5 Irrtümer über Leadership

Ist man ein Leader, wenn man ein Hochschulabsolvent oder ein guter Verkäufer ist? Sichtweise von Birol Isik

Seit 2005 führt Birol Isik Seminare und Coachings in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit, mentale Stärke und Leadership durch. Ausführliche Kundenfeedbacks bestätigen seine Fachkompetenz und emotionale Intelligenz. Ausführliche Feedbacks über Birol Isik

Sehr viele Menschen haben ein falsches Bild von Leadership. In diesem Beitrag zeigt Birol Isik auf, was Leadership wirklich bedeutet:

1. Führen hat nichts mit einem TITEL oder dergleichen zu tun

Hat jemand ein Masterabschluss und trägt deswegen einen Titel, denken viele, dass diese Person eine gute Führungskraft ist. In den wenigsten Fällen trifft dies zu. Fakt ist, dass ein Diplom nicht aussagekräftig ist, ob diese Person wirklich auch Menschen, bzw. ein Unternehmen führen kann. Eine Führungskraft wird nicht durch ein Stück Papier zum Leader, sondern durch Erfahrung und Einflussnahme auf andere. Diese Fähigkeit muss erworben werden.

2. Der Manager in einem Unternehmen ist zugleich auch eine Führungskraft

Diese Ansicht ist leider auch sehr oft vertreten und hat nichts mit der Wahrheit zu tun. Menschen, bzw. ein Unternehmen zu führen und eine Sache zu managen ist nicht dasselbe. Die beiden Begriffe unterscheiden sich hauptsächlich in folgenden Punkten:

Ein Manager kann einen Prozess gut managen/organisieren, während ein Leader die Fähigkeit besitzt, Menschen durch seinen starken Charakter und seine Wirkung zum Handeln zu bringen, bzw. etwas in Gang zu setzen. Dies erfordert unter anderem folgende Eigenschaften:

Ausserodentliche Kommunikationsfähigkeiten
Weitsicht
Mentale Stärke – Er sieht in Problemen Chancen
Innovation und Kreativität
ein Vorbild sein: ein Leader packt die Dinge an und lebt es vor
lösungsorientiertes Handeln
Entscheidungen treffen: ein Leader trifft rasche Entscheidungen
Ausdauer
Offenheit – ein Leader ist offen gegenüber Neuem
Risikobereitschaft – ein Leader geht auch mal Risiken ein, wenn der Verstand nein sagt
Empathie – ein Leader verfügt über die Softskills, um Menschen verstehen und führen zu können

3. Ein guter Verkäufer, Vertriebsmitarbeiter oder Unternehmer ist eine Führungspersönlichkeit

Auch diese Ansicht ist leider weit verbreitet und hat nichts mit der Wahrheit zu tun. Wenn jemand Erfolg im Verkauf hat, weil die Produkte top sind oder die Person den Verkauf beherrscht, bedeutet dies noch lange nicht, dass er als Führungskraft geeignet ist. In der Finanzbranche werden “gute” Verkäufer zu Generalagenten oder Regionalleitern befördert. Weil die meisten keine Erfahrung in Sachen Führung haben, kommt es oft zu Unstimmigkeiten zwischen den Mitarbeitern und den frisch ernannten “Führungskräften”. So ist es also nicht verwunderlich, weshalb die Fluktuationsrate in der Finanzbranche, bzw. im Vertrieb so hoch ist.

4. Hochschluabsolventen oder Intelektuelle sind Führungspersönlichkeiten

Wer wirklich glaubt, dass Wissen im Zentrum des Führens steht, irrt sich gewaltig. Zweifellos gibt es tolle Wissenschaftler und Philosophen an den Fachhochschulen oder Universitäten, dennoch hat das Wissen nichts mit der Führungskompetenz zu tun. Konkret bedeutet das, wer intelligent ist, hat noch lange nicht die Eigenschaften, bzw. besitzt noch lange nicht die Fähigkeiten eines Leaders, welche ich bereits oben erwähnt habe.

5. Die Position macht eine Person zum Leader

Nicht die Position macht die Führungsersönlichkeit aus, sondern die Persönlichkeit der Führungskraft bestimmt, wie gut die Position besetzt ist. Bestimmt kennen Sie die Geschichte von Steve Jobs. Nachdem er erfolgreich die Apple Marke aufgebaut hatte, wurde er durch den Vorstand entlassen. Kurz danach ging bei Apple alles schief. Die Umsatzzahlen sanken und Apple verlor einen grossen Marktanteil. Der Einfluss von Steve Jobs war so gross, dass die Apple Aktien um mehr als 50% sanken, als er weg war. Als Apple in Not war und realisierte, dass das Unternehmen bald Konkurs gehen würde, stellten sie Steve Jobs wieder ein. Wie erwartet erholte sich das Unternehmen danach wieder.

Verantwortlich für den Inhalt:
Luxury Art Switzerland
Webseite Luxury Art

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Luxury Art Switzerland
Frau Diana Berti
Bahnhofstrasse 10
8000 Zürich
Schweiz

fon ..: 0798631581
web ..: https://www.luxury-art.ch/
email : info@snfa.ch

Kontaktaufnahme mit Birol Isik ausschliesslich über seine Website: https://www.birolisik.ch/

Pressekontakt:

Luxury Art Switzerland
Frau Diana Berti
Bahnhofstrasse 10
8000 Zürich

fon ..: 0798631581
web ..: https://www.luxury-art.ch/
email : info@snfa.ch

Wie führen Sie ein internationales Team? – Seminare in Hamburg

Kultur, Geschlecht, Generationen – Diversity Management

BildUnsere nächsten Seminare finden Sie direkt in

Leipzig & Hamburg 28.01.2020

Frankfurt & München 12.02.2020

Hamburg & Stuttgart 11.03.2020

Buchen Sie Ihr Seminar bequem und einfach online über unser Anmeldeformular.

Zielgruppe:

> Team-, Gruppen- und Projektleiter, stellvertretende Führungskräfte, Leiter von Stabstellen.
> Key Account Manager, Produktmanager und Assistenten von Vorstand und Geschäftsführung.
> Verantwortliche, die interkulturelle Teams führen.

Seminarprogramm:

Führen in unterschiedlichen Kulturen – Worauf kommt es an?

> Welcher Kommunikationsstil passt zu welcher Kultur?
> Do`s und Don`ts der unterschiedlichen Kulturen
> Diversity Management: Vielfalt gezielt nutzen
> Mitarbeiter akzeptieren Sie als Führungskraft nicht!
> Ziele klar definieren und Zielvereinbarungsgespräche führen
> Teams zielführend und kulturgerecht motivieren

Kultur, Geschlecht, Generationen – Kommunikationshürden überwinden

> Vertrauen führt! Verantwortung und Kompetenzen übertragen
> Teams als Frau führen
> Ältere Kollegen führen: Akzeptanz zwischen neuen und alten Mitarbeitern schaffen
> Potentiale in multikulturellen Teams fördern und heben
> Wie kommuniziere ich schwierige Themen und Kritik?
> Flexibler Umgang mit Veränderungen im Team

Erfolgreiches Konfliktmanagement mit der richtigen Kommunikation

> “Hot Buttons” – Wo liegen die Erwartungen und Anliegen Ihrer Teammitglieder?
> Spannungen mit Vorgesetzten und Teammitgliedern frühzeitig erkennen
> “Was ist denn eigentlich Ihr Problem?” Richtige Vorbereitung auf das Konfliktgespräch
> Interkulturelle Konflikte erkennen, auch wenn diese nicht offen ausgetragen werden
> Führungskraft als Moderator zwischen mehreren Kulturen
> Wie führe ich als Teamleiter ein Konfliktgespräch?

Die inhaltlichen Details sowie viele weitere Informationen zum Thema Führung finden Sie direkt hier.

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung? Unser Service-Team steht Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung: 089/452 429 70 100

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : as@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Inhouse-Trainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : as@sp-unternehmerforum.de

Sind Sie als Unternehmer oder Unternehmerin glücklich mit Ihren MitarbeiterInnen?

Warum Unternehmen, die die besten Mitarbeiter-Teams am Start haben, am erfolgreichsten sind, auch in der Zukunft.

BildWald ZH, 25.01.2018 – Die Schweizer Unternehmerin Esther von Burg sorgt seit mehreren Jahren als Coach in Unternehmen für Top-Teams, aber ohne Druck zu machen. Das Fazit aus vielen Gesprächen mit Inhaberinnen und Inhabern zeigt deutlich: Unternehmen, in denen motivierte, engagierte und zufriedene MitarbeiterInnen sind, haben weit mehr Erfolg und sichern sich damit ihre Zukunft. Richtige Motivation plus Menschlichkeit gleich Bestleistung, dies in Firmen zu etablieren, ist das erklärte Ziel von Esther von Burg.

Es gibt so viele UnternehmerInnen da draussen, die unglücklich mit ihren MitarbeiterInnen sind. Sie haben es satt, täglich mit diesen Problemen zu kämpfen. Es kostet sie viel zu viel Energie, die für andere Herausforderungen fehlt, wie z.B. neue Kunden gewinnen, guten Umsatz machen und die Zukunft sichern. Sie suchen einen neuen Weg, wo alle gemeinsam an einem Strick ziehen, um erfolgreich und mit Leichtigkeit die unternehmerischen Ziele umsetzen zu können. Denn mit vereinten Kräften ist ein Top-Team unschlagbar und das grösste Kapital eines Unternehmens.

Esther von Burg sagt: “In den letzten Jahren habe ich mit sehr vielen Firmen zusammengearbeitet und selbst welche aufgebaut. Ich habe ihnen dabei geholfen, ihr bestes Team zu entwickeln und die Ressourcen optimal zu nutzen. Denn meine Klienten wissen eines: Wenn sie als ArbeitgeberInnen und als Mensch nicht ausbrennen wollen, müssen sie diesbezüglich jetzt etwas ändern.”

Die Aufgabe eines Unternehmens besteht nicht nur darin, Umsatz zu machen. Der Umsatz fliesst sowieso, wenn die Crew richtig aufgestellt ist und mit Werten für eine gemeinsame Aufgabe zusammenarbeitet. Die tägliche Präsenz am Arbeitsplatz soll mit Freude und Erfüllung verbracht werden.

Esther von Burg ist sich sicher: “Nur solche Teams können Bestleistungen bringen und nur diese Firmen werden künftig überleben, die diese Mission leben.”

Esther von Burg bringt Mitarbeiter-Teams im D-A-CH-Bereich durch gezieltes Coaching zu aussergewöhnlichen Leistungen und hilft dadurch indirekt, attraktive Arbeitsplätze zu schaffen, die begehrt sind.

Für die erste Kontaktaufnahme und um beiden Seiten die Möglichkeit zu geben, sich kennen zu lernen, bietet Esther von Burg ein erstes Coaching (kostenfrei) an.

Über Esther von Burg:
Vor ihrer Tätigkeit als Coach war sie als Leiterin “Finanzen + Personal” sowie Unternehmensberaterin in diversen KMUs unterwegs. Dort hat sie täglich hautnah die Mitarbeiter-Probleme der UnternehmerInnen miterlebt. Das Thema “Wie ein Team Spitzenleistungen auch ohne Druck erbringen kann” hat sie schon immer fasziniert. Heute weiß sie, dass ein gutes Team das Wichtigste im Unternehmen überhaupt ist. Die Mutter von zwei erwachsenen Kindern lebt in der Schweiz nahe Zürich.

Pressekontakt für Anfragen, Interviews und weitere Informationen:
all-perspektiv GmbH
Esther von Burg
Stigweidstr. 17
CH-8636 Wald ZH
Tel: +41 79 913 03 33
kontakt@esther-vonburg.com
Kontakt für ein Kennenlern-Coaching (kostenfrei)
www.esther-vonburg.com

Über:

all-perspektiv GmbH
Frau Esther von Burg
Stigweidstrasse 17
8636 Wald ZH
Schweiz

fon ..: +41 79 913 03 33
web ..: http://www.esther-vonburg.com
email : kontakt@esther-vonburg.com

Bist Du als Unternehmer oder Unternehmerin glücklich mit Deinen MitarbeiterInnen?
Die Schweizer Unternehmerin Esther von Burg sorgt seit mehreren Jahren als Coach in Unternehmen für Top-Teams, aber ohne Druck zu machen. Das Fazit aus vielen Gesprächen mit Inhaberinnen und Inhabern zeigt deutlich: Unternehmen, in denen motivierte, engagierte und zufriedene MitarbeiterInnen sind, haben weit mehr Erfolg und sichern sich damit ihre Zukunft. , dies in Firmen zu etablieren, ist das erklärte Ziel von Esther von Burg. Sie bringt Mitarbeiter-Teams im D-A-CH-Bereich durch gezieltes Coaching zu aussergewöhnlichen Leistungen und hilft dadurch indirekt, attraktive Arbeitsplätze zu schaffen, die begehrt sind.

Pressekontakt:

all-perspektiv GmbH
Frau Esther von Burg
Stigweidstrasse 17
8636 Wald ZH

fon ..: +41 79 913 03 33
web ..: http://www.esther-vonburg.com
email : kontakt@esther-vonburg.com

Wie viel Vertrauen brauchen Leader in Wirtschaft und Politik?

Woran Geführte erkennen, wem sie wie viel Vertrauen entgegenbringen können.

BildFühren kann anstrengend und erfüllend zugleich sein. Sinnstiftend führen – auch in turbulenten Zeiten – kann nur, wer sich selbst, seine persönlichen Stärken, Vorlieben, aber auch Schwächen und Abneigungen kennt. Wer seine Stärken stärkt und weiter ausbaut, schafft sich ein großes Reservoir aus dem er oder sie kontinuierlichen schöpfen kann. Führen bedeutet schließlich geben und geben kann nur wer über viel verfügt.

Geführte haben oft große Erwartungen an ihre Führungskräfte. Sie sollen bedrohliche Situationen entschärfen, sie ausreichend anleiten, bei Bedarf ein offenes Ohr haben, Aufstiegschancen anbieten, bei Unstimmigkeiten kalmierend eingreifen. Auch ganz ausgezeichnete Führungskräfte können nicht jederzeit alle diese Anforderungen erfüllen. Selbst ausgeglichene Persönlichkeiten müssen manchmal selbst ihre Batterien aufladen. Sie wollen ab und an erkennen, dass ihre Mitarbeitenden sie schätzen und ihnen vertrauen.

Wann können Geführte ihren Leadern mit gutem Gefühl vertrauen? Wenn Führungskräfte ihnen Aufgaben übertragen, die sie bewältigen können. Wenn der Sinn dieser Aufgabe klar erkennbar ist. Wer weiß, an welchem großen Ganzen er oder sie mitarbeitet, erkennt Sinn und Bedeutung der Arbeit.

Es erzeugt auch Vertrauen, wenn Ideen der Mitarbeitenden bei ihren Führungskräften Gehör finden und bedacht werden. Das bedeutet nicht, dass alle Vorschläge umgesetzt werden müssen. Eine zeitnahe und begründete Ablehnung fördert allerdings weiteres Engagement und Vertrauen.

Wie sieht es im Bereich Politik mit Vertrauen von allen Seiten aus? Derzeit erteilen Bürgerinnen und Bürger bei den Wahlen den großen Parteien Denkzettel. So mancher dieser Politiker hat vor lauter Etabliertheit die Menschen vergessen, für die er letztlich arbeiten soll. Da erlebt man Inszenierungen von Neueinsteigern, ideologische Überholmanöver aus wahltaktischen Gründen und viel zu wenig Betonung eigener Wertvorstellungen aus der Opposition. Damit entlockt man niemandem mehr Zustimmung.

Gesucht werden immer weniger Vertreter von Parteien, sondern immer mehr starke, in sich selbst ruhende Persönlichkeiten. Woran erkennt man diese?

Das sind Menschen, die über ihre politischen Parteien hinaus gemeinsam mit anderen Lösungen für anstehende Probleme erarbeiten. Menschen, die es sich verkneifen können, nach getaner Arbeit zu betonen, dass in einer Lösung doch ganz klar die Handschrift der eigenen Partei zu erkennen ist.

Nur solche Persönlichkeiten, die nicht alles dafür tun, möglichst sicher wieder gewählt zu werden, setzen sich für beste gemeinsame Ergebnisse ein. Dafür gebührt ihnen alles Vertrauen der Welt.

Hier finden Sie weitere Artikel von Edith Karl http://www.edithkarl.com/mut-telegramm/

Einverständniserklärung:
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf http://www.edithkarl.com auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Über:

PowerManagement Verlag
Herr Rudolf Pusterhofer
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg
Österreich

fon ..: + 43 664 88 366 140
web ..: http://www.edithkarl.com
email : presse@powermanagement.at

Der PowerManagement Verlag ist ein Geschäftsbereich der PowerManagement GmbH.
.
Der Schwerpunkt der Tätigkeit besteht im Management der Vortragstätigkeit von Edith Karl www.edithkarl.com und in der Herausgabe der weltweit größten mobilen Universität “Erfolgswissen für Mensch und Wirtschaft” www.erfolgswissen.net
.
Sie wollen Edith Karl als Speakerin buchen?
Nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Rudolf Pusterhofer, PowerManagement Verlag
eMail: verlag@powermanagement.at
Mobile + 43 664 88 366 140

Pressekontakt:

PowerManagement Verlag
Herr Rudolf Pusterhofer
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg

fon ..: + 43 664 88 366 140
web ..: http://www.edithkarl.com
email : presse@powermanagement.at

BDVM Leadership im Vertrieb mit Mumme & Partner

Top Workshop: Kompetenzentwicklung als Führungsaufgabe im Vertrieb mit Mumme & Partner

BildAm 26.05.2014 findet im Quadriga Forum Berlin die Tagung “Leadership im Vertrieb – Führen, Kompetenzen, Motivation” statt.

Wesentliche Themen sind:

Führung im Wandel – Den Vertrieb von morgen im Blick.

Unternehmen und Ihr Vertrieb befinden sich im Wandel. Internationalisierung, neue Strukturen und andere Kundenwünsche verlangen nach neuen Prozessen und Kompetenzen im Vertrieb. Best Case-Vorträge geben Einblick in die Lösungsansätze anderer Unternehmen. Die Round Table-Session lädt ein zur Diskussion und zum Austausch auf Augenhöhe.

Motivation im Vertrieb – Anreize setzen für einen zeitgemäßen Vertrieb.

Wie motivieren Sie die neue Generation “Vertriebler”? Mit welchen Anreizen lassen sich Eigenverantwortung und Teamwork fördern? Und welche Rolle können dabei Unternehmenswerte spielen? Unsere Experten geben Impulse und Einblicke aus der Praxis.

Instrumente der Mitarbeiterführung – Steuerung und Kompetenzentwicklung.

Wie können interne Vertriebsprozesse gesteuert und optimiert werden? Welche Instrumente helfen Führungskräften dabei, zusammen mit Ihren Mitarbeitern Veränderungsprozesse zu meistern? Und wie lassen sich Kompetenzen im Vertrieb zielgerichtet entwickeln? Erfahren Sie mehr über erfolgreiche und bewährte Instrumente der Mitarbeiterführung im Vertrieb.

Top Workshop:
Kompetenzentwicklung als Führungsaufgabe im Vertrieb mit Mumme & Partner

Einer der Highlights ist der Workshop “Kompetenzentwicklung als Führungsaufgabe im Vertrieb” moderiert und durchgeführt von der auf Vertrieb spezialisierten Unternehmensberatung Mumme & Partner mit den Kernkompetenzen der aktiven Neukundengewinnung, Vertriebscoaching und Verkaufstraining.

Durch den Workshop begleitet Sie Peter M. Mumme.
Ein optimal abgestimmtes Team im Vertrieb ist nicht nur Garant für wirtschaftlichen Erfolg, sondern prägt auch das Bild Ihres Unternehmens nach außen. Kompetenzen zu fördern, Stärken zu nutzen und an Schwächen zu arbeiten ist daher eine zentrale Führungsaufgabe im Vertrieb. In diesem Workshop erarbeiten Sie aktiv nachhaltige Strategien zur Kompetenzentwicklung und erfahren so, wie Sie ihr Team zum nächsten Erfolg führen.

Weitere Informationen unter:

http://www.mumme-partner.de/vertrieb/neukundengewinnung/
http://www.vertriebsmanager.de/conferences/leadership-im-vertrieb

Über:

Mumme & Partner
Herr Peter M. Mumme
Birkenwaldstraße 93
70191 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711-256-3921
web ..: http://www.mumme-partner.de
email : info@mumme-partner.de

Pressekontakt:

Mumme & Partner
Herr Peter M. Mumme
Birkenwaldstraße 93
70191 Stuttgart

fon ..: 0711-256-3921
web ..: http://www.mumme-partner.de
email : info@mumme-partner.de