JSR-Wochenrückblick KW 03-2020

Nachlassende Aufwärtsdynamik an den Aktienmärkten durch Entspannung im Handelsstreit. So könnte man die vergangene Handelswoche wohl am kürzesten zusammenfassen. Aber ist es wirklich so einfach?

BildNach einem fulminanten Start ins neue Jahr hat sich der DAX in der abgelaufenen Woche mal eine Verschnaufpause gegönnt. Lediglich rund 0,3 % konnte das deutsche Aktienbarometer zulegen. Besser lief es da in den USA, wo der Dow Jones im besagten Zeitraum rund 1,5 % zulegen konnte. Die größten Gewinne sind wahrscheinlich dem Durchbruch im elendig lange erscheinenden USA/China-Konflikt zu verdanken. Jetzt, wo es konkret wird, ist der größte Teil schon in den Kursen eingepreist und die Anleger-Euphorie scheinbar verflogen.

In dem vergangener Woche unterzeichnetem Dokument sind viele Details geregelt. Aber dennoch wird das Teilabkommen Flankiert von einer Entscheidung der Trump-Administration, die eingeführten Strafzölle so lange beizubehalten, bis die Umsetzung des Abkommens Schritt für Schritt vollzogen sind. Damit ist der Druck auf China entsprechend groß, den Worten auch Taten folgen zu lassen.

Die Aktienmärkte können…

Lesen Sie hier unseren kompletten Wochenrückblick.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Gold ist allgegenwärtig und stark gefragt

Gold ist nicht nur bei Anlegern oder Zentralbanken gefragt. Auch die Industrie kommt nicht ohne das Edelmetall aus.

BildDa Gold ein hocheffizienter Leiter ist, ist das Edelmetall prädestiniert für die Verwendung in der Elektronik-Fertigung. Gold findet sich nicht nur in Handys und Computern. Denn Schalter und Kontakte aus Gold verfügen über besondere Eigenschaften. Die globale Verkehrsinfrastruktur benötigt Edelmetalle, so die Autoindustrie. Ebenso in der Raumfahrttechnik beim Bau von Raketen oder Fahrzeugen geht es nicht ohne Gold.

Gold hat die Eigenschaft stabil zu bleiben im All und ist so ein Muss für die Herausforderungen im Weltraum. Beschichtungen und empfindliche Bauteile greifen auf Gold zurück.

Anleger dagegen setzen auf Gold, da sie den Werterhaltungsaspekt des Edelmetalls schätzen. Der Preis des edlen Metalls konnte vor wenigen Tagen zum ersten Mal seit März 2013 über 1.600 US-Dollar steigen. In Euro gerechnet, gab es sogar ein neues Allzeithoch vom mehr als 1.440 Euro. Ursächlich dafür waren die Vorfälle im Nahen Osten. Der sogenannte sichere Hafen Gold funktioniert wieder einmal.

Korrekturen dienen unter Marktbeobachtern als Einstiegschance. Dabei gehört nicht nur physisches Gold in ein Portfolio, das immer auf mehreren Beinen stehen sollte, sondern auch Aktien von Goldgesellschaften.

Mit Osisko Gold Royalties – https://www.rohstoff-tv.com/play/rnc-newsflash-mit-skeena-osisko-gold-royalties-rnc-minerals-isoenergy-und-auryn-resources/ – schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: investieren in Gold und zugleich in das diversifizierte Portfolio der Gesellschaft. Dieses besteht aus Edelmetallabnahmen, Streams und weit über 100 Lizenzgebühren.

Maple Gold Mines – https://www.rohstoff-tv.com/play/maple-gold-meldet-eine-neue-mineralressourcenschaetzung-in-douay/ – besitzt zwar „nur“ eine Goldliegenschaft, das Douay-Goldprojekt. Doch dieses ist mit rund 350 Quadratkilometern sehr groß und liegt in einem hervorragenden Goldgebiet, dem Abitibi-Grünsteingürtel in Quebec. Dadurch besteht ein signifikantes Explorationspotenzial.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Osisko Gold Royalties (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/osisko-gold-royalties-ltd/ -) und Maple Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/maple-gold-mines-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Rohstoffe für das neue Jahr

Der Goldpreis sollte weiter gut unterstützt sein, auch Kupfer dürfte sich wacker schlagen im neuen Jahr.

BildDie geopolitischen Spannungen lassen nicht nach. Nordkorea droht mit „einer neuen strategischen Waffe“. Die Atomverhandlungen mit den USA stagnieren. Daher sieht sich Machthaber Kim Jong-un nicht mehr an die Vereinbarungen bezüglich der Atombombentests und Interkontinentalraketen gebunden. Gold sollte weiter Potenzial haben und steigende Kurse wären nicht verwunderlich.

Ende 2019 hat Gold beispielsweise in Euro, kanadischen Dollar oder in australischen Dollar gerechnet, neue Allzeithochs erreicht. Was den US-Dollar anbelangt, so könnte dies durchaus noch bevorstehen. Vor allem, wenn der US-Dollar schwächelt.

Davon dürften dann Minenaktien überproportional profitieren. So etwa die Aktien von RNC Minerals – https://www.rohstoff-tv.com/play/rnc-newsflash-mit-skeena-osisko-gold-royalties-rnc-minerals-isoenergy-und-auryn-resources/ -. In den Goldminen Beta Hunt (hochgradige und sichtbare Goldvorkommen) und Higginsville Gold Operations in Westaustralien wird bereits produziert. Mit Barmitteln bestens ausgestattet, liegt der Fokus von RNC Minerals auf Kostensenkung und auf der Steigerung der Goldproduktion. Zusätzlich besitzt die Gesellschaft am Nickel-Kobalt-Projekt Dumont in Quebec einen 28-prozentigen Anteil.

Dass auch der Rohstoff Kupfer zu den Gewinnern im Jahr 2020 zählen könnte, ist für viele Branchenkenner beschlossene Sache. Weltweit laufen Bemühungen die Wirtschaft am Laufen zu halten oder besser noch zu stärken. Das Konjunkturmetall Kupfer sollte also gefragt sein. Gute Aussichten also für Kupferunternehmen wie Copper Mountain Mining.

Copper Mountain Mining – https://www.rohstoff-tv.com/play/copper-mountain-mining-neuer-minenabbauplan-veroeffentlicht-hoehere-produktion-laengeres-minenleben-geringere-kosten/ – gehört 75 Prozent an der Copper Mountain Mine in British Columbia. Sie liegt nahe dem Hafen von Vancouver und ist gut erreichbar. Mit einer dritten Kugelmühle soll die Produktion im Jahr 2020 von 90 Millionen Pfund Kupferäquivalent jährlich auf 116 Millionen steigen. Die aktuelle Lebensdauer der Mine soll 31 Jahre betragen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von RNC Minerals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/rnc-minerals-corp/ -) und Copper Mountain Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/copper-mountain-mining-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Comeback der Edelmetalle

2019 ist vorüber. Worüber sich dabei Anleger freuen, war sicherlich der Goldpreis.

BildZumindest wer Anfang des Jahres investierte, wurde belohnt. Auch 2020 sieht es für die Edelmetallpreise und damit auch die Aktien der Unternehmen mit Edelmetall-Vorkommen gut aus.

Renaissance oder Comeback – eigentlich ist es müßig darüber zu streiten, mit welchem Begriff man es belegen will. Fest steht: Der Goldpreis zeigte 2019 eine starke Entwicklung. Auch die Nachfrage nach physischem Gold war enorm. So bildeten sich Ende Dezember Schlangen vor den Goldhändlern. Ein Goldhaus in München teilte sogar Snacks und Getränke an die wartenden Kunden aus. Wer bereits physisches Edelmetall besitzt, sollte aufgrund der positiven Gemengelage auch an Investments in Aktien von Edelmetallunternehmen denken.

Zu diesem Kreis gehören etwa Auryn Resources, MAG Silver, Osisko Gold Royalties und Treasury Metals. Auryn Resources besitzt sieben Projekte (Peru, British Columbia, Nunavut). Diese beinhalten Gold und Kupfer. Sehr gute Edelmetallergebnisse konnten bereits ausgemacht werden.

MAG Silver – https://www.rohstoff-tv.com/play/mag-silver-update-zum-baufortschritt-der-juanicipio-silbermine/ – arbeitet mit Hochdruck und zusammen mit dem Partner Fresnillo daran das Juanicipio-Silberprojekt in Mexiko nächstes Jahr zur Produktionsreife zu bringen.

Wer auf Diversifikation setzt, sollte sich Osisko Gold Royalties – https://www.rohstoff-tv.com/play/rnc-newsflash-mit-skeena-osisko-gold-royalties-rnc-minerals-isoenergy-und-auryn-resources/ – näher anschauen. Mit mehr als 135 Abnahmeverträgen, Lizenzgebühren und Beteiligungen ist die Gesellschaft breit aufgestellt.

Treasury Metals – https://www.rohstoff-tv.com/play/treasury-metals-ergaenzungsbohrungen-fuer-pre-feasibility-study-welche-in-2020-kommt/ – hat mit seinem Goliath Goldprojekt in Ontario wohl eine der nächsten Goldminen Kanadas. Eine bis zur Oberfläche reichende Goldmineralisierung und beste Infrastruktur zeichnen u.A. das Projekt aus.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Auryn Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/auryn-resources-inc/ -) und MAG Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/mag-silver-corp/ -), Osisko Gold Royalties (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/osisko-gold-royalties-ltd/ -) und Treasury Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/treasury-metals-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Weihnachten – auch eine goldene Jahreszeit

Gold gehört zu den beliebtesten Präsenten weltweit. Gerade zu Weihnachten ist Gold in jeglicher physischen Form gefragt. Das sollte auch das Interesse der Investoren auf Goldaktien lenken.

BildSchmuck, Münzen, Medaillen, Barren – Goldgeschenke sind beliebt. Das kommt sicherlich auch daher, dass sie einen gewissen Wert besitzen. Zudem verlieren sie langfristig diesen Wert auch nicht. Im Gegenteil, wer zum Beispiel vor 20, 30 oder 40 Jahren einen Kettenanhänger aus 10 Gramm Gold verschenkte, müsste heute deutlich tiefer in die Tasche greifen. Und wer vor 20 Jahren einen Krügerrand geschenkt bekommen hat, kann ihn heute für ein Säckchen Euro versilbern.

Investitionen in Gold lohnen also, nicht nur als Geschenke zu Weihnachten. Doch es ist auch erwiesen, dass gerade die Winterzeit ohnehin eine gute Gelegenheit für Goldinvestments ist. Denn in der Regel steigt der Goldpreis in den Wintermonaten kräftiger an als im Rest des Jahres. Da die Aktien von Unternehmen mit Goldprojekten in der Regel einen Hebel gegenüber dem Goldpreis zeigen, ist somit aktuell eine gute Zeit, um sich diese als Portfolio-Diversifikation zu holen.

Titel wie Blue Stone Resources, Aurania Resources und White Gold könnten sich somit als aussichtsreiches Investment erweisen, wenn der Goldpreis wieder im Winter Stärke zeigt.

Blue Stone Resources – https://www.rohstoff-tv.com/play/bluestone-resources-update-zu-cerro-blanco-und-zur-politischen-situation-in-guatemala/ – besitzt zu 100 Prozent das Cerro Blanco-Goldprojekt in Guatemala. Dieses liefert beständig sehr gute Bohrergebnisse (beispielsweise 13,7 oder 11,1 Gramm Gold pro Tonne Gestein). Auch ein Geothermie-Projekt im südöstlichen Guatemala gehört zum Portfolio. Keine schlechte Sache, ist der Bergbau doch stromintensiv. Anfangs soll, so die Planung, der Strombedarf für die Mine durch das Geothermie-Projekt ergänzt werden.

Aurania Resources – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-99-fuenf-rohstofffirmen-im-ueberblick/ – sucht in Ecuador auf seinem Lost Cities-Cutucu-Projekt nach Gold, Silber und Kupfer. Schöne Bohrergebnisse liegen bereits vor.

White Gold -https://www.rohstoff-tv.com/play/white-gold-erhoeht-schaetzung-der-mineralressourcen-um-25/ – besitzt im White Gold Bezirk im Yukon 33 Grundstücke mit mehr als 422.000 Hektar Land. Verschiedene hochwertige Ziele wurden bereits ausgemacht, wie etwa Saddle, Arc, Coffee oder Vertigo. Letztere Entdeckung brachte bei jüngsten Bohrungen beispielsweise 4,31 Gramm Gold je Tonne Gestein.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Aurania Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/aurania-resources-ltd/ -) und White Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/white-gold-corp/ -) und Bluestone Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/bluestone-resources-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

JSR-Wochenrückblick KW 51-2019

An diese erfreuliche Entwicklung kann die deutsche Industrie allerdings nicht anknüpfen.

BildAuf Wochenbasis gewann der DAX rund 0,27 % hinzu und stieg auf 13.318 Punkte. Auf Jahresbasis steht derzeit ein Plus von rund 25,5 % zu Buche. Auch wenn der Dow Jones in der vergangenen Woche um rund 1,1 % zulegte, notierte er über das Jahr gesehen mit 24,47 % auf Augenhöhe mit dem DAX.

Zulegen konnte in der vergangenen Handelswoche auch der Goldpreis, wenn auch nur um 0,11 % auf rund 1.478,- USD je Unze. Auf Jahressicht summiert sich das Plus allerdings auf immerhin rund 17,5 %. Silber hat mit einem Plus von annähernd 1,6 % auf rund 17,20 USD je Unze deutlich stärker zugelegt, blieb aber mit einem Plus von rund 16,3 % auf Jahressicht dem Goldpreis leicht und dem Dax und Dow deutlich unterlegen. Trotz eines Wochenplus von rund 0,66 % blieb der Kupferpreis mit einem Jahresplus von nur rund 2,8 % den anderen Rohstoffen und Indizes deutlich hintenan, aber immerhin mit rund 6.130,- USD je Tonne über der psychologisch wichtigen 6.000er Marke. Fast unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit legte der Ölpreis der Sorte WTI in der vergangenen Woche rund 1,3 % zu und auf Jahressicht sogar um mehr als 30 %.

Insgesamt schaut das ein wenig nach Aufatmen an den Börsen aus! Denn so langsam verlieren Handelsstreit und Brexit an Schrecken. Das ,Phase 1′-Abkommen zwischen den USA und China legt zumindest schon einmal einen soliden Grundstein für ein umfassenderes Paket. Als Sofortmaßnahme…

Lesen Sie hier unseren kompletten Wochenrückblick.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Kupferpreis bereit zum Abheben

Die meisten Analysten der Kupferbranche erwarten für 2020 eine deutliche Erholung. Besonders wenn sich die globale Nachfrage erholt.

BildDie handelspolitischen Spannungen zwischen China und den USA sowie die Leitzinssenkungen der amerikanischen Zentralbank führten zu einer gedämpften weltweiten Nachfrage. Diese Entwicklung könnte sich nun im neuen Jahr ins Gegenteil umkehren. Die Nachfrage steigt und die Kupferbestände sind niedrig. Diese Angebotsbeschränkungen und eine steigende Nachfrage könnten zu einer Rallye des Metalls führen.

So sieht es beispielsweise Goldman Sachs oder auch die Bank of Amerika, Citi oder auch Morgan Stanley. Sie alle erwarten eine positive Entwicklung des Kupferpreises für 2020. Auch aus der Geschichte lässt sich ablesen, dass auf Preisanstiege bei den Edelmetallen oft Anstiege bei den Basismetallen zu verzeichnen waren.

Auch die Investmentbank Jefferies ist besonders optimistisch für den Kupferpreis. Denn, so Jefferies, das aktuelle Angebot könne nicht einmal eine leichte zyklische Erholung der Nachfrage erreichen. Die Gewinner sind klar die Gesellschaften, die Kupfer besitzen.

Beispielsweise Copper Mountain Mining – https://www.rohstoff-tv.com/play/copper-mountain-mining-neuer-minenabbauplan-veroeffentlicht-hoehere-produktion-laengeres-minenleben-geringere-kosten/ -. An der jährlich etwa 90 Millionen Pfund Kupferäquivalent produzierenden Copper Mountain Mine ist die Gesellschaft zu 75 Prozent beteiligt. Aber auch in Australien ist Copper Mountain auf Kupfersuche. Das Eva-Kupferprojekt (genehmigt und entwicklungsbereit) in Queensland konnte kürzlich mit einer Erhöhung der Mineralressourcen punkten.

Auch Skeena Resources – https://www.rohstoff-tv.com/play/skeena-resources-exploration-und-entwicklung-historischer-goldmine-deal-mit-barrick/ – besitzt mit seinem Kupfer-Gold-Projekt GJ, neben den Goldminen Snip und Eskay, alle in British Columbia gelegen, ein äußerst aussichtsreiches Projekt. Eine geschätzte Lebensdauer von 25 Jahren und geringe Anfangsinvestitionen sind das Plus.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Copper Mountain Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/copper-mountain-mining-corp/ -) und Skeena Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/skeena-resources-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Goldene Aussichten für das neue Jahr

Währungen sind Inflationen ausgesetzt. Gold dagegen hat sich auch langfristig als solide und sichere Anlagemöglichkeit gezeigt.

BildDass Gold als Werterhaltungsmittel dient, dies hat sich auch in den Köpfen der Menschen festgesetzt. Landläufig wird Inflation als Mittel zum Wirtschaftswachstum gesehen. Der Nachteil: Gespartes Geld verliert an Wert. Deshalb greifen viele gern zu Gold oder Goldaktien.

Dass wir in einer Zeit des stetigen Kaufkraftverlusts unserer Währung leben, hat sich inzwischen herumgesprochen. So raten jetzt auch diverse Anlageberater zu einer Übergewichtung des Portfolios in Aktien, vor allem auch betreffend Gold. Denn Handelsstreitigkeiten, die Lockerungspolitik der großen Notenbanken oder die Klimaprobleme werden uns auch im neuen Jahr begleiten.

Gold sollte daher weiter gut unterstützt sein. Wie es mit der Weltwirtschaft weitergeht, gleicht einem Blick in die Kristallkugel. Jedenfalls wird von einem, wenn auch nicht sonderlich großen Wachstum ausgegangen. Die entscheidenden Faktoren für den Goldpreis werden bestimmt durch die geldpolitischen Entscheidungen der Zentralbanken sowie die Entwicklung der Konjunktur. Auch ein Kriterium dürfte die im Herbst anstehende Präsidentenwahl in den USA sein. Bei einer Wiederwahl von Donald Trump ist wohl eher von weiteren Handelsquerelen auszugehen. Dies wiederum steht einer Erhöhung des Leitzinses entgegen. Denn für eine Wiederwahl wird Trump eine möglichst starke Wirtschaft anstreben.

Wie dem auch sei, Gold sollte auch im Jahr 2020 stark im Fokus der Anlegergemeinschaft stehen und seinem Status als Werterhaltungsmittel alle Ehre machen. Ein Investment in Goldgesellschaften gehört also in jedes gut gemischte Portfolio.

Hier gäbe es beispielsweise US Gold oder TerraX Minerals. US Gold – https://www.rohstoff-tv.com/play/us-gold-datamine-veroeffentlicht-bohrlochanalyse-fuer-copper-king-projekt/ – besitzt in Nevada, einmal im Carlin Trend und einmal im Cortez Trend, in zwei äußerst produktiven Gebieten, Projekte. Gold und Kupfer gibt es hier. In Wyoming kommt noch das Copper King Projekt dazu.

TerraX Minerals – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-96-mit-auryn-resources-terrax-minerals-und-treasury-metals/ – ist in den Nordwest-Territorien mit seinem zu 100 Prozent im Eigenbesitz befindlichen Yellowknife Goldprojekt zugange. Der Yellowknife Grünsteingürtel, wo sich das Projekt befindet, gehört ebenfalls zu den hervorragenden Gegenden für Goldsucher.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von US Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/us-gold-corp/ -) und TerraX Minerals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/terrax-minerals-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Goldrausch in Osteuropa

In Osteuropa steht Gold hoch im Kurs. Goldreserven werden angehäuft, um die Sicherheit zu erhöhen. Denn Gold gilt als Zeichen wirtschaftlicher Souveränität.

BildSo sieht es der kroatische Ökonom Vuk Vukovic. Gold sei ein Symbol, das zugleich eine Botschaft für die Wähler innehabe. So konzentrieren sich derzeit viele osteuropäische Führungspersönlichkeiten auf den Besitz des Edelmetalls.

Beispielsweise hat Polen, nachdem es 100 Tonnen Gold ins Land zurückgeführt hat, seine wirtschaftliche Macht betont. Polen hat in den letzten zwei Jahren seinen Goldbestand verdoppelt und besitzt nun den größten Goldschatz in der osteuropäischen Region. In Ungarn sind im letzten Jahr die Goldreserven auf das Zehnfache gestiegen. Goldvorräte nach Hause holen, wollte auch Rumänien, aber hier kam der Sturz der Regierung dazwischen.

Auch in Ungarn hat Ministerpräsident Viktor Orban die Goldvorräte aufgestockt. China und Russland diversifizieren ihre Reserven, da diese Länder weit vom US-Dollar entfernt sind. Im ehemaligen kommunistischen Flügel Europas wachsen die geopolitischen Spannungen im Blick auf die USA. Dies dürfte den Goldrausch Osteuropas mitverursacht haben.

Auch in der Slowakei pocht der frühere slowakische Ministerpräsident Robert Fico darauf in Großbritannien gelagertes Gold in die Heimat zurückzuholen. Er will an die Macht zurück. Seiner Meinung nach sei das slowakische Gold in Großbritannien aufgrund des Brexits und einer globalen Wirtschaftsschwäche gefährdet. Auch Serbien stockt seine Reserven an Gold auf und kaufte allein im Oktober neun Tonnen.

Über das allgemein starke Interesse am edlen Metall dürften sich auch die Goldgesellschaften, wie etwa Caledonia Mining oder Auryn Resources freuen. Caledonia Mining – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-95-mit-sibanye-stillwaters-uebernhame-von-lonmin-isoenergy-erweitert-uranliegenschaft-larocque-east/ – ist seit Jahren erfolgreicher Goldproduzent in Simbabwe. Die Blanket-Goldmine gehört teilweise einheimischen Investoren und hat so die volle Unterstützung der Einheimischen.

Auryn Resources – https://www.rohstoff-tv.com/play/auryn-resources-bohrt-hydrothermales-system-in-committee-bay-erhaelt-gesteinsproben-aus-peru/ – ist in Nunavut, British Columbia und Peru aktiv. Sieben Projekte gehören zum Portfolio des Unternehmens. Die Goldprojekte und Gold-Kupfer-Projekte brachten bereits hochgradige Gold- und auch Silberergebnisse zutage.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -) und Auryn Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/auryn-resources-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de