Gründungszuschuss: Überzeugende Konzepte steigern Bewilligungschancen

Zur Umsetzung einer Geschäftsidee benötigen angehende Unternehmer finanzielle Mittel, die den Rahmen ihres Eigenkapitals oft deutlich überschreiten.

BildNeben speziellen Förderkrediten für Gründer, wie sie etwa von der KfW-Bank angeboten werden, kann auch der staatliche Gründungszuschuss die ersten Schritte in die Geschäftswelt erleichtern. Ein genereller Anspruch auf das Fördermittel besteht allerdings nicht: Die Bewilligung hängt stark davon ab, ob der eingereichte Antrag die Tragfähigkeit der Geschäftsidee überzeugend transportiert.

Der monatliche Arbeitsmarktbericht der Bundesagentur für Arbeit umfasst neben den aktuellen Arbeitslosenzahlen immer auch detaillierte Informationen zum Gründungszuschuss. Daraus lässt sich in Bezug auf die Bewilligungszahlen aktuell ein rückläufiger Trend entnehmen. Gründer sollten sich von dieser Tatsache allerdings nicht entmutigen lassen, sondern sie zum Anlass nehmen, von vornherein auf eine hohe Qualität und Überzeugungskraft ihres Antrags zu achten. Eine Ablehnung muss im Übrigen nicht endgültig sein. Vielmehr kann die Rücksprache mit dem zuständigen Sachbearbeiter dabei helfen, vorhandene Schwachstellen zu erkennen und zu beseitigen.

Fachkenntnis und sorgfältige Planung sind Grundvoraussetzung

Damit es erst gar nicht zu einer Ablehnung kommt, sollten sich Existenzgründer bereits im Vorfeld mit allen wesentlichen Aspekten des Antrags beschäftigen und große Sorgfalt bei der Antragstellung aufwenden. Mindestens ebenso wichtig wie die überzeugende Darlegung der Geschäftsidee ist dabei auch der zweifelsfreie Nachweis fundierter Fachkenntnis. Denn das Stellen einer guten unternehmerischen Prognose setzt voraus, dass der Gründer seine Idee kompetent umsetzen und mit seinem Know-how dauerhaft neben der Konkurrenz bestehen kann.

Das Erstellen eines gut durchdachten Businessplans erhöht nicht nur die Wahrscheinlichkeit, den Sachbearbeiter vom eigenen Vorhaben zu überzeugen. Er bringt auch strategische Vorteile für den Gründer selbst mit sich. Die detaillierte und kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Vorhaben bietet die Möglichkeit, aktiv an der Optimierung zu arbeiten und letztlich gestärkt aus dem Prozess der Antragstellung hervorzugehen.

Über:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Pressekontakt:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Betriebshaftpflichtversicherung – wortwörtlich eine Pflicht für jeden Betriebsinhaber

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist für Unternehmer eine der wichtigsten Versicherungen.

Es bedeutet Verantwortung und bedarf viel Kraft und Zeit einen eigenen Betrieb aufzubauen. Zur Verwirklichung seiner Ideen investiert ein Unternehmer dabei sehr viel seiner Energie. Die vielen Dinge, die es bei einer Gründung zu beachten gilt, führen schnell dazu, dass viele Firmengründer im Eifer des Gefechts schlicht vergessen, Ihr Unternehmen und damit ihre berufliche Existenz richtig abzusichern: So kann ein Schadenfall recht schnell zu einer Bedrohung der Existenz führen.

Absicherung der Existenzgrundlage
Laut Holger Tietz, dem Vorstand der INTER Versicherungsgruppe, ist die Betriebshaftpflichtversicherung für Unternehmer eine der wichtigsten Versicherungen, weil Schäden schnell existenzbedrohende Dimensionen annehmen können

Im Folgenden ein Beispiel aus der Praxis:
An einem Firmengebäude werden durch einen Bauhandwerker Schweißarbeiten durchgeführt. Der Handwerker löst bei seiner Arbeit aber einen Brand aus, welcher wiederum auf das Nachbargebäude übergreift. Für das Unternehmen werden derartige Schäden richtig teuer und führen im schlimmsten Fall zur Geschäftsaufgabe. Durch die Betriebshaftpflichtversicherung ist der Betrieb jedoch vor dieser existenziellen Bedrohung geschützt.

Weitere Beispiele und Hinweise zur Bertriebshaftpflicht für Selbständige

Über:

foerder-abc.de
Herr Andreas Schilling
Parkstrasse 3
02826 Görlitz
Deutschland

fon ..: +49(0)3581.64 90 454
fax ..: +49(0)3581.76 71 58
web ..: http://www.foerder-abc.de
email : info@foerder-abc.de

Der Markt für Förderprogramme, Fördermittel, Zuschüsse, öffentlich geförderte Kredite und Darlehen ist für den Unternehmer und Gründer intransparent und mit zahlreichen Klippen versehen. foerder-abc.de bietet Unternehmern und Gründern mit seinem Gratisreport und dem kostenpflichtigen eBook einen preislich attraktiven Weg im “Do-it-yourself”-Verfahren ohne externe Hilfe ein Grundverständnis zur Fördermittellandschaft zu bekommen, die wirklich wichtigen Programme im Kompaktüberblick zu haben und mit dem Leitfaden den Antrag sogar selbst zu stellen. Über die Partnerschaft mit einem bundesweiten Fach-Beraternetzwerk kann zudem jederzeit eine qualifizierte Vor-Ort-Beratung sichergestellt werden. Neben der Unterstützung beim Fördermittelantrag wird dem Gründer an den Beratungspunkten des Netzwerks immer auch Unterstützung bei der Erstellung des Businessplans, der Kundengewinnung oder der Bankfinanzierung angeboten. Weitere Informationen unter www.foerder-abc.de.

Pressekontakt:

foerder-abc.de
Herr Andreas Schilling
Parkstrasse 3
02826 Görlitz

fon ..: +49(0)3581.64 90 454
web ..: http://www.foerder-abc.de
email : info@foerder-abc.de

Zypries: Gute Rahmenbedingungen für Gründerinnen in Europa schaffen

In den schnell wachsenden innovationsgetriebenen Start-Ups ist der Frauenanteil noch viel kleiner als in normalen Startups

BildDie parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministers für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, eröffnete am 8. Oktober 2014 das dritte Gründerinnen-Frühstück in Berlin. Dort diskutieren erfolgreiche Gründungsexpertinnen und Unternehmerinnen zusammen mit der digitalen Botschafterin der Bundesregierung Prof. Dr. Gesche Joost, über das Start-Up Manifest in Europa aus Sicht der deutschen Gründerinnenperspektive. Das Ziel der Tagung ist, ein auf dem heutigen Workshop basierendes Gründerinnen-Manifest zu erarbeiten, welches die notwendigen Rahmenbedingungen für Gründerinnen in Europa und Deutschland skizziert, um deren Gründungsideen umzusetzen und ihnen zu einem gewissen Wachstum zu verhelfen.

Laut Zypries sollen die Vorschläge der Gründerinnen bei einem Gründerinnenfrühstück dem deutschen EU-Kommissar für Digitales, Günther Oettinger, überreicht werden. Der Veranstaltungsort dieses dritten Gründerinnen-Frühstücks ist das BASE Camp in Berlin. Gesche Joost und Brigitte Zypries unterstützen mit der Etablierung des Gründerinnenfrühstücks Frauen dabei, sich in der Gründer- und Digitalszene besser zu vernetzen. Auf diesem Wege sollen außerdem mehr junge Frauen und Mädchen zu einer Gründung motiviert werden.

Hintergrundinformationen

Weibliche Gründerinnen gehören in Deutschland zu einer eher seltenen Spezies. Laut dem Global Entrepreneurship Monitor 2011 ist der Anteil von Frauen bei Gründungen in Deutschland zwar auf einen Höchststand geklettert, doch befinden Sie sich nach wie vor in der Minderheit. Dem Gründungsmonitor der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) zur Folge wurde im Jahr 2012 nur eins von drei Unternehmen in Deutschland von einer Frau gegründet, zwei von drei Unternehmen wurden von Männern gegründet.

In den schnell wachsenden innovationsgetriebenen Start-Ups ist der Frauenanteil noch viel kleiner: Der Anteil beträgt laut dem Start-Up Monitor des Bundesverbands Deutscher Start-Ups (BDS) lediglich 13 %. Diese 13 % zeigen sich auch beim Frauenanteil der rund 2500 Personen, die seit dem Jahr 2007 in den Genuss eines Exists- Gründerstipendiums gekommen sind. Diese Stipendien werden vom Bundeswirtschaftsministerium unterhalten und sollen Existenzgründungen aus der Wissenschaft fördern. Trotzdem zeigt sich: Je innovativer ein Unternehmen ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieses von einem Mann gegründet wurde.

Mehr lesen zu Gründerinnen und Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit

Über:

alg-zuschuss.de
Herr Andreas Schilling
Parkstrasse 3
02826 Görlitz
Deutschland

fon ..: +49(0)3581.76 70 03
fax ..: +49(0)3581.76 71 58
web ..: http://www.alg-zuschuss.de
email : info@alg-zuschuss.de

Der Markt für die fachkundige Stellungnahme, Businesspläne und Hilfen zur Erlangung von Einstiegsgeld oder Gründungszuschuss für den Start aus der Arbeitslosigkeit ist für den Gründer intransparent. alg-zuschuss.de bietet Gründern daher mit seinem Gratisreport und dem kostenpflichtigen eBook einen preislich attraktiven Weg im “Do-it-yourself”-Verfahren ohne externe Hilfe alle notwendigen Unterlagen für die Erlangung des Zuschusses zu bekommen. Über die Partnerschaft mit einem bundesweiten Fach-Beraternetzwerk kann zudem jederzeit eine qualifizierte Vor-Ort-Beratung sichergestellt werden. Neben der fachkundigen Stellungnahme wird dem Gründer an den Beratungspunkten des Netzwerks immer auch Unterstützung bei der Erstellung des Businessplans, der Kundengewinnung oder der Bankfinanzierung angeboten. Weitere Informationen unter www.alg-zuschuss.de.

Pressekontakt:

alg-zuschuss.de
Herr Andreas Schilling
Parkstrasse 3
02826 Görlitz

fon ..: +49(0)3581.76 70 03
web ..: http://www.alg-zuschuss.de
email : info@alg-zuschuss.de

Gründungszuschuss 2016: aktuelle Fördermöglichkeiten und Voraussetzungen

Aus der Arbeitslosigkeit heraus ein Unternehmen zu gründen und dabei auch noch staatlich gefördert zu werden, klingt fast zu schön, um wahr zu sein.

BildDank des staatlichen Gründungszuschusses ist dieser Gedanke jedoch keine Utopie. Wer die nötigen Rahmenvoraussetzungen mitbringt, kann auf eine mehrmonatige finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung seiner Geschäftsidee hoffen.

Voraussetzungen für die Förderung

Grundsätzlich kann jede selbständige, hauptberuflich ausgeübte Tätigkeit gefördert werden, mit der der Antragsteller gemäß realistischer Einschätzung seinen Lebensunterhalt bestreiten kann. Dies wiederum funktioniert natürlich nur dann, wenn der potenzielle Gründer die nötigen fachlichen Qualifikationen und sozialen Kompetenzen zur Ausübung der Tätigkeit mitbringt. Zusätzlich muss er auch über die finanziellen Mittel verfügen, die über den Zuschuss hinaus für die Existenzgründung benötigt werden.

Der Gründer muss jünger als 65 sein, da mit diesem Alter die Förderberechtigung erlischt. Weiterhin muss er mindestens ab dem Tag vor der Antragstellung Arbeitslosengeld I bezogen haben und es müssen noch mindestens 150 Tage Restanspruch auf diese Leistung bestehen.

Förderdauer und Förderhöhe

Sofern der Gründungszuschuss bewilligt wird, sind hinsichtlich der Förderdauer und -höhe zwei Phasen zu unterscheiden.

Phase I dauert 6 Monate und zeichnet sich dadurch aus, dass über den gesamten Zeitraum hinweg das volle ALG I gezahlt wird. Zusätzlich erhält der Gründer einen monatlichen Betrag in Höhe von 300 Euro zur sozialen Absicherung.

Der ersten Phase kann sich, sofern die Arbeitsagentur die Weiterförderung bewilligt, Phase II anschließen. Innerhalb dieses maximal 9-monatigen Zeitraums werden allerdings nur noch die 300 Euro weitergezahlt.

Antragstellung und Entscheidungskriterien

Neben den formellen Antragsformularen müssen weitere Unterlagen eingereicht werden, die maßgeblich zur Entscheidung über die Förderungsbewilligung beitragen. Dazu gehört ein ausgereifter Geschäftsplan samt Tragfähigkeitsbescheinigung durch eine fachkundige Stelle.

Teil des Geschäftsplans sind unter anderem eine überzeugende Kurzbeschreibung der Geschäftsidee, Kapitalbedarfs- und Finanzierungspläne sowie eine überzeugende Umsatz- und Rentabilitäts­vorschau. Je nach Art der Gründung wird zudem eine Gewerbeanmeldung oder eine Änderungsanzeige über den Übergang der Arbeitslosigkeit in die Selbstständigkeit benötigt.

Von zentraler Bedeutung sind auch die Nachweise über fachliche Kompetenz und Soft Skills des angehenden Unternehmers. Da kein grundsätzlicher Anspruch auf Förderung besteht und als Alternative zur Gründung immer auch die Vermittlungsalternative in den Arbeitsmarkt geprüft wird, kommt es darauf an,den zuständigen Sachbearbeiter von der persönlichen Eignung zu überzeugen. Gelingt dies, so steht der Existenzgründung nichts mehr im Wege.

Über:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Pressekontakt:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Gründungszuschuss bei GmbH Gründung – Teamgründung – Nachfolge/ Unternehmenskauf

Gründungszuschuss und GmbH-Gründung schließen sich keinesfalls aus. Dies gilt ebenso für die Existenzgründung bei Kauf eines Unternehmens. Es gibt jedoch Besonderheiten.

Gründungszuschuss ist auch bei GmbH-Gründungen möglich. Dies gilt auch für den Fall, dass mehrere Gesellschaftern eine GmbH gründen, sofern alle über unternehmerische Mitspracherechte verfügen, die im Gesellschaftervertrag geregelt werden. Ebenso gilt dies, wenn Neugesellschafter in eine GmbH kommen und damit Geschäftsführungsbefugnisse erhalten.

Wichtig ist, dass das Gehalt der GF-Tätigkeit während des Bezugs des Gründungszuschusses die Lebenshaltungskosten nicht vollständig abdeckt.

Teamgründung und Gründungszuschuss:

Auch hier ist problemlos der Gründungszuschuss möglich. Es sind Besonderheiten wie die Sperrminorität zu berücksichtigen.

Nachfolgeregelung/Unternehmenskauf:

Die Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit kann nur gefördert werden, wenn die Tätigkeit hauptberuflich ausgeübt wird. Dies schließt eine Betriebsübernahme oder die Umwandlung einer nebenberuflichen Tätigkeit in eine hauptberufliche Selbständigkeit ein. Es ist somit ausdrücklich geregelt, daß Nachfolgeregelungen und Betriebsübernahmen zuschussfähig sind.
Wesentlich ist auch hier, einen Bedarf darzustellen. Dieser ergibt sich i.d.R. aus dem Vorhaben, d.h. Investitionen und Betriebsmittelaufwendungen in der Anfangszeit reduzieren den betrieblichen Erlös in der Anfangszeit und zeigen so einen Bedarf für den Gründungszuschuss.

Mehr Informationen zum Thema Gründungszuschuss vom Arbeitsamt unter:

Über:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Pressekontakt:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de