Immobilienübertragung: Nießbrauch als wichtiger Aspekt

Unter Nießbrauch versteht man das Nutzungsrecht an einer Sache. Im Falle einer Immobilie kann das zum Beispiel lebenslanges Wohnrecht für den Eigentümer und/oder den Lebenspartner bedeuten.

BildImmobilien spielen in der Vermögensnachfolge eine wichtige Rolle. Das hat zum einen mit den steigenden Vermögenswerten zu tun. Laut einer Untersuchung beläuft sich das Immobilienvermögen in Deutschland auf 11,2 Billionen Euro, inklusive des Bodenwerts der bebauten Flächen. Und für 2019 rechnet die Beratungsgesellschaft EY mit einem Transaktionsvolumen von 72 bis 75 Milliarden Euro im deutschen Immobilienmarkt. Berücksichtigt darin sind Gewerbeimmobilien und Wohnimmobilienportfolios. Dazu kommt, dass jeder zweite Deutsche im Eigenheim lebt. Zum anderen führt diese Entwicklung dazu, dass Immobilien regelmäßig zu den größten Vermögenswerten bei Erbschaften bestehen beziehungsweise häufig sogar den größten Einzelwert darstellen.

“Das gilt oftmals vor allem fürs sogenannte Familienheim, das emotional und finanziell den wertvollsten Einzelgegenstand innerhalb des insgesamt vorhandenen Vermögens darstellt. Daher nimmt das Familienheim auch eine besondere Rolle im Gesamtportfolio ein und muss als ein solcher erfasst werden – insbesondere bei der Gestaltung der Vermögensübertragung”, sagt der Düsseldorfer Rechtsanwalt Dr. Christopher Riedel (www.christopherriedel.de). Er berät seine Mandanten bei der Strukturierung aller erbrechtlichen Fragestellungen mit einem Fokus auf die Gestaltung komplexer Vermögensübertragungen, immer auch mit Immobilienbezug.

Er hat die Erfahrung gemacht, dass für die Übertragung von Immobilien oftmals die lebzeitige Schenkung angewendet wird. Damit können alle zehn die persönlichen steuerlichen Steuerfreibeträge ausgenutzt werden, die beispielsweise bei Ehegatten 500.000 Euro und bei Kindern 400.000 Euro betragen. “Auf diese Weise lassen sich auch gehobene Immobilienwerte steuerschonend übertragen. Das wird auch immer wichtiger, denn im Zuge der Preissteigerungen am Immobilienmarkt sind auch, insbesondere an beliebten Standorten, hohe Werte entstanden. Ein überdurchschnittliches Familienheim und ein Mehrfamilienhaus als Investmentimmobilie können dadurch ohne Weiteres einen deutlichen siebenstelligen Wert haben und dadurch die individuellen Steuerfreibeträge schnell übersteigen. Das sollten Eigentümer beachten, um im Erbfall keine unnötige steuerliche Belastung auszulösen”, betont der Fachanwalt für Steuerrecht.

In dem Zusammenhang ist für Dr. Christopher Riedel vor allem der Begriff des Nießbrauchs wichtig. Unter Nießbrauch versteht man das Nutzungsrecht an einer Sache. Im Falle einer Immobilie kann das zum Beispiel lebenslanges Wohnrecht für den Eigentümer und/oder den Lebenspartner bedeuten. “In den häufigsten Fällen wird das Nießbrauchrecht genutzt, wenn eine Immobilie verschenkt wird, aber der neue Eigentümer nicht in vollem Umfang über die Erträge der Immobilie verfügen beziehungsweise über den Umgang mit ihr bestimmen soll. Der vorherige Eigentümer lässt sich ein Nießbrauchrecht eintragen. Will heißen: Der Eigentümer überträgt das Familienheim lebzeitig an seine Kinder, kann die Immobilie aber für weiterhin selbst nutzen”, erklärt der Rechtsanwalt. Oder aber die Investmentimmobilie werde an die nächste Generation übergeben, die Mieteinnahmen aber fließen dem bisherigen Eigentümer zu.

“Nutzen, ohne zu besitzen, ist das Konzept dahinter. In meiner Beratung spielt das eine wesentliche Rolle, um Vorteile für alle Seiten herzustellen. Der spätere Erblasser erhält Sicherheit in der Nutzung der Immobilie, etwa um die Wohnkontinuität im Alter sicherzustellen, die Beschenkten werden steuerlich entlastet.” Verkaufen kann der Nießbrauchnutzer übrigens nicht, die Eigentumsrechte liegen ausschließlich bei den Beschenkten. Das Nießbrauchrecht kann sich mitunter auch nur auf einen Teil der Nutzungsmöglichkeit beziehungsweise der Erträge einer Immobilie beschränken. Dann ist von einem Bruchteilnießbrauch oder auch von einem Quotennießbrauch die Rede.

“Wichtig ist, sich im Rahmen der lebzeitigen Vermögensübertragung auch mit dem Thema Nießbrauch zu befassen. Es lässt sich für zig Situationen, Konstellationen und Wünsche eine verträgliche Lösung damit herstellen, die das Vermögen schützt”, betont Christopher Riedel.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Christopher Riedel, LL.M.
Herr Dr. Christopher Riedel
Königsallee 20
40212 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 5422740
web ..: http://www.christopherriedel.de
email : info@christopherriedel.de

Über Dr. Christopher Riedel
Dr. Christopher Riedel ist Rechtsanwalt, Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht und praktiziert in eigener Kanzlei in Düsseldorf. Dr. Christopher Riedel berät Unternehmer und Privatpersonen bei allen Fragen rund um die Unternehmens- und Vermögensnachfolge und Pflichtteilsansprüche (auch mit grenzüberschreitendem Bezug) und verbindet dafür seine Kompetenzen im Gesellschafts-, Steuer- und Erbrecht. Dr. Christopher Riedel tritt regelmäßig als Buchautor, Herausgeber und Vortragsredner zu Fragestellungen rund um Erbrecht und Unternehmensnachfolge in Erscheinung. Weitere Informationen: www.christopherriedel.de und www.mein-pflichtteil.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Anleitung zum Geldanlegen – das Do-it-yourself Modell für Ihre Finanzen und Aktienanlage

Helmut Hans Nitsch erklärt in “Anleitung zum Geldanlegen”, wie man sich von Beratern und Beratungen befreien kann.

BildEs gibt Tausende von Publikationen und neuerdings sogar Roboter-Dienste für die “Vermögensverwaltung für den kleinen Mann”. Finanz-Berater, die durch ihre Beratungen eine Menge Geld verdienen, gibt es wie Sand am Meer. Dr. Nitsch zeigt, wie es auch anders und kostengünstiger gehen kann. Helmut Hans Nitsch erklärt in “Anleitung zum Geldanlegen, wie Sie Ihre eigene Finanzen und Anlagen effektiv und gewinnbringend anlegen können, ohne dafür einen Berater bezahlen zu müssen. Nitsch verwendet einfache, leicht verständliche Strukturen, um die Leser in das Konzept des Unabhängigwerdens von allen Beratern und Beratungen einzuführen.

Helmut Hans Nitsch enthüllt in seinem Finanzratgeber “Anleitung zum Geldanlegen” das 1×1 der Finanzen und Aktienanlage auf. Erfahren Sie in seinem Buch, wie die Welt der Geldanlegens funktioniert und warum Ratgeber und Beratungen meist nichts weiter sind als Geld- und Zeitverschwendung. Sparkonten allein bringen ebenfalls nicht viel. “Anleitung zum Geldanlegen” von Helmut Hans Nitsch vermittelt hingegen hilfreiche Informationen für Ihre Finanzen und Aktienanlage. Erfahren Sie darin auf einfach verständliche Weise, wie man Geld ohne Berater und ohne hohes Risiko anlegt.

“Anleitung zum Geldanlegen” von Helmut Hans Nitsch ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-9902-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool “publish-Books” bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Vermögensnachfolge: Selbstgenutzte Immobilie als hochrelevanter Wert

Etwas mehr als die Hälfte aller Deutschen lebt im Eigenheim, Tendenz steigend. Der Gestaltung der Vermögensübertragung mit Immobilienbezug kommt daher eine besondere Bedeutung zu.

BildDie Deutschen sind das Volk der Immobilieneigentümer. Einer Studie zufolge beläuft sich das Immobilienvermögen in Deutschland auf 11,2 Billionen Euro, inklusive des Bodenwerts der bebauten Flächen. Und etwas mehr als die Hälfte aller Deutschen lebt im Eigenheim. Die Tendenz ist steigend, denn nach neuesten Zahlen einer Immowelt-Untersuchung werden die Immobilienpreise in den 14 größten deutschen Städten weiter zulegen, auf jeden Fall bis 2020.

“Damit steigen diese Immobilienwerte weiter, und oftmals stellt schon ein selbst bewohntes Haus oder eine Eigentumswohnung den größten beziehungsweise wertvollsten Einzelgegenstand innerhalb des gesamten Vermögens dar. Daher kommt der Gestaltung der Vermögensnachfolge bei Immobilienbesitz eine hohe Bedeutung zu”, sagt der Düsseldorfer Rechtsanwalt Dr. Christopher Riedel (www.christopherriedel.de). Er berät seine Mandanten bei der Strukturierung aller erbrechtlichen Fragestellungen mit einem Fokus auf die Gestaltung komplexer Vermögensübertragungen, immer auch mit Immobilienbezug.

So hat Dr. Christopher Riedel beispielsweise im vergangenen Jahr die viel beachtete erste Auflage von “Immobilien in der Erbrechtspraxis” herausgegeben. Der Band befasst sich unter anderem Nießbrauch und Wohnungsrecht, Immobilien als Gegenstand letztwilliger Verfügungen, Erbschaftsteuer bei Immobilien und Nutzungsrechten und Familienpool-Gesellschaften sowie zahlreichen anderen relevanten Fragestellungen bis hin zu internationalem Immobilienvermögen und Bewertungsfragen.

In der Beratungspraxis stößt der Rechtsanwalt immer wieder auf komplexe Fragestellungen hinsichtlich des sogenannten Familienheims. Unabhängig vom Umfang und der Zusammensetzung des übrigen Vermögens bilde die selbstgenutzte Immobilie für die meisten Eigentümer einen besonders wichtigen Teil ihres Vermögens, hinsichtlich dessen auch unter nachfolgeplanerischen Gesichtspunkten besondere Vorsorge getroffen werden sollte. Dies gelte insbesondere dann, wenn der aktuelle Eigentümer das Objekt gemeinsam mit einem Ehegatten oder Lebenspartner oder weiteren ihm nahestehenden Personen bewohne, für die das Dach über dem Kopf auch über seinen Tod hinaus gesichert sein solle.

“Soll diese selbstgenutzte Immobilie lebzeitig dennoch bereits an die nächste Generation weitergegeben werden, sollte dies mit einer hohen Aufmerksamkeit für bestimmte Details passieren. Die Absicherung des eigenen Wohnens ist, gerade im Alter, ein hohes Gut, das nicht leichtfertig aus der Hand gegeben werden sollte. Der Vorteil: Es bestehen genügend rechtliche Möglichkeiten, einen Nutzungsrechtsvorbehalt zu gestalten, beispielsweise über das bekannte Modell des Nießbrauchs. Auf diese Weise sichert der bisherige Eigentümer auch nach der lebzeitigen Übertragung die auf Dauer ausgelegte Nutzungsmöglichkeit”, beschreibt Christopher Riedel.

Die Klärung dieser Details gehören bei dem anerkannten Düsseldorfer Rechtsanwalt genauso zur Beratungspraxis wie die steueroptimierte Gestaltung. Neben der Ausnutzung der persönlichen Steuerfreibeträge alle zehn Jahre können für das Familienheim unter bestimmten Voraussetzungen auch sachliche Steuerbefreiungen in Anspruch genommen werden. Diese können dazu führen, dass das Haus beziehungsweise die Wohnung gar keiner Erbschaftsbesteuerung unterliegt und sein Wert daher auch die persönlichen Freibeträge nicht schmälert. “Diese Überlegungen gehören zu einer langfristigen und strategisch sinnvollen Gestaltung der Vermögensübertragung dazu. Es ist oftmals nicht damit getan, einfach das Familienheim mit ins Testament aufzunehmen oder eben vorzeitig den Kindern zu übergeben. Die selbstgenutzte Immobilie als hochrelevanter Vermögenswert bedarf einer professionellen Betrachtung”, betont Dr. Christopher Riedel.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Christopher Riedel, LL.M.
Herr Dr. Christopher Riedel
Königsallee 20
40212 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 5422740
web ..: http://www.christopherriedel.de
email : info@christopherriedel.de

Über Dr. Christopher Riedel
Dr. Christopher Riedel ist Rechtsanwalt, Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht und praktiziert in eigener Kanzlei in Düsseldorf. Dr. Christopher Riedel berät Unternehmer und Privatpersonen bei allen Fragen rund um die Unternehmens- und Vermögensnachfolge und Pflichtteilsansprüche (auch mit grenzüberschreitendem Bezug) und verbindet dafür seine Kompetenzen im Gesellschafts-, Steuer- und Erbrecht. Dr. Christopher Riedel tritt regelmäßig als Buchautor, Herausgeber und Vortragsredner zu Fragestellungen rund um Erbrecht und Unternehmensnachfolge in Erscheinung. Weitere Informationen: www.christopherriedel.de und www.mein-pflichtteil.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Sicherheit beim Immobilienverkauf

Welche Fallstricke bei einem Verkauf auf eigene Faust lauern

Immobilien sind gefragter denn je. Da denkt so mancher Immobilienbesitzer über einen Verkauf nach. Doch in Eigenregie stoßen die Verkäufer schnell an ihre Grenzen. Um den Prozess rechtssicher abzuwickeln und den bestmöglichen Preis zu erzielen, raten daher die Immobilienexperten von Immopartner Stefan Sagraloff e.K., professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

“Ein Immobilienverkauf ist eine aufwändige Angelegenheit, bei der zahlreiche Fallstricke lauern”, erklärt Stefan Sagraloff, Geschäftsführer des Maklerunternehmens Immopartner aus Nürnberg. “Viele Immobilienbesitzer ahnen im Vorfeld des Verkaufs nichts davon und am Ende steht die böse Überraschung.”

Zu Beginn des Verkaufsprozesses ist zunächst die Frage zu klären, zu welchem Preis die Immobilie angeboten werden soll. Niemand möchte Geld verschenken, doch ein überteuertes Angebot schreckt ab. Die Aussagen der Nachbarn oder das eigene Bauchgefühl sind daher nicht die passenden Ratgeber. Die Wertermittlungsexperten von Sagraloff kennen den regionalen Immobilienmarkt und nutzen anerkannte und bewährte Verfahren, um den Wert einer Immobilie zu bestimmen. Auf dieser Grundlage kann dann ein realistischer Verkaufspreis festgelegt werden.

Für einen erfolgreichen Verkauf ist es außerdem erforderlich, dass alle Unterlagen wie Grundrisspläne, Wohnflächenberechnungen oder der Energieausweis rechtzeitig vorliegen. “Unsere Erfahrung zeigt, dass die meisten Immobilienbesitzer nicht wissen, dass ihnen hohe Geldstrafen drohen, wenn der staatlich geforderte Energieausweis nicht beschafft und an den entsprechenden Stellen präsentiert wird”, so Stefan Sagraloff. Daher informieren die Experten ihre Kunden über die erforderlichen Unterlagen und kümmern sich bei Bedarf um die Beschaffung, Aufbereitung und Zusammenstellung dieser.

Eine weitere Aufgabe erwartet die Verkäufer mit dem Interessenten- und Besichtigungsmanagement. Wer zurzeit seine Immobilie im Internet inseriert, der kann sich vor Anfragen kaum retten. Doch diese alle zu bedienen und die richtigen Interessenten herauszufiltern, ist sehr zeitintensiv und nervenaufreibend. Immobilienprofis wie im Team von Stefan Sagraloff, sind darin geübt, die Flut der Interessenten zu bewältigen. Sie prüfen die potentiellen Käufer und laden nur die wirklich Kaufinteressierten zur Besichtigung ein. So finden sie schnell einen zuverlässigen Käufer, der bereit ist, einen marktgerechten Preis zu zahlen.

Wenn sich jemand also entscheidet, sich von seinem liebgewonnenen Zuhause zu trennen, dann kümmern sich die Immobilienexperten von Immopartner mit viel Einfühlungsvermögen um die individuellen Wünsche und eine umfassende Abwicklung des Verkaufs. Sie sorgen dabei über den gesamten Verkaufsprozess hinweg für ein hohes Maß an Sicherheit.

Weitere Informationen wie zu Immobiliengutachter Fürth, Immobilienpreise Fürth und mehr gibt es auf https://www.immopartner.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e.K.
Herr Stefan Sagraloff
Färberstr. 5
90402 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 / 47 77 60 13
fax ..: 0911 / 47 77 60 14
web ..: http://www.immopartner.de
email : info@immopartner.de

IMMOPARTNER hat sich seit der Gründung im Jahr 2003 als Immobilienmakler in Nürnberg mit Sitz im Herzen der Altstadt bei seinen Kunden und Geschäftspartnern einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Durch seine kompetente Beratungsleistung und die fundierte Marktkenntnis gehört das Familienunternehmen, das von Geschäftsführer Stefan Sagraloff geleitet wird, zu den führenden Maklern für Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Region Nürnberg, Fürth und Erlangen. Bei der Maklertätigkeit legt das junge und dynamische Unternehmen besonderen Wert auf hohes Sorgfaltsbewusstsein und den regionalen Fokus. Das Leistungsportfolio reicht von der realistischen Marktwertermittlung über die intensive, persönliche Beratung, die professionelle Vermarktungs- und Vertriebsleistung bis hin zur erfolgreichen Objektübergabe.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Lebhafter Immobilienmarkt in Sonnenberg

Expertenrat für Immobilienverkäufer in Wiesbaden

Stadtnah und grün – Sonnenberg ist wohl der beliebteste Stadtteil Wiesbadens. Dementsprechend hoch ist auch die Nachfrage nach Immobilien. Der Immobilienspezialist Sascha Rückert informiert über die Marktentwicklung und berät Eigentümer zu einem möglichen Verkauf ihrer Immobilie.

Gelegen in einem Tal zwischen zwei Hügeln, umgeben von Natur, ein historischer Ortskern, imposante Villen und eine Burgruine – Da ist es kein Wunder, dass Sonnenberg zu den besten und gefragtesten Wohnlagen gehört. Der Erholungswert ist hier beträchtlich. Außerdem gibt es attraktive Shoppingmöglichkeiten und alle Einrichtungen für den täglichen Bedarf, ein umfassendes Angebot an Schulen und Freizeitmöglichkeiten sowie eine gute Infrastruktur und Anbindung an das Zentrum von Wiesbaden.

“Da die Nachfrage das Angebot übersteigt, steigen die Immobilienpreise in Sonnenberg seit Jahren kontinuierlich. Ein Haus in Wiesbaden wurde im Jahr 2017 im Durchschnitt für 951.000 EUR verkauft”, so Sascha Rückert, Geschäftsführer des gleichnamigen Immobilienunternehmens, der den Wiesbadener Immobilienmarkt fest im Blick hat. “Gute Chancen also für Eigentümer, die ihr Einfamilien-, Reihen- oder Doppelhaus verkaufen möchten bevor die Zinsen wieder steigen. Denn aktuell sind die Käufer bereit, für ihre Traumimmobilie tief in die Tasche zu greifen.”

Bereits seit 1996 gehört Rückert Immobilien zu den führenden Maklern in Wiesbaden und Umgebung. Die Experten begleiten Immobilienbesitzer mit einem persönlichen Service und umfassenden Leistungen von der professionellen Wertermittlung, über eine individuelle Vermarktungsstrategie und ein umfängliches Besichtigungsmanagement bis hin zur geregelten Übergabe.

“Die Zufriedenheit unserer Kunden hat dabei für uns immer höchste Priorität. Dementsprechend setzen wir uns engagiert und mit Leidenschaft im Zuge der Immobilienvermittlung ein und haben stets die individuellen Wünsche und Anliegen im Blick”, erklärt Sascha Rückert. “Zahlreiche vorgemerkte Kaufinteressenten warten bereits in unserer Datenbank auf ihr neues Zuhause. Wer also verkaufen möchte, ist bei uns genau richtig.”

Informationen zu diesem und vielen weiteren Themen wie Verkauf von Wohnungen Wiesbaden oder Verkauf Immobilie Wiesbaden sind auf https://www.rueckert-immobilien.de zu finden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rückert Immobilien
Herr Sascha Rückert
Stiftstraße 29
65183 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0611 / 1851828
fax ..: 0611 / 1851829
web ..: http://www.rueckert-immobilien.de/
email : kontakt@rueckert-immobilien.de

Bereits seit 1996 ist Rückert Immobilien in der Wiesbadener Stiftstraße ansässig. Neben Beständigkeit sind Innovationskraft und ein besonders hochwertiges Marketing wichtige Merkmale der Arbeit, um sich mittels verschiedener Alleinstellungsmerkmale von “Hobbymaklern”, aber auch manchen professionellen Mitbewerbern abzusetzen. Eigentümern bietet Rückert Immobilien ein strukturiertes und hocheffizientes Konzept, um das bestmögliche Ergebnis innerhalb eines überschaubaren Zeitraums zu erreichen.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Immobilienverkauf zum richtigen Preis

Wie wichtig es ist, den Wert der eigenen Immobilie zu kennen

Bei dem Verkauf einer Immobilie geht es um große Vermögenswerte – Doch die wenigsten Immobilienbesitzer wissen, was ihr Eigenheim überhaupt wert ist. Um die Immobilie zum optimalen Preis zu verkaufen, ist es sinnvoll, vorab eine neutrale Analyse vornehmen zu lassen. Volker Hühnke und sein Team von Wüstenrot Immobilien Hamburg erstellen für ihre Kunden eine professionelle Wertermittlung und begutachten die aktuelle Immobilienmarktlage.

“Die Preisfindung ist eine der schwierigsten Aufgaben beim Immobilienverkauf”, erklärt Verkaufsleiter Volker Hühnke von Wüstenrot Immobilien Hamburg. “Denn überzogene Preise schrecken die Käufer ab und zu niedrige Preise machen sie stutzig.”

Die Erfahrung der langjährigen Immobilienprofis zeigt, dass sich viele Eigentümer beim Kaufpreis auf ihr Bauchgefühl verlassen oder sich Rat in der Nachbarschaft holen. Volker Hühnke empfiehlt allerdings eine professionelle Immobilienbewertung anfertigen zu lassen und diese als Grundlage für die Preisbestimmung zu nutzen. “Niemand hat Geld zu verschenken und schon gar nicht, wenn es um ein Zuhause geht, an dem viele wertvolle Erinnerungen und Emotionen hängen”, so der Immobilienexperte. “Hinzukommt, dass sich Interessenten meist sehr ausführlich damit beschäftigen, was sie für ihr Geld erwarten können.”

Die Mitarbeiter von Volker Hühnke bieten wertvolle Unterstützung beim Immobilienverkauf. Sie begutachten das Objekt ausführlich und berücksichtigen dazu alle preisbeeinflussenden Faktoren wie das Baujahr, die Lage, die Substanz und die individuelle Ausstattung. Sie nutzen für das Gutachten anerkannte Bewertungsverfahren, greifen auf ihren ausgeprägten Erfahrungsschatz zurück und analysieren regelmäßig den Immobilienmarkt für Hamburg und Umgebung.

Die neutralen Daten und Fakten des Wertgutachtens bilden den idealen Ausgangspunkt für den Verkauf. Bei Bedarf übernehmen die Immobilienexperten von Wüstenrot Immobilien Hamburg im Anschluss alle relevanten Aufgaben von der Vermarktung, über das Besichtigungsmanagement bis zur Übergabe, um schnellstmöglich den richtigen Käufer zu finden, den optimalen Preis für das Objekt zu erzielen und einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. So sparen sich die Verkäufer viel Zeit und schonen ihre eigenen Nerven. Denn ein Immobilienverkauf ist eine komplexe Angelegenheit, die Profis aus Hamburg beherrschen wie kaum ein anderer.

Weitere Infos wie zum Beispiel auch zu Immobilien Hamburg, Immobilienmakler Hamburg und mehr sind auf https://www.wi-hamburg.de erhältlich.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wüstenrot Immobilien Hamburg
Herr Volker Hühnke
Ohechaussee 10
22848 Norderstedt
Deutschland

fon ..: 040 / 771850234
fax ..: 040 / 771850232
web ..: https://www.wi-hamburg.de
email : volker.huehnke@wuestenrot.de

Immobilienvermittlung auf hohem Niveau und mit Leidenschaft – Wüstenrot Immobilien Hamburg steht seit vielen Jahren für eine individuelle Beratung und umfassende Begleitung bei der Vermittlung und dem Verkauf von Gebraucht-, Neubau- und Anlageimmobilien. Die Kunden profitieren von einem hohen Sachverstand, fundierten Marktkenntnissen sowie der Seriosität eines bundesweit tätigen Unternehmens mit einem großen Netzwerk. Bei Wüstenrot Immobilien Hamburg steht außerdem der Mensch immer im Mittelpunkt, denn der Verkaufsleiter Volker Hühnke weiß, dass bei Immobiliengeschäften auch immer das Herz beteiligt ist.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Hilfreiche Tipps zum Notartermin und Kaufvertrag

Worauf bei der offiziellen Seite eines Immobilienverkaufs zu achten ist

Notarielle Beurkundung, Auflassungsvormerkung und Grundschuld – Bei einem Immobilienverkauf ist die Beurkundung durch einen Notar rechtlich vorgeschrieben. Doch viele Eigentümer kennen sich mit den komplexen Abläufen, Vertragsmodalitäten und Begrifflichkeiten nicht aus. Die Immobilienexperten von Immopartner Stefan Sagraloff e.K. betreuen ihre Kunden umfassend beim Verkaufsprozess und stehen ihnen im Hinblick auf den Notartermin unterstützend zur Seite.

“Ist ein passender Käufer für eine Immobilie gefunden, dann geht es gemeinsam zu Notar”, erklärt Stefan Sagraloff, Geschäftsführer des Maklerbüros Immopartner aus Nürnberg. “Wir begleiten unsere Kunden durch den gesamten Verkaufsprozess und informieren auch zu den Abläufen, Aufgaben und Kosten im Rahmen der notariellen Beurkundung.”

In ihrem Rundum-Service stimmen die Immobilienprofis einen Termin mit allen Beteiligten ab und vereinbaren diesen beim Notar. Sie fordern vom Käufer eine feste Finanzierungsbestätigung einer Bank an, geben den Hinweis zur Prüfung der Gültigkeit von Ausweisedokumenten und übermitteln die wesentlichen Details für den Kaufvertrag an das Notariat. Dazu gehören persönliche Daten der Käufer und Verkäufer, Übergabezeitpunkt, Zahlungsmodalitäten und besondere Absprachen wie beispielsweise mitverkauftes Inventar. Der Notar bereitet dann den Kaufvertrag vor und sendet diesen vorab zur Prüfung zu.

“Wir besprechen gerne im Vorfeld offene Fragen mit unseren Kunden, damit diese bestens auf den Notartermin vorbereitet sind”, so Stefan Sagraloff. “Selbstverständlich können auch bei der Verlesung jederzeit Fragen an den Notar gerichtet werden. Doch unsere Erfahrung zeigt, dass die Hemmschwelle bei diesem offiziellen Termin meist höher ist und die Unklarheiten und Verständnisfragen lieber schon vorher in einer vertrauensvollen Umgebung an uns gerichtet werden. Zur Unterstützung sind wir dann allerdings am Tag der notariellen Beurkundung auch vor Ort.”

Sind sich dann beide Parteien einig, wird der Vertrag unterschrieben. “Zu diesem Zeitpunkt können die bisherigen Eigentümer ruhig schon mal auf ihren Verkaufserfolg anstoßen, denn der Notarvertrag gibt höchste Sicherheit und eine Nichterfüllung ist äußerst selten”, erklärt der erfahrene Immobilienexperte.

Die Arbeit des Notars endet an dieser Stelle allerdings noch längst nicht. Er kümmert sich in den darauffolgenden Wochen darum, dass alles seinen vereinbarten und geregelten Gang geht: Er lässt die Auflassungsvormerkung im Grundbuch – eine Art Reservierung – eintragen, holt Genehmigungen ein, informiert Behörden über den Verkauf, stößt die Umschreibung des Eigentums an und fordert zur Kaufpreiszahlung auf. Die Notarkosten trägt in der Regel der Käufer. Der Verkäufer muss lediglich mit den Kosten für die Löschung etwaiger Grundschulden im Grundbuch rechnen.

“Da wir großen Wert auf eine umfassende Betreuung legen, stehen wir unseren Kunden auch nach dem Notartermin beispielsweise bei der Objektübergabe mit Rat und Tat zur Seite und haben auch nach dem erfolgreichen Abschluss immer ein offenes Ohr für weiterführende Fragen”, so Stefan Sagraloff abschließend.

Weitere Informationen wie zu Immobilienmakler Erlangen, Immobilienmakler Fürth und mehr gibt es auf https://www.immopartner.de.

Über:

IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e.K.
Herr Stefan Sagraloff
Färberstr. 5
90402 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 / 47 77 60 13
fax ..: 0911 / 47 77 60 14
web ..: http://www.immopartner.de
email : info@immopartner.de

IMMOPARTNER hat sich seit der Gründung im Jahr 2003 als Immobilienmakler in Nürnberg mit Sitz im Herzen der Altstadt bei seinen Kunden und Geschäftspartnern einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Durch seine kompetente Beratungsleistung und die fundierte Marktkenntnis gehört das Familienunternehmen, das von Geschäftsführer Stefan Sagraloff geleitet wird, zu den führenden Maklern für Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Region Nürnberg, Fürth und Erlangen. Bei der Maklertätigkeit legt das junge und dynamische Unternehmen besonderen Wert auf hohes Sorgfaltsbewusstsein und den regionalen Fokus. Das Leistungsportfolio reicht von der realistischen Marktwertermittlung über die intensive, persönliche Beratung, die professionelle Vermarktungs- und Vertriebsleistung bis hin zur erfolgreichen Objektübergabe.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Die Übergabe des Hausschlüssels an den neuen Eigentümer

Was es am Tag der Immobilienübergabe zu beachten gilt

Den letzten Schritt bei einem Immobilienverkauf stellt der offizielle Übergabetermin dar. An diesem wichtigen Tag gibt es zahlreiche, wichtige Details zu beachten, weshalb Marquardt Immobilien seinen Kunden bei dieser Angelegenheit mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Immobilienexperten aus Herrenberg kontrollieren die Zählerstände, führen das Übergabeprotokoll und vermitteln bei aufkommenden Fragen zwischen den beiden Parteien.

“Ein Immobilienverkauf ist eine komplexe Angelegenheit. Wird dann der Übergabetermin vereinbart, ist es fast geschafft,” erklärt Sylvia Gairing, die Leiterin des Vertriebs für Neubau- und Bestandsimmobilien bei Marquardt. “Viele Verkäufer und Käufer fühlen sich allerdings am Tag der Übergabe alleingelassen, weshalb wir besonderen Wert darauflegen, hier unterstützend zur Seite zu stehen und Fallstricke zu vermeiden.”

Denn bei dem Vorgang der Übergabe kommt es besonders darauf an, dass dieser einwandfrei über die Bühne gebracht und rechtssicher abgewickelt wird. Die Mitarbeiter von Marquardt verfügen über das nötige Fachwissen und setzen dazu ihre langjährige Erfahrung ein. Sie prüfen und dokumentieren, ob die Immobilie dem vertragsgemäßen Zustand entspricht, nehmen etwaige Mängel auf und halten alle relevanten Details im Protokoll fest. “Dazu gehören beispielsweise auch die Anzahl der übergebenen Schlüssel oder die Zählerstände für Gas, Wasser oder Strom. Aus unserer Erfahrung ist es sinnvoll, das Übergabeprotokoll direkt in mehrfacher Ausfertigung vorzubereiten, damit auch die Versorger zeitnah informiert werden können und beide Seiten einen rechtssicheren Beleg zu ihren Unterlagen nehmen können”, so ein Tipp der Expertin.

Die Immobilienprofis sorgen außerdem dafür, dass alle relevanten Dokumente von Bauzeichnungen und -beschreibungen bis Wartungs- und Vertragsunterlagen ordnungsgemäß übergeben werden. Dem Energieausweis kommt dabei noch eine besondere Bedeutung zu. Denn liegt dieser nicht vor oder wird nicht vorschriftsmäßig ausgehändigt, drohen sogar hohe Geldstrafen.

Um all diese Fehlerquellen zu umgehen und für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen, nehmen sich die Mitarbeiter von Marquardt die entsprechende Zeit bei der Betreuung eines Immobilienverkaufs. Sie stehen zusätzlich für alle aufkommenden Fragen zur Verfügung und vermitteln bei Ungereimtheiten zwischen den bisherigen und neuen Eigentümern.

“Ist die Übergabe geschafft, dann ist das für uns immer ein ganz besonderer Moment. Denn meist sehen wir die Erleichterung der Verkäufer und die Vorfreude der Käufer in den Augen. So können alle Beteiligten zufrieden nach Hause gehen und sich neuen Aufgaben widmen”, so Sylvia Gairing abschließend.

Weitere Informationen dazu oder auch zu Eigentumswohnung verkaufen Herrenberg, Haus verkaufen Böblingen etc. sind auf https://www.immobilien-marquardt.de zu finden.

Über:

Marquardt Immobilien GmbH + Co.KG
Frau Sylvia Gairing
Spitalgasse 4
71083 Herrenberg
Deutschland

fon ..: 07032 95575-60
fax ..: 07032 95575-61
web ..: https://www.immobilien-marquardt.de/
email : willkommen@immobilien-marquardt.de

Seit 1993 bietet Marquardt BPI Projektentwicklung, Baudienstleistungen und Immobilien in Herrenberg und der gesamten Region Böblingen an und blickt damit auf eine langjährige Erfolgsgeschichte zurück. Auf dieser Grundlage setzt sich der Geschäftsbereich von Marquardt Immobilien für den Verkauf von attraktiven Neubau- und Bestandsimmobilien ein.

Die Experten von Marquardt Immobilien unterstützen ihre Kunden mit großem Know-How und einem Rundum-Sorglos-Service vom Erstkontakt bis zum erfolgreichen Abschluss, also dem Verkauf einer Immobilie. Dazu stehen die Mitarbeiter von Marquardt Immobilien immer in engem Kontakt mit ihren Kunden und gehen sensibel auf die individuellen Bedürfnisse ein.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Boom & Crash? Die Frage nach dem Auf und Ab am Immobilienmarkt

Warum ein Abwärtstrend trotz manch pessimistischer Marktprognose unwahrscheinlich erscheint, erläutert Theodor J. Tantzen, Vorstand der Prinz von Preussen Grundbesitz AG, in einer Expertenmeinung.

BildSie sind immer wieder zu hören – die Unkenrufe eines nahenden Crashs am Immobilienmarkt! Je länger der positive Aufschwung im Segment anhält, desto lauter werden die pessimistischen Befürchtungen. Dies wohl nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund, dass die Preisentwicklung seit nunmehr acht Jahren nur steigende Tendenzen aufweist, was viele Marktbeobachter schmerzlich in Erinnerung ruft, dass frühere Booms spätestens nach neun Jahren endeten.

Abwärtstrend lässt sich nicht herbeireden

Alles spricht derzeit gegen einen Crash am Immobilienmarkt. Denn: Es gibt keine Blase auf dem deutschen Markt – auch wenn viele sie herbeireden möchten. Voraussetzungen für einen drohenden Zusammenbruch wäre eine lockere Kreditvergabepraxis, aber davon sind wir gerade in Deutschland sehr weit entfernt. In den meisten anderen Staaten der Europäischen Union sowie den USA werden im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung deutlich mehr Baukredite vergeben als bei uns.

Auch stetig steigende Preise müssen nicht zwangsläufig ein Indiz für eine sich anbahnende Immobilienblase sein. Im Vergleich zu anderen Ländern sind – gerade in den Metropolregionen der Bundesrepublik – die Wohnungspreise äußerst moderat gestiegen. Betrachtet man die Bedeutung des Wirtschaftsstandortes Deutschland, so wäre hier eine Preisanpassung sogar ein längst überfälliger Schritt. Selbst während der Finanzkrise zeichnete sich der hiesige Immobilienmarkt durch seine große Stabilität aus, was für einen langfristigen, kontinuierlichen Aufschwung spricht.

Langsamer, aber steter Wertzuwachs

Der rasante Preisanstieg schwächt sich zurzeit sogar ein wenig ab, dennoch bewegen sich die Teuerungsraten in Großstädten immer noch im zweistelligen Bereich. Demgegenüber stehen weiterhin die überaus günstigen Kredite. Niedrige Zinsen werden auch in nächster Zeit noch für einen lukrativen Finanzierungsrahmen sorgen, zumal die Bedingungen für einen Zinsanstieg eher langsam gestrafft werden. Allerdings wird sich die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank bereits in diesem Jahr verengen, so dass alle Argumente für eine sichere Investition in Immobilien sprechen.

Darüber hinaus ist ein Immobilienerwerb immer ein langfristiges Engagement, welches kurzfristige Schwankungen durch die in Deutschland übliche, lange Zinsbindung sehr gut kompensiert. So wundert es kaum, dass immer mehr Anleger einen Wohnungskauf als festen Bestandteil ihrer Altersvorsorge verstehen.

Die Wirtschaft in den Metropolen erlebt eine Hochkonjunktur und die Löhne steigen, womit mehr Geld für Wohnraum zur Verfügung steht. Dabei handelt es sich jedoch stets um Wohnungssuchen in und um die Großstädte – denn dort wo die Wirtschaft boomt, boomt auch der Immobilienmarkt. Hier werden die Preise – anders als auf dem Land – schneller steigen: vielleicht langsamer als in der Vergangenheit, aber auf alle Fälle beständig.

Über:

Prinz von Preussen Grundbesitz AG
Herr Theodor J. Tantzen
Fritz-Schroeder-Ufer 37
53111 Bonn
Deutschland

fon ..: 02 28-9 85 17-980
fax ..: 02 28-9 85 17-989
web ..: http://www.prinzvonpreussen.eu
email : info@prinzvonpreussen.eu

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, Bonn, zeichnet sich durch jahrzehntelange Kompetenz auf dem Gebiet der Projektentwicklung und Projektsteuerung aus. Die Kernkompetenz des namhaften Bauträgerunternehmens liegt in der Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung sowohl historischer, denkmalgeschützter und restaurierter Bauwerke als auch von Neubauprojekten, die durch ein unverwechselbares architektonisches Flair sowie exklusive Lage und Ausstattung für sich einnehmen. Weitere Informationen unter www.prinzvonpreussen.eu

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

PR & Text Bureau Dipl.-Ing. Margit Schmitt
Frau Constanze von Poser
Hochkirchener Str. 3
50968 Köln

fon ..: 0221-2857744
web ..: http://www.prtb.de
email : info@prtb.de