Gute Verbindungen, jetzt auch online: PROCLANE realisiert SAP-integrierten Webshop für die SERTO Group

SERTO, Schweizer Spezialist für Verschraubungen, hat einen neuen Webshop live geschaltet. Er ist direkt in das SERTO-SAP-System integriert und bietet State of the Art im industriellen eCommerce.

Durch die Anbindung des Onlineshops an das Warenwirtschaftssystems können sich SERTO-Kunden jetzt jederzeit selbst über aktuelle und vergangene Aufträge informieren: Wann wird durch den SERTO-Versandpartner geliefert? Was haben wir in der Vergangenheit on- oder offline bestellt? Dokumente wie Auftragsbestätigungen, Lieferscheine und Rechnungen stehen unmittelbar zur Verfügung. Die Preise im passwortgeschützten Onlineshop sind kundenspezifisch, Zu- und Abschläge werden in der Auftragssimulation aktuell berücksichtigt.

Kurt Bolliger, CFO der SERTO Group: „Der direkte Zugriff auf ihre individuellen Daten ist sehr komfortabel für unsere Kunden. Das ist der größte Vorteil unseres neuen Shops. Aber intern profitieren wir auch: Unsere Mitarbeiter im Innendienst werden entlastet und können sich auf ihre anderen Aufgaben konzentrieren. Und es entfällt das Fehlerrisiko, das bei der manuellen Auftragsbearbeitung immer besteht.“

Realtime-Prozesse aus SAP-Systemen sind die Kernkompetenz von PROCLANE Commerce. Mit ihrer eCommerce-Lösung OXID4SAP bieten die Hamburger einen vorkonfigurierten und SAP-integrierten Webshop an, der die wichtigsten B2B-Prozesse im eCommerce bereits mitbringt. Rund 80% aller Standard-B2B-Anforderungen sind damit in der Regel abgedeckt, Prozesse wie Auftragssimulation oder Verfügbarkeitsprüfung schnell umsetzbar.

Für individuelle Anfragen bietet der SERTO-Shop einen Schlauch-Konfigurator, mit dem Kunden ihren individuellen edelstahlumflochtenen PTFE-Schlauch mit den jeweiligen Anschlüssen schnell und unkompliziert anfragen können.

Die SERTO Group ist Spezialist für Rohrleitungstechnik. Von der einfachen Rohrverbindung bis zu komplexen Systemlösungen – SERTO bietet ein komplettes Programm von Verschraubungen, Ventilen, Rohren und Zubehör für alles, was transportiert, verteilt und reguliert werden muss. Die Produkte des Schweizer KMU werden in vielen Industrien eingesetzt. Das inhabergeführte Unternehmen ist seit 1952 am Markt und mit mehr als 250 Mitarbeitern an 8 Standorten in Europa und China vertreten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

PROCLANE Commerce GmbH
Frau Simone Weisgerber
Willy-Brandt-Straße 57
20457 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 40 226 188 558
web ..: https://proclane.com
email : simone.weisgerber@proclane.com

PROCLANE ist ein führendes Systemhaus für eCommerce, Data Integration und Beratung für digitale Prozesse. Die PROCLANE-Kunden kommen überwiegend aus dem B2B-Umfeld, etwa aus Handel, Maschinenbau und Industrie. Der Geschäftsbereich PROCLANE Commerce ist spezialisiert auf Onlineshops mit Realtime-Prozessen aus ERP-Systemen, wie sie vor allem im B2B-Geschäft zum Einsatz kommen.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

PROCLANE Commerce GmbH
Frau Simone Weisgerber
Willy-Brandt-Straße 57
20457 Hamburg

fon ..: +49 40 226 188 558
web ..: https://proclane.com
email : simone.weisgerber@proclane.com

Perfekte Produktpräsentation und Produktfotografie für Möbelonlineshops

Der Möbelmarkt steht an der Schwelle zu radikalen Veränderungen. Die Entwicklung im Online-Geschäft zwingt ihn dazu. Nur wer jetzt investiert kann einer der führenden Online-Möbelhändler werden.

BildÜber das Internet ist hochwertiger digitaler Content überall verfügbar und vereint reale und virtuelle Erlebnisse. Bildschirme können Inspiration und multimediale Informationen über Bilder, Videos, 2D- und 3D-Animationen emotional und wirksam transportieren. Produktvorteile, -varianten, Einsatzmöglichkeiten und Bedienung werden perfekt visualisiert.

Die Vielfalt von Möbelobjekten – in Formen (Design), Farben, Hölzern und Stoffen machen es weder dem Kunden, noch dem Verkäufer einfach, Möbel zu kaufen bzw. zu verkaufen oder anzupreisen. Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten besteht bei Möbeln ein hohes Individualisierungspotenzial, d.h. zu jedem Möbelstück kann es mehrere hunderte oder tausende Kombinationen geben.

Da für den Kunden das Thema „Wohnen“ bzw. „Einrichten“ nicht nur praktischen Charakter hat sondern vor allem den Stil des Kunden wiederspiegeln muss, fällt der Präsentation von Einrichtungsgegenständen über Onlinekanäle eine besondere Rolle zu.
Mit Hilfe eines Bildbearbeitungs- und Präsentationsservices hat man die Möglichkeit, das komplette Möbelsortiment online zu präsentieren.

Usability-Tests haben bewiesen, dass die Verwendung großer Produkt- und Teaserbilder zu einem höheren Uplift (Klick-Rate) führen. Teaserbilder sollten daher möglichst groß als Einzelbild oder im Rahmen eines Imagesliders eingebunden werden. Für die Webseite eignen sich Landingpages, die Emotionen und Inspirationen erzeugen. Denn die Webseite soll Vertrauen schaffen und Lust auf Mehr machen. Möchte man zahlreiche Produkte präsentieren, muss man Kategorien bzw. Themenwelten schaffen und diese zusätzlich mit Bildern belegen (Bad, Küche, Wohnzimmer oder Landhausstil, Bauhausstil etc.).

Für eine Produktdetailseite gilt, das Produkt selbst muss dargestellt werden, sowohl im Ambiente als auch im Detail und ggf. in der Funktionalität.
Zusätzlich können Konfiguratoren eingesetzt werden. Durch die Produktkonfiguratoren ergeben sich viele Vorteile: Komplette Abbildung des Sortiments (Vielfalt), höhere Verweildauer im Shop, Minimierung der Retourenquote, Steigerung der Kundenzufriedenheit. Und somit besteht das Potenzial zu höheren Umsätzen. Wichtig ist neben dem Produkt selbst auch Accessoires oder verwandte Produkte mit zu verkaufen -> Cross-Selling-Potenzial ausschöpfen.

Und auch die Einbindung in Apps kommt in Frage. Insbesondere im Möbeleinzelhandel als Verkäuferassistent. Da nicht alle Möbel in allen Varianten zur Verfügung stehen, kann der Kunde trotzdem diese per App in Augenschein nehmen und seine Entscheidung daraufhin treffen.
Ebenso sind Filme/Videoclips (fast) nicht mehr weg zu denken. Etwa als Erklärvideo, wie genau die Handhabung eines Bett/Schlafsofas funktioniert oder wie sich das Design des Möbelstücks im Raum darstellt. Ebenso können hier die Produkteigenschaften genau dargelegt werden.

Über:

Profi-Werbefotografie
Frau Heike Hörath
Föhrenstr. 33
90530 Wendelstein
Deutschland

fon ..: 09129/2969696
web ..: http://www.profi-werbefotografie.de
email : info@profi-werbefotografie.de

Profi-Werbefotografie ist ein Servicenetzwerk, bestehend aus Fotografen, Film- und Medienagenturen sowie Medienservice-Dienstleistern, das sich zur Aufgabe gemacht hat, die visuelle Präsenz von kleineren und mittelständischen Unternehmen und deren Leistungen zu optimieren.

Pressekontakt:

Profi-Werbefotografie
Frau Heike Hörath
Föhrenstr. 33
90530 Wendelstein

fon ..: 09129/2969696
web ..: http://www.profi-werbefotografie.de
email : info@profi-werbefotografie.de

OÖ HightechFonds investiert in Combeenation

Das Start-up Combeenation will den Online-Verkauf von individualisierbaren Produkten, wie beispielsweise Fahrrädern, Kaffeemischungen oder Drucketiketten, revolutionieren.

BildDer Oberösterreichische HightechFonds hat einen hohen sechsstelligen Euro-Betrag in Combeenation investiert und hält nun rund 15 Prozent des Unternehmens. Die Gründer Klaus Pilsl und Paul Blazek halten gemeinsam noch deutlich die Mehrheit. „Mit weiteren interessierten Investoren stehen wir in Verhandlungen“, so Combeenation-Geschäftsführer Pilsl an. Eine zusätzliche Kapitalzufuhr noch in diesem Jahr ist wahrscheinlich.

Combeenation ist nicht nur eine Weboberfläche, mit der jeder Enduser sein maßgeschneidertes Produkt designen kann, sondern ein umfassendes Design-, Vertriebs- und Marketinginstrument. Combeenation ist bereits heute in die größten Webshops, ERP-Syteme und Social Mediaplattformen integriebar. Mit dem fertigen Konfigurator erhält ein Anbieter die Zugangsdaten zum persönlichem Combeenation Administrations Cockpit. Damit hat man die volle Kontrolle über die Produktdaten und kann einzelne Produktparameter oder gesamte Produkte jederzeit selbstständig hinzufügen oder austauschen.

„Start-ups profitieren von der Beteiligung des OÖ HightechFonds aber nicht nur durch das Beteiligungskapital, sondern auch durch Beratung und Unterstützung in verschiedensten Bereichen“, erläutert Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl. Der OÖ HightechFonds stellt Beteiligungskapital für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) bereit, um dadurch deren Finanzierungslücken zu schließen. „Damit ermöglicht der Fonds oberösterreichischen High-Potentials, innovative Ideen in unserem Bundesland zu verwirklichen“, betont Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl. So will das in Sarleinsbach beheimatete Start-up Combeenation den Online-Verkauf von individualisierbaren Produkten, wie beispielsweise Fahrräder, Kaffeemischungen oder Drucketiketten, revolutionieren. Und der OÖ HightechFonds unterstützt sie ab sofort dabei.

Unterstützt und beraten wurde Combeenation in der Entwicklungsphase auch von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und dem oberösterreichischen Hightech-Inkubator tech2b. Die Gründer selbst haben darüber hinaus eigene Mittel in die Entwicklung investiert.

Über Combeenation
Combeenation kann von jedem Unternehmen jeder Branche eingesetzt werden, das auf Mass Customization setzt. Als SaaS-Lösung (Software as a Service) brauchen Kunden von Combeenation keine zusätzliche IT-Infrastruktur und auch kein zusätzliches Personal für Integration und Wartung. Combeenation ist ein Produkt der IndiValue GmbH mit Sitz in Sarleinsbach (Bezirk Rohrbach, OÖ) und einem Büro in Wien. Die Gründer Klaus Pilsl (Chief Executive Officer) und Paul Blazek (Chief Visionary Officer) arbeiten bereits seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. Kunden wie Julius Meinl (Kaffee), Simplon (Fahrräder), Flaschenhelden (Getränke) und Commend (Sprechstellen-Lösungen) haben das Produktkonfigurator-Managementsystem von Combeenation bereits erfolgreich integriert.
http://www.combeenation.com

Über den OÖ HightechFonds
Der OÖ HightechFonds ist eine starke Unterstützung für oberösterreichische Unternehmen im Hightech-Bereich: Mit einer Dotierung von insgesamt mehr als 16 Millionen Euro, die sich aus Mitteln der Europäischen Union, des Landes Oberösterreich und der oö. Banken zusammensetzt, ermöglicht der Fonds es High-Potentials, innovative Ideen in Oberösterreich zu verwirklichen. Er erwirbt im Rahmen seiner Investitionsstrategie Beteiligungen an technologieorientierten Unternehmen, bei denen mittel- bis langfristig ein signifikantes Leistungs- und Ertragspotential vorhanden ist.
http://www.hightechfonds.at

Über:

Combeenation
Herr Klaus Pilsl
Seilerstätte 2
4152 Sarleinsbach
Österreich

fon ..: +43 7283 20544
web ..: http://www.combeenation.com/
email : k.pilsl@combeenation.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Combeenation
Herr Fridolin Pöschl
Seilerstätte 2
4152 Sarleinsbach

fon ..: +43 7283 20544
web ..: http://www.combeenation.com/
email : f.poeschl@combeenation.com