Abwicklung, Schnittstellen, Etailer-Anbindungen etc.) für in- und ausländische Lieferanten an. Aufgrund der starken Expansion über die Jahre entwickelte sich 3P zum Exklusivdistributor verschiedener Hersteller im deutschsprachigen Raum. In diesem Rahmen wurde das Marken- und Produktprogramm entsprechend weiterentwickelt und der Fokus auf innovative Multimedia-Technik, mobiles Zubehör und technische Lifestyle Produkte gelegt. Als Ergebnis werden Fachhändlern und Endkunden kontinuierlich aktuelle und attraktive Hersteller und Marken sowie ganze Produktkonzepte zur Verfügung gestellt. http://www.3p.de

Pressekontakt:

3P – Price Performance Products GmbH
Herr Jörg Liesenhoff
Kurt-Lindner-Str. 8
99706 Sondershausen

fon ..: +49 3632 5420033
web ..: http://www.3p.de
email : pr@3p.de