Rock Tech Lithium beruft Markus Brügmann als neuen CEO

Kompetenz im Management vergrößert

10. Januar 2022, Vancouver. Beim deutsch-kanadischen Unternehmen Rock Tech Lithium wird Markus Brügmann zum 10. Januar 2022 den Posten des Chief Executive Officers (CEO) übernehmen.

Brügmann hat zuvor jahrelang bei großen internationalen Konzernen wie Mitsubishi Power und ABB gearbeitet und dort globale Geschäftseinheiten aufgebaut und geführt. Er bringt Erfahrungen aus dem Anlagenbau, Erneuerbare Energien, Batterieanwendungen und Wasserstoff mit ins Unternehmen.

Bei Rock Tech Lithium soll er nun als CEO maßgeblich den geplanten Bau der Lithiumhydroxid-Konverter in Europa und Kanada umsetzen, die Recycling- und Nachhaltigkeitsstrategien erweitern und vorantreiben sowie die Erschließung des Lithium-Vorkommens im kanadischen Ontario steuern.

Der erste europäische Lithiumhydroxid-Konverter soll im brandenburgischen Guben errichtet werden. Das geplante Investitionsvolumen beläuft sich auf 470 Millionen Euro. Brügmann folgt auf Dirk Harbecke, der die CEO-Position im April vorübergehend zusätzlich zu seinem Posten als Chairman eingenommen hatte und sich jetzt wieder vollständig auf seine Aufgaben als Executive Chairman konzentriert.

Sowohl bei der Förderung des Lithiums in Kanada als auch bei der Weiterverarbeitung zu Lithiumhydroxid in Deutschland wird Rock Tech Lithium nachhaltige Konzepte unter anderem mit Einbindung von Erneuerbaren Energien umsetzen. Dazu hat das Unternehmen zusammen mit dem Deutschen Lithium-Institut eine Zero-Waste-Strategie entwickelt.

Brügmann ist bei Rock Tech Lithium bereits seit Anfang November 2021 als Head of Operations und Berater des Chairmans tätig. Zu seiner Ernennung zum CEO meinte Dirk Harbecke, Chairman bei Rock Tech Lithium: Ich freue mich riesig darauf, zusammen mit Markus die Umsetzung unserer Strategie weiter zu beschleunigen und unser Unternehmen in den Zukunftsbereichen Nachhaltigkeit und Recycling zu positionieren. Mit seiner umfangreichen Erfahrung aus großen Industriekonzernen bringt er genau das Know-how und die Kontakte mit, die wir jetzt bei Rock Tech Lithium zur Erzielung der nächsten Meilensteine benötigten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Wolfgang Böhm
Investors und Public Relations
Telefon: +49 30 44 33 61 33
Mobil: +49 172 87 47 617
Email: wboehm.ext@rocktechlithium.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC
Kanada

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Pressekontakt:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Zeiten ändern sich, mit ihnen die CO2-Ziele

Seit 2019 hat sich einiges getan. Rund um den Globus wird an ehrgeizigen CO2-Zielen gearbeitet.

Die Zeit drängt, es gilt auf saubere Energie umzustellen. Um eine CO2-Verringerung zu erreichen, muss auf erneuerbare Energie umgestellt werden. Eine Schlüsseltechnologie, um saubere stabile Energien nutzen zu können, ist die Energiespeicherung. Erneuerbare Stromerzeugung ist nicht immer stabil, Wind und Sonne lassen sich nicht ein- und ausschalten, auch gibt es immer wieder Engpässe in den Stromnetzen. Daher ist die Energiespeicherung so bedeutsam.

Und in den Bereich der Energiespeicherung mit Batterien wird daher auch kräftig investiert. Die Zahl der Länder, die auf Netto-Null ihre Ziele ausrichten, wächst beständig an, allen voran China. Allgemein werden günstige Strategien und Preismechanismen zur Unterstützung der Entwicklung von Energiespeichern erwartet. Damit wird auch die Rentabilität der Energiespeicherung verbessert. Dies alles hat Auswirkungen auf die Beteiligten entlang der Lieferkette. Im Jahr 2020 machten weltweit Energiespeicher nur drei Prozent der globalen Stromkapazität aus. Prognosen sehen für das Jahr 2030 bereits ein Volumen von 13 Prozent voraus. Mit dem Zauberwort Energiespeicherung sind Rohstoffe wie Lithium oder etwa Kobalt eng verbunden.

Nicht nur die Hersteller von Energiespeichersystemen, Batteriezellen und -materialien, sondern auch die Gesellschaften, die die nötigen Rohstoffe liefern können, beziehungsweise in ihren Projekten besitzen, profitieren. Dazu gehört ION Energy – https://www.youtube.com/watch?v=FpvLzzNsJ1A&t=174s – mit zwei großen Lithium-Projekten in der Mongolei (rund 100.000 Hektar Land).

In Argentinien befindet sich Millennial Lithium – https://www.youtube.com/watch?v=oB4GQGJQ_XM&t=26s – mit seinen Lithium-Projekten. Das Unternehmen wird gerade übernommen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Millennial Lithium (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/millennial-lithium-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Im Rückspiegel: Diese Unternehmen haben uns 2021 bewegt

2021 war für Rohstoffinvestoren ein spannendes Jahr mit großen Herausforderungen und starken Stories. Was bringt das Neue Jahr?

BildHaben Sie schon einmal das Stichwort “Mining” gegoogelt? Ganz oben stehen Anleitungen zum Schürfen von Bitcoin und Links zu “Crypto Mining”. “Mining” im Sinne von Bergbau rangiert auf den hinteren Plätzen. Dabei würde das Thema in Zeiten der Klimakrise ein besseres Ranking verdienen: Denn ohne Metall-Rohstoffe wird es mit der Energiewende nichts werden. Immerhin gibt es etwas Verbindendes zwischen Bitcoin und Metallen. Beide sind nicht beliebig vermehrbar. Das wird uns in einem zunehmend inflationären Umfeld in den kommenden Jahren noch beschäftigen.

Die Explorationsbranche leidet natürlich, wenn sich das spekulative Kapital – mit Ausnahme der Batteriemetalle – andere Ziele sucht. COVID hat ein Übriges getan, um den Explorern das Leben schwer zu machen. In vielen Fällen war es schon schwierig, dass das Management die Projekte überhaupt besuchen konnte. Nicht einmal die Logistik von Bohrkernen lief angesichts von Quarantäneregeln und der Überlastung der Containerhäfen reibungslos. Außerdem leiden die Analyse-Labore unter chronischer Unterbesetzung bzw. Überlastung, was dazu geführt hat, dass in Extremfällen zwischen Bohrung und Ergebnis bis zu fünf Monate lagen. Das ist eine Zumutung für Investoren. Man fragt sich schon, warum diese Branche das nicht besser in den Griff bekommt.

Doch düster ist die Bilanz 2021 nicht. Viele der Unternehmen, die wir bei www.goldinvest.de begleiten, haben sich trotz der genannten Probleme gut bis sehr gut entwickelt. Allerdings spiegelt sich die fundamentale Entwicklung nicht in jedem Fall schon im Aktienkurs – was uns gleich zu FYI Resources bringt.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Im Rückspiegel: Diese Unternehmen haben uns 2021 bewegt

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Revolution im Städteverkehr

Elektrische Flugtaxis sind eine spannende Sache. Sie könnten nicht nur den Städteverkehr, sondern auch die Welt verändern.

In Süddeutschland entwickelt ein Unternehmen elektrische Vertikalstart- und Landeflugzeuge mit mehreren Rotoren. Diese sollen ab 2024 zur kommerziellen Nutzung angeboten werden. Flüge sollen einfach gebucht werden können. Angestrebt ist ein zweisitziges Lufttaxi, eine Drohne für Transporterledigungen und ein Flugtaxi für Reisen zwischen Städten und Vororten. Zukunftsvisionen, die sich wohlgemerkt bereits auf das Jahr 2030 beziehen, gehen davon aus, dass es 2030 vielfältige Möglichkeiten in Zusammenhang mit Flugtaxis geben wird. Vielleicht können mittels einer App auf dem Handy einfach die Transportarten angezeigt werden.

Die Lufttaxi-Anwendungen werden mit Digitalisierung und Elektrifizierung in städtischen Anwendungen einhergehen. Laut Prognosen von Experten wird die Lufttaxibranche so normal sein wie jedes andere Transportvehikel. So könnte ein enormer globaler Markt einstehen. Je mehr Staugefahren es in einer Stadt gibt, desto bedeutender wird der Luftraum werden. Besonders Megastädte mit einer unzureichenden Infrastruktur werden die neuen Dienstleistungen zu schätzen wissen. Ein wichtiger Aspekt bei dieser Entwicklung ist die Nachhaltigkeit, damit Elektrizität statt fossiler Brennstoffe. Nicht nur wiederaufladbare Batterien sind ein Muss, sondern auch eine nachhaltige Produktion der Fluggeräte.

Dies wird nicht nur die Hersteller der Flugtaxis fordern, sondern auch viele Rohstoffe verbrauchen, unter anderem Lithium für die Batterien. Lithium im Boden besitzt etwa ION Energy – https://www.youtube.com/watch?v=BH231HUoUFI – in der Mongolei. Rund 100.000 Hektar groß sind die beiden Lithiumprojekte.

Millennial Lithium – https://www.youtube.com/watch?v=oB4GQGJQ_XM&t=24s – ist mit seinen Lithiumprojekten in Argentinien beheimatet. Verhandlungen bezüglich der Übernahme des Unternehmens sind im Gange und dürften die bereits Investierten erfreuen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Millennial Lithium (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/millennial-lithium-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

FYI Resources: Große Fortschritte und signifikantes Potenzial

Aktuell sehen die Analysten von Independent Investment Research großes Potenzial für FYI Resources. Langfristig liegt dieses sogar noch höher.

BildDie Analysten von Independent Investment Research haben sich die australische HPA-Gesellschaft FYI Resources (WKN A0RDPF / ASX FYI) angesehen und setzen in einem Update angesichts der “großen Fortschritte” des Unternehmens seit dem ersten Bericht der Experten Ende 2020 die Bewertung bei 0,70 AUD pro Aktie an. Längerfristig sieht man aber noch signifikantes Aufwärtspotenzial.

Das entscheidende Ereignis seit Mitte des Jahres die Unterzeichnung einer verbindlichen Vereinbarung mit dem Aluminiumriesen Alcoa (WKN A2ASZ7) zur Entwicklung des HPA-Projekts gewesen, die auf einer vorangegangene Absichtserklärung basierte, die Alcoa für umfassende Prüfungen (Marketingstudien eingeschlossen) und einen erfolgreichen Testlauf in der Pilotanlage von FYI nutzte, so Independent Investment Research.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

FYI Resources: Große Fortschritte und signifikantes Potenzial

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren!

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.

Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

ION Energy: Lithium-Entdeckung mit bis zu 1.502 ppm in der Mongolei!

Schon mit den ersten Bohrungen wird ION Energy auf seinem Lithiumprojekt in der Mongolei fündig!

BildION Energy Limited (TSXV: ION; FRA: 5YB) meldet von seinem Baavhai Uul Lithium Salar Projekt im Südosten der Mongolei eine neue Lithiumentdeckung. Die Geologen haben die neue Entdeckung auf den Namen White Wolf Prospect getauft. Insgesamt wurden 222 Schneckenbohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 1.304,5 Metern niedergebracht. Bis dato wurden nur 12,5 % der Bohrergebnisse geliefert. Das Management wertete die ersten Bohrergebnisse als “sehr ermutigend”, wobei insbesondere die neue Entdeckung auf dem White Wolf Prospect hervorragt.

Bohrloch AU-17 lieferte Ergebnisse von bis zu 1.502 ppm Lithium in Tonen und Evaporiten, wobei das Bohrloch bereits in geringer einer Tiefe von 0,5 bis 3,5 Metern einen Durchschnittswert von 700 ppm Lithium aufwies. Das Bohrloch AU-20 wies in einer Tiefe von 4 m bis 6 m durchschnittlich 650 ppm Lithium auf, wobei die letzte Probe des Bohrlochs 860 ppm Lithium ergab.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

ION Energy: Lithium-Entdeckung mit bis zu 1.502 ppm in der Mongolei!

Jetzt den GOLDINVEST.de-Newsletter abonnieren!

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Ion Energy halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.

Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Ion Energy nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Starker Anstieg der Lithiumnachfrage schon bis 2023

Die Lithiumnachfrage wird in den nächsten Jahren rasant steigen. Ob das Angebot Schritt halten kann sei fraglich, besagt ein neuer Bericht.

BildDie weltweite Nachfrage nach dem Batteriemetall Lithium soll von 305.000 Tonnen Lithiumkarbonatäquivalent (LCE) im vergangenen auf 486.000 Tonnen LCE im laufenden Jahr steigen, berichtet das Department of Industry, Science, Energy and Resources (DISER) der australischen Regierung. 2023 soll das Nachfragevolumen dann bereits 724.000 Tonnen LCE erreichen, da man davon ausgeht, dass der Marktanteil der Elektromobile weiter steigt.

Dieser steile Anstieg zwischen 2021 und 2023 basiere auf dem steigenden Absatz von Elektromobilen, der wiederum von staatlichen Fördermaßnahmen, sinkenden Preisen und einer wachsenden Modellpalette befeuert werde, so DISER.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Starker Anstieg der Lithiumnachfrage schon bis 2023

Jetzt den GOLDINVEST.de-Newsletter abonnieren!

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Portofino: Lithiumprojekt Yergo nach Übernahme von Neo Lithium im Fokus

Die Akquisition der kanadischen Neo Lithium durch die chinesische Zijin Mining hat ein grelles Schlaglicht auf das argentinische Lithiumdreieck geworfen.

BildSeit dem Wochenende wissen wir, dass Zijin Mining (SSE: 601899) mit seinem Gebot von 960 Mio. CAD Cash den Zuschlag für die Übernahme von Neo Lithium (TSXV: NLC) erhalten hat. Spätestens jetzt sollte man sich fragen, was das 3Q-Projekt von Neo Lithium im argentinischen Lithium Dreieck so wertvoll macht und welche anderen Projekte es in der Nähe gibt. Wir kürzen die Suche gerne ab: Nur 15 Kilometer von Neo Lithium entfernt liegt der Aparejos-Salar, der wiederum Teil des 2.932 Hektar großen Yergo-Projekts ist. Der kleine kanadische Explorer Portofino Resources (TSXV: POR; FRA: POTA) hat das Recht, eine 100%ige Beteiligung an dem Yergo-Projekt zu erwerben, das den gesamten Aparejos-Salar umfasst.

Es spricht viel dafür, dass der Aparejos-Salar aufgrund der gleichen klimatischen Bedingungen und seiner lokalen Geologie eine ähnliche geologische Lithium- und Kaliumanreicherung durchlaufen hat wie das Nachbarprojekt von Neo Lithium. Schließlich liegen die Projekte 3Q und Yergo innerhalb derselben vulkanischen Formation. Höchstwahrscheinlich sind die Mineralisierungsprozesse und das Lithiumquellgestein eng miteinander verwandt.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Portofino: Lithiumprojekt Yergo nach Übernahme von Neo Lithium im Fokus

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren!

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Portofino Resources halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Portofino Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

ION Energy: Mongolei bietet unbegrenztes Potenzial für Lithium

Als Lithiumregion dürfte die Mongolei den wenigsten Anleger bekannt sein. Das könnte aber ein Versäumnis sein.

BildLithium ist das neue Öl. So lautet ein schiefer, aber dafür desto eingängigerer Vergleich. Der weltweite Batterie-Boom hat eine nie dagewesene Nachfrage nach dem Treibstoff der Elektrifizierung ausgelöst: Experten zufolge stehen wir erst am Beginn einer dauerhaften Knappheit. Dringend gesucht sind jetzt daher zwei Dinge: neue Lithiumquellen und neue Verfahren. Die Lithium-Salare im produktiven Dreieck zwischen Argentinien, Chile und Bolivien oder die Lithium-Spodumenprojekte in Australien sind bekannt. Hier fließt inzwischen viel Geld und Übernahmen wie jüngst die von NeoLithium. Bisher nur bei den wenigen Investoren auf dem Schirm sind dagegen die neu entdeckten Lithium Salare in der Mongolei. Sie haben obendrein den Vorteil, dass sie quasi vor der Haustür des größten Lithiumverbrauchers der Welt liegen: China. Der kanadische Explorer ION Energy (TSXV: ION; FRA: 5YB) will den Beweis antreten, dass die Lithium Salare in der Mongolei genauso produktiv sein können wie die in Südamerika.

ION Energy ist erst 2020 an die Börse gegangen und gehört zu den First Movern in der Mongolei. Die zugrunde liegende Investment-These lautet: Das Land bietet ein noch unerschlossenes, aber schier unbegrenztes Potenzial für Lithium. Das Management ist u.a. durch seine enge Verbindung zu Steppe Gold (TSX: STGO) seit über einem Jahrzehnt erfolgreich in der Mongolei tätig und verfügt über insgesamt mehr als 100 Jahre Erfahrung im Bergbau und in der Exploration.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

ION Energy: Mongolei bietet unbegrenztes Potenzial für Lithium

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren!

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Ion Energy halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.

Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Ion Energy nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de