Pathfinder präsentiert Marktausblick: Reservierungsplus von 36 % trotz steigender Spritkosten und Inflation

VANCOUVER, British Columbia, 28. Juni 2022 – Pathfinder Ventures Inc. (TSXV: RV) (OTCQB: RVRVF) (das Unternehmen oder Pathfinder) freut sich, im Vorfeld der herannahenden Hochsaison einen Ausblick auf den Wohnmobil- und Campingmarkt zu präsentieren. Trotz Inflation und steigender Treibstoffkosten meldet das Unternehmen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ein Plus von 36,3 % bei den Buchungen.

Für den Zeitraum vom 20. Juni bis zum 4. September 2022 kann Pathfinder Reservierungen für insgesamt 16.149 Übernachtungen in allen drei Camping-Resorts vorweisen. Das sind insgesamt 4.304 Übernachtungen mehr als im selben Zeitraum des Jahres 2021 und entspricht einem Plus von 36,3 % bei den Gesamtübernachtungen im Jahresvergleich.

Steigende Spritpreise wirken sich nur minimal auf die Buchungen aus

Das Unternehmen beobachtet, dass immer mehr auswärtige Gäste aus dem Norden von British Columbia und aus Alberta vor allem wegen der steigenden Treibstoffkosten in der Nähe ihres Wohnortes bleiben wollen. Pathfinder hat außerdem erfreut festgestellt, dass diese Reservierungen rasch von Gästen aus dem Lower Mainland und aus Vancouver Island nachgebucht werden.

Gerne würden wir Gäste von außerhalb bewirten und ihnen das einzigartige Erlebnis der Pathfinder Camp Resorts bieten, aber wir verstehen natürlich, dass die steigenden Anreisekosten eine Bürde darstellen, meint COO Stan Duckworth. Um so mehr freut es uns natürlich, mehr Gäste aus der Region begrüßen zu können, die sich ebenfalls für einen Aufenthalt in vertrauter Umgebung entschieden haben und den Urlaub in einem erstklassigen Camping-Resort, aber ohne hohe Treibstoffkosten, genießen wollen.

Neue Unterkünfte mit festem Dach bieten noch mehr Möglichkeiten zum Übernachten

Das Unternehmen hat vor kurzem das Unterkunftsangebot an seinen Standorten in Fort Langley und Parksville erweitert. Das Fort Camping Resort in Fort Langley bietet ab sofort eine Wohnmobilvermietung vor Ort an, bei der die Gäste das Wohnmobilerlebnis genießen können, ohne sich selbst um Benzin- und Versicherungskosten oder das Schleppen eines Wohnwagens kümmern zu müssen. Pathfinder Parksville gibt zudem bekannt, dass nun auch eine neu renovierte Feriensuite für Gäste ohne Wohnmobil bzw. Wohnwagen verfügbar ist.

Herr Joe Bleackley, der als CEO, Gründer und Director von Pathfinder verantwortlich zeichnet, meint dazu: Wir haben ein Pilotprogramm mit Wohnmobilvermietung vor Ort und Vermietung von Bungalows gestartet. Wir testen den Markt und können schon jetzt zu Beginn eine starke Nachfrage und ein sehr positives Feedback verzeichnen. Außerdem sondieren wir mögliche Geschäftsbeziehungen und Partnerschaften mit Wohnmobilvermietern und internationalen Reiseveranstaltern, um den wiederkehrenden Trend der europäischen Touristen, die British Columbia und Kanada mit dem Camper erkunden wollen, zu stärken.

Über Pathfinder Ventures

Pathfinder Ventures Inc. hat sich dem Aufbau eines Netzes von erstklassigen, gehobenen und familienfreundlichen Wohnmobilparks und Campingplätzen unter dem Namen Pathfinder Camp Resorts verschrieben. Pathfinder betreibt derzeit drei Camping-Resorts in British Columbia und setzt beim Ausbau seines Netzwerks sowohl auf Übernahmen als auch auf Neubauten. Das Unternehmen sieht seine Geschäftschance im wachstumsstarken Markt der Kanadier, die mit einem Wohnmobil die freie Natur erleben wollen.

Im Namen des Board of Directors des Unternehmens:

Joe Bleackley
Chief Executive Officer, Gründer und Director
Pathfinder Ventures Inc.

Unternehmenskontakt:
Joe Bleackley
Chief Executive Officer und Director
Tel.: (604) 914 2575
E-Mail: ir@PathfinderVentures.ca
Website: PathfinderVentures.ca

Investor Relations Kontakt:
Anthony Simone
Simone Capital Corp.
Telefon: (416)-881-5154
E-Mail: asimone@simonecapital.ca

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die hierin enthaltenen Informationen genehmigt oder abgelehnt.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung (der “U.S. Securities Act”) oder den Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert und dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder an US-Personen angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind gemäß dem U.S. Securities Act und den anwendbaren Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert oder es liegt eine Befreiung von einer solchen Registrierung vor.

Vorausschauende Informationen Vorsichtshinweis

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf die zukünftige Geschäftstätigkeit des Unternehmens beziehen, sowie andere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Begriffe wie “wird”, “kann”, “sollte”, “erwartet” und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten darstellen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen über die zukünftigen Pläne und Ziele des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, gehören die Risiken, die von Zeit zu Zeit in den von dem Unternehmen bei den Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen aufgeführt werden.

Der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich die Annahmen, die bei der Erstellung von zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, als falsch erweisen können. Ereignisse oder Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich von den vorhergesagten abweichen. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Solche Informationen können sich, auch wenn sie vom Management zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Vorsichtshinweis ausdrücklich eingeschränkt. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu überarbeiten.

Im Falle von RV enthält diese Pressemitteilung bestimmte “zukunftsgerichtete Aussagen”, die RV betreffen und nicht aus historischen Fakten bestehen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele von RV beschreiben, einschließlich Formulierungen, die besagen, dass RV oder sein Management den Eintritt eines bestimmten Zustands oder Ergebnisses erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie “glaubt”, “geht davon aus”, “erwartet”, “schätzt”, “kann”, “könnte”, “würde”, “wird” oder “plant” gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Ungewissheiten behaftet. Obwohl diese Aussagen auf Informationen beruhen, die RV derzeit zur Verfügung stehen, kann RV nicht garantieren, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen der Geschäftsleitung entsprechen werden. Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die mit zukunftsgerichteten Informationen verbunden sind, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem die Zielsetzungen, Ziele oder Zukunftspläne von RV, Aussagen zu den prognostizierten Einnahmen und Erträgen sowie das erwartete zukünftige Wachstum in neuen Märkten. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von solchen vorausschauenden Informationen abweichen, gehören unter anderem die Fähigkeit von RV, seine Entwicklungsstrategie erfolgreich umzusetzen, und die Frage, ob dies die erwarteten Vorteile bringt; Wettbewerbsfaktoren in der Branche von RV; der Erfolg oder Misserfolg von Produktentwicklungsprogrammen; derzeit geltende oder künftig geltende Gesetze und Vorschriften, die sich auf das Geschäft von RV auswirken könnten; Entscheidungen von Regulierungsbehörden und deren Zeitplan; Risiken im Zusammenhang mit Covid-19, die Verfügbarkeit von Grundstücken; die wirtschaftlichen Umstände, die das Geschäft von RV umgeben, einschließlich der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen in Kanada, den USA und weltweit; Wechselkursänderungen; Änderungen auf dem Aktienmarkt; Inflation; Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten der in der Zukunft benötigten Finanzmittel; und jene anderen Risiken, die in der Einreichungserklärung oder anderen Offenlegungsdokumenten, die auf Sedar erstellt und bereitgestellt werden, dargelegt werden. Obwohl RV davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht zu sehr auf diese Informationen verlassen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann nicht zugesichert werden, dass diese Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. RV lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pathfinder Ventures Inc.
Joe Bleackley
9451 Glover Road, PO Box 610
V1M 2R9 Fort Langley, BC
Kanada

email : ir@pathfinderventures.ca

Pressekontakt:

Pathfinder Ventures Inc.
Joe Bleackley
9451 Glover Road, PO Box 610
V1M 2R9 Fort Langley, BC

email : ir@pathfinderventures.ca

Fortune Bay stößt bei erstem Bohrprogramm auf dem Uranprojekt Strike auf erhöhte Radioaktivität

HALIFAX, Nova Scotia. 28. Juni 2022 – Fortune Bay Corp. (TSXV: FOR, FWB: 5QN, OTCQX: FTBYF) (Fortune Bay oder das Unternehmen) freut sich, erste Bohrergebnisse für das zu 100 % unternehmenseigene Uranprojekt Strike (Strike oder das Projekt) im Norden Saskatchewans bekannt zu geben (siehe Abbildungen 1 und 2). Insgesamt wurden neun Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.064 Metern niedergebracht. Die Ergebnisse beinhalteten oberflächennahe Abschnitte mit erhöhter Radioaktivität zwischen 35 und 95 Metern unter der Oberfläche, die in einem günstigen geologischen Milieu für hochgradige, im Grundgebirge beherbergte Lagerstätten liegen, wie sie für das Athabasca-Becken typisch sind.

Wichtigste Bohrergebnisse

– In vier der neun fertiggestellten Bohrungen wurde eine erhöhte Radioaktivität von über 300 Zählimpulsen pro Sekunde (cps, Counts per Second) festgestellt (Tabelle 2). Die erhöhte Radioaktivität stand in Zusammenhang mit höffigen grafitführenden Verwerfungen und einer günstigen hydrothermalen Alteration:
o Bohrung S22-013 (Ziel K3) traf auf durchschnittlich 840 cps von 145,5 bis 145,8 Metern (etwa 90 Meter unter der Oberfläche), einschließlich 1.800 cps von 145,7 bis 145,8 Metern.
o Bohrung S22-005 (Ziel Tena) traf auf durchschnittlich 365 cps zwischen 82,1 und 84,1 Metern (etwa 70 Meter unterhalb der Oberfläche), einschließlich 1.300 cps zwischen 82,3 und 82,4 Metern.
o Bohrung S22-006 (Ziel Tena) traf auf durchschnittlich 390 cps von 106,9 bis 107,5 Metern (etwa 95 Meter unterhalb der Oberfläche), einschließlich 500 cps von 107,0 bis 107,1 Metern.
o Bohrung S22-010 (Ziel K4) traf auf 300 cps von 53,8 bis 53,9 Metern und 330 cps von 55,0 bis 55,1 Metern (beide etwa 35 Meter unterhalb der Oberfläche). Diese oberflächennahen Abschnitte entsprechen einer neuen Entdeckung von radioaktiven Vorkommen an der Oberfläche mit einer Radioaktivität von bis zu 5.000 cps. Zwischen 135,1 und 135,4 Metern (ca. 80 Meter unter der Oberfläche) wurden ebenfalls im Durchschnitt 340 cps gemessen.
o Bohrungen S22-013 und S22-010 sind etwa 1,1 Kilometer voneinander entfernt und liegen entlang derselben grafitischen Einheit (K-Leiter) und definieren einen Trend für Nachfolgearbeiten. Zu den nahegelegenen historischen übertägigen Stichproben gehören HY080 mit 1,51 % U3O8, Stancliff mit 0,19 % U3O8 und Hacker Atompower mit 0,13 % U3O8 (siehe Abbildung 3).

Dale Verran, CEO von Fortune Bay, sagte: Wir sind mit den ersten Ergebnissen des ersten Explorationsbohrprogramms auf dem Uranprojekt Strike sehr zufrieden. Dies war das erste Bohrprogramm, das darauf abzielte, die ausgedehnten elektromagnetischen Leiter auf dem Projekt in geringer Tiefe zu überprüfen, und die Ergebnisse haben die wichtigsten Bestandteile für hochgradige, im Grundgebirge beherbergte Entdeckungen hinsichtlich des Athabasca-Beckens identifiziert. Der Abschnitt mit erhöhter Radioaktivität und günstiger Alteration in Zusammenhang mit höffigen grafitischen Strukturen deutet auf das Vorhandensein eines Uranmineralisierungssystems in der Nähe des heutigen Randes des Athabasca-Beckens hin. Unser erfahrenes technisches Team ist besonders ermutigt von den Ergebnissen aus Bohrung S22-013, die sich durch 1.800 cps innerhalb einer grafitführenden Verwerfung mit hydrothermaler Alteration auszeichnete, und ein vorrangiges Gebiet für Folgearbeiten entlang des K-Leiters darstellt. Die Ergebnisse der Laboranalysen auf Uran und der geochemischen Untersuchungen in Verbindung mit der strukturellen Analyse des Bohrkerns und der detaillierten Oberflächenkartierung werden zur Planung eines Folgeprogramms herangezogen.

Herr Verran fügte hinzu: Die Explorationsbohrungen auf dem Uranprojekt Murmac haben jetzt begonnen. Dort plant das Unternehmen, eine Reihe von acht bis zehn attraktiven Zielen zu überprüfen, die anhand von elektromagnetischen Vermessungen und Gravitationsmessungen in der Nähe zahlreicher radioaktiver und uranhaltiger Vorkommen an der Oberfläche und/oder günstiger struktureller Merkmale identifiziert wurden. Wir freuen uns auf die weiteren Bohrergebnisse auf unseren Uranprojekten Strike und Murmac.

Bohrergebnisse von Strike

Zusammenfassung des Bohrprogramms

Im Zeitraum vom 21. Mai bis 15. Juni 2022 wurden insgesamt neun Bohrungen (2.064 Meter) niedergebracht. Die Bohrungen wurden niedergebracht, um die in der Pressemitteilung vom 26. April 2022 dokumentierten Ziele zu überprüfen, die nach Abschluss der bodengestützten Gravitationsmessungen im Mai verfeinert wurden. Zwei Bohrungen wurden auf dem Ziel Tena niedergebracht, einem historischen Prospektionsgebiet, auf dem in den 1950er-Jahren mehr als 1.000 Tonnen Uranerz mit gemeldeten Gehalten von 0,6 % bis 3,5 % U3O8 abgebaut wurden. Eine dritte Bohrung wurde auf dem Ziel Tena South niedergebracht, einem übereinstimmenden Gravitationstief und elektromagnetischen (EM) Leiter unmittelbar südlich des Zielgebiets Tena. Die restlichen sechs Bohrungen zielten auf separate Gravitationstiefs, die sich entlang markanter EM-Leiterkorridore (mit den Bezeichnungen J, K und L) in der Nähe günstiger geochemischer Ergebnisse und struktureller Merkmale befinden. Die Informationen zu den Bohransatzpunkten sind in Tabelle 1 zusammengefasst; die Lage der Bohrungen ist in Abbildung 3 dargestellt.

Tabelle 1: Übersicht über die Bohrungen bei Strike.

Bohrloch-Nr. Ziel Rechtswert Hochwert Neigung Azimut Länge (m)
S22-005 Tena 609135.1 6601530.4 -50° 342° 152,0
S22-006 Tena 609080.7 6601509.9 -50° 342° 131,0
S22-007 Tena South 608954.6 6601392.9 -45° 155° 251,0
S22-008 L1 610086.2 6601679.4 -45° 315° 173,0
S22-009 J3 608637.9 6605013.5 -45° 225° 350,0
S22-010 K4 610188.5 6603465.7 -45° 100° 284,0
S22-011 L4 611726.0 6605012.0 -45° 300° 233,0
S22-012 J2 607786.3 6604938.2 -45° 145° 230,0
S22-013 K3 609312.7 6602761.6 -45° 115° 260,0
Anmerkungen: Die Koordinaten sind in UTM NAD83 Zone 12N angegeben, der Azimut ist der wahre Norden.

Erste Bohrergebnisse

Die ersten Bohrergebnisse für jede Bohrung sind nachstehend zusammengefasst; die endgültigen Bohrergebnisse werden nach Erhalt der Urananalysen, geochemischen Daten und Reflexionsdaten bekannt gegeben. Die Radioaktivitätsergebnisse werden als minimale und maximale Zählimpulse pro Sekunde (cps, Counts per Second) angegeben, die innerhalb des gemeldeten Intervalls aufgezeichnet wurden. Die Messungen erfolgten mit einem tragbaren Super-SPEC RS-125-Gammastrahlenspektrometer. Eine Zusammenfassung aller festgestellten erhöhten Radioaktivitätswerte (> 300 cps) ist in Tabelle 2 enthalten.

– Bohrung S22-005 (Tena) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem bis pelitischem Migmatit, Diatexit und Granit. Die Tena-Verwerfung, eine grafitische, spröde Bruchzone mit Hämatisierung und Chloritisierung, wurde von 82,1 bis 85,6 Metern durchteuft. Von 82,1 bis 84,1 Metern wurde eine disseminierte bis in Klüften beherbergte Radioaktivität mit durchschnittlich 365 cps (zwischen 250 und 1.300 cps) angetroffen (siehe Abbildung 4).
– Bohrung S22-006 (Tena) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem bis pelitischem Migmatit und Diatexit. Die oben beschriebene Tena-Verwerfung wurde von 106,7 bis 107,7 Metern durchteuft. In der Verwerfung wurde von 106,9 bis 107,5 Metern eine disseminierte bis durch Klüfte kontrollierte Radioaktivität mit durchschnittlich 390 cps (zwischen 320 und 500 cps) angetroffen. Bohrung S22-006 war eine Step-out-Bohrung, die 60 Meter weiter westlich von S22-005 niedergebracht wurde.
– Bohrung S22-007 (Tena South) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge aus semipelitischem bis pelitischem Migmatit und Diatexit mit vereinzelten Quarzit-Einheiten mit lokal erhöhtem Sulfidgehalt, die das Leiterziel erklären. Es wurde keine über der Hintergrundstrahlung liegende Radioaktivität festgestellt.
– Bohrung S22-008 (L1) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem Gneis, Granit und pelitischem Migmatit. Schwach gebleichtes und vertontes Gestein wurde durchteuft (88,7 bis 91,5 Meter), das mit einer spröden Verwerfungsbruchzone in Zusammenhang steht (89,3 bis 90,0 Meter). Gescherter grafit- und pyrithaltiger pelitischer Gneis wurde von 125,5 bis 136,3 m mit einer Reaktivierung einer spröden Verwerfungszone von 134,9 bis 135,3 m durchteuft. Schwach gebleichte und tonüberzogene Klüfte stehen mit der Verwerfungszone in Zusammenhang. Es wurde keine über der Hintergrundstrahlung liegende Radioaktivität festgestellt.
– Bohrung S22-009 (J3) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem bis pelitischem Migmatit und Diatexit mit vereinzeltem grafithaltigem pelitischem Gneis (104,8 bis 197,5 Meter). Die grafitischen Einheiten sind unterschiedlich stark geschert und weisen reichlich Sulfid und spröde Reaktivierungsmerkmale auf. In den grafitischen Scherzonen kommt es sporadisch zu schwachen Bleichungserscheinungen. Es wurde keine über der Hintergrundstrahlung liegende Radioaktivität festgestellt.
– Bohrung S22-010 (K4) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem bis pelitischem Migmatit und Diatexit. Eine schwache Bleichungserscheinung und Tonalteration sowie eine schwach erhöhte Radioaktivität (bis zu 330 cps von 55,0 bis 55,1 Meter) treten lokal in einem gescherten und verworfenen Abschnitt von 53,0 bis 56,2 Meter auf (siehe Abbildung 4). Unterschiedlicher grafitischer und pyritischer Pelitgneis tritt zwischen 135,9 und 180,5 Metern mit reichlich Scherung und halbspröder Deformation auf. Lokale spröde Verwerfungsreaktivierungen im Submeterbereich treten zwischen 138,9 und 149,9 m, 155,5 und 158,2 m sowie 171,9 und 172,4 m auf. Eine schwach erhöhte Radioaktivität mit durchschnittlich 340 cps (zwischen 300 und 400 cps) tritt entlang der Schieferung oberhalb der grafitischen Stratigrafie von 135,1 bis 135,4 m auf (siehe Abbildung 4).
Der Abschnitt aus geringerer Tiefe (53,0 bis 56,2 Meter) stimmt mit neuen (zuvor nicht dokumentierten) radioaktiven Vorkommen überein, die an der Oberfläche beim Ansetzen der Bohrung entdeckt wurden. Diese Vorkommen stehen in Zusammenhang mit grafitischen Verwerfungsbrekzien in granitähnlichen Wirtsgesteinen mit einer Radioaktivität von bis zu 5.000 cps (siehe Abbildung 4).
– Bohrung S22-011 (L4) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge einer psammitischen, semipelitischen und pelitischen Gneisstratigrafie mit flözförmig eingelagertem Granit und grafithaltigem pelitischem Gneis. Die vorherrschende grafitische Einheit wurde von 127,9 bis 149,6 m durchteuft. Schwache bis moderate Bleichungserscheinungen treten von 127,9 bis 162,3 Metern in Verbindung mit vereinzelten, metergroßen grafitführenden Verwerfungen auf. Lokale hohe Sulfidgehalte stehen in Zusammenhang mit sporadischen Quarzgangbildungen. Es wurde keine über der Hintergrundstrahlung liegende Radioaktivität festgestellt.
– Bohrung S22-012 (J2) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem bis pelitischem Migmatit und Diatexit mit unterschiedlichem grafithaltigem pelitischem Gneis von 79,6 bis 153,1 Metern mit vereinzelten grafitischen Scherungszonen und spröder Reaktivierung. Schwache Bleichungserscheinungen und eine Vertonung treten von 100,5 bis 106,0 Metern in Zusammenhang mit grafitführenden Verwerfungen auf. Es wurde keine Radioaktivität über der Hintergrundstrahlung festgestellt.
– Bohrung S22-013 (K3) durchteufte eine mylonitisierte Abfolge von semipelitischem bis pelitischem Migmatit bis Diatexit mit unterschiedlichem grafithaltigem pelitischem Gneis von 110,4 bis 147,0 Metern. Grafitführende Scherungszonen und halbspröde Verformungen treten von 110,4 bis 124,0 m auf, mit einer spröden Überprägung von 122,0 bis 124,0 m. Eine Zone mit grafitführenden Scherungsbereichen und einer reaktivierten grafitführenden Verwerfung mit hydrothermaler Alteration tritt von 143,3 bis 147,0 Metern auf und beherbergt von 145,5 bis 145,8 Metern eine erhöhte Radioaktivität von durchschnittlich 840 cps (zwischen 300 und 1.800 cps) (siehe Abbildung 4).

Tabelle 2: Zusammenfassung der durchteuften erhöhtenRadioaktivität.

Ziel Bohrloch-Nr. Radioaktivität Zusammenhang
Tena S22-005 365 cps von 82,1 bis 84,1 m, einschließlich Grafitführende, spröde Bruchzone mit Hämatisierung
1.300 cps von 82,3 bis 82,4 und Chloritisierung –
m Tena-Verwerfung.
Tena S22-006 390 cps von 106,9 bis 107,5 m, einschließlich Grafitführende, spröde Bruchzone mit Hämatisierung
500 cps von 107,0 bis 107,1 und Chloritisierung –
m Tena-Verwerfung.
K4 S22-010 300 cps von 53,8 bis 53,9 m Radioaktivität in geringer Tiefe, die in
330 cps von 55,0 bis 55,1 m grafitführenden Verwerfungen
340 cps von 135,1 bis 135,4 m vorkommt.
Tiefer liegende Radioaktivität in Verbindung mit
grafitischem Pelit, der Scherungserscheinungen und
spröde Reaktivierung
aufweist.
K3 S22-013 840 cps von 145,5 bis 145,8 m, einschließlich Reaktivierte grafitführende Verwerfung mit
1.800 cps von 145,7 bis 145,8 disseminiertem bis in Gängen beherbergtem Vorkommen
m in Verbindung mit schwacher bis mäßiger
hydrothermaler
Alteration.
Anmerkungen: Die Radioaktivitätsmessung (cps) wurde mit einem tragbaren Super-SPEC RS-125-Gammastrahlenspektrometer durchgeführt. Die cps-Werte sind Durchschnittswerte für den gemeldeten Bohrabschnitt. Für das Projekt betrachtet das Unternehmen Werte von > 300 cps als erhöht.

Technische Offenlegung

Alle Bohrungen werden mit dem Durchmesser NQ3 oder NQ2 niedergebracht. Die Radioaktivität in Zählimpulsen pro Sekunde (cps, Counts per Second) wurde mit einem Super-SPEC RS-125-Spektrometer gemessen. Einzelne Messungen werden über 0,1 Meter lange Kernabschnitte vorgenommen, was der ungefähren Breite des Gerätesensors entspricht, und über größere Intervalle gemittelt, wenn diese erhöht sind. Der Kern wird aus der Kernkiste entnommen und gegebenenfalls an eine Stelle gebracht, an der das Gerät unterhalb der Hintergrundstrahlung misst. Die Messung erfolgt durch Anlegen des Sensors an den Kern an der gewünschten Stelle. Die Hintergrundradioaktivität wird auf 200 cps geschätzt, und Werte über 300 cps werden als erhöht angesehen. Die orientierten Bohrkerne werden einer umfassenden Protokollierung und Probenahme unterzogen, um die Mineralisierung, Alteration und Struktur zu charakterisieren. Die Proben werden den geoanalytischen Laboratorien des Saskatchewan Research Council (SRC), die nach ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert sind, zur Urananalyse und zur Charakterisierung mehrerer Elemente vorgelegt.

Sofern nicht anders angegeben, wurden die in dieser Pressemitteilung enthaltenen historischen Ergebnisse (einschließlich der Bohrergebnisse) nicht verifiziert, und es besteht das Risiko, dass zukünftige Bestätigungsarbeiten und Explorationen zu Ergebnissen führen, die erheblich von den historischen Ergebnissen abweichen. Das Unternehmen hält diese Ergebnisse für relevant, um die Mineralisierung und das wirtschaftliche Potenzial des Konzessionsgebiets zu bewerten. Weitere Einzelheiten über das historische Prospektionsgebiet Tena sind im Saskatchewan Mineral Deposit Index (SMDA #1511) zu finden. Weitere Einzelheiten zu den historischen Oberflächenstichproben von HY080, Stancliff und Hacker Atompower sind in den Bewertungsberichten von Cameco Corp. verfügbar, die in der Saskatchewan Mineral Assessment Database (SMAD File Number 74N-0102, 74N-0103 und 74N-0106) veröffentlicht wurden.

Qualifizierter Sachverständiger und Datenqualität

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen und wissenschaftlichen Daten wurden von Dale Verran, M.Sc., P.Geo., Chief Executive Officer des Unternehmens, der auch ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 ist, geprüft und genehmigt. Herr Verran ist ein Mitarbeiter von Fortune Bay und daher nach NI 43-101 nicht unabhängig vom Unternehmen.

Über Fortune Bay

Fortune Bay Corp. (TSXV: FOR, Frankfurt: 5QN, OTCQX: FTBYF) ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das über sämtliche Anteile (100 %) an zwei Goldprojekten in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium verfügt: das Projekt Goldfields in Saskatchewan (Kanada) und das Projekt Ixhuatán in Chiapas (Mexiko). Beide Projekte verfügen über Explorations- und Erschließungspotenzial. Das Unternehmen baut auch die zu 100 % unternehmenseigenen Uranexplorationsprojekte Strike und Murmac aus, die sich unweit des Projekts Goldfields befinden und ein für das Athabasca-Becken typisches Potenzial für hochgradige Vorkommen aufweisen. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, durch den Ausbau seiner bestehenden Projekte und die strategische Akquisition neuer Projekte zur Schaffung einer Pipeline von Wachstumsmöglichkeiten ein mittelständisches Explorations- und -erschließungsunternehmen aufzubauen. Die Unternehmensstrategie wird von einem Vorstands- und Managementteam mit nachweislichen Erfolgen in der Entwicklung, Projekterschließung und Wertschöpfung vorangetrieben. Weitere Informationen über Fortune Bay und seine Projekte erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.fortunebaycorp.com bzw. per E-Mail an info@fortunebaycorp.com oder unter der Rufnummer 902-334-1919.

Für Fortune Bay Corp.

Dale Verran
Chief Executive Officer
902-334-1919

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Wörter wie erwarten, anvisieren, annehmen, anzielen, Ziele, vorhersagen, beabsichtigen, planen, glauben, anstreben, schätzen, fortsetzen, können, sowie Variationen dieser Wörter und ähnliche Begriffe bzw. Bezugnahmen auf zukünftige Zeiträume sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kenntlich machen. Fortune Bay Corp. (Fortune Bay oder das Unternehmen) weist darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächlichen Leistungen durch eine Reihe von wesentlichen Faktoren beeinflusst werden können, von denen viele jenseits des Einflussbereiches von Fortune Bay liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf Metallpreise; wetterbedingte Änderungen der geplanten Arbeiten; Einschränkungen infolge von COVID-19; die Verfügbarkeit von Vertragspartnern; logistische, technische oder andere Faktoren; die Möglichkeit, dass die Arbeitsergebnisse nicht den Erwartungen entsprechen und das wahrgenommene Potenzial der Mineralkonzessionsgebiete von Fortune Bay nicht realisiert werden kann; Ungewissheiten in Bezug auf die Interpretation von Bohrergebnissen und anderen Untersuchungen; die Möglichkeit, dass erforderliche Genehmigungen nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht erteilt werden; das Risiko von Unfällen, Geräteausfällen oder anderen unvorhergesehenen Schwierigkeiten oder Unterbrechungen; die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Ausgaben im Rahmen von Arbeitsprogrammen; das Risiko von Umweltkontaminationen oder -schäden infolge von Explorationstätigkeiten; die Notwendigkeit der Einhaltung von Umwelt- und Regierungsvorschriften; und die mangelnde Verfügbarkeit von notwendigem Kapital, das Fortune Bay möglicherweise nicht – nicht zu akzeptablen Bedingungen oder überhaupt nicht – zur Verfügung steht. Fortune Bay ist den spezifischen Risiken, die mit dem Bergbaugeschäft verbunden sind, sowie der allgemeinen Wirtschafts- und Geschäftslage ausgesetzt. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse wesentlich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Sofern nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, übernimmt Fortune Bay keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Fortune Bay beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Nähere Informationen über Fortune Bay erhalten Leser auf der Website von Fortune Bay unter www.fortunebaycorp.com.

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsdienstleister (in den Statuen der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66446/FOR_062822_DEPRcom.001.png

Abbildung 1: Lage der Projekte Goldfields, Strike und Murmac im Verhältnis zum Athabasca-Becken.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66446/FOR_062822_DEPRcom.002.png

Abbildung 2: Lage der Projekte Goldfields, Strike und Murmac.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66446/FOR_062822_DEPRcom.003.jpeg

Abbildung 3: Standort der neun Bohrlöcher, die auf dem Uranprojekt Strike absolviert wurden.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66446/FOR_062822_DEPRcom.004.png

Abbildung 4. Fotos von Bohrkernen und Ausbissen aus dem Uranprojekt Strike.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fortune Bay Corp.
Dale Verran
1969 Upper Water Street
B3J 3R7 Halifax
Kanada

email : info@fortunebaycorp.com

Pressekontakt:

Fortune Bay Corp.
Dale Verran
1969 Upper Water Street
B3J 3R7 Halifax

email : info@fortunebaycorp.com

Golden Rim veräußert Goldaktiva in Burkina Faso für 15,5 Mio. USD in bar

28. Juni 2022 – Das westafrikanische Goldexplorationsunternehmen Golden Rim Resources Ltd. (ASX: GMR) (Golden Rim oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/golden-rim-resources-ltd/) freut sich bekannt zu geben, dass es ein verbindliches Abkommen hinsichtlich des Verkaufs seiner Goldprojekte Kouri und Babonga in Burkina Faso in Westafrika unterzeichnet hat.

Höhepunkte

– Vergütung von insgesamt 15,5 Mio. USD (ca. 22,3 Mio. AUD)

– 4 gestaffelte Barzahlungen über 12 Monate

– 1. Zahlung von 600.000 USD (860.000 AUD) fällig innerhalb von 15 Werktagen

– 2. Zahlung von 5,4 Mio. USD (7,7 Mio. AUD) fällig innerhalb von 30 Tagen

– Verkauf an privates burkinisches Bergbauunternehmen BAOR SARL (BAOR)

– Transaktion unterliegt nicht der Genehmigung der Aktionäre von Golden Rim

– Per 27. Juni 2022 verfügte Golden Rim über Marktkapitalisierung von ca. 15 Mio. AUD

– Per 31. März 2022 verfügte Golden Rim über Barreserven von 4,25 Mio. AUD

– Golden Rim wird Einnahmen aus Transaktion verwenden, um sein 930.000 oz ASX-Pressemitteilung: 1. Mineralressource für Kada von 930.000 oz Gold vom 3. März 2022.
Gold umfassendes Goldprojekt Kada (Kada) in Guinea weiterzuentwickeln

– Golden Rim wartet auf neueste Ergebnisse von Schneckenbohrungen und geophysikalischen Untersuchungen bei Kada, um weitere Bohrungen zu planen

Craig Mackay, Managing Director von Golden Rim, sagte:

Die Unterzeichnung dieser Vereinbarung hinsichtlich der Veräußerung unserer nicht wesentlichen Goldaktiva in Burkina Faso ist ein fantastisches Ergebnis für Golden Rim und unsere Aktionäre, das einen unmittelbaren und bedeutsamen Wert aus Projekten schafft, die nicht mehr zu unseren Kernbetrieben zählen. Während wir unser Hauptaugenmerk auf unser revolutionäres neues Oxid-Goldprojekt Kada in Guinea gerichtet haben, wurden unsere Projekte in Burkina Faso auf die lange Bank geschoben und ziehen nur einen geringen Marktwert an.

Angesichts einer Ressourcenbasis von 2 Millionen oz Gold und einem beträchtlichen Potenzial bieten die Aktiva in Burkina Faso eine aufregende Möglichkeit für ein aufstrebendes burkinisches Bergbauunternehmen wie BAOR SARL, und wir wünschen dem Unternehmen viel Erfolg bei seinen Plänen.

Mit den Geldern aus dem Verkauf dieser Projekte können wir unsere Arbeiten bei Kada beschleunigen und intensive Bohrungen und Explorationen sicherstellen, um unsere Ressourcenbasis ohne weitere verwässernde Kapitalbeschaffung in naher Zukunft zu erweitern. Dies ist ein großartiges Ergebnis für unser Unternehmen und unsere Aktionäre, und wir freuen uns, es bekannt geben zu können.

Wesentliche Bedingungen der Transaktion

Golden Rim hat ein verbindliches Verkaufsabkommen unterzeichnet, um 100 % der Aktien seiner Tochtergesellschaft in Burkina Faso, die die Goldprojekte Kouri (Kouri) und Babonga (Babonga) besitzt und betreibt, für Barzahlungen in Höhe von insgesamt 15,5 Millionen USD zu verkaufen.

Die wesentlichen Bedingungen des Verkaufs lauten wie folgt:

– Barzahlung von 600.000 USD innerhalb von 15 Werktagen nach Unterzeichnung

– Barzahlung von 5,4 Mio. USD innerhalb von 30 Tagen nach Unterzeichnung

– Barzahlung von 6,0 Mio. USD innerhalb von 6 Monaten nach Unterzeichnung

– Barzahlung von 3,5 Mio. USD innerhalb von 12 Monaten nach Unterzeichnung

Sollte eine Zahlung nicht bis zum Fälligkeitsdatum durchgeführt werden, wird BAOR eine Mitteilung über den Vertragsbruch zugestellt werden, wobei 8 % Zinsen auf die ausstehenden Beträge anfallen. Werden die Gelder zuzüglich der ausstehenden Zinsen nicht innerhalb von 30 Tagen bezahlt, kann Golden Rim das Abkommen stornieren, wobei bereits erhaltene Zahlungen nicht erstattet werden.

Die Aktien von Golden Rim an der Tochtergesellschaft werden nach dem Abschluss des Verkaufs und nach dem Erhalt der vollständigen Zahlung auf BAOR übertragen.

Die Transaktion unterliegt keiner Genehmigung der Aktionäre.

Verkauf von Aktiva

Die Goldprojekte Kouri und Babonga von Golden Rim befinden sich im Osten von Burkina Faso.

Bei Kouri entdeckte und beschrieb Golden Rim eine angedeutete und vermutete Mineralressource von 50 Millionen t mit einem Gehalt von 1,3 g/t Gold (2 Moz). ASX-Pressemitteilung: Mineralressource für Kouri um 43 % auf 2 Mio. oz Gold gegenüber 26. Oktober 2020 gestiegen (gesamte Mineralressource umfasst angedeutete Mineralressource von 7 Mio. t mit 1,4 g/t Gold sowie vermutete Mineralressource von 43 Mio. t mit 1,2 g/t Gold).
Kouri umfasst 325 km² mit äußerst vielversprechenden Birimian-Grünsteinen. Bei den jüngsten Explorationsarbeiten wurden mehrere hochgradige Goldausläufer erfolgreich lokalisiert.

Babonga befindet sich 41 km nordöstlich von Kouri auf demselben Grünsteingürtel. Das Projekt umfasst 77 km² und im Rahmen der von Golden Rim durchgeführten First-Pass-Luftkernbohrungen wurde eine Goldmineralisierung im Festgestein über 1 km entdeckt.

Über BAOR

BAOR ist ein Bergbauunternehmen mit Sitz in Burkina Faso und regionalen Ambitionen. BAOR ist bestrebt, zusammen mit seinen Finanzpartnern einen großen afrikanischen Bergbaukonzern aufzubauen, und wird von Roger Bambara geleitet, einem Wirtschaftsführer mit beträchtlicher Erfahrung im Versicherungswesen. Der Erwerb der Goldprojekte Kouri und Babonga durch BAOR ist dabei der Ausgangspunkt.

-ENDE-

Kontaktinformationen:
Golden Rim Resources Ltd
ABN 39 006 710 774

Craig Mackay
Managing Director
+61 3 8677 0829
craig@goldenrim.com.au

Diese Meldung wurde vom Board von Golden Rim Resources Ltd. zur Veröffentlichung freigegeben.

Erklärungen der sachkundigen Personen

Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf frühere Explorationsergebnisse und Mineralressourcen beziehen, sind den folgenden Bekanntmachungen entnommen: Kada Maiden Mineral Resource 930Koz Gold vom 3. März 2022; ASX-Meldung: Kouri Mineral Resource Increases by 43% Increase to 2 Million ounces Gold vom 26. Oktober 2020; Bedrock Gold Discovered at Babonga, Burkina Faso vom 27. Februar 2017. Diese Berichte sind auf der Website des Unternehmens (www.goldenrim.com.au) verfügbar. Das Unternehmen bestätigt, dass ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die sich wesentlich auf die in diesen Meldungen enthaltenen Informationen auswirken, und dass im Falle der Mineralressourcenschätzung alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die der Schätzung zugrunde liegen, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben.

Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Craig Mackay, einer sachkundigen Person, die Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy ist, zusammengestellt wurden. Herr Mackay ist ein Vollzeitangestellter des Unternehmens und verfügt über ausreichende Erfahrungen, die für die Art der Mineralisierung und die Art der Lagerstätte sowie für die durchgeführten Aktivitäten relevant sind, um sich als kompetente Person gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des “Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves” zu qualifizieren. Herr Mackay erklärt sich damit einverstanden, dass die auf seinen Informationen basierenden Sachverhalte in der Form und im Kontext, in dem sie erscheinen, in den Bericht aufgenommen werden.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Aussagen in diesem Dokument sind oder könnten “zukunftsgerichtete Aussagen” sein und stellen die Absichten, Projektionen, Erwartungen oder Überzeugungen von Golden Rim dar, unter anderem in Bezug auf zukünftige Explorationsaktivitäten. Die Projektionen, Schätzungen und Überzeugungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, beinhalten zwangsläufig bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Golden Rim liegen und die dazu führen könnten, dass die tatsächliche Leistung von Golden Rim in zukünftigen Perioden wesentlich von den ausdrücklichen oder implizierten Schätzungen oder Projektionen abweicht. Nichts in diesem Dokument ist ein Versprechen oder eine Zusicherung in Bezug auf die Zukunft. Aussagen oder Annahmen in diesem Dokument, die sich auf die Zukunft beziehen, können sich als unrichtig erweisen und die Unterschiede können wesentlich sein. Golden Rim gibt keine Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Richtigkeit solcher Aussagen oder Annahmen ab.

ÜBER GOLDEN RIM RESOURCES

Golden Rim Resources Limited ist ein an der ASX notiertes Explorationsunternehmen mit einem Portfolio an fortgeschrittenen Mineralprojekten in Guinea und Burkina Faso in Westafrika sowie in Chile in Südamerika.

Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens ist das fortgeschrittene Goldprojekt Kada im Osten von Guinea. Guinea ist nach wie vor eines der am wenigsten erkundeten Länder in Westafrika. Golden Rim hat eine erste vermutete Mineralressource von 25,5 Millionen t mit einem Gehalt von 1,1 g/t Gold (930 Koz) ASX-Pressemitteilung: 1. Mineralressource für Kada von 930.000 Koz Gold vom 3. März 2022.
beschrieben, wobei der Großteil eine oberflächennahe Übergangs-Oxid-Goldmineralisierung ist. Golden Rim richtet sein Hauptaugenmerk auf die Erweiterung der Mineralressource. Der Großteil des 200 km² umfassenden Projektgebiets ist nach wie vor kaum erkundet und bietet beträchtliches Potenzial für die Entdeckung weiterer Oxid-Goldmineralisierungen.

Das Unternehmen entdeckte und beschrieb eine angedeutete und vermutete Mineralressource von 50 Millionen t mit einem Gehalt von 1,3 g/t Gold (2 Moz) ASX-Pressemitteilung: Mineralressource für Kouri um 43 % auf 2 Mio. oz Gold gegenüber 26. Oktober 2020 gestiegen (gesamte Mineralressource umfasst angedeutete Mineralressource von 7 Mio. t mit 1,4 g/t Gold sowie vermutete Mineralressource von 43 Mio. t mit 1,2 g/t Gold).
beim Goldprojekt Kouri im Nordosten von Burkina Faso. Kouri umfasst 325 km² mit äußerst vielversprechenden Birimian-Grünsteinen. Bei den jüngsten Explorationsarbeiten wurden mehrere hochgradige Goldausläufer erfolgreich lokalisiert. Das Unternehmen hat ein verbindliches Verkaufsabkommen hinsichtlich der Veräußerung seiner Aktiva in Burkina Faso unterzeichnet.

Im Norden von Chile besitzt Golden Rim das Kupfer- und Silber-Blei-Zink-Projekt Paguanta. Bei der früheren Silbermine hat das Unternehmen eine nachgewiesene, angedeutete und vermutete Mineralressource von 2,4 Millionen t mit einem Gehalt von 88 g/t Silber, 5,0 % Zink und 1,4 % Blei (6,8 Moz Silber, 265 Mlb Zink und 74 Mlb Blei) ASX-Pressemitteilung: Neue Ressourcenschätzung für Paguanta vom 30. Mai 2017 (gesamte Mineralressource umfasst nachgewiesene Mineralressource von 0,41 Mio. t mit 5,5 % Zink, 1,8 % Blei, 88 g/t Silber und 0,3 g/t Gold; angedeutete Mineralressource von 0,61 Mio. t mit 5,1 % Zink, 1,8 % Blei, 120 g/t Silber, 0,3 g/t Gold sowie vermutete Mineralressource von 1,3 Mio. t mit 4,8 % Zink, 1,1 % Blei, 75 g/t Silber und 0,3 g/t Gold).
im Erkundungsgebiet Patricia beschrieben. Die Mineralressource ist weiterhin offen. Beim Kupferprojekt Loreto wurde ein Options- und Joint-Venture-Abkommen mit Teck Chile unterzeichnet, dem zufolge Teck Chile eine Beteiligung von bis zu 75 % am Projekt erwerben kann.

ASX: GMR
Marktkapitalisierung: 15 Mio. AUD
Ausgegebene Aktien: 314 Mio.
T + 61 3 8677 0829 | E info@goldenrim.com.au | goldenrim.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ der auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Golden Rim Resources Ltd.
Kathryn Davies
Collins Square Tower Five, 727 Collins Street
VIC 3008 Melbourne, Australia
Australien

email : info@goldenrim.com.au

Pressekontakt:

Golden Rim Resources Ltd.
Kathryn Davies
Collins Square Tower Five, 727 Collins Street
VIC 3008 Melbourne, Australia

email : info@goldenrim.com.au

Dr. Reuter IR: Afrika auf dem Weg zum größten Arbeitskräftepotenzial der Welt – Unternehmen wie Save Foods, Volkswagen und SAP gehen ihn mit

Afrika – wohl kein anderer Kontinent bietet gleichzeitig derartig viele Herausforderungen und Chancen. Die 54 Länder Afrikas sind dabei sehr heterogen, weswegen sie differenziert betrachtet werden müssen. Eines ist aber klar: Die Bevölkerung im Vergleich zu anderen Kontinenten sehr jung – und sie wächst überproportional schnell. Das Bundesinnenministerium für Wirtschaft und Energie geht davon aus, dass sich die Bevölkerung in Afrika bis 2050 verdoppelt und dann rund 20% der Weltbevölkerung ausmachen könnte. Außerdem glaubt es, dass Afrika dann schon 2035 das größte Arbeitskräftepotenzial der Welt haben wird. Bis zu diesem Zeitpunkt könnten ungefähr 18 Millionen an neuen Arbeitsplätzen geschaffen werden müssen – und zwar nur in der Subsahara-Region Afrikas. Eine außergewöhnliche Aufgabe, die aber wiederum Möglichkeiten und Chancen bietet. Wie das eben so ist, in Afrika.

Ein Lichtblick ist die Volkswirtschaft in den Ländern des Kontinents, die sich seit mehr als einem Jahrzehnt im Aufwind befindet. Die Mittelschicht wurde breiter, der Dienstleistungssektor wuchs und die Infrastrukturinvestitionen nahmen zu. Das größte Bruttoinlandsprodukt wies 2021 Nigeria auf, es folgen Südafrika und Ägypten. Die Corona-Pandemie hat einiges ausgebremst, doch viele Wirtschaftszweige machen Hoffnung. Was viele in Europa nicht wissen: Afrikanische Staaten sich nicht nur Verkäufer von Rohstoffen, sondern sind auch bei Technologien wie erneuerbaren Energien vorne mit dabei. Nachhaltige Entwicklung ist ebenfalls ein vorherrschendes Thema in der afrikanischen Industrie. In der Agrar- und Lebensmittelindustrie ist Afrika ebenfalls ambitioniert und stark- Viele Faktoren weisen darauf hin, dass die Entwicklung auf dem Kontinent gut zu den modernen Herausforderungen passen könnte. Das zeigt auch die Tatsache, dass immer mehr Unternehmen aus dem Westen in Afrika präsent sind, die Entwicklung unterstützen, aber auch von dem Wirtschaftswachstum profitieren wollen.

Vorstellung von Unternehmen, die ihre Reichweite nach Afrika ausgedehnt haben

Save Foods (ISIN: US80512Q3039): Von den USA und Israel aus liefert dieses Unternehmen grünen Pflanzenschutz und jede Menge Innovationen. Der US-Konzern mit Tochter im heiligen Land ist in der Agrar- und Lebensmittelbranche zu Hause und hat sich auf den Kampf für mehr Gesundheit und gegen Lebensmittelverschwendung spezialisiert. Mittlerweile hat Save Foods seine Reichweite auf Afrika ausgedehnt. In Südafrika bekämpft das Unternehmen Lebensmittelverschwendung mit dem neuen Partner Auryon Holdings. Dabei handelt es sich um ein Strategieberatungs- und Private-Equity-Unternehmen, dessen Sitz in Johannesburg liegt. Südafrika stellt den größten Exporteur landwirtschaftlicher Erzeugnisse in Afrika dar. Außerdem ist das Land der zweitgrößte Exporteur von Zitrusfrüchten auf der ganzen Welt. Bei diesen ist Haltbarkeit und Frische sehr wichtig, weswegen Save Foods in Südafrika bestens aufgehoben ist.

Volkswagen (ISIN: DE0007664039): Der Automobil-Riese blickt auf eine lange Tradition in Afrika zurück, die 1951 in Südafrika ihren Anfang nahm. Mittlerweile ist VW in sechs verschiedenen afrikanischen Ländern vertreten. Außer Südafrika in Ruanda, Kenia, Nigeria, Algerien und Ghana. Das Werk in Ghana ist das jüngste. Das Projekt startete im Jahr 2019.

SAP (ISIN: DE0007164600): Das Unternehmen aus Deutschland gehört zu den weltweit führenden Anbietern für Geschäftssoftwarelösungen. Diese werden in Afrika immer mehr gebraucht – und SAP ist schon seit einigen Jahren vor Ort. Der Konzern vermittelt unter anderem digitale Kompetenz an junge Menschen in mehreren Ländern Afrikas.

iShares STOXX Europe 600 Automobiles & Parts (ISIN: DE000A0Q4R28): Wirklich afrikanisch hört sich dieser ETF nicht an, zugegeben. Er ist es auch nicht, allerdings fasst er viele Automobilunternehmen zusammen, die auf dem Kontinent aktiv sind. Dazu gehören neben Volkswagen auch Daimler (ISIN: DE0007100000), Stellantis (ISIN: NL00150001Q9), Porsche (ISIN: DE000PAH0038) und Continental (ISIN: DE0005439004).

Afrika stehen zweifellos große Herausforderungen bevor, doch das Potenzial scheint grenzenlos. Durch die Stärkung der Wirtschaft, die Digitalisierung und die Weiterführung von Innovationen wie erneuerbaren Energien kann die Entwicklung auf dem Weg zum größten Arbeitspotenzial der Welt gelingen.

Quellen:

berichterstattung.giz.de/2018/unsere-arbeit-weltweit/wirtschaft-und-investitionen-in-afrika/der-wirtschaft-fluegel-verleihen/index.html
www.bmz.de/de/laender/marshallplan-mit-afrika
www.bmwk.de/Redaktion/DE/Downloads/S-T/strategiepapier-pro-afrika.pdf?__blob=publicationFile&v=8
www.comdirect.de/inf/aktien/detail/news_detail.html?DETAILS_OFFSET=0&NEWS_CATEGORY=EWF&NEWS_HASH=f729dbe87e87efe1cfcdc83534b1fb10ed5&OFFSET=0&SEARCH_VALUE=US80512Q3039&SORT=DATE&SORTDIR=DESCENDING&ID_NEWS=1026011148&ID_NOTATION=345204807#scroll-to

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien oder zu Save Foods? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte oder Save Food. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Disclaimer/Risikohinweis

Interessenkonflikte: Mit Save Foods existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Save Foods. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung Save Foods vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Save Foods abgerufen werden: savefoods.co/#investor

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Save Foods vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Aktien von Save Foods können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

Dr. Reuter IR zu Innocan Pharma: Optimierte Cannabinoid-Therapie dank patentierter LPT-Technologie

Die Wirkung von Medikamenten auf Cannabisbasis wird seit der Entdeckung des endogenen Cannabinoid-Rezeptorsystems vor etwa 20 Jahren intensiv und wissenschaftlich fundiert erforscht und belegt. Bereits 2008 erklärten die Bundesärztekammer, die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft: Der Nutzen einer Therapie mit Cannabinoiden ist für einige medizinische Indikationen durch kontrollierte Studien dargestellt worden.

Im Jahr 2011 wurde in Deutschland erstmals ein Cannabisextrakt arzneimittelrechtlich zugelassen. International wird an der therapeutischen Wirkung und einer gezielteren, effektiveren Verabreichung von Cannabinoiden weiter geforscht. Dies verdeutlicht das Erfolgsbeispiel des innovativen, israelischen Unternehmens Innocan Pharma (WKN: A2PSPW), das eine revolutionäre Liposomenplattform (LPT) zur effektiveren Verabreichung von Cannabinoiden entwickelt.

Therapeutische Anwendungsgebiete für Cannabinoide

Cannabidiol – besser bekannt als CBD – ist ein Inhaltsstoff, der aus den Blüten der weiblichen Cannabispflanze gewonnen wird und keine psychoaktive Wirkung hat, da er sich nur mit geringer Rezeptoraktivität an bestimmte Cannabinoid-Rezeptoren bindet.

Es hat sich jedoch gezeigt, dass Cannabinoide zur Therapie verschiedener Krankheiten eingesetzt werden können, da die Wirkstoffe aus der Hanfpflanze ein besonders breites Wirkungsspektrum haben – sowohl in der Human-, als auch in der Veterinärmedizin. Hierzu zählen beispielsweise:

– Chronische Schmerzen
– Entzündungs- und Autoimmunindikationen
– Neurodegenerative Erkrankungen
– Epilepsie

Aufgrund ihrer hydrophoben Natur besitzen Cannabinoide jedoch eine geringe, orale Bioverfügbarkeit zwischen sechs und 35 Prozent. Deshalb sind spezielle Verabreichungsformen erforderlich, um sicherzustellen, dass die bioaktiven Verbindungen vom Verdauungssystem absorbiert werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Eine wirksame Methode zur Erhöhung der Bioverfügbarkeit von Cannabinoiden ist ihre Verkapselung in Liposomen.

Vorteile der Liposomenplattform-Technologie (LPT)

Ein Liposom ist ein künstlich hergestelltes Vehikel für die Verabreichung eines Wirkstoffs an einer bestimmten Zielstelle im Körper. Im Wesentlichen ist ein Liposom eine schützende Blase, die es dem Arzneimittel ermöglicht, die Reise durch das Verdauungssystem zu überstehen, sodass es in den Blutkreislauf aufgenommen und schnell zu entfernten Zielen im Körper transportiert werden kann. In einigen Fällen helfen Liposomen auch, die Erkennung und Neutralisierung durch das Immunsystem zu vermeiden. So können beispielsweise in Liposomen eingeschlossene Chemotherapeutika Tumore unauffälliger erreichen. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei liposomal verabreichten Wirkstoffen in der Regel geringere Dosen notwendig sind, was das Nebenwirkungsprofil günstig beeinflusst.

Liposomen sind in der Medizin schon seit den 1960er-Jahren bekannt. Die ersten Zulassungen von liposomal formulierten Wirkstoffen als Medikament erfolgten dann 1990 mit dem Mittel AmBisome gegen Pilzinfektionen. 1995 folgte mit dem Präparat Doxil das erste Krebsmedikament, bei dem Liposomen mit einem Wirkstoff gegen das Kaposisarkom beladen waren. Der damalige Miterfinder von Doxil, Prof. Barenholz, leitet jetzt die Arzneimittelforschung von Innocan Pharmas Liposimenplattform-Technologie und ist wissenschaftlicher Berater im Beirat des Unternehmens.

Innocan Pharmas revolutionäres Verabreichungssystem für injizierbare, liposomale Cannabinoide würde sowohl die Bioverfügbarkeit, als auch die kontrollierte und verlängerte Wirkstoff-Freisetzung in den Blutbahnen optimieren. Denn mittels der Liposomenplattform-Technologie LPT könnten Cannabinoide mit präziser Zeit- und Dosierungskontrolle in den Blutkreislauf gelangen.

Innocan Pharmas LPT-Plattform würde somit eine innovative Verabreichungsform von Cannabinoiden ermöglichen, die in Tierversuchen mit nur zwei Injektionen eine anhaltende Freisetzung von CBD für mehr als 40 Tage erzielte.

Über Innocan Pharma

Der Markt für Liposomen-Arzneimittelverabreichung der derzeit auf 3,64 Milliarden US-Dollar geschätzt wird, könnte bis 2025 voraussichtlich 5,30 Milliarden Dollar betragen. Das Wachstum wird durch mehrere Faktoren angekurbelt. Dazu zählten u.a. der demografische Wandel sowie eine steigende Zahl von forschungs- und innovationsgetriebenen Arzneimitteln.

Innocan ist ein zukunftsorientiertes Pharmaunternehmen, das das Potenzial von Liposomen nutzt, um die Verabreichung von Medikamenten zu verbessern. Das israelische Unternehmen hält die weltweiten Rechte für die Lizenzierung der Studienergebnisse und Produkte, die auf der richtungsweisenden LPT-Technologie basieren.

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Oder zu Innocan Pharma? Dann lassen Sie sich in unseren Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte bzw. Innocan Pharma. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Innocan Pharma
ISIN: CA45783P1027
WKN: A2PSPW
innocanpharma.com
Land: Kanada / Deutschland

Disclaimer/Risikohinweis

Interessenkonflikte: Mit Innocan Pharma existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Innocan Pharma. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung Innocan Pharma vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Innocan Pharma abgerufen werden: innocanpharma.com/investors/?lang=de

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen derUnternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysiertenbzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Innocan Pharma vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Aktien von InnoCan Pharma können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht anereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

Banxa kürzt Personalkosten um 30 % und passt sich somit an Abschwung auf globalen Märkten an

Toronto und Melbourne, 27. Juni 2022. BANXA Holdings Inc. (TSX-V: BNXA, OTCQX: BNXAF, FWB: AC00) (Banxa oder das Unternehmen), die führende On- und Off-Ramp-Lösung für Web3, gab heute seinen Kostensenkungsplan bekannt, der eine Anpassung an den aktuellen Abschwung auf den globalen Märkten darstellt und einen stärkeren Fahrplan für den langfristigen Erfolg von Banxa mit einer klaren Ausrichtung auf die Profitabilität gewährleistet.

Wesentliche Höhepunkte
– Das Unternehmen hat in den vergangenen zwei Jahren ein intensives Wachstum von 100 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnet.
– Seither sind die Kryptomärkte zu einem festen Bestandteil der Weltwirtschaft geworden und werden ebenfalls vom aktuellen Abschwung des Marktes beeinflusst.
– Angesichts eines Rückgangs des weltweiten Kapitals um etwa 20 % rechnet das Management des Unternehmens für die nahe Zukunft mit einem Rückgang des Transaktionsvolumens und des allgemeinen Umsatzes.
– Das Management ist davon überzeugt, dass der Abschwung nur vorübergehend ist und das Wachstum innerhalb der nächsten sechs bis 18 Monate wieder einsetzen wird.
– Um den Betrieb unter den aktuellen Bedingungen aufrechtzuerhalten, wird das Unternehmen eine Reihe von Kostensenkungsinitiativen durchführen, einschließlich
– der Entlassung von etwa 30 % der Belegschaft (Aufrechterhaltung von 160 Mitarbeitern in allen Teilen der Welt);
– der Senkung der allgemeinen Unternehmenskosten in allen Vertriebsgemeinkostenkonten;
– der Verkleinerung der EU-Betriebe und deren Führungskräfte, einschließlich der Trennung von Managing Director Jan Lorenc.
– Die erwarteten Kosteneinsparungen belaufen sich auf über 10 Millionen $ pro Jahr.

Darüber hinaus hat Banxa in den vergangenen sechs Monaten eine Reihe von effizienten Arbeitsabläufen und Automatisierungen eingeführt, weshalb diese Änderungen die Umsetzung des Produktfahrplans oder den Service für die geschätzten Partner und Nutzer des Unternehmens nicht wesentlich beeinträchtigen dürften.

Banxa richtet sein Hauptaugenmerk wieder auf die wesentlichen, margenstärkeren Cashflows in Zusammenhang mit seinem On-/Off-Ramp-Produkt, um den Weg des Unternehmens zur Profitabilität zu priorisieren. Dies beinhaltet:
– Beschleunigung des Produktfahrplans mit Schwerpunktlegung auf die Erweiterung der Verkauf- (Off-Ramp)-Funktion, um die Unterstützung von mehr Coins und Blockchains zu ermöglichen
– Verbesserungen an der Programmierschnittstelle, um ein rascheres und effizienteres Hinzukommen neuer Partner zu ermöglichen
– Erweiterung der lokalen Zahlungen auf wichtigen amerikanischen, europäischen und APAC-Märkten
– Weiterer Ausbau des NFT-Checkout-Produkts von Banxa, da der Markt für kommerzielle Anwendungsfälle sowohl in Web3- als auch in traditionelleren Web2-Märkten weiter wächst
– Erreichen einer noch tieferen Integration von bestehenden Partnern, um sicherzustellen, dass diese die Möglichkeit haben, von der gesamten Bandbreite der Technologie von Banxa zu profitieren.

CEO Holger Arians sagte: Dies sind Maßnahmen eines verantwortungsvollen Managements. Wir haben im vergangenen Jahr ein rasantes Wachstum verzeichnet, und obwohl wir fest davon überzeugt sind, dass die Nachfrage weltweit wieder steigen wird, können wir den aktuellen Abschwung auf den Märkten nicht ignorieren und müssen danach streben, langfristig zu wachsen, damit wir sowohl für unsere Partner als auch für unsere Aktionäre einen nachhaltigen Wert schaffen können.

Domenic Carosa, Founder und Chairman von Banxa, sagte: Wir haben jetzt einen klaren Fahrplan in Richtung Profitabilität. Holger und das gesamte Managementteam von Banxa haben die volle Unterstützung des Board of Directors, wenn sie das Unternehmen durch den Prozess der Redimensionierung führen.

WEBINAR DES UNTERNEHMENS

Das Managementteam wird am Dienstag, dem 28. Juni 202, 14 Uhr EST (11 Uhr PST, 20 Uhr MEZ) einen Live-Webcast abhalten, um diese Pressemitteilung und die Geschäftsleistung zu erörtern.
Für den Live-Webcast der Telefonkonferenz müssen Sie sich hier registrieren:
bit.ly/BizUpdate-June2022

Eine Aufzeichnung des Webinars wird auf der Website sowie auf dem YouTube-Kanal des Unternehmens bereitgestellt werden.

BANXA Holdings Inc. (TSX-V: BNXA) (OTCQX: BNXAF) (FWB: AC00)

Die Mission von Banxa ist, die Welt mit seiner führenden globalen On-/Off-Ramp-Lösung auf web3 zu beschleunigen. Durch sein umfangreiches Netzwerk an lokalen Zahlungslösungen in Kombination mit den erforderlichen Krypto-Lizenzen ermöglicht Banxa seinen Partnern und Projekten den Zugang zu globalen Zielgruppen mit weniger Reibung und höheren Konversionen. Banxa verfügt über ein globales Team von web3-Experten mit Hauptsitz in den USA, Europa und den APAC-Regionen.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.banxa.com.

Kontakt

Investoren:
MZ North America
Brian M. Prenoveau, CFA
BNXA@mzgroup.us
561-489-5315

Medien:
Wachsman
Ethan Lyle
banxa@wachsman.com

ENDE

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
i.A.: DOMENIC CAROSA
twitter.com/dcarosa
Domenic Carosa
Chairman (1-888-218-6863)

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, die zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen. Solche zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht repräsentativ für historische Fakten oder Informationen oder den aktuellen Zustand, sondern stellen lediglich die Überzeugungen des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, Pläne oder Ziele dar, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie könnte, beabsichtigen, erwarten, glauben, wird, projiziert, geschätzt oder Abwandlungen solcher Wörter zu erkennen.

Indem das Unternehmen solche Informationen und Aussagen auf diese Weise kennzeichnet, macht es den Leser darauf aufmerksam, dass diese Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von den in diesen Informationen und Aussagen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Darüber hinaus hat das Unternehmen im Zusammenhang mit den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen bestimmte Annahmen getroffen. Zu den Schlüsselfaktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen prognostizierten abweichen, gehören: die Fähigkeit des Unternehmens, effektiv mit strategischen Investoren zusammenzuarbeiten; und Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen, geschäftlichen und politischen Bedingungen, einschließlich Änderungen der Finanzmärkte, Änderungen der geltenden Gesetze und der Einhaltung umfangreicher staatlicher Vorschriften. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder anderen Faktoren eintreten oder sollten sich die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen zugrunde liegen, als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den hier beschriebenen abweichen.

Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen zugrunde gelegt wurden, sowie die darin enthaltenen Erwartungen angemessen sind, sollte man sich nicht in unangemessener Weise auf solche Informationen und Aussagen verlassen, und es kann keine Zusicherung oder Garantie dafür gegeben werden, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen können, die in solchen Informationen und Aussagen erwartet werden. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind oder auf die darin Bezug genommen wird, zu aktualisieren, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen. Alle nachfolgenden schriftlichen und mündlichen zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen, die dem Unternehmen oder in seinem Namen handelnden Personen zuzuschreiben sind, werden durch diesen Hinweis ausdrücklich in ihrer Gesamtheit eingeschränkt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Banxa Holdings Inc.
Domenic Carosa
10th Floor, 595 Howe Street
V6C 2T5 Vancouver, BC
Kanada

email : dom@banxa.com

Pressekontakt:

Banxa Holdings Inc.
Domenic Carosa
10th Floor, 595 Howe Street
V6C 2T5 Vancouver, BC

email : dom@banxa.com

Water Ways kündigt Privatplatzierung von Wandelschuldverschreibungen an

NICHT ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN

27. Juni 2022 – Toronto, Ontario – Water Ways Technologies Inc. (TSXV: WWT) (FRA: WWT) (“Water Ways” oder das “Unternehmen”), ein globaler Anbieter von Landwirtschaftstechnologie mit Sitz in Israel, der landwirtschaftlichen Erzeugern Lösungen für die Bewässerung anbietet, gibt eine Privatplatzierung (die “Finanzierung”) von bis zu 1.000 Einheiten (die “CD-Einheiten – Convertible Debenture / Wandelschuldverschreibung”) zu einem Preis von 1.000 CAD$ pro CD-Einheit bekannt, die einen Bruttoerlös von bis zu 1.000.000 CAD$ (der “CD-Bruttoerlös”) einbringt. Jede CD-Einheit besteht aus einer unbesicherten Wandelschuldverschreibung (jeweils eine “Wandelschuldverschreibung”) mit einem Nennwert von 1.000 $ (der “Zeichnungspreis”) und 2.857 Warrants auf den Erwerb von Stammaktien (jeweils ein ganzer Warrant auf den Erwerb von Stammaktien, ein “CD-Warrant”), wobei jeder CD-Warrant gegen Zahlung von zusätzlichen 0,45 $ in eine zusätzliche Stammaktie des Unternehmens (eine “Stammaktie”) ausgeübt werden kann. Wenn das Unternehmen den Zeichnungspreis nicht am oder vor dem Datum, das 24 Monate nach dem Abschlussdatum liegt (die “Laufzeit”), zurückzahlt, wird die Laufzeit um weitere 12 Monate verlängert (das “geänderte Fälligkeitsdatum”) und das Unternehmen ist verpflichtet, eine Strafzahlung in bar zu leisten, die 10 % aller Beträge des Zeichnungspreises entspricht, die ausstehen und am Ende der Laufzeit nicht zurückgezahlt wurden. Die Wandelschuldverschreibungen werden mit einem jährlichen Zinssatz von 8 % verzinst, der vierteljährlich ausschließlich in bar zu zahlen ist.

Die Wandelschuldverschreibungen können nach Wahl des Inhabers zu einem Wandlungspreis von $0,35 pro Stammaktie (der “Wandlungspreis”) in Stammaktien umgewandelt werden, vorausgesetzt, dass das Unternehmen nach dem Datum, das vier Monate und einen Tag nach Abschluss der Finanzierung liegt (das “Abschlussdatum”), den volumengewichteten Durchschnittspreis (“VWAP”) der Stammaktien an zehn aufeinander folgenden Handelstagen auf oder über 0,525 CAD$ liegt. Danach kann das Unternehmen nach schriftlicher Mitteilung an die Inhaber der Wandelschuldverschreibungen die Umwandlung der Wandelschuldverschreibungen erzwingen, und zwar bis zu einem Datum, das 30 Tage nach dem Datum dieser schriftlichen Mitteilung liegt.

Für den Fall, dass nach dem Datum, das 4 Monate und 1 Tag nach dem Abschlussdatum liegt, der VWAP der Stammaktien an 10 aufeinanderfolgenden Handelstagen 0,675 CAD$ oder mehr beträgt, kann das Unternehmen nach schriftlicher Mitteilung an die Inhaber der CD-Warrants das Verfallsdatum der CD-Warrants auf das Datum vorverlegen, das 30 Tage nach dem Datum einer solchen schriftlichen Mitteilung liegt.

Die Finanzierung kann in einer oder mehreren Tranchen abgeschlossen werden.

Das Unternehmen rechnet damit, im Zusammenhang mit der Finanzierung Vermittlungsgebühren in Höhe von bis zu 7 % des CD-Bruttoerlöses in bar sowie die Ausgabe von Vermittlungs-Warrants in Höhe von 7 % der verkauften CD-Einheiten (“CD-Finder Warrant”) zu zahlen. Jeder CD-Finder-Warrant kann gegen Zahlung von CAD$ 0,35 pro CD-Finder-Warrant in eine Stammaktie des Unternehmens umgewandelt werden.

Der Abschluss der Finanzierung erfolgt vorbehaltlich des Erhalts aller behördlichen Genehmigungen, einschließlich der Genehmigung der TSX Venture Exchange.

Über Water Ways Technologies Inc.

WWT ist über seine Tochtergesellschaften ein globaler Anbieter von Landwirtschaftstechnologie mit Sitz in Israel, der Bewässerungslösungen für landwirtschaftliche Erzeuger anbietet. WWT konkurriert auf dem globalen Markt für Bewässerungssysteme mit dem Schwerpunkt auf der Entwicklung von Lösungen für kommerzielle Anwendungen in den Segmenten Mikro- und Präzisionsbewässerung des Gesamtmarktes. Die Haupteinnahmen von WWT stammen derzeit aus den folgenden Geschäftsbereichen: (i) Projektgeschäft und (ii) Vertrieb von Komponenten und Geräten. WWT nutzt die Chancen, die sich durch Mikrobewässerung und intelligente Bewässerung ergeben, und setzt gleichzeitig einen positiven Beitrag für die Gesellschaft, indem sie diese Technologien insbesondere in Entwicklungsländern wie Afrika und Lateinamerika und in entwickelten Märkten wie China und Kanada weiter verbreitet. Zu den Bewässerungsprojekten von WWT gehören Weinberge, Baumwollfelder, Apfel- und Orangenplantagen, Blaubeeren, medizinischer Cannabisanbau, Kühlräume für Frischwaren und vieles mehr in über fünfzehn Ländern.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an
Ronnie Jaegermann
Direktor
T: +972-54-4202054
E: ronnie@waterwt.com

Dor Sneh
CFO
T: +972-54-6512500
E: dor@irri-altal.com

Dr. Eva Reuter
Investor Relations – Germany
+49 69 1532 5857
E: e.reuter@dr-reuter.eu

www.water-ways-technologies.com/
www.hg-wwt.com/
Twitter: @WaterWaysTechn1

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen “zukunftsgerichtete Informationen” dar, wie dieser Begriff in den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen definiert ist. Die Wörter “können”, “würden”, “könnten”, “sollten”, “potenziell”, “werden”, “anstreben”, “beabsichtigen”, “planen”, “vorhersehen”, “glauben”, “schätzen”, “erwarten” und ähnliche Ausdrücke beziehen sich auf Water Ways Technologies Inc. (Water Ways”). Alle Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, können zukunftsgerichtete Informationen sein. Solche Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Ansichten und Absichten von Water Ways in Bezug auf zukünftige Ereignisse sowie die aktuellen Informationen, die Water Ways zur Verfügung stehen, wider und unterliegen bestimmten Risiken, Ungewissheiten und Annahmen. Bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen wurden wesentliche Faktoren oder Annahmen zugrunde gelegt. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, von den hier beschriebenen abweichen, falls eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten eintreten. Sollte sich ein Faktor in unerwarteter Weise auf Water Ways auswirken oder sollten sich die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Informationen zugrunde liegen, als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den vorhergesagten Ergebnissen oder Ereignissen abweichen. Alle derartigen zukunftsgerichteten Informationen werden in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch diesen Warnhinweis eingeschränkt. Darüber hinaus übernimmt Water Ways keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit solcher vorausschauenden Informationen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung, und Water Ways ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Ergebnisse und zukunftsgerichteten Informationen und Berechnungen von Water Ways können durch Wechselkursschwankungen und den Kurs der eigenen Aktien beeinflusst werden. Alle Angaben sind in kanadischen Dollar, sofern nicht anders angegeben.

Für diese Übersetzung wird keine Haftung übernommen. Es gilt der Text der englischen Originalmeldung. Diese können Sie hier abrufen: www.globenewswire.com/news-release/2022/06/27/2469428/0/en/Water-Ways-Announces-Private-Placement-of-Convertible-Debenture-Units.html

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Water Ways Technologies Inc.
Meira Zada
77 King Street West, Suite 3000, PO Box 95
M5K 1G8 Toronto, Ontario
Kanada

email : meira@waterwt.com

Pressekontakt:

Water Ways Technologies Inc.
Meira Zada
77 King Street West, Suite 3000, PO Box 95
M5K 1G8 Toronto, Ontario

email : meira@waterwt.com

Defence gibt effektive Kontrolle des Gebärmutterhalskrebswachstums im Anschluss an eine therapeutische Impfung mit AccuVAC-PT007 bekannt

Vancouver, British Columbia, Kanada, den 27. Juni 2022 – Defence Therapeutics Inc. (CSE: DTC, FWB: DTC, USOTC: DTCFF) (Defence oder das Unternehmen), ein kanadisches biopharmazeutisches Unternehmen, das sich vorrangig auf die Entwicklung neuartiger immunonkologischer Vakzine und Technologien zur Arzneimittelverabreichung konzentriert, freut sich, überzeugende präklinische Ergebnisse zum Einsatz des in Verbindung mit AccumTM eingesetzten Proteinimpfstoffs AccuVAC-PT007 gegen Gebärmutterhalskrebs bekanntgeben zu können.

Gebärmutterhalskrebs ist eine Krebsart, die spezifisch die Gebärmutter betrifft. Verschiedene Stränge der humanen Papillomviren (HPV), einer sexuell übertragbaren Infektion, spielen eine wichtige Rolle bei der Verursachung von Gebärmutterhalskrebs. Sind sie HPV ausgesetzt, durchlaufen die Epithelzellen des Gebärmutterhalses eine Reihe von Transformationsereignissen, die schließlich zur Tumorentwicklung führen. Obwohl das Risiko für die Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs durch regelmäßige Untersuchungen deutlich gesenkt werden kann, bleibt die Impfung durch HPV bekämpfende Vakzine wie Gardasil, Gardasil-9 oder Cervarix derzeit die wirksamste Strategie, um durch HPV 16 und 18 verursachten Gebärmutterhalskrebs zu vermeiden. Es gibt jedoch zurzeit keine Heilung für Patientinnen mit bereits bestehendem Gebärmutterhalskrebs, und die zuvor bei anderen Unternehmen durchgeführten klinischen Versuche mit den onkogenen E6- und E7-Proteinen (aus dem HPV-Genom abgeleitet) verliefen sehr enttäuschend.

Unter Einsatz der AccumTM-Plattform entwickelte Defence AccuVAC-PT007, einen proteinbasierten Impfstoff, der gezielt gegen das onkogene Protein des HPV-Virus wirkt. Es wurde zuvor festgestellt, dass AccuVAC-PT007 einen vollständigen Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs bietet (vorbeugende Impfung), wie in unserer Pressemitteilung vom 18. Mai 2022 angegeben. Diese bahnbrechenden Entdeckungen führten dazu, dass AccuVAC-PT007 zur Behandlung von Patientinnen mit bereits bestehendem Gebärmutterhalskrebs (therapeutische Impfung) getestet wurde. Bei Nagetieren durchgeführte präklinische Studien zeigen, dass die gemeinsame Verabreichung von AccuVAC-PT007 zusammen mit mehreren Immuncheckpoint-Inhibitoren (PD-1-, CTLA4- oder CD47-Antikörpern) zu einer wirksamen Kontrolle des Tumorwachstums führten, wobei die stärkste Wirkung bei CD47-Antikörpern, einem der zuletzt klinischen entwickelten Immuncheckpoint-Inhibitoren, beobachtet wurde.

Die derzeit verfügbaren HPV-Impfstoffe dienen einem einzigen Zweck: Präventiver Schutz vor dem HPV-Virus. Unser Impfstoff ist nicht nur einfacher herzustellen, da er auf einem einzigen Protein basiert, sondern durch seine doppelte Wirkung ist er besonders interessant, da er sowohl präventiv als auch zur therapeutischen Behandlung gegen denselben Tumortyp eingesetzt werden kann, erklärt Herr Sebastien Plouffe, CEO von Defence Therapeutics.

Laut Aritzon Advisory and Intelligence ist davon auszugehen, dass der Markt für Therapeutika gegen Gebärmutterhalskrebs bis 2027 eine Größe von 7,1 Milliarden Dollar erreichen wird. Da Gebärmutterhalskrebs üblicherweise durch HPV verursacht wird, wird laut Research Dive davon ausgegangen, dass der HPV-Impfstoff-Markt im Zeitraum zwischen 2022 und 2030 ein Umsatzvolumen von 10.823 Millionen Dollar erreichen wird, mit einer gesunden durchschnittlichen Wachstumsrate (CAGR) von 12,4 % über diesen Zeitraum.

www.globenewswire.com/news-release/2022/06/23/2468502/0/en/Cervical-Cancer-Therapeutics-Market-to-Reach-7-1-Billion-by-2027-Keytruda-and-Tivdak-are-Emerging-as-the-Most-Clinically-and-Commercially-Attractive-Regimens-Arizton.html

www.prnewswire.co.uk/news-releases/global-human-papillomavirus-vaccine-market-anticipated-to-generate-a-revenue-of-10-823-00-million-and-grow-at-a-healthy-cagr-of-12-4-over-the-forecast-period-from-2022-to-2030-230-pages-research-dive-834182836.html

Über Defence:

Defence Therapeutics ist ein börsennotiertes Biotech-Unternehmen, das unter Einsatz seiner firmeneigenen Plattform daran arbeitet, die nächste Generation von Impfstoffen und ADC-Produkten zu entwickeln. Der Kern der Defence Therapeutics-Plattform besteht in der ACCUM-Technologie, die einen präzisen Transport von Impfantigenen oder ADCs in intakter Form zu den Zielzellen ermöglicht. Als Folge davon kann eine verbesserte Effizienz und Wirksamkeit gegen schwere Erkrankungen wie Krebs und Infektionskrankheiten erreicht werden.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Sebastien Plouffe, Präsident, CEO und Direktor
Tel.: (514) 947-2272
Splouffe@defencetherapeutics.com
www.defencetherapeutics.com

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen eingestuft werden können. Mit Ausnahme von Angaben über historische Fakten sind alle Aussagen in dieser Mitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintritt vom Unternehmen erwartet wird, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind im Allgemeinen – jedoch nicht immer – durch Begriffe wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, möglich und vergleichbare Ausdrücke oder die Aussage, dass bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten werden, würden, könnten oder sollten, gekennzeichnet. Auch wenn das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, stellen diese Erklärungen keine Garantien für die zukünftige Leistung dar, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Ergebnissen abweichen, gehören Maßnahmen von Aufsichtsbehörden, Marktpreise und die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantien für die zukünftige Leistung darstellen und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Ansichten der Geschäftsleitung des Unternehmens zum Datum, an dem die Aussagen vorgenommen werden. Sofern dies nicht durch die einschlägigen Börsengesetze vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls Änderungen bei den Überzeugungen, Schätzungen oder Ansichten der Geschäftsleitung oder bei anderen Faktoren eintreten.

Weder die kanadische Wertpapierbörse (CSE) noch deren Aufsichtsbehörde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert wird) übernehmen eine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Defence Therapeutics Inc.
Sébastien Plouffe
200 Burrard Street, Suite 1680
V6C 3L6 Vancouver, BC
Kanada

email : sebas.plouffe@gmail.com

Pressekontakt:

Defence Therapeutics Inc.
Sébastien Plouffe
200 Burrard Street, Suite 1680
V6C 3L6 Vancouver, BC

email : sebas.plouffe@gmail.com

Fortune Bay nimmt Handel am OTCQX-Markt auf

Halifax, NS 27. Juni 2022 – Fortune Bay Corp. (TSXV:FOR, FWB: 5QN, OTCQX: FTBYF) (Fortune Bay oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es sich ab heute für den Handel am OTCQX® Best Market unter dem Symbol FTBYF qualifiziert hat. Fortune Bay wurde vom Pink®-Markt an die OTCQX hochgestuft. Die Stammaktien von Fortune Bay werden weiterhin an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol FOR und an der Frankfurter Börse unter dem Symbol 5QN gehandelt.

Es wird erwartet, dass der Handel der Fortune Bay-Aktien an der OTCQX eine größere Sichtbarkeit und einen effizienteren Zugang zu den US-Finanzmärkten bieten wird. US-Investoren können aktuelle Finanzinformationen und Echtzeit-Level-2-Kurse für das Unternehmen auf www.otcmarkets.com finden.

Dale Verran, CEO von Fortune Bay, erklärte dazu: Wir freuen uns über die Handelsaufnahme an der OTCQX im Hinblick auf die Verbesserung unserer Liquidität und die Stärkung unserer Aktionärsbasis. Wir freuen uns darauf, mit neuen US-Investoren in Kontakt zu treten und die Mineralexplorations- und Erschließungsprojekte des Unternehmens zum Nutzen aller Beteiligten weiter voranzutreiben.

Über Fortune Bay

Fortune Bay Corp. (TSXV: FOR, FWB: 5QN, OTCQX: FTBYF) ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das über sämtliche Anteile (100 %) an zwei Goldprojekten in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium verfügt: das Projekt Goldfields in Saskatchewan (Kanada) und das Projekt Ixhuatán in Chiapas (Mexiko). Beide Projekte verfügen über Explorations- und Erschließungspotenzial. Das Unternehmen baut auch die zu 100 % unternehmenseigenen Uranexplorationsprojekte Strike und Murmac aus, die sich unweit des Projekts Goldfields befinden und ein für das Athabasca-Becken typisches Potenzial für hochgradige Vorkommen aufweisen. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, durch den Ausbau seiner bestehenden Projekte und die strategische Akquisition neuer Projekte zur Schaffung einer Pipeline von Wachstumsmöglichkeiten ein mittelständisches Explorations- und -erschließungsunternehmen aufzubauen. Die Unternehmensstrategie wird von einem Vorstands- und Managementteam mit nachweislichen Erfolgen in der Entwicklung, Projekterschließung und Wertschöpfung vorangetrieben. Weitere Informationen über Fortune Bay und seine Projekte erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.fortunebaycorp.com bzw. per E-Mail an info@fortunebaycorp.com oder unter der Rufnummer 902-334-1919.

Über OTC Markets Group Inc.

OTC Markets Group Inc. (OTCQX: OTCM) betreibt regulierte Märkte für den Handel mit 12.000 US-amerikanischen und internationalen Wertpapieren. Ihre datengesteuerten Offenlegungsstandards bilden die Grundlage für drei öffentliche Märkte: OTCQX® Best Market, OTCQB® Venture Market und Pink® Open Market.

OTC Link® Alternative Trading Systems (ATSs) bieten eine wichtige Markt-Infrastruktur, auf die sich Broker-Dealer zur Erleichterung des Handels stützen. Ihr innovatives Modell bietet Unternehmen einen effizienteren Zugang zu den US-amerikanischen Finanzmärkten.

OTC Link ATS, OTC Link ECN und OTC Link NQB sind jeweils von der SEC regulierte ATS, die von OTC Link LLC, einem bei der FINRA und SEC registrierten Broker-Dealer, einem Mitglied der SIPC, betrieben werden.

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir besser informierte und effizientere Märkte schaffen, besuchen Sie www.otcmarkets.com.

Für Fortune Bay Corp.
Dale Verran
Chief Executive Officer
902-334-1919

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Wörter wie erwarten, anvisieren, annehmen, anzielen, Ziele, vorhersagen, beabsichtigen, planen, glauben, anstreben, schätzen, fortsetzen, können, sowie Variationen dieser Wörter und ähnliche Begriffe bzw. Bezugnahmen auf zukünftige Zeiträume sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kenntlich machen. Fortune Bay Corp. (Fortune Bay oder das Unternehmen) weist darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächlichen Leistungen durch eine Reihe von wesentlichen Faktoren beeinflusst werden können, von denen viele jenseits des Einflussbereiches von Fortune Bay liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf Metallpreise; wetterbedingte Änderungen der geplanten Arbeiten; Einschränkungen infolge von COVID-19; die Verfügbarkeit von Vertragspartnern; logistische, technische oder andere Faktoren; die Möglichkeit, dass die Arbeitsergebnisse nicht den Erwartungen entsprechen und das wahrgenommene Potenzial der Mineralkonzessionsgebiete von Fortune Bay nicht realisiert werden kann; Ungewissheiten in Bezug auf die Interpretation von Bohrergebnissen und anderen Untersuchungen; die Möglichkeit, dass erforderliche Genehmigungen nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht erteilt werden; das Risiko von Unfällen, Geräteausfällen oder anderen unvorhergesehenen Schwierigkeiten oder Unterbrechungen; die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Ausgaben im Rahmen von Arbeitsprogrammen; das Risiko von Umweltkontaminationen oder -schäden infolge von Explorationstätigkeiten; die Notwendigkeit der Einhaltung von Umwelt- und Regierungsvorschriften; und die mangelnde Verfügbarkeit von notwendigem Kapital, das Fortune Bay möglicherweise nicht – nicht zu akzeptablen Bedingungen oder überhaupt nicht – zur Verfügung steht. Fortune Bay ist den spezifischen Risiken, die mit dem Bergbaugeschäft verbunden sind, sowie der allgemeinen Wirtschafts- und Geschäftslage ausgesetzt. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse wesentlich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Sofern nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, übernimmt Fortune Bay keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Fortune Bay beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Nähere Informationen über Fortune Bay erhalten Leser auf der Website von Fortune Bay unter www.fortunebaycorp.com.

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsdienstleister (in den Statuen der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fortune Bay Corp.
Dale Verran
1969 Upper Water Street
B3J 3R7 Halifax
Kanada

email : info@fortunebaycorp.com

Pressekontakt:

Fortune Bay Corp.
Dale Verran
1969 Upper Water Street
B3J 3R7 Halifax

email : info@fortunebaycorp.com