Influencerinnen @Kays in Genf

Die Online-Shopping-Marke Kays organisiert ihren ersten «Influencer-Tag»! Mehrere junge Frauen aus der ganzen Schweiz werden am Freitag, den 25. Oktober im Geschäftssitz in Genf anwesend sein.

BildDie Influencerinnen treffen sich in Genf, um die Mode-Trends 2020 zu entdecken, an einem Fotoshooting und Beratungsworkshops teilzunehmen, aber auch um ihre Erfahrungen als Models in sozialen Netzwerken auszutauschen.

Kays ist ein Online-Shop, der sich hauptsächlich der Mode widmet und nutzt nun auch soziale Netzwerke, um seine Kollektionen vorzustellen. Kays ist seit seiner Gründung im Jahr 1988 eine eingetragene Marke des Genfer Versandhandelsunternehmens VEDIA SA und hat vor kurzem Kooperationen mit mehreren Schweizer Bloggerinnen gestartet. Wenn diese jungen Frauen mit ihren Zehntausenden von Abonnenten ihre Fashionfotos mit Modeartikeln aus der @kays-Kollektion teilen, möchte die Marke im Gegenzug ihre Kompetenzen und Erfahrungen zur Verfügung stellen, um deren Instagram-Profil als «Stars» in sozialen Netzwerken zu stärken.

Der erste «Influencer-Tag»”, der am 25. Oktober in den Räumlichkeiten der VEDIA SA in Genf stattfindet, legt den Fokus auf Workshops zu den Themen Make-up und Haarstyling, Modetrends 2020, aber auch dem Know-How der Erstellung von professionellen Fotos und Videos. Ein individuelles Fotoshooting beendet einen Tag, der gesellig und erlebnisreich sein soll.

Die eingeladenen Influencerinnen, die alle in der Schweiz einen sehr guten Ruf haben, sind meist bereits Kundinnen der Marke Kays oder @kays-Abonnenten bei Instagram. Und das ist kein Zufall: «Wir wollen mit Frauen zusammenarbeiten, die sich mit unserer Marke und unserer Fashion-Botschaft identifizieren können: Aktuelle Fashion-Trends für jede modebegeisterte Frau – unabhängig von Kleidergrösse und Portemonnaie», sagt Cornelia Kuckelkorn, Leiterin der Marketing-Abteilung der VEDIA SA.

À propos Kays …

Kays, eine eingetragene Marke der VEDIA SA, ist im Besonderen der Damenmode gewidmet. Ziel der ersten Katalogveröffentlichung 1988 war es, aktuelle und internationale Mode in der ganzen Schweiz zu attraktiven Preisen anzubieten. Seitdem ist Kays diesem Ziel treu geblieben und hat sich im Modebereich fest etabliert und bietet alle Grössen zum gleichen Preis an.

Trendige Artikel und aktuelle Neuheiten aus den Bereichen Möbel, Heimtextilien, Beauty, Wellness, Küche, Haushaltsbedarf, Freizeit und Garten gehören ebenfalls zum Sortiment der Marke mit Sitz in Genf.

Über VEDIA SA

Eine reiche 48-jährige Geschichte, vom Versandhandel von damals bis zum heutigen Online-Shop …

Die 1971 in Genf gegründete VEDIA SA hat sich mit der Zeit weiterentwickelt und neu erfunden, im Einklang mit den technologischen Entwicklungen, den Erwartungen der Kunden und dem immer stärker globalisierten Wettbewerb.
Die VEDIA SA, die 120 Mitarbeiter in Genf beschäftigt, ist ihren Grundprinzipien treu geblieben, die es ihr ermöglicht haben, eine solide Identität zu entwickeln: der Einkauf von originellen Artikeln, manchmal exklusiv oder auch unkonventionell, zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Nicht zu vergessen sind die Veröffentlichungen der berühmten Kataloge, die sich schweizweit einen Namen gemacht haben.
Mode für jedes Alter, Innentextilien, Möbel, Haushaltsprodukte oder Freizeitartikel, die Websites www.vedia.ch und www.kays.ch haben mehrere tausend Referenzen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

VEDIA SA
Frau Jessica Fabel
Chemin de la Voie Creuse 14
1211 Genf
Schweiz

fon ..: 0041229181965
web ..: https://www.kays.ch/
email : j.fabel@vedia.ch

Kays ist spezialisiert auf aktuelle Damenmode und Young Fashion. Ausserdem zählen hochwertige Artikel aus den Bereichen Schönheit, Wellness, Wohnen, Küche, Haushalt, Freizeit und Garten zum Sortiment. Die Marke Kays gehört zum 1972 gegründeten Schweizer Versandunternehmen Vedia SA mit Sitz in Genf.

Pressekontakt:

VEDIA SA
Frau Cornelia Kuckelkorn
Chemin de la Voie Creuse 14
1211 Genf

fon ..: 0041 22 918 19 65
web ..: https://www.vedia.ch/
email : c.kuckelkorn@vedia.ch

Kindle eBook “Instagram Marketing Masterplan” von Christoph Schweigl

Warum Instagram eine kostenfreie Alternative für Neukunden ist und wie das das Marketing grundlegend verändern wird. http://christoph-schweigl.de/instagram-masterplan

BildDas Kindle eBook “Instagram Marketing Masterplan” von Christoph Schweigl zeigt Online-Vermarktern, wie sie Instagram Follower gewinnen, mit Instagram Ads Geld verdienen können und sich als Influencer in diesem erfolgreichen Social Network etablieren. Die hier aufgegriffenen und rundum beantworteten Fragen stellen sich sehr viele Freiberufler, die im Online-Business Fuß fassen wollen.

An wen richtet sich der Instagram Marketing Masterplan?

Viele Online-Vermarkter kennen die Situation, dass sie ein Instagram-Profil betreiben, dieses aber nicht wächst. Sie investieren darin viel Energie, Know-how und Zeit, doch die Zahl ihrer Follower steigt kaum an. Wenn einmal neue Follower hinzukommen, springen diese nach wenigen Tagen wieder ab. Ein offenkundiges Problem scheint die Suche nach den richtigen Hashtags zu sein – denjenigen, die Instagram-Nutzer wirklich suchen. Diese Erfahrungen hat der Autor Christoph Schweigl selbst gemacht. Nach diversen Versuchen auf Instagram mit viel Frust und einer gefühlten Ewigkeit bis zu den ersten 50 Followern ergründete er die Mechanismen des Social Networks umfassend und entwickelte endlich erfolgreiche Methoden, um dort Geld zu verdienen. Eine wichtige Voraussetzung: Er konnte sich eine Followerschaft aufbauen, die zunächst aus treuen Followern bestand, von denen viele zu Fans wurden. Das Wissen um diese Methoden gibt er in diesem eBook weiter. Wer es gründlich studiert, hat die einzigartige Möglichkeit, für sich das volle Instagram-Potenzial auszunutzen.

Inhalte des eBooks

Das Kindle eBook verrät anschaulich magische Tricks, mit denen Online-Vermarkter

deutlich mehr Instagram Follower gewinnen,
mehr Engagement erhalten,
sich eine stabile Fanbase aufbauen,
die richtigen Hashtags finden,
mit Instagram Ads Einnahmen generieren und
Influencer für sich gewinnen.

Das Lehrgeld auf Instagram hat Christoph Schweigl für seine Leser bezahlt. Diese profitieren nun von der Möglichkeit, sein schwer erarbeitetes Wissen und seine Erfahrung direkt für ihr eigenes Instagram Business einzusetzen und damit ein stabiles Geschäftsmodell aufzubauen. Erwiesen ist, dass sich auf Instagram ein gleichmäßiger und – je nach vermarktetem Produkt – auch sehr starker Einkommensstrom aufbauen lässt, der allerdings darauf basiert, dass die Vermarkter über eine starke Insta-Fanbase verfügen. Wer das schafft, kann darauf vertrauen, dass ihm seine Community nicht nur vertraut, sondern auch seine Produkte freudig kauft. Dementsprechend greift das Buch unter anderem folgende Themengebiete auf:

Instagram Profil
Instagram Follower
Instagram Hashtags
Instagram Marketing
Instagram Ads
Instagram Influencer

Worauf kommt es auf Instagram an?

Zunächst einmal gilt es, nach allen Regeln der Kunst einen Instagram-Account zu eröffnen. Doch wenn das geschafft ist, kommt die Community noch nicht von allein. Im Vorteil ist auf jeden Fall derjenige, der die Regeln des Social Networks penibel einhält. Nur dadurch lässt sich ein authentischer Feed kreieren, der zu einem gesunden und organischen Wachstum führt. Wichtig sind unter anderem regelmäßige Posts, damit der Vermarkter in den Feeds erscheint und nicht in Vergessenheit gerät. Für viele Postings ist wiederum viel Content erforderlich. Instagram kann eine Fleißarbeit sein, doch Content lässt sich auch kaufen. Wie oft Insta-Posts sinnvoll sind, hängt vom Geschäftsmodell ab. Es gibt Vermarkter, die täglich zweimal posten, was zugegebenermaßen sehr aufwendig ist, für andere genügen drei Beiträge pro Woche. Nicht vergessen werden sollte der Link in der Insta-Bio. Unter organische Beiträge dürfen auf Instagram keine kostenlosen Links gesetzt werden. Erlaubt ist nur der Link im Profil (Bio). Damit lassen sich Blogbeiträge und Landing Pages je nach Aktualität einbinden. Das vollständige Ausfüllen der Bio ist natürlich ein unglaublich wertvolles Feature, doch viele User mit einem Insta-Account machen sich nicht die Mühe. Doch das bringt viel, wenn es richtig gemacht wird. Hier können zum Beispiel relevante Keywords untergebracht werden, damit interessierte User das eigene Profil leichter finden. In Bildbeschreibungen lassen sich darüber hinaus Fragen formulieren. Ein CtA (Call to Action) fordert die Community direkt auf, ihre Meinung zu äußern. Diese wenigen Hinweise sind nur einige Tricks, die Christoph Schweigl in seinem wirklich spannenden Kindle eBook verrät. Das Wissen dient dazu, sich einen stabilen Instagram Account aufzubauen, der wöchentlich zu Neukunden und Profiten führt.

Das Buch steht nur noch 3 Tage für 1,99EUR zur Verfügung! Zu finden ist es hier!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Christoph Schweigl
Herr Christoph Schweigl
Am Eichelanger 2a
85053 Ingolstadt
Deutschland

fon ..: +49 151 56083124
web ..: http://christoph-schweigl.de/instagram-masterplan
email : support@christoph-schweigl.de

Ich helfe Online-Marketern und Affiliate-Marketern wie sie jeden Monat Neukunden generieren ohne tausende Euros pro Monat für Werbung ausgeben zu müssen.

Pressekontakt:

Christoph Schweigl
Herr Christoph Schweigl
Am Eichelanger 2a
85053 Ingolstadt

fon ..: +49 151 56083124
web ..: http://christoph-schweigl.de/instagram-masterplan
email : support@christoph-schweigl.de

Die neue App für einfachere Kommunikation zwischen Firmen und deren Kunden sowie Influencern und deren Fans

TreadIn ist die neue App auf dem Markt der sozialen Netzwerke. Sie besticht mit einer einfachen Handhabung und ermöglicht es der Zielgruppe einfacher auf Kunden zu reagieren.

Nach dem Download der App aus dem App oder Play Store für 1,99EUR bekommt man die Möglichkeit sich in der App einen neuen Account zu erstellen, dabei wird nur eine E-Mail benötigt, somit ist es komplett sicher für Influencer und Firmen.
Sobald man sich in der App eingeloggt hat, kann man sich sein Profil mittels eines Profilfotos und -textes personalisieren. Übrigens: die App ist und bleibt werbefrei, es geht nur um den Nutzen der App, dafür wird die App zum Kauf angeboten.

Die persönlichere Kommunikation der App ist der Hauptnutzen und wird den Nutzern durch themenbasierte Chats ermöglicht.

Einen Chat zu erstellen ist kinderleicht:

Ein Button im eigenen Profil leitet einen zu der Möglichkeit den eigenen Chat zu personalisieren. Den Chat kann man durch verschiedene Punkte zu dem Eigenen machen.
Zum Einen sollte man dem Chat einen möglichst aussagekräftigen Titel geben, zum anderen kann man durch die Eingrenzung der Nachrichtenkapazität den Umfang des Chats an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Wenn man möchte, kann man den Chat nur für eine bestimmte Nachrichtenanzahl, für eine bestimmte Zeit, bis zu einem Datum oder unbegrenzt den Nutzern zur Verfügung stellen. Perfekt, wenn man nur eine gewisse Zeit die Möglichkeit hat mit seinen Fans in Kontakt zu treten, zum Beispiel während einer Bahnfahrt oder für ein Gewinnspiel. Nachdem der Chat nicht mehr zum Kommentieren für andere “offen” ist, kann nur noch der Chatersteller auf Kommentare antworten, lesen kann sie aber immer noch jeder, sowie einen “Like” für ein Kommentar vergeben.

Auch Firmen haben einen großen Nutzen an der App: Kunden können in der App die Firmen direkt über den Account und den passenden Chat kontaktieren und müssen nicht die wertvolle Zeit zum Suchen einer Firmenmail für Kundenanfragen oder Anfragemöglichkeit via Kundenberatung verschwenden. Sobald man eine Antwort auf eine Frage bekommen hat, erhält man in der App eine Benachrichtigung und kann sich die Antwort direkt durchlesen. Alle anderen Nutzer profitieren von der Offenheit der Chats und erhalten möglicherweise schon eine Antwort ohne den Kundenservice kontaktieren zu müssen. Eine Win-Win-Situation für Firmen und Kunden.

Gerade in der Welt von Instagram ist es für Influencer wichtig regelmäßig neuen Content zu liefern, unter den Bildern werden häufig hunderte Kommentare gepostet die thematisch unsortiert sind.
Die Kommentare sind also überaus unübersichtlich und verhelfen den kontaktierten Influencern nur dazu auf die wenigsten Kommentare antworten zu können.
Aus diesem Grund gibt es TreadIn! Es gibt keinen Frust mehr auf der Seite der Fans und jeder Influencer der TreadIn nutzt profitiert von der Einfachheit, der höheren Attraktivität an dem eigenen Kanal und der Möglichkeit schneller und effektiver auf mehr Nachrichten reagieren zu können.

Übrigens: Um den Nutzern ein optimales Erlebnis zu bieten, können alle Nutzer auf der App in einem Chat des Profils von TreadIn Vorschläge für Updates schicken, welche sie gerne in der App sehen würden.

Über:

TreadIn UG (haftungsbeschränkt)
Frau Lara Görtz
Twietenknick 21
22395 Hamburg
Deutschland

fon ..: 015750152788
web ..: http://www.treadin.de
email : lara.goertz@treadin.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Website kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

TreadIn UG (haftungsbeschränkt)
Frau Lara Görtz
Twietenknick 21
22395 Hamburg

fon ..: 01774412232
web ..: http://www.treadin.de
email : lara.goertz@treadin.de