Das Sicherheitskonzept der Eventus eG

Investierende Mitglieder profitieren vom konservativen Sicherheitskonzept der Evenuts eG.

BildDas Sicherheitskonzept

1. Erstklassiges Netzwerk

Bei der Wahl unserer Netzwerkpartner achten wir sehr stark auf Professionalität und Finanzstärke. Beispielsweise arbeiten wir mit Bauträgerunternehmen zusammen, die auf eine jahrzehntelange Erfolgsgeschichte zurückblicken können und eine erstklassige Eigenkapitalausstattung haben. Die Anforderungen die wir an unsere Mitarbeiter oder externe Auftragnehmer stellen ist sehr hoch. Der Vorstand und der Aufsichtsrat der Eventus eG besteht aus Akademikern und erfahrenen Branchenexperten, die den Wohnimmobilienmarkt und die Finanzmärkte in Deutschland sehr genau kennen.

2. Erstklassiges Asset Management

Von den uns angebotenen Wohnimmobilien kaufen wir im Durchschnitt weniger als 10% ein. Das liegt an unserer sehr strengen und detaillierten Due Diligence, die wir durchfu?hren. Wir haben uns auf die beiden Phasen der Wohnimmobilie spezialisiert, die Expertenwissen und eine professionelle Arbeitsweise erfordern. Der Naubau und die Sanierung von Wohnimmobilien. Nachfolgend zeigen wir Ihnen wie die Due Diligence in unserem Unternehmen gegliedert ist:

3. Erstklassige Eigenkapitalausstattung

Wir wirtschaften zu 100% aus Eigenkapital und schließen Fremdkapitalfinanzierungen kategorisch aus. Alle Wohnimmobilienprojekte finanzieren wir ohne Bankdarlehen oder andere Fremdmittel. Aus diesem Grund bleiben wir bonitätsstark, bankenunabhängig und geraten während des Exits nicht unter Druck. Daru?ber hinaus können wir am Markt viel schneller agieren und erzielen daher auch Einkaufspreise weit unter Marktwert.

4. Erstklassiges Controlling

Wir werden, wie jede Genossenschaft, jährlich von einem deutschen Genossenschaftsverband fu?r Wohnungsgenossenschaften gepru?ft. Fu?r die Eventus ist der baden-wu?rttembergische Pru?fverband zuständig. Die Pru?fung einer Genossenschaft bietet eine sehr hohe Sicherheit fu?r die investierenden Mitglieder. Während bei der BaFin lediglich die Prospekte gepru?ft werden, pru?ft der Genossenschaftsverband auch die Plausibilität der Geschäftsidee und des Geschäftsverlaufs.

5. Erstklassige Diversifikation

Wir investieren niemals das gesamte Kapital in einem Wohnimmobilienprojekt. Eine breite Streuung ist bei der Vermögensanlage sehr wichtig. Durch die breite Aufteilung der Ertragsquellen erhöht sich die Sicherheit fu?r das gesamte Portfolio, da das Risiko auf viele Objekte verteilt wird. Somit erhöht sich die Planungssicherheit. Wir verfu?gen u?ber ein stets breit gestreutes Immobilienportfolio. Unsere Investitionen befinden sich im Bereich von 3-15 Wohneinheiten pro Projekt.

6. Erstklassiges “Mitglieder-First-Prinzip”

Die Organe der Genossenschaft verdienen erst dann, wenn Sie Ihre Dividendenausschüttung erhalten haben. Bei uns zählt das “Mitglied-First-Prinzip”. Bevor die Eventus eG an die Vorstände Gewinnanteile ausschu?ttet, ist stets das Mitglied zuerst zu bedienen. Darüber hinaus haben wir uns dazu verpflichtet, 50% der Gewinne den Rücklagen zuzuführen. Dies gewährleistet höchste Planungssicherheit für den zukünftigen Geschäftsverlauf. Ein Gewinn fu?r alle!

Über:

Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft
Frau Gloria Obazee
Am Kochenhof 12
70192 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 / 351 686 100
fax ..: 0711 / 351 686 502
web ..: http://www.eventus-eg.de
email : info@eventus-eg.de

Die Eventus eG, als eine der führenden Adressen Deutschlands für genossenschaftliche Vermögensmehrung bietet investierenden Mitgliedern derzeit folgendes Angebot:

1. Vorzugsdividende für investierende Mitglieder ab 6,50% p.a. ausschüttend
2. Kurze Laufzeit und hohe Sicherheit, da das Genossenschaftskapital an lastenfreien Immobilien gesichert wurde.
3. Investierende Mitglieder profitieren vom Sachwert statt Geldwert. Durch die Investition in Immobilien partizipieren Sie als investierendes Mitglied an einer stabilen und inflationssicheren Wertsteigerung und erhalten daher überdurchschnittliche Dividenden.

Wer sich persönlich über das Genosparen und weitere Angebote der Eventus eG informieren, oder Herr Terracciano und sein Team kennenlernen möchte, kann dies in Stuttgart, in der Heilbronner Straße 150, tun.

Eventus eG
Heilbronner Straße 150
70191 Stuttgart

Pressekontakt:

Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft
Frau Gloria Obazee
Am Kochenhof 12
70192 Stuttgart

fon ..: 0711 / 351 686 100
web ..: http://www.eventus-eg.de
email : info@eventus-eg.de

Neuer Vertriebsleiter bei der UDI

Nürnberger Finanzdienstleister setzt auf Markus Loo

BildMit Markus Loos (48) hat die UDI-Gruppe seit 15. Oktober einen neuen Vertriebsleiter. Der gebürtige Franke war zuvor Filialleiter bei der Spardabank, zudem verantwortlich für mehrere Filialen und den Vertrieb. Darüber hinaus engagierte er sich als Mentor für die Führungskräfteausbildung und war Projektleiter für den Aufbau einer neuen Vertriebsstruktur. Loos kennt das Geschäft von der Pike auf. Der Banker und Vertriebsprofi arbeitete bei der Hypo- und später bei der Hypo-Vereinsbank Nürnberg. Unter seiner Vertriebsführung soll die UDI kontinuierlich weiter wachsen. “Neben dem Ausbau des UDI-Direktvertriebs werden wir zukünftig auch auf externe Partner setzen”, betont Markus Loos. “Da wir nicht nur auf Ökologie, sondern auch auf Ökonomie achten, bewegen wir uns in einem wandelbaren Markt. Mit ihrem breiten Produktportfolio ist die UDI aber sehr gut aufgestellt. Mein Ziel ist es nicht nur neue Kunden zu gewinnen. Ich möchte die Kunden zu UDI-Fans machen.” Markus Loos ist Familienvater und lebt in Zirndorf.

“Wir freuen uns, dass Markus Loos nun die Verantwortung für den Vertrieb übernimmt”, erklärt Geschäftsführer Georg Hetz zufrieden über die Verstärkung. “Er wird mit seinem Knowhow und seiner Expertise im Bereich Geldanlagen den Vertrieb weiter ausbauen.
Weitere Infos zu UDI unter: www.udi.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

UDI Gruppe
Herr Georg Hetz
Frankenstaße 148
90461 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 92 90 55 0
fax ..: 0911 92 90 55 5
web ..: http://www.udi
email : presse@udi.de

Kurzportrait der UDI-Gruppe

1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 60 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 16.700 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 499 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 382 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 80 Solarprojekten und einer grünen Immobilie. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,7 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden stets begehrt.

Pressekontakt:

futureCONCEPTS
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureconcepts.de
email : info@furtureCONCEPTS.de

[Eilmeldung] Europäische Zentralbank prüft Ankäufe in Höhe von 1000 Milliarden Euro.

Profitieren Sie von dieser Liquiditätsspritze. Handeln Sie jetzt!

München, 05. April 2014. Die Inflationsrate der Eurozone liegt bei 0,5 % (Stand: März 2014). Das Ziel der Europäischen Zentralbank (EZB) ist es, Preisniveaustabilität zu gewährleisten. Laut Definition der EZB, soll die Inflationsrate bei nahe 2 % liegen. Zur Bekämpfung der Deflation, senkte die Zentralbank den Leitzins auf niedrige 0,25 %. Mario Draghi – der Präsident der Europäischen Zentralbank – bekräftigt das Versprechen, dass die Zinsen langfristig auf einem niedrigen Niveau bleiben werden. Die Zentralbank schließt NEGATIV – Zinsen nicht aus! Der Zinssatz auf Tages- und Festgeldkonten wird somit weiter fallen (Eine temporäre Lösung finden Sie unter: www.aktien-strategie24.de/garantiezins).

Presseberichten zufolge, überprüft die EZB Ankäufe von Wertpapieren in Höhe von 1.000 Milliarden Euro (Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung). Diese Maßnahme soll den deflationären Tendenzen entgegenwirken. Eine Ausweitung der quantitativen Lockerung ist denkbar.

Der niedrige Leitzins und die weiteren Liquiditätsspritzen, sind hervorragende Bedingungen für Aktien-Investments. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Investoren solche Interventionen nutzen und Ihr Aktien-Engagement ausweiten. Sie wollen an dieser EZB – Geldspritze zusätzlich verdienen. Kurssteigerungen können dadurch noch verstärkt werden.

Wer mit Aktien handeln möchte, der benötigt zwei Sachen:

1. ausreichend Kapital
2. eine erfolgreiche Strategie

Lassen Sie sich von Aktien-Strategie24 auf dem Weg zum Investor unterstützen. Mehr Informationen finden Sie unter www.aktien-strategie24.de und unter www.aktien-strategie24.de/news

Über:

Jürgen Kronawitter, B.Sc. Aktien-Strategie24.de
Herr Jürgen Kronawitter
Pfälzer-Wald-Str. 67
81539 München
Deutschland

fon ..: 017684471468
web ..: http://www.aktien-strategie24.de/
email : info@aktien-strategie24.de

Aktien-Strategie24 ist ein Finanzdienstleiter aus München. Das Unternehmen begleitet die Kunden auf dem Weg zum erfolgreichen Investor. Das Ziel von Aktien-Strategie24 ist es, seinen Kunden den eigenständigen, nebenberuflichen und erfolgreichen Handel mit Aktien zu ermöglichen. Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Jürgen Kronawitter, B.Sc. Aktien-Strategie24.de
Herr Jürgen Kronawitter
Pfälzer-Wald-Str. 67
81539 München

fon ..: 017684471468
web ..: http://www.aktien-strategie24.de/
email : info@aktien-strategie24.de

MDM GROUP AG Investiert 23 Millionen Euro

Das 37.000 qm große Areal umfasst 24 Villen und ist rund um die Uhr durch eigenes Wachpersonal gesichert

BildDie Schweizer Investmentgesellschaft MDM Group AG aus Meggen verkündet die Fertigstellung des Immobilienprojekts im türkischen Bodrum. Der paradiesische Ort liegt direkt am Meer und gilt für Besucher als das “St. Tropez” der Türkei. Das 37.000 qm große Areal umfasst 24 Villen und ist rund um die Uhr durch eigenes Wachpersonal gesichert. Die 340 qm – 800 qm großen Anwesen werden für 1.2 Mio. – 3.5 Mio. Euro zum Erwerb angeboten. Seit zwei Wochen ist der Immobilienverkauf gestartet und die Unternehmenssprecherin Ö. Utanc zieht positive Bilanz: “Die MDM Group AG hat eine umfassende Investition in Höhe von 23 Mio. Euro für dieses Vorhaben bereitgestellt. Obwohl der Verkauf unserer Villen in Bodrum erst im Februar startete, konnte die MDM Group AG bereits sieben Villen veräußern und die Flut der Anfragen reißt nicht ab. Bodrum gilt unter Kennern als das St. Stropez der Türkei, ein traumhafter Ort für Urlaub, aber auch zum Leben”, resümiert Ö. Utanc den Erlöserfolg. Immobilienbesitzer in Bodrum genießen über 290 Sonnentage pro Jahr, idyllische Buchten, weltoffene Einheimische und ein großes Potenzial zur Wertsteigerung ihrer Immobilie. Es gibt viele gute Gründe, die für einen Immobilienkauf in Bodrum sprechen.
Die Immobilien werden voraussichtlich im Juni dieses Jahres fertiggestellt und sind im Juli für den Einzug MDM GROUP Investoren bereit. Weiterhin befinden sich zwei weitere Residenzen mit zusätzlichen 76 Wohnungen noch im Bau und werden planmäßig im Frühling 2018 realisiert.

MDM Group AG lädt Investoren zur Besichtigung

Der Wert von Bargeld wird schleichend von der Inflation gemindert, das ist vielen Anlegern bekannt. Deshalb investieren immer mehr verunsicherte Anleger ihr Vermögen in Immobilien. Immobilien sind seit jeher eine Investitionsklasse für sicherheitsorientierte Kapitalgeber. Auf der Suche nach attraktiven Anlagen werden die Investoren angesichts der historisch niedrigen Zinsen auch weiter in klassisches Betongold flüchten. Der Immobilienmarkt im türkischen Bodrum wurde von Investmentsgesellschaften wie der MDM Group AG gerade erst entdeckt, weshalb in diesem Gebiet enorme Preissteigerungen für Immobilien prognostiziert werden.
Möglicherweise ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um in das rentable Betongold-Geschäft einzusteigen. Die MDM Group AG lädt interessierte Investoren ein, die Immobilien vor Ort zu besichtigen. Im Rahmen der Besichtigung lädt die MDM Group AG zur kostenlosen Übernachtung in ein 5 Sterne Hotel für 3 Tage. Die Besichtigung ist unverbindlich sowie kostenfrei für interessierte Kapitalanleger.

Über:

MDM GROUP AG
Frau Özlem Utanc
3 Rütliweg 3
6045 Meggen
Schweiz

fon ..: +41415880124
web ..: http://www.mdmgroup.ch
email : ozlem@mdmgroup.ch

Pressekontakt:

MDM GROUP AG
Frau Özlem Utanc
3 Rütliweg 3
6045 Meggen

fon ..: +41415880124
web ..: http://www.mdmgroup.ch
email : ozlem@mdmgroup.ch

MDM GROUP AG Investiert in Sachwerte

Spezial-Immobilien und Handelsgüter: So sieht ein sicheres Investment aus
Geld anlegen ist eine Wissenschaft für sich. Auf der Bank ist es sicher, aber nichts wert.

BildSicheres Investment Nummer eins: Handelswaren

Günstig einkaufen und mit Gewinn wieder verkaufen: Das ist das simple, aber höchst effiziente Prinzip des Einzelhandels. Wenn das Geschäft läuft, gibt es kaum einen Wirtschaftsbereich, der schneller und zuverlässiger Kapital in die Kassen der Verantwortlichen spült. Schnell gewachsene Onlineshops wie Zalando und Co. zeigen das auf beeindruckende Weise. Wer an diesem Erfolgsrezept teilhaben will, musste in der Vergangenheit mit sehr viel Kapital Anteile von solchen Unternehmen im Einzel- und Großhandel kaufen. Das war das Geschäft der institutionellen Großinvestoren.

Mittlerweile gibt es auch für Privatinvestoren und Kleinanleger die Möglichkeit, am Erfolg des Einzelhandels zu partizipieren. Einen Weg bietet die MDM Group AG mit Sitz in der Schweiz. Seit zehn Jahren operiert das Unternehmen im Handelssegment und beteiligt seine Kunden an den überdurchschnittlich hohen Gewinnspannen im Einzelhandel. Im Fokus stehen dabei Textilien, Sonder- und Restposten sowie Konkursware, die über bewährte Kanäle (wie zum Beispiel Zalando oder Amazon) vertrieben werden. Über dieses etablierte Vermarktungssystem werden die günstig erworbenen Markenwaren mit Gewinn veräußert und schnell kapitalisiert.

Sicheres Investment Nummer zwei: Immobilien

Ein weiterer Investitionsschwerpunkt der MDM sind Immobilien. Das beliebte “Betongold” war, ist und bleibt ganz weit vorn in der Gunst der Kapitalanleger. Und das zu Recht, denn Häuser sind beständige Wertobjekte. Auch im Immobiliensegment geht die MDM ihren bewährten Weg: günstiger Einkauf und Verkauf mit Gewinn. Im Fokus stehen hier qualitativ hochwertige Ferienkomplexe in attraktiven, europäischen Lagen, die zum Beispiel durch Zwangsversteigerungen weit unter ihrem Wert verkauft werden. Durch die Konzentration auf Großobjekte nutzt die MDM dieselben Vorteile, die institutionelle Großanleger wie Fonds oder Versicherungen schon lange nutzen, und gibt sie an ihre Klienten weiter. Die Renditen der MDM-Anleger betragen bis zu 20 Prozent jährlich. Banken, Fonds und Aktien können da kaum mithalten – zumal die MDM durch die Art der Anlageprodukte auch für gesetzlichen Schutz ihrer Investoren sorgt.

Sicheres Investment Nummer drei: festverzinsliches Nachrangdarlehen

Die Laufzeit der Investition ist variabel. Bereits ab drei Monaten können Anleger einsteigen – und zwar bereits ab einer Anlagesumme von 5000 Euro. Bei langfristigen Anlagen von zum Beispiel zwei Jahren winken 20 Prozent Zinsen. Und noch ein Plus: Durch die schlanke Verwaltung ohne Filialnetz oder Ähnliches werden zusätzlich Kosten gespart. Dass sich das Konzept der MDM bewährt hat, ist in der Branche mittlerweile kein Geheimnis mehr. Das Unternehmen plant nach zehn Jahren erfolgreicher Tätigkeit in diesem Jahr den Börsengang. Aktien können übrigens bereits vorbörslich gehandelt werden.

Sicheres Investment trifft auf hohe Rendite: Die MDM Group AG aus der Schweiz bietet ihren Kunden mit Waren- und Immobilienhandel Renditen bis zu 20 Prozent jährlich.

Über:

MDM GROUP AG
Frau Özlem Utanc
3 Rütliweg 3
6045 Meggen
Schweiz

fon ..: +41415880124
web ..: http://www.mdmgroup.ch
email : ozlem@mdmgroup.ch

Pressekontakt:

MDM GROUP AG
Frau Özlem Utanc
3 Rütliweg 3
6045 Meggen

fon ..: +41415880124
web ..: http://www.mdmgroup.ch
email : ozlem@mdmgroup.ch

Sachwerte Kolloquium 2017: Fachjournalisten fordern zu inhaltlichen Diskussionen auf

Minizinsen auf dem Sparbuch, Unsicherheit an den Börsen – und trotzdem gelingt es Anbietern von Sachwertbeteiligungen häufig nur unter Schwierigkeiten, ihre Publikumsfonds zu platzieren.

BildWoran liegt das, wo doch institutionelle Investoren ihre Sachwert-Quoten kontinuierlich steigern? Die Fachjournalisten Markus Gotzi, Stefan Loipfinger und Friedrich Andreas Wanschka wollen mit der Branche in einen offenen Dialog treten. Sie laden zum “Sachwerte Kolloquium 2017” ein. Ihr Anspruch ist es, Verbraucherthemen offen mit Anbietern, Verbraucherschützern, Vermittlern und Dienstleistern zu diskutieren und Weiterentwicklungen anzustoßen.

Nach diversen Pleiten, Pannen und Fehlkalkulationen sind Kapitalanlagen mit Investitionen in Sachwerten bei Vertrieben und privaten Kapitalanlegern in Verruf geraten. Allerdings hätten sie das Potenzial, echte Alternativen darzustellen, betonen die Fachjournalisten Markus Gotzi, Stefan Loipfinger und Friedrich Andreas Wanschka. Kann das nur mit einem regulierten AIF oder auch mit Modellen abseits der BaFin-Kontrollen gehoben werden? Eignen sich ausschließlich Beteiligungen an konkreten Assets, oder haben auch Blind Pools ihre Berechtigung? Wie lassen sich Kunden künftig erreichen, nachdem sich die Banken weitgehend als Vertriebspartner verabschiedet haben?

Über diese Fragen diskutieren Anbieter, Verbraucherschützer, politische Entscheider und Dienstleister unter der Moderation der drei Experten auf dem ersten Sachwerte Kolloquium mit dem Ziel, das Beste aus verschiedenen Welten zusammenzuführen. “Um die Nachfrage nach Sachwert-Geldanlagen weiter zu steigern, wird es auf die Produktqualität ankommen. Hier liegt der Schlüssel zum Erfolg. Deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt für die Premiere des Sachwerte Kolloquiums. Hier wollen wir mit der Branche Ideen diskutieren, wie Anbieter ihre Produkte künftig im Sinne des Anlegers besser gestalten können”, sagt Friedrich Andreas Wanschka, Gründer und Chefredakteur der multimedialen Informationsplattform wmd-brokerchannel.de.

Markus Gotzi hat als Chefredakteur des Fondsbriefs und jahrelang als Autor für die Financial Times Deutschland hunderte geschlossene Fonds und vergleichbare Kapitalanlagen analysiert, sowohl gute als auch schlechte: “Der Markt muss seit je her differenziert betrachtet werden. Wir möchten mit unserer Veranstaltung erreichen, dass Anbieter mit künftigen Produkten die Investment-Chancen für die Anleger erhöhen und ihre Risiken reduzieren.”

Stefan Loipfinger begleitet die Branche ebenfalls seit vielen Jahren. Der Gründer der Branchendienste Fondstelegramm und Investmentcheck.de sieht bedenkliche Entwicklungen: “Die Abschaffung der Leistungsbilanzstandards, fehlende Prognoserechnungen zur Nachvollziehbarkeit der Ertragsaussichten oder juristisch geprägte Verkaufsprosekte sind Fehlentwicklungen. Kritiker sagen: “Das vermehrte Ausweichen auf das Vermögensanlagengesetz untergräbt gewollte Kontrollmechanismen”. Ist das so? Müssten Vertrieben, Analysten und Journalisten die enormen Qualitätsunterschiede deutlicher aufgezeigt werden? “Leider fehlt es zunehmend an öffentlichen Diskussionen, deshalb freue ich mich auf das Sachwerte Kolloquium 2017”, sagt Stefan Loipfinger.

Das Sachwerte Kolloquium www.Sachwerte-Kolloquium.de findet am 22. März 2017 von 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr im Tagungscenter Municon am Münchner Flughafen statt und richtet sich an Produktanbieter, Juristen, PR-Berater und andere Dienstleister, Berater und Vermittler, Vermögensverwalter und institutionelle Investoren, Wirtschaftsjournalisten und Analysten.

Tickets kosten pro Teilnehmer 795 Euro plus MwSt. Bei Anmeldungen bis zum 17. Februar 2017 gilt der Sonderpreis von 495 Euro plus USt. Weitere Informationen und Anmeldungen bitte per email unter klee@redaktionmedien-verlag.de oder telefonisch unter der Rufnummer 08022/8583010 bei Astrid Klee.

Über:

FinanzBusinessMagazin.de – Astrid Klee RedaktionMedien Verlag
Herr Friedrich Andreas Wanschka
Schwaighofstraße 17 A
83684 Tegernsee
Deutschland

fon ..: +49 (0) 8022 – 8583010
web ..: http://www.FinanzBusinessMagazin.de
email : wanschka@redaktionmedien.de

FinanzBusinessMagazin.de ist das vierteljährlich erscheinende Onlinemagazin für Entscheider der Finanzbranche mit den neuesten Trends, Entwicklungen und Studien aus den deutschen, europäischen und weltweiten Finanz- und Versicherungsmärkten. Management-Wissen für Investments, Immobilien, Banken, Versicherungen, Dienstleistungen, Institutionelle Anlage und Vertrieb.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Astrid Klee RedaktionMedien Verlag
Herr Friedrich Andreas Wanschka
Schwaighofstraße 17 A
83684 Tegernsee

fon ..: +49 (0) 8022 – 8583010
web ..: http://www.FinanzBusinessMagazin.de
email : wanschka@redaktionmedien.de

Trotz Negativzinsen und Bargeldverbot solide Geld anlegen

Die aktuellen Entwicklungen der Negativzinsen und der Bargeldbeschränkungen innerhalb der Europäischen Union führen letztendlich zu einem vollständigen Bargeldverbot. Gibt es noch solide Geldanlagen?

BildDas Finanzportal solide-geld-anlagen.de existiert seit Januar 2009. Die Redaktion informiert die Leser über die aktuellen Entwicklungen in dem globalen Finanzsystem. Während der Finanzkrise wurden korrekte Voraussagen getroffen, was die Entwicklung der Börsenkurse in den darauf folgenden Jahren betraf. Auch jetzt ist die Redaktion bemüht, einen konkreten Ausblick auf die zukünftige Ausrichtung der globalen Wirtschaftsentwicklung zu geben. In dieser sehr schwierigen Situation der Bankenbranche liegt der Fokus auf der unabhängigen Berichterstattung der aktuellen Entwicklungen in der Finanzwelt.

Die globale Finanzkrise, die bereits im Jahr 2006 begonnen hat und bis heute andauert, verursacht zunehmend Probleme bei den Verantwortlichen in der Finanzbranche. Denn während sich die Situation damals zuspitzte, trafen einige Bankmanager Entscheidungen, die sich im nach hinein als falsch herausgestellt haben. Daher verwundert es auch nicht, dass seit März 2013 weltweit 61 Finanzexperten ums Leben gekommen sind. Viele davon haben sich aus Verzweiflung selbst das Leben genommen.

Das globale Finanzsystem hängt an einem seidenen Faden. Der Druck auf die Bankmanager nimmt stetig zu. Die 700 Billionen Dollar Derivate Bombe droht jeden Moment zu platzen. Die Leitzinsen der führenden Zentralbanken liegen bei nahezu Null Prozent, Negativzinsen gehören zum Alltag und das Damoklesschwert der Bargeldabschaffung schwebt über der Bevölkerung. Die beispiellosen geldpolitischen Maßnahmen der Federal Reserve Bank (fed) und der Europäischen Zentralbank (EZB) konnten die globale Wirtschaftsabschwächung bisher nicht verhindern. Nun droht uns eine Deflation in einer Größenordnung, die die Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre weit in den Schatten stellt.

Um die Wirtschaft anzukurbeln, bleibt den Zentralbanken nichts anderes übrig, als negative Leitzinsen zu beschließen. Werden jedoch Negativzinsen auf Sparguthaben erhoben, würde es zu einem Bankrun kommen. Niemand würde sein Geld dauerhaft auf dem Konto liegen lassen, wenn er dafür Strafzinsen bezahlen müsste. Die Sparer würden ihre Sparguthaben abheben und sich in Bar auszahlen lassen. Dies würde jedoch zum Bankrott der Geschäftsbanken führen. Um dieses Problem zu vermeiden, bliebe nur ein vollständiges Bargeldverbot, dass in diesem Zusammenhang mit hoher Wahrscheinlichkeit auch durchgesetzt werden wird. Die Redaktion des Finanzportals solide-geld-anlagen.de wird daher den Schwerpunkt in Zukunft darauf legen, so frühzeitig wie möglich über derartige Entwicklungen zu berichten.

Über:

André Puschinski
Herr André Puschinski
Autal 9
22869 Schenefeld
Deutschland

fon ..: 0179/3454750
web ..: https://www.solide-geld-anlagen.de
email : kontakt@solide-geld-anlagen.de

Das Finanzportal solide-geld-anlagen.de informiert seine Leser seit Januar 2009 über die aktuellen Entwicklungen an den Finanzmärkten. In der Finanzkrise konnte die Redaktion wichtige Akzente setzen, die einen konkreten Ausblick auf die zukünftige Ausrichtung der globalen Wirtschaftsentwicklung gegeben haben. Auch in dieser sehr schwierigen Lage des Finanzsystems liegt der Fokus auf der unabhängigen Berichterstattung der aktuellen Entwicklungen in der Finanzwelt.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

André Puschinski
Herr André Puschinski
Autal 9
22869 Schenefeld

fon ..: 0179/3454750
web ..: https://www.solide-geld-anlagen.de
email : kontakt@solide-geld-anlagen.de

Modernes Geschäftsmodell mit hohem Sicherheitsanspruch

Die Eventus eG, als führende Wohnungsgenossenschaft für investierende Mitglieder stellt im Folgenden ihr luktratives und dennoch konservatives Geschäftsmodell vor.

Konzentration auf Neubau und Sanierung

Immobilien durchlaufen bestimmte Entwicklungs- und Lebenszyklen. Die Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft hat sich auf die Sanierung und den Neubau von Wohnimmobilien spezialisiert. Die Konzentration auf die Phasen bringt mehrere Vorteile: Kurze, überschaubare Investitionszeiten, hohe Unabhängigkeit von der generellen Entwicklung des Immobilienmarktes und höhere Renditechancen.

Während bei sog. Core-Immobilien die Renditen meist fünf bis sechs Prozent im Jahr nicht übersteigen, erzielen Projektentwickler in den Phasen des Naubaus und der Sanierung deutlich höhere Ergebnisse: Nach der Erfahrung der Eventus eG erwartet das investierende Genossenschaftsmitglied eine Durchschnittsrendite von mehr als acht Prozent pro Jahr auf das eingesetzte Kapital. Kein Wohnimmobilienprojekt der Eventus eG wurde bisher negativ abgeschlossen. So kann für das investierende Mitglied bei der Eventus eG eine Ausschüttung von 6,5 % bis 8,5 % erzielt werden.

Die Eventus eG Projektentwicklung

Die Wertschöpfungskette des der investierenden Mitgliedschaft bei der Eventus eG besteht aus den folgenden, bis ins letzte Detail geplanten Schritten:

Zuerst wird das Investitionskapital durch die Anleger gesichert. Aufgrund der festgelegten Eigenkapitalstrategie werden Objekte erst angekauft, wenn das nötige Kapital vorhanden und die Entwicklungskosten sichergestellt sind. Die Objektauswahl erfolgt nach Pru?fung umfangreicher Kriterien (Due Diligence), Einhaltung der Investitionskriterien und mit Verzicht auf die gezielte Ausnutzung von Notsituationen. Sie kann deshalb zu?gig erfolgen, da die Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft eine hohe Anzahl an Objekten vorselektiert hat:

Im Herbst 2012 befanden sich Objekte mit einem Volumen von knapp 12 Millionen Euro in der Eventus eG Pru?fungspipeline. Danach wird die Detailplanung optimiert und die endgu?ltige Baugenehmigung herbeigefu?hrt. Im Anschluss erfolgt der Verkaufsstart der einzelnen Wohnungen u?ber die eigenen regionalen Verkaufsteams vorrangig an Eigennutzer. Mit ausgefeilten Strategien und Informationen wird ein fru?hzeitiger Abverkauf erreicht. Erst nach einem entsprechenden Verkaufsstand startet die Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft die Bauphase und orientiert sich in der baulichen Umsetzung an ökologischen Anforderungen. Alle angefallenen Kosten auf Ebene der Projektentwicklung liegen innerhalb der anerkannten Honorar- und Gebu?hrenstruktur fu?r Projektentwicklung.

Durch den fru?hzeitigen Verkauf wird der Kapitalbedarf fu?r die Genossenschaft geringer, wodurch sich die Gewinne fu?r die Anleger steigern. Nach Abschluss der Bauarbeiten werden die Wohnungen an die Käufer u?bergeben. Erste Kapitalru?ckflu?sse an die Genossenschaft entstehen oft schon während des Verkaufs, die restlichen Ru?ckflu?sse fließen nach Abschluss des Objektes. Diese werden gewinnbringend wieder investiert.

Über:

Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft
Frau Gloria Obazee
Am Kochenhof 12
70192 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 / 351 686 100
fax ..: 0711 / 351 686 502
web ..: http://www.eventus-eg.de
email : info@eventus-eg.de

Die Eventus eG, als eine der führenden Adressen Deutschlands für genossenschaftliche Vermögensmehrung bietet investierenden Mitgliedern derzeit folgendes Angebot:

1. Vorzugsdividende für investierende Mitglieder ab 6,50% p.a. ausschüttend
2. Kurze Laufzeit und hohe Sicherheit, da das Genossenschaftskapital an lastenfreien Immobilien gesichert wurde.
3. Investierende Mitglieder profitieren vom Sachwert statt Geldwert. Durch die Investition in Immobilien partizipieren Sie als investierendes Mitglied an einer stabilen und inflationssicheren Wertsteigerung und erhalten daher überdurchschnittliche Dividenden.

Wer sich persönlich über das Genosparen und weitere Angebote der Eventus eG informieren, oder Herr Terracciano und sein Team kennenlernen möchte, kann dies in Stuttgart, am Kochenhof 12, tun.

Eventus eG
Am Kochenhof 12
70192 Stuttgart

Pressekontakt:

Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft
Frau Gloria Obazee
Am Kochenhof 12
70192 Stuttgart

fon ..: 0711 / 351 686 100
web ..: http://www.eventus-eg.de
email : info@eventus-eg.de