Happy Supplements unterzeichnet Absichtserklärung zur Übernahme von bettermoo(d), einem Hersteller von Milchalternativen auf pflanzlicher Basis

Vancouver, British Columbia – 15. Oktober 2021 – Happy Supplements Inc. (CSE: HAPY) (FWB: 0I5, WKN: A2QK6P) (das Unternehmen oder Happy) freut sich bekannt zu geben, dass es eine per 15. Oktober 2021 geltende Absichtserklärung (LOI) unterzeichnet hat, um das gesamte in Umlauf befindliche Aktienkapital der Firma Bettermoo(d) Holdings Corp. (bettermoo(d)) zu übernehmen.

Getreu dem Motto What A Cow Eats and A Human Needs (zu Deutsch: Was die Kuh frisst und der Mensch braucht) hat sich das auf Milchalternativen spezialisierte kanadische Unternehmen bettermoo(d) mit Sitz in Vancouver (British Columbia) zum Ziel gesetzt, den Verbrauchern hochwertige und nachhaltige Milchalternativen auf pflanzlicher Basis in Bioqualität anzubieten und eine führende Rolle in der Ernährungsrevolution rund um umweltbewusste Lebensmittel zu übernehmen.

bettermoo(d) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Milchalternativen zu entwickeln, die dem Geschmacksprofil der Region mit den bestschmeckenden Milchprodukten der Welt – den Alpenländern Schweiz, Frankreich und Österreich – in nichts nachstehen. Durch Forschung sowie zahlreiche Gespräche mit Landwirten in diesen Ländern ist bettermoo(d) zu dem Schluss gekommen, dass das, was Kühe fressen und wo sie leben, den Geschmack der von ihnen produzierten Milchprodukte enorm beeinflusst. Um den großartigen Geschmack der Milch aus diesen Regionen nachzumachen, hat bettermoo(d) sein erstes Produkt, den sogenannten Moodrink, mit einer geheimen Kräutermischung versehen, die im Wesentlichen dem entspricht, was Kühe in Freilandhaltung auf der Weide fressen. bettermoo(d) wird seinen ersten Moodrink in der ursprünglichen Geschmacksrichtung voraussichtlich im Winter 2021/2022 auf den Markt bringen. Weitere Geschmacksrichtungen wie Vanille, Matcha und Chai sollen kurz danach folgen. bettermoo(d) hat außerdem die Absicht, eine komplette Produktlinie aus Milchalternativen zu entwickeln, die das gesamte Spektrum traditioneller Molkereiprodukte abdeckt, einschließlich Alternativen zu Butter, Joghurt, Käse und Créme fraîche. Die vom Unternehmen selbst entwickelte Kräutermischung wird in allen bettermoo(d)-Produkten enthalten sein.

Das Unternehmen geht davon aus, dass sein Moodrink’ in ausgewählten Einzelhandelsgeschäften in ganz Kanada sowie über eine Internet-Handelsplattform für Online-Käufer erhältlich sein wird. Moodrink ist glutenfrei, laktosefrei, enthält keine Milch und eignet sich für alle, die entweder keine Milchprodukte essen oder trinken dürfen oder sich bewusst dagegen entscheiden.

bettermoo(d) freut sich außerordentlich über die Möglichkeit des Zusammenschlusses mit Happy Supplements. Ich denke, dass wir dem Unternehmen einen hohen Mehrwert bringen können. Im Gegenzug wird das Unternehmen mit seinen Führungsqualitäten und der Fähigkeit zur Kapitalbeschaffung bettermoo(d) ein exponentiell rascheres Wachstum ermöglichen, sagt Nima Bahrami, CEO von bettermoo(d).

Die Zahl der Verbraucher, die sich für pflanzliche Produkte und andere Milchalternativen entscheiden, nimmt rasant zu. Im Jahr 2020 lag das weltweite Marktvolumen für alternative Milchprodukte bei annähernd 20 Milliarden US-Dollar und dürfte in den nächsten sieben Jahren mit einer durchschnittlichen jährlichen Zuwachsrate von 13,3 % auf 53,97 Milliarden US-Dollar im Jahr 2028 anwachsen. Diese Marktdynamik lässt auf eine deutliche Veränderung der Ernährungsgewohnheiten bei den Verbrauchern, auf neue Ernährungstrends und auf ein wachsendes Bewusstsein für die Auswirkungen der Ernährung und der Lebensmittelauswahl auf die Umwelt schließen.

Mit der Übernahme von bettermoo(d) können wir unsere Präsenz in der Getränkeindustrie weiter ausbauen und diversifizieren und werden vom Wachstum einer umwelt- und gesundheitsbewussten Verbraucherbasis profitieren, so Steve Pear, CEO von Happy.

Die Branche für alternative Milchprodukte wird in den nächsten zehn Jahren deutlich wachsen, und aus unserer Sicht könnte der Zeitpunkt für die Übernahme des in Vancouver ansässigen Start-ups bettermoo(d) durch unser Unternehmen nicht besser sein.

Transaktionsbedingungen

Gemäß den Bedingungen der Absichtserklärung wird das Unternehmen als Gegenleistung für die Übernahme des in Umlauf befindlichen Aktienkapitals von bettermoo(d) laut Plan 9.000.000 Stammaktien, 10.000.000 Stammaktienkaufwarrants (jeder ein Vergütungswarrant) sowie 700.000 Incentive-Optionen (jede eine Vergütungsoption) auf die bestehenden Aktionäre von bettermoo(d) übertragen. Jeder Vergütungswarrant kann innerhalb von vierundzwanzig Monaten ausgeübt und gegen eine zusätzliche Stammaktie des Unternehmens zum Preis von 1,40 Dollar eingetauscht werden. Jede Vergütungsoption kann innerhalb von sechzig Monaten ausgeübt und gegen eine zusätzliche Stammaktie zum Preis von 0,30 Dollar eingetauscht werden.

Die erfolgreiche Übernahme von bettermoo(d) ist an eine Reihe von Vorbedingungen geknüpft, und zwar: den positiven Abschluss der Due-Diligence-Prüfung, den Erhalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen sowie die Ausverhandlung eines finalen Dokuments. Die Übernahme kann erst abgeschlossen werden, wenn die vorstehenden Bedingungen erfüllt wurden.

Das Unternehmen ist mit bettermoo(d) und jeden seiner Aktionäre nach dem Fremdvergleichsgrundsatz verbunden. Die Übernahme von bettermoo(d) wird für das Unternehmen voraussichtlich zu keinen grundlegenden Änderungen führen und keine Änderung in den Besitzverhältnissen des Unternehmens im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze bzw. der Statuten der Canadian Securities Exchange nach sich ziehen. Das Unternehmen kann im Zusammenhang mit dem Erwerb von bettermoo(d) Vermittlungsgebühren oder -provisionen an berechtigte, unabhängige Dritte zahlen.

Über Happy Supplements

Happy Supplements Inc. ist ein innovatives Getränkeunternehmen, das sich auf den Verkauf von hochwertigen Getränken im Online-Handel und über den stationären Einzelhandel spezialisiert hat. Happy Supplements bedient sich der sozialen Medien, um seine Kunden mit Informationen zu versorgen und gleichzeitig seine innovative Getränketechnologie zu präsentieren.

Im Namen des Board of Directors

Steve Pear

CEO und Director (Vorstandsvorsitzender)

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
investors@happytea.com
Happy Supplements Inc.
Website des Unternehmens: www.happytea.com
Telefon: 1-236-521-0626

Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Diese Pressemitteilung kann bestimmte “zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze enthalten. Wenn in dieser Pressemitteilung die Worte “antizipieren”, “glauben”, “schätzen”, “erwarten”, “anvisieren”, “planen”, “prognostizieren”, “können”, ” sollten” und ähnliche Worte oder Ausdrücke verwendet werden, kennzeichnen sie zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf die mögliche Übernahme von bettermoo(d) und andere Faktoren oder Informationen beziehen. Solche Aussagen geben die gegenwärtige Auffassung des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wieder und beruhen notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar vom Unternehmen als angemessen erachtet werden, jedoch von Natur aus erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen, politischen und sozialen Risiken, Unwägbarkeiten und Unsicherheiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden können. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, um Änderungen in den Annahmen oder Änderungen in den Umständen oder anderen Ereignissen, die diese Aussagen und Informationen beeinflussen, widerzuspiegeln, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen, Regeln und Vorschriften verlangt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Happy Supplements Inc.
Geoff Balderson
1199 West Hastings Street
V6E 3T5 Vancouver, British Columbia
Kanada

email : gb@winchesteradvisory.com

Pressekontakt:

Happy Supplements Inc.
Geoff Balderson
1199 West Hastings Street
V6E 3T5 Vancouver, British Columbia

email : gb@winchesteradvisory.com

Summa Silver beginnt Bohrprogramm auf dem historisch produzierenden hochgradigen Silber-Gold-Grundstück Mogollon, New Mexico

Vancouver, 15. Oktober 2021 – Summa Silver Corp. (“Summa” oder das “Unternehmen”) (TSXV:SSVR) (OTCQB: SSVRF) (Frankfurt:48X – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/summa-silver-corp/ ) freut sich bekannt zu geben, dass es auf dem hochgradigen Silber- und Goldgrundstück Mogollon in New Mexico mit Bohrungen begonnen hat.

Wichtigste Highlights
– Die Bohrungen haben begonnen: Ein Kernbohrgerät wurde zum Standort transportiert und treibt derzeit das erste Loch des Programms voran.
– “Unvollendete Aufgaben” in der Consolidated Mine: Die Bohrungen werden mit der Erkundung der Mineralisierung in der Umgebung der historischen Consolidated Mine beginnen, wo der Bergbau 1942 zu Beginn des Zweiten Weltkriegs auf Anordnung der Bundesregierung vorzeitig eingestellt wurde.
– “Unter dem Radar” liegende Chance: Das Ziel Consolidated Extension stellt etwa 1,5 % der gesamten aussichtsreichen Ader- und Strukturstreichlänge auf dem Grundstück dar, das zahlreiche schlecht bis gar nicht erkundete Adern aufweist (siehe beigefügte Abbildungen).
– Erhebliche Bohrungen erforderlich: Das Unternehmen geht davon aus, dass allein auf dem Zielgebiet Consolidated Extension mindestens 15.000 m an Bohrungen erforderlich sind.
– Klassisches epithermales Aderfeld: Aus unvollständigen Aufzeichnungen geht hervor, dass die Minen im Mogollon-Distrikt zwischen 1904 und 1942 mindestens 16,4 Millionen Unzen Silber und 339.000 Unzen Gold mit einem Durchschnittsgehalt von 821 g/t Silberäquiv. * (298 g/t Ag und 6,16 g/t Au1,2) -zwischen 1904 und 1942 förderten.

* Silberäquivalent basierend auf 85(Ag):1(Au),

Galen McNamara, CEO, erklärte: “Der Mogollon-Distrikt stellt eine sehr seltene Entdeckungchance dar und das aus gutem Grund. Ich bin der festen Überzeugung, dass dieses Gebiet das Potenzial hat, eines der größten noch verbliebenen Aderfelder in den Vereinigten Staaten zu sein. Seit der Bekanntgabe unserer Vereinbarung über die Option auf dieses Grundstück von Allegiant Gold im vergangenen Jahr haben wir mit großer Vorfreude auf dieses Bohrprogramm hingearbeitet. Wir freuen uns darauf, diesen zweiten Weg der Wertschöpfung zu eröffnen und die ersten Bohrergebnisse mitzuteilen, sobald sie verfügbar sind.

Bohrprogramm
Der Schwerpunkt der Bohrungen bei Mogollon liegt auf der Erprobung der noch nicht abgebauten Erweiterungen der Mine Consolidated, die sich auf die nach Norden verlaufende, epithermal verwandte Ader Queen konzentrieren. Die erste Reihe von Bohrlöchern ist so konzipiert, dass sie die Ader Queen in einem Abstand von etwa 100 Metern durchschneidet. Dieses Bohrmuster wird systematisch die laterale und vertikale Kontinuität der Mineralisierung über eine Streichlänge von etwa 500 Metern und eine nahezu vertikale, neigungsabwärts verlaufende Ausdehnung von über 250 Metern, beginnend in etwa 130 Metern unterhalb der Oberfläche, testen. Für diese Bohrphase sind insgesamt über 5.000 Meter vorgesehen, wobei für die erste Hälfte des Jahres 2022 weitere mindestens 10.000 Meter geplant sind, da die Abstände zwischen den Bohrlöchern auf etwa 50 Meter verringert werden.

Die nach Norden verlaufende Ader Queen befindet sich entlang der Verwerfung Queen, die an der Oberfläche über 5 Kilometer lang verfolgt werden konnte. Die Verwerfung fällt steil nach Osten ab und weist eine normale Verschiebungsrichtung auf (Ostseite nach unten), die jüngere andesitische vulkanische und vulkaniklastische Gesteine im Osten mit überwiegend rhyolitischen Gesteinen im Westen verbindet. Die aderhaltige Mineralisierung entlang des Trends der Consolidated Mine wurde in der Vergangenheit nur durch acht Bohrlöcher erprobt. Alle Bohrlöcher, die in der hängenden Wand im Osten angelegt und im Westen gebohrt wurden, durchschnitten Zonen mit argillischer Alteration, die von quarzreichen Strängen, Stockworks und Brekzien am Rand der argentithaltigen, quarzkalzitdominanten Ader Queen durchzogen sind. In den meisten Bohrlöchern wurden breite Zonen mit aderhaltiger Silber- und Goldmineralisierung zusammen mit hochgradigeren Kernen entdeckt (z.B. 598 g/t Silberäquivalent auf 14,0 m in MGR-38, 805 g/t Silberäquivalent auf 4,0 m in MGR-14 und 1.127 g/t Silberäquivalent auf 2,7 m in MGR-35*3). Diese Daten deuten darauf hin, dass die aderhaltige Mineralisierung über beträchtliche Entfernungen entlang der Ader fortbesteht und dass die Mineralisierung in mehrere Richtungen offen ist. Der Schwerpunkt des Herbstbohrprogramms 2021 liegt darauf, diese historischen Bohrergebnisse zu verifizieren und auf ihnen aufzubauen sowie die Kontinuität der Mineralisierung zu bestätigen.

Das Ziel Consolidated Mine macht nur etwa 1,5 % der gesamten Streichlänge der Adern und aussichtsreichen Strukturen auf dem Grundstück aus. Die Daten aus diesen Bohrungen werden zusammen mit den laufenden geologischen und geochemischen Untersuchungen auf dem gesamten Grundstück verwendet, um das Explorationsmodell auf dem Grundstück zu verfeinern und neue Ziele zu entwickeln.

Mogollon-Grundstück
Das 2.467 Acre große Grundstück Mogollon befindet sich im historisch ertragreichen Bergbaurevier Mogollon im Südwesten von New Mexico, etwa 120 km nördlich von Silver City. In zahlreichen Untertagebetrieben wurden hochgradige Gold- und Silberadern in drei Hauptminen abgebaut: Fanney, Last Chance und Consolidated. Der Bergbau wurde 1942 eingestellt und das Gebiet ist seither weitgehend inaktiv, abgesehen von einigen Explorationsbohrprogrammen in den 1980er Jahren und im Jahr 2010, die sich auf insgesamt 15.600 m belaufen. Das Grundstück beherbergt etwa 34 km nahezu durchgängige epithermale Adern und Verwerfungen, wobei nur 1,7 km dieser Adern und Verwerfungen durch Bohrungen getestet wurden. Das Grundstück Mogollon bietet daher eine einzigartige Gelegenheit, hochgradige Unzen in der Nähe der historischen Vergangenheitsproduktion aufzubauen und gleichzeitig mit modernen Techniken systematisch nach neuen Entdeckungen zu suchen.

Qualifizierte Person

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Galen McNamara, P. Geo., dem CEO des Unternehmens und einer qualifizierten Person gemäß National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

Referenzen
1 Geology and Ore Deposits of the Mogollon Mining District, New Mexico, U.S. Geological Survey Bulletin 787, Henry G. Ferguson, 1927

2Blackhawk Mines Produktionsunterlagen, 1942

3 Bohrprotokolle, Cordex Exploration Company Aufzeichnungen, 1984-1989

Über Summa Silver Corp

Summa Silver Corp ist ein junges kanadisches Mineralexplorationsunternehmen. Das Unternehmen hat die Option, eine 100%ige Beteiligung am Grundstück Hughes im Zentrum Nevadas und am Grundstück Mogollon im Südwesten New Mexicos zu erwerben. Das Grundstück Hughes beherbergt die hochgradige, ehemals produzierende Mine Belmont, die zwischen 1903 und 1929 zu den produktivsten Silberproduzenten in den Vereinigten Staaten zählte. Die Mine ist seit der Einstellung der kommerziellen Produktion im Jahr 1929 aufgrund der stark gesunkenen Metallpreise inaktiv und es wurden nur wenige bis keine modernen Explorationsarbeiten durchgeführt.

Folgen Sie Summa Silver auf Twitter: @summasilver
LinkedIn: www.linkedin.com/company/summa-silver-corp/

IM NAMEN DES DIREKTORIUMS
“Galen McNamara”
Galen McNamara, CEO
info@summasilver.com
www.summasilver.com

Investor Relations Kontakt:
Kin-Communication
Nima Shafigh
604-684-6730
SSVR@kincommunications.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Vorsichtiger Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte “zukunftsgerichtete Aussagen” und bestimmte “zukunftsgerichtete Informationen” gemäß der Definition in den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen sind im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie “kann”, “wird”, “sollte”, “erwarten”, “beabsichtigen”, “schätzen”, “antizipieren”, “glauben”, “fortsetzen”, “planen” oder ähnlichen Begriffen zu erkennen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sollen den Lesern helfen, die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft zu verstehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf: die Veröffentlichung von Untersuchungsergebnissen und die Exploration und Entwicklung der Mineralexplorationsprojekte des Unternehmens, einschließlich des Abschlusses von Vermessungen und Bohraktivitäten.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: das Erfordernis behördlicher Genehmigungen; erhöhte Unsicherheit auf den globalen Finanzmärkten infolge der aktuellen COVID-19-Pandemie; nicht quantifizierbare Risiken im Zusammenhang mit staatlichen Maßnahmen und Eingriffen; Volatilität der Aktienmärkte; behördliche Beschränkungen; und andere damit verbundene Risiken und Ungewissheiten.

Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf begründeten Annahmen, Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen des Managements der Parteien, die auf den Erfahrungen und Wahrnehmungen des Managements in Bezug auf Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete Entwicklungen sowie auf anderen Faktoren beruhen, die das Management unter den gegebenen Umständen für relevant und angemessen hält, die sich jedoch als falsch erweisen können.

Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben. Solche zukunftsgerichteten Informationen stellen die beste Einschätzung der Geschäftsleitung auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen dar. Keine zukunftsgerichtete Aussage kann garantiert werden und die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen. Dementsprechend wird den Lesern geraten, sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu verlassen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Summa Silver Corp.
Maria Wells
918 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC
Kanada

email : mwells@sentinelcorp.ca

Pressekontakt:

Summa Silver Corp.
Maria Wells
918 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC

email : mwells@sentinelcorp.ca

Medaro verzeichnet positive Hartgestein-Lithiumextraktionstests

Schwerpunkt von Tests bei niedrigen Temperaturen liegt auf maximaler Produktionseffizienz

Vancouver (British Columbia). 15. Oktober 2021. Medaro Mining Corp. (CSE: MEDA, OTC: MEDAF, FWB: 1ZY) (Medaro oder das Unternehmen), ein facettenreiches Unternehmen, das bestrebt ist, gleichzeitig mit der Lithiumexploration in seinen beiden Konzessionsgebieten in Kanada eine innovative Spodumenverarbeitungstechnologie zu entwickeln, freut sich, positive vorläufige Ergebnisse der laufenden Studien hinsichtlich der Spodumenverarbeitungstechnologie bekannt zu geben, die von seinem Joint Venture Global Lithium Extraction Technologies Inc. (GLET) entwickelt und kommerzialisiert wird (wie am 29. Juli 2021 bekannt gegeben).

Wie die Röntgenpulverbeugung (XRD) verdeutlicht, hat GLET bestätigt, dass sein Extraktionsverfahren eine vollständige Umwandlung von kalziniertem Spodumen zu gelaugtem Spodumen ermöglicht. Die Umwandlung wurde bemerkenswerterweise bei einer niedrigen Temperatur erreicht, was von Anfang an eine potenzielle Energie- und Kosteneinsparung bedeutet.

Diese Ergebnisse führten zu zwei Folgestudien, die zurzeit von GLET durchgeführt werden: eine Rasterelektronenmikroskop-Elementaranalyse (SEM-EDS) und eine nasschemische Analyse. Diese Studien bieten Einblicke in die gezielte Analyse von Feststoffen und Flüssigkeiten zur Identifizierung von Lithium, Aluminiumoxid und in manchen Fällen von Siliziumdioxid. Obwohl Lithium im Mittelpunkt des Interesses steht, ist das Verständnis des Ausmaßes der Aluminiumoxid- und Siliziumdioxidextraktion der Schlüssel für die weitere Entwicklung der Technologie sowie für die Prognose der Extraktionsraten von Nebenprodukten in kommerzieller Qualität.

Auf Basis der bisherigen erfolgreichen Testergebnisse bei niedrigen Temperaturen werden zukünftige Tests zunächst mit den niedrigstmöglichen Temperaturen durchgeführt, um die Auswirkungen auf den Produktionszeitplan zu ermitteln. Das Endergebnis wird eine quantifizierbare Ermittlung der Mindestzeit sein, die erforderlich ist, um eine zufriedenstellende gemessene Lithiumextraktion zu erzielen.

Darüber hinaus untersucht GLET zurzeit die Konzentration des Flüssigkeits-/Lösungsmittelgemischs, um den Verbrauch zu senken. Diese Untersuchung ist auch mit Temperaturkontrollen verbunden, da höhere Temperaturen zu schnelleren Reaktionsraten führen, jedoch auch mehr Energie verbrauchen (höhere Kosten). Im Rahmen der Grundlagenforschung werden Lösungen zur Senkung der Verbrauchskosten in einem geschlossenen Kreislauf bei optimalen Temperaturen identifiziert werden, um die gesamten Produktionskosten auf industrieller Ebene zu senken. Das Projekt ist so konzipiert, dass es auch an abgelegenen Standorten betrieben werden kann, was die wirtschaftliche Machbarkeit der Technologie verbessern würde.

Faizaan Lalani, President von Medaro, sagte: Die Meldung dieser erfolgreichen Tests in einem solch frühen Stadium ist eine großartige Nachricht für das gesamte Team. Gemeinsam mit GLET richten wir unser Hauptaugenmerk darauf, diese Technologie auf den Markt zu bringen, und freuen uns auf die nächste Testphase, in der wir einen weiteren Schritt in Richtung Kommerzialisierung setzen.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
Faizaan Lalani
President & Director

Über Medaro Mining Corp. (CSE: MEDA) (OTC: MEDAF) (FWB: 1ZY)
Das Unternehmen ist ein Lithiumexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver (British Columbia) und hält Optionen auf die Lithiumkonzessionen Superb Lake in Thunder Bay (Ontario) bzw. CYR South in James Bay (Quebec). Das Unternehmen ist auch an der Entwicklung und Vermarktung eines neuen Verfahrens zur Gewinnung von Lithium aus Spodumenkonzentrat durch sein Joint Venture Global Lithium Extraction Technologies beteiligt. Erfahren Sie mehr unter: medaromining.com/ .

Anleger, die sich genauer informieren möchten, werden auf die unter www.sedar.com eingereichten Unterlagen zum Unternehmen verwiesen.

NÄHERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE ÜBER:
Anlegerservice
E-Mail: info@medaromining.com
Tel: 604-256-5077
Web: medaromining.com/

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen über zukünftige Schätzungen, Pläne, Programme, Prognosen, Projektionen, Ziele, Annahmen, Erwartungen oder Überzeugungen in Bezug auf zukünftige Leistungen, einschließlich Aussagen über GLETs zweite Testphase, die potenziellen Auswirkungen der bisher erhaltenen vorläufigen XRD-Testergebnisse, GLETs Untersuchungen zur Konzentration des Flüssigkeits/Lösungsmittel-Gemischs und der durchzuführenden Grundlagenforschung zur Verringerung des Verbrauchs, sind “zukunftsgerichtete Aussagen”. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Erwartungen oder Überzeugungen des Managements des Unternehmens wider, die auf den ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen beruhen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, einschließlich derer, die von Zeit zu Zeit in den von dem Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen aufgeführt sind, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen. Diese Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass sie sich bedenkenlos auf solche vorausschauenden Aussagen verlassen sollten. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetze gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Medaro Mining Corp.
Faizaan Lalani
1000 – 409 Granville Street
V6C 1T2 Vancouver, BC
Kanada

email : flalani@medaromining.com

Pressekontakt:

Medaro Mining Corp.
Faizaan Lalani
1000 – 409 Granville Street
V6C 1T2 Vancouver, BC

email : flalani@medaromining.com

Agorana Research: Übernahmekandidat Troilus Gold Corp. (TSX: TLG, Frankfurt: WKN A2JA0J) bietet exzellentes Einstiegsniveau mit mehreren hundert Prozent Kurschance vor Veröffentlichung …

Agorana Research: Übernahmekandidat Troilus Gold Corp. (TSX: TLG, Frankfurt: WKN A2JA0J) bietet exzellentes Einstiegsniveau mit mehreren hundert Prozent Kurschance vor Veröffentlichung von Ressourcen-Update und Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62027/AgoranaResearch13.10.2021.001.png

Troilus Gold Corp. – Profil

Troilus Gold Corp. (TSX: TLG, Frankfurt A2JA0J ) ist eine in Toronto ansässige Rohstoffgesellschaft, die im Jahr 2017 gegründet wurde. Ebenfalls im Jahr 2017 hat die Gesellschaft die historische Troilus Mine in Quebec erworben. In den Jahren von 1996 bis 2010 wurde diese Mine von der Firma Inmet betrieben, und es wurden insgesamt mehr als 2 Millionen Unzen Gold und 70.000 Tonnen Kupfer gefördert. Inmet dachte, dass die Mine bereits ausgebeutet wäre, was eine signifikante Fehleinschätzung war. Nach Übernahme des Projektes, hat Troilus Gold Corp. durch mehr als 80.000 Meter Bohrungen und weiterer Exploration bis zur Wertstudie (PEA) insgesamt mehr als 8 Millionen Unzen Gold nachgewiesen. Die Wertstudie vom Juli 2020 hat dem Unternehmen bei einem Goldpreis US$ 1.750 US-Dollar pro Unze, einen Wert von mehr als 1.5 Milliarden US-Dollar (= ca. CAN$ 1,9 Milliarden) bestätigt. Renommierte Investmenthäuser haben das Kursziel der Aktie für die nächsten 12 Monate auf bis zu $5 pro Aktie festgelegt. Im Mai 2021 hat Troilus die Firma Urban Gold akquiriert. Urban Gold ist Konzessionsinhaber von Gebieten die direkt an die Troilus Lagerstätte/Liegenschaften angrenzen. Diese Gebiete sind noch weitestgehend unberührt und bieten weiteres massives Wachstumspotential. Mit der Akquisition von Urban Gold konnte Troilus Gold die vorhandenen Konzessionsgebiete um mehr als 35.000 Hektar ausweiten und ist nun mit einem Gesamtgebiet von insgesamt 142.200 Hektar, der größter Konzessionsinhaber in der Region.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62027/AgoranaResearch13.10.2021.002.png

Bitte finden Sie den kompletten Research Bericht auf unserer deutschen Webseite:
www.rohstoffpower.de/startseite/gesellschaften/troilus/

Mit einer bestätigten Ressource von mehr als 8 Millionen Unzen Gold in Quebec/Kanada steht kurz vor einem Ressourcenupdate und Veröffentlichung einer Pre-Feasibility Studie (Vor-Machbarkeitsstudie) Anfang nächsten Jahres. Agorana Research ist überzeugt, dass die Gesellschaft verstärkt in den Fokus der großen Minengesellschaften wie Goldcorp, Barrick & Co. geraten wird, die immer auf der Suche nach neuen Goldressourcen sind, um ihre eigenen Bestände wieder aufzufüllen. In dem bevorstehenden Ressourcen-Update werden zum ersten Mal ebenfalls Goldreserven ausgewiesen. Die Veröffentlichung der Pre-Feasibility wird für Anfang des Jahres 2022 erwartet. Bis dahin wird Troilus Gold versuchen, möglichst viele neue Goldfunde zu inkludieren. Troilus Gold bohrt jeden Monat zwischen 10.000 und 12.000 Meter, und findet immer mehr Gold. Die dauernden Pressemeldungen mit immer neuen Bohrergebnissen zeigen dies. So wurde zum Beispiel eine vollkommen neue goldführende Zone unterhalb einer bestehenden Goldzone entdeckt. Bisher hatte dieses Gebiet als nicht wirtschaftlich gegolten. Diese Neuentdeckungen werden, unserer Meinung nach, maßgeblich zur Erhöhung der neuen Ressource beitragen. Troilus Gold Corp. ist hervorragend finanziert und hat derzeit einen Cash-Bestand von ca. CAN$ 60 Millionen. Der Kassenbestand alleine repräsentiert einen Wert von CAN$ 0,30 pro Aktie (= ca. Euro 0,20 pro Aktie) Seit Veröffentlichung der Wertstudie im Juli 2020, wurden mehr als 90.000 Meter neue Bohrungen durchgeführt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62027/AgoranaResearch13.10.2021.003.png

Troilus Gold Corp. wird, gemäß Wertstudie, durchschnittlich ca. 245.000 Unzen Gold pro Jahr produzieren. Mit Aufnahme der Produktion wird Troilus Gold die fünftgrößte kanadische Goldmine werden. Die derzeit sehr niedrige Marktkapitalisierung, und damit niedriger Aktienpreis, bietet Investoren ein äußerst attraktives Einstiegsniveau. Unsere Recherchen und Berechnungen haben ergeben, dass Troilus Gold Corp. bereits heute bei ca. Euro 3,00 pro Aktie notieren sollte. Der tatsächliche Kurs liegt derzeit bei ca. Euro 0,50. Die Gesellschaft hat mehr als 50 Fonds weltweit als Aktionäre. Die im Juni 2021 durchgeführte Kapitalerhöhung in Höhe von CAN$ 45 Millionen war mehrfach überzeichnet. Im August 2021 hat sich das Bundesland Quebec (kanadische Provinz) mit CAN$ 11 Millionen im Rahmen einer eigens für Quebec durchgeführten Kapitalerhöhung an Troilus Gold beteiligt haben. Wir denken, dass Quebec ein hervorragender strategischer Investor ist. Insbesondere sind wir überzeugt, dass mit Hinsicht auf den bald bevorstehenden Start des Genehmigungsprozesses zum Start der Mine, es sicherlich von Vorteil, Quebec als größten Einzelaktionär zu haben.

Mit Erwerb der Troilus Mine im Jahre 2017 hat Troilus Gold Corp. ebenfalls Infrastruktur im Wert von ca. CAN$ 350 Millionen mitgekauft. Diese Infrastruktur ist natürlich projektbezogen, und stellt nur für Troilus Gold Corp. diesen Wert dar. Aber diese bestehende Infrastruktur trägt maßgeblich zur Reduzierung der Capex (=alle Kosten zur Errichtung der Mine) bei. Es bestehen bereits Genehmigungen und Lizenzen, die ebenfalls genutzt werden können. Diese Infrastruktur repräsentiert einen Wert von ca. CAN$ 1,78 pro Aktie (= Euro 1,20 pro Aktie).

Bitte finden Sie den kompletten Research Bericht auf unserer deutschen Webseite:
www.rohstoffpower.de/startseite/gesellschaften/troilus/

Agorana Media Group Inc.
1211 Melville Street, Vancouver, BC, V6E0A7, Kanada
Deutsche Webseite: www.rohstoffpower.de
Email: info@agorana.com

Rechtshinweis & Disclaimer
Die Informationen in diesem Research Bericht sind als Informationen allgemeiner Art anzusehen. Die Zusammenstellung der Informationen erfolgte mit der gebotenen Sorgfalt. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle in diesem Research Bericht zur Verfügung gestellten Informationen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren darstellt. Alle Information haben lediglich informativen Charakter. Insbesondere kommt kein Beratungsvertrag zwischen den Autoren dieses Research Berichts, den Herausgebern der einzelnen Artikel sowie anderen Autoren und dem Leser zustande, der in irgendeiner erdenklichen Weise auf die persönlichen Verhältnisse des Lesers ein-geht. Für Entscheidungen, die der Verwender auf Grund der vorgenannten Informationen trifft, übernehmen die Autoren und Herausgeber keine Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass der vorliegende Inhalt weder eine individuelle rechtliche, buchführungstechnische, steuerliche noch eine sonstige fachliche Auskunft oder Empfehlung darstellt und nicht geeignet ist, eine individuelle Beratung unter Berücksichtigung der konkreten Umstände des Einzelfalles zu ersetzen. Auch sind die Informationen lediglich im Zusammenhang mit allen auch Dritten zugänglichen Informationen zu sehen. Es handelt sich bei dargestellten und beschriebenen Gesellschaften um hochspekulative, meist börsengelistete Gesellschaften, bei denen ein Engagement in deren Aktien ein hohes Risiko besteht. Bei der Zusammenstellung dieser Information wurden allgemeinzugängliche Informationen verwendet sowie solche, die das Management der Gesellschaften auf Anfrage herausgegeben hat. Obwohl die Research Berichte mit aller Sorgfalt zusammengestellt werden, können Fehler oder Unvollständigkeiten nicht ausgeschlossen werden. Weder die Herausgeber noch die Autoren dieses Research Berichts können für eventuell entstandene Schäden haftbar gemacht werden. Sollte ein Leser dieses Research Berichts aufgrund dieser unverbindlichen Projektvorstellung sich in einer oder mehrerer hier beschriebenen oder vorgestellten Projekte engagieren, erkennt er diese Haftungsregelung ausdrücklich an. Es würde sich immer um eine hochspekulative mit starkem Risiko behaftete Kapitalanlage in Aktien handeln, die immer das Risiko eines Totalverlustes birgt. Wir empfehlen vor einem Engagement ausreichend Informationen seitens Dritter zu sammeln, damit der Leser unabhängig von diesem Research Bericht eine Entscheidung für sich fällen kann. Auf keinen Fall sollte der Leser sich nur auf die Informationen in diesem Research Bericht verlassen. Die hier getätigten Aussagen hinsichtlich zukünftiger Entwicklung sind Meinungen sein, die keinerlei Anspruch auf Richtigkeit bzw. das tatsächliche Eintreffen dieser Prognosen haben. Der Leser sollte in jedem Fall, vor einem Engagement in den in diesem Research Bericht vorgestellten Werte, mit seinem Finanzberater sprechen. Jederzeit kann sich der geneigte Leser auch an die vorgestellten oder beschriebenen Gesellschaften direkt wenden, um genauere Informationen zu erhalten. Eine Aktualisierungspflicht dieser Information besteht ebenfalls nicht. Der Herausgeber weist ausdrücklich darauf hin, dass eine Veränderung der zugrunde gelegten Daten eine Veränderung in den Annahmen bzw. getätigten Aus-sagen zur Folge haben könnte. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Inhalte, auch nicht in Auszügen, weder in Printform noch in elektronischen Medien noch in sonstiger Form, publiziert oder umgeschrieben, oder auszugsweise, ohne die vorherige schriftliche Genehmigung des Herausgebers, veröffentlicht werden dürfen. Gleichwohl übernehmen die Autoren und Herausgeber keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen. Die Autoren und Herausgeber behalten sich das Recht vor, die in diesem Research Bericht angebotenen Informationen, Produkte oder Dienstleistungen ohne gesonderte Ankündigung jederzeit zu verändern oder zu aktualisieren. Es darf der Vollständigkeit halber noch darauf hingewiesen werden, dass die Autoren und Herausgeber dieses Research Berichts zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Research Berichts keinerlei Aktien an den vorgestellten Unter-nehmen halten, was aber nicht ausschließt, dass der Herausgeber oder die Autoren in der Zukunft sich an den vorgestellten Unternehmen selber beteiligen oder beteiligt werden. Der Research Bericht kann unter einem Pseudonym geschrieben worden sein. Der Herausgeber weist darauf hin, dass für diesen Fall ihm die Originalnamen der Verfasser bekannt sind. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare, auch wenn sie von einer kanadischen Firma erstellt wurde, wird nicht in Kanada oder an kanadische Personen verteilt, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Bilderquellen bei allen unseren Veröffentlichungen sind eigene Bilder, Shutterstock, Unsplash, iStockphotos, gettyimages, stockphotosecrets, pixapay, photoshelter, depositphotos, pexels, shutterfly, icanvas, dreamstime, sowie Bilder, die von den jeweiligen Gesellschaften zur Verfügung gestellt wurden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Agorana Media Group Inc.
Investor Relations
1211 Melville Street
V6E0A7 Vancouver BC
Kanada

email : info@agorana.com

Pressekontakt:

Agorana Media Group Inc.
Investor Relations
1211 Melville Street
V6E0A7 Vancouver BC

email : info@agorana.com

Glow Lifetech stärkt sein Geschäftsführungsteam mit führenden Persönlichkeiten im Bereich Produktion und Produktentwicklung …

Glow Lifetech stärkt sein Geschäftsführungsteam mit führenden Persönlichkeiten im Bereich Produktion und Produktentwicklung und gibt einen Überblick über die Geschäftsführung

TORONTO, 14. Oktober 2021 – Glow LifeTech Corp. (CSE: GLOW) (OTCQB: GLWLF) (FWB: 9DO) (Glow oder das Unternehmen) freut sich, ein Update zu neuen Ernennungen zur Unterstützung der fortschreitenden Produktions- und Vertriebsinitiativen des Unternehmens zu geben, wie z. B. die Ernennung von Josh Bald, CPA, zum dedizierten CFO von Glow.

Wie in vielen Industriebereichen ergaben sich Verzögerungen bei der Einrichtung von Glows Produktions- und verbundenen Anlagen aufgrund von durch die COVID-19-Pandemie verursachten Lieferengpässen. Das Unternehmen erwartet, dass dies Verzögerungen jetzt enden werden und hat daher die Erweiterung seines Produktentwicklungs- und Produktionsteams mit der Ernennung von Brian Dymond zum Director of Manufacturing und Petro Czupiel, Ph.D., zum Lead Product Development Scientist beschleunigt.

Wir sind begeistert, Petro und Brian im Team willkommen zu heißen und haben volles Vertrauen in ihre Führungsqualitäten und ihre Beiträge zur Weiterentwicklung der unterbrochenen Produktlinien, erläuterte W. Clark Kent, CEO von Glow LifeTech Corp.

Petro Czupiel, Ph.D.
Lead Product Development Scientist (Leitender Produktentwicklungswissenschaftler)

Petro erwarb seinen Ph.D. von der University of Toronto im Department of Chemical Engineering in Zusammenarbeit mit dem Institute of Biomaterials and Biomedical Engineering. Petro arbeitete während seiner Studien an wissenschaftlichen Artikeln zu verschiedenen Mikroemulsion- und Nanoemulsion-Komponenten und -Systemen, die er auch veröffentlichte. Petro verfügt über weitgefächerte Erfahrung in Formulierungswissenschaft und der Entwicklung von Nanoemulsionen von Nutrazeutika und Nährstoffverbindungen. Er war ehemals als Formulierungswissenschaftler in einer der Top 5 kanadischen Cannabisextraktionsunternehmen tätig und entwickelte Produktformulierungen von Konzept zu Produkt, einschließlich Stabilitäts-, Geschmacks-, Prüf- und Validierungsprogrammen und Scale-Up von Produktionsverfahren. Petro war führend an der Entwicklung schnell wirkender Cannabisgetränke, wasserlöslicher Cannabisextrakten, fortschrittlicher Lebensmittelprodukte und Cremes beteiligt. Er war ehemals Chief Science Officer bei Next Remedies in Toronto. Petros Erfahrung und Expertise in Formulierung wird für Glows Produktentwicklungsstrategie von unschätzbarem Wert sein.

Brian Dymond
Director of Manufacturing (Direktor, Produktion)

Herr Dymond hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Anlagentechnik bei internationalen Pharmaunternehmen und war ehemals bei Apotex Inc. www1.apotex.com/global/en
, Kanadas größtem Hersteller generischer Medikamente en.wikipedia.org/wiki/Apotex
, beschäftigt. Brian hat sich jetzt als technischer und produktionstechnischer Berater der Pharma-, Lebensmittel- und Cannabisindustrie spezialisiert. Brian verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in Serienfertigungsprojekten in den Bereichen Kapitalexpansion und Mietanlagenoptimierung, wie z. B. in der Leitung der Greenfield-Expansion einer Antibiotika-Produktionsanlage im Wert von
26 Millionen CAD, von der Leitung des Designentwurfs bis zur Validierung und Beginn des kommerziellen Betriebs. Brian beriet zahlreiche Cannabisunternehmen im Bereich EU-GMP-Regulierungen und gutes Anlagenkonzept, zuletzt Northern Green Canada Inc. www.northerngreencanada.com/
. Brian hat einen Abschluss in Ingenieurwissenschaften und einen sekundären Abschluss in Betriebswirtschaft. Brian leitete außerdem viele Projekte im Bereich Organisationsoptimierung zur Unterstützung von Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Verfahrensoptimierung. Brian arbeitete ehemals für globale Unternehmen, wie z. B. das französische multi-nationale Unternehmen Sanofi Pasteur, bei dem er die Expansion der Impfstoffproduktionsanlage Pertussis im Wert von 45 Millionen Dollar leitete en.wikipedia.org/wiki/Sanofi_Pasteur
. Brain leitet derzeit Glows technischen Ausbau, Kapitalexpansionen in der Serienfertigung und Projekte zur Mietanlagenoptimierung. Brian konzentriert sich hauptsächlich auf Verfahrensoptimierung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit für Produktion, Anlagen und Betrieb bei Glow.

Glow ernennt Josh Bald zum dedizierten CFO

Josh Bald, CPA
CFO

Josh hatte führende Buchhaltungspositionen bei Ernst and Young en.wikipedia.org/wiki/Ernst_%26_Young
, im Bereich Versicherungsprüfung, inne. Vor seinen Führungsrollen bei EY, erwarb Josh einen Honours Business Administration-Abschluss von der Richard Ivey School of Business at Western University, und darüber hinaus die Registrierung als Chartered Professional Accountant (Wirtschaftsprüfer). Josh hat Erfahrung mit internationalen börsennotierten Unternehmen und Kapitalmärkten durch seine Tätigkeit bei mehreren Emittenten, und Führung in den Bereichen Finanzstrategie, Wachstum und Corporate Compliance wird ein wichtiger neuer Bereich bei Glow sein.

Chris Hopkins war CFO bei Glow seit seiner Gründung im Jahr 2018, und das Unternehmen dankt Chris für seine wichtige Rolle in Glows Entwicklung in den frühen Phasen und bei der Börsennotierung. Chris wird das Unternehmen weiterhin bei strategischen Initiativen beraten.

Geschäftsführung und Direktoren von Glow LifeTech

W. Clark Kent
CEO & Director

Mr. Kent ist ein Kapitalmarktexperte mit großer Erfahrung in der Leitung von Unternehmensentwicklungs- und -finanzierungsinitiativen in den Bereichen natürliche Ressourcen, Technologie und Biowissenschaften. Mehr als ein Jahrzehnt lang war er als Berater von neuen Unternehmen in Strategieplanung, Finanzen und Personalbeschaffung im nordamerikanischen und internationalen Markt tätig.

Tom Glawdel, Ph.D.
COO

Tom erwarb im Jahr 2012 einen Ph.D. in Mechanical and Mechatronics Engineering von Waterloo. Herr Glawdel hat 10 Jahre Erfahrung in der Führung leistungsstarker Forschungs- und Entwicklungsteams in den Bereichen Biotechnologie und Medizintechnologie und ist stellvertretender Chief Scientific Officer bei Relay Medical. Er verfügt über umfassendes Wissen in der Entwicklung medizinischer Diagnostik, Mikrofluidik und Nanomaterialien und weitgefächerte Erfahrung im Aufbau von Technologien der ersten Phase. Er war ehemals als Director of Product Development and Engineering für ein junges Medizingeräteunternehmen, 3RCardio, und als Assistant Director of R&D für Xagenic tätig, wo er funktionsübergreifende Teams in der Entwicklung eines bahnbrechenden Produkts zu molekularer Diagnostik leitete. Herr Glawdel verfügt über weitreichende Erfahrung in der Entwicklung regulierter Umweltprodukte und der erforderlichen Genehmigungsverfahren bei Health Canada und FDA. Tom bietet Glow viele wertvolle Fähigkeiten und leitet derzeit die Betriebs- und technischen Entwicklungsprojekte innerhalb des Unternehmens.

Rob Carducci
CCO & Director

Mr. Carducci war früher bei Nestle www.nestle.com/
und Kraft Foods www.kraftheinzcompany.com/
tätig und leitete mehrere globale Marken und deren Vermarktungsstrategien. In jüngster Vergangenheit war Rob Marketing Director der größten Cannabis-Informationswebsite der Welt, Leafly.com www.leafly.ca/
, die jährlich von etwa 120 Millionen Besuchern genutzt wird en.wikipedia.org/wiki/Leafly
. Herr Carducci erwarb im Jahr 2009 einen HBA-Abschluss der Ivey Business School und ist eine erfahrene Marketingführungskraft mit mehr als einem Jahrzehnt Führungserfahrung beim Aufbau ikonischer globaler Marken, wie z. B. Delissio, Drumstick, Smarties und KitKat. As CCO ist Roberto für die Entwicklung von Glows Vermarktungsstrategie und Infrastruktur und die Annahme seines Technologie- und Produktportfolios im nordamerikanischen Markt verantwortlich. Roberts strategische Leitung bestimmt den kommerziellen Weg zu Wachstum und Profitabilität und die Marketing-, Vertriebs- und Geschäftsentwicklungsstrategie des Unternehmens.

Chris Irwin
Board Member (Vorstandsmitglied)

Chris praktiziert Wertpapier- und Unternehmensrecht und ist seit August 2006 President der Irwin Professional Corporation. Er berät eine Reihe von börsennotierten Unternehmen in verschiedenen Bereichen, wie z. B. Offenlegungs- und Regulierungsangelegenheiten, Reverse-Takeovers, Börsenzulassungen und Übernahmeangeboten. Herr Irwin berät auch Unternehmensvorstände, einschließlich unabhängiger Ausschüsse. Herr Irwin ist Director und / oder Officer mehrerer börsennotierter Unternehmen und war als Mitglied der unabhängigen Ausschüsse für Trelawney Mining and Exploration Inc. und Seafield Resources tätig. Herr Irwin erwarb einen LL.M. von der Osgoode Hall Law School im Jahr 2009, einen LL.B. von der University of New Brunswick im Jahr 1994 und einen B.A. von Bishops University im Jahr 1990.

Greg Falck
Board Member (Vorstandsmitglied)

Greg verfügt über einen weitgefächerten Hintergrund in Führungsrollen im Militär- und Privatbereich. Er diente neun Jahre lang als Electrical and Mechanical Engineering Officer in den Canadian Armed Forces, einschließlich zwei Jahre als Platoon Commander im Canadian Special Operations Regiment, wo er für die Ausrüstung der Einheit bei allen Aktivitäten im In- und Ausland verantwortlich war. Er leitete auch die Entwicklung und Beschaffung verschiedener hochmoderner Militärausrüstung, gemeinsam mit Special Forces-Personal, Technikern und Industrieexperten. Als Head of Research and Development bei Aluula Composites Ltd entwickelten Greg and sein multidisziplinäres Team aus Chemikern, Ingenieuren und Technologen einen neuartigen leichten und ultra-kräftigen Polymerverbundstoff. Der erste Verbundstoff im Markt gewann die Auszeichnung ISPO Textrends 2020 Best Product. Greg erwarb einen Abschluss als Bachelor of Engineering Science von der University of Western Ontario im Jahr 2009.

Medhanie Tekeste
Board Member (Vorstandsmitglied)

Herr Tekeste ist derzeit CIO von Apotex en.wikipedia.org/wiki/Apotex
, Kanadas größtem Hersteller generischer Medikamente. Medhanie verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung mit Informationssystemen, einschließlich vieler Jahre weitgefächerter Expertise in der Leitung von Systementwicklung, – implementierung und -unterstützung. Er ist erfahren in der strategischen und wirtschaftlichen Anwendung von Technologie zur Erreichung von Unternehmenszielen. Er hat weitreichende globale Erfahrung in Dienstleistungen für die Pharmaindustrie, wie z. B. in Qualitätskontroll-, Produktions- und R&D-Verfahren. Medhanie verfügt außerdem über beachtliche Erfahrung in Qualitätssicherung und -kontrolle in Labors und in der Validierung von Computersystemen. Herr Tekeste erwarb einen Abschluss als Bachelor of Science in Biochemistry von der University of Toronto im Jahr 1987. Später, im Jahr 1998, erwarb er einen Abschluss in Pharmaceutical Technology vom Seneca College. Im Jahr 1994 erwarb er ein Diploma in Information Technology vom DeVry Technology. Medhanie berät Glow bei wichtigen strategischen Wachstumsmöglichkeiten und überwacht deren Ausführung. Er bleibt weiterhin ein wichtiges Mitglied des Unternehmens.

James Van Staveren
Corporate Development (Unternehmensentwicklung)

Herr Van Staveren erwarb einen Abschluss von der Western University im Jahr 2014 und hat mehrere Jahre Erfahrung in Marketing und Corporate Finance in börsennotierten Unternehmen. James leitet den Bereich Investor Relations und unterstützt Initiativen zur Unternehmensentwicklung bei Glow.

Vollständige Lebensläufe der Geschäftsführung sind auf der Website des Unternehmens www.glowlifetech.com erhältlich.

Das Unternehmen gibt die Gewährung von 500.000 Optionen zum Kauf von Stammaktien am Unternehmen zum Preis von 0.25 Dollar, mit einer Ablauffrist von 5 Jahren ab Datum der Gewährung, an bestimmte leitende Angestellte, Direktoren und Berater des Unternehmens bekannt.

REGISTRIEREN: Für weitere Informationen über Glow oder um sich auf der Mailingliste des Unternehmens registrieren zu lassen, besuchen Sie bitte: www.glowlifetech.com/news

Über Glow LifeTech Corp.
Glow LifeTech ist ein in Kanada ansässiger Biotechnologiekonzern, der sich auf die Herstellung von nutrazeutischen und Cannabinoid-basierten Produkten mit dramatisch verbesserter Bioverfügbarkeit, Absorption und Wirksamkeit konzentriert. Glow hat Rechte an der bahnbrechenden, pflanzenbasierten MyCell Technology®, die schlecht absorbierte natürliche Verbindungen in verbesserte wasserverträgliche Konzentrate verwandelt, die das volle Heilungspotenzial der wertvollen Verbindungen freisetzen.

Internet: www.glowlifetech.com

Ansprechpartner
James Van Staveren
Glow LifeTech Corp.
Büro: 647-872-9982 DW 2
Gebührenfreie Rufnummer: 1-844-247-6633 DW 2
ir@glowlifetech.com

Bernhard Langer
EU Investor Relations
Büro: +49 (0) 177 774 2314
Email: blanger@glowlifetech.com

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen”, erwarten”, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Vermarktungspläne für die Technologie tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Glow Lifetech Corp.
James Van Staveren
65 International Blvd, Suite 206
M9W6L9 Etobicoke, ON
Kanada

email : jamesv@glowlifetech.com

Pressekontakt:

Glow Lifetech Corp.
James Van Staveren
65 International Blvd, Suite 206
M9W6L9 Etobicoke, ON

email : jamesv@glowlifetech.com

Nevada Lithium legt robuste vorläufige wirtschaftliche Bewertung für das Lithiumprojekt Bonnie Claire vor

NPV(8%) 1,5 Milliarden Dollar nach Steuern bei 13.400 Dollar/Tonne LCE

Vancouver, British Columbia – 13. Oktober 2021 – Nevada Lithium Resources Inc. (das Unternehmen”) (CSE: NVLH) gibt die Ergebnisse einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) für das Lithiumprojekt Bonnie Claire im Nye County, Nevada, bekannt. Die PEA, die in Übereinstimmung mit National Instrument 43-101 (NI 43-101) mit Stichtag 20. August 2021 durchgeführte PEA, wurde von Global Resource Engineering Ltd. (GRE) aus Denver, CO, USA, ausgeführt.

Die wichtigsten Punkte der PEA sind wie folgt:

– Durchschnittliche Jahresproduktion von 32.300 Tonnen Lithiumkarbonat-Äquivalent (LCE)
– Interner Zinsfuß nach Steuern (IRR) von 23,8 %.
– Nettogegenwartswert (NPV) von 1,5 Milliarden Dollar nach Steuern bei einem Abzinsungssatz von 8 %.
– Vorab-Kapitalkosten von 547 Mio. Dollar, einschließlich 126 Mio. Dollar für Eventualitäten.
– Angenommener Lithiumkarbonatpreis von 13.400 Dollar/Tonne.
– Amortisationszeit von 6,7 Jahren, nach Steuern.
– Aufbereitungsrate von 15.000 Tonnen pro Tag über eine Minenlebensdauer von 40 Jahren.
– Cash-Betriebskosten von 5.974 Dollar/Tonne LCE.
– Gesamtkosten von 6.057 Dollar/Tonne LCE.
– Break-even-Preis (0% IRR) von 6.545 Dollar/Tonne LCE.
– Lithiumgewinnungsrate insgesamt von 74,7 %

Stephen Rentschler, CEO des Unternehmens, kommentiert: Wir sind von den Ergebnissen der PEA für Bonnie Claire absolut begeistert. Die Ergebnisse zeigen ein sehr robustes Lithiumprojekt, das zudem eine der größten, wenn nicht sogar die größte Lithiumlagerstätte in Nordamerika ist. Die PEA identifizierte auch potenzielle Abbau- und Gewinnungsmethoden, die unserer Meinung nach ESG-Merkmale aufweisen, die für die Lithiumendverbraucher attraktiv sein werden. Angesichts der aktuellen Lithiumpreise, die deutlich über dem in der PEA zugrunde gelegten Basisfall liegen, scheint das Projekt sehr gut positioniert zu sein, um einen potenziell bedeutenden und langfristigen Beitrag zum globalen Lithiummarkt zu leisten.

Wie die jüngsten Transaktionen zeigen, sind wir der Ansicht, dass das Umfeld für Fusionen und Übernahmen in der Lithiumbranche sehr stark ist. Wir freuen uns darauf, das in der weltweit besten Bergbauregion Nevada, USA, (Fraser Institute Survey 2020) gelegene Projekt Bonnie Claire aggressiv durch die Vormachbarkeitsstudie zu führen und den Wert dieses Projekts für unsere Aktionäre zu erschließen.”

Die folgende Tabelle zeigt die Sensitivität des IRR nach Steuern und des NPV in Bezug auf Änderungen verschiedener Kosten und Lithiumpreise (Tabelle 1):

Tabelle 1: Lithiumprojekt Bonnie Claire – Sensitivitätsanalyse
Variable % des Basisfalls
Größen

50% 100% 150%
NPV8 (Mio. $)
Kapitalkosten $1.755 $1.497 $1.235
Betriebskosten$2.264 $1.497 $670
Lithiumpreis -$428 $1.497 $3.275
IRR
Kapitalkosten 39,2% 23,8% 17,6%
Betriebskosten32,0% 23,8% 14,9%
Lithiumpreis 1,3% 23,8% 39,7%

Variable Li2CO3-Preis
Größen

$13.400 $20.000 $25.000 $30.000
NPV8 (Mio. $1.497 $3.248 $4.572 $5.897
$)

IRR 23,8% 39,5% 50,2% 60,3%
Anmerkung: IRR (interner Zinsfuß) und NPV (Nettogegenwartswert) sind beide nach Steuern angegeben.

Die Ergebnisse der PEA stellen zukunftsorientierte Informationen dar. Diese wirtschaftliche Bewertung ist per Definition vorläufig und beinhaltet vermutete Mineralressourcen, die als zu spekulativ angesehen werden, um wirtschaftliche Überlegungen anzustellen, die eine Einstufung als Mineralreserven ermöglichen würden. Es ist ungewiss, ob die vorläufige wirtschaftliche Bewertung realisiert werden wird. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven, da sie keine Wirtschaftlichkeit demonstriert haben.

Die Lithiumlagerstätte Bonnie Claire ist ein in Sedimenten beherbergtes Lithiumvorkommen im Sarcobatus Valley im Nye County, Nevada. Bei Bonnie Claire kommt die Lithiumvererzung nicht in Tonmineralien vor, sondern in Form von Lithiumverbindungen (Lithiumkarbonat und Lithiumsalze), die in den feinkörnigen Ton-, Schluff- und Sandporen der Gesteinseinheiten abgelagert sind. Die Beschaffenheit der Lithiumvererzung bei Bonnie Claire kann einzigartige Vorteile bei der Aufbereitung bieten, die bei typischen Tonlagerstätten, bei denen das Lithium im Kristallgitter der Tonmineralien enthalten ist, nicht gegeben sind.

Abbaumethode

Die PEA wendet ein Bohrloch-Abbauverfahren an, um die in situ Vererzung zu gewinnen und sie zur Aufbereitungsanlage an der Oberfläche zu transportieren. Bei diesem Abbauverfahren wird Wasser mit hohem Druck durch Bohrlöcher in die Formation gepumpt, während gleichzeitig das daraus resultierende gelockerte Material an die Oberfläche gepumpt wird, wo es zur Lithiumextraktion in die Aufbereitungsanlage transportiert wird (Abbildung 1). Die weiche Beschaffenheit des Lagerstättenmaterials eignet sich hervorragend für Bohrlochabbaumethoden. Die Annahmen für die Bohrlochabbaumethode umfassen einen Radius des mittels Wasserstrahls abgebauten Bereichs von 9,1 m (30 Fuß), einen minimalen Bohrlochabstand von 31,7 m (104 Fuß), einen Verdünnungsfaktor von 5 % und einen Mindestlithiumgehalt von 1.200 ppm.

Der Einsatz des Bohrlochabbauverfahrens ermöglicht den gezielten Abbau von hochgradigen Vererzungen in der Tiefe und bietet weitere Vorteile des Projekts, wie etwa eine geringere Beeinträchtigung der Oberfläche (d. h. kein Tagebau) und weniger Abraum an der Oberfläche aufgrund der Rückverfüllung von Abraum unter Tage. Im Vergleich zu einem konventionellen Tagebau ermöglicht die Methode eine deutlich geringere Beeinträchtigung der Oberfläche.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62017/NR-PEAOctober132021_DE_PRcom.001.jpeg

Abbildung 1: schematische Darstellung des Bohrlochbergbaus (Quelle: BHMI, CC BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons, accessed 8/3/2021)

Lithiumaufbereitung und Gewinnungsmethoden

Der Lithiumgewinnungsprozess für Bonnie Claire wurde von Hazen Research aus Golden, CO, entwickelt und basiert auf einem Vorbehandlungsansatz, der vom US Bureau of Mines entwickelt wurde, gefolgt von nachgelagerten branchenüblichen und kommerziell erprobten Verfahrensschritten. Das Bonnie-Claire-Verfahren ist in fünf (5) grundlegende Arbeitsschritte unterteilt – Aufbereitung des Beschickungsmaterials, Vorbehandlung, Lithiumextraktion, Entfernung von Verunreinigungen und Lithiumkarbonatproduktion.

Die Vorkonzentration des Lithiums und die Aussonderung von Kalzit durch Größentrennung haben sich als wirksam erwiesen. Bei einer Trennkorngröße von 45 Mikrometern (µm) enthielt die Grobfraktion etwa 90 % des Kalzits und weniger als 2 % des Lithiums, bei einer Masseabscheidung von etwa 25 %. Das lithiumhaltige Material wird durch thermische Aufbereitung vorbehandelt, d. h. durch Kalzinierung des Materials unter Zugabe von Natriumsulfat. Das Lithium wird anschließend in einer Heißwasserlaugung aus dem Kalzinat extrahiert. Bislang wurden hohe Lithiumextraktionen (bis zu 80 %) erzielt, wobei noch erhebliches Optimierungspotenzial besteht.

Der Vorteil der Kalzinierung und Heißwasserlaugung besteht darin, dass die resultierende Laugungsflüssigkeit im Vergleich zu alternativen direkten Säurebehandlungen nur minimale schädliche Verunreinigungen enthält – insbesondere Eisen. Daher ist die Lithiumgewinnung in der Reinigungsphase höher und der Prozess ist stark vereinfacht, sodass herkömmliche kommerzielle Anlagen eingesetzt werden können.

Der für das Verfahren konzipierte Durchsatz beträgt 15.000 Tonnen pro Tag oder 5.175.000 Tonnen pro Jahr. Die voraussichtliche Gesamtgewinnung von Lithium für das marktfähige Endprodukt liegt bei 75 %. Ziel ist die Herstellung eines Lithiumkarbonatprodukts mit einem Reinheitsgrad von 99,5 %. Die Produktion von Sekundärprodukten wurde nicht untersucht. Das Material von Bonnie Claire enthält jedoch einen erheblichen Anteil an Natrium und Kalium und folglich besteht das Potenzial für die Herstellung von Düngemitteln für die Landwirtschaft (Glaserit) oder Kaliumsulfat (Kalisulfat) herzustellen.

Aktualisierter Mineralressourcenbericht

Die PEA stützt sich auf eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung, die nur durch die Bohrlochabbaumethode eingeschränkt ist. Wie die früheren Ressourcenschätzungen bestätigt auch die aktualisierte Mineralressourcenschätzung, dass Bonnie Claire eine der größten Lithiumlagerstätten Nordamerikas ist und ein Lithiumkarbonatäquivalent (LCE) von 18,4 Millionen Tonnen enthält (siehe Tabelle 2). Die Mineralressource wird durch RC-Bohrungen (8 Bohrungen) mit einer Gesamtlänge von 2.056,7 m und Kernbohrungen (2 Bohrungen) 221,3 m gestützt, die von 2016 bis 2020 niedergebracht wurden.

Tabelle 2: Bonnie Claire – Mineralressourcenbericht
KategoVerwendete Li-Geh Lithiumkarbo
rie ExtraktionsmeMasse alt Li nat-Äquivale
thode (Millionen (ppm)(Milliont
Tonne n
n) en kg) (Millionen k
g)

VermutBohrloch 3.407,3 1.013,3.451,518.372,3
et 0
Quelle: “Preliminary Economic Assessment NI 43-101 Technical Report, Bonnie Claire Lithium Project, Nye County, Nevada” (Gültigkeitsdatum: 20. August 2021). Cutoff-Gehalt von 700 ppm Li. Die qualifizierte Person für diese Schätzung ist Terre Lane von Global Resource Engineering Ltd. aus Denver, CO, USA. Ressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Tragfähigkeit. Es besteht keine Gewissheit, dass alle oder ein Teil der Mineralressourcen in Mineralreserven umgewandelt werden. Die Zahlen in der Tabelle wurden gerundet, um die Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln, und die Summe kann aufgrund von Rundungen abweichen. Geht von einer 68%igen Gewinnung durch das Bohrloch aus. Der technische Bericht wird voraussichtlich innerhalb von 45 Tagen, wie in NI 43-101 vorgeschrieben, auf dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

Besitzverhältnis am Projekt

Das Unternehmen besitzt derzeit eine 20 %-Beteiligung am Projekt Bonnie Claire (das Projekt” oder Liegenschaft”) und besitzt eine Option von Iconic Minerals Ltd. (Iconic) zum Erwerb einer weiteren Beteiligung von 30 %, womit sich die Beteiligung am Projekt auf insgesamt 50 % belaufen würde.

Weitere Informationen über das Unternehmen und seine Geschäftstätigkeit entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Prospekt vom 14. September 2021 (der Prospekt”), der den Antrag auf Notierung an der CSE unterstützt. Eine Kopie des Prospekts sowie der vor Kurzem fertiggestellte technische Bericht über Bonnie Claire sind unter dem Profil des Unternehmens auf www.sedar.com verfügbar.

Qualifizierte Person

Terre Lane, SME Registered Member, Principal Mining Engineer, Global Resource Engineering Ltd. und qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft.

J. Todd Harvey, MBA, Ph.D., President und Director of Process Engineering, Global Resource Engineering Ltd. und qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft.

Hamid Samari, PhD, Senior Geologist, Global Resource Engineering Ltd. und qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft.

Rick Moritz, Principal Mining Engineer, Global Resource Engineering Ltd. und qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft.

Darren L. Smith, M.Sc., P.Geo., Vice President of Exploration des Unternehmens und qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft.

Über Nevada Lithium Resources Inc.

Nevada Lithium Resources Inc. ist ein Mineralexplorations- und Entwicklungsunternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration, der Bewertung und der Erschließung von Rohstoffliegenschaften beschäftigt. Das Unternehmen besitzt derzeit einen Anteil von 20 % am Lithiumprojekt Bonnie Claire in Nevada und hat eine Option auf den Erwerb eines weiteren Anteils von 30 %, womit es insgesamt 50 % am Projekt hält. Das Projekt Bonnie Claire ist höffig für in Sedimenten beherbergtes Lithium und Lithiumsolen und beherbergt derzeit eine der größten Lithiumressourcen in Nordamerika.

Zukunftsgerichtete Informationen und zusätzliche Warnhinweise

Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Informationen stellen zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze dar (“zukunftsgerichtete Aussagen”). Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Ereignisse, Ergebnisse, Resultate oder Entwicklungen beziehen, die das Unternehmen erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören Aussagen, die vorausschauender Natur sind, von zukünftigen Ereignissen oder Bedingungen abhängen oder sich auf diese beziehen oder Wörter wie “erwarten”, “antizipieren”, “planen”, “glauben”, “schätzen”, “erwägen”, “beabsichtigen”, “anstreben” bzw. negative Versionen davon und andere ähnliche Ausdrücke oder zukunftsgerichtete oder bedingte Verben wie “kann”, “wird”, “sollte”, “würde” und “könnte” enthalten. Insbesondere und ohne Einschränkung enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen über die wirtschaftlichen Analysen des Lithiumprojekts Bonnie Claire und dessen Erschließungs- und Erweiterungspotenzial, den voraussichtlichen IRR und NPV für das Projekt, die Kapital- und Betriebskosten, die Schätzungen und Strategien für die Verarbeitung und Gewinnung, die vorgeschlagene Abbaumethode und die Erschließungspläne, die Schätzungen der Mineralressourcen sowie Aussagen zu den Erwartungen des Managements, unter anderem in Bezug auf die in dieser Pressemitteilung erwähnten Angelegenheiten und Aktivitäten.

Solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen notwendigerweise auf einer Reihe von Faktoren und Annahmen, die zwar vom Unternehmen zum Zeitpunkt dieser Aussagen als vernünftig erachtet werden, jedoch von Natur aus erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen und wettbewerbsbezogenen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen. Zu den Annahmen, die das Unternehmen bei der Erstellung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen getroffen hat und die sich als falsch erweisen können, gehören unter anderem: dass das Unternehmen und Iconic in der Lage sind, das Grundstück auf die im technischen Bericht beschriebene Art und Weise zu erschließen; dass das Unternehmen und Iconic in der Lage sind, das Grundstück bis zur Durchführbarkeit voranzutreiben; dass das Unternehmen und Iconic in der Lage sind, alle erforderlichen Genehmigungen für die Erschließung der Mine auf dem Grundstück zu erhalten; dass der Wechselkurs zwischen dem kanadischen Dollar und dem US-Dollar auf dem aktuellen Niveau bzw. wie in dieser Pressemitteilung dargelegt bleibt; dass die Preise für Lithium mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; dass die Preise für die wichtigsten Bergbauprodukte, einschließlich der Arbeitskosten und der Verbrauchsmaterialien, mit den aktuellen Erwartungen des Unternehmens konstant bleiben; dass die aktuellen Schätzungen der Mineralressourcen, des Mineralgehalts und der Mineralgewinnung korrekt sind; und dass es keine wesentlichen Änderungen im aktuellen steuerlichen und regulatorischen Umfeld gibt. Viele bekannte und unbekannte Faktoren könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den ausgedrückten oder implizierten abweichen.

Diese Informationen sind naturgemäß mit innewohnenden Risiken und Unwägbarkeiten verbunden, die allgemeiner oder spezifischer Natur sein können und die dazu führen können, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen, Projektionen oder Schlussfolgerungen als nicht zutreffend erweisen, dass Annahmen nicht korrekt sind und dass Zielsetzungen, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass zukünftige Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, gehören die Verfügbarkeit von Finanzmitteln zur Finanzierung der vorgeschlagenen Explorations- und Erschließungsaktivitäten, die Fähigkeit des Explorationsprogramms, Mineralressourcen zu identifizieren und zu erweitern, operative Risiken bei der Exploration und Erschließung von Lithium, die Fähigkeit, die PEA zu realisieren, Verzögerungen oder Änderungen von Plänen in Bezug auf Explorations- oder Erschließungsprojekte oder Kapitalausgaben, Ungewissheit hinsichtlich der Berechnung von Mineralressourcen, Änderungen von Rohstoff- und Energiepreisen, Änderungen von Zinssätzen und Wechselkursen, die Fähigkeit, qualifiziertes Personal anzuwerben und zu halten, ungenaue geologische und metallurgische Annahmen (einschließlich in Bezug auf Größe, Gehalt und Gewinnbarkeit von Mineralressourcen), Änderungen der Erschließungs- oder Abbaupläne aufgrund von Änderungen logistischer, technischer oder sonstiger Faktoren, Rechtsmängel, behördliche Genehmigungen und Erlaubnisse, Kosteneskalation, Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen oder der Bedingungen auf den Finanzmärkten, Umweltvorschriften, Gefahren und Risiken im operativen Betrieb, Verzögerungen, Steuervorschriften, Wettbewerb, öffentliche Gesundheitskrisen wie die COVID-19-Pandemie und andere nicht versicherbare Risiken, Liquiditätsrisiken, Aktienkursschwankungen, Verwässerung und künftige Verkäufe von Stammaktien, Ansprüche und Konsultationen der Ureinwohner, Cybersecurity-Bedrohungen, Klimawandel, Verzögerungen und andere Risiken, die in den bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Dokumenten des Unternehmens beschrieben sind. Die Leser sollten die Risiken beachten, die im Langprospekt des Unternehmens vom 14. September 2021 und in den nachfolgenden, bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen zur kontinuierlichen Offenlegung beschrieben werden, die unter www.sedar.com abrufbar sind. Die Leser sollten sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS

Nevada Lithium Resources Inc.

“Kelvin Lee”

Kelvin Lee,
CFO und Director

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

klee@nvlithium.com
Telefon: (604) 416-4099

Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Warnhinweis

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze (zusammenfassend “zukunftsgerichtete Aussagen”). Die Verwendung des Wortes “wird” und ähnlicher Ausdrücke dient dazu, zukunftsgerichtete Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten abweichen. Auf solche zukunftsgerichteten Aussagen sollte man sich nicht zu sehr verlassen. Die tatsächlich erzielten Ergebnisse können aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken und Unwägbarkeiten sowie anderer Faktoren von den hierin enthaltenen Angaben abweichen. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, angemessen sind, aber es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Nevada Lithium Resources Inc.
Kelvin Lee
1570 – 505 Burrard Street
V7X 1M5 Vancouver, BC
Kanada

email : klee@k2capital.ca

Pressekontakt:

Nevada Lithium Resources Inc.
Kelvin Lee
1570 – 505 Burrard Street
V7X 1M5 Vancouver, BC

email : klee@k2capital.ca

Doré Copper gibt Aktualisierung der Mineralressourcen für Devlin bekannt – vorläufige wirtschaftliche Bewertung im Gange

Toronto, Ontario. – 14. Oktober 2021 – Doré Copper Mining Corp. (das Unternehmen” oder Doré Copper”) (TSXV: DCMC; OTCQX: DRCMF; FRA: DCM) meldet eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung (MRE”, Mineral Resource Estimate) für sein Kupferprojekt Devlin. Die Lagerstätte Devlin ist leicht zugänglich, teilweise erschlossen und befindet sich etwa 10 km westlich des Vorzeigeprojekts Corner Bay des Unternehmens und ist etwa 35 Straßenkilometer von der Mühle Copper Rand des Unternehmens in der Nähe von Chibougamau, Québec, entfernt.

Die vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA”, Preliminary Economic Assessment) für das Hub-and-Spoke-Betriebsmodell, das die Lagerstätte Corner Bay als Hauptbeschickungsquelle für die Aufbereitungsanlage, sowie die Lagerstätte Devlin und die ehemalige Mine Joe Mann als sekundäre Beschickungsquellen umfasst, wird voraussichtlich bis Januar 2022 abgeschlossen sein.

Die wichtigsten Punkte der für Devlin aktualisierten MRE

– Nachgewiesene und angedeutete Ressource von 775.000 Tonnen mit 2,17 % Cu und vermutete Ressource von 484.000 Tonnen mit 1,79 % Cu.
– Enthält 37 Millionen Pfund Kupfer in der in der Kategorie nachgewiesen und angedeutet und 19 Millionen Pfund Kupfer in der Kategorie vermutet.
– Flach liegende Lagerstätte weniger als 100 m unter der Oberfläche.
– Vorhandene Infrastruktur:
– 305 m langer Zugangsstollen bis zu einer vertikalen Tiefe von 70 m.
– Innerhalb LKW-Transportentfernung (35 km) der Aufbereitungsanlage des Unternehmens mit Kapazität von 2.700 Tonnen pro Tag.
– Erschließungsplan angrenzend an Corner Bay, profitiert von betrieblichen Synergien.
– In der PEA enthalten, die im Januar 2022 erwartet wird.

Ernest Mast, President und CEO von Doré Copper, sagte: Unser neuer Entwicklungsplan für ein Hub-and-Spoke-Betriebsmodell in der PEA umfasst unser bedeutendes hochgradiges Kupfer-Gold-Projekt Corner Bay als Hauptbeschickungsquelle für unsere zentral gelegene Aufbereitungsanlage mit Kapazität von 2.700 Tonnen pro Tag, ergänzt durch die Lagerstätten Devlin und Joe Mann. Wir planen die Entwicklung von Devlin gleichzeitig mit unserer Vorzeige-Lagerstätte Corner Bay. Devlin wird unserer Absicht nach zu Beginn der Lebensdauer der Mine zusätzliche Tonnen liefern und betriebliche Synergien mit Corner Bay haben.”

Die PEA wird die heute für Devlin veröffentlichte MRE, die MRE vom 6. Oktober 2021 für Corner Bay (siehe Pressemitteilung vom 6. Oktober 2021) und die MRE vom 28. Juli 2021 für Joe Mann (technischer Bericht vom 10. September 2021) verwenden. Ein NI 43-101 konformer technischer Bericht zur Unterstützung der MREs für die Projekte Corner Bay und Devlin wird vor dem 20. November 2021 bei SEDAR (www.sedar.com) eingereicht.

Mineralressourcenschätzung für Devlin

Die MRE für die Lagerstätte Devlin wurde von SLR Consulting (Canada) Ltd. (“SLR”) erstellt und ist in Tabelle 1 dargestellt.

Tabelle 1. Mineralressourcenschätzung für Devlin (Stichtag: 7. Oktober 2021)

KlassifizTonnageCu-GehaAu-GehaCu enthaltAu enthalt
ierung (Tausenlt lt en en
d
(%) (g/t) (Mio. (Tausend
Tonnen) Pfund Unzen
) )
Nachgewie121 2,74 0,29 7,3 1,1
sen

Angedeute654 2,06 0,19 29,7 4,0
t

N+A 775 2,17 0,20 37,0 5,1
Vermutet 484 1,79 0,17 19,2 2,7

Anmerkungen:
1. Die angegebenen Mineralressourcen entsprechen den Anforderungen von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) und sind gemäß den CIM Definition Standards – For Mineral Resources and Mineral Reserves des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (die CIM Definition Standards) klassifiziert.
2. Die Mineralressourcen wurden unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 1,2 % Kupfer geschätzt.
3. Die Mineralressourcen wurden unter Anwendung eines langfristigen Kupferpreises von 3,75 USD pro Pfund, einer metallurgischen Kupferausbeute von 95 % und eines USD-CAD-Wechselkurses von 0,75 geschätzt,
4. Eine Mindestabbauhöhe von 1,8 Metern wurde verwendet.
5. Für die untere Zone wurde eine Schüttdichte von 2,90 g/cm3 und für die obere Zone von 2,85 g/cm3 verwendet.
6. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine wirtschaftliche Machbarkeit ergeben.
7. Die Zahlen wurden gerundet, weshalb die Summe möglicherweise nicht stimmt.

Für die MRE wurde eine Kombination aus historischen Bohrungen aus den Jahren 1974 bis 1982 und neueren Bohrungen von Nuinsco (CBay Minerals Inc.) aus den Jahren 2013-14 verwendet. Für diese MRE wurden insgesamt 140 Bohrungen (von 174) mit einer Gesamtlänge von 14.924 Metern verwendet. Seit 2014 wurden bei Devlin keine weiteren Bohrungen niedergebracht, abgesehen von einigen Bohrungen für metallurgische Tests durch Doré Copper im Sommer 2021.

Methodik der Mineralressourcenschätzung

SLRs Aktualisierung der Mineralressource basiert auf der vorherigen MRE vom 30. Juni 2015, die von Pierre Desautels, P.Geo. von AGP Mining Consultants Inc. (“AGP”) unter Verwendung der Software Gemcom GEMS Version 6.5 erstellt wurde. AGP erstellte ein Blockmodell, das auf 140 Kernbohrungen basiert, die die Drahtmodelle der Lower Zone und Upper Zone durchteufen (Abbildung 1). Die Drahtmodelle der Vererzung wurden von AGP auf der Grundlage einer Mindestabbauhöhe von 1,8 Metern erstellt. Die Gehalte wurden in der unteren Zone auf 15 % Cu und 2,5 g/t Au und in der oberen Zone auf 10 % Cu und 1,5 g/t Au begrenzt. Vollständige Kupfer- und Goldsammelabschnitte wurden in 10 mal 10 mal 2,5 Meter große Teilblöcke interpoliert, wobei ein Inverse-Distance-Squared (ID2)-Schatzungsansatz mit drei Durchgängen verwendet wurde. AGP berichtete die Ressourcen auf der Grundlage eines Cut-off-Gehalts von 1,6 % Cu. SLR überprüfte und übernahm das Blockmodell von AGP, nachdem Änderungen am Klassifizierungsmodell vorgenommen worden waren, wobei die Blöcke der Kategorie nachgewiesen beibehalten und ein Teil der Blöcke der Kategorie vermutet in die Kategorie angedeutet höhergestuft wurden. Die MRE von SLR vom 7. Oktober 2021 basiert auf einem Cut-off-Gehalt von 1,2 % Cu.

Abbildung 1. Isometrische Ansicht von Devlin mit Upper und Lower Zones (Blick nach Nordosten)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62004/DCMC2021Devlin MRE_vs4cl_DE_PRcom.001.jpeg

Kupferlagerstätte Devlin

Bei der Lagerstätte Devlin handelt es sich um eine flach liegende (horizontale) magmatische Massivsulfidlagerstätte, die weniger als 100 m von der Oberfläche entfernt ist. Die Lagerstätte ist hauptsächlich in einer hydrothermalen Brekzie beherbergt. Sie besteht aus einem massiven Chalkopyrit-Pyrit-Quarz +/- Karbonat-Gang, der sich verengt und anschwillt. Innerhalb des Erzkörpers kommt geringfügig Gold mit Gehalten von typischerweise weniger als 0,34 g/t vor. Hochgradige Abschnitte bestehen in der Regel aus einem oder mehreren parallelen Quarzgängen mit einer Mächtigkeit von einigen Zentimetern bis zu einem Meter, in denen Chalkopyrit von gelegentlichen Einsprenglingen bis hin zu massiven Bändern variieren kann. Da die Mineralogie der Lagerstätte Corner Bay sehr ähnlich ist, erwartet das Unternehmen keine Probleme bei der Vermischung von Material aus beiden Projekten.

Die Lagerstätte Devlin wurde von Riocanex (1974-78) und Camchib Resources Inc. (1979-82) abgebohrt. Im Jahr 1981 wurde ein 305 m langer Zugangsstollen von 11 Fuß x 15 Fuß mit einer Neigung von -15 % bis zu einer vertikalen Tiefe von 70 Metern vorgetrieben, wobei eine Vererzung in etwa 55 m unter der Oberfläche durchteuft wurde. Entlang des Erzganges wurden weitere 305 m an Explorationsstollen aufgefahren, die die Kontinuität und den Gehalt der Kupferzone bestätigten. Eine Großprobe von insgesamt 2.744 Short Tons (ca. 2.489 metrische Tonnen) Erschließungsschutt wurde in der Aufbereitungsanlage Principale (abgebaut) verarbeitet. Bei einem durchschnittlichen Erzgehalt von 1,26 % Cu wurde ein Kupferkonzentrat mit einem Gehalt von 17,79 % Cu bei einer Gesamtkupfergewinnungsrate von 96,9 % erhalten. Im Jahr 1995 beauftragte Holmer Gold (Eigentümer der Liegenschaft zu 55 %) Watts Griffis and McOuat Limited (WGM”) mit der Erstellung eines technischen Gutachtens für das Projekt. WGM entwickelte einen Minenplan, der einen Kammerpfeilerbau mit einer Abbaurate von 200 Tonnen pro Tag für eine jährliche Gesamtproduktion von 50.000 Tonnen über eine Minenlebensdauer von vier Jahren vorschlug. Im Jahr 2004 erwarb Lake Shore Gold Holmer Gold und Liegenschaft Devlin. Die Liegenschaft Devlin wurde im Jahr 2013 von CBay Minerals Inc. erworben. In den Jahren 2013-14 brachte CBay Minerals 17 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.749 m nieder. Im Jahr 2015 legte CBay Minerals eine NI 43-101 konforme MRE vor und reichte einen technischen Bericht für das Projekt Devlin ein.

Qualifizierte Sachverständige

Die MRE für Devlin wurde von Luke Evans, M.Sc., P.Eng., ing., und Marie-Christine Gosselin, B.Sc., P.Geo, beide Mitarbeiter von SLR und unabhängige qualifizierte Sachverständige im Sinne von NI 43-101, erstellt. Die qualifizierten Sachverständigen sind sich keiner Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Eigentums-, Steuer-, gesellschaftspolitischer, Marketing-, politischer oder anderer relevanter Faktoren bewusst, die die MRE beeinträchtigen könnten.

Andrey Rinta, P.Geo., der Explorationsmanager des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Über Doré Copper Mining Corp.

Doré Copper Mining Corp. ist ein Kupfer-Gold-Explorationsunternehmen und -Entwickler im Gebiet Chibougamau in Québec (Kanada). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Umsetzung seiner Hub-and-Spoke-Entwicklungsstrategie, indem es seine wichtigsten hochgradigen historischen Kupfer-Gold-Projekte in Richtung einer Wiederaufnahme des Betriebs vorantreibt. Unser Ziel ist es, eine jährliche Produktion von 60 Mio. Pfund Kupferäquivalent (oder 100.000 Unzen Goldäquivalent) zu erreichen.

Das Unternehmen hat ein großes Landpaket in den produktiven Bergbaucamps Lac Doré/Chibougamau und Joe Mann konsolidiert, das 1,6 Mrd. Pfund Kupfer und 4,4 Mio. Unzen Gold2 produziert hat. Das Landpaket umfasst 13 ehemalige produzierende Minen, Lagerstätten und Ressourcenzielgebiete innerhalb eines Radius von 60 Kilometern von seiner 2,700-tpd-Mühle (Copper Rand Mill).

Doré Copper plant, im Januar 2022 eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) seines Hub-and-Spoke-Modells vorzulegen. Derzeit führt das Unternehmen auf seinen Konzessionsgebieten im Gebiet Lac Doré und Chibougamau in Québec sein 50.000 Meter umfassendes Bohrprogramm 2021 durch.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Ernest Mast Laurie Gaborit
President und Chief Executive Vice President, Investor
Officer Relations

Tel: (416) 792-2229 Tel: (416) 219-2049
E-Mail: emast@Dorécopper.com E-Mail: lgaborit@Dorécopper
.com

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.dorecopper.com
Facebook: Doré Copper Mining
LinkedIn: Doré Copper Mining Corp.

1. Quellen für die historischen Produktionszahlen: Economic Geology, v. 107, pp. 963-989 – Structural and Stratigraphic Controls on Magmatic, Volcanogenic, and Shear Zone-Hosted Mineralization in the Chapais-Chibougamau Mining Camp, Northeastern Abitibi, Canada von François Leclerc et al. (Lac Doré/Chibougamau mining camp) und NI 43-101-konformer technischer Bericht für das Konzessionsgebiet Joe Mann vom 11. Januar 2016, erstellt von Geologica Groupe-Conseil Inc. für Jessie Ressources Inc. (Mine Joe Mann).

Informationen zu den Schätzungen von Mineralreserven und Ressourcen

Die Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen in dieser Pressemitteilung wurden in Übereinstimmung mit NI 43-101 veröffentlicht, die sich erheblich von den Anforderungen der U.S. Securities and Exchange Commission (die SEC) unterscheiden, und die hierin enthaltenen Informationen bezüglich Mineralisierung, Mineralreserven und Mineralressourcen sind möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die von US-Unternehmen veröffentlicht werden. Die Anforderungen von NI 43-101 für die Identifizierung von Reserven sind nicht dieselben wie jene der SEC, und die vom Unternehmen gemäß NI 43-101 gemeldeten Reserven sind möglicherweise nicht als Reserven gemäß den SEC-Standards zu betrachten. Gemäß den US-Standards kann eine Mineralisierung nicht als Reserve klassifiziert werden, es sei denn, es wurde festgestellt, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Reservenbestimmung wirtschaftlich und rechtmäßig produziert oder abgebaut werden könnte. Darüber hinaus und ohne die Allgemeingültigkeit des Vorstehenden einzuschränken, werden in dieser Pressemitteilung die Begriffe nachgewiesene Ressourcen, angedeutete Ressourcen und vermutete Ressourcen verwendet. US-Investoren werden darauf hingewiesen, dass diese Begriffe zwar von den kanadischen Wertpapiergesetzen anerkannt und vorgeschrieben sind, von der SEC jedoch in der Vergangenheit nicht anerkannt wurden. US-Anleger sollten nicht davon ausgehen, dass ein Teil einer nachgewiesenen Ressource oder angedeuteten Ressource jemals in eine Reserve umgewandelt wird. US-Anleger sollten sich auch darüber im Klaren sein, dass vermutete Ressourcen hinsichtlich ihrer Existenz und ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit mit großer Unsicherheit behaftet sind. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle oder ein Teil der vermuteten Ressourcen existieren, wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind oder jemals in eine höhere Kategorie aufgewertet werden. Gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen dürfen vermutete Ressourcen” nur in bestimmten Fällen die Grundlage für Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudien bilden. Die Offenlegung von enthaltenen Unzen in einer Mineralressource ist gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen zulässig. Die SEC erlaubt es Emittenten jedoch normalerweise nur, Mineralisierungen zu melden, die gemäß den SEC-Standards keine Reserven darstellen, wie z.B. Tonnage und Gehalt, ohne Bezugnahme auf Maßeinheiten. Dementsprechend sind die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen über Mineralvorkommen möglicherweise nicht mit den Informationen vergleichbar, die von Unternehmen veröffentlicht werden, die gemäß den US-Standards berichten.

Die SEC hat Änderungen an ihren Offenlegungsregeln vorgenommen, um die Offenlegungsanforderungen für Mineralkonzessionsgebiete gemäß dem U.S. Securities Exchange Act von 1934 in seiner geänderten Fassung (der Exchange Act) zu modernisieren. Diese Änderungen traten am 25. Februar 2019 in Kraft (die SEC-Modernisierungsregeln) und müssen ab dem ersten Geschäftsjahr, das am oder nach dem 1. Januar 2021 beginnt, eingehalten werden. Gemäß den SEC-Modernisierungsregeln werden die Offenlegungsanforderungen für Bergbauunternehmen, die im Industry Guide 7 des U.S. Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung enthalten sind, aufgehoben und durch Offenlegungsanforderungen in Unterabschnitt 1300 der SEC Regulation S-K ersetzt. Infolge der Verabschiedung der SEC-Modernisierungsregeln erkennt die SEC nun Schätzungen von nachgewiesenen Mineralressourcen, angedeuteten Mineralressourcen und vermuteten Mineralressourcen an. Darüber hinaus hat die SEC ihre Definitionen von nachgewiesenen Mineralreserven und wahrscheinlichen Mineralreserven so geändert, dass sie den entsprechenden Standards gemäß NI 43-101 im Wesentlichen ähnlich sind. Während die SEC nun nachgewiesene Mineralressourcen, angedeutete Mineralressourcen und vermutete Mineralressourcen anerkennt, sollten US-Investoren nicht davon ausgehen, dass ein Teil oder die gesamte Mineralisierung in diesen Kategorien jemals in eine höhere Kategorie von Mineralressourcen oder in Mineralreserven umgewandelt werden wird. Mineralisierungen, die mit diesen Begriffen beschrieben werden, sind mit einer größeren Unsicherheit hinsichtlich ihrer Existenz und Machbarkeit behaftet als Mineralisierungen, die als Reserven bezeichnet wurden. Dementsprechend werden US-Investoren davor gewarnt, davon auszugehen, dass nachgewiesene Mineralressourcen, angedeutete Mineralressourcen oder vermutete Mineralressourcen, die das Unternehmen meldet, wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind oder sein werden. Darüber hinaus sind vermutete Mineralressourcen mit einer größeren Ungewissheit hinsichtlich ihrer Existenz und der Frage, ob sie legal oder wirtschaftlich abgebaut werden können, behaftet. Daher sollten US-Investoren auch nicht davon ausgehen, dass alle oder ein Teil der vermuteten Mineralressourcen existieren. Es kann nicht garantiert werden, dass die Mineralreserven oder Mineralressourcen, die das Unternehmen gemäß NI 43-101 als nachgewiesene Mineralreserven, wahrscheinliche Mineralreserven, nachgewiesene Mineralressourcen, angedeutete Mineralressourcen und vermutete Mineralressourcen ausweist, dieselben wären, wenn das Unternehmen die Reserven- oder Ressourcenschätzungen gemäß den im Rahmen der SEC-Modernisierungsvorschriften angenommenen Standards erstellt hätte.

Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Rentabilität, weisen aber vernünftige Aussichten auf einen wirtschaftlichen Abbau auf. Nachgewiesene und angedeutete Mineralressourcen sind ausreichend gut definiert, um die geologische und gehaltliche Kontinuität vernünftigerweise anzunehmen und die Anwendung technischer und wirtschaftlicher Parameter bei der Bewertung der wirtschaftlichen Rentabilität der Mineralressource zu ermöglichen. Vermutete Mineralressourcen werden auf der Grundlage begrenzter Informationen geschätzt, die nicht ausreichen, um die geologische und gehaltliche Kontinuität zu verifizieren oder um die Anwendung technischer und wirtschaftlicher Parameter zu ermöglichen. Vermutete Mineralressourcen sind geologisch zu spekulativ, als dass wirtschaftliche Überlegungen angestellt werden könnten, um sie als Mineralreserven zu kategorisieren. Es besteht keine Gewissheit, dass Mineralressourcen jeglicher Klassifizierung durch weitere Exploration zu Mineralreserven aufgewertet werden können.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen gemäß der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Vorhersagen, Projektionen und Prognosen und sind oft, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern wie anstreben, antizipieren, glauben, planen, schätzen, prognostizieren, erwarten, potenziell, projizieren, anvisieren, zeitlich planen, budgetieren und beabsichtigen sowie durch Aussagen, wonach ein Ereignis oder ein Ergebnis eintreten oder erreicht werden kann, wird, sollte, könnte oder dürfte, sowie durch andere ähnliche Ausdrücke und deren Verneinungen gekennzeichnet. Zu den spezifischen zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem, sind aber nicht beschränkt auf: die erwartete PEA für Januar 2022; der Erschließungsplan für Devlin soll an Corner Bay angrenzen, was nach Ansicht des Unternehmens zu Beginn der Lebensdauer der Mine zusätzliche Tonnen einbringen und betriebliche Synergien mit Corner Bay schaffen wird; die Umsetzung einer Hub-and-Spoke-Erschließungsstrategie durch die Weiterentwicklung der wichtigsten hochgradigen Kupfer-Gold-Projekte des Unternehmens in Richtung einer Wiederaufnahme des Betriebs und das Ziel des Unternehmens, eine Jahresproduktion von 60 Mio. Pfund Kupferäquivalent (oder 100.000 Unzen Goldäquivalent) zu erreichen.

Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten darstellen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen über den Zeitpunkt und die Fähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen behördlichen Genehmigungen zu erhalten, sowie über die Pläne, den Betrieb und die Aussichten des Unternehmens und seiner Konzessionsgebiete, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die zwar als vernünftig erachtet werden, jedoch bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem die tatsächlichen Explorationsergebnisse, Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne, zukünftige Metallpreise, die Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen zu akzeptablen Bedingungen, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, nicht versicherte Risiken, regulatorische Änderungen, Verzögerungen oder die Unfähigkeit, erforderliche behördliche Genehmigungen zu erhalten, gesundheitliche Notfälle, Pandemien und andere Explorations- oder sonstige Risiken, die hierin und regelmäßig in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass solche Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die erwartet wurden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Dementsprechend sollte der Leser kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen setzen. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dore Copper Mining Corp.
Gavin Nelson
130 King Street West
M5X 1E3 Toronto, Ontario
Kanada

email : gnelson@halstone.ca

Pressekontakt:

Dore Copper Mining Corp.
Gavin Nelson
130 King Street West
M5X 1E3 Toronto, Ontario

email : gnelson@halstone.ca

GoldHavens Feldteam entdeckt Kupfermineralisierung in Smoke Mountain, BC

Vancouver, British Columbia–(14. Oktober 2021) – GoldHaven Resources Corp. (CSE: GOH) (OTCQB: GHVNF) (FWB: 4QS) (GoldHaven oder das Unternehmen) gibt den Abschluss eines siebentägigen Erkundungsprogramms mit Kartierung, Schürfarbeiten und Probenahmen in der Liegenschaft Smoke Mountain des Unternehmens, im polymetallischen Porphyrgürtel in Zentral-British Columbia. bekannt. Das Projekt Smoke Mountain ist strategisch neben Surge Coppers Konzessionen, 15 km nordöstlich von Berg und 23 km nördlich von Imperial Metals Projekt Huckleberry, gelegen. Surge Copper durchteufte vor kurzem 495 Meter mit 0,54 % Kupferäquivalent, einschließlich 355 Meter mit 0,62 % Kupferäquivalent und 126 Meter mit 0,85 % Kupferäquivalent in seinem Projekt Ootsa (Pressemeldung SURG.V vom 12. Oktober 2021, Abbildung 1).

Daniel Schieber, GoldHavens CEO, erläuterte: GoldHaven ist mit seinen Goldprojekten, aber auch mit dem Kupfervorkommen in Smoke Mountain, das äußert positive Anzeichen auf reichen Kupfergehalt aufgrund seines Explorationsprogramm der Phase I im Jahr 2021 zeigt, gut abgesichert. Smoke Mountain liegt in einem 85 km langen Gesteinsgürtel mit der Aussicht auf epithermale Gold- und Silbervorkommen sowie Kupfer-Gold-Porphyr-Vorkommen. Das Unternehmen ist begeistert, dass erste Kartierungs-, Probenahme- und Schürfarbeiten beachtliche Kupferoxid- und Sulfidmineralisierung identifizierten.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62003/GOH-NR-SmokeSampling-Oct14_21_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 1. Ausgewählte Proben aus ersten Kartierungs-, Schürf- und Probenahmearbeiten in GoldHavens Projekt Smoke Mountain, im polymetallischen Porphyrgürtel in Zentral-British Columbia, einschließlich A) Granodiorit mit Bruchfüllungen aus Chalkopyrit, Malachit, Quarz und Karbonat und B) Quarz-Epidot-Gang mit versprengten und 1-3 mm großen Bläschen aus Chalkopyrit mit Malachit.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62003/GOH-NR-SmokeSampling-Oct14_21_DEPRcom.002.png

Abbildung 2. Die Lage der Liegenschaft Smoke Mountain im epithermalen Porphyrgürtel in Zentral-British Columbia. Es ist zu beachten, dass die Minen, Vorkommen und Liegenschaften in diesem Teil von BC geologischen Kontext für die Liegenschaft Smoke Mountain, aber nicht unbedingt einen Hinweis darauf geben, dass die Liegenschaft ähnliche Gehalte oder Tonnagen an Mineralisierung enthält.

Feldprogramm in Smoke Mountain

GoldHaven schloss ein siebentägiges Phase-1-Explorationsprogramm mit Kartierungs-, Probenahme- und Schürfarbeiten ab. Mineralisierung und Alterierung wurden im Feld in den ersten Stufen des Programms identifiziert:

– Mineralisierung ist vorhanden und wurde an mehreren Stellen in der Liegenschaft beprobt.

– Gesteinsproben wurden von Ausbissen mit Chalkopyrit, Malachit und Pyrit genommen, die als Füllung innerhalb von Bruchzonen auftreten.

– Blasen und versprengter Chalkopyrit und Pyrit wurden ebenfalls festgestellt, in Verbindung mit Epidot-Alterierung und Quarzgängen

– Beachtliche Porphyr-Alterierung wurde in Ausbissen beobachtet, einschließlich sekundärer Biotit-Alterierung und Quarz-Serizit-Pyrit-Alterierung.

Das Projekt Smoke Mountain ist strategisch in einem 85 Kilometer langen Gürtel aus mit Kupfer, Gold und Silber angereicherten magmatisch-hydrothermalen Minen, Liegenschaften und Vorkommen im westlichen Zentral-British Columbia gelegen (Abbildung 1). Historische Arbeiten in Smoke Mountain umfassen Kartierung und Probenahmen, die das Vorhandensein hochgradiger Goldmineralisierung und eines beachtlichen Gebiets mit mineralisierten Erzgängen und Alterierungen verdeutlichen. Das Projekt Smoke Mountain ist über Straßen zugänglich, mit guten Aussichten auf Gold- und Kupferförderung.

Der Weg nach vorne

Neben Smoke Mountain kontrolliert GoldHaven 251 km2 über 7 Liegenschaften im ergiebigen Goldgürtel Maricunga. Das Unternehmen schloss Bohrarbeiten der Phase 1 ab und bereitet Bohrarbeiten der Phase 2 vor. Diesen Zielen wurde aufgrund von extensiver und durchdringender Alterierung, günstiger Geologie, hoch anomalen geochemischen Ergebnissen aus Gesteinsproben und der relativen Nähe zu bestehenden, großen Vorkommen hohe Priorität zugewiesen. GoldHaven kontrolliert nun 228 km2 in dem äußerst ergiebigen Goldgürtel von Zentral-Neufundland und bereitet zwei Projekte für die Exploration vor.

Qualifizierter Sachverständiger

Daniel MacNeil, P.Geo., ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects, hat alle technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemeldung gelesen und genehmigt.

Über GoldHaven Resources Corp.

GoldHaven Resources ist ein kanadisches Edelmetallexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb und die Erschließung aussichtsreicher Goldprojekte im Goldgürtel in Zentral-Neufundland (Kanada) und im Goldgürtel Maricunga (Chile) konzentriert. Alle Konzessionsgebiete verfügen über ein großes Entdeckungspotenzial und alle Konzessionsgebiete in Chile sind für Bohrungen aufgeschlossen. GoldHaven besitzt derzeit die Projekte Pat’s Pond und ONeill, die etwa 228 km2 an Mineralkonzessionen in Neufundland, Kanada, umfassen. Das Unternehmen hält außerdem sieben chilenische Projekte mit einer Fläche von ca. 251 km2. Viele befinden sich in unmittelbarer Nähe zu bekannten Entdeckungen oder großen Edelmetallminen, darunter Salares Norte (Gold Fields), Esperanza (TDG), La Coipa (Kinross), Cerro Maricunga (Fenix Gold), Lobo Marte (Kinross), Volcan (Volcan), Refugio (Kinross/Bema), Caspiche (Goldcorp/Barrick), Cerro Casale (Goldcorp/Barrick).

Für das Board of Directors
Daniel Schieber

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Bonn Smith,
Head of Business Development

www.goldhavenresources.com
bsmith@goldhavenresources.com
Büro: (604) 638-3073

Quellenangaben

1 Giroux, G.H., 2012. MINERAL RESOURCE UPDATE On The POPLAR DEPOSIT, OMINECA MINING DIVISION BRITISH COLUMBIA. Prepared for Lions Gate Metals Inc. Prepared by Giroux Consultants Ltd. Effective Date: March 30, 2012 www.universalcopper.com/UNV_Presentation_Web.pdf?a28db

2 surgecopper.com/projects/berg-joint-venture/

3 Christensen, K., Connaughton, G.R., and Ogryzolo, P., 2011. TECHNICAL REPORT ON THE MAIN ZONE OPTIMIZATION HUCKLEBERRY MINE OMINECA MINING DIVISION BRITISH COLUMBIA, CANADA. Prepared for Huckleberry Mines Ltd. and Imperial Metals Corporation November 22, 2011 The effective date of the exploration data is September 1, 2011, Amended May 11, 2016. www.imperialmetals.com/assets/docs/2016-hml-43-101-technical-report-on-the-main-zone-optimization.pdf

4 Burga D., Barry J., Grant D., Hutter J., Puritch E., Sutcliffe, R.H., and Wu, Y., 2019. INITIAL MINERAL RESOURCE ESTIMATE AND TECHNICAL REPORT ON THE NUMBER 3 VEIN, SILVER QUEEN PROPERTY, OMINECA MINING DIVISION, BRITISH COLUMBIA, CANADA. Prepared for NEW NADINA EXPLORATIONS LIMITED

NI 43-101 & 43-101F1 TECHNICAL REPORT by P&E Mining Consultants Inc. Effective Date: July 15, 2019 Signing Date: August 29, 2019. equitymetalscorporation.com/site/assets/files/3673/sq_ni43-101_aug29_2019.pdf

5sunsummitminerals.com/news/2021/sun-summit-drills-31-6-g-t-gold-over-4-0-metres-including-246-g-t-gold-over-0-5-metres-in-the-trench-zone-and-1-07-g-t-gold-over-109-metres-including-7-17-g-t-gold-over-5-2-metres-in-the-horseshoe-zo/

6 surgecopper.com/news-releases/surge-copper-intersects-495-metres-of-0.54-cueq-including-126-metres-of-0.85-cueq-at-west-seel-and-previews-upcoming-news-flow/

Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE – Canadian Securities Exchange – als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet), die im Einklang mit den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen – einschließlich dem United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 – stehen. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, der beabsichtigten Verwendung des Erlöses aus dem Angebot, der möglichen Übernahme der Projekte, der Erwartung des Unternehmens, dass es bei der Umsetzung seiner Geschäftspläne erfolgreich sein wird, sowie der voraussichtlichen Geschäftspläne und des Zeitplans für zukünftige Aktivitäten des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen vernünftig sind, kann es keine Garantie dafür geben, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise gekennzeichnet durch Wörter wie: glaubt, wird, erwartet, antizipiert, beabsichtigt, schätzt, plant, kann, sollte, potenziell, geplant oder Abwandlungen solcher Wörter und Begriffe sowie ähnliche Ausdrücke, die sich ihrer Natur nach auf zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse beziehen, die eintreten oder erreicht werden können, könnten, würden oder werden. Bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung hat das Unternehmen mehrere wesentliche Annahmen getroffen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, dass das Investoreninteresse ausreicht, um das Angebot abzuschließen, und dass der Erhalt aller notwendigen behördlichen oder unternehmerischen Genehmigungen im Zusammenhang mit dem Angebot und der Zuteilung, dass das Investoreninteresse an zukünftigen Finanzierungen bestehen wird, dass die Fundamentaldaten des Marktes zu einer anhaltenden Nachfrage nach Edelmetallen und entsprechenden Preisen führen werden, dass alle erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und behördlichen Zustimmungen im Zusammenhang mit der zukünftigen Exploration und Entwicklung der Projekte des Unternehmens rechtzeitig vorliegen, dass Finanzmittel zu angemessenen Bedingungen für die Exploration und Entwicklung der Projekte des Unternehmens zur Verfügung stehen und dass das Unternehmen in der Lage ist, die Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsgesetze einzuhalten.

Das Unternehmen weist die Investoren darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können, einschließlich betrieblicher und technischer Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Mineralexplorations- und -erschließungsaktivitäten, tatsächlicher Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, der Schätzung oder Realisierung von Mineralreserven und Mineralressourcen, die Unfähigkeit des Unternehmens, die notwendige Finanzierung zu erhalten, die für die Durchführung seiner Geschäfte und Angelegenheiten, wie derzeit geplant, erforderlich sind, die Unfähigkeit, das Angebot abzuschließen, die Unfähigkeit des Unternehmens, endgültige Vereinbarungen in Bezug auf die Absichtserklärungen, die Gegenstand der Abtretung sind, abzuschließen, der Zeitplan und die Höhe der geschätzten zukünftigen Produktion, die Produktionskosten, die Investitionsausgaben, die Kosten und der Zeitplan für die Erschließung neuer Lagerstätten, der Bedarf an zusätzlichem Kapital, zukünftige Edelmetallpreise, Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, Änderungen der Finanzmärkte und der Nachfrage und des Marktpreises für Rohstoffe, mangelndes Interesse von Investoren an zukünftigen Finanzierungen, Unfälle, Arbeitskämpfe und andere Risiken der Bergbauindustrie, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, Zulassungen oder Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Erschließungs- oder Bauaktivitäten, Änderungen von Gesetzen, Vorschriften und Richtlinien, die den Bergbau betreffen, Rechtsstreitigkeiten, die Unfähigkeit des Unternehmens, alle erforderlichen Genehmigungen, Zustimmungen, Zulassungen oder Ermächtigungen zu erhalten, einschließlich der Börse, der Zeitpunkt und der mögliche Ausgang von anhängigen Rechtsstreitigkeiten, Umweltfragen und -verbindlichkeiten und Risiken in Zusammenhang mit Joint-Venture-Betrieben sowie andere Risiken und Ungewissheiten, die im jüngsten Zwischenbericht des Unternehmens über die Geschäftsentwicklung und -analyse (Management’s Discussion and Analysis) offengelegt und bei bestimmten Wertpapieraufsichtsbehörden in Kanada eingereicht wurden.Alle vom Unternehmen in Kanada veröffentlichten Dokumente sind auf www.sedar.com verfügbar. Den Lesern wird dringend empfohlen, diese Unterlagen zu konsultieren.

Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen, die in dieser Pressemeldung veröffentlicht werden bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GoldHaven Resources Corp.
Marla Ritchie
#2300 – 1177 West Hastings Street
V6E 2K3 Vancouver, BC
Kanada

email : marla@goldhavenresources.com

Pressekontakt:

GoldHaven Resources Corp.
Marla Ritchie
#2300 – 1177 West Hastings Street
V6E 2K3 Vancouver, BC

email : marla@goldhavenresources.com

Sativa Wellness Group kündigt telemedizinischen Beratungsdienst an

Vancouver, BC, 14. Oktober 2021 / Sativa Wellness Group Inc. (CSE: SWEL) (Sativa Wellness oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit der Eröffnung seiner 70. Goodbody-Klinik den Online-Telemedizindienst (Virtual GP Service) des Unternehmens eingeführt hat. Der Virtual GP Service bietet allen Kunden des Unternehmens die Möglichkeit, die Ergebnisse ihres Wellness-Tests mit einer virtuellen medizinischen Beratung nachzuverfolgen. Dieser Vertrag mit The GP Service ist der nächste Schritt in der Strategie des Unternehmens, ein Portfolio privater Gesundheitsdienstleistungen zu entwickeln. Der Service ist abrufbar unter:

thegpservice.co.uk/goodbody/

Geremy Thomas, Executive Chairman, sagt: Wir freuen uns, unsere Wellness-Produkte und -Dienstleistungen an mehr Standorten mehr Kunden anzubieten. Mit unserem schnell wachsenden Netzwerk an Kliniken ist der Zugang zu Arztkonsultationen der nächste logische Schritt, um eine komplette Wellness-Lösung anzubieten.

Atul Devani, CEO von GP Service, fügte hinzu: Wir freuen uns, als Telemedizin-Partner für die Sativa Wellness Group ausgewählt worden zu sein. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und den Service für ein einzigartiges Angebot weiterzuentwickeln.

Die Directors des Unternehmens übernehmen die Verantwortung für den Inhalt dieser Mitteilung.

Im Namen des Board of Directors,

Marc Howells
Chief Executive Officer
Sativa Wellness Group Inc.
+44 (0) 20 7971 1255
enquiries@sativawellnessgroup.com
www.sativawellnessgroup.com

Anne Tew
Chief Financial Officer
Sativa Wellness Group Inc.
+44 (0) 20 7971 1255
enquiries@sativawellnessgroup.com
www.sativawellnessgroup.com

Weder die kanadische Wertpapierbörse noch ihre Marktaufsichtsbehörde (wie in den Richtlinien der kanadischen Wertpapierbörse definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung. Diese Pressemitteilung enthält bestimmte “zukunftsgerichtete Informationen” im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, die “zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen können. Solche zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht repräsentativ für historische Fakten oder Informationen oder den aktuellen Zustand, sondern stellen nur die Überzeugungen des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, Pläne oder Ziele dar, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und außerhalb der Kontrolle von Sativa liegen. Im Allgemeinen können solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie “plant”, “erwartet” oder “erwartet nicht”, “wird erwartet”, “Budget”, “vorgesehen”, “schätzt”, “prognostiziert”, “beabsichtigt”, “antizipiert” oder “nicht antizipiert” oder “glaubt”, “der Plan ist” oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen gekennzeichnet sein oder können Aussagen darüber enthalten, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten “können”, “könnten”, “würden” oder “ergriffen werden”, “fortgesetzt werden”, “auftreten werden”, “erreicht werden”. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen beinhalten, sind aber nicht darauf beschränkt, dass der Online-Telemedizindienst der nächste Schritt zur Entwicklung eines Portfolios privater Gesundheitsdienstleistungen ist, die Strategie des Unternehmens, ein Portfolio privater Gesundheitsdienstleistungen zu entwickeln, und der Plan des Unternehmens, eine komplette Wellness-Lösung anzubieten. Obwohl Sativa davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen verwendet wurden, und die darin enthaltenen Erwartungen angemessen sind, sollte man sich nicht auf solche Informationen und Aussagen verlassen, und es kann keine Zusicherung oder Garantie dafür gegeben werden, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen können, die in solchen Informationen und Aussagen erwartet werden. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung und beinhalten, ohne darauf beschränkt zu sein, dass der Online-Telemedizindienst der nächste Schritt in der Strategie des Unternehmens ist und die Strategie des Unternehmens, ein Portfolio von privaten Gesundheitsdienstleistungen zu entwickeln.

Sativa verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hierin enthalten sind oder auf die verwiesen wird, zu aktualisieren, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sativa Wellness Group Inc.
Anne Tew
Stubbs Lane, Beckington
BA11 6TE Frome, Somerset
Kanada

email : enquiries@sativawellnessgroup.com

Pressekontakt:

Sativa Wellness Group Inc.
Anne Tew
Stubbs Lane, Beckington
BA11 6TE Frome, Somerset

email : enquiries@sativawellnessgroup.com