Oasis – Hohe Renditen bei maximaler Sicherheit

Die Wasserpfeifen liegen im Trend. Wer sie rauchen will, geht dafür häufig in spezielle Wasserpfeifen-Bars.

BildDie öffnen meist am späten Nachmittag und füllen sich innerhalb von ein paar Stunden mit immer mehr Besuchern – so wie die Wasserpfeifen-Bar Oasis, mitten in der Horb’er Innenstadt am Neckar. Die Gäste sind schätzungsweise zwischen 18 und 26 – und tragen auffallend häufig Lederjacke und Leggings.

Eine von ihnen ist die 23-jährige Alin, Studentin im vierten Semester. Etwa ein bis zwei Mal pro Woche trifft sie sich mit ihrer Clique in der Oasis Bar. Dann stecken Alin und ihre Freunde die Köpfe zusammen, lachen und unterhalten sich, trinken Tee und Cola-Light. Zwischendurch beugt sich immer wieder jemand vor zur Wasserpfeife, nimmt das Schlauchende zwischen die Lippen, atmet tief ein, inhaliert, formt den Mund zu einem großen O und stößt dann den dichten, weißen Rauch kräftig hinaus in den Raum.

Das Ritual des Wasserpfeifen-Rauchens kommt ursprünglich aus Persien und war Jahrhunderte lang hauptsächlich in der arabischen Welt verbreitet. Doch längst ziehen nicht mehr nur Turban tragende Männer auf Orientteppichen an der Wasserpfeife, sondern auch immer mehr junge Leute in Deutschland. Die Wasserpfeifen mit Geschmacksrichtungen wie Lemon-Chili, Apfel-Wassermelone oder Schokolade-Zimt mischen den Tabakmarkt hierzulande ordentlich auf.

Weil Wasserpfeifen-Bars nicht gesondert erfasst werden, gibt es keine genauen Daten darüber, wie viele es mittlerweile in Deutschland sind. Die Pressereferentin des statistischen Bundesamtes schätzt ihre Zahl auf rund 6000. Zum Vergleich: McDonald’s hat bundesweit etwa 1500 Filialen.

Hochprofitables Investment: “Wasserpfeifen- und Cocktailbar”
Die beiden Geschäftsführer der Secret Oasis Management GmbH Sebastian Kaufmann und Tobias Ritter zusammen mit Beirat und Diplom-Kaufmann Peter W. Koch, haben ein starkes, hochprofitables Franchisekonzept für Wasserpfeifen- und Cocktailbars entwickelt. Für die schnelle Umsetzung werden Investoren gesucht, denen fürstliche Erträge winken.

Folgen Sie jetzt mit Ihrem Investment der Secret Oasis Management GmbH auf einem der Wachstumsmärkte, der Vision eines weitsichtigen, erfahrenen Mittelstandsunternehmens aus Deutschland und freuen Sie sich Tag für Tag aufs Neue über sprudelnden Renditen.

Weitere Details und Referenzen finden Sie auf: www.the-secret-oasis.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Secret Oasis Management GmbH
Herr Sebastian Kaufmann
Haugenstein 11
72160 Horb
Deutschland

fon ..: +49 170 3811 759
web ..: http://www.the-secret-oasis.com
email : sebastian@the-secret-oasis.de

Die Secret Oasis Management GmbH wurde 2011 gegründet. Sie handelt mit Grundstücken und Immobilien, sowohl privaten als auch gewerblichen Immobilien. Dazu ist die Gesellschaft tätig bei der Aufbereitung von Immobilien und Aufteilung dieser, bei Bauträgerprojekten im eigenen und fremden Auftrag. Es werden unterbewertete Immobilen, in der Regel Mehrfamilienhäuser angekauft, aufgeteilt in einfache Mietwohnungen, renoviert und verkauft über Vertriebsstrukturen.

Die Gesellschaft ist flexibel und Marktanpassungsfähig. Deshalb betreibt sie eine Cocktail- und Wasserpfeifen-Bar als Test- und Pilotprojekt für den Aufbau eines Franchisesystems in der D-A-CH Region.

Pressekontakt:

Secret Oasis Management GmbH
Herr Sebastian Kaufmann
Haugenstein 11
72160 Horb

fon ..: +49 170 3811 759
web ..: http://www.the-secret-oasis.com
email : sebastian@the-secret-oasis.de

Oasis – Wie das Wasserpfeifen und Franchising Konzept Ihre Tasche füllt

In Deutschland haben die Zinsen auf Sparguthaben ihr Allzeit-Tief erreicht und so bleibt als einzige Alternative für eine werthaltige und gleichzeitig zukunftsträchtige Geldanlage die Immobilie.

BildNatürlich nur in bester Lage oder mit bester Auslastung kombiniert mit einem erfolgreichen Geschäftskonzept. Der Wasserpfeifen-Markt boomt und so schießen die Preise in manchen Regionen Deutschlands in den Himmel. Ganz besonders pfiffig ist, wer nicht direkt in eine Immobilie investiert, sondern sich an einer Firma beteiligt, die direkt an der Quelle sitzt und das Risiko breit streut.

Was könnte es Wunderbareres geben als einen kreativen Innovator zu finden, der die gesamte Wertschöpfungskette in der Hand hat und wie eine Spinne mitten im Netz Baden-Würtembergs sitzt, einem der absoluten Hochpreissegmente innerhalb Deutschlands, in dem aufgrund des regen Interesses von ausländischen Investoren die Nachfrage nach hochrentablen Immobilen regelmäßig und dramatisch das Angebot übersteigt.

Das Franchiseprojekt “Wasserpfeifen & Cocktailbar”
Horb ist eine baden-württembergische Kreisstadt an der oberen Donau und nach Bad Saulgau die zweitgrößte Stadt im Landkreis Freudenstadt. Die dort befindliche Immobilie wird derzeit als Pilotstandort des Franchiseprojektes “Wasserpfeifen- und Cocktailbar” genutzt.
Diese Form der Event-Gastronomie wird in den nächsten Jahren in der Region D-A-CH stark wachsen. Während in den Großstädten ausreichend Wettbewerber auftreten, gibt es auf dem Land nahezu keine oder keine qualitativ hervor stechenden Angebote. Ziel ist deshalb der Aufbau von outlets im Einzugsgebiet von Kleinstädten bzw. regionalen Strukturen.

Das Objekt liegt verkehrsgünstig am Rande eines Gewerbegebietes und in unmittelbarer Anbindung an ein neu erschlossenes Wohngebiet. Ein Autobahnanschluss wird in den nächsten 1 1/2 Jahren geschaffen. Neben den beiden Gewerbeflächen im Erdgeschoß wird eine Aufstockung um ein Obergeschoß geplant. Hier sollen modulare Büroflächen entstehen, da hierfür in der Region zwar gute Nachfrage, aber nahezu kein Angebot existiert. Das Projekt bietet Investoren überdurchschnittliche Renditen bei kurzer Laufzeit. Eine Investition in einen extrem wachsenden Markt mit hoher Nachfrage. In Deutschland gibt es aktuell 4x mehr Wasserpfeifenbars als MacDonalds.

Folgen Sie jetzt mit Ihrem Investment der Secret Oasis Management GmbH auf einem der Wachstumsmärkte, der Vision eines weitsichtigen, erfahrenen Mittelstandsunternehmens aus Deutschland und freuen Sie sich Tag für Tag aufs Neue über sprudelnden Renditen.

Weitere Details und Referenzen finden Sie auf:
www.the-secret-oasis.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Secret Oasis Management GmbH
Herr Sebastian Kaufmann
Haugenstein 11
72160 Horb
Deutschland

fon ..: +49 170 3811 759
web ..: http://www.the-secret-oasis.com
email : sebastian@the-secret-oasis.de

Die Secret Oasis Management GmbH wurde 2011 gegründet. Sie handelt mit Grundstücken und Immobilien, sowohl privaten als auch gewerblichen Immobilien. Dazu ist die Gesellschaft tätig bei der Aufbereitung von Immobilien und Aufteilung dieser, bei Bauträgerprojekten im eigenen und fremden Auftrag. Es werden unterbewertete Immobilen, in der Regel Mehrfamilienhäuser angekauft, aufgeteilt in einfache Mietwohnungen, renoviert und verkauft über Vertriebsstrukturen.

Die Gesellschaft ist flexibel und Marktanpassungsfähig. Deshalb betreibt sie eine Cocktail- und Wasserpfeifen-Bar als Test- und Pilotprojekt für den Aufbau eines Franchisesystems in der D-A-CH Region.

Pressekontakt:

Secret Oasis Management GmbH
Herr Sebastian Kaufmann
Haugenstein 11
72160 Horb

fon ..: +49 170 3811 759
web ..: http://www.the-secret-oasis.com
email : sebastian@the-secret-oasis.de

ScalingFunds und Uavend tokenisieren eine 35 Millionen Euro Immobilie in Großbritannien

Die von Brickblock entwickelte Technologie ermöglicht es, Anteile des Anlagevehikels auf der Blockchain zu registrieren, ein Prozess, der als “Tokenisierung” bezeichnet wird.

ScalingFunds, eine Marke von Brickblock, ist eine Technologieplattform mit Sitz in Berlin. Uavend Property and Leisure hat sich mit ScalingFunds zusammengeschlossen, um eines ihrer Immobilienvehikel mit einem Volumen von 35 Millionen Euro zu tokenisieren.

Die britische Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft Uavend Property and Leisure beauftragt ScalingFunds mit der Tokenisierung eines ihrer Real Estate Investment Vehicles (SPV) mit einem Immobilienwert von 35 Millionen Euro.

Bei der Immobilie handelt es sich um ein luxuriöses Wohngebäude im Südwesten Englands, Großbritannien, das im Sommer 2019 eröffnet werden soll. Es wird von einem Premium-Anbieter betrieben, der landesweit mehr als 50 Immobilien aus internationalen und britischen Fonds betreut.

Die von Brickblock entwickelte Technologie ermöglicht es, Anteile des Anlagevehikels auf der Blockchain zu registrieren, ein Prozess, der als “Tokenisierung” bezeichnet wird. Durch die Tokenisierung geschaffene digitale Anteile berechtigen den Inhaber zum wirtschaftlichen Nutzen des zugrunde liegenden Immobilienvermögens (z.B. Dividenden aus Miete, Zinsen, Kapitalausschüttungen). Darüber hinaus schafft die Tokenisierung Liquidität, da digitale Anteile auf dem Sekundärmarkt ohne die Teilnahme traditioneller Finanzinstitute gehandelt werden können.

Eamon O’Connor, Geschäftsführer von Uavend, sagt: “Durch die Integration der hochmodernen Technologie von ScalingFunds können wir unsere Finanzbeteiligungen effizienter strukturieren. Dies ergänzt ebenfalls unseren innovativen Ansatz im Bereich Immobilienbau und -entwicklung. Unsere Partnerschaft mit ScalingFunds ist das erste von voraussichtlich vielen weiteren Projekten, um neue Finanzierungsmechanismen zu erforschen.”

Jakob Drzazga, Gründer und CEO von Brickblock, fügte hinzu: “Die Tokenisierung dieser britischen Immobilie ist ein großer Meilenstein nicht nur für ScalingFunds, sondern für die gesamte Immobilien- und Blockchainbranche in Europa. Wir arbeiten zunehmend mit institutionellen Kunden zusammen, die sich für die Möglichkeiten der Nutzung der Blockchain-Technologie als dezentrale, sichere und unveränderliche Registrierungsstelle interessieren. Wir freuen uns auf weitere Projekte mit Uavend in der Zukunft.”

Zu ScalingFunds: https://www.scalingfunds.com
Zu Uavend: http://www.uavend.com/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Brickblock Digital Services GmbH
Herr Jakob Drzazga
Ohlauer Str. 43
10999 Berlin
Deutschland

fon ..: .
web ..: https://www.brickblock.io/
email : contact@brickblock.io

Über Brickblock:
ScalingFunds.com, eine Marke der Brickblock Digital Services GmbH, ist eine B2B Fonds-as-a-Service Technologieplattform, die Fondsmanagern Blockchain-basierte Investmentlösungen anbietet. Diese Lösungen umfassen Online-Know-Your-customer (KYC), Investor Clearing, Data Room, Reporting, Auditierung und Compliance sowie automatisierte Clearing-Registraturen und Dividendenzahlungen. Die Verwaltung dieser Aufgaben ermöglicht es Brickblock’s Kunden, Zeit und Geld zu sparen und sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren: das Fundraising und das Portfolio Management.

Brickblock hat Niederlassungen in Berlin und London. Das Team hat langjährige Erfahrung in der Skalierung von Konzernen wie der Barclays Bank, AXA und McKinsey und wird geleitet von Jakob Drzazga (Gründer & CEO), der ebenfalls über einen umfangreichen Hintergrund in Unternehmens- und Immobilientransaktionen verfügt. Ergänzt wird dies durch Branchenerfahrung in den Bereichen Fintech, Banking und Vermögensverwaltung.

Über Uavend Property and Leisure:
Uavend Property and Leisure ist eine führende Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft in Großbritannien mit mehr als 30 Jahren Branchenerfahrung. Das Unternehmen ist auf die Sanierung von repräsentativen Gebäuden, Schlössern und Herrenhäusern zu Wohn- und Gewerbeeinheiten spezialisiert und arbeitet mit einigen der größten Blue-Chip-Unternehmen in Großbritannien zusammen.

Pressekontakt:

Brickblock Digital Services GmbH
Herr Jakob Drzazga
Ohlauer Str. 43
10999 Berlin

fon ..: .
web ..: https://www.brickblock.io/
email : contact@brickblock.io

Populismus löst keine Probleme verfehlter Wohnungspolitik

Aufgeheizte Debatte +++ Gefährlicher Systemwandel in der freien Marktwirtschaft +++ Populismus in der Wohnungspolitik verschreckt Investoren +++ Steuermittel alleine reichen für Wohnungsmarkt nicht

BildEin Kommentar von Theodor J. Tantzen

Politik muss Fehlentwicklungen frühzeitig erkennen und vorhandene Probleme verantwortungsbewusst lösen. Schauen wir auf den Wohnungsbau, müssen wir leider festhalten, dass verantwortliche Politiker ihre Aufgabe nicht gelöst haben. Die Leidtragenden sind die Mieter. Missstände auf dem Wohnungsmarkt haben sich längst zu einer zentralen und brisanten sozialen Frage unserer Zeit entwickelt.

Systemwandel in der Marktwirtschaft?
Plötzlich wird die Politik aktiv. Parteien, die massiv an Wählergunst verloren haben, ringen mit allen Mitteln um Aufmerksamkeit: Wie nie zuvor beherrschen Themen wie Mietpreisbremse, Mietendeckel und Enteignungen die täglichen Debatten, die ausgesprochen emotional und bevorzugt öffentlich geführt werden.

Enteignungen zählen zu wirtschaftspolitischen Tabus, die in einer freien Marktwirtschaft nichts zu suchen haben. Gesetzlich eingefrorene Mieten subventionieren zudem nur all diejenigen, die bevorzugt in den Städten leben wollen.

All dies verspricht zwar mediale Aufmerksamkeit, wird aber dem Thema selbst so keinesfalls gerecht. Ganz im Gegenteil: Es wird gefährlich mit einem Systemwandel gespielt, da Parteien ihren Zenit längst überschritten haben und der Druck aus der Bevölkerung auf die Politik enorm gewachsen ist.

Fakt ist: Die von vielen Bürgern in den Ballungsgebieten beklagten Mietpreissteigerungen sind in einer freien Marktwirtschaft die natürliche Folge des vorhandenen Wohnraummangels oder besser eines nicht gedeckten Wohnbedarfs unserer Bürger.

Wohnungspolitik wird Chefsache
Eine weitsichtige Wohnungspolitik hätte diese Entwicklung sicherlich abmildern, wenn nicht sogar verhindern können. Das Thema beherrschte zuletzt auch den Deutschen Mietertag in Köln. Defizite im Wohnungsbau wurden hier zur “Chefsache” erklärt, was ganz nebenbei auch belegt, dass nachgeordnete verantwortliche Minister klare Versäumnisse einräumen müssen. So wird es in der Tat Zeit für das Plädoyer unserer Kanzlerin, dass sich bei Wohnungsmangel nur etwas ändert, wenn Wohnungen gebaut werden.

Fünf weitere Milliarden Euro soll es nun für den sozialen Wohnungsbau geben, plus Baukindergeld, plus Wohngeld und Städtebauförderung – insgesamt 13 Milliarden Euro mehr noch in dieser Legislatur – das ist durchaus beachtlich. Allerdings wissen Kenner der Branche, dass das keineswegs ausreichen wird, um den über Jahre entstandenen Wohnungsmangel wirksam zu beheben.

Zu hohe Erwartungen an die politischen Versprechungen und Investitionen in puncto Wohnungsmarkt muss man bremsen. Mit Steuermitteln allein lässt sich das Problem nicht lösen. Ohne private Investoren werden wichtige Schritte in diese Richtung nicht funktionieren. Wie sagte Angela Merkel so treffend: “Wir müssen ein Klima schaffen, in dem gerne gebaut wird.” Das ist lange überfällig.

Getrübtes Investitionsklima
Wer jedoch mit Mietpreisbremsen, fünfjährigen Mietendeckeln und Volksbegehren zur Enteignung in der überfälligen Debatte agiert, hat den Blick für die wirtschaftlichen Grundsätze verloren. Solche Themen sind überaus brisant und grenzen gerade bei Enteignungen an blanken Populismus. Dies schafft ein desaströses Klima für potenzielle Investoren und wird diese – in einer derzeit zum Glück noch boomenden Baubranche – über kurz oder lang verschrecken. Wen wundert es, dass sich Investoren lieber dem Ausland zuwenden?

Weniger Bürokratie und mehr Bauland
Was wäre wirklich nötig? Unseren Baufirmen fehlen Fachkräfte, die händeringend gebraucht werden. Hierzulande verstreicht zudem zu viel Zeit zwischen Bauanträgen und Genehmigungen. Beteiligte Behörden und Ämter beklagen ihre Überlastungen und Personalmangel – viel zu lange schon. Sucht man wirklich nach Lösungen, brauchen wir mehr Fachkräfte, weniger Bürokratie und vor allem eins – mehr Bauland. Davon gibt es im direkten Umland der Metropolen mehr als genug. Hier gilt es private Investoren zu finden – und nicht zu verschrecken!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Prinz von Preussen Grundbesitz AG
Herr Theodor J. Tantzen
Fritz-Schroeder-Ufer 37
53111 Bonn
Deutschland

fon ..: 02 28-9 85 17-980
fax ..: 02 28-9 85 17-989
web ..: http://www.prinzvonpreussen.eu
email : info@prinzvonpreussen.eu

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, Bonn, zeichnet sich durch jahrzehntelange Kompetenz auf dem Gebiet der Projektentwicklung und Projektsteuerung aus. Die Kernkompetenz des namhaften Bauträgerunternehmens liegt in der Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung sowohl historischer, denkmalgeschützter und restaurierter Bauwerke als auch von Neubauprojekten, die durch ein unverwechselbares architektonisches Flair sowie exklusive Lage und Ausstattung für sich einnehmen. Weitere Informationen unter www.prinzvonpreussen.eu

Pressekontakt:

PR & Text Bureau Dipl.-Ing. Margit Schmitt
Frau Margit Schmitt
Hochkirchener Straße 3
50968 Köln

fon ..: 0221 2857744
web ..: http://www.prtb.de
email : info@prtb.de

Brickblock bringt die Plattform ScalingFunds für Fondsmanager auf den Markt

Brickblock Digital Services GmbH führt die neue Blockchain-basierte Plattform ScalingFunds zur Verwaltung von Fonds ein.

Parallel wird auf der Plattform der erste tokenisierte Immobilienfonds Europas von Peakside Capital aufgelegt.

Brickblock Digital Services GmbH, ein Berliner Tech-Startup, hat die neue Marke ScalingFunds ins Leben gerufen. Zeitgleich mit der Markteinführung, startet Europas erster tokenisierter Immobilienfonds, den ScalingFunds-Kunde Peakside Capital auflegt.

ScalingFunds ist ein Fonds-as-a-Service White-Label-Produkt, das Blockchain-Technologie wirksam einsetzt, um Fondsmanagern zu helfen, das Investoren-Onboarding zu automatisieren und den Handel oder Transfer von Fondsanteilen zwischen berechtigten Investoren zu ermöglichen.

Fondsmanager können den Service auch nutzen, um einen komplett neuen Fonds aufzulegen. Dabei sind die Fonds nicht nur auf Immobilien beschränkt, sondern können jede Art von Vermögenswerten beinhalten.

Herzstück der technischen Infrastruktur von ScalingFunds ist ein von Brickblock Limited entwickeltes Smart-Contract-Ecosystem, welches es Fondsmanagern ermöglicht, von papierbasierten Prozessen auf innovative, digitale, Blockchain-basierte Lösungen umzusteigen.

ScalingFunds funktioniert als Portal zu der von Brickblock entwickelten robusten technischen Infrastruktur und führt Fondsmanager und Investoren direkt zusammen ” ohne Mittelsmänner.

“Unsere neue Marke ScalingFunds spiegelt die Prinzipien wieder, auf die wir als Unternehmen viel Wert legen: Das Versprechen, unseren Kunden Sicherheit und Transparenz im Anlageprozess zu bieten. Sie unterstreicht auch, dass richtungsweisende Technik unserer Meinung nach klar, einfach und intuitiv funktionieren muss. Investoren dürfen nicht durch komplexe, papierbasierte Onboarding-Prozesse von Investitionsmöglichkeiten abgehalten werden”, sagt Jakob Drzazga, Gründer und CEO von Brickblock, dem Unternehmen hinter ScalingFunds.

Als erstes Projekt wird Peakside Capital die Technologie von ScalingFunds nutzen, um einen AIFMD-konformen, ertragsorientierten Immobilienfonds mit einem Volumen von 200 Millionen Euro für deutsche Immobilien aufzulegen.

“Wir freuen uns, endlich den ersten tokenisierten Fonds in Europa aufzulegen. Wir haben viel Energie und Zeit in dieses Projekt investiert – das zahlt sich jetzt aus. Und die nächsten Fonds sind bereits in Vorbereitung”, so Jakob Drzazga.

Weitere Informationen unter https://www.brickblock.io/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Brickblock Digital Services GmbH
Herr Jakob Drzazga
Ohlauerstr. 43
10999 Berlin
Deutschland

fon ..: –
web ..: https://www.brickblock.io/
email : contact@brickblock.io

ScalingFunds.com, eine Marke der Brickblock Digital Services GmbH, ist eine B2B Fonds-as-a-Service Technologieplattform, die Fondsmanagern Blockchain-basierte Investmentlösungen anbietet. Diese Lösungen umfassen Online-Know-our-customer (KYC), Investor Clearing, Data Room, Reporting, Auditierung und Compliance sowie automatisierte Clearing-Registraturen und Dividenden-Auszahlungen. Die Verwaltung dieser Aufgaben ermöglicht es Brickblock’s Kunden, Zeit und Geld zu sparen und sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren: das Fundraising und das Portfolio Management.

Brickblock hat Niederlassungen in Berlin und London. Das Team hat langjährige Erfahrung in der Skalierung von Konzernen wie der Barclays Bank, AXA und McKinsey und wird geleitet von Jakob Drzazga (Gründer & CEO), der ebenfalls über einen umfangreichen Hintergrund in Unternehmens- und Immobilientransaktionen verfügt. Ergänzt wird dies durch Branchenerfahrung in den Bereichen Fintech, Banking und Vermögensverwaltung.

Pressekontakt:

Brickblock Digital Services GmbH
Herr Jakob Drzazga
Ohlauerstr. 43
10999 Berlin

fon ..: –
web ..: https://www.brickblock.io/
email : contact@brickblock.io

Geld investieren oder verlieren

Expertenmeinung:
Strafzinsen sind die Folge der Niedrigzinspolitik – Spareinlagen könnten auch Privatanleger bald mit Minuszinsen Geld kosten.

BildVerkehrte Bankenwelt – erhielt eine Bank früher, wenn sie einer anderen Bank Geld lieh, hierfür Zinsen, so muss sie in heutiger Zeit dafür sogar etwas drauflegen. Auch für private Anleger drohen nun Negativzinsen für Vermögen auf der Haben-Seite.

Experten sind sich sicher, dass in den nächsten fünf Jahren der Trend der negativen Zinsen eher zunehmen wird. Auch Theodor J. Tantzen, Vorstand der Prinz von Preussen Grundbesitz AG, teilt diese Einschätzung: “Wir verzeichnen eine weitere Steigerung bei den Abschlüssen mit Kapitalanlegern, sowohl privater Investoren als auch beim institutionellen Klientel. Bis 2017 wird die Talfahrt der Zinsen auf jeden Fall weitergehen – liegen gelassenes Kapital kann so echt teuer werden.”

Nach Einschätzung des Bonner Projektentwicklungsunternehmers für Wohnungsbau ist ein Strafzins selbst für Girokonten und Sparbücher nicht sonderlich abwegig. Die Banken suchen nach Möglichkeiten, ihre Risiken zu minimieren. Greift der Staat hier immer weiter ein, kommt es jedoch zu einer Überregulierung.

Schaut man auf die Effekte der Einführung von Negativzinsen für Banken in anderen Ländern, erhält man ein klares Stimmungsbild. So haben Safe-Hersteller in Japan Hochkonjunktur. Die Japaner fangen an, ihr Bargeld von den Konten abzuziehen und zuhause zu horten, um möglichen Strafzinsen zu entgehen. Doch dies schafft wohl kaum einen Mehrwert für das zur Verfügung stehende Kapital. Doch was sind die Alternativen?

“Sicherlich sind die Immobilienpreise in den letzten Jahren in Deutschland kräftig gestiegen, jedoch hält der hiesige Markt immer noch lukrative Investitionsmöglichkeiten parat, wenn man auf die maßgeblichen Faktoren Wohnlage, Mieterstruktur und staatliche Förderbedingungen achtet”, so Theodor J. Tantzen.

Die von der Prinz von Preussen Grundbesitz AG geplanten Projekte in den Metropolregionen sind hochwertig und energieeffizient ausgestattet. “Wir bauen kompakte Wohnungen, die auf dem Wohnungsmarkt von Mietern aus der mittleren Einkommensschicht gesucht werden. Diese Projekte können wir, auch dank des Benefits der Förderprogramme, wie denen der Kreditanstalt für Wiederaufbau, zu guten Preisen umsetzen”, erklärt der Bau-Experte und ergänzt: “Ein solches Portfolio ist nicht riskant für die Anleger, sondern die beste Alternative, Kapital langfristig gewinnbringend anzulegen.”

Über:

Prinz von Preussen Grundbesitz AG
Herr Theodor J. Tantzen
Fritz-Schroeder-Ufer 37
53111 Bonn
Deutschland

fon ..: 02 28-9 85 17-980
fax ..: 02 28-9 85 17-989
web ..: http://www.prinzvonpreussen.eu
email : info [at] prinzvonpreussen.eu

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, Bonn, zeichnet sich durch jahrzehntelange Kompetenz auf dem Gebiet der Projektentwicklung und Projektsteuerung aus. Die Kernkompetenz des namhaften Bauträgerunternehmens liegt in der Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung sowohl historischer, denkmalgeschützter und restaurierter Bauwerke als auch von Neubauprojekten, die durch ein unverwechselbares architektonisches Flair sowie exklusive Lage und Ausstattung für sich einnehmen. Weitere Informationen unter www.prinzvonpreussen.eu

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

PR & Text Bureau Dipl.-Ing. Margit Schmitt
Frau Constanze von Poser
Hochkirchener Str. 3
50968 Köln

fon ..: 0221-2857744
web ..: http://www.prtb.de
email : info@prtb.de

Vertriebsstart des Aquila® Real EstateInvest II

Aquila Capital setzt weiter auf den Wachstumsmarkt Logistikimmobilien

Hamburg, 02. Juni. Angesichts des aktuellen Niedrigzinsumfelds müssen institutionelle Investoren ihre Allokation in höher rentierliche Assets wie beispielsweise Immobilien ausweiten, um ihren langfristigen Verbindlichkeiten nachkommen zu können. So wird sich die Immobilienquote institutioneller Investoren in Deutschland laut einer Studie der Steinbeis-Hochschule in den nächsten drei Jahren von derzeit sieben auf knapp neun Prozent erhöhen. (1) Mit dem Vertriebsstart des Aquila® Real EstateINVEST II, einem Spezial-AIF, bietet Aquila Capital professionellen und semiprofessionellen Investoren die Möglichkeit, am derzeit attraktivsten Immobiliensegment zu partizipieren: Logistikimmobilien. “Wie bei allen Märkten kommt es auch bei Immobilien darauf an, zu welchem Zeitpunkt in welches Marktsegment investiert wird. Für Wohn-, Büro- und Industrieimmobilien gelten unterschiedliche Parameter, sie entwickeln sich auch nicht im Gleichklang. In Deutschland sind Logistikimmobilien derzeit noch vergleichsweise günstig zu erwerben, wenngleich die Ankaufspreise deutlich steigen”, erläutert Axel Stiehler, Geschäftsführer bei Aquila Capital. Beim Aquila® Real EstateINVEST II handelt es sich um den ersten inländischen geschlossenen Spezial-AIF nach AIFMD/KAGB, den die Alceda Asset Management GmbH als KVG für die Aquila Capital Investment GmbH aufgelegt hat.

Mit dem Logistikimmobilienfonds beteiligen sich Investoren an einer Neubau-Logistikimmobilie am Standort Velpe/Osnabrück, einer vor kurzem fertiggestellten, nach Greenbuilding-Standard zertifizierten Crossdocking-Anlage. Die Erlaubnis für einen 24/7-Betrieb liegt vor. Das über 54.000 Quadratmeter große Eigentumsgrundstück mit einer befestigten Außenfläche von 28.600 Quadratmetern befindet sich in einem etablierten Gewerbegebiet unmittelbar am Autobahnkreuz Lotte-Osnabrück, direkt an den Auffahrten zu den Autobahnen A30 und A1. “Durch die Anbindung an diese zwei wesentlichen Verkehrsadern ist das Fondsobjekt sowohl aus nordwestdeutschen Ballungszentren als auch für die Benelux- und osteuropäischen Staaten gut erreichbar. Hinzu kommt die geringe Entfernung zum Regional-Flughafen Münster-Osnabrück”, führt Stiehler aus. Mieter ist die DSV Road GmbH, ein Tochterunternehmen des größten dänischen Logistik- und Transportunternehmens DSV. Der Mietvertrag wurde für 15 Jahre mit Option auf Verlängerung geschlossen.

“Mit dem Aquila® Real EstateINVEST II partizipieren Investoren vor allem am stark wachsenden Online-Handel. In Kombination mit dem noch in der ersten Jahreshälfte 2013 verhandelten attraktiven Kaufpreisfaktor ergibt sich aus unserer Sicht ein ertragsstarkes Asset”, so Stiehler. Eine Beteiligung am Aquila® Real EstateINVEST II ist ausschließlich professionellen und semiprofessionellen Investoren ab einer Mindestbeteiligung von 200.000 Euro möglich. Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss liegt gemäß Base-Case-Szenario bei 177,52 Prozent vor Steuern, Auszahlungen werden mit 6,5 Prozent p.a. ab 2014, ansteigend auf jährlich bis zu 7,0 Prozent im Jahr 2022 prognostiziert.

Eckdaten zum Fonds:
Fondsname: Aquila® Real EstateINVEST II
Währung: Euro
Investitionsgegenstand: eine Logistikimmobilie mit Bürogebäude in Deutschland
Gesamtmietfläche: 28.602 m2
Geplantes Beteiligungskapital: 9 Mio. Euro
Fondsvolumen: rd. 17,755 Mio. Euro exkl. Ausgabeaufschlag
Mindestanlagesumme: 200.000 Euro (zzgl. 3 % Ausgabeaufschlag)
Erwartete Auszahlungen (Prognose): prognostizierte Auszahlungen von anfänglich 6,5 % p. a. ab 2014 ansteigend auf bis zu 7 % p. a. ab 2022* und einer Auszahlung nach Verkauf von rd. 111,02 % im Jahr 2024**. Beabsichtigte halbjährliche Auszahlungen bis zum Ende der Laufzeit der Investmentgesellschaft.
Erwarteter Gesamtmittelrückfluss (Prognose): rd. 177,52 %** vor Steuern
Laufzeit: rd. 10 Jahre

* Halbjährlich, für die Dauer des Platzierungszeitraums pro rata.
** Annahme der Prognoserechnung, mit einem prognostizierten Verkaufspreisfaktor von rd. 11,55 im Jahr 2024.

(1) http://www.steinbeis-research.com/images/pdf-documents/Studie_CommerzReal_Immobilien_2013.pdf

Über:

Aquila Capital Institutional GmbH
Frau Christiane Rehländer
Valentinskamp 70
20355 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 55 56 53 207
web ..: http://www.aquila-capital.de
email : christiane.rehlaender@aquila-capital.com

Über Aquila Capital:
Aquila Capital wurde 2001 gegründet und zählt zu den führenden Investmentgesellschaften für Alternative Investments und Sachwertinvestitionen. Das Unternehmen entwickelt Anlagestrategien, die von den langfristigen demografischen und strukturverändernden Trends der Weltwirtschaft zu Beginn des neuen Jahrhunderts getragen werden, die nachhaltige und volkswirtschaftlich sinnvolle Erträge generieren und eine geringe Korrelation mit traditionellen Assetklassen aufweisen. Um dauerhaft erfolgreich zu sein, nutzt Aquila Capital das Know-how hochqualifizierter Investmentteams.

Aquila Capital ist Teil der eigentümergeführten Aquila Gruppe mit Hauptsitz in Hamburg und neun weiteren Standorten, unter anderem in Zürich, London, Frankfurt und Singapur. Weltweit beschäftigt die Gruppe über 250 Mitarbeiter und verwaltet für einen internationalen Investorenkreis ein Vermögen von über 6,9 Mrd. Euro.

Pressekontakt:

gemeinsam werben
Herr Eric Metz
Sternstraße 102
20357 Hamburg

fon ..: 040 769 96 97 11
web ..: http://www.gemeinsam-werben.de
email : e.metz@gemeinsam-werben.de

Lacuna Windpark Hohenzellig startet in den Vertrieb

Nach Bayerns größtem Windpark-Cluster und dem Windpark in Hochfranken initiiert Lacuna ein weiteres Projekt in Süddeutschland

BildRegensburg, 16. Oktober. Ab sofort können sich Investoren am Lacuna Windpark Hohenzellig beteiligen. Initiatorin Lacuna setzt damit ein weiteres Windenergieprojekt in der nordbayerischen Region Hochfranken um. Hohenzellig ist die inzwischen elfte Windbeteiligung, die Lacuna seit 2011 neben mehreren Projekten im Biomasse- und Photovoltaik-Segment platziert hat. “Mit dem Windpark Hohenzellig bieten wir Investoren ein nachhaltiges Sachwert-Investment, das von der aktuellen EEG-Vergütung profitieren wird”, erläutert Ottmar Heinen, Vertriebsdirektor bei Lacuna. “Für Investoren bedeutet dies gut kalkulierbare Erträge auf Basis gesetzlich festgeschriebener Vergütungsstrukturen.” Die geplante Laufzeit der Windbeteiligung Hohenzellig liegt bei 20 Jahren bei einer Mindestzeichnungssumme von 10.000 Euro. Frühentschlossene Investoren erhalten zudem einen Frühzeichnerbonus: bis zum 30. November in Höhe von 2,5 Prozent und bis zum 31. Dezember von 1 Prozent.

Lacuna Windpark Hohenzellig
Mit insgesamt acht Windenergieanlagen wird das Projekt nach seiner Fertigstellung über eine installierte Nennleistung von 19,2 Megawatt verfügen. Nachdem im August dieses Jahres mit den Bauarbeiten begonnen werden konnte, sieht der Prospekt die Fertigstellung und Inbetriebnahme für Ende 2015 vor. Lacuna setzt dabei auf die bewährte Anlagentechnologie des Herstellers Nordex, sodass die spezifischen Standortbedingungen Nordbayerns gezielt genutzt werden können. Zum Einsatz kommt im Windpark Hohenzellig der Anlagentyp Nordex N117, der über eine Nabenhöhe von 141 m und einen Rotordurchmesser von 116,8 m verfügt. Zusätzlich garantiert Nordex eine technische Verfügbarkeit der Anlagen von 97 Prozent. “Wir freuen uns, Investoren so wieder ein profitables Windenergie-Investment anbieten zu können, und werden auch in Zukunft weiterhin alles daran setzen, attraktive Investitionsmöglichkeiten in diesem Segment zu konzipieren”, resümiert Ottmar Heinen. Der Vertrieb erfolgt über die bewährten regionalen und auf Nachhaltigkeit spezialisierten Partner.

Kennzahlen der Beteiligung:
Lacuna Windpark Hohenzellig
Mindestzeichnungssumme: Euro 10.000
Zu platzierendes Eigenkapital: Euro 11.960.000
Beteiligungsdauer: bis 31.12.2035
Anlagentechnik: 8 Windenergieanlagen des Typs Nordex N117, Leistung je 2,4 MW
Gesamtleistung: 19,2 MW
Agio: 5 % der gezeichneten Kapitalanlage
Frühzeichnerbonus:
o einmalig 2,5 % der Pflichteinlage bei Annahme und Einzahlung der Zeichnungssumme bis zum 30. November 2014
o einmalig 1 % der Pflichteinlage bei Annahme und Einzahlung der Zeichnungssumme bis zum 31. Dezember 2014

Windenergie-Standort Bayern
Innerhalb Deutschlands gehört Bayern schon aufgrund seiner Größe zu den am besten geeigneten Binnenlandstandorten. Denn mit 70.550 Quadratkilometern ist Bayern das größte deutsche Bundesland. Bereits ein Prozent der Landesfläche würde bei einem Flächenverbrauch von fünf Hektar pro MW für rund 14.000 MW Windenergieleistung ausreichen. Laut Berechnungen des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie bietet insbesondere der Norden Bayerns gute Voraussetzungen für die Windenergienutzung. Auch die bayerische Staatsregierung sieht dieses Potenzial. Um den weiteren Ausbau Erneuerbarer Energien zu unterstützen, verabschiedete die Regierung im Mai 2011 daher das Konzept “Energie innovativ”. Darin wurde festgeschrieben, dass heimische Windenergie bis zum Jahr 2021 zwischen 6 und 10 Prozent des bayerischen Stromverbrauchs decken soll, aktuell liegt dieser Anteil bei weniger als ein Prozent. Doch die Zubauzahlen in Bayern steigen stetig. Allein 2013 wurden 251 MW neu zugebaut. Damit verfügt das bayerische Bundesland insgesamt über 1.120 MW installierter Leistung. Zum Vergleich: Die installierte Windenergieleistung lag Ende 2013 deutschlandweit bei 33.729 MW, der Zubau bei 2.998 MW.

Mehr über die Lacuna AG erfahren Sie unter www.lacuna.de

Über:

Lacuna AG
Herr Ottmar Heinen
Ziegetdorfer Straße 109
93051 Regensburg
Deutschland

fon ..: +49 (0) 941 99 20 88 0
web ..: http://www.lacuna.de
email : heinen@lacuna.de

LACUNA – Als unabhängige Investmentgesellschaft mit Sitz in Regensburg entwickelt, vermarktet und vertreibt Lacuna neuartige Investmentfonds- und Beteiligungskonzepte. Bereits 1996 wurde das Investmenthaus in Regensburg gegründet und erschließt seitdem getreu dem Unternehmensnamen Lacuna (lateinisch für Nische) effizient und erfolgreich neue Marktnischen mit langfristigem Renditepotenzial. Zu den Investment-Kernfeldern von Lacuna gehört neben den Zukunftsmärkten Gesundheit und Immobilien auch der Bereich Erneuerbare Energien. In diesen Segmenten gestaltet Lacuna innovative Anlagelösungen für Investoren. Hierzu gehören sowohl aktienorientierte Branchenfonds im Gesundheits- und Immobiliensektor als auch Beteiligungen wie Private Placements oder geschlossene Sachwertfonds, auf die wir hauptsächlich im Bereich Erneuerbare Energien setzen.

Pressekontakt:

gemeinsam werben
Frau Kristina Reichmann
Sternstraße 102
20357 Hamburg

fon ..: +49 (0) 40 769 96 97 12
email : k.reichmann@gemeinsam-werben.de

mondial will für 200 Millionen Euro Immobilien kaufen

Immobilien-Spezialfonds-KAG hat 2014 bereits 70 Millionen Euro investiert

BildDie mondial Kapitalanlagegesellschaft mbH aus München hat im laufenden Jahr für ihre Immobilien-Spezialfonds bereits Immobilien im Volumen von rund 70 Millionen Euro erworben und will bis Ende 2014 insgesamt weitere 200 Millionen Euro investieren.
“Wir sind gut in das Jahr 2014 gestartet und konnten mit unseren Marktkontakten sehr zügig einen guten Teil des bisher zugesagten Eigenkapitals investieren. Mit diesem Investitionstempo haben wir gute Chancen, noch im laufenden Jahr weitere 200 Millionen Euro zu investieren”, gibt sich Michael Vogt, Sprecher der Geschäftsführung der mondial, optimistisch.
“Aktuell arbeiten wir an der Auflage unseres nächsten Fonds, der mit einer thematischen Spezialisierung auf eine Marktnische zielen wird. Damit festigen wir unsere Position als umschlagstarker und unabhängiger Anbieter innovativer Fondslösungen für institutionelle Investoren”, unterstreicht Vogt.
Seit Start der ersten Immobilien-Spezialfonds hat mondial über 40 Immobilien im Wert von rund 240 Millionen Euro für institutionelle Anleger erworben. Alleine in den ersten vier Monaten 2014 wurden für den Nahversorgungsfonds bereits sieben hochwertige und langfristig vermietete Einzelhandelsobjekte in Deutschland akquiriert.
Die letzte Investition fand für den mondial campusfonds Deutschland I in eine in Heidelberg befindliche Apartmentanlage mit 218 vollmöblierten Studentenwohnungen statt. Das Investitionsvolumen lag bei über 20 Millionen Euro. Insgesamt wird das Sondervermögen Immobilien für rund 300 Millionen Euro akquirieren. Der im Sommer 2013 aufgelegte Fonds ist bereits zu 50% platziert.

Über:

mondial Kapitalanlagegesellschaft mbH
Herr Dietmar Müller
Herzog-Wilhelm-Str. 1
80331 München
Deutschland

fon ..: 0173-6733538
web ..: http://www.mondial-kag.eu
email : dietmar.mueller@dafko.de

Die im Februar 2012 gegründete mondial kapitalanlagegesellschaft mbH in München ist der unabhängige Anbieter von Immobilienanlagen für Banken, Versicherungen, Immobilienkonzerne und sonstige Kapitalsammelstellen. Bis heute wurden zwei Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Anleger aufgelegt. Der Nahversorgungsfonds wurde als Individualfonds aufgelegt und wird ein Investitionsvolumen von 500 Millionen Euro erreichen. Das Fundraising ist komplett abgeschlossen. Als zweiter Fonds wurde im Herbst 2013 der campusfonds DI als Gemeinschaftsfonds aufgelegt. Er wird ein Investitionsvolumen von rund 300 Millionen Euro haben. Der Fonds ist bereits zur Hälfte platziert. Für beide Fonds hat mondial bereits insgesamt über 40 Immobilien erworben.
Das Unternehmen wird von Gesellschaftern geführt, die erfahrene Immobilien- und Fondsspezialisten sind. Die Organisationsstruktur ist geprägt von flachen Hierarchien und Dezentralität. Damit werden Reibungsverluste vermindert und schnelles Handeln ermöglicht. Geschäftsführer sind Michael Vogt und Cornelius Hell.

Pressekontakt:

DAFKO Deutsche Agentur für Kommunikation GmbH
Herr Dietmar Müller
Hasenpfad 10
63150 Heusenstamm

fon ..: 0173-6733538
web ..: http://www.dafko.de
email : dietmar.mueller@dafko.de