Caledonia Mining Corporation Plc.: Ernennung von Dana Roets zu einem Director

St. Helier, 20. Januar 2022: Caledonia Mining Corporation Plc (Caledonia oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/caledonia-mining-corporation-plc/) gibt bekannt, dass es Dana Roets mit sofortiger Wirkung in den Board of Directors berufen hat.

Dana Roets ist seit 2013 Chief Operating Officer bei Caledonia und wird diese Funktion auch nach seiner Berufung in den Board of Directors weiter ausüben. Er ist ein qualifizierter Ingenieur mit über 34 Jahren Betriebs- und Führungserfahrung in der südafrikanischen Gold- und Platinindustrie. Dana hatte verschiedene betriebliche Funktionen inne, von der Arbeit im Untertagebau bis hin zur Position des Vizepräsidenten und Betriebsleiters der Kloof Gold Mine.

Leigh Wilson, Chairman, kommentierte:

Ich freue mich, unseren Kollegen Dana im Board of Directors begrüßen zu dürfen. Er ist ein hoch angesehener professioneller Ingenieur mit einer langen Erfolgsbilanz in der Bergbauindustrie. Sein Beitrag zu Caledonia als Chief Operating Officer in den letzten 9 Jahren war herausragend – insbesondere sein Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung des Zentralschachtprojekts (Central Shaft Project) in der Mine Blanket: Dana war für dieses Projekt von der ersten Planungsphase Ende 2014 bis zur Inbetriebnahme im März 2021 verantwortlich. In diesem Zeitraum konnte die Produktion von Blanket um über 60 % von weniger als 42.000 Unzen Gold im Jahr 2014 auf über 67.000 Unzen Gold im Jahr 2021 gesteigert werden. Nach der erfolgreichen Fertigstellung des Zentralschachtes erwarten wir, dass die Produktion der Mine Blanket ab 2022 weiter auf etwa 80.000 Unzen Gold pro Jahr ansteigen wird Siehe den technischen Bericht mit dem Titel “Caledonia Mining Corporation Plc NI 43-101 Technical Report on the Blanket Gold Mine, Zimbabwe” vom 17. Mai 2021, der von Minxcon (Pty) Ltd. erstellt und vom Unternehmen am 26. Mai 2021 auf SEDAR veröffentlicht wurde. Herr Dana Roets (B. Eng. (Min.), MBA, Pr. Eng., FSAIMM, AMMSA), Chief Operating Officer, ist die qualifizierte Person des Unternehmens gemäß dem kanadischen National Instrument 43-101 und hat alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen oder technischen Informationen genehmigt.

.

Unter Danas Führung wurde Caledonias technisches Team erheblich verstärkt, was uns in eine gute Position versetzt, um neue Projekte in Angriff zu nehmen, von denen ich erwarte, dass sie einen wesentlichen Beitrag zur Verwirklichung der strategischen Vision des Boards leisten werden, das Unternehmen zu einem Goldproduzenten mit mehreren Assets zu machen.

Zu seiner Ernennung als Director von Caledonia sagte Herr Roets:

Ich freue mich sehr, in solch einer Zeit des Umbruchs für das Unternehmen in den Board of Directors berufen zu werden und enger in den strategischen Entscheidungsprozess eingebunden zu werden, insbesondere beim Übergang des Unternehmens zu einem Multi-Asset-Goldproduzenten. Ich werde weiterhin in meiner Funktion als Chief Operating Officer das operative Team beaufsichtigen, während wir das Unternehmen weiter stärken und ausbauen.

Anhang 1 – Herrn Roetss derzeitige und frühere Posten im Board of Directors und andere Angelegenheiten, die gemäß Absatz (g) des Anhangs 2 der AIM-Regeln mitgeteilt werden müssen

Nachstehend sind die Namen aller Unternehmen aufgeführt, bei denen Herr Roets in den letzten fünf Jahren als ein Director tätig war:

Unternehmen Status
Blanket Mine (1983) (Private) Gegenwärtig
Limited

Kuduberry Investment (PTY) LTD Gegenwärtig
Bravoplex 467 CC Gegenwärtig

Der vollständige Name von Herrn Roets ist Dana Roets. Er ist 59 Jahre alt.

Herr Roets hält derzeit keine Aktien oder Aktienoptionen des Unternehmens. Er besitzt 15.966 Leistungseinheiten (PUs), die im Rahmen des Omnibus-Equity-Incentive-Vergütungsplans 2015 des Unternehmens zugeteilt wurden (bestehend aus 10.436 PUs, die im Januar 2020 zugeteilt wurden, und 5.530 PUs, die im Januar 2021 zugeteilt wurden), die nach Übertragung am dritten Jahrestag der Zuteilung in bar, in Aktien oder einer Kombination aus beidem ausgezahlt werden können.

Es gibt keine weiteren Angelegenheiten, die gemäß Absatz (g) von Schedule 2 der AIM Rules bekannt gegeben werden müssen.

Informationen unter:

Caledonia Mining Corporation Plc
Mark Learmonth
Camilla Horsfall-
Tel: +44 1534 679 802
Tel: +44 7817 841793

WH Ireland
Adrian Hadden/ Andrew De Andrade-
Tel: +44 20 7220 1751

Blytheweigh Financial PR
Tim Blythe/Megan Ray-
Tel: +44 207 138 3204

3PPB
Patrick Chidley
Paul Durham-
Tel: +1 917 991 7701
Tel: +1 203 940 2538

Curate Public Relations (Zimbabwe)
Debra Tatenda-Tel: +263 772802131

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Telefon: +263 772802131
info@resource-capital.ch

Hinweis: Diese Bekanntmachung enthält Insiderinformationen, die gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 (“MAR”) offengelegt werden, da diese aufgrund des European Union (Withdrawal) Act 2018 Teil des nationalen Rechts des Vereinigten Königreichs ist, und wird gemäß den Verpflichtungen des Unternehmens nach Artikel 17 der MAR offengelegt.

Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen
Bei den in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen und Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, handelt es sich um “zukunftsgerichtete Informationen” im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, die Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die aktuellen Erwartungen, Absichten, Pläne und Überzeugungen von Caledonia beinhalten, aber nicht darauf beschränkt sind. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an zukunftsgerichteten Begriffen wie “antizipieren”, “glauben”, “erwarten”, “Ziel”, “planen”, “anvisieren”, “beabsichtigen”, “schätzen”, “könnten”, “sollten”, “könnten” und “werden” oder der Verneinung dieser Begriffe oder ähnlichen Begriffen zu erkennen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hinweisen. Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind: Produktionsprognosen, Schätzungen der zukünftigen/angepeilten Produktionsraten und unsere Pläne und Zeitplanung hinsichtlich weiterer Explorationen, Bohrungen und Erschließungen. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren zum Teil auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als falsch erweisen können, wodurch sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Faktoren und Annahmen gehören unter anderem: Unvermögen, geschätzte Ressourcen und Reserven zu ermitteln, von den Schätzungen abweichende Erzgehalte und -ausbeuten, Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme, Zuverlässigkeit von Bohr-, Probenahme- und Analysedaten, ungenaue Annahmen hinsichtlich der Repräsentativität der Mineralisierung, Erfolg geplanter metallurgischer Testarbeiten, erheblich von den Schätzungen abweichende Kapital- und Betriebskosten, Verzögerungen bei der Erlangung oder Nichterteilung erforderlicher behördlicher, umweltbezogener oder sonstiger Projektgenehmigungen, Inflation, Wechselkursschwankungen, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Erschließung von Projekten und andere Faktoren.

Inhaber von Wertpapieren, potenzielle Inhaber von Wertpapieren und andere potenzielle Investoren sollten sich darüber im Klaren sein, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen werden. Solche Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: Risiken im Zusammenhang mit Schätzungen von Mineralreserven und Mineralressourcen, die sich als ungenau erweisen, Schwankungen des Goldpreises, Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit dem Geschäft der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, Risiken im Zusammenhang mit der Kreditwürdigkeit oder der finanziellen Situation von Lieferanten, Raffinierern und anderen Parteien, mit denen das Unternehmen Geschäfte macht; unzureichende Versicherungen oder die Unfähigkeit, eine Versicherung abzuschließen, um diese Risiken und Gefahren abzudecken, Beziehungen zu Mitarbeitern, Beziehungen zu und Ansprüche von lokalen Gemeinden und indigenen Bevölkerungsgruppen, politische Risiken, Risiken im Zusammenhang mit Naturkatastrophen, Terrorismus, zivilen Unruhen, Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Gesundheit (einschließlich Gesundheitsepidemien oder Ausbrüche von übertragbaren Krankheiten wie dem Coronavirus (COVID-19)), Verfügbarkeit und steigende Kosten im Zusammenhang mit Bergbau-Inputs und Arbeitskräften; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken des Erhalts oder der Aufrechterhaltung der erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen, abnehmender Mengen oder Gehalte der Mineralreserven beim Abbau; die globale Finanzlage, die tatsächlichen Ergebnisse laufender Explorationsaktivitäten, Änderungen der Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen und Änderungen der Projektparameter, um unvorhergesehenen wirtschaftlichen oder anderen Faktoren Rechnung zu tragen, Risiken erhöhter Kapital- und Betriebskosten, Umwelt-, Sicherheits- oder behördliche Risiken, Enteignung, das Eigentumsrecht des Unternehmens an Grundstücken, einschließlich des Eigentums an diesen Grundstücken, der verstärkte Wettbewerb in der Bergbaubranche um Grundstücke, Ausrüstung, qualifiziertes Personal und deren Kosten, Risiken in Bezug auf die Ungewissheit der zeitlichen Planung von Ereignissen, einschließlich der angestrebten Steigerung der Produktionsrate, und Währungsschwankungen. Inhaber von Wertpapieren, potenzielle Inhaber von Wertpapieren und andere potenzielle Investoren werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Es liegt in der Natur der Sache, dass zukunftsgerichtete Informationen zahlreiche Annahmen, inhärente Risiken und Ungewissheiten, sowohl allgemeiner als auch spezifischer Art, beinhalten, die zu der Möglichkeit beitragen, dass die Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten werden. Caledonia übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anderweitig zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf der Aktien von Caledonia in den Vereinigten Staaten oder anderswo dar. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots dar, noch dürfen die Aktien von Caledonia in einer Provinz, einem Bundesstaat oder einer Gerichtsbarkeit verkauft werden, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung gemäß den Wertpapiergesetzen dieser Provinz, dieses Bundesstaats oder dieser Gerichtsbarkeit rechtswidrig wäre.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Caledonia ist ein Bergbau-, Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Schwerpunkt auf das südliche Afrika. Nach Umsetzung des Indigenisierungs-Gesetzes in Simbabwe ist Caledonias hauptsächliches Asset ein 49-%-Anteil an einer laufenden Goldmine in Simbabwe (“Blanket”).

Pressekontakt:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey

email : info@resource-capital.ch

Caledonia Mining Plc meldet Produktions-Update & Rekord-Jahresproduktion in der Blanket-Mine

St. Helier, 18. Januar 2022 – Caledonia Mining Corporation Plc (NYSE AMERICAN, AIM & VFEX: CMCL) (“Caledonia” oder das “Unternehmen” – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/caledonia-mining-corporation-plc/ ) gibt die vierteljährliche und jährliche Goldproduktion der Blanket-Mine in Simbabwe (“Blanket”) für das Quartal zum 31. Dezember 2021 (“Q4 2021” oder das “Quartal”) bekannt. Alle Produktionszahlen sind auf einer 100-Prozent-Basis ausgedrückt und basieren auf der endgültigen Analyse in den Raffinerien.

Höhepunkte

– Mehr als 2,4 Millionen Schichten ohne Todesfälle seit 2018 erreicht
– Rekord Goldgesamtproduktion im Jahr 2021 mit 67.476 Unzen, was die revidierte, erhöhte Prognose des Unternehmens übertrifft und einen Anstieg von 17 Prozent gegenüber der Jahresproduktion 2020 bedeutet
– Vierteljährliche Produktion von 18.604 Unzen Gold; ein Anstieg um 24 Prozent gegenüber den 15.012 Unzen im vierten Quartal 2020
– Die Goldproduktion für 2022 wird voraussichtlich zwischen 73.000 und 80.000 Unzen liegen

Steve Curtis, Chief Executive Officer, kommentierte die Ankündigung mit den Worten:

“Dies war eine hervorragende Leistung und eine enorme Teamarbeit. Ich möchte allen unseren Mitarbeitern für ihre harte Arbeit danken, mit der sie dieses Ergebnis erzielt haben und dafür, dass wir unsere revidierte Jahresproduktionsprognose übertreffen konnten.

“Die Inbetriebnahme des Zentralschachtes, die Rekord-Goldproduktion und das kontinuierliche Engagement für die Sicherheit, alles in einem Jahr, sind eine herausragende Leistung und ein Beweis für die Qualität des technischen Teams von Caledonia.

“Jetzt, da der Zentralschacht fertiggestellt ist, wird sich das Unternehmen auch auf andere Bereiche seiner Wachstumsstrategie konzentrieren, während wir weiterhin Investitionsmöglichkeiten evaluieren, mit der Vision, ein Goldproduzent mit mehreren Anlagen zu werden.”

Informationen unter:

Caledonia Mining Corporation Plc
Mark Learmonth
Tel: +44 1534 679 802
Camilla Horsfall-
Tel: +44 7817 841793

WH Irland
Adrian Hadden/ Andrew De Andrade-
Tel: +44 20 7220 1751

Blytheweigh Finanz-PR
Tim Blythe/Megan Ray
Tel: +44 207 138 3204

3PPB
Patrick Chidley
Tel: +1 917 991 7701
Paul Durham-
Tel: +1 203 940 2538

Curate Public Relations (Simbabwe)
Debra Tatenda

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Telefon: +263 772802131
info@resource-capital.ch
___________
Siehe den technischen Bericht mit dem Titel “Caledonia Mining Corporation Plc NI 43-101 Technical Report on the Blanket Gold Mine, Zimbabwe” vom 17. Mai 2021, der von Minxcon (Pty) Ltd. erstellt und vom Unternehmen am 26. Mai 2021 auf SEDAR veröffentlicht wurde. Herr Dana Roets (B. Eng. (Min.), MBA, Pr. Eng., FSAIMM, AMMSA), Chief Operating Officer, ist die qualifizierte Person des Unternehmens gemäß dem kanadischen National Instrument 43-101 und hat alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen oder technischen Informationen genehmigt.

Hinweis: Diese Bekanntmachung enthält Insiderinformationen, die gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 (“MAR”) offengelegt werden, da diese aufgrund des European Union (Withdrawal) Act 2018 Teil des nationalen Rechts des Vereinigten Königreichs ist, und wird gemäß den Verpflichtungen des Unternehmens nach Artikel 17 der MAR offengelegt.

Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen
Bei den in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen und Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, handelt es sich um “zukunftsgerichtete Informationen” im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, die Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die aktuellen Erwartungen, Absichten, Pläne und Überzeugungen von Caledonia beinhalten, aber nicht darauf beschränkt sind. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an zukunftsgerichteten Begriffen wie “antizipieren”, “glauben”, “erwarten”, “Ziel”, “planen”, “anvisieren”, “beabsichtigen”, “schätzen”, “könnten”, “sollten”, “könnten” und “werden” oder der Verneinung dieser Begriffe oder ähnlichen Begriffen zu erkennen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hinweisen. Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind: Produktionsprognosen, Schätzungen der zukünftigen/angepeilten Produktionsraten und unsere Pläne und Zeitplanung hinsichtlich weiterer Explorationen, Bohrungen und Erschließungen. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren zum Teil auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als falsch erweisen können, wodurch sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Faktoren und Annahmen gehören unter anderem: Unvermögen, geschätzte Ressourcen und Reserven zu ermitteln, von den Schätzungen abweichende Erzgehalte und -ausbeuten, Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme, Zuverlässigkeit von Bohr-, Probenahme- und Analysedaten, ungenaue Annahmen hinsichtlich der Repräsentativität der Mineralisierung, Erfolg geplanter metallurgischer Testarbeiten, erheblich von den Schätzungen abweichende Kapital- und Betriebskosten, Verzögerungen bei der Erlangung oder Nichterteilung erforderlicher behördlicher, umweltbezogener oder sonstiger Projektgenehmigungen, Inflation, Wechselkursschwankungen, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Erschließung von Projekten und andere Faktoren.

Inhaber von Wertpapieren, potenzielle Inhaber von Wertpapieren und andere potenzielle Investoren sollten sich darüber im Klaren sein, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen werden. Solche Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: Risiken im Zusammenhang mit Schätzungen von Mineralreserven und Mineralressourcen, die sich als ungenau erweisen, Schwankungen des Goldpreises, Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit dem Geschäft der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, Risiken im Zusammenhang mit der Kreditwürdigkeit oder der finanziellen Situation von Lieferanten, Raffinierern und anderen Parteien, mit denen das Unternehmen Geschäfte macht; unzureichende Versicherungen oder die Unfähigkeit, eine Versicherung abzuschließen, um diese Risiken und Gefahren abzudecken, Beziehungen zu Mitarbeitern, Beziehungen zu und Ansprüche von lokalen Gemeinden und indigenen Bevölkerungsgruppen, politische Risiken, Risiken im Zusammenhang mit Naturkatastrophen, Terrorismus, zivilen Unruhen, Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Gesundheit (einschließlich Gesundheitsepidemien oder Ausbrüche von übertragbaren Krankheiten wie dem Coronavirus (COVID-19)), Verfügbarkeit und steigende Kosten im Zusammenhang mit Bergbau-Inputs und Arbeitskräften; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken des Erhalts oder der Aufrechterhaltung der erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen, abnehmender Mengen oder Gehalte der Mineralreserven beim Abbau; die globale Finanzlage, die tatsächlichen Ergebnisse laufender Explorationsaktivitäten, Änderungen der Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen und Änderungen der Projektparameter, um unvorhergesehenen wirtschaftlichen oder anderen Faktoren Rechnung zu tragen, Risiken erhöhter Kapital- und Betriebskosten, Umwelt-, Sicherheits- oder behördliche Risiken, Enteignung, das Eigentumsrecht des Unternehmens an Grundstücken, einschließlich des Eigentums an diesen Grundstücken, der verstärkte Wettbewerb in der Bergbaubranche um Grundstücke, Ausrüstung, qualifiziertes Personal und deren Kosten, Risiken in Bezug auf die Ungewissheit der zeitlichen Planung von Ereignissen, einschließlich der angestrebten Steigerung der Produktionsrate, und Währungsschwankungen. Inhaber von Wertpapieren, potenzielle Inhaber von Wertpapieren und andere potenzielle Investoren werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Es liegt in der Natur der Sache, dass zukunftsgerichtete Informationen zahlreiche Annahmen, inhärente Risiken und Ungewissheiten, sowohl allgemeiner als auch spezifischer Art, beinhalten, die zu der Möglichkeit beitragen, dass die Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten werden. Caledonia übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anderweitig zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf der Aktien von Caledonia in den Vereinigten Staaten oder anderswo dar. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots dar, noch dürfen die Aktien von Caledonia in einer Provinz, einem Bundesstaat oder einer Gerichtsbarkeit verkauft werden, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung gemäß den Wertpapiergesetzen dieser Provinz, dieses Bundesstaats oder dieser Gerichtsbarkeit rechtswidrig wäre.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Caledonia ist ein Bergbau-, Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Schwerpunkt auf das südliche Afrika. Nach Umsetzung des Indigenisierungs-Gesetzes in Simbabwe ist Caledonias hauptsächliches Asset ein 49-%-Anteil an einer laufenden Goldmine in Simbabwe (“Blanket”).

Pressekontakt:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey

email : info@resource-capital.ch

Noch hinkt Gold der Inflation hinterher

Das enorme Geldmengenwachstum übersteigt das Wirtschaftswachstum. Gold könnte bald deutlich im Preis steigen.

Im März 2020 begann die Inflation, Grund war die Pandemie und die damit verbundenen Sperrungen. Aus Angst vor Deflation aufgrund von Lockdowns wurden die Gelddruckmaschinen angeworfen und auf Lichtgeschwindigkeit hochgefahren. Der Geldüberschuss wurde immer größer. Dies trieb die Preise an. Die wahren Inflationszahlen werden gern von Regierungen verschleiert, damit sie keinen politischen Schaden anrichten. Diese neuen Gegebenheiten spiegelt der Goldpreis noch nicht wider. Obwohl die Gesamtinflation explodierte, stieg der Goldpreis kaum.

Betrachtet man den Sommer 2020, als es nominale Allzeithochs gab, war Gold extrem überkauft, sodass eine Korrektur folgen musste. Nach der jetzt hohen Konsolidierung des Goldpreises sollte ein Preisausbruch bevorstehen. Denn die Anlegerstimmung ist gut und auch die technischen Daten. Sobald die Aktienmärkte schwächeln, wird die Nachfrage nach Goldinvestitionen ansteigen. Schließlich besitzt Gold eine lange Erfolgsgeschichte unglaublicher Performance in inflationären Zeiten. Und auch diesmal wird der Goldpreis als wichtigste Inflationsabsicherung der Geschichte in diesen außergewöhnlichen Gelddruckzeiten irgendwann aufwachen und reagieren. Als die Fed begann Geld zu drucken, stieg Gold in den folgenden vier bis fünf Monaten um dramatische 40 Prozent an. Heute hat sich das US-Dollar-Angebot in etwa verdoppelt, mit einem neuen großen Bullenmarktaufschwung wird daher gerechnet. Deshalb wäre es fein sich schon mal in Gold, im speziellen in Goldaktien positioniert zu haben. Hier kämen Fury Gold Mines oder Torq Resources in Betracht.

Fury Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=OxpuMtl-rsE – besitzt in drei hervorragenden Gegenden in Kanada Projekte, Nunavut, Quebec und British Columbia.

Torq Resources – https://www.youtube.com/watch?v=zIF_oyxVLXI – hat sich in Chile positioniert. Die drei Projekte enthalten Gold und Kupfer.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Fury Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/fury-gold-mines-ltd/ -) und Torq Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/torq-resources-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Desert Gold: Erste Ressource liegt gleich über 1 Million Unzen Gold!

Das ist ein Paukenschlag: Gleich mit der ersten Schätzung kommt Desert Gold auf mehr als 1 Mio. Unzen Gold. Und zwar konservativ geschätzt!

BildDesert Gold Ventures Inc. (TSX.V: DAU, FSE: QXR2) hat die lang erwartete Maiden Resource von seinem SMSZ-Projekt in West-Mali vorgelegt und auf Anhieb die Marke von einer Million Unzen Gold Gesamtressource übertroffen!

Bei der Berechnung wurden sogar bewusst konservative Parameter angelegt, wie sie auch von den produzierenden Nachbarn Barrick oder Endeavour verwendet werden: 28,47 Prozent oder 310.300 Unzen Gold (8,47 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,14 g/t Au) entfallen auf die Kategorie gemessene und angezeigte Mineralressourcen. Hinzu kommen weitere 769.200 Unzen in der Kategorie abgeleitete Ressource – 20,7 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,16 g/t Au. Die Gesamtressource von 1.079.500 Unzen über alle Kategorien bezieht die fünf Teilprojekte Mogoyafara; Linnguekoto, Gourbassi East- und -West sowie Barani East ein, die im Radius von nur 12 Kilometern voneinander liegen.

Jetzt mehr erfahren:

Desert Gold: Erste Ressource liegt gleich über 1 Million Unzen Gold!

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf https://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt, gerade bei Aktien im Penny Stock-Bereich, hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Desert Gold Ventures halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht die Aussicht auf einen Beratungs- oder sonstigen Dienstleistungsvertrag zwischen Desert Gold Ventures und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Starcore gibt die Ergebnisse der Explorationsarbeiten auf seinem Konzessionsgebiet Ajax bekannt

17. Januar 2022, Vancouver, British Columbia. – Starcore International Mines Ltd. (TSX: SAM) (Starcore oder das Unternehmen) gab heute die Ergebnisse eines achttägigen Programms (Prospektionsarbeiten, Entnahme von Boden- und Gesteinssplitterproben) bekannt, das auf seinem Konzessionsgebiet Ajax 15 km nördlich von Kitsault im bekannten Mineralisierungsgürtel Golden Triangle (nordwestliches British Columbia) durchgeführt wurde. Das Konzessionsgebiet mit einer Größe von 1718,65 Hektar wurde von Starcore im Jahr 2015 durch den Kauf von Creston Moly Corp. und dessen Tochterunternehmen Tenajon Resources Corp. erworben. Das Konzessionsgebiet beherbergt das sehr große Porphyr-Molybdän-Vorkommen Ajax, das seit Mitte der 1960er-Jahre durch 48 Bohrungen überprüft wurde. Während des begrenzten Feldprogramms von Starcore im September 2021 haben Gesteins- und Bodenproben das Potenzial für Edel- und Basismetalle über die Grenzen der bekannten Molybdänmineralisierung hinaus gezeigt.

Drei Gesteinsproben, die aus einer in alten Gruben ausstreichenden Mineralisierung entnommen wurden, hatten einen Gehalt von bis zu 4,1 Gramm Silber pro Tonne (g/t Ag), 0,23 % Kupfer, einen Wolframgehalt über dem Grenzwert der Analysemethode (mehr als 100 g/t) und 794 g/t Kobalt. Diese alten Gruben liegen entlang des Südgrats des Mt. McGuire, etwa 1,3 km von der bekannten Molybdänmineralisierung entfernt. Darüber hinaus hatten zwei Quarzgänge, die hangabwärts von diesen Gruben beprobt wurden, einen über dem Grenzwert (über 100 g/t) liegenden Silbergehalt, einen über dem Grenzwert (über 1 %) liegenden Blei- und Zinkgehalt sowie einen über dem Grenzwert (über 0,2 %) liegenden Wismutgehalt. Diese Proben wurden dem Labor erneut zur Analyse vorgelegt, wobei eine Erzgehaltsmethode angewandt wurde. Die Mineralisierung, die in der Nähe des dokumentierten BC-MINFILE-Vorkommens Ida, nordöstlich des Gipfels des Mt. McGuire, beprobt wurde, hatte einen Wolframgehalt über dem Grenzwert (über 100 g/t), 1,1 g/t Silber und anomale Molybdän- und Kupfergehalte.

Mittels der Bodenprobenahmen während der Feldarbeiten im Jahr 2021 wurden zwei Gebiete südwestlich der bekannten Molybdänmineralisierung identifiziert. Die nördliche Anomalie, definiert durch die 50 ppm-Kontur von Molybdän im Boden, ist 300 m lang und 500 m breit. Sie verläuft in westlicher Richtung und ist im Streichen nach Osten und Westen offen. Die südliche Anomalie ist ein 700 m langer und bis zu 500 m breiter, ein von Ost nach West verlaufender Trend mit anomalen Gold-, Silber-, Kupfer-, Blei-, Zink-, Kobalt- und Arsengehalten im Boden.

Starcore plant für 2022 zusätzliche Feldarbeiten, um das Potenzial der im Jahr 2021 entdeckten höher gelegenen Porphyrmineralisierung weiter zu erkunden.

Ian Webster P.Geo. ist gemäß National Instrument 43-101 der qualifizierte Sachverständige, der den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt hat.

Über Starcore
Starcore International Mines konzentriert sich auf die Produktion von Edelmetallen mit Schwerpunkt und Erfahrung in Mexiko. Diese Produktionsaktiva werden durch Explorations- und Erschließungsprojekte in ganz Nordamerika ergänzt. Das Unternehmen ist führend im Bereich der sozialen Unternehmensverantwortung und setzt sich für wertorientierte Entscheidungen ein, die den Unternehmenswert langfristig steigern. Weitere Informationen finden Sie auf der anlegerfreundlichen Website: www.starcore.com.

FÜR STARCORE INTERNATIONAL MINES LTD.

gez. Robert Eadie—–
Robert Eadie, Chief Executive Officer und Chairman

Nähere Informationen erhalten Sie über:
EVAN EADIE
Investor Relations
Telefon: (604) 602-4935 DW 203
Gebührenfreie Rufnummer: 1-866-602-4935
E-Mail: eeadie@starcore.com

Die Toronto Stock Exchange hat diese Pressemeldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für deren Richtigkeit oder Angemessenheit.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Starcore International Mines Ltd.
Robert Eadie
Suite 750 – 580 Hornby Street, Box 113
V6C 3B6 Vancouver, BC
Kanada

email : info@starcore.com

Starcore konzentriert sich auf die Exploration, Gewinnung und Verarbeitung von Gold- und Silbervorkommen. Das Unternehmen besitzt, erwirbt, fördert, exploriert und bewertet Rohstoffprojekte. Die weitere Bearbeitung dieser Projekte erfolgt entweder über Joint Ventures oder durch das Unternehmen selbst. Das Unternehmen besitzt ausschließlich Beteiligungen an Konzessionsgebieten in Mexiko.

Pressekontakt:

Starcore International Mines Ltd.
Robert Eadie
Suite 750 – 580 Hornby Street, Box 113
V6C 3B6 Vancouver, BC

email : info@starcore.com

Wochenrückblick KW 02-2022 – Der Beginn des Rohstoff-Bullenmarktes

Geht es den Analysten der US-Großbank Goldman Sachs nach, steht der Bullenmarkt bei den Rohstoffen unmittelbar bevor. Sie sprechen sogar von einem “Super-Zyklus” mit Jahrzehnt-Potenzial!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

in der abgelaufenen Börsenwoche hat sich bei den Indizes per Saldo nicht sonderlich viel getan. Wie gewonnen so zerronnen, könnte man die vergangenen zwei DAX-Börsenwochen zusammenfassen. Denn die rund 0,4 % die der deutsche Leitindex in der ersten Handelswoche des neuen Jahres hinzugewonnen hat, hat er nun in der zweiten Handelswoche wieder abgegeben. Aber immerhin, der Dow Jones verlor mit rund 0,90 % schon mehr, während die Nasdaq100 rund 0,12 % hinzugewinnen konnte.

Während immer mehr Crash-Propheten für die zuvor genannten Indizes Verluste von bis zu 90 % ausrufen, hat sich die US-Großbank Goldman Sachs sehr ,bullish’ zu Rohstoffen geäußert. In einem Marktumfeld mit Defiziten in den Bereichen Energie, Metalle und Landwirtschaft, in Kombination mit den hohen Geldmengen im Finanzsystem, seien Investitionen in den deutlich untergewichteten Rohstoffsektor derzeit am aussichtsreichsten.

Auch aufgrund…

Lesen Sie hier unseren kompletten Wochenrückblick.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den “Webseiten”, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte “third parties”) bezahlt. Zu den “third parties” zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten “third parties” mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte “Small Caps”) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Silber kann Vieles

Silber ist ein Industrie- und ein Anlagemetall, dient als Schmuck, Münze oder Barren und kann für Lithiumbatterien genutzt werden.

Elektroautos brauchen Lithium-Ionen-Batterien. Das Problem ist, dass nach vielen Ladungen eine Neigung zum Kurzschluss gegeben ist. Hier kann bei der Reparatur nun Silber helfen. In der Lithium-Ionen-Batterie kann es zu einem sogenannten Lithium-Wachstum kommen. Lithiumteilchen wachsen an kleinen Lücken während des Ladens. Die Folge können Spannungsrisse sein, was wiederum im Extremfall einen Kurzschluss auslösen kann, zumindest leidet die Leistung und die Lebensdauer der Batterie kann sich verkürzen. Was sich nun als praktikable Lösung herauszustellen scheint, ist das Anbringen einer Silber-Lithium-Schicht an der Batterie. Denn die Silberfolie unterdrückt das unerwünschte Lithium-Wachstum.

Das ist nur eines von vielen Beispielen wie Silber mit seinen besonderen Eigenschaften in der Industrie genutzt werden kann. An vielen neuen Anwendungen wird geforscht. Silber in Form von Nanodrähten wird zunehmend in medizinischen Geräten und in der Unterhaltungselektronik verarbeitet. Ingenieure arbeiten daran diese Silber-Nanodrähte in besserer Qualität, dazu schnell und zu geringeren Kosten herstellen zu können. Indische Entwickler haben nun wohl einen Weg gefunden, um die Silber-Nanodrähte für 20 US-Dollar je Gramm im Vergleich zu 250 bis 400 US-Dollar je Gramm zu produzieren. Damit können dann zum Beispiel leitfähige Tinten und Beschichtungen für Displaytechnologien und flexible Elektronik versehen werden. Da muss man gleich an das auf der Technik-Messe in Las Vegas vorgestellte Fahrzeug denken, das die Farbe wechseln kann. Als Anleger denkt man bei Silber an Gesellschaften, sie sich dem Silber widmen.

Da wäre etwa MAG Silver – https://www.youtube.com/watch?v=GFxQ0b-wFYw – mit dem Hauptprojekt Juanicipio in Mexiko. MAG Silver ist dabei zu 44 Prozent beteiligt. Aktuell wird der Abbau und die Erschließung der Mine betrieben.

Auf Spanien und Kolumbien konzentriert sich Denarius Silver – https://www.youtube.com/watch?v=2iSh9EAT76o -. Aktuell laufen Bohrungen auf dem Lomero-Projekt und dem Guia Antigua-Projekt.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von MAG Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/mag-silver-corp/ -) und Denarius Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/denarius-silver-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Doch noch das goldene 2022

Beim kanadischen Broker TD Securities wächst die Zuversicht, dass Gold im laufenden Jahr steigen dürfte. Somit ist die Zeit für Goldaktien-Engagements gekommen.

Bart Melek, Chef der Rohstoff-Strategie-Abteilung beim namhaften Broker TD Securities, kann sich vorstellen, dass die Zinserhöhungserwartungen, die derzeit am Markt vorherrschen, enttäuscht werden. “Die Möglichkeit schwacher Wirtschaftsdaten nach der Omikron-Variante und ein etwas geringerer Inflationsdruck sowie das Fehlen eines strikten Inflationsziels sind alles Faktoren, die die US-Notenbank wahrscheinlich davon abhalten werden, im März den Auslöser für eine Zinserhöhung zu drücken, wie es der Konsens zunehmend erwartet”, wird Meleks neueste Aussage in seinem Edelmetallbericht vom Brancheninformationsdienst Kitco zitiert.

Derzeit geht der Markt von vier Zinserhöhungsschritten der US-Notenbank Fed aus. Weitere sollen 2023 folgen. Der erste Aufwärtsschritt soll bereits im März kommen. Doch tatsächlich könnte die Fed noch für viele überraschend die Corona-Karte aus dem Ärmel ziehen. Immerhin sieht der Arbeitsmarkt in den USA nicht so robust aus wie erwünscht. Die hohe Verschuldung des Staates sollte ohnehin eine starke Zinswelle verbieten. Damit wird auch bei steigenden Zinsen ab dem Sommer die Realrendite negativ bleiben. Das sollte gut für Gold sein. Doch da überrascht dann schon die weitere Aussage von TD Sec-Mann Melek. Denn er sieht Gold im zweiten Halbjahr eher bei gut 1600 Dollar je Unze. Auch wenn Melek ein Marktexperte ist. Kann er sich nicht auch täuschen, wie er es ja auch den anderen Marktakteuren vorhält? Fakt ist, dass negative Realzinsen in der Regel gut für Gold sind. Daher könnte es sich tatsächlich mittelfristig lohnen sich mit Engagements auch mal gegen die Meinung von einzelnen Experten zu stellen. Das könnte zum Beispiel in Form von Aktien von Unternehmen mit fundamental guten Goldprojekten geschehen. Zu denken wäre dabei mit kleinerem Einsatz, um das Risiko, dass Melek Recht behält, überschaubar zu halten, an Condor Gold oder Fiore Gold.

Condor Gold – https://www.youtube.com/watch?v=138a5jG2ukw – besitzt das La India-Goldprojekt in Nicaragua. Prognostiziert wird für die beiden ersten Jahren eine durchschnittliche jährliche Produktion von 157.000 Unzen Gold.

Fiore Gold – https://www.youtube.com/watch?v=3SLFvTw2SWI – verfügt über vier Projekte, besonders erwähnenswert ist die Pan-Mine in Nevada.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Fiore Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/fiore-gold-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Caledonia Mining Corporation Plc teilt relevante Änderung eines Hauptaktionärs

Januar 11, 2022: Caledonia Mining Corporation Plc (“Caledonia” oder das “Unternehmen” www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/caledonia-mining-corporation-plc/) gibt bekannt, dass es am 7. Januar 2022 von der Van Eck Associates Corporation, die ein “bedeutender Aktionär” des Unternehmens im Sinne der AIM-Regeln für Unternehmen ist, die Mitteilung erhalten hat, dass es seine Beteiligung am Unternehmen geändert hat und am 6. Januar 2022 einen bestimmten Schwellenwert für die Mitteilung seiner Beteiligungen am Unternehmen überschritten hat. Eine Kopie der Mitteilung finden Sie unten.

Kontakte:

Caledonia Mining Gesellschaft Plc
Mark Learmonth
Tel: +44 1534 679 802
Camilla Horsfall
Tel: +44 7817 841793

WH Irland
Adrian Hadden/ Andrew De Andrade-
Tel: +44 20 7220 1751

Blytheweigh Finanz-PR
Tim Blythe/Megan Ray
Tel: +44 207 138 3204

3PPB
Patrick Chidley
Tel: +1 917 991 7701
Paul Durham
Tel: +1 203 940 2538

Curate Public Relations (Simbabwe)
Debra Tatenda

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Telefon: +263 77 2802131
info@resource-capital.ch

Hinweis: Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen werden von der Gesellschaft als Insiderinformationen gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 (“MAR”) betrachtet, da sie aufgrund des European Union (Withdrawal) Act 2018 Teil des nationalen Rechts des Vereinigten Königreichs sind, und werden in Übereinstimmung mit den Verpflichtungen der Gesellschaft gemäß Artikel 17 der MAR offengelegt.

Rest im Englischen Original:
TR-1: Standard form for notification of major holdings

NOTIFICATION OF MAJOR HOLDINGS (to be sent to the relevant issuer
and
to the FCA in Microsoft Word format if possible)i

1a. Identity of the issuer or Caledonia Mining Corp PLC
the underlying issuer of
existing shares to which voting
rights are

attachedii:
1b. Please indicate if the issuer is a non-UK issuer (please
mark with an X if
appropriate)

Non-UK issuer X
2. Reason for the notification (please mark the appropriate box
or boxes with an
X)

An acquisition or disposal of voting rights X
An acquisition or disposal of financial instruments
An event changing the breakdown of voting rights
Other (please specify)iii:
3. Details of person subject to the notification obligationiv
Name Van Eck Associates Corporation
City and country of registered New York, NY USA
office (if
applicable)

4. Full name of shareholder(s) (if different from 3.)v
Name VanEck Junior Gold Miners ETF
VanEck Vectors Junior Gold
Miners UCITS
ETF

City and country of registered
office (if
applicable)

5. Date on which the threshold 06/01/2022
was crossed or

reachedvi:
6. Date on which issuer notified 07/01/2022
(DD/MM/YYYY):

7. Total positions of person(s) subject to the notification
obligation

% of voting % of voting Total of Total
rights rights both in % number of
attached to through (8.A + voting
shares financial 8.B) rights of
(total of instruments
8. issuervii
A)
(total of 8.B
1 + 8.B
2)

Resulting 3.9838% 3.9838% 508,200
situation
on the date
on which
threshold
was crossed
or
reached

Position of 540,381 4.2361%
previous
notification
(if

applicable)

8. Notified details of the resulting situation on the date on
which the threshold was crossed or

reachedviii
A: Voting rights attached to shares
Class/type ofNumber of voting rightsix% of voting rights
shares
ISIN code
(if
possible)

Direct Indirect Direct Indirect
(Art 9 of (Art 10 of (Art 9 of (Art 10 of
Directive Directive Directive Directive
2004/109/EC 2004/109/EC 2004/109/EC) 2004/109/EC
) ) (DTR5.1) )
(DTR5.1) (DTR5.2.1) (DTR5.2.1)

JE00BF0XVB15 508,200 3.9838%

SUBTOTAL 8. A508,200 3.9838%

B 1: Financial Instruments according to Art. 13(1)(a) of
Directive 2004/109/EC (DTR5.3.1.1
(a))

Type of ExpiratExercise/ Number of % of voting
financial ion Conversion Peri voting rights rights
instrument od that may be
datex xi acquired if
the instrument
is

exercised/conver
ted.

SUBTOTAL 8. B 1

B 2: Financial Instruments with similar economic effect according
to Art. 13(1)(b) of Directive 2004/109/EC (DTR5.3.1.1
(b))

Type of ExpirationExercise/ Physical Number % of voting
financial datex Conversion or cash of rights
instrument Period voting
rights
xi settlementx
ii

SUBTOTAL
8.B.2

9. Information in relation to the person subject to the
notification obligation

(please mark the applicable box with an X)
Person subject to the notification obligation is not
controlled by any natural person or legal entity and does
not control any other undertaking(s) holding directly or
indirectly an interest in the (underlying)

issuerxiii
Full chain of controlled undertakings through which the
voting rights and/or
the

financial instruments are effectively held starting with the
ultimate controlling natural person or legal

entityxiv (please add additional rows as necessary)
Namexv % of voting % of voting Total of both
rights if it rights through if it equals
equals or is financial or is higher
higher than instruments if than the
the notifiable it equals or notifiable
threshold is higher than threshold
the notifiable
threshold

VanEck Junior 3.5837% 3.5837%
Gold Miners
ETF

VanEck Vectors 0.4001% 0.4001%
Junior Gold
Miners UCITS
ETF

10. In case of proxy voting, please identify:
Name of the proxy holder Glass Lewis
The number and % of voting 508,200 shares and 3.9838%
rights voting
held right

The date until which the voting Open
rights will be
held

11. Additional informationxvi

Place of Tampa, FL
completion

Date of 7 January 2022
completion

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Caledonia ist ein Bergbau-, Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Schwerpunkt auf das südliche Afrika. Nach Umsetzung des Indigenisierungs-Gesetzes in Simbabwe ist Caledonias hauptsächliches Asset ein 49-%-Anteil an einer laufenden Goldmine in Simbabwe (“Blanket”).

Pressekontakt:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey

email : info@resource-capital.ch