Excellon Resources: Spektakuläre Bohrergebnisse deuten neue Silberzone an!

Excellon Resources bohrt auf seiner produzierende Silbermine nach neuen Vorkommen – und landet einen Volltreffer.

BildExcellon Resources (WKN A2QEQZ / TSX EXN) verfügt neben mehreren, sehr aussichtsreichen Explorationsprojekten (unter anderem nahe Freiberg in Sachsen) auch über die extrem hochgradige, produzierende Silbermine Platosa in Mexiko – und von dort meldet man neben spektakulären Silbergehalten nun auch die mögliche Entdeckung einer neuen Zone hochgradiger Silbervererzung!

2.860 Gramm Silberäquivalent pro Tonne (zusammengesetzt aus 1.570 g/t Silber, 10,4% Blei, 29,6% Zink und 0,1 g/t Gold) über mächtige 7,5 Meter sowie 667 g/t Silberäquivalent über 2,5 Meter wies Excellon mit Bohrloch EX21UG690 nach. Damit scheint man eine neue Vererzungszone unterhalb eines in der Vergangenheit bereits ausgebeuteten Bereichs im Zielgebiet Guadalupe South entdeckt zu haben. Diese Zone hat offenbar zudem eine vertikale Ausrichtung, die mit historischen Bohrungen nicht untersucht wurde. Excellon hingegen wird das jetzt zu einer Priorität des laufenden Bohrprogramms machen.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Excellon Resources: Spektakuläre Bohrergebnisse deuten neue Silberzone an!

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren!

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Excellon Resources halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen, was den Kurs der Aktien von Excellon Resources beeinflussen könnte. Zudem besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen Excellon Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein weiterer Interessenkonflikt gegeben ist, da Excellon Resources die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Excellon Resources entlohnt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Investment und Altersvorsorge: 4 Gründe für die Fondspolice

Negativzinsen, ein wackelnder Generationenvertrag, unsichere Renten: an Investmentlösungen führt heute kein Weg mehr vorbei.

Wer nicht an der Börse spekulieren will, investiert mit Plan in fondsgebundene Versicherungslösungen. Die vier wichtigsten Gründe für eine Fondspolice hat die LV 1871 für Makler und Kunden zusammengefasst.

“Wer auch im Alter finanziell unabhängig sein möchte, muss privat vorsorgen und dabei auch Investments am Kapitalmarkt wagen”, sagt Hermann Schrögenauer, Vorstand der LV 1871. “Mit unseren fondsbasierten Versicherungslösungen verbinden wir das Beste aus den zwei Welten Versicherung und Investment. Gerade unabhängige Vermittler können ihre Kunden durch umfassende Beratung dafür sensibilisieren, dass Investment und Altersvorsorge einfach zusammengehören.”

Wie können Vermittler hier beraten? “Eine ganzheitliche Beratung stellt die Bedürfnisse des Kunden in den Mittelpunkt und nimmt damit gleichzeitig Berührungsängste beim Thema Investment. Im Fokus steht das individuelle Sicherheitsbedürfnis des Kunden – verbunden mit einer langfristigen Anlage und breiter Risikostreuung. Grafiken und reale Anlageszenarien machen das Investment anschaulich”, empfiehlt Investment-Experte und Filialdirektor der LV 1871 in Frankfurt Thomas Buchholz. Vier Gründe sprechen für die Fondspolice:

#1 Umfangreiche Flexibilität

Was auch immer das Leben bereithält, eine fondsgebundene Rente bietet die nötige Flexibilität. So lassen sich Beitragszahlungen jederzeit an die individuelle finanzielle Situation sowie Lebens- und Altersphase anpassen. Mit flexiblen Garantiekonzepten können eingezahlte Beiträge abgesichert werden. Sogar Auszahlungen in der Ansparphase sind möglich. Und: Nach Rentenbeginn wählen Kunden zwischen einmaliger Kapitalauszahlung und laufender Rentenzahlung.

#2 Anlegen nach Wunsch

Eine Fondspolice bietet vielfältige Anlagemöglichkeiten. Sicherheitsorientierte Anleger investieren beispielsweise in Euro-Geldmarktfonds – wachstumsorientierte Anleger wählen zum Beispiel Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Europa. Bis zu 20 Fonds können gleichzeitig eröffnet werden, um eventuelle Schwankungen einzelner Fonds auszugleichen. So haben Kunden die Wahl, ihr Portfolio selbst ganz individuell aus Einzelfonds zusammenzustellen oder auf von Experten zusammengestellte Portfoliolösungen zurückzugreifen.

#3 Langfristiges Sparkonzept mit Steuervorteil

Auch steuerlich sind Fondspolicen interessant: So sind Fondswechsel innerhalb der Fondspolice abgeltungssteuerfrei. Außerdem: Beträgt die Vertragslaufzeit mindestens 12 Jahre und erfolgt die Auszahlung der Versicherungsleistung nach Ablauf des 62. Lebensjahres, muss nur die Hälfte des erwirtschafteten Ertrages versteuert werden. Auch bei der Entscheidung für eine lebenslange Rente ergeben sich steuerliche Vorteile, denn dann wird bei der fondsgebundenen Rentenversicherung lediglich der Ertragsanteil besteuert. Verstirbt die versicherte Person, kann die Fondsrente die Hinterbliebenen absichern und ist im Todesfall sogar steuerfrei.

#4 Versicherung verhindert Wertverluste

Eine Fondspolice optimiert die Wirtschaftlichkeit der Anlage und verhindert gleichzeitig große Verluste. Über die Versicherung ist es möglich, mit geringeren Verwaltungskosten als bei herkömmlichen Fonds eine sehr viel breitere Streuung im Depot vorzunehmen. Entwickeln sich die Anlagen im Portfolio der Fondspolice positiv, profitieren Kunden unmittelbar von den Erträgen. Denn das das erwirtschaftete Kapital wird direkt in sichere Investmentfonds umgeschichtet.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de

Matador Mining: Kanadischer Fonds baut Beteiligung deutlich aus!

Matador Mining hat zuletzt erste, starke Bohrergebnisse aus Neufundland vorgelegt. War das der Auslöser für den kanadischen Fondsverwalter CI Investments, seine Beteiligung auszubauen?

BildÜber den Sommer war es etwas ruhiger geworden um unseren Neufundland-Goldexplorer Matador Mining (WKN A2DKV4 / ASX MZZ) – bis das australische Unternehmen vor Kurzem die ersten, exzellenten Bohrergebnisse von seinem Cape Ray-Projekt vorlegte. Das scheint ein großer, kanadischer Vermögensverwalter zum Anlass genommen zu haben, seine Beteiligung an Matador deutlich auszubauen!

Wie wir berichteten, hatte Matador vor einigen Tagen die ersten Bohrergebnisse von Cape Ray vorgelegt, die unter anderem Vererzung mit Goldgehalten von bis zu 36 g/t pro Tonne https://goldinvest.de/mining/262-matador-mining-ltd/5220-matador-mining-weist-bis-zu-36-g-t-gold-in-neufundland-nach enthielten. Die Resultate zeigten aber vor allem auch das Potenzial auf, das auf dem Projekt besteht, die bestehende Ressource von bereits rund 840.000 Unzen noch einmal signifikant zu erweitern. Und das Unternehmen hofft, dass jetzt regemäßig Analyseergebnisse des auf 20.000 Meter ausgelegten Bohrprogramms hereinkommen werden.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Matador Mining: Kanadischer Fonds baut Beteiligung deutlich aus!

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren!

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Conico Ltd. halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die Matador Mining vertritt, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Matador Mining entlohnt. Dies ist ein weiterer Interessenskonflikt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

10 Millionen Bewertung für StartUp SalsUp

SalsUp realisiert 15 Monate nach Gründung in einem erfolgreicheren Investorenprozess 10 Millionen Bewertung

BildSalsUp hat seinen Gesellschafterkreis um Stephan Assmann erweitert. Mit dessen Einstieg gewinnt das Unternehmen neben Bernhard Schindler (Gründer und CEO) und Gesellschafter Gerold Wolfarth Founder und CEO der bk-group AG einen weiteren erfahrenen und erfolgreichen Unternehmer als Gesellschafter. Ferner stehen dem Unternehmen mit der damit verbundenen Kapital- bzw. Liquiditätsstärkung Finanzmittel zur Verfügung, die dazu genutzt werden sollen, die weitere erfolgreiche Entwicklung bzw. Skalierung von SalsUp beschleunigt voranzutreiben. Der Beteiligung vorausgegangen war ein intensiver Investorenprozess, der von der M&A-Beratung benten capital GmbH & Co. KG unter der Federführung von Dr. Florian Eisele und Frank Galgenmüller begleitet wurde.

SalsUp ist das das weltweit erste Ökovation-System und bietet Start-ups und Unternehmen die Möglichkeit von Sales, Investments und Kooperationen. 

“Für mich ist SalsUp die Plattform schlechthin, wenn es darum geht, Start-ups und den Mittelstand wirklich zielführend zu verknüpfen. Hier bin ich als Investor nah am Puls der Zeit und stehe in der ersten Reihe, wenn weltweite Innovationen auf den Markt kommen. So habe ich bereits mehrfach meine Chance ergriffen und in Start-ups investiert.” So Gerold Wolfarth.

Nun ergänzt neben Gerold Wolfarth Stephan Assmann, Managing Director und CEO der Assmann Group, die Investorenrunde. Founder und CEO von SalsUp, Bernhard Schindler, sowie CFO Jannis Brendel, haben damit einen weiteren unternehmerischen Experten aus dem Mittelstand an Bord geholt.

“Ich habe die Entwicklung von SalsUp in den letzten Monaten genau verfolgt und mich aufgrund der mehr als positiven Entwicklung entschieden, zu investieren. Den Grundgedanken, den Wirtschaftsstandort Deutschland durch die Verknüpfung von StartUps und dem Mittelstand zu stärken, ist mir selbst ein großes Anliegen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit,” so Stephan Assmann.

Mit dem aktuellen Startup-Hype kam auch das Thema Corporate-Startup-Collaboration aufs Tablet. Inzwischen beginnt sich mehr und mehr herumzusprechen, dass es nicht nur für Konzerne, sondern auch und gerade für mittelständische Unternehmen und KMU sehr wichtig ist, mit Startups eng zusammenzuarbeiten und Innovationen gemeinsam zu entwickeln. Bisher jedoch leisteten sich meist große Konzerne eigene StartUp-Programme welche mal mehr und mal weniger erfolgreich waren und sind. Mittelständler hingegen versuchten, für sich passende StartUps auf etwaigen Pitchtreffen ausfindig zu machen. Dem entgegen zu wirken können mittelständische Unternehmen und KMU mittels einer Mitgliedschaft auf bereits über 95.000 StartUps live auf dem Marktplatz zur sofortigen Vernetzung zugreifen und sich matchen.

Dr. Florian Eisele: “Motivation und Transaktionsdetails des Investorenprozesses standen im Zeichen der angestrebten weiteren nationalen und internationalen Skalierung von SalsUp. Insofern war bei der Auswahl des Investors neben der persönlichen Passung dessen komplementäre Erfahrungen und Expertise von zentraler Bedeutung. Wir freuen uns, dass wir mit Stephan Assmann eine ausgewiesene Unternehmerpersönlichkeit als von allen Seiten präferierten Gesellschafter für SalsUp gewinnen konnten.”

SalsUp ist auch über die Funktionalität als Innovations-Plattform hinausgewachsen. Als Initiatoren der Roadshow THE GROW, betätigen sich die Macher und Investoren von SalsUp für einen Austausch zwischen StartUps und Mittelstand im Rahmen einer einzigartigen Eventreihe. Zudem gründete Bernhard Schindler und Gerold Wolfarth den THE GROW Entrepreneurs Club.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SalsUp GmbH
Frau Sabrina Kaindl
Alte Regensburger Str. 26
84030 Ergolding
Deutschland

fon ..: +49 871 976 232 – 0
web ..: https://www.salsup.de/
email : sabrina.kaindl@salsup.de

SalsUp – das erste Ökovation-System. Als Europas größte Plattform für StartUps, Corporates und Sals Angels bietet SalsUp seinen Mitgliedern Sales, Network und Investment.
StartUps generieren die passenden Vertriebskanäle für ihr Geschäftsmodell und sichern sich das nötige Kapital und Netzwerk.
Corporates und Sals Angels erhalten Zugang zu innovativen Produkten und Technologien und treiben so die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen voran.
Ein Perfect Match!

Pressekontakt:

SalsUp GmbH
Frau Sabrina Kaindl
Alte Regensburger Str. 26
84030 Ergolding

fon ..: +49 871 976 232 – 0
web ..: https://www.salsup.de/
email : presse@salsup.de

SalsUp: 10-Millionen-Bewertung und CashFlow positiv nach nur 15 Monaten

15 Monate nach der GmbH Gründung holt sich das mittlerweile europaweit tätige Start-up SalsUp mit seinem digitalen “Marktplatz für Innovation” ein siebenstelliges Investment.

BildCorona zum Trotz und gegen all die vielen Stimmen aus dem Umfeld: “Nichts ist unmöglich” lautet die Devise von Bernhard Schindler, Founder & CEO der SALSUP GmbH. 15 Monate nach der GmbH Gründung holt sich das mittlerweile europaweit tätige Start-up SalsUp mit seinem digitalen “Marktplatz für Innovation” ein siebenstelliges Investment.

Mit dem aktuellen Startup-Hype einhergehend kam zuletzt auch das Thema Corporate-Startup-Collaboration aufs Tablet. Inzwischen beginnt sich mehr und mehr herumzusprechen, dass es nicht nur für Konzerne, sondern auch und gerade für mittelständische Unternehmen und KMU sehr wichtig ist, mit Start-ups eng zusammenzuarbeiten und Innovationen gemeinsam zu entwickeln. Bisher jedoch leisteten sich meist nur große Konzerne eigene Start-up-Programme – und das mal mehr und mal weniger erfolgreich. Mittelständler hingegen versuchten, für sich passende Start-ups auf Pitchtreffen ausfindig zu machen.

Matching – neuartig und effizient
Einen neuen, ungleich effizienteren Weg des Matchings hat das junge Start-up SalsUp binnen weniger Monate auf den Erfolgsweg gebracht. Via SalsUp können mittelständische Unternehmen und KMU mittels einer Mitgliedschaft auf bereits über 95.000 Start-ups live auf dem Marktplatz zur sofortigen Vernetzung zugreifen und sich matchen. Zudem entstehen täglich mehr und mehr closed Ökovation Systeme by SalsUp: ein hoch modernes Start-up-CRM-Management, welches SalsUp seit wenigen Wochen auf Bitten vieler Unternehmen aufgebaut hat.

SalsUp: Nach einem Jahr bereits 95.000 Start-ups gelistet
Damit scheint das erst im Februar 2020 gegründete Unternehmen tatsächlich einen Nerv getroffen zu haben. Pro Tag melden sich laut Angaben der Verantwortlichen mittlerweile mehr als 50 Start-ups auf der Plattform an, insgesamt sind bereits mehr als 95.000 Start-ups gelistet. Ein eindrucksvoller Beleg für erfolgreiches Marketing und mehr.

Gleichzeitig können bereits mehr als 8.300 mittelständische Unternehmen auf die Plattform zugreifen, zudem wurden 20 Ökovation Systeme by SalsUp in den letzten Wochen eingerichtet. Mit der zudem eigens im Look & Feel für Verbände und Hochschulen im gesamten DACH-Raum geschaffenen Lösung eines White Label Showrooms, werden Start-ups in der Seedphase bereits abgeholt. Durch das eigene Veranstaltungsformat THE GROW mit Roadshow und Entrepreneurs Club skalieren die Start-ups ihr Business extrem effizient und schnell.

Millioneninvest für europaweites Wachstum
Mit dem Millioneninvest will Founder und Mehrheitsgesellschafter Bernhard Schindler das Unternehmen mit Sitz in Ergolding (Bayern) und Dependancen in Wien, Basel und Brixen mit mittlerweile 60 Mitarbeiter*innen in Europa weiter ausbauen. Das Wachstum schlägt sich auch in der nun aktuellen siebenstelligen Finanzierungsrunde nieder. “Die gigantische Bewertung von 10 Millionen Euro nach nur 15 Monaten ist ein großartiger Erfolg des gesamten Teams”, kommentiert Gründer und CEO Bernhard Schindler. Für ihn als Investor ist es noch mehr – nämlich der augenzwinkernde Beweis: Gründen während einer Pandemie und groß skalieren par excellence sind auch in schwierigen Zeiten machbar – sogar für einen ehemaligen Hauptschüler!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SalsUp GmbH
Frau Sabrina Kaindl
Alte Regensburger Str. 26
84030 Ergolding
Deutschland

fon ..: +49 871 976 232 – 0
web ..: https://www.salsup.de/
email : sabrina.kaindl@salsup.de

SalsUp – das erste Ökovation-System. Als Europas größte Plattform für StartUps, Corporates und Sals Angels bietet SalsUp seinen Mitgliedern Sales, Network und Investment.
StartUps generieren die passenden Vertriebskanäle für ihr Geschäftsmodell und sichern sich das nötige Kapital und Netzwerk.
Corporates und Sals Angels erhalten Zugang zu innovativen Produkten und Technologien und treiben so die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen voran.
Ein Perfect Match!

Pressekontakt:

SalsUp GmbH
Frau Sabrina Kaindl
Alte Regensburger Str. 26
84030 Ergolding

fon ..: +49 871 976 232 – 0
web ..: https://www.salsup.de/
email : presse@salsup.de

Excellon meldet weitere hochgradige Silberentdeckung in Sachsen

Volltreffer: Nahe der Stadt Freiberg ist Excellon Resources auf hochgradiges Silber gestoßen!

BildOb es in Deutschland wirtschaftlich abbaubare Silbervorkommen gibt, ist noch nicht entschieden. Fest steht allerdings, dass Excellon Ressources (TSX:EXN, FRA:E4X2) bei seinen Bohrungen auf dem Silver City Projekt nord-westlich von Freiberg in Sachsen eine weitere hochgradige Silber-Entdeckung gemacht hat.

Beim Projekt “Grauer Wolf”, dem vierten gebohrten Ziel, haben die Bohrkernanalysen von Bohrung SC20GWO012 auf einer Länge von 8,1 Metern Erzgehalte von 194 g/t Silberäquivalent (173 g/t Ag, 0,1 g/t, Au, 0,4 % Pb und 0,3 % Zn) bestätigt. Darin enthalten war ein kleineres Intervall von 1,3 Metern mit 1.043 g/t Silberäquivalent (“AgEq”) (954 g/t Ag, 0,1 g/t Au, 0,7 % Pb und 2,0 % Zn). Solche Erzgehalte kennt man sonst nur aus dem Yukon oder aus Mexiko. Excellon Resources ist das erste und einzige Unternehmen, das das historische Silberrevier in Sachsen mit modernen Explorationsmethoden untersucht. Insgesamt hat Excellon im vergangenen Jahr 16 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 3.700 Metern niedergebracht. Das erfolgreiche Bohrloch SC20GWO012 auf “Grauer Wolf” war erst Bohrung Nummer acht. Die Ergebnisse von weiteren acht Bohrungen stehen also noch aus.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Excellon meldet weitere hochgradige Silberentdeckung in Sachsen

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Excellon Resources halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen, was den Kurs der Aktien von Excellon Resources beeinflussen könnte. Zudem besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen Excellon Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein weiterer Interessenkonflikt gegeben ist, da Excellon Resources die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Excellon Resources entlohnt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Batterien: Die Wiedergeburt der Redox-Flow-Technologie

Neben Lithium-Ionen-Batterien stellen Vanadium-Redox-Flow-Batterien eine interessante und zukunftsträchtige Form der Energiespeicherung dar.

BildDen erneuerbaren Energien gehört die Zukunft, das scheint unbestreitbar. Wer aber eine stabile Stromversorgung aus Wind- und Sonnenkraft garantieren will, weil immer mehr umweltschädliche Kohle- und Atomkraftwerke vom Netz genommen werden, der muss über entsprechende Speichermöglichkeiten nachdenken. Denn Solar- und Windkraftanlagen produzieren naturgemäß einmal mehr und einmal weniger Energie. Überschüssiger Strom muss deshalb gespeichert werden, bis er benötigt wird. Das könnte die Stunde der Redox-Flow- oder Flüssigbatterie sein.

Die Redox-Flow-Technologie wurde Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelt. Sie setzte sich jedoch zunächst nicht durch. Erst seit der globale Klimawandel mit seinen verheerenden Folgen Staaten und Unternehmen weltweit dazu zwingt, umzusteuern und bei der Produktion möglichst kein weiteres schädliches Kohlendioxid in die Luft zu blasen, gerät die Technologie wieder in den Blickpunkt. Im Gegensatz zu Lithium-Ionen-Batterien können die Flüssigbatterien große Mengen Energie aufnehmen.

Das Prinzip: die Redox-Flow-Zelle speichert Strom in elektrisch leitenden Flüssigkeiten, in der Regel Vanadiumverbindungen in wässrigen Lösungen, deshalb auch die Bezeichnung Vanadium-Redox-Flow-Batterie. Diese sogenannten Elektrolytlösungen befinden sich in zwei separaten Tanks. Nur zum Be- oder Entladen werden sie durch die eigentliche Batteriezelle gepumpt. Beim Laden wird elektrische in chemische Energie umgewandelt. Beim Entladen kehrt sich der Prozess um: Chemische wird zu elektrischer Energie. Während herkömmliche Batterien in sich abgeschlossene Einheiten mit einer festgelegten Speichergröße sind, können Flüssigbatterien durch zusätzliche Tanks problemlos erweitert werden. Denn je größer die Flüssigkeitsmenge ist, desto mehr Energie kann gespeichert werden.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Batterien: Die Wiedergeburt der Redox-Flow-Technologie

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Vanadiumcorp Resource halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Vanadiumcorp Resource nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Listenchampion Umfrage: Nachhaltigkeit als Priorität bei Immobilien-Neubauprojekten

41% der Befragten werden bei Neubauprojekten in Zukunft immer erneuerbare Energiequellen sowie energieeffiziente Lüftungs- und Klimaanlagen installieren

BildMithilfe einer Umfrage unter führenden deutschen Projektentwicklern hat das Research-Team von Listenchampion die Bedeutung ökologischer Nachhaltigkeit im Rahmen von Neubauprojekten analysiert. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Nachhaltigkeit bereits heute für die meisten Immobilienentwickler ein Thema von absoluter Priorität ist. Die Entwickler erwarten eine Zunahme der Bedeutung innerhalb der nächsten fünf Jahre.

Die Projektentwickler wurden gebeten, die Wichtigkeit ökologischer Nachhaltigkeit bei Neubauprojekten auf einer Skala von 1 (sehr unwichtig) bis 10 (sehr wichtig) zu bewerten. Hier geben die befragten Unternehmen im Durchschnitt einen Wert von 7,49 an. Zusätzlich wurden die Interviewteilnehmer um eine Einschätzung der Wichtigkeit in den nächsten fünf Jahren gefragt. Der durchschnittliche Wert hierfür liegt sogar bei 8,56.

Im Verlauf der Umfrage wurde der Einsatz konkreter ökologisch nachhaltiger Elemente bei Neubauprojekten abgefragt. In den nächsten fünf Jahren wird demnach besonders häufig auf die Installation erneuerbarer Energiequellen (41% der Befragten werden immer Photovoltaikanlagen und Co. installieren), energieeffizienter Luft- und Klimatechnik (41% planen, solche Anlagen immer zu verbauen) sowie Dachbegrünungen (38% planen den Einsatz “immer”) gesetzt.

Die vollständige Studie inklusive aller Fragen und Antworten sowie zahlreicher Grafiken steht Interessierten zum kostenlosen Download unter folgendem Link zur Verfügung: https://www.listenchampion.de/produkt/projektentwickler-nachhaltigkeit/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Isar Digital Ventures GmbH
Herr Jan-Erik Flentje
Müllerstr. 27
80469 München
Deutschland

fon ..: +49 89 38466 606
web ..: https://www.listenchampion.de/
email : jan@listenchampion.de

Listenchampion ist das führende Portal für hochwertige Branchen- und Investorenlisten. Der Fokus des Research Teams liegt auf schwer durchschaubaren Industrien, wie Immobilieninvestoren, Projektentwickler, Family Offices und Private Equity Fonds.

Pressekontakt:

Isar Digital Ventures GmbH
Herr Jan-Erik Flentje
Müllerstr. 27
80469 München

fon ..: +49 89 38466 606
web ..: https://www.listenchampion.de/
email : jan@listenchampion.de

Online-Fonds-Shop eröffnet! Investmentfondskauf, einfach wie shopping bei Zalando, Amazon & co.

Fondskauf ohne Ausgabekosten als Einzelfonds oder Strategiedepot ab 1.000,- EUR und auch als Sparplan ab 50,- EUR. Auf Wunsch gibt es Beratung vom Experten gegen Honorar dazu.

BildGerade in der Zeit fehlender Zinsen suchen Kapitalanleger nach attraktiven Anlagemöglichkeiten mit möglichst geringem Kostenaufwand.
Viele Sparer und Investoren fragen sich, ob nach vielen Jahren steigender Börsenkurse nicht bald “das Ende der Fahnenstange” erreicht sei.
Da niemand tatsächlich in die Zukunft schauen kann hilft nur, eigene Zielstellungen zu entwickeln und vernünftig zu handeln.
Der Fondsshop www.fondsshop.berlin hilft Selbstenscheidern dabei, ihre finanziellen Ziele mit Einzelfonds oder risikogestreuten Portfolios. Zu erreichen.
Dabei können Interessenten schon mit geringen Anlagebeträgen in Höhe von einmal 1.000,- EUR und / oder monatlich 50,- EUR beginnen.
Die hinterlegten Musterportfolios beinhalten die jeweils besten Anlageindeen des Shopbetreibers, Hubert Schneider und stehen für 30 Jahre Anlageerfahrung.
Beim Fonds- Portfoliokauf fallen keine Ausgabeaufschläge / Kaufkosten an.
Für Erstanleger mit geringen Einstiegssummen bietet der Fondsshop eine ideale Möglichkeit, die Chancen dieses Anlagegmentes kennenzulernen. Insbesondere Fondssparpläne reduzieren die Risiken, zum “falschen” Zeitpunkt zu investieren.
Wünschen die Anleger (später) doch eine Beratung durch den Experten, können Sie diese jederzeit anfordern.
Diese Entscheidungsmöglichkeiten sollten Interessenten nutzen, sich die Chancen ertragreicher Investmentanlagen außerhalb des Bankensektors erschließen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fachwirt für Finanzberatung (IHK) / Ruhestandsplaner (FH)
Herr Hubert Schneider
Charlottenstraße 65
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: 03020452710
web ..: http://www.fondsshop.berlin
email : hschneider@findis-berlin.de

Finanz- und Anlageberatung ist Lebensberatung. Schließlich wollen Mandanten mit der Nutzung von Finanzanlagen vielfältige individuelle Ziele erreichen. Damit das gelingt, muss eine Finanz-Beratung immer die Bereiche Ruhestandsplanung und Generationenberatung sowie Vollmachten und Verfügungen umfassen.
Die Auswahl und Beschaffung hervorragender Finanzprodukte durch den Berater gehört zu dessen selbstverständlichem Handwerk – natürlich nur, wenn der Berater frei von Anbieterinteressen ist.

Pressekontakt:

Fachwirt für Finanzberatung (IHK)
Herr Hubert Schneider
Charlottenstraße 65
10117 Berlin

fon ..: 03020452710
web ..: http://www.fondsshop.berlin
email : hschneider@findis-berlin.de