Glatthaar Keller: 70.000stes Objekt gestellt/ Markführer setzt Mehrgenerationen-Kellerprojekt um

Schramberg/ Trier-Saarburg. (wei) Was war der 18. Mai für Markus, Alexandra und Mia Porten im Landkreis Trier-Saarburg für ein besonderer Tag….

BildAn diesem Dienstag wurde nicht nur ihr Keller aufgestellt, nein, die wirkliche Überraschung erfuhren sie am Telefon: Sie sind die 70.000ste Baufamilie, die dem Marktführer im Fertigkellerbau, Glatthaar Keller, ihr Bauprojekt anvertrauten.

Glatthaar-Geschäftsführer Michael Gruben ließ es sich denn auch nicht nehmen, den Aufbau persönlich auf der Baustelle zu begleiten und den Bauherren für die Zukunft alles Gute zu wünschen. Wie es schöne Tradition ist, übergab Gruben der Baufamilie ein persönliches Präsent.

“70.000 europaweit errichtete Objekte sind 70.000 erfüllte Bauträume unserer Bauherren. Das ist auch für uns, gerade in diesen Zeiten, ein ganz besonderes Ereignis. Zeigt diese Zahl doch eindrucksvoll, wie sehr die Kunden in den über 40 Jahren unserer Firmengeschichte unseren Produkten, unseren Fertigkeiten und unseren Dienstleistungen vertrauen. Ich verbinde damit Stolz und Dankbarkeit. Gegenüber den Kunden, aber auch unserem gesamten Team, welches nicht nur kontinuierlich gewachsen ist, sondern die technologischen Entwicklungen mit Ihrem Können und ihrer Leidenschaft begleitet haben. So ist Glatthaar, ein starkes deutsches Produkt “Made in Germany” auf dem internationalen Markt,” freut sich Michael Gruben.

Der Jubiläumskeller umfasst über 147 m². Zwei Generationen werden ihn sich teilen: Zum einen wird Tochter Mia hier einziehen. Und auch Alexandra Portens Vater wird mit seiner Lebensgefährtin bald das Kellergeschoss bewohnen – ohne sich die beiden Generationen gegenseitig einschränken. Für die Familie war es eine bewusste Entscheidung, drei Generationen unter einem Dach zu vereinen: “Mein Vater ist mit seinen 70 Jahren zwar noch topfit. Aber wir schauen voraus. Mit dem Neubau denken wir auch an eine spätere Betreuung oder Pflege, falls sie nötig würde. Und unsere Tochter ist natürlich begeistert, dass sie mit ihren 14 Jahren schon ihr eigenes kleines Reich inklusive eines eigenen Badezimmers erhält. Und das sogar, wenn sie älter wird, um eine kleine Küche erweitert werden kann, sodass sie auch in der Ausbildung oder im Studium weiter hier wohnen kann und Privatsphäre genießt,” begründet Bauherrin Alexandra die Entscheidung für den Kellerbau und erläutert weiter: “Unser jetziges Haus wurde zu klein. Auch der ländliche Charme unserer Wohnumgebung ging in den letzten Jahren verloren. So schauten wir uns gezielt nach Grundstücken um, die für den Kellerbau prädestiniert waren. Wir wurden fündig. Und jetzt haben wir sogar einen Jubiläumskeller, was die Vorfreude auf den Einzug noch einmal steigert”.

Das umgesetzte Kellerkonzept mit Einliegerwohnung von Glatthaar Keller erlaubt zwei getrennte Wohneinheiten mit eigenen Zugängen. Zum einen die bereits erwähnte Studiomöglichkeit für Tochter Mia mit rund 30 m². Der Bereich für den Vater der Bauherrin und dessen Lebensgefährtin umfasst komfortable 70 m² für das Paar mit allen Annehmlichkeiten. Durch die Hanglage verfügen Wohn- und Esszimmer, Schlafzimmer und Bad über tageslichtgroße Fenster. Auch Tochter Mia kommt auf ihrer Kellerseite genauso in den Genuss von viel Tageslicht. Auch bei Raumhöhe erinnert nichts an einen Keller. Mit 2,50 m Raumhöhe entsteht ein entspanntes Wohngefühl. Mit Haustechnikbereichen und Treppenhaus ist der Glatthaar Wohnkeller komplett. Er verschwindet auch nicht komplett im Erdreich, sondern mutet wie ein zusätzliches Geschoss an, auf dem ein Bungalow seinen Platz findet.

“Überzeugt, mit Glatthaar Keller zu bauen, hat uns der Umstand, dass wir einfach beeindruckt waren, welche Projekte das Unternehmen bereits umgesetzt hat, wir haben viel gelesen und damit auch ein gutes Gefühl gewonnen,” ist Bauherrin Alexandra nach wie vor von ihrer Entscheidung überzeugt.

Wenn alles nach Plan läuft, feiern die drei Generationen das diesjährige Weihnachtsfest im neuen Domizil. Im Generationenkeller wird dann ganz sicher auch ein Weihnachtsbäumchen stehen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Glatthaar Keller GmbH & Co KG
Herr Michael Gruben
Joachim-Glatthaar-Platz 1
78713 Schramberg/Waldmössingen
Deutschland

fon ..: +49 (7402) 9294 -1000
web ..: http://www.glatthaar.com
email : glatthaar@presse-marketing.com

Über Glatthaar Keller
Die Firma Glatthaar Keller wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg-Waldmössingen (Baden – Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen. Das Unternehmen schöpft aus einem Erfahrungsschatz von über 70.000 Bauprojekten.

Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten: Einzigartige Patente und Marken, wie unter anderem das geschützte AquaSafe®- System, ThermoSafe Wand oder der preisgekrönte TechnoSafe®-Keller, zeichnen Glatthaar Keller als das innovativste Unternehmen im Bereich Fertigkeller aus und unterstreichen die Marktführerschaft. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen in seinem Produktportfolio über eine ThermoSafe® Wand mit einer Kerndämmung bis zu 16 Zentimetern.

Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie ist im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Daher zeichnen sich die Produkte aus dem Hause glatthaar durch hohe Umweltorientierung aus. Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer “intelligenterer Keller” bis hin zu Passivhausqualität.

Ausgewiesene Fachkompetenz und hohe Qualitätsmaßstäbe bei allen Produkten “Made in Germany” brachten dem Unternehmen auch gerade deshalb zahlreiche Auszeichnungen ein: z.B. als Deutschlands Kundenchampion 2018, den 1. Platz des Golden Cube 2018 für Innovation beim Großen Deutschen Fertighauspreis, die fünfmalige Auszeichnung nach einem FOCUS Money-Test als fairster Fertigkellerhersteller Deutschlands oder die jüngsten Auszeichnungen als Service-Champion 2019 und Great Place to Work Gewinner im Jahr 2020!

Der Unternehmenserfolg basiert auf einer soliden Entwicklung zu einem starken, gesunden mittelständischen Familienunternehmen, das Firmengründer Joachim Glatthaar von einer Ein-Mann-Firma zum europäischen Marktführer für Fertigkeller gemeinsam mit aktuell mehr als 500 Ingenieuren, Betriebswirten, Projektleitern und Verwaltungs-, Produktions- und Montagemitarbeitern aufbaute. Eigenverantwortlichkeit und Motivation der Mitarbeiter sind wesentliches Element für den 40-jährigen Erfolg. Die Begeisterungsfähigkeit und hohe Identifikation der Mitarbeiter gründet sich dabei auch auf den Fakt, bei einem Markt- und Innovationsführer tätig zu sein, bei dem eine soziale Unternehmens-Leit-Kultur wesentliches Erfolgsmoment ist.

Glatthaar unterhält Niederlassungen in Deutschland, England und der Schweiz. Glatthaar-Produkte werden nach Luxemburg, Großbritannien, Belgien, in die Niederlande und die Schweiz geliefert.

Ausführliche Informationen: www.glatthaar.com

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: +49 (0) 3329/ 69 18 47
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : glatthaar@presse-marketing.com

Glatthaar Keller: Bestnoten auch in Krisenzeiten

Schramberg-Waldmössingen / Simmern / Weißenfels. (wei) Wie zufrieden sind Kunden mit Glatthaar Keller im Vergleich der deutschen Kellerbauer? Würden Kunden Glatthaar Keller weiterempfehlen?

BildWie beurteilen die Kunden das Preis-Leistungsverhältnis der Kellerhersteller? Kategorien, die in den letzten Wochen und Monaten durch Umfragen ausgewertet wurden. Im Ergebnis konnte Glatthaar Keller in all diesen Disziplinen seine Marktführerschaft untermauern und mit Spitzenplätzen bei Gesamtzufriedenheit, Weiterempfehlung und Preis-Leistungsverhältnis punkten.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität ließ im Auftrag des Nachrichtensenders ntv im Rahmen der Umfrage “Deutschlands Beliebteste Anbieter” auch 13 Fertigkelleranbieter bewerten, von denen es neun in die Einzelauswertung schafften. Darunter auch Glatthaar Keller. Mit jeweils 76,9 Punkten platzierte sich der europäische Marktführer im Fertigkellerbau auf Platz eins der Bewertung. Und auch bei der Preisgestaltung, ermittelt im Auftrag von WELT durch das Analyseunternehmen ServiceValue, schafft es Glatthaar Keller auf den Goldrang im Ranking der Fertigkelleranbieter.

Glatthaar Keller-Geschäftsführer Michael Gruben würdigt die neuerlichen Spitzenplatzierungen als Gemeinschaftsleistung aller Mitarbeitenden: “Um einmal mehr solche Spitzenergebnisse in den Kundenumfragen zu erzielen, braucht es viele Stellschrauben an allen Stellen im Unternehmen. Daher sind diese Ergebnisse eine Mannschaftsleistung. Der Dank gebührt deshalb jedem einzelnen Mitarbeitenden bei Glatthaar – von Produktentwicklung bis zum Verkauf.”

Für Gruben unterstreichen die neuerlichen Bestwerte das Streben der gesamten Mannschaft, Kellerinteressent:innen und -kund:innen mit fundierter Beratung, fachlicher Expertise und individueller Betreuung eine konsequente Rund-um-Betreuung beim Kellerbau zu bieten. Eine jede solche Auszeichnung sei aber auch immer wieder Motivation, interne und externe Prozesse zu hinterfragen und für den Kunden zu optimieren, unterstreicht Michael Gruben die kontinuierliche Entwicklungsarbeit in der Unternehmensgruppe.

Die vorgestellten Umfrageergebnisse basierten auf Befragungen über einen Zeitraum von Oktober 2020 bis Januar 2021 bzw. im Februar/ März 2021.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Glatthaar Keller GmbH & Co KG
Herr Michael Gruben
Joachim-Glatthaar-Platz 1
78713 Schramberg/Waldmössingen
Deutschland

fon ..: +49 (7402) 9294 -1000
web ..: http://www.glatthaar.com
email : glatthaar@presse-marketing.com

Über Glatthaar Keller
Die Firma Glatthaar Keller wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither spezialisierte sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg-Waldmössingen (Baden – Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen. Das Unternehmen schöpft aus einem Erfahrungsschatz von über 68.000 Bauprojekten.

Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten: Einzigartige Patente und Marken, wie unter anderem das geschützte AquaSafe®- System, ThermoSafe Wand oder der preisgekrönte TechnoSafe®-Keller, zeichnen glatthaar-fertigkeller als das innovativste Unternehmen im Bereich Fertigkeller aus und unterstreichen die Marktführerschaft. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen in seinem Produktportfolio über eine ThermoSafe® Wand mit einer Kerndämmung bis zu 16 Zentimetern.

Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie ist im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Daher zeichnen sich die Produkte aus dem Hause glatthaar durch hohe Umweltorientierung aus. Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer “intelligenterer Keller” bis hin zu Passivhausqualität.

Ausgewiesene Fachkompetenz und hohe Qualitätsmaßstäbe bei allen Produkten “Made in Germany” brachten dem Unternehmen auch gerade deshalb zahlreiche Auszeichnungen ein: z.B. als Deutschlands Kundenchampion 2018, den 1. Platz des Golden Cube 2018 für Innovation beim Großen Deutschen Fertighauspreis, die fünfmalige Auszeichnung nach einem FOCUS Money-Test als fairster Fertigkellerhersteller Deutschlands oder die jüngste Auszeichnung als Service-Champion 2019! Im Februar 2020 kam die Auszeichnung als Great Place to Work® hinzu.

Der Unternehmenserfolg basiert auf einer soliden Entwicklung zu einem starken, gesunden mittelständischen Familienunternehmen, das Firmengründer Joachim Glatthaar von einer Ein-Mann-Firma zum europäischen Marktführer für Fertigkeller gemeinsam mit aktuell mehr als 500 Ingenieuren, Betriebswirten, Projektleitern und Verwaltungs-, Produktions- und Montagemitarbeitern aufbaute. Eigenverantwortlichkeit und Motivation der Mitarbeiter sind wesentliches Element für den über 40-jährigen Erfolg. Die Begeisterungsfähigkeit und hohe Identifikation der Mitarbeiter gründet sich dabei auch auf den Fakt, bei einem Markt- und Innovationsführer tätig zu sein, bei dem eine soziale Unternehmens-Leit-Kultur wesentliches Erfolgsmoment ist.

Glatthaar Keller unterhält Niederlassungen in Deutschland, England und der Schweiz. Glatthaar-Produkte werden nach Luxemburg, Großbritannien, Belgien, in die Niederlande und die Schweiz geliefert.
www.glatthaar.com

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: +49 (0) 3329/ 69 18 47
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : glatthaar@presse-marketing.com

Ökologische Verantwortung: Gelebter Klimaschutz bei Glatthaar Keller

Schramberg/ Weißenfels/ Simmern. Dienstfahrräder als Bestandteil des betrieblichen Umweltmanagements.

BildEs ist in aller Munde, doch die Zahl der Unternehmen, die tatsächlich nachhaltig wirtschaften, ist von 100 Prozent noch weit entfernt. Welche Stellschrauben ein mittelständisches Unternehmen hin zu nachhaltiger Unternehmenspolitik bewegen kann, zeigt seit vielen Jahren Glatthaar Keller. Ob ein in den Produktionskreislauf implementierter recycelter Wassereinsatz, eingesetzte Wärme aus einem BHKW für die Betonhärtung, die Stromerzeugung über eine eigene Photovoltaikanlage oder die Investition in Elektromobilität: Das sind nur vier Maßnahmen, mit denen der europäische Marktführer im Kellerbau seiner Umweltverantwortung gerecht wird.

Und so motiviert nun ein weiteres Anreizsystem die Glatthaar-Belegschaft. Deutschlandweit hat sie ab sofort die Möglichkeit, ein Dienstfahrrad kostengünstig zu leasen. Über die sogenannte Gehaltsumwandlung kann sich jeder sein Traumrad aussuchen – natürlich auch als E-Bike. Glatthaar übernimmt zudem einen Teil der Leasingrate sowie die Kosten verschiedener Versicherungen über die gesamte Leasingdauer von 36 Monaten. Neben der Fahrt zur Arbeit oder zu Kunden können die Diensträder auch privat genutzt werden. Welches Fahrrad gewählt wird, ob Mountainbike, Pedelec oder Citybike, bleibt dabei den Mitarbeitern überlassen.

Praktizierter Umweltschutz ist bei Glatthaar Keller ein Gemeinschaftswerk von Unternehmensführung und Mitarbeitern. “Wir haben die Erfahrung gemacht, dass betriebliches Nachhaltigkeitsmanagement nicht diktiert werden kann. Es braucht die gemeinsame Überzeugung aller für die entsprechenden Maßnahmen. In dem wir unsere Entscheidungen auf eine breite Basis stellen, erhöhen wir die Akzeptanz für unser Umweltmanagement. Und nur wenn alle dieses mittragen, sind unsere Vorhaben auch erfolgreich,” erklärt Reiner Heinzelmann, kaufmännischer Geschäftsführer bei Glatthaar.
Für Glatthaar ist die Einführung des Fahrrad-Leasings ein wiederum folgerichtiger Schritt mit Blick auf die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens: “Bei allen umgesetzten Maßnahmen geht es um ganzheitliche Wirkung. Natürlich setzen auch wir unser Konzept schrittweise um. Nun verfügen wir über ein weiteres attraktives Mittel, unseren ökologischen Fußabdruck deutlich zu verringern und darüber hinaus den Fuhrpark ökologisch zu gestalten. Außerdem ermöglichen wir unserem Personal, etwas für seine Gesundheit und Fitness zu tun. So betreiben wir nicht nur aktiven Umwelt-, sondern auch Gesundheitsschutz für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bei denen stieß das neue Angebot sofort auf große Zustimmung. Inzwischen nahmen die ersten ihr Wunschrad in Empfang. Die Fahrräder stammen alle von regionalen Fachhändlern, sodass auch der Regionalgedanke ohne unnötig lange Transportwege klar umgesetzt wird.

“Eine durchdachte Umweltpolitik im Unternehmen erhöht auch die Attraktivität als Arbeitgeber,” zeigt sich der kaufmännische Geschäftsführer überzeugt. “Unsere Auszeichnung als Great Place to Work® – Deutschlands beste Arbeitgeber 2020 wertschätzt auch diese Schritte. Und natürlich sind wir so ehrgeizig, die Entwicklung weiter voranzutreiben. Denn wir verändern damit auch immer ein Stück unserer Gesellschaft. Weitere Ideen sind bereits in der Planung: In einem nächsten Schritt richten wir Tankstellen für E-Fahrzeuge auf unserem Firmengelände ein”, gibt Reiner Heinzelmann einen Ausblick in die nahe Zukunft.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Glatthaar Keller GmbH & Co KG
Herr Michael Gruben
Joachim-Glatthaar-Platz 1
78713 Schramberg/Waldmössingen
Deutschland

fon ..: +49 (7402) 9294 -1000
web ..: http://www.glatthaar.com
email : glatthaar@presse-marketing.com

Über glatthaar-fertigkeller
Die Firma Glatthaar Keller wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg-Waldmössingen (Baden – Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen. Das Unternehmen schöpft aus einem Erfahrungsschatz von über 67.000 Bauprojekten.

Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten: Einzigartige Patente und Marken, wie unter anderem das geschützte AquaSafe®- System, ThermoSafe Wand oder der preisgekrönte TechnoSafe®-Keller, zeichnen glatthaar-fertigkeller als das innovativste Unternehmen im Bereich Fertigkeller aus und unterstreichen die Marktführerschaft. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen in seinem Produktportfolio über eine ThermoSafe® Wand mit einer Kerndämmung bis zu 16 Zentimetern.

Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie ist im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Daher zeichnen sich die Produkte aus dem Hause glatthaar durch hohe Umweltorientierung aus. Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer “intelligenterer Keller” bis hin zu Passivhausqualität.

Ausgewiesene Fachkompetenz und hohe Qualitätsmaßstäbe bei allen Produkten “Made in Germany” brachten dem Unternehmen auch gerade deshalb zahlreiche Auszeichnungen ein: z.B. als Deutschlands Kundenchampion 2018, den 1. Platz des Golden Cube 2018 für Innovation beim Großen Deutschen Fertighauspreis, die fünfmalige Auszeichnung nach einem FOCUS Money-Test als fairster Fertigkellerhersteller Deutschlands oder die jüngste Auszeichnung als Service-Champion 2019! Im Februar 2020 kam die Auszeichnung als Great Place to Work® hinzu.

Der Unternehmenserfolg basiert auf einer soliden Entwicklung zu einem starken, gesunden mittelständischen Familienunternehmen, das Firmengründer Joachim Glatthaar von einer Ein-Mann-Firma zum europäischen Marktführer für Fertigkeller gemeinsam mit aktuell mehr als 500 Ingenieuren, Betriebswirten, Projektleitern und Verwaltungs-, Produktions- und Montagemitarbeitern aufbaute. Eigenverantwortlichkeit und Motivation der Mitarbeiter sind wesentliches Element für den über 40-jährigen Erfolg. Die Begeisterungsfähigkeit und hohe Identifikation der Mitarbeiter gründet sich dabei auch auf den Fakt, bei einem Markt- und Innovationsführer tätig zu sein, bei dem eine soziale Unternehmens-Leit-Kultur wesentliches Erfolgsmoment ist.

Glatthaar Keller unterhält Niederlassungen in Deutschland, England und der Schweiz. Glatthaar-Produkte werden nach Luxemburg, Großbritannien, Belgien, in die Niederlande und die Schweiz geliefert.
www.glatthaar.com

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: +49 (0) 3329/ 69 18 47
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : glatthaar@presse-marketing.com

Der Gipfelstürmer: Glatthaar-Keller-Gründer Joachim Glatthaar veröffentlicht seine Biographie

Schramberg/ Weißenfels/ Simmern. Die Erfolgsgeschichte des Fertigkellerbauers Glatthaar Keller ist eng mit einem Mann verwoben – dem Unternehmensgründer Joachim Glatthaar.

BildIm Jahr 1980 begab er sich auf eine unternehmerische Reise, die heute, vierzig Jahre später, wahrlich eine internationale Erfolgsstory ist und im Baden-Württembergischen ihren Lauf nahm. Ausdauernder Unternehmer, der Region und den Menschen verbunden, innovativer Kopf – das ist Joachim Glatthaar. Seine Erinnerungen schrieb er in den letzten Monaten auf, jetzt erschien im Verrai-Verlag sein Buch “Joachim Glatthaar Der Gipfelstürmer”.

Mit eigenen Erfahrungen macht Joachim Glatthaar in seinen Geschichten anderen Menschen Mut, ihre Träume zu verwirklichen und an ihre Ziele zu glauben. Mit einem Augenzwinkern berichtet er auch, was Scheitern heißt und welche Lehren er daraus gezogen hat. Nicht nur das Werden und Wachsen des heutigen europäischen Marktführers im Kellerbau erfährt der Leser. Für angehende und erfahrene Unternehmer ist das Buch eine kurzweilige Inspirationsquelle gleichermaßen, macht es doch deutlich, wie man sich Anerkennung als Manager erarbeitet. Im Buch zeigt Glatthaar dem Leser beeindruckend, welche Tugenden es auf dem Weg zu einem erfolgreichen Unternehmer braucht: Leidenschaft, Erfindergeist, Zielstrebigkeit. Und das Glück des Tüchtigen.

“Joachim Glatthaar Der Gipfelstürmer”, ISBN13: 978-3-948342-12-8
www.verrai-verlag.de

Bildquelle: Glatthaar Keller GmbH & Co. KG

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Glatthaar Keller GmbH & Co KG
Herr Michael Gruben
Joachim-Glatthaar-Platz 1
78713 Schramberg/Waldmössingen
Deutschland

fon ..: +49 (7402) 9294 -1000
web ..: http://www.glatthaar.com
email : glatthaar@presse-marketing.com

Über glatthaar-fertigkeller
Die Firma Glatthaar wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg/ Waldmössingen (Baden – Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen.

Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten: Einzigartige Patente und Marken, wie unter anderem das geschützte AquaSafeFAST®- System oder die ThermoSafePLUS® Wand, zeichnen glatthaar-fertigkeller als das innovativste Unternehmen im Bereich Fertigkeller aus und unterstreichen die Marktführerschaft. Aktuell garantiert glatthaar für die exklusiv patentierte ThermoSafe-Wand einen verbesserten U-Wert von acht Prozent. Darüber hinaus bietet das Unternehmen in seinem Produktportfolio eine kerngedämmte Wand an, die über die herkömmliche Dämmdicke von 12 Zentimetern hinausgeht.

Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie ist im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Daher zeichnen sich die Produkte aus dem Hause Glatthaar durch hohe Umweltorientierung aus. Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer “intelligenterer Keller” bis hin zu Passivhausqualität. Ausgewiesene Fachkompetenz und hohe Qualitätsmaßstäbe bei allen Produkten “Made in Germany” brachten dem Unternehmen auch gerade deshalb zahlreiche Auszeichnungen ein: z.B. den Creativ Preis, die Wirtschaftsmedaille für herausragende wirtschaftliche Verdienste um die Wirtschaft Baden-Württembergs, TÜV-Zertifizierungen für nachweisbare Bauherrensicherheit, den Sieg im bundesweiten Wettbewerb als Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister mit bester Weiterempfehlungsquote oder die Auszeichnung nach einem FOCUS Money – Test als fairster Fertigkellerhersteller Deutschlands!

Der Unternehmenserfolg basiert auf einer soliden Entwicklung zu einem starken, gesunden mittelständischen Familienunternehmen, das Firmengründer Joachim Glatthaar von einer Ein-Mann-Firma zum europäischen Marktführer für Fertigkeller gemeinsam mit aktuell mehr als 500 Ingenieuren, Betriebswirten, Projektleitern und hochausgebildeten Verwaltungs-, Produktions- und Montagemitarbeitern aufbaute. Eigenverantwortlichkeit und Motivation der Mitarbeiter sind wesentliches Element für den inzwischen 34 -jährigen Erfolg. Die Begeisterungsfähigkeit und hohe Identifikation der Mitarbeiter gründet sich dabei auch auf den Fakt, bei einem Markt- und Innovationsführer tätig zu sein, bei dem eine soziale Unternehmens-Leit-Kultur wesentliches Erfolgsmoment ist.

Glatthaar unterhält Niederlassungen in Österreich, Italien, England, Frankreich und der Schweiz. Glatthaar-Produkte werden nach Luxemburg, Österreich, Italien, Großbritannien, Belgien, Frankreich, in die Niederlande und die Schweiz geliefert.

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: +49 (0) 3329/ 69 18 47
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : glatthaar@presse-marketing.com

glatthaar-fertigkeller: Wohnkeller in Rheinland-Pfalz ist 60.000stes Objekt des Marktführers im Kellerbau

Schramberg. Christine und Thomas Schmidt aus dem rheinland-pfälzischen Brandscheid sind die 60.000sten Bauherren, die ihren Kellerbau in die professionellen Hände von glatthaar-fertigkeller legten.

BildEntsprechend überrascht waren sie auch, als der Geschäftsführer der glatthaar-fertigkeller gmbh & co. kg persönlich die frohe Botschaft überbrachte und das Ganze mit den entsprechenden Geschenken untermauerte. Unter anderem darf sich das Bauherrenpaar auf einen Aufenthalt in einem Wellnesshotel an der Mosel freuen. Gestern wurde der rund 107 Quadratmeter große Wohnkeller errichtet. Das Kellerprojekt ist auch für glatthaar-fertigkeller eine besondere Herausforderung, denn neben dem klassischen Keller besteht das komplette Kellerbauvorhaben zusätzlich aus einer rund 24 Quadratmeter großen Balkonkragplatte am Hang sowie einer rund 22 Quadratmeter messenden angehängten Bodenplatte für die Garage. In diesem Keller finden sich künftig neben den Haustechnikräumen auch ein Appartement für die Kinder der Familie und ein großzügiges Büro für den Hausherrn.

Die Freude, Teil dieses außergewöhnlichen Jubiläums zu sein, war bei Bauherr Thomas Schmidt natürlich so groß wie überraschend. Er unterstrich seine Entscheidung pro glatthaar-fertigkeller: “Wir sind voll und ganz zufrieden mit glatthaar-fertigkeller. Überzeugt hat uns vor allem die kompetente, zuverlässige und unkomplizierte Abwicklung unseres Bauvorhabens. Speziell bei der Planung der Betonkragplatte, hat uns unser Projektleiter hervorragend unterstützt.”

Michael Gruben, Geschäftsführer von glatthaar-fertigkeller, der die Glückwünsche an die Bauherrenfamilie persönlich überbrachte, betonte, dass “ein solches Jubiläum auch für unser Unternehmen etwas ganz Besonderes und deshalb Anlass für uns ist, Ihnen persönlich viel Freude und Glück im neuen Heim zu wünschen. Mit dem 60.000sten Objekt, das wir seit der der Gründung unserer Unternehmens im Jahr 1980 ausliefern konnten, wurde unsere 39-jährige Unternehmensgeschichte um einen neuen bedeutenden Meilenstein vervollständigt. 60.000 Objekte belegen nicht nur das kontinuierliche Wachstum und die Stärke unseres Unternehmens. Es macht uns stolz und dankbar, weil einmal mehr sichtbar wird, was unsere hochqualifizierte glatthaar-Mannschaft täglich leistet. Diese Zahl dokumentiert darüber hinaus auch, wie viel Kundenvertrauen in ein starkes deutsches Produkt “Made in Germany” gesetzt wird – und das europaweit”.

glatthaar-fertigkeller ist heute europaweiter Marktführer im Segment Fertigkellerbau. Die 39-jährige erfolgreiche Unternehmensentwicklung lenkte und lenkt der Mittelständler mit hohen externen und internen Qualitätskontrollmechanismen einschließlich TÜV-Zertifizierungen, kluger und vorausschauender Fachkräfteentwicklung und -sicherung, aber auch einer eigenen Innovations- und Entwicklungsabteilung, die an der konsequenten Weiterentwicklung der Keller- und Bodenplattenprodukte mitwirkt. Bestandteil der Unternehmensstrategie ist zudem die Individualisierung aller Bauprojekte nach Kundenwunsch in Planung und Ausführung sowie die Gestellung eines Projektleiters an die Seite der Bauherren während des gesamten Bauverlaufs. “Damit gewährleisten wir nicht nur die unabdingbare Sicherheit für und die Nähe zum Kunden, sondern auch vor Ort eine lückenlose Qualitätsüberwachung und reibungslose Abläufe, ” unterstreicht Gruben die sichere Kundenbetreuung. (wei)

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

glatthaar-fertigkeller gmbh & co. kg
Herr Michael Gruben
Joachim-Glatthaar-Platz 1
78713 Schramberg/Waldmössingen
Deutschland

fon ..: +49 (6761) 9054 – 4
web ..: http://www.glatthaar.com
email : presse@glatthaar.com

Über glatthaar-fertigkeller

Die Firma glatthaar-fertigkeller wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg-Waldmössingen (Baden – Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen. Das Unternehmen schöpft aus einem Erfahrungsschatz von nunmehr 60.000 Bauprojekten.

Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten: Einzigartige Patente und Marken, wie unter anderem das geschützte AquaSafeFAST®- System, ThermoSafePLUS® Wand oder der preisgekrönte TechnoSafe® Keller, zeichnen glatthaar-fertigkeller als das innovativste Unternehmen im Bereich Fertigkeller aus und unterstreichen die Marktführerschaft. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen in seinem Produktportfolio über eine ThermoSafe® Wand mit einer Kerndämmung von über 12 Zentimetern.

Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie ist im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Daher zeichnen sich die Produkte aus dem Hause Glatthaar durch hohe Umweltorientierung aus. Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer “intelligenterer Keller” bis hin zu Passivhausqualität.

Ausgewiesene Fachkompetenz und hohe Qualitätsmaßstäbe bei allen Produkten “Made in Germany” brachten dem Unternehmen auch gerade deshalb zahlreiche Auszeichnungen ein: z.B. als Deutschlands Kundenchampion 2018, den 1. Platz des Golden Cube 2018 für Innovation beim Großen Deutschen Fertighauspreis oder die fünfmalige Auszeichnung nach einem FOCUS Money – Test als fairster Fertigkellerhersteller Deutschlands!

Der Unternehmenserfolg basiert auf einer soliden Entwicklung zu einem starken, gesunden mittelständischen Familienunternehmen, das Firmengründer Joachim Glatthaar von einer Ein-Mann-Firma zum europäischen Marktführer für Fertigkeller gemeinsam mit aktuell mehr als 500 Ingenieuren, Betriebswirten, Projektleitern und hochausgebildeten Verwaltungs-, Produktions- und Montagemitarbeitern aufbaute. Eigenverantwortlichkeit und Motivation der Mitarbeiter sind wesentliches Element für den 39 – jährigen Erfolg. Die Begeisterungsfähigkeit und hohe Identifikation der Mitarbeiter gründet sich dabei auch auf den Fakt, bei einem Markt- und Innovationsführer tätig zu sein, bei dem eine soziale Unternehmens-Leit-Kultur wesentliches Erfolgsmoment ist.

Glatthaar unterhält Niederlassungen in Deutschland, England und der Schweiz. Glatthaar-Produkte werden nach Luxemburg, Österreich, Großbritannien, Belgien, in die Niederlande und die Schweiz geliefert.

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: +49 (0) 3329/ 69 18 47
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : presse@glatthaar.com

Experteninterview: Gesamtkonzeptionelle Betrachtung des Kellerprojekts sichert langlebigen Erfolg

Keller oder Bodenplatte – diese Frage zu beantworten ist eine der wichtigsten Fragen, die im Reifeprozess für ein eigenes Haus auf der Agenda steht.

BildDie Entscheidung für einen Keller wird von vielen positiven Faktoren getragen: Auf kleineren Grundstücken wird eine optimale Ausnutzung der nutzbaren Fläche ermöglicht – ohne Abstriche an den Komfort machen zu müssen. Der Wert des Hauses steigt im Wiederverkauf insgesamt und wertvoller Stauraum, der sonst auf dem Grundstück vorgesehen werden müsste, wird unter dem eigentlichen Haus ermöglicht. Bei allen Überlegungen ist eine von besonderer Wichtigkeit: Ein Keller ist dabei immer gesamtkonzeptionell zu betrachten und sollte ausschließlich von einer Fachfirma ausgeführt werden. Warum erklärt Dipl.-Ing. Dirk Wetzel, Geschäftsführer der Firma glatthaar-fertigkeller und Vorstand der Gütegemeinschaft Fertigkeller (GÜF).

Frage: Herr Wetzel, noch immer kursiert die Ansicht, dass ein Keller zu einem Preis x zu haben ist, der sich aus bestimmten Elementen zusammensetzt, die man bemustert und der dann “einfach” aufgestellt wird. Kann man dies tatsächlich so pauschalisieren?

D.W.: Nein, auf keinen Fall. Dazu muss man vor allem definieren, was das Wort “Bemusterung” bedeutet. Es ist keinesfalls so zu verstehen, dass ich mir wie beim Haus, die Fliesen, die Böden, die Sanitärbestandteile etc. aussuche, sondern der Kunde kauft immer ein Haus mit Keller. Das bedeutet, dass das Projekt damit immer in seiner Gesamtheit betrachtet werden muss! Man könnte hier auch eine erste wichtige Faustformel nennen – bei der Wahl des Bauprojektpartners darauf zu achten, das Haus und Keller aus einer Hand geplant werden oder als Kunde zumindest den Hausanbieter zu fragen, mit wem er langjährige Erfahrung im Kellerbau hat. Das Sprichwort “der Deckel muss zum Topf passen” hat hier im wahrsten Sinne des Wortes seine Gültigkeit.

Frage: Für angehende Bauherren stellen sich rund um den Keller damit viele technische und organisatorische Fragen, die bis zu den so genannten Schnittstellen wie beispielsweise den Ausbaugewerken gehen. Können Sie einige Tipps und Hinweise geben, über die man sich bereits im Vorfeld Gedanken machen soll und kann?

D.W. Gern. In allererster Linie geht es natürlich um die Überlegung, wie will ich den Keller nutzen. Dabei sollte nicht nur an den Moment, sondern auch vorausschauend gedacht werden. Auch wenn man zunächst nur zusätzlichen Stauraum benötigt, kann sich das über die Jahre ändern, Kindern werden größer, Eltern werden älter, Arbeitsgewohnheiten verändern sich – und damit wird vielleicht zusätzlicher Wohn- und Arbeitsraum benötigt. Da bei der Planung und Durchführung die Gesetzgebungen des jeweiligen Landes, der Kommune, aber auch des Bundes zu berücksichtigen sind, empfiehlt es sich, solche Möglichkeiten frühzeitig durchzusprechen und zu bedenken. Der geforderte Energieausweis ist auch beim Keller zu berücksichtigen, ebenso die örtlichen Gegebenheiten, die für den Keller das Umfeld bilden. Befindet sich das künftige Haus zum Beispiel in Erdbebenzonen, welche Schnee- oder Windlastzonen sind zu beachten, welche Beschaffenheit der Böden weist das Baugrundgutachten aus, wie schaut es mit dem Lastfall Wasser aus, welche Entwässerungsnotwendigkeiten bestehen vor Ort? Das sind nur einige wenige Aspekte. Aus all den Parametern, die mit einem Fachmann im Vorfeld besprochen werden, wird so der Keller individualisiert. Und daraus lässt sich ableiten, dass es den Keller von der Stange nicht geben kann – ohne dass spätere Schäden auszuschließen wären. Aber das muss einen nicht schrecken – denn mit dem entsprechenden Kellerbauer, der über eine langjährige Erfahrung verfügt, ist eine umfassende Beratung und späterhin professionelle Ausführung gesichert. Im Übrigen ist ein Großteil der Fragen auch bei einer reinen Bodenplatte zu klären, sodass man also nicht von weniger Aufwand sprechen kann.

Frage: Wie gehen Sie, als europäischer Marktführer im Fertigkellerbau mit den Fragen Ihrer Kunden um? Sicher ergeben sich ja bereits in der Planungsphase noch mehr Wünsche, den Keller nutzen, als man sich dies im Vorfeld überlegt hat?

D.W. Ja, das ist tatsächlich so. Wir erleben oft, dass sich die gesamte Potenz und Tragweite, die ein Kellerbau mit sich bringt, im Laufe des Gespräches erst richtig zum Tragen kommt und den meisten bewusst wird, welch wertvollen vielfältigen Raum und welche Lebensqualität sie im Endeffekt mit der Entscheidung pro Keller hinzugewinnen. Unser glatthaar-Ansprechpartner zum Beispiel fährt zu den Kunden, besichtigt den Bauort direkt, nimmt die örtlichen Gegebenheiten genau in Augenschein. Auch hier ist besondere Weitsicht gefragt, geht es doch auch darum zu prüfen, wie kommt der Keller für den Bauherren und die Anwohner so “geschmeidig” wie möglich auf die Baustelle, welche Kranart ist vor Ort möglich, wie schaut es mit der Lagerung von Baumaterialien aus. Im Übrigen wird dies genau protokolliert, sodass ein hohes Qualitätsmanagement gewährleistet ist und alle den gleichen Informationsstand haben. Auch solch wichtige Aspekte wie die Versorgerfragen und einzuholenden Genehmigungen werden besprochen. Größtmögliche Detailplanung ist aus unserer Sicht heute für einen Kellerbau unabdingbar. Wissen Sie, ein Keller ist mehr als nur vier Wände plus Bodenplatte und Kellerdecke. Die Vielzahl der heute einzusetzenden Techniken, die immer dichtere und hochwertige Bauweise lässt auch ein Kellerbauprojekt immer komplexer werden – sei es bei Dämmung oder den technischen Details, wie zu berücksichtigende Leerrohre oder -dosen , Fensterarten – und -größen, Belichtungen, Belüftungen usw. Wenn man da keinen ausgewiesenen Experten an seiner Seite weiß, sind die Fehler vorprogrammiert. Und das sind dann in den meisten Fällen genau jene, die in der Öffentlichkeit stehen und den Ruf einer ganzen Branche schädigen können.

Frage: glatthaar-fertigkeller geht mit der Aufklärung des Kunden einen bislang einzigartigen Weg – Sie haben in der nunmehr 8. Auflage einen 60-seitigen Leitfaden für Fertigkeller und Bodenplatten herausgegeben. Muss man angesichts dieses Umfangs doch Respekt vor einem Kellerbau haben?

D.W. Nein, ganz und gar nicht! Im Gegenteil, mit unserem Kellerleitfaden erhält der Kellerkunde ein allumfassendes Lese- und Aufklärwerk, das detailliert und Schritt für Schritt beschreibt und erklärt, welche Aspekte und Komponenten bis hin zur Pflege, Nutzung und nachträglichen statischen Veränderungen zu beachten sind. Konstruktionen und Elemente werden ausführlich und leicht verständlich erklärt. In dieses Handbuch sind die Erfahrungen von inzwischen 35 Jahren Kellerbau und über 42.627 gebauten Objekte (Stand 7. Juli 2015) eingeflossen. Wir haben damit ein für den europäischen Markt tatsächlich einzigartiges Werk entwickelt, mit dem wir dafür Sorge tragen, dass sich Kunden bei dieser in der Regel so einmaligen Entscheidung rundum sicher fühlen. Unserer Meinung nach gehört gerade dies auch zu einer sauberen Ausführungsplanung und unterstreicht, dass ein Kellerprojekt immer in seiner Gesamtheit, unter Einbeziehung aller individuellen Gegebenheiten des Kunden und des jeweiligen Grundstückes und natürlich auch in der Verzahnung mit dem Haus betrachtet werden muss, will man dauerhaft einen werthaltiges Haus und Keller mit allem Komfort investieren.

Vielen Dank für die aufklärenden Informationen!

Über:

glatthaar-fertigkeller gmbh & co. kg
Herr Michael Gruben
Joachim-Glatthaar-Platz 1
78713 Schramberg/Waldmössingen
Deutschland

fon ..: +49 (7402) 9294 -0
fax ..: +49 (7402) 9294 -24
web ..: http://www.glatthaar.com
email : info@glatthaar.com

Über glatthaar-fertigkeller
Die Firma Glatthaar wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg (Baden – Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen.

Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten: Einzigartige Patente und Marken, wie unter anderem das geschützte AquaSafeFAST®- System oder die ThermoSafePLUS® Wand, zeichnen glatthaar-fertigkeller als das innovativste Unternehmen im Bereich Fertigkeller aus und unterstreichen die Marktführerschaft. Aktuell garantiert glatthaar für die exklusiv patentierte ThermoSafe-Wand einen verbesserten U-Wert von acht Prozent. Darüber hinaus bietet das Unternehmen in seinem Produktportfolio eine kerngedämmte Wand an, die über die herkömmliche Dämmdicke von 12 Zentimetern hinausgeht.

Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie ist im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Daher zeichnen sich die Produkte aus dem Hause Glatthaar durch hohe Umweltorientierung aus. Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer “intelligenterer Keller” bis hin zu Passivhausqualität. Ausgewiesene Fachkompetenz und hohe Qualitätsmaßstäbe bei allen Produkten “Made in Germany” brachten dem Unternehmen auch gerade deshalb zahlreiche Auszeichnungen ein: z.B. den Creativ Preis, die Wirtschaftsmedaille für herausragende wirtschaftliche Verdienste um die Wirtschaft Baden-Württembergs, TÜV-Zertifizierungen für nachweisbare Bauherrensicherheit, den Sieg im bundesweiten Wettbewerb als Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister mit bester Weiterempfehlungsquote oder zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung nach einem FOCUS Money – Test als Fairster Fertigkeller Anbieter Deutschlands!

Der Unternehmenserfolg basiert auf einer soliden Entwicklung zu einem starken, gesunden mittelständischen Familienunternehmen, das Firmengründer Joachim Glatthaar von einer Ein-Mann-Firma zum europäischen Marktführer für Fertigkeller gemeinsam mit aktuell mehr als 500 Ingenieuren, Betriebswirten, Projektleitern und hochausgebildeten Verwaltungs-, Produktions- und Montagemitarbeitern aufbaute. Eigenverantwortlichkeit und Motivation der Mitarbeiter sind wesentliches Element für den inzwischen 35-jährigen Erfolg. Die Begeisterungsfähigkeit und hohe Identifikation der Mitarbeiter gründet sich dabei auch auf den Fakt, bei einem Markt- und Innovationsführer tätig zu sein, bei dem eine soziale Unternehmens-Leit-Kultur wesentliches Erfolgsmoment ist.

Glatthaar unterhält Niederlassungen in Österreich, England und der Schweiz. Glatthaar-Produkte werden nach Luxemburg, Österreich, Italien, Großbritannien, Belgien, Niederlande und Frankreich geliefert.

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: +49 (0) 3329/ 69 18 47
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : presse@glatthaar.com