Thomas Langenecker wird Head of Real Estate Digitalisation in neu gegründeter Abteilung der Schwaiger Group

Langenecker führt neue Abteilung für Digital Property Management / Smarte Gebäudetechnik im Fokus / Digitalisierung von Gebäuden als bedeutender Zukunftsmarkt

BildMünchen, 20. April 2022. Innovation, Nachhaltigkeit und Digitalisierung haben bei der Schwaiger Group einen neuen Namen: Thomas Langenecker wird nach nur vier Jahren Betriebszugehörigkeit Head of Real Estate Digitalisation in der neu geschaffenen Abteilung für Digital Property Management und sorgt in dieser Funktion dafür, dass die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit künftig auch beim Mieter ankommen. “Thomas bringt nicht nur die nötige Leidenschaft, Energie und Geduld für ein derartig komplexes Themenfeld mit, er verfügt auch über die nötige fachliche Expertise, den für uns so wichtigen Digitalbereich zusammenzuhalten und in die Zukunft zu führen”, freut sich CEO Michael Schwaiger über die Personalie. Die auf die nachhaltige Revitalisierung von Büroimmobilien spezialisierten Schwaiger Group hat zuletzt mit dem mehrfach preisgekrönten Centro Tesoro ein Leuchtturmprojekt in Sachen Nachhaltigkeit und digitale Vernetzung realisieren können.

Thomas Langenecker hat im Verlauf seiner Karriere mehrere Groß- und mittelständische Unternehmen im Auftrag von namhaften Telekommunikationsfirmen betreut und ist vor vier Jahren als Computer Aided Facility Manager zur Schwaiger Group gestoßen. Hier hat er die Vernetzung, Onlineschaltung und Wartung infrastruktureller Einrichtungen überwacht und erstmals Funktionen auf sich vereint, die üblicherweise von mehreren Dienstleistern übernommen werden. Langenecker: “Gerade mit Blick auf Themen wie Nachhaltigkeit, Betriebssicherheit und Mieterzufriedenheit gehört die Digitalisierung von Gebäuden zu einer der wichtigsten Zukunftsaufgaben bei Immobilien. Ich freue mich deshalb sehr über das große Vertrauen, das die Schwaiger Group in mich und meine neue Abteilung setzt.”

Know-How statt Plug & Play

Mit Münchens größter Photovoltaikanlage, einem zukunftsweisenden Abfallwirtschaftssystem, smarter Gebäudetechnik sowie vernetzten Paketboxen und einem intelligenten Mobilitätskonzept verdeutlichen die von Langenecker für die Schwaiger Group maßgeblich digitalisierten Liegenschaften schon heute, wie das Wohnen und Arbeiten von Morgen aussehen wird. Entscheidend für Schwaiger ist dabei nicht nur die jeweils verwendete Technik, sondern vor allem das Wissen um ihre Verschaltung und ihren Einsatz: “Technologie funktioniert leider nur selten nach dem oft versprochenen Plug-and-Play-Prinzip. Sie muss sinnvoll und nachhaltig implementiert und administriert werden. Dafür ist ein Know-how notwendig, das von uns künftig auch in Form von Wartungsverträgen weitergegeben wird. Thomas ist unser Garant für dieses Wissen und ein Mann, der das Qualitätsversprechen der Schwaiger Group zu 100 Prozent im digitalen Bereich weiterlebt.”

Wertschöpfung der Zukunft

Die Gründung einer Abteilung für Digital Property Management und das Angebot der damit verknüpften digitalen Services sind der nächste logische Schritt in der Entwicklung des Münchner Immobilienunternehmens, das neben der nachhaltigen Revitalisierung von Gebäuden schon früh auf digitalisierte Prozesse gesetzt hat. “Die Wertschöpfung der Zukunft im Immobilienbereich liegt im Digitalen”, ist sich Michael Schwaiger sicher. Mit dem neuen Head of Real Estate Digitalisation und der von Thomas Langenecker geführten neuen Abteilung ist diese Zukunft schon heute ein Stück weit Wirklichkeit geworden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schwaiger Group GmbH
Herr Tristan Thaller
Schatzbogen 38
81829 München
Deutschland

fon ..: +49895526580
web ..: https://www.schwaiger.com/
email : info@schwaiger.com

Über die Schwaiger Group
Die Schwaiger Group ist ein Immobilienprojektentwickler, der seit mehr als 25 Jahren in den Bereichen Ankauf, Entwicklung, Vermietung und Verkauf am Münchner Markt aktiv ist. Ein besonderer Fokus des Unternehmens liegt auf der nachhaltigen Revitalisierung von gewerblich genutzten Immobilien mit dem Ziel, den Bestand in eine ökologische, digitale und urbane Zukunft zu überführen. Auf dem Feld der Immobilientransaktionen spielt die Schwaiger Group die komplette Klaviatur der Prozesse von der Prüfung der Standortqualität und Substanz über technische und kaufmännische Due Diligence bis zur Vertragsreife. Zum Track Record gehören unter anderem ein Wohnbauprojekt in Johanneskirchen, die Revitalisierung eines Wohn- und Geschäftshauses am Münchner Oberanger, die mit Geothermie betriebene Büroimmobilie Hatrium in Unterhaching sowie mehrere große Gewerbeprojekte am Frankfurter Ring in München und im Münchner Osten. Für die Revitalisierung des 24.000 Quadratmeter großen Gewerbe- und Büroquartiers Centro Tesoro hat die Schwaiger Group zahlreiche Preise erhalten. Heute ist das Unternehmen mit zwölf Mitarbeitern und einem abgewickelten Transaktionsvolumen von mehr als 425 Mio. Euro sowie mehr als 308.000 Quadratmetern gemanagten Mietflächen einer der leistungsstärksten Akteure in der regionalen Bau- und Immobilienbranche, der mit seinen Entwicklungen München und das Münchener Umland prägt und gestaltet. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.schwaiger.com

Pressekontakt:

SCRIVO Public Relations
Herr Tristan Tristan Thaller
Lachnerstraße 33
80639 München

fon ..: 0892350815
web ..: https://www.scrivo-pr.de/
email : tristan.thaller@scrivo-pr.de

Freiraum trifft Freigeist – Schwaiger Group und Finn Schorlau geben jungen Künstlern ein Zuhause

Ausstellung “House of Arts” im Schwaiger-Geschäftshaus am Schatzbogen 38 / Nachhaltige und künstlerische Nutzung von Freiflächen im urbanen Raum / Wichtige Plattform für junge Künstler:innen

BildMünchen, 9. März 2022. Kunst und Kultur als temporäre Nutznießer von Leerstand und Planungslücken: Mit der von Finn Schorlau initiierten Ausstellungsreihe “House of Arts” (https://www.fine-collection.com/) gibt die Münchner Schwaiger Group jungen Kunstschaffenden die Gelegenheit, sich und ihr Werk einem breiten Publikum zu präsentieren. Statt wie sonst üblich Arbeitsplätze lässt das auf nachhaltige Revitalisierung von Büroimmobilien spezialisierte Unternehmen Freiräume für Kunst entstehen und bringt so gleichzeitig Farbe in das Geschäftshaus im Münchner Osten. “Nachhaltig zu sein, das bedeutet für uns auch, temporär leerstehenden Raum sinnstiftend zu nutzen”, freut sich CEO Michael Schwaiger über das Ausstellungsprojekt. “Und was macht mehr Sinn, als jungen Münchner Künstlerinnen und Künstlern mit dem House of Arts eine echte Chance auf mehr Sichtbarkeit zu bieten?”

Kunst ist häufig brotlos. Ein Umstand, der in München mit einem Mangel an Raum zur künstlerischen Entfaltung einhergeht. Zugleich ist Kunst essentiell, wenn es darum geht, urbanen Raum zu vitalisieren und vermeintlich grauen Arbeitswelten bunte und inspirierende Lebensentwürfe gegenüberzustellen. Damit das nicht hinter verschlossenen Ateliertüren geschehen muss, brauchen junge Künstlerinnen und Künstler ausreichend Raum, um sich einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren zu können. Raum, der zumindest dann auch in München zur Verfügung steht, wenn verantwortungsvolles Unternehmertum auf temporären Leerstand trifft. “Ungenutzte Freiflächen symbolisieren das Gegenteil der Nachhaltigkeit, für die wir mit unserem Unternehmen eigentlich stehen”, erklärt Michael Schwaiger sein Engagement. “Kunst ist ja bekanntlich für die Ewigkeit. Und wir freuen uns sehr, ihr zumindest ein temporäres Zuhause im Münchner Osten geben zu können.”

Das “House of Arts”-Konzept

Bereits Anfang März hat der Begründer von “House of Arts” – Finn Schorlau – gemeinsam mit der Schwaiger Group die Ausstellungsreihe eröffnet, auf der die junge Münchner Kreativszene die Möglichkeit erhält, ihre Skulpturen, Bilder und digitalen NFTs zu präsentieren und sogar zu verkaufen. So können sich Besucher nicht nur einen Eindruck von der vielfältigen Kunstszene der Landeshauptstadt machen, sondern auch die Idee der nachhaltigen Arbeitsplatzentwicklung nachvollziehen, die für Schwaiger so bedeutsam ist: “Die Verknüpfung von Kunst und Projektentwicklung schafft Synergien für beide Branchen. Sie gibt nicht nur der Kreativszene eine Plattform, sondern belebt auch unsere Arbeitswelten mit kreativem Esprit. Und zeigt dabei, was möglich ist, wenn gestalterischer Freigeist auf Freiraum trifft.”

Kunstschätze to go

Noch bis zum 18. März präsentiert sich das Schwaiger-Geschäftshaus am Schatzbogen 38 als “House of Arts”, in dem Besucher bei freiem Eintritt künstlerische Schätze heben und echte Entdeckungen machen können. Für die Schwaiger Group ein Projekt, das kein Einzelfall bleiben soll. “Kunst gehört zu einem lebendigen Stadtbild einfach dazu”, findet Schwaiger. “Ihr immer wieder den Raum zu geben, den sie zu ihrer Entfaltung braucht, das ist eine Aufgabe, der wir auch in Zukunft gerne nachkommen wollen.”

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schwaiger Group GmbH
Herr Tristan Thaller
Schatzbogen 38
81829 München
Deutschland

fon ..: +49895526580
web ..: https://www.schwaiger.com/
email : info@schwaiger.com

Über die Schwaiger Group
Die Schwaiger Group ist als Bauträger sowie in den Bereichen Ankauf, Projektentwicklung, Vermietung und Verkauf tätig. Das Unternehmen ist seit mehr als 25 Jahren erfolgreich am Münchner Markt aktiv. Ein besonderer Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der nachhaltigen Revitalisierung von Objekten. Auf dem Feld der Immobilientransaktionen übernimmt die Schwaiger Group die komplette Klaviatur der Prozesse von der Prüfung der Standortqualität und Substanz über technische und kaufmännische Due Diligence bis zur Vertragsreife. Bisher realisierte das Unternehmen unter anderem ein Wohnbauprojekt in Johanneskirchen, die Revitalisierung eines Wohn- und Geschäftshauses am Münchner Oberanger sowie mehrere große Gewerbeprojekte am Frankfurter Ring in München sowie im Münchner Osten. Zuletzt erwarb die Schwaiger Group die Büroimmobilie “Hatrium” in Unterhaching. Heute ist das Unternehmen mit 12 Mitarbeitern und einem abgewickelten Transaktionsvolumen von EUR 325 Mio. sowie mehr als 237.000 Quadratmetern gemanagten Mietflächen einer der leistungsstärksten Akteure in der regionalen Bau- und Immobilienbranche.

Pressekontakt:

SCRIVO Public Relations
Herr Tristan Tristan Thaller
Lachnerstraße 33
80639 München

fon ..: 0892350815
web ..: https://www.scrivo-pr.de/
email : tristan.thaller@scrivo-pr.de

INVESTER United Benefits übergibt erstes prizeotel Österreichs

Der österreichische Projektentwickler INVESTER, eine Tochter der United Benefits Holding, hat soeben das von Star-Designer Karim Rashid gestaltete Economy-Design-Hotel “prizeotel” fertiggestellt.

Bildo Circa 10.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche, 293 Zimmer, 52 Tiefgaragenstellplätze
o Herausragende Lage direkt am Wiener Hauptbahnhof
o Green Building Labels: Neubau erfüllt die Kriterien des klimaaktiv Gebäudestandards sowie von ÖGNI Gold
o Für das Design zeichnet Star-Designer Karim Rashid verantwortlich

(Wien, 22. Februar 2022) Nach weniger als zwei Jahren Bauzeit übergibt der österreichische Projektentwickler INVESTER United Benefits das erste prizeotel Österreichs an den gleichnamigen Betreiber. Trotz Pandemie und Lieferengpässen konnte INVESTER United Benefits das Economy-Design-Hotel direkt am Wiener Hauptbahnhof fertigstellen. Im Fokus des Projekts stand – entsprechend der Unternehmenspolitik der Konzernmutter United Benefits Holding – die Einhaltung höchster ESG-Standards. Holding-CEO Michael Klement: “Wir schaffen nachhaltige Investitionen – dafür suchen wir die besten Standorte, legen besonderen Wert auf durchdachte Planungskonzepte und bauen mit Rücksicht auf Umwelt und Gesellschaft.” Bestätigt sieht sich Klement durch die in Aussicht gestellten ÖGNI Gold- und klimaaktiv- Zertifizierungen des Neubaus.

Das soeben fertiggestellte Hotel mit 293 hochmodernen Zimmern und rund 10.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche wurde im Lean Construction-Verfahren errichtet. Hierbei steht der kontinuierliche, integrative Fluss des Bauablaufs im Mittelpunkt.

Mit dem Gebäude wurde das letzte freie Grundstück am Wiener Hauptbahnhof erschlossen. Der Standort im 10. Wiener Gemeindebezirk am innerstädtischen Rand zum 4. Bezirk zeichnet sich vor allem durch die exzellente Anbindung an den öffentlichen Nah- und Fernverkehr, die Nachbarschaft zum Schloss Belvedere, zum Schweizer Garten und zum Helmut-Zilk-Park sowie die Nähe zum Stadtzentrum aus. Die Eröffnung des Hotels, das zur weiteren Belebung des neuen Sonnwendviertels beitragen wird, ist für Sommer 2022 geplant. Die Planung des Gebäudekomplexes verantworten HNP Architects aus Wien.

Vom Löffel bis zur Musik durchdesigned und trotzdem nachhaltig

Das auffallende Innendesign des Hotels stammt – wie das der übrigen prizeotels in Bremen, Erfurt, Hamburg, Hannover, München, Rostock, Bern und Antwerpen – vom New Yorker Designer Karim Rashid. Klement: “Jedes prizeotel trägt seine Handschrift – vom Zimmer bis zum Frühstückslöffel, vom Shampoo bis zur Musikauswahl.”

Das Projekt hat sich zudem hohen Nachhaltigkeitsstandards verschrieben. Dank der nachhaltigen Bauweise, den hohen Enbergieeffizienzwerten und der zentralen Lage erwartet das Hotel die Auszeichnung der anspruchsvollen Green Building Labels ÖGNI Gold und klimaaktiv. “Wir haben keine Abstriche bei unserer Konzernstrategie machen müssen. Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sind heute kein Widerspruch mehr”, konstatiert Klement.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Invester United Benefits GmbH
Herr Veronika Achammer
Parkring 12
1010 Wien
Österreich

fon ..: +43 / 1 / 512 05 33 – 0
web ..: https://invester.at/
email : office@invester.at

Über INVESTER United Benefits
INVESTER United Benefits ist ein Entwickler innovativer Immobilienprojekte. Gemeinsam mit den Schwestergesellschaften EKAZENT Asset Management und WEALTHCORE Investment Management initiiert, entwickelt, realisiert und verwaltet der Konzern United Benefits Holding Immobilieninvestments in der DACH-Region und bietet damit sämtliche Services und Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette einer Immobilieninvestition. Entsprechend der klaren ESG-Strategie des Unternehmens stehen bei allen Investitionen Unabhängigkeit, Transparenz und soziale Gerechtigkeit ebenso im Fokus wie C02-Reduktion und die Schaffung nachhaltiger Werte. Der Konzern beschäftigt ca. 90 Mitarbeiter und managet ein Volumen von rund 1,8 Milliarden Euro.

Nähere Informationen unter www.invester.at

Pressekontakt:

SCRIVO Public Relations
Herr Tristan Thaller
Lachnerstraße 33
80639 München

fon ..: +49892350815
web ..: https://www.scrivo-pr.de/
email : tristan.thaller@scrivo-pr.de

Luxus-Autohändler Scuderia Motors verlängert Mietvertrag um zehn Jahre in Münchner Geschäfts- und Büroobjekt

Scuderia Motors mietet 1.300 Quadratmeter Büro- und Ausstellungsflächen auf weitere zehn Jahre. Das Büro- und Geschäftshaus der Schwaiger Group am Moosfeld im Münchner Osten behält seinen Ankermieter.

BildMünchen, 16. Dezember 2021. Die Schwaiger Group hat den Mietvertrag mit dem Luxus-Autohändler Scuderia Motors in ihrem Münchner Büro- und Geschäftshaus am Moosfeld (Schatzbogen 38) um zehn Jahre verlängert. Das Unternehmen ist spezialisiert auf den Verkauf und den weltweiten Export von exklusiven Fahrzeugen von Herstellern wie Ferrari, Lamborghini, Bentley, Porsche oder Land Rover. Auf 1.300 Quadratmetern Büro- und Ausstellungsflächen präsentiert das Unternehmen interessierten Käufern limitierte Sondermodelle. Scuderia Motors ist vor sechs Jahren eingezogen und Ankermieter des 4.500 Quadratmeter großen Objekts.

Michael Schwaiger, CEO der Schwaiger Group: “Die Mietvertragsverlängerung unterstreicht die Qualität der Immobilie und steht gleichzeitig für den Imagewandel des Münchner Ostens. Scuderia Motors ist ein international tätiges Unternehmen, das im Luxussegment eine exklusive Nische bedient. Dafür braucht das Unternehmen ansprechende und vor allem hochwertige Verkaufsräume, weil es Kunden aus der ganzen Welt auf diesen Ausstellungsflächen empfängt. Wir freuen uns, dass wir das Unternehmen überzeugen konnten.”

Münchner Osten gewinnt an Bedeutung

Für Projektentwickler und Mieter wird der Münchner Osten immer attraktiver. Namhafte Unternehmen wie die ARAG Krankenversicherung oder das international tätige IT-Unternehmen IBM haben sich in der Nachbarschaft niedergelassen. Die positive Entwicklung des Münchner Ostens ist Schwaiger zufolge nicht nur der Architektur und urbanen Quartierskonzepten geschuldet, sondern ebenso einer langfristigen infrastrukturellen Planung. Vor über 20 Jahren hat die Erschließung des Moosfelds mit der Eröffnung des gleichnamigen U-Bahnhofes begonnen. Seitdem entwickelt sich das Moosfeld städtebaulich kontinuierlich weiter zu einem Bezirk mit urbaner Aufenthaltsqualität.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schwaiger Group GmbH
Herr Michael Schwaiger
Schatzbogen 38
81829 München
Deutschland

fon ..: +49895526580
web ..: https://www.schwaiger.com/
email : info@schwaiger.com

Über die Schwaiger Group
Die Schwaiger Group ist als Bauträger sowie in den Bereichen Ankauf, Projektentwicklung, Vermietung und Verkauf tätig. Das Unternehmen ist seit mehr als 25 Jahren erfolgreich am Münchner Markt aktiv. Ein besonderer Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der nachhaltigen Revitalisierung von Objekten. Auf dem Feld der Immobilientransaktionen übernimmt die Schwaiger Group die komplette Klaviatur der Prozesse von der Prüfung der Standortqualität und Substanz über technische und kaufmännische Due Diligence bis zur Vertragsreife. Bisher realisierte das Unternehmen unter anderem ein Wohnbauprojekt in Johanneskirchen, die Revitalisierung eines Wohn- und Geschäftshauses am Münchner Oberanger sowie mehrere große Gewerbeprojekte am Frankfurter Ring in München sowie im Münchner Osten. Zuletzt erwarb die Schwaiger Group die Büroimmobilie “Hatrium” in Unterhaching. Heute ist das Unternehmen mit 12 Mitarbeitern und einem abgewickelten Transaktionsvolumen von EUR 325 Mio. sowie mehr als 237.000 Quadratmetern gemanagten Mietflächen einer der leistungsstärksten Akteure in der regionalen Bau- und Immobilienbranche.

Pressekontakt:

SCRIVO Public Relations
Herr Tristan Tristan Thaller
Lachnerstraße 33
80639 München

fon ..: 0892350815
web ..: https://www.scrivo-pr.de/
email : tristan.thaller@scrivo-pr.de

Schwaiger Group ernennt Meik Hauke zum Leiter Asset Management

Münchner Immobilienprojektentwickler baut Team weiter aus. Meik Hauke leitet ab sofort das Asset Management der Schwaiger Group.

BildMünchen, 7. Dezember 2021. Die auf nachhaltige Revitalisierung von Gewerbe- und Büroimmobilien spezialisierte Schwaiger Group verstärkt ihr Team und beruft Meik Hauke zur Leitung Asset Management. In seiner neuen Rolle verantwortet er die Analyse und Bewertung neuer Objekte, die Betreuung der Bestandsmieter, das Management und die Optimierung der einzelnen Objekte, die Weiterentwicklung der Standorte sowie das Vermietungsmanagement. Zum Immobilienportfolio zählen unter anderem das vielfach ausgezeichnete Revitalisierungsprojekt Centro Tesoro in München sowie das mit Geothermie betriebene Büroobjekt Hatrium in Unterhaching.

Michael Schwaiger, CEO der Schwaiger Group: “Bei der aktiven Wertsteigerung unserer Assets sind viele Kompetenzen gefragt. State-of-the-Art-Immobilien sind besonders anspruchsvoll mit Blick auf Bewirtschaftung und Vertrieb. Meik Hauke und sein Team entwickeln und sichern den Wert und die Resilienz unserer Büro-Projekte durch ein aktives Vermietungsmanagement und zielgerichtete Wertsteigerungsmaßnahmen. Auch das Transaktionsmanagement gehört in diesen Verantwortungsbereich. Wir freuen uns, dass wir Herrn Hauke als global vernetzten Spezialisten für die neue Position als Leiter Asset Management gewinnen konnten.”

Hauke blickt auf eine nahezu zwei Jahrzehnte lange Erfahrung in verschiedenen Vertriebsleitungspositionen zurück. Zuletzt war er sechs Jahre lang Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens mit rund 50 Mitarbeitern.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schwaiger Group
Herr Tristan Thaller
Schatzbogen 38
81829 München
Deutschland

fon ..: +49 89 45 23 508 15
web ..: https://www.schwaiger.com/
email : tristan.thaller@scrivo-pr.de

Die Schwaiger Group ist als Bauträger sowie in den Bereichen Ankauf, Projektentwicklung, Vermietung und Verkauf tätig. Das Unternehmen ist seit mehr als 25 Jahren erfolgreich am Münchner Markt aktiv. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der nachhaltigen Revitalisierung von Objekten. Auf dem Feld der Immobilientransaktionen spielt die Schwaiger Group die komplette Klaviatur der Prozesse von der Prüfung der Standortqualität und Substanz über technische und kaufmännische Due Diligence bis zur Vertragsreife. Bisher realisierte das Unternehmen unter anderem ein Wohnbauprojekt in Johanneskirchen, die Revitalisierung eines Wohn- und Geschäftshauses am Münchner Oberanger sowie mehrere große Gewerbeprojekte am Frankfurter Ring in München und im Münchner Osten. Zuletzt erwarb die Schwaiger Group die Büroimmobilie “Hatrium” in Unterhaching. Heute ist das Unternehmen mit zwölf Mitarbeitern und einem abgewickelten Transaktionsvolumen von 325 Mio. Euro sowie mehr als 237.000 Quadratmetern gemanagten Mietflächen einer der leistungsstärksten Akteure in der regionalen Bau- und Immobilienbranche. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.schwaiger.com

Pressekontakt:

SCRIVO Public Relations
Herr Tristan Thaller
Lachnerstraße 33
80639 München

fon ..: 089452350815
web ..: https://www.scrivo-pr.de/
email : tristan.thaller@scrivo-pr.de

Ronny Kazyska (M.Sc.) nach DIN EN ISO/IEC 17024 zertifiziert

Ronny Kazyska ist Makler und Wertgutachter von Investment-Immobilien in Deutschland.

BildRonny Kazyska (M.Sc.) wurde im April 2021 von der Zertifizierungsstelle der Hochschule Anhalt (izert) nach der internationalen Norm DIN EN ISO/IEC 17024 als Sachverständiger für Immobilienbewertung zertifiziert und ist dadurch berechtigt die Titel “Zertifizierter Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken – ZIS izert Hochschule Anhalt (G)” bzw. “ZIS izert HSA (G)” zu führen. Die Zertifizierung bestätigt nach der erfolgreich bestandenen Prüfung die hohe Qualifikation von Ronny Kazyska für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken. Sie stellt die höchste Zertifizierungsstufe der Hochschule Anhalt dar und befähigt zur Bewertung sämtlicher Immobilienarten inklusive Spezial- bzw. Betreiberimmobilien mit jeglichen rechtlichen und sonstigen Besonderheiten.

Der Zertifizierungsprozess beinhaltete neben der Überprüfung von fundiertem Fachwissen auch die Kontrolle von zuvor absolvierten Ausbildungen, der praktischen Berufserfahrung anhand von bislang erstellten Wertgutachten sowie die persönliche Eignung als Sachverständiger für Immobilienbewertung in punkto Unabhängigkeit, Unparteilichkeit und Glaubwürdigkeit. Vor der Zertifizierung absolvierte Ronny Kazyska bereits erfolgreich den Masterstudiengang Immobilienbewertung an der Hochschule Anhalt, der innerhalb der Immobilienbranche bei Wertgutachtern im Investmentbereich in Deutschland hohes Ansehen genießt. Das Zertifikat ist für 5 Jahre gültig und verpflichtet jeden Inhaber gemäß eines Verhaltenskodexes zur regelmäßigen Weiterbildung. Nach 5 Jahren ist stets eine Rezertifizierungsprüfung erforderlich, um den aktuellen Kenntnisstand bezüglich dem Immobilienmarktgeschehen sowie regulatorischen bzw. gesetzlichen Änderungen nachzuweisen.

Die izert Zertifizierungsstelle der Hochschule Anhalt ist bundesweit die erste staatliche Zertifizierungsstelle für Personen im Bereich der Immobilienbewertung. Die branchenweit etablierte Personenzertifizierung nach der internationalen Norm DIN EN ISO/IEC 17024 ist weltweit anerkannt. Die izert Zertifizierungsstelle ist seit dem 30.04.2020 von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) akkreditiert. Mit der erfolgreichen Akkreditierung durch die nationale Akkreditierungsstelle der Bundesrepublik Deutschland wird der izert Zertifizierung eine hohe geprüfte Qualität bescheinigt. Die Hochschule Anhalt ist für die Unparteilichkeit ihrer Zertifizierungstätigkeiten verantwortlich und als staatliche Einrichtung keinem kommerziellen, finanziellen oder sonstigen Druck, der die Unparteilichkeit gefährden könnte, ausgesetzt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Ronny Kazyska
Herr Ronny Kazyska
Messeturm / Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Deutschland

fon ..: 069-46992759
web ..: http://www.ronnykazyska.com/
email : mail@ronnykazyska.com

Ronny Kazyska ist Makler und Wertgutachter von Investment-Immobilien in Deutschland. Das Unternehmen fokussiert sich dabei sowohl auf sämtliche Gewerbeimmobilien wie Büro-, Einzelhandels-, Industrie-, Spezial- oder Betreiberimmobilien als auch auf Wohnimmobilien wie Wohnanlagen, Mehrfamilienhäuser, Zinshäuser bzw. Wohn- und Geschäftshäuser. Der Geschäftssitz befindet sich in Frankfurt am Main und die Firma agiert aufgrund eines exzellenten Investorennetzwerks in allen wichtigen Großstädten Deutschlands. Eine Vielzahl von Immobilien-Transaktionen konnten bereits erfolgreich begleitet werden. Ronny Kazyska ist wirtschaftlich eigenständig bzw. frei von Interessen Dritter und dadurch weisungs-, versicherungs- sowie bankenunabhängig. Wertermittlungen werden nach nationalen und/oder internationalen Bewertungsmethoden durchgeführt.

Pressekontakt:

Ronny Kazyska
Herr Ronny Kazyska
Messeturm / Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt

fon ..: 069-46992759
web ..: http://www.ronnykazyska.com/
email : mail@ronnykazyska.com

Wo Immobilien in Berlin Anlegern Luxus-Renditen bescheren

In Deutschland haben Zinsen auf Sparguthaben ihr Allzeit-Tief erreicht und so bleibt als einzige Alternative für eine werthaltige und gleichzeitig zukunftsträchtige Geldanlage die Immobilie.

BildNatürlich nur in bester Lage. Der Markt boomt und so schießen die Preise in manchen Regionen Deutschlands in den Himmel. Ganz besonders pfiffig ist, wer nicht direkt in eine Immobilie investiert, sondern sich an einer Firma beteiligt, die direkt an der Quelle sitzt und das Risiko breit streut.

Was könnte es Wunderbareres geben als einen kreativen Bauträger zu finden, der die gesamte Wertschöpfungskette in der Hand hat und in bester Lage in Berlin wie eine Spinne mitten im Netz sitzt, in dem aufgrund des regen Interesses von ausländischen Investoren die Nachfrage nach hochkarätigen Immobilen regelmäßig und dramatisch das Angebot übersteigt.

Dirk Jahnel Vorstand der Confianza Real Estate PLC kennt den Markt der Immobilien mit und die enorme Nachfrage nach Immobilien mit hohem Entwicklungspotential wie kaum ein anderer und hat ein Konzept entwickelt, das völlig neue Maßstäbe setzt. Das Besondere: Hier werden in Berlin, einem der Wirtschaftsmotoren Deutschlands, den individuellen Bedürfnissen potentieller Mieter entsprechende Lösungen entwickelt und aus einem Aschenputtel wieder eine Prinzessin auf dem Immobilienmarkt gemacht, die schnell ihre Mieter und somit Vollauslastung findet.

Die Leidenschaft macht den Unterschied.

Die einzigartige Verbindung der Erfahrung mit der fachlichen Brillanz des Inhabers und der ganz persönlichen Note in der Beziehung zu ihren Kunden schöpfen das volle Potenzial deutscher Innovationskraft und internationaler Vernetzung aus. Im klassischen Geschäftsbereich werden Grundstücke gekauft und nach geltendem Baurecht als Gewerbeobjekt oder Wohnhaus mit maximaler Nutz- bzw. Wohnfläche überplant. Ein genehmigter Bauplan steigert bereits den Wert des Grundstücks erheblich. Je nach Marktlage wird dann das Grundstück mit Planung wieder verkauft oder das Bauwerk errichtet.

Die CONFIANZA REAL ESTATE PLC plant, soweit das rechtlich möglich ist, große Objekte in Teileigentum zu errichten und nur soviel Einheiten zu verkaufen, um die Gesamtkosten zu decken. Mit den im Bestand verbleibenden Gewerbeeinheiten bzw. Wohnungen werden Sicherheiten im Unternehmen geschaffen, und der Mietertrag schlägt sich positiv auf die Höhe der Dividende nieder.

Das ist “Goldgräbertum” im besten Sinne und garantiert punktgenaue Erfüllung einer immer weiter steigenden Nachfrage im deutschen Immobilienmarkt, in dem schon heute ein Mangel an Immobilien mit hohem Entwicklungspotenzial herrscht.

Alles ist nichts – ohne entsprechendes Fundament

Die Confianza Real Estate PLC bedient mit ihrem individuellen Konzept und ihrem perfekten Geschäftsmodell einen der “Booming Markets” in Deutschland, schöpft so innerhalb eines der absoluten Hochpreissegmente buchstäblich die Sahne ab und bietet damit Aktionären einen attraktiven Mix aus Dividende und Sonderausschüttung. Nichts ist so verführerisch wie der Erfolg.

Folgen Sie mit Ihrem Investment in die Confianza Real Estate PLC, einem der Wachstumsmärkte in Deutschland und der Vision eines weitsichtigen Mittelstandsunternehmers und freuen Sie sich Tag für Tag über sprudelnde Renditen.

Weitere Details und Referenzen finden Sie auf: confianza-real-estate.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Confianza Real Estate PLC
Herr Dirk Jahnel
Unity House, Suite 888 Westwood Park 888
WN3 4HE Wigan
Großbritannien

fon ..: +44 845 891 0513
web ..: https://confianza-real-estate.com
email : info@confianza-real-estate.com

Die CONFIANZA REAL ESTATE PLC ist die Finanzierungsgesellschaft eines Bauträgers im Großraum Berlin mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in dieser Branche. In dem klassischen Geschäftsbereich werden Grundstücke gekauft und nach geltendem Baurecht als Gewerbeobjekt oder Wohnhaus mit maximaler Nutz- bzw. Wohnfläche überplant. Je nach Marktlage wird dann das Grundstück mit Planung wieder verkauft oder das Bauwerk errichtet. Die CONFIANZA REAL ESTATE PLC plant große Objekte in Teileigentum zu errichten und nur soviel Einheiten zu verkaufen, um die Gesamtkosten zu decken. Mit den im Bestand verbleibenden Gewerbeeinheiten bzw. Wohnungen werden Sicherheiten im Unternehmen geschaffen, und der Mietertrag schlägt sich positiv auf die Höhe der Dividende nieder.

Pressekontakt:

Confianza Real Estate PLC
Herr Dirk Jahnel
Unity House, Suite 888 Westwood Park 888
WN3 4HE Wigan

fon ..: +44 845 891 0513
web ..: https://confianza-real-estate.com
email : info@confianza-real-estate.com

Hohe Renditen bei maximaler Sicherheit – Mit der Kapitalanlage von Confianza Real Estate für Kleinanleger

Die Kapitalanlage von Confianza Real Estate PLC bietet Ihnen die ideale Lösung.

BildBei hoch attraktiven Renditen und starken Sonderausschüttungen bietet Ihnen das Team rund um den anerkannten Bauträger und Vorstand Dirk Jahnel gleichzeitig hohe Sicherheit durch die hinterlegten Aktien, ein Substanzinvestment in die kommenden Bestandsimmobilien und das Investment in den boomenden Anbieter-Markt der gehobenen Qualitätsimmobilien in Deutschland.
Wo die Nachfrage das Angebot übertrifft, ist der Übergewinn nicht weit.

Sanierungsobjekte – die Perle im Geschäft

Da die Manager der Confianza Real Estate PLC eine langjährige Berufserfahrung haben, können Sie auch Sanierungsobjekte handhaben. Hierbei ist immer das Problem, den tatsächlichen Umfang der notwendigen Baumaßnahmen abzuschätzen und die Kosten zu kalkulieren. Im Ergebnis sind Sanierungsobjekte eine Perle im Immobiliengeschäft, denn sie versprechen die höchsten Gewinne.

Visionäres Unternehmen setzt neue Maßstäbe

Begnügen Sie sich nicht länger mit riskanten Investments in Fonds und andere Wertpapiere, werden Sie Miteigentümer eines visionären Unternehmens, das völlig neue Maßstäbe im Markt der unterbewerten Immobilien mit hohem Entwicklungspotenzial setzt. Sicherer und einfacher können Sie keine Renditen erzielen und gleichzeitig zusehen, wie Deluxe-Immobilien in der Metropolregion Berlin Ihre Kassen füllen.

Sie haben noch Fragen? Kein Problem! Sprechen Sie uns an, wir nehmen Sie mit auf unsere Reise in die Zukunft und lassen Sie gerne mit einem visionären Konzept an unserem Erfolg partizipieren. Machen Sie jetzt Nägel mit Köpfen und erfreuen Sie sich an einer außergewöhnlichen Wertsteigerung und Renditen im mittleren einstelligen Bereich, doch entschließen Sie sich schnell, das Zeitfenster zum Einstieg schließt sich bald.

Weitere Details und Referenzen finden Sie auf: confianza-real-estate.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Confianza Real Estate PLC
Herr Dirk Jahnel
Unity House, Suite 888 Westwood Park 888
WN3 4HE Wigan
Großbritannien

fon ..: +44 845 891 0513
web ..: https://confianza-real-estate.com
email : info@confianza-real-estate.com

Die CONFIANZA REAL ESTATE PLC ist die Finanzierungsgesellschaft eines Bauträgers im Großraum Berlin mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in dieser Branche. In dem klassischen Geschäftsbereich werden Grundstücke gekauft und nach geltendem Baurecht als Gewerbeobjekt oder Wohnhaus mit maximaler Nutz- bzw. Wohnfläche überplant. Je nach Marktlage wird dann das Grundstück mit Planung wieder verkauft oder das Bauwerk errichtet. Die CONFIANZA REAL ESTATE PLC plant große Objekte in Teileigentum zu errichten und nur soviel Einheiten zu verkaufen, um die Gesamtkosten zu decken. Mit den im Bestand verbleibenden Gewerbeeinheiten bzw. Wohnungen werden Sicherheiten im Unternehmen geschaffen, und der Mietertrag schlägt sich positiv auf die Höhe der Dividende nieder.

Pressekontakt:

Confianza Real Estate PLC
Herr Dirk Jahnel
Unity House, Suite 888 Westwood Park 888
WN3 4HE Wigan

fon ..: +44 845 891 0513
web ..: https://confianza-real-estate.com
email : info@confianza-real-estate.com

Investitionen mit Weitsicht: “Viele Immobilien sehen schwierigen Zeiten entgegen”

Für Burkhard Theyssen, Vorstand der Dahlke Immobilien AG aus Hückelhoven, ist klar: Die Zeit, in der Immobilieninvestitionen Selbstläufer waren, sind vorbei. Wesentlich ist die langfristige Nutzung.

BildDeutsche und internationale Anleger schwören seit Jahr und Tag auf Immobilien als Geldanlage. Immobilien gelten als substanzstarker Sachwert, der über die Jahre und Jahrzehnte hinweg Mietrenditen erwirtschaftet und in der Regel auch Wertsteigerungspotenziale aufweist. Das macht sie auch für verkaufsorientierte Investoren interessant.

Aber die Zeit, in der Immobilieninvestitionen Selbstläufer mit Mietrenditen und Wertsteigerungen von mehr als fünf Prozent jährlich waren, sind vorbei, betont Burkhard Theyssen, Vorstand der Dahlke Immobilien AG aus Hückelhoven (Kreis Heinsberg). Das 2003 gegründete Immobilienunternehmen gehört in Deutschland zu den größten gewerblichen Immobiliendienstleistern und wird vor allem im Auftrag von Vermögensverwaltungsgesellschaften, Family Offices und semi-institutioneller Investoren tätig. “Immobilien sind in den vergangenen Jahren viel zu teuer geworden, sodass die tatsächlichen Renditen auf den Kaufpreis gesunken sind. In Toplagen sind es zum Teil sogar nur noch ein bis zwei Prozent – wenn alles gut läuft”, sagt der Immobilienexperte.

Und dass die Preise für viele Immobilien sinken werden, besonders im gewerblichen Bereich, ist für Burkhard Theyssen ausgemachte Sache. “Hotelimmobilien, Büroimmobilien und viele Handelsimmobilien sehen schwierigen Zeiten entgegen, weil die Nachfrage sinkt. Daher werden Flächen mittel- bis langfristig leer stehen und können nicht mehr zu den gewohnten Preisen vermietet und veräußert werden. Die Corona-Krise sorgt für eine hohe Dynamik, die vieles verändern wird. Darüber sollten Investoren sich im Klaren sein.”

Der Dahlke Immobilien-Vorstand rät daher dazu, Immobilien-Portfolios kurzfristig zu bereinigen, um jetzt wenn möglich noch Kasse zu machen. Das könne helfen, Vermögen vor einer Marktbereinigung zu sichern und dieses für andere Anlageopportunitäten freizuhalten. Er warnt davor, dass sich die Nutzung vieler Immobilien stark verändern werde. “Nehmen wir die typische Handelsimmobilie im Non-Food-Bereich, zum Beispiel ein Kaufhaus. Schon die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass der stationäre Handel mehr und mehr Schwierigkeiten bekommt, weil Shopping online stattfindet. Die entsprechende Immobilie dient aber eben dem Zweck, stationären Handel zu ermöglichen – wird dieser aber nicht mehr in dem ursprünglichen Maße gebraucht, verliert die Immobilie ihren Zweck und kann nicht mehr sinnvoll bewirtschaftet werden.”

Über den Zweck einer Immobilie sollten sich Investoren laut Burkhard Theyssen ohnehin immer wieder Gedanken machen. Für ihn sind Immobilien Hüllen, mit denen gearbeitet werden muss, damit sie Erträge abwerfen. Aus diesem Grund rät er eben zur Vorsicht bei Immobilien in Wirtschaftssegmenten, deren Zukunft ungewiss ist. Man wisse beispielsweise längst nicht, wie stark die Hotellerie von der Pandemie wirklich betroffen sein und wann und mit welcher Wucht sich Arbeitsplatzstrukturen in Richtung Home Office wandeln könnten. “Sicher ist nur, dass sich die Rahmenbedingungen erheblich verändern werden. Darauf gilt es frühzeitig zu reagieren, um sich so wenig Risiken wie möglich auszusetzen. Nur wer sicher ist, dass eine Immobilie ihrem Zweck gemäß dauerhaft erfolgreich bewirtschaftet werden kann, für den lohnt sich eine Investition.”

Burkhard Theyssen rät aus diesem Grund auch von vermeintlichen Schnäppchen ab. Denn: Was tauge eine günstig bewertete Immobilie, wenn sie nur eingeschränkt bewirtschaftet, also vermietet oder verpachtet werden könne? “So kann das vermeintliche Betongold auch unvermietbar und unverkäuflich werden. Besser ist, bei Investments einen Fachmann zu Rate zu ziehen, der tragfähige Prognosen zur künftigen Nutzung aufstellen kann.”

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dahlke Immobilien AG
Herr Burkhard Theyssen
Parkhofstraße 115
41836 Hückelhoven
Deutschland

fon ..: 02433 444131
web ..: http://www.dahlke-investment.eu
email : info@dahlke-investment.eu

Über Dahlke Immobilien AG

Die Dahlke Immobilien AG ist ein 2003 gegründetes Immobilienunternehmen und Teil der Theyssen Gruppe, gehört in Deutschland zu den größten gewerblichen Immobiliendienstleistern und wird von Vorstand Burkhard Theyssen geführt. Das Unternehmen ist auf internationale Immobilieninvestments spezialisiert und wird vor allem im Auftrag von Vermögensverwaltungsgesellschaften, Family Offices und semi-institutioneller Investoren tätig. Für diese Anleger prüft und entwickelt die Dahlke Immobilien AG – gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen Dahlke Projektentwicklung GmbH – komplexe Immobilienprojekte, hat bislang Investments im mehrstelligen Milliardenbereich für Investoren begleitet und realisiert und ist national und international kontinuierlich auf der Suche nach passenden Assets für das ausgesuchte und anspruchsvolle Klientel. Zu den bevorzugten Immobilieninvestments gehören Einzelhandelsimmobilien, Wohnanlagen, Hotels, Pflegeimmobilien, Logistikimmobilien und Immobilien der Sparte Light Industrial. Um Immobilieninvestments zu einem nachhaltigen Erfolg zu führen, übernimmt Dahlke Immobilien auch die gesamte Bewirtschaftung von Objekten für ihre Mandanten (gewerbliche Vermietung, Property und Facility Management, Asset Management) und bietet eine umfassende kaufmännische und strategische Begleitung bei allen Immobilientransaktionen, Finanzierungen und der Verwertung notleidender Immobilien als strategischer Berater an. Mehr Informationen unter www.dahlke-investment.eu

Pressekontakt:

Dahlke Immobilien AG
Herr Burkhard Theyssen
Parkhofstraße 115
41836 Hückelhoven

fon ..: 02433 444131
web ..: http://www.dahlke-investment.eu
email : info@dahlke-investment.eu