Autark Group AG: Finanzierer von Unternehmen mit guten Ideen

Die Autark Group AG um den Vorstand Stefan Kühn tritt als Beteiligungsgesellschaft auf und fördert Unternehmen auf dem Weg zu einer dauerhaft erfolgreichen geschäftlichen Entwicklung.

Die Vorschriften des Basler Ausschusses der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) zur Regulierung von Banken, Basel III, sind für viele Mittelständler ein Schreckgespenst. Denn die Kreditvergabe wird durch das Regulierungsinstrument nicht gerade vereinfacht: Banken müssen ihre Kredite mit viel mehr Eigenkapital unterlegen als noch in der Vergangenheit. “Da helfen auch die immer noch sehr günstigen Zinsen bei der Unternehmensfinanzierung nicht weiter. Was bringt es, dass es immer Zinsniveaus im Corporate-Bereich für zum Teil unter zwei Prozent gibt, wenn einfach die Gelder nicht bewilligt werden?”, fragt Stefan Kühn, Vorsitzender des Vorstandes der Autark Group AG (ISIN: DE000A0CAYL1; WKN: A0CAYL). Das börsennotierte Unternehmen (www.autark-ag.de) investiert in Sachwerte wie Immobilien, Infrastruktur und Erneuerbare Energien sowie Projekte aus dem Bereich Unterhaltung.

“In unserer Rolle als Investor sehen wir uns natürlich auch als Finanzier von Unternehmen mit guten Ideen und ordentlichen Potenzialen. Wir stellen Kapital für Wachstum zur Verfügung und unterstützen Unternehmen durch unsere strategischen Beteiligungen dabei, ihren erfolgreichen Weg fortzusetzen”, betont Stefan Kühn. “Wir springen dort ein, wo die Bank nicht willens oder fähig ist, Liquidität zur Verfügung zu stellen. Wir sehen uns als Beteiligungsgesellschaft immer als Förderer und Unterstützer, um erfolgreiche Geschäfte möglich zu machen.”

Ebenso kennt Stefan Kühn es aus der Praxis, dass gerade der Mittelstand gerne auf Bankverbindlichkeiten verzichtet und anstatt dessen auf privates Beteiligungskapital setzt. “Lieber nehmen Unternehmen neue Gesellschafter in den Kreis auf, die dann von den Ausschüttungen profitieren, als dass sie in den Kreislauf der Bankfinanzierung eintreten und dann dort regelmäßig alle Zahlen etc. präsentieren müssen – mit der Gefahr, dass beispielsweise eine Kreditlinie doch einmal kurzfristig nicht verlängert wird und damit die notwendige Liquidität nicht zur Verfügung steht”, warnt der Vorstandsvorsitzende.

Zumal eine Beteiligungsgesellschaft wie die Autark-Gruppe, die über langjährige Erfahrung mit Investments in stabile Sachwerte verfügt, immer auch Expertise mit in die Unternehmen bringt. “Unsere Aufgabe ist es nicht, einfach nur so schnell und unkompliziert wie möglich Geld zur Verfügung zu stellen. Wir werden auch operativ tätig und verstärken damit die geschäftliche Entwicklung. Sei es auf betriebswirtschaftlicher, strategischer oder auf Marketing-Seite: Wir besitzen in vielen Branchen umfassende Management-Kompetenzen. Diese setzen wir gezielt ein. Das führt, so zeigt die Erfahrung, zu besseren Ergebnisse für das Unternehmen und damit auch für unsere Anleger”, sagt Vorstandsmitglied Dr. Dimitrios Paparas.

Die Autark Group AG investiere Geld, um dauerhafte Rendite und Sicherheit für die große Autark-Investitionsgemeinschaft zu gewährleisten. “Die Autark-Gemeinschaft investiert gemeinsam in lukrative Projekte mit einer breiten Streuung einer starken Absicherung und profitiert ständig von der wirtschaftlichen Weiterentwicklung. Mittlerweile gehören mehr als 3100 Kunden und Partner und dazu”, betont Dr. Dimitrios Paparas.

Pressekontakt
AUTARK Group AG
Dr. Dimitrios Paparas, Mitglied des Vorstands
Plessingstraße 20
47051 Duisburg
Telefon: 0800 3775555-0
E-Mail: info@autark-ag.de
Internet: www.autark-ag.de

Über:

AUTARK Group AG
Herr Dr. Dimitrios Paparas
Plessingstraße 20
47051 Duisburg
Deutschland

fon ..: 0800 377 5555-0
web ..: https://autark-ag.de
email : presse@autark-ag.de

Die AUTARK-Gruppe ist ein Finanzunternehmen mit Sitz in Duisburg, das die Gelder seiner Anleger vorrangig in Sachwerte (Immobilien, erneuerbare Energien und Infrastruktur) sowie in Projekte besonders aus dem Bereich Entertainment investiert. Die AUTARK-Gruppe ist die Mutter aller AUTARK-Gesellschaften, zu denen unter anderem die an der Börse Hamburg notierte AUTARK Group AG (ISIN: DE000A0CAYL1; WKN: A0CAYL) gehört. Die Gesellschaft besitzt langjährige Kompetenz an den Kapitalmärkten und auf Produktseite und ist für private und institutionelle Investoren erster Ansprechpartner für innovative, stabile und strategisch sinnvolle Investitionsmöglichkeiten in der Realwirtschaft für dauerhaft stabile Renditen. Weitere Informationen: www.autark-ag.de und www.autark-sachwert.de

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

AUTARK Group AG
Herr Dr. Dimitrios Paparas
Plessingstraße 20
47051 Duisburg

fon ..: 0800 377 5555-0
web ..: https://www.autark-ag.de
email : presse@autark-ag.de

Unternehmensfinanzierung im Wandel

In mittelständischen Unternehmen ist eine solide und zukunftsfähige Finanzierung die Basis für eine langfristig erfolgreiche Unternehmensentwicklung.

Die aktuelle Situation in der Unternehmensfinanzierung ist durch einen Wandel sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite gekennzeichnet. Neue Rahmenbedingungen und Trends verändern aktuell das Finanzierungsverhalten des Mittelstands, auch die Rolle der Banken ist im Wandel begriffen. Angesichts der anhaltenden europäischen Schuldenkrise und aller damit zusammenhängenden Entwicklungen überdenken viele mittelständische Firmen ihre Finanzierungsstrategien, auch die politischen Auseinandersetzungen in der Ukraine und im Nahen Osten und damit verknüpfte Konjunkturerwartungen etc. bleiben nicht ohne “Nach”wirkungen.
Die richtige Auswahl der Finanzierungsinstrumente ist entscheidend dafür, wie sich ein Unternehmen im globalen Wettbewerb behauptet. Denn mit den richtigen Investitionen kann es der Konkurrenz immer einen Schritt voraus sein. Langfristig geht es darum, Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und auszubauen.
Ein Großteil der mittelständischen Unternehmen verzeichnet derzeit ein kontinuierliches Wachstum mit stabilen Erträgen. Eine hohe und steigende Eigenkapitalausstattung der Unternehmen eröffnet neue Spielräume für alternative Herangehensweisen in der zukünftigen Unternehmensfinanzierung. Die Niedrigzinsphase verspricht für klassische Geldanlagen wenig Rendite, so dass das Kapital in den Unternehmen verbleibt und weiteres Wachstum finanziert.
Andererseits ist das Rating (Stichwort: Basel III) ein Thema, dem sich in Zukunft kein Unternehmen mehr entziehen kann. Die Kreditvergabepraxis der Banken ändert sich, die Hürden für Zugänge zu Krediten sind derzeit niedrig. Die Sicherung der langfristigen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Banken erfordert, sich neuen Inhalte der zu finanzierenden Objekte zu stellen und attraktive Angebote bereitzuhalten – hier ist z.B. eine Verschiebung der Finanzierung von Sachanlagen hin zu immateriellen Werten wie Software und innovativen Technologien, Forschung/Entwicklung und Schulung, zu verzeichnen. Auch Themen wie Export und Internationalisierung gewinnen stärker an Bedeutung. Von Unternehmensseite ist Verlässlichkeit in der Bereitstellung langfristiger Mittel für strategische Prozesse gefragt. Aktuelle Statistiken zeigen: Trotz Votum aller führenden Wirtschaftswissenschaftler für eine Ankurbelung der Investitionstätigkeit bleibt das Kreditwachstum derzeit immer noch deutlich hinter dem Wirtschaftswachstum zurück.
Neben dem klassischen Bankkredit gewinnen alternative Finanzierungen zunehmend an Bedeutung für mittelständische Unternehmen. Damit wird die Finanzierung der Unternehmen auf eine breitere Basis gestellt. Alternative Kapitalquellen rücken stärker in den Fokus: Crowdfunding-Plattformen, Kreditfonds, aber auch klassische Kapitalmarktfinanzierungen werden als Alternativen nachgefragt. Kleine mittelständische Unternehmen mit solider (und wachsender) Eigenkapitalbasis setzen nach wie vor in Finanzierungsfragen vor allem auf Bankkredite. Mittelständische Unternehmen der oberen Größensektoren wenden sich durchaus stärker z.B. der Kapitalmarktfinanzierung zu. Hier ergeben sich aber schnell auch wesentlich höhere Anforderungen an die Finanzkommunikation und Transparenz. Dies ist nur mit einer entsprechenden betrieblichen Organisation möglich. Für den Prozess braucht es einer klaren Strategie und ggfs. erfahrener Partner mit Expertenwissen.
In der Unternehmensfinanzierung gibt es wie in allen anderen Bereichen des Wirtschaftslebens Wandel und Umbruch – doch wie überall ist jede Veränderung eine Chance für eine erfolgreiche zukünftige Entwicklung. Nutzen Sie sie! Wir unterstützen Sie gerne dabei. Die Johannes Müller Wirtschaftsberatung (BDU) bietet unabhängige Begleitung in der Finanzkommunikation. Profitieren Sie von unserem Know-how als Partner für die Mittelstandsfinanzierung. Kontakt: www.mueller-beratung.de

Über:

Johannes Müller Wirtschaftsberatung (BDU)
Frau Kerstin Heß
Holtkampstr. 8
32257 Bünde
Deutschland

fon ..: 0522313144
web ..: http://www.mueller-beratung.de
email : Kerstin.Hess@mueller-beratung.de

Pressekontakt:

Johannes Müller Wirtschaftsberatung (BDU)
Frau Kerstin Heß
Holtkampstr. 8
32257 Bünde

fon ..: 0522313144
web ..: http://www.mueller-beratung.de
email : Kerstin.Hess@mueller-beratung.de

CreditPlus und WebID Solutions ermöglichen erste komplett digitale Kreditantragstrecke auf QES-Basis per App

— /via Jetzt-PR/ —

BildEin neuer Meilenstein im Mobile-Banking ist erreicht: im Rahmen der Zusammenarbeit von CreditPlus und WebID ist es nun erstmals für Kunden möglich, ihren komplette Kreditantrag) mittels digitaler Unterschrift auf QES-Basis (qualifizierte elektronische Signatur) in der einfach zu bedienenden “CreditPlus4now”-App abzubilden. Kunden können damit so einfach und sicher wie nie zuvor ihre Finanzen managen ohne auf Sicherheit ihrer Daten zu verzichten.

Papierlose und ortsunabhängige Antragsstrecke
Die “CreditPlus4now” Applikation ist seit Juli 2016 in sämtlichen App-Stores verfügbar und wird erwartungsgemäß ein Gros der Banknutzer erreichen können. Die Idee zur Entwicklung der innovativen App entstand während eines mehrtätigen s.g. “Hackathons”, bei dem Mitarbeitern der CreditPlus und der CA CF-Gruppe in Paris ein Konzept zur Digitalisierung des Kreditantrags entwickelten, welches anschließend im Jahr 2015 in Deutschland technisch umgesetzt wurde.

Nun haben Nutzer hierzulande dank der nutzerfreundlichen App “CreditPlus4Now” und WebID “die Garantie eines reibungslosen Videoidentifikations- und Legitimations-prozesses und können damit in den Genuss eines einfachen, schnellen, unkomplizierten und papierlosen Kreditantrags kommen.”, sagt Franz Thomas Fürst, Gründer und Geschäftsführer von WebID Solutions GmbH zur erstmaligen Einführung der App.

Bislang musste der Kunde bei einer Videoidentifkation den Vertrag handschriftlich unterzeichnen und den unterschrieben Vertrag in eine Kamera halten. Mit der Einführung des Vertragsabschlusses mit der qualifizierten elektronischen Signatur (QES) löst die WebID-Technologie dieses Problem und ermöglicht einen reibungslosen Kreditantrag am mobilen Endgerät.

“Wir sind hocherfreut, dass wir als weltweiter Anbieter zum exklusiven Partner der CreditPlus im Bereich der QES avanciert sind und diese innovative Entwicklung mitgestalten konnten. Es war uns immer ein Anliegen, einer größtmöglichen Anzahl an Menschen Digitallösungen zu ermöglichen, die nicht nur einfach und praktisch, sondern auch rechtskonform und sicher sind.” betont Frank Stefan Jorga, Gründer und Geschäftsführer der WebID Solutions GmbH.

WebID unterstreicht Vielfältigkeit und Marktstellung

Als Marktführer im Bereich der Durchführung von Vertragsabschlüssen mittels qualifizierter elektronischer Signatur (QES) zählt das System von WebID zu den zuverlässigsten, angenehmsten und sichersten Methoden, einen Vertragsabschluss komplett online und ohne Medienbruch durchzuführen.

“Die CreditPlus Bank verspricht sich durch die Vereinfachung der Kreditvergabe einen signifikanten Anstieg bei den Abschlüssen, weil Gründe für potenzielle Abbrüche während der Kreditvergabe, wie der Gang zu Post, schlicht wegfallen” sagt Herr Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender der CreditPlus Bank AG.

Finanzen ortsunabhängig und unkompliziert managen
Die “CreditPlus4now” ermöglicht dem Nutzer, seine Identität auf dem digitalen Wege nach GwG-konformen Richtlinien zu legitimieren und das Smartphone als Alternative zur Online-Antragsstrecke zu nutzen. Die Kreditanfrage kann dabei in weniger als 3 Minuten durchgeführt werden. Die Identifikation erfolgt dabei orts- und zeitunabhängig von einem Smartphone, Tablet oder anderen internetfähigen Endgeräten mit Webcam erfolgen.

Nachdem der Antragsteller seine persönlichen Daten in eine Eingabemaske eingetragen hat, wird ein Videochat initiiert, der den Kunden mit einem Servicemitarbeiter von WebID verbindet. Bei der weiteren Identitätsprüfung hält der Antragsteller seinen Personalausweis bzw. Reisepass in die Kamera und nennt unter anderem die Seriennummer seines Ausweisdokuments. Anschließend erhält der Antragsteller eine Transaktionsnummer (TAN), welche er auf der Vorgangsseite eingibt und damit seine Identitätsprüfung bestätigt. In der Summe kann die Video-Legitimation innerhalb von drei bis fünf Minuten abgeschlossen werden.

Die Sicherheit der Daten bei der Legitimation wird durch die verwendeten Verschlüsselungsverfahren gewährleistet.

Das WebID-Identifikatonionsverfahren der WebID Verfahren ist offiziell patentiert (Nr. 10 2013 108 713) und erfüllt die höchsten deutschen technischen Sicherheitsstandards.

Weitere Informationen unter: www.webid-solutions.de

Über:

WebID Solutions GmbH
Frau Damla Cakmak
Friedrichstraße 88
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 30 5557476 34
web ..: http://www.webid-solutions.de
email : damla.cakmak@webid-solutions.de

Die WebID Solutions GmbH ist als Kopf der WebID-Solutions-Gruppe der europaweit führende Anbieter für rechtskonforme Online-Vertragsabschluss- und Identifikationsprodukte und weltweiter Pionier im Segment der GwG-konformen Face2Face-Online-Identifikation. Seit 2012 werden speziell für eCommerce-orientierte Branchen entwickelte Lösungen von der Altersprüfung bis zum Online-Vertragsabschluss angeboten.
Die WebID Solutions GmbH ist der Erfinder der Video-Identifizierung (Grundlage des BaFin- Rundschreibens 1/2014 (GW) III.) und Inhaber des rechtskräftig erteilten Patents (Nr. 10 2013 108 713) für rechtskonforme Online-Identifikationsprodukte unter Einbindung eines Videocalls.
Anfang 2014 wurde die GwG-Konformität von den zuständigen Aufsichtsbehörden schriftlich bestätigt. Die Produktlinien sind weltweit einsetzbar. Wichtige Kernmerkmale sind höchst sichere und einfach integrierbare Schnittstellen, hohe Sicherheitsstandards und die Konformität mit den rechtlichen Vorgaben.
Neben führenden Banken, Kreditkartenunternehmen und Versicherungsgesellschaften setzen auch andere Branchen die Produkte ein. Anwendungsbereiche sind die rechtssichere Identifikation von Personen und Unternehmen, Online-Vertragsabschlüsse für anspruchsvolle Produkte wie Kredite und die Erhöhung der Sicherheit bei Online-Transaktionen.
Zu den Kunden der WebID Solutions GmbH zählt ein Großteil der Banken, unter anderem die Deutsche Bank, DKB, ING-DiBa, Commerz Finanz, TARGOBANK sowie die Barclaycard. Hinzu kommen zahlreiche Kunden aus anderen Branchen sowie führende Vergleichsportale in Deutschland.

Hintergrundinformationen zur CreditPlus:
Die 1960 gegründete CreditPlus AG ist eine 100%-ige Tochter der französischen Konsum- finanzierungsgruppe CA Consumer Finance und ist mit 17 Filialen in ganz Deutschland aktiv. Kerngeschäft der CreditPlus sind Absatzfinanzierungskredite, Leasingangebote, Händlereinkaufsfinanzierung & Privatkredite.

Pressekontakt:

WebID Solutions GmbH
Frau Damla Cakmak
Friedrichstraße 88
10117 Berlin

fon ..: +49 30 5557476 34
web ..: http://www.webid-solutions.de
email : damla.cakmak@webid-solutions.de