Haywood Securities nimmt Oroco Resource auf die Watchlist

Haywood Securities hat den Kupferexplorer Oroco Resource auf der Watchlist – nicht ohne Grund.

BildDie Analysten von Haywood Securities haben vor Kurzem einen interessanten Bericht zu der Kupfergesellschaft Oroco Resource (WKN A0Q2HB / TSX-C OCO) veröffentlicht. Demzufolge ist Oroco ein Unternehmen, das man im Auge behalten sollte (Rubrik: companies to watch).

Oroco Resource konzentriert sich, so Haywood, auf das Porphyr-Kupferprojekt Santo Tomas im Nordwesten Mexikos. Das Unternehmen hat die vergangenen Jahre damit verbracht, sich ein großes Paket an Liegenschaften von insgesamt knapp 9.000 Hektar zu sichern, das im reichen Laramide-Gürtel liegt. Haywood rechnet damit, dass Oroco die Option auf weitere, wichtige Konzessionen ziehen wird, sodass das Unternehmen in Zukunft eine Beteiligung von 56,7% am Kern des Distrikts und von 77,5% an den umliegenden Konzessionen halten wird. Es bestehe zudem die Option, die Beteiligung an den Konzernkonzessionen auf 72,9% und dann 81% zu erhöhen, indem man zunächst weitere 10 Mio. Dollar und dann noch einmal 20 Mio. Dollar investiert.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Haywood Securities nimmt Oroco Resource auf die Watchlist

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Oroco Resource halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Oroco Resource steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag und diese dritte Partei entlohnt die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Oroco Resource, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Oroco Resource profitieren. Dies ist/wäre ebenfalls ein eindeutiger Interessenkonflikt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Gold weiterhin attraktiv

Gold ist aus einer sechsjährigen Konsolidierungsphase ausgebrochen und hat zahlreiche Widerstände erklommen. Die langfristigen Aussichten für den Goldpreis sind immer noch gut.

BildAuch wenn sich die Kontrahenten im Handelsstreit annähern und der Brexit über die Bühne gehen sollte, der sichere Hafen Gold wird wahrscheinlich auch weiter Anleger anziehen. Denn die Zentralbanken befinden sich immer noch im Lockerungsmodus. Auch sind die geopolitischen Risiken nach wie vor hoch. Und das Anlegerinteresse an dem edlen Metall ist in den letzten Monaten stetig gestiegen und sollte nicht so schnell zum Erliegen kommen.

Laut dem World Gold Council haben globale Gold-Backed-ETFs und ähnliche Produkte im September überall Zuflüsse verzeichnet. Die kollektiven Goldbestände sind auf 2.808 Tonnen angestiegen, damit auf den höchsten Stand aller Zeiten. Dies ist sogar mehr als Ende 2012, als Gold rund 1.700 US-Dollar je Unze kostete.

Aus technischer Sicht ergeben die längerfristigen Betrachtungen, wie der Relative-Stärke-Index (RSI), dass überkaufte Positionen langsam abgebaut werden. Der RSI gehört zu den am häufigsten verwendeten Indikatoren in der technischen Analyse. Er wird zur Bestimmung zukünftiger Trends und Bewegungen genutzt. Der Abbau geschieht jedoch durch die Zeit und nicht durch Kursbewegungen nach unten. Das wird als Zeichen gewertet, dass Gold preislich nahe dem Hoch bleibt. Ein langfristiger weiterer Aufwärtstrend wäre daher nicht verwunderlich.

Da also die langfristige Dynamik für Gold optimistisch ist, sollte ein gut ausbalanciertes Portfolio nicht ohne Aktien von Goldgesellschaften existieren. Da käme etwa White Gold (http://whitegoldcorp.ca/signup) oder US Gold in Betracht.

White Gold – https://www.youtube.com/watch?v=xMUHMj6nLj4&t=5s – besitzt im Yukon ein besonders aussichtsreiches Gebiet, nämlich mehr als 439.000 Hektar Land im Whitegold-Bezirk. Mindestens eine Million Unzen Gold Mineralressource ist bereits ausgemacht. Neueste Sondenproben brachten 78, 113 und 605 Gramm Gold pro Tonne Gestein zutage.

US Gold – https://www.youtube.com/watch?v=xpE2IohL3kE&t=4s – hat sich auf Explorationsprojekte in Nevada (Keystone- und Maggie Creek-Projekt, Gold Bar North) im Carlin-Trend und in Wyoming (Copper King) spezialisiert.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von White Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/white-gold-corp/ -) und US Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/us-gold-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 0151510268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Kann Gold auf 10.000 US-Dollar steigen

Wirtschaftlicher Abschwung, negative Realzinsen, Währungen werden abgewertet und Länder drucken Geld. Gold und Goldunternehmen sollten profitieren.

BildViele Länder, etwa China und auch viele osteuropäische Länder kaufen Gold. Denn Gold bietet Absicherung in einer Zeit, in der mit Geldpolitik das Wirtschaftswachstum angekurbelt werden soll. Frank Holmes beispielsweise, CEO von U.S. Global Investors, glaubt, dass der Goldpreis bis auf 10.000 US-Dollar je Feinunze steigen kann. Denn als man das letzte Mal Gold in einem ähnlichen Zyklus wie heute gesehen hat, stieg der Preis des Edelmetalls von 275 auf 700 US-Dollar. Dann ging der Preis zurück und erreichte dann rund 1.900 US-Dollar.

Das Goldangebot erhöht sich nicht im gleichen Maß wie das Angebot an Geld. Gold als realer Vermögenswert sollte also preislich steigen. Auch steigt das Pro-Kopf-BIP in China und Indien. Das sind zusammen 40 Prozent der Weltbevölkerung und sie sind große Goldfans. Gold war in den letzten 20 Jahren die Anlageklasse mit der zweitbesten Wertentwicklung (nach Immobilien-Investment-Trusts).

Das Angebot an Gold ist begrenzt, größere Entdeckungen fehlen, auch sinken allgemein die Goldgehalte. Eine besondere Stellung unter den Goldgesellschaften nehmen Lizenzunternehmen ein. Dazu gehört auch Osisko Gold Royalies – https://www.youtube.com/watch?v=ywZiVHuy52s&t=5s -. Die Diversifizierung gefällt, minimiert sie doch das Risiko. Das Researchhaus Canaccord Genuity empfielt die Aktie zum Kauf. Besonders nach dem jüngsten Deal, der Übernahme von Barkerville Gold, einschließlich des Cariboo-Goldprojektes in British Columbia.

Bei den Goldunternehmen gefällt auch Bluestone Resources – https://www.youtube.com/watch?v=FjsHNthG_vs&t=4s -. Das Cerro Blanco-Goldprojekt in Guatemala überzeugt mit sehr guten Bohrergebnissen (bis zu 28,6 Gramm Gold und bis zu 186 Gramm Silber je Tonne Gestein) und dem ebenfalls zu 100 Prozent im Eigenbesitz befindliche Mita-Geothermieprojekt in Guatemala. Diese kann die Mine mit Strom versorgen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Osisko Gold Royalties (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/osisko-gold-royalties-ltd/ -) und Bluestone Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/bluestone-resources-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 0151500268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Spannende Zukunft – mit den richtigen Rohstoffen

Wieder einmal macht Elon Musk von sich Reden, diesmal mit einem globalen Internetdienst, der vom All die Welt mit Internet versorgen soll.

BildWieder einmal macht Elon Musk von sich Reden, diesmal mit einem globalen Internetdienst, der vom All die Welt mit Internet versorgen soll.

Tausendsassa Elon Musk (CEO von Tesla und SpaceX) bastelt an seinem Starlink Satelliten-Internet. 60 Satelliten sind bereits in der Umlaufbahn und er besitzt die Genehmigung weitere 12.000 Satelliten loszuschicken. Mit weiteren 30.000 will er weltweit für Internetempfang sorgen und das bis spätestens 2030. Die Idee ist zwar nicht neu, aber die Satelliten von Musk sind rund 60mal näher an der Erdoberfläche als die der Konkurrenten.

Tesla hat übrigens gerade einen neuen Auslieferungsrekord bezüglich seiner Elektroautos gemeldet. Die Elektromobilität nimmt Fahrt auf. Auch der große Versanddienst Amazon will bis 2022 rund 10.000 Fahrzeuge mit Strom auf der Straße haben. Bis 2030 sollen alle 100.000 elektrisch unterwegs sein. An Rohstoffen brauchen die Elektrofahrzeuge mehr Kupfer als herkömmliche Fahrzeuge und sie brauchen Kobalt in ihren Lithium-Ionen-Batterien.

Das Kobalt besitzt zum Beispiel First Cobalt – https://www.youtube.com/watch?v=bsxhKJJY1sk&t=2s – mit seinem Iron Creek-Kobaltprojekt in Idaho. Auch eine Kobaltraffinerie gehört der Gesellschaft, sie ist die einzige zugelassene primäre Kobalt-Raffinerie in Nordamerika. Diese soll ab 2021 das Material Dritter verarbeiten und Kobalt herstellen. An der Inbetriebnahme und der Erweiterung der Anlage wird bereits gearbeitet.

Kupfer ist das Geschäft von Copper Mountain Mining – https://www.youtube.com/watch?v=m7BCML1dKP0&t=123s -. An der jährlich etwa 90 Millionen Pfund Kupferäquivalent produzierenden Copper Mountain Mine ist die Gesellschaft zu 75 Prozent beteiligt. Aber auch in Australien ist Copper Mountain auf Kupfersuche. Das Eva-Kupferprojekt (genehmigt und entwicklungsbereit) in Queensland konnte aktuell mit einer Erhöhung der Mineralressourcen punkten. Gemessen und angezeigt schlummern auf dem Projekt rund 2,1 Milliarden Pfund Kupfer.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von First Cobalt (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/first-cobalt-corp/ -) und Copper Mountain Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/copper-mountain-mining-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS ResearchUG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS ResearchUG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Kanada wählt Bundestag

Die Politik der Regierung beeinflusst auch die Rohstoffindustrie. Der kanadische Bergbauverband und das PDAC-Gremium äußerten sich dazu.

BildIn Kanada ist nicht nur die Klimapolitik ein Thema, politische Stabilität für die Industrie, besonders auch für die Bergbaubranche sind wichtige Themen. Denn Unsicherheit, so Präsident und CEO Gratton des PDAC-Gremiums, schädige das Geschäft. Die Konservativen, wenn sie gewählt werden, so Gratton, würden dem Bergbaugewerbe guttun. „Die Welt braucht mehr Kanada“, so ein Vertreter des Bergbaugremiums und wünscht sich eine starke Energiewirtschaft.

Auch wird auf Investitionen im Norden Kanadas aufmerksam gemacht, denn Projekte sollen damit rentabler werden, neue Regionen des Landes geöffnet werden. Das PDAC-Gremium legt Wert auf die Stärkung des Bergbausektors, auf solide Fiskalpolitik, Rechtssicherheit und auf verantwortungsbewussten Landzugang. Dies soll durch die Zusammenarbeit mit der Regierung gelingen.

Ein gemeinsames Miteinander der Regierung und der Bergbau-Gremien sollte sich auch positiv für die in Kanada tätigen Bergbaugesellschaften auswirken. In Kanada arbeiten beachtenswerte Unternehmen wie beispielsweise White Gold (- http://whitegoldcorp.ca/signup -) im Yukon im äußersten Nordwesten Kanadas oder Treasury Metals in Ontario.

White Gold – https://www.youtube.com/watch?v=pZBk1eIOH-o&t=153s – besitzt fast 440.000 Hektar Land im Whitegold-Bezirk des Yukon. Jüngste Bohrergebnisse brachten bis zu fantastischen 140 Gramm Gold pro Tonne Gestein ans Tageslicht. Mindestens eine Million Unzen Gold wurden an Mineralressourcen bereits ausgemacht. Benachbarte Projekte (Coffee, Casino) punkten ebenfalls mit großen Goldfunden.

Treasury Metals – https://www.youtube.com/watch?v=FasILMDVfrU&t=129s – arbeitet auf dem Goliath-Projekt, welches bereits weit fortgeschritten ist und auf dem Goldeyes Weebigee-Projekt, beide zu 100 Prozent im Besitz der Gesellschaft. Letzteres konnte bereits mit bis zu 450 Gramm Gold pro Tonne Gestein glänzen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von White Gold ( – https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/white-gold-corp/ -) und Treasury Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/treasury-metals-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de