JET-Group übernimmt BRAMO Glass og Klima AS

JET-Group jetzt auch in Norwegen

Lierskogen/ Hüllhorst (d-pr): Mit Wirkung zum 19. Februar hat die europaweit tätige JET-Group (Hüllhorst, Ostwestfalen) 100 Prozent der Anteile am Unternehmen BRAMO Glass og Klima AS (Lierskogen, Norwegen) übernommen. BRAMO ist eines der größten Unternehmen im Bereich Brandschutz und RWA auf dem norwegischen Markt. Bisher war das 2002 gegründete Unternehmen im Privatbesitz. Die drei Firmengründer Espen Bratlie, Roar Fossbekk und Geir Moen werden sich auch weiterhin im Unternehmen engagieren. „Wir sind begeistert über die technische Kompetenz von BRAMO“, betont Geert Kessels, Geschäftsführer der JET-Group. Die Übernahme folgt der Wachstumsstrategie von JET auf den nordischen Märkten. „Gemeinsam mit JET-DOMEX in Dänemark sollten wir uns exzellent in Skandinavien entwickeln können“, so Kessels weiter. Die JET-Group wird ihr umfangreiches Sortiment an Tageslicht- und RWA-Produkten in das Unternehmen einbringen. BRAMO im Gegenzug bereichert die JET-Group um ein umfangreiches Wartungs- und Servicekonzept, welches nicht nur für Skandinavien sondern darüber hinaus für ganz Europa als zukunftsträchtig gilt. „Wir sind überzeugt, dass BRAMO mit diesem Schritt seine Position in Norwegen ausbauen und verstärken kann. Künftig können wir unseren Kunden noch mehr Qualität und Service liefern“, erklärt BRAMO-Geschäftsführerin Tone Hartmann.

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

Hintergrund
Die „JET-Gruppe“ mit Hauptsitz in Hüllhorst (Ostwestfalen, Deutschland) ist ein europaweit führender Anbieter von Tageslicht-Lösungen, Lüftungsprodukten sowie Rauch- und Wärmeabzugs-Systemen (RWA). Zu den Hauptprodukten zählen dabei insbesondere Lichtkuppeln und Lichtbänder, die schwerpunktmäßig im Industrie-, Gewerbe- und Kommunalbau eingesetzt werden. In vielen europäischen Ländern werden zunehmend auch die Flachdächer von Büro-, Verwaltungs- und Wohnungsbauten mit Qualitäts-Produkten aus Glas von JET ausgestattet. Derzeit arbeiten rund 500 Beschäftigte für die deutsche JET-Gruppe – an insgesamt fünf Standorten im Bundesgebiet. Hinzu kommen Niederlassungen in Polen („JET Grupa Polska Sp. z o. o.“), Dänemark („JET Domex A/S“), den Niederlanden („JET BIK Projecten B.V.“ und „JET BIK Producten B.V.“), Großbritannien („JET COX Ltd.“), Österreich („JET Gruppe Austria GmbH i.G.“), der Schweiz („JET Tageslichttechnik AG“) sowie seit neuestem in Norwegen („BRAMO Glass og Klima AS“). Die internationale JET-Group beschäftigt knapp 700 Mitarbeiter und erzielt einen jährlichen Umsatz von mehr als 140 Millionen Euro.

Über:

dako pr corporate communications, Agentur für Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Frau Iris Zahalka
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen
Deutschland

fon ..: 0214/206910
web ..: http://www.dako-pr.de
email : i.zahalka@dako-pr.de

Pressekontakt:

dako pr corporate communications, Agentur für Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Frau Iris Zahalka
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 0214/206910
web ..: http://www.dako-pr.de
email : i.zahalka@dako-pr.de

In der Schule stets den Durchblick

JET-Gruppe bietet passende Tageslichtelemente für den Kommunalbau

BildGuter Durchblick und ausreichend Frischluft: Mit einer großen Auswahl an Tageslichtelementen schafft die JET-Gruppe (Hüllhorst) ideale Rahmenbedingungen für eine möglichst erfolgreiche Schullaufbahn.

Gerade im pädagogischen Umfeld wie dem Schul- oder Kitabau erzeugen gute Ausleuchtung und viel frische Luft eine gesunde Lernatmosphäre und fördern damit die Konzentration wesentlich. Aufgrund ihres günstigen Lichteintrages sind Tageslichtelemente für das Flachdach hier besonders gut geeignet. Je nach Einsatzbereich werden jedoch ganz unterschiedliche Anforderungen an diese Bauelemente gestellt.

Licht, Luft und Schatten

Ein für Aufenthaltsräume – beispielsweise in Schulen oder Kindertagesstätten – besonders geeignetes Element ist die vielseitige „JET-LICHTKUPPEL-GLAS“ aus der „JET-AMBIENTE“-Reihe. Diese bietet Isolierglastechnik und Lichtkuppel in einem und eignet sich besonders für den Einsatz im Kommunal- und Wohnbau. Um der Gestaltungsfreiheit mehr Raum zu geben, bietet die JET-Gruppe diese energieeffiziente Lichtkuppel nun auch in runder Form an. Mit zwei unterschiedlichen Verglasungsvarianten in Kombination mit Zweifach-Isolierglas und Polymethylacrylat (PMMA) erreicht die Verglasung insgesamt einen Ug-Wert von bis zu 0,77 W/(m²K) und ist damit den Anforderungen der Energie-Einsparverordnung (EnEV) 2014 auch in der verschärften Stufe von 2016 problemlos gewachsen. Neben einer klaren Ausführung für vollen Durchblick ist auch eine opale Variante für ein blendfreies Umfeld verfügbar. Zwei wesentliche Vorteile sind zudem mit dieser Konstruktion verbunden: Zum einen die Durchsturzsicherheit durch Ausstattung der Isolierglaseinheit mit Verbund-Sicherheitsglas (VSG), zum anderen fällt durch Einsatz einer gewölbten Lichtkuppelschale nur ein geringer Pflegeaufwand an.

Gerade in Aufenthaltsräumen ist neben dem Tageslichteintrag auch die Möglichkeit der Lüftung und Verschattung von großer Bedeutung. Um ein übermäßiges Aufheizen der Räume im Sommer zu verhindern und eine ausreichende Frischluftzufuhr zu garantieren, bietet die JET-Gruppe das Bediensortiment „JET-SMARTCONTROL“ an. Die intelligente Steuerungslösung eignet sich für Lüftungs- und Verschattungselemente der designorientierten AMBIENTE-Reihe. „Die verschiedenen Varianten des SMARTCONTROL-Sortimentes sind für die Umsetzung sowohl einfacher als auch komplexer Lüftungs- und Verschattungskonzepte geeignet“, erklärt Diplom-Ingenieur Bert Barkhausen von der JET-Gruppe. Besonders nützlich im Kommunalbau: Die automatische Steuerung kann individuell programmiert werden. So wird zum Beispiel eine automatische Verschattung sowie Lüftung bei erhöhter Raumtemperatur möglich. Auch bei erhöhter Luftfeuchte oder erhöhtem CO2-Gehalt ist eine automatische Belüftung mit SMARTCONTROL realisierbar. In der Steuerzentrale integrierte oder per Kabel beziehungsweise Funk verbundene Sensoren erfassen die Umgebungsparameter zwecks Auswertung und Steuerung der elektromotorischen Antriebe des jeweiligen Lüftungselementes. Die für die individuelle Programmierung und Steuerung verfügbaren Systeme orientieren sich an der Komplexität der Räume beziehungsweise der Anzahl der Funktionselemente. Da beispielsweise bei einer Funkverbindung zwischen Sensoren und Bedieneinheit das Verlegen von Leitungskabeln im Gebäude entfallen kann, ist das System auch ideal zum Nachrüsten geeignet. Zudem können noch weitere Komponenten – wie beispielsweise Fassadenfenster oder Verschattungselemente – in die Steuerung integriert werden.

Für besondere Anforderungen gerüstet

Mit dem Verglasungssystem „JET-BA5/6 PH“ bietet die JET-Gruppe eine energetisch hochwertige und flexibel einsetzbare Konstruktion für Projektbauten – wie Schulen, Bibliotheken, Verwaltungsbauten, Versammlungsstätten oder Einkaufszentren – an. Mit dem Prädikat „Zertifizierte Passivhaus Komponente“ des renommierten Darmstädter Passivhaus Instituts ausgezeichnet, erreicht das primär als Schrägdachkonstruktion berechnete System einen Ucwi-Wert von 0,82 W/(m2K). Profile in unterschiedlichen Bautiefen, optionale Lüftungsöffnungen sowie Rauch- und Wärmeabzugskomponenten bieten zudem zahlreiche Variationsmöglichkeiten.

Dachkonstruktionen aus Glas ermöglichen individuelle, kreative und maßgeschneiderte Lösungen, bei denen auch gute bauphysikalische Eigenschaften gefragt sind. „Das Verglasungssystem BA5/6 PH eignet sich für Konstruktionen, die einzigartig und zugleich energieeffizient sind“, erklärt Barkhausen. So ist es beispielsweise auch problemlos möglich besondere Glasdächer für Foyers oder Pausenhallen mit dem System zu realisieren.

Sicherheit ist unerlässlich

Bei Funktionsgebäuden wie Sporthallen ist dagegen beispielsweise die Ballwurfsicherheit von Elementen ein entscheidendes Kriterium. Hier bietet die JET-Gruppe die vielseitige Tageslichtkomponente „GRILLODUR“ an. Diese verbindet die Faktoren blend- und schlagschattenfreies Tageslicht, gute Wärmedämmung und Schallschutz. Das System besteht aus einer selbsttragenden Aluminiumkonstruktion und beidseitig aufgebrachten, transluzenten Fiberglasplatten (GF-UP). GRILLODUR bietet den Vorteil eines wirksamen Sicht- und Sonnenschutzes von außen, so dass einerseits die nötige Privatsphäre erhalten bleibt und andererseits der sommerliche Wärmeschutz gewährleistet ist. Zudem weist es eine große mechanische Belastbarkeit auf und ist – ausgeführt als Lichtband – permanent durchsturzsicher. Bei zusätzlicher Nutzung ergänzender Funktionen, wie einer natürlichen Lüftung oder einer RWA-Anlage, kann die Durchsturzsicherheit auch bei geöffneten Elementen mithilfe sogenannter Durchsturzgitter gewährleistet werden.

„Gerade bei Flachdachbauten, deren Dach einen nahezu gewohnten Untergrund zum Gehen bietet, ist ein passendes Sicherheitskonzept unerlässlich“, so Barkhausen. „Hier müssen natürlich auch nicht begehbare Tageslichtelemente – wie Lichtplatten, Lichtkuppeln und Lichtbänder – in die Planung einbezogen werden.“ Gefordert wird dies im Kontext der Instandhaltung baulicher Anlagen durch die DIN 4426, die entsprechende sicherheitstechnische Anforderungen an Arbeitsplätze und Verkehrswege formuliert. Diese werden durch die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR A2.1) konkretisiert, welche eine definierte Rangfolge von Schutzmaßnahmen gegen Absturz beschreiben: die Absturzsicherung, die Auffangeinrichtung und die persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA). Für jede dieser Sicherheitsklassen bietet die JET-Gruppe passende Sicherheitskonzepte.

Weitere Informationen zu den Tageslicht-Lösungen der JET-Gruppe erhalten interessierte Gebäudebetreiber, Architekten und Dachprofis direkt beim Unternehmen in Hüllhorst: bestellbar per Telefon (05744-5030) oder per E-Mail (info@jet-gruppe.de).

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

Über:

JET-Gruppe
Herr Bert Barkhausen
Weidehorst 28
32609 Hüllhorst
Deutschland

fon ..: 0 57 44 – 503-203
web ..: http://www.jet-gruppe.de
email : bbarkhausen@jet-gruppe.de

Die „JET-Gruppe“ mit Hauptsitz in Hüllhorst (Ostwestfalen) ist ein europaweit führender Anbieter von Tageslicht-Lösungen sowie Rauch- und Wärmeabzugs-Systemen (RWA). Zu den Hauptprodukten zählen dabei insbesondere Lichtkuppeln und Lichtbänder, die schwerpunktmäßig im Industrie-, Gewerbe- und Kommunalbau eingesetzt werden. Europaweit werden zunehmend auch die Flachdächer von Büro-, Verwaltungs- und Wohnungsbauten mit Qualitäts-Produkten aus Glas von JET ausgestattet. Derzeit arbeiten rund 500 Beschäftigte für die deutsche JET-Gruppe – an insgesamt fünf Standorten im Bundesgebiet. Hinzu kommen Niederlassungen in Polen („JET Grupa Polska“), Dänemark („Multi-Lite A/S“), den Niederlanden („JET BIK Projecten B.V.“ und „JET BIK Producten B.V.“), Großbritannien („JET COX Ltd.“) sowie der Schweiz („JET Tageslichttechnik AG“). Die internationale JET-Group beschäftigt rund 650 Mitarbeiter.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Iris Zahalka
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14 – 20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : i.zahalka@dako-pr.de

JET-Gruppe mit neuem CEO

Ralf Dahmer übernimmt Unternehmensleitung der JET-Gruppe

BildHüllhorst (d-pr): Mit Wirkung zum 1. April hat Ralf Dahmer (49) die Leitung der europaweit tätigen JET-Gruppe (Hüllhorst) übernommen. Er folgt damit auf Eric Pans, der das Unternehmen in den letzten zehn Monaten als Interim-CEO leitete. Dahmer verfügt über mehrjährige Erfahrung im internationalen Vertrieb für den Bereich Gebäudetechnik und war bereits an der Geschäftsführung verschiedener Unternehmen beteiligt. In seiner neuen Rolle will er die erfolgreiche Expansionsstrategie der JET-Gruppe weiter etablieren. Auch die Produktentwicklung sowie die Internationalisierung und Digitalisierung des Unternehmens sollen künftig noch stärker gefördert werden. „Die JET-Gruppe verfügt über ausgezeichnetes Potential für eine zukunftsorientierte Entwicklung. Möglich machen das motivierte Mitarbeiter, innovative Produkte und breit gefächerte Dienstleistungen“, betont Dahmer. „Daher freue ich mich sehr, diese Aufgabe anzugehen.“ Laut eigener Aussage setzt Dahmer sich zum Ziel, die Unternehmensgruppe weiter wachsen zu lassen und deren Präsenz in Europa noch zu vergrößern. Die Marktführerschaft bei Tageslicht- und Lüftungsprodukten soll dabei ausgebaut werden. Zusammen mit dem eingespielten Management-Team der JET-Gruppe will er diesen Plan schnellstmöglich in die Tat umsetzen.

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

Über:

JET-Gruppe
Herr Bert Barkhausen
Weidehorst 28
32609 Hüllhorst
Deutschland

fon ..: 0 57 44 – 503-203
web ..: http://www.jet-gruppe.de
email : bbarkhausen@jet-gruppe.de

Die „JET-Gruppe“ mit Hauptsitz in Hüllhorst (Ostwestfalen, Deutschland) ist als Anbieter von Tageslichtlösungen, Lüftungsprodukten sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) in Europa führend. Die Produktpalette umfasst insbesondere Lichtkuppeln und Lichtbänder, die größtenteils im Industriebau sowie in kommunalen Bauprojekten eingesetzt werden. In vielen europäischen Ländern werden die Flachdächer von Büro-, Verwaltungs- und Wohngebäuden bereits mit hochwertigen Tageslichtlösungen von JET ausgestattet. Das Unternehmen operiert in Deutschland von fünf Standorten aus und verfügt über Niederlassungen in Polen („JET Grupa Polska Sp. z o. o.“), Dänemark („JET Domex A/S“), Norwegen („JET Bramo AS“), den Niederlanden („JET BIK Projecten B.V.“ und „JET BIK Producten B.V.“), dem Vereinigten Königreich („JET COX Ltd.“, „Xtralite Rooflights Ltd.“), Österreich („JET Gruppe Austria GmbH“) und der Schweiz („JET Tageslichttechnik AG“). Die internationale JET-Group beschäftigt rund 750 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 150 Millionen Euro.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Iris Zahalka
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14 – 20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : i.zahalka@dako-pr.de

Integrierter Lebensretter

Für Kommunal- und Wohnbau: JET-Lichtkuppel-Glas jetzt auch mit RWA-Funktion

BildDie erfolgreiche „JET-Lichtkuppel-Glas“ ist ab sofort auch als geometrischer Rauch-Wärmeabzug (RWA) erhältlich. „Nicht nur wegen der guten energetischen Eigenschaften eignet sich dieses Element vor allem für den Kommunal- und Wohnbau – auch die Schalldämmeigenschaften und die gute Selbstreinigung bieten hier besondere Vorzüge“, erklärt Dipl.-Ing. Bert Barkhausen von der JET-Gruppe. Doch gerade dort, wo sich Personen aufhalten, hat die Ableitung gefährlicher Rauchgase im Brandfall eine besonders hohe Bedeutung. Daher kann die JET-Lichtkuppel-Glas jetzt auch optional mit einer RWA-Funktion für geometrischen Rauchabzug ausgestattet werden – bestehend aus einem profilintegriertem 24-Volt-DC Kettenschubantrieb mit 500 Millimetern Hub. Im Brandfall gewährt sie damit raucharme Rettungswege und kann so lebensrettend sein.

Bei einem Haus- oder Wohnungsbrand sind es häufig nicht die Flammen, sondern bereits die entstehenden toxischen Rauchgase, welche die größte Gefahr für Leib und Leben bergen. Zudem beeinträchtigt der Rauch schnell die Sicht und kann so eine rechtzeitige Rettung von eingeschlossenen Personen verzögern oder gar verhindern. Gerade in Gebäuden in denen sich vermehrt Menschen aufhalten – beispielsweise in Kommunalbauten wie Schulen oder Bibliotheken, aber auch in Wohngebäuden mit Treppenhäusern, die als Fluchtweg dienen – ist daher ein durchdachtes Brandschutzkonzept unerlässlich. Hierzu zählt auch der gezielte Einsatz von natürlichen Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA-Anlagen). Zu diesem Zwecke bietet die JET-Gruppe (Hüllhorst) ihre erfolgreiche „JET-Lichtkuppel-Glas“ nun auch mit RWA-Funktion an – speziell für Kommunal- und Wohnbauten.

Allzeit freie Sicht

Die Ausführung JET-Lichtkuppel-Glas-24V beinhaltet – wie der Name bereits verrät – einen 24 Volt-DC Kettenschubantrieb mit 500 Millimetern Hub. Dieser ist profilintegriert – also nicht sichtbar – was zudem auch für die Kabelführung gilt. Ohne optisch störende Komponenten werden damit auch gestalterische Aspekte bedient. Neben den konzentrationsfördernden Aspekten wie Licht und Luft sorgt das Tageslichtelement damit nun auch für raucharme Rettungswege im Brandfall. Dies erfolgt entweder physikalisch durch die natürliche Thermik im Raum oder aber per Druck-Luftspülung. „Da sich die JET-Lichtkuppel-Glas mit ihren guten energetischen Eigenschaften vor allem für wohnähnliche Bauten eignet“, so Dipl.-Ing. Bert Barkhausen von der JET-Gruppe, „war es uns besonders wichtig auch die zusätzliche RWA-Funktion zu integrieren. Denn gerade da wo nicht nur Sachwerte sondern auch Menschenleben in Gefahr sind, sollte an der Sicherheit nicht gespart werden.“ Die JET-Lichtkuppel-Glas stellt in der entsprechenden Ausführung eine geometrische Rauch- und Wärmeabzugsfläche von einem Quadratmeter (Ageo) sicher. Kombiniert mit der entsprechenden 24 Volt-RWA-Zentrale dient sie so beispielsweise der Entrauchung von Treppenhäusern gemäß der jeweiligen Landesbauordnung (LBO).

Dank schallabsorbierender Verglasung gewährleistet das Tageslichtelement zudem ruhigen Wohnkomfort. Zwei unterschiedliche Verglasungsvarianten als Kombination von Zweifach-Isolierglas (Verbundsicherheitsglas) und Polymethylacrylat (PMMA) erreichen insgesamt Ug-Werte von bis zu 0,77 W/(m²K). Die vollständig thermisch getrennte Konstruktion lässt sich dabei ideal mit wärmegedämmten Aufsetzkränzen – wie dem JET-ISO-THERM-AK – kombinieren. Mit einem Gesamt-U-Wert von 0,87 W/(m²K) gemäß EN 1873 ist die Konstruktion auch den Anforderungen der aktuellen EnEV problemlos gewachsen.

Komfortable Zusatzfunktionen

Die RWA-Funktion ist jedoch nicht der einzige Pluspunkt der JET-Lichtkuppel-Glas-24V: Verbunden mit dem Steuerungs-system JET-SMARTCONTROL-AIR-24V kann zudem eine automatische Lüftungssteuerung realisiert werden. Diese Steuerungsautomatik ist individuell programmierbar und richtet sich nach den vor Ort herrschenden Parametern Wind und Regen sowie der Innen- und Außentemperatur. Auf diese Weise vereint die JET-LICHTKUPPEL-GLAS die drei Funktionen Licht, Luft und RWA. Damit schafft sie optimale Voraussetzungen für ein sicheres und gesundes Arbeits- und Lebensumfeld.

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

Über:

JET-Gruppe
Herr Bert Barkhausen
Weidehorst 28
32609 Hüllhorst
Deutschland

fon ..: 0 57 44 – 503-203
web ..: http://www.jet-gruppe.de
email : bbarkhausen@jet-gruppe.de

Die „JET-Group“ mit Firmensitz in Hüllhorst (Ostwestfalen, Deutschland) ist als Anbieter von Tageslichtlösungen, Lüftungsprodukten sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) in Europa führend. Die Hauptprodukte umfassen insbesondere Lichtkuppeln und Lichtbänder, die größtenteils im Industriebau sowie in kommunalen Bauprojekten eingesetzt werden. In vielen europäischen Ländern werden die Flachdächer von Büro-, Verwaltungs- und Wohngebäuden bereits mit hochwertigen Tageslichtlösungen von JET ausgestattet. Das Unternehmen operiert in Deutschland von fünf Standorten aus und verfügt über Niederlassungen in Polen („JET Grupa Polska Sp. z o. o.“), Dänemark („JET Domex A/S“), Norwegen („JET Bramo AS“), den Niederlanden („JET BIK Projecten B.V.“ und „JET BIK Producten B.V.“), dem Vereinigten Königreich („JET COX Ltd.“, „Xtralite Rooflights Ltd.“), Österreich („JET Gruppe Austria GmbH“) und der Schweiz („JET Tageslichttechnik AG“). Die internationale JET-Group beschäftigt rund 700 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 150 Millionen Euro.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Iris Zahalka
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14 – 20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : i.zahalka@dako-pr.de

JET-Group übernimmt Domex Ovenlys

Dänemark: Winther Holding veräußert Domex Ovenlys A/S an die JET-Group

Akquisition im nordischen Markt für Tageslicht-Lösungen, Lüftungsprodukte sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen: Mit Wirkung zum 21. Mai hat die europaweit tätige JET-Group (Hüllhorst, Ostwestfalen) 100 Prozent der Anteile am Unternehmen Domex Ovenlys (Kongerslev, Dänemark) übernommen. Bisher gehörte das 2003 gegründete Unternehmen zur ebenfalls in Kongerslev ansässigen Winther Holding. Die Übernahme folgt der Wachstumsstrategie von JET auf den nordischen Märkten und soll den Kunden einen optimierten Service sowie eine breitere Produktauswahl bieten.

Bereits im Jahr 2012 verschaffte sich die JET-Group durch den Kauf des dänischen Unternehmens Multi-Lite (Ringsted) Zugang zu den nordischen Märkten. Seitdem werden über den dänischen Süden alle wesentlichen JET-Produkte in ganz Skandinavien vertrieben – wie zum Beispiel Lichtkuppeln und Lichtbänder, Lüftungsprodukte sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA). Diese werden überwiegend im Industrie-, Gewerbe- und Kommunalbau eingesetzt.

Mit der jetzigen Übernahme des Unternehmens Domex Ovenlys (Kongerslev) im Norden Dänemarks verbessert sich die Marktposition der JET-Group noch weiter. „Gemeinsam können Domex Ovenlys und Multi-Lite die Kundenwünsche vor Ort noch besser und schneller erfüllen“, erklärt Geert Kessels, Geschäftsführer der JET-Group. „So planen wir mit diesen beiden Firmen ein integriertes, kundenorientiertes Unternehmen in Dänemark aufzustellen, das auf Tageslichtprodukte mit RWA und natürlicher Lüftung spezialisiert ist. Die heutigen Vertriebs- und Distributionszentren von Domex in Kongerslev sowie Multi-Lite in Ringsted bieten dafür aufgrund ihrer geografischen Lage eine exzellente Ausgangsposition.“ Ole Mølgaard, Aufsichtsratsvorsitzender der Winther Holding A/S, ergänzt: „Wir sind sehr zufrieden, dass Domex nun zu einem großen Unternehmen wie der JET-Group gehört. Mit diesem neuen Eigentümer kann sich Domex gemeinsam mit Multi-Lite weiter entwickeln.“

Der bisherige Direktor von Domex Ovenlys, Henrik Lauridsen, wird dabei künftig die gemeinsamen Aktivitäten von Multi-Lite und Domex Ovenlys von Kongerslev aus leiten. „Wir freuen uns, dass mit der JET-Group einer der führenden europäischen Hersteller unser Unternehmen übernommen hat. Mit ihrer Erfahrung und ihren Fähigkeiten eröffnet uns die JET-Group ganz neue Möglichkeiten auf den nordischen Märkten“, sagt Henrik Lauridsen. Im laufenden Jahr 2014 werden die Geschäfte von Multi-Lite und Domex wie bisher fortgeführt. „Die weitere Planung und alle relevanten Details zu den kommenden Änderungen ab 2015 werden wir unseren Kunden und anderen Partnern rechtzeitig mitteilen“, erklärt Lauridsen.

Die vollständige Pressemitteilung inklusive Bilder ist abrufbar unter: dako pr

Über:

JET-Gruppe
Herr Bert Barkhausen
Weidehorst 28
32609 Hüllhorst
Deutschland

fon ..: 0 57 44 – 503-203
web ..: http://www.jet-gruppe.de
email : bbarkhausen@jet-gruppe.de

Die ,,JET-Group“ mit Hauptsitz in Hüllhorst (Ostwestfalen) ist ein europaweit führender Anbieter von Tageslicht-Lösungen, Lüftungsprodukte sowie Rauch- und Wärmeabzugs-Systemen (RWA). Zu den Hauptprodukten zählen dabei insbesondere Lichtkuppeln und Lichtbänder, die schwerpunktmäßig im Industrie-, Gewerbe- und Kommunalbau eingesetzt werden. In vielen europäischen Ländern werden zunehmend auch die Flachdächer von Büro-, Verwaltungs- und Wohnungsbauten mit Qualitäts-Produkten aus Glas von JET ausgestattet. Derzeit arbeiten rund 500 Beschäftigte für die deutsche JET-Gruppe – an insgesamt fünf Standorten im Bundesgebiet. Hinzu kommen Niederlassungen in Polen („JET Grupa Polska Sp. z o. o.“), Dänemark („Multi-Lite A/S“ und „Domex Ovenlys A/S“), den Niederlanden (,,JET BIK Projecten B.V.“ und ,,JET BIK Producten B.V.“), Großbritannien (,,JET COX Ltd.“) sowie der Schweiz („JET Tageslichttechnik AG“). Die internationale JET-Group beschäftigt knapp 700 Mitarbeiter und erzielt einen jährlichen Umsatz von mehr als 140 Millionen Euro.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Heike Malinowski
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14 – 20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : h.malinowski@dako-pr.de