Afrikanische Schweinepest · ASP · Welche Folgen hat ein Ausbruch in Deutschland für die Landwirte?

o Primärziel bei einem Ausbruch in Deutschland ist die Seuchenbekämpfung
o Umfang behördlicher Maßnahmen
o Auswirkungen auf die Landwirte

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich in Osteuropa weiter aus und rückt näher. Am 02.01.2020 gab es nach Angaben des Bundesagrarministeriums jüngst einen Infekt unter Wildschweinen in Polen – 21 km von der deutschen Grenze entfernt.
Die Sorge unter den Landwirten ist berechtigt: So drohen bei einem Ausbruch in Deutschland umfangreiche behördliche Maßnahmen. Hierzu zählen die Anordnung von Jagdruhe, Betretungsverbote, Umzäunungen von betroffenen Gebieten, Intensivierung von Bejagung im Umfeld, Bearbeitungs- und Ernteverbote und die Tötung ganzer Tierbestände.
Die Auswirkungen können zu erheblichen wirtschaftlichen Nachteilen für die Landwirtschaft führen. Durch Ertragseinbußen infolge untersagter Pflanzenschutz- und Düngemaßnahmen, einer Wertminderung bzw. einem Totalverlust der Ernte, Änderungen in der Fruchtfolge und erhöhten Kosten bei den Folgekulturen gilt es, diese Risiken abzusichern.
Laut Aussage vom 23.12.2019 schätzt das Friedrich-Löffler-Institut das Risiko eines Ausbruchs der Afrikanischen Schweineseuche in Deutschland als hoch ein.

Kontakt für Rückfragen
Bereuter · Ihr Versicherungsmakler ·
Bernd Bereuter
Telefonnummer: 04381-4158955
E-Mail-Adresse: bereuter@makler-sh.de
Webseite: www.jetztversichert.de

Bereuter · Ihr Versicherungsmakler · Erstinformation
Bernd Bereuter ist seit 1999 in der Versicherungsbranche tätig. 2019 gründete er das Maklerunternehmen Bereuter · Ihr Versicherungsmakler · und ist unabhängiger Experte als freier Versicherungsmakler.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bereuter · Ihr Versicherungsmakler ·
Herr Bernd Bereuter
Redderkrug 3
24321 Tröndel
Deutschland

fon ..: 043814158955
fax ..: 043814158956
web ..: http://www.jetztversichert.de
email : bereuter@makler-sh.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quellenlink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Bereuter · Ihr Versicherungsmakler ·
Herr Bernd Bereuter
Redderkrug 3
24321 Tröndel

fon ..: 043814158955
web ..: http://www.jetztversichert.de
email : bereuter@makler-sh.de

IfKom: Digitale Transformation erfordert Breitbandausbau auch auf dem Land!

Die Digitalisierung ist auch auf dem Land fortgeschritten. Die Breitband-Infrastruktur darf hier nicht vernachlässigt werden.

Nicht nur Ballungsräume und Gewerbegebiete, auch die Landwirtschaft benötigt aufgrund der zunehmenden digitalen Vernetzung zuverlässige und breitbandige Datenanschlüsse. Für den Verband der Ingenieure für Kommunikation (IfKom e. V.) ist diese Erkenntnis nicht neu. Bereits seit Jahren setzen sich die IfKom für eine flächendeckende Breitbandversorgung in Deutschland ein. Daher begrüßt es der Verband, wenn die Bundesregierung im Rahmen ihrer digitalen Agenda weiterhin an diesem Ziel festhält.

EU-Kommissar Günther Oettinger spricht ebenfalls von der steigenden Bedeutung der Infrastruktur. So verlangte er auf der Konferenz Farm&Food 4.0 in Berlin kürzlich eine ausreichende Vernetzung für den zunehmenden Datentransport einer Gigabitgesellschaft nicht nur dort, wo die Menschen leben, sondern auch dort, wo sie “nur wirtschaften”. Bereits heute werden drei Viertel der neuen Großtraktoren satellitengesteuert ausgeliefert. Die Verteilung von Saatgut, Wasser und Dünger erfolgt digital berechnet und elektronisch gesteuert so genau, wie es manuell nicht möglich wäre. Dies ist ein wesentlicher Vorteil der Digitalisierung, denn dieses computergesteuerte Vorgehen dient der Ressourcenschonung und damit der Umwelt.

Die Vernetzung der Landwirtschaft und der zunehmende Datenaustausch nicht nur innerhalb des Bauernhofes, sondern auch mit den Rechenzentren der Dienstleister erfordern schnelle Netzzugänge. Auf großen nicht-bebauten Flächen werden Funklösungen wie 4G oder 5G, das vermutlich ab dem Jahr 2020 marktreif sein wird, erforderlich sein. Allerdings reicht es nicht aus, nur die Funk-Infrastruktur aufzubauen, denn die Daten müssen auch mit hoher Geschwindigkeit von und zu den Funkzellen transportiert werden. Hierfür wird ein entsprechend ausgebautes Glasfasernetz benötigt, in dem die erforderlichen Kapazitäten vorhanden sein müssen. Die IfKom plädieren außerdem dafür, den Glasfaserausbau bis zum Bauernhof als festes Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Dies ist die aus heutiger Sicht technisch beste und langfristig investitionssicherste Lösung.

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt diskutiert derzeit über ein Grünbuch, in dem er auch die Aspekte der Digitalisierung aufnehmen will. Am Ende des Prozesses soll die strategische Ausrichtung der Landwirtschaft beschrieben sein. Angesichts heute immer noch bestehender Funklöcher und mangelnder Bandbreite bei Festnetzanschlüssen muss nach Überzeugung der IfKom auch für die Landwirtschaft die digitale Transformation zügig mit einer leistungsfähigen Infrastruktur einhergehen. Deren Bedeutung wird von der Politik zwar immer wieder betont, zur Umsetzung könnte sie nach Meinung der IfKom jedoch erheblich mehr als bisher beitragen.

Über:

IfKom – Ingenieure für Kommunikation e.V.
Herr Heinz Leymann
Castroper Str. 157
44357 Dortmund
Deutschland

fon ..: 0231 93699329
web ..: http://www.ifkom.de
email : info@ifkom.de

Die Ingenieure für Kommunikation e. V. (IfKom) sind der Berufsverband von technischen Fach- und Führungskräften in der Kommunikationswirtschaft. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder – Ingenieure und Ingenieurstudenten sowie fördernde Mitglieder – gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Der Verband ist offen für Studenten und Absolventen von Studiengängen an Universitäten und Hochschulen aus den Bereichen Telekommunikation und Informationstechnik sowie fördernde Mitglieder. Der Netzwerkgedanke ist ein tragendes Element der Verbandsarbeit. Gerade Kommunikationsingenieure tragen eine hohe Verantwortung für die Gesellschaft, denn sie bestimmen die Branche, die die größten Veränderungsprozesse nach sich zieht. Die IfKom sind Mitglied im Dachverband ZBI – Zentralverband der Ingenieurvereine e. V. Mit über 50.000 Mitgliedern zählt der ZBI zu den größten Ingenieurverbänden in Deutschland.

Pressekontakt:

IfKom – Ingenieure für Kommunikation e.V.
Herr Heinz Leymann
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

fon ..: 0231 93699329
web ..: http://www.ifkom.de
email : info@ifkom.de

Zu Landwirtschaft & Jobsuche: AgricultureJobsearch.net!

Die Homepage AgricultureJobsearch.net informiert zu den Themen Landwirtschaft & Jobsuche!

AgricultureJobsearch.net Inhaltsverzeichnis:

agriculturejobsearch Zur Bedeutung der Agrar- / Landwirtschaft

agriculturejobsearch Zum Gegenstand von Agrar- / Landwirtschaft

agriculturejobsearch Jobs in der Agrar- / Landwirtschaft

Zur Bedeutung der Agrar- / Landwirtschaft

Die Landwirtschaft ist einer der ältesten Wirtschaftsbereiche der Menschheit. Aktuell wird etwa ein Drittel der Landfläche der Erde landwirtschaftlich genutzt.

Zum Gegenstand von Agrar- / Landwirtschaft

Grundsätzlich wird die Landwirtschaft in zwei Produktionsrichtungen unterschieden:

a) den Pflanzenbau mit Schwerpunkt Ackerbau und den weiteren Produktionsrichtungen Gartenbau (inkl. Obstbau und Zierpflanzenbau) und Weinbau sowie Bioenergie aus nachwachsenden Rohstoffen sowie

b) die Tierproduktion mit unterschiedlichen Ausrichtungen je nach Tierarten z. B. Schweineproduktion, Rinderproduktion, Geflügelproduktion, Schafproduktion, Fischzucht usw..

Jobs in der Agrar- / Landwirtschaft

Waren Anfang des 20. Jahrhunderts noch 80 % der Bevölkerung in der Landwirtschaft beschäftigt, so sind dies heute weniger als 5 %, in Deutschland sogar weniger als 1 %. In der Bundesrepublik gibt es aktuell rund 350.000 landwirtschaftliche Betriebe, in denen rund 1,25 Millionen Personen haupt- oder nebenberuflich beschäftigt sind.

Seiten-Link:

http://www.agriculturejobsearch.net

Vertiefende Literatur:

Bundesamt für Statistik

Statistiken der Europäischen Union

Link-Tipp:
http://www.agrar-center.de

Zitiert zum Thema Landwirtschaft / Agrarwirtschaft aus: Wikipedia.org

Über:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal
Deutschland

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.complex-berlin.de
email : http://www.agrar-center.de

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.agrar-center.de

Landwirtschaft aktuell: Agrar- / Landwirtschaft News & Infos @ Agrar-Center.de!

Agrar- und Landwirtschaft News & Infos bietet Agrar-Center.de – dazu auch ein Forum und einen Kleinanzeigenmarkt!

Zur Bedeutung der Landwirtschaft: Der Anbau von Nutzpflanzen und Haltung von Nutztieren dient insbesondere der Nahrungsmittelproduktion, darüber hinaus auch der Herstellung von Rohstoffen für die Produktion von Bekleidung und in jüngster Zeit in besonders stark zunehmendem Maße auch der Produktion von Biomasse zur Energieerzeugung oder von nachwachsenden Rohstoffen für andere industrielle Produkte.

Im Verlauf der langfristigen wirtschaftlichen Entwicklung (insbesondere der industriellen Produktion) kam es zu einem Strukturwandel, in dem die Landwirtschaft insbesondere in den Industriestaaten an relativer Bedeutung verlor.

Bedeutungszuwachs der Landwirtschaft in Folge des EEG in Deutschland: Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat zu einem neuerlichen Bedeutungszuwachs der Landwirtschaft infolge verbesserter Produktabnahme geführt. So regelt § 27 die Stromgewinnung aus Biomasse, andere §§ regeln wiederum Bio-Treibstoffe.

Als Förderinstrument für die Energiegewinnung aus Biomasse hat sich das EEG grundsätzlich bewährt, auch wenn eine permanente Anpassung der Regelungen an sich verändernde Bedingungen notwendig ist.

Agrar-Center.de ist ein seit 2008 online befindliches Portal rund um die Landwirtschaft und Agrarwirtschaft: http://www.agrar-center.de

Die Homepage bietet News, Links, Lexikon und ein Forum – nicht nur für Bauern und Landwirte, sondern für alle Interessierten. Die Seite beinhaltet auch einen zunehmend nachgefragten Kleinanzeigenmarkt sowie eine Fotogalerie rund um die Landwirtschaft – mit Bildern zur Landwirtschaft und zum Gartenbau aus Sachsen-Anhalt, Thüringen und und Schleswig-Holstein. Auch Onlinegames rund um die Themen Tiere und Landwirtschaft werden auf dem Portal angeboten.

Im Forum kann sich zu aktuell interessierenden Fragen und Problemen rund um die Agrar-/ Landwirtschaft ausgetauscht werden: http://www.agrar-center.de/modules.php?name=XForum

Das Online-Magazin Agrar-Center.de informiert in verschiedenen Rubriken über aktuelle Geschehnisse und Entwicklungen. Interessierte Autoren können hier kostenlos ihre Beiträge veröffentlichen und so informieren, Ratschläge & Tipps geben und auch kritisieren.

Leser können die News bewerten und kommentieren und (nach Registrierung) auch eigene Beiträge übermitteln. Mitglieder (registrierte User) können sich ein persönliches Layout (Design, Anzahl der Artikel und einiges mehr) der Seite einstellen.

Die Seiten-Tops zeigen die meistgelesenen News sowie auch die am besten bewerteten News und Links usw.. Eine Volltextsuche ermöglicht gezieltes Suchen nach Buchstabenfolgen.

Web-Links:
http://www.agrar-center.de
http://www.agrar-center.de/modules.php?name=XForum

Info zum Thema Agrar- / Landwirtschaft News & Infos @ Agrar-Center.de: / Veröffentlicht am Freitag, dem 11.07.2014.

Über:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal
Deutschland

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.agrar-center.de
email : admin@complex-berlin.de

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.agrar-center.de/modules.php?name=XForum

Zu Lebensmitteln, Nahrungsmitteln, Lebensmittelwirtschaft, Agrarwirtschaft, Landwirtschaft!

Rund um Lebensmittel, Nahrungsmittel, Lebensmittelwirtschaft, Agrarwirtschaft, Landwirtschaft – Homepages informieren!

Lebensmittel sind die Substanzen, die konsumiert werden, um den menschlichen Körper zu ernähren.

Der Begriff Lebensmittel umfasst als Oberbegriff sowohl das Trinkwasser als auch die Nahrungsmittel. Im Unterschied zum Trinkwasser bestehen Nahrungsmittel im Wesentlichen aus den Makronährstoffen (Kohlenhydrate, Lipide (Fette) und Proteine) und führen daher dem Menschen chemisch gebundene Energie zu.

Außerdem sind Mikronährstoffe als Mengen- und Spurenelemente wesentliche Bestandteile von Nahrungsmitteln, sie werden vom Menschen zum Zwecke der Ernährung oder des Genusses über den Mund (z.T. auch erst nach weiterer Zubereitung als Speisen) aufgenommen.

WebLink: http://www.lebensmittel-page.de

Als Landwirtschaft wird der Wirtschaftsbereich der menschlichen Urproduktion bezeichnet.

Der Sinn dieser Urproduktion besteht in der zielgerichteten Herstellung pflanzlicher oder tierischer Erzeugnisse auf einer zu diesem Zweck bewirtschafteten Fläche. In der Wissenschaft sowie der fachlichen Praxis ist synonym der Begriff Agrarwirtschaft in Anwendung.

Die Landwirtschaft/Agrarwirtschaft ist einer der ältesten Wirtschaftsbereiche der Menschheit. Aktuell beläuft sich die landwirtschaftlich genutzte Fläche auf rund 10 % der Erdoberfläche – etwa ein Drittel der Landfläche der Erde wird somit landwirtschaftlich genutzt.

Die Landwirtschaft ist Wirtschaftszweig eines größeren Gesamtsystems mit vielen vor- und nachgelagerten Sektoren (wie u.a. der Lebensmittelwirtschaft).

WebLink: http://www.agrar-center.de

Zitiert zu den Themen “Lebensmittel, Nahrungsmittel, Lebensmittelwirtschaft, Agrarwirtschaft, Landwirtschaft” aus der Internet-Enzyklopädie Wikipedia / Veröffentlicht am Dienstag, dem 20. Januar 2015

Über:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal
Deutschland

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.online-news-center.de
email : admin@complex-berlin.de

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.online-news-center.de