Die neue Wohnimmobilienkreditrichtlinie mit Änderungen

Immobilienfinanzierung – Änderungen seit 2016 und Nachbesserungen in 2017 nach ersten Erfahrungen
Die strengeren Prüfpflichten hinsichtlich der Kreditwürdigkeit

Viele Menschen wollen sich aufgrund der EU-weiten Niedrigzinsphase durch ein Immobiliendarlehen Ihren Traum vom Eigenheim erfüllen. Jedoch hat die EU 2014 zur Abwendung einer Immobilienblase eine Richtlinie erlassen, die die Vergabe privater Immobiliendarlehen in den Mitgliedstaaten stärker reguliert: die sogenannte Wohnimmobilienkreditrichtlinie. Danach sollten die Verbraucher stärker vor künftigen Unwägbarkeiten wie einer möglicher Pfändung oder Zwangsvollstreckung geschützt werden.
Hintergrund ist natürlich auch u.a. die Immobilienblase in den USA 2008.
https://www.bruder-immobilienmakler.de/immobilienblase
In Deutschland ist am 21. März 2016 die EU-Richtlinie für Wohnimmobilienkredite in Kraft getreten, die für Verbraucher und Banken bei der Vergabe von Immobilienkredite einige wichtige Änderungen vorsieht.

Überblick der wichtigsten Änderungen für Verbraucher und Banken:

Verbraucher:
strengere Kreditwürdigkeitsprüfung (Bonität wird wichtiger);
Alter der Kreditnehmer spielt eine Rolle;
bessere Beratung und Aufklärung bei Kreditabschluss;
Widerrufsrecht bei Fehlern im Vertrag wird zeitlich beschränkt

Banken:
Immobilienwert spielt eine untergeordnete Rolle (die zu erwartende Wertentwicklung einer Immobilie ist allein nicht entscheidend);
Kreditvergabe nur, wenn kein Zweifel besteht, dass Vertragspflichten erfüllt werden (Prüfung muss nachgewiesen werden);
umfassende Beratungs- und Dokumentationspflichten;
Eintrag im Vermittlerregister der Industrie- und Handelskammer;
vorgeschriebene Berufshaftpflicht für Immobilen-Darlehensvermittler

Folgen in der Praxis:
Kreditvergabe nur bei ausreichendem Ein-kommen und Eigenkapital (z.B. regelmäßiges Einkommen, frei verfügbares Vermögen oder zusätzliche Kreditsicherheiten wie Risikolebensversicherung);
Chance auf eine Kreditzusage ist mit zunehmenden Alter der Kreditnehmer eingeschränkt;
Haftung der Bank bei Falschberatung (Nachweis über die nötigen Sachkenntnisse und Erfüllung der Qualitätsanforderungen);
kein ewiges Widerrufsrecht für Verbraucher trotz Fehler (es erlischt spätestens 12 Monate und 14 Tage nach Vertragsschluss)

Ergebnis:
Bei der Kreditvergabe verbessert sich durch die neue Richtlinie vor allem die Informations- und Beratungspflicht bei der Kreditvergabe. Im Umkehrschluss kann dies aber auch dazu führen, dass Banken angeforderte Kredite häufiger zum Schutz des Kunden ablehnen müssen.

Nachbesserung durch den Gesetzgeber in 2017
Die Auswirkungen der Wohnimmobilienkreditrichtlinie sind auf die Kreditvergabe noch nicht klar erhoben. Jedoch weisen einige Finanzexperten darauf hin, dass in Bezug auf die deutsche Kreditvergabe gar kein Bedarf für Regulierungen bestehe. Dagegen kritisieren Verbraucherschützer vor allem die negativen Folgen für Kreditnehmer bzw. den Nachteil für ältere Personen oder junge Familien. Bei den Experten herrscht Einigkeit darüber, dass die vage Formulierung des Gesetzes zu sehr unterschiedlichen Interpretationen beim Kreditgeber führt. Als Folge besteht letztendlich Rechtsunsicherheit.
Der Bundestag hat am 30. März 2017 in einem Gesetzesentwurf einige Änderungen für das bisherige Umsetzungsgesetz beschlossen, nachdem seinerseits ein Nachbesserungsbedarf erkannt wurde. Damit soll einer restriktiven Kreditvergabe durch die Wohnimmobilienkreditrichtlinie entgegen gewirkt werden. In Zukunft dürfen die Kreditgeber den Wert einer Immobilie wieder stärker bei der Kreditentscheidung berücksichtigen. Kreditvergaben ohne Einschränkungen sind zur ausschließlichen Renovierung oder Modernisierung sofort möglich, wenn dies nicht den Wert einer Immobilie übersteigt. Hinsichtlich einer drohenden Immobilienblase, darf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht durch regulierende Maßnahmen wie z.B. der Formulierung von Kreditobergrenzen einschreiten.

Über:

Bruder Immobilien e.K.
Herr Ernst-Werner Bruder
Schweizerweg 1
69120 Heidelberg
Deutschland

fon ..: 06221 – 50 28 430
web ..: http://www.bruder-immobilienmakler.de
email : bruder@bruderimmobilien.de

Immobilienmakler in Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis

Pressekontakt:

Bruder Immobilien e.K.
Herr Ernst-Werner Bruder
Schweizerweg 1
69120 Heidelberg

fon ..: 06221 – 50 28 430
web ..: http://www.bruder-immobilienmakler.de
email : bruder@bruderimmobilien.de

Für Altfälle wird Widerrufsrecht bald früher erlöschen

Immobilienkredit: Jetzt Widerruf prüfen!

BildDie Mehrzahl der zwischen 2002 und 2010 abgeschlossenen Immobilienkreditverträge enthalten Widerrufsbelehrungen, die den gesetzlichen Anforderungen nicht genügen. Dies hat zur Folge, dass die Verträge auch Jahre nach Abschluss ggf. sogar noch nach vollständiger Beendigung widerrufen werden können. Das Widerrufsrecht des Kreditnehmers endet in diesem Fall also nicht wie regulär mit Ablauf von 14 Tagen, sondern läuft grundsätzlich unbefristet (sog. “ewiges Widerrufsrecht”). Der Widerruf eröffnet dem Verbraucher die Möglichkeit des sofortigen Ausstiegs aus dem Darlehen ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung oder auch die Rückabwicklung des ganzen Vertrages. Letztere bedeutet im Ergebnis, das der Darlehensnehmer von der Bank die Erstattung der geleisteten Zins- und Tilgungsraten verlangen kann. Auf diese Zahlungen hat die Bank gezogene Nutzungen herauszugeben, die mit 5 Prozentpunkten oberhalb des Basiszinssatzes zu berechnen sind. Umgekehrt hat die Bank einen Anspruch auf Rückzahlung des an den Darlehensnehmer gezahlten Nettokreditbetrages zzgl. seiner marktüblichen Verzinsung bis zum Zeitpunkt des erklärten Widerrufs. In Summe kann dies für Bankkunden zu Erstattungen von mehreren zehntausend Euro führen. Aber allein die Position, ohne Zahlung von Vorfälligkeit umzuschulden, ist verlockend. Die Vorfälligkeitsentschädigung, also die Summe, die die Bank bei einer vorzeitigen Kündigung des Darlehens als Schaden im Normalfall ersetzt verlangen kann, beträgt nach aktuellen Untersuchungen oft rund zehn Prozent der ausstehenden Kreditsumme. Der Zinsvorteil eines Verbrauchers, der nach dem Widerruf einen neuen Darlehensvertrag zu aktuellen Konditionen abschließt, beläuft sich auf mehrere Prozentpunkte und damit oft mehrere tausend Euro pro Jahr. Doch damit soll nun bald Schluss sein.
Wird das Widerrufsrecht bald früher erlöschen? Das “ewige Widerrufsrecht” bei fehlerhaften Belehrungen soll für Immobiliendarlehen bald nicht mehr gelten. Nach Plänen der Bundesregierung wird mit der Umsetzung der sogenannten Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie das Widerrufsrecht für Immobiliendarlehen voraussichtlich automatisch nach einem Jahr und 14 Tagen erlöschen. Altverträge mit einer fehlerhaften Belehrung, können nach Inkrafttreten des Gesetzes eventuell nur noch wenige Monate widerrufen werden. Diskutiert wird auf Vorschlag des Bundesrates eine Ausschlussfrist von 12 Monaten und 14 Tagen nach Inkrafttreten des Gesetzes, während Finanz- und Justizministerium für noch kürzere Fristen plädieren. Handeln Sie jetzt: Wenn Sie einen Widerruf Ihres Immobilienkredits in Erwägung ziehen, sollten Sie jetzt alle erforderlichen Schritte in die Wege leiten. Lassen Sie die Widerrufsbelehrung Ihres Kreditvertrages anwaltlich überprüfen. Verbraucherzentralen geben zu Recht zu bedenken, dass Verbraucher ihre Rechte nicht von heute auf morgen und zumeist nur mit anwaltlicher Unterstützung durchsetzen können. Die Eintrittspflicht von bestehenden Rechtsschutzversicherungen sollte wie die Anschlussfinanzierung geklärt werden. Dies benötigt alles einige Zeit.
Der Autor, Matthias Schröder, ist Partner der LSS Rechtsanwaltsgesellschaft, Frankfurt am Main und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht. Die Kanzlei beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit der Widerrufsthematik.

Über:

LSS Rechtsanwälte
Herr Matthias Schröder
Kaiserhofstr. 10
60313 Frankfurt
Deutschland

fon ..: 06921936560
web ..: http://www.lss-partner.de
email : schroeder@lss-partner.de

Pressekontakt:

LSS Rechtsanwälte
Herr Matthias Schröder
Kaiserhofstr. 10
60313 Frankfurt

fon ..: 06921936560
web ..: http://www.lss-partner.de
email : schroeder@lss-partner.de

Einen Kredit rund um das Haus aufnehmen

Kredite rund um das Haus sind für alle Menschen von Nutzen, die ein schönes Eigenheim anstreben, aber die Kredite für das Eigenheim können ab und zu mit einem Vergleich preiswert gefunden werden.

Das Eigenheim bringt des Öfteren das Muss mit sich, einen Kredit aufzunehmen, aber in der heutigen Zeit gibt es eine Vielzahl an Kredite, die sich rund um das Haus drehen und aus diesem Grund statten viele Menschen einem Kreditanbieter einen Besuch ab, um sich über die Chancen eines Kredites in Hinsicht auf das Eigenheim zu informieren. Da gäbe es zum Beispiel den Baukredit, welchen man aufnehmen kann, wenn sich zukünftige Bauherren mit der Errichtung eines Eigenheims beschäftigen. Die Kosten für den Bau eines Hauses sind natürlich nicht gering und gerade deswegen gibt es mit einem Baukredit die Gelegenheit, den Traum von einem Eigenheim zu verwirklichen, doch darüber hinaus wertet ein eigenes Haus auch die Kreditwürdigkeit auf, sodass Hausbesitzer eines Tages unter Umständen wesentlich einfacher mit dem Anbieter eines Immobilienkredites Einigkeit erzielen können. Immobilienkredite sind in der Tat von Hilfe, wenn sich Leute eine Immobilie kaufen wollen, aber darüber hinaus ist das Eigenheim natürlich auch die Chance, sich finanziell einen Grundstein zu legen, auf welchen die Möglichkeit aufgebaut werden kann, weitere Kredite aufzunehmen, die sich rund um das Haus drehen. Baukredite und Immobilienkredite sind allerdings nur der Anfang, denn es können in Bezug auf das Eigenheim auch andere Kredite aufgenommen werden.

Das Geld liegt im Garten vergraben – Aber nur im Eigenheim

Viele Menschen investieren große Summen in das Eigenheim und nehmen auch schon mal einen Kredit auf, um das eigene Haus zu verschönern, aber darüber hinaus nutzen zahlreiche Leute einen Hauskredit. Immerhin ist es der Wunsch vieler Menschen, ein Eigenheim zu besitzen, das voll und ganz ihnen gehört, sodass sie vielleicht nie wieder einen Kredit rund um das Haus in Betracht ziehen. Ein Hauskredit ist für eine große Zahl an Menschen von Nutzen, damit das Eigenheim und das sprichwörtliche vergrabene Geld im Garten Wirklichkeit werden, doch es gibt na klar die Chance, bezüglich eines Kredites rund um das Haus ein wenig Geld zu sparen. Viele Leute gehen davon aus, dass sie bei einem preiswerten Kredit für das Eigenheim in der Tat einen guten Deal machen, aber ein Vergleich der Konditionen ist stets nützlich und kann so manchen Träumern vom Eigenheim einen erstklassigen Kredit in die Hände spielen. Der Vergleich von Konditionen kann bei Haus-, Bau- und Immobilienkrediten hilfreich sein und aus diesem Grund entsteht bei zahlreichen Menschen der Drang, einen Vergleich von Krediten rund um das Haus vorzunehmen, um das Eigenheim zu ermöglichen.

Über:

Dein Baukredit
Herr Enrico Schulze
Marktstrasse 4
03046 Cottbus
Deutschland

fon ..: 0157789080834
web ..: http://dein-baukredit.de
email : info@dein-baukredit.de

Dein-baukredit.de ist eine Webseite, die sich mit dem Kreditvergleich von Baukredit, Hauskredit und Immobilienkredit beschäftigt.

Pressekontakt:

TOP10MARKETING
Herr Enrico Schulze
Marktstrasse 4
03046 Cottbus

fon ..: 0157789080834
web ..: http://top10-marketing.de
email : presse@top10-marketing.de