NSJ Gold Corp. (CSE: NSJ) setzt Explorationsbohrungen im Projekt Golden Hills (Arizona, USA) fort

Vancouver, BC, 16. April 2021, NSJ Gold Corp. (CSE: NSJ) (NSJ oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass die Bohrungen im Projekt Golden Hills, das sich 40 km südlich von Parker (Arizona, USA) befindet, im Gange sind und bislang 5 RC-Bohrlöcher (Anm.: Bohrungen mit Umkehrspülung) abgeschlossen wurden. Diese 5 Bohrlöcher befinden sich allesamt in einem Radius von weniger als 100 Metern von der zuvor entdeckten hochgradigen Gold-/Kupfererzgangzone. Bis dato hat es keine Probleme mit der Standfestigkeit des Gesteins gegeben und es wurden keine Hohlräume durchteuft; die Gewinnungsrate aller entnommenen Proben war gut. Die Firma Alford Drilling LLC hat bei Golden Hills bislang 408 Bohrmeter absolviert.

Die abgeschlossenen Bohrungen haben Gesteine mit einer ähnlichen Alteration wie die ersten Bohrungen innerhalb der Erzgangzone durchteuft. In einem Teil des Bohrguts konnten Hämatit, verschiedene Kupferoxide und verkieselte Zonen beobachtet werden. Die Entdeckung von Zonen, in denen der Großteil der gewonnenen Gesteinssplitter aus Hämatit bestanden, hat das Explorationsteam dazu veranlasst, bei zukünftigen Analysearbeiten auch eine Analyse der Eisenkonzentration vornehmen zu lassen. Diese erste Bohrrunde wird voraussichtlich vor Ende April abgeschlossen, wonach die Proben von der sicheren Lagereinrichtung zur Analyse an die Einrichtung von ALS Chemex in Tucson (Arizona) transportiert werden.

NSJ gibt ferner bekannt, dass das Unternehmen die Firma Apaton Finance GmbH aus Hannover (Deutschland) beauftragt hat, Marketingdienstleistungen mit Schwerpunkt auf die Finanzgemeinde im deutschsprachigen Raum zu erbringen. Apaton Finance GmbH erhielt einen Betrag von 20.000 Euro für einen viermonatigen Vertrag.

Qualifizierter Sachverständige
Richard Kern, B.Sc., M.Sc., P.Geo., Certified Professional Geologist, ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101, hat die Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt. Herr Kern steht als Vice President of Exploration von NSJ Gold Corp. in einem Nahverhältnis zum Unternehmen.

Über NSJ Gold Corp.
NSJ hält eine Option auf den Erwerb einer 100%igen Beteiligung am Projekt Golden Hills (das Konzessionsgebiet) im US-Bundesstaat Arizona, das Gegenstand einer 3%igen Net Smelter Return (NSR)-Lizenzgebühr ist. Das Konzessionsgebiet befindet sich 100 Meilen westlich der Mine Kay (im Besitz von Arizona Metals Corp./TSXV: AMC) und 80 Meilen südlich der Mine Moss (im Besitz von Northern Vertex Mining Corp./TSXV: NEE). Das Konzessionsgebiet besteht aus 7 patentierten Claims und 94 nicht patentierten Bergbau-Claims mit 1.970 Acres (8,5 km²) Gesamtfläche. Das Managementteam von NSJ verfügt über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Finanzierung, Exploration, Erschließung und Minenbetrieb.

WWW.NSJGOLD.COM

Für das Board of Directors
Jag Sandhu, CEO und President 778-218-9638

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

NSJ Gold Corp.
Jag Sandhu
101 – 17565 58 Avenue
V3S 4E3 Surrey, BC
Kanada

email : jagjns@outlook.com

Pressekontakt:

NSJ Gold Corp.
Jag Sandhu
101 – 17565 58 Avenue
V3S 4E3 Surrey, BC

email : jagjns@outlook.com

ClearVue Technologies Limited: Führendes japanisches Gewächshausunternehmen zum Vertriebspartner ernannt

Highlights

– ClearVue unterzeichnet Vereinbarung mit führendem japanischen Gewächshausunternehmen Tomita Technologies
– Tomita ist seit 1947 im Gewächshausmarkt tätig und hat über 286.000 m² Gewächshäuser installiert
– Die Vertriebsvereinbarung ist exklusiv für Japan im Bereich Gewächshäuser (ausschließlich)

12. April 2021: Das Unternehmen für intelligente Baumaterialien ClearVue Technologies Limited (ASX:CPV) (ClearVue oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es eine exklusive Vertriebsvereinbarung mit Tomita Technologies Ltd. (Tomita) für den Verkauf und die Vermarktung des ClearVue-Produkts für den Einsatz in Gewächshäusern und in der Landwirtschaft mit geschütztem Anbau in Japan (Vertriebsvereinbarung oder Vereinbarung) unterzeichnet hat.

Tomita Technologies Ltd. mit Sitz in Yokohama, Japan, ist seit 1947 der führende Anbieter von Gartenbau- und Gewächshauslösungen in Japan und war in den letzten ca. 15 Jahren für die Installation von über 286.000 m² Gewächshäusern verantwortlich (davon über 141.000 m² Gewächshäuser für den Tomatenanbau und weitere 145.000 m² Gewächshäuser für den Anbau von Paprikapflanzen zur Herstellung von Gewürzpaprika).

Neben dem Bau neuer Gewächshäuser für Kunden aus dem Anbau/der Landwirtschaft bietet Tomita auch Beratungsdienstleistungen im Bereich Agrarwirtschaft für Startup-Anbaubetriebe und Dienstleistungen für das Management von Pflanzenfabriken für Anbaubetriebe an. Tomita kümmert sich auch in zunehmendem Maße um die Erneuerung, Renovierung, Vergrößerung und technologische Aufrüstung bestehender Gewächshäuser für Anbaubetriebe, einschließlich einer großen Anzahl von Projekten, bei denen Gewächshäuser durch in Japan häufig auftretende Naturkatastrophen wie Erdbeben und Tsunamis beschädigt oder zerstört wurden.

Tomita ist selbst über verschiedene verbundene Unternehmen am Anbau und Vertrieb von Gemüse in Japan beteiligt und ist seit 2018 am Aufbau einer Erdbeerproduktion in Kenia, Afrika, beteiligt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57786/20210411ClearVueASX-DE_PRCOM.001.png

Kimitsu Tomato Garden, gebaut von Tomita und finanziert von der Kikkoman Group
(Bauabschluss am 3. April 2019 in Kimitsu City, Präfektur Chiba, Japan)

Bedingungen der Vertriebsvereinbarung (u.a.):

– Tomita wird zum exklusiven Lizenznehmer für den Vertrieb, die Vermarktung und den Verkauf der ClearVue-Produkte und -Technologie ausschließlich für den Einsatz in Gewächshäusern und in der Landwirtschaft mit geschütztem Anbau ernannt (jedoch unter Ausschluss jeglicher Rechte für den Vertrieb, die Vermarktung und den Verkauf der ClearVue-PV-Verglasung für den allgemeinen Bau, z. B. für den Hochhausbau) auf dem Gebiet Japans.

– Die Lizenz gilt für einen Zeitraum von 5 Jahren (mit der Möglichkeit der Verlängerung);

– Die Exklusivität unterliegt der Einhaltung vereinbarter Mindestleistungskriterien in Bezug auf die Anzahl der IGUs [Insulated Glass Units], die jedes Jahr von ClearVue gekauft werden, sowie der Einhaltung der Vereinbarung im Allgemeinen;

– ClearVue wird Tomita von seinen lizenzierten OEM-Herstellern gemäß einem vereinbarten Preisplan Glas-IGUs liefern, wobei die Preisgestaltung auf den bestellten Mengen basiert; und

– Der Vertrag enthält weitere Bedingungen, die typisch für einen Vertriebslizenzvertrag dieser Art sind, wobei weitere Einzelheiten im Anhang aufgeführt sind.

Der Executive Chairman Victor Rosenberg kommentierte die Vertriebsvereinbarung wie folgt:

Die Vertriebsvereinbarung mit Tomita Technologies Ltd. folgt auf die Arbeit von ClearVue bei der Etablierung von Gewächshaus- und geschütztem Anbau in der Landwirtschaft als Schlüsselanwendung für die weltweit führende Solar-PV-Verglasungslösung von ClearVue. Tomita hat sich ursprünglich im Jahr 2020 an ClearVue gewandt, nachdem wir die Arbeit an dem vom CRC-P [Cooperative Research Centres Projects in Australien] teilfinanzierten Gewächshaus angekündigt hatten, das das Unternehmen erst kürzlich an der Murdoch University in Westaustralien fertiggestellt hat.

Tomita ist der japanische Marktführer für Gewächshäuser, und für sie ist ClearVue die erste Wahl, wenn es darum geht, eine bessere Flächennutzung mit weniger Solarmodulen und mehr Gewächshäusern in einem Land zu erreichen, in dem der Boden sehr knapp ist. Die Möglichkeit für Gewächshäuser, die mit ClearVue PV IGUs bedeckt sind, potenziell höhere Erträge durch eine kontrolliertere Gewächshausumgebung zu erzielen, die weniger Heiz- oder Kühlmittel benötigt und weniger schädliche Strahlungswellenlängen aufweist, während gleichzeitig Strom aus den Fenstern erzeugt wird, ist unserer Meinung nach ein wichtiger Treiber für dieses Industriesegment für das Unternehmen.

Wir freuen uns, dass Tomita unser neuester Vertriebspartner für den japanischen Gewächshausmarkt und unser erster Lizenznehmer in Japan ist.

In einem Kommentar zur Vertriebsvereinbarung sagte der Präsident von Tomita Technologies Ltd., Herr Hiraaki Tomita:

Tomita Technologies ist der japanische Marktführer im Bereich Gartenbau und Gewächshauslösungen. Um unseren Platz als Marktführer in diesem Bereich zu halten, sind wir immer auf der Suche nach weltweit führenden Produkten und Lösungen, die wir in unseren Kundenprojekten und für unsere eigenen Gewächshausprojekte einsetzen können.

Wir verwenden derzeit weltweit führende Gewächshaussysteme und -designs aus den Niederlanden und sind der exklusive Lizenznehmer für Japan für das Priva-Gewächshaus-Managementsystem. Wir sind zuversichtlich, dass die Verwendung und Integration der ClearVue PV-Solarverglasung in unser Verkaufsangebot – mit ihrer Fähigkeit, ein hochgradig kontrolliertes Mikroklima innerhalb eines Gewächshauses aufrechtzuerhalten und gleichzeitig Strom zu erzeugen, der zur Senkung der Betriebskosten des Gewächshauses verwendet werden kann – ein fantastisches Angebot für unsere Kundenprojekte sein wird, sei es für neue Projekte oder für Gewächshausmodernisierungs- und -erneuerungsprojekte, und uns dabei helfen wird, unsere Position als japanischer Marktführer in der Gewächshausbranche zu behaupten.

Die japanische Regierung hat sich dazu verpflichtet, bis 2050 keine Kohlenstoffemissionen mehr zu verursachen. Tomita sieht sich in der Pflicht, seine Kunden aus der Agrarindustrie bei der Erreichung dieser Ziele zu unterstützen und denkt aktiv darüber nach, wie nachhaltige Lösungen im Gartenbau mit energieeffizienten Gewächshauskonstruktionen und erneuerbaren Energien als Hauptenergiequelle umgesetzt werden können. Wir glauben, dass das ClearVue PV-Solarverglasungsprodukt uns und unseren Kunden dabei helfen wird, energieeffizientere Gewächshäuser zu schaffen, die die Energiebelastung reduzieren, aber auch Gewächshäuser, die lokalisierte erneuerbare Energie für den Verbrauch vor Ort erzeugen.

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ClearVue als unserem neuen Partner in Japan.

Autorisiert durch den Vorstand von ClearVue Technologies Limited.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

ClearVue Technologies Limited —-
Victor Rosenberg——
Executive Chairman——
ClearVue Technologies Limited —–
victor@clearvuepv.com —–
+61 8 9482 0500—

Über Tomita Technologies Ltd.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57786/20210411ClearVueASX-DE_PRCOM.002.png

Tomita Technologies Ltd. ist führend im Agribusiness in Japan und bietet die weltweit fortschrittlichsten landwirtschaftlichen Technologien mit hohen Erträgen und Arbeitsproduktivität für den japanischen Markt an. Tomitas Mission ist es, einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten, indem die Landwirtschaft mit modernsten Technologien entwickelt wird, die eine optimale Umwelt und die besten Ergebnisse der Welt in Bezug auf Nachhaltigkeit schaffen. Tomita erreicht all dies durch die Bereitstellung von konsequenter Unterstützung für das Agribusiness, von der Marktforschung im Zusammenhang mit dem Agribusiness, der Geschäftsplanung, der Rentabilitätsplanung, der Auswahl von Nutzpflanzen, dem Design und dem Bau von Gewächshausanlagen, dem Betrieb und dem Management.

Tomita Technologies Ltd. (Co. Reg. Nr. 60200-01-006567)
16F Technotower, Yokohama-Kanazawa High-Tech Center,
1-1 Fukuura, Kanazawa-ku,
Yokohama 236 – 0004, Japan

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie: tomitatechnologies.com/site/index.html

Über ClearVue Technologies Limited

ClearVue Technologies Limited (ASX: CPV) ist ein australisches Technologieunternehmen, das im Bereich gebäudeintegrierte Photovoltaik (Building Integrated Photovoltaic, BPIV) tätig ist. Dies umfasst die Integration von Solartechnik in Gebäudeoberflächen, insbesondere Fenster und Gebäudefassaden, zur Bereitstellung erneuerbarer Energien. ClearVue hat eine fortschrittliche Verglasungstechnologie entwickelt, bei der die Transparenz von Glas erhalten bleibt, um die Gebäudeästhetik aufrecht zu erhalten und gleichzeitig Strom erzeugt wird.

Die von ClearVue entwickelte Verglasungstechnologie mit Stromerzeugung ist strategisch ideal positioniert, um den in Reaktion auf den weltweiten Klimawandel und die damit verbundenen Energieeffizienzziele nun auch per Vorschrift verpflichtenden vermehrten Einsatz von energieeffizienten Fenstern zu komplementieren und noch attraktiver zu gestalten.

Die Solarzellen/PV-Module werden in die Kanten der für Fenster verwendeten Isolierglasscheiben integriert; die Laminierungszwischenschicht zwischen dem Glas in der Isolierglasscheibe enthält die durch Patent geschützten Nano- und Mikropartikel von ClearVue sowie eine spektralselektive Beschichtung an der hinteren Außenfläche der Isolierglasscheibe.

ClearVues Fenstertechnologie ist (unter anderem) für den Einsatz in der Bau- und Agrarindustrie geeignet.

ClearVue arbeitet bei der Entwicklung der Technologie eng mit führenden Fachleuten des Electron Science Research Institute und der Edith Cowan University (ECU) in Perth, Westaustralien, zusammen.

Nähere Details finden Sie unter www.clearvuepv.com .

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, insbesondere Aussagen zu möglichen oder angenommenen zukünftigen Leistungen, Erträgen, Kosten, Dividenden, Produktionsmengen oder -leistungen, Preisen oder zum potenziellen Wachstum von ClearVue Technologies Limited sind zukunftsgerichtete Aussagen oder können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Erwartungen und sind daher mit bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten behaftet. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich davon abweichen, was in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt.

Anhang
Zusammenfassung der wichtigsten Bedingungen der Vertriebsvereinbarung

Die Vertriebsvereinbarung wurde am 11. April 2021 zwischen ClearVue Technologies Limited und Tomita Technologies Ltd. (Co. Reg. No. 60200-01-006567) (Tomita) geschlossen.

Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung wird Tomita zum exklusiven Vertriebspartner von ClearVue für den Vertrieb, das Marketing und den Verkauf der ClearVue PV-Produkte (nur) für die Verwendung in Gewächshäusern und in der Landwirtschaft mit geschütztem Anbau ernannt (jedoch unter Ausschluss jeglicher Rechte für den Vertrieb, den Verkauf oder die Vermarktung der ClearVue PV-Verglasung für das allgemeine Bauwesen, wie z. B. für den Hochbau) auf dem Gebiet von Japan.

Die wichtigsten Bedingungen der Vertriebsvereinbarung (unter anderem):

– Die Exklusivität ist abhängig von der Einhaltung vereinbarter Leistungskriterien in Bezug auf die Anzahl der jährlich von ClearVue gekauften IGUs und der Einhaltung der Vereinbarung im Allgemeinen;

– Zu den Leistungskriterien für das 1. Jahr gehört die Verpflichtung von Tomita, eine Zertifizierungsprüfung des ClearVue-Produkts für den Verkauf in Japan durchzuführen und mit einem Demonstrationsprojekt zu beginnen, bei dem mindestens 300 Quadratmeter ClearVue PV IGUs verwendet werden, die innerhalb von 120 Tagen nach Vertragsabschluss bestellt werden müssen. Im 2. Jahr sind Mindestbestellungen von 600 Quadratmetern IGU-Produkten erforderlich, die sich jedes Jahr bis auf 3000 Quadratmeter im 5. Jahr erhöhen;

– Die Laufzeit der Lizenz beträgt 5 Jahre (mit 2 weiteren 5-Jahres-Verlängerungen vorbehaltlich der Einhaltung der Vereinbarung und der Erfüllung der laufenden Leistungskriterien sowie der Zahlung einer Lizenzverlängerungsgebühr von USD 250.000);

– ClearVue wird Tomita Glas-IGUs von seinen lizenzierten OEM-Herstellern gemäß einem vereinbarten Preisplan liefern, wobei die Preisgestaltung auf den bestellten Mengen basiert;

– Die Lizenz beinhaltet eine Lizenz zur Nutzung des ClearVue-Markenzeichens, so dass Produkte, die während der Laufzeit der Lizenz verkauft werden, die japanischen Markenzeichen von ClearVue tragen müssen;

– Schutz und Eigentum des geistigen Eigentums (Eigentum an Verbesserungen des ClearVue-Kern-IPs, das ClearVue gehört);

– Typische Vertraulichkeitsverpflichtungen;

– Beilegung von Streitigkeiten durch Mediation, gefolgt von einem Schiedsverfahren, das in Singapur durchgeführt wird. Anwendung des Rechts von Singapur; und

– Andere Bedingungen, die typisch für eine Vertriebslizenzvereinbarung dieser Art sind.

ENDE.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ClearVue Technologies Limited
PO Box 902
6872 West Perth, WA
Australien

Pressekontakt:

ClearVue Technologies Limited
PO Box 902
6872 West Perth, WA

Osisko Metals gibt 5 Millionen CAD$ Privatplatzierung von Flow Through-Aktien bekannt

NICHT ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN

(Montreal – 9. April 2021) Osisko Metals Incorporated (das “Unternehmen” oder “Osisko Metals”) (TSX-V: OM; OTCQX: OMZNF; FRANKFURT: 0B51 – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/osisko-metals-inc/ ) freut sich bekannt zu geben, dass es eine Vereinbarung mit Haywood Securities Inc. “(“Haywood”), als alleiniger Vertreter und Bookrunner, in Verbindung mit einer Privatplatzierung von bis zu 10.000.000 Stammaktien des Unternehmens, die als “Flow-Through-Aktien” (im Sinne von Subsection 66 (15) des kanadischen Einkommenssteuergesetzes) qualifiziert werden (“Flow-Through-Aktien”), zu einem Preis von 0,50 C$ pro Flow-Through-Aktie (der “Ausgabepreis”), mit einem Bruttoerlös von bis zu 5.000.000 C$ (das “Angebot”).

Darüber hinaus wurde Haywood die Option eingeräumt, bis zu 2.000.000 zusätzliche Flow-Through-Aktien zum Emissionspreis zu verkaufen, um einen zusätzlichen Bruttoerlös von bis zu 1.000.000 C$ zu erzielen. Diese Option kann von Haywood jederzeit bis zu 48 Stunden vor dem Abschluss des Angebots ausgeübt werden.

Der Bruttoerlös aus dem Angebot wird vom Unternehmen verwendet werden, um berechtigte “kanadische Explorationsausgaben” zu tätigen, die als “Flow-Through-Bergbauausgaben” (gemäß der Definition dieser Begriffe im Income Tax Act (Kanada)) gelten (die “qualifizierten Ausgaben”) im Zusammenhang mit dem Zinkprojekt Pine Point des Unternehmens in den Northwest Territories. Alle qualifizierten Ausgaben werden mit Wirkung zum 31. Dezember 2021 zugunsten der Zeichner der Flow-Through-Aktien erlassen.

Das Angebot wird voraussichtlich am oder um den 29. April 2021 abgeschlossen und unterliegt bestimmten Abschlussbedingungen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen, einschließlich der bedingten Börsenzulassung durch die TSX Venture Exchange und die zuständigen Wertpapieraufsichtsbehörden. Das Angebot wird im Rahmen einer Privatplatzierung in Kanada durchgeführt. Die im Rahmen des Angebots emittierten Wertpapiere unterliegen in Kanada einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag ab dem Abschlussdatum des Angebots.

Als Gegenleistung für seine Dienste erhält Haywood eine Barprovision in Höhe von 6,0 % des Bruttoerlöses aus dem Angebot.

Die angebotenen Wertpapiere wurden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht befreit. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots dar, noch dürfen die Wertpapiere in einem Staat verkauft werden, in dem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre.

Über Osisko Metals
Osisko Metals Incorporated ist ein kanadisches Explorations- und Erschließungsunternehmen, das Werte im Bereich der Basismetalle schafft. Das Unternehmen kontrolliert eines der bedeutendsten Zinkbergbaulager Kanadas, das Projekt Pine Point in den Northwest Territories, für das die PEA 2020 einen Kapitalwert nach Steuern von 500 Mio. $ und einen IRR von 29,6 % ergab. Die PEA für das Projekt Pine Point basiert auf den aktuellen Mineralressourcenschätzungen, die für einen Tagebau und einen flachen Untertagebau geeignet sind und aus 12,9 Mio. Tonnen an angezeigten Mineralressourcen mit einem Gehalt von 6,29% ZnEq und 37,6 Mio. Tonnen an abgeleiteten Mineralressourcen mit einem Gehalt von 6,80% ZnEq bestehen. Bitte beachten Sie den technischen Bericht mit dem Titel “Preliminary Economic Assessment, Pine Point Project, Hay River, North West Territories, Canada” vom 30. Juli, der auf SEDAR veröffentlicht wurde. Das Projekt Pine Point befindet sich am Südufer des Great Slave Lake in den Northwest Territories, in der Nähe der Infrastruktur, einer asphaltierten Autobahnzufahrt und verfügt über ein elektrisches Umspannwerk sowie bereits über 100 Kilometer an brauchbaren Transportstraßen.

Die aktuellen Mineralressourcen, die in dieser Pressemitteilung erwähnt werden, entsprechen den NI43-101-Standards und wurden von unabhängigen qualifizierten Personen erstellt, wie in den Richtlinien von NI43-101 definiert. Die oben erwähnten Mineralressourcen sind keine Mineralreserven, da sie keine nachgewiesene wirtschaftliche Rentabilität aufweisen. Die Menge und der Gehalt der gemeldeten abgeleiteten Mineralressourcen sind konzeptioneller Natur und wurden auf Basis von begrenzten geologischen Nachweisen und Probenahmen geschätzt. Die geologischen Beweise reichen aus, um den geologischen Gehalt und/oder die Qualität der Kontinuität anzudeuten, aber nicht zu verifizieren. Die Prozentsätze der Zinkäquivalente werden anhand der Metallpreise, der prognostizierten Metallgewinnung, der Konzentratgehalte, der Transportkosten, der schmelzbaren Metalle und der Gebühren berechnet (siehe die jeweiligen technischen Berichte für Details).

Für weitere Informationen zu dieser Pressemitteilung besuchen Sie www.osiskometals.com oder kontaktieren Sie uns:
Robert Wares, Geschäftsführer
Osisko Metals Incorporated
E-Mail: info@osiskometals.com
www.osiskometals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Informationen

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält “zukunftsgerichtete Informationen” im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, die auf Erwartungen, Schätzungen, Prognosen und Interpretationen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung beruhen. Die Informationen in dieser Pressemitteilung über das Angebot; die Verwendung der Erlöse aus dem Angebot; die Gerichtsbarkeiten, in denen die Flow-Through-Aktien angeboten oder verkauft werden; die Anzahl der angebotenen oder verkauften Flow-Through-Aktien; die Bruttoerlöse aus dem Angebot; der Zeitpunkt und die Fähigkeit des Unternehmens, das Angebot abzuschließen, falls überhaupt; der Zeitpunkt und die Fähigkeit des Unternehmens, die Bedingungen für die Notierung an der TSX Venture Exchange zu erfüllen, wenn überhaupt; die steuerliche Behandlung der Flow-Through-Aktien; der Zeitpunkt des Verzichts auf die qualifizierten Ausgaben zugunsten der Zeichner, wenn überhaupt; die Aussichten des Pine Point Mining Camps und des Bathurst Mining Camps; und jede andere hierin enthaltene Information, die keine historische Tatsache darstellt, kann eine “zukunftsgerichtete Information” sein. Jede Aussage, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Interpretationen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen, zukünftige Ereignisse oder Leistungen beinhaltet (oft, aber nicht immer, unter Verwendung von Ausdrücken wie “erwartet”, oder “erwartet nicht”, “wird erwartet”, “interpretiert”, “Ansicht des Managements”, “erwartet” oder “erwartet nicht”, “plant”, “Budget”, “geplant”, “prognostiziert”, “schätzt”, “glaubt” oder “beabsichtigt” oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen oder die Aussage, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse “möglicherweise” oder “könnte”, “würde”, “könnte” oder “wird” eintreten oder erreicht werden) sind keine Aussagen über historische Tatsachen und können zukunftsgerichtete Informationen sein und sind dazu bestimmt, zukunftsgerichtete Informationen zu identifizieren. Diese zukunftsgerichteten Informationen beruhen auf begründeten Annahmen und Schätzungen des Managements des Unternehmens zu dem Zeitpunkt, an dem diese Annahmen und Schätzungen gemacht wurden, und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten oder andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem Risiken in Zusammenhang mit dem Offering, die Volatilität des Handelskurses der Stammaktien des Unternehmens, Risiken in Zusammenhang mit der Fähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten, die endgültige Dokumentation fertigzustellen und das Offering zu den angekündigten Bedingungen abzuschließen, die Fähigkeit von Osisko Metals, weitere Explorationsaktivitäten durchzuführen, Grundstücksinteressen, die Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, Risiken in Zusammenhang mit Bergbauaktivitäten, das globale Wirtschaftsklima, Metallpreise, Verwässerung, Umweltrisiken, Änderungen im Steuer- und Regulierungssystem sowie Maßnahmen von Gemeinden und Nichtregierungsorganisationen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen auf Annahmen beruhen, die das Management zu diesem Zeitpunkt für vernünftig hält, kann das Unternehmen den Aktionären und potenziellen Käufern von Wertpapieren des Unternehmens nicht garantieren, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Informationen übereinstimmen werden, da es andere Faktoren geben kann, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen, und weder das Unternehmen noch irgendeine andere Person übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser zukunftsgerichteten Informationen. Die Gesellschaft verpflichtet sich nicht und übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder hierin enthaltene zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Osisko Metals Incorporated
Anthony Glavac
1100 Ave Des Canadiens de Montréal, Bureau 300
H3B 2S2 Montreal, Quebec
Kanada

email : aglavac@osiskometals.com

Pressekontakt:

Osisko Metals Incorporated
Anthony Glavac
1100 Ave Des Canadiens de Montréal, Bureau 300
H3B 2S2 Montreal, Quebec

email : aglavac@osiskometals.com

PsyBio verstärkt sein Führungsteam und ernennt Dr. Michael Spigarelli zum Chief Medical Officer

Dr. Spigarellis umfassende Expertise in der klinischen und wissenschaftlichen Entwicklung wird wichtiges Element bei der weiteren Entwicklung von PsyBio und seinen klinischen Zielen

OXFORD, OH und COCONUT CREEK, FL, 5. April 2021 – PsyBio Therapeutics Corp. (TSXV:PSYB) (PsyBio oder das Unternehmen), ein Biotechnologie-Unternehmen, das die nächste Generation gezielter psychoaktiver Medikamente vorstellt, gab heute die Ernennung von Michael Spigarelli, M.D., Ph.D., MBA als Chief Medical Officer, um die laufende Entwicklung der Technologie der Arzneimittelforschungsplattform von PsyBio zu leiten, bekannt. Dr. Spigarelli besitzt umfassende Erfahrung in der Forschung und Entwicklung von Biopharmazeutika, einschließlich der klinischen und regulatorischen Strategie für zahlreiche Therapeutika für psychische Gesundheit und andere Erkrankungen. Dr. Spigarelli unterstützt PsyBio durch seine jahrzehntelange Erfahrung in der klinischen Produktentwicklung, darunter Design und Durchführung klinischer Studien, Datenanalyse und -Präsentation, behördliche Genehmigung, Qualitätskontrolle und GXP-Projektmanagement.

In dieser neuen Funktion wird Dr. Spigarelli Leadership und Einblick in klinische Operationen, Forschung und Entwicklung, regulatorische und qualitative Angelegenheiten sowie Programmmanagement geben, um die Produktentwicklung neuer psychoaktiver Therapien zu leiten, sagte Evan Levine, Chief Executive Officer von PsyBio. Mikes einzigartige Kombination von Fähigkeiten, von der Behandlung über die Entwicklung therapeutischer Geräte bis hin zur diagnostischen Produktentwicklung, einschließlich zahlreicher Zulassungen durch die US-amerikanische Food and Drug Administration (die FDA) und global, wird für die Erstellung präklinischer Daten und klinischer Studiendesigns für IND-Einreichungen von entscheidender Bedeutung sein. Wir freuen uns, seine Erfahrungen zu nutzen und das volle Potenzial unseres Portfolios an psychoaktiven Kandidaten zu demonstrieren, wenn wir unsere Produkte in klinischen Studien einsetzen.

Was mich begeistert, ist die einzigartige Position von PsyBio, in der es potenziell zahlreiche, neuartige und klinisch benötigte Lösungen für Menschen und ihre Familien entwickeln kann, die an einer Vielzahl von psychischen Erkrankungen leiden, sagte Michael Spigarelli. Ich bin sehr daran interessiert, die Entwicklung des Unternehmens zu leiten und seine starke Produktpipeline durch klinische Entwicklung in Humanstudien und, vorbehaltlich aller erforderlichen Genehmigungen, auf den globalen Märkten voranzutreiben. Solche Produkte werden untersucht, um die potenzielle Wirksamkeit zu bestimmen, die sich positiv auf das Leben von Patienten auswirkt, indem sie ein besseres Management ihrer psychischen Erkrankungen ermöglichen.

Im Zusammenhang mit der Ernennung von Dr. Spigarelli zum Chief Medical Officer des Unternehmens hat der Verwaltungsrat des Unternehmens die Gewährung von Optionen an Dr. Spigarelli zum Erwerb von bis zu zwei Millionen nachgeordneten Stimmaktien am Kapital des Unternehmens gemäß dem Aktienoptionsplan des Unternehmens, genehmigt. Die Optionen können für einen Zeitraum von drei Jahren ab dem Ausgabedatum zu einem Preis von $0,35 pro Aktie ausgeübt werden.

Über Dr. Michael Spigarelli

Vor seiner Tätigkeit bei PsyBio Therapeutics war Dr. Spigarelli Chief Medical Officer bei Lumen Bioscience, einem biopharmazeutischen Unternehmen im Bereich klinische Studien, das biologische Medikamente für weit verbreitete Krankheiten entwickelt. Davor war er Vice President of Medical Affairs bei Immucor, Inc., einem weltweit führenden Anbieter von Transfusions- und Transplantationsprodukten. Während dieser Zeit half er bei der Entwicklung einer Strategie und erhielt die FDA- sowie die globale Zulassung für zahlreiche Assays und Reagenzien, einschließlich monoklonaler und polyklonaler Antikörper, und leitete die Assay-Entwicklung, klinische Angelegenheiten, das Programmmanagement sowie regulatorische und qualitative Angelegenheiten mit langjähriger Erfahrung in der US-amerikanischen, europäischen und globalen Produktentwicklung sowie behördlichen Zulassungen. Dr. Spigarelli war zuvor Vorsitzender des American Board of Clinical Pharmacology und arbeitete direkt mit zahlreichen Unternehmen der Arzneimittelentwicklung im späten Stadium an der Entwicklung klinischer Studien, der Prüfstellenauswahl, KOL-Beziehungen, Pharmakogenomik, Pharmakomometrie, Pharmakologie, Due-Diligence-Bewertungen und regulatorische Strategien zusammen. Er begann seine Karriere in der Wissenschaft und wurde Professor für Pädiatrie, Innere Medizin und Pharmazeutik und Therapeutik, nachdem er an mehreren namhaften Universitäten daran mitgearbeitet hat, deren Infrastruktur für eine verbesserte klinische Forschung und industrielle Partnerschaften weiterzuentwickeln. Dr. Spigarelli erhielt seinen MBA von der University of Utah und seinen Ph.D. in Medizinischer Chemie und seinen M.D. mit Auszeichnung in Forschung von der University of Michigan in Ann Arbor.

Über PsyBio Therapeutics Corp.

PsyBio ist ein Biotechnologieunternehmen, das neuartige Formulierungen von psychoaktiven Arzneimitteln entwickelt, die von gentechnisch veränderten Bakterien zur Behandlung von psychischen und anderen Störungen produziert werden. Das Team verfügt über Erfahrung bei der Arzneimittelentwicklung auf Basis der synthetischen Biologie sowie über klinische und behördliche Erfahrung, um Arzneimittel durch Humanstudien und Behördenprotokolle zu bringen. Die Forschung und Entwicklung ist zurzeit für natürlich vorkommende psychoaktive Tryptamine im Gange, die ursprünglich in unterschiedlichen Sorten von haluzinogenen Pilzen entdeckt wurden, sowie für andere Tryptamine und Phenethylamine und Kombinationen davon. Das Unternehmen erforscht und entwickelt auch neue, nicht natürlich vorkommende molekulare Strukturen, die einzigartige therapeutische Eigenschaften aufweisen könnten.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die “zukunftsgerichtete Informationen” (“forward-looking information”) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze darstellen. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Informationen und basieren auf Erwartungen, Schätzungen und Prognosen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Jede Aussage, die sich auf Prognosen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen, zukünftige Ereignisse oder Leistungen bezieht (häufig, aber nicht immer unter Verwendung von Formulierungen wie “erwartet”, “erwartet nicht”, “wird erwartet”, “antizipiert” oder “antizipiert nicht”, “plant”, “Budget”, “geplant”, “prognostiziert”, “schätzt”, “glaubt” oder “beabsichtigt” oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen oder die Aussage, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse “eintreten können” oder “könnten”, “würden”, “könnten” oder “werden”) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Informationen sein. Bei der Veröffentlichung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen hat das Unternehmen bestimmte Annahmen getroffen, einschließlich der, dass: PsyBio erfolgreich sein wird, sein geistiges Eigentum zu schützen und innerhalb des nächsten Jahres neue Patentanmeldungen einzureichen; PsyBio erfolgreich sein wird, neue wertvolle Zielmoleküle zu entdecken; PsyBio erfolgreich sein wird, neue Arzneimittelanträge zu stellen und in der Lage sein wird, alle notwendigen Genehmigungen für klinische Studien zu erhalten; PsyBios Technologie sicher und wirksam sein wird; und dass die Entwicklung von Arzneimitteln mit langen Vorlaufzeiten verbunden ist, sehr teuer ist und viele Unsicherheitsvariablen beinhaltet. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Erwartungen, die sich in solchen zukunftsgerichteten Informationen widerspiegeln, angemessen sind, kann es keine Garantie dafür geben, dass sich die Erwartungen in den zukunftsgerichteten Informationen als richtig erweisen werden. Es bestehen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: die Einhaltung umfangreicher behördlicher Vorschriften; in- und ausländische Gesetze und Vorschriften, die sich nachteilig auf das Geschäft und die Betriebsergebnisse von PsyBio auswirken; ein Rückgang des vorherrschenden Prozesses für Psilocybin und nutrazeutische Produkte in den Märkten, in denen PsyBio tätig ist; die Auswirkungen von COVID-19; und allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unsicherheiten. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen verlassen. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht ab und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um die tatsächlichen Ergebnisse widerzuspiegeln, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse, veränderter Annahmen, veränderter Faktoren, die solche zukunftsgerichteten Informationen beeinflussen, oder aus anderen Gründen.

PsyBio erhebt keine Ansprüche auf medizinische, therapeutische oder gesundheitliche Vorteile in Bezug auf die von PsyBio vorgeschlagenen Produkte. Die FDA oder andere ähnliche Aufsichtsbehörden haben Behauptungen bezüglich Psilocybin und anderen psychoaktiven Verbindungen der nächsten Generation nicht bewertet. Die Wirksamkeit solcher Produkte wurde nicht durch von der FDA anerkannte Forschung bestätigt. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Verwendung von Psilocybin und anderen psychoaktiven Substanzen eine Krankheit oder einen Zustand diagnostizieren, behandeln, heilen oder verhindern kann. Intensive wissenschaftliche Forschung und klinische Studien sind notwendig. PsyBio hat keine klinischen Studien für die Verwendung seines geistigen Eigentums durchgeführt. Jegliche Hinweise auf Qualität, Konsistenz, Wirksamkeit und Sicherheit potentieller Produkte implizieren nicht, dass PsyBio diese in klinischen Studien verifiziert hat oder dass PsyBio solche Studien abschließen wird. Sollte PsyBio die für die Kommerzialisierung ihres Geschäfts notwendigen Zulassungen oder Forschungen nicht erhalten können, könnte dies wesentliche negative Auswirkungen auf die Leistung und den Betrieb von PsyBio haben.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Evan Levine
CEO, PsyBio Therapeutics Corp.
t: 513.449.9585
e: ir@psybiolife.com

Medienanfragen:
Kirsten Frazer, PhD
LifeSci Kommunikation
t: 646.863.0222
e: kfrazer@lifescicomms.com

Die TSX Venture Exchange (die “TSXV”) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt. Weder die TSXV noch ihr Regulation Services Provider (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSXV definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

PsyBio Therapeutics Corp.
Noah Davis
4400 Sample Road, Suite 138
33073 Coconut Creek
USA

email : noah@psybiolife.com

Pressekontakt:

PsyBio Therapeutics Corp.
Noah Davis
4400 Sample Road, Suite 138
33073 Coconut Creek

email : noah@psybiolife.com

Marktupdate: US-Notierung an OTC, neue Website

31. März 2021. ClearVue Technologies Limited (ASX: CPV) (ClearVue oder das Unternehmen), ein Unternehmen für intelligente Baumaterialien, freut sich, das folgende Marktupdate bereitzustellen.

Höhepunkte

– Zweitnotierung von ClearVue an OTCQB® in USA
– Digitale Marketingkampagne und neue Website starten Anfang April
– Gewächshaus an Murdoch University – Eröffnung Mitte April
– ATCO-Bergbauhütte – Arbeiten abgeschlossen, Testlauf gestartet

Zweitnotierung von ClearVue an OTCQB® in USA

Das Unternehmen verzeichnete und verzeichnet weiterhin beträchtliche Fortschritte in den USA und es steht fest, dass die USA ein überaus wichtiger Markt und ein primärer Schwerpunkt seiner Vertriebs- und Marketingaktivitäten sind (siehe: Anhang 4C und vierteljährliches Update vom 29. Januar 2021 (das vierteljährliche Update)).

Gemäß den Marketing- und Aufklärungsaktivitäten, die das Unternehmen zurzeit in den USA durchführt, hat das Unternehmen begonnen, ein entsprechendes Investitionsinteresse auf dem US-Markt über den Pink®-Markt von OTC Markets unter dem Börsenkürzel OTC: CVUEF zu verzeichnen.

Als Reaktion auf dieses Investitionsinteresse sowie zur Vereinfachung des Investitionsprozesses für potenzielle US-Investoren, die mit den an der ASX notierten Aktien von ClearVue handeln möchten, freut sich das Unternehmen bekannt zu geben, dass es im Begriff ist, eine Zweitnotierung am OTCQB®-Markt in den USA durchzuführen. Ein wesentlicher Vorteil für nordamerikanische Investoren besteht darin, dass sie während der normalen US-Handelszeiten in US-Dollar handeln und abrechnen können.

ClearVue strebt die Notierung an der OTCQB an, um aktuellen und potenziellen nordamerikanischen Investoren eine entsprechende Zugänglichkeit und Liquidität für Investitionen in das Unternehmen zu bieten. Die Notierung wird ClearVue Zugang zu einem der größten Investmentmärkte der Welt zu nominellen Kosten und ohne zusätzliche Konformitätsanforderungen im Vergleich zu anderen großen US-Börsen bieten.

Die primäre Notierung des Unternehmens wird weiterhin an der Australian Securities Exchange (ASX) sein, während die Aktien des Unternehmens sekundär an der Frankfurter Börse in Deutschland (aktuell) und, sobald die geplante Notierung abgeschlossen ist, auch am OTCQB® Market in New York in den USA notieren werden. Europa und die USA sind die beiden größten Kundenregionen für das Unternehmen. Wenn die Notierung abgeschlossen ist, wird weiterhin der OTC-Ticker CVUEF verwendet werden.

Der OTCQB®-Markt schreibt strenge Finanzberichterstattungsstandards und strenge Corporate-Governance-Anforderungen vor, die beide vom Unternehmen durch die kontinuierliche Konformität mit den ASX-Notierungsbestimmungen erfüllt werden.

ClearVue geht davon aus, dass die OTC-Notierung eine positive Entwicklung für die bestehenden Aktionäre darstellen wird, da sie nordamerikanischen Investoren die Möglichkeit gibt, an der Geschichte von ClearVue teilzuhaben, und gleichzeitig einen Vergleich mit in den USA notierten und wagniskapitalfinanzierten Konkurrenten ermöglicht, die in den Bereichen gebäude- und fensterintegrierte Photovoltaik sowie intelligente Fassaden tätig sind.

Das Unternehmen geht davon aus, dass die Notierung im kommenden Monat abgeschlossen werden wird. Weitere Informationen werden den Aktionären und dem Markt bei oder vor der Notierung bereitgestellt werden.

Digitale Marketingkampagne und neue umsatzorientierte Website

Wie bereits zuvor bekannt gegeben, lag der Schwerpunkt der Marketing- und Vertriebsbestrebungen des Unternehmens in den vergangenen acht Monaten auf den Schlüsselmärkten USA und Europa. In Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie haben sich die Vertriebs- und Marketingbestrebungen zwangsläufig auch auf Online-Aktivitäten verlagert.

Hinsichtlich der vierteljährlichen und früheren Pressemitteilungen des Unternehmens, einschließlich seiner Investorenpräsentation vom 14. August 2020 und seines Geschäftsberichts, freut sich das Unternehmen bekannt zu geben, dass seine neue umsatz- und datenverkehrsorientierte Website nun von der führenden Kreativ- und Digitalagentur Firefly360 (www.firefly360.com.au) entwickelt wurde und in der ersten Aprilwoche 2021 starten wird.

Gleichzeitig mit dem Start der neuen Website des Unternehmens hat das Unternehmen zusammen mit Firefly360 eine neue digitale Marketingkampagne entwickelt, deren Schwerpunkt darauf liegt, die allgemeine Bekanntheit des Produkts von ClearVue zu erhöhen, aber auch wichtige Entscheidungsträger des Baugewerbes, wie etwa Architekten, Fassadentechniker oder Nachhaltigkeitstechniker und -spezialisten, in bestimmten Ländern und Regionen in den USA und Europa anzusprechen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57598/CPV_310321_DEPRcom.001.jpeg

Screenshot der Homepage von ClearVuePv.com.

Von CRC-P finanziertes Gewächshaus – Murdoch University

Hinsichtlich seiner früheren Updates freut sich das Unternehmen, den Abschluss der Bauarbeiten am Gewächshaus zu bestätigen, die zurzeit finalisiert werden. Es ist davon auszugehen, dass das weltweit erste Solar-Forschungsgewächshaus von ClearVue Mitte April offiziell eröffnet wird und dass unmittelbar danach die pflanzenwissenschaftlichen Testläufe beginnen werden.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57598/CPV_310321_DEPRcom.002.jpeg

Solar-Forschungsgewächshaus von ClearVue an der Murdoch University – PV-Dreifachverglasung, installiert in den Räumen 2, 3 und 4 des Solar-Forschungsgewächshauses von ClearVue an der Murdoch University (Western Australia). Raum 1 – ein Studienkontrollraum (ganz links), der nur eine Einscheibenverglasung aufweist.

Murdoch University / Studie über Bergbauhütte (Donga) von ATCO

Hinsichtlich der Marktupdate-Pressemitteilung des Unternehmens vom 25. Februar 2021 freut sich das Unternehmen zu bestätigen, dass die Bauarbeiten für den Bergbauhütten-Testlauf abgeschlossen sind und die Datenerfassung für den Testlauf nun begonnen hat.

Wie bereits bekannt gegeben wurde, ist das Forschungsprojekt eine Zusammenarbeit mit Forschern der Murdoch University in den Bereichen Technik und Energie sowie mit mehreren lokalen Industrievertretern, einschließlich des Bergbauhüttenlieferanten ATCO (siehe: www.atco.com/en-au/for-business/modular-structures.html) und des bestehenden ClearVue-Kooperationspartners Mirreco (www.mirreco.com).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57598/CPV_310321_DEPRcom.003.jpeg

Innenansicht der Bergbauhütte von ATCO, die mit PV-IGVs von ClearVue und einer Hanfplattendämmung von Mirreco nachgerüstet wurde – Blick durch die installierten IGV-Paneele.

Vom Board von ClearVue freigegeben.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

ClearVue Technologies Limited
Victor Rosenberg
Executive Chairman
ClearVue Technologies Limited
victor@clearvuepv.com
+61 8 9482 0500

Über OTC Markets und den OTCQB-Markt
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57598/CPV_310321_DEPRcom.004.jpeg

OTC Markets Group Inc. (OTCQX: OTCM) betreibt die Finanzmarktplattformen OTCQX® Best Market, OTCQB® Venture Market und Pink® Open Market für 10.000 US-amerikanische und internationale Wertpapiere. Über OTC Link® ATS und OTC Link ECN verbindet das Unternehmen ein vielschichtiges Netzwerk von Broker-Dealer-Firmen, die bei der Bereitstellung von Liquidität und bei der Ausübung von Geschäftstransaktionen behilflich sind. OTC Market bietet den Anlegern die Möglichkeit, Wertpapiere ganz einfach über den Broker ihrer Wahl zu handeln, und versetzt Unternehmen in die Lage, die Qualität der den Anlegern bereitgestellten Informationen zu verbessern.

OTC Link ATS und OTC Link ECN werden von OTC Link LLC, Mitglied FINRA/SIPC und SEC-reguliertes ATS, betrieben.

Zurzeit werden an den OTC Markets über 10.500 Wertpapiere mit einem jährlichen Volumen von etwa 375 Milliarden US-Dollar gehandelt, davon etwa 1.000 Wertpapiere am OTCQB Venture Market mit einer gesamten Marktkapitalisierung von über 40 Milliarden US-Dollar.

Mehr erfahren können Sie unter: www.otcmarkets.com

Über ClearVue Technologies Limited

ClearVue Technologies Limited (ASX: CPV) ist ein australisches Technologieunternehmen, das im Bereich gebäudeintegrierte Photovoltaik (Building Integrated Photovoltaic, BPIV) tätig ist. Dies umfasst die Integration von Solartechnik in Gebäudeoberflächen, insbesondere Fenster und Gebäudefassaden, zur Bereitstellung erneuerbarer Energien. ClearVue hat eine fortschrittliche Verglasungstechnologie entwickelt, bei der die Transparenz von Glas erhalten bleibt, um die Gebäudeästhetik aufrecht zu erhalten und gleichzeitig Strom erzeugt wird.

Die von ClearVue entwickelte Verglasungstechnologie mit Stromerzeugung ist strategisch ideal positioniert, um den in Reaktion auf den weltweiten Klimawandel und die damit verbundenen Energieeffizienzziele nun auch per Vorschrift verpflichtenden vermehrten Einsatz von energieeffizienten Fenstern zu komplementieren und noch attraktiver zu gestalten.

Die Solarzellen/PV-Module werden in die Kanten der für Fenster verwendeten Isolierglasscheiben integriert; die Laminierungszwischenschicht zwischen dem Glas in der Isolierglasscheibe enthält die durch Patent geschützten Nano- und Mikropartikel von ClearVue sowie eine spektralselektive Beschichtung an der hinteren Außenfläche der Isolierglasscheibe.

ClearVues Fenstertechnologie ist (unter anderem) für den Einsatz in der Bau- und Agrarindustrie geeignet.

ClearVue arbeitet bei der Entwicklung der Technologie eng mit führenden Fachleuten des Electron Science Research Institute und der Edith Cowan University (ECU) in Perth, Westaustralien, zusammen.

Nähere Details finden Sie unter www.clearvuepv.com .

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, insbesondere Aussagen zu möglichen oder angenommenen zukünftigen Leistungen, Erträgen, Kosten, Dividenden, Produktionsmengen oder -leistungen, Preisen oder zum potenziellen Wachstum von ClearVue Technologies Limited sind zukunftsgerichtete Aussagen oder können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Erwartungen und sind daher mit bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten behaftet. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich davon abweichen, was in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ClearVue Technologies Limited
PO Box 902
6872 West Perth, WA
Australien

Pressekontakt:

ClearVue Technologies Limited
PO Box 902
6872 West Perth, WA

Helix strebt Erweiterung von Blockchain-Business an und meldet unverbindliche Absichtserklärung mit Kryptowährungs-Broker GlobalBlock Limited

Vancouver (British Columbia), 8. März 2021. Helix Applications Inc. (TSX-V: HELX) (das Unternehmen oder Helix) hat eine unverbindliche Absichtserklärung (die Absichtserklärung) mit GlobalBlock Limited (GlobalBlock) mit Wirksamkeitsdatum 4. März 2021 unterzeichnet. GlobalBlock ist ein schnell wachsender Makler für digitale Aktiva mit Sitz im Vereinigten Königreich. Helix und GlobalBlock haben vereinbart, für einen bestimmten Zeitraum exklusiv zusammenzuarbeiten, um über einen möglichen Geschäftszusammenschluss (eine potenzielle Transaktion) zu verhandeln.

Rufus Round, CEO von Helix, sagte: Helix hat schon seit langer Zeit das beträchtliche Wachstumspotenzial der digitalen tokenisierten Wirtschaft erkannt und GlobalBlock befindet sich in einer günstigen Position, um davon zu profitieren, sie für mehr Menschen zugänglich zu machen. Das Team von GlobalBlock verfügt über eine umfassende unternehmerische Erfahrung mit dem Handel, der Vermittlung und der Regulierung traditioneller Finanzinstrumente und wir sind zuversichtlich, dass wir, wenn wir eine potenzielle Transaktion abschließen können, sie bei der Maximierung ihrer Wachstumsmöglichkeiten sowie bei der Nutzung der Blockchain-Aktiva, die sich zurzeit im Besitz von Helix befinden, unterstützen können.

Karl Thompson, Director von GlobalBlock, fügte hinzu: Wir freuen uns über das Potenzial der Zusammenarbeit mit Helix, um in diese Möglichkeit zu investieren und uns als führendes Unternehmen auf dem Markt für die Vermittlung digitaler Aktiva zu positionieren.

GlobalBlock ist seit 2018 in Betrieb und bietet institutionellen, privaten und Firmenkunden die Möglichkeit, Kryptowährungen über eine eigene, dedizierte Handelsplattform für digitale Aktiva zu kaufen und zu verkaufen, wodurch der Markt für alle zugänglicher und effizienter wird. Sollten die Parteien in der Lage sein, endgültige Bedingungen für eine potenzielle Transaktion zu vereinbaren und diese abzuschließen, würde diese das Geschäft von GlobalBlock mit dem Engagement von Helix im Bereich digitaler Plattformen kombinieren.

In der Absichtserklärung sind das gegenseitige Verständnis und die Absicht zwischen Helix und GlobalBlock hinsichtlich einer potenziellen Transaktion festgelegt und sie stellt die Grundlage für die Zusammenarbeit in den kommenden sieben Wochen dar. Der Abschluss verbindlicher Unterlagen hinsichtlich einer potenziellen Transaktion unterliegt den anwendbaren behördlichen Genehmigungen (einschließlich der Genehmigung der TSX Venture Exchange) sowie den folgenden Bedingungen: (a) Abschluss einer zufriedenstellenden Due-Diligence-Prüfung durch jede Partei; (b) Ausverhandlung der endgültigen Bedingungen einer potenziellen Transaktion, wobei zurzeit vorgesehen ist, dass Helix 100 Prozent von GlobalBlock für jene Anzahl von Stammaktien von Helix erwirbt, die nicht mehr als 50 Prozent der ausstehenden Stammaktien von Helix beim Abschluss einer potenziellen Transaktion ausmacht; (c) Verständnis von Helix für die finanziellen Anforderungen von GlobalBlock und Ausverhandlung von kurzfristig erforderlichen Finanzspritzen für GlobalBlock; sowie (d) endgültige Genehmigung durch die Board of Directors von Helix und GlobalBlock. GlobalBlock und Helix sind über den Fremdvergleichsgrundsatz verbunden.

Investoren werden darauf hingewiesen, dass keine Gewährleistung abgegeben werden kann, dass eine potenzielle Transaktion wie geplant oder überhaupt abgeschlossen werden wird. Der Handel mit Wertpapieren des Unternehmens sollte als höchst spekulativ angesehen werden.

ÜBER HELIX
Helix ist ein Entwickler von Blockchain-Anwendungen und -Technologien, der an der TSX Venture Exchange notiert (TSX Venture: HELX).

VORSORGLICHER HINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen dar. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig, aber nicht immer, an der Verwendung von Wörtern wie anstreben, antizipieren, planen, fortsetzen, schätzen, erwarten, können, werden, beabsichtigen, könnten, dürften, sollten, glauben und ähnlichen Ausdrücken erkennbar. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen unter anderem in Bezug auf: die Fähigkeit der Parteien, die Due-Diligence-Prüfung zu ihrer Zufriedenheit abzuschließen; die Fähigkeit der Parteien, sich auf endgültige Bedingungen für eine potenzielle Transaktion zu einigen; die Fähigkeit der Parteien, die endgültigen Unterlagen für eine potenzielle Transaktion auszuhandeln; die Fähigkeit, die Genehmigung der TSX Venture Exchange für eine potenzielle Transaktion zu erhalten;, die fortgesetzte und erfolgreiche Entwicklung der Geschäfte von Helix und GlobalBlock sowie andere Informationen in Bezug auf die Absichten, Pläne und zukünftigen Maßnahmen des Unternehmens und seiner hier beschriebenen Technologien und Produkte. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Ansichten und Erwartungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt des Inkrafttretens solcher Aussagen und in bestimmten Fällen auf Informationen, die von Dritten bereitgestellt oder verbreitet werden. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Erwartungen, die sich in solchen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, auf vernünftigen Annahmen beruhen und dass die von Dritten erhaltenen Informationen zuverlässig sind, kann es keine Gewähr dafür geben, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf die in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, da nicht gewährleistet werden kann, dass die Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, eintreten werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß zahlreiche Annahmen, bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu beitragen, dass die Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und andere zukunftsgerichtete Aussagen nicht eintreten, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse in künftigen Perioden wesentlich von den Schätzungen oder Prognosen zukünftiger Leistungen oder Ergebnisse abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten zählen unter anderem die Risikofaktoren, die in der jüngsten Management’s Discussion and Analysis des Unternehmens dargelegt sind. Eine Kopie davon ist auf SEDAR unter www.SEDAR.com veröffentlicht, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass die darin offengelegten Risikofaktoren nicht als erschöpfend zu betrachten sind. Diese Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Datum dieses Dokuments, und sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, hat das Unternehmen weder die Absicht noch übernimmt es eine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Für weitere Informationen: Bitte kontaktieren Sie
Helix unter: Rufus Round, CEO, c/o 82 Richmond Street East, Suite 200, Toronto, ON, M5C 1P1, Tel. +00 44 20 3286 2904, rufus@helixapps.ca

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Helix Applications Inc.
Rufus Round
82 Richmond St. East, Suite 203
M5C 1P1 Toronto, Ontario
Kanada

email : rufus@helixapps.ca

Pressekontakt:

Helix Applications Inc.
Rufus Round
82 Richmond St. East, Suite 203
M5C 1P1 Toronto, Ontario

email : rufus@helixapps.ca

Grande West wird die Ergebnisse des vierten Quartals und Gesamtjahres 2020 am Mittwoch, 31. März um 16:30 Uhr ET bekannt geben

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA, 26. März 2021 – Grande West Transportation Group Inc. (TSXV:BUS) (OTCQX:BUSXF) (FWB:6LG) (Grande West oder das Unternehmen), ein führender Lieferant von Elektro-, CNG-, Gas- und Biodiesel-Bussen, gibt heute bekannt, dass das Unternehmen die Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr zum 31. Dezember 2020 nach Börsenschluss am Mittwoch, den 31. März 2021 veröffentlichen wird.

Die Unternehmensführung wird am 31. März 2021 um 16:30 Uhr ET (22:30 Uhr MEZ) eine Telefonkonferenz für Investoren ausrichten, um die Finanzergebnisse von Grande West für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2020 zu erörtern, über aktuelle Entwicklungen aus dem Unternehmen zu berichten und Fragen der Telefonkonferenzteilnehmer zu beantworten. Einzelheiten zur Teilnahme finden Sie nachstehend:

Telefonkonferenz und Webcast für die Ergebnisse des vierten Quartals und Gesamtjahres 2020
Datum: Mittwoch, 31. März 2021
Uhrzeit: 16:30 Uhr ET (22:30 Uhr MEZ)
Einwahlnummer USA/Kanada: 1-855-327-6837
Internationale Einwahlnummer: 1-631-891-4304
Konferenz-ID: 10013838
Webcast: public.viavid.com/index.php?id=144104

Bitte wählen Sie sich mindestens 10 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz ein, um eine zeitgerechte Teilnahme zu gewährleisten.

Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird bis Freitag, den 30. April 2021 verfügbar sein. Abrufen können Sie diese unter der Rufnummer 1-844-512-2921 in den Vereinigten Staaten und Kanada bzw. unter 1-412-317-6671 bei internationalen Anrufen. Der PIN-Code für die Aufzeichnung lautet 10013838. Ein Webcast wird auch unter dem folgenden Link verfügbar sein: Webcast von Grande West für Q4 2020.

Über Grande West Transportation Group

Die Grande West Transportation Group (TSX-V: BUS, OTCQX: BUSXF, FRA: 6LG) ist ein führender Anbieter von Elektro-, Erdgas-, Gas- und Clean-Diesel-Bussen für den Einsatz im öffentlichen und gewerblichen Bereich in den USA und Kanada. Die Vorzeige-Produktlinie des Unternehmens, die Vicinity-Busse, die in Kanada einen dominanten Marktanteil aufweisen, werden von den erstklassigen Fertigungspartnern des Unternehmens in Kanada oder in der Buy America Act-konformen Montageanlage des Unternehmens im US-Bundesstaat Washington hergestellt. Der innovative Vicinity Lightning-Elektrobus von Grand West, der durch ein strategisches Tier-1-Lieferabkommen für Batterien und Bestandteile mit BMW ermöglicht wird, soll den globalen Übergang zu nachhaltigeren Transportmitteln in den privaten und öffentlichen Märkten auf den Weg bringen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.grandewest.com bzw. Produktdetails unter www.vicinitybus.com.

Unternehmenskontakt:
Grande West Transportation
John LaGourgue
VP Corporate Development
Tel: 604-288-8043
IR@grandewest.com

Ansprechpartner für Anleger:
Lucas Zimmerman oder Mark Schwalenberg, CFA
MZ Group – MZ North America
949-259-4987
BUS@mzgroup.us
www.mzgroup.us

Die TSX-V und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX-V als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen (zusammenfassend zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Alle hierin enthaltenen Aussagen sind – mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten – sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt auf Aussagen über die Verwendung der Erlöse aus der Privatplatzierung. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer, anhand von Begriffen wie erwartet, geht davon aus, glaubt, beabsichtigt, schätzt, Potenzial, möglich und ähnlichen Ausdrücken dargestellt bzw. anhand von Aussagen, dass Ereignisse, Umstände oder Ergebnisse eintreten werden, können, könnten oder sollten. Zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten verschiedene Risiken und Unsicherheiten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen von Grande West abweichen, sind u.a. Ungewissheiten in Bezug auf den Erhalt der endgültigen Genehmigung durch die TSX-V sowie andere Risiken und Ungewissheiten, die in den regelmäßig bei den zuständigen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Berichten und Unterlagen von Grande West offengelegt werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen von Grande West spiegeln die Überzeugungen, Meinungen und Prognosen zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Aussagen wider. Grande West übernimmt keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen oder Überzeugungen, Meinungen, Prognosen oder andere Faktoren zu aktualisieren, sollten sie sich ändern, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Grande West Transportation Group Inc.
William Trainer
3168 262nd Street
V4W 2Z6 Aldergrove, BC
Kanada

email : wtrainer@grandewest.com

Pressekontakt:

Grande West Transportation Group Inc.
William Trainer
3168 262nd Street
V4W 2Z6 Aldergrove, BC

email : wtrainer@grandewest.com

Victoria Gold meldet Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2020

Toronto, ON / 23. März 2021 / Victoria Gold Corp. (TSX-VGCX) (“Victoria” oder das “Unternehmen” – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/victoria-gold-corp/) freut sich, die Ergebnisse für das vierte Quartal und das Jahr zum 31. Dezember 2020 bekannt zu geben. Die Goldmine Eagle erreichte am 1. Juli 2020 die kommerzielle Produktion. Daher basieren die hierin hervorgehobenen Finanzergebnisse für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr auf den sechs Monaten von der Erklärung der kommerziellen Produktion bis zum 31. Dezember 2020. Vor dem Erreichen der kommerziellen Produktion wurden die betrieblichen Einnahmen und Ausgaben im langfristigen Vermögen aktiviert.

Die Goldverkäufe betrugen 40.023 Unzen zu einem durchschnittlichen realisierten Preis1 von 1.883 US$/oz im vierten Quartal und 72.052 Unzen zu einem durchschnittlichen realisierten Preis1 von 1.882 US$/oz in den ersten beiden Quartalen der kommerziellen Produktion. Alle Beträge sind in kanadischen Dollar angegeben, sofern nicht anders angegeben.

John McConnell, President und CEO, kommentierte: “Wie bereits in der Presse veröffentlicht, betrug die Goldproduktion in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 77.748 Unzen, was über dem oberen Ende der Prognose lag. Die nachhaltigen Gesamtkosten beliefen sich im zweiten Halbjahr 2020 auf 1.206 US$ und lagen damit unter dem mittleren Bereich der Prognose. Im Vergleich zum dritten Quartal erzielte das vierte Quartal 2020 einen Anstieg der Goldproduktion um 20 % und einen Rückgang der nachhaltigen Gesamtkosten pro Unze um 15 %. Wir erwarten, dass sich die wesentlichen Verbesserungen bei der Produktion und den Stückkosten im Jahr 2021 fortsetzen werden, da das Unternehmen von den kürzlich abgeschlossenen betrieblichen Verbesserungen und dem zunehmenden Bestand an gewinnbarem Gold auf dem Haufenlaugungspad profitiert. Es ist zu beachten, dass die Produktion 2021 aufgrund des saisonalen Stapelplans des Unternehmens in der zweiten Jahreshälfte gewichtet sein wird, wie es auch 2020 der Fall war.”

Diese Mitteilung sollte in Verbindung mit dem Jahresabschluss des Unternehmens zum 31. Dezember 2020 und der Management’s Discussion and Analysis (“MD&A”) gelesen werden, die auf der Website des Unternehmens oder auf SEDAR verfügbar sind.

Operative Highlights

– Erreichen der kommerziellen Produktion in der Eagle Gold Mine am 1. Juli 2020
– Die Minenproduktion im vierten Quartal betrug 2,2 Mio. Tonnen Erz. Die Minenproduktion für die zwölf Monate betrug 7,5 Mio. Tonnen Erz.
– Das auf dem Haufenlaugungspad gestapelte Erz betrug im vierten Quartal 2,3 Millionen Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 0,81 Gramm pro Tonne (g/t). In den zwölf Monaten wurden 7,3 Mio. Tonnen Erz mit einem Durchschnittsgehalt von 0,84 g/t aufgeschichtet.
– Die Goldproduktion betrug im vierten Quartal 42.436 Unzen. Die Goldproduktion für die zwölf Monate betrug 116.644 Unzen.

Finanzielle Highlights

– Im vierten Quartal wurden 40.023 Unzen Gold verkauft, zu einem durchschnittlich realisierten Preis1 von 2.453CAD$ (1.883USD) pro Unze. Seit der Erklärung der kommerziellen Produktion wurden 72.052 Unzen Gold zu einem durchschnittlich realisierten Preis1 von 2.480 CAD$ (1.882 US$) pro Unze verkauft.
– Der ausgewiesene Umsatz betrug 98,2 Mio. $ basierend auf dem Verkauf von 40.023 Unzen Gold im vierten Quartal. Der verbuchte Jahresumsatz seit der Erklärung der kommerziellen Produktion betrug 178,7 Mio. $, basierend auf dem Verkauf von 72.052 Unzen Gold.
– Der operative Gewinn betrug im vierten Quartal 39,8 Mio. US-Dollar. Das jährliche Betriebsergebnis betrug 66,9 Mio. US-Dollar.
– Die Cash-Kosten1 lagen im vierten Quartal bei 1.013 $ (777 US$) pro Unze und die All-in Sustaining Costs (“AISC”) Siehe Abschnitt “Non-IFRS-Leistungskennzahlen”.
bei 1.459 $ (1.120 US$) pro verkaufter Unze Gold. Die Cash-Kosten1 betrugen 1.039 $ (788 US$) pro Unze und die All-in Sustaining Costs (“AISC”)1 betrugen 1.589 $ (1.206 US$) pro verkaufter Unze Gold seit der Erklärung der kommerziellen Produktion.
– Der freie Cashflow1 betrug im vierten Quartal 20,6 Mio. US-Dollar oder 0,33 US-Dollar pro Aktie1. Der freie Cashflow1 betrug 48,0 Mio. $ bzw. 0,78 $ pro Aktie1 für den 6-Monats-Zeitraum seit Erreichen der kommerziellen Produktion.
– Die liquiden Mittel beliefen sich zum 31. Dezember 2020 auf 56,1 Mio. US-Dollar, nachdem 39,8 Mio. US-Dollar an Tilgungsmitteln aus den Kreditfazilitäten des Unternehmens zurückgezahlt wurden.

Operative Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2020

Drei Monate EndeJahr Ende
31. Dezember 20231. Dezember 2
0 020
(1)
Betriebsdaten
Gefördertes Erz Tonnen 2,247,243 7,529,181
Abgebauter AbfallTonnen 3,084,892 12,370,280
Insgesamt abgebauTonnen 5,332,135 19,899,461
t

Streifenverhältni(Abfall 1.37 1.64
s zu
Erz)
Abbaurate Tonnen/T 57,997 54,369
ag

Erz gestapelt LauTonnen 2,316,522 7,271,334
gungspad

Erz gestapelt Grag/t Au 0.81 0.84
d
e
Durchsatz (gestapTonnen/T25,174 19,866
elt ag
)
Produzierte UnzenUnzen 42,436 116,644
Gold

Verkaufte GoldunzUnzen 40,023 102,551
en
(1) Beachten Sie, dass die Offenlegung der Betriebsergebnisse und die begleitende Diskussion in dieser Pressemitteilung keine Vergleichszahlen für das Vorjahr enthält, da die Goldmine Eagle mit Wirkung vom 1. Juli 2020 die kommerzielle Produktion erklärt hat.

H2-Ergebnisse vs. revidierte H2-2020-Prognose

H2 2020 H2 2020 ErgH2 Erreicht
Prognose ebnisse

GoldproduktUnzen 72,000 – 77.748 UnzeÜberschrittenes
ion 77,000 n
Ziel
AISC US$/Unz$1,175 – 1.206 $/UnzErreichtes AISC
e $1,275 en –
verkau Ziel
ft

Goldproduktion und -verkauf

In den drei Monaten bis zum 31. Dezember 2020 produzierte die Goldmine Eagle 42.436 Unzen Gold. In den drei Monaten bis zum 31. Dezember 2020 verkaufte das Unternehmen 40.023 Unzen Gold.

Während des Jahres, das am 31. Dezember 2020 endete, produzierte die Goldmine Eagle 116.644 Unzen Gold. Der Goldverkauf während des Jahres zum 31. Dezember 2020 betrug 102.551 Unzen.

Bergbau

In den drei Monaten, die am 31. Dezember 2020 endeten, wurden auf Eagle insgesamt 2,2 Mio. Tonnen Erz abgebaut, bei einem Abraumverhältnis von 1,4:1,0 mit insgesamt 5,3 Mio. Tonnen abgebautem Material.

Während des Jahres, das am 31. Dezember 2020 endete, wurden insgesamt 7,5 Millionen Tonnen Erz abgebaut, bei einem Abraumverhältnis von 1,6:1 mit insgesamt 19,9 Millionen Tonnen abgebautem Material.

Die Bergbau- und Verarbeitungsaktivitäten wurden im vierten Quartal 2020 weiter auf die volle Produktion hochgefahren. Die insgesamt abgebauten Tonnen waren im vierten Quartal um 19 % niedriger als im dritten Quartal, was auf einen geringeren Abfallabbau zurückzuführen ist. Der Abbau von Abfällen war im vierten Quartal geringer, da im dritten Quartal ein beträchtlicher Abbau von Abfällen vorangetrieben wurde, wodurch das abgebaute Erz um 7 % gegenüber dem Vorquartal anstieg.

Verarbeitung

In den drei Monaten, die am 31. Dezember 2020 endeten, wurden insgesamt 2,3 Millionen Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 0,81 g/t Au auf dem Haufenlaugungspad gestapelt. Die Durchsatzrate betrug etwa 25.200 Tonnen Erz pro Tag.

Insgesamt wurden in dem am 31. Dezember 2020 beendeten Jahr 7,3 Millionen Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 0,84 g/t Au und einer Durchsatzrate von etwa 19.900 Tonnen pro Tag verarbeitet.

Das auf dem Haufenlaugungspad gestapelte Erz stieg um 21 % gegenüber dem dritten Quartal 2020. Das gestapelte Erz verbesserte sich im vierten Quartal und insbesondere in der zweiten Novemberhälfte bis zum Ende des Jahres erheblich. Sowohl der Goldgehalt als auch die metallurgische Ausbeute stimmen gut mit dem Eagle-Reservenmodell überein und auf dem Haufenlaugungspad wird ein beträchtlicher Goldbestand aufgebaut.

Zum 31. Dezember 2020 schätzt das Unternehmen, dass es 62.959 gewinnbare Unzen im Mineralinventar gibt.

Zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wurde eine Reihe von Verbesserungen im Zusammenhang mit dem Materialtransport innerhalb des Prozesskreislaufs abgeschlossen. Diese Korrekturmaßnahmen verbessern die Zuverlässigkeit erheblich und werden im Gegenzug die Erzstapelung und die Goldproduktion in Zukunft verbessern. Die Optimierungsaktivitäten umfassten:

OptimierungsakDetails Fortsc
tivität hritt
en
Tertiär-HaldenVerbessertes Design zur Reduzierung Vollst
aufgeber und des Wartungsaufwands und Steigerung ändig
Brecher-Aufga der errei
beschurren Produktivität. cht

Geräte-SchutzkVerbesserte Buchsenkonstruktion und Vollst
leidung Produktauswahl, um die ändig
Liner Verschleißlebensdauer deutlich zu errei
erhöhen, den Wartungsbedarf und die cht
Ausfallzeiten zu
reduzieren.

SteuerungssystProzesslogik-Upgrades zur Vollst
eme Reduzierung von Störmeldungen und ändig
Verbesserung der errei
Anlaufzeiten. cht

StaubunterdrücVerbesserte Verschüttungs- und Vollst
kung im Staubunterdrückung zur Erhöhung der ändig
Gebäude Sicherheit und errei
eines Produktivität. cht
Sekundär-/Ter
tiär-Brechers

Grashüpfer-FörErhöhung der PS-Leistung, um eine Vollst
derer verbesserte Kapazität und ändig
auf HLP Produktion zu erre
ermöglichen. icht

Erhaltendes Kapital

Das Unternehmen tätigte in den drei Monaten bis zum 31. Dezember 2020 nachhaltige Investitionsausgaben in Höhe von insgesamt 15,8 Millionen $. Bedeutende nachhaltige Investitionsausgaben während des Zeitraums beinhalteten die Infrastruktur der Phase-1-B-Haufenlaugungsanlage in Höhe von 1,0 Mio. $, Upgrades des Materialtransportsystems einschließlich Rutschenauskleidungen in Höhe von 7,2 Mio. $, Ersatzteile für die CAT 6040-Schaufeln in Höhe von 1,0 Mio. $ und aktivierte Abtragungskosten in Höhe von 4,4 Mio. $.

Das Unternehmen tätigte in dem am 31. Dezember 2020 zu Ende gegangenen Jahr nachhaltige Investitionsausgaben in Höhe von insgesamt 35,7 Mio. $. Bedeutende nachhaltige Kapitalausgaben während des Zeitraums beinhalteten die Infrastruktur der Phase 1-B Haufenlaugungsanlage in Höhe von 5,4 Millionen $, Upgrades des Materialtransportsystems einschließlich Rutschenauskleidungen in Höhe von 9,6 Millionen $, Ersatzteile für die CAT 6040 Schaufeln in Höhe von 2,3 Millionen $ und aktivierte Abraumkosten in Höhe von 11,2 Millionen $.

Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2020

Drei Monate EndeJahr Ende
31. Dezember 20231. Dezember 2
0 020
(1)
Finanzielle Daten
Umsatzerlöse $ 98,221,599 178,747,827
Bruttogewinn $ 43,159,771 76,315,208
Reingewinn $ 54,851,137 14,891,909
Ergebnis je Aktie -$ 0.885 0.246

unverwässert
Ergebnis je Aktie -$ 0.834 0.232

verwässert
Stand zum Stand zum
31. Dezember 20231. Dezember 2
0 019

Finanzielle Lage
Zahlungsmittel und $ 56,136,314 16,882,129
Zahlungsmitteläquiv
alente

Betriebskapital $ 25,370,418 (54,710,172)
Sachanlagevermögen $ 579,617,049 616,911,260
Gesamtvermögen $ 776,760,617 686,615,731
Langfristige Verbin$ 209,660,142 239,347,404
dlichkeiten
(1) Die Eagle Gold Mine erreichte die kommerzielle Produktion zum 1. Juli 2020. Daher werden in der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung des Unternehmens für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr und in dieser Tabelle nur die Umsatzerlöse und die damit verbundenen Herstellungskosten ab diesem Datum ausgewiesen. Goldverkäufe und damit verbundene Kosten vor diesem Zeitpunkt wurden auf Mineralgrundstücken aktiviert.

Umsatzerlöse

Im vierten Quartal verkaufte das Unternehmen 40.023 Unzen Gold zu einem durchschnittlich realisierten Preis von 2.453 $ (1.883 US$) (siehe Abschnitt “Non-IFRS-Leistungskennzahlen”), was zu einem Umsatz von 98,2 Millionen $ führte. Der Umsatz versteht sich abzüglich der Behandlungs- und Raffinierungskosten, die im vierten Quartal 0,3 Mio. $ betrugen.

Seit der Erklärung der kommerziellen Produktion verkaufte das Unternehmen 72.052 Unzen Gold zu einem durchschnittlich realisierten Preis von 2.480 $ (1.882 US$) (siehe Abschnitt “Non-IFRS-Leistungskennzahlen”), was zu einem Umsatz von 178,7 Millionen $ führte. Die Umsatzerlöse verstehen sich abzüglich der Behandlungs- und Raffinierungskosten, die im Jahr 2020 0,5 Mio. $ betrugen.

Kosten der verkauften Waren

Die Kosten der verkauften Produkte in Höhe von 40,9 Mio. $ bzw. 75,3 Mio. $ für das vierte Quartal bzw. den Zeitraum 2020 setzen sich aus den Produktionskosten (einschließlich Bergbau-, Verarbeitungs-, Service- und Verwaltungskosten vor Ort), Lizenzgebühren und Vertriebskosten zusammen.

Abschreibungen und Wertminderungen

Die Abschreibungen beliefen sich im vierten Quartal auf 14,1 Millionen US-Dollar und im Geschäftsjahr 2020 auf 27,1 Millionen US-Dollar. Die Vermögenswerte werden linear über ihre Nutzungsdauer abgeschrieben oder auf Basis von Produktionseinheiten über die Reserven, auf die sie sich beziehen, abgeschrieben.

Reingewinn

Das Unternehmen wies für das vierte Quartal 2020 einen Gewinn von 54,9 Mio. US-Dollar aus, verglichen mit einem Gewinn von 10,1 Mio. US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Anstieg des Nettogewinns resultiert aus dem operativen Ergebnis, nicht realisierten und realisierten Gewinnen aus derivativen Instrumenten, Wechselkursgewinnen und laufenden Ertragsteuern, teilweise ausgeglichen durch Finanzierungskosten und latente Steuern.

Das Unternehmen wies für das Jahr 2020 einen Gewinn von 14,9 Mio. US-Dollar aus, verglichen mit einem Verlust von 9,8 Mio. US-Dollar im Vorjahr. Der Anstieg des Nettogewinns resultiert aus dem Betriebsergebnis, nicht realisierten Gewinnen aus marktgängigen Wertpapieren, Wechselkursgewinnen und Erträgen aus einem früheren Verkauf, teilweise ausgeglichen durch Finanzkosten, nicht realisierte und realisierte Verluste aus derivativen Instrumenten sowie laufende und latente Steuern.

Liquidität und Kapitalausstattung

Zum 31. Dezember 2020 verfügte das Unternehmen über liquide Mittel in Höhe von $56,1 Mio. und einen Betriebskapitalüberschuss von $25,4 Mio. Der Anstieg der Barmittel und Barmitteläquivalente in Höhe von 39,3 Mio. $ ist auf die betriebliche Tätigkeit und Änderungen des Betriebskapitals zurückzuführen, einschließlich Wechselkursverlusten auf Barguthaben (Anstieg der Barmittel in Höhe von 111,4 Mio. $), teilweise ausgeglichen durch die Investitionstätigkeit (Rückgang der Barmittel in Höhe von 63,8 Mio. $) aus dem Bau- und Unterhaltungskapital für die Goldmine Eagle, abzüglich der Beträge, die aus einem Verkauf in der Vorperiode eingegangen sind, und einer Freigabe der beschränkten Barmittelanforderungen und der Finanzierungstätigkeit (Rückgang der Barmittel in Höhe von 8,3 Mio. $) aus den Tilgungs- und Zinsrückzahlungen für die Kreditfazilitäten, abzüglich der Beträge, die aus Aktienemissionen eingegangen sind.

2021 Ausblick

Der operative Ausblick von Victoria geht davon aus, dass der Betrieb ohne nennenswerte COVID-19-bedingte Unterbrechungen fortgesetzt wird. Das Unternehmen hält weiterhin Präventivmaßnahmen am Standort aufrecht, um die Belegschaft und die Gemeinden zu schützen und die Auswirkungen von COVID-19 auf unseren Betrieb abzumildern. Jede Einschränkung oder Unterbrechung unseres Betriebs aufgrund von COVID-19 könnte unsere Fähigkeit beeinträchtigen, den Ausblick des Unternehmens für 2021 zu erreichen.

Die Goldproduktion in der Goldmine Eagle wird für 2021 auf 180.000 bis 200.000 Unzen geschätzt. Es wird erwartet, dass der Abbau, die Zerkleinerung und die Erzstapelung auf dem Haufenlaugungspad im Jahr 2021 mit voller Kapazität betrieben werden, während die Goldproduktion, die den Abbau- und Stapelungsaktivitäten im Haufenlaugungsbetrieb hinterherhinkt, sich in der ersten Hälfte des Jahres 2021 weiter aufbaut und in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 die volle Kapazität erreicht. Die Goldproduktion wird aufgrund der saisonalen Stapelung des Erzes auf dem Eagle-Laugungspad, die für die 90 kältesten Tage des Jahres, von Januar bis März, eingeschränkt ist, stark auf die zweite Jahreshälfte ausgerichtet sein. Während dieses Zeitraums, in dem kein Erz gestapelt wird, werden der Bergbaubetrieb, die Vorzerkleinerung und die Aufhaldung des Erzes fortgesetzt, während die Laugung und die Goldproduktion weiterlaufen. Vorbehaltlich günstiger Wetterbedingungen kann die Erzstapelung früher als geplant wieder aufgenommen werden.

Die AISC für 2021 werden voraussichtlich zwischen 1.050 und 1.175 US$ pro verkaufter Unze Gold liegen. Das nachhaltige Kapital wird für 2021 auf 47 Mio. US$ geschätzt. Das nachhaltige Kapital wird im Jahr 2021 im Vergleich zu den zukünftigen Jahren hoch sein, da einmalige Infrastrukturausgaben anfallen, einschließlich des Baus der LKW-Werkstatt (8 Mio. US$) und der Wasseraufbereitungsanlage (11 Mio. US$).

Die Abraumbeseitigung ist in den AISC enthalten, aber nicht im geschätzten nachhaltigen Kapital oben. Die Abraumbeseitigung wird als Aufwand verbucht oder aktiviert, basierend auf dem tatsächlichen vierteljährlichen Abraumverhältnis gegenüber dem erwarteten Abraumverhältnis über die Lebensdauer der Mine. Diese buchhalterische Behandlung der Abraumbeseitigung wird sich auf das Ergebnis und das nachhaltige Kapital auswirken, aber nicht auf die AISC oder den Cashflow.

Die Explorationsausgaben im Jahr 2021 werden auf 10 Mio. US$ geschätzt und gelten als Wachstumskapital.

Qualifizierte Person

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Paul D. Gray, P.Geo, als qualifizierte Person” gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects” geprüft und genehmigt.

Telefonkonferenz und Webcast Details

Informationen für den Teilnehmerzugang

Bitte betreten Sie die Veranstaltung 5-10 Minuten vor der geplanten Startzeit. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie den Bestätigungscode oder den Titel der Veranstaltung an.

Moderator Name: John McConnell (Ereignis)
Name der Firma: Victoria Gold Corp.
Titel der VeranstVGCX Jahresende 2020 Ergebnisse Telefon
altungskonferenz konferenz
:
Zeitzone: Pazifische Zeit (USA und Kanada)
Startzeit/Datum: 09:00 Mittwoch, 24. März 2021
Dauer: 60 Minuten

Konferenz-ID: 4283746

Wählen Sie ein:

Standort Zweck Telefon Typ Rufnummer
Event Plus EinwahlTeilneGebührenfrei/Freispr(833)
nummer hmer echeinrichtung 670-0707
:
Event Plus GebühreTeilneGebühreneinwahl (236)
neinwahlnummer hmer 714-2922

Über das Dublin Gulch Grundstück

Das Goldgrundstück Dublin Gulch (das “Grundstück”), das sich zu 100 % im Besitz von Victoria Gold befindet, liegt im zentralen Yukon Territory, Kanada, etwa 375 Kilometer nördlich der Hauptstadt Whitehorse und etwa 85 Kilometer von der Stadt Mayo entfernt. Das Grundstück ist ganzjährig über eine Straße erreichbar und an das Stromnetz von Yukon Energy angeschlossen.

Das Grundstück umfasst eine Fläche von etwa 555 Quadratkilometern und ist der Standort der unternehmenseigenen Goldlagerstätten Eagle und Olive. Die Eagle-Goldmine ist die neueste in Betrieb befindliche Goldmine in Yukon. Die Lagerstätten Eagle und Olive beinhalten nachgewiesene und wahrscheinliche Reserven von 3,3 Millionen Unzen Gold aus 155 Millionen Tonnen Erz mit einem Gehalt von 0,65 Gramm Gold pro Tonne, wie in einem technischen Bericht gemäß National Instrument 43-101 für die Goldmine Eagle vom 3. Dezember 2019 beschrieben. Die Mineralressource gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (“NI 43-101”) für die Lagerstätten Eagle und Olive wurde auf 227 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 0,67 Gramm Gold pro Tonne geschätzt, die 4,7 Millionen Unzen Gold in der Kategorie “gemessen und angezeigt” enthalten, einschließlich der nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven, sowie weitere 28 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 0,65 Gramm Gold pro Tonne, die 0,6 Millionen Unzen Gold in der Kategorie “abgeleitet” enthalten.

Nicht-IFRS-Leistungskennzahlen

Diese Pressemitteilung bezieht sich auf bestimmte Finanzkennzahlen, wie z.B. den durchschnittlichen realisierten Goldpreis pro verkaufter Unze, die Cash-Kosten pro verkaufter Unze, den freien Cashflow und die nachhaltigen Gesamtkosten, die keine nach IFRS anerkannten Kennzahlen sind und keine von IFRS vorgeschriebene standardisierte Bedeutung haben. Diese Kennzahlen können von jenen anderer Unternehmen abweichen und sind daher möglicherweise nicht mit jenen vergleichbar, die von anderen Unternehmen berichtet werden. Diese Kennzahlen wurden aus den Jahresabschlüssen des Unternehmens abgeleitet, da das Unternehmen der Ansicht ist, dass sie mit dem Erreichen der kommerziellen Produktion für das Verständnis des Geschäftsergebnisses und der Finanzlage des Unternehmens hilfreich sind. Eine Erläuterung der verwendeten Non-IFRS-Leistungskennzahlen finden Sie in der MD&A des Unternehmens für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2020.

Sicherheitshinweise und zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als “zukunftsgerichtete Aussagen” angesehen werden können. Mit Ausnahme von Aussagen über historische Tatsachen, die sich auf Victoria beziehen, stellen die hierin enthaltenen Informationen zukunftsgerichtete Informationen dar, einschließlich aller Informationen, die sich auf die Strategie, die Pläne oder die zukünftige finanzielle oder operative Leistung von Victoria beziehen. Zukunftsgerichtete Informationen sind durch Wörter wie “planen”, “erwarten”, “budgetieren”, “anvisieren”, “projizieren”, “beabsichtigen”, “glauben”, “antizipieren”, “schätzen” und andere ähnliche Wörter gekennzeichnet, oder durch Aussagen, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten “können”, “werden”, “könnten” oder “sollten”, und beinhalten alle hier dargelegten Richtlinien und Prognosen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Produktions- und Betriebsrichtlinien des Unternehmens). Um solche zukunftsgerichteten Informationen zu geben, hat das Unternehmen bestimmte Annahmen über sein Geschäft, seine Betriebsabläufe, die Wirtschaft und die Mineralexplorationsbranche im Allgemeinen getroffen, insbesondere im Hinblick auf die Auswirkungen des neuartigen Coronavirus und der COVID-19-Krankheit (“COVID-19”) auf jeden der vorgenannten Bereiche. In dieser Hinsicht ist das Unternehmen davon ausgegangen, dass das Produktionsniveau mit den Erwartungen des Managements übereinstimmt, dass die Vertragspartner Waren und Dienstleistungen innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens liefern, dass die Ausrüstung wie erwartet funktioniert, dass die erforderlichen behördlichen Genehmigungen erteilt werden, dass keine ungewöhnlichen geologischen oder technischen Probleme auftreten, dass keine wesentliche nachteilige Änderung des Goldpreises eintritt und dass keine bedeutenden Ereignisse außerhalb des normalen Geschäftsverlaufs des Unternehmens auftreten. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen, Annahmen und Schätzungen des Managements, die zum Zeitpunkt der Erstellung der Aussagen als angemessen erachtet werden, und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen bekannten und unbekannten Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben oder impliziert wurden. Zu diesen Faktoren zählen die Auswirkungen allgemeiner geschäftlicher und wirtschaftlicher Bedingungen, Risiken im Zusammenhang mit COVID-19 auf das Unternehmen, die globale Liquidität und die Verfügbarkeit von Krediten auf den zeitlichen Ablauf von Cashflows und die Werte von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten auf Basis der prognostizierten zukünftigen Bedingungen, die erwartete Metallproduktion, schwankende Metallpreise, Wechselkurse, geschätzte Erzgehalte, mögliche Schwankungen des Erzgehalts oder der Gewinnungsraten, Änderungen der Rechnungslegungsgrundsätze, Änderungen der Unternehmensressourcen von Victoria, Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne, Änderungen des Zeitrahmens für die Erschließung und Produktion, die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Kosten und Ausgaben, die Ungewissheit der Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen, höhere Preise für Treibstoff, Stahl, Strom, und andere Verbrauchsmaterialien, die zu höheren Kosten und allgemeinen Risiken der Bergbauindustrie beitragen, Versagen von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen, die nicht wie erwartet funktionieren, endgültige Preise für Metallverkäufe, unvorhergesehene Ergebnisse zukünftiger Studien, saisonale Schwankungen und unvorhergesehene Wetteränderungen, Kosten und Zeitplan für die Erschließung neuer Lagerstätten, Erfolg von Explorationsaktivitäten, Anforderungen für zusätzliches Kapital, Zeitrahmen für Genehmigungen, Umweltrisiken, unvorhergesehene Rekultivierungskosten, Rechtsstreitigkeiten oder -ansprüche, Einschränkungen des Versicherungsschutzes sowie der Zeitpunkt und mögliche Ergebnisse von anhängigen Rechtsstreitigkeiten und Arbeitskonflikten, Risiken im Zusammenhang mit abgelegenen Betrieben und der Verfügbarkeit einer angemessenen Infrastruktur, Preisschwankungen und Verfügbarkeit von Energie und anderen für den Bergbaubetrieb erforderlichen Betriebsmitteln. Obwohl Victoria versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben oder impliziert werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht vorhergesehen, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sollen Investoren dabei helfen, die erwartete finanzielle und betriebliche Leistung sowie die Pläne und Ziele von Victoria zu verstehen, und sind möglicherweise für andere Zwecke nicht geeignet. Alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden zum Datum dieses Dokuments angegeben und basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements sowie auf Informationen, die dem Management des Unternehmens zum Zeitpunkt dieses Dokuments zur Verfügung stehen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und die durch Verweis einbezogenen Dokumente zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
John McConnell
Präsident & CEO
Victoria Gold Corp.
Tel: 604-696-6605
ceo@vgcx.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Victoria Gold Corp.
Lenora Hobbis
80 Richmond St. West, Suite 204
M5H 2A4 Toronto
Kanada

email : lhobbis@vitgoldcorp.com

Pressekontakt:

Victoria Gold Corp.
Lenora Hobbis
80 Richmond St. West, Suite 204
M5H 2A4 Toronto

email : lhobbis@vitgoldcorp.com

Fortune Bay beginnt mit Phase-I-Bohrungen im Projekt Goldfields

HALIFAX, NOVA SCOTIA, 17. März 2021 – Fortune Bay Corp. (TSXV: FOR, Frankfurt: 5QN) (Fortune Bay oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Phase-I-Bohrprogramm in seinem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Goldfields (Goldfields oder das Projekt) im Norden der kanadischen Provinz Saskatchewan begonnen hat. Das Unternehmen plant, 15 Bohrlöcher über insgesamt etwa 5.000 Meter zu absolvieren.

Ein Diamantbohrgerät wurde an den Standort verlegt und die Bohrungen im Zielgebiet Athona South sind jetzt im Gange. Bei Athona South sind Bestätigungsbohrungen zur Verifizierung der historischen Ergebnisse aus den 1930er-Jahren, Infill-Bohrungen zur Herstellung einer Verbindung mit der Mineralisierung im Norden sowie Stepout-Bohrungen im Süden geplant.

Das Phase-I-Bohrprogramm beinhaltet auch geplante Stepout-Bohrungen in Zone A und Zone B der Lagerstätte Box, wo vorrangige Ziele ermittelt wurden. Für das Phase-I-Bohrprogramm bei Box und Athona ist ein ungefährer Bohrabstand von 50 Metern vorgesehen, um mit der Erweiterung der historischen Mineralressourcen über das aktuelle Bohrgebiet hinaus zu beginnen.

Dale Verran, CEO von Fortune Bay, erklärt: Wir freuen uns, dass wir nur etwas mehr als zwei Wochen nach Erteilung der Bohrgenehmigung mit den Bohrungen beginnen konnten. Die Mobilisierung zum Standort verlief wie geplant und war aufgrund des Zugangs über die saisonale Lake Athabasca-Eisstraße effizient und kostengünstig. Wir sehen jetzt den Ergebnissen unserer geplanten Bohrungen bei Athona und Box entgegen, die auch den Erhalt der Goldanalyseergebnisse in den kommenden Wochen beinhalten.

Die Standorte der Bohrziele im Bereich der Goldlagerstätten Athona und Box sowie weitere Einzelheiten der Bohrziele entnehmen Sie bitte der Pressemeldung des Unternehmens vom 26. Februar 2021.

Dale Verran, P.Geo., Chief Executive Officer des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift NI 43-101 hat den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Über Fortune Bay

Fortune Bay Corp. (TSXV: FOR, Frankfurt: 5QN) ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen mit Schwerpunkt Gold, das über sämtliche Anteile (100 %) an zwei Goldprojekten in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium verfügt: das Projekt Goldfields in Saskatchewan (Kanada) und das Projekt Ixhuatán in Chiapas (Mexiko). Beide Projekte verfügen über Explorations- und Erschließungspotenzial. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, durch den Ausbau seiner bestehenden Projekte und die strategische Akquisition neuer Projekte zur Schaffung einer Pipeline von Wachstumsmöglichkeiten ein mittelständisches Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen aufzubauen. Die Unternehmensstrategie wird von einem Vorstands- und Managementteam mit nachweislichen Erfolgen in der Entwicklung, Projekterschließung und Wertschöpfung vorangetrieben. Weitere Informationen über Fortune Bay und seine Projekte erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.fortunebaycorp.com bzw. per E-Mail an info@fortunebaycorp.com oder unter der Rufnummer 902-334-1919.

Für Fortune Bay Corp.

Dale Verran
Chief Executive Officer
902-334-1919

1969 Upper Water Street, Suite 2001, Purdys Wharf Tower II
Halifax, NS B3J 3R7
Tel: 902.422.1421
Fax: 902.491.4281

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Fortune Bay Corp. (Fortune Bay oder das Unternehmen) weist darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächlichen Leistungen durch eine Reihe von wesentlichen Faktoren beeinflusst werden können, von denen viele jenseits des Einflussbereiches von Fortune Bay liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf Metallpreise; wetterbedingte Änderungen der geplanten Arbeiten; Einschränkungen infolge von COVID-19; logistische, technische oder andere Faktoren; die Möglichkeit, dass die Arbeitsergebnisse nicht den Erwartungen entsprechen und das wahrgenommene Potenzial der Mineralkonzessionsgebiete von Fortune Bay nicht realisiert werden kann; Ungewissheiten in Bezug auf die Interpretation von Bohrergebnissen und anderen Untersuchungen; die Möglichkeit, dass erforderliche Genehmigungen nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht erteilt werden; das Risiko von Unfällen, Geräteausfällen oder anderen unvorhergesehenen Schwierigkeiten oder Unterbrechungen; die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Ausgaben im Rahmen von Arbeitsprogrammen; das Risiko von Umweltkontaminationen oder -schäden infolge von Explorationstätigkeiten; die Notwendigkeit der Einhaltung von Umwelt- und Regierungsvorschriften; und die mangelnde Verfügbarkeit von notwendigem Kapital, das Fortune Bay möglicherweise nicht – nicht zu akzeptablen Bedingungen oder überhaupt nicht – zur Verfügung steht. Fortune Bay ist den spezifischen Risiken, die mit dem Bergbaugeschäft verbunden sind, sowie der allgemeinen Wirtschafts- und Geschäftslage ausgesetzt. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse wesentlich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Sofern nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, übernimmt Fortune Bay keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Fortune Bay beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Nähere Informationen über Fortune Bay erhalten Leser auf der Website von Fortune Bay unter www.fortunebaycorp.com.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fortune Bay Corp.
Dale Verran
1969 Upper Water Street
B3J 3R7 Halifax
Kanada

email : info@fortunebaycorp.com

Pressekontakt:

Fortune Bay Corp.
Dale Verran
1969 Upper Water Street
B3J 3R7 Halifax

email : info@fortunebaycorp.com