IBS-Akademie bietet Seminar zu Identity & Access Management

In dem praxisnahen Seminar wird Prüfern das Know-how zur Auditierung von Identity & Access Management (IAM) vermittelt.

BildHamburg, 15. März 2017 – Die IBS Schreiber GmbH, ein führender Anbieter von Beratung, Schulung und Software für die Prüfung und Auditierung von SAP-Systemen, bietet ein speziell auf den Bedarf von Prüfern zugeschnittenes Seminar zum Thema Identity & Access Management (IAM) an.

Identity & Access Management im Fokus der Prüfung

Die Verwaltung von Identitäten, Benutzerkonten und Berechtigungen ist seit jeher im Fokus bei der Auditierung von IT-Anwendungen und Systemen. In der Vergangenheit waren die je nach Zielsystem technisch sehr anspruchsvollen und hohen Anforderungen an die Prüfer oftmals eine erhebliche Hürde in der Prüfung.

Durch die Zentralisierung der Verwaltung von Identitäten, Benutzerkonten und Berechtigungen in sogenannten IAM-Systemen wurde diese Herausforderung maßgeblich verringert. Schwer durchschaubare Reports aus den Systemen gehören nunmehr der Vergangenheit an und ein Gesamtüberblick sowie die Nachvollziehbarkeit der Zusammenhänge sind weitgehend problemlos möglich. Diese Effizienzsteigerung bei der oberflächlichen Prüfung wurde durch eine erhebliche Steigerung der Komplexität bei der Umsetzung von Erfassung, Ausführung und Dokumentation von Anträgen auf neue Berechtigungen im Rahmen des IAM-Systems erkauft.

Aus Sicht der Revision verlagert sich nunmehr der Fokus von der reinen Prüfung der Sachlage „Wer hat Zugriff auf was?“ auf die Prozesssicht und die Organisations- Abbildung: „Wer hat wann für wen was beantragt, warum und wieso wurde es genehmigt?“. Dies erfordert tieferen Einblick in die Rollenmodelle, Prozesse und Workflows in den IAM-Systemen und deren technische Abbildung.

Seminar bietet Prüfern umfassenden Einblick in IAM in kompakter Form

Das Seminar ist inhaltlich auf die besonderen Aspekte der Prüfung des Identity & Access Managements ausgelegt. Nach einer Einführung in die Grundlagen werden die relevanten Konzepte des Identity & Access Managements wie digitale und physische Identität, Accounts, User und User Lifecycle, Applikation und Zugriff, Berechtigungen für Konten sowie Single-Sign-On (SSO) und Föderation erläutert. Anschließend werden die wichtigen Konzepte der Governance wie Rollen und Hierarchien, Workflows und Re-Zertifizierung vorgestellt. Dabei werden kritische Probleme aus der Praxis im Bereich Namensräume, Gewaltenteilung sowie Privilege Escalation / Management beleuchtet. Alle wichtigen Bausteine der IAM-Prüfung wie beispielsweise Re-Zertifizierung und Attestierung von bestehenden Konten und Berechtigungen sowie der Abgleich von Soll- gegen Ist-Stand (Identity Governance) werden vermittelt.

Das zweitägige Seminar wird in diesem Jahr am 27. und 28.3. sowie am 19. und 20.10. jeweils in der IBS Schreiber Akademie in Hamburg angeboten. Als Referent konnte der ausgewiesene Experte für IAM-Prüfung Sebastian Rohr gewonnen werden. Über Stationen als Sicherheitsberater bei der Siemens AG, Forscher für Netzwerksicherheit am Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnik (SIT) sowie als Solution Strategist für die Sicherheitslösungen von CA (Computer Associates), kam Rohr als Chief Security Advisor zu Microsoft. Nach seiner Tätigkeit bei Microsoft gründete er 2007 die accessec GmbH, die er in Funktion des CTO/CSO führt. Zu seinen Mandanten in der prüfungsvorbereitenden Beratung zählen hauptsächlich deutsche DAX-Unternehmen und der gehobene Mittelstand. Rohr ist Mitglied der ISACA, ISC2 und im TeleTrust e.V.

„Identity & Access Management ist ein Schlüsselthema für die Prüfung der IT-Sicherheit im Unternehmen“, sagt Sebastian Rohr, Referent der IBS Schreiber Akademie und Geschäftsführer der accessec GmbH. „Moderne IAM-Systeme können die Auditierung erheblich erleichtern – wenn man sie denn richtig zu nutzen weiß. Mit diesem Seminar vermitteln wir das notwendige Know-how für die Praxis.“

Eine detaillierte Beschreibung des Seminars findet sich auf der Website unter:
https://www.ibs-schreiber.de/akademie/seminare/identity-access-management

Das Akademieprogramm von IBS Schreiber bietet zudem mehr als einhundert Seminarthemen für Prüfung, Revision und Sicherheit von IT- und SAP®-Systemen: https://www.ibs-schreiber.de/akademie/

Über:

IBS Schreiber GmbH
Frau Lisa Niekamp
Zirkusweg 1
20359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 40 69 69 85 68
web ..: http://www.ibs-schreiber.de
email : lisa.niekamp(at)ibs-schreiber.de

Über IBS Schreiber und CheckAud® for SAP® Systems
Die 1979 gegründete IBS Schreiber GmbH bietet ein einzigartiges Service- und Produktangebot für IT- und speziell SAP-Sicherheit, Datenschutz und Data Sciences an. Dabei kombiniert IBS Beratungs-, Prüfungs- und Serviceleistungen mit der Entwicklung spezieller Prüfsoftware und einem umfassenden Weiterbildungsangebot. Durch die Kombination von technischem, organisatorischem und fachlichem Know-how kann IBS alle Aspekte einer fundierten Governance, Risk & Compliance-Strategie (GRC) und IT-Sicherheitskonzeption aus einer Hand planen, prüfen und umsetzen.
Im Service- und Prüfungsgeschäft gehört das Unternehmen zu den führenden Experten für gesetzeskonforme und Compliance-gerechte Sicherheitskonzepte mit speziellem Fokus auf das Berechtigungsmanagement. IBS prüft IT- und SAP-Systeme auf ihre technische Sicherheit sowie die gesetzes- und regelkonforme Umsetzung von Berechtigungen, Zugriffsrechten und Prozessen. IBS bietet Datenschutz als Prüfungspaket, Beratung oder steht auch als externer Datenschutzbeauftragter zur Verfügung, mit langjähriger Erfahrung in der organisatorischen und technischen Beratung, Prüfung und Softwareerstellung. Als externer IT-Sicherheitsbeauftragter (ITSiBe) kann IBS seine Kunden in diesem speziellen Know-how auch operativ entlasten.
Mit mehr als einhundert Seminarthemen und vier jährlichen Fachkonferenzen ist IBS einer der größten und erfolgreichsten Anbieter von Schulungen, Seminaren und anderen Weiterbildungsformen für IT-Sicherheit, SAP-Sicherheit, Revision, Datenschutz und Datenanalyse im deutschsprachigen Raum. Durch die Synergien mit dem Prüfungs- und Beratungsgeschäft zeichnen sich die Veranstaltungen durch besonders hohe Praxisnähe und Anschaulichkeit aus. Mit dem Fachjournal Revisionspraxis PRev fördert IBS den Erfahrungsaustausch zwischen Revisoren, Wirtschaftsprüfern, IT-Sicherheits- und Datenschutzbeauftragten.
Zu den Kunden der IBS im Service- und Prüfungsgeschäft gehören u. a. das Technologieunternehmen Basler, Beiersdorf, die Ergo-Gruppe sowie die Schweizer Post. Weitere Informationen zum Unternehmen IBS Schreiber und dem Service- und Schulungsangebot unter www.ibs-schreiber.de.
Die GRC-Software CheckAud® for SAP® Systems ist ein professionelles Werkzeug zur umfassenden, effizienten und effektiven Prüfung von komplexen Zugriffsberechtigungen in SAP®-Systemen. Einzigartig ist der in der Software enthaltene ausgedehnte Katalog von mehreren Hundert vorkonfigurierten Prüfungen, für die IBS auch einen Aktualisierungsservice anbietet, der sowohl Veränderungen durch SAP®-seitige-Updates als auch durch geänderte gesetzliche Anforderungen umfasst.
Zu den Nutzern von CheckAud® for SAP® Systems gehören u. a. die ARAG Versicherung, die Berliner Wasserbetriebe, Emil Frey, Knauf, MVV Energie und die Universität Graz. Weitere Informationen zum Produkt CheckAud® for SAP® Systems unter www.checkaud.de.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
D-78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +4977219461222
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

BitKom wählt dataglobal für den Cloud-Leitfaden aus

Lösung von dataglobal für BitKom Best-Practice-Leitfaden ausgewählt. Lösung nutzt automatisierte Klassifizierung zur Steuerung, welche Informationen in die Cloud verlagert werden können.

BildHEILBRONN, 26.02.2014 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, gibt heute bekannt, dass das Produkt dg classification vom BITKOM für den Cloud-Leitfaden als Best-Practice ausgewählt wurde.

Der BITKOM-Arbeitskreis Cloud Computing und Outsourcing hat die Publikation „Wie Cloud Computing neue Geschäftsmodelle ermöglicht“ vorgelegt. Die Intention des Leitfadens bestand darin, anhand in der Praxis realisierter Projekte aufzuzeigen, wie Cloud Computing die Umsetzung innovativer Geschäftsmodelle bei Anwendern und Anbietern ermöglichen kann. Die bislang zeitweise sehr einseitig auf Kostensenkung verengte Diskussion über die Auswirkungen des Cloud Computings soll mit dem Leitfaden ausgeweitet werden.

Die von dataglobal gemeinsam mit Microsoft eingereichte Lösung ermöglicht die sichere Nutzung von Cloud-Services durch automatisierte Klassifizierung von Informationen. Viele Unternehmen sind sich unsicher, welche ihrer Daten risikolos in die Cloud zu speichern sind und wie diese effizient identifiziert werden können. Die Anforderungen im Bereich Sicherheit und Compliance sind hoch und ohne eine genaue Kenntnis und Differenzierung der auszulagernden Daten nicht erfüllbar. Die sichere Unterscheidung der Daten fällt den Unternehmen schwer oder ist nur mit immensem Aufwand möglich. Diese Hürde hindert Unternehmen daran, sich die vielseitigen Vorteile der Cloud nutzbar zu machen.

dg classification erlaubt die vollständig automatisierte Klassifizierung von Objekten wie Dateien, SharePoint-Daten oder Mails nach einem unternehmensweiten Schema. Mit der Klassifizierung können sensible Daten sicher als solche erkannt und von der Migration in die Cloud ausgeschlossen werden. Das Ergänzungsprodukt dg file kann die Verlagerung von Dateien aus dem Filesystem für die Nutzer völlig transparent umsetzen. Damit werden kostenintensive Speicherressourcen on-premise frei für neue Inhalte.

„Cloud Computing macht Unternehmen nicht nur effizienter, sondern auch innovativer“, sagt BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Immer mehr Unternehmen entwickeln auf Basis von Cloud Computing neue Produkte und Dienste.“

„Cloud Computing ist für die IT eine enorme Chance und Herausforderung zugleich. Verständlicherweise wollen Kunden keine sensiblen Daten in die Cloud verlagern“, sagt Wolfgang Munz, Geschäftsführer bei dataglobal. „Bei vielen Millionen Dateien im Bestand fällt es dem Kunden nicht leicht, die sensiblen von den unkritischen Daten zu trennen. Unsere automatisierte Klassifizierung löst dieses Problem sicher und nachhaltig.“

dataglobal sieht in der automatisierten und flächendeckenden Klassifizierung von Informationen nach ihrem Wert für das Unternehmen eine Schlüsseltechnologie für neue Effizienzsprünge im Informationsmanagement. Die Klassifizierung ist Steuerungselement für viele Belange im Bereich von Sicherheit, Compliance und Optimierung.
Details zu unserem Konzept für sichere Nutzung der Cloud finden Sie hier:
http://www.dataglobal.com/aktuelles/news/item/mit-automatischer-klassifizierung-sicher-in-die-cloud-2.html
Mehr Informationen zum wertbasierten Informationsmanagement mit Unified Information Governance finden Sie hier: http://www.dataglobal.com/de/loesungen/governance/unified-information-governance.html

Über:

dataglobal GmbH
Herr Bernd Hoeck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
Deutschland

fon ..: +49 7131 1226 500
fax ..: +49 7721 9169 500
web ..: http://www.dataglobal.com
email : bernd.hoeck.ext@dataglobal.com

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Zahlreiche Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 94 61 222
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Breites Spektrum an Weiterbildungsmöglichkeiten für Prüfer

IBS Schreiber Akademie startet mit neuen Seminarthemen für Prüfer, Revisoren, Datenschützer und IT-Sicherheitsfachleute in das Jahr 2017.

BildHamburg, 6. Februar 2017 – Die IBS Schreiber GmbH, ein führender Anbieter von Beratung, Schulung und Software für die Prüfung und Auditierung von SAP-Systemen, startet mit vielen neuen Seminarthemen in das Jahr 2017. Der neue Seminarkatalog umfasst mehr als einhundert Seminarthemen zu IT-Sicherheit, SAP-Sicherheit, Revision, Datenschutz und Datenanalyse und bietet damit ein breites Spektrum an Weiterbildungsmöglichkeiten für Prüfer, Revisoren, Datenschützer und IT-Sicherheitsfachleute bzw. solche, die es werden wollen.

Eine fundierte Ausbildung und die kontinuierliche Weiterbildung sind die Basis für eine erfolgreiche Prüftätigkeit, die nicht nur die Rechtssicherheit (Compliance), sondern auch die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens sichert. Potentielle Risiken effizient zu erkennen und diesen vornehmlich präventiv zu begegnen, ist der Schlüssel zur Vermeidung von Haftungsrisiken, Schäden und Reputationsverlusten.

Das Schulungsangebot 2017 gliedert sich in vier Bereiche:

Seminare zur Revision
In diesem Bereich werden alle Seminare zusammengefasst, die den Prüfprozess betreffen. Von der Planung über die Vorbereitung und Durchführung mit den jeweiligen Prüftechniken bis hin zu einer überzeugenden Präsentation und schriftlichen Darstellung der Prüfergebnisse. Ergänzende Querschnittsthemen wie beispielsweise „Schnelles Lesen“ oder „Psychologie für Prüfer“ sowie bereichsspezifische Aufbauseminare wie „Prüfen des Einkaufs“ oder „Prüfen des Personalwesens“ steigern die Effizienz und Effektivität jedes Prüfers.

Data Science für Prüfer
Big Data und Data Science sind als Begriffe derzeit omnipräsent und auch für Prüfer hochaktuell. Die Untersuchung von Unternehmensdaten mit modernen Analysewerkzeugen ist aus dem Prüfungsalltag nicht mehr wegzudenken. IBS Schreiber bietet im Bereich Datenanalyse sowohl Einstiegsseminare wie den „Datenanalyse-Führerschein“ als auch Vertiefungskurse zur Erweiterung des Methodenspektrums wie beispielsweise die Seminare „Höhere datenanalytische Verfahren“ und „Stichprobenverfahren“ an. Neben der richtigen Anwendung der datenanalytischen Methoden ist der professionelle Umgang mit den gängigen Softwaretools ein Thema. Mit Seminaren zur Einführung in Big Data und dem Einsatz von Open-Source-Software zur Analyse wird ein Ausblick auf die Zukunft der Datenanalyse in der Prüfung geboten.

Prüfung der IT-Sicherheit
Sowohl die Informationstechnik als auch in Folge davon Gesetze und Standards unterliegen einem steten Wandel. Für Prüfer der IT-Sicherheit ist es damit unumgänglich, sich kontinuierlich fortzubilden, um eine objektive Einschätzung der genutzten Systeme und getroffenen Schutzmaßnahmen vornehmen zu können. In anschaulichen Seminaren werden aktuelle Gefahren erläutert, neue potentielle Sicherheitslücken aufgezeigt und geeignete Sicherheitsmaßnahmen dargelegt sowie in kompakter Form über Änderungen und Erweiterungen in Gesetzen und Standards informiert.

Prüfen von SAP®-Systemen
SAP® bildet in vielen Unternehmen das Kernsystem für wichtige Unternehmensdaten und zahlreiche kritische Geschäftsprozesse sind darin abgebildet. IBS verfügt über einen umfassenden Erfahrungsschatz in der Prüfung von SAP®-Systemen und vermittelt diese Erfahrung in einer Vielzahl von Seminaren über alle Ebenen hinweg: Von der technischen Sicherheit bzgl. der Betriebssysteme und Datenbanken über die Sicherheit der Basiskomponente SAP® NetWeaver® und der genutzten SAP®-Applikationen bis hin zur Prozesssicherheit in den abgebildeten Geschäftsprozessen.

Praxisnähe und Qualität stehen im Vordergrund
Als etablierter Anbieter mit nunmehr 37 Jahren Erfahrung in der Weiterbildung von Prüfern, achtet IBS Schreiber auf eine hohe Praxisnähe der Seminare und Konferenzen. Mit anschaulichen Beispielen aus der umfangreichen Prüfungs- und Beratungspraxis von IBS Schreiber, kleinen Seminargruppen und direkt nutzbaren Hilfsmitteln und intelligenten Leitfäden für den Prüferalltag, erzielen die Veranstaltungen einen bleibenden Wert für die Teilnehmer. CIAs, CISAs und CISMs können in den Seminaren ihr Prüferwissen auf aktuellem Stand halten und sich CPEs gutschreiben lassen. Helle Seminarräume über den Dächern des Hamburger Hafens, ausgestattet mit modernem Präsentationsequipment und aktuellen IT- und SAP®-Systemen runden das Angebot ab. Neben dem umfassenden Seminarkatalog richtet IBS Schreiber auch vier Fachkonferenzen, darunter beispielsweise die Hamburger Datenschutztage, aus.

„Der stetige technologische Wandel und sich ändernde gesetzliche Rahmenbedingungen stellen Prüfer immer wieder vor neue Herausforderungen. Nur mit einer kontinuierlichen Aus- und Weiterbildung können Prüfer ihre Aufgaben effizient und effektiv wahrnehmen und damit Governance, Risikomanagement und Compliance im Unternehmen stärken“, sagt Thomas Tiede, Geschäftsführer von IBS Schreiber. „Mit unserem Seminarprogramm unterstützen wir unsere Kunden dabei.“

Einen Überblick über die mehr als einhundert Seminarthemen für Prüfung, Revision und Sicherheit von IT- und SAP®-Systemen finden Interessenten hier:
https://www.ibs-schreiber.de/akademie/

Zum Kennenlernen sind auch die kostenfreien Webinare sehr interessant:
https://www.ibs-schreiber.de/akademie/seminare/webinare/

Über:

IBS Schreiber GmbH
Frau Lisa Niekamp
Zirkusweg 1
20359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 40 69 69 85 68
web ..: http://www.ibs-schreiber.de
email : lisa.niekamp(at)ibs-schreiber.de

Über IBS Schreiber und CheckAud® for SAP® Systems
Die 1979 gegründete IBS Schreiber GmbH bietet ein einzigartiges Service- und Produktangebot für IT- und speziell SAP-Sicherheit, Datenschutz und Data Sciences an. Dabei kombiniert IBS Beratungs-, Prüfungs- und Serviceleistungen mit der Entwicklung spezieller Prüfsoftware und einem umfassenden Weiterbildungsangebot. Durch die Kombination von technischem, organisatorischem und fachlichem Know-how kann IBS alle Aspekte einer fundierten Governance, Risk & Compliance-Strategie (GRC) und IT-Sicherheitskonzeption aus einer Hand planen, prüfen und umsetzen.
Im Service- und Prüfungsgeschäft gehört das Unternehmen zu den führenden Experten für gesetzeskonforme und Compliance-gerechte Sicherheitskonzepte mit speziellem Fokus auf das Berechtigungsmanagement. IBS prüft IT- und SAP-Systeme auf ihre technische Sicherheit sowie die gesetzes- und regelkonforme Umsetzung von Berechtigungen, Zugriffsrechten und Prozessen. IBS bietet Datenschutz als Prüfungspaket, Beratung oder steht auch als externer Datenschutzbeauftragter zur Verfügung, mit langjähriger Erfahrung in der organisatorischen und technischen Beratung, Prüfung und Softwareerstellung. Als externer IT-Sicherheitsbeauftragter (ITSiBe) kann IBS seine Kunden in diesem speziellen Know-how auch operativ entlasten.
Mit mehr als einhundert Seminarthemen und vier jährlichen Fachkonferenzen ist IBS einer der größten und erfolgreichsten Anbieter von Schulungen, Seminaren und anderen Weiterbildungsformen für IT-Sicherheit, SAP-Sicherheit, Revision, Datenschutz und Datenanalyse im deutschsprachigen Raum. Durch die Synergien mit dem Prüfungs- und Beratungsgeschäft zeichnen sich die Veranstaltungen durch besonders hohe Praxisnähe und Anschaulichkeit aus. Mit dem Fachjournal Revisionspraxis PRev fördert IBS den Erfahrungsaustausch zwischen Revisoren, Wirtschaftsprüfern, IT-Sicherheits- und Datenschutzbeauftragten.
Zu den Kunden der IBS im Service- und Prüfungsgeschäft gehören u. a. das Technologieunternehmen Basler, Beiersdorf, die Ergo-Gruppe sowie die Schweizer Post. Weitere Informationen zum Unternehmen IBS Schreiber und dem Service- und Schulungsangebot unter www.ibs-schreiber.de.
Die GRC-Software CheckAud® for SAP® Systems ist ein professionelles Werkzeug zur umfassenden, effizienten und effektiven Prüfung von komplexen Zugriffsberechtigungen in SAP®-Systemen. Einzigartig ist der in der Software enthaltene ausgedehnte Katalog von mehreren Hundert vorkonfigurierten Prüfungen, für die IBS auch einen Aktualisierungsservice anbietet, der sowohl Veränderungen durch SAP®-seitige-Updates als auch durch geänderte gesetzliche Anforderungen umfasst.
Zu den Nutzern von CheckAud® for SAP® Systems gehören u. a. die ARAG Versicherung, die Berliner Wasserbetriebe, Emil Frey, Knauf, MVV Energie und die Universität Graz. Weitere Informationen zum Produkt CheckAud® for SAP® Systems unter www.checkaud.de.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
D-78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +4977219461222
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

CeBIT-Motto ,,Datability“ wird von dataglobal als Schlüssel für die Zukunft der IT gesehen

Der Wert einer Information für das Unternehmen sollte zum zentralen Steuerungselement für den Umgang mit ihr werden. Nur so kann Big Data gelingen.

BildHEILBRONN, 7.3.2014 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, sieht im diesjährigen CeBIT-Motto „Datability“ Chance und Risiko zugleich. Wie in jedem Jahr versucht die CeBIT die aktuelle Diskussion mit einem Kunstwort auf den Punkt zu bringen. Das in diesem Jahr geschaffene Kunstwort Datability ist aus Sicht von dataglobal mehr als gelungen.

Datability setzt sich zusammen aus „Big Data“ und den englischen Begriffen für Fähigkeit, Nachhaltigkeit und Verantwortung (ability, sustainability und responsibility). „Die CeBIT rückt mit Datability die Fähigkeit in den Mittelpunkt, große Datenmengen nachhaltig und verantwortungsvoll zu nutzen“, sagte Oliver Frese, der neue CeBIT-Vorstand der Deutschen Messe AG, kürzlich. Das Topthema werde sich wie ein roter Faden durch die gesamte CeBIT ziehen, so Frese. In einer aktuellen Infografik stellt der CeBIT-Blog den Zusammenhang zwischen Big Data und Datability sehr gelungen dar.

dataglobal beobachtet diesen Trend bereits seit vielen Jahren. Das reine Ansammeln von Informationen stellt für die Unternehmen eine Belastung dar. Nur wenn es gelingt, den Wert einer Information automatisiert zu erkennen und zur Basis für die weitere Verarbeitung zu machen, kann mit den zukünftigen Datenmengen sinnvoll umgegangen werden. Dabei stellen unstrukturierte Daten wie Social-Media-Inhalte, Dokumente, Mails usw. eine besondere Herausforderung dar.

dataglobal hat als führender deutscher Hersteller zur automatischen Klassifizierung von Informationen hier jahrelange Erfahrung aus der Praxis. Mit dem Produkt dg classification können beispielsweise auch umfangreiche Altbestände an Dateien oder SharePoint-Inhalten automatisiert nach äußeren Attributen oder nach ihrem Inhalt klassifiziert werden. Die Klassifizierung kann dann genutzt werden, um die Information ihrem Wert entsprechend zu verwalten. So kann automatisiert über die Verlagerung auf günstigere Speicherorte zur Kostenoptimierung, über die Archivierung aus Compliance-Gründen oder den besonderen Schutz aus Sicherheitsgründen entschieden werden. Eine weitere Aktion kann auch der Einbezug in Big-Data-Analysen sein.

„Weil die IT bislang den Wert einzelner Informationsobjekte nicht automatisiert erkennen konnte, wurden aus der Not heraus alle Informationen mehr oder weniger gleich behandelt. Dies erzeugt nicht nur enorme Kosten, sondern blockiert auch echte Innovationen im Informationsmanagement“, sagt Wolfgang Munz, geschäftsführender Gesellschafter bei dataglobal. „Unsere automatisierte Klassifizierung löst dieses Problem sicher und nachhaltig. Damit können Unternehmen die Spreu vom Weizen in ihren Informationsbeständen sauber trennen. Dies hilft bereits enorm bei der bisherigen Unternehmens-IT. Für Big-Data-Ansätze ist diese Fähigkeit unumgänglich.“

dataglobal ist auf der CeBIT 2014 in Halle 3, Stand F36 durch den Partner bpi solutions vertreten. Für einen persönlichen Gesprächstermin schicken Sie bitte eine Mail an info@dataglobal.com.

Einen Überblick über die Möglichkeiten der automatisierten Klassifikation finden Sie hier: http://www.dataglobal.com/klassifizierung

Mehr Informationen zum wertbasierten Informationsmanagement mit Unified Information Governance finden Sie hier: http://www.dataglobal.com/loesungen/governance/unified-information-governance.html

Über:

dataglobal GmbH
Herr Bernd Hoeck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
Deutschland

fon ..: +49 7131 1226 500
fax ..: +49 7721 9169 500
web ..: http://www.dataglobal.com
email : bernd.hoeck.ext@dataglobal.com

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Zahlreiche Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 94 61 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Neue GRC-Komplettlösung auf der CeBIT

GRCpro – Die neue GRC-Komplettlösung der Business Brothers GmbH wird auf der CeBIT vorgestellt!

BildDigitalisierung hält zunehmend Einzug in alle Unternehmensbereiche und der Bedarf nach automatisierten Lösungen zur Steuerung verschiedener Unternehmensfunktionen steigt stetig. Um auch in den von uns abgedeckten Themen Risiko Management, Compliance und Informationssicherheit die Vorteile der Digitalisierung zu nutzen, haben wir eine integrierte IT-Lösung zur Planung, Steuerung und Überwachung von unternehmensweiten Aktivitäten entwickelt.

Unser GRCpro präsentieren wir erstmals vom 16. bis 20. März diesen Jahres auf der CeBIT in Hannover. Wir als Business Brothers GmbH freuen uns daher, Ihnen bei dieser Gelegenheit unser GRCpro vorzustellen und laden Sie herzlich ein uns an unserem Stand zu besuchen. Hier stellen wir Ihnen GRCpro gerne vor und informieren Sie zu unseren weiteren Dienstleistungen. Zu einem Austausch über die aktuellen Trends bei einem gemeinsamen Kaffee sind Sie ebenfalls herzlich willkommen. Weitere Informationen zu den Dienstleistungen der Business Brothers GmbH finden Sie auch auf unserer Webseite unter www.businessbrothers.de. Ausführliche Informationen zu unserem GRCpro finden Sie unter www.grc-pro.de bzw. www.grc-pro.com.

Die Business Brothers GmbH freut sich Sie am Stand L14 in Halle 6 auf der CeBIT begrüßen zu dürfen!

Sollten Sie verhindert sein und nicht zur CeBIT kommen können, senden wir Ihnen gerne Informationsmaterial zu unserem GRCpro und zu unseren Dienstleistungen per Email zu. Eine kurze Nachricht an info@businessbrothers.de genügt.

Über:

Business Brothers GmbH
Herr Johannes Martin Wagner
Heresbachstr. 32
40223 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 01753822320
web ..: http://www.businessbrothers.de
email : jmwagner@businessbrothers.de

Wir sind ein Beratungsunternehmen mit den Schwerpunkten Risk Management, Compliance und Informationssicherheit. Dabei decken wir sowohl die strategische Konzeption als auch die operative Umsetzung unter Verwendung eigenentwickelter Tools ab.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Business Brothers GmbH
Herr Johannes Martin Wagner
Heresbachstr. 32
40223 Düsseldorf

fon ..: 01753822320
web ..: http://www.businessbrothers.de
email : jmwagner@businessbrothers.de