Uwe Rieder, der bayerische Vertriebsfreak: “Machen Sie Ihre Kunden zu Ihren Fans!”

Kundenbetreuung ist nicht nur ein Brief zu Weihnachten. Oder ein Anruf bei den Kunden zum Geburtstag. Begeistern Sie Ihre Kunden. Wie? Genau das zeigt Ihnen Uwe Rieder, der bayerische Vertriebsfreak.

BildDas Wort “Kundenbetreuung” zaubert mir oft ein Lächeln ins Gesicht. Oder immer eine
Träne aus meinen großen braunen Augen.

Warum?

Ich kann es schon gar nicht mehr hören, wenn über dieses Thema gesprochen oder
geschrieben wird. Denn was kommt zu 90 Prozent:

“Das mach ich ja schon”, “hier weiß ich schon alles”, “das habe ich im Griff”, “da bin
ich sehr gut”, und … und … und …

Wie sieht aber die Realität aus? Ganz, ganz, ganz, ganz ehrlich? Wie in einer üblichen
Beziehung: Am Anfang wird ein Feuerwerk aufgefahren, “die nette Blonde” oder “den
braunhaarigen Supermann” für sich zu gewinnen: Ein Lächeln im Gesicht, eine Einladung
folgt der anderen, Geschenke können gar nicht so ausgefallen und teuer sein, die Sterne
werden vom Himmel geholt.

Und wenn sie oder er im sicheren Hafen der Ehe sind: Dann steht das schöne Schiff
gestrandet ganz einsam und auf sich alleine gestellt im Sand. Und fault vor sich hin!
Verdammt noch mal! (Sorry für diesen emotionalen Ausrutscher) Sie haben so lange
darum gekämpft, dass Ihre liebe Adresse vom Interessenten zum Kunden wird. Der
Wunsch hat sich erfüllt und nun?

Wie Ihnen vielleicht aufgefallen ist, hat das Substantiv “Kundenbetreuung” noch einen
kleinen Begleiter dabei – das “professionelle”! Heißt “professionell”, dass ich meinem
Kunden, der mir mein Sakko bezahlt, meine Miete bringt, mir meinen Urlaub finanziert, mir
mein Leben lebenswert macht , … einmal im Jahr, meistens zu Weihnachten, eine Standard-E-Mail schreibe? Ihn sonst anrufe, wenn meine Zahlen zum Monatsende oder Quartal nicht stimmen? Oder nur Kontakt habe, wenn etwas schief läuft? Und dann wundern, warum die Adresse aus meiner Kundendatei raus ist! Harte Worte, ich weiß.

“Machen Sie Ihre Kunden zu Ihren Fans!” …

… ist kein Spruch, es ist (m)eine Geschäftsphilosophie! Und darum bin ich erfolgreich, darum habe ich keine Angst um meine Zukunft, darum werde ich immer zu 99 Prozent ausgelastet sein.

Und Sie werden es auch, wenn Sie all diese Dinge beherzigen – und auch anwenden. A n w e n d e n ! Denn: “Nur vom Reden wird der Reis nicht gekocht!”. Was ist hier Ihr Vorteil, Ihr Nutzen, wenn Sie hier professionell agieren?

– Regelmäßige Umsätze
– Upselling
– Mehr Verkäufe
– Empfehlungen
– Geringere Reklamationen
– Weniger Aktivität in die Neukundengewinnung
– Netteres und stressfreieres Arbeiten
– Geringere und einfachere Preisverhandlungen
– Mehr Freizeit und mehr Urlaub
– Glückliches Leben und … und … und …

Folgende Anlässe bieten sich sowas von an:

Dankeschön vor und nach dem Kauf, Umfrage, Geburtstag, Weihnachten, Ostern, Oktoberfest, Hochzeit, Geburt, Social-Media, Entschuldigung, und … und … und …

WICHTIG: Bevor Sie Ihre professionelle Kundenbetreuung nicht 100-prozentig im Griff haben, sollten Sie auch die Gewinnung von neuen Kunden nicht in Angriff nehmen. Höre auch oft die Aussage “keine Zeit dafür”, ja dann!

Kennen Sie die Geschichte von dem Baumfäller, der sägt und sägt und sägt. Kommt ein Passant vorbei und sagt: “Das Sägeblatt ist ja total stumpf. Warum wechseln Sie es nicht gegen ein neues? Das liegt daneben …”. Die Antwort: “Habe dafür keine Zeit!” und sägt weiter. Natürlich mit dem stumpfen Blatt …

Und das Beste: Die professionelle Betreuung Ihrer Kunden können Sie einfach und bequem auch per E-Mail realisieren. Dann gibt es auch keine Ausreden mehr!

Zu guter Letzt zu den Texten: Für Sie liegen hier diverse E-Mail-Texte bei. Klicken Sie hier. Und zwar konservative, etwas sehr flippige und darüber hinaus auch noch der ein oder andere abgefahrene. Für jeden was dabei! Und es sind Anregungen für Ihre Branche.

Diese Vorlagen können Sie einfach auf Ihr Geschäft umschreiben. Für eine Textvorlage nehmen gute Texter zwischen 350 und 450 Euro. Für eine (in Worte: eine!). Sie habe ein paar mehr! 77 x 350 Euro = ???

Sie wünschen sich noch mehr “Feuer für Ihren Vertrieb”? Dann nichts wie ran an die Tastatur und hier klicken. Vereinbaren auch Sie ein Strategiegespräch mit Uwe Rieder, der bayerische Vertriebsfreak.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Der bayerische Vertriebsfreak GmbH
Herr Uwe Rieder
Schleißheimer Straße 12
85221 Dachau
Deutschland

fon ..: 081312777677-0
web ..: http://www.der-bayerische-vertriebsfreak.de
email : team@der-bayerische-vertriebsfreak.de

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Uwe Rieder ist »Ihr« bayerischer Vertriebsfreak. Vertrieb war schon immer seine Leidenschaft. Mit seinem »Vertriebsfreaks-System« hat Uwe Rieder Unternehmen nachweislich z. B. von 10 auf 30 Millionen Euro oder sogar von 10 auf 60 Millionen Umsatz katapultiert. Seine Schritt für-Schritt-Anleitungen sind praxiserprobt und auf Ihr Business adaptier- und kopierbar – branchenunabhängig.

Nun unterstützt der Bayer vorwiegend Einzelunternehmer/innen, Solopreneure, Selbstständige und Unternehmer bis zu 10 Mitarbeiter.

Infos unter https://www.der-bayerische-vertriebsfreak.de

Pressekontakt:

Der bayerische Vertriebsfreak GmbH
Frau Peggy Rieder
Schleißheimer Straße 12
85221 Dachau

fon ..: 08131.2777677-0
web ..: http://www.der-bayerische-vertriebsfreak.de
email : team@der-bayerische-vertriebsfreak.de

HSMA Deutschland e.V. ruft Social Media Award ins Leben

Der Fachverband will zukünftig Hotels für ihr Engagement in den sozialen Netzwerken auszeichnen. Gerade im Rahmen der Corona-Pandemie stellen sie oft die einzige Verbindung zu dem Gast dar.

BildDie Corona-Krise gilt auch als Treiber der Digitalisierung. Neben internen Prozessen oder technologischen Innovationen, die unter anderem einen kontaktlosen Check-in inklusive digitalem Meldeschein ermöglichen, gewinnen die sozialen Medien weiter an Relevanz, wenn es um die Vermarktung des Hotels oder die direkte Kommunikation mit dem Gast geht.

“Reisende haben die Lockdowns auch verstärkt genutzt, um sich beispielsweise auf Instagram für die nächste Reise inspirieren zu lassen. Einige Hoteliers haben wiederum diese Chance und Möglichkeit genutzt, die Präsenz zu erhöhen oder trotz leer stehenden Betten in den sozialen Netzwerken weiter aktiv zu sein, um über die Lage zu Covid-19 im Kontext von Reisen zu informieren”, so Zeèv Rosenberg, stellvertretender Präsident der HSMA Deutschland e.V.

Die teilnehmenden Hotels können sich in Kürze für unterschiedliche Kategorien für den HSMA Social Media Award bewerben. Zu den aktuell geplanten Kategorien gehören Neukundengewinnung, Kundenbindung, Covid-19-Kommunikation und HR & Employer Branding.

Der Verband wird im kommenden Monat über weitere Details zu den Teilnahmebedingungen informieren. Darüber hinaus wird eine Jury aus Branchenexperten zusammengestellt, die anschliessend die Gewinner auswählt.

Die Hospitality Sales & Marketing Association Deutschland e.V. (HSMA) ist der Fachverband für die Fach- und Führungskräfte aus Sales und Marketing in Hotellerie & Tourismus. Sie bildet das Netzwerk und den Wissenspool zu allen relevanten Sales & Marketing Themen der Hospitality Branche.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

HSMA Deutschland e.V.
Frau Anna Heuer
c/o signals Am Nordbahnhof 3
10115 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 176 47812663
web ..: http://www.hsma.de
email : info@hsma.de

Die HSMA (Hospitality Sales & Marketing Association) Deutschland e.V. ist der Fachverband für die Fach- und Führungskräfte aus Sales und Marketing in Hotellerie & Tourismus.
Ziel des Verbandes ist es die beruflichen Interessen der über 1.400 Mitglieder zu fördern. Es ist die Aufgabe der HSMA einen engen Kontakt zwischen den Mitgliedern herzustellen, um durch Informations- und Erfahrungsaustausch die Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Distribution, E-Commerce, Revenue Management, Verkauf, Employer Branding und Marketing zu pflegen und zu verbessern.
Neben einer Vielzahl von fortbildenden Veranstaltungen in Form von Fachkongressen, Roadshows und Barcamps zu aktuellen Branchenthemen, schätzen die Mitglieder der HSMA vor allem das hochkarätige Netzwerk und den direkten Kontakt untereinander, der in der Hospitality-Branche unabdingbar ist.

www.hsma.de

Pressekontakt:

L&T communications – PR for lifestyle and travel.
Herr Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstrasse 25
83457 Bayerisch Gmain

fon ..: +49 (0)8651 76 414 22
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@lt-communications.com

Digitaler Doppelgänger für Finanzdienstleister

Finanzdienstleister können mehr Kunden mit weniger Aufwand erreichen. Vorqualifizierung, Vertrauensbildung, Experten-Positionierung und langfristige Kundenbindung – durch automatisierte Kommunikation.

BildDas Software-Unternehmen Webinaris aus dem Raum München hat eine so einfache wie innovative Lösung für ein Problem gefunden, dass alle kennen. Wiederkehrende Gespräche zur Verkaufsanbahnung oder Produkt-Erklärung können Finanzdienstleister und Vermittler persönlich sowie mit viel Aufwand immer wieder selbst durchführen. Aber es geht auch anders. Ohne Stress, ohne dass Wichtiges liegen bleibt. Ohne Stau, ohne Reisekosten, ohne CO2-Ausstoss.

Die einfachsten Lösungen sind bekanntlich die besten. 

Das Experten-Team für Automatisierungsprozesse von Webinaris hat ein Tool entwickelt, dass den Finanzdienstleistern und Vermittlern einen digitalen Doppelgänger zur Seite stellt, der für sie die wiederkehrende Kommunikation übernimmt. Dank digitaler Video-Technologie müssen sich Finanzdienstleister somit nicht mehr wiederholen, sondern gestalten ihren Kommunikationsinhalt und -prozess nur ein einziges Mal. 

Dann übernimmt der digitale Doppelgänger. Er lädt (Neu-)Kunden oder sonstige Zielgruppen zu digitalen Gesprächen ein, führt die Kommunikation und übernimmt die Nachbereitung der Termine. Ohne etwas zu vergessen, ohne mal einen schlechten Tag zu haben oder krankheitsbedingt auszufallen. 

Vertrauen ist der Anfang von allem.

Vermittler und Finanzdienstleister können so Menschen abholen, wo sie sind, beziehungsweise sich informieren: Online! Wie schön, wenn eine Beratung abends und zuhause stattfindet – gleichzeitig der Kunde sich aber nicht in seiner Ruhe oder seinem Heim durch eine zunächst völlig fremde Person gestört fühlt. So hat der Kunden wirklich alle Vorteile auf seiner Seite, der Finanzdienstleister aber auch. Denn er muss nicht mehr sinnlose Zeit im Auto oder bei Terminen, die nichts ergeben, verbringen. 

Wenn Finanzdienstleister online echten Mehrwert liefern, positionieren sie sich dabei automatisch als Experten und bauen bei Ihren Zuhörern Vertrauen auf. Sie qualifizieren Menschen vor und können sich sicher sein, dass bei sich ergebenden Terminen echtes Interesse, Vorwissen und eine Vertrauensbasis vorhanden sind. 

Kundenbindung durch Digitalisierung und Automatisierung. 

Der digitale Doppelgänger könnte am Tag nach einem Versicherungsabschluss auch Storno-Prophylaxe betreiben und Informationen nachreichen, warum die Entscheidung für die Versicherung richtig und gut war. Oder beispielsweise wie die seitenlange Police zu lesen ist mit beispielsweise “Policen leicht erklärt” und was sie im Detail bedeutet. 
Auch danach werden sich Kunden freuen mit ihrem Experten bzw. seinem digitalen Doppelgänger in Verbindung zu bleiben, wenn er sie weiterhin mit relevanten und wertvollen Informationen versorgt, wie beispielsweise “Die 5 besten Strategien, wie man mit Banken richtig verhandelt” oder “Leichtgemacht: Investieren wie Warren Buffett”. 

Imagebildung: Vom Vertreter an der Tür zum Retter in der Not.

Eine ganz typische Situation: In einer schwierigen Situation stellt man (ebenso wie Frau) fest, dass man eine bestimmte Versicherung (z.B. Rechtsschutz) schon lange abschließen wollte, es aber immer noch nicht getan hat. Man beschließt zu handeln, man googelt, man vergleicht über ein Portal im Netz verschiedene Angebote und Anbieter. Und man ist völlig überfordert. Welches der vielen Angebotsparameter bedeutet was und ist wie wichtig im Vergleich zu Rest? 
Wie schön wäre es nun, wenn nun ein Retter nahen und erklären würde, worauf zu achten ist. Dieser jemand könnte als wahrer Held mit wehendem Umhang den Verirrten am letzten Haarschopf aus dem Informationssumpf ziehen und auf den richtigen Weg führen. Dieser Retter in letzter Not könnten und sollten ab sofort Versicherungsvermittler sein. 

Finanzdienstleister und Vermittler können mittels automatisierter Kommunikation Menschen an dieser Stelle auffangen – und das ohne Mehraufwand mit Webinaris. Sie können Expertenwissen prägnant gebündelt weitergeben – wie beispielsweise: “Die größten Fallstricke beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung”. Warum? Weil sie so langfristig Kunden gewinnen und an sich binden werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Webinaris GmbH
Frau Carolin Modes
Bussardstr. 5
82166 Gräfelfing
Deutschland

fon ..: 089/414143627
web ..: https://www.webinaris.com/finanzdienstleister
email : info@webinaris.com

Die Webinaris GmbH wurde 2013 gegründet und bietet eine professionelle Cloud-basierte Software für Unternehmer, um wichtige Kommunikationsprozesse im Unternehmen zu digitalisieren und Verkaufsumsätze durch Automatisierung zu steigern.

Rainer von Massenbach ist CEO und Geschäftsführer mehrerer Unternehmen mit den Schwerpunkten Online Marketing und Vertriebsunterstützung. Zudem ist er Autor einer Vielzahl von Büchern zur Kunden- und Geschäftspartnergewinnung.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Webinaris GmbH
Frau Carolin Modes
Bussardstr. 5
82166 Gräfelfing

fon ..: 089/414143627
web ..: https://www.webinaris.com/finanzdienstleister
email : info@webinaris.com

Bezahlen 4.0 – Hürden und Lösungsansätze für einen Durchbruch des mobilen Bezahlens

Dr. Ludwig Hierl untersucht in seinem Werk “Mobile Payment – Bezahlen 4.0” die Zukunft des mobilen Bezahlens in Deutschland.

BildEs sollte heutzutage kein Problem mehr sein, wenn man mobil bezahlen möchte, doch Dr. Ludwig Hierl beschreibt in seiner Veröffentlichung “Mobile Payment – Bezahlen 4.0”, dass Deutschland immer noch nicht das Potential hinter dem mobilen Bezahlen ausnutzt. Er stellt die Frage, warum deutsche Banken, die ja alle notwendigen Voraussetzungen für die erfolgreiche Einführung eines mobile Payment-Netzes haben, das spannende und potenziell gewinnbringende Feld des mobilen Bezahlens bisher weitgehend außer Acht gelassen haben. Seiner Ansicht nach besteht jedoch die Möglichkeit, dass sich daran in naher Zukunft etwas ändern wird. 2015 haben verschiedene Banken zusammen die Gesellschaft für Internet und mobile Bezahlungen gegründet. Könnte hier eine ernsthafte Konkurrenz zu PayPal entstehen?

Dr. Ludwig Hierl beschreibt die Welt des Bezahlens in seinem Buch “Mobile Payment – Bezahlen 4.0” für alle Menschen leicht verständlich. Er erklärt darin die aktuelle Welt des Zahlens und die mögliche, mobile Zukunft des Zahlens. In seiner Lektüre schaut er in die Zukunft, untersucht aber auch die Vergangenheit, um unterschiedliche Probleme, die beim Zahlungsverkehr auftauchen können, zu erklären. Zugleich wartet er mit Lösungen für diese Probleme auf und kommt zu dem Schluss, dass mobile Payment in der Zukunft durchaus gängig wird. Sein informatives und leicht zugängliche Buch “Mobile Payment – Bezahlen 4.0” ist ideal für alle Leser, die sich wundern, warum es in Deutschland auch heute noch kaum Konkurrenz zu PayPal gibt.

“Mobile Payment – Bezahlen 4.0” von Ludwig Hierl ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-0901-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

tredition ist ein schnell wachsendes Verlagshaus, das 2006 in Hamburg gegründet wurde und seither viele tausend Buchtitel veröffentlicht hat. Autoren veröffentlichen in wenigen leichten Schritten gedruckte Bücher und e-Books. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing mit der aktiven Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines klassischen Verlages.

tredition ist ebenfalls im B2B-Bereich tätig. Wir unterstützen Unternehmen mit Software- und Distributionslösungen selbst zum Verleger oder Herausgeber von Büchern und Buchreihen unter eigener Marke werden können. tredition übernimmt dabei das komplette Herstellungs- und Distributionsrisiko. Zahlreiche Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten oder Forschungseinrichtungen nutzen diese Dienstleistung von tredition.

tredition wurde mit mehreren Innovationspreisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Webfuture Award und dem Innovationspreis der Buch-Digitale.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Bezahlung mobil – neue Fachlektüre zum bargeldlosen Bezahlen

Stefan Mosig und Matthias Sommer eröffnen in ihrem Buch “Mobile Payment” die Hintergründe zum Mobile Payment und Ansätze für deren Durchsetzbarkeit in Deutschland.

BildAuf Basis einer Diplomarbeit und der in diesem Rahmen durchgeführten Stichprobe untersuchen Stefan Mosig und Co-Autor Matthias Sommer, Experten in Sachen Zahlungsverkehr, Mobile Payment und Marketing, die Gründe, warum sich in Deutschland das mobile Bezahlen am stationären Point of Sale – im Gegensatz zu anderen Gegenden der Welt – nicht durchsetzen will. Es werden Hintergründe eruiert, Treiber und Voraussetzungen analysiert und schließlich eine kundenfreundliche Lösung gefunden, mit der zum einen ein enormes derzeit ungenutztes wirtschaftliches Potenzial gehoben werden kann und zum anderen die Zahlung an der Kasse vereinfacht wird.

“Mobile Payment – Der Weg weg vom Bargeld” ist Bestandsaufnahme und (für Player und Agenturen) inspirierender Impulsgeber, wie man über den Tellerrand hinausschauend Lösungen und Kombinationen entdeckt, an die vorher möglicherweise so noch nicht gedacht wurde. Es liefert, neben Cross-Marketing-Ansätzen und der Idee eines Opportunitätspreises viele Vorgehensideen, ist dabei wissenschaftlich und dennoch verständlich geschrieben. “Mobile Payment – Der Weg weg vom Bargeld” – eine interessante Fachlektüre rund um Mobile Payment, Mobile Marketing, Ablösung von Bargeld und Kundenbindung und dazu ein informatives Werk zum Thema bargeldloses Zahlen.

“Mobile Payment” von Stefan Mosig und Matthias Sommer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-9677-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Innovation: Cashback- und Gutscheinlösungen für jedermann

Meneso bietet 100% anpassbare Whitelabel Cashback und Gutscheinsysteme. Kundenbindung, Vorteilsangebote und Geld verdienen mit Cashback.

BildFirmen, die schon immer ein Gutschein- oder Cashbackportal starten wollten, erhalten bei Meneso Whitelabel Lösungen. Der Partner muss nichts weiter tun, als sich um die Gestaltung und Vermarktung der Benutzeroberfläche zu kümmern. Die komplette Abwicklung übernimmt Meneso. Der größte Vorteil der Meneso Whitelabel Lösung ist eine 100% anpassbare Benutzeroberfläche.

Folgende Vorteile bietet Meneso durch Whitelabel Cashback- und Gutscheinlösungen:

– Vorteilsangebot: Durch Cashback und Gutscheine für Mitglieder
– Kundenbindung: Bindung von Mitgliedern an den eigenen Cub, Verein, Zeitschrift, Gewerkschaft oder Community
– Geld verdienen: Geld verdienen mit Gutscheinen und Cashbackprovisionen

Das Referenzsystem ist www.cashee.de. Diese Lösung erhalten Partner, welche durch Meneso oder Dritte angepasst werden kann. Das Referenzsystem kann über eine Mitgliedsnummer auch mit bestehenden Portalen verbunden werden. Die Toolbar oder auch Browseraddon, welches Cashback und Gutscheine auf Online-Shops meldet, ist auch inklusive.

Über eine Cashback und Gutschein-API können komplette Eigenlösungen implementiert werden.
Was zeichnet Meneso aus?

– Anbindungsmöglichkeiten an bestehende Communities
– Persönlicher Service für Kunden
– Einfache Integration und Abwicklung

Weitere Informationen sind auf der Seite www.meneso.de zu finden.

Über:

meneso Service Ltd. & Co. KG
Herr Maik Lampe
Leutragraben 1
07743 Jena
Deutschland

fon ..: 03641 / 4817569
web ..: http://www.meneso.de
email : info@meneso.de

Pressekontakt:

meneso Service Ltd. & Co. KG
Herr Maik Lampe
Leutragraben 1
07743 Jena

fon ..: 03641 / 4817569
web ..: http://www.meneso.de
email : info@meneso.de