Liechtensteinische Versicherungslösung “Private Wealth Police”: Vermögensschutz für jedermann

Die “Private Wealth Police” ist als Finanzplanungsinstrument für liquide Vermögen anerkannt. Der Entwickler Rolf Klein hat eine neue Auflage seines bekannten Fachbuchs dazu veröffentlicht.

BildMit der “Private Wealth Police” ist der Vienna-Life Lebensversicherung AG (www.vienna-life.li) aus Liechtenstein vor vielen Jahren ein großer Wurf gelungen. Die “Private Wealth Police” ist als Finanzplanungsinstrument für liquide Vermögen vor allem in Deutschland und Liechtenstein als “All-in-One”-Lösung anerkannt, die unabhängig vom Alter vom Alter des Anlegers sinnvoll ist. “Unsere Lebensversicherungslösung gilt als Vermögensschutz-, Vermögensnachlass- und Vermögensmanagement-Konzept und bietet ganzheitliche Lösungen für eine banken- und vertriebsunabhängige Vermögensstrukturierung mit dem Fokus auf Vermögensplanung, Finanzplanung, Nachlassplanung und Vorsorgeplanung”, sagt Hannes Fahrnberger, CEO der Vienna-Life Lebensversicherung AG, die zur internationalen Versicherungsgruppe Vienna Insurance Group in Wien gehört. Die Vienna-Life gehört zu den anerkannten und etablierten Spezialanbietern für flexible fonds- und anteilsgebundene Lebens- und Rentenversicherungslösungen, die nach liechtensteinischem Versicherungsgesetz aufgelegt sind.

Entwickelt wurde die “Private Wealth Police” von Diplom-Betriebswirt Rolf Klein (Neutralis Kapitalberatung, www.proneutralis.de). Er sagt: “Das Besondere ist die internationale Struktur. Die Private Wealth Police wird in Liechtenstein aufgelegt. Liechtenstein hat als eines von fünf Ländern weltweit ein AAA-Rating, weil es keine Staatsverschuldung gibt. Außerdem ist Liechtenstein kein EU-Mitglied und hat somit keine Bankenhaftungsrisiken nach dem Europäischen Stabilitätsmechanismus, aber dafür die Vorteile des europäischen Wirtschaftsraumes EWR. Für Anleger bedeutet das höchste Sicherheit in unsicheren Zeiten, wie wir sie derzeit sehen und wie sie uns auch noch länger begleiten werden.”

Durch die liechtensteinische Versicherungslösung kann die Vermögensverwaltung sehr breit gestreut organisiert werden, indem aus mehreren 1000 Fonds, ETFs und Zertifikaten beziehungsweise individuellen Vermögensverwaltungsstrategien ein individuelles passendes zusammengestellt wird. Das folgt einem simplen Ansatz: Wesentlicher Bestandteil eines effizienten Vermögens-Managements ist, aus einem möglichst großen Anlageuniversum, entsprechend dem persönlichen Risikoprofil, das passende Fondsportfolio zusammenstellen und jederzeit ändern beziehungsweise austauschen zu können. Der Hintergrund: “In der Vermögensplanung ist es wichtig, über eine möglichst große Auswahl an Anlagemöglichkeiten zu verfügen, die sich flexibel einsetzen lassen. Nur so kann man optimal den Anlegerbedürfnissen Rechnung tragen”, beschreibt Hannes Fahrnberger.

Rolf Klein hat vor kurzem eine neue Auflage seines bekannten Fachbuchs “Private Wealth Police als Vermögensschutz-, Vermögensnachlass- und Vermögensmanagement-Konzept” herausgebracht. Darin beschreibt er die Möglichkeiten eines individuellen Rettungsschirms für das Vermögen durch die Funktionen im Vermögensschutz, in der Vermögensübertragung und dem Vermögensmanagement der “Private Wealth Police”-Versicherungslösung. Das E-Book stellt auf fast 80 Seiten viele Details zum Finanzplatz Liechtenstein, den rechtlichen und steuerlichen Hintergründen und der Bedeutung von Vermögensschutz, Vermögensübertragung und Vermögensmanagement vor. Es ist kostenfrei unter www.private-wealth-police.de/ebook erhältlich.

Rolf Klein beschreibt in “Private Wealth Police als Vermögensschutz-, Vermögensnachlass- und Vermögensmanagement-Konzept” auch die weitreichenden legalen Steuervorteile der Liechtensteiner Lösung. “Vor allem die erbschaft- und schenkungsteuerliche Behandlung von Lebensversicherungen steht dabei im Fokus. Durch die im Buch dargestellte Lösung kann der Versicherungsvertrag so gestaltet werden, dass die Auszahlung aus der Vermögensverwaltung steuerfrei und außerhalb eines eventuellen Testaments direkt an den im Versicherungsvertrag begünstigten Versicherungsnehmer und Erbe erfolgt. Das schafft weitreichende Vorteile für alle, die an ihrem Vermögen hängen und es für die Zukunft wirklich absichern wollen”, sagt Hannes Fahrnberger.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Vienna-Life Lebensversicherung AG
Herr Hannes Fahrnberger
Industriestraße 2
9487 Bendern
Liechtenstein

fon ..: +423 235 0660
web ..: http://www.vienna-life.li
email : office@vienna-life.li

Über die Vienna-Life AG

Die Vienna-Life AG ist ein Lebensversicherungsunternehmen mit Sitz in Liechtenstein, das zur internationalen Versicherungsgruppe Vienna Insurance Group in Wien gehört. Die Vienna-Life gehört zu den anerkannten und etablierten Spezialanbietern für flexible fonds- und anteilsgebundene Lebens- und Rentenversicherungslösungen, die nach liechtensteinischem Versicherungsgesetz aufgelegt sind, und wird von Hannes Fahrnberger geführt. Ein Schwerpunkt der Gesellschaft liegt im deutschen Markt. Die Lösungen der Vienna-Life AG konzentrieren sich darauf, das Vermögen gerade auch in sehr dynamischen und disruptiven Zeiten langfristig zu erhalten und es strukturiert und steuerlich und strategisch optimiert an die nächste Generation weitergeben zu können. Dafür setzt die Gesellschaft seit vielen Jahren die “Vermögensbildungs-Police” und die “Private Wealth Police” ein: Beide Produkte zielen durch eine intelligente Strukturierung der Vermögenswerte auf den nachhaltigen Erfolg im persönlichen Vermögensmanagement, beim Kapitalschutz und in der Altersvorsorge ab. Innerhalb der Lösungen ist eine große Bandbreite an Vermögensverwaltungsstrategien erhältlich, von der Fondsvermögensverwaltung über passive Indexfonds (ETF) bis hin zu Edelmetallfonds und Geldmarktfonds für abgesicherte Liquidität. Der Anleger entscheidet im Sinne Flexibilität, Transparenz und Kenntnis über die Vermögensanlage selbst, in welche Investmentfonds im Rahmen der Lebens- und Rentenversicherung investiert wird. Da in Liechtenstein das Sicherungsvermögen im Konkursfall der Versicherungsgesellschaft eine Sondermasse darstellt, sind die Produkte der Vienna-Life AG und damit die Vermögen der Kunden in einer Insolvenzsituation umfassend geschützt. Weitere Informationen unter www.vienna-life.li

Pressekontakt:

Vienna-Life Lebensversicherung AG
Herr Hannes Fahrnberger
Industriestraße 2
9487 Bendern

fon ..: +423 235 0660
web ..: http://www.vienna-life.li
email : office@vienna-life.li

Vermögensschutz: Fachbuch stellt liechtensteinische Versicherungslösung vor

Der Krefelder Finanzberater Rolf Klein hat sein bekanntes Buch “Private Wealth Police als Vermögensschutz-, Vermögensnachlass- und Vermögensmanagement-Konzept” in einer neuen Auflage herausgebracht.

BildLebensversicherungen in Deutschland haben zunehmend einen schweren Stand. Viele Produkte werden wegen hoher Gebühren, sinkenden Garantiezinsen und unzureichender Performance in Zeiten niedriger Zinsen kritisiert und nicht mehr als eine Basislösung in der Vermögensverwaltung und im Ruhestandsmanagement angesehen. Und immer mehr deutsche Lebensversicherungsgesellschaften geraten in ein schwieriges Fahrwasser und stehen unter Beobachtung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Dass Versicherungslösungen indes weitreichende Vorteile für den Vermögensaufbau und die Vermögensnachfolge darstellen können (so sie denn professionell gestaltet sind), weiß der Krefelder Finanzberater und Vorsorgeexperte Rolf Klein (RK Family Office, www.rk-familyoffice.de und Neutralis Kapitalberatung, www.proneutralis.de). Er hat vor vielen Jahren die mittlerweile hochangesehene und etablierte “Private Wealth Police” als bankenunabhängiges Vermögensschutz-, Vermögensnachlass- und Vermögensmanagement-Konzept entwickelt. Er setzt die “Private Wealth Police” als Versicherungslösung aus Liechtenstein gemeinsam mit der Vienna-Life Lebensversicherung AG (Liechtenstein) um.

“Liechtenstein hat als eines von fünf Ländern weltweit ein AAA-Rating, weil es keine Staatsverschuldung gibt. Außerdem ist Liechtenstein kein EU-Mitglied und hat somit keine Bankenhaftungsrisiken nach dem Europäischen Stabilitätsmechanismus, aber dafür die Vorteile des europäischen Wirtschaftsraumes EWR. Für Anleger bedeutet dies höchste Sicherheit in unsicheren Zeiten. Das wird kombiniert mit einem vorteilhaften Versicherungsaufsichtsrecht, das Kundenvermögen in Lebensversicherungen besonders schützt”, sagt Rolf Klein. Das bedeutet: Bei der Insolvenz einer Versicherungsgesellschaft in Liechtenstein kann der Versicherungsnehmer das Deckungskapital einfach zurückfordern. Diese besonders rasche Befriedigung der Forderungen hat weitreichende Vorteile im Vergleich zu den rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland.

In der mittlerweile dritten Auflage seines bekannten Fachbuchs “Private Wealth Police als Vermögensschutz-, Vermögensnachlass- und Vermögensmanagement-Konzept” beschreibt Rolf Klein die Möglichkeiten eines individuellen Rettungsschirms durch die Funktionen im Vermögensschutz, in der Vermögensübertragung und dem Vermögensmanagement der “Private Wealth Police”-Versicherungslösung.

Das Buch “Private Wealth Police als Vermögensschutz-, Vermögensnachlass- und Vermögensmanagement-Konzept” stellt auf fast 80 Seiten viele Details zum Finanzplatz Liechtenstein, den rechtlichen und steuerlichen Hintergründen und der Bedeutung von Vermögensschutz, Vermögensübertragung und Vermögensmanagement vor. “Das Werk soll einen Überblick über diese Fragestellungen schaffen und einen Eindruck liefern, wie Anleger ihre Vermögensanlage unter den Gesichtspunkten der Absicherung und der Nachfolge optimieren können”, sagt der Autor und Berater. Mit der “Private Wealth Police” will Rolf Klein auch Menschen mit kleineren und mittleren Vermögen dazu befähigen, ihr Kapital hinsichtlich Steuern, Inflation, Diversifikation und Liquidität strukturiert zu planen und den Nachlass im Sinne der Familie zu organisieren.

Damit verfolgt Rolf Klein das Ziel, den Lesern eine Alternative im generationenübergreifenden Vermögensmanagement mit weitreichenden Schutzfunktionen vorzustellen. “Bei der richtigen Vertragsgestaltung, kombiniert mit einem flexiblen und aktiven Vermögensmanagement wird in der Regel die Effizienz der Geldanlagen deutlich erhöht und gleichzeitig Vorsorge hinsichtlich der persönlichen Bedürfnisse sowie des persönlichen Nachlasses ermöglicht.” Interessenten können “Private Wealth Police als Vermögensschutz-, Vermögensnachlass- und Vermögensmanagement-Konzept” kostenfrei unter www.private-wealth-police.de/ebook bestellen.

Er weist dabei auch auf die weitreichenden legalen Steuervorteile der Liechtensteiner Lösung hin. Vor allem die erbschaft- und schenkungsteuerliche Behandlung von Lebensversicherungen steht dabei im Fokus. Durch die im Buch dargestellte Lösung kann der Versicherungsvertrag so gestaltet werden, dass die Auszahlung aus der Vermögensverwaltung steuerfrei und außerhalb eines eventuellen Testaments direkt an den im Versicherungsvertrag begünstigten Versicherungsnehmer und Erbe erfolgt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

NKB Neutralis Kapitalberatung GmbH
Herr Rolf Klein
Camesstraße 59
47807 Krefeld
Deutschland

fon ..: 02151 313148
web ..: http://www.proneutralis.de
email : info@proneutralis.de

Über Neutralis Kapitalberatung / Private Wealth Police

Die NKB Neutralis Kapitalberatung GmbH aus Krefeld bietet Ruhestandsplanung, Asset Management und Finanz- und Versicherungsdienste für private und unternehmerische Mandanten aus einer Hand an und schafft auf diese Weise erhebliche Mehrwerte für die finanzielle Absicherung, den Vermögensaufbau und den Vermögensschutz. Die Gesellschaft wird von Rolf Klein geführt, der über fast 40 Jahre Erfahrung im Finanzmarkt verfügt. Zudem arbeitet die Neutralis Kapitalberatung mit zahlreichen Partnern zusammen, unter anderem mit einem bankenunabhängigen Small Cap Family Office, einem Baufinanzierer und einem Experten für Vollmachten für Privatpersonen und Unternehmer. Ebenso berät Rolf Klein das “Target Managed Depot” als digitales Vermögensverwaltungskonzept und verfolgt damit einen sogenannten Absolute Return Ansatz. Das Konzept soll die Vermögensbildung ohne große Hürden ermöglichen und bietet daher auch eine Online-Depoteröffnung an: https://vermoegensverwaltung.bfv-ag.de/?agent=4473299999 Mit der “Private Wealth Police” hat Rolf Klein eine ganzheitliche Lösung für eine banken- und vertriebsunabhängige Vermögensstrukturierung mit dem Fokus auf Vermögensplanung, Finanzplanung, Nachlassplanung und Vorsorgeplanung geschaffen. Weitere Informationen unter www.proneutralis.de, www.private-wealth-police.de und www.tmd-ar.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Finanzdienstleister müssen unabhängiger werden

Finanzdienstleister schauen mit großem Interesse auf die bevorstehende Bundestagswahl. Wer gehört dann zur Regierung und was bedeutet das für Altersvorsorge, Provisionsdeckel, Produkte ohne Beratung?

BildUnionspolitiker Peter Weiß warnt im Pfefferminzia Newsletter vom 26.08.2021 vor einer Koalition aus SPD, Grünen und FDP. Nicht nur weil dann die Union aus der Regierung raus wäre. Mit Blick auf den Wähler Finanzdienstleister malt er das Schreckgespenst eines Provisionsdeckels in der Lebensversicherung an die Wand. Solange Makler so abhängig von äußeren Veränderungen sind, wird ihr Business nervig bleiben.

Welchen Finanzdienstleistern der Provisionsdeckel egal sein kann

Kommt der Deckel? Kommt er nicht? Was passiert mit Riester? Was mit der PKV? In kaum einer Branche sind Berater ständig so gebeutelt. Entwicklungen wie Globalisierung, Digitalisierung oder eine Bundestagswahl sind dunkle Wolken am Horizont. Was kann und darf man noch? Was muss man dokumentieren? Wofür haftet man zusätzlich? Andere entscheiden, wie es im Vermittlergeschäft weitergeht. Finanzdienstleister sind genervt und können nur reagieren.

“Meine erste Sorge gilt nicht dem Versicherungsvermittler”

So Peter Weiß. Unsere Sorge als BusinessWert-Initiative gilt dem Vermittler. Weiter sagt Weiß: “(…), sondern die Sorge gilt den Bürgerinnen und Bürgern, die vorsorgen sollen. Und wir müssen einfach zur Kenntnis nehmen, dass etliche Nachrichten über hohe Abschlusskosten, auch große Unterschiede bei den Anbietern, das Produkt Riester-Rente ziemlich in Verruf gebracht haben.” (Interview pfefferminzia.de) Politiker reden so, weil Wahlen sind.

Das Altersvorsorgekonstrukt schwankt gewaltig. Und keiner weiß, wie es nach der Wahl weitergeht. Die Finanzdienstleister vor Ort werden eher nicht profitieren. Ein Standardprodukt ohne Abschlusskosten statt Riester wird auch in der Union diskutiert.

Drei Tipps, wie Finanzdienstleister unabhängiger werden

Tipp Nummer 1: Wenn sich Finanzdienstleister stärker kunden- und lösungsorientiert satt produktbezogen aufstellen, ist das ein Schritt zu mehr Unabhängigkeit. Das können Versicherungsmakler, die Konzeptberatung anbieten, oder Honorarberater. Produkte sind austauschbar, persönliche Beraterbeziehungen und Lösungskonzepte nicht. Mit welchen Produkten Lösungen zu Altersvorsorge, Risikoauslagerung oder Vermögensaufbau gestaltet werden, liegt in der Kompetenz des Beraters. Damit wird er wertvoller für den Kunden als je zuvor. Mutmacher 1: gute Berater werden wichtiger.

Mit Konzeptberatung den Kunden im Fokus

Tipp Nummer 2: Um im Notfall und im Alter wirklich sicher zu sein, brauchen Menschen mehr als finanzielle Absicherung. Sie benötigen zusätzlich rechtliche Absicherung und Notfall-Management. Da kennen sich die Leute nicht aus. Aufklärung und Lösungen bieten Konzeptberater mit Notfall- und Generationenmanagement. Für Berater, auch in der Ausschließlichkeit, bedeutet das mehr Unabhängigkeit durch honorarfähige Serviceergänzungen und ganz nebenbei bessere Reputation. Mutmacher 2: Konzeptberater werden gefragter.

Raus aus der Austauschbarkeit

Tipp Nummer 3: Bei BusinessWert haben wir in den letzten Jahren mehrere hundert Finanzdienstleister unterstützt. Schwächen sind in drei Bereichen festzumachen. Viele haben noch nie ihre Positionierung geklärt, sprechen ihre Zielgruppen zu kompliziert an und haben kein strategisches Marketingkonzept. Dadurch passieren Kundengewinnung und Bestandsaktivierung eher zufällig und sie sind austauschbar.

Zeit für zeitgemäße Berater-Konzepte

In der BusinessWert-Strategie entwickeln wir mit Finanzdienstleistern Positionierung mit Alleinstellung, klare Kundenansprache mit Storytelling und einen Marketing-Plan. Dazu gehört Konzeptberatung mit finanzieller, rechtlicher Vorsorge und Notfall-Management für Familien und Unternehmer. Hinterlegt ist BusinessWert mit einem Honorarkonzept für Zusatzservices außerhalb der Finanzen. Mit einem 25- bis 30-prozentigen Umsatzpotenzial aus zwei zusätzlichen Standbeinen sind sie sofort unabhängiger. Mutmacher 3: Positionierung, Storytelling und Marketingkonzept machen den Unterschied.

Raus aus dem Wirrwar, hin zu Klarheit

Das fertige Konzept mit Lösungsfokus, Konzeptberatung und BusinessWert liefert ein erweitertes Geschäftsmodell für Finanzdienstleister, das die Gestaltungskraft beim Berater stärkt und ihn aufwertet. Da werden Provisionsdeckel und Standardprodukte ohne Abschlusskosten fast egal.

Wenn Sie sich für die BusinessWert-Strategie interessieren, wählen Sie einen Termin zu einem kostenfreien Strategie-Gespräch

HIER KLICKEN

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Zirbik Business Coaching – BusinessWert
Herr Jürgen Jürgen Zirbik
Eichenweg 53 Eichenweg
96149 Breitengüßbach
Deutschland

fon ..: 09113922540
web ..: https://zirbik-business-coaching.de
email : zirbik@zirbik-ub.de

Sie sind Selbständig oder Unternehmer und Veränderung muss her. Nur – Sie wissen nicht, wie Sie es anpacken sollen. Sie haben keinen Plan, das anzugehen. Sie sind unsicher, in welche Richtung das gehen soll.

Der nächste Zug muss sitzen
Da hilft die BUSINESSWERT Strategie von Zirbik Business Coaching. Mit Business Coaching oder Consulting helfen wir Ihnen. Der 3-Stufen-Plan unterstützt Sie auf dem Weg zu Ihrer Strategie und mit dem Mentor Jürgen Zirbik stärken Sie Ihre Umsetzungskompetenz.

Sie können von BAFA-geförderter Unternehmensberatung profitieren und mit der BusinessWert Strategie Positionierung, Storytelling und Sog-Marketing entwickeln.

Pressekontakt:

Zirbik Business Coaching
Herr Jürgen Jürgen Zirbik
Eichenweg 53 Eichenweg
96149 Breitengüßbach

fon ..: 09113922540
web ..: https://zirbik-business-coaching.de
email : zirbik@zirbik-ub.de

Das Fondsuniversum bei Policen optimal einsetzen

Die Beratungsboutique Smart Asset Management Service GmbH (sam) aus Hamburg hat sich darauf spezialisiert, für Finanzdienstleister individuell Fondspolicen zu analysieren und zu optimieren.

BildDie Fondspolice spielt seit Jahrzehnten eine große Rolle innerhalb der Renten- und Lebensversicherung. Mehrere Millionen Verträge sind auf diese Weise gestaltet, allein im Jahr 2017 wurden in Deutschland fondsgebundene Renten- und Pensionsversicherungen im Wert von rund 8,9 Milliarden Euro abgeschlossen. “Das entscheidende Kriterium für den Erfolg von ungarantierten fondsgebundenen Renten- und Lebensversicherungen ist natürlich das Investment. Welche Fonds werden vom Berater in welcher Gewichtung ausgewählt?”, fragt Matthias Buße von Smart Asset Management Service (sam, www.smart-am.de) aus Hamburg. Die Beratungsboutique hat sich darauf spezialisiert, für Finanzdienstleister Fondspolicen zu analysieren und zu optimieren – mit einem am Markt in der Form bislang einzigartigen Konzept.

“Unser neues Konzept ,samperfom’ überprüft, ausgehend von dem Rendite-Risiko Vorgaben des Kunden, die historischen Ergebnisse der Fondsallokation, will heißen: Erfüllt die Zusammensetzung der Fonds das Rendite-Risikoprofil des Kunden oder gibt es Optimierungsbedarf? Unser Konzept ermittelt auf einer rein technischen Basis eine optimierte Allokation, um die Kundenbedürfnisse bestmöglich mit den Möglichkeiten des Fondsuniversums des jeweiligen Versicherers zu erfüllen”, sagt Thorsten Dorn, wie Matthias Buße Gründer und Geschäftsführer von sam. Beide verfügen über viele Jahre Erfahrung in der Finanz- und Versicherungsindustrie.

Das folgt einem einfachen Motto. Die Versicherungsunternehmen stellen zwar größtenteils umfangreiche Fondspaletten zur Verfügung, die Bewertung und Auswahl obliege aber dem Berater. Diese müssten dann für jeden Kunden ausgehend vom jeweiligen Rendite-Risikoprofil eine individuelle Allokation aufbauen – und idealerweise kontinuierlich nachhalten, betont Matthias Buße. “Denn natürlich können sich die persönlichen Anlagesituationen des Kunden und die der Märkte ändern, was eine andere Fondsauswahl erforderlich machen kann. Wir sehen aber in der Praxis, dass viele Fondspolicen nach dem Abschluss wenig oder gar nicht mehr angepackt werden. Dass diese dann dauerhaft das bestmögliche Ergebnis erzielen, ist de facto ausgeschlossen. Daher unterstützen wir durch “samperform” die Finanzdienstleister dabei, bestehende Portfolios schnell und einfach überprüfen und optimieren zu können.” Dies biete sich beispielsweise in einem jährlichen Rahmen an, damit die Fondspolice immer auf dem neuesten Stand sei und den tatsächlichen Bedürfnissen des Kunden entspreche.

Das Konzept “samperform” erstellt auf rein technischer Basis die beste zum Kunden passende Zusammensetzung der Produkte aus dem jeweiligen Fondsuniversum der Police und kann direkt darstellen, wie sich insbesondere Rendite und Risiko (gemessen am Maximum Drawdown, also dem maximalen Verlust in einem bestimmten Zeitraum) mit der neuen Allokation unmittelbar verändert hätten “Das führt zu wesentlich besseren Ergebnissen für den Kunden und damit natürlich auch zu einer höheren Kundenbindung für den Berater. Das Prinzip ist ganz einfach: Zufriedene Kunden empfehlen ihren Berater und Versicherer weiter und sind natürlich auch eher bereit, weitere Verträge abzuschließen”, sagt Thorsten Dorn.

“samperform” kann bei der Überprüfung von Bestandsverträgen genauso eingesetzt werden wie bei der Erstellung einer Anfangsallokation von Fondspolicen. Auf diese Weise könnten Berater gleich zu Beginn der Mandatsbeziehung die Basis für bessere Ergebnisse legen. “Die Fondsuniversen werden immer komplexer, sodass die Herausforderungen, die passenden Fonds auszuwählen und dann auch noch die optimalen Allokationsquoten zu finden, immer größer werden. Durch ,samperform’ können diese Hürden aber viel leichter genommen werden, und das völlig Produktneutral. Zudem wird jede Auswertung von unseren Experten nochmals auf Plausibilität geprüft”, erklärt Matthias Buße.

Finanzdienstleister können sich bei sam für “samperform” ganz einfach registrieren lassen. Nach Dateneingabe werden die Auswertungen automatisch erstellt und können auf Wunsch der jeweiligen Partner auch individuell gelabelt werden. sam ist Anfang September operativ gestartet und hat bereits innerhalb kürzester Zeit viel positive Resonanz auf das Konzept “samperform” erhalten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Smart Asset Management Service GmbH
Herr Matthias Buße
Alter Wall 32
20457 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 8090319067
web ..: http://www.smart-am.de
email : office@smart-am.de

Über Smart Asset Management

Die Smart Asset Management Service GmbH (kurz: sam) ist eine Beratungsboutique mit Sitz in Hamburg, die sich auf die Analyse fondsgebundener Versicherungspolicen und Investmentdepots spezialisiert hat. Gründer und Geschäftsführer sind die beiden Fonds- und Versicherungsexperten Matthias Buße und Thorsten Dorn, die mit dem Konzept samperform eine völlig neue Lösung für den Fondspolicenmarkt geschaffen haben. Der Ansatz dahinter: Die Fondsauswahl innerhalb von Versicherungspolicen beziehungsweise von Investmentdepots werden hinsichtlich bestimmter Kennziffern analysiert, mit dem Rendite-Risiko-Profil des Kunden abgeglichen und automatisch und individuell für jeden Vertrag optimiert. Damit erhalten Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler erstmals die einfache und unkomplizierte Möglichkeit, für jede Fondspolice eine optimierte Zusammensetzung aus dem Fondsuniversum des jeweiligen Versicherers für den individuellen Vertrag zu erhalten. Idealerweise geschieht dies in Form eines jährlichen Check-ups, um den wandelnden Kundenbedürfnissen gerecht zu werden. sam unterstützt dabei auf diese Weise sowohl Finanzdienstleister als auch Versicherungsunternehmen, die Betreuung von Fondspolicen auf eine neue Stufe zu heben und den Kunden dieser beiden Zielgruppen erhebliche Mehrwerte zu bieten. sam führt die Analysen für Bestandsverträge, Tarifvergleiche und bei Neuabschlüssen durch. Weitere Informationen unter www.smart-am.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Neue Kanzlei: “Unser Thema ist der Schadensersatz”

Die Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH von Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung hat sich konsequent auf Anleger- und Verbraucherschutzthemen mit dem Schwerpunkt Dieselskandal spezialisiert.

BildDr. Gerrit W. Hartung ist in Mönchengladbach kein Unbekannter. Der Rechtsanwalt stammt aus einer bekannten Juristenfamilie – Vater Dr. Wolfgang Hartung ist Gründer der bekannten Anwaltskanzlei Gerats, Hartung & Partner, Bruder Dr. Klaus Joachim Hartung inzwischen Rechtsanwalt beim Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe -, war viele Jahre in der Familienkanzlei und bei einer anderen bekannten Mönchengladbacher Sozietät tätig – und ist jetzt den nächsten Schritt gegangen: Vor wenigen Monaten ging die Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH an den Start.

Die Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft ist nicht nur die erste Kanzlei in Mönchengladbach, die in der Rechtsform der GmbH geführt wird. Sondern auch die einzige in der ganzen Region, die sich ausschließlich mit Anleger- und Verbraucherschutzthemen befasst und sich auf die Beratung von Betroffenen des Dieselskandals spezialisiert hat. “Wir haben uns vor der Gründung lange mit der Frage befasst, wie wir die neue Kanzlei organisieren können. Da wir uns als Rechtsunternehmer verstehen, lag die GmbH aus vielen Gründen nahe. Zudem haben wir die sogenannte Legal Technology, also die Abwicklung juristischer Arbeitsprozesse über spezielle Software, als Basis unserer Tätigkeit gewählt. Da passt es, auch eine typisch unternehmerische Rechtsform zu nutzen”, betont Dr. Gerrit W. Hartung.

Freilich bedeutet das nicht, dass es sich bei der Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH um eine anonyme Legal-Tech-Plattform handelt. Als reine Anleger- und Verbraucherschutzkanzlei setzen Gerrit W. Hartung und seine Anwaltskollegen auf die juristische Aufarbeitung von Schadensphänomenen mit individuellem Engagement und konsequenter Ansprechbarkeit zur höchsten Mandantenzufriedenheit. “Unser Thema ist Schadensersatz – überall dort, wo Betroffene darum kämpfen müssen!”, stellt der Rechtsanwalt heraus.

Dabei steht die Prämisse “Erst prüfen, dann zahlen” im Vordergrund: “Unser Service basiert stets auf einem kostenfreien Erstgespräch zur Entscheidungshilfe, bevor wir ebenso kostenfrei und unverbindlich vorhandene Rechtsschutzversicherungen abfragen, unseren Mandanten lukrative Vorschläge für koordiniertes Vorgehen machen oder die Inanspruchnahme von Prozesskostenfinanzierungen empfehlen und ausarbeiten”, sagt Hartung.

Derzeit betreut die Kanzlei weit mehr als 1000 Inhaber von Dieselfahrzeugen deutschlandweit und ist erfolgreich an nahezu allen deutschen Landgerichten mit Klagen gegen die Hersteller aus Betrugshaftung sowie mit Klagen gegen Händler aus kaufrechtlichen Gewährleistungsansprüchen und gegen finanzierende Banken unter Zuhilfenahme des sogenannten Widerrufsjokers tätig. Dr. Gerrit W. Hartung gehört in der Region zu den ersten Rechtsanwälten überhaupt, die sich mit der für den Mandanten finanziell lukrativen Rückgabe von Fahrzeugen mit Betrugssoftware beschäftigen.

Der Hintergrund: Millionen Autos sind weltweit vom Diesel-Abgasskandal betroffen. Im Rahmen von Rückrufaktionen wollen die Hersteller mit Teiletausch und Software erreichen, dass die Fahrzeuge weniger Schadstoffe ausstoßen. Hartung selbst ist davon aber nicht überzeugt: “Selbst wenn das gelingt – heute kann niemand sagen, ob und wie sich diese Maßnahmen auf Leistung und vor allem Lebensdauer der betroffenen Maschinen auswirken. Aus meiner Sicht wird der Mangel nicht abgestellt, sondern durch mehrere neue Mängel ersetzt. Pkw-Besitzer sollten ihren Wagen jetzt zurückgeben, wenn begründeter Verdacht besteht, dass Mängel nicht abgestellt werden können oder durch die Rückrufaktion überhaupt erst auch noch zusätzlich entstehen.”

Weitere Schwerpunkte der Rechtsanwaltsgesellschaft sind die Durchsetzung von Verbraucheransprüchen gegen Versicherungen – insbesondere auch Lebensversicherungen und Rechtsschutzversicherungen -, der Widerruf ungünstiger Darlehensverträge und auch die Abwicklung von Prozesskostenfinanzierungen. Ebenso vertreten die Rechtsanwälte Geschädigte von Kapitalanlage- und Insolvenzvergehen im Sinne der Schadensminimierung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Herr Dr. Gerrit W. Hartung
Humboldtstraße 63
41061 Mönchengladbach
Deutschland

fon ..: 02161 68456-0
web ..: http://www.hartung-rechtsanwaelte.de
email : kanzlei@hartung-rechtsanwaelte.de

Über die Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Die Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist eine auf Anleger- und Verbraucherrecht fokussierte Rechtsanwaltskanzlei in Mönchengladbach und wird vom renommierten Wirtschaftsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung, Fachanwalt für Strafrecht, geführt. Dr. Gerrit W. Hartung ist Dieselskandal-Anwalt der ersten Stunde und Verbraucheranwalt aus Überzeugung und hat mit der Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft eine hochspezialisierte Einheit zur Wahrung und Durchsetzung von Verbraucherinteressen und der Schadensminimierung für Geschädigte von Kapitalanlage- und Insolvenzvergehen geschaffen. Der Fokus liegt auf der Beratung und Prozessführung von Mandanten im Rahmen des Diesel-Abgasskandals (Volkswagen, Seat, Skoda, Audi, BMW, Mercedes-Benz, Porsche, Opel): Dr. Gerrit W. Hartung setzt die Rückgabe der betroffenen Fahrzeuge durch, berechnet die finanziellen Ansprüche der Kunden und setzt diese Ansprüche deutschlandweit vor allen Gerichten durch. Weitere Themen der Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft sind die Beratung beim Widerruf von Kapitallebens- und Rentenversicherungsverträgen, Immobilien- und Kfz-Darlehen. Neben Dr. Gerrit W. Hartung sind bei der Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft, die sich als Legal Tech-Plattform zur juristischen Aufarbeitung von Schadensphänomenen mit individuellem Engagement und konsequenter Ansprechbarkeit versteht, zwei weitere Bank- und Kapitalmarktrechts-Experten tätig. Die Kanzlei wächst stetig und ist in der Lage, jährlich mehrere 1000 Schadenfälle zu bearbeiten und setzt auf eine persönliche Mandantenbetreuung und einen fairen Umgang mit allen am Verfahren Beteiligten – dies auf Basis einer modernen und durchweg digitalen Mandatsführung. Mehr Informationen unter www.hartung-rechtsanwaelte.de

Pressekontakt:

Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Herr Dr. Gerrit W. Hartung
Humboldtstraße 63
41061 Mönchengladbach

fon ..: 02161 68456-0
web ..: http://www.hartung-rechtsanwaelte.de
email : kanzlei@hartung-rechtsanwaelte.de

Widerruf möglich: Lösung für ungünstige Vorsorgeverträge

Laut der Allianz-Versicherung sind rund 100 Millionen Kapitallebens- und Rentenversicherungsverträge, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden, fehlerhaft. MOTION8 betreut die Rückabwicklung.

BildDie Diskussion um die Rente der Deutschen ist in vollem Gange. Während aktuell Ruheständler noch – zumindest zum Teil – von dem Versprechen “Die Rente ist sicher” profitieren, kann dies in Zukunft schon ganz anders aussehen. Schätzungen eines Gutachtens der Bundesregierung gehen für das Jahr 2050 von einer Rentenquote von unter 40 Prozent des letzten Einkommens aus. “Dass sich damit ein finanziell sorgenfreier Ruhestand kaum gestalten lässt, liegt auf der Hand. Dafür muss man sich nur allein die heutigen Durchschnittsrenten laut der aktuellen Statistik der Deutschen Rentenversicherung anschauen. Im bundesweiten Durchschnitt erhält ein Rentner zum 1. Juli 2016 1076 Euro im Monat und eine Rentnerin 853 Euro. Witwen- und Witwerrenten sind mit durchschnittlich 540 Euro deutlich niedriger. Daher gehört die private Altersvorsorge in jedes Vermögenskonzept, um das Risiko der Altersarmut beziehungsweise einer spürbaren Einkommenslücke im Ruhestand zu vermeiden”, führt Dennis Potreck aus, Geschäftsführer von MOTION8 (www.motion8.de), einem unabhängigen Experten für die Rückabwicklung von ineffektiven Kapitallebens- und Rentenversicherungsverträgen.

MOTION8 stellt für Makler und Finanzdienstleister zahlreiche automatisierte Dienstleistungen bereit, um mit extern mandatierten und spezialisierten Anwälten Widerrufe schnell, unkompliziert und rechtssicher für ihre Kunden zu bearbeiten. Derzeit betreut MOTION8 ein Rückabwicklungsvolumen von circa 150 Millionen Euro und arbeitet ausschließlich auf Erfolgsbasis mittels eines Honorars auf den reinen Kundenvorteil, also dem Differenzbetrag, den der Kunde über den Rückkaufswert hinaus durch eine Rückabwicklung mehr erhält.

“Wir sehen in der Praxis, dass viele privat abgeschlossene Kapitallebens- und Rentenversicherungsverträge in Deutschland nicht immer zu Gunsten des Versicherten gestaltet sind. Oftmals stehen Rendite, Risiko-Management und Verwaltungskosten in einem Missverhältnis, sodass trotz einer Einzahlung über mehrere Jahrzehnte die Ruhestandsfinanzierung alles andere als gesichert ist”, weiß Dennis Potreck. Eine einfache Kündigung ergebe aber zumeist keinen Sinn – zu hoch seien die Abschläge, mit denen die Versicherungsnehmer zu rechnen hätten. Das liege daran, dass die Gesellschaft viele Kosten für Provisionen und Verwaltung abziehe und die Verträge in der Regel nicht genügend Gewinne erwirtschaften, um diese Verluste bei einer Kündigung nach einigen Jahren auszugleichen.

Eine lohnenswerte Alternative zu einer Kündigung ist für viele Verträge die Rückabwicklung. Hunderte Urteile des Bundesgerichtshofes und ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes haben bestätigt, dass die meisten Lebens- und Rentenversicherungen, die im Zeitraum vom 21. Juli 1994 bis 31. Dezember 2007 abgeschlossen wurden, rückabgewickelt werden dürfen. Der Grund hierfür: Die Widerrufsbelehrungen dieser Verträge sind fehlerhaft. Das bedeutet, dass die Versicherten nicht nur sämtliche eingezahlten Beträge zurückerhalten, sondern auch eine Nutzungsentschädigung. Dieses Geld können sie dann beispielsweise neu anlegen.” Dieses Widerrufsrecht ist zeitlich unbegrenzt und gilt sogar für bereits gekündigte, beitragsfreigestellte und ausgelaufene Verträge.

Dennis Potreck rechnet anhand eines Praxisbeispiels vor: “Hat ein Kunde 25.500 Euro eingezahlt, beträgt der Verlust bei Kündigung mehr als 5000 Euro, er erhält also nur 20.500 Euro. Bei einem erfolgreichen Widerruf jedoch erhält er hingegen fast 5000 Euro mehr, als er eingezahlt hat, also 30.500 Euro. Wichtig ist, dass jeder Vertrag individuell ist und auch individuell geprüft werden muss. So kann transparent ermittelt werden, wie sich eine Rückabwicklung kurz- und langfristig für den Kunden rechnet. Deshalb empfehlen wir, jeden einzelnen Vertrag kostenfrei prüfen zu lassen.”

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MOTION8 Consulting GmbH
Herr Nico Imér
Leipziger Platz 12
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: 0163 3004444
web ..: http://www.motion8.de
email : n.imer@motion8.de

Über MOTION8

Das Berliner Unternehmen MOTION8 ist Spezialdienstleister für den Widerruf unrentabler Lebens- und Rentenversicherungen. Die Basis der für Verbraucher positiven Rechtsprechung ist ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes aus 2013, dass seitdem durch einige hundert Urteile des Bundesgerichtshofs bereits intensiv konkretisiert wurde. Geführt vom Branchenexperten Dennis Potreck, hat sich MOTION8 als Partner für Finanzdienstleister positioniert und bietet dafür einen automatisierten Geschäftsprozess sowie eine besonders innovative Softwarelösung eines Legaltech-Unternehmens, das alle Prozesse verzahnt. Diese Kombination ermöglicht es den Partnern, dass die komplexen Abläufe bei der Rückabwicklung von Lebens- und Rentenversicherungen performant und effizient im Arbeitsalltag durchgeführt werden können. Die hohen bürokratischen Hürden, die dabei von den Versicherungen gesetzt werden, werden Dank der diversen kostenlosen MOTION8-Services, sowie durch Softwarelösungen und auf die Rückabwicklung spezialisierte extern mandatierte Anwälte, für Partner und Verbraucher stark vereinfacht. Das Besondere ist, dass nicht nur bestehende, sondern auch bereits gekündigte Verträge rückabgewickelt werden können. Dabei arbeitet das Unternehmen ausschließlich auf Erfolgsbasis mittels eines Honorars auf den reinen Kundenvorteil, also dem Differenzbetrag, den der Kunde mehr erhält – im Gegensatz zu einer regulären Kündigung seines Vertrages bei der Versicherung. MOTION8 bietet die Rückabwicklung von Renten- und Lebensversicherungen ausschließlich für die Zielgruppe Finanzdienstleister und Finanzprofis (Vermögensverwalter, Privatbanken, Family Offices, Versicherungsmakler, Honorarberater etc.) an. Auf diese Weise behalten Berater und Vermittler vollständig den Kontakt zu ihren Kunden und können auf Wunsch ihrer Kunden das frei werdende Kapital nach der Rückabwicklung professionell wieder anlegen. Ebenso entscheidend: MOTION8 legt ausdrücklich Wert auf eine hohe Professionalität bei der Vertragsprüfung, da nicht jeder rechtlich mögliche Widerruf auch sinnvoll ist. Entscheidend ist immer, dass für den Endkunden unter Berücksichtigung aller Vertragsbedingungen ein nachhaltiger, tatsächlicher Mehrwert generiert werden kann. Für Verbraucher betreut MOTION8 derzeit ein Rückabwicklungsvolumen von circa 150 Millionen Euro. Weitere Informationen unter www.motion8.de

Pressekontakt:

MOTION8 Consulting GmbH
Herr Nico Imér
Leipziger Platz 12
10117 Berlin

fon ..: 0163 3004444
web ..: http://www.motion8.de
email : n.imer@motion8.de

BGH setzt EuGH-Urteil um – Lebensversicherern droht Widerspruchswelle

In der Vergangenheit galten Lebensversicherungen als attraktive Geldanlage und als Möglichkeit der Vorsorge für das Alter.

BildDiese Zeiten scheinen vorbei, wenn man einen Blick auf die Entwicklung des Garantiezinses in den letzten 25 Jahren wirft. Dieser ist sukzessive zurückgegangen und befindet sich nunmehr auf einem historischen Tief. Auch die Überschussbeteiligungen lassen nicht zuletzt in einer Niedrigzinsphase zu wünschen übrig.

Sowohl herkömmliche Lebensversicherungen als auch fondsgebundene Verträge erweisen sich demnach häufig nicht als die gute Kapitalanlage, als die sie propagiert wurden. Enttäuschte Kunden spielen daher nicht selten mit dem Gedanken einer vorzeitigen Kündigung. Regelmäßig führt dies jedoch zu Verlusten.

Der Europäische Gerichtshof hat mit seiner Entscheidung vom 19.12.2013 den Weg für enttäuschte Versicherungskunden geebnet, sich ohne Verluste von ihren Verträgen zu lösen und ihre Einzahlungen zurückzuerhalten. Diese Entscheidung kann für Inhaber solcher Lebensversicherungen nun bares Geld bedeuten.

Der Bundesgerichtshof hat nun mit seiner aktuellen Entscheidung vom 07.05.2014 – IV ZR 76/11 – dieses lang erwartete EuGH-Urteil zu sog. Policenmodellen bei Lebensversicherungsverträgen umgesetzt.

Bei den Policenmodellen handelt es sich um Lebensversicherungsverträge, welche der Versicherungsnehmer abschließt und in der Folge die Möglichkeit hat dem Vertragsschluss noch zu widersprechen und sich so von dem Lebensversicherungsvertrag wieder zu lösen. Solche Verträge wurden insbesondere in den Jahren 1994 bis 2007 geschlossen.

Der Bundesgerichtshof hatte im März 2012 dem EuGH im Wege des sog. Vorabentscheidungsverfahrens die Rechtsfrage vorgelegt, ob die damals gültige gesetzliche Widerspruchsregelung im deutschen Versicherungsvertragsgesetz mit einer Europäischen Richtlinie vereinbar ist.

Der EuGH hatte mit seiner Entscheidung vom 19.12.2013 festgestellt, dass diese deutsche Regelung gegen europäisches Recht verstößt. Denn diese Vorschrift sah vor, dass spätestens ein Jahr nach Zahlung der ersten Versicherungsprämie das Widerspruchsrecht erlischt, selbst wenn der Versicherungskunde nicht oder nicht zutreffend über sein Widerspruchsrecht aufgeklärt worden sein sollte.

Die Folgen dieser EuGH-Entscheidung sind gravierend und zwar sowohl für Anbieter dieses Policenmodells als auch für Versicherungskunden. Dies zeigt sich nun in der Umsetzung der Entscheidung durch den BGH.

Denn der Versicherungskunde hat nun vorbehaltlich der Prüfung jedes Einzelfalls die Möglichkeit sich auch heute noch von einer unter Umständen nicht sehr rentablen Versicherung zu lösen und seine Einzahlungen von dieser zurückzuverlangen, sofern er nicht ordnungsgemäß von der Versicherungsgesellschaft über sein Widerspruchsrecht aufgeklärt worden sein sollte.

Die in dem EuGH- Gerichtsverfahren beteiligte Lebensversicherungsgesellschaft mutmaßt, dass in Deutschland von dieser Entscheidung 108 Millionen Lebensversicherungsverträge mit einem Prämienvolumen von über 400 Milliarden Euro betroffen sein könnten. Insofern drohen den Lebensversicherungsgesellschaften eine Flut von Widersprüchen sowie eine Rückforderung der gezahlten Prämien durch Versicherungskunden in erheblicher Höhe, die mit der Entwicklung ihrer Verträge unzufrieden sind.

Inhaber von Lebensversicherungsverträgen sollten prüfen lassen, ob dieses Urteil auf ihren Versicherungsvertrag Anwendung findet und sie Verluste auf diesem Wege vermeiden können. Dabei ist jeder Fall gesondert zu betrachten und zu entscheiden, ob ein Widerspruch wirtschaftlich sinnvoll ist.

Über:

KSR Kanzlei Siegfried Reulein
Herr Rechtsanwalt Siegfried Reulein
Pirckheimerstr. 33
90408 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911/760 731 10
fax ..: 0911/760 731 1-20
web ..: http://www.ksr-law.de
email : i.reulein@ksr-law.de

Rechtsanwalt Reulein ist auch Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und seit mehr als 10 Jahren auf dem Rechtsgebiet des Kapitalanlagerechts und des Bankrechts tätig. Er vertritt ausschließlich Bankkunden und geschädigte Kapitalanleger.

Im Bereich des Kapitalanlagerechts ist Rechtsanwalt Reulein hauptsächlich mit der Geltendmachung von Ansprüchen im Zusammenhang mit der Vermittlung von Zertifikaten, der Rückabwicklung von Fondsanlagen aller Art, insbesondere Immobilienfonds, atypisch stiller Beteiligungen sowie mit der Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen gegenüber Banken, Anlagevermittlern, Anlageberatern und Prospektverantwortlichen, auch im Zusammenhang mit dem Kauf einer Schrottimmobilie und der Eingehung von Swap-Geschäften befasst.
Im Bereich des Bankrechts berät und vertritt Rechtsanwalt Reulein in allen Fragen des Bankrechts, insbesondere im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Beendigung von Darlehensverträgen.
Daneben ist Rechtsanwalt Reulein in den Bereichen des Versicherungs- und des Erbrechts tätig.

Pressekontakt:

KSR Kanzlei Siegfried Reulein
Frau Ina Reulein
Pirckheimerstr. 33
90408 Nürnberg

fon ..: 0911/760 731 10

Corbie GmbH – Der Versicherungsbroker aus der Region Winterthur mit neuen Ansätzen

Die Corbié GmbH wurde im Jahr 2007 gegründet und beschäftigt sich mit Finanzfragen rund um Immobilien, Treuhand und Versicherungen. Die Corbié GmbH ist der FINMA unterstellt.

BildDie Corbie GmbH wurde 2007 im Herzen von Winterthur gegründet und steht für neue Wege in der Versicherungsbranche. Die Corbie GmbH wird durch die Schweizer Finanzmarktaufsicht kontrolliert und reguliert.

Als unabhängige Versicherungsbrokeragentur erstellen wir in Ihrem Auftrag, Versicherungsmarktvergleiche und setzten uns mit den Versicherungsgesellschaften für Sie auseinander. So erhalten Sie eine individuelle Versicherungslösung und zugleich Kosten optimierte Versicherungsprämien. Nutzen Sie die online Kontaktmöglichkeit auf Corbie.ch

Wer optimal versichert sein will, muss sich mit vielen Fragen herumschlagen und unzählige Angebote vergleichen. Schnell vergehen dabei viele wertvolle Stunden der Freizeit, und am Schluss bleibt immer noch die Ungewissheit, wirklich das richtige Produkt gewählt zu haben.

Es geht auch anders! Nutzen Sie unseren Versicherungsvergleich- Service und lassen Sie sich in allen Versicherungsfragen unverbindlich aber kompetent von uns beraten. Wir analysieren Ihre Bedürfnisse, stellen Ihnen anhand der Informationen gewonnenen ausgewogene Versicherungspakete zusammen und informieren Sie genauestens über die einzelnen Bausteine.

So können Sie von besseren Leistungen bei tieferen Prämien profitieren. Ob und welche Versicherungen Sie letztendlich abschliessen, ist alleine Ihnen überlassen.

Weil wir von den einzelnen Versicherungsgesellschaften entschädigt werden, sind unsere Beratungen für Sie kostenlos und unverbindlich. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Ihre Autoversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratversicherung, Privathaftpflichtversicherung oder Lebensversicherung handelt. Verpflichtet sind wir ausschliesslich gegenüber Ihnen als unser Kunde.

Ihre Sicherheit – unsere Verantwortung

Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihre nächste Offerte online auf Corbie.ch an.

Über:

Corbie GmbH
Herr Mazlum Ulucesme
Büelrainstrasse 15a
8400 Winterthur
Schweiz

fon ..: 0522028825
web ..: http://corbie.ch
email : ulucesme@corbie.ch

Pressekontakt:

Corbie GmbH
Herr Mazlum Ulucesme
Büelrainstrasse 15a
8400 Winterthur

fon ..: 0522028825
web ..: http://corbie.ch
email : ulucesme@corbie.ch

Hermann Schrögenauer neuer Vertriebsvorstand der LV 1871 Unternehmensgruppe

Hermann Schrögenauer (47) wird neuer Vertriebsvorstand der LV 1871 Unternehmensgruppe. Er übernimmt die Aufgabe zum 1. Oktober 2017.

Hermann Schrögenauer war seit Juli 2013 als Vertriebsvorstand Leben bei der Zurich Deutscher Herold Lebensversicherungs AG unter anderem für den Maklervertrieb verantwortlich. Nach dem Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften in Linz hat der gebürtige Österreicher seine Laufbahn in der Versicherungsbranche im Jahr 1997 begonnen. Seitdem hatte er zahlreiche verantwortliche Positionen bei der Uniqa Versicherung und bei der Skandia in Österreich und ab 2009 in Deutschland inne.

Kenner des Maklermarkts mit Sinn für Digitalisierung

“Wir freuen uns, dass wir mit Hermann Schrögenauer einen ausgewiesenen Kenner des Maklermarktes gewonnen haben, der auch umfassendes Know-how in der Digitalisierung hat”, erklärt LV 1871 Vorstandssprecher Wolfgang Reichel. Hermann Schrögenauer verfügt außerdem über eine hohe Expertise bei biometrischen und fondsgebundenen Vorsorgelösungen.

Dreiköpfiges Vorstandsteam

Hermann Schrögenauer wird seine Aufgabe als Vertriebsvorstand bei der LV 1871 und deren Tochterunternehmen Delta Direkt Lebensversicherung AG und TRIAS Versicherung AG zum 1. Oktober 2017 antreten. Er wird dem Vorstand gemeinsam mit Wolfgang Reichel und Dr. Klaus Math angehören. Wolfgang Reichel hatte das Ressort Vertrieb zuletzt kommissarisch geleitet.

Über die LV 1871

Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit verpflichtet sich die LV 1871 in hohem Maße den Interessen ihrer Kunden, die von unabhängigen Versicherungsvermittlern beraten werden.

Über:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

fon ..: 089-55167-0
web ..: http://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München

fon ..: 089-55167-0
web ..: http://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de